1923 / 109 p. 11 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

res Einladung. Die Aktionäre unserér Gefellschaft werden hiermit zu der am Montag, den 11. Juni 1923, Vormittags 10 Uhr, im. Saale des Hotels „Sächsischer Hof“ în Sebnitz statt- findenden ordentlichen Generalversammlung eingeladen. Tagesordnung: 1. Vortrag des Geschäftsberichts, .Ge- --; nehmigung der Bilanz. und Feststellung der Dividende .für 1922/23. . ¡- 2. Entlastung des Vorstands und. des Aufsichtsrats. A, --3. Vergütung an den Auffichtsrat. / 4. Wahl zum Auffichtsrat (gefeßgemäß scheiden sämtliche Herren aus, welche vieder wählbar sind). Le Aktionäre, die in der Generalversamm- Tung ihr Stimmreht ausüben wollen, haben ihre Aktien oder Depotscheine ibrer Bank über dort binterlegte Aktien \päte- \tens am 8. Juni 1923 bet der Kasse der Gesellschaft in Sebniß während der üb- lichen Geschäft8zeit zu hinterlegen. - Die von der Hinterlegungsstelle aus- gefertigte, die Anzahl- der Aktien beurkun- dende Erklärung berechtigt . zur Stimm- führung in der Generalversammlung. . An Stelle der Aktienurkunden -oder eines über folie ausgestellteu . Depotscheins - einer Bank kann bei der Kasse .der Gesellschaft eine Bescheinigung - darüber eingereicht werden, daß die Aktien bei einem deutschen Notar hinterlegt worden find. Jede hinter- legte Aktie gewährt eine Stimme. Vollmachten müssen \<{riftli® erteilt fein und bleiben in Verwahrung der Ge- sellschaft. Sebnihz, den 9. Mai 1923. Holz- & Kartonagenindustrie Aktiengesells<haft Sebnig. Der Vorstand. Abraham Höppner.

[17790]

Bankhaus Otto Schroeder & Co. Kommanditgesellschaft auf Aktien, Bremen.

Einladung zu der am Freitag, den 1. Juni 1923, Mittags 12 Uhr, im Sitzungszimmer unserer Gesellschaft, Bremen, Wa(tstraße 40, stattfindenden GY TELOERENTRREN Generalversamut- ung. i

Tagesordnung:

1. Erhöhung des Grundkapitals um H 150 000 000 auf A4 250 000 000 dur< Ausgabe von 150 000 auf den Inhaber lautenden Aktien zum Nenn- betrage von je M 1000 mit Divi- dendenbere<tigung ab 1. Fuli 1923 unter Aus\{hluß des geseßlicen Be- zugérechts der Aktionäre. Festsezung der Ausgabemodalitäten und der Be- dingungen für die Begebung.

2. Sazung8änderungen :

a) $ 9 gemäß Beschluß zu 1.

b) $ 34 Ziffer 3 lautet künftig : «Der vertragsmäßige Gewinnanteil an den oder die perfönlih haftenden Gefellschafter, der jedo<h die Summe von 20% des Neingewinns nicht übersteigen darf, sowie die etwaigen Tantiemen und Gratifikationen an die Prokuristen und übrigen Ange- stellten“.

c) $ 36 „erste“ gestrichen.

3. Wahlen zum Aufsichtsrat.

Gemäß $ 28 des Statuts sind nur die- jenigen Aktionäre stimmbere<tigt, die ihre Aktien oder den Hinterlegungsschein eines Notars bis spätestens Dienstag, den 29. Mai, beim Bankhause Otto Schroeder & Co., K. a. A., Bremen, Wachtslr. 40, binterlegt haben und gegen dieselben Ein- trittskarten abgefordert haben.

Bremen, den 8. Mai 1923.

Der Aufsichtsrat. Ludwig Nosfelius, Vorsitzender.

S E

_Auerêwald & Sauerbrunn Aktiengefellschaft, Lößnitz i. Erzgeb.

Die Aktionäre unserer Gesellschaft |

werden bierdur<h zu der am AreaG den 1. Juni 1923, Vormittags 11} Uhr, im

[16829]

Filterwerke

Bilanz am

„Neptun“ Aktiengefells<afst, Altona.

31. Dezember 1922.

Maschinen und Einrichtungen . . . -- Abschreibung . « « « «

Warenbestand

Aktienkapital . NRücklagekonto Zuweisun Gläubiger . FInterimskonto

Rülage für- Reichssteuern «

Dividende -1922 Tantieme . «

Vortrag auf neue Nehnung

Gewinn- und Verlustrechnung

ScMquldneL. . «. « « Bank- und Kafsenbestän

M S

040.0 S. M s 6. s

Passiva

Betriebsausgaben J - « . « Bilantigowinn «E C L Eo) ab Nü>lagen: Abschreibung auf Maschinen und Einricht. Nü>kstellung für Steuern... «« «+7 MUCIaE < 4 6s 4% Vordividende ee eee

Betriebsertrag « « «e -.+ « Altona, 31. Dezember 1922. Der Vorstand. Herbert Stroth. / bei In der ene 4 4 D s N in seiner Gesamt- eit ausscheidende Auffichtsrat dur uruf wiedergewählt. wurden: le W. Dunker, Direktor der Norddeutschen Verficherungs-Gesellschaft,

