1923 / 103 p. 12 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

«d R D

\, S

[13571] Debet.

[13878] Carl Rübsam Wachswarenfabrik A.-G., Fulda und Hamburg.

Bilanz per 3k. Dezember 1922.

M A 28 310/70} Aktienkapital ¿ Ï 60 000|—} Reservefonds .. . . Kreditoren . 39 747 647,42 Bankverpflich- tungen 1 947 528,50 - Dubiosen . Delkrederekonto : 5 9% aus ÆÁ 38 131 772,89 Hypothek . Ei Gewinnvortrag aus 1921 . Nücfstellung auf Werk- erhaltungsfonto 1922 Sonderratstelluna E S Betriebsübers{buß 1922. .

[14043] Friedländer Zuckerfabrik A. G., Friedlaud i. Me>lb.

Die Aktionäre unserer Gesellschaft

werden hiermit zu der am Donnerêtag,

31, Mai d. J., Vormittags 104 Uhr,

im Haase'shen Saale in Friedland

i. Me>lb stattfindenden ordentlichen

Generalversammlung eingeladen.

Tagesordnung :

1. Bericht des Aufsichtsrats.

9. Bericht des Vorstands über den Gang und die Lage des Geschäfts unter Vorlegung dr Bilanz und Beschluß- fassung über Dechargeerteilung an den Vorstand und den Aufsichtêrat.

. Beschluß über die zu zahlende Divi- dende des abgelaufenen Geschäftsjahres nah Vor|chlag des Autsichtsrats. *

. Beratung und Beschlußfassung über etwaige Anträge des Aufsichtérats, des Vorstands und einzelner Aftionäre.

. Wahl der Mitglieder des Aufsichts- rats und des Vorstands.

. Aktienübertragungen.

. Aenderungen des Gelellschaftsstatuts:

$ 4 (Wortlaut), $ 11 (Vorstand),

12 (Zeichnung der Firma), 1: Streichung des enten Sayes), $ 15 Aufsichtsrat), $ 16 (Wortlaut), Z 22 Vertretung von Aktionären), $ 23 Vertrags11rafe), $ 24 (Befkannt- machungen), $ 27 und $ 28 (Wort- laut), $ 35 (Fuhrvergütungen).

. Vollmacht an den Aufsichtsrat, bei einem Neudru> des Ge)ellschattöstatuts notwenvig er|cheinende Textänderungen vornehmen zu fönnen.

Friedland i. Mecklb., 30. April 1923.

Der Auffichtêrat. von Oertzen-Kotelow.

Bremer Woll-Wäscherei.

Nettobilanz þpro 31. Dezember 1922.

[12748] Hesfishe Braunkohlen U. G. Herr Fabrikant Friedrich Knoblauch, Aalen, Herr Fabrikant Car! Stumpf, Chemniy, haben ihr Mandat als Auf- sichtsrat unserer Gejellschaft niedergelegt. Caffel-Felsberg, im April 1923. Der Vorftand.

[14283] Chemische Werke Schuster & Wilhelmy, Akti z Reichenbach O!/L. E FUGe aa Bilanz am 31. Dezembver 1922, Pasfiva.

b 193 957 737 s

Br, ERaLE Go., Aktiengefellschaft, Irürnberg.

Vermögenswerte. für vas Geschäftsjahr 1922. h

Aktiva.

K

L iet

Verbindlichkeiten. Á

5 000 000 500 000 500 000 577 245 2 452 000 17 192 448

2 599 609

l d

An Arealkonto. Fabrikgebäudekonto o Lagerhauskonto .

Maschinenkonto . . Wohnhauskonto

Riemenkonto . . - Utensilienkonto . . Beleuchtungsanlage Kontorgebäude . . Beamtenwohnungen Karbonisieranlage .

Per Aktienkapital . . . Hypotbekarifche Anleihe Hypothekenzinsen . Ünterstüzungsfkonto Reservefonds . .. Delkrederekonto . . Werkerhaltungskto. Dividendenkonto . Reparaturenkonto . Unfallversicherungs- O e eie Kreditoren . . . . Gewinn- u. Verlust- fonto: Vortrag per 1. Januar 19922, 14521,99 Gewinn 77 558 016,32

Aktiva. Passiva.

