1923 / 107 p. 12 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

S,

Aktiengesellschaft für Kur- und Badebetrieb der Stadt Aachen,

[16350] Bad Aachen. s" Vermögen. taa mama: ah ais f

Sunventar8691514,78 UttiibihE as «s Zu D Lana. . « „1 6791 415/78f Geseßliher Reservefonds:

Kassenbestand . « . 15174195274 Saldo 1. 1. 1922 . 164 273,29 Bankguthaben . . . f} 611 404/03 Zugang « + « 4135 726,751 300 000

Wertpapiere . . 81 803/45 NAus\tebende Forde- vitigen - « e » «] 9237 989

Gewinnvortrag aus81921 986,43

Sonderrü>lage .

Bilanz vom 31. Dezember 1922. Verpflichtung en,

4{Tchaftsvertrags berufen wix zum Frei den 8. Juni 1923, Nachmittags 3 Uhr, na< Hamburg, Holstenwall 3/5 (Verbands- haus des D. H:-V., Lesezimmer, Erd- ges<hoß re<ts), unsere neunte ordent-

«+99 000/— | ie Sauptversammlung ein.

z0f| Rückständige Dividende . - . « „f 4600 Gläublaer 12S e a ae 09 S L

__ Uebers<uß 1922 ._. 9482 883,— f 9 483 869 93 327 318/88 03 327 318 Soll. Gewinu- und Verlustre<Wuung vom 31, Dezember 1922. Habeu. An Pacht... 324680,62 | Y Per Gewinnvortrag aus « Pachtzuschlag 3 000 000,— | 3 324 680/62 Me f G S 7 E S 32 O26 00N E 6 E La ia a runa 24 OMAATT OGUSOE ; TOO e. vie «ehr 009 000.068 E «ie w e a se 197 441/91 « Abschreibung « « « « « « } 1900 000|— 2 ARBTELHGÍONDS +5 0 U tR 135 726/75 “e Uebers<uß . » < .< «o « 1 9483 869/43 29 551 030/49 29 551 030

Vorstehende Bilanz sowie Gewinn- und Verlustrehnung wurde in der heutigen hmigt und die sofort zahlbare Dividende auf.0,69 Gold-

3 b pro Aktie feskgeseßt. Die Auszahlung er- folgt gegen Einlieferung der Dividendenscheine bei unserer Gesellschaftskasse in Aachen sowie bei dem Bankhaus Koch, Otten & Co. und Schaaffhausen'scher

Generalversammlung sene mark zum Kurse von 25000 = 3000

Bankverein in Aachen. Der Vorstand. C. H. Wulf f, Generaldirektor.

(16831) Deutschuationale „Aktie

eri ert von $ 10 unferes hast.

Tagesordnung :

1. Bericht des Vorstands, des Aufsichts-

rats und seines Re<nungsaus\{husses und Vorlegung des Abschlusses und des Jahresberichts für 1922. : Genehmigung der Vermögensübersicht und Verteilung des Reingewinns. Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats. j

Neuwahlen zum Aufsichtsrat.

E zum Uebergang von An- teilen.

Samburg, den 4. Mai 1923,

Der Vorstand.

Eugen Clauß. Friedrich Frahm.

[16804]

Unser Aufsichtsrat besteht jeßt aus den

Herren K. Pogge, H. Schwarze, A. Ne>el,

Fr. Lampe, Jürgen Hin

Bremerhaven, den 11. 4. 23. i Bremerhavener Metallwarenfabrik

H. A. Wilkens & Co. A.-G.,

s 908 426/75 352 476/—

[ 1300 673103 _ Gewinn- und Verlustkonto 4

Soll. für die Zeit vonr 4. Juli 1921 bis 39. Juni 1922. Haben.

M A 7

An Ausgaben für Mieten, Löhne, Hafen-, Kran-, Werft- u. son- stige Gebühren, Versicherungen und Handlungsunkosten . « Nü>laget „co 60 «e o Gern e o ae

1187 362

Aktienkapital . Neservefonds : Bestand 1920/21 » Nü>lage aus Gewinn 10A, ee A 3 1 Steuerrü>lage: Rest aus 1920/1921 Rücklage aus Gewinn 1921: 4 Kreditoren Gewiun

1 638 399 Mainz, den 1. J

M

Per Einnahmen aus Lagergebühbßren, Bearbeitungen, Versicherungen und Zinsen . .

Maiïnzer Lagerhaus-Gesellschaft A.-G, tag, | Aktiva. für die Zeit vom 1. Juli 1921 bis 39. Juni 1922. Passiva, Eq

E Ausstände . . Kassakonto . (&ffettenkonto . . . Bezahlte Affekuranz Inventarkonto . .

9000/2

j

491 000

|

394 601 03 291 037

—— 1 300 673 03

9

1 638 399 06

1 638 399/06

[15737] Œlsflether Werft A. G., Slsfleth.

Nechnungsabsc<hluß am 31. Dezember 12922...

