1923 / 104 p. 11 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

[14603]

Abschluß per 34. Dezem

Vermögenz

Nükständ. Einzahlungen a: Vorzugsaktien

Grundstü . . « «

Gebäude

Maschinen ¿

Ütensilien- und Werkzeuge, elektr: Gleise u: Wege, Rüstungen und u. Kliscßees, Fuhrpark, Mobiliar; Klär- und Gasanlage

Effekten und Beteiligungen

Kasse

Mechfel

Banken und Postsche>

elite. G o e è

Warenbestand . - Ï

a L d e G o: bn ie

69/6 Vorzugsaktien « « 5 Stammaktien . . «o. Geseßlide Nüclage . + Sonderrüd>tlage Unterstüßungsfonds für Beamte Kreditoren G pen Uebergänge und Rückstände Akzepte . . Sul. o via a

Uebers<{uß:. «- »- s » « *

S dre S Sie: Sis Sj S e .

Gewinn-: und: Verlustrechnung. : i 1A

Ucht- u Kraftanlage, Krane, Hölzer, Kanalisation, Modelle Patente, Oefen, Wasserleitung,

0-" E G9: F .

Schuiden.

Verlust.

Sten und Gehälter . oziale Unkosten . « « Bilanzkonto .

0s 6. E; G: g 2. H S7: «

Vortrag aus 1921 . Betriebsübers{uß Hausertrag Berlin, Fennstraße 27

Die: Dividende: für das

Aktionärs für 10 Aktien 5 Dollar

für je eine Aktie ./6:10457,50,

Gewinn,

. .

. e. 9 & o 0:5, 6: 8 6

. +-+ D2LW2 D

«

e. e.

M 8 270

M 3 000 000 45T 742 3 9

22 129 965

7 711 053

13 923 171 108 107 680 1 188919 153 12 500 000

I)

1 334748 791

» e 2e. s

979,

e «sas

4:000 000

8 000 000

3 000 000 1.000.000

1 000 000 840.256 083 47579 219 277 527 989

152.385 500

M 72/347 272 2812 142 152/385 500

iee 227 544 915

T

l|

1 334748 791|—

97 45 |

2

&: 8. o é .

o T \

M 631 864 226 883 097 29 954

227 544 915

S 10 02 30 12|

Geschäftsjahr 1922: beträgt na<: Wahl des in Deutschen Dollar-Schaßzanweisungen oder Die Auszahlung erfolgt sofort: in Berlin und

Ls 4 fünfundzwanzigste' Dividende: von: 30% und von: M 1200: auf jede Stammali

Cx n Fniailonig wurde. bef N, d Rechnungsjahr eine nen Bonus ie und 8.9/4. Dividende auf die Vorzugsaktien ausêse- zushütten Diefe Gewinnanteile gegen Rüdgabe der auf das Jahr 1222 autenden Sewinianteilseine mit 6 1500 für jede Stammaktie und? mit 4 80 für jede volleingezahlte Vorzugsaktie sofort zablbar bei der Allgemeinen Deutschen Credit-Anstalt; Lipzig, oder bei dem Bankhaus Meyer & Co, LŒÆipziq, oder bei dem Bankhaus Bruhm & Schmidt, Leipzig. Thüringer Wollgarnspinnerei Aktiengesellschaft. [14646]

Der Aufsichtsrat der unterzeichneten Ge- sellschaft besteht nah der in der heutigen Generalversammlung stattgefundenen Neu- und Zuwabl aus folgenden: Herren: Bankier Paul Meyer, Leipzig, Vor-

sitzender, : Kommerzienrat Hugo: Keller, Leipzig

\tellverter. Vorsitzender, S Stadtrat Hermann Schmidt, Leipzig, Fabrikdirektor Richard Tittel, Leipzig, Kommerzienrat Arno: Lin>e, Crim-

mitschau; E Bankdirektor Dv. Ernst Schoen, Leipzig, Bankier Dr. Wilhelm Schomburgk,

Werdau, Betriebsragtsmitglieder: Leipzig, den 30, April 1923. .

der beutigen ordentlihen GèueralFL r heutigen h ñ e has

Leipzia. : Nichard: Patschke, Leipzig, Josef Mayer, |

- Maschinen. .-.

An|chlúßgleis Kasse ,

guthaben Beteiligung, bestände

N

Soff.

*nyentax, Üteusilien, ‘er- worb. Gerehtfamê 1 Auto uu> Shyéenvayn- wagen, elektr. Anlage, Wertpapiere,

Hinterlegung, Wechsel Schuldner einj[<l. Baunk-

3

274 561

6 702.895 280 498 996 72 303 314

f

1 732 086\—

l Astienloigl. . | Gehe Rüdlage, y g agehniv A udlage für un Forderungen, nbdere Werkerhaltung, Ma- schinenerneuerung . Unterstüßung, Gläubi-

ger. Alzeplo« «a « Gewinn- und Verlusts

365 211/99 905 001)

20 000 009 390 549 899 7341 8209

361 511 855

Gewinru- und Verluftkouto am 31. Dezember 1922. Haben,

m 39 361 511 8503)

Generalunkosten Abschreibungen . « Gewinm. -= « «e

Dr. E

ren ung habe David Söhne Salle a.