M 5 000 000 500 000

Aktienkapital .. Kreditoren . . . « Rejservefonds . . . Talonsteuerrü>lage Delkredere Vortrag vom Jahre 1921 107 481,44 Reingewinn 1922 . 6 677 309.66

Grund und Boden . - E Wasserwerke . . . . Dampfmaschinen und

Dampfkessel . : Maschinen und Apparate

Grundstü>ke und Gebäude M

1 083 338,40 Abschreibung

463 738.40 Fabrikeinrihtung 210 000,— Abschreibung

209 999, Ï

Aktienkapital . . Gesegl. Nü>klage Steuerrüd>lage. . . ypotheken . . . « anfs{<ulden . .. Gläubiger . . .. Gewinn- u. Verlust- re<nung - + - -

l: 4. Fd)

S

dstüde: Fulda . Grundst n 619 600

mburg - Gebgude : Fulda 848 548,05

Zugänge 275 241,16 1133 78921 Abschreibung 209 638,21 amburg. 485 817,29 O 2513 039,14 2998 836,39 Abschreibung 1 768 843,39

Maschinen und Geiâte . fuita e DOOZOL E ugänge . 916 075,16 1184 276,33 Abschreibung 1 184 275,33 | amburg. 372 899 dd [bishreibung 372 898 85]

Lastwagenkonto : Fulda 202 698,45 Abschreibung 202 697,45] 1

Paas 170 045,— bshreibung 170 044,— j 1

Außenstände 38 131 772.89 Bankguthaben 7 160 442,

Kassenbestände ( Barbestand, Wechsel und Sche>s, Post- \he> und Reichsbank) .

NMohstoffe, Halb- und Fertig- fabrikate

(13406, Alfaak am 31. Dezember 1921. E | Eisenbabnlori E Aktiva, H |$| Fuhrwerk und Auto Kassakonto . 8 078/04 | Bibliothek. Inventar . 13 454/90 | Patente und Versuche . Debitoren : 284 899/94 | Debitoren .. . Resteinzahlung 150 000|— | Gffetten u. Beteiligungen Kassa Do E s e e Verlust 14 509/22 | Kassenbestand « 590 941/70 | Warenvorräte

R,

41 695 175 42 034

1 906 588 77 352 111 192

3 000 000 1 000 000 6 267 260

IZI11S511

914 151

| 3 657 482 s 6784 791

049 328 15 000

Schuldner - «.« -

Patente

106 565 316 31 095

1 854 620|— 799 049/61

14 669 026

124 850 774/24 124 850 774 Gewinn- und Verluftfouto am 31. Dezember 1922. Haben.

M A ] 160 158 427|85>|| Saldovortrag 495 497 Mieten und

R. Bätciebsübers<uß

N 11 1A

* las 979 890 1

S|

Konsumverein ¿ MWechielkonto . . . Debitoren- . - + « Kassakonto . . « - Effektenkonto. .. Sâ>efonto. . « - Wollkonto . . . Materialienkonto . Kohlenkonto .

28 821 303/98 28 821 303 Soll. Gewinn- und Verlustrechnung für 31. Dezember 1922. Haben. P E E E R D E E R T E R E T E E E EBERE T R E E E N Be 21 721 011

1 230 013|—

57 474 350 903 784 438 837

8 487 500 44 884 974 5 000 808 8 000 000

125 522 994 Gewinn- u

e M H 561 Gewinn auf Waren 124 994 358/74

abrifationskosten und Unkosten . bschreibung auf: Grundstü>e und Gebäude M

i 463 738,40 Einrichtung Reingewinn . «

Passiva. Stammkapitalkonto Kreditoren . .. -

77 b72 538 200 000

320 941/70 520 941/70 Verlust- und Gewinnrechnung.

b 116 153 27 879

144 032/63

Soll.