Grundstü>ke und Gebäude 1. 1. 192 ....« « « «| 264806 BUÏAUa 4 s san h A Ge 6 137 069

G : TOT 575 A > =% <5 400 0A R 401 873

Slip und Maschinen k. 1. 192 . «o. ooo «| 175820 ZUCUNO oe o ao o eno ao 09/040] 353 633

529 459 MBIMMLCIVUNA 4 « o 66

Vermögen. M 4 T

e «“ . . se e. D: 529 457 Lilht-, Gleis- und Glühofenanlage 1. 1. 192 „.. » 8 454 Abhebung n I od 8 451

íSnventar, Geräte, Werkzeuge und Preßluftwerkzeuge E Da ette Ie ANL PUAKONA Lg vaa

[1 TIESIS Iz

33 295 722 453 805

45 592 634

Zugang T & S0 s 6M qo 145 911/05 —T50506 É Abschreibung e oe 24. eo ooo ! 180 503 05 Mobilien 1. 1. 1922 e222 o oos 1¡— BUMl ¿5 s R L A H Aae 2430| 2431|— Abschreibung 2% 2M S A 070. 0. % 9.0 0/00. > n 2430 —| Nohstoffe und Halbfabrikate « «o «a oooooo Kassen- und Bankbesland « «ooooooo. 11 803 094 G s ob ois ai Schulden. Altieculapll@l oe 6 e Ee UIRCIANe L: L 1E «s >44 a O

Zugang dur Kapitalerhöhung « « e «+ o « e - |_1040 291

do 9 L S

Diesjährige Zuweisung « «

Nit erhobene Gewinnanteile « «ooooo s] 9 575 NRü>stellung für Werkerhaltung. « « « e o o oe. 3 000 000

V Leferanten einschl. geleistete Anzahl f Lieferanten eins<l. geleistete Änzahtungen au \ t a O

0 Sonstige Gläubiger - « « « « « .* « « - « « {_3 649 390|—133-934 955

Gewinn : Vortrag aus 1921 . « «o Gewinn aus dem Betriebsjahre 1922

Gewinnverteilung :

S 98 752/26

. 6 000|—

M 60,— je Vorzugsaktie a6. S. 0.6..09..0 9

M 1000,— je Snhaberaktie . « «. « « « « o «4 2000 000/—

Mae. «G4 e “a aan aon 12MIN

Vergütungen . «. « a, « « » E be

Vortrag auf neue Rechnung « «o. . « +|__145 993/97] 5 289 812/07

9 100 000|—

“1175 291/90 1 175 291

5 261 059/811 5 289 812

Der Anffichtsrat. Der Vorstand.

C. Murken.

Frauz Peuß. I bestätige hierdurh die Richtigkeit des vorstebenden Rechnungsabschlusses

Eléfleth, den 8. März 1923. E : i Garl Friedrich Eberhärdt, beeidigter Bücherrevisor.

Gewinn- und Verlustre<hnung am 31. Dezember 1922.

Ausgaben, H 14 M Rückstellung für Werkerhaltung. « « o - ooooo 3 000 000

Abs@(reibungen auf : : Grundstüde und Gebäude « « «e. .* « - «} 4018731 Slip und Maschinen e 66 o os so 4 029557 Licht-, Gleis- und Glühofenanlage « «& - « + 8451 |— Snventar, Geräte, Werkzeuge und Preßluft- E IEUG E: <4 d e 04 Tes e e Bs 40s Aen 5 » mp E E Gewinn : . Vortrag aus dem Jahre 1921

180 503/05

Ca 28 7952/26

Gewinn aus dem Betriebsjahre 1922 « « » » « | 5261 059/81] 5 289 812

45 552 634

Fabrikiuventar Fuhrwerk « . «

| &

2 430/—j 1 122715

Berlin, den 28. März 1922.

1 232 775 349

Heinrich BoæÆŒ Hutfabvrik Aktiengesellschaft.

Bexlin, den 28, März 1923.

Hei

Norbert Levy. Daß obige Bilanz der Firma Heinrich Bo> Hutfabrik Aktiengesellschaft mi | Bücher übereinstimmt, bescheinige ih hiermit.

Gew Einnahmen. 28 752 innvortrag aus E P - é Betkriebsgewinu . » - - « - a 00400 . 9 383 774

Soll. 9412 527 E ne aaen Au Abschreibungen:

Der Vorstand.

D ichtôrat. er Auffichtôra Frauz Peuß

(s. Murfken.

I bestätige hierdur<h die Nichtigkeit vorstehender Gewinn- und Verlust-

recnung. Elsfleth, den 8. März 1923. E . . Garl Friedri<h Eberhardt, beeidigter Bücherrevisor.

[15753] [15711]

Elsflether Werft A. G., Elsfleth. Wir bringen hierdur< zur Kenntnis Die von unserer Generalversammlung | unserer Aktionäre, daß per Der Deo erten

jahr 1922 beirägt 109 °% und ist bei der Berlin W., Klopsto>traje 3, in den Auf-

festgeseßte Dividende für das Geschäfts- { Dr. rer. pol. Friedri

Oldenburgischen Spar- & Leih - Bank in | sichtsrat unserer Gese l\chaft

Oldenburg und ihren Niederlassungen mit | worden ist.

ileflett ven 8. Sai 023 Berlin éfleth, 3. Mai 1923. L:

j Elsflether Werft A. G. Der Vorstand.