Verteilung: 10% Vorftandstantieme . 26 9% Restdividende Vortrag auf neue Ne<hnung . «

h P b A E E 179 218/07 S 19 218 160 000|— E 4 3 330 750|— 4 d 4512 267/45 C6 1 404 900/81 9 407 918/26 E 2 500 000|— S E 120 163 e eo e. . 79 836 900 000! C U 4 276 400/50 S D S 850 000|— o . o. s 700 000|— e 750 000|— e nos 78 151/76 . e s 0 s 53 366|— 9 407 918/2 am 31. Dezember 1922. Áb É S 6 946 609/21 1 680 572 1 680 572/18 M 19 218,07 00 000,— 79 836,35 e e e 6 100 000,— | 899054 Nestgewinn . .| 781 517 . 78 151,76 e « . 650 000, . 53 366,—| 781517 E 8 627 181/39 8 627 181139

Neu hinzugewählt

Hamburg, und Johannes Auhage, Altona, Vereinsbank, Abt. Fischereihafen.

[17191]

Bilanz per 31. Januar 1923 der Tiefbau- und Kälteindustrie-Aktien-

orstand. Herbert Stroth.

gesellschaft vormals Gebhardt & Koenig, Nordhausen. -

1. Grundstüde

2. Gebäude: Fabrik 2c.

Zugang . - Bürogebäude .

Abschreibung

3. Anschlußzgleis. . « 4. Handwoerkzeuge . « Zugang «

Abgang -

Abschreibung 5. Bohrwerkzeuge . « Zugang « «

Abgang .

Abschreibung

6. Fabrikmaschinen Zugang - «

Abgang .

Abschreibung . 7. Tagesbauten für Schachta S Ra ses

Abgang . «

9; Pferde und Wagen . . 10. Schachtbaumaschinen «_« * «SMlgald ‘¿6

A Abgang .

Sigzungsfaale der Allgemeinen Deutschen|

Credit-Anstalt, Filiale Chemnitz, in Chem- nig ftattfindenden ordentlihen General- versammlung eingeladen. Tagesordnung : 1. Vorlegung des Geschäftsberihts und E N ungs8abs{lusses für das Fahr

2. Beschlußfassung über die Verwendung des Reingewinns. j

Erteilung der Entlastung an Vorstand und Aufsichtsrat der Gesellschaft.

d, Con, über die Aufre<ht- erhaltung von Versicherungsverträgen, dur< welche die Schadensgefahren ni<ht voll gede>t werden.

b. Neuwahl des Aufsichtsrats gemäß S 245 H.-G.-B. und Festsezung- der Bergütung füx den ersten Aufsichtsrat.

Zur Teilnahme an der Generalversamm-

ung sind diejenigen Aktionäre berechtigt,

wel<e ihre Aktien spätestens am fünften Werktage vor der Generalversammlung bei der Kasse der Gesellschaft,

bei dem Bankhaufe F. Dreyfus & Co. in Berlin oder in Frankfurt a. M.

- bei der Allgemeinen Deutschen Credit- Anstalt in Leipzig oder deren Filiale Chemnitz in Chemnitz oder

bei der Gewerbebank e. G. m. b H. Bielefeld în Bielefeld

binterlegt haben. Erfolgt die Hinter- egung bei einem Notar, so muß die æMDinterlegung fowie die Mitteilung darüber an die Gesellschaft mindestens fünf Werk- tage vor der Generalverfammlung ge- <ehen. In die Bescheinigung hat der Notar die Erklärung aufzunehmen, daß die Aktien erft nah der Generalverjamm- Tung von ihm zurü>gegeben werden. Lößnitz i. Sa., den 8. Mai 1923.

o

21

Der Aufsichtsrat. K. Landsberg, Vorsißender.

Abschreibung . 11. Fabrikationskonto. . 12. Patentkonto . . 13. Modelle und Zeichnu Zugang ..

Abschreibung . 14. Uiensilien - « + - Zugang « »

Abgang - . Abschreibung

15. Röhren . .

Zugang - « Abgang + <

Abschreibung « « «

10. MAIe - u e 4A 17. Bankguthaben aus Hinte 18. Verschiedene Debitoren . . « . .. 19 Get. e Kn a Ca / 20. Einzahlungen auf ausländishe Beteiligungen . Avalkonto 4 13 718 170,71

1. Aktienkapital {

2. Geseßzliches Reservefondskonto 3. Bankichulden. « ü 4. Kreditoren . . 5. Avalkonto M 1 6, In Ausführu 7. Gewinn- und

.

-

Paffiva. Stammaktien . Vorzugsaktien .

3 718 170,71 begriffene Arbeiten . « » - « erlustkonto:

Bortrag vom 1. 2. 1922. 4 6794981 Gewinn pro 1922/1923 . 2435 005,82 |

e oe . oos L . a t o e e. .

d «e. *

s os s «“

46 0.0 S eo. e e. a e os o a. .

a Gi S: E 0 0-0 2 909.50 ooo ql S0

a. a

Si o $4:

e L) «a 2 É

. s <9.

rlegungskonto

e t o!

eut P

e s; d a) % h e e de

* S $2

F

*

320 778,42

e e eee.

