1923 / 104 p. 10 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

[14218] Aktiva.

Bilanz per 31. Dezembex 1922.

Passiva.

————————

1922, Dezember 31.

Grubengere<tsame . Grundstü>e. . .

Gebäude . . Cisenbahnans<{! Wasserkraftanla Ma|\chinen und Kassa

Effekten Betriebsmateria

Beteiligungen .

Außenstände Bürgschaften

Soll.

U <6

E. aa Geräte

lien

S. G. E00 6 S

e

4948 800,—

Gewinu- u

153 068 829

N 171 919 34 158 54 676|2f 12 126 6 668/7: 382 503 19 489 170 691 323 306 000

54 747 860182

1922, Dezember 31, Aktienkapital . « « « Schuldige Löhne

Lohnabzug für Steuer . .

Schulden

Reserve für Steuern . Reservefonds Delkrederere<nung - « Gewinn

Bürgschaften .4 246 8

Verlustkonto.

Mh

857 518 7 709 489 « « 1 8 000 000

500 000 . 1 1 000 000 « «128 977 110

t

5 000 000 « » «2703 748

D 26 31

25

54 747 865

Haben.

82

1922, Dezember 3

Handlungsunkosten « «

Sozialversicheru Steuern « Delkredererechnm Abschreibungen Reservefonds MUt e a es

E A

ing «

" Pas 977 110

3 225 864|— 868 000 9 9215 704 1 000 000 50 496 100 0007

43 437 175

Köln, den 31. Dezember 1922.

Vereinigte Moselschiefergruben Uttien-Gesellschaft.

1922, Januar 1. Vortrag aus 1921 Dezember 31.

Bruttobetriebsgewinn Eingang auf abgeschrieb Außenstände Beteiligungen. Zinsen

M « .} -398 086 . #42 828 466

ene

2 000 150 000 o ‘e 58 622

43 437 175

Ta 19

26 14

[14428]

Atktiengesellschafi Deutsche Kaliwerke, Bernterode (Untereichsfeld).

Jahresabschluß am $1. Dezember 1922.

Vermögen.

Schulden.

B

Gerechtsame . Grundstücke Schachtbau Betriebsgebäude Wohngebäude

Tiefbauten . . -

Maschinen .

Geräte, Msöb Fuhrwerk Betriebss\toffe Bestände . « Beteiligungen

Wertpapiere und Hypo-

Bargeld

Guthaben bei Tochter-

werken

Sonstige S@uldner s

Allgemeine Unkosten

Anleihezinsen

Aufgeld auf ausgeloste

Anleihen Nüctstellung für

s{eindarlehn . .… . Nechnung Werterhaltung Senn»

. .

Elekrishe Anlagen - j Werkseisenbahnen Drahtseilbahnen

. « . . o . .

und

el und

166 477 0050: 294 502 435

471 880 806 1350 188 774

M 8 743 987 1143 375 15 717 351 7 885 979 5 550 783 1 749 829 6 203 168 2 829 734

2519 633 8 748 748

L S

66 500 966 H 189 228

9 800 000 7 595 260

20 93

83 76

“Shuld-

2 433 256 664 Gewinn- und Verluftxe<nung.

Ea

200 000 000

40

Ntientapital ca «s Geseßlihe Nü>lage « . Nechnung Werterhaltung Anleihen E N Auléihezinsen . « » - Anleibeauslosung » . Nicht eingelöste Gewtnn- aunteilsheine « .- . Hypotheken . « « Löhne aus Dezember . Knappschafts- und Be- rufsgenossenschafts- DEYAdE «e s Schulden bei Tochter- Werle A A Sonstige Gläubiger . . Gewinn- und Verlust- re<nung

[E E E

M 72 000 000 43 473 082 15 141 987 49 301 000 693 539 510 000

__ 969 260 1 487 200 49 440 974 9 184 917

188 307 279 1 869 057 260

134 094 163

2 433 256 664

S 05 25

5D 213 784 1 995 328

26 599

7 000 000

134 094 163196

398 329 8712

Vortrag aus 1921 . . Rohgewinn einschließlich Zinsen

6: 0/4200. 6

Bernterode C(Untereichsfeld), im März 1923.

Aktiengesell

schaft Deutsche Kaliwerke, Der Vorstand.

b 2 409 542 395 920 328

398 329 871/:

Wir haben vorstehende Bilanz nebft Gewinn- und Verlustrehnung per 31. De- zember 1922 geprüft und bestätigen ihre Uebereinstimmung mit den von uns ebenfalls

geprüften,

Berlin, im April 1923. Deutsche Treuhand-Gesekllschafst.

Die Generalversammlung vom 2 für 1922 auf 100 9/6 festgeseßt.

Gesellschaft

in

Bo

dinus.

P 6. Ap

ordnungsgemäß geführten Btichern der Gesellschaft.

pa. Da mer ow.

in Essen bei der Essener Credit-Anstalt, in Stuttgart bei der Württembergischen Vereinsbank sowie bei den Zweiganstalten dieser Banken. /

Neu in den Aufsichtsrat gewählt wurde Herr Bergwerksbesiger Emil Sauer, Bexrlin-Grunetwald.

[14801 |

Friedr. Wilh.

Aktiva.

