1923 / 109 p. 13 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Bekanntmachung.

Die Aktionäre der Kleinbahn - Aktien- esellsGaft Stendal - Arneburg werden Fiermit zu etner auf Freitag, den 1. Juni 1923, Nachmittags 2 Uhr, im Hotel Nikolai in Stendal anberaumten außer- ordentlichen Generalversammlung gemein- fam mit der Stendaler Kleinbahn-Aktien- gesellschaft eingeladen.

Tagesordnung: : Beschlußfassung über die Fusion der Klein- bahn-Aktienge|ellschaft Stendal-Arne- burg mit der Stendaler Kleinbahn- Aktiengesells<haft und Genehmigung des Fusionsvertrags.

Megen Teilnahme an der Generalver-

[17531]

[17816]

versammlung der Aftionäâre am Don- nerstag, den 7. Juni 1923, Vor- mittags 114 Uhr, in unserem Büro, Gröninger Straße 10 IT.

Nordischer Bergungs-Verein in Hamburg. KKXKVIL. ordentliche General-

Tagesordnung:

Vorlage des Geschäftsberichts, der Ge- winn - und Verlustre<nung, Bilanz, Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats.

Samburg, im Mai 1923.

Der Vorstand.

fammlung wird auf $$ 22 und 23 des Gesellschaftsvertrags verwiesen.

Arneburg, den 10. Mai 1923. 1 [17507] Ravensberger Spinnerei. Der Vorsitzende des Aufsichtsrats: Jn der außerordentlichen Hauptversamms- Treptow. lung vom 29. Januar 1923 ist beschlossen worden, das Aktienkapital um s 1 800 Fe [17] A Bekanntmachung, Waf B e liaben, E ae ff n Die Aktionäre unserer Gesells<haît | 7 1200 mit Dividendenberectigung a

werden hiermit zu der am Donnerstag, den 31. Mai 1923, Vormittags 11 Uhr, in Nürnberg, Untere Baustraße 20, statt- findenden ersten ordentlihen General- versammlung ergebenst eingeladen. Tagesordnung :

1. Vorlage des Geschäftsberichts nebst Gewinn- und Verlustre<hnung und Bilanz und des Prüfungsberichts des Aufsichtsrats.

(SBenehmigung der Bilanz und der Gewinnverteilung. . Entlastung der Direktion und des Aufsichtsrats. Neuwahl des Aufsichtsrats. (Erhöhung des Grundkapitals der Ge- fellshaît um 4 Millionen Mark auf 5 Millionen Mark dur< Ausgabe von 3000 Stück neuen auf den In- haber lautenden Stammaktièn und 1000 auf den Namen lautenden Vor- zugsaktien mit 10fachem Stimmrecht; Festlegung der Einzelheiten der Be- gebung der Aktien. . Aenderungen des Statuts:

a) $ 7 (Aenderung der Zeihnungs8-

téfugnisse der Gesellschaft). 5) & $ (Aufhebung der Beschränkung

95,

der Direétion bei Einstellung von Anaeftellten ). :

«i S 17 (Erhöhung der festen Ver- gütig für den Aufsichtsrat). «8 4 (Erhöhung des Grund- favitals) und $ 21 (Aenderung des

Stimmrechts der Aktien) und $ 28 ( Bejandlung der Vorzugsaktien bei L 1uflöfung der Getellschaft). Wegen Teilnahme an der Generalver- sammlung wird auf $ 21 des Statuts verwiesen. Die Hinterlegung der Aktien oder der Hinterlegungsscheine der Neichs- bank oder eines deutschen Notars erfolgt nur bei der Gesellschaftskafse. Der Jahresbericht, die Gewinn- und Verlustrechnung und die Bilanz liegen von beute ab bei dex Gesellschaft zur Ein- fihtnahme für die Aktionäre auf. Nürnberg, Untere Baustraße 20, den 6. Mat 1925! Deutsche Assekuranz Aktien Gesellschaft. Der Vorstand. Wurzer.

[17596) Bekanntmachung. _ Die Aktiouâre der Stendaler Kleinbahn- Afiiengesellihaft werden hiermit zu einer auf Freitag, den 1. Juni 1923, Vormit-

tags 11,30 Uhr, in Nikolais Hotel in Stendal anberaumten ordentlichen Ge-

neralversammlung eingeladen. i Tagesordnung : 1. Bericht über die Prüfung der Nech- nung für das Geschäftsjahr 1921/22 und Genehmigung des Abschlusses, der Gewinn- und Verlustre<nung vom 309. September 1922. . Erteilung der Entlastung an den Borsland und den Aufsichtsrat für das Geschäftsjahr 1921/22. des Auf-

Wahl von Mitgliedern sichtsrats.

