1923 / 103 p. 7 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

[146834] Metallwerke Unterweser Aktien- gesellschaft, Friedrih-August-Hütte, Oldenburg. Nachtrag zur Einladung zur ordentlichen Generalversammiung am Donnerstag, den 94. Mai 1923 Vorm. 114 Uhr, in den Geschäftaräumen des Hauses Beer, Sond- heimer & Co., Frankfurt a. M.,, Boen-

heimerlandstraße 29. : n die bereits veröffentlichte Tages- ordnung wird als Punkt 10 aufgenommen: 10. Vergütung an den Auffichtsrat. Seeruos des $ 16 Absay 2 der ungen. edem. den 30. April 1923. Der Aufsichtsrat. Dr. Albert Sondheimer.

[14408] j Mayener Bürger-Verein A.-G. Ordentliche Generalverjammlung am Mittwo<%, den 6. Juni 1923, 7 Ubr, im Gefellschaftslofkal. Tagesordnung: 1. Vorlage des Geschäftsberichts, der Bilanz und der Gewinn- und Ver- Iustre<nung 1922, Entlastung des Vorstands und Aufsichtsrats. Î . Beschlußfassung über den Reingewinn. . Wabl des Aufsichtsrats und der Ne- visoren für das laufende Geschäftsjahr. . Aenderung der Saßungen :

8 173, welcher lautet: Von dem Neste des Neingewinns erhalten die Aktionäre eine Dividende, welche 9 9/o ni<t übersteigen dart, foll künftig lauten: Von dem Reste des Rein- gewinns erhalten die Aktionäre eine Dividende. j

5. Uebertragung von Aktien. Mayen, den 28. April 1923. Der Aufsichtsrat.

[14407] Apparatebau A.-G. Kra>ker & Co. Nürnberg. A Wir laden hiermit die Herren Aktionäre unterer Gesellichaft zu der am Donners- tag, den 24. Mai 1923, Bas Uhr, in unseren Gescbäftslokalitäten, Siegfried- straße 9/17, stattfindenden 4. ordentlichen Generalversammlung ergebenst ein. Tagesordnung: :

1. Entgegennahme des Geschäftsberichts, Genebmigung der Jahresrechnung und ter Bilanz fowie Gewinnverteilung.

9, Entlastung des Vorstands und Auf- sichtsrats.

Zur Teilnahme an der Generalver-

sammlung sind diejenigen Aktionäre be- re<tigt, welche spätestens fünf Werktage vor der Generalversammkung

bei der Gefsellschaitsfasse in Nürnberg, Siegtkriedsir. 9/17, ;

bei der Bayerischen Vereinsbank in Nürnberg, ;

bei der Bayerishen Vereinshank in München oder

be: einem Nöôtar

die Aktien hinterlegt haben. Nürnberg, den 1. Mai 1923. Apparatebau Akt.-Ges. Kra>er & Co. Der Vorftand.

[14618]

Bielefelder Aktien-Gesellschaft für Mechanische Weberei.

Qu der am Sonnabend, den 26. Mai 1923, 12 Uhr Mittags, in der „NRessource" zu Bielefeld stattfindenden 59, ordentlichen Hauptversammlung werden die Herren Âftionäre unterer Gesellschaft gemäß $ 30 und unter Hinweis auf die $8 31 und 32 unserer Satzung: eingeladen.

Tagesordnung : :

1, Geiäftsberiht, Vorlage der Bilanz und der Gewinn- und Verlustrehnung für 1922. Beichlublaflung über- ihre Genehmigung, über die Verwendung des Reingewinns und über die Er- teilung der Entlastung des Vorstands und des Aussichtsrats.

, Sazzungéänderung des $ 30, betr. die DCRRAE der Hauptversamm- unga.

3, Entlastung des Vorstands und Auf-

sichtèrats im Falle von Feuerschäden.

4. Autsichtsratswahlen. i j

Der Ge1chäftsbericht sowie die Gewinn- und Verlustrechnung liegen vom 15. Mai ab in unserm Kontor zur Einsicht der

ren Aktionäre offen.

Bielefeld, den 3. Mai 1923.

Der Aufsichtsrat der Bielefelder Aktien-Gesellschaft für Mechanische Weberei. Otto Delius, Vorsigender. [4661| i Schaeferwerk Aktien Gesellschaft, Dassel (Solling). Die Aktionäre unserer

[14399] Generalv

in

\châttälofal Straße Nr. ordnung statt:

Die diesjährige Hessen, findet am Mittwoch,

in Friedberg,

“eat eralversammkung

der Schwarz & Ulri A.-G., Mriees

n 30 Mai 1923, Mittags 3 Uhr, im Ge- Fauerbacher 13, mit folgender Tages8-

1. Vorlage der Bilanz nebst Gewinn-

[14653] SBek7auntmachuug. Ÿ

9301—2400 und 3461—3465 haben den auf ihre Aktien angeforderten Betrag troy Aufforderung und Androhung der Verfalls- erklärung nicht U Sie werden daher ihres Anteilre|

Abends | l

Gesellschaft

und Verlustre{nung sowie Vorstands-

und Aufsichtsratsbericht für 1922.

2, Entlastungserteilung an den Vorstand

und Autsichtsrat.

3. Genehmigung der Bilanz nebst Ge- winn- und Verkustre<nung.

Die Aktien sind statutgemäß vor der

Generalversammlung zu hinterlegen.

Friedberg, den 1. Mai 1923.

Der Vorstand der Schwarz & Ulrich A.-G.

Carl Ulri <.

