1923 / 105 p. 1 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

te DHafipfli®t bier: Abänderung der Statuten. Der Vorstand besteht jeßt aus fünf Genossen. Weiterer Vorstand: Adolf Nollenberger, Kaufmann hier. Amtsgericht Heilbronn.

Heldrungen. [13484] Im Genossenschaftsregister is heute bei der unter Nr. 1 eingetragenen Spar- und Darlehnskasse Oberheldrungen und Umgegend e. G. m. b. H. eingetragen: $ 14 iffer 7 (Höhe der Haftsumme) und $ 37 Höhe der Geschäftsanteile) des Statuts nd dur< Beschluß vom 12. März 1923 geändert. Heldrungen, den 16. April 1923, Preußisches Amtsgericht.

Werne, [13485] In Unser MEi Nen] Maltöregileer ist Leute bei der unter Nr. 22 des Megisters eingetragenen Genossenschaft Einkaufs- enossen]|<haft des Zigarrenhändlervereins Herne und Umgegend, e. G. m. b. H., in rne folgendes cingetragen worden: Durch Beschluß der Generalversamm- Tung vom 12, Mai 1922 ift an Stelle “des ausgeschiedenen Vorstandsmitglieds Direktor Ostendorp der Kaufmann Alten- bernd zu Herne in den Vorstand gewählt worden. i Das Statut ist geändert und zwar die N 4 E, 2, 30 (Geschäftsanteil), (Haftsumme), 36 (Geschäftsjahr), 42 (Bekanntmachungen). Die Firma der Genossenschaft lautet: _Groß-Einkaufsgenossenschaft der Zigarren- Händler Herne, eingetr. G. m. b. H., in

rne.

Die Abgabe von Waren exfolgt au an Nichtmitglieder. Geschäftsanteil und Haft- summe betragen 50 000 Æ.

Die Bekanntmachungen der Genossen- Fchaft erfolgen jeßt im „Tabak Echo" eventuell im „Deutschen Reichsanzeiger“.

Herne, den 25. April 1923.

_Das Amtsgericht.

Jerichow. [13486]

Bei der Genossenschaft ländlihe Spar- und Darlehnskafse SMEn auen, einge- gagene Genossenschaft mit beschränkter Haftpflicht, Nr. 4 des Genossenschafts- registers, ift eingetragen : Die Haftsumme ift auf 50 000 4 erhöht. Jerichow, den

17. April 1923, Das Amtsgericht. [13487]

Jerichow. Bei der unter Nr. 9 des Genossen- \shaftsregisters eingetragenen enen ena ländliche Spar- und Darlehnskasse Wust eingetragenen Genossenshaft mit be- schränkter Haftpflicht ist vermerkt : aftsumme ist auf 50000 .4 erhöht. zerihow, den 20. April 1923. Das Amtsgericht.

Kempten, Allgäu, [13488] Génosjenschaftsregistereintrag. Senuereigenofsenschaft Jungeus- berg-Gerstlaud, e. G, m. u. S. in Sungensberg. Aus dem Vorstand ist aus- eschieden : Josef Schwarz. Neues Vor- * Aandömitalied: Hugo Inmler in Gerstland. Amtsgericht Kempten, 26. April 1923.

Körlin, Persante.

In unser Genossenschaftsregister ist heute bei Nr. 33 bei dexr Elektrizitäts: und Maschinengenossenschaft Brücken- Xrug e. G. m. b. S. in Brückenkrug folgendes eingetragen worden:

Nach vollständiger Verteilung des Ge- nossenschaftsvermögens ist die Vollmacht der Liquidatoren erloschen.

Körlin (Perfante), den 28. April 1923.

Das Ami|\sgericht.

Künzelsau. [13490] Im hiesigen Genossenschaftsregister wurde heute bei der Getreide - Verkaufs- Sea en gee Dörzbach, e. G. m. u. De daselbst eingetragen: In der Generalversammlung vom 9, November 1922 wurde an Stelle des Vorstandsmit- glieds Jakob Hampele in Dörzbach Fritz Ott zur Linde in Dörzbah in den Vor- {tand gewählt. Künzelsau, den 24. April 1923, Amtsgericht.

Lampesrtheim. [13491] Jn unser Genossenschaftsregister wurde

bei der Einkaufsgenossenschaft selbständiger

Bäcker und Konditoren eingetragene Ge-

nossenschaft mit bes{ränkter Haftpflicht zu

Dieenheim Heute folgendes eingetragen : An Stelle von Johann Jäger ist Emil

Nall in den Vorstand gewählt. Lampertheim, den 20. April 1923.

Hess. Amtsgericht.

Lörrach. [13492]

Genossenschaftsregistereintrag Band 1 O.-Z. 2 vom 17. April 1923: „Bezirks- Xonsumverein Lörrach e. G. m. b. H.“, Lörrach: Durch Beschluß der General- versammlung vom 4. Februar 1923 wurde das Statut geändert.

Lörrach, den 17. April 1923.

Amtsgericht. L.