0 S 0. D E

Getwiun- und Verlustko

_-_Debet.

An Gebäudekonto, Abschreibung Perm ots, Abschreibung , ohrwerkzeugkonto, Abschreibung « « « . « - Fabrikmaschinenkonto, Abschreibung « - Schachtbaumäschinenkonto, Abschreibung Modelle- und Zeihnungenkonto, Abschreibung . Nöhrenkonto, Abschreibung Ütenfilienkonto, Abschreibung .

Generalunkostenkonto: Steuern, Gehälter, Reisen, Kohlen, Versiherungen, Insertionen, Handlungs- unkoslen, Frachten, Beamtenversicherungen 2c. « .

Zinsenkonto

Per Gewinnsaldo per 1. Februar 1922. « Gewinn aus Ges(häftsbetrieb . . .

« WeIINialdO » « + .

to per S1. Januar 1923

ei A E R R O E R E O E L R A E T E E E E E TRCETE E "a Mm

——

M

Der Gewinn foll wie folgt verwendet YéBen:

1. Nü>lage zum Reservefonds. . 2. 79/9 Dividende auf nom. 4 000 000 Vorzugsaktien

3. 4 % Dividende auf nom. 4 4 500 000 Stammaktien ,

4. Statuten- und vertragsmäßige Tantiemen . . .

5. 21 9/6 Superdividende auf nom. .# 4500000 Stamm-

G. « L C 6. Boriraq auf -nae Neua . eo. o o as

Nordhausen, den 10, April 1923.

Tiefbdau- und Kälteindustrie-Aktiengesellschast

A 250295563

vorm. Gebhardt & Koenig.

W. Zaeringer. L Die Einlösung der mit 4 250 für die Stammaktien und 4 70 sür) Vorzugsaktien zahlbaren Dividendenscheine für das Geschäftsjahr 1922/9 erfolgt sofort in H E Berlin bei der Direction der Diêconto-Gefellschaft, bei der Commerz- und Privat-Bank A. bei der Darmstädter und Nationalbank, K. a. A., Köln bei dem A. Schaaffhausfen'’schen Bankverein A. G, Samburg bei der Commerz- und Privat-Bank A. G,., Sannover bei dem Bankhaufe Ma Nordhausen bei der Gesellschafts i In der Generalversammlung | unsérer Gesellschaft vom 5. Mai 1923 wurd die aus dem Auffichtsrat ausgeschiedenèn Herten Justizrat Harry Priester, Berli Bankdirektor Dr. Hjalmar wiedergewählt. ) E In den Aufsichtsrat neugewählt wurde euteraldirektor' Ernft An Stelle des ausgeschiedenen H ift dl gewählter Vertreter der Arbeiter und Angestellten Herr Kaufmann Kurt Müller i D | den Aufsichtsrat entsandt.

Herr

Der Vorstand. L. Binger.

Dr. Foo sten.

.

Meyerstein,

Bergrat H.

Middendorf, Berlin. Ingenieurs Paul Brumme if ql

90 778 ; 366 536 99 467 75 813 93 591 36 807 90 458 385 550 ma

Kost, Wiesbaden

[17043]

Aktiva.

Bilauz am 20. Septembeë 1922.

Grundstückskonto . . A Ra A R ea Bankguthaben Gewinn- und Verlustkonto:

142 261,41

O H

Debet.

Gewinn- nud Verlustkonto.

t Aktienkapitalkonto E ypothefenftonto . . reditorenkonto . . Nükstellungenkonto .

mas C Wia e nbostentonio « e. s

Berlin, den 31. März 192

Wilhelmsaue Terrain - Aktiengesellschaft.

Willy Fuhrmann.

Grundstü>tertragskonto . D, s e S s

{14376]

Bilanz vom S1. Dezember 1922,

Inventa

Vorrâte . . » Außenstände . + ea En H N assa und Postische> . fekten

Aktienkapital . . Hypotheken . Neserve . « « Kreditoren . . Gewinn- und Verlu

H |9 E : 160 272/27 676 778/42 46 000/— 722 T8142 ¿ 50 778/42 672 000|— 1 à N « 1 N ¿ 475 818/08 475 819/08 109 281/56 366 537 1992 i 366 536/52 1 « . | 6 266 672/65 7 203 672/65 « « |_6 715 205/60j 187 464 (05 Z 59 467/05 428 000!— z 459 813/55 3014 813/55) - 54 000|— 750 813/55 á 75 813/55 675 000|— j : T2 z 167 752/30 ö b 391/25 162 361/05 ° 1|— ¡ 684 000|— 2 223 461/62) 907 461/62 . .| 130 870|— 776 591/62] « «9369162 683000— 7 27 931 d 38 ; 1|— Ï 36 807|— 36 808|— 36 807|— T T|—l 1 053 228/98 T O53 229/98 ú 667 678 E 385 551198 ; ; 385 5501/98 1 .-. 616 000|— « « |_1 426 067/66 3003 067 Gl « . | 1137 609/05 904 458/61 d 90 458/61 814 000 |— s B 139 993/85 ; 10.383 333|— / 217 887 332/53 27 324/60 . 2 E 264 964 614/68 2 A 4 500 000|— f 4 000 000|— 8 500 000|— 4 ap 500-000|— As 15 045 174/80 S | 98 931 502/42 | } 139484 981/83 2 502 955163

264 964 614/68

Grundstücke, Wert am 31. Dezember 1921 Abschreibung . . é

Gebäude, Wert am 31. Dezembe 29/0 Abschreibung . « « . - o

Maschinen, Wert am 31. Dezember 1921 10 % Abschreibung

15 % Abschreibung

Zugang -

® .