11] SSL! ||

M 107 481

7 049 167 324 185

Generalunkosten « « « « « « Abschreibungen . . . . - Vortrag vom Jahre 1921 107 481,44 Reingewinn 1922 6 677 309,56

673 737/40 2 599 6097

24 994 35874 24 994 398|74

Vorstehende Bilanz mit Gewinn- und VerlustreGnung wurde in der General- versammlung vom 10. April 1922 genehmigt. Der Vorstand. Rudolf Graf.

[12770] Vilanz am 31. Dezember 1922.

s Aktiva. H S An Grundstü>skonto : Bestand am 31. Dez. 1922 Gebäudekonto : Bestand am 31. Dez. 1922 Transmissionskonto : Bestand am 1. Jan. 1922 .

125 522 994/40 Kredit.

M

14 521/99 . 180 094 461/70

Debet.

Abschreibungen :

An Maschinenkonto . RNiemenkonto . . Utensilienkonto . . ü Beleuchtungsanlage Bahnanlagekonto Konditionieranlage . Reparaturwerkstattkto. Arbeiterspeiseraum . i Sielanlagekonto _. - F Entwässerungskanal . » Depotassageanlage .

Unkostenkonto

Verlustvortrag 1920 6 784 791

167 438 7161/6 167 438 716

Die Dividende ist für das Geschäfisjahr 1922 mit .4 1000 = 0,57 Goldmark pro Aktie bei der Dresduer Bank, Filiale Görlitz, sofort zahtbar. Reichenbach, Oberlausitz, den 1. Mai 1923. 5 Der Auffichtsrat.

Der Vorstand. Dr. B. Wilhelm y. D. R. Weidlich, Vorsitzender.

Per Da per 1. Ja- nuar 1922 .. Erträgniskontò .

45 292 2148 Provisions- und Kostenein-

129 523/41 14 509/22 144 032/63 Herr Direktor Henry Gottschalk, Char- lottenburg, ist aus dem Aufsichtsrat unserer Gesellschaft ausgeschieden. Berlin, den 17. April 1923. Allgemeine Finanzierungs- u.

UAssekuranz-Aktiengesellshast. Znell “P PE gelellih it {13407]

Alfaak am 31. Dezember 1922.

Aktiva. M Einzahlungskonto . 150 000 Resteinzahlungskonto 50 000 Kassakonto . . . 73 423 FInventarkonto . 95 151 Debitoren 8 535 085

8 833 659/89

554 05H

11 520 856

59 599 604/89 Gewinn- und Verlustkonto.

db 189 900

900 000 [13341]

Frankfurter Hof Aktiengesellschaft,

Bilanz per 31, Dezember Aktiva.

Frankfurt a. Main. 1922.

age)

59 599 604/89 Haben.

. 3

° 392 155 ° 392 19616 o «392 159

Soll.

M

2 041 046 833 723 2 874 169 57 495 14 059

8 779 22 834 22 833 39 739 83 379 119 110 119 109 177 u23

97 448 274471 274 470

è.

(14297) O S

Baltische Rhederei Aktiengesellschaft. p ARM

Zehnte ordentlihe Generalverjammlung

am Sonnabend, den 2. Juni 1923, Nach-

mittags 4 Uhr, im Geschäftslokal der

Gesellschaft, Flensburg, Wilhelmstr. 3.

Tagesordnung :

1. Berichterstattung über das abgelaufene Geschäftsjahr und Vorlegung der Bilanz und der Gewinn- und Ver- lustre<hnung. :

i: Beschlußfaffung über die Genehmigung der Bilanz.

. Erteilung der Entlastung an Auf- E und Vorstand.

. Wahl zum Aufsichtsrat.

. a) Erhöhung des Grundkapitals um „6 805 000 dur< Ausgabe von 805 auf den Inhaber lautenden Aktien zu

1 893 500 77 972 538

i S 39 112 837/72 111 192/69

Delkrederekonto . . «

U Fabrikationsgewinn . Gewinnkonto . « « +

Gewinnvortrag 1921

Bestand am 31. Dez. 1922 . i Abschreibung . 5 - Maschinenkonto : 80 108 983 [80 108 983 Bestand am 1. Jan. 1922 Bremen, den 31. S n Da t ugang remer Woll- eret. ; estand 31. Dez. 1922 Ludwig Albreht. A Wachsmuth. Abschreibung E