LÖsr rach. [13493] Genossenschaftsregistereintrag „Bezugs- und Absaßgenossenschaft des Bauernvereins Jstein e. G. m. b. H., JIstein“ : Durch Beschluß der Generalversammlung vom 2. April 1923 i} das Statut geändert. Die Haftsumme beträgt jeßt 20 000 4. Lörracl), den 25, April 1923, Amtsgericht. T. Löreack. [13494] Genofsenschaflsregistereintrag Band 1 D.-Z. 9: „Landwirtschaftlichher Konsum- verein und Absaßverein Egringen e. G. m. u. H. Egringen: An Stelle des Fried- rich Sutter und Friedri<h E>kenstein wurden die Landwirte Adolf Schopferer und Gustav UAberer in “Egringen als Vor- Ftandsmiiglieder gewählt, Lörrach, den 25. April 1923,

Die | O

[13489] | ;

Naumburg, Saale. [13495]

Im Genossenschaftsregister is unter Nr. 6 bei der Firma Consumverein zu Altenburg a. S. bei Naumburg. a. S. Nee Genossenschaft mit bes<ränkter Haftpflicht in Altenburg a. S. folgendes eingetragen: Reinhold Bötther und Theodor Hellthaler sind aus dem Vor- stand ausge¡chiedenz an ihre Stelle sind die Geschäftsführer Max Wieglepp und der Kaufmann Hermann Eitzen in Weißen- fels zu Mitgliedern des Vorstands gewählt.

Naumburg a. S., den 27. April 1923.

Amtsgericht.

Neuwied. [13496]

In das hiesige Genossenschaftsregister ist unter Nr. 63 bei der Ein- und Ver- kaufsgenossenshaft mit beschränkter Haft- pflicht für Niederbieber-Segendorf und Umgebung in Niederbieber heute folgendes eingetragen worden: Die Haftsumme ist dur< Beschluß der “Generalversammlung vom 2. April 1922 auf 500 #4 erhöht. Der Kaufmann Otto S(blotterbe> ist aus dem Vorstande ausgeschieden. Der statt seiner gewählte Postmeister a. D. Brenne>te ist inzwischen ebenfalls ausgeschieden und der Lehrer Wilhelm Kohl in Niederbieber dafür als Schriftführer in den Vorstand gewählt.

Neuwied, den 28. März 1923.

Amtsgericht.

Nortorf. [13497]

Am 27. April 1923 ist in das Ge- nossenschaftsregister Nr. 2 bei der „Neuen Genossenschaftêmeierei und Schrotmühle, e Gm wu O. in u eingetragen: An Stelle von Kühl ist Landmann Jo- hannes Ahmling in Gnuß als Vorstands- mitglied gewählt.

Amtsgericht Nortorf.

Ohlau. j [13498]

In das Genossenschaftsregister wurde heute bei der unter Nr. 81 eingetragenen Neuen Elektrizitätsgenossenschaft in Jankau, eingetragene Genosjenschaft mit beschränkter Haftpflicht in Jankau vermerkt:

In den Vorstand wurde an Stelle des ausgeschiedenen Nobert Schirdewan der Gasthausbesißer Franz Reichelt in Jankau

gewählt. Ohlau, 26. 4. 23. Amtsgericht. [13499]

Osterwieck, Harz. : In unser Genossensc(astsregisler ist am 25. April 1923 bei der unter Nr. 17 einge- tragenen Ländl. Spar- und Darlehns- kasse Osterode a. F., cingetragene Ge- Qa mit beshränkter Haftpflicht zu terode a. F., eingetragen worden: Durch Beschluß der Generalversanmnm- lung vom 18. April 1923 ist die Haft- summe auf 100 000 .4 erhöht. Osterwie>-Harz, den 25. April 1923. Das Anm:kts8gericht.

Radolfzell. {13500]

Zum Genossenscastsregister ist bei der Bezugs- u. Absaßzgenossenschaft des Bauern- vereins Liggeringen e. G. m. b. H. in Liggeringen eingetragen : A Weber ist aus dem Vorstand ausges jieden und an seine Stelle August Eisenhart, Landwirt in Liggerinaen, gewählt.

Nadolfzell, den 25. April 1923,

Bad. Amtsgericht. 1.

Schopfheim. [13501]

In das Genossenschaftsregister wurde zu O.-Z. 5 „Undlicher Kreditverein Maul- burg e. G. m. u. H. in Maulbuxg“ ein- getragen : An Stelle des ausgeschiedenen Fritz Heil wurde Friß Reif, Metzgermeister in Maul- burg, in den Vorstand gewählt. Schopfheim, den 26. April 1923,

Bad. Amtsgericht.

Schweidnitz. [13502] Im Genossenschaftsregister ist heute bei Nr. 6 (Saarauér Consumverein e. G. m. b. H. in Saarau) eingetragen: Durch Beschluß der Generalversammlung vom 26. März 1923 sind die $8 60—64, 78 des Statuts abgeändert worden. Die Haftsumme ist auf 2000 4 erhöht. Die höchste Zahl der Geschäftsanteile ift auf einen herabgefeßt. Amtsgeriht Schweidnitz, den 26. April 1923.