.

Me e o.

Gestehungskosten .. Handlungsunkosten .. Neparaturen . . . , Abs@hreibungen auf das

gekapital . S aa d

Z Bilanz, Gewinnvortrag

Die in der Generalversa von 30% ist gegen Einlieferung des Dividendenscheins Nr. 2 bei der kasse in Treuchtlingen zu erheben.

350 164 100 000

129 691 2 593

R L M 09/% Ueberteuerung

r, Wert am 31. Dezember 1921 Abgang a N

eo gt

7 j 64880 18

.-

e oa... $7. S #0 S S #4 D S e ooo L e dv ooo e G 4 ‘deo 46; Éo. a6!

e S C E A

: ‘Gewirinvortra v Gewinn von

«nh o 88! É S 5-0 4 E14 SUE M S Pr S.

127 098

1 747 068,70 1222 947,60} 524 121 94 633 . . . - .- . 9 463 85 170

7443 789,60 5210 652,30 2 233 137 @ 25 289 ° 4 000 21 289 G 3193 18 096 G-A WiBe

- e E D .

C E J

7651/48 190 817

19 000 431/76 Treuchtlingen, ten 31. Dezember 1922, Treuchtlinger Marxrmorwerk Theo Dreessen. mmlung vom 23. Ap

Soll. Gewinn- uud Verlustkonto am 31. Dezember 192

6 922 866/961 Gewinnvortrag - » «. - 4 921 661/354 M

Tee ber s

e A.-G. ril 1923 festgeseßte

tr. 109.

__ Vierte Beilage zum Deutschen Reichsanzeiger und Preußzi

Berlin, Sonnabend, den 12. Mai

ichen Staatsanzeiger

1923

“i Untersuchungssachen.

ebote, Verlust- u. Fundjachen, Zustellungen u. derg!. LLOE Verpachtungen, Verdingungen 2.

4. Verlosung 2c. von Wertpapieren.

5. Kommanditgesellshaften auf Aktien, Aktiengesellschaften

und Deutsche Kolonialgesell schaften. ——

S Befristete Anzeigen müssen drei Tage vor dem Einrückungstermin bei der Geschäftsstelle eingegangen sein. “S

Erwerbs- und Wirtschaftsgenossenshaften

Niederlassung 2c. von Rechtsanwälten.

Verschiedene Bekanntmachungen. Privatanzeigen.

ee : E E _ R Offentlicher nzeiaer 0 s PIE- und Javaltitsh, 2c. Versicherung, 10. 11

Anzeigenpreis für den Raum einer 5 gesvaltenen Einheitszeile 1400 4

Qu

5) Kommanditgesell-

haften auf Aktien, Aktien- gesel!shasten und Deutsche

Kolonialgesellshaften.

[17830) Mitieldeutihe Versiczerungs- Attiengesellschaft zu Halle a. d. Gaale.

Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden hiermit zu einer am Montag, den 4. Juni 1923, Nachmittags 1 Uhr, im Hotel „Stadt Hamburg“ zu Halle a. d. Saale statt- findenden außerordentlißen Generalver-

sammlung eingeladen. Tagesorduung:

1, Erhöhung des Grundkapitals um (6 42 000 000 durch Ausgabe von 4200 neuen Aktien zu je Æ 10 000 unter Aus\{luß des geseßlichen Be-

zugsrechts der Aktionäre.

Festsezung der Ausgabebedingungen. 2, Aenderung der Satzungen: $ 4 (Höhe des Grundkapitals) und $ 28 (Ein-

ladung zu Generalverfamnilungen). 3, Aufsichtératswahl.

Aktionäre, welche an dieser General- versammlung teilnehmen wollen, haben ihre Aktien oder die Hinterlegungs\cheine eines deutshen Notars mit Nummern- verzeihnis in doppelter Ausfertigung spätestens bis 1, Juni 1923 bei dem Vankhaus H. F+ Lehmann, Halle a, d. Saale, oder bei der Mittel- deutschen Versicherungs - Aktien- gesellschaft, Halle a. d. Saale, Alte Promenade Nr. 31, zu hinterlegen, worauf die Aushändigung der Eintrittskarten für

die Generalversammlung erfolgt. Der Aufsichtsrat.

[17822]

Hüttenwerk Niedershöneweide Akticn- gesellschaft vorm. J. F. Ginsberg.