9 412 527

Bo> Hutfabrik

Carl Wilhelm-Film Aktiengesellschaft,

auf Setmen - - - ° ü aschinen . - » „_ Kontormobiliar .

Reingewinn « 2400969

Berlin, den 28. März 1923.

Heinrich Bo

ß obige Gewinu- und Verlustre<uun Aktiengesellschaft übereinstimmt, be

Berlin, den 28. März 1923.

Gewinn- und Verlustre<nung an

1819 830 303 258|— 2 149 088/90

39 492 426/75 41 641 515/65

c> Hutfabrik Aktiengesellschaft. Norbert Levy.

mit dem Inhalt der ordnungsmäßig geführten Bücher der Fir Mheiuige ih Hiermit. i

nrih< Zotenberg, beeidigter Bücherrevisor. .

30. November 1922.

Per Erträgnis nah Abzug sämtlicher i E R

Heinrich Zotenberg, beeidigter Bücherrevisor.

Die auf 100% festgesezte Dividende gelangt sofort gegen Einlieferung des Dividendeuschein 4 1000 für die Aktie bei dem Bankhause S. Bleichröder, Berlin W,, Unter den Linden 12/13, zur

Berlin, den 4. Mai 1923.

Heinrich Boe>k Hutfabrik Aktiengesellschaft,

Der Vorstand,

Norbert Levy,

Bremerhaven. Mainzer Lagerhaus-Gesellschaft A.-G, Der Vorstand. i: Der Vorstand. H. A. Wilkens. Carl Wilh. Klein. - Carl Kleber. [15750] | n Aktiva. ilanz der Königsberger Damvfer-Compagnie 1922. Passiva. : A An Dampfer „Planet“ «ooo italkonto . . 36 000!— E Abschreibung s « « - -+ - - Reservefondskonto . i 3 600|— S R « CErtrareservefondskonto . «J 100 000|— 1 Ge a r a s se » Kriegsösteuerrü>lagekonto ; 10 880|— —-509%/6 Abschreibung a. Zwangsanleihe tp aner 0" augs Nt D P 86391 15 " E "vi D: 0:0 9M 0 $ M +# 2 Georg Dunt>er, Hamburg Z L 372 698 10 n S a Sr e E S « Kapitän Sprenger Kautionskonto 2 000|— vi A r 1d ea Da t 7 Kapitän Sprenger Privatkonto 977 710/56 : Reslelueubaufon naar 00000 | - VBorirog aus 1 _ 8 - 0 on o o. o. 2 c " Diskouto-Gesellschaft Daaifouto 0 22] do80 000 Gewinn per 1922 . 7 797 156,42 | 7819 035/78 Sevientonts - b m ivie a os E epa l N QE LIIAO - Nobt. Kleyenstüber & Co. e. e... 4 222 382/36 « Havariekonto T „ooooooooooo 569 749 j _ : 9 499 875/54 Königsberg, Pr., den 31. Dezember 1922. Königsberger Dampfer-Compagnie Actien-Gesellschaft. Nobt. Kleyenstüber, Direktor. i Debet. L Gewinn- und Verlustkonto 1922. Kredit. H R E H R T ZGE I T a D E An Dampfer „Planet“ : Abschreibung « - »+ - Per Betricbskonto « . 10 784 843/06 Effektenkonto : Abschreibung. « « - « « « Zinsenkonto . . 57 082/80 «- CUETTONO < e 6 aa o a0 eo « Gewinnvortrag aus 1921 21 87931 « Klassifikationskonto « e... ooo. e Havariekonto T » o o o ooo o oo0 « Havariekonto I. . „oe ooooo « Geschäftsunkostenkonto « « o - o - o « « Bilanzkonto: Gewinnvortrag aus 1921... M Géwinn aus 19 o o o U 7 819 035/73 0 j 10 863 805/17 | 10 863 805|17 Königsberg, Pt,, den 31. Dezember 1922. i : j Königsberger Dampf -Compagnie Actien-Gesellschaft. Nobt. Kleyenstüber, Ditektot. M [15729] | E | E Vermögen. Nechnungsabschluß am 30. November 1922. Verbindlichkeiten. am E MARAE. TIELE L M "A m V 9 brifgrundflüE „o eo Atientapüla ss 6 56 3 300 000/— tian y E GUE 206 689 567 Doe 42 ee 200 000/— Kassenbestand D E 0/0 00D S S S S D 1 189 200 157/33 Rohmaterialien und Waren- Dividenden, no< nit erhobene 1 650 i 1025 157 747 NRefervefonds O A 135 000 Maschinen und maschinelle Talonsteuerreserve . . « « «+ è 14000 WAalagén. «. «¿5/6 « 1::200000/— Neubaurüd>lage : « + « + « ; 400 000 /— Zugang » . o » (+0 100200 Gewinnvortrag : - » è 86 al | 303259 Reingewinn . . « « « « « « 3949242675) 39652454261 Abs(hreibung « - « - 1} 303 258|— welcher wie folgt verwendet L: 1 werden soll: i Rugana . « < e «4.6 a4 LAIZIOIN Reservefonds . . « . . 9 1215 150 Sieuecfonto o 2: 2 7 ? [0000 000 | Abschreibung « « « « * - 118198304 Steibautakts * s ; : / : 00 000 Gerätschaften. . «o» [H Valutaausgleichskonto . . « « Kontormobiliar. « e . o 1/— Tantieme an den Aufsictsrat | Zugang . » »+- o. -] 26 000— 100 9/6 Dividende . . . . J 26 001|— Vortrag auf neue Ne<hnung . Abschreibung « «- o - o ° 26 000|— B35