Remy & Cie., Aktiengesellschaft, Bleisarben-, La>t- und <emishe Fabriken, Bendorf a. Rhein.

Bilanz zum 31. Dezember 1922.

ril 1923 hat die sofort fällige Dividende Die Auszahlung erfolgt außer bei den Kassen der

Berlin bei der Deutshen Bank und dem Bankhause Laupenmühlen & Co.,

Pasfiva.

Grundstüde . Gebäude . . Maschinen

Utensilien und Geräte

epo L

arenvorräte - Debitoren:

a) Bank- und Postsche>- guthaben 1 786 163,23

b)

Kassenbestand .

Nicht eingezahlte

aktien Avale 4 2000

Soll.

Generalunfosten

Abschreibungen Meingewinn . .

Außen- stände 36 061 498,13

] Vorzugs-

000,—

146 513 360

r S 100 000

2 429 000 390 000 17 M

37 847 661 1 994 093

375 000

89 666 224i

Aktienkapital : : a) Stammaktien 5 000

b) Vorzugs- aktien .

Geseßlihße Nüdlage Werkerhaltung Delkredere . Hypotheken . « Akzepte. . Kreditoren :

a) Dane

b) Liefe- ranten-

M

8 098 098,75

M 000,—

b00 000,

Áb

5 500 000

3 075 000 1 000 000 3 606 150

600 000 6'618 068

schulden 26 335 970,90 164 434 569

Avale 4 2 000 000,—

MNeingewinn. « + «o «6

Getwvinn- und Verlustre<hnung zum 31. Dezember 1922.

4 832 43% 89 666 224

E

i

. 117 437 128/37

229 699|— 4 832 435/95

22 499 263/32

Betriebsübers<uß « «

Ä « . [22 499 263

22 499 263

Haben. S 02

D

65

%

Wir haben die vorstehende Bilanz nebst Gewinn- und Verlustrechnung geprüft und bescheinigen deren Uebereinstimmung mit den ordnungsmäßig geführten, von uns

ebenfalls geprüft Fran

en. Büchern der Gesellschaft. kfurter Treuhand- und Revifiousgesellschaft A,-G, Dr. Schoenber g.

Koppe.

[14802]

In der am 20. 4. d. J. a. M. abgehaltenen 1. ordentlichen Gene- ralversammlung wurde vorstehende Bilarz nebs Gewinn- und Verlustre<nung ge- nebmigt, dem Vorstand und Aufsichtsrat Entlastung erteilt und bes<lossen, den Gewinn von 4 4832 435,95 wie folgt zu verwenden: M

Geseßlihe Rücklage . . . 550 000,—

Dem Wohlfahrtsfonds . . 1 000 000,—

60/9 Dividende des auf

die Vorzugsaktien einge- zahlten Betrages . . « 40/0 Dividende auf 5000000 Mark Stammaktien . . B Ee Vergütun an den Vorstand und Rück- lage für den Auffichtsrat 575 000,— Weitere 46 9/ Dividende auf 45 000000Stammaktien 2 300 000,— —T633 500,—

Vortrag auf neue Rechnung 199 935,95 ; 4 832 435,99

Die für das Geschäftsjahr 1922 auf 5009/6 festgeseßte Dividende = 4 500 sür jede Aktie ist gegen Vorzeigung ‘des Ge- winnanteils<eins Nr. 1 sofort auszahlkar

:| bei der Gesellschaftskasse in Bendorf, bei

dem Bankhause D. & J. de Neufville, Frankfurt a. M., oder bei dem Bank- hause Albert Schwarz, Stuttgart.

Die Generalversammlung bes<loß ferner die Erhöhung des Aktienkapitals auf 38,5 Millionen Mark dur< Ausgabe von 30 000 Stammaktien zu je 4M 1000 und 3000 Vorzugsaktien. Von den Stamm- aktien werden 2500 Stück unter Aus\s{luß des gesetzlihen Bezugsrechts 1 auf 2 zu 200% den Aktionären angeboten, Die übrigen Stammaktien dienen teils zur Ab- lösung eines Vorschusses, teils sollen fie freihändig veräußert werden. Die Vor- zugsaktien erhält der Vorbesiter des Werkes, Herr Ernst Nemy in- Bendorf. Sämtliche neuen Aktien sind ab 1. Januar d. J. dividendenberechtigt.

Beudorf a. Rh., 24. 4. 1923.

Friedr. Wilh. Nemy & Cie.

AktiengeseUsc<aft. Der Vorstand. ; Ernst Remy. Johann Schäfer,

[14794] Bremer Privat-Bank vorm. Georg C. Mete & Co. K. a. A. Die außerordentlihe Generalversamm- lung vom 28. April 1923 hat bes{hlossen, das Grundkapital unserer Gesellschaft von M 50 000 000 auf 4 800 000 000 zu er- höhen, und zwar dur Ausgabe von 4000 auf den Inhaber lautende n Stammaktien, je 4 100 000 groß, und 33 000 auf den Snhaber lautenden Stammaktien, je M 10 000 groß, und 20000 auf den In- haber lautenden Stammaktien, je 4 1000 f Die jungen Aktien sind für das laufende Geschäftsjahr dividendenbere(tigt. Von den neuen Stammaktien soll ein Teilbetrag den jezigen Aktionären im Ver- hältnis von 2:1" zum Bezuge angeboten werdeit, y

Nachdem die Eintragung der Kapitals- erhöhung in das Handelsregister erfolgt ist, werden die Inhaber der alten Aktien aufgefordert, ihr Bezugsreht bei Vermei- dung des Verlustes desselben bis spätestens Dienstag, den 22, Mai 1923, einshließ- lich bei der .

