1923 / 104 p. 13 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

[14213] Bilan

z am 31. Dezember 1922,

Aktiva,

Haus Genthiner Straße 32 Abschreibung

Snventar :

a) Bürocinrichtung d. Zentr.

Abschreibung

b) Apparate und Maschinen «

Abschreibung «

Barbestand Bankguthaben Debitoren . « Kautionen . « «

Negative : s Abschreibung . Rohmaterialien . « «+ + «

Aktienkapital . . « ypothekens{uld reditoren «+ - «. -

BWewinn…. ». « é.s

JFudustr A

Passiva.

rhus.

Er E E

1127 581 627 581

2 738 5487 75 548/79

2 663 000

500 000

1 055 074

750 000) 34 242 140 706

23 037 386 42 770

l 7 371 552

34 939 660

20 34

Le silat- Mitg Ben a

e. Gewinn- und Verlustkonto am 31. Dezember 19

34 539 660|/04

22.

Verlust. Verwaltungs- und Handlungsunkosten « « « «

Is C ründungsunkosten . « « ««“

Abschreibungen :

auf Haus Genthiner Straße 32 a) Büroeinrichtun b) Apparate und

auf Inventar:

auf Negative . « « « - Gewinn .

Betriebsübers{<uß

4 e A

« e. 2 48 4

Mas chinen

75 548 627 581 305 074; 199 999

7 906 841 44 016 717 905

1 208 204

“| b 532 653 15 409 621

15 409 621

15 409 621

IFndustriefilm-Aktiengesellschaft.

(2 Unterschriften.)

Den Aufsichtsrat bilden je

Generalkonsul Fabrikbe Fleishmann, s\telly. Mitglied des I. stellv. Vorsißender, Schweizertal, Sa., II. stelly. Vorfißender,

Dr. Hugo

und Privat-Bank, Berlin, Generaldirektor Altréd Kaufmann, Direktor Friedri<h Brandes, Berlin, Vizepräsident der

Berlin, Dr.

Richard Friedmann,

t_die Herren:

Berlin,

vorm. I. Berliner,

Otto Henrich, Generaldirektor der De Fabrik- und M Georg Kommerzienrat Heinz Jur

Kommerzienrat Dr.-Ing. Oberbürgermeister Dr. Külz, M. d. Hofrat Dr. vhil. h. c.

1 O.

Marx & Goldschmidt, Mannheim,

Dr. phil.

Industrieller, D

Johannes März,

resden,

Bankier Ludolf Rosenheim, Berlin,

Direktor Rechtsanwalt Dr. jur. et rer. pol. Oskar Scheer, Konsul Dr. h. c. H. von Stein, Se. Exz. Admiral z. D., Gouverneur a.

Kämmer & Reinhardt A. G.,

Bilanz 31. Dezember

[13900]

Generaldirektor

uts<hen Werke A.-G., Berlin,

org Hoentsch, Niedersedliß bei Dresden, Berlin, Generaldirektor der N.A.G

Mar Koswig, F N., Zittau, Sachs, Hermann Marx,

Syndikus

iger Wilhelm Kaufmann, Dresden

Vorstands

C:

C en, Mitinhaber

des

Mitinhaber des Bankhauses J. D. O. von Truppel, Frohnau t. Mark.

Waltershausen i. Thr. 1922. ca s

Soll, An Grundstückskonto . « « - und Zugang

—- Abschreibung .

Patentkonto und Zugang

-- Abschreibung .

Maschinenkonto . « und Zugang « «

—- Abschreibung .

Effektenkonto . . « + uud Zugang

—- Abschreibung « « Lastautokonto . . . + Abschreibung . « Formen und Modelle . Debitoren, deutsch Debitoren, fremdl. Wechselbestand . Kassabeständ . . Warenbestand . - Postichedtonto - è

L +

ostsche>konto

T TT-LVW'ww2 #+AVVNDTD

MWalpu Komm. ".

Per Kreditoren -

« Aktienkapital Reserve Talonsteuerreserve ee 4

nterstüßungsfonds . Erneuerungsfonds Baure|erve Afzeptköonto Gwinnvortrag von 1921. Meingewinn . « «

d S; G

Gewinn- und An Abschreibung : . Grundstü>e . . . Baukonto . . . Patentkonto . . . Maschinenkonto . Effektenkonto . a. Lastauto . Unkostenkonto .. « Gewinn

imon & Halbig Komm. .

O e Sem D M E 2.0.0...» 00 Ce .@ . . . . . . . . - .

17 U

15454 —}

3 740 496/34] -, 18 187

127 549

23 760

125 079

101 138 972 3 360 571

108 550 070

D Q1S «M0: 0! D. S "S. A O

Per Wechselkonto .

M 515 137 1 603 000

2118 137 15 454

A

18 777 18 778 18 777

H E Hell H 1

der

insterwalde,

, Vorsitzender, der Commerz-

Handelskammer zu

Telefonfabrik

N.-L, des Bankhauses

Verbandes Sächsischer

Dresden, H. Stein, Köln,

M

2 102 683

L 79 567 661 24 394 073 364 040

2 685 087 46 356 104 25 200

474 321 240 000

60 000

156 328 923

90 638/02) 3 360 571/91

136 009 592} 1 000 000 120 000

14 000

80 000

400 000 400 000 200 000

14 654 161

3 451 209

Verluftkonto 31. Dezember 192

Warenkonto Schlecht Schuldner

E I LLIS L I L

156 328 923 D.