Ii 232 775 3494

t dem Inhalt der ordnungsmäßig geführten

ma Heiurid

s für 1921/1922 mit Auszahlung.

Nr. 107.

: Fünfte Beilage zum Deutschen NeichSanzeiger und Preußischen Staatsanzeiger

Berlin, Mittwoch, den 9. Mai

L Untersuhungsfa

bot E Fundsachen, Zustellungen u. dergl erluiis s 2 Deskufe, E n Verdingungen 2c.

Verlosung 2c. von pan

eren. & Fommandit D ha auf Aktien, AktiengefellsGaften

und Deu Kolonitalgesell schaften.

E VBefristete Anzeigen müssen drei Tage vor dem Einrückungstermin bei der Geschäftsstelle eingegangen sein. “S

Öffentlicher Anzeiger.

Anzeigenpreis für den Naum einer 5 gespaltenen Einheitszeile 1400 4

0-I

———————

/ /

1923

6. Erwerbs- und Wirtschaftsgenossenschaften. . Niederlassung 2c. von Nechtsanwälten.

. Unfall- und Invaliditäts- 2c. Versicherung. Bankausrwoeise.

10. Verschiedene Bekanntmachungen.

11. Privatanzeigen.

up

5) Kommanditgesell-

asten auf Aktien, Aktíen- gesellschaften und Deutsche

Kolonialgefellshaften.

[16547] ' i Calauer Mühlen- und Futtermittel- werke Aktiengesellschaft zu Calau.

Mir laden hierdurch die Aktionäre unserer Gesellschaft zu der am Dienêtag, den 5, Juni 19283, Mittags 1 Uhr, im Sißungssaale des Rechtsanwalts und Notars Dr. Willy Abraham- sohn zu Berlin, Potsdamer Straße Nr. 22 b, stattfindenden außerordentlichen Generalversammlung ein.

Tagesordnung :

1, Erhöhung des Grundkapitals von 6 Es Mark auf 10 Millionen Mark.

9. Festseßung der Begebungsbedingungen unter Auss{<luß des geseßzlihen Be- zugsre<ts der Aktionäre.

3, Aenderung folgender Bestimmungen des Gesellschaftsvertrags : )

s 1 (Verlegung des Sißtes),

8s 4 (Grundkapital),

88 7, 10 (Bestellung, Abberufung, Vertretungsbefugnis der Vorstands- mitglieder),

88 13, 14 (Befugnisse uud Zahl des Aufsichtsrats), ;

8 21 (Ort derGeneralversammlung).

4, Vergütung an den ersten Aufsichtsrat.

5, Aufsichtsratswah1.

Zur Teilnahme an der Generalversamm- lung sind diejenigen Aktionäre“ berethtigt, die spätestens am dritten Werktage, Mittags 12 Uhr, zu dem anberaumten Termin, diesen nicht eingere<hnet, ihre Aktien oder Hinterlegungsscheine der Reichsbank, des Kassenvereins oder eines Notars bei der Gesellschaftskasse, dem Sorauer Bankverein in Sorau, der Niederlaufißer Bank in Cottbus oder der Firma Hagen & Co. in Verlin hinterlegt haben.

Berlin, den 5. Mai 1923.

_ Der Aufsichtsrat. Dr. Willy Abrahamsohn, Vorsigßender.

[16931]

Bremer Linoleumwerke Delmeuhorst,

: Delmenhorst. : Die ordentlihe Generalversammlun bom 7. April 1923 hat bes<lossen, das Grundkapital unserer Gesellschaft von 4 32000000 dur Ausgabe von 13 000 Stammaktien und 45 000 Vorzugs8- aktien auf „#4 90 000 000* zu erhöôhen. Die jungen Stammaktien, welche auf. den Jnhaber lauten und vom .1. Januar 1923 an Ge GNS find, find von einem Konsortium übernommen, welches den alten Aktionären ‘einen Teilbetrag von 4 8 000 000 zum Bezuge anbietet dergestalt, daß auf nom. #4 4000 alte Aktien nom. 4 1000 junge Aktien entfallen. Nachdem die Durchführung der Kapital- erhöhung in das Handelsregister ein- getragen ist, werden die Inhaber der alten Aktien aufgefordert, ihr Bezugsreht bei