Bremer Privat-Bank vorm. Georg C. Me>ke & Co. K. a. A. in Bremen

unter folgender As auszuüben : Auf je zwei alte S tammaktien über M4 1000 kann eine neue Stammaktie über Á 1000 zum Kurse von 120% zuzügl. Sc<hlußscheinstempel und nl Aa steuer bezogen werden. Der Gegenwert der zum Bezuge gelangenden neuen Aktien ist bei der Anmeldung in bar zu ent- rihten. Die alten Aktien sind gleichzeitig bei - der Bezugsstelle inatAden Die Bezugsstelle ist bereit, die Verwertung oder den Zukauf von Bezugsrechten zu vermitteln. Bremen, den 3. Mai 1923. Bremer Privat-Bank vorm. Georg C. Me>ke & Co. K. a. A. Konißky. Großmann.

Diskus Werke Frankfurt am Main Maschinenbau- Aktiengesellschast. [14791] Einladung zur ordentlihen Generalversammlung auf Samstag, den 26, Mai 1923, Vormittags 11 Uhr, in die Gefellschafts- räume der Deutschen Vereinsbank, Frank- furt a. M,, Junghofstr. 11. Tagesordnung: : 1. Boniage und Dung der Bilanz und Gewinn- und Verlustre<hnung für den 31. Dezember 1922 sowie des

Aufsichtsrat.

2. Festseßung der Vergütung für den ersten Aufsichtsrat. :

3, Beschlußfassung über die Verteilung des NReingervinns.

4. Entlastung von Vorstand und Auf- sichtsrat.

5. Aenderung des $ 10 der Saßung.

6. Bericht und Befc(lußfassung über die abgeschlossenen bezw. neu zu tätigenden Versicherungsverträge.

7. Autsichtsratswahl.

Diejenigen Aktionäre, die an der General- versammlung teilnehmen wollen, werden gebeten, ihre Aktien spätestens Dienstag, den 22 Mai 1923, bei einer der nach- genannten Stellen, nämlich:

Gesellschaftskasse, E

Deutsche Vereinsbank, Frankfurt a. M.,

Gebr. Schuster, Frankfurt a. M,, i zu hinterlegen oder die Hinterlegung bei einem Notar rechtzeitig na<hzuweisen „und dagegen die Eintrittskarten in Empfang zu nehmen.

Frankfurt a. M, im April 1923. Der Vorstand,

în Frankfurt |

Aktienkapital :

Geschäftsberihts von Vorstand und

Aktiva. Bilanz am 30. September 1922,

[200 270 000 230 ti

104 393! 205 000 729 207 13 866 1106 29 813 465

9186 252

—Lassiva,

Grundstü> und Gebäude . # N

Wohnhäuser

Maschinen und Geräte . .

Versicherungen (im voraus bezahlt) ¿

Avaldebitoren

Barbestand u. Wertpapiere

Bankguthaben

Außenstände

Rohmaterialien, halbfertige und fertige Waren » . -

Aktienkapital: Stammaktien » «s» « .

, 45 Vorzugsaktien . . « » 00000

50 s Torf 1 694 b85)98 750000. 3 000000 4 500 000.

500 000. 27 804 199/52 3 000 000) 205 000

9 400)

Ordentlicher Reservefonds Spezialreservefonds . .-. Werkerhaltungskonto . . . Baukonto Pensions- und Arbeiter-

unterstüßungskonto . .. Verbindlichkeiten. . . Rücklage für Außenstände . Avalkreditoren Rückständige Dividende . . Gewinug- und Verlusikonto:

Verteilter Gewinn

595 384,

Vortrag «__345 869,62 | 3 941 2532

50 404 432/09 0 101 B27

Gewinu- und Verluftre<hnung am 30. September 1922, Haben 9 t d 4

8 847 110 40 216 jahre 1920/21 47 091/01 Kursgewinn an Wertpapieren 3 539/50 2 059 820 Erträgnisse an Waren . . [14 635 039/13 3 941 253/62} Erträgnisse an Zinsen . . | 20274553

Vorstehende Bilanz nebst Gewinn- und Verlusirehnung haben wir geprü mit dem Ergebnis der Bücher in Uebereinstimmung ¿efunden y geprüft und

Berlin, im Januar 1923,

AUgemeine Treuhand-Akt.-Gefs. : __ Fischer. ppa. Krüger.

Die festgefeßte Dividende, nämli 60% auf die Stammaktien und 7% auf die Vorzugsaktien, (rage mit fe<shundert Mark pro Aktie bezw. siebzig Mark pro Aktie bei den Bankhäusern : Bondi & Maron, Dresden, : Gebr. Arnhold, Dresden und Berlin, und unserer Gesellschaftskasse von beute ab zur Auszahlung. Brandenburg a. Havel, den 30. April 1923.