Simmern. [13503] In das Genossenschaftsregister ist bei dem unter Nr, 20 des Registers einge- tragenen Spar und Darlehnskassenverein e. G. m. u. H. in Prleizenhausen heute folgendes eingetragen worden:

Durch Beschluß der Generalversamm- lung vom 17. Februar 1923 wurde der S 46 des Statuts geändert, :

Simmern, den 12. April 1923,

Das An1tsgericht.

Sonnecherg, Sein. [13504] In das Genossenschaftsregister ift heute unter Nr. 38 bei dem Gemeinnüßigen Bauverein für Neuhaus, Kreis Sonne- berg, S.-M., eingetragene Genossenschaft mit beschränkter Haftpflicht in Neuhaus, Kreis Sonneberg, eingetragen worden: a) Karl Neumann und Paul Had>el sind aus dem Vorstand ausgeschieden. An deren Stelle find in den Vorstand ge- wählt: Gottlieb Motshmann als Ge- schäftsführer und Bernhard Bauersachs als Kontrolleur;

b) die Genossenschaft ist dur< Beschluß der Generalversammlung vom 23. Februar 1923 aufgelöst. Liquidatoren find Viktor Neinhardt nnd Bernhard Motschmann, beide in Neuhaus.

Sonneberg, den 27. März 1923. Thür. Amtsgericht. Abt. L.

Stendal, [13505] In unser Genossenschaftsregister ist heute bei‘ Nr. 366 „Spar- und Hilfskasse Alt- märkischer Molkereibeamten, e. G. m. b. H., zu Stendal“ eingetragen: Die Genossen- schaft ist aufgelöst. Liquidatoren sind:

Amtsgericht. L.

Molkereidirektor Emil Schnepel, Bismark,

und Molkereiinspektoren Hermann 4

hausen, Calbe a. M., Friedri<h Nee>e,

Osterburg, Ernst Jennrich, Kallehne. Stendal, den 20. Apzil 1923.

Das Amtsgericht.

Tauhberbischefsheim. [13506]

In das Genossenschaftsregister Band I wurde heute zu O.-Z. 19 olferei- genossenschaft Uissigheim e. G. m. b. H. in Uissigheim eingetragen: Durch Beschluß der Generalversammlung vom 23. Januar 1923 wurde der Geschäfts- anteil auf 1000 4 G 40 des Statuts) und die Haftsumme auf 10000 .4 ($ 15 des Statuts) erhöht.

Tauberbischofsheim, den 27. April 1923. Der Gerichts\{reiber des Amtsgerichts.

Tost. [13507]

In unser Genossenschaftsregister ist am 25. April 1923 bei dem Langendorj'er Spar- und Darlehnskassenverein, e. G. m. u. H. in Langendorf, eingetragen worden, daß die Vorstandsmitglieder Nikodem Bartoschek, Theofil Kielbassa und Josef Sierla aus dem Vorstande ausgeschieden und an ibre Stelle Oberpostschaffner Nikodem Bartoschek, Bauer Josef Bujara und Stellenbesißer Theodor Walloschek, sämtli in Langendorf, gewählt sind.

Amtsgericht Toft.

Traunstein. [13509]

Genossenschaftsregister. Elektrizitätsge- nossenschaft Oberteisendorf E. G. m. b. H. GRTDa er ner Nl enbeigas Rndueas, und Haberlander, Otto, wurden Schnellinger, Jolef, Resch, Alois, und Siglreithmeier, Mathias, samtliche in Oberteisendorf, in den Vorstand gewählt.

Traunstein, 23. 4. 23. Registergericht.

Traunstein. Eo Genossenschaftsregister : Elektrizitätsge- nossenschaft Wolkersdorf u. Umgebung E. G. m. b. H. O: Wollkersdork, A.-G. Traunstein. Kaiser, Ludwig, in Höpperting wurde als Vorsteherstellver- treter und Sommerauer, Anton, in Nuß- dorf als Beisißer in den Vorstand ge- wählt. Angerer, Sebastian, ist aus dem Vorstandeausgeschieden. Veröffentlichungs- organ nun : Vberbayerische Landeszeitung. raunstein, 24. 3. 23. Registergericht.

Triberg. [13510] Genossenschäftsregisteceintrag Bd. T D.-Z. 3, Spar- und Konsumverein für Ce und Umgegend e. G. m. b. H. er Geschäftsanteil ist auf 10 000 #4 erhöht. Triberg, den 25. April 1923, Bad. Amtsgericht. L.