14402] Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden hiermit zu der am Freitag, den 9%. Mai 1923, Vormittags 10 Uhr, in den Näumen unserer Gesellschaft, in Stuttgart, Kriegsbergstraße Nr. 42, statt- findenden zweiten ordentlichen General- versammlung eingeladen. Tagesordnung: ; 1. Entgegennahme des Geschäftsberi<hts des Vorstands und des Aufsichtsrats. 2. Genehmigung der Fahresrehnung und Gewinnverteilung. 3. Ss des Vorstands und Auf- ichisrats. 4. Beschlußfassung über die Erhöhun des Grundkapitals um 4 1 000 unter Ausfluß -des geseylichen Be- (ras der Aktionäre dur Aus- gabe von 100 auf den Inhaber lau- tenden Vorzugsaktien mit zehnfachem Stimmrecht. Ermächtigung an Bor- ftand und Aufsichtsrat zu den dur die Kapitalserhöhung erforderlichen Maßnahmen. . Beichlußtassung über die Aenderung der Saßung:

8 5 und 16 (Schaffung der Vor- zugsaftien), 88 7, 8, 10, 12 bis 15, 17, 18, 25 (Aenderungen der Rechte des Aufsichtsrats, seines Vorsitzenden, des Vorstands und des Vorsihßenden der Generalversammlung), 8 17 und 93 (Aenderung des Zeitpunkts der Bilanzaufstellung und - der ordent- lichen Generalverfammlung).

6. Zuwahl zum Aufsichtsrat. 7. Versicherungsfragen. Zur Teitnahme an der Generalversamm- lung und zur Abstimmung sind nur die- jenigen Aktionäre berechtigt, welche ihre Aftien mindestens fünf Tage vor der Generalversammlung Tag der Hinter- legung und der Generalverjammlung nicht mitgerehnet bei unserer Gesellschafts- fasse hinterlegen. Die Hinterlegung kann auch bei einem Notar erfolgen. Statt der Aktie kann auh ein von einer Bank erteilter Depositenshein hinterlegt werden. Erfolgt die Hinterlegung bei einem Notar, fo ift diese nur dann re<tswirkfam, wenn der Nachweis der Hinterlegung bei der Gesellschaft zwei Tage vor der General- versammlung den Tag der Vorlage und der Generalversammlung nicht mit- gere<net erbracht ist. i Württembergische Möbelfabriken

Schildkneht & Cie. Aktiengesellschaft

in Stuttgart.

Der Vorstand.

Elbers. Hohlweg.

[14615] Harburger Cisen- und Bronzewerke Aktiengesellschaft. : Die Herren Aktionäre werden hierdur< zu der am Sonnabend, den 26. Mai 1923, Vormittags 12 Uhr, im Sißzungs8zimmer der Handelskammer, Harburg a. E., Blohm- straße 29, stattfindenden 13. ordentlichen Ge- neralversammlung ergebenft eingeladen. Tagesordnung: Vorlage des Geschäftsberichts, der Bilanz und der Gewinn- und Verlust- re<nung. Genehmigung der Jahresre<hnung, Beschlußfassung über Verteilung des Reingewinns. 3. Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats. : 4. Aenderung der Satzungen (Streichung des leßten Sabes $ 19). : Diejenigen Aktionäre, welche ihr Stimm- ret ausüben wollen, rverden in Gemäßheit des $21 der Satzungen ersucht, ihre Aktien spätestens drei Werktage vor dem Termine

1.

2.

Geschäftsstunden entweder Harburg, E., oder

verlustig erklärt.

Transport-Versicherungs -Aktiengesellschaft.

der Generalversammlung während der bei dem Vorstande der Gesellschaft in}

Bera dar e Die Inhaber der Aktien Nr. 1—300,

ts und der geleisteten Einzahlungen zugunsten der Geselischaft

Frankfurt a. M., den 27. April 1923. Süddeutscher Lloyd (früher Alemannia),

Maier. Sohns.

[14683]

Kemag, Kloth Eisengießerei

und Maschinenfabrik, Aktien-Gesellschaft,

Dortmund. iy

Die Aktionäre werden zu der am Mitte

woh, den 23. Mai 1923, Nachmittags

3 Uhr, im Industrieclub, Düsseldorf,

Elber{elder Straße 6/8, {tattfindenden

ersten ordentlichen Generalversammlung

eingeladen.

Tagesordnung:

1. Vorlage der Bilanz nebst Gewinn-

und Verlustre<hnung sowie des Ge-

gm war des Vorstands und rüfung8sberihts des Auffichtsrats.

9, Beschlußfassung über die Genehmi- gung der Bilanz und der Gewinn- verwendung.

. Erteilung der Gnilasiung an den Vorstand und den Aufsichtêrat.

. Beschlußfassung über die Erhöhung des Aktienkapitals von nom. (6 8 000 000 auf nom. 6 20 000 000 dur< Ausgabe von 12 000 auf den Inhaber lautenden, ab 1. 1. 23 divi- dendenberehtigten Aktien über ie „6 1000 Nennwert, unter Ausschluß des geseuglihen Bezugsrehts der Festiegung der Bedi für di

. Festsezung der Bedingungen für die e der jungen Aftien.

, Aenderung des $ 9 des Gesellschafts- vertrags entspre<hend dem Beschluß unter 4 sowie Streichung des Absaßes ia Le UERS E ab, ferner

trei<hung

. Aenderung des L 15 dahin, daß der Aufsichtsrat 1000 Goldmark, berechnet na dem Goldankaufspreis der Neichs- bank am Tage der Auszahlung, er- hält, ferner, daß vor Ziffer „1009/0 das Wort „mindestens“ eingefügt wird.

, Beschlußtassung darüber, daß die Satzungsänderung zu $ 15 für das abgelaufene Geschäftsjahr Geltung haben soll.

9. Neuwahl des Aufsichtsrats. Die Abstimmung über Ziffer 4 der

Tage aid uats bedarf gesonderter Abstim-

Bu gs Äbs R gemäß S 278 (V...

Aktionäre, die ihr Stimmrecht ausüben

3. Tage vor der Generalversammlung bei der Gesellichaft, Dortmund, Bornstraße Erd Spe m Siersrah Jof. Bd.

äfer, Düsseldorf, Kaiserstraße 43, oder bei einem deutshen Notar gemäß $ 16 des Gesellschaftsvertrags hinterlegen und diese Hinterlegung bei der Generalver- sammlung nachweisen. - Dortmund, den 1. Mai 1923.

Der Aufsichtsrat.

Dr. Rud. Breuer I1., Vorsitzender.

[14409] Zonophon, Atktien- gesellschaft, Berlin.

Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden hierdur< zu der am Montag, den 28. Mai d. F.- Mittags 12 Uhr, in den Geschäftsräumen des Bankhauses F. Dreyfus & Co., Berlin W. 96, Fran- zösische Straße 32, stattfindenden ordent- lichen Generalversammlung einge- laden.

Tagesorduung: 1. Vorlegung des Geschäftsberichts, der Bilanz, der Gewinn- und Verlust- re<nung für das abgelaufene Ge- \{äftsjahr. : 2. Beschlußfassung über die Bilanz und die Verwendung des Reingewinns. 3, Erteilung der Ea ung an Vor- stand und Aufsichtsrat der Gesellschaft. 4. Beschlußfassung über Erhöhung des Aktienkapitals dur<h Ausgabe von für das laufende Geschäftsjahr woll dividendenberechtigten a) 46-6 000 000 neuen

fachem Stimmrecht, beides unter Aus-

u Le in Nr. A Zeitung er-

schienenen Bezugsaufforderung der

werke, vorm. Ph. Jac. Spicharz, Offen-

bah a. M., muß es stets heißen ftatt des

aare 2 Börsenumsaßsteuer „Bezugsrechts- euer“.

[14406]

wollen, müssen ihre Aktien spätestens am |'

‘Stammaktien, b) „H 500000 8 °/aigen fumulativen, auf den Namen lautenden Vorzugsaktien mit fünf- In ——

111 642 365/66} Vortrag aus 1921 .

Leder-

Offenba a. M., den 2. Mai 1923. Lederwerke, vorm. Ph. Fac. Spicharz.

Zoologischer Garten A.-G., Köln. Einladung zu der Mittwoch. den 30. Mai 1923, Mittags 12 Uhr, im Restaurant des Gartens stattfindenden ordentlichen Ge- neralversammlung. Tagesordnung: $ 19 der Saßungen. Köln, den 30. April 1923.

Der Vorstand.

Dr. L. Wunderlich.

[14410]

Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden

hierdurch zu der am Mittwoch, den 30. 3 ai

1923, Nachmittags 3 Uhr, in den Geschäfts-

räumen des Notars Justizrat Wreschner,

Berlin, Belle-Alliance-Pl. 2, stattfindenden

2. ordentlichen Generalverfammlung ein-

geladen.

Tagesordnung :

1. Vorlage des Geschäftsberichts, der

Bilanz und der Gewinn- und Ver-

lustrechnung des abgelaufenen Ge-

\häftsjahrs.

2. Beschlußfassung über die Genehmigung

der Bilanz nebst Gewinn- und Ver-

lustre{<nung.

3. Beschluß fafsung über die Entlastung

des Auffichtsrats und des Vorstands.

4, Wahlen zum Aufsichtsrat.

5. Beschlußfassung über Erhöhung des Aktienkapitals auf 1 000 000 oder Auflösung der Gesellshaft und Be- ftellung von Liquidatoren.

Berlin SW. 61, den 2. Mai 1923.

Sollors & Funk Aktiengesellshast für Hypotheken- und Fmmobilien- Verkehr

Der Vorstand.

Lebereht Funk.

[14273]

Abschluß am Aktiva. Grundstüde ie e Fabrikgebäude . « « « + . « Abschreibungen bisher . Abschreibungen 1922

14671] einerser Okermühle, Aktiengesellschaft, Meinersen.

Die ordentlihe Generalversammlung findet am Freitag, den 25. Mai d. J., Nachmittags 4 Uhr, im Sißungsjimmer der Commerz- und Privat-Bank, Filiale Hannover, statt.

Tagesordnung: 1. Geschäftsbericht und Vorlage der

ilanz. 2. Entlastung des Auffichtsrats und des Vorstands. 3. Wahl des Auffichtsrats. 4. Wahl der Revisoren. : Die Legitimationskarten sind bis zum 24. Mai cr. bei vorstehender Bank gegen Vorzeigung der Aktien in Gemäßheit des 30 unseres Gesellschaftsvertrags in mpfang zu nehmen. Der Aufsichtsrat. Herm PVh. Wolfes.

{14400 j Î L H. Schminke Cigarnen- Gines A.-G.,2 Bremen

Wir laden hiermit unsere Aktionäre zu der am Mittwoh, den 23. Mai 19 Mittags 1 Uhr, im Central - Hote Columbus, Bremen, stattfindenden ordents lichen Generalversammlung ein.

Tagesordnung:

1. Vorlage des Geichäftsberichts, der Bilanz sowie Gewinn- und Verlust re<nung für das Geschäftsjahr 1922,

2. Beschlußtassung über Genehmigung der Bilanz und Gewinnverteilung.

3. Entlastung des Vorstands und Aufs

<tsrats.

4. Wahlen zum Aufsichtsratl.

Stimmberechtigt find nur diejenigen Aktionäre, die spätestens am Freitag, den 18. Mai 1923, bei der Bankfirma Lehning, Langrehr & Bohlken, Bremen, gegen Hinterlegung ihrer Aktien oder des Depots scheins einer Bank, einer öffentlichen Bes hörde oder eines Notars Stimmkarten abs fordern.

Bremen, den 2. Mai 1923.

Der Aufsichtsrat. C. Lehning, Vorsiger.

ail

Danubia, Aktiengesellshast für Mineralölindustrie, Regensburg.

1. Dezember 1922,

4 168 505 1181 904:

M 222 663

2 986 601

abrikeinrihtung L s Abschreibungen bisher Abschreibungen 1922 ausbesig Regensburg . « « 9 e 1922

* « . e

. 6:

Abschreibungen bisher Abschreibungen 1922

Transportmittel Abgang 1922

Abschreibungen 1922

Bewegliche Einrichtungen eins{l. "Zugang O a oe

Abschreibungen bisher . « - Abschreibungen 1922

122 575,99 10 243 100,—

bisher . « « « st« « 924 731,96 Abschreibungen ee + «s E Ie

Werkzeuge. - + -

10 137 576/66

b 530 575 4 607 001

10 365 675

2170 531/ 10 000

31609531

1177 631 T B TCE 13 700

IT0 377

67 277,57 91 076

19 801

Vorräte und Betriebs\toffe « « « - Schuldner S4 Bank- und Í Kassa und Sche>s é Wertpapiere

Bürgschaften „#4 160 991 000

Aktienkapital Geseyliche Rü>lage 44 0/9 Obligationen . Steuerrü>lage . « » Ausfallkonto . « - aßpfandkonto . - Po Es nerhobene Unerhobene ausgeloste Obligationen . Gläubiger . . . . s . . - 6 Gestundete Zölle. . « - - Gestundete Frachten . . « Bürgschaften „#4 160 991 Gewinnvortrag aus 1921 . « . -

Soll.