15 611 486 92 936 220

2 362/9:

Kämmer & Reinhardt A, G.

Reinhardt.

108 550 070!

[14812] Hageda, Handelsgesellschaft Deutscher potheker A. G.

Wir machen hierdur bekannt, daß in

- | der ordentlichen Generalversammlung vom

98. April d. F. Herr Dr. Jojef Laboschin aus unserem Aufsichtsrat ausgeschieden ift, die übrigen Mitglieder wiedergewählt worden find. Der Aufsichtsrat besteht demgemäß aus den Herren : Apotheken- besizer Dr. H. Salzmann-Berlin-Wilmers- dorf, Apothekenbesiger O. Congen-Köln a. Nhein, Apothekenbesizer A. Abel-Ham- burg, Avothekenbesißzer Bachmair- München-Pasing, Apothekenvesißer E. Herr- mnann-Berlin, Oberstabsapotheker Dr. M. Holz-Berlin, Bankdirektor W. Kleemann- Berlin, Direktor R. Moerler-Berlin, Apothekenbesiger E. MNohde - Berlin,

| Apothekenbesitzer M

Medizinalrat Dr.

Apothekenbesiger Dr. W. Wartenberg-

Berlin, Apothekenbesiger E. Weigert-

Breslau, Apothekenbesißzer und Oberstabs-

apotheker a. D. Wormstall-Essen, Nuhr. Hageda A. G.

Vogt - Bußbach,

[14793] Kündigung.

Hiermit kündigen wir zum 1. November 1923 die fämtlihen no< umlaufenden Teilschuldver|schreibungen unserer 5 °/o igen Anleihe vom 19. November 1919 über M 2 000 000 gemäß $ 4 der Anleihe- bedingungen.

Die Rückzahlung erfolgt gegen Ein- reihung der mit Blankoindossament ver- sehenen Stücke nebst nee nee und den no< nit fälligen Zinsscheinen mit einem Aufgeld von 3 9/9, also mit M 1030 für die Stücke Lit. A über 4 1000 und 4 515 für die Stücke Lit. B über M 500 für das Stück bei na<hbenannten Stellen:

Bank für Thüringen vorm. B. M. Strupp

in Meiningen und den Filialen,

Bankhaus Gebr. Arnhold in Dresden

und Berlin.

Die Verzinsung hört mit dem 31. Ofk- tober 1923 auf. Wir sind auch bereit, jederzeit Stücke vor dem 1. November 1923 unter entsprechender Stückzinsenbere<hnung einzulösen.

Meiningen, den 2. Mai 1923.

„Keramag““ Keramische Werke Akt.-Ges. Der Vors

orstand. Nunde. Hollenweger.

[14807] Einladung zur ordentlichen Generalversammlung der Mineraloel - Raffinerie, vorm. August Korff, Bremen, am Dienstag, den 29, Mai 1923, Mittags 12 Uhr, im Sitzungssaal - der Darmstädter und Nationalbank Kommanditge!ellschaft auf Aktien, Bremen. Tagesordnung : 1. Vorlage des Geschäftsberichts und der Bilanz vom Jahr 1922. 2. Beschlußfassung über die Genehmi- gung der Bilanz, die Gewinnver- teilung und die Entlastung - des ; Aufsichtsrats und | des Vorstands. . Wahlen für den Aufsichtsrat. . Ermächtigung der Verwaltung zur teilweisen Uebernahme der Versiche- rung gegen Feuersgefahr dur< die Gesellschaît: Satzungsänderungen : Festsezung der Bezüge des Aufsichtsrats. | Das Stimmrecht kann nur für Aktien ausgeübt werden, die spätestens drei Tage vor der Versammlung an einer der fol- genden drei Stellen hinterlegt worden find: Darmstädter und Nationalbank Kom- manditgesell\haft auf Aktien, Bremen. Vereinsbank, Hamburg, National City-Bank of Newyork in New York.

Bremen, den 2. Mai 1923. Mineraloel-Raffinerie vorm. August Korff. Der Aufsichtsrat.

Carl Ed. Meyer.

5,

[14809] : Pongs Spinnereien und Webereien Aktien-Gesellschaft, Odenkirchen.

Die Herren Aktionäre werden hiermit

ur ordentlichen Generalversammlung auf

ontag, den 28. Mai 1923 ria S

11 Uhr, in das Hotel Oberstadt zu M.- Gladbach, alter Markt, eingeladen. Tagesordnung:

1. Vorlage des Geschäftsberichts nebst Bilanz mit Gewinn- und Verlust- rechnung per 31. Dezember 1922 und Bericht des Aufsichtsrats.

. Beschlußfassung über die Genehmigung der Bilanz und Feststellung - der Dividende.