4. Beteiligung am Sachsenwerk.

5. Vebertragung einer Namensaktie.

6 Verschiedenes.

Nach der ordentlichen Generalverfamm- Tung findet um 2 Uhr Nachmittags im vorgenannten Lokal eine

außerordentliche Generalversammlung gemeinsam mit der Kleinbahn-Aktiengesell- saft Stendal - Arneburg mit folgender Tagesordnung stalt :

Tagesordnung:

1. Beschlußfassung über dic Fusion der

Kleinbahn-Aktiengesellschaft Stendal-

Arneburg mit der Stendaler Klein-

bahn-Aktiengesells<haft und Genehmi-

gung des Fufionsvertrages. . Erhöhung des Grundfapitals um 787 900 Æ dur<h Ausgabe von neuen Namens- bezw. Inhaberaktien zu je 300, 500 und 1000 „. 2) Aenderung der S8 4 und d, 13 und 23 des Gesellschaftsvertrages, entsprehend den durch die Fusion und die Kapitalserhöhung veränderten tat- sächlichen Verhältnissen.

b) Aenderung des $ 30, Festsezung der Zahl der Aufsichtsratsmitglieder.

c) Aenderung der $$ 20 und 42 des Gesellschaftsvertrages, betr. Auf- hebung der Beschränkung des Ge- winnanteils und des Liquidations- erlôjcs._ Abberufung und Neuwahl des gesamten Aufsichtsrats infolge der Fusion.

Wegen Teilnahme an der Generalver- sammlimg wird auf $S$ 22 und 23 des Gesellschafiövertrages verwiesen.

Stendal, den 10. Mai 1923.

Der Vorsitzende des Aufsichtsrats: Dr. Schüße.

H V.

4.

1. Sanuar 1922 zu erhöhen. Die Aus- gabe der Aktien erfolgt zum Nennwert. Die neuen Aktien sind von der Dresdner Bank, Filiale Bielefeld in Bieleteld, übernommen worden mit der Verpflichtung, sie den Inhabern der alten Aktien Nr. 1—5000 zum Nennwert im Verhältnis zu ihrem Besitz anzubieten. 1. Die Ausübung des Bezugsrechts hat bei Vermeidung des Ausschlusses in der Zeit vom 1. Juni bis 30, Funi 1923 einschließlich : in Bielefeld bei der Dresdner Bank Filiale Bielefeld, in Berlin bei der Dresdner Bank, in Köln bei der Dresdner Bank in Köln während der bei diesen üblichen Geschäfts- stunden zu erfolgen. Zu diesem Zwede sind die alten Attien ohne Gewinnanteil- \cheinbogen, nah der Nummernfolge ge- ordnet, in Begleitung eines doppelt aus- gefertigten Anmeldescheins, wofür Formu- lare bei den Bezugsstellen erhältlich find, zur Abstempelung einzureichen. Die Aus- übung des Bezugsrechts an den Schaltern der Bezugsstelle ist provisionsfrei. Bei Ausübung des Bezuges im Wege des Briefwechsels wird die übliche Bezugs- gebühr in Anrechnung gebracht. : : 2. Der Bezugspreis von 100 9/9 ist bei der Ausübung bar zu entrichten. Die Be- zugsrechts\steuer hat der beziehende Aktionär zu tragen. Schlußscheinstempel trägt die Gesellichaft. : 3. Die Aktien, für die das Bezugsrecht geltend gemaht worden ist, werden mit einem die Ausübung des Ba kenn- zeihnenden Stempelaufdru zurückgegeben. Die Einzahlungen werden auf einem der Anmeldeformulare bescheinigt. Die Aus- händigung der Aktienurkunden erfolgt nah Fertigstellung gegen Nückgabe der erteilten Quittung bei derjenigen Stelle, welche die Bescheinigung ausgestellt hat. Bielefeld, im April 1923. Navensberger Spinnerel.

[17538] Betonbau Krüger Aktiengesellschaft, Chemnitz.

Wir laden hierdurh unsere Aktionäre

zu der am Dienstag, den 5. Juni

1923, Nachmittags 34 Uhr, im

Sitzungszimmer der Darmstädter und

Nationalbank Filiale Chemniy, Post-

straße 45, stattfindenden ersten ordentlichen

Generalversammlung ergebenst ein.

Tagesordnung:

1. Vorlegung des Geschäftsberichts des NVorstands und des Aufsichtsrats über das Geschäftsjahr 1922.

. Vorlegung und Genehmigung der Jahresbilanz, der Gewinn- und Ver- \ustrechnung sowie Beschlußfassung über die Gewinnverteilung.

. Entlastung

a) des Vorstands,

a) $ 1 (Verlegung des Sitzes der Gefellshaft na< Berlin), a 8 12 (Bestellung des Aufsichts- rats), c) $ 15 (Geschäftsführung des Auf-

sichtsrats), a) $ 17 (Bezüge des Aufsichtsrats).

und 7 erforderlichen Vereinbarungen und Verfügungen zu treffen. . Ermächtigung des Aufsichtsrats, die Satzungen gemäß den zu 9 und 6 ge- faßten Beschlüssen abzuändern. Aktionäre, die der Generalversammlung

spätestens 1. Juni 1923 bei der Darm-

städter und Nationalbank Filiale Chemniß

hinterlegen und den Hinterlegungsschein

in der Generalversammlung vorweisen. Chenmig, am 9. Mai 1923.