Vermeidung des Verlustes des\elben bis"

spätestens Mittwoch, den 23. Mai 1923 einschließlich, in Vremen bei der J. F. Schröder Vank Kommanditgesellschaft auf Aktien und der Direction der Disconto - Gesellschaft Filiale , Bremen, in Berlin bei dem Bankhause S. Vieichröder unter na<stehenden Bedingungen aus- zuüben :

1. Auf vier alte Aktien wird eine neue Aktie von nom. 4 1000 zum Kurse von 100% gewährt.

2. Eine Gebühr wird nit berechnet, sofern die Mäntel der Aktien (na< der

ummernfolge geordnet) ohne Gewinn- anteilscheinbogen mit einem doppelt aus- gefertigten Anmeldeschein, wofür Formulare S den Bezugsstellen erhältlich sind, am

halter während der üblichen Kassen- stunden eingereiht werden. at Als Bezugspreis ist für jede neue vil 4 1000 sowie der Schlußnoten- stempel zu entrichten. Die Bezugs- e wird von der Gesellschaft ge- Bre Bezugsstellen sind bereit, die Ver- ertung oder den Ankauf von Bezugs- reten zu vermitteln. , ® Die erfolgte Zahlung wird auf dem einen Nummernverzeichnis bescheinigt. Die wélieterung der neuen Äktien erfolgt eden Niükgabe - dieses Verzeichnisses und Smpfangsbescheinigung. U Die Bezugsstellen sind berechtigt, aber E ede a / A des er Bescheinigung zu prüfen. elmenhorst, den 3. Mat 1923. remer Linoleumwerke Delmenhorst.

[16412]

SHansa-Metallwerke Aktien- gesellschaft Möhringen-Stuttgart. Die Aktionäre werden zu der am Sams-

tag, den 2. Juni 1923, Mittags 12 Uhr, im Sigzungssaal der Darmstädter und Nationalbank, Kommanditgesellschaft auf Aktien, Filiale Stuttgart, in Stuttgart stattfindenden zweiten ordentlichen Generalversammlung eingeladen.

Tagesordnung: I. Vorlage der Bilanz, Gewinn- und Verlustre<nung und des Geschäftsberichts 1922, IT. Genehmigung der Bilanz, Gewinn- und Verlustre<hnung und der Gewinnverteilung, 111. Entlastung des Vorstands und Aufsichtsrats, TV. Wahl des Aufsichtsrats, V. Vergütung des Auf- sichtsrats (Aenderung $ 12 der Satzung), VI. Versicherungsfragen.

Diejenigen Aktionäre, welhe an der Generalversammlung teilnehmen wollen, haben ihre Aktien in Gemäßheit von $ 15 der Saßung bis zum Ablauf des 29. Mai 1923 bei der Kasse der Gesellshaft in Möhringen oder der Darmstädter und Nationalbank, Kommanditgesellshaft auf Aktien Filiale Stuttgart, oder bei einem Notar zu hinterlegen.

Möhringen-Stuttgart, im Mai 1923.

Hansa-Metallwerke Aktiengesellschaft

Msökhringen-Stuttgart. Der Vorstand. Göhring.

[15982] Deutsche Merkantilbank Aktiengesellschaft, Berlin. Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden bierdur< zu der am Sonnabend, den

-26. Mai 1923, Nachmittags 4 Uhr, in

unseren Geschäftsräumen, Französische Straße 34, in Berlin stattfindenden ordent- lien Generalversammlung ergebenst ein- geladen.

s Tagésordnung :

1. Vorlegung des Geschäftsberichts, Be- {lußsassung über die Genehmigung der Bilanz nebst der Gewinn- und . Verlustre<nung für 1922, die Ver- wendung des Reingewinns sowie die Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats.

2. Festseßung der Vergütung und Tantieme für 1922 an den Auf- fichtsrat.

3, Wahlen zum Auffichtsrat.

4. Erhöhung des Grundkapitals bis auf eine Milliarde Mark, Beschlußfassung über die Ausgabebedingungen, Aus- tattung eines Teils der Aktien mit

orzugsrechten.

5, Aenderungen des Gesellschaftsvertrags: | j

8 3. Abänderung entsprechend dem zu 4 der Tagesordnung gefaßten Be- {luß dur< Nichtigstellung der Grundkapitalziffer ; Umwandlung sämtlicher Stammaktien im Nenn- wert von 100000 Æ in Stücke zu 1000 Æ Nennwert; Beschränkung sänmitlihèr Vorzugsaktien auf eine Bra go oiraite von höchstens 6 9% mit Nachzahlung fehlender Beträge in den nä<hsten Jahren; Be- \{ränkung ‘des Mehrstimmenrechts \ämtliher Vorzugsaktien auf drei

älle: Abänderung des Gesell- chaftsvèrtrags, Wahlen zum Auf- sichtsrat und Auflsfung der Gesell- schaft. Hinzufügung eines Schluß- saßtzes, lautend: „Es ‘ist gestattet, bei Ausgabe von neuen Aktien denselben eine vom $ 214 H.-G.-B. ab- weichende Gewinnbeteiligung zu ge- währen."