3, Entlastung des Vorstands .und des Aufsichtsrats. s

Diejenigen Aktionäre, welche spätestens

am 24. Mai bei unserer Kasse în Oden- firchen,

bei der Deutschen Bank in Berlin oder deren Niederlassungen in Rheydt, M.-Gladbah, Crefeld, Düsseldorf und Elberfeld,

bei der Berliner Handels-Gesellschaft in Berlin,

bei der Gladbacher Gewerbebank e. G.

m, b, H., M.-Gladbach, :

die Aktien oder Depotscheine der Neichs-

: | bank oder eines Notars über Aktien bis

ps Beendigung der Generalversammlung interlegen, haben für jede Aktie eine Stimme.

Falls die neuen in der außerordentlichen Generalversammlung vom 8. Februar d. I. beschlossenen Stammaktien niht re<t- zeitig im Besiß der Aktionäre find, genügt bei deren Anmeldung die Einreichung des zweiten Exemplares der Bezugsanmeldung mit Quittung über geleistete Einzahlung.

Odenkirchen, 1. Mai 1923.

Der Aufsichtsrat. . Arthur Lamberts, Vorsitzender.

[14599]

Max Siíng

Aktiva.

Bilanzkonto

ewald u. Co., Aktiengesellschaft,

am 31. Dezember 1922.

Passiva,

Grundstückskonto

Gebäudekonto . . ;

Maschinenkonto Debitoren

Effekten Banken und Kasse

Warenvorräte . «< «

Veber 50 9%

Beteiligungen « « « : 17 400 149

M 594 000

5 094 000 „1 . 2850 000 190 706 049 775 800

373 422

Aktienkapital Neservefonds Darlehen . . Hypotheken . .

30 103 692 Kreditoren . .

Reingewinn .

247 897 113/03

i Verteilung : weisung Reservefonds . « +

Tantiemen und Belohnungen «

Vortrag auf neue Ne<hnung -

Soll. Gewinn- und Verlusikonto am 31. Dezember 1922,

Dividende ;

Bürgschaftsavalkonto . . . Allgemeine Deutsche Credit-

Anstalt, Trattenkonto . Mechjellonto «s o.

Gewinn- und Verlustkonto :

E

636 9395,15

ÆÁ 7 636 935,15

Saben,

Generalunkosten . Vertriebsspesen

es S Üebers{huß per 31.

12.

M . . 130 873 602 a 81 606 äs 47 113 « « | 7 636 935 38 639 258

R S 65 15

14

1922

S 941 Vortrag aus 1921 . 40} Fabrikation .

M T) 69 106A . 138 570 159

aan am | g P88 639 2581

Max Siugewald u. Co., Aktiengesellschaft.

Vorstehendes Bilanz- wald & Co., A.-G., Leipzig, habe i Büchern übereinstimmend befunden.

Leipzig, 2. Wolfgang beeidigter Sachverst

Singewald.

April 1923.

-

und Gewinn- und Verlustkonto der Firma Max Singe- geprüft und mit den ordnungsmäßig geführten

rger, für die Hanbelslamamen, das Amts- und Landgericht Leipzig u

ändiger für fa

m. Geschäfts- und Buchführung und

ücherrevisor.

[14284] Oelfa

brik Groß-Gerau-Bremen.

An Grundstückskonto .

Abgang « Immobilienkon

Zugang - - Abgang -

Abschreibung Maschinenkonto .

Zugang Abgang

Abschreibung « » Syrinkler-Anlagekonto

Zugang

Abschreibung - Gleiseanlagekonto

Abgang Mobilienkonto

Zugang -

Abschreibung - «

Bewegliches J1 Zugang

Abschreibung « « -

Betriebsmaterialienkonto Warenkonto . . -

Debitoren

Kassa- und Giroguthaben .

Wechselkonto

Effekften- und Beteiligungskonto .

Vorausbezahlte

Aktienkapitalkonto « -

Anleihekonto Reservekonto

Spezialreservekonto .

Akzeptenkonto . . «

Verlustkonto :

Vortrag aus 1921 s Reingewinn per 1922 « 5

Kreditoren . Gewinn- und

Soll.

Vilanz per 31. Dezember 1922. E Gg TETD Aktiva. M

-f 614 065 ° 103 286

2 Sa 93 04 410 779

to.

s e .. i - . .

es o.

1 938 139

«1 192 226 1-2 130 369 233 004 . 1-1 897 361 . 1 897 360 ° 1 192 73

z 100 107

: 1-1 292 845/U , 196 812

o . .‘

109603226 1 096 031

56 58 09 D 49 53 50

21 608

1

21 609 21 608

2

1

| : E n ¡L 6438116) 64 734 64 733

ventar

; B 4 500|—

4901 . 4500

A

Versicherungsprämien

Passiva.

458 774/85

35 699 305

1 359 847 066 992 969 057 3 038 208

78 118 067 74 100

11 078 372|—

2 481 234 2

6 000 000 1 400 000 1 000 0 950 49 500 000 9 387 973 939

16 35 111728

34 652 948

12 481 234 9627 Haben.