Corona, Fahrradwerke u. Metallindustrie, : Aktiengesellschaft,

oges. Bilanz am 31. Dezember 1922.

v

Soll;

5 e 09 76

70

Handlungsunkosten . « . Vortrag aus dem Geshäfts- osten der Wohnhäuser N e Abschreibungen und Nük-

Tad - 6 C) 08 6

Bilanzkontos «v « « é «a +

[14433]

[14605] apm MARTE G

Áb 3 750 000 26 2174 492 698 659 2 000 000

7 905 892 470 5501

470 549/291 1

416 977 97 876 8 550 000!

Vermögen, Konto der Aktionäre Betriebs8anlagen . » «' Grundstülke . « « Wohnkolonie . « Lager-. «e os C Venlar «s Abschreibungen

Kafse o . E .,.o o e Kautionen .-« Eilvese G. m. b. H., Be Schuldner: Bankguthaben Anzahlung an Leferanten 40 589 895/35 Verschiedenes . . - s o. Ha 586 633 164/621 627 500 8028: Bürgschaft „4 150 000,— 4 |

677 199 70236

. ® . . ® ° L .

. * 0 .

o o,” e 60e. S . ooo. oos Ss wo Ô e eee. ees ora O80 eo.“ L E E E E E 4

é ilig

te ung

282 742/89

. . D

Verbindlichkeiten,

Stammaktien. « « » Vorzugsaktien »„ « s b 0/9 Schuldverschreibungen « Geseßzlicher Reservefonds . Tilgungsfonds :

Bestand am 1. 1. 1922 Neuzuwoeisung Instandhaltungsfonds: Bestand am 1. 1. 1922 Neuzuweisung

c 55 000 000 : 0 000 000 : 7 496 901/—

3130 733 13 755 767

al

52) 16 886 500

S >09: S

1 000 258 251 589 463

292 989 721 7 693 059

20h

201 89

244 896 661)

e - o.

Entnahmen -

Erneuerungsfonds: Bestand am 1. 1. 1922 Neuzuweifung

808 269

201 383 437 202 191 706 10 837 908

21

ee e oes

21 45 191 353 797

89 522 843 11 232

166 12%

Entnahmen

Gläubiger . . . . F . e . . . L) *. 6 v s . Noch ni&t erhobene Dividende aus 1921, . Noch nicht eingelöste Zinsscheine unserer 5 %/ S(huldverschreibungen aus 1921 und 1922 . Bürgschaft .# 150 000,— Neingewinn : Vortrag ans 1921 «eo oooooo Gewinn aus 1922, 6+ 0:0 0 Ce

159 479 21 706 161

94 24

21 865 64118 677 199 702/36 31. Dezember

M E

Gewinn- und Verluftre<nung am Soll.

S 196 064 131 659 198 470 549 14 293 686 951 589 463 201 383 4397/7

Geschästsunkosten . . Bi e er O R Abschreibung auf Inventar « Tilgungsfonds , .“« - o o Snstandhaltungsfond9 . e Erneuerungsfonds © . Reingewinn: Vortrag aus 1921 Gewinn aus 1922

159 479/94

21 706 161 91 865 64118

686 326 106/89

Haben,

#0. M.

159 479 686 166 626141

686 326 106

Vortrag aus 1921 Geschäftsgewinn .

Berlin, den 28. März 1923.

Drahtloser Uebersee-Verkehr Aktiengesellschaft.

___ Der Auffichtsrat. Der Vorstand. Dr. Franke, Vorsißender. Ulfers. Bielschowskv. e Der Aufsichtsrat hat Herrn Kommerzienrat Dr. Mamroth, den_ bisherge! stellvertretenden Vorsigenden, zum Vorsißenden, und Herrn Direktor Dr. Franks bisherigen Vorsitzenden, zum stellvertretenden Vorsißenden gewählt. Mueller Herr Direktor E. Heinemann und Herr Geheimer Oberfinanzrat W. Ÿ E sind turnusgemäß aus dem Auifichtsrat ausgeschieden und wurden wiedergewählt. abe Die Dividende von 50 °/9 für das Geschäftsjahr 1922 ist gegen Je 7 des Dividendenscheins Nr. b mit .4 500 sofort zahlbar bei der Geschäft a in Berlin 8W. 11, Hallesches Ufer 12/13, und bei danken deren Filialen : Deuische Bauk, Dresdner Bank und ; Commerz- und Privatbank. j

folgenden

Berlin, den 2. Mai 1923. ; Draßhtloser Uebersec-Verkehr Aktiengesellschast.

[14804]

Kraunkohleu- und Chemische Vendustrie-Aktieugesellschaft

zu Berlin,

Die Aktionäre unserer GesellsMaft werden

der am Sonnabend, 96 d. I.,- Mittags 12 Uhr, im (benholzsaal des Weinhauses Rheingold,

fierdur< u

Mai Nerlin, Potsdamer Sträße

ndenden - l eingeladen.

mlung ae Tagesorduun

1, Vorlage des Geschäftsberichts sowte Bilanz und Gewinn- und Verlust- re<nung für das Jahr 1922. “Beschlußfassung über die Genehmigung der Bilanz und Gewinn- und Verlust- re<nung für das Jahr 1922. Beschlußfassung über Erteilung der

der

Entlastung des Vorstands Aufsichtsrats.