Ulm, Donau. [13511] __ Eintrag vom 25. 4. 23 ins Genossen- schaftsregister ; bei den Firmen : Süddeutshe Kohleneiukaufsge- nofseusc<aft, eingetragene Genossen- schaft mit beschränkter Haftpflicht in Ulm: Für Georg Maier wurde Georg Fes Rechnungsrat in Ulm, als Vor- tandsmitglied bestellt, Landwirtschaftlie*ze Bezug&- Absatzgenossenschaft Ulm, einge- iragene Genossenschaft mit be- schränkter Haftpflicht in Ulm: Die Haftsumme beträgt für jeden Geschäfts- anteil 10000 Æ. Als weiteres Vor- standsmitglied ist Hans Schmid, Landes- ökonomierat in Ulm, bestellt. Gemeinnüßige Bauarbeiter - Ge- 4

u.

schaft mit beschränkter Haftpflicht in Ulm: Die Haftsumme für jeden G \chäftsanteil beirägt nun 20 000 4. J als 50 Geschäftsanteile eines Gênossen sind nicht qulälsig: Die Vertretungs- befugnis des Vorstandsmitglieds Adam Bezler ist beendigt.

„Wige“ christlive Wirtschafts- gemeinschaft, eingetragene Genossen- schaft mit beschränkter Haftpflicht in Ulm: Für Hans Hartmann wurde August Lehmann, Superior in Oberwilsingen, O.-A. Münsingen, als Vorstandsmitglied bestellt. ;

Getreidemüßle „uud Lagerhaus, eingetragene Genossenschaft mit be-" schränkter Haftpflicht in Nieder-=- stozingen : Die Haftsumme beträgt nun 2000 Æ für jeden Geschäftsanteil. Als weiteres Vorstandsmitglied is be Melchior Römer, Bauer in Btfffsgen. Amtsgericht Ulm,

Villingen, Baden. [13512] Zu O.-Z. 40 des diesseitigen Genossen- schaftsregisters Band 1 Firma Lieferungs- und Einkaufs-Genossens<aft der Schuh- machermeister Villingen e. G. m. b. H. in Vislingen wurde heute eingetragen : In der Generalversammlung vom 22. Oftober 1922 wurde $ 24 der Statuten geändert. Die Haftsumme ist auf 3000 4 erhöht. Villingen, den 28. April 1923. Bad. Amtsgericht. T.

Werden, Ruhr. [13513] In unser Gn -Neg. ist am 17. 4. 23 bei Nr. 2 Spar- und. Darlehnskassen- verein der Bürgermeisterei Kupferdreh e. G. m. u. H, i. Liqu. eingetragen, daß die Vertretungsbefugnis der Liquida- toren erloschen ist. Die Firma ist demzu- folge im Gn.-Neg. gelöscht worden. Amtsgeriht Werden-Nuhr.

Zicgenrüick. [13514]

In unser Genossenschaftsregister ist am 24. April 1923 unter Nr. 9 eingetragen worden die Genossenschaft: Ländlibe Spar- und Darlehnskasse E eingetragene Genossenschaft mit bes<ränkter Haftpflicht, mit dem Sitze in Drognitz. Gegenstand des Unternehmens is der Betrieb eines Spar- und Darlehnskassengeshäftes zum Zwe>e : 1, der Gewährung von Darlehen an die Genoffen für ihren Geschäfts- und

Wirtschaftsbetrieb, 2. die Erleichterung der

nossenschaft, eingetragene Genossen: |*

örderung des Spar- umme beträgt ahl der Geschäfts-

Geldanlage und siuns. Die Höhe 100000 .4, die böcste anteile für einen Genossen 100. glieder des Vorstandes sind: a) Landwirt Albin Müller, b) Landwirt Arno Sillge, 2 Landwirt Hugo Mächt, alle in Drognigt. as Statut ist vom 16. März 1923. Die Bekanntmachungen erfolgen in den Genossenschaftlichen Nachrichten des Ver- bandes landwirtschaftlicher Genossenschaften der Provinz Sachsen und der angrenzenden Staaten zu Halle, gegebenenfalls im Deutschen Reichsanzeiger. Das Geschäfts- jahr läuft vom 1. Januar bis 31. De- zember. Die Willenserklärungen für die Genossenschaft erfolgen dur< zwei Vor- standsmitglieder ia der Weise, daß sie der Firma der Genossenschaft ihre Namens- unterschrift beifügen. Die Einsicht der Liste der Genossen ist während der stunden des Gerichts jedem gestattet. Amtsgericht Ziegenrü>.

9) Musterregister.

(Die aus\ändis<hen Muster werden unter Leipzig veröffentlicht.)

Döbeln. [14698]

Im hiesigen Musterregister ist ein- getragen worden :

Nr. 251. Firma Nob. Tümmler in Döbeln, vier Modelle für plahiide Er- gugnisse, eine Handhabe Nr. 83 E, eine

erlo>e Nr. 83 K, ein Quergriff, fes stehend, Nr. 1032 C, ein Langgriff, fest- stehend, Nr. 1032 K, vérsGlafelt Schußz- irist drei Jahre, angemeldet am 7. April 1923, Vormittags 10 Uhr.

Nr. 292. Diefelbe fa aht Modelle L lad Erzeugnisse, zwei feststehende Griffe, Nrn. 1434 c, 1434 K, zwei Hand- haben, Nrn. 86 c, 94 e, zwet Berlocken, Nrn. 86 K, 94K, zwei Schilder, Nrn. 1434 R, 1434 v, vers{lossen, Schußfrist drei Jahre, angemeldet am 27, April 1923, Vormittags 10 Uhr.