Revidiert und richtig befunden. Motoranla G ) 2 j gekonto : Bestand . 1922 Bremen, den 31. März 1923. Inventar A f

H. A. Reded>er, F beeidigter Bücherrevisor. QEANT ant L O 1008 310 998

Die Auszahlung der Bardividende für 1922 erfalgt gegen Einlieferung 710 910

des Dividendenscheins Nr. 2 mit è Goldmark (zum Kurse von 5000 = 310 939

4 2500 Vapier) für die Aktie vom 30. April 19283 ab bei der Deutschen ——— Passiva

Bank Filiale Bremen, Bremen. i Stammkapitalkonto . « « Der Aufsichtsrat besteht aus den Herren: S. 17 565 Kreditoren . 5 Generalkonsul G. Albrecht, Vorsitzender, - - e —_—— Gewinn 1922 (60% Ed. Achelis, stellvertretender Vorsitzender, 2 a

Handlungs-, allgemeine Unkosten und Steuern

Abichreibungen

Rüdstellung auf Delkrederekonto .

Betriebsübershuß 1922 : 4 10 267 260,33

Hiervon Rü>stellung auf Werk- erhaltungêfonto ....

Sonderrü|tellung

Rest : verteilbarer Uebershuß .

Grundstüdskonto . « Gebäudekonto . . Zugang

Abschreibung

Aufzügekonto . .. Zugang .

Abschreibung

Heizungsanlagekonto « Zugang «-

Abschreibung Maschinenkonto . « Zugang . «

Abschreibung

23 141 783 3 908 397: 1 906 588

500 000 3 461 638 . | 3 961 638 [3961 637

2 817 274

3 000 1 000 6 267 260

39 224 030 39 224 030

Die Dividendenscheine Nr. 2 werden von heute ab mit je 1000 #4 bei der Dresdner Bank Filiale Fulda in Fulda eingelöst. Fulda, den 30. April 1923. Der Vorstand. Eddy Bellinger. Alfred Ernst.

A Cie E Bestand am 31. Dez. 1922 s Abschreibung . . + . 5 f ° Utensilienkonto : Bestand am 1. Jan. 1922 Zugang Bestand am 31. Dez. 1922 Abschreibung . . . « «

200 000 8 575 838 57 821

8 833 699

[H T

[4

1

[13898]

Bremer Papier- und Wellpappen- Fabrik

Debet. pan

Aktiengesellschaft, Bremen.

Gewinn- _und BVerluftkonio am $1. Dezember 1922.

Kredit.

M

je 4 1000 mit Dividendenberechtigun vom 1. Suli 1923 ab unter Auss{lu Bezugsrechts

b) Hesepung der Einzelheiten der

des geteßlihen Aktionäre.

Aktienausga

. Abänderung des Gesellschaftsvertrags

der

[14270]

Emi!l Wätjen,

G. Waldthausen, oh. Stolte, Betriebsrat. h. Berngott, Betriebsrat.

Hamburg-Bremer A

frika-Linie Arti

Gewinn- und Verlustre<hnung für

R E,

en-Gesellschaft. 1922.

Lichtanlagekonto : Bestand am 1. Jan. 1922 Zugang

Bestand am 31. Dez. 1922 Abschreibung . «6

339 120/95

1 329 119/ 329 119/95

Verlust- und Gewinnrecnung. S R M

Unkostenkonto . 319 150 Gehälterkonto . . 762 922 Verlust 1921 . c 14 509

Gewinn 1922 . 57 82174

i Kühßlankagekonto . . .

