1923 / 107 p. 14 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

16931] Ftiengesells<aft für Feinmechanik in München. Naëéhtrag zur Tagesordnung er am Freitag, den 25. Mai, Vormit- s 104 Uhr, in unserem - Ausftellungs- xaum, München, Feilißschs\traße 2, statt- Findenden ordentlichenGeneralversammlung: -8. Ausgabe von weiteren 500 000 Vorzugsaktien mit mehrfachem Stimm- re<t unter weiterer Erhöhung des ,_ Aktienkapitals. 9. Versicherungsfragen, hierzu Statuten- änderung. München, den 1. Mai 1923. Der Aufsichtsrat. Dr. Schad, Vorsißender.

416862] Agrar- und Commerz-Bank, Aktien- gefellshaft, Berlin. Zu Vorstandsmitgliedern sind weiter bestellt:

1. Bankier Arpad Partos, Berlin,

9. Bankdirektor Karl Aldenhoven, Han- nover.

Zu Mitgliedern des Aufsichtsrats sind

qeu gewählt:

. Direktor Moritz Be>, Wien, Bankdirektor Blauert, Berlin, Bankier Paul Flandrak, Wien, Dr.-Ing. Franz Heraberg, Wien,

. Kaufmann Friß Gater, Dortmund,

Präsident Ernst Kleiner, Deutsche

Girozentrale, Berlin,

Generaldirektor Dr. Julius Schülein,

München,

Bankier Max Szamatolski, Berlin,

Bankier Alfred We<sberg, Wien,

Alfred Bannasch, Berlin,

. Marx Kühn, Berlin.

Agrar- und Commerz-Bank, Aktien- gesellschaft, Berlin.

a t Se A O A M L DO T

[16907] Emder Neederei Aktiengesellschaft, Samburg.

Die achte ordentliche Generalversamm- lung findet statt am Mittwoch, den 30, Mai 1923, 1 Uhr Nachmittags, im Kontorgebäude des Bankhauses E. Calmann, Hamburg, Neuer- wall 101.

Diejenigen Herren Aktionäre, welche die Generalversammlung besuchen wollen,haben ihre Aktien spätestens fünf Tage vor der Generalversammlung bei dem Bankhause E. Calmann, Hamburg, Neuerwall 101, oder bei dem Bankhause Otto Hirsh & Co., Frankfurt a. Main, oder am Kontor der Gesellschaft, Hamburg, Alsterdamm 4—5, oder bei einem Notar zu deponieren und an diesen Stellen Einlaßkarten mit der ihnen zustehenden Stimmenzahl ent- gegenzunehmen. |

Samburg, den 10, Mai 1923.

Der Vorsißende des Aufsichtsrats: .__S. Rothschild. Tagesordnung:

. Vorlage des Nechnungsab\s<lusses und des Geschäftsberichts.

. Antrag auf Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats.

. Beschlußfassung über Aufhebung ider in der Generalversammlung vom 12. April 1922 gefaßten Beschlüsse, betreffend Kapitalerhöhung, soweit diese no< ni<t dur<geführt sind.

. Erhöhung des Grundkapitals um „U 25 000 000 dur< Ausgabe von 2500 úSnhaberstammaktien im Nennwert von je #4 10 000 und Festsezung der Einzelheiten der Kapitalerhöhung.

. Aenderung des $ 17 der Saßungen entspre<hend den Beschlüssen zu 2 (eine Stimme für je Æ# 1009 Nenn- wert jeder Stammaktie).

- Ermächtigung des Aufsichtsrats zur redaktionellen Aenderung der $8 3 und 17 der Satzungen nah dur{h- geführter Kapitalerhöhung.

7. Aufsichtsratswahlen.

[16906]

Papierholz-Aktiengesellshaft. Einladung zur außerordentli<ßen Gene- ralversammlung am Dienstag, den 29. Mai 1923, Vormittags 10 Uhr, îm Edenhotel, Berlin W., Kurfürstendamm 246/47. N TOFNNERE, 1. Beschlußfassung über Erhöhung des Grundkapitals bis zu „H 140 000 000 dur<h Ausgabe von bis zu nom. 4 100 000 000 Inhaberaktien mit Gewinnbere<tigung vom 5. März 1923 ab. Safehuná des Mindest- Éurses, zu dem die Ausgabe erfolgen soll. Beschlußfassung über Auss{1uß des Bezugsre<hts der bisherigen Aktionäre sowie über die fonstigen Bedingungen der Kapitalerhöhung. . Satzungsänderungen: S 3 heißt in Zukunft: Das

y Ô Stammkapital beträgt #4 140000000 und wird zerlegt in

9000 Stück Aktien Lit. A über je M 10000, 10000 Stü> Aktien Lit. B über je M 5000.

Die Aktien lauten auf den Namen des Inhabers.

3. Zuwahlen zum Aufsichtsrat.

4. Geschäftliches.

Zur Teilnahme an der Generalver- fammlung sind na< $ 14 der Saßungen diejenigen Aktionäre berechtigt, welche ihre Aktien spätestens am Freitag, den 29. Mai eins{ließli<h bei der Gesellschaftskasse, Berlin W. 8, Jägerstr. 11, hinterlegen. Statt der Aktien können au< von der Neichsbank ausgestellte Hinterlegungsscheine oder die Bescheinigung eines deut|chen Notars über die erfolgte Hinterlegung von Aktien bei der Gesellschaftskasse hinterlegt werden.

Berlin W. 8, Jägerstr. 11 II1, den

Mai 1923, Der Vorstand. Dr. Herzfeld. F. Tichauer.

[16933] : j Germania Aktien-Gesellschaft für Verlag und Druckerei.

Die im $ 30 unseres Statuts vor- gesehene ordentlihe Generalversammlung findet am Mittwoch, den 30. Mat d. J., Morgens 10. Uhr, in den Räumen unserer Gesellschaft, Berlin C. 2, Stralauer

4 | Straße 2d, statt.

Tagesordnung: 1. Entgegennahme der Bilanz, der Ge- winn- und Verlustre{nung des “abge- laufenen Geschäftsjahres sowie der Berichte des Vorstands und des Auf- sichtsrats. / Genehmigung der Bilanz, der Ge- winn- und Verlustrehnung, sowie der Verwendung des Reingewinns.

3. Entlastung des Aufsichtsrats und des Vorstands. ; i 4. Umwandlung sämtlicher Vorzugsaktien in “Stammaktien dur< Abschaffung des Rechts der Vorzugsaktionäre auf vorweg 40%/% Dividende aus dem Neingewinn und Abschaffung der Stammaktien über nom. 500 M.