8 17. Beschränkung des Mehr- \stimmenre<ts aller Vorzugsaktien auf drei Falle: Abänderung des Gesell- schaftsvertrags, Wahlen zum Auf-

<tsrat und Auflösung der Gesell-

Aa Ferner Streichung des legten

aßzes.

L693, 24 und 25 bekommen die Nummern 22, 23 und 24.

.$ 2%. Streichung der Worte: „außerdem in den Blättern, die vom Auffichtsrat bestimmt werden“.

6, Ermächtigung des Aufsichtsrats zu Aren des Gesellschaftsvertrags, die nur die Fassung betreffen.

Zu den Punkten 4, 5 und 6 der Tages- ordnung erfolgt neben dem gemeinschaft- lichen Beschluß der Generalversammlung ein in gesonderter Abstimmung gefaßter Beschluß - der Stamm- und Vorzugs- aktionäre.

Zur Teilnahme an der Generalver- fammlung sind die Aktionäre berechtigt, welche ihre Aktien nebst einem doppelten Benrzeichnis derselben spätestens am dritten Tage vor der Generalversammlung bei der

Gesellschaftskasse in Berlin, Französische Straße 34, j

Gesellschaftskasse der Zweigniederlassung in Oberhausen (Rheinland)

oder einem deutschen Notar hinterlegen. Berlin, den 7. Mai 1923. Der Aufsichtsrat.

[16371]

Nah Vorschrift des Betriebsrätegeseßes zeigen wir den Austritt der Herren Ernst Hoch und Jean Prottengeier und an deren Stelle den Eintritt von

Herrn Marx Kirchner, Brauer, und _ Herrn Friedr. Eberle, Buchhalter, in unseren Aufsichtsrat an.

Heidelberg, 4. Mat 1923. :

Heidelberger Aktienbrauerei

vorm. Kleinlein. [16795] Gaswerk sür die vereinigten Hellwegs8gemeinden, UAktiengesellsczaft.

Einladung zur ordentlichen General- versammlung auf Mittwoch, den 30. Mai 1923, Mittags 12 Uhr, na< Dortmund im - Vbrtragsraum der Dortmunder Aktien-Gesellschaft für Gas- beleu<tung, Leuthardtstraße, Eke Burg- wall, Eingang Leuthardtstraße Nr. 1.

Tagesordnung :

L: Vorlage der Bilanz, der Gewinn- und Verlustrehnung sowie des Be- rihts des Vorstands für das Ge- schäftsjahr 1921/22 nebst Bemerkungen des Aufsichtsrats hierzu. j

2, Erteilung der Entlastung an Auf- fichtsrat und Vorstand.

Bohnerxt und Kaufmann Arthur Friede:

a) Beschlußfassung über Auflösung S Gesells<haft und Liquidation der- elben.

b) Ersatklagen aus der Geschäfts- führung gegen Mitglieder des Vor- stands und Aufsichtsrats.

Behufs Ausübung des Stimmrechts sind die Aktien spätestens bis zum 27, Mai 1923 auf unserem Büro, Dortmund, Auf dem Berge Nr. 34, zu hinterlegen.

Dortmund, den 4. Mai 1923.

Der Aufsichtsrat. Dr. Fis<er, Vorsitzender. [16833] Chemische Fabrik in Billwärder vorm. Hell & Sthamer A.-G., Hamburg.

Die außerordentlihèé Generalversamm- lung unserer Aktionäre vom 5. Februar 1923 hat die Erhöhung des Grundkapi- tals um einen Betrag bis zu 70 000 000.46 40 einen Betrag bis zu 100 000 000 4 beschlossen. Es werden 30 000 Stü neue Inhaberaktien zum Nennbetrage von je 1000 A und 4000 Stü>k neue Inhaberaktien zum Nennbetrage von e 10000 Æ mit vollem Gewinnbezugs- re<t für 1923 ausgegeben. Die 70000000 Mark neue Stammaktien sind von einem Konsortium mit der Verpflichtung über- nommen worden, den alten Aktionären hiervon 30 000 000 4 neue Aktien zum

“Nath anzubieten.

achdem die erfolgte Erhöhung des Grundkapitals ins Handelsregister einge- tragen worden ist, fordern wir die Aktio- näre auf, das Bezugsrecht unter folgenden Bedingungen auszuüben.

1. Die Anmeldung muß, bei Vermeidung des Ausschlusses, in der Zeit vom 9. Mai 1923 bis 23. Mai 1923 einschließli<

bei dem Bankhaus Lisser & NRosfen-

franz, bzw. j bei dem Bankhaus Robert Göß, beide in Hamburg, unter Einreichung eines mit zahlenmäßig eordnetem Nummernverzeichnis versehenen nmeldescheins, der bei den Bezugsstellen in Empfang genommen werden kann, während der üblichen Geschäftsstunden erfolgen.

2. Auf je eine ohne Dividendenbogen einzureihende alte Aktie über 1000 4 wird eine neue Aktie über 1000 4 oder auf je zehn alte Aktien eine neue Aktie über 10 000 4 zum Kurse yon 1000 9% fréi von Zinsen gegen sofortige Voll- zahlung gewährt.