Abschreibung

Telephonanlagekonto Zugang -

Abschreibung

T1991 376 298 706

_AE Zes E E

9623 5 430

15 093 15 052

1 692 670

E : estand am 1. Jan. 1922 Us é 1 d S L . | 868 200 i : Bestand am 31. Dez. 1922 L V . [868 201 M Abschreibung M „| 868 200 1 : Effektenkonto : Bestand am 31. Dez. 1922 84 655 Beteiligungskonto : Bestand am 31. Dez. 1922 186 500 Kassakonto : Bestand am 31. Dez. 1922 . 634 677 Kontokorrentkonto : Debitoren eins<hl. Voraus- zahlungen: Bestand am 31. Dez. 1922 . . 84 267 964 Warenkonto : Vorräte lt. Aufnahmen : Bestand 29 875 500|— 116 139 203

M 77 228 s L

. 938 334 6 2 7170 964 3 709 298 2 200 135

An Abschreibungen: Gebäude ... Maichinen u. Apparate Mobilien u. Utensilien Fuhrwerk

Per Vortrag aus 1921. . 846 711 Betriebsgewinn: 882 850 abzüglih Löhne, Ge- 61 428 hälter,Steuern, Reisen, 434 299 Reklame, Reparaturen 2 22D 288 U. e + . 1 54€ 159

13 774 448

N TW T

1 154 404

&Fnventarkonto . . « « j Zugang « -

Abschreibung - « - Versicßerungsk'onto, vorausbez. Ua oa Debitorenkonto: Verschiedene . « «o o.

Bankguthaben . .. Telephonanleihe- und Beteiligungskonto: Telephonanleißhe .. « -.+ Beteiligungen . « « . «o. Vorrätekonto: Kellervorräte . « « s Wirtschaftsvorräte . » « - 5

gemäß derBeschlußfassung zu d a, ferner bänderung des $ 19 (Erhöhung der Tantieme des Auffichtsrats). Aktionäre, die an dieser Generalver- sammlung teilnehmen wollen, haben ihre Aktien (Mäntel) bezw. die Hinterlegungs- scheine der Neichsbank oder eines deutschen ar Notars spätestens bis zum 29. Mai (drei « WEDDILEN 6 60d G0 odo 0e U O Os Tage vor der Generalversammlung) bei « Beteiligungen » « - ». der Gesellschaftskasse, Flenéburg, Wilhelm- | Uebers<huß « . + - straße 3, zu hinterlegen und werden dur die über diese Hinterlegung ausgestellte Bescheinigung legitimiert. Flensburg, den 18. April 1923. Der Vorstand. Salling.

Ausgabe. b

Abgaben, sazungsgemäße Gewinn-

Òè do

j 2 Provisions- und Kostenein-

Handlungsunkosten, s gange s . .

anteile usw. « Anleibezinsen- . Abschreibung: -

auf Seedampfer,

1 154 404/39

1154 404/39 Berlin, den 17. April 1923.

Allgemeine Finanzierungs- u.

Assekuranz-Aktiengefellscha Carl S f tfellichast. [13401 Bikanz der Sächfischen Wirkwaren G., Berlin, ver 31. Dezember 1922.

Aktiva. M S

Kassa, Bankguthaben, Post- <hed>. .. «1 3149 294/65 Warenbestände . . 122 763 892/25 Debitoren, Kautionen . 127 639 327/95 Inventar é 372 085/20 Nechnungsabgrenzung « 1868 387/19

155 792 987/24

1 509 163|—

1 124 570 9 278 409

4b 740 108

Ei

0:50: D 1:07 D Tes eo.

Versicherungen

G P 4 R 0 D 0.90 #07 V MNAS

Barkassen und Brandungsboote .

13 697 219

29 732 160 127 473/508. 1 046 493|—

« Gewinn . 139 002 604

6 737 504

13 774 448 Passiva.

E 84 500

0M. T.@ 166 S

30906 127 148 501 243/49

>02. A

¿ Aktiva. 84 000

109 000

2 224 843 35 636 335|—

7 am 31. Dez. 1922 . . 193 000

190 000 656 712 93 846 7129: 846 7115: 490 000 392 851 882 891 Abschreibung 882 850 Mobilien und Utensilien . , L ; D Ua ae As 61 428

/ 61 429 - 61428 60 000 462 000 522 000 87 700 434 300 434 299

An Grundstücke Gebäude Zugang .

Abschreibung Maschinen und Apparate

Einnahme.