Die Aktionâre unserer Gesellschaft laden wir hierdur<h zu einer aide

DJtontag, den 4, Juni 1923, Vormittags 11 Uhr, im Sißungsfaal der Mitteldeutschen Credit-

(eneralversammlung auf

bank, Berlin C. 2, Burgstraße 24, ein. Tagesordnung :

1, Beschlußfassung über die Erhöhung des Attienkapitals der Gesellschaft um M 60 000000 auf den Snhaber lautende Stammaktien von je 4 1000 Nennwert mit voller Dividenden- bere<tigung für das Geschäfts- jahr 1923. Beschlußfassung über den Ausschluß des geseßlichen Bezugsrechts der Aktionäre. Festsetzung des Mindest-

turses und Ermächtigung des Vor- stands und Aufsichtsrats, die neuen Aktien zu begeben.

‘. Beschlußfassung über die Erhöhung

des Stimmrechts der bestehenden nom.

4 5 000 000 Vorzugsaktien in den

in $ 29 der Satzung genannten Fällen

auf das Zehnfache. d, Aenderung der Satzung entsprechend den Beschlüssen zu 1 und 2.

4. Getrennte bstimmung der Inhaber

bon Stammaktien und von Vorzugs-

; aftien über die Beschlüsse von 1—3.

, Ermächtigung des Aufsichtsrats, solche

“enderungen der Saßung vorzu-

nehmen, die nur die Fassung betreffen

und die der Negisterrichter zur Ein-

iragung der gefaßten eiue in

6 das fe verlangen follte.

. Vahlen zum Aufsichtsrat.

N lejenigen Aktionäre, die an der Ge-

‘ralversammlung teilnehmen wollen, haben

va Aktien gemäß $ 25 der au bis

mitta e u L Aan es Nad

r, entweder er Kasse der Gesellsghaft oder y

in:

bei in Berlin:

ei der Mitteldeutschen Creditbank,

bi der Deutschen Bank, - : é B Panlhaus A. E. Wassermann,

a i

Roch L von Goldschmidt ¿in Frankfurt a. Main:

tei der Mitteldeutschen Creditbank, furt o elfschen Bank, Filiale Frank-

bei der Tellus Aktien-Gesellschaft für

bér Ferabau und Hüttentndustrie

| einem Notar unter Einreichung

tines dintersegen cten Nummerúverzz-ichnisses zu

6 Verzeichnis wird abgestempelt it-

die (geben und dient als Eintrittskarte in inatigeeralversammlung und als Legiti- tate r Empfangnahme der Stimm-

199g !lin-Nieders<öneweide, den 12, Mai

N Der Auf at de P aeiert Micverid neweide Aktien- Reine! Bob enve 0

[17795]

Massener Ringofen-Ziegelei Akt. Gesf., Unna i. Westf.

Die Herren Aktionäre unserer Gesfell- schaft werden hiermit in Gemäßheit der SS 10 und 13 unseres. Statuts zu der diesjährigen ordentlihen Generalver- sammlung auf. Samêtag, den 2. Juni 1923, Nachmittags 4 Uhr, in das Kurhaus zu Unna-Königsborn ergebenst eingeladen.

Gegenstände der Tagesordnung find: a) Der Jahresbericht.

b) Die Jahresbilanz nebst Gewinn- und Verlustkonto sowie Entlastung an Aufsichtsrat und Vorstand.

c) Verwendung des Reingewinns.

d) Beschlußfassung über Erhöhung des Aktienkapitals und entsprechende Aenderung des Statuts.

Unna i. Westf. den 9. Mat 1923.

Massener Ringofen-Ziegelect Aktien-Gesellschaft. Der Aufsichtsrat.

[17788]

Holzwaren-Industrie Aktiengesellschaft, Geisingen (Baden). i Einladung.

Wir beehren uns, unsere Aktionäre zu der ersten ordentlichen Generalversamm- lung am Samstag, den 9. Juni 1923, Vormittags 11 Uhr, im Hotel „Decht““ in Konstanz ergebenst einzuladen.

Tagesordnung :

1. Vorlage des Geschäftsberichts und der

rechnung. t 2. Genehmigung der Jahresbilanz und Beschlußfassung über die Verwendung des Neingewinns. 3. Entlastung des Vorstands und Auf- sichtsrats. 4. Aufsichtsratswahlen. : Die Aktionäre, welche in der General- versammlung ihr. Stimmreht ausüben wollen, haben ihre Aktien spätestens am dritten Tage bis Abends 6 Uhr vor der Generalversammlung bei dem Vorstand unserer Gesellschaft oder bei der Rheinischen Creditbank, Donaueschingen, deren Zentrale in Mannheim und den übrigen Nieder- lassungen dieser Bank zu hinterlegen und die Eintritts- oder Stimmkarten in Empfang zu nehmen. Geisingen, d. 11. Mai 1923. Der Aufsichtsrat. Anton Fischer.

[17541] Westafrikanische Pflanzungs-

Gesellschaft „„Victoria“‘.