2,

Umtaush der über die Vorzugs- und Kleinaktien ausgegebenen Stü>e in Stücke von nom. 1000 #4. Ein- heitlihe Einteilung des gesamten Aktienkapitals in Namensaktien über nom. 1000 4. Beschlußfassung über die Einzelheiten des Umtaus|ches. 5. Neufassung des Statuts. 6. Neuwahl des Aufsichtsrats. Bilanz und Gewinn- und Verlust- re<hnung liegen zur Einsicht der Aktio- näre in unserem Geschäftslokal, Stralauer Straße 25, aus, desgleichen die Neu- fassung der Satzungen. Der vor- liegende Saßungsentwurf wird den Akti o- nären auf Wunsch portofrei zugesandt. Berlin, den 1. Mai 1923. Der Aufsichtsrat. Florian Klö>ner, Vorsitzender.

[16367] -

Hannovers<he Gummiwerke „Excelsior“ Aktiengesellschaft, Hannover-Limmer. Nachdem in der heute Paten

Generalversammlung unserer Gesellschaft

eine Wahl zum Aufsichtsrat vorgenommen

wurde und nachdem der Aufsichtsrat \i{

in einer anschließenden Sihung konstituiert

hatte, besteht derselbe aus den Herren

Bankier S. Katz, Hannover, Vor- fißender,

Bankdirektor L. Haens<h, Hannover, stellv. Vorsitzender,

Fabrikdirektor a. D. G. Bartl, Potsdam, : Rechtsanwalt und Notar Dr. Heinrich Schmidt, Hannover, Großkaufmann Ernst Rosenthal,

Hamburg, i

sowie den auf Grund des Betriebsräte- eseßes in den Aufsichtsrat entsandten

Herren i:

Obermeister Carl Bi>kerx, Hannover- Limmer,

Arbeiter August Velbinger,- Hannover- Linden.

Hannover-Limmer, den 4. Mai 1923. Hannoversche Gummiwerke „Excelsior“ Aktiengefellschaft.

Der Aufsichtsrat.

S. Katz,

Vorsitzender.

Der Vorstand. Wilh. Sier>e. Ad. Davids. Dr. Stochardt. Osterwald. Buhre.

[16545]

Siegersdorfer Werke vorm. Fried.Hoffmann, Aktiengesellschaft.

Einladung zur außerordentlichen Gene-

ralversammlung auf Sonnabend, den

2. Suni 1923, Nachmittags 24 Uhr, nach

Görliß, „Hotel Vier Jahreszeiten“. Tagesordnung :

1. Erhöhung des Grundkapitals der Ge- sells<aft um bis M 14 000 000 Stammaktien mit Dividendenberech- tigung für 1922/23 unter Ausschluß des ge]eßlichen Bezugsrechts der Aktionâre und Festseßung der Mo- dalitäten der Ausgabe.

. Erhöhung des Stimmrechts der bereits bestehenden „M4 1 000000 Vorzugs- aktien.

. Aenderung der Satzungen entspre<hend den Beschlüssen zu 1 und 2 sowie des S 28 Abs. 5 der Saßungen (Gewinn- verteilung).

Stand der Feuerversicherung und Stellungnahme der Generalversamm- Tung et.

Ueber Punkt 1, 2 und 3 der Hage ordnung findet außer der gemeinsamen Ab- stimmung beider Aktienarten die gesonderte Abstimmung der Stamm- und Vorzugs- aftien ftatt.

Diejenigen Aktionäre, welche an der außerordentlichen Generalversammlung teilnehmen wollen, haben ihre Aktien bezw. die—Hinterlegungsbesheinigung der Neichsbank oder eines Notars gemäß Î 22 der Sahtzungen spätestens am “dritten Werktage vor der Rep vem, also bis Mittwo<h, den 30. Mai 1923, Abends 6 Uhr,

Aktiengesellshaft, Berlin und Magde-

burg,

bei der Darmstädter und Nationalbank Kommanditgesellshaft auf Aktien, Breslau und Berlin,

bei der Direction der Disconto-Gesell- haft, eir und Berlin,

bei der Gesellschaftskasse in Siegersdorf

zu hinterlegen.

Siegersdorf, den 7. Mai- 1923.

Der Aufsichtsrat der Siegersdorfer: Werke vorm.Fried.Hoffmann, Aktiengesellschaft.

R. Keßler, Regierungsrat a. D.,

Vorsitzender.

4. Bericht des Vorstands über den |

bei der Commerz- und Privat-Bank

[16920] i

Actien-Gesellshaft der Holler’ schen

Carlshütte bei Rendsburg.

Ordentliche Generalversammlung der

Aktionäre am Dienstag, den 29. Mai

1923, Nachmittags 24 Uhr, in der Börfen-

halle in Hamburg, Saal Nr. 126.

Tagesordnung:

1. Vorlage des Geschästsberichts, der Gewinn- und Verlustre<hnung und der Bilanz für das Geschäftsjahr 1922 sowie Beschlußfassung über dieselben.

. Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats.

. Wahlen zum Aufsichtsrat.

. Abänderung des $ 16 der Saßung dur< Erhöhung der festen Vergütung für den Aufsichtsrat mit Nückwirkung auf das Jahr 1922.

Aktionäre, welche an der Versammlung

teilnehmen wollen, haben bis zum 26. Mai

1923, Nachmittags 1 Uhr, ihre Aktien in

dem Büro des Notars Dr. von Sydow,

Gr. Bäkerstr. 13 in Hamburg, oder in

dem Büro der Holler’shen Carlshütte in

Rendsburg vorzulegen und daselbst die

m Eintritts- und Stimmkarten

in Empfang zu nehmen.

_Hambürg «en 5. Mai 1923.

Rendsburg!

Der Vorstand. Der Aufsichtsrat.

[17009]

Allgäuer Ziegelwerke Aktien-

gesellschaft.

Die Aktionäre unserer Gesellschaft

werden zu der zweiten ordentlichen Ge-

neralversammlung eingeladen, die am

Mittwoch, den 30. Mai 1923, Vormittags

9 Uhr, im Hotel „Bayerischer Hof“,

Fmmenstadt, stattfindet.

Tage®Lordvnung:

1. Entgegennahme der Bilanz nebst Gewinn- und Verlustre<hnung per 31. Dezember 1922 fowie der Berichte des Vorstands und des Aufsichtsrats.

2, Beschlußfassung über die Genehmigung der Bilanz und der Verwendung des Reingewinns.