‘139 049/21 209 187 547|— ) E E D E R E R O

209 326 59621

97 861 178 163 299 282

Vortrag aus- 1921 . . « - Gesamterträgnis . . . « +

S. P

Pasfiva, Per Aktienkapitalkonto : M 1. Stammaktien

Passiva, Aktienkapitalkonto: Stammaktien « » - - «0° Vorzugsaktien - « « + -*

Reservefondskonto: Geleglicher Reservefonds d Außerordentl. Reservefonds L

Hypothekenkonto . E Obligationenkonto E Verloste Obligationenkonto: Gekündigte, n erhobene Obligationen . „. «« . + Obligationenzinsenftonto: 1. September bis 31. Dezember 1922. « » - Noch nicht eingelöste Zinsscheine . L Hypothekenzinfenkonto: Später fällige, auf das Jahr 1922 entfallende Hovethereumien U E Dividendenkonto: Noch nit erhobene Dividende « . Kreditorenkonto: Verschiedene Steuernkonto: Noh nicht angeforderte Steuern per 31. Dezember 1922 A Weinsteuerkonto: Gestundete bezw. no<h nicht ange- forderte Weinsteuer E e Wait s Grunderwerbs\teueran)ammlungskonto s Steuerreservekonto L Betriebsrü>lagekonto 6 ä ersonalunterftügungsfondskonto . « G winn- und Verlustkonto :

Bremen, im April 1923. Der Vorstand. Der Auffichtsrat. W. Kramer. _ Philipp Heineken, Vorsigender.

Vermögensaufstellung | am 31. Dezember 1922,

V k b pi hlt 75 v. H E e orzugsaftienausgabe, nicht eingeza V: D: f E Seedampfer, Barkassen und Brandungsboote . - 150 732 160/51 Abschreibungen . « 29 732 160/51 teiligungen an fremden Unternehmungen 1 546 500 E Ÿ l hm 1.046 493|—

2. Vorzugsaktien . ü Bestand am 31. Dezember 1922 . « s

Neservefondskonto L: Bestand am 1. Jan. 1922

(13412) 7 500 000

Präzision-Aktiengesellshast für Werkzeugfabrikation,

Berin O. 17, Fruchtstr. 36. Bilanz per 31. Dezember 1922.

Aktiva. A |S Grundstü>k und Haus 1 000 000|— Maschinen . .. 366 889/95 Werkzeuge . 90 232/30 Warenbestand . 1 773 016/62 íVnventar . . 115 429|— 1 Materialien . . 619 30175 1

10 000 000 800 000

10 800 000

a

Bestand am 31. Dez. 192 .... ««. +_ Reservefondskonto I1: Bestand am 31. Dez. 1922 Wertberichtigungskonto : Bestand am 31.Dez. 1922 Pa s Bestand am 31.- Dez. 1922 .

ontokorrentfonto: Kreditoren ein\<l. An- zahlungen : Bestand am 31. Dez. 1922 . « diet und Unterstüzungskonto :

estand am 1. Jan. 1922

1 080 000 6 314 354

#ÁH S 7 600 000|—

121 000 000|—

377 124 200 000 7 ee 000 62 800

60 541 162

7394 354

1 100 000|— 2 416 000

12 495

o ni<t

: Pásffiva. Aktienkapital . . « Kreditoren « » «e

3 000 000 . j 091 592 51 953 500 99 750 148 143

99 792 987

Gewiun- und Verlustrechnung per 31. Dezember 1922.

Debet. M Handlungsunkosten, Zinsen

u. Spesen, Provisionen . | 1954 449 Steuern 394 435 Abschreibungen 41 342 Reingewinn 148 143 Gewinnverteilung: Geseglicher

Abschreibung Gubrwert. e. Zugang - «,

500 007

6 035 944 2 166 903 782/63

2 301 939 734/36

bshreibungen

Bankguthaben und Kassenbestand « « « Schuldner und UVebergangsposten °

42 600

Reingewinn ..

Abgang A

Absébreibung

Kläranlagen Brunnenanlagen Debitoren . . «s Effektenbestand Kassen- und Wechselbestand * Bestand an Fertigfabrifkaten, stoffen

: 80 LTTE Ls 150 753/65 14 500 000|— 12 000 000|— 13 007 363141 116 139 203/96 redit. M S . [18 886 981/26

Bestand am 31. Dez. 1922 « « « «- - - Akzeptkonto : Bestand am 31. Dez. 1922 « . . Rückstellungskonto : Fällige Löhne, Krankenkasse, Steuern usw M S Gewinn- und Verlustkonto: Reingewinn . « .