Generalversammlung. Der) laden wir die Aktionäre unserer Gef|ellschaft zu der außerordentl. General- versammlung am Dienêtag, den 29. Mai 1923, Nachmittags 4 Uhr, im Ge- \<äftslokal der Gesellschaft, Berlin W. 15, Kurfürstendamm 52, ein. Im Anschluß an die außerordentliche Generalversamm- lung wird die ordentliche Jahresversamm- ms abgehalten werden.

intrittskarten und Stimmkarten er- halten diejenigen Aktionäre, welche, ent- sprechend $ 20 des Statuts, ihre Aktien drei Tage vor der Generalversammlung, den Tag der Hinterlegung und der General-

der Neichsbank oder einem deutschen Notar ausgestellte Depotscheine hinterlegt werden. Als Hinterlegungsstellen find die Direction der Disconto-Gesellschaft, die Darmstädter

die spätestens am 31, Mai 1923 ihre Aktien oder die darüber ausgestellten Guts-

schaft oder nah Maßgabe des $ 14. der

Bilanz nebst Gewinn- und Verlust- | d

in Frankfurt am Main, Bethmaun-

geladen.

versammlung ihr Stimmrecht ausüben wollen, haben ihre Aktien ohne Divi- dendenscheine und Talons bis spätestens den 30. Mai 1923, Nachmittags 6 Uhr,

zu hinterlegen oder einer dieser Stellen den Nachweis über die bei einem Notar erfolgte Hinterlegung beizubringen und dagegen die Eintrittskarte zur General- versammlung in Empfang zu nehmen.

Hinterlegung bei einem Notar sind bis na< Ablauf der Generalversammlung bei den genannten Stellen zu belassen.

nebst Gewinn- und p a liegen vom 15. Mai d. J. a

lokal der Gesellschaft zur Einsicht der Aktionäre aus.

versammlung niht mitgerechnet, hinter-|$_ 18 Absaß 1 der Saßung auf zwei legen. Statt der Aktien können au< von | Wochen abgekürzt.

[17811] Autohallen A. G.

Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden

hierdur< zu einer außerordentlichen Ge-

neralversammlung eingeladen, die am

1. Juni 1923, Nachmittags 24 Uhr, in

den Geschäftsräumen der Union Bank

Aktiengesells<haft in Hamburg, Große Bäckerstraße 9, stattfindet.

Tagesordnung :

1. Beschlußfassung über Erhöhung des

Grundkapitals um 4 35 000 000 auf

46 45 000 000 dur<h Ausgabe von

7000 Inhaberaktien im Nenntvert

von je M 5000. i

2. Genehmigung eines Einbringungs-

vertrages zwishen der Gesellschaft

und der Firma Conrad Werner.

3, Ermächtigung des Aufsichtsrats zur

Festseßung der näheren Einzelheiten

der Aktienausgabe und, zur Aenderung

der Ses gemäßdem Beschlußzu 1.

Zur Teilnahme an der Generalver-

sammlung sind die Aktionäre berechtigt,

scheine bei der Unionbank Aktiengesell-

on hinterlegt haben. Hamburg, den 9. Mai 1923.

Der Vorstand. [17806]

HSartmaun & Braun Akticnu- gesellschaft in Frankfurt am Main. Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden Hhierdur< zu der am Samstag, en 2, Juni 1923, Vormittags 10 Uhr, im Hotel „Frankfurter Hof“

straße 33, abzuhaltenden 23. ordent- licven Generalversammlung ein-

Tagesorduuug: 1. Geschäftsberiht mit Bilanz und Ge- winn- und Verlustre<hnung für das Geschäftsjahr 1922. 2. Beschlußfassung über die Verteilung des Neingewinns. 3, Entlastung a) des Vorstands, _b) des Aufsichtsrats. Die Aktionäre, welche in der General-

bei der Gesellschaft oder der Mitteldeutschen Creditbank in Frank- furt am Main oder der Mitteldeutschen Creditbank in Berlin E der Filialen der genannten an

Die Aktien und Nachweise über die

Der Geschäftsberiht und die Bilanz in dem Geschä

Die Einladungsfrist ist auf Gruud des

Frankfurt am Main, den 9. Mai 1923. Der Vorstand. Dr. R. Hartmann-Kempf.

Dr. Braun.

Hagen & Co., sämtli in Berkin die Dürener Bank, Düren i. Rheinland, und die Filiale der Darmstädter und

Tagesordnung

Î 2 der Saßungen, betreffend Gegen- s Vaesluef Ta e As U « WelWlußsalung, den FSnhalt des der bisherigen Saßunge betoffenb die Auflösung der Gesellschaft, in die neuen Satzungen als $ 24 zu über- nehmen. TageLordnung zur ordentlichen Generalversammlung : 1. Vorlage des Berichts des Aufsichts- rats, des Geschäftsberichts des Vor- stands, der Bilanz und der Gewinn-

jahr 1922.

2. Genchmigung der Bilanz, Da U fassung über Vergütung an den Auf- sichtsrat, Verwendung der Sonder- rüd>lage und Talonsteuerreserve sowie Verrechnung des Gewinns.

3. Entlastung des Aufsichtsrats und des Vorstands.

4. Auffichtsratswah[.

Der Aufsichtsrat. Prinz Löwenstein.

und Nationalbank und das Bankhaus | [17814] ferner | Rheinische Linoleumwerke Bedburg A.-G., Bedburg bei Köln am Nhein.

Nationalbank in Frankfurt a. Main be- | hierdur<h zu der am Samstag, den 2. Juni stimmt. 1923, Fealnctage 3+ Uhr, im Geschäfts-

lokal der Gesell zur außerordentlichen Generalversammlung : | findenden Generalversammlung ein- 1. Beschlußfassung über Aenderung des | geladen.

und Verlustre<nung für das Geschäfts- | jenigen Aktionäre stimmberechtigt, welche s thue Aktien spätestens drei Tage vorher

Schloß Langenzell, den 8. Mai 1923. | hinterlegen und bis zum Versammlungs- tage belassen.