Betonbau Krüger Aktiengesells{aft. Der Aufsichtsrat.

[17512] Leichtsteinwerk RegensburgA.-G.

{aft zu der am Mittwoch, den 30. Mai

Neufferstraße 1/1, stattfindenden ordent- lichen Generalversammlung ein.

Generalversammlung teilnehmen wollen, laden wir ein,

b | der zur Teilnahme bestimmten Aktien ein- reichen und

Hinterlegungsscheine bei der Gesellschafts-

Þ) des Aufsichtsrats. 1. Vorlage des Geschäftsberichts des 4, Aufsichtsratswahl. Vorstands nebst Bilanz und Gewinn- 5, Statutenänderungen, betreffend und Verlustrechnung auf 31. Dezember

6. Beschlußfassung über die Erhöhung} Aktionäre, welche an der Generalver- des Aktienkapitals um nom. 12 Mil- | sammlung teilnehmen wollen, haben ge- lionen Mark auf nom. 20 Millionen | mäß $ 32 unseres S eitens Mark dur Ausgabe von 1200 Stü | thre Aktien bezw. Depotscheine spätestens ab 1. Januar 1923 dividendenberech- | bis zum Ablauf des 4. Juni d. J. bei der tigtex Inhaberaktien über nom. je| Ge ellschaftskasse in Ludwigshafen 10 000 4, von denen nom. 1 Million | a. « oder bei einem der nach\tehenden Mark als Vorzugsaktien mit 15 fachem | Bank äuser:

Stimmrecht in den Fällen des $ 151 Deutsche Bank, Berlin, sowie deren des Kaypitalverkehrs\teuerge|eßes aus- Filialen in Frankfurt a. M. und gestaltet werden follen. München,

7. Festsezung der weiteren Einzelheiten Deutsche Vereinsbank, Frankfurt a. M., der Ausgabe und Begebung der neuen und deren Zweigniederlassungen, Aktien unter Ausschluß des geseßlichen Rheinische Creditbank, Mannheim, und Bezugsrechts der Aktionäre. : deren Zweigniederlassungen,

8, Ermächtigung des Aufsichtsrats, die| Bayerische Vereinsbank, 2 ünchen, und

zur Ausführung der Beschlüsse zu 6

beiwohnen und ihr Stimmrecht ausüben wollen, müssen ihre Aktien oder die Be- {einigung über Hinterleguug der Aktien bei der Reichsbank oder einem Notar bis

Mir laden die Aktionäre unserer Gesell-

1923, Vorm. 11 Uhr, in Negensburg,

Tagesorduung :

1. Vorlage der Bilanz sowie der Ge- winn- und Verlustreßnung für das Geschäftsjahr 1922 mit Bericht des Vorstands und Aufsichtsrats.

9. Entlastung des Vorstands und Auf- sichtsrats.

Die Herren Aktionäre, welhe an der

sich über ihren Aktienbesiz spätestens am 26. Mai 1923 dadunch aus- zuweisen, daß fie bei der Gesellschaftskasse in Negensburg oder bei der Deutschen Hansa- bank A.-G. in München oder der Deutschen Bank Filiale Regensburg

a) ein doppeltes Nummernverzeichnis

b) ihre Aktien oder die darüber lautenden

fasse oder bei einer der genannten Banken bezw. einer ihrer Niederlassungen oder bei der Reichsbank oder bei einem deutschen Notar hinterlegen. Regensburg, den 4. Mai 1923.

Für den Aufsichtsrat:

Frhr. von Rolshausen.

[17802]

Vereinigte Brauereien A. G, Gumbinnen. Die Aktionäre unserer Gesellschaft

werden hierdur< zu der am 30. Mai 1923, Nachmittags 5 Uhr, in unserm Geschäfts- zimmer stattfindenden außerordentlichen Generalversammlung eingeladen. Tage®s8orduung:

1. Beschlußfassung über die Erhöhung des Grundkapitals von 600 000 auf 2 000000 4, durch Ausgabe von

a) nom. 1 200 000 .4 auf den In- haber lautenden, ab 1. Oktober 1923 dividendenberechtigten Stammalktien,

b) nom. 200 000 .4 auf den JIn- haber lautenden Vorzugsaktien mit mehrfaßem Stimmrecht,

c) Ausfluß des geseßlichen Be- zugörehts der Aktionäre für sämt- liche vorstehenden neuen Aktien. Festseßung der Begebung und Aus-. gabebedingungen, -

a) der Stammaktien,

Þ) der Vorzugsaktien.

. Aenderungen des Statuts:

8 3 Höhe und Einteilung des Grundkavitals entsprechend den obigen Beschlüssen,

8 9 „in Gumbinnen“ fällt fort, -

8 14 Absatz 1, Zusaß: oder ein Aufsichtsratsmitglied.

Zur Teilnahme an der Generalver- fammlung sind nur diejenigen Aktionäre berechtigt, welche ihre Aktien nebst einem Verzeichnis oder Hinterlegungsschein über dieselben und, falls sie niht persönlich er- scheinen, au<h die Vollmachten ihrer Ver- treter, spätestens am dritten Tage vor der Generalversammlung, also bis zum Sonnabend, den 26. Mai 1923, Abends 5 Uhr, bei der Gesellschaftskasse in Gum- binnen eingereiht haben.