Beteiligung an fremden Unternehmungen .

Gewinnergebnis 1922. « - «ooo 4/0/00 Gewinn- und Verlustre<nung 1922.

Dividenden und Obligationszin

1

99 270 345 907 050 959 110 519 247

641 416 17 500

131 160 935/68 | pen I Sw Rar R Rz]. am

23 799,—

* .e o 2LUÆW02TkTs 1

en

é

e ooo ees ee oooooooo

390 174 8 552 135

8 942 309/94 431 160 935/68 Haben.

| Deutschen Reichs

4 Le 103.

ago

Üintecsuhu Aufgebote,

Verkäufe, Verpachtungen, Verdingungen 2c.

Nerlosung 2c. von Wertpa

eren. , Kommanditgesellshaften auf Aktien, Aktiengefellshaften

and Deutiche Kolonialgesell schaften.

erlust- u. Fundsachen, Zustellungen u. dergl.

Öffentlicher Anzeiger.

Bugzeigeupreis für den Naum einer 5 gespaltenen Einheitszeile 1400 .4

Zweite Beilage

Verlin, Freitag, den 4. Moi

A Wid 2: cu

6. Erwerbs- nund Wirtscha 7. Niederlassung 2c. voa

8. Unfall- und ‘Lnvaliditäts- 9. Bankauswei, je.

10. Verschiedene

11. Privatanzeigen.

(i

anzeiger und Preußischen Staatsanzeiger

1923

ne E tsanwälten.

2e. Versicherung.

E Befristete Anzeigen müifsen drei Tage vor dem Einrlickungstermin bei der Geschäftsstelle eingegangen sein. “A

5) Kommanditgesell-

haften auf Aktien, Aktien- zeselshaften und Deutsche

Kolonialgesellschaften.

14640]

Wunftorfer Portland-Cementwerke Furt

A.-G. in Wunstorf. Die Herren Aktionäre werden

1 der am Sonnabend, den 26. Ma

1923, Mittags 12 Uhr, in Kastens Hannover,

Hotel (Georgshalle),

tattfindenden 23. ordentlichen General

versammlung eingeladen Tagesorduung:

1, Vorlegung der Bilanz nebst Gewinn- und Verlustre<nung - soroie der Ge- orstands und des

sättsberihte des Aufsichtsrats.

2. Geuehmigung der Bilanz, Erteilung der Entlastung des Vorstands u:d des Au!fichtsrats und Beschlußfassung

über die Gewinnverteilung. 3, Aenderung der Satzung :

a) dahin, daß die Fesisezung des Betrags der Vergütung deé Aufsichts- n Ziffer 1 der Saßung der Beschlußfassung durch die General-

rais_na< S 9

verfammlung überlassen wird,

b) dahin, daß in $ 14 Absah 1 der Sagung einfache Stimmenmehr- heit für alle Beschlüsse vorgeschrieben wird, bei denen ni<t. dur< Geseg Sazung etwas Abweichendes

oder zwingend bestimmt ist.

4, Festseßung einer Vergütung für den Handhabung

Autsichtérat. 9, Beschlußfassung über der Feuerversicherung. Zur Teilnahme an der Generalyersamm- ling ist jeder bere<tigt, welcher seinen Uftienbesig bis spätestens am zweiten Wochentage vor der Generalversamnilung heim Vorstand angemeldet hat. tahweis ist laut $ 10 des Statuts zu erbringen. ; : Die kostenfreie Vermittlung übernehmen das Bankhaus Adolph Meyer, Hau- over, und die Mitteldeutsche Credit- bauk Filiale Hannover vormals heinr. Narjes in Hannover. Geschäftsber:hte mit Bilanz und Ge- winn- und Verlustkonto liegen zur Einsicht in Geschäftslokal in Wunsiorf bereit. Druckexemplare der Geschäftsberichte können bi dem Bankhaus Adolph Meyer, hanuover, und ‘der. Mitteiveutschen Creditbank Filiale Saunover vor- nals Seinr.. Narjes in Hannover in Enptang genommen werden. : Vunstorf, den 2. Mai 1923. Der Vorsitzende des Aufsichtsrats: - _Dr. Ludwig Meyer, Justizrat.

[14229

Gewinn- und Verluftrec<hnun ver 31. Dezember 1922. B

M 36 970 13 730

50 700 700

50 000 90 700/45

Vilanz ver 31. Dezember 1922,

H S fekten 3 240 189/67 Debitoren 850 000

| 4 090 189 4 000 000

Handlungsunkosten. . . , schreibung a. Effekten .

infen Fisherecigerätekonto : Erlös aus verkaustem Material

+ se ea. ,

F

eee e 90

Aktienkapital . .

Der

= | Bezugsrecht unter folgenden Bedingungen

[14643]

Spinnfabrik am Teufelstein A.-G, in Bernsbach i. Erzg.

Die Aktionäre unserer Gesellschaft

werden bierdur zu der am Dienstag, den 29. Mai 1923, Nachmittags 3 Uhr, in Chemniy, Bahnhofshotel, stattfindenden 6G. ordentlichen Generalversammlung eingeladen.

_ Tagesordnung:

1. Berichterstattung des Vorstands über den Vermögensstand und die Ver- hältnisse der Gesellshaft fowie über die Ergebnisse des laufenden Geschäfts- jahrs unter Vorlegung einer Bilanz.