Erhöhung des Grundkapitals der Ge- 32 Millionen Mark dur< Ausgabe von 224 Millionen Mark Stammaktien und 2 Millionen

sellschaft _ auf

Mark Vorzugsaktien unter

des Bezugsrechts -der Aktionäre; Fest-

sezung der Modalitäten Ausgaben.

3, Aenderung des $ 5 des Gesellschafts- |

“ordentlichen Generalver-

den

8: statt-

und des

Ausf{luß

und der

vertrags entspreßend der Kapitakl- erhöhung.

Aenderung des $ 13 des Gesell- \{aftsvertrags, betreffend Aufsichtsrat-

tantieme. Nenderung des S 17 des Gesell-

schaftsvertrags, betreffend das Stimm- |G

ret.

Aenderung des $ 22 des Gesell- schaftsvertrags, betreffend Verteilung des Reingewinns.

. Aufsicßtsratswoahlen.

- Beschlußfassung über Verklegun Siges der Gefells<haft nah Well Kreis Krossen/Dder.

Zur Teilnahme an der Generalverfamme lung ist jeder Aktionär bere<tigt, welcher spätestens drei Werktage vor der Generalversanimlung-bis 1 Uhr Nach- mittags feinè Aktien unter Beifügung eines doppelten Nummernverzeichnisses bei unserer Gesellschaft, Berlin, Ft damer Straße 118 a, oder bei der Bank- firma Samuel Zielenziger, Berlin, Potsdamer Straße 118 a, hinterlegt oder bis zu diesem Zeitpunkt die bei einem Notar erfolgte Hinterlegung der Gesell- schaft nachweist.

Berlin, den 4. Mai 1923.

f Der Aufsichtsrat.

Max Rosenthal, Vorsitzender.

des mig,

pr

836] Actien-Gesellschaft für Beton- und Monierbau, Berlin.

Vilanz vom 31. Januar 1923.

p

Vermögen.

Grundstüte: Bestand am 1. Februar 1922

Gebaude:

Bestand am 1. Februar 1922 . ,

Abschreibung » «» - s Maschinen :

Besiatid »+ o + 26 è

Zugang » - «.» .

Abschreibung « « S Perkzeuge und Geräte 2 Geschäftseinrichtung « « á pril E é eteiligungen : „G 2 000.000 Bo

Aftien . . Miitbolz S L e v2 Lau- und Betriebsftoffe . en 05 auten Kasse C E D. $ Ad Wertpapiere (eins{ließli<

hinterlegten) „._.. « « Anzahlungen an Lieferer .. « Shuldner:

Guthaben bei ver Kundschaft . «.... »-

Guthaben bei Banken .

Neue Ne<hnung (Steuerabzüge, - vorausbezahlte 25 234 320

Versißerungen ufw.. Bürgs<hafts\huldner %

Verbindlichkeit Crundkapital : Bestand

Geseßliche Nücklage . . lußerordentlihe Nüdlage:

der

.“. Ôô o.

h Í

u- & K

Wes «

w

e e o so o. eo Spr eo ooooo

* G

. . -

eit,

am 1. Februar 1922. « - + « » Erhöhung Februar 1922 (mit vollem Ge- winnanteil- für 1922/23) . . Erhöhung Oktober 1922 (mit winnanteill für 1922/20) « « oe s of

Bestand am 1. Februar 1922. .

Zuführung des Restes der Rü>kstellung für Steuer auf Gewinnanteilscheine. « « Rüdlagen für Unterstüßung unserer Ange Bestand am 1. Februar 1922

Zuführung 1922

Anzahlungen und Abschlagszahlungen auf Bauten

Gläubiger :

Afzepte

t «6 Verschiedene Gläubiger Eparguthaben unserer Beamten .

Noh nicht erhobene Gewinnanteile

Neue Ne<hnung (Rückstellung für Löhne der leßten Woche, Steuern, Berufsgenossenschaft uu

e - 8. 17 253 320,—

Bürgschaften : Bürgschaftsgläubiger

Eigene Bürgschaften . …. . | : 25 234 320,—

Reingewinn :

Aus dem Jahre 1922/23’, C A Vortrag vom Vorjahr. « o o ooo.

Waun

Ausgaben,

guosten der Hauptverwaltung n . * e. e s o. s. . Abschreibungen : Gebäude « - o . «o Maschinen eo o0o9

Reingewinn .

. 7981

Gewinn- und Verluftre<hnung 1922/23.

Aus dem Jahre 1922/23 , «

Vortrag vom Vorjahr .

Einnahmeu,

Vortrag vom Vorjahr . . « - etriebêégewinne « « « « » «

1 e, Wir haben vorstehende : Sanuar 1923 geprüft und

eo...

nauer-

ih

0

halbem Ge-

stellten :

E 4

T4 i 261 000

L)

è 242 903

41 900 201 003

1840 798 7 997 696

9/838 494 . 2 029 430

7 809 064|— . 8 644 e

. 1|—

E 2 000 000 c 78 385 233 . 123 955 719 . 2 107 274 A 474 621 621

61 578 398

rheit U 441 276 É 32 957 481

462 346 150 249 448 483

o e 0.06

712 294 633

e 4 463 071

1 504 720 416|—

10 000 000- 5 000 000

15 000 000 30 000 000-

90 020 000

1 080 000 5 000

1 085 000

200 000

100 000 300 000

668 441 737

» 21 058 062|— „f 117 365 797

283 783 483 422 207 342

6 207 037 54 940

282 366 141

000,—

43 897 207

141 012|—| 44038 219

1504 720416

R

H s 47 486 922 9 899 792

H 8

41 900 2 029 430

2 071 330

43 897 207

141 012 4 038 219

103 496 263

141012 103 355 251

103 496.263

Bilanz nebst Gewinn- und Verlustre<nung ¿um

bestätigen

Berlin, den 10, April 1923. : Deutsche Treuhand-Gesellschaft.