_Gewinn- und Verlustkonto. errang zneDalnaenane

es

——

31. Dezember 1922.

Anleihezinsen Abschreibungen an: Immobilienkonto

Maschinenkonto . Sprinkler-:Anlage- Ton e s Mobilienkonto

Bewegliches

Inventar . . per

468 774,86

Reingewinn 1922. Vortrag aus

192L 25

1 897 360,49 1 096 031,26

21 608,— 64 733,15

4500,— | 3 084 232

34 652 948,16

35 111 723 38 261 709

65

Al 1. Sanuar 1922. 75} Vortrag aus 1921 . 31. Dezember 1922. Gewinn dus dem Betriebe usw. .

Geprüft und mit den Büchern übereinstimmend gefunden, Bremen, im April 1923

- Dr. H.

hb 458 ms

37 802 934/80

38 261 7090

Has enkamp, beeidigter Bücherrevif S

r. 18 gelan

In der heute L ordentlichen Generalversammlung wurde besc<lossei

auf das Aktienkapital 560 ° dementspreWßend mit # 500 bei ésellschait auf Aktien, Bremen, der

ftien, Bremen, u zur BULOS Dem Aufs

B. C. Heye, Bremen, Vorfißer,

General onsul Dr. A stellvertretender

Generalfonsul C. H. Cremer, Bremen,

nd der Berliner

Gustay Scipio, Strube, Bremen,

ug. Borsigender, r. Bergmann,

Nobert Rickmers, Bremen, Bremen, den 30. April 1923.

Der Vorstan

vom Hövel. Benz.

q Dividende auszushütten. Dividendecoupon j ib

der Darmstädter und Nationalbank, Komman

L F. Schröder Bank, Kommanditgesellschaft a andels-Gesellshaft, Berlin, vom 3. Mai s

ihtsrat unserer Gesellschaft gehören

an die Herren : Bremen, Albre<t Volland, Altona, Bremen,

. Schmidt, Bremen,

Betriebsrätb | Tmitgliedet

der Oelfabrik Grofi-Gerau-Brémen

zum Deutschen Reichsa

Fünfte Beilage

nzeiger und Preußisch

Berlin, Sonnabend, den 5. Mai

/

en StaatSanzeiger

1923

E 1 tersuhunassachen.

; gute Verlust- u. Fundsachen,

3 Verkäufe, Verpachtungen,

+ Berlolung Mlschaften var tien, n e

b, Kom euti Kolontalgesell schaften.

Zustellungen u. dergl. Verdingungen 2c.

Aktiengesellschaften

Öffentlicher Anzeiger.

Anzeigenpreis für den Raum einer 5 gespaltenen Einheitszeile 1400 4

6. Erwerbs3- und MWirtschaftsgenossenschaften. . Niederlaffung 2c. von . Unfall- und Invaliditäts- 2c. Versicherung. Z Bankausweise.

10. Verschiedene Bekanntmachungen.

11. Privatanzeigen.

Nechtsanwälten.

E Befristete Anzeigen müssen drei Tage vor dem Einrückungstermin bei der Geschäftsstelle eingegangen sein. “K

Wn

5) Kommanditgesell- haften auf Aktien, Aktien- gesellshaften und Deutsche

Kolonialgesellschaften.

(14808)

Am Dienstag, den 29. Mai d. S

n. 12 Uhr, findet in unserem Bank- gebäude in Meschede die diesjährige ordent- liche Generalversammlung statt. | Tagesordnung:

1. Vorlegung des Geschäftsberichts sowie der Bilanz und Gewinn- und Verlust- rednung für das Geschäftsjahr 1922 und Beschlußfassung über die Er- teilung der Entlastung an Vorstand und Aufsichtsrat. :

9, Beschlußfassung über die Verteilung des Neingewinns aus 1922.

3, Wahlen zum Aufsichtsrat.

Die Aktien sind nach $ 24 der Saßungen unserer Gesellschaft bis spätestens zum vierten Tage vor der Generalversammlung hei unserer Kasse in Meschede, bei unseren gr in Neheim, Attendorn und R. Marsberg oder béi der Darmstädter und Nationalbank in Dortmund zu hinter-

legen. Merctèba den 27. April 1923. Sauerländisher Bankverein Akt.-Ges. Uh. Fletcher.

[14678]

Die ordentliche Generalversammlung der Electricitäts - Werke Liegni findet am Dienstag, den . Juni 1923; Nach- mittags 42 Uhr, in Liegnitz, Hotel Neichs- hof, gegenüber dem Bahnhof, statt.

: TAFLOELIAGEE * 1, Berichterstattung des Vorstands. 2. Vorlegung und Genehmigung des Geschäftsberichts sowie der Bilanz

nebst Gewinn- und Verlustre<nung |

für das Geschäftsjahr 1922. 3. Beschlußfassung über die Gewinn- verteilung. 4. Erteilung der Entlastung an Vor- stand und Aufsichtsrat. 5, FeuergerGdienn der Anlagen. 6. Aufsichtsratswahlen. Die Hinterle n der Aktien erfolgt gemäß $ 24 des Gesellschaftsvertrags bei. der Kasse der Gesellschaft in Liegniß und bei den Bankhäusern: Commerz- und Privat-Bank, Aktiengesell= \hat\t, Berlin, Direction der Disconto - Gefellschaft, Berlin, C. H. Krebßs{mar, Berlin, Abraham Schlesinger, Berlin, Commerz- und Privat-Bank, Aktiengesell- \chaft, Filiale Breslau, Breslau, Marcus Nelken & Sohn, Breslau Direction der Disconto-Gesellschaft, Déttsehe Beur Kiliele Lis iß, L eutshe Bank, Filiale Liegniß, iegniß. Liegnitz, den 5. Mai 1933, 9 Der Vorstand.