Gumbinnen, den 10. Mai 1923.

Der Aufsichtsrat. Karl Kohnstamm.

[17515]

Badische Anilin- & Soda-Fabrik. Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden hiermit zu der am Donnerstag, den 7. Juni 1923, Vormittags 11 Uhr, in den. Geschäftsräumen der Nheinishen Creditbank zu Mannheim stattfindenden 50. ordentlichen Gene- ralversammlung eingeladen. Tagesordnung :

1922 sowie des Prüfungsberichts des Aufsichtsrats. 2, Beschlußfassung über Genehmigung der Bilanz und Gewinnverteilung. 3. Erteilung der Entlastung an stand und Aufsichtsrat. 4. Wahlen zum Aufsichtsrat.

Ore

deren Zrweigniederlassungen, Württembergishe Vereinsbank, Stutt- gart, und deren Zweigniederlassungen, Bank des Berliner Kassenvereins (nur für Mitglieder des Giroeffekten- _ depots), Berlin, innerhalb der üblichen Geschäftsfiunden zu hinterlegen und Eintrittskarten in Empfang zu nehmen. Die Inhaber der Vorzugs- aktien sind von der Hinterlegung befreit. Vom 19. Mai einscließli< an liegen Bilanz, Gewinn- und Verlustre<hnung und Geschäftsbericht für das verflossene Jahr fowie der Prüfungsberiht des Aufsichts- rats für die Aktionäre auf dem Büro der Gesellschaft zu Ludwigshafen a. Nh., zur Einsicht auf. Der Aufsichtsrat.

4 | burgischen Landesbank zu hinterlegen. Sie

Eutin- Lübeer Eisenbahn- {17801] Gesellschaft. Die fünfzigste ordentliche Generalver- fammlung unserer - Gesellshaft - findet Mittwoch, den 30. Mai 1928, Vormittags 10 Uhr, im Saale des Voßhauses in Eutin statt. Tagesordnung: 1. Vorlage- des Geschättsberichts, der Gewinn- und Verlustre<hnung fowie des Nechnungsabs{hlusses für das Be- triebsjahr 1922. ericht des Auf- sichtsrats über die Prüfung der Sahresre<hnung sowie die Vorschläge zur Gewinnverteilung. Genehmigung des Nechnungsab- \{lusses und Bestimmung. der Ge- winnverteilung sowie Entlastung des Aufsichtsrats und der Direktion. : A i : . Erhöhung des Aktienkapitals um 1 200 000 .4 dur< Ausgabe neuer &Fnhaberaktien unter. Aus|{<luß des geseßlichen Bezugsrechts der Aktionäre und Ermächtigung des Vorstands und des Aufsichtsrats zur Festseßung der Einzelheiten der Aktienausgabe. e der $8 4 und 9 des Statuts, betr. das Aktienkapital, und des $ 10 des Statuts sowie des Nach- trags V des|elben, betr. das Stimm- rect der Aktionäre. 6. Aenderung des $ 20 des Statuts, betr. die Aufsichtsratsvergütung. 7. Bildung eines Unterstüßungsfonds dur einmalige Zuweisung.

Zur Teilnahme an den L der Generalversammlung sind sämtliche JIn- haber von Aktien berechtigt. Die Teil- nebmer haben ihre Aktien bis einf{[. 96. Mai d. F. in Lübe bei der Commerz- Bank in Lübe>, in Hamburg bei dem Bankhause L Behrens & Söhne, in Berlin bei den Bankhäusern Jarislowsky & Co. und C. Schlesinger Trier & Co. und in Eutin bei der Filiale der Olden-

erhalten hierüber eine Bescheinigung, gegen welche am Tage der Generalversammlung in Eutin die Eintrittskarten ausgehändigt werden. ; Der Geschäftsbericht mit Gewinn- und Verlustre<hnung sowie Rechnungsabschluß für 1922 wird vom 16. Maid. I. ab in den Geschäftsräumen der Direktion zur Einsicht der Aktionäre ausgelegt werden. Lübe>, den 8. Mai 1923.

Der Aufsichtsrat.

R. Janus, Vorsitzender.

[17781]

Chemnitzer Wirkwarenfabrik Aktiengesell- {chaft vorm. Weicker & Hempfing, Chemniy. Bezugsangebot auf neue Aktien. Die ordentliche Generalversammlung der Chemnißer Wirkwarenfabrik Aktiengesell- schaft vorm. Wei>ker & Hempfing in Chemniy vom 24. April 1923 hat be- \{lossen, das Grundkapital der Gesell- haft von .4 7 500 000 um 6 8 000 000 auf M 15 500 000 dur< Ausgabe von nom. 4 8000 000 auf den Inhaber lautenden neuen Stammaktien unter Aus- {luß des geseßlichen Bezugsrechts der Aktionäre zu erhöhen. Die neuen Stamm- aktien sind eingeteilt in 4000 Stü>k über je M 1000 und 800 Stü>k über je 4 5000. Sie haben für das laufende Geschäftsjahr volle Dividendenberechtigung. Die neuen Aktien wurden von uns mit der Verpflichtung übernommen, den alten Aktionären der Gesellschaft in der Weise

ein Uet anzubieten, daß auf 4 1000 Nennwert alte Aktien sowohl

Stamm- wie Vorzugsaktien „4 1000 Nennwert junge Stammaktien zum Kurse von 875 9/6 bezogen werden können.