20 250 20 570 98 188 080

3 761 863

10 475 434 41 261 100 000 450 000 117 932

Verbindlichkeiten, Grundkapital : Stammaktien . . « « Vorzugsaktien . «5» Anleibe «6 o 0/9 Geseßliche Rü>lage « - Sonderrü>klagen: Erneuerungsrü>klage « Wohlfahrtskasse . « . s

Debitoren ._,. 1 2994 793/05 1 Kautionen . « S, 81 400

Kañenbeitand 7 T 98721041 36 Ut S Banken: Dresdner Bank .

52 010131 7 724 Postsche@amt ULE l I 326 359/64 17 357 788

7 656 642/73 53 482 229/36

40 000 000 10 000 000

60 000 000 8113 500

29 205 280

Debet. Gewinn- und Verlustkonto.

__ Passiva, Aktienkapital . .

Reservefonds . Kreditoren

1 000 000| —| 830 205 280

30 205 280

3 000 000|— 54 678/70 3 783 926/75

s Abschreibungen : Per Warenkonto

Transmisfionen .

Aktienkapital: Stammaktien

- Vorzugsaktien . Pee IDeTONdS a e 6 Kreditoren Gewinn

Verteilung des Reingewinns: Dividenden:

950 9/6 auf M 2 500 000 125 % auf M 3 500 000. . 3349/0 auf A 600000. . . «

6 250 000 4 375 000 201 000

6 000 000

600 000 1 651 237 33 681 832 11 549 159

10 826 000

427 312 63 000 327 724

ypothek uldenvortrag: Löhne Gewinn

Gewinn- und Verlustre<hnung per 31. Dezember 1922.

Debet. M Handlgs.- u. Verwaltungs8- unkosten

7 656 64273

S 1 648 268/80

Vebershuß .

Diesjährige Zuweijungen: an die geseßlihe Rüd>lage Erneuerungsrü>lage. » « » Wohlfahrtskasse den Leichterbetrieb . . Gesamtrüdlagen am 1. Januar 1923

Gläubiger und Uebergangsposten . . . .+-

zu folgender Verwendung vorges<hlagen: Ueberweisung an die Ueberweisung an die

4 13 294 719,32 4 500 000,— « 4 500 000,—

50 000 000,— | 72 294 719:

102 500 000) -

ejeßlihe Rüdlage Erneuerungsrüdlage S

2 070 119 710 148 601 243

Maschinen . nve1tar . tensilien

Lichtanlage

Fuhrwesen

Reingewinn «

Chemnitz, am 15. Februar 1 _ Chemnitzer Wirkwarenfabrik, Akti vorm, Weicker & Hempfing.

859

26

923.

18 886 9812

engesellschaft

M Neservefonds 100 000,— Vortrag a. neue Rechnung . . 48 143,94

2538 371

Kredit. Warengewinn . 2538 371 2538 371/45 Berlin, den 7. April 1923.

Sächsishe Wirkwaren A. G.

« Vortrag aus 1921 e e ooo. Gewinn in 1922. «o

Soll.

Pacht- und Mietekonto . Versicherungskonto . » « « Steuerukonto . . Abschreibungen

1 262 529 „| 391 027 . [34 508 261 2 987 800

«} 037 133 . 127 821 260

28 358 393|

i Betriebsfkonto

(Ueberschuß)

163 299 232|

Gewinn- und Verlustkonto per 31. Dezember 1922. Haben.