2. Die Beschlußfassung, Genehmigung der Bilanz und der Gewinn- und Verluftre<nung.

3. Besprechung weiterer Maßnahmen der Ge!ellshafi auf Grund der Ge- schâftslage.

4. Beschlußfassung über die Gewinn- verteilung.

5. Beschlußrassung über die Erteilung der Entlastung an die Mitglieder des Vorstands und Aufsichtsrats.

6. Wahl von Autsichtisratsmitgliedern.

Diejenigen Aktionäre, wel<e ihr Stimm-

ret în der Generalversammlung ausüben wollen, haben spätestens am dr'tten Tage vor der Generalyersam1nlung, diesen nit gere<hnet, ihre Aktien beim Vorstand unferer Gesellschaft oder bei der Commerz- und Privat-Bank in Chemniß oder bei einem deutschen Notar zu hinterlegen und die Bescheinigung über die Hinterlegung in der Generalversammlung vorzulegen. Neu, HENUYEE Straße 5 Ik, den

2. Mai 1923. Der Vorstand. F. Portal.

8

[14660]

Hannoversche Spar- und Leiß-Van? Aktiengesellschaft,

_ Notenburg i. Hannover. Die außerordentliche Generalversamm- sung vom 14. März 1923 hat bes{lossen, das Grundkapital der Gesellshaft von „#6 25 000000 um S 75 000 000 auf b 100 000 000 zu êérhöhen, und zwar dur Ausgabe von: 39 000 Stü>k Jnhaberstammaktien zum

Nominalbetrage von je .4 1000, 4000 Stü>k Jnhaberstammaktien zum

Nominalbetrage von je .4 5000, 2000 Stü>k Inhaberstammaktien zum

Nominalbetrage von je #4 10 000, zum Kurse von 500%. Sämtliche neuen Aktien sind ab 1. Januar 1923 dividenden- bere<tigt. Das geseßliche Bezugörecht der | Aktionäre ift ausgeschlossen worden. Die 6 75 000 000 neuen Aktien sind von einem unter Führung der Hamburger Hande!s-Bank, Kommanditgesellschaft auf Aktien, Hamburg, stehenden Konsortium mit der Verpflichtung übernommen worden, den alten Aktionären von den neuen Aktien soviel zum Bezuge in der Weise anzu- bieten, daß auf je nom. 4 2000 aite Aktien nom. #4 3000 junge Aktien zum Kurse von 550% zuzügli Schlußschein- stempel und Bezugsrechtssteuer gegen Barzahlung bezogen werden können. Nachdem der Kapitalerhöhungsbes{luß in das Handelsregister eingetragen worden ist, fordern wir die Aktionäre auf, das

geltend zu machen: Die Geltendmahung des Bezugsrechts hat bei eas des Verlustes bis spätestens den 18. Mai 1923 einschließli zu erfolgen. Das Bezugsrecht kann aus- en oes: Lei der Dat mburg bei mburger Handel8- ( Bank Kommanditgesellschalt arf Abtien und deren Niederlassungen in Hannover

E A. K

. Klinger Aktiengesell ‘Altstadt-Stolpen. etre

U. Beschluß der außerordentlichen Gene- ralversammlung vom 28. April 1923 find in der Firma folgende Aenderungen ein- getreten: Herr Bankdirektor ausgeschieden. Dur Zuwahl kommen Karl Mayr, Nieder Helmsdorf, Herr Fabrikbesizer Josef Püschner sen., leßterer als Vorsigender. Das Aufsichts- ralsmitglied Herr Rechtsanwalt Horst

Vorsitzender. Aus dem Vorstand is aus- Ten Herr Fabrikdirektor Paul Zeil /

ltstadt. Die Prokura der Herren s mann und Rother is erlgschen. Der neue Vorstand wird gebildet aus dem

Klinger, Altstadt, sowie aus den Herren Sabrikdirektoren Kaufmann Max Pösh- mann und Ingenieur Fritz Rother, Stolpen.

[14591] Konservenfabri? Weitemeyer & Co. Aktiengesells<aft, Bad Oeynhausen. Einladung zur ordentlichen General- versammlung auf Mittwoch, den 23. Mai 1923, Nachm. 4 Uhr, in Bad Oeynhausen, Hotel Hohenzollernhof. Tagesordnung: 1. Vorlegung des Ge|\chäftsberihts, der Bilanz und Gewinn- und Verlust- re<nung für das Geschäftsjahr 1922. 2. Genehmigung der Bilanz, der Ge- winn- und Verlustrehnung sowie der Gewinnverteilung und Entlasiung des Aufsichtsrats und Vorstands. 3, Beschlußfassung über die Erhöhung des rundfapitals um bis zu „#4 25 000 000, die fpätestens bis zum 30. Juni 1924 durchgeführt fein muß, unter Aus\{luß des gesetzlichen Bezugsrechts der Aktionäre und Fest- setzung der Den sowie entsprehende Abänderung des $ 5 irtorleoumaeen Ó nterlegungéstellen gemä 24 des Gejellschaftsvertrags: E)

Bad Oeynhausen, den 1. Mai 1923. Konservenfabrik Weitemeyer & Co. Aktiengetellschaft.

Der Aufsichtsrat. Bußmann, Vorfißender.

[14415] Ï Zigarettenfabrik Niwel Aktien- gesellschaft, Düsseldorf.

Wir laden hiermit die Aftionäre unserer

2. Juni 1923, Vormittags 11 Uhr, im Varkhotel, Düsseldorf stattfindenden ordentlichenGeneralversammlungein. Tagesordnung:

(1, Vorlegung des Geschäftsberichts, der Bilanz, der Gewinn- und Verlust-

re<nung.

2. Beschlußfassung über die Genehmigung der Vilanz und über die Gewinn- Parc j

3, Siu assung über die Entlastung des Vorstands und des Autsichtêrais.

4. Beschlußfassung über eine Erhöhun des Grundkapitals unter Aus\{luß des geseßlichen Bezugsrechts der Aftio4 nâre und Festsezung der Einzelheiten der Kapitalerhöhung.