3. Entlastung der Verwaltungsorgane bei Unterversihßerung von Gebäuden und Mobilien.

4. Entlastung von Vorstand und Auf- sichtsrat.

5, Vergütung an den Aufsichtsrat für

Geschäftsjahr 1921 / 1922 und eventuelle Aenderung des $ 14 der Satzungen.

6. Neuwahl des Aufsichtsrats gemäß 8 10 Abs. 2 der Saßungen.

Zur Teilnahme an den [Hlußfassungen

der Generalversammlung ist jeder Aktionär

beredtigt, der spätestens am 3. Werktage vor der Generalversammlung seine Aktien bei der Gesellschast in Heimenkir<h oder der Deutschen Bank Filiale München oder

Augsburg oder bei der Bayerischen Noten-

bank München oder bei der Bankfirma

Alfred Lerchenthal in München oder einem

Notar bis zur Beendigung der General-

versammlung hinterlegt und ein Nummern-

verzeihnis der zur Teilnahme bestimmten

Aktien einrei<t.

Heimenkir<, am 8. Mai 1923.

Allgäuer Ziegelwerke Aktiengesellschaft.

Der Vorstand. Franz Karg. Ludwig Karg.

[16921]

Elektricitätswerk Eisenach. Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden bierdur zu der am Freitag, den 28, Mai 1923, Nachmittags 5 Uhr, im Stadtrats\saal zu Eisenach stattfindenden ordentlichen Generalversammlung ergebenst eingeladen.

Tagesorduung :

1. Vorlegung der Bilanz, der Gewinn- und Verlustre<nung fowie des Ge- \häftsberihts für die. Zeit vom 1. SFanuar bis 31. Dezember 1922.

, Beschlußfassung über Genehmigung

- der Bilanz und Erteilung der Ent- lastung sowie über Verteilung des Reingewinns.

. Aenderung der Statuten, und zwar redaïtionelle Neufassung, ferner Er- stre>ung des Gesell\Yaf{szwe>es auf Snstallierungen, Cn E Nechts an den Aufsichtsrat, den Vorsitzenden oder eine Kommission mit Regelung der Nee zu. beauftragen, Beseitigung der Notwendigkeit der Zugehörigkeit zweier Aufsichtsrat3- mitglieder zum Gemeinderat, Be- seitigung der Vorschrift, zu Auf- sichtsratsfizungen dur<h eingeschrie- benen Brief Sue Beseitigung der Notwendigkeit der Aufsichtsrats- genehmigungen zu Reparaturen, Neu- raus der U I: E opf Geldwert von 20 K.W.St., b) 109% Tantieme.

S L

ausüben wollen, müssen nah

Bescheinigung bei = der Kasse der Gesellschaft zu Eisenach, der Kasse der Bank für ü vorm. B. M. Strupp, Aktiengesell- chaft, Filiale Eisenach, N e Dresdner Bank, Filiale SFisena<h, der Kasse der Commerz- und Privat- Bank, Filiale Eisenach, der Kasse der ane Eisenach oder einem deutschen Notar hinterlegen. Die Bescheinigung dient als Legitimation zum Eintritt in die General- versammlung für den benangten Aktionär. Eisenach, den 8, Mai 1923. (Flektricitätswerk Eisenach. Aufsichtsrat: Der Vorsitzende: Dr. Janson,

Oberbürgermeister.

Die Aktionäre, welche ihr Stimmrecht er Satzungen die Aktien spätestens am 25, Mai 1923 gegen eine zu erteilende

Thüringen

7) Niederlaffung x. vonRechtsanwälten.

[16814] Der Nechtsanwalt Otto Schmidt, hier, ist heute in die Liste der beim Amts- gericht hier zugelassenen Rechtsanwälte eingetragen worden. Erfurt, den 2. Mai 1923.

Das Amtsgericht.

[16423] Der Rechtsanwalt Dr. Meyer in Osnabrück ist am 3. d. M. in die Liste der bei dem hiesigen Amtsgericht und beute in die Liste der bei dem Landgericht zugelassenen Anwälte eingetragen worden. Osnabrück, den 5. Mai 1923.

Der Landgerichtspräsident.

ai ag Liste der b Amtsgericht n die Liste der beim Amtsger Pirmasens zugelassenen Rechtsanwälte wurde heute der Rechtsanwalt Dr. Leo Friedländer mit dem Wohnsiße in Pirmasens eingetragen. Pirmasens; 4. Mai 1923.

Der Amtsgerichtsvorstand.

8) Unfall- und Fuvali- ditäts- 2c. Versicherung.

[16881] Bekanntmachung.

Nach Vorschrift des $ 10 unserer

Sagzung machen wir hiermit bekannt, daß

die diesjährige Genossenschaftsver-

fammlung am Montag, den 11. Funi

1923, in Weimar stattfindet.

Berlin, den 8. Mai 1923. Bekleidvungsindustrie- Berufsgenossenschaft.

Der Vorstand. Plaut.

10) Verschiedene Bekanntmachungen.

[16348] Bekanntmachung. Die Ligquidations-Casse in Hamburg Aktiengesells<haft hat den Antrag gestellt, 4 17 200 000 neue, auf den Inhaber lautende Stammaktien der Liquida- tions-Casse in Hamburg Aktiengesell- hast. eingeteilt in 9000 Stück r. 3001—12 000 über je M 1000, 4500 Stü> Nr. 1—3000 und 4501

Nr. 1—b60 über je 4 5000,

zum Börsenhandel und Notierung an

der hiesigen Börse zuzulassen.

Samburg, den 3. Mai 1923.

Die Zulassungsstelle an der Börse zu Hamburg.

E. C. Hamberg, Vorsizender.

[12699] Die Betriebsratsmttglieder Pieczonka und Frit Liersch find in den Aufsichtsrat unserer Gesellschaft entsandt. Lausizer Elektricitäts-Werk Gesellschast mit beschränkter Haftung. Loebinge.r,

[10652]

mit beschränkter ist aufgelöst. D

melden. Gelsenkirhen, den 18. April 19283. Der Liquidator

beschränkter Haftung in Liquidation : E Fosef Wollenweber.

[14067] Die ee Grotefendt“ iquidation getreten. der Fabrikant Gustav Grotefendt

Göttingen bestellt, bei welchem eventuelle Gläubiger zu melden haben. Göttingen, den 2, Mai 1923. Verkaufsstelle der Fabriken Grotefendt G mb. Der Liquidator: Gustav Grotefendt.