beschlossenen und durchgeführten Kapitals- erhöhung in das Handelsregister

dingungen auszuüben : 1. Anmeldungen

\clicßli<h 28. Mai 1923 in Chemuiß

Chemniß, Johannisplaß 4,

hein, wofür Formulare bei der ge

w Korrespondenz erfolgt, werden die Be

Anrechnung: bringen.

Bezugsre<ht ausgeübt wird, werden ab h zurü>gegeben.

legen. Quittung erteilt.

Fertigstellung gegen Quittun gabe der Kassenquittung ü zahlung a wegen der S werden.

6. Die

be

O die Anmeldestelle. sind A frei erhältlich.

Chemniß, den 9. Mai 1923. Commerz- und Privat-Bank

Unter Vorbehalt der Eintragung der

ordern wir die Aktionäre der Gesellschaft auf, das Bezugsrecht unter nachstehenden Be-

zur Ausübung des Bezugsre<hts haben bei Vermeidung des Aus\(lusses vom 11. Mai 1923 bis ein-

bei der Commerz- und Privat-Bank Aktiengesellschaft Filiale

während der üblichen Geschäftsstunden zu erfolgen, und zwar provisionsfrei, sofern die alten Aktien, na< der Nummernfzlge geordnet, ohne Dividendenscheinbogen mit einem doppelt ausgefertigten Anmelde-

ai Stelle erhältli< find, eingereiht erden. Soweit die Ausübung im Wege der zugsstellen die übliche Bezugsprovision in 92, Die Aktienurkunden, für welche das . Der Bezugspreis für die neuen Stammaktien in Höhe von 875 9% == M 8750 is bei Anmeldung bar zu er- 4. Ueber die geleistete Einzahlung wird 5, Die Urkunden über die neuen Aktien werden bei der Einzahkungsstelle nah und Nück r die Ein- wobei Wünsche tü>kelung na<h Möglichkeit

ermittlung des An- und Ver- faufs der Bezugsrechte * einzelner Aktien

ormulare für - die Anmeldungen der obengenannten Stelle kosten-

[17797] Einladung an die iont Steintohlenbergwerk Frieda der ri< Aktiengesellschaft zu Lin Kreis Mörs, zur ordentlichen Gerio versammlung am Dienstag frab 5. Juni 1928, im Quellenhot zu Ag den um 2 Uhr Nachmittags, mitteleuropgi Zeit, mit folgender Tagesordnung : ische L. Vorlage der Bilanz und der Gem; und Verlustre<nung für dag (" schäftsjahr 1922. Entlastun Aufsichtsrats und des Vorstands. Erneuerung der Vollmadt an Aufsichtsrat zur Zusprehung und N teilung der gegebenenfalls 2 wartenden Entschädigung kraft Urteil des deuts - französischen Shiedge

geri, 3. Wahl zum Aufsichtsrat. die im Artikel 23 des Ges Boe E en zur Hinter, egung der Aktien spätestens drei g U e E i Tage bor e Kasse der Gesellschaft in Untf : Kreis Mörs, A : f in Lintfor ie gemeine ässishe Bankges, schast in Straßburg und deren Filialer die Société Alsacienne de Crédit I dustriel et Commercial in Stra burg nebst Filialen, die Société Belge de Crédit In. dustriel et Commercial et de De pôts in Brüssel oder ein deuts<her Notar. Lintfort, den 5. Mai 1923. Steinkohlenbergwerk Friedri Heinri Aktiengesellschaft. Der Aufsichtsrat. A. de Monplanet.

ellsafts

[17784] Avollo-Werke, Aktieugesell Z N

Bezugsangebot auf neue Aktien. Die außerordentliche Generalversamm lung der Äpollo-Werke, Aktiengesellschaft, Apolda, vom b. Mai 1923 hat beschlossen, das Grundkapital der Gesell\|hast von 22 Millionen Mark um nom. 4 13000000 auf 40 Millionen Mark durch Ausgabe neuer, auf den Inhaber lautender Altier, teils über je 4 1000, teils über j 6 5000 Nennbetrag, zu erhöhen.