Thüringer Wollgarnjpinnerei..A.-G. F. Siegel. [14647]

.

b 270 513 886 309 434

7 341 3820/2

M 2nd 277 983 451

A

88 Vortrag aus 1921 ..

20} Fabrikationskonto . . .

Wertpapierzinsen und Eingang unsicherer

Forderungen . . - « 8918

278 165 141

Halle a. S, den 10. April 1923. .

David Söhne Aktiengesellschaft. Der Auffichtsrat. mil Ste>ner, Geheimer Kommerzienrat. e den Aufsichtsrat wurde neugewählt rstehbende Bilanz per 31. D ih geprüft uud A.-G. în Uebereinstimmung S, den 10. April 1923.

mit den

3 278 165 141/39

Der Vorstand. Franke. Molke. rau Fabrikbesißer Anna David, ezember 1522 nebst m nd und Veri ordnungsmäßig geführten Büchern der Firma befunden.

Fo h. Hilke, vereidigter Bücherrévifor.

[14841] Eiúnahme.

Nec<nun T. Gewinne und: Verlustreßnung für die 3

eit

8abs<lu ß. n vom 1. Faunuar bis 31. Dezember 1922.

—R

Ausgabe.

e E L

1. Vortrag aus 1921. « « 2 A : a b) Nisikenrückversicherung 25 091 3

Nachschußversicherung 4 6 922 538,88.

M

S 11 850|—

11,77 132 013 850/65

3. Zinszuschläge: aus Prämienxaten 4, Sinsen aus Kapitalanlagen 5, Ueberträge: aus: dem: Vorjahre:

9 938

87 35 904

1. Rückversichexungsprämien .. « -

2. Prämienüberträge « «+ « -

3. Entschädigungen: :

» ‘Nachschüßversicheruig 4 4 095 935,38 Þþ)- Rifikenrü>verficherung „- 4378 773,24

c) Schadenreserve" . . Schadenregulieruugskoften .

Ent Mh 892 346

9 14 12 199 105

9 807 375

. 1 332-667,23 | T 144376

Tr. 104. Ls

S Bierte Veilage zum Deutschen ReichSanzeiger und Preußischen Staatsanzeiger

Berlin, Sonnabend, den 5. Mai

s L Unterf uhungsjachen.

4 Verlosung 2c. „von Wertp

ape ; R b. Rommanditgeselltßaften au Aktien, Aktiengefelll<aften

und Deutsche Kolonialgesellschaften.

ebote, Verlust-.u. Fundsachen, Zustellungen u. deral.. 2 Letfäufe, Verpachtungen, „Verdingungen 2c.

| Öffentli

cher Nnzeiger.

* Anzeigenpreis für den Raum einer 5 gespaltenen Einheitszeile 1400 #4

1 1

1923

6. Erwerbs, und Wirtschaftsgenossenschaften. 7. Niederlassung 2c. von Nechtsanwälten.

8. Unfall- und Invaliditäts- 2c. Versicherung. 9. Bankausweise.

G Verschiedene Bekanntmachungen.

Privatanzeigen.

—————-

JŒ” Befristete Anzeigen müssen drei Tage vor dem Einrückungstermin bei der Geschäftsstelle eingegangen fein. “i

5) Kommanditgesell-- ales auf e G Kolonialgesells<haften.

——_

[14792] " Einladun sammlung Nahm O altung N

e 8/12, faß Tagesorduung :

zur ordentlichen onnabend, den 26. 4 Uhr,

1, Recenschastsberiht über das Ge- häftsergebnis des abgelaufenenJahres.

Rechnungsprüfer,

9, Bericht der Bilanz,

nehmigung der des Aufsich

e

Nerteilung des Reingewinns. 4, Vahlen: a) zum Aufsichtsrat, b) für den aus|c<uß. 5, Verschiedenes.

Die Aktien find zu deponieren bei der enania-

ehörigen Gesellschast oder an

Reichsbank oder bei einer zum „Rh

Konzern“

unserer Kasse. N Duisburg, den 2. Mai 1923.

Uktien, Uktien- ellschaften und Déutsche:

wes ai 1923, in unserem Ver- bäude zu Duisburg, Schiffer-

Entlastung | tsrats und des Vorstands. 3, Bestimmung des Gewinnanteils und

Rechnungsprüfungs-

14805] E.

annover, Hotel „Königliche

ahnhof, auf Dienstag, 1923, Mittags 12 Ubr,

eingeladen. s 1. n

Tage8ordaung:

s

Bilanz - und - der- Gewinn- und

{luß

Reingewinns.

“| » - Aufsichtsrats.

, Wahlen zum Aufsichtsrat.

. Beschlußfassung über Feuer- andere Versicherungen.