[16406] Preußische Central- Vodenkredit-Aktiengesellshaft.

Status am 31. März N

Kasse Wechsel Lombardforderungen - « Guthaben bei Bankhäusern Hypothekarishe Darlehns- forderungen . - « - Kommunaldarlehns- forderungen . + « « » Bankgebäude . « « -- Verschiedene Aktiva L -

Pasfiva. Aktienkapital « «e « MICIPIDE ea «006 Wertpapiere « « o. Pensionsfonds . « « « » Zentralpfandbriefe . « « Kommunalobligationen . Hypotheken- u. Kommunal-

darlehnszinsen . . . « R und verschiedene

Pala » « e o

bis 6000 über je M4 1200, 560 Stü

Nobert

Die „Wollenweber & Co., Gesellschaft aftung“ in Gelsenkirchen

Gläubiger der Gesell- schaft werden aufgefordert, fi<h bei-ihr zu

der Wollenweber & Co. Gesellschaft mit

Firma „Verkagufsgesellschaft der G. m. b. H. ist in Zum Liquidator ist

in

sich

88 748 609,29 1 893 720,— 296 873 325,45 6 000 624,75

862 856 626,09

685 653 482,41 3 534 000,— 162 383 512,27

2 107 943 900,26

96 000 000,— 23 698 940,86 65 663 736,21 2 138 897,78 825 474 900,— 682 142 400,—

21 798 524,68

391 026 500,73 2 107 943 900,26

N

Deutscher Kalk-Bund G.m.h ÿŸ

(14613) Berlin. Gemäß $S 12 des laden wir unsere Gesell N ftWberiruy zur diesjährigen ordentlichen ê t schafterversammlung auf Diez esel E pf a 198, Vorm, 8 30 U | na isena<, Hotel 4 Nr. 22, ergebenst ein. ufenkrany, Mut Berlin, den 2. Mai 19923. “Ber Set G. m. h, H er Vorfißende des Aufsißtsr&. H. Schlüter, ats: s ette-Verein, Berlin W. Lt. $ 20 der Satzung werden m glieder des Lette-Vereins zu dor Mittwoch, den 16. Mai 1923, yg, A 64 Uhr, im Sißzungsfaal des Lette. ge eins, Berlin W. 30, Viktoria-Luise.M{;," stattfindenden ordentlichen A sammlung hierdurch ete i Tagesordnung ; 1. Geschäftsbericht. 2. Wahlen zum Vorstand. K. von Haxthaufen, 1. Vorsißende,

[9161]

Großhandel mit Lebens- und 7 mitteln nach der Neich8verg vom 10. x. 23. RGBl, S, 11 Die Hunde Ea

ie Handelszula\sungsstelle bei zirksamt Nastatt hat in der Sizung A 13. 4. 1923 folgende Entscheidun troffen: D, 1. Die der Brauerei Franz in Nashzt am 26. VIIL. 1916 erteilte Hande] erlaubnis für Lebens- und Futtermitls wird als dur< Verzicht erloschen erk|z L'OL I 2. Die dem Wilhelm Fischer in Rast am s. 10. 1917 erteilte Handelserlaubn| wird im NRevisionswege dahin formuliet daß Wilhelm Fischer auf Jahresfrist zut Großhandel mit Tabakwaren zugelas wird. Bei Nichtausübung des Hande erlis<t diese Erlaubnis automati\<h a 13. 4. 1924. L. O. L. Nr. 60,

3. Die dem Albert Marx in Nasul am 11. VIL. 1919 und 12. IIL. 1920 « teilte Handelserlaubnis wird im Revision wege dahin forinuliert, daß Albert M die Erlaubnis zum Groß- und Kleinhand für Zigarren- und Tabakfabrikate sow für Lebens- Genußmittel L, H. L. Nr. 90.

4. Die Großhandelserlaubnis des Lai wirts ‘Anton Iehle in Hügelsheim f Gemüse, Kraut, Rüben und Kartoffe ist dur) Fristablauf erloschen. L. H.| Nr. 62. y H, Die dem Frit Lochmann in Rast am 8. 2. 1919 und 5. 12. 1919 ertei! Handelserlaubnis wird im Revisions dahin formuliert, daß Frit Lochmann | Erlaubnis zum Großhandel mit Fleis waren, Fis<hwaren, Kolonial- und Fei fostwaren sowie mit Tabakwaren besi! L. H. L. Nr. 92. :

6. Die dem Lukas He> in Durue! heim am 283. 5. 1922 erteilte Großhandilß erlaubnis für Tabakwaren ist durh Fri ablauf erloschen.

7, Die dem Johann Benkler alt Notenfels am 26. 8. 1916 erteilte Or handelserlaubnis für Lebens- und Futtt mittel wird für erloschen erklärt.

8. Die dem Kaufmann Rat Maier Nastatt (Firma C. Maier Na folger) d 99. VIIL 1916 erteilte Großhande erlaubnis mit Lebens- und Futtermitlä wird im Revisions8weg dahin formuli daß Mater Erlaubnis zum Großhandel 1 R A “dai Landesprodulkl hat. L, H. L. Nr. 9. i

9. Die dem Kaufmann C. F. B Nastatt am 5. 10. 17 erteilie ande erlaubnis wird im Revisionswege L formuliect, daß C. F. Zâger rlaub zum Groß- und Kleinhandel in Kolonil und Tabakwaren, Futtermitteln, Gal und Kurtvagen S af in Sattlereiartilà hat. L. H. L. Nr. 98, : ] 10. Die der Luise Hetel in Gerut am 11. I. 1921 erteilte Handelserlar! wird im Revisionswege dahin formu?! daß Luise Hehel die Berechtigung, Y Großhandel mit Gemüse hak. S L ferner Kleinhandelserlaubnis in pa J waren und Lebensmitteln, in Gem Obst. L. H. L. Nr. 99.

11. Die der Firma J. S Gernsbach am 26. VIIL 1916 un L 1917 erteilte GroßhandelserlaubnT Lebens- und Futtermittel sowie waren wird im Revisions Ki formuliert, daß Albert und Kas dle die Erlaubnis zum Groß- N rartif handel in Kolontalwaren, G Nr. und Tabakwaren besißen. L P: Raf

12. Die dem Friedri Ko L V am 26. VIII. 1916 erteilte Groß i erlaubnis für Lebensmittel wird i; | Nevisionswege dahin form

riedri Koh neben der FabritanE Minera wassern Erlaubnis zum und Kleinhandel in Mineralwassern sowie zum t in künstlichem Dünger besib!.