Mb 637 133 S6 970 873

_—_—

G. Weiter. Gewinn in 1922 (eins{ließli<

128 129/52 Vortrag aus 1921)

Grundstü>- u. Hausunkosten

Abschreibungen a. Ginrich- tung

Uneinziehbare Forderungen

(Bewinn

Ueberweisung an die Wohltahrtókasse . z Ueberweisung an den Leichterbetrieb . « « 314 773/85 | Rückstellung für verschiedene Steuern . 709/45 | Verteilung an die Gesellschafter, ; 327 724/78 | 15 0/9 auf 40 000 000 Stammaktien 2 419 616/40 „# 6 000 000,

Vergütung für Geldentwertung

500 M4 per Anteil . 20 000 000,—

Vortrag auf 1923

723 159

11549 199 28 358 393

[67 508 006

; Vorstelende Bilanz nebst ¡Gewinn und „Berlustrenung ; befindet ih „in 70D] Guggenheimer, Uebereinstimmung mit den von mir geprüften, or nungsgemäß geführten Büchern der Dur Beschluß vom 10. April 1923

Gesellschaft. i L 1923. sind die Herren: Direktor Erich Goeriß, Steins, den I S Svsmann Fi [E Berlin. Kaufmann Emil Grün, Breslau,

j e d Kurt Danziger, Berlin, in den Auf- Die in der am 24. April 1923 stattgehabten Generalversammlung festgeseßte E L ' Dividende von 10 °% auf die Vorzugsaktien und von 50 % sowie 4 $00 Bonas O a iedieri ge Aufsichtsrats- auf jede Stammaktie gelangt sofort bei der Commerz- & Privat-Bank in mit leo Herr Dr. Brandenstein, Berlin Chemnitz, Fobguniviau 4, nebst deren Filialen sowie bei der Gesellschaftskaffe, Tube scblebiA L , ' Promenadenstr. 12, gegen Einlieferung des 1. Dividendenscheins zur Auszahlung. g :

Chemnizer Wirkwarenfabrik, Uktiengesellschast Zum Vorsigenden des Aufsicharals

at n Se Gris Goeriß bestellt. vorm, Weiter & Hempfing. erlin, den 10. April 1923. G. Weides.

Vortrag auf neue Rechnung « «

7 508 006|— Die für das Geschäftsjahr 1922 Bs 50 9/6 festgeseßte Dividende = #4 500 pro Stammaktie, ferner die Dividende von 0/9 = 60 pro Vorzugsaktie gelangen von beute ab gegen Dividendenshein Nr. 24 der Stammaktien und Nr. 2 der Vorzugsaktien zur Auszahlung, und zwar in Frankfurt a. M. : bei der Kasse unserer Gesellshait, der Dresdner Bank in Frankfurt a. M. der Deutschen Bank Filiale Pran a. M,., der Darmstädter und Nationalbank K.-G. a. A. Filiale Franks urt (Main), dem Bankhaus L & E. Wertheimber, dem Bankhaus Gebrüdee Bethmann; in Bremen: der Darmstädter und Nationalbank K.-G. a. A. Frankfurt a. Main., den 27. April 1923. nkfurter Hof Aktiengesellschaft, Gottlob. R Hofmang,

53 482 229

Lübbeee i, W., im März 1923. Der Vorstand. Henke.

Geprüft und richtig befunden : i H. Jens, beeid. Bücherrevisor.

Die für das Geschäftsjahr 1922 von der Generalversammlung festgesetzte Dividende, nämlih 250°/) auf M 2 500 000 Stammaktien, 125 9/9 auf % 3 500 000 Stammaktien (5 Jahr), $8# °/o auf 4 600 000 Vorzug®- aktien (4 Jahr) gelangt ab 2. Mai ds. Js. bei der Bremer Bauk Filiale der Dresdner Bas Danr M Auszahlung.

Bremen, den 30. April 1925. / /

Bremer Papier- und Wellpappen-Fabrik Aktiengesellschaft,

26 000 000|— 206 524/17 148 501 243/49 12 301 939 734

Der Aufsichtsrat. Philipp Héineken, Vorsipender.

Gewinn auf Waren . 2 419 606/40

Die Auszahlung der Dividende findet an der Kasse der Präzision A.-G., Frucht- straße 36, statt.

Berlin, den 31. März 1923.

Der Vorstand. Woldemar Wehrmann.

Bremen, im April 1923. Dex Vorstand, W. Kramer.

Sächsische Wirkwaren Akt.-Gef. Guggenheimer.