. Aenderung der Satzungen.

glieder (Saß. 16).

vor 6 Uhr Abends ihre Aktien bei der Gesellschaftskasse, Sehnde, der Deutschen Bank, Berlin,

Herren Aktionäre der Kaliwerke Neu-Staßfuxt. Friedrichshall Aktiengesell- \chaft, zu . Sehnde . werdeu .zu der nah r. Hof“, am den 29. Mai

einberufenen ordentlichen Generalversammlung ergebenst

Vorlegung des Gewa tleberidits, der er-

lustrechnung - für. das Geschäftsjahr lustremung- s<äftsjah

i Genehmigung der Bilanz und Be- über die Verwendung des

. Entlastung ‘des Vorstands und des und

Vergütung der Ausfsichtsratsmit-

Zur Mitwirkung in der Generalyver- sammlung sind nur diejenigen Aktionäre berehtigt, welche spätestens am dritten Werktage vor der Generalversammlung

der Deutschen Bank, Filiale Düsseldorf,

[14813]

Maschinenfabrik Grevenbroich.

Die Herren Aktionäre unserer Gesell- schaft werden hierdur<h zu der dies- jährigen ordentlichen Generalversammlung am Freitag, den 8s. Juni, Nachmittags 6 Uhr, in Magdeburg in das Haus der E (Fran>e-Zimmer) einge- aden.

* Tagesorduung:

1. Vorlegung der Bilanz und der Ge- winn- und Verlustre<nung für das Geschäftsjahr. 1922 mit dem Bericht des Vorstands und den Bemerkungen des Aufsichtsrats über die Vorlagen.

. Genehmigung der Bilanz und Ge-

winn- und Verlustre<nung, Beschluß- fassung über-die Verteilung des Rein- gewinns.

. Erteilung der Entlastung. an* Auf-

sichtsrat und Vorstand.

. Aufsichtsratswahlen.

. Versicherungsfragen.

. Satzungsändérungen :

12: Wegfall des Abs. 1. 14: Aenderung der Bezüge des Aufsichtsrats.

Ersezung des $ 16 durch die all- gemeine Ermächtigung des Aufsichts- rats, Geschäfte zu bestimmen, welche vor dem Abs{luß seiner Genehmigun bedürfen, sowie einen Arbeitsaus|hu

[14676 Bforzheimer Bankverein (A.-G.).

Die Generalversammlung vom 11. April 1923 hat unter Aus\{<luß des ge|etz- lichen Bezugsre<hts der Aktionäre beschlossen, das Grundkapital um M 24 000.000 Stammaktien und 46900 000 Vorzugsaktien mit Dividendenberehtigung ab 1. Januar 1923 zu erhöhen. Ein Teilbetrag von nom. Æ 12 000 000 neuen Stammaktien wurde von einem Konfortium zu 175% übernommen mit der Ver- pflichtung, den bisherigen Aktionären ein

ezugsre<t dergestalt einzuräumen, daß auf nom. #4 1200 alte Aktien nom. 2400 neue Aktien zum gleichen Kurse zuzüglich Bezugsrechtsteuer und Börsen- umsaßstempel bezogen werden können. Für die Bezugsrechtsteuer wird ein Pauschsaß von M 100 für je Æ 1200 junge Aktien in Ansagz gebracht; Nachforderung auf die Bezugsrechtsteuer bleibt vorbehalten.

Vorbehaltlich der Eintragung der Kapital- erhöhung in das Handelsregister fordern wir im Auftrage des Uebernahmekonfortiums die Mae Aktionäre auf, ihr Bezugs- re<t bei Vermeidung des Aus\{lusses in der Zeit bis zum 25. Mai d. J. unter Vorlage der Mäntel der alten Aktien während der üblichen Geschäftsstunden bei unserer Gesellschaftskasse, Pforzheim, geltend zu machen. Gleichzeitig ist der Bezugs-

Guß-& Armaturwerk Kaiserslautern A.-G., Kaiserslautern.

Bei der heute dur< Notariat IIT vor- genommenen Auslosung unserer 4# 0/9 Hypothekaranleihe wurden folgende Schults verschreibungen gezogen :

9 Stück Lit. À zu 4 500 Nr. 57 62

110 134 197 244 245 326 393,

9 Stü Lit. B zu 4 1000 Nr. 527 53 569 623 635 689 708 720 781, welche zu 102 %, also mit 4 510 bezw. ÆÁ 1020, vom 1. Oktober d. J. ab ein- gelöst werden. Eine Verzinsung der aus gelosten Schuldverschreibungen findet nah

dem 1. Oftober 1923 ni<t mehr statt.

Kaiserslautern, den 24. April 1923.

Der Vorstand. Billand. [145338] [13529] Alfsterthal-

Terrain-Attien-Gesellschaft in

Wellingsbüttel in Liquidation. Abrechnung für das erste Liquidationsjaßr vom 1. Fanuar 1922 bis 31. Dezember 1922.

A 14 116 573/03 882 189/45

14 998 762/43

E | E

Einnahmen. 1, Gewinn aus Grundstü>s- verfäufen 2, Qn Pachten u. sonst.