Die neuen Aktien, welche für das laufende Geschäftsjahr volle Dividendew bere<tigung haben, find unter Aus\c{luß des geseßlichen Bezugsrehts der ali Aktionäre von einem unter der Führun der Commerz- und Privat-Bank Aflicw esellschaft Filiale Dresden stehenden Kew Vortiunt mit der Verpflichtung übernommen worden, dên alten Aktionären der Gesell schaft ein Bezugsrecht in der Weise ani bieten, daß auf 4 3000 Nennwert allt Aktien 4 1000 Nennwert junge Alti zum Kurse von 1000 9% zuzüglich eine nah N des Handels in Bezugs reten festzuseßenden Pauschales zur A geltung der Steuer auf die Ginräumung von Bezugsrechten sowie zuzügli Börsew umsaßsteuer bezogen werden können. VorbehaltliG der Eintragung Kapitalserhöhung in das Handeléregist fordern wir die Aktionäre auf, das zugsreht unter nachstehenden Bedingung? auszuüben:

1. Anmeldunge zugsre<ts haben {{lusses

n zur Ausübung deé V bei Vermeidung des Au bis einschließli 28. Mai 1923 in Apolda: bei der Gesellschaftôkas in Dresden ; bei der Commerz 18 Privat-Bank Aktiengesellschaft Fill Dresden, i O in Samburg: bei der Bank Henrich Rabbe, Brodschrangen 2, in Leipzig: bei dem Bankhaus Wagu & Co., Grimmaische Straße 19/2 in Weimar: bei der Conmerz- W Privat-Bank Aktiengesellschaft Filla Weimar E während der bei jeder Stelle üblichen M \Mäftsstunden zu erfolgen, und zwar visionsfrei, sofern die alten Aktien, u der Nummernfolge geordnet, ohne z dendensc<einbogen, mit einem doppelt au

gefertigten Anmeldeschein eingeteiN werden. Ausüb ¿n Wege d 2 it di usübung im Wege A Soweit die g die Bezugs

i

9

Korrespondenz erfol ion in

stellen die übliche V Inne bringen.

. Die Aktienurkunden, Bezugsrecht ausgeübt wird, stempelt zurückgegeben. Gez

3. Der Pauschalbetrag für e 4 rechtsteuer ist vom 23 Mai 1 Der f den Bezugsstellen zu r danach ergebende Bezu neuen Aktien în Die e P zuzügl! "i

ales fowie zuzug ist vom 23. bis 28. M e: legen. Soweit der Bezugspreis E setzung des Pauschales zur Abge N Bezugsrechtsteuer entrichtet wird, Ai

Pauschale in der gleichen Frist

ahlen. N “4 Ueber e geleistete Einzahlung V uittung erteilt. / ql en über die nas wel

5. Die Urkund werden bei derjenigen Stelle, gd die Einzahlung geleistet i i met stellung gegen Quittung un plung 0 M ta über die Ginza ehändigt, Ho h 6. Die Vermittlung des An- e faufs von Bezugsrechten überne? Anmeldestellen 7. Formulare Jur P “en fu bei ten obengenannten rei erhälilidh. v1 1928 _ Dresden, e 12. Bank Alien Gomme L iliale Dreédell

schast

gt werden ezugéprovis

lde (1

ür we ! 1 abgd

werde

erfahren. gspreis

* Mum il

Aktiengesellschaft

Nechtsanwalt Dr. Weiner, Vorfitzender,

Dr. C. Müller, Vorsitzender,

Filiale Chemnitz.

zun Deutschen Reichs

Nr. 109.

Unter

; Aufge

Berioi u 4, Vert0

mandit

b Deu

bote,

fuchungsfa er ufe, Ver ng X. v l

de

tungen,

on

en. j lust- u. Fundsachen, Zustellungen u. dergl. erdingungen 2x.

eripapteren. schaften auf Aktien, Aktiengessllshaften Kolonialgefell schaften.

Fünfte Beilage anzeiger und Preußischen StaatsSanzeiïaer

Berlin, Sonnabend, den 12. Mai

Öffentlicher Anzeiger.

Anzeigenpreis für den Naum einer 5 gespaltenen Einheitszeile 1400 4

6. 7. 8.

11. Privatanz

1923

Erwerbs- und Wirtschaftsgenossenschaften. Niederlassung 2c. von Unfall- und Invaliditäts- 2c. Versicherung. 9. Bankausrwoeise.

10. Verschiedene Bekanntmachungen.

Nechtsanwälten. *

eigen.

e” Befristete Anzeigen müssen drei Tage vor dem Einrückungstermin bei der Geschäftsftelle eingegangen sein. “Ff

Alfred Breslauer. Hugo Cahn.

Der Vorstand... C. Boclfeld.