[14797]

Zuderfabrik Nauen.

Die Herren Aktionäre unserer Gesell- haft laden wir hierdur< zur ordent- liheu Generalversammlung ergebenst ein, welche am Mittwoch, den 30. Mai d. J.,, Nachmittags 43 Uhr, in Berlin im Bankgebäude der Darmstädter und Nationalbank Kommanditgesell- schaft ‘auf Aktien, Behrenstraße Nr. 68/69, stattfindet.

Tagesorduung : i

1. Vorlegung der Bilanz nebst Gewinn- und Verlustre<nung der Betriebs- zeit 1922/23. :

2, Beschlußfassung über die Genehmi- gung der Bilanz nebst Gewinn- und

3erlustre<hnung per 31. März 1923, die Gewinnverteilung sowie Ent- lastung des Vorstands und des Auf- sichtsrats.

3, Neuwahl von Aufsichtsratsmitgliedern sowie Neuwahl von Revisoren für das lautende Geschäftsjahr.

Bezüglich der Hinterlegung von Aktien derjenigen Aktionäre, welche an der Ge- auf C Na ne wollen, wird auf $ 26 des Gesellschaftsvertraa#=er- har IA0A bemerkt, daß außer der Gesell-

e

die Darmstädter und Nationalbank Kommanditgesellschaft auf Aktien, Berlin W. 8, Abteilung Behren- straße 68/69, sowie

das Bankhaus H. Woellner, Nauen, als Hinterlegungsstellen bestimmt find.

Wir verweisen ferner auf $ 27 Absay 8 unseres Gesell\chaflsvertrags.

tauen, den 4, Mai 1923.

Der Aufsichtsrat der Zuckerfabrik Nauen.

E. Jaeger.

Geschäftsunkosten

(14675) S Wir laden hiermit unsere Aktionäre zu einer außerordentlichen Generalversamm- lung ein, die am Montag, den 28. Mai 1923, Nachmittags 4 Uhr, im Geschäfts- raum des Herrn Oberjustizrat Dr. Schulte, Baußen, Bismar>straße 1, stattfindet. Tagesorduung :

1, Abänderung des Generalyersamm- lungsbes{<lusses vom 22. Februar 1923 Ziffer 4a Abs. 3 (Einführung der Aktien an der Dresdner Börse).

, Abänderung des $ 6 Abs. 3 des Ge- sellschaftsvertrags (die Enthebung der Vorstandsmitglieder betreffend). Abänderung des $ 17 Abs. 1 des SeleasGaleng (Herabseßung des Stimmrechts der Vorzugsaktien).

Es findet, soweit erforderlich, neben der Gesamtabstimmung die nah $ 275 Abs. 3 H.-G.-B. gesonderte Abstimmung statt.

Bauten, den 3. Mai 1923.

Mün>ner & Co., Aktiengesellschaft.

Der Vorstand.

Mewag Münchener Elektro- Motoren - Werke Aktiengesellschaft.

Die Aktionäre unserer Gesell} chaft werden hiermit zu einer außerordentlichen General- versammlung auf den 4. Juni 1923, Nach- mittags 34 Uhr, im Sißungssaal der Commerz- und Privat-Bank Aktiengesell- schaft, Filiale München, Kaufinger Straße Nr. 13. eingeladen.

Aktionäre, welche an der Generalver- sammlung teilnehmen wollen, haben ihre Aktien ohne Gewinnanteilsheinbogen \pä- testens am dritten Tage vor der eneral- versaminlung bei der Commerz- und E Bank Aktiengesellschaft, Filiale

ünchen, zu hinterlegen.

Die geseßzlihe Ermächtigung der Hinter- legung der Aktien bei einem deutschen Notar wird hierdur< nicht berührt.

Tagesordnuung:

1. Erhöhung des Grundkapitals um 6 000 000 #4 unter Zus des gelegten Bezugsrechts der Aktionäre dur< Ausgabe von 5 000 000 Stammaktien und 1 000 000 4 Vor- zugsaktien mit mehrfaWßem Stimm- de und abweichender Dividenden- berechtigung

2. Auffichtsratswahlen.

München, den 4. Mai 1923.

Der Vorstand. Dr. Saloschin. Deutschmann.

Westdeutsche Bleifarbenwerke Dr. Kalkow Aktiengesellschaft, Frankfurt a. M. Bilauz am 31. Dezember 1922.

M 443 000

3.

[14674]

Vermögen. Grundstü>ke und Gebäude . Apparate und Maschinen . | 435 000 A a0 t ps o 2 113 344 Werkzeuge 1 Be 1

asse und sofort verfügbare 1/5 342 786

vthaben. . . . + Außenstände 66 952 250 75 286 383

A4

S Ss N

Verbindlichkeiten.