Finnaßmen

Ausgaben.

| 1, Unkosten, Steuern 2c. « | 6 231 308/76

«. | 234 050 4 811 304 21 121 163 800

Allgemeine Spe ditions-Gesellschaft Artlengelel mals, Der Vorstand.

bei der Direction: der Disconto-Ge- |

Charlottenstraße 62 a) Prämienüberträge. . - 4 765 206,49

b): Schadenreserve. « -_._y 292 614,50 6. Mieterträge « « s «o ««

. Allgemeine Unkosten . Provisionen... «,+ . Hausunkosten ..

Bielefeld: bei der Deuischen=Bank und ; {ellscha#t;, in Berlin bei dem Bankhause Gebrüder George, Berlin, den 28. April 1923:

preis sofort in bar zu entrichten. Die Mäntel der vorgelegten alten Aktien werden abgestempelt, die neuen Aktien

Düsseldorf, : der Hannoverschen Bank, Filiale der Deutschen Bank, Hannoyer,

zu ernennen und dessen Befuguisse festzuseßen. : Diejenigen Aktionäre, welche an dieser

2. Erfüllung von Straßen- bauverpflihtungen . . 3. Tantiemen

99 89

1/017 820

| 24 119 3143 386/16

8995 645

« O. 0, 0. 0, «

Stempel.

Kammerich-

Der Vorstand. Richard: Kusserow.

„Werke Aktiengesellschaft.

[14645]

Rechnungsabschluß der Thüringer Wollgarnspinnerei. Aktiengesellschaft. A. Vilanz: für 31. Dezember 1922.

Aktiva.

An 759/06 von M 1 200:000;— Grundstükonto: . . . « « Abschreibung « « Gebäudekonto Maschinenkonto Zugang: «e «5°

"” C E - S 620.7 E G” 40° .0 0,:/E

Abschreibung .««» + NBelenchtungganlägekonto

Wasseranlage- und Luftbefeuhtungéanlagekonto .

Utenfilenkonto Zugang

Abschreibung . « Hülsenkonto .-. Pferde-- und Straßenkonto Werdau Balmngleisanschlußkonto Bauinterimsfonto Betrtebsmaterialienkonto. Farbmaterialienkonto. Bestän Brennmaterialienkonto. Afsekuranzkonto Effektenkonto Kassekonto

Wechselkonto, Bestand abzügl

enu qn 05

Passiva,

: Stammaktienkapitalkonto . « Borzugsaktienkapitalkonto . Gesetzlicher Nefervefonds Neservefonds IL

Zuweisung . Agioînterimskonto Vorsorgékonto. …….… «.«.«-.. Erneuerungsfonds (Werkerhalt

Ditweisung. . «> «o o. Allgemeiner Fürsorgefonds Krieggunterstüzungékonto Dividendenkonto: Noch unerho den Jabren 1919—1921 Kreditoren einsc{ließli< Steuern usw.

Gewinn

S

Wa geunkonto Werdau

E278: E

bene Dividende a

-

Leipzig.

Bestände

DE «s

Bestand .-.

ich Diskont

ungsrouta) . » .- +

Vorzugsaktienkapitalkonto: Noch nicht eingezahlte

* “11402501

Ft

Debitoren eins{ließli<: Guthaben bei. Banken MWaren- und Fabrikationskonto.

da: d Wolle, Zug, Spinnmaterial, Garne usw. . N: aths

«

Nükstellung für |

. [10 000 000

us

4

400/000 399 999

Hl

b 900000 1

1

1

1402 902 402/501

1 96 5622 ___ 96 963/

3-000 000

6 000-000 10.000000

B. Gewinn- unv Verlustkonto,

den Zeitraum

Soll.

An Generalunkostenkonto

: Verbrauch an Kohlen und anderen Be» tricbamaterialien, Betriebsspesen, Löhne und Gehälter, Repara-

turen, Handlungsunkosten, Steuern, Versicherungen ufw. Abschreibungen:

Grundstücffonto Maschinenkonto Utenfilienkonto Gewinn

Per Saldovortrag: aus 1924

Bruttogewinn

6 399 I 1402 501,— 96 562,20

0".

96 562204

59-357 790

- . 7967./020 14 576 206 11 436 ige 167 000

3 719-745 16 912-656 : 654679: 941

640 705.474

1 410 42249019

2 400 000 1 800 000

13:000-000

40 709 041 250 000

16 0090-000

1 081 000 30/899

242910

53 368 195 1 410 422 490

vom 4. Fanuar bis 3x. Dezember 1922 umfassend.

r

M

420 860 702

1 899 062

Leivzig, den 30, April 1928.

Thüringer Wollgarnspinnerei Aktiengesellschaft.

F. Siegel.

53 368 195

D

24 000 000

1 257 520:489

SiSIIITTII T

pad O

Eil)

476 127 959/33

2/935 621 473 192 337

40 93

476 127 959

33

|

î

j | j

|

j

genehmigt, dem Au

i R

1, Forderungen an die Aktionäre ftr no<h eingezahltes Aktienkapital 2. Kapitalankagen:

a) Effekten: (4643 000 b) Aktien - . «

Kassenbestand

. «

nebmungen Guthaben bei den: Banken . .