Beschlußfassung der Stamm- und Vorzugsaktionäre hierzu in gesonderter Abstimmung.

- Aenderung des $ 4 Absaß 1 der Saßungen über die Höhe des Grund- fapitals.

Beschlußfassung der Stamm- und Vorzugsaktionäre hierzu in gesonderter Abstimmung.

Herr Johannes Levin, Leipzig, ist aus dem Aufsichtsrat

neu in den Auffichtsrat Herr Fabrikdirektor sowie

Baumgärtel, Dresden, ijt stellvertretender | T.

bisherigen Fabrikdirektor Herrn Woldemar | f,

Gesellschaft zu der am Samstag, den | F

[14652] dl In unseren Auffichtsrat sind von seiten der Arbeiterschaft als Mitelicree | ein- getreten: Herr Karl S{late, Stanowit, Herr Emil Käßner, Stanowißz. Stanowig. den 21. März 1923. Striegauer Porzellanfabrik A.-G. __ vorm. C. Waiter & Co. [13890] Ungarische Allgemeine Creditbank,

Kundmachung.

Zufolge Beschlusses der am beutigen E Len A er tonâre wird die Dividende für Jahr 1922 mit fs: 200 Kronen Þþro Aktie vom 1. Mai l, F. an

gegen Ablieferung des am 1. Mai 1923 älligen Coupons Nr. 32

in Budapest : bei der Zentrale der Un- garis<en Allgemeinen Creditbank (V., Dorottya-utca 5) sowte bei ibren Filialen (L, Disz-tér 16., IL, Széna-tér 5. TTT., Tavasz-utca 13., IV., Egyetem- utca 11., V., Berlini-tér9., VI., Andrássy- út 23. und VIL, Károly király-út 3.),

in Baja, Debreczen, Györ, Kecskemét, Pécs und Sátoraljaujhely : bei den Fi- lialen des Juastituts, _in Wien : bei der Oesterr. Credit-Anstalt für Handel und Gewerbe, in Berlin : bei der Direction der Dis- conto-Gesells<aft oder bei dem Bankhause S. Bleichröder oder bei dem Bankhause Mendelsfohn & Co, in Frankfurt a. M. bei der Direction der Disconto-Gesellichaft Filiale Frankfurt a. M. während der bei diesen Stellen üblichen Geschäftsstunden ausbezahlt Die Coupons sind entweder auf dek Nükseite mit Stampiglie oder Namens- fertigung versehen oder aber mit Nummern- verzeihnissen in arithmetis<her Ordnung angeführt einzureihen. Die erforderlichen Formulare steben bei den genannten Zahl- \tellen unentgeltli® zur Verfügung. Budapest, am 28. April 1923,

Ungarische Allgemeine Creditbank.

[14405]

Ordentliche Generalversammlung. Die Aktionäre werden hierdur< zur diesjährigen ordenilichen Generalversamms lung auf Freitag, den 8 Juni 1923, vorm. 11 Vhr, in unser Verwaltung8gebäude, Berlin SW., Lempelhofer Ufer 23/24, eingeladen. Tagesorvunng:

1. Vorlage der Bilanz nebst Gewinn- und Verlustre<hnung und des Ges shäftsberihts für das Geschäitäjahr 1922. Beschlußfossung über dies Genehmigung diefer Vorlagen, über die Gewinnverteilung und die Er- teilung der Entlastung an den Auf- fichtsrat und Vorstand.

2. Wahl von Revisoren gemäß $ 25 des Gesellschaftsvertrags.

. Ermächtigung des Vorstands, von der Versicherung von Vermögensgegen- ständen gegen Feuer und andere Nisiken nah seinem Ermessen ganz oder teilweise Abstand zu nehmen.

Die Aktionäre, welhe in der Versamms

lung ihr Stimmreht ausüben wollen,

haben ihre Aftien oder die Depotscheine

über bet der Reichsbank oder einem Notar

hinterlegte Aktien spätestens am 4.Juni 1923 bei der Kasse der Gesellshaft oder

bei der Dresdner Bank in Berlin oder

bei der Deutschen Bank in Berlin oder

bei der Mitteldeutshen Creditbank in Berlin oder

bei der Direction der Disconto-Gefell- {aft in Berlin oder

bei dem A. Shaaffhaufen's<hen Bank- verein A. G. in Köln oder

bei einer der übrigen Niederlassungen dieser Banken oder

bei dem Bankhaus A. Levy in Köln oder

bei dem Bankbaus Sal. Oppenbeim jr. & Cie. in Köln oder

bei der Vank des Berliner Kassenvereins in Berlin (nur für die Mitglieder

des Giroeffektendepots) einzureichen und bis nach \tattgebabter Generalversammlung daselbst zu belassen. Berlin, den 17. April 1923 Orenstein & Koppel Aktiengesellscaft. Der Aufsichtsrat. Mueller, Vorsitzender.

{14590} Franifurter Maschinenbau-A. G. vorm, Pokorny & Wittekind,

__ Srankfurt a. M. Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden hierdur< zu der 22. ordentl. General- versauumlung eingeladen, welde am reitag, ven 25. Mai 1923, Vor- mittags 11 Uhr, in den Geschäfts- räumen der Direction der Disconto-Ge- sellsast, Filiale Frankfurt zu Frankfurt a. M., Roßmarkt, stattfinden wird.

Tagesordnung:

1. Geschäftsbericht, Bilanz sowie Gewinn- und Verlustre<hnung für das Ge- \häftsjahr 1922.

2. Verteilung des Reingewinns.

3. Gntlastung von Aufsichtêrat und

Vorstand. Beschlußfassung, betr. Umwandlung

des „Werkerhaltungskontos“ in ein

«„Selbstversicherungékonto“. Ermäch-

tigung des Aufsichtsrats und Vor-

\tands, die Anlagen fowie die Noh-

stoffe, Halb- und Ganzfabrikate ohne

Berücksichtigung der Selbstversicherung

unter der vollen Höhe des Wieder-

beschaffungsöpreifes zu versichern.