Amtsgericht Döbeln, den 30. April 1923.

Leisnig. [14699]

In das Musterregister ist eingetragen : Nr. 24. Firma Arno Schmidt in Leisnig, cin Paket mit drei Spielzeugklappern mit Bildern, ofen, Musler für plastis<he Er- zeugnisse, Geschäftsnummern 2 Hall, 31 Hall, 3 Hall, Schußfrist drei Jahre, Via i am 17. April 1923, Vormittags

t;

Amtsgericht Leisnig, den 30. April 1923.

Weiden. [14700]

In - das Musterregister wurde ein- getragen :

Bd. I Nr. 81. Porzellanfabrik Mitter- ieich, Aktiengesellshaft, Siß Mitterteich, Porzellanservice En 134, offen, plasfti- \hes Erzeugnis, Schußfrist drei Jahre, an- emeldet am 27. April 1923, Nachmittags

r. Bd. Ik Nr. 82, Porzellanfabrik Mitter- ici, Aktiengesellshaft, Sit Mitterteich, Dekore Nr. 898, 900, 901, 911, offen, Flächenerzeugnis, Schußfrist drei Jahre, angemeldet am 27. April 1923, Nach-

mittags 3 Uhr. j f, am 30, April 1923.

Weiden i. O N ntsgeri Registergericht.

2-41) Konkurse.

Dortmund. [14689]

Ueber das Vermögen der Landesprodukten- und Handelsgesellschaft mit beschränkter Haftung in Ligutdation zu Dortmund ist ain 27. April 1923, Nachmittags 6 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Verwalter ist der Nechtsanwalt NRoggeukämper zu Dortmund. Offener Arrest mit An- zeigepflicht bis zum 15, Mai 1923; Kon- kursforderungen find bei dem Gericht an-

Gläubigerversammlung am 24.

Vormätéags hr. Allgemeine am 7. Juni 1923, Vort

T, immer Nr.

: “Âmtsgericht Dortmund.

D, S.-A. [14 90 eber den Nachlaß des am 31. März 23 verstorbenen Wirtschaftsgehilfen Otto Emil Luft in Unterrenthendorf wird heute, den 2. Mai 1923, Vormittags 97 Uhr, Konkurs eröffnet. Verwalter: Rechts- anwalt Justizrat Dr. Lommer in Noda. ErsteGläubigerversammlung und Prüfungs- termin: 1, Juni 1923, Vormittags 9x Uhr. Anmeldefrist und offener Arrest mit Anzeigefrist bis 23. Mai 1923. Noda i. Thür, den 2. Mai 1923. Thüringishes Amtsgericht. Abteilung 2.

Berlin-Schöngherg. [14692] Das Konkursverfalen über das Ver- mögen des KaufmannF Moriß Goldberg, Berlin, Magdeburger Plaß 2, ist, nahdem der in dem Zwangs#Ærgleichstermin vom 28. November 1922 Mgenommene Zwangs- vergleich dur re<Ffräftigen Beschluß vom 14. Dezember 122 bestätigt ist, auf- gehoben. Berlin-S<hön den 3. April 1923. t UbL9,

0, Das AmtFzi

[14706] Mit Gültigkeit vom 1. Mai d. J.

Näheres enthält der Tarif.

Mit- | i

ienst-| i i verteilung bierd

genommene Z kräftigen BeshluF vom 11. bestätigt ist, hieWur< aufgehoben Gießen, den ai 1923 Hessisches Amtsgeri$t, L l g d , er Nachla 1s Mötel if, 204 K.-O. I oel Lak E affe cis Amtsgericht Leip

Mes, b [14g as Konkursveahren üb j mögen des Kaus ns Karl Gay Firma Cigarren-VMandhaus Carl g; n Magdeburg, wi nas erfolgter Si aufgehoben, Magoeburg, 28. April 1992 Das Amtsgericht A. Abt. g

Rathenow. [146

Das KonkursverfaKen über dag s mögen des KaufmanFs Werner Adler Rathenow wird na erfolgter Abba,

ierdur< aufgsß , 1923. fgeboh

12) Tarif- und Fa planbekanntmachungs der Eisenbahnen,

[14701]

Reichsbahngütertarif Heft C 1 y F I Tfv, 4 a.