3. 4, H:

7. Kaution: beim Elektrizitätswerk . 8, Debitoren Ñ

Berlin, den 28. März: 1923.

Berlin, den 28. März 1923.

rsichtsrat und der Der Aussichtsrat. der Direktor Franz Müller,

Berlin, den 21. April. 1923.

[14596] Riesaer

Vermögensteile.

e... Zinsfcheine . Sorten. Wertpapiere Wechsel : Bestand abz, Rückzinse aufende Rechnungen : Forderungen an. Kund» M {aft 238 299 114,42 Forderungen aus Bürg- schaften 2 950 332,07

potbeken .

\châstseinxichtungen:- Dan s Zugansç . .

Abschreibung Bankgebände : Bestand M a a Sonstiger Grundbesiß . « « Beteiligung . « « -

4,— 504 263,50 504 267,90

A 9

80/000, 20/000,

. - s 8 9

Handlungsunkosten . . « uventar : Abschreibung eingewinw.

e T.

Die aus\<Geidenden Mitglieder des und Le Nobert S

Niesa, am: 28. April 023.

._ 4 617 689,50 „979 000,

Gutbaben bei auderen: Versicherungsuuter-

6. Grundbesig. .. ..«+ «--+ E j

Forderungen an Bauken 38 460 105,94 |

_ 504 262,50 |

33 158 684/10

Bilanz am Schlusse des. Geschäftsjahre ps aa P

M 1 500 000

E) nit

1 192 6895 2 643 6054

14 670 498 1 007 298 221 298/ 1300} 50 000

semem ane 21 286 689

10. 11. 12.

9.

Berliner Rü>-Versicherungs- Dex Aufsichtsrat. i

R. Mert ins, Vorsißender.

28 Vorstehende Gewinn- uud Verlustrechnung nebst Bilauz

'Versicherungs-Aktien-Gesellschaft übereinstimmeud gefunden.

M. Strubell, Bexlin-Grunewald, Rechtsauwaklt Dr. jur. Friß Buschius,

esellschaft

3 Dezember 1922.

Bank, Aktieng

Jahresabschluf auf den 31.

P D O P O DO F

; Me

. Steuerabga

Gewinn

Ak tienkapitak

Guthaben mungen Gewinn «.«.

Steuerrücklage. . . «4 Abschreibung auf Grunds:

8 1922.

Prämienüberträge. . «. Schadenreserve . « Nachschußreserve. . Reservefonds A Sicherheitsfonds. . Steuerrü>lage ; anderer,

. s s. . ® . s . . . . .

¿A BARS . } . 300 000

2 239

4 573 640

33 158 684 P assiva,

M . | 2000 000 . 112-199 105 „4 1332 6678 . 28 774 36 310 s 36 310 300/000

779 880/14 4 573 040|—

Prämien «

üd

. -* - . . L -.- .

S E E E C E RIPERIE T E E T E

Versicherungsur

terneb-

=

Pi 286 689170

Aktien-Gesellschaft.

Die Direktion.

hue, Generaldirektor. e S habe i< geprüft und mit den Büchern der Berliner

Der Revisor: A. Gall ine k, Buchdrudereibesiger.

Nozstebender Rechnungsabschluß wurde von der am 21, April 1923 ftattgefundenen ordentlichen

Direktion einstimmig Entlastung erteilt. Gelehas seyt sih wie folgt zusammen: Berlin-Lichterfelde (stellv. Vorsißender), Direktor E. ius, Berlin-Schöneberg-

S Y 19 229 461 32 400

716 731 565 097 120242 134

279: 709/592 273 304

300 000 7 880/85 |

Aktienkapital . ._«

Gefe dige Nü>lage :

Beamtenunterskütz.-Rü>klage :

S 11

504 262/50 16 888 047/80

egen Dividendens>he Auffichtsrats, Herren Kaufmann Frißsche,

önherr wurden wiedergewählt.

stand ,

Zuführung . "

Bestand « Zinsen . .

Erhöht s<{

Tagen

| Gesleistete Bürgfchaften 0 ° Gewinnanteil, nicht erhobener Gewinn . | Neingewinn

Gewinnvortrag

. L) . «

Vorstehender Abs<luß nebft Gewinn- und Nerlnstre<nung wurde in der heut esegte Gewinnanteil für das Geschäftsjahr 1922 kann von ab mit 4 9 und mit Æ 200. für die junge Aftie

[S t

durch die diesjährige Zinvendung

| auf „4 1 000 000 : Steuerrücklage für Erneuernngsfcheine * .

Laufende Nechaungen . .

Einlagen auf Kündigung .

Sche

Nr. 19 an unseren Kassen erhoben iverden.

Generalversammlung

Direktor R. Mertins, Berlin-Friedenau (Vorsitzender),

Major a.

Kurths, Berlin-Friedenau,

Die Direktion.

u Niesa.

eo a 0 008 1 130 000,— i 3 254 178,65

205 000, 10 000,—

0-00 +00 40409

227-835 050,85 * * 111495 365,26) | 384 121 166 9/950 332

15 850 16 888 047

E 44 790 741,99

von 19N . «

| Bu: (und Wedhelzinsen Ertrag

# 6 G

‘ammlung genehmigt. D!

n Generalv für die alte Aktie gegen Dividendenschei!