. Abänderung der Saßung: S 10 Absaß 1 neue Fassung. Der Auf- fichtsrat besteht aus den von der Ge- neralversammlung gewählten und den vom Betriebsrat entsandten Mit-

4,

{14411] Friedr. Remy Nachfolger Aktiengesellschast, Neuwied a. Rh.

Die auf den 4. Mai 1923 einberufene

ordentliche Generalversammlung dér Friedr.

Remy Nachfolger Aftiengesellschaft, Neus-

wied, muß wegen verspäteter Veröffent»

liGung der Einladung vershoben werden.

Wir laden nunmehr die Aktionäre unserer

Gesellihaft ¿zu der am Freitose den

1. Juni 1923, Nachmittags 34 Uhr,

im Sigungsjaale des Barmer Bank-

Vereins, Hinsberg, Fischer & Comp.

Düsseldorf in Düsseldorf, Ludendorff-

straße 25, flattfindenden ordentlichen

Generalversammlung ein.

Tagesordnung: :

1. Vorlage des Geschäftsberichts, der Bilanz nebst Gewinn- und Verlust- nehmens ür das Geschäftsjahr 1922 sowie Beschlußfassung über deren Ge- nehmigung.

. Beschlußtassung über die Erteilung der Entlastung an Vorstand und Auf- i@tsrat. i

. Beschlußfassung über die Gewinn- verteilung.

Ï Beschlußta}s ung über die Gleichstellung aller bisherigen Vorzugsaktien und weitere Erhöhung des Stimmrechts der Vorzugsaktien.

. Beschlußfassung über die Erhöhung des Stammkapitals und über die Aus-

gliedern; die Zahl der ersteren ist went fut, Frist für die H

1, ür die Hinter- legung der Aktien „spätestens am füntten Werktage vor dem Tage der Generalversammlung“ statt wie bisher „spätestens am dritten Werktage usw. “. 6. Wahlen zum Auffichtsrat. Die Aktionäre, welche an der General- versammlung teilnehmen wollen, haben ihre Aktien ohne Gewinnanteil- und Er- neuerungsscheine spätestens am 22. Mai 1923 entweder

Frankfurt

gabebedingungen. Das gesetzliche Be- zugsre<ht der Aktionäre soll ausge= {lossen werden.

. Aenderung der Saßungen, inébefondere des 8 3 Abs. 1 unter Berücksichtigung der Bes(hlüsse zu Punkt 4 und 9.

- Aenderung des $ 12 der Saßungen, betr. die teste Vergütung für die its

glieder des Aufsichtsrats.

83. Beschlußfassung über die Höße der

abzuschließenden Versicherungen bezw.

der zu tragenden Selbstversiherungen.

Bei der Beschlußfassung über die vor-

bei der Gesellshaftskasse, genannten Gegenstände zu Punkt 4, 5, 6, a. M.- E 7 wird neben dem Bes(hluß der General-

bei der Deutschen Vereinsbank, Frank- | versammlung ein in gesonderier Ab» furt a. M,, oder. stimmung gefaßter Beschluß sowobl der

bei der Direction der Disconto - Gesell- | Vorzugsaktionäre als au< der Stamms ial Filiale Frankfurt zu" Frankfurt | aktionäre herbeigeführt.

a. M. oder - . / s Aktionäre, welche ihr Stimmrecht aus

den Zweigniederla\sungen dieser beiden | üben wollen, müssen ihre Aktien spätestens

nken j am Dienstag, den 29. Mai 1923 bei einer

zu hinterlegen oder den Nachweis der | der folgenden Stellen hinterlegen: bei der

L EE T E ar Sena ft in E bei ns nes n n bezw. den Nachw er | Bank-Verei inóberg, Fi

Hinterlegung bei einem Notar daselbst bis ls U m

Düsseldorf in Düsseldorf oder bei einen A der Generalversammlung zu ee Notar. R

Neuwied, den 26. April 1923. Frankfurt a. M., den 2. Mai 1923, Der Aufsichtsrat. Der Vorstand.

; Adolf Siegert, Vorsißender.

{luß des geseßlihen Bezugsrechts der Aftionäre. Beschlußfassung über die Begebung der Äktien. Er- mächtigung des Aufsichtsrats zur Fest- segung der Einzelheiten der Kapital- erhöhung.

Aenderung des Gesellschaftsvertrags entsprechend den zu 4 gefaßten Be- \{lüssen.

6, Zuwahlen zum Aufsichtsrat.

7. Verschiedenes?

Zur Teilnahme an der Generalver- sammlung sind diejenigen Aktionäre be- rechtigt, die ihre Aktien spätestens am dritten Werktage vor dem Tage der Generalversammlung (den Hinterlegungs- und Versammlungstag nicht mitgere<hnet) bei der Getelli<haft oder bei dem Bank- hause J. Dreyfus & Co. in Berlin oder in Frankfurt a. M. oder bei der Dresdner Banf in Berlin oder bei einem deutschen Notar unter Beachtung des $ 18 des Ge- sellichaftsvertrags hinterlegt haben.

Berlin, den 30 April 1923.

Der Aussichtsrat. Dr. von Casselmann, stellvertretender Vorfigender.

bei der Hannoverschen Bank Harburg iliale . der Deutschen Bank, Har- urg, E., 2 bei der Hannoverschen Bank Filiale der Deutschen Bank, Hannover, bei der Deutschen Bank, Berlin, bei der Deut)chen Bank Filiale Ham- burg, Hamburg, j / oder bei einer anderen gesegli< zulässigen Hinterlegungsstelle zu hinterlegen. Die Aktien sind mit einem Nummern- verzeichniß in doppelter Ausfertigung ein- zureichen, wovon eines mit der Bescheini- gung über die erfolgte Hinterlegung sofort zurücgegeben wird. Daneben erhält der O eine Legitimationsfarte. tür die eneralversammlung, in welcher der Be- trag der hinterlegten Aktien und die Zabl der Stimmen, zu welcher sie berehtigen, angegeben sind. i j i ie hinterlegten Aktien bleiben bis zum Schlusse der Generalversammlung bei der Hinterlegungéstelle. : Harburg, den 3. Mai 1923. Der Aufsichtsrat. Der Vorstand. Wilhelm Weber. Robert Koeber. H. Eddelbüttel.