_Mit \ofortiger Gültigkeit werden

im Verkehr mit den Bahnhöfen

Filderbahn zu erhebenden Fractzus(li

erhöht, und zwar: i

a) für Eil- und Frachtstü>kgut von 2

auf 300 4 für 100 kg,

b) für Wagenladungen von 1

50 M für 1 g.

Näheres enthält die nächste Num des Tarifanzeigers, Das alsbaldige krafttreten der Erhöhungen gründet auf die vorübergehende Aenderung | S 6 der Cifenbahnverkehrsordnung (NGY 1914 Seite 455). Auskunft geben a die beteiligten Güterabfertigungen sou die Auskunftei der Deutschen Reichsbaß Berlin C. 2, Bahnhof Alexanderplay,

Berlin, den 30. April 1923. |

Neichsb&hndirektion. (@. Nr. 8A,

Tar. 4/325,

{14702] : Neichsbahngütertarif. Hest C1 (Ausnahmetarife) Tfv. 5, Mit Gültigkeit vom 10. ‘Mai 198 treten die Niederländischen Cisenbahnt hinsihtlih der auf deutschem Gebiete g legenen Stationen dem Ausna metanf für fris<hen Spinat bei. : Mit dem gleiGßen Zeitpunkt wid Geltungsbereih des Ausnahmeftariss für Torfstreu unter den Torfstreufaby stationen nac<getragen : Be>dorf. Auskunft geben die beteiligten Güi abfertigungen sowie die Auskunftei, h Bahnhof Alexanderplaß. Berlin, den 2. Mai 1923. Neichsbahßndirektion.

[14703] ' Vorläufiger Personen- und Gepä tarif Deutschland-Ftalien über Go ard und Lötschberg-Simplon, Auf 15. Mai 1923 wird das He! neu ausgegeben. Es enthält die dur b Ermäßigung der s{weizeris<en Fahrpre und Gepäcffrachtsäße notwendigen Aend rungen. Nähere Auskunft erteilt un Verkelrsbüro. Die Aenderungen sind 0 mäß $ 2 der Cifenbahnverkehrsordnu genehmigt. j Karlsruhe, im April 1923. Neichsbahndirektion.

zumelden bis zum 20. Mai 1923. Erste

Zugleich y namens der beteiligten Verwallungen,

Bekanntmachung. Deutsch - italienischer Güterverkel über Brenner und Tarvis. Ta vom 1. Februar 1923. Auf Seite 38 is im Tarif Nr. 8 8 den Bahnhöfen von Genova „S. Limbaniä nade ditiv 4966 ünchen, 30. Apri 2D Tarifamt beim N.-V.-M., Z. V.

[14705] h Neustadt-Gogoliner Eisenbahn. Am 1. Mai 1923 is für die

Wechselyerkehr eingehenden und im Binnet

verkehr zur Abfertigung kommenden J

feuhungspflihtigen Wagen, soweit Gi

selben auf MNeichsbahnstreden den V

Leg Cie 0 rei zugeführt werden me

ür die Beförderung auf der Reihe

neben der tarifmäßigen EntseuhungeN

eine Vergütung in Höhe der in e J

saßbestimmung A L a 4 (1) zu $ v O

Deutschen Eisenbahn-Personen- ul zet

pâ>tarifs, Teil I, vor eschenen il

rungsgebühr für die Achse und das

meter zu erheben. Sr N Neustadt O. S,, den 20. Aptil **

neben der tarifmäßigen Entscuchungsgebühr eine Vergütung für die der Neichsbabnstre>e von der Uebergangsstation bis zur EntseuWzungsanstal

Die Direttion der Neustad!- Gogoliner Eisenbahn-Gesellschafb

Sulengebirgsbahn.

ür di udenden Güterwaßk tine Veralitang für dit Beförderung 8 t erhob

Neicheubach i. Schl, den 1. Mai 1923. Dex Vorstand der Enulengebirgs8bahn Aktien-Gesellschaft,

Duutscher Reichsanzeiger Preußischer Staatsanzeiger.

Der Bezugspreis beirägt monatli<h 9090 Mk.

Alle Postanstalten nehmen Bestellung an; für Berlin außer den Postanstalten und Zeitungsvertrieben für So

au<h die Geschäftsstelle SW. 48, Wilhelmstraße N S Nummern kosten 500 Mk.

Tel. : Schriftleitung Zentr. 10 986, Geschäftsstelle Zentr. T C

Ir. 105. RNeichsbankgirokonto. p

Berlin, Montag, den 7. Mai, Abends.

holer

32.

o -| Anzeigenpreis für den Raum einer 5 gespaltenen Einheitszeile 1400 Mk., einer 3 gespaltenen Einheitszeile 2400 Mk,

Anzeigen nimmt an:

die Geschäftsstelle des Reichs- und Staatsanzeigers, Berlin SW. 48, Wilhelmstraße Nr. 32.

Poftschecttonto: Berlin 41821. 1 923

Einzelnummern oder einzelne Beilagen

JFuhalt des amtlichen Teiles:

Deutsches Reich. Ernennungen 2c.

Exequaturerteilung.

Bekanntmachung, betreffend Durchschnittskurse für den Monat April für die an der Berliner Börse amtlich notierten auss ländischen Zahlungsmittel. '

Bekanntmachung, betreffend Höchstpreise für Roheisen, Ferro- mangan und Ferrofilizium.

Preuften.

Ernennungen und sonstige Personalveränderungen. He betreffend eine Anleihe der Kreis Altenaer Eisenbahn- A.-G.

Urïunde über Verleihung des Enteignungsrechis. Handelsverbote.

Amtliches.

Deutsches Reich.

Der Zollamtmann Quante in München ist in den Ruhe- stand vèrseßt worden.