(16825) F. Ernst Jäger A.-G. 17532 i 5) Kommanditgesell- Bilanz Frankenberg, a n A “E fti eler sait für Bergbau, Blei- g Film Aktiengesellschaft, ih laden hierdur< die Akt ; d _per 31. Dezember . [und Zinkfabrikation zu Stolb f e ir laden hierdur< die Aktionäre hajten auf Aktien, Aktien-|=— 1 auer Besten ju fa | Die AttiStäce Berber” bieemit m der | tag, ven 7. Juni 1923, Vormittags tiva. egen die Beschlüsse der ; ; zu der tag, den 7, Juni - Vormittags gesellschaften und Deutsche Grundstü>e . « - . « « -| 158 509/— | sammlung vom Nie i eveS gs Mittwoch, den 30. Mai 1923, | 11 Uhr, im Sigzungssaale der Dresdner l ll Gebäude . «o... o 858 570|— | Abänderung der Art. 8 und 9, des Art. 3 ormittag3 12 Uhr, im Sißungssaal | Bank in Dresden, König-Iohann-Straße 3, Kolonia gese schaften. Dien Tes 1|— | und des Art. 18 der Sagung sowie Ent- der Deutschen Vereinsbank, Frankfurt | stattfindenden 27. ordentlichen Gene- Snventar . «e o e o «5 1|— | gegennahme des Berichts des Vorstands, a. M., Junghofftraße 17, - stalisindenden | ralbersammlung ein ; REass A 1|— | des Aufsichtsrats und des Rehnungsaus- N NELBSDALREE Generalversamm- Tagesordnung: 16366) Abs lichreGuñna asse und Wesel . 5 . . | 5 399 172/52 | usses, Genehmigung der Bilanz nebst ung eingeladen. 1, Vorlegung des Geschäftsberichts, der zum 31. Dezember 1922. Debitoren . « - « e « « [25 865 471/01 | Gewinn- und Verlustre<hnung, Erteilung | 1, Exbz Tagesordnung: Bilanz und der Gewinn- und Verlust- —— Wertpapiere « « « « « « | 2400 000|— |der Entlastung an Vorstand und Auf-| Srbuna des Grundkapitals um bis rechnung für das siebenundzwanzigste Vermögen, Warenvorräte - » « « « « [21 015 027/88 | sichtsrat, Verwendung des Reingewinns, s On O auf bis 4 50 000 000 Geschäftsjahr sowe Genehmigung aide 4 1|— 55 696 753/41 | Wahl zum Autsichtérat und Ernennung UgEr Îs Ter n e Erilastung bes, nhrifgebäude Lüneburg Passiva L IE D Ee BUNes, hat der Aktionär| Fprecende A, N ente 2, Eg O des Vorstands und Aufs Torgelow» 4 Was i: 7 . ehtsanwalt Justizrat Pe ili - , 1ISraIs. L noagebtuis 1 Aktienkapital . . . « « | 8400 000/— | Köln Anfech S Oos n 2 Fel egung der Begebungsbedingungen | 3. Aufsichtsratswah].

Bli «a 1|— |Stiftung . « »_- . 5 000|— | erste Verhandlungstermin steht beim Land-| 3 c A Sübung, Alien, : 4. Besprechung über die Feuerversicherung Berbindungsgleise 1|— | Bank- u. lfd. Schulden . [31 200 669/82 | gericht Aachen, Kammer für Handelssachen, | G s l N A Anb die e M o tee. E S Maschinen und Anlagen 1[— | Gewinn . . « « « « « « [16091 083/59 |am 7. Juni 1923 an. / L Le versammlung find dietenigen Aftio- fassung hierzu.

Ngtelle und Patente W oe 76341 | Aathen, den 5. Mai 1923. * ee L e späteftens Donners- | Aktionäre, wel<he in der Generalvers Berheuge und Geräte 20 E Oéy : Voriiarh. zan a . Mai 1923, ihre Aktien bei | sammlung das Stimmrecht ausüben wollen, Gesgäftéeinrichtung . H ewinn- und Verlustkonto. Dr. Cadenbach. A. Savelsberg. LES n E Ut a M Bergen Ge a Aktien splteltens am dritten

ungen H n "O ‘lu D er | Geshäftstage vor der Generalver- Sitank S Material 1 Äbiret Soll. M - | [16383] N Vereinsbank, München, oder | sammlung bei der Gesellschaftskasse fa on Materia 23 540/11 | Abfhreibungen “. « « « « | 364299468 Deutsche Motor -Hochseefischerei | tant, München, oer bei einem Notar| Dresden zu Hinterlegen und. in dieser gasse und Bankguthaben | 13 706 324/40 Gewinn . « - « « e « « [16 091 083/59 \ h cefischerei N München, oder bei einem Notar | Dresden zu hinterlegen und in dieser iee 2% 30 556105 19 734 078/27 Aktiengesellschaft, Hamburg. s zur Beendigung der Generalversamm- | Hinterlegung bis na< der Generalvers Marenshuldner « . « | 450 509 483/56 —| Bilanz per 31. Dezember 1922. | verei hinterlegen und ein Nummern- | sammlung zu belassen. Die von der Sonstige Schuldner . - | 49 405 906|74 Haben. s der zur Teilnahme bestimmten | Geschäftskasse der Gesellschaft oder der E lifgen an / Fabrikationsgewinn abzügl. Aktiva. A [4 tien einreichen. Dresdner Bank in Dresden hierüber aus

Enten) 7 541 549/40 Generalunkosten . « . . [19 734 078/27 | Kassakonto . 1 301/05 Frankfurt a. M., den 1. Mai 1923. gefertigte, die Anzahl der Stimmen be- Bürgschaften 26 538 000 Verteilung des Gewinns: Bankkonto . 11613 515/40 Der Vorstand. urkundende Erklärung legitimiert zur

| 5 0% Neservefonds . . « « 804563,59 | Inventarkonto. . . 6 000|— Stimmführung in der Generalversaum- 1 059 727 369/26 L ats es A s 336 000,— | Motorkutterkto., bis 31.19. 21 [16382] Rer e aus N der am N S 23