Vnkschuld . . . «

Gesegliche Rücklage . ndungskostenrüdlag D a un

44 350 34 8396 10 000|— 1-000|—

L ‘4 090 189/67 Cuxhaven, den 3. April 1923.

Cuxhavener Heringsfisherei A.-G.

Geprüft h E i

: eprüft und mit den ordnungs8mäßi

den 12. April 1923. führten Geschäftsbüchern der Cuxrhave

Süddeutsche Treuhand-Gesellshaft A-G. inge de ri L de E urbavener ) j : n unden.

Als Gewinn für das Geschäftsjahr 1922 gelangen E C e Bremen, den 11. April 1923.

e ür jede Aktie .4 500 von heute ab \ Vewinnanten en E Filialen in München, Nürnberg, Augsburg; Hermann Köster,

Regensburg, Bamberg, Fürth und Würzburg, 2 Bayerische Hypotheken- & Wechsel-Bank, München, ; Darmstädter uud Nationalbank Kommanditgesellschaft.

Aktien, Filialen in München, Nürnberg und Regensburg, ¿ Bayerische Diskonto: & Wechsel-Bank Aétiengeter aft Nürit

berg und deren Filialen in Regensburg und Kulmbach.

Negensburg, den 30. April 1923. E M Der Vorstand,

und Flensburg fowie bei der Hannoverschen Spar- und Leih- Bank Aktiengeselli<haft in Notenburg, Prdurg, Stade und ihren weiteren Niederlassungen während der üblichen Geschäftsstunden. Die Geltendmachung des Bezugsrechts erfolgt provisionsfrei, fofern die alten Aktien, nah der Nummernfolge geordnet, ohne Dividendenscheine am Schalter ein- gereiht werden. Erfolgt die Ausübung des Bezugsrechts im Wege der Korrespondenz, so werden die Bezugsstellen die übliche Bezugs provision in Anrechnung bringen. _ Bei Geltendmachung des Bezugsre><ts ist Vollzahlung für iede neue Aktie = M 5500 nebst Schlußscheinstempel und Bezugsrechtssteuer bei einer der oben- enannten Stellen zu leisten. Die Attien, ür welche das Bezugsre<ht ausgeübt wird, werden abgestempelt zurü>gegeben. Die Vermittlung von An- und Verkauf von P übernehmen die Anmelde- ellen. Notenburg îï. Hannover, den 5. Mai 1923. Hannoversche Spar- und Leih-Bank Aktiengesellschaft.

werden zu der am Freitag, den 25. Mai

1923, Vormittags 114 Uhr, in den Ge-

\{äitsräumen unserer Gesellschaft in Dassel

stattfindenden ordentlihenGeneralversamm-

lung eingeladen. Tageéordnung: i 1. Vorlegung der Bilanz nebst Gewinn- und Verlastre<hnung owie des Berichts des Vorstands und des Uufsichtêrats.

Beschlußfassung über die Genehmigung

der Bilanz nebst Gewinn- und Verlust-

re<nung, die Gewinnverteilung fowie die Entlastung des Vorstands und des

Aufsichtsrats.

3, Abänderungen des $ 10, betr. Ver- gütung des Auisichtsrats. / Diejenigen Aktionäre, welche an dieser

Verjammlung teilnehmen wolien, haben

ihre Aftien odér die Bescheinigung über

Hinterlegung der Aktien bei einem Notar

spätestens am dritten Werktage vor dem

Tage der Generalversammlung bei der

Gefsellshaft oder bei der Nordithen

Bankkommandite Si> & Co., Hamburg,

zu hinterlegen.

Der Aufsichtsrat. Willy S<{hulze, Vorsißenders

Allgemeine: Unkosten . « Zinsen und Provisionen . ersicherungen. . Steuern - -- < o o Abschreibungen 1922 . ,

winn : | trag aus 1921 390 174,17 Ererals 1922 . 8552 135,77 | 8 942 309/94

g

6. Wahl von Auffichtsratsmitgliedern. Diejenigen Aktionäre, welche an der Ge- neralversammlung teilzunchmen wünschen, müssen spätestens am 29. Mai ihre Aktien ohne Dividendenscheinbogen nebstdoppeitem Nummernverzeichnis hinterlegen. Die Hinterlegung kann exfolgen: 1. bei der Gesellschaftskasse, Düsseldorf, 2, bei der Deutschen E und

Kreditbank A.-G., Düsseldorf, Stein-

straße 16, 3, bei der Deutschen Handelsaktiengefell- saft, Düsseldorf, Gr. Adolfstraße, 4. bei dem Bankhaus Albert de Haas, Hamburg, Nathausstr. 27, Bülowhaus, 5, bei dem Bankhaus Laband, Stiëhl & Go., Berlin, Unter den Linden 75/76, 6. bei der Reichsbank, 7. bei einem deutf{hen Notar. Im Falle der Hinterlegung bei einem Notar ist der Pg On am zweiten Tage vor dem Tage der General» versammlung bei dem Vorstand der Ge- sellschaft auf die Zeit bis zum Schluß der Generalver}jammlung niederzulegen. Düsseldorf, den 1. Mai 1923. Zigarettenfabrik Niwel Akt,-Ges.

Der Vorstand. Purucker. Kühnast.

| Ergebnis aus Be- | ‘ieh und Handel

d,

: 52 590 656/36 de Bilanz nebst Gewinn- und Verlustre<nung per 31. Dezember 1922 haben Yortatenne d G: L cbeeanttiumenig mit den ordnungsmäßig geführten

Büchern gefunden. d München,

2.

-

beeidigter Bücherrevisor. L Auffichtörat besteht aus den ren :

Dr. jur. E. Spiegelberg, Vorsißender, Dr. jur. kh. e, A. Guttmann, Ratsherr de Burmeister,

Carl I. Busch,

Bankier W. O. S{hröder,

Direktor A. F. C. Korn,

Direktor G. O. Nordquist,

Direktor N. Oblrogge,

Jof. Königsberger.

auf