Dem peruanischen Vizekonsul bei dem Peruanischen Kon- sulat in Dresden, Erich Klien, ist namens des Reichs das Exequatur erteilt worden.

werden nur gegen Barbezahlung oder vorherige Einsendung des Betrages

einschließlich des Portos abgegeben.

Bekanntmachung.

Nach $ 31 Abs. 5 der Ausführungsbestimmungen pur Umsaßsteuergeseß können a Ul Eide Werte (8 8 Abs. 9 des Geseßes) an Stelle der Umrechnung im einzelnen nah dem Kurse in Reihswährung umgerechnet werden, den der Reichsminister der Finanzen nah Anhörung der Reichsbank festseßt, wenn der Steuerpflichtige dieses Verfahren in der ersten Voranmeldung des Kalenderjahres beantragt.

Für den Monat April 1923 seße ih als Durchschnitts - kurs für die an der Deeliner Börse amtlich notierten ausländischen Zahlungsmittel nah Anhörung der Reichs- bank folgende Kurse fest.

Staat Einheit E rols Mart)

1300 175 4400 108000 640 1550

9000 1150 236 4000 33 110 6200 4200 3600 690

4,9 11000 8500

Belgien Bulgarien Dänemark England Finnland Frankreich Holland

Ftalien Jugoslawien Norwegen

Dt. Oesterreich Numänien Schweden Schweiz Spanien _Tschecho-Slowakei Ungarn c Fapan 1 Yen Argentinien : 1 Papierpeso Gn Gi 1 Milreis 2500

ereinigte Staaten von Nordamerika| 1 $ 23000

Die Festsezung der übrigen Kurse erfolgt in der Mitte dieses Monats. Berlin, den 5, Mai 1923. Der Reichsminister der Finanzen. . A.: Peiffer.

S0

7

mr

Bekanntmachung des Eisenwirtshaftsbundes.

Auf Grund der Verordnungen des Reichswirtschaftsministers vom 1. April 1920 und vom 15. Dezember 1921 über die Regelung der Gisenwirischaft sind vom Eisenwirtschaftsbund mit Wirkung

Grund- preise die Tonne M

Frachts grund=]

lage

744 000 714 000 711 000 903 000 907 000 911 000

928 000 932 000 936 000 844 000 844 000 844 000 744 000 935 000 940 000 945-000 701 000 699 000 697 000 744 000

ce s ießereirohei]en L TTL .

Siegerländer Zusaßeisen : desgl.

wei meliert desgl. rau e Kalterblasenes Zusaßeisen der kleinen Sie länder Hütten: weiß . « desgl. mellert ee grau . Siegerländer leeren 2 Puddeleisen . . . Stahleisen, Siegerländer Qualität . Kupferarmes Stahleisen . . . « Spiegeleisen mit 6— 89% Mangan v 1) 10 9% " 10—12 % Wi I Luxemburger Quali

o...

L

a

0.0 @ e ee ooo ee eee

—_

Gießereiroheisen ät

x V, o Temperroheisen, grau, großes Format . . « Ferromangan, 80 9% ig Skala .46 6000 pr. Proz.) |*1 986 000 er

Ferrosilizium, 10%/%ig ( « - 5000, » ) 1 969 000] ab Hütte

C T O Ä E E R E E E R E E E Mark :

die für

Tonne

Ober-

au erra anan

Veberpreise

9 200,— 11 600,— 90 500,— 32 200,— 46 100,—

2 800,— 4 600,— 7 000,— 9 200,— 11 600,—

aViiei Ale Vit ro Wagen ohne Unterschie y der Lademenge 6 000,— | Sorten Besondere Preisbestimmungen: Die Vergütung für den Handel ist in den Grundpreksen bereits

riffen. s vorstehenden Preise gelten ab 1. Mai 1923 bis auf weiteres.

Düsseldorf, den 2. Mai 1923. i Eisenwirischaftsbund. E. Poensgen, Vorsißender.

* Der Preis für Ferromangan basiert auf einem Kurse von „# 100 000 für ein englis<hes Pfund.

bei Hümatit e e eo ooo maximal 0,09 0% Phosphor 08 9%

0,

bei Hämatit und Gleßerei-

roheisen. A Ee

bei allen

einb

Preußen.

Urkunde, betreffend die von der Kreis Altenaer Eisenbahn- Aktiengesellschaft beschlossene Vermehrung ihres Grundkapitals auf 14700000 #4 dur< Ausgabe weiterer auf den Jnhaber lautenden Aktien im

Betrage von 12600000 M.

Nachdem die Kreis Altenaer Eisenbahn-Aktien- gele aft in Lüdenscheid (Westfalen) beschlossen hat, as Grundkapital der Gesellschaft von 2100000 4 au 14 700 000 # dur<h Ausgabe von 12600 auf den: Jnhaber lautenden Aktien im Nennbetrage von je 1000 4 zu erhöhen, wird hierzu in Ergänzung der Konzessionsurkunde vom 24. Mai 1886 und der Urkunden vom 14. November 1888 und 18. August 1922 die staatliche Genehmigung: erteilt.