400 für die alte Rechtsanwalt Dr. Mende, Kaufm Der Vorstaud., Alfr. Romberg.

ann Pu

Raudenbus<h. Schaefer.

der Firma

[14677] Norddeutsche Geldschrankfabrik Aktiengesellschaft zu Hamburg. Die Herren haft werden zur versammlung am mittags 1} Uhr, Ln Dr. C. l midt, Dr. F. Kind, Dr. Otto Meyer Bremen, Langenstraße 139/140, eingeladen Tagesordnung :

in den Räumen

1. Vorlegung des Geschäftsberichts des Vorstands über das verflossene Ge- schäftsjahr, der Bilanz, der Gewinn- und Verlustre<nung, des Vorschlags für die Gewinnverteilung sowie Be-

rihts des Aufsichtsrats.

, Beschlußfassung über die Genehmigung der Bilanz uud der Gewinn-" und Verlustre<nung und über die Ver-

teilung des Reingewinns.

. Beschlußfassung über die Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats. , Neuwahl des Aufsichtsrats gemäß 2 243 Abs. 2 H-G-B. ; , Beschlußfassung über die den Mit- des ersten Aufsichtsrats zu

gliedern gewährende Vergütung.

. Aenderung der Firma in „Nordische Geldschrank-Fabrik Aktiengesellschaft“ unten E E e s

über die Erhöhun

, Beschlußfassung O

des Aktienkapitals um

Vorzugsaktien mit zehnfachem Stimm-

re<t. auf M 9500 000

Beschlußfassung über die Diffe- renen in der Gewinnbere<htigung Stammaktien und Vorzugs-

zwischen aktien.

Beschlußfassung über die sonstigen

Modalitäten der Kapitalerhöhung. . s, Aenderung der $ Saßzung.

reiht haben.

Hamburg, den 6. Mai 1923. Norddeutsche Geldschrankfabrik Aktiengesellschaft. __- Der Vorstand.

[12690]

Cröffnungsbilanz der Norddeutschen Torf- wmoor-Gesellschast in Liquidation in Triangel

| 9 feA am 1.- Oktober 1922. __ An Debet.- M Forderung an die Nord- deutsche Torfmoor-Gesell- shaft Kom. - Ges. auf Grund des Vertrags vom 3. Dezember 192 ;

Aktionäre unserer Gesell- ordentlichen General- 26. Mai 19283, Bs er|- Bulling, Dr. A. Schulze-

8 5, 6 und 8 der ( Satzungsänderung, betr.

Bildung von Auffi tsratsaus\chüssen. Stimmberéchtigt in der Generalver- ammlung sind diejenigen Aktionäre, die spätestens am 23. Mai 1923 bei der rma Sturm & Bül>, Hamburg, Große derstraße 12, ihre Aktien oder den interlegungsshein über die bei einer bank oder einer óffentli<hen Behörde oder inem Notar erfolgte Hinterlegung einge-

{ Érlós aus dem Verkauf D

Gladbe> i. W.,

-

Berlin, der Firma Simon Hirschland, Essen,

der Essener Credit-Anstalt, Essen, 1 * der Deutschen Bank, Breslau,

Düsseldorf,

Hinterlegung der Aktien bei der Ne

Gesellschaftskasje in eingereicht haben. Sehnde, den s. Mai 1923. Der Vorsißende des Aufsichtsrats der Kaliwerke Neu-Staßfurkt Friedrichshall A.-G. : Dr. Hammerschmidt.

H. Küster, Ullrih & Co., der Commerz- und Privat-Bank, A.-G.,

rlin, der Daru“tädter und Nationalbank,

der Firma Simon Hirschland, Hamburg, dem Schlesishen Bank-Verein, Filiale

.| dem Bankhause E. Heimann, Breslau, dem Bankhause B. Simons & Vo.,

oder bei der Reichsbank oder bei einem Notar bis zur Beendigung der General- versammlúng hinterlegt und im ache, ge

bank oder einem Notar spätestens bis zum zweiten Werktage vor der Generalver- sammlung die Hinterlegungs\scheine bei der f ehnde bei Lhrte

Generalversammlung teilnehmen wollen, werden genen ihre Aktien oder Depot- scheine der Reichsbank über diese Aktien bis spätestens zum 5. Juni d. I. in Grevenbroih bei der Kasse der Ge- sellschaft, oder bei der Deutschen Bank in Berlin, Köln oder Amj|\terdam, der Commerz- und Privat-Bank Aktien- gelellsQas Filiale Köln, dem E ‘Gaaffhausen. [Gen Bankverein -W., O, dem Bankhause Sal. Dppenheim jr. & Cie., Köln, zu hinterlegen. Im Falle der legung der Aktien bei einem Notar ist die Bescheinigung des Notars - über die erfolgte Hinterlegung in Urschrift oder in Abschrift spätestens einen Tag nah Ablau der Hinterlegungsfrist bei der Gefellschaft einzureichen. x Die Anmeldung von jungen Aktien, zu denen Urkunden noch nit ausgegeben sind, erfolgt in der Weise, daß die von den Bezugsstellen . ausgefertigten Kassen- uittungen bei den Hinterlegungsstellen zu Binterlégen find. | Grevenbroich, den 3. Mai 1923.

inter-

[15033] Gas- und Elektricitäts-Werke Breisach Aktiengesellschaft.