Die Aktionäre der GesellsGaft werden haft in Bedburg statt-

Tagesordnung:

L Vorlage der Bilanz und des Berichts für das Geschäftsjahr 1922.

2. Bericht der Prüfungskommission.

3. Genehmigung der Bilanz, Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats und Beschlußfassung über die Ge- winnverteilung.

4, Wahl von Aufsichtsratsmitgliedern.

5. Wahl von Rechnungsprüfern für das laufende Geschäftsjahr.

In der Generalversammlung sind die- | oder g 15 der Sagzung bei einem deutschen

versammlung zu hinterlegen.

bei der Gesellschaft oder

i von der Hinterlegung befreit. Die M E Aen, ant, Sitiale Geefad sißer erhalten die Ausweiskarten zur Teil-

E , „nahme an der Generalversammlung an bei dem A. Schaaffhaufen'schen Bauk ihre im Aktienregister eingetragene Adresse

in Crefeld oder

verein A.-G. in Köln oder

17798]

Vereinigte Großalmeroder Thonwerke in Großalmerode. Die Bekanntmachung in Nr. 99 des Deutschen Neichs- und Preußischen Staats- anzeigers, 4. Beilage, vom 28. April 1923, wird hiermit zurü>gezogen. Großalmerode, den 7. Mai 1923. Der Aufsichtsrat. G. Jung.

[17799]

Vereinigte Großalmerodver

Thonwerke in Großalmerode.

Wir laden die Aktionäre unserer Gesell- schaft zu der am Mittwoch, den 6. Juni d. J+- Vormittags 9 Uhr, im Sitzungs- saale des Bankhauses S. J. Werthauer jr. Nachfolger in Cassel stattfindenden 395, ordentlichen Generalversamm- lung ergebenst ein.

Stimmberechtigt in der Generalver- sammlung sind diejenigen Aktionäre, die spätestens am fünften Tage vor dem Generalversammlungstage entweder ihre Aktien oder ein deren Nummern er- gebendes, dem Vorstand genügendes Besitzzeugnis bei dem Vorstand hinter- legen oder die anderweitige Hinterlegung auf eine dem Vorstand genügende Art dargetan haben.

Tagesordnung :

1. Geschäftsberiht, Bericht über die

Prüfung der Bilanz für das Ge- {häftsjahr 1922 und Genehmigung der Bilanz.

2. Beschlußfassung über die Erteilung

der Entlastung und Verwendung des Neingewinns. 3. Aenderung des $ 14 der Satzung: Absatz 1 foll wegfallen. In Absaßz 2 follen die Bezüge des Aufsichtsrats neu festgëéseßt werden.

4. Aufsichtsratswah!.

Grofßalinerode, den 9. Mai 1923.

Der Aufsichlsrat. G. Jung.

[17516] Chemische Fabrik Griesheim Elektron, Frankfurt a. M.

Ordentliche Generalversammlung

am Dienstag, den 5. Funi 1923,

Vormittags 11 Uhr, im Geschäftshause

Gutleutstraße 31 zu Frankfurt a. M.

__ Tagesordnung:

1. Bericht des Vorstands und des Auf- sichtsrats über das Geschäftsjahr 1922, Genehmigung der Bilanz sowie der Gewinn- und Verlustre<nung. Anträge auf Verwendung des Rein- gewinns. Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats.

2. Wahl zum Aufsichtsrat.

Diejenigen Aktionäre, die an der Ge-

neralversammlung teilnehmen wollen und

deren Aktien auf den Inhaber lauten,

haben ihre Aktienmäntel spätestens bis

zum 1. Juni 1923 eins{ließlih, mit

doppeltem Nummernverzeichnis versehen, in Frankfurt a. M.:

bei der Kasse der Gesellschaft, Gut- leutstraße 31,

bei der Darmstädter und National- bant, Kommandit - Gesellschaft auf Aktien, Filiale Frankfurt

a. M., bei der Deutschen Bank, Filiale Frankfurt a. M., bei der Deutschen Vereinsbank, : in Berlin : bei der Darmstädter und Nationak- bank, Kommandit - Gesellschaft auf Aktien, bei der Deutschen Bauk, bei der Bank des Berliner Kafsen- Vereins, in Samburg : bei der Darmstädter und National- bank, Kommandit-Gesellschaft auf Aktien, Filiale Hamburg, bei der Deutschen Bank, Filiale Hamburg, bei der Vereinsbank in Hamburg, in Duisburg: bei der Darmstädter und National- bank, Kommandit-Gesellschaftauf Aktien, Filiale Duisburg, bei der Duisburg-Nuhrorter Bauk, Filiale der Essener Creditanstalt,

otar bis na< der General» Aktien, die auf den Namen lauten, s

bei den Niederlassungen dieser Banken | zugestellt.

oder bei einem deuts<hen Notar

Bedburg, den 8. Mai 1923.

von der Hinterlegung befreit.