Hor <

Ki Der auf 100 9/9 bezw. 60.9% j % 900 für den Gewinnanteilshein für das Geschäftsjahr bei der Mitteldeutschen Creditbank in Berlin oder

ihre e R mit den von uns

fbenfalls geprüften ordnungsgemäß geführten Büchern der Gesellschaft.

tig. < üg. i: festgeseßte Gewinnanteil ist mit 4 1000 bezw.

1922/23 : rankfurt ,a. M. oder

bei deren Bem en

bei der Allgemeinen Deu

U tGTÉ iahlbz r. Leipzig,

en Credit-Anstalt, Abteilung Beer & Co. in

Ju den Aussichtsrat wurde neu gewählt Herr Dr.-Ing. M. Koenen, Berlin. Berlin, den 2. Mai 1923. S : Actien-Gesellschaft für Beton- und Monierbauz

Kont,

Paz \<.

Dr.-Ing. Nakon 3p.

[MSt0) “i

iegenex Actiengesells<aft für Eisene

konstruftion, Brückenbau und Verzinkeref, __ Geisweid, Krs. Siegen.

Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden hiermit zur diesjährigen ordentlichen eneralversammlung auf Montag, den 28. Mai 1923, Nachmittags 5 Uhr, in die „Erbolung* in Sicgen eingeiaben.

Tagesordnung:

Gefsells<haft um 4500 000 .4 dur Ausgabe von 4500 auf den Jnhaber Tautenden Stammaktien zu je 1000 4 unter Auss{<luß des Bezugsrechts der Aktionäre. Festseßung dex Einzel- A ns as

ntsprechende Aenderung des $ 3 des Gesellschaftsvertrags bezügli der Höhe des Grundkapitals.

c) Aenderung der 88 3 und 10 des Gesellschaftsvertrags dahin, daß die Vorzugsaktien einen Gewinnantel von 12% (ftatt bisher 6 9/%) und ein 12 faches (statt bisher 6 fahes) Stimm- recht erhalten.

. Aenderung des Gesellschaftsvertrags, und zwar:

a) des $ 9 Abfaß 4—6 über die Bezüge des Aufsichtsrats, j

b) des $ 10 Abs. 1 dur< Er- stre>ung der Frist für die ordentliche Generalversammlung von 4 auf 6 Monate.

. Beschlußfassung der Stammaktien und Vorzugsaktien în gesonderten Abstim- mungen über die zu Punkt 1 und 2 gefaßten Beschlüsse.

. Vorlage des Berichts des Vorstands über den Vermögensstand “und die Verhältnisse der Gesellshaft für das verflossene Geschäftsjahr mit den Bes merkungen des Aufsichtsrats fowie Vorlage der Bilanz und Gewinn- und Verlustrehnnng für das verflossene Geschäftsjahr. }

. Beschlußfassung über die Genehmi- Ga er Bilanz für das verflossene Geschäftsjahr und über die Verteilung des Reingewinns.

. Beschlußfassung über die Erteilung der Entlastung an die Mitglieder des Borstands und des Aufsichtsrats,

7. Wahlen zum Auffichtsrat.

Bezüglich der Teilnahme an der General- verfammlung und Ausübung des Stimm- re<ts verweisen wir auf $ 10 unseres Statuts mit dem Hinzufügen, daß die Aktien bei

der Deutschen Bank, Filiale Frankfuxt a. Main, oder :

der Siegener Bank, Siegen, oder

der Geschäftsstelle in Geisweid oder

bei einem Notar zu binterlegen sind.

Geisweid, den 3. Mai 1923.

Der Ausfsichisrat. H. Ad. Dresler, Vorsitzender.

[15045]. Carl Wendt Landwirtschaftliche Mascbinenfabrik Aktiengesellschaft, Berlin,

Die am 19. März 1923 abgehaltene Generalversammlung hat bes{lossen, das Grundkapital von #& 3100000 auf 44 6 500 000 dur< Ausgabe von

3300 Stü> auf den Inhabex lautenden

Stammaktien und 100 Stück auf den Inhaber lautenden Vorzugsaktien : zu je Á 1000, die für das Geschäftsjahr 1923 voll dividendenberechtigt sind, zu erhöhen. :

Die bes{lossene und dur(geführte Er- höhung des Aktienkapitals ist in das Handelsregister eingetragen worden.