Der Aufsichtsrat. Paul Millington Herrmann, Vorßitender.

Bilanz ver 30. November 1922.

: Aktiva. Mb Bader aa gen 335 603 Glektrizitätsanlagen . 534 415 Kassenbestand und Debitoren | 3 994 337

.*

M [14432]

84 92 97

Bilanz der Heimdall-Handels- Aktiengesellschaft, Berlin,

Warenvorräte . . « - 4 404 750 : 9 269 107

73

Aktiva.

M Kassenbestand . - « 73

Passiva. orten: E S Anleihe, Gläubiger, Vor-

räge Reservefonds und Erneue- ‘rungékonto . . . —- - Gewinn- und Verlustkonto : Vortrag aus M 443,19

1920/21 13 489,34

110 000 9 006 475 138 700

Reingewinn in

1921/22 13 932

53

Hauskonto C08

ß 715 000|— 715 073/75

| Passiva. Aktienkapital . . « « « + Neservekonto . . ¿ ¿ ¿4 Kontokorrentkonto . « « « Grunderwerbsteuerkonto s N ewinnvortrag vom 1. De- zember 1921 4 8 809,68

30 000 5 000 358 376 1430 300 000

.9 269 107

Gewinn- und Verlustrechnung per 30, November 1922.

M 8 622 706 931

Aufwand.

Ausgaben. . « « + + + + Vortrag a. neue Rechnung

73

Sire ———————

S Gewinn- und Verlustre<nung.

Uebers<uß . - „11 457,85 Gewinnvortrag per 1. De- i zember 1922 , « + 90 267

715 073

53 75

.

Soll. U

8 623 638

12

E gunkostenkonto 33 622/68

Ertrag.

Vortrag aus 1920/21 443

von Gas 2c 8 623 194

19

D örper

apitalertrags\teuerkonto . Erwerbskostenkonto . «

Gewinnvortrag vom 1. De- zember 1921 .4 8 809,68

498 4618 150

aftssteuerkonto

31 70

' 1/8623 638

Bremen, im März 1923. Der Aufsichtsrat.

78 Bürgermeister: Meyer, stellvertr. Vorsiger.

er Vorftand.

538 179 Per Kredit. S Atienkapitalkonto . (zelagen ewvinnvortrag . -

220 000 275 779 42 399/93

85

H. Theuerkauf.

geführten ‘Büchern stimmend befunden. H. A. Rede der,

538 179/78

Norddeutsche Torfmoor-Gesellschaft in Liquidation. Der Liquidator :

Johann H. A. Rimpau.'

beeidigter Bücherrevisor.

bank,

12

Revidiert und mit den ordnungsmäßig

Ger Dividendenschein Nr. 21 wird ' mit 10 9/% = 4 100 von der Vereins- bank Breisach, Freiburger Gewerbe-

Fee vers i: Br., und der Dis- - lconto-Gesellschaft, Bremen, ceingelösl-

UVebershuß . ._,„ 11 457,85

Gewinnvortrag per 1. De-

zember 1922 53

22

20 267 59 157

Haben.

Gewinnvortrag vom 1. De- zember 1921 la C E 6 ausverwaltung . - «+ - -

8 809 46 184 4 163

59 157

68 05 49

22

Berlin, int März 1923. - Heimdall-Handels-Aktiengesellschaft. ._ - Der Vorstand. - 1

per 30. November 1922. :

fönnen na< Erscheinen gegen Quittung erhoben werden. Zur Prüfung der Be- re<tigung der Einreicher - vorgelegter Quittungen sind wir berechtigt, aber nicht verpflichtet.

von Bezugsrechten sind wir bereit. Pforzheim, den 2. Mai 1923. Pforzheimer Baukverein (A.-G,). Essig. Nentschler.

[14790] Georg A. Jasmati Aktiengesell- \chaft, Dresden.

unserer „Aktionäre soll Mittwoch, den 30. Mai 1923, Nachmittags 14 Uhr, in

f | Dresden in der Deutschen Bank, Filiale

Dresden, abgehalten werden. Tagesordnung : 1. Vorlegung des Jahresberi<hts und der Bilanz nebst Gewinn- und Ver- Os für das 22, Geschäftsjahr

gung der Bilanz und über die Ver- wendung des Reingewinns.

. Entlastung des Vorstands und Auf- sichtsrats. i

. Aufsichtsraiswahlen.

; Besu luna über die Exhöhung des ftienkapita ls um nom. Á 150 000 000 Aktien unter Aus- {luß des geseßlichen Bezugsrechts der Aktionäre.