Nr. 35. P

13. Die dem August Haiß jo am 3. 5. 1920 erteilte ande L id für Lebens- und Futtermittel Revisionswege dahin form rhn August E innerhalb des seiner N btabrif Großhan für Lebens- und Futtermittel treide und Futtermittel) hat. Rastatt

5 14 Rudolf Gropp i Trodent

Großhandel v0 t cal Tro>envollei, ay 04 ;

üssi ähnereigelb, Mil g

beb en und SwiebadiL ét en. LH tatt, den 13.

V Bad: Bezirksamt. Abl. L

und

i

4 Ü

U

Berlin, dew 31. März 1923. Die Direktion.

Handelspolizei.

b

ESrste Zentral-Handelsregister-Beilage

zun Deutschen ReichSanzeiger unò Preußischen Staatsanzeiger Nr. 107. Berlin, Mittwoch, den 9. Mai __1923

Der Juhalt dieser Beilage, in welcher die Bekanntmachungeu über 1. Eintragung 2c. von Patentanwälten, 2. Patente, 3. Gebrauchsmuster, 4. aus dem Handels-, 5. Gütere yechts-, 6. Vereins«-, 7. Geuofsenschafts-, 8. Zeichen-, 9. Musterregister, 10. der Urheberretseintragsrolle sowie 11. über Konkurse und 12. di if- ma. dee Eisenbahnen enthalten find, erscheint nebst der ‘Warenzeicbenbeilage in einem besonderen Blatt unter dém Titel Ga die Tarif und Fahrplaubelauntmachungew

Zenétral-HandelSregister für das Deutsche Reich.

Das Zeniral - Handelsregister für das Deutsche Reich kann durch alle Postanstalien, in Berlin ‘ae Selbstabholer au< dur<h die Geschäftsstelle des Reichs- und Staatsanzeigers, SW. 48, Wilbelm- Fraße 32, bezogen werden.

__ Das Zentral-Handelsregister für das Deutsche Reich ersheint in der Regel tägli. Der Bezugs preis beträgt monatli<h 6000.4 Einzelne Nummern koften 300 4. Anzeigenpre is für den Naum einer d gespaltenen Einheitszeile 1400 4. P

om „SZentral-SHandelSregifier für das Deutsche Reich“ werden Heute die Itrn. 107A, 1078 und 197C ausgegeben. E Befristete Anzeigen müssen drei Tage vor dem Einrückungstermin bei der Geschäftsftele eingegangen sein “i

4) Handelsregister.

m Sn das Handelsregister wurde heute bei der Firma „Transitus Speditions- Gesellschaft Jansen & Küpper mit be- shránkter Haftung" in A T niederlassung der gleihnamigen Firma in Köln, eingetragen: Durh Gesellschafter- beschluß vom 27. Dezember 1922 ist das Stammkapital um 800000 4 auf 1000000 4 erhöht. Aachen, 26. April 1923.

Amtsgericht. 5,

ara}

pee

Naken“ in Aachen eingetragen: Die Ge- sellschaft ist aufgelöst. Die Firma ist erloschen. Aachen, 30. April 1923. Amtsgericht. 5.

Aachen. [14850] In das Handelsregister wurde heute bei der E „Vereinigte Kraßen- Besellshaft mit beschränkter

g“ in Aachen-Forst eingetragen:

m Dr. Otto Tpyresr in Aachen ist Gesamtprokura în der Weise erteilt, daß er in Gemeinschaft mit einem Geschäfts- führer oder einem anderen Prokuristen zur Vertretung der Gesellichaft be-

achen, 30. April 1923. Amtsgericht. 5. Aachen. [14851] In das SatbeloniGee wurde heute bet -der Firma „Maschinen - Vertrieb- Gesellschaft mit beschränkter Haftung“ in Aachen eingetragen: Die Liquidation ist beendet. Die Firma ist erloschen. Aachen, 30. April 1923. Amtisgericht. 5.

Anklam. [14855] In unser Handelsregister A Nr. 130 nklamer Eisenwerk Ernst Behr Juh.

Nudolf Möllendorf & Co., Anklam ift

eingetragen worden: Die Former Willi

Schmidt, Richard Ulrich, Bruno Schmidt,

der Arbeiter Wilhelm Wesenberg und der

Schlosser Wilhelm Manthey sind aus der

Gesellschaft ausgeschieden. Die Ver-

tretungsbefugnis des Bruno Schmidt ist

erloshen und an seiner Stelle is der

Former Albert Preter zur Veetretung er-

vertretung: 1. Josef Bösl, Kaufmann ini U 2, Vtio Bader, Kaufmann in ru> b. Erlangen. Die Berufung der Generalversammlung erfolgt dur< sin malige Veröffentlihung im Deutschen Reichsanzeiger; dort erfolgen au< die Bes kanntmachungen der Gesellschaft. Gründer, welhe fämtlihe Aktien übernommen ! haben: 1. Will Schattenmana, Diplom Fcheouns der Zahl der ordentlichen und | ingenieur in Nürnberg, 2. Theodor Wiedes tellvertretenden Vorstandsmitglieder, ihre | mann, Diplomingenieur in Nürnber Bestellung und Abberufung erfolgen durch | 3. Ernst Mack, Postbeamter in Erlangens mächtigt. e den Vorsibenden und stellvertretenden | 4. Erich Podendi>, Kaufmann in Nürna Amtsgericht Anklam, den 5. April 1923. | Vorsibenden des Aufsichtsrats. Die Be- | berg, 5. Johann Sebaian Leer, Kauf4 E kanntmachungen der Gesellschaft erfolgen mann in Nürnberg. Aufsichtsratsmits Anklam. : [14856] | dur den Deutschen Reichsanzeiger. Die | glieder: 1. Rudolf Reinhard, Fabrik Im Peiser n bei Muscate | Berufung der Generalversammlung erfolgt | besißer ‘in Negensburg, 2. Dr. Max Kerne ciengele ü

Unkernebmungen zu erwerben und si< an solchen Unternehmungen und Syndikaten des Fachs zu beteiligen oder deren Ver- tretung zu übernehmen, sowie Zweignieder- lassungen zu errichten. Das Grundkapital beträgt 4 500 000 4 und ist in 4500 In- haberaktien zu je 1000 A mit Gewinn- anteilsheinen, die gleichzeitig mit den Aktien ausgegeben werden, zerlegt. Die

Aachen. : [14843] In das Handelsregister wurde heute bei dem „Aachener Steinkohlen-Syndi- Hat Gesellschaft mit beschränkter Haftung“ in Aachen eingetragen: ‘Friedrich Walter, Geverkschaftsbeamter zu Cssen, ist zum weiteren Geschäftsführer bestellt. Aachen, 26. April 1923. Amisgericht. 5.