Aktienkapital ...«. +

Ordentliche Rü>lage

N L e erferneuerungsfonds . |

Verbindlichkeiten « «

Gewinn: M 50 9/% Divi- dende. . . 3 000 000,— Tantieme an

- Aufsichtsrat 293 334,01 Vortrag 104 754,—

6 000 000 637 294 155 000 200 000

64 896 001

Sl l

3398 088

75 286 383

Gewinn- und Verlustkonto am 31. Dezember 1922.

Soll. M 22 017 635 3 398 088

25 415 723

f

18

Gewinnsaldo « « + -

Haben. Gezoinn a. Fabrikation . . [25 415 723/18 -Die- Dividende für 1922 beträgt 50% = M 500. für jede Aktie und ist. so- fort bei folgenden Kassen zahlbar: Dellus Aktiengesellschaft für Berg- bau & Hüttenindustrie, Frank- furt a. M., Mitteldeutsche Kreditbank, Frank- furt a. M. Der Aufsichtsrat unserer Gesellschaft besteht aus folgenden Herren: Friy Sondheimer, orsißender, Frank- furt a. M., Dr. A. Sondheimer, Frankfurt a. M., Dr. Friy Kalkow, Offenbach a. M., Friedrih Schäfer, Betriebsratsvertreter, Offenbach a. M. : Frankfurt a. M., den 25. April 1923. Der Vorstand. [14595] Bendix. Kieperk.

[14803]

Arnold Paßmann, Fabrik sterilisierter Einzelverbände, Aktiengesellschaft, Berlin.

Pt laden wir die Aktionäre unserer Gesellshast zu der am 26. Mai 1923, Nachmittags 2 Uhr, in den Ge-

\{häftsräumen der

«Weika“

Vereinigte

Verbandstoff-Fabriken Weisweiler & Kalff,

Akt. - Gef.,

Charlottenburg, Charlotten-

burger Ufer 55/56 (Weika-Haus) statt- n außerordentlichen Generalver-

ammlung ein.

Tagesordnung: 1. Neuwahl des Aufsichtsrats.

2. Genehmigung von

Verträgen.

3, Abänderung des $ 7, Absay 3 und 4

derx Satzungen.

Zur Teilnahme an

der Generalver-

sammlung sind diejenigen Aktionäre be- rechtigt, welche ihre Aktien oder Hinter- legungsscheine über bei einem Notar hinter- legte Aktien spätestens am dritten Tage vor der Generalversammlung bei der Ge- sellschaft hinterlegt haben.

Berlin, 5. Mai 1

923.

Der Vorstand.

[14806]

Die Herren Aktionäre unserer Gesell-

schaft werden hierdur< zu der am

tag, den 29. Mai

Diens- 1923, Nachmittags

3 Uhr, in Hannover im Hotel „Königlicher Hof“ stattfindenden 24. ordentlichen Ge- neralversammlung eingeladen.

Tagesordnung: 1. Vorlage des Geschäftsberichts,

der

Bilanz und Gewinn- und Verlust- re<nung für das Geschäftsjahr 1922 und Genehmigung dieser Vorlage.

92, Erteilung der Entlastung -an den Vorstand und Aufsichtsrat.

3. Beschlußfassung

andere

über . Feuer- und

ersicherungen.

4. Wahlen zum Aufsichtsrat. Zur Teilnahme an der vorbezeichneten

Generalversammlung sind na

h 8 27 des

Gesellschaftsstatuts diejenigen Aktionäre

Abends

M | berechtigt, welche bis zum 26. Mai d. I, 6 Uhr, ihre Aktien mit einem

arithmetisch geordneten Nummernverzeichnis in doppelter Ausfertigung entweder

bei der (Hannover) oder

Gesellschaftskasse in Sehnde

bei der Deutschen Bank, Berlin, bei der Deutschen Bank, Filiale Düssel-

dorf, Düsseldorf,

bei der Hannoverschen Bank,

der Deutschen

Bank, Filiale Hannover,

bei der Firma H. Küster, Ullrih & Co.,

Gladbe> i. W,, *

bei der Commerz» und Privat-Bank,

A.-G., Berlin,

bei der Firma Simon Hirschland, Essen,

bei der Hamburg,

Firma Simon Hirschland,

bei der Darmstädter und Nationalbank,

Berlin, bei dem Breslau,

Bankbüuse E. Heimann,

bei dem Bankhause B. Simons & Co.,

Düsseldorf, bei

deponiert haben.

dem Schlesischen Filiale der De

Bankverein,

<en Bank, Breslau, eber die geschehene

Einreichung wird den Aktionären eine

Bescheinigung ausgefertigt,

Einlaßkarte zu der dient

welche als

Generalversammlung

und in welcher die

Zahl der

Stimmen enthalten ist, zu deren Abgabe der Inhaber berechtigt ist.

Sehnde, den 3. M

ai ; Bergbaugesellshaft Teutonia A. G.

Der

Aussichtsrat.

Bru>mann, Vorsigender.

[14604] Gebr. Kom.-

Heller & Horwiß Ges. a. Akt. Berlin.

Vilanz per 31. Oktober 1922.

Aktiva. Kasse und Effekten

Warenbestände . « + :

Diverse Debitoren Inventar

Passiva.

Aktienkapital. . . «

Diverse Kreditoren

Gewinn . « « e

Gewiun- und Verlustbere<nung per 31. Oktober 1922.