, Satzungsänderungen: Aenderung des

11 Abs. 2 unter c (dur< den Aufsichtsrat zu genehmigende Bau- verträge); $ 12 Abs, 1 (Vergütung

. des Aufsichtsrats). . Versicherungsangelegenheiten. Veber Punkt 5 findet neben dem allgemeinen Beschluß der General- versammlung Sonderbeshlußfassung der Vorzugsaktionäre und Stamm- aktionäre statt. Aktionäre, die in der Generalversamm- sung das Stimmreht ausüben wollen, haben ihre Aktien spätestens am dritten Tage vor dem Tage der Generalversamm- lung entweder bei der Gesellschaftskasse, Dresden-A. 21, Glashütter Straße 94, oder bei :

der Deutschen Bank, Filiale Dresden,

der Dresdner Bank, Dresden,

der Allgemeinen Deutschen Creditanstalt Abteilung Dresden, der Commerz- u. Privatbank Aktien- gesells<haft, Dresden, dem Bankhause Gebr. Arnhold, Dresden, oder bei einem deuts<hen Notar zu hinter- legen und in dieser Hinterlegung bis nah der Gtnepalveriamuung zu belassen.

Die von der Gesellschaftskasse oder sonst benugten Hinterlegungösstelle hierüber ausgefertigte, die Anzahl der Stimmen beurkundende Erklärung legitimiert zur “euen in der Generalversamms- ung. An Stelle der Aktien können Hinter- legungs|<heine der Reichsbank hinterlegt werden.

as Aktie und jede Vorzugsaktie ge- währen je eine Stimme.

N S 2. A E ellséhaf eorg A. Jasmagti Aktiengesellschaft. Der Borstand.

G. Böttner. A. Seraidaris. Dr. Hauser.

Ÿ

Zur Vermittlung des Anu- und Verkaufs

Zugang zum Liqui- [8

dationskfapital . 4 728 422/96

14 998 762/48 Liquidationsbilanz

für den 31. Dezember 1922.

Aktiva. . Grundstü>e . Verwaltungsgebäude, Mobiliar u. Utensilien .

M 5 826 037 Ñ 73 182/9

Die 22. ordentliche Generalversammlung

; Beschlußfassung über die Genehmi- |;

3 Abs. 1 gemäß Beschluß gzu 5; |[

. Bargeld und Bankgult- haben . Wegegemeinschaftsanteile Grundrenten und Hy- pyotheken . Zwangsanleihe, nom. 4 500 000 .. . Verschiedene Schuldner .

9 264 047/26

5 096 387

250 000 3 971 406

22 481 061

50 87

Passiva.

. Rückstellungen f.Steuern und Abgaben :

. Verschiedene Gläubiger Liguidationskapital: Stand am v

1.1.1922 4 298 959,66

Zugang p. 31. 12. 22 4 728 422,56

10 308 790 3 144 889

9 027 382 22 481 061

amburg, den 31. Dezember 1922, lsterthal-Terrain-Aktien-Gesellschaft in Wellingsbüttel in Liquidation, Die Liquidatoren : H.-C. Vering. Frhr. von Ledebur. 13530] Alsterthal-Terrain-Aktien-Gesellschaft in Wellingsbüttel in Liquidation. N E er Adresse: Holzdamm 8.

n der beute stattgehabten ordentlichen Generalversammlung wurde die Abrehnun der Alsterthal-Texrain-Aktien-Gesellscha[t in Wellingsbüttel in Liquidation per 31. Dezember 1922 genehmigt.

Für die am 1. Oktober 1923 aus- scheidenden bisherigen Liquidatoren wurde Herr Friedrich ilhelm Wenzel zum alleinigen Liquidator gewählt. err Conrad Reuter scheidet aus dem Aufsichtsrat aus. : Hamburg, den 28. April 1923.

Die Liquidatoren : H. C. Vering. Frhr. von Ledebur.

[1353L] Alsterthal-Terrain-Aktien-Gesellschaft in Wellingsbüttel in Liquidation.

Die Auszahlung der ersken Liquidationsg- rate der Alsterthal-Terrain-Aktien-Getells schaft in Wellingsbüttel in Liquidation in

Qite von 4 1000 pro Aktie erfolgt vom

ienstag, den 1. Mai d. J., an bei dex_ Vereinsbank in Hamburg gegen Ein«" reichung der Stücke mit arithmetish ge- ordnetemNummernverzeichnis. Abschreibung erfolgt am nächsten Werktag. Hamburg, den 28. April 1923.

Die Liquidatoren: H. C. Vering. Frhr. von Ledebur. {13532] Alsterthal-Terrain-Aktien-Gesellschaft

in Wellingsbüttel in Liquidation.

In der heute stattgehabten Sigung des Aufsichtsrats wurde Herr Ed. Henneberg zum Vorsitzenden und Herr Hans Kirsten zum stelivertretenden Vorsitzenden für das laufende Liquidationsjahr- wiedergewählt. Hamburg, den 28. April 1923.

Der Aufsichtsrat.

Ed. Henneberg, Vorsitzender,