Bet>e & Co. schaft, Zweig- |durh einmalige öffentlihe Befkannt- | Diplomingenieur in München, 3. Dr niederlassung Anklam, etger worden: | machung dergestalt, daß zwischen der Be- Walter Lang, Direktor in Nürnberg. Dis Der Kaufmann Friß llenhagen in mit der Anmelduxg eingereichten Schrifts stücde, insbesondere der Prüfungsberichl des Vorstands und Aufsichtsrats, können bei Gericht einxesehen werden.

2. Hermanr Noß, Inhaber Noß & Brix, Siz: Forchheim. Gesellschafters 1. Nob, Hermann, Kunstgärtnereibesibet in Forhheim, 2. Brix, Paul, Kaufman in Nürnberg. Samengroßhandlung. Offen& Ce MYAEE, Beginn 15. Februas

3. Benedikt Klein, Fnhaber: Nofens elder, Mar, Kaufmann in Bamberg tunmehr Siß: Bamberg.

Ferner bei der Firma: :

1. St. Otto Verlag, Gesellschaft mil beshränktee Haftung, Siß: Bamberg. Jriï der Geseltschafterversammlung vom 29. Des zember 1922 wurde die Erhöhung des Stammkapitals um 1800000 F au 2 000 000 A zwei Millionen Mark

beschlossen.

2. Bamberger Industrie-Gesellschaf Siß: Bamberg. Inhaber Franz Karl Behr gestorben; seitdem Inhaber Maria Behr, Kommerzienratswiiwe in Bamberg,

3. M. Dusch Nachf., Siß: Bamberg. Firma ist erloschen.

4. Spinnerei Forhheim, Gesellschafk mit beschränkter Haftung, Siß: Forchs heim. Mit Beschluß der Gesellschafters versammlung com 23. März 1923 wurde der Gesellschaftsvertrag geändert und neu*

gefaßt. Bamberg, den 14. April 1923, Amtsgericht,

machung und der Generalversammlung mindestens 17 Tage liegen, wobei der Tag der Bekanntgabe und der Generalver- sammlungstag nicht mitgerehnet werden. Die Gründer der Gesellschaft sind: 1. Der Prokurist Karl Heiland, Bad Homburg

d. H., 2. der Nentier August Becker,

Charlottenburg ist dur< Tod aus dem E, ausgeschieden, Das Grund- kapital ist um 66 Millionen Mark Stammaktien und um 1 Million Maik Vorzugsaktien, zusammen 67 Millionen Mark, dur< Ausgabe neuer Stammaktien | v. d. im Nennwert von 66 Millionen Mark | Wiesbaden, 3. der Prokurist Ernst Herat, Us E O E S Pelz Len Qura v. S or e O: on ton Dcart erhoht. Dieje Gr- pp _Liaurer, urg v. d. H., ge vg arge ¡ster Abt. A E höhun ft due. Das Grund- | 5. der Kaufmann Paul Schwantes, Bad ie E L ano 4 1983 ei en | tapital beträgt jet 110 Millionen Mark. | Homburg v. d. H. Die Gründer haben ew Siems Matb. Schl ngetragen | Die neuen Aftien lauten auf den Inhaber. | sämtlihe Aktien übernommen. Vorstand Sa ZE C ad: al ddo eich die Der Mindestkurs für 21 Millionen Mark | ist der Kaufmann Ernst Maurer, Bad remeaigy Ma Alwin en n i E Stammaktien beträgt 100 vH des Nenn- urg v. d. H. Die Mitglieder des Feine Seb t einbandl A L ; werts und für die übrigen Stammaktien | Aufsichtsrats sind: 1. Der Direktor Paul amis f f e he die Fi ndte g a 110 vH des Nennwerts. Die Vorzugs- Bs Bad Homburg v. d. H., 2. der Doe La Mens as E L I E ift. aktien werden zum Nennwert ausgegeben. | Direktor Hans Rabbow in Steitin, Fs Hedy Sl L Mee if R B (uß vom 6. Januar 1923 ist | 3. der Generaldirektor Johannes Bundfuß

i ? eist agen ouenanr der Gesellschaftsvertrag in $ 4, betreffend | in Stettin, 4. der Patentanwalt Dr. phil. Prok ailer Lianbeloreciiice D: 1 hend Höhe und ieten des Grundkapitals, | Georg Lotterhos in Frankfurt a. M., E Ne 31 ei E er En “ie entsprehend der erfolgten Erhöhung je 5, der Bankdirektor Valentin Nothnagel, Schubfabrik Neiß & C Gesells baft it bezüglih der Vorrechte der“ Vorzugsaktien, Ctanmiaet a. M. 6. der Direktor Dr. Lescbränkt T Sofie! zu A e i Ge $ 10, betr. Staatsangehörigkeit der Mit- olf Schäfer, Griesheim a. M. Die mit Tord) ; ; llschaftsvertr E S 18 3 1923 er. W- | alieder des Aufsichtsrats, $ 13, betr. Ort | der Anmeldung eingereichten Schrift- Ferdinand Sieber, alle zu Aachen, ist k S d Gier in ‘f di V | der Generalversammlung, und $ 12, betr. | stüce, ‘insbesondere der Prüfungsbericht Gesamtprokura derart erteilt, daß jeder n es nehmens if 1€_PEr° | Bezüge des Aufsichtsrats, geändert. es Vorstands und Aufsichtsrats, können don ihnen in Gemeinschaft mit einem stellung und der Vertrieb von Schuh- | Amtsgericht Anklam, den 25. April 1923. | während der Dienststunden auf der Ge- Vorstandsmitglied oder einem anderen | waren aller Art und der Handel mit —————————,i= richts\chreiberei eingesehen werden Prokuristen zur Vertretung der Gesell- Leder und allen übrigen zur Schuh- | Arnstaadt. 14857] | Bad Homburg v. d. H., den 30. April [haft berechtigt ist. herstellung erforderlichen Artikeln. Auch | Jn das hiesige Handelsregister Abt. B | 1923, Preuß. Amtsgericht. Abt. 6

r. 62 ist heute bei der Firma Cubana

Sachen, den 27. April 1923, die Beteiligung an anderen Unter- | N

Amtsgericht. 5. nehmungen ist gestattet. Das Stamm- | Zigarrenfabriken Aktiengesellschaft | Bad Lausick. [14861] ; i Er Fapital beträgt 9 000 000 A. Geschäfts» | in Arnstadt eingetragen: Nah dem | Jm Handelsregister für den Bezirk des Aachen. [14846] | führer sind: 1. Nikolaus Neiß, Fabrikant | beretts durchge hrten Beschluß der | hiesigen Amtsgerichts ist eingetragen in Ahrweiler, 2. Michael Gwerhart, Kauf- | Generalversammlung vom 22. März 1923 mann in Lebah. Jeder Geschäftsführer | ist das Grundkapital um 8 000 000 4 auf ist zur Vertretung der Gesellschast er- mächtigt.