M

338 837 37 582 347 64518 116

200 000

102 639 300

4 300 000|— 79 824 179/78 18 515 120/55

102 639 300/33

Soll.

Geschäftsunkosten «

Steuerkonto . « - Reingewinn . « - -

Saben. Bruttogewinn . - -

Berlin, den Der Au tsrat.

Dr. Heller.

M

. . 116 329 083 . „3 474 393 18 515 120

38 318 557

28 26 55

08

. . 188 318 557/08

26. April 1923.

Der Vorstand. Emil Heller.

Einladung zur außerordentlichen Generalversammlung der Aktionäre auf reitag, den 1. Juni 1923, Vormittags 14 Uhr, in den Geschäftsräumen der Allgemeinen Lokalbahn- und Kraft- werke - Aktiengesellschaft, Berlin, Köthener Str. 40/41. [14795] Tage oronung: Veräußerung ausländischer Beteiligungen an einè zu gründende Gesellschaft. Die neue Gesellschaft hat sich hierbei zu verpflichtèn, nominal 35 000 000 4 Teilschuldvershreibungen auszugében, von denen 25 000 000 4 den Stainm- aktionären der Allgemeinen Lokaälbahn- und Kraftwerke-Aktiengesellshaft zum Erwerbe angeboten werden sollen, während der Rest teilweise den Be- gera der no< umlaufenden Teil- uldvershreibungen dec Allgemeinen Lokalbahn- - und Kraftwerke-Aktien- gesellschaft zum Erwerbe angeboten werden, teilweise zur Abgeltung von Gewinnanteilansprühen und zur De>kung der Kosten der Durchführung dienen joll.

Die Aktionäre, wel<he an der a.-0. Generalversammlung teilnehmen wollen, baben ihre Aktien oder über dieselben lautende Hinterlegungsscheine der Reichs- bank oder eines deutshen Notars bis ein- schließli<h 28. Mai D. F in Berlin bei der Berliner Handels-Gesellschaft, der Deutschen Bank, der Darmstädter und Nationalbank oder . den Herren Delbrü, Schi>ler & Co., in Frankfurt a. M. bei der Filiale der Deutshen Bank, den Herren Gebr. Sulzbach oder dem Bank- hause Jakob S. H. Stern, in Leipzig bei der Allgemeinen Deutschen - Credit- Anstalt, in Breslau bei Herrn -E. Hei- mann zu hinterlegen. i

Allgemeine Lokalbahn- und Kraftwerke-Aktiengesellschaft. Schrimpff.

Eisenwerk (vorm. Nagel. _& Kaemp) A. G.

Jn der Generalversammlung unserer Aktionäre vom 20. März 1923 ist be-

von Æ 4000000 um auf .4 13 000 000 dur

9000 auf den Inhaber lautenden und vom 1. Januar 1923 an gewinnbere<htigten Stammaktien im Nenn- wert von je 4 1000 unter Aus\s{luß des gesetzlichen Bezugsrechts der Aktionäre und unter Umwandlung der „4 800 000 Vor- zugsaktien in Stammaktien zu erhöhen.

Die 4 9000000 neuen Stammaktien sind von einem Konsortium mit der Ver- pflihtung übernommen worden, ' hiervon 6 8 000 000 den alten Aftionären derart zum Bezuge anzubieten, daß auf nom. 4 1000 alte Stammaktien zwet ueue Stammaktien im Nennwerte von je „46 1000 zum Kurse von 200 % egts Börsenumsaßsteuer und einer Pauschale für Bezugsrechtssteuer werden können.

Nachdem der Kapitalerhöhungsbes{luß und seine Durchführung in das Handels- register eingetragen worden find, fordern wir unsere Aktionäre im Namen des Kon- fortiums auf, das Bezugsrecht unter den nachstehenden Bedingungen auszuüben :

1. Die Geltendmachung des Bezugs- re<ts hat bei Vermeidung des Aus- \{lusses bis zum 12, Mai 1923 ein- schließlih zu erfolgen. Das Bezugsrecht fann ausgeübt werden bei der i Vereinsbank in Hamburg, Hamburg, und zwar provisionsfrei, sofern die Aktien na< der Nummernfolge geordnet ohne Gewinnanteilscheinbogen mit einem Anmeldeschein, wofür Formulare bei der Bezugsstelle erhältlich sind, am Schalter während der üblichen Geschäftsstunden Gere! werden. è

ird die Bezugsstelle zur Ausübun des Bezugsrechts vom Beziehenden brieflt beauftragt, so wird sie si< für ihre Mühewaltung die übliche Provision be-

rechnen. ; d, Auf je 4 1000 alte Stammaktie

werden zwei neue Stammaktien zu je „6 1000 zum Kurse von 200 % gui lih au!