Die Jnhaber von Vorzugsaktien sind

Frankfurt a. M., den 9. Mai 1923. Der Borstand. Plieninger.

Der Aufsichtsrat.

gesellschaft

L A

geben.

[17539] Porzellanfabrik Rauenftein vormals Fr. Chr. Greiner & Söhne,

Aktiengefellschaft.

am Freitag,

Die Aktionäre un}erer Gesellschaft werden hierdur< zu einer 1, Juni 1923, Vormittags 11 Uhr, im Situngésaal der Bank für Thü ringen vormals B. M. Strupp Aktien- in Meiningen, Leivziger Straße 4, stattfindenden außerordents lichenGeneralversammlung einaeladen,

den

Tagesordnung :

1. Ermächtigung der Verwaltung, einem ihr geeignet erscheinenden Zeits punkt bis zu 2 000000 Æ# Stamme altien unter Aus\{luß des geseßlichen Bezugsrechts der Aktionäre geben, diese Kapitalerhöhung durchs zuführen und die neuen Aktien zu bes

&ristbemessung für diese Durchführung und Ermächtigung zu entsprehender Statutenänderung $ 4 über die Höhe des Grundkapitals.

. Getrennte Abstimmung der bisherigen Stamm- und Vorzugsaktien Punkt 1 der Tagesordnung. Zur Teilnahme an der (eneralvers-

fammlung sind diejenigen Aktionäre be-

rechtigt, die ihre Aktien svätestens aux dritten Tage vor der Versammlung bet dem Vorstand unter Angabe der Nummern angemeldet haben.

Bei Beginn der Generalversammlung sind die angemeldeten Aktien oder Bez scheinigungen über ihre Hinterlegung zum

Nachweis der Berechtigung zur Teilnahme

vorzulegen. Zur Entgegennahme

Hinterlegungen und Ausstellung von Bes

\cheinigungen darüber sind der Vorftan:0,

Notare, die Bank für Thüringen vor«

mals B. M. Strupy Aktiengesellschast in

Meiningen und deren Filialen, die Al-

gemeine Deuische Credit-Anstalt in

Leipzig und deren Abteilung in Dres-

den, die Mitteldeutsche Creditbank

in Berlin und diejenigen Stellen, die vom Aufsichtsrat als geeignet anerkaunt werden, zuständig.

Nauenstein, den 8. Mai 1923.

zu

außzus

über

der

Der Auffichtsrat.

Mar David, Vorsizender.

bei der

oder bei

6, Aenderungen

meinsamen A bstimmung der und der Vorzugsaktionäre statt. von festen Vergütungei an die Aufsihtsratëmitglieder und 7 entspre<hende Aenderung des $ 18 dex Sagzungen. 8. Zuwahl zum Aufsichtsrat. euerversicherun irnberg, den 7.

. Gewährun

9

[T7582] R Bing Werke vorm. Gebrüder Bing

A. G., Nürnberg.

Die Herren Aktionäre werden hiermit zu unserer am 4. Juni 1923, Vormittags 11 Uhr, in unseren . Geschäftsräumen, Blumenstraße 16, Nürnberg, stattfindenden Generalversammlung eingeladen.

Die Aktionäre, welche an der Generals versammlung teilnehmen wollen , ihre Aktien oder von einer Bank odex Bankfirma oder von einem Notar aus- gestellten Depotscheine bis 28. Mai 1923 Gesellschaft vet Dresdner Bank und deren Filialen der Darmstädter und Na* tionalbank und deren. Filialen oder bei der Deutschen Bank und deren Filialen oder bei 1 Staatsbank, Nürnberg und Müncheus und deren Filialen oder beim Banks Hause HSeidingêfelder & Co., Frank» furt a. M., oder bei der Direction dex Disconto-Gesellschaft, Berlin, oder bei dem A. Schaaffhausen'schen Banks verein A.-G., Köln a, NhH., oder bet der Bankfirma L. & E. Wertheimber, - Frankfurt a. M., oder bei der Bank des Berliner Kassen-Vereins, Berlin (nur für Mitglieder des Giro-Effektens Verkehrs), zu hinterlegen.

haben

oder bei der

der Bayerischeu

TagesLordnung :

sichtsrats. 4. Erhöhun zu 759

des geseßlichen Aktionäre. Ausgabebedingungen.

5. Grhöhung des saßungsmäßigen Mehrs stimmre<ts der Vorzugsaïtien von zwölf auf se{<zehn Stimmen.

er Satzungen gemäß

den Beschlüssen zu 4 ünd d.

Ueber die Punkte 4, 5 und 6 dex

Tagereeines findet neben der ges

stimmung eine gesonderté *

1. Entgegennahme des Geschäftsberichts des Vorstands nebst Bilanz und Ges winn- und Verlustre<nung.

2. Beschlußfassung über die Bilanz und Gewinnverteilung.

3. Entlastung des Vorstands und Aufs

des Grundkapitals um bis illionen Mark dur< Aus gabe von Inhaber-Stammaktien zu 46 1000 nom. mit Gewinnbeteiligun ab 1. Januar 1923 unter Ausschlu Bezugsre<hts der Beschlußfassung über die

Stammaktionärë

Mai 1923.

Der Vorstand.