In unserem Handelsregister B wurde heute unter Nv. 32 eingetragen die Terraingesellshaft Ahrweiler, Gesellschaft mit beschränkter Haftung in pingen bei Neuenahr, vorher in Go rg. Der Gesellschaftsvertrag is vom 17. 11. 1921, cbgeändert am 10. 3. 1923, Gegenstand des Unternehmens is Erwerb und Ver- wertung von Grundstücken und Be-

Aachen. 4 [14344] In das Handelsregister wurde heute fei der „Brause & Co. Gesellschaft mit beschränkter Haftung" in n ein- getragen: Walter Hesse und Josef Hubert Vingens, beide zu Aachen, sind als Ge- sdaftsführer abberufen. Gustav Wilke junior, Fabrikant zu Iserlohn, is zum alleinigen Geschäftsführer bestellt.

Yahen, den 27. April 1923.

Amtsgericht. 5,

Aachen, [148345] In das Handelsregister wurde heute bei der Firma „Deutsche Elektrizitäts- Verke zu Aachen, Garbe, Lahmeyer & Co, Aktiengesellschaft“ in Aachen ein- getragen: Dem Wilhelm Henkel, dem Ernst Kneift, dem Otto Naydt und dem

worden: 1. am 26. April 1923 auf Blatt 163, ( die Firma Chem. ZELE und Serum- haberaktien zu 1000 4 zum Kurse von | institut „Bram“ Le chaft mit be- 100 % ausgegeben. Die N 3 (Grund- \ ränkter Haftung in Oelzschau betr., daß kapital), 4 (Vorstand) und 8 (Vergütung | der S Belpate Viktor Stier in Oelzschau des Aufsichtsrats) des G Ca average um Geschäftsführer bestellt worden, daß sind abgeändert. Jedes Vorstandsmitglied | die diesem bisher erteilte Prokura er- vertritt selbständig die Gesellshaft. Weiter loschen und der Direktor Edgar Tregler ist dur {luß der Generalversamm- | in Delzschau nicht mehr Geschäftsführer ist. lung vom 26. April 1923 der Siß der | 2. am 28. April 1923 auf Blatt 143, E aats Sa ma Cal ah Boi l üden e ellshaftsvertrags entsprechend | werke ellshaft mit beschrän af- re<tigung, andere @hnlihe Unter- | abgeändert. E tung“ in Bos Lausi>k betr., daß die Ge- nehmungen zu erwerben und fsih an rnstadt, den 28. April 1923. solchen zu betciligen, Das Stammkapital | Thüringisches Amtsgericht. Abt. 1V. beträgt 20000 #4. Geschäftsführer s Bib bidbaiit Joseph Reichsgraf Wolff - Melternich, | Aschersleben, [14858] Ingenieur auf Schloß Gracht bei Liblar. } Jn unser Harbelsregister Abteilung B ist heute unter Nr. 1 bei der Firma

Ahvweiler, den 28. April 1923. Amtsgericht, Billeter & Klunz Aktiengesellschast in ——— Aschersleben eingetragen worden : Ingenieur Georg Billeter in Aschersleben ist zum Vorstandsmitglied bestellt derart, daß er gemeinsam mit einen andern Vor- standsmitglied oder einem Prokuristen die | Forhheim in Gesellschaft8- Gesellschaft vertreten darf. Die ihm bis- | vertrag vom 15, Feb . Gegen- lang erteilt gewesene Gesamtprokura ist lono des Unternehmens is die r- | worden: somit erloschen. i tellung und Anfertigung sowie der Ver-| Die lautet künftig: Georg Aschersleben, den 28, April 1923. trieb von Woll- und Webwaren jeder Art | Nitter & Co., Gesellshaft mit bes Preuß. Amtsgericht. und der An- und Verkauf von Schafwolle, | schränkter Haftung. Flachs und Hanf. Die Gesellschaft ist be-| Der Siß bleibt unverändert. Der Anugustusburg, Erzgeb. [14859] | rehtigt, sich an Unternehmungen gleicher | Gesellschaftsvertrag ist am 22. Februar Auf Blatt 176 des hiesigen Handels- | oder ähnlicher Art und an Htlfsbetrieben | 1923 abgeschlossen worden. : registers, die L Schumann <& | zu beteiligen, solche neu zu gründen oder | Gegenstand des Unternehmens if: dit Schmidt in Leubsdorf betreffend, ist

mit ihnen in JInteressengemeinschaft oder | Fyrtführung des von der Firma r> mit bes<hränfter Aa, aue dem Sih in | heute eingetragen worden, daß in das R

) ragen ß as | in anderer Form in Verbindung zu treten. | Ritter u. Co. in Bernstadt betriebenen So, Gegenstan Unternehmens | Handelsgeschäft fünf Kommanditisten ein- | Die Gesellschaft kann Zweigniederlassungen | Baugeschäfts nebst Baumaterialienhand» ist der Betrieb einer Schuhfabrik. getreten find und daß die Gesellschaft am

1 : ; [ im Jn- und Ausland errihten. Grund- | l des Sägewerks Obermühle Das Stammkapital der Gesellschaft be- | 1, Juli 1922 errichtet worden ift. kapital 4000 000 #4 vier Millionen | Kenmiß, O. L., des Dare} lige- und triat 2000000 M, Amtsgeriht Augustusburg, Hobelwerkes Feldmühle in Schönau auf er Gesellschaftsvertrag ist den 30, April 1923. Gesellschaft wird rehtsverbindli<

Mark eingeteilt in auf den Inhaber \ ; 1 lautende zun Nennbetrag auszugebende | dem Eigen und einer E betriebenen E März 1928 festgestellt. Bau- und Möbeltischlere1, Holzgro Die durh den Geschäftsführer oder den Pro- kuristen vertreten, die die Firma derart

Aktien, 2000 qu le 1000 A und 200 zu je 10000 A. Der Vorstand besteht aus | hæadlung und Beteiligung an gleichs artigen oder ähnlichen Unternehmen. zeichnen, daß sie dieser ihre Namensunter- | heute unter Nr. 121 die „Rohma-Nähr- \huift beifügen. mittel Aktiengesellschaft“ mit dem Siße

einem oder mehreren Mitgliedern und wird dur<h den Aufsichtsratsvorsißenden | Die Zeitdauer der Gesellschaft ist uns beshränkt. Das Stammkapital beträgt Geschäftsführer ist der Schuhmacher- | in Bad burg v. d, Ÿ. meister Heinrih Richter in Barntrup, | worden. Der Gesellschaftsvertrag aus einer Person besteht, durch diese, wenn art in Bad Salzbrunn.