Die neuen Stamm- und Vorzugsaktien sind mir übergeben worden mit der Ver- pflichtung : )

a) den Besitzern der alten Stammaktien ein Bezugsreht dergestalt einzuräumen, daß aut je Á 2000 alte Stammaktien (M 1000 neue tür das Geschäftsjahr 1923 voll dividendenbere(tigte Stammaktien zum Kurse von 850 % zuzüglich eines Pauschal- betrags vou „4 570 für je „4 1000 alte Aktien für Abgeltung der Beo eres steuer und der Börsenumsaßsteuer bezogen werden könnem,

b) den * Besißern der alten Vorzugs- aktien ein Bezugsre<ht dergestalt einzu- räumen, daß auf je Æ# 1000 alte Vorzugs- aktien 4 1000 neue Vorzugsaktien zum Kurse von 500% netto bezogen werden können. i i

Demgemäß fordere ich die Besitzer der alten Aftien hiermit auf, das ihnen zu- stehende Bezugsre<ht bei Vermeidung des Verlustes in der Zeit vom d. bis ein- {ließli 24. Mai 1923 während der üblichen Geschäftsstunden - -

in Berlin bei der Firma Karl Nudorff,

in Magdeburg bei der Firma Karl

Nudorff, j / in Königsberg i. Pr. kei der Firma Venohr & Rudorff

| auszuüben, und zwar provisionsfrei, sofern

die Aktien ohne Gewinnanteilscheinbogen, na< der Nummernfolge geordnet, mit doppeltem Nummernverzeichnis an den Kassenshaltern eingereiht werden. So- weit die Ausübung des Bezugsrechts im Wege des Briefwechsels erfolgt, wird die e, Bezugsprovision in Anrechnung georaMi: - é ;

Zuglei mit der Einreihung ist der Bezugspreis für -die neuen Stamm- und Vorzugsaktien einzuzahlen.

Die Ausreihung der neuen Stamm- und Vorzugsaktien erfolgt Zug um Zug bei der Ae des Bezugsrechts.

Die eingereichten alten Aktien werden mit dem Aufdru>k „Bezugsrecht 1923 aus- geübt" versehen fofort, zurüdgegeben.

Berlin, den 3. Mai 1923. i Carl Wendt Landwirtschaftliche Mäschinen-

fabrik Akt.-Gef.

Karl Nudorff.

1, a) Erhöhung des Grundkapitals der f

|

16063] Æ, Lehner

auf Sonnabend, den 26. Mai d. F. Nachmittags 3 Uh Berlin W. 9, Potsdamer Straße 1, hiermit E P

wollen, ha anzumelden. Kassenquittungen für no< nicht ausgegebene Aktienzertifi eines deuts<en Notars über die bei ihm erfolgte, vor der Generalversammlung nich widerrufliche Hinterlegung der Aktien 2e. zu übergeben. s :

Co., Baukkommanditgesellschaft au i Wir laden E Aktionäre zu einer außerordentlichen Generalvecfamnli

in unser Geschäfts1oka

) Beschlußfass ia!

a es<lußsajjung über Erhöhung des Kommanditkapit

100 000 000 „4 auf 200 000 000 4 dur Ausgabe von 26.000 000 ü neuer Namensaktien Lit. A und 74 000 000 4 neuer Inhaberaktien Lit. fowie über die Modalitäten der Ausgabe der neuen Aktien unter Auféluß des geseßlihen Bezugsre<ts der Aftionäre, insbesondere Festseßung des Mindestbetrages und der Dividendenbere<tigung für die neuen Aktien.

b) Delbrubsa sung über die entsprehende Aenderung der Fassung des #5 des Gesells<aftsvertrages gemäß dem Beschluß zu a. ; Ermächtigung des Geschäftsinhabe1s zur teilweisen Uebernahme der Vers sicherung gewisser Risifeu auf die Gesellschaft. :

L Flgermeines Ls / : iejenigen Aktionäre, weldje si<h an. der Generalversanunlung beteiligen den spätestens am 23. Mai 1983 ihre Teilnahme bei der. Gesellscaftékasse

Mit der Anmeldung . sind die Aktien . raw. Snterimssheine ode.

ate) oder die Bescheinigun

L

9;

Berlin, den 3. Vai 1923, j , Der Geschäftsinhaber: i A, Lehner.

[15066]

sammlung ein, welche auf unseren Geschäftsräumen, Berlin, Bergmannstraße 102, anberaumt ist.

haben späteftens am Dienstag, Nummernverzeichnis oder die Bi der R

chaft auf Aktien,

t Bob Automobil-Aktiengesellschaft, Berlin. j

Wir laden htermtt “unsere Aktionäre zu der vrdentlichen Generalverz Freitag, ‘den 25. Mat: 1923, Nachmittags 3 Uhr, ti

2 h Dagesordnnnmg : : . Vorlage der Bilanz nebft Gewinn- und Verlustrechnung fowie Bericht des Vorstands und des Aufsichlsrats über das abgelaufene Geschäftsjahr. i . Beschlußfassung über die Genehmigung der Bilanz nebst Gewinn- und Verlustre<hnung und die Gewinnverteilung. ¿Bol tab) ung über die Entlastung des Aufsichtsrats und des Borstands. . Beschlußfassung über Umwandlung der 500 Vorzugsaktien mit fünffachent Stimmrecht in Stcämmaktien“ mit einfachem Stimmrecht. . Beschlußfassung über F p E gu ‘und ‘zwar: na des $8 4 und $ 26 entsprehend Punkt 4 der Tagess ordnung. Im $ 8 soll hinter „Bestellung* eingefügt werden: „und Abberufung", & 9, Aenderung der unter 1—9 angeführten Befugnisse des Vorstands. & 12, Aenderung dés leßten Absatzes durch Festseßung einer werts beständigen festen Vergütüng für den Aufsichtsrat nebst Tantieme entsprehend dem auszus<üttenden Gewinn.