3. Die Börsenumsaßsteuer sowie der auf jede neue Aktie entfallende Anteil an der Bezugsrechtssteuer gehen zu Lasten des Beziehenden. Die Höhe des Anteils an der Bezugsrechtssteuer wird am Schlusse der Bezugsfrist bekanntgegeben werden.

4, Der Bezug ist provisionsfrei, fofern er am Schalter erfolgt; falls er im E des Briefwechsels stattfindet, wird die ie Bezugsprovisfion in Anrechnung gebracht.

5. Ueber die erfolgten Einzahlungen werden Quittungen gemäß 2 und 3 erteilt, gegen deren Einreichung die neuen Aktien- urkunden nah Fertigstellung ausgehändigt werden. Die Bezugsstellen sind berech- tigt, aber niht verpflichtet, die Legiti- mation der Einreicher der Quittungen zu prüfen.

Hamburg, im Mai 1923. Der Vorstand.

Dr. Eisenmann.

3. Antrag der Herren Aktionäre Justizrat

[16546] © Albert Obermoser, Elektromotorenwerk A.-G. in Bruchsal (Baden). Einladung.

Die Herren Aktionäre unserer Gesell- schaft werden hierdur< zu der am Sams- tag, - den 2, Junt 1923, Vormittags 11# Uhr, in den Näumen des Notariats I in Baden-Baden stattfindenden ordentlichen Generalversammlung ergebenst einge- laden.

Tagesordnung:

1. Vorlage des Geschäftsberichts sowie Genehmigung der Bilanz nebst Ge- winn- und Verlustre<nung.

2. Beschlußfassung über die Verwendung des Reingewinns.

3, Entlastung des Vorstands und Auf- sichtsrats. : G

4. Beschlußfassung über eine “Erhöhung des S auf fünf Millionen

ark. : é

9, Satzungsänderungen : $ 5, Höhe des Grundkapitals, entsprehend deu Be- s{lüssen zu Punkt 4.

Die Aktionäre, wel<he an der General- versammlung teilnehmen wollen, haben ihre Aktien bis spätestens 29. Mai 1923, Ne 6 Uhr, bei der Gesellschaftskasse oder

in Baden - Baden beim Schiele & Bruchsaler Ind. Konzern, oder

Mannheim bei der Rheinischen Creditbank fowie deren sämtlichen Niederlassungen zu hinterlegen.

Baden-Baden, den 4. Mai 1923.

Der Aufsichtsrak. Eugen Bruchsaler, Vorsitzender.

[16550] 33, Ordentliche Generalversammlung der

Carbonit Aktien- gesellschaft, Zamburg,

am Sonnabend, den 26. Mai 1923, Nachmittags SFè Uhr, im Sißungs- saale der Dynamit Actien-Gesell- schaft, vormals Alfred Nobel & Co. in

Hamburg, UAlsterdamm 391 (Europahaus).

Tagesordnung :

1. Vorlegung des Geschäftsberichts sowie der Bilanz und der Gewinn- und Verlustre<hnung für 1922.

2, Fesifetung der Dividende für 1922 und Erteilung der Entlastung an Vorstand und Aufsichtsrat.

3. Wahl zum Aufsichtsrat.

Die Eintritts- und Stimmkarten können bis zum 24, Mai 1923, Mittags 12 Uhr, gegen Vorzeigung der Aktien oder des Depotscheins einer Bank: )

1. bei den Herren Notaren Dres. Bartels, von Sydow, Nemé und Ratjen,- Ham- burg, Gr. Bä>erstraße 13, - -

2. e der Norddeutschen Bank in Ham-

urg, N

3. bei der Commerz- und Privat-Bank Aktiengefells<haft in Hamburg,

4, bei der Direction der Disconto-Ge- sellshaft in Berlin,

5, bei den Herren Lichtenstern & Co. in Berlin W., Kronenstraße 57,

6, bei dem A. Schaaffhausen'schen Bank- verein in Köln am Rhein

in Empfang genommen werden, Hamburg, den 4. Mai 1923. Der Vorstand. F. Mouths. M. E. Ber>kemeyer.

[T6801] L

Süddeutshe Eisengesellschaft Aktien-

: ge\ellschaft Nürnberg.

Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden hiermit zu einer am Dienstag, den 5. Juni 1923, Nachmittags 3 Uhr, statt- fiabeuden ordentlichen Generalversamm- ung in ten Räumen unserer Gesellschaft, Steinbühler Straße Nr. 10 in Nürnberg, eingeladen. i

Sagan 1. Vorlage der Bilanz nebst -Gewinn-

bericht für das Jahr 1922.

2. Genehmigung der Bikanz, der Gewinn- und Verlustre<hnung nnd des Ge- \häftsberi<hts.

3. Erteilung der Entlastung andte Mit- Mee des Aufsichtsrats und des

orstands.

4. Wahl zum Aufsichtsrat.

Aktionäre, welhe an der Generalyer- sammlung teilnehmen wollen, müssen ihre Aktien oder den Depotschein einer Bank spätestens fünf Tage vor der General- versammlung den Tag der Hinter- legung und der Generalversammlung nicht miteingere<hnet bei der Gesellschafts- fasse in Nürnberg, Steinbühler Straße Nr. 10, hinterlegen.