- Berlin, den 10. Januar 1923.

Das Preußische Staatsministerium. Braun. Siering.

mere

Der Stadtgemeinde Kreuznach wird hierdur<h auf Grund des Geseßes vom 11. Juni 1874 (Geseßsamml. S. AY das Necht verliehen, das zum Bau eines Straßenkanals un eines Feldweges erforderlihe Grundeigentum Flur 55 Par- zellen 347/1, 348/4, 350/6, 275/7, 352/10, 15, 368/17, 357/16, 360/18, 361/19, 381/29, 31, Flur 60 Parzellen 6, 7, Flur 58

Anwendung.

9, 45/8, 54/7, 37/2, 1, 38/2 im Wege der Enteignung en erwerben oder, soweit dies ausreicht, mit einer dauernden Bes \{ränkung zu belasten. Auf staatlihe Grundstücke und staat-

liche Rechte an fremden Grundstücken findet dieses Recht keine

Gleichzeitig wird auf Grund des $ 1 des Geseßes über ein vereinfachtes Enteignungsversahren vom 26. Juli 1922 (Geseßsamml. S. 211) bestimmt, daß bei der Ausübung des vorstehend verliehenen Enteignungsrechts ein vereinfachtes Enteignungsverfahren nah den Vorschriften dieses Geseßes stattfindet. Berlin, den 2. Mai 1923. Das Preußische Staatsministerium. Zugleich für den Minister für Handel und Gewerbe: Der Minister des Jnnern. . Severing.

Finanzministerium. Die Rentmeisterstelle bei der staatl. Kreiskasse in Gelnhausen, Regierungsbezirk Cassel, ist zum 1. August 1923 zu beseßen. Justizministerium.

Der Senatspräsf. Dr. Hillenkamp in Hamm ist zum LGPräs. in bein. der Geri Ce Olbrich in Neukölln zum Mane, bei dem AG. Berlin-Wedding und der StA. Dr. Knobloch zum StARat bei der AA. in Breslau ernannt.

Der Amétsfig ist angewiesen: den Not. Kügler und Friß Lamm in Berlin im Bez. des AG. Berlin-Schöneberg.

Zu Notaren sind ernannt: die RA. JRat Daniel Elkus in Berlin (Amtssiß im Bez. des AG. Berlin-Mitte), Alerander Müller in Hindenburg O. Schl.

Ministerium für Landwirtschaft, Domänen , und Forsten. j Verseßt: der Regierungs- und Baurat (W) Hinz von Emden an das Wasserbauamt in Harburg. N Als Regierungs- und Baurat (M) planmäßig angestellt: die Militärbaumeister auf Wartegeld Gerstenberg beim Maschinenbauamt in Magdeburg und Ulrih Müller beim Ma}chinenbauamt in Herne.

Ministerium für Wissenschaft, Kunst und Volksbildung. Die Wahl der Studienrätin A é an dem R Lyzeum nebst Oberlyzeum in Gelsenkirchen zur Oberstudien- rätin an dieser Anstalt ist bestätigt worden.

BekanntmacGung.

Auf Grund der Verordnung des Bundesrats zur Fernhaltung unzuverlässiger Eren vom Handel vom 23. 9. 1915 habe i< der Händlerin Elisabeth Hakenes, hier, Querstr. 6, oen als dur< Verfügung vom beutigen Tage den Althandel Han mit Altmetall und Metallbru<h wegen Unzuverlässigkeit untersagt.

Ahlen i. Westf., den 2. Mai 1923.

Die Polizeiverwaltung. J. V.: Fr. Ra \<he, IL. Bürgermeister.

rr———_

Bekanntmachung. Auf Grund der Bekanntmachung zur Fernhaltung unzuverlässiger Personen vom Handel vom 23. September 1915 (RGBl. S. gar ahe 9 dem Althändler Philipp Debus aus Köppern dur< Verfügung vom heutigen Tage den Handel mit Gegen- ]ständen des täglihen Bedarfs, insbesondere mit Alto material, wegen Unzuverlässigkeit in bezug auf diesen Handelsbetrieb untersagt. Bad Homburg v. d. H., den 30. April 1923. Der Undrat. van Er>kelens,

Bekanntmachung Auf Grund der Bundesratsverordnung vom 23. September 1915, beireffend die Fernhaltung unzuverlässiger Personen vom Handel und der Ausführungs8anweisung des Ministers für Handel und Gewerbe vom 27. September 1915, habe i< dem Altwarenhändler Otto Anders in Gerbstedt, Fer naEE den Handel mit Gegenständen des täglichen edarfs, ins besondere Altmetallen, sowie jede mittelbare und unmittelbare Bes

teiligung an einem sol<hen Handel untersagt.

Eisleben, den 30. April 1923. : Der Landrat des Mansfelder Seekreises. J. V.: Brechliièg.

m-t tr

ab 1, Mai 1923 folgende Höchstpreise für Roheisen, Ferromangan und Ee ollen fesigeseßt worden:

Parzellen 653/132, 187/133, 188/133, Flur 51 Parzellen 78/10,