18, Streichung des leßten Q von Absaÿ 1 nebst Ziffer 1—8 und Uebertragung der Genehmigungsbefugnis zu $ 13 1-—9- auf den Aufsichtsrat. l

14, Aenderung der Einberufungsfrist entsprechend Aenderung im $ 17.

17, i us einer Hinterlegungsfrist für die Aktien zwe>s Teils nahme an der Generalversammlung. Aenderung bezüglih der Vorschrift über Vertretung in der Generalversammlung.

6. Neuwahl des Aufsichtsrats. Diejenigen Aktionäre, die st< an der Generalbersammlung beteiligen wollen, den 22, Mai 1923, ihre Aktien nebst doppelten nterlegungsbescheinigung eines deutshen Notars bei oder bei der Firma A. Lehner & Co, Bankkommanditgesellz j erlin W. 9, Potsdamer Straße 1, zu hinterlegen. Berlin, den 3. Mai 1923. Der Aufsichtsrat. A. Lehner, Vorsitzender.

0

[15053]

T. Immobilien. Grundstü>k- und Gebäudekonto 17. Mobilien. TIT. Vorräte,

IV. Diverfe.

NienkahUalkonts e e u e b Neservefondskonto . « Spezialreservefondskonto Kontokorrentkonto é Arbeiterunterstüzungsfondskonto Beamtenpensionskonto « « Dividendenkouto 1921 Reingewinn » «+ « -

Spezialreservefondskonto Arbeiterunterftüßungskonto Beamtenpensionskonto Steuernrückstellungskonto , »

Tantieme an den Vorstand « « » Tantieme an den Aufsihtsrai . 19/4 Golddividende (berechnet ankaufspreis für Goldmünzen a. 31, 12. 1922) = Á 10 000,— j. Aktie ed e090 Hy Vortrag für 1923 ¿2 - « «o e ooooo».

V A

An Abschreibungen

Per Vortrag von 1921 . aa da on ob oed Rohgewinn: einschließl. Zinsen und Häuserertrag

elangt sofort mit 4 L L Nr. 7 Aa Aktien bei der Darmstädter und Nationalbank Kommandit-

esellshaft auf Aktien, ir Auézahlu ividendenschein ist ein arithmetis<h geordnetes Nummernverzeichnis beizufügen.

Bankdirektor Emil Wittenber stellvertretender Vorsißender, N Breitenfeld, Bunzlau, Bankdirektor Walther

Jung, Kernmacher Goitfried Tishmann, Berlin, Maschinenformer

Vilanz am 31. Dezember 1922.

E I

M 3 000 000

344 730

17 291 986 401 288 000 123 F

422 047 938

Aktiva. - t

NBetriebsinventazxienkonto. . « Warenkonto Meaterialienkonto « » « - Kontokorrentkonto « » « Maat a e Co 06 Effekten und Beteiligungskonto

L T

.

. ® . 2 4 .

H

Passtva, D 8 2 250 000

225 000

2 925 000 391 065 474 494 836 977 790

4 800

64 505 038

T0. 9.0

A

. o e L...

E E E

A1 A

Ss

Verteilung des Nein 7 075 000,— 2 505 164,— 9 492 210,— „26 800 000, h 38 6U2 34, A 1 286 770,— ias ex 4968/04 . d. Neichs-

.

$5 0, S. S; ..

os C70 B D P o“

o L . a 8

22 500 000,— 167 200,—

f 64 909 038,

: T2 047 938 Gewinn- und Verluftkonto.

TRETE T

Debet, Betciebsunkostenkonio - i ; L Handlüngsunkostenkonto Wohlfahrtskonto . « - - Neingewinn « « « » o o

Mb 14 092 930 23 498 608 18 784 787 21 351 898 64 505 038/-

142 233 261

—————_

. e. . . . . ° s os 0 ú o. @

Kredit, 128 827

142 104 434 142 233 261

Die von der beutigen Generalversammlung festgeseßte Dividende für 192 Ÿ 000 gegen Einlieferung des Dividendenscheins Serie L

D: Q. 9E

Berliu, Behrenstraße 68/69, zur Autzahlung. Dem Aus dem Auffichtsrat sind ausgeschieden die Herren: Kommerzienrat Ludwig

Born, Berlin, und Generaldirektor Frißg Steinhardt, Berlin. Neugewählt wurden: Herr Bankdirektor

Malther Bernhard, Berlin, und Direktor Kurt Jung, Berlin. Dec Aufsichtsrat besteht aus folgenden Herren:

(gewählt dur<h die Generalversammlung) L 7 , Berlin, Vorsitzender, Direktor Karl Jung, Berlin, entner Emanuel Möller, Berlin, Fabrikbesißer Oskar Bernhard, - Berlin, Direktor Kurt

Berlin; (gewählt dur< die Betriebsvertretung) &ohann Kalfa, Berliz

Berliu, den 30. Apr 19D, Der Vorstand der

Eisengießerei - Aktiengesellshaft vormals Keyling & Thomas. i

Dr. Keyling.