Nürnberg, den 7. Mai 1923.

Süddeutsche Eisengesellshaft A.-G.

Der Vorstand. Kirschten. Mezger.

Franz Weßler. CarlSteffens

während der Tagesstunden von 9 bis 12 Uhr.

und Verlustre<nung und Geschäfts-

[16369]

Nheinische Holzindustrie Aktien-Gesell- schaft, Eichelscheid, Pfalz. Die Generalversammlung vom 9. März

1923 hat die Verteilung einer Dividende

von fünfzig Prozent (50 9/9) für das ab- gelaufene Geschäftsjahr 1922 genehmigt.

Die Dividende kann von beute ab bei der Bank für Saar- & Rheinland, Saar- brü>en, deren Filiale Ludwigshafen, Nh, dem Bankhaus JFsenberg in Saarbrücken oder bei der Kasse unserer Gesellschaft in Eichelscheid, Pfalz, gegen Uebergabe des Gewinnanteilsheins Nr. 1 bezogen werden.

Eichelscheid, Pfalz, den 24. April 1923. Nheinische Holzindustrie A.-G. Der Vorstand.

[16551] Bank für Handel u. Verkehr UAktiengesellshaft Chemniß.

Einladung. ;

Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden zu der Dienstag, den 29. Mai d. J, Nachmittags 21/2 Uhr, im Saale des an der hiesigen Wettiner- straße 17 gelegenen Hotel Centralz Schlachthof stattfindenden ordentlichen Generalversammlung behufs Erledi« gung der nachstehenden Tagesordnung einé geladen.

Punkt 1 bis mit 12 der Tagesordnung.

Zur Teilnahme an der Generalver- sammlung sind die in das Aktienbuch einz getragenen Inhaber der auf Namen lau- tenden Aktien ohne weiteres berechtigt; diè der aúf den Inhaber lautenden Aktien, welche in der Versammlung das Stimm- recht ausüben wollen, haben diese Aktien

spätestens am dritten Tage vor der

Versammlung bei der Gesellschaftskasse,

Neumarkt 12, zu hinterlegen und bis zun

Ablaufe der Generalversammlung - bet

dieser zu belassen.

Tagesordnung:

1. Genehmigung der Uebertragung von auf Namen lautender Aktien der Ge- sellschaft zu 300 ($ 9 Abs. 3 des Ges.-Vertr.).

2. Genehmigung des Umtausches auf Namen lautender Aktien der Gesells schaft gegen Inhaberaktien.

3. Umwandlung der auf Namen laus tenden Aktien der Gesellschaft in Vor- zugsaktien mit zehnfahem Stimmrecht und Recht auf 2 9/9 Vorabdividende, Regelung der sonstigen Nechtsverhälts nisse derselben. H

Zu Punkt 3 getrennte Abstimmung beider Aktiengattungen. j

4. Erhöhung des Grundkapitals dec Gefellshaft um weitere 75 Millionen Mark. (von - 75 auf 150 Millionen) durch Ausgabe von 75 000 Stück über

je 1000 Æ lautender, vom 1. Juli 1923 ab dividendenberechtigter Aktien, davon 1000 Stü>k auf Namen lau- tende Vorzugsaktien mit 100 fachem Stimmre<t und 74000 Stück auf den“ Inhaber lautende Stammaktien.

Negelung - der Bezüge und Nechtss verhältnisse der neuauszugebenden Vor« zugsaktien :

Ausschließung des Bezugsrechts der seitherigen Aktionäre ;

Feslsckung des Mindestausgabes furses dèr neuen Aktien und der darauf zu leistenden Zahlung;

Bestimmung der Art der Begebung der neuen Aktien;

Ermächtigung der Verwaltung zur g ait “der Kapitalerhöhung im übrigen. 7

5, Aendêrung des Gesellschaftsvertrags in den S8 4, 9, 14 und 33 in Ge mäßheit der von der Generalverz sammlung gefaßten Beschlüsse und Ermächtigung des Auffichtsrats zux Vornahme von die Fassung des Ges sellschaftsvertrags betreffenden Aendes rungen desfelben.

6, Erstattung des Geschäftsberichts.

E Bes{lußfa} ung über die Genehmigung der Bilanz fowie der Gewinn- und Verlustrechnung. i E

8, Deldupahung über die Entlastung a) des Vorstands, b) des Aufsichtsrats.

9, Beschlußfassung über die Verwendung des Geschäft8gewinns.

10: Erhöhung der Zahl >der Mitglieder a) des Vorstands, b) des Aufsichts rats, eventuell Zuwahl zu letzterem.

11. Anderweite Regelung der Bezüge des Aufsichtsrats.

12. Beschlußfaffung über re<tzeitig ein gegangene Änträge.

Der Geschäftsbericht liegt vom 15. Mai

d. J. ab zur Einsichtnahme an unseren L j Kasseu bereit.

Chemnis, den 7. Mai 1923. Bank für Sandel u. Verkehr Aktiengesellschaft. Franz, Vorstand.