Verbindlichkeiten. antieme Vorstand u. Auf- eleistete Anzablu ; L ; es<lossenen Kapitalserhöhung neue Aktien Grundvermögen: sichtsrat .. ...« « 2990 106,— Néße- n Nl 277 V Lein-Baum Aktien-Gesellschaft bezogen worden find, haben an Stelle der Stammaktien E 70 000 000|— 56 0% Superdividende S 4 704 000,— Gewwinn- und Verlustkonto 105 763/55 für Leinen- und Vaumwollwaren, noch nicht erschienenen Stü>e für die 7% Vorzugsaktien . 5 N00 000|— Selbstversicherungsfonds « 83 500 000,— ee tr rern e rid Berli Teilnehmer an dieser Generalversammlung Geseßlide Rücklage . 40 000 000!— Werterhaltungskonto » « » 3500 000,— |_3 000 000/— s inl, die von der Bezugsstelle, die Dresdner 4% Anleihe , . 101 000|— | Vortrag « « «o. 9256 424, Vasfiva. Vermögensüberficht Bank in Dresden, über den Bezug aus- nsen und Ge- | 16 091 083 59 | Aktienkapitalkonto . . . }_3 000 000/— P get i rieg A DE Viimanteile ; ' ——— ; Aktie gewährt eine Stimme.

Bankschulden . . « .} 311 674 526 10 Die Auszahlung der nah dem Beschluß 3 000 000|— Vermögen, Niedersedliß, den 9. Mai 1923. Marengläubiger « « } 239 696 938/33 der heutigen Generalversammlung zur Gewintn- und Verlustkonto Bankguthaben . . . « « . 7687 816/47 Aktienge!ells{aft für Kunstdru>k. Sonstige Gläubiger . . 62 391 40174 Verteilung gelangenden Dividende von ber 31. Dezember 1922. atel o o /0 6 182 992/55 Siebels. Schulz.

E hingen des Minde 60 9% = .# 600 pro Aktie. findet gegen Buhforderungen . « « « « 111533 393/40 R

t. E de od otaloá Einreichung des Dividendenscheins Nr. 1 Debet. 4 „g Geschäftseinrichtung [17513]

I 99 269/94 | für 1922 bei der An Salbo «l 4462950 S Mauls Kakao- und Schokolad Unterstüßungsfonds 90.000 000|—| Allgemeinen Deutschen Credit-| , Inventarkonto, 10 % E brik Akt. Ges. Werni enobe-Bar Verkerhaltungérücklage 1.800-000|— Anstalt und deren Filialen oder Abschreibg. auf 4 7500 750|—| shreibung .. 1 52450 13 724| | fabri S L Er : EUMIGELODE-WALS, Rüslellung für Arbeiter- Ee in Franken-| , Handlungsunkostenkto. 133 258/80 Beteiligung S S 300 000|— | Die ause drbralisbe Séueealeritcttitit» wohnhäuser . 1000 000/— | yon beute ab statt 178 63830 | AuSländishe Zahlungs- lung vom 18. April 1923 hat beschlossen Sonstige Rückstellungen j 130 000 000 eue AL Nat, E R LONE Aktienkapi 3e f Reingewinn . 150 67 F. Ernst Fäger, Aït.-G Per Zinsenkonto . . « « „| 7287475] verlust . 70 785,70 | 1 163 320/— : zu erhöhen dur e 7 227/07 | J'+ ger, “Vel. Verlust E Ausgabe von O69 797 3GDIOE q, ¿Der Vorstand. ë U a: E e 63/59 MWarenlager. - - « « « «114515 172|— E ¡SE auf Den baber Ergebnisse am 31, Dezember 1922 E A Aas 35 416 415/12) 11000, die mit voller Dividenden- E S 22. 5: - S au 90 l S E „/ 10090, die mit voller Dividenden- Lasten. Terrain-Aktien-Gesellschaft Data 2. E E A E E 6 000 000 Bg e E na e h : s S fet e “1A E A M äftsjahr ausgestattet sind. Geihäftöunkosten s 186 162 208/07 Nieder-Schönhausen. A ea Su Rückstellung für \{<webende Das geseßliche Bezugsreht der Aktio- M Sreibungeit uf” é 28 976/09 Bilanzkonto pro 1922. sihtsrat gewählt. f rozesse « - . . . « «} 8305431/09| näre ist ausgeschlossen worden. Die neuen Gruntstücfe : fo y Deutsche Motor-Hochseefischerei Angestelltenunterstüßung, Aktien sind von einem Konsortium unter

Abrifzeblnbe, 6 424 Ar Aktiva. M A Aktiengesellschaft. R E e 06 10 900|— | Führung der Firma 6. W. Kraufe & Co.

etvaitungsceBide F 680 56 | An Grundstückskonto « . | 201 459/01 Plaßmann. Woldmann aurülagen « . . « « «| 489 176/80 