Prokurist der Kausmann Wilhelm | 24, März 1923 fee t. Gegenstand des | er aus mehreren Mitgliedern besteht, dur e Gesellshaft wird dur<h zwei Ges

Yälike, ebendaselbst, Unternehmens ijt die Herstelbung und der i Vorstandsmitglieder oder ein Vor- Alle Bekanntmachungen erfolgen. aus- | Vertrieb von Nährmitteln irgend welcher | standsmitglied und einen Prokuristen. Der äftsführer gemeinschhaftli<h vertreten, Fei j Gesäftsführer gemeinschaftlidß önnen für Einzelges<äfte dritten Pers

In das Handelsregister wurde heute bei der „Darmstädter und Nationalbank Kommanditgesellschaft auf Aktien Filiale hen“ in Aachen eine Zweignieder- lesung der „Darmstädter und National- bank Kommanditgesells<aft auf Aktien“ in Berlin, eingetragen: Die Prokura des (ieadlaus Klawek in Aachen ist er-

n, Aachen, den 27. April 1923. Amtsgericht. 5.

Aachen, [14347] n das Handelsregister wurde hente bei der „Allgemeinen Transportgesell- haft, vorm. Gondrand & Mangili, mit beshränkter Haftung, Filiale Aachen“ in en, eine Zweigmederlassung der „AU- emeinen Transportgesellshaft, vorm. Gondrand & Mangili, mit beschränkter Vftung" in eris a, Main, ein- getragen: Die Prokura des Peter Schmiß n Achen ist erloshen. Dem Hans funader zu Aachen-Rote Erde is mit *shränkung auf den Betrieb der Zweig- mederlassung in Aachen Gesamtprokura l Weise erteilt, daß er gemeinschaft- h mit einem Geschäftsführer oder her m, Anderen Prokuristen zur Zeichnung da der Zweigniederlassung Aachen 107 L. Aen, den 27. April 1923. Amtsgericht. 5.

Aachen, [14848] un das Handelsregister wurde heute ai r Firma „Frings & Thelen vor- by ? Laurenz Frings, Gesellschaft mit quränfter Haftung“ in Aachen als T peuederlassung er Firma „Frings el len, vormals Laurenz Frings Ge- gt mit beschränkter Haftung“ in ten eingetragen: Die Firma der L e iqniederlassung in Aachen ist geändert R lautet jet: „Frings & Thelen vor- x „Laurenz Frings Gesellschaft mit Mag ntter Haftung Feimiederästung Mathe: Dem Wilhelm Kutscher un Ves 29,Ohlef, beide in Aachen, ist mik nieder rung auf den Betrieb der weig: lassung Aachen Einzelprokura erteilt. aen, den 28, April 1923. Amtsgericht. 5,

e Os : sregi wu eut bei der offenen Handel8gesellGaft „Gebr.

10 000 000 M erhöht. Es sind 8000 In- Beeskow. [14863]

_In unser Handelsregister Abteilung À! ist heute unier Nr. 131 als neue Firma eingetragen das D E in Lebens- und Futtermitteln „Johann

bel" mit dem Siß in Beeskow. Jns aber ist der - Handelsmann Johann Bebel in Beeskow. Dem S Hans

l in Beeskow ist Prokura erteilk.

den 26. April: 1923. |

kow, Amktsgerichkt.

sellschaft aufgelö und der Kaufmann Karl Arthur ‘Mexske in Bad Lausi>k zum Liquidator bestellt worden ist. Amtsgericht Bad Lausid, den 28. April 1923,

L g Gi À N) n unser elsregister A! if heute bei Nr. 124 „Buchdruckerei Frieds rich Knüppel“ in Beeskow eingetragen worden: Die Firma ist erloschen. Beeskow, den 27. April 1923,

Bamberg. [14862] Amtsgericht

Im Handelsregister wurde heute ein- getragen die Firma: : 1, Bewag Bayerishe Woll-Flachs- & Hanf-Verwertungs Aktiengesellschaft, Sitz:

Allenstecin, [14853] In unfer Handelsregister Abteilung A trugen wir heute unter Nr. 595 die Firma Josef Herrmann vormals Leo Wermter, Allenstein, und als deren Jnhakter den Kaufmann Josef Herrmann in Allenstein, Liebstädter Straße 27, ein. Allenstein, 30. April 1923. Amtsgericht.

————

Bernstadt, Sachsen. [14865]

Auf Blatt 100 des Handelsregisters, die Firma Georg Nitter & Co. in Berns stadt i. Sa. betr., ist heute eingetragen

Firma

AIlverdissen. __ [14854]

In das hiesige Handelsregister B ist heute unter Nr. 7 eingetragen die Firnia Nordlippische Schuhfabrik, Gesellschaft

am

[14860] Bad Homburg v. > Höhe. Jn unser Handelsregister Abt, B ist und dessen Stellvertreter bestellt. Ver» vier Millionen Mark. B des

tretung der Gesellschaft und Zeichnu

der Firma geschieht, wenn der Vorstan M Geschäftsführern sind bestellt Architekt Georg Ritter in A adt; b) der Architekt Rudolf Rost in f stadt, c) der Privatmann Kurt Leupold)

s{ließli<h dur<h den „Lipp. Art, iasbesondere die Per tellung von | Aufsichtsrat kann besließen, daß einzelne Rohmassen für die Süßigkeitsindustrie. | Vorstandsmitglieder zur Alleinvertrebung Zur Erreichung dieser Zwecke ist die Ge» | der Gesellschaft bere<tigt sind. Vorstands-

eiger“. V Älverdissen, den 30. April 1923. r Y : fellsSaft befugt, gleichartige oder ähnliche ! mitglieder je mit der Befugnis zur Allein-

Lipyisches Amtsgericht.