Gesellschaft 4 9 000 000 Ausgabe von

bezogen

Börsenumfaßzsteuer und eine Pauschale für Bezugsrechtssteuer gewährt. Die Be- zugsstelle ist bereit, die Verwertung oder den Zukauf von Bezugörechten zu per- mitteln. H

3, Bei dem Bezuge ist der Gegenwert der bezogenen Aktien mit 200 % fowie die

| Börsenumsaßsteuer und einer Pauschale

für Bezugsrechtssteuer sofort zu erlegen. 4. Bei der Einzahlung werden von der Bezugsstelle Quittungen ausge eben, gegen deren Rückgabe die neuen Aktien nach Fertigstellung des Dru>es ausgehändigt werden. Die Bezugsstelle ist berechtigt, aber nit verpflichtet, die Legitimation iger der Quittungen zu prüfen.

der Vorzeiger Hamburg, im April 1923.

{lossen worden, das Grundkapital urserer |

Berliner Handels-Gesellschaft. Die Kommanditisten laden wir zur ordentlichen Generalversammlung auf Mittwoch, den 6. Juni 1923, vormittags 11 Uhr, nah Berlin in unseren Versammlungsfaal, Behrens straße 32, Eingang B, IT Treppen, ein.

Tagesordnung:

1. Jahresberiht der Geschäftsinhaber und des Verwaltungsrats für 1922. 2, Beschlußfassung über die Genehmt- gung der Bilanz und Gewinn- und Nerlustre<hnung für 1922 sowie über

die Gewinnverteilung.

; Beschlußfässüng über die Entlastung der Geschäftsinhaber und des Ver- waltungsrats.

4, Wahlen zum Verwaltungsrat.

Fn der Generalversammlung zu stimmen

oder Anträge zu stellen sind nur diejenigen

Kommanditisten berechtigt, die in den

Aktienbüchern verzeihnet sind oder ihre

Eintragung in die Bücher gemäß $ 12

der Satzung spätestens amin 31. Mai 1923

beantragen und demnächst ihre Anteil-

scheine spätestens am 2. Juni 1923 unter

Beifügung eines Nummernverzeichnisses

hinterlegen, und zwar

in Berlin:

1. bei unserer Gesellschaft,

9. bei der Commerz- und Privat-Bauk

A.-G., Darmstädter und National- bank K. a. A., Deutschen Bank, Dis- rection der Disconto - Gésellschaft, 'Dresdneë Bank, Mitteldeutschen Creditbank, i 3.'bei den Filialen der zu 2 genannten

Banken in Augsburg, Bieleteld,

Bonn, Bremen, Breslau, Dresden,

Düsseldorf, Elberfeld, Frankfurt a. M.,

Hamburg, Hannover, Köln, Leipzig,

Magdeburg, München und Stuttgart, in Breslau :

bei Herrn E. Heimann,

bei den Herren v. Wallenberg-Pachaly

& Co, in Dresden : 4 bei der Allgemeinen Deutschen Credit« Anstalt Abteilung- Dresden, bei den Herren Gebr. Arnhold, in Frankfurt a. M: bei Herrn Wzard Speyer-Gllissen, bei der Deutschen Effekten- und Wechsels

Bank, bei der Deutschen Vereinsbank, bei der Frankfurter Bank, | " 4n’Halle a. S.: bei dem Halleshen Bankverein von Kulisch, Kaempf & Co. Kommandit- gesellschaft .auf Aktien, bei Herrn Reinhold Ste>ner, in Hamburg: bei den Herren Joh. Berenberg, Goßler

& Co., ‘bei der Norddeutschen Bank in Hamburg, bei der Vereinsbank in Hamburg, bei den Herren M. M. Warburg & Co., in Hannover : bei den Herren Dammann & Co., bei den Herren Ephraim Meyer & Sohn, - in Karlsruhe : bei der Badischen Bank, bei Herrn Veit L. Homburger, in Köln: | : bei dem Barmer Bank-Verein Hins- berg, Fischer & Comp., hei dem A. Schaaff hausen's{en Banks verein A-G, in Leipzig: L bei der Allgemeinen Deutschen Credit- Anstalt, bei den Herren Meyer & Co., in Mannheim: bei der Rheinischen Creditbank, in München: bei Herrn H. Aufhäuser, bet der Bayerischen Hypotheken- Wechsel-Bank, bei der Bayerischen Staatsbank München, bei der Bayerischen Vereinsbank. bei den Herren Mer>, Fin>k & Co., in Nürnberg: bei der Bayerishen Staatsbank Nürn-

berg, bei der Bayerischen Disconto- und Wechsel-Bank A.-G. AbteilungNathan

& Co. bei Herrn Anton Kohn, in Stuttgart : ;

bei der Württembergtien Vereinsbank.

Die Hinterlegung bei den zu 2—4 ges nannten Stellen ist nur für diejenigen Anteilseigner zulässig, welhe in den Aftienbüchern eingetragen sind. Die Ein- Fans in dieselben kann nur in Berlin bei unserer Kuponkasse erfolgen.

Statt der Anteilscheine können au< von der Reichsbank oder einem deutschen Notar ausgestellte Depotscheine, aus denen die Nummern der deponierten Anteilscheine ersichttih sind, hinterlegt werden.

Der Geschäftsbericht kann an unserer Kusnabale oder bei den obenbezeichneten Stellen in Empfang genommen werden.

Berlin, den 5. Mai 1923. [11510]

Der Verwaltungsrat

d,

und

Eisenwerk (vorm. Nagel & Kaemp) A. G. [9793]

der Berliner Handels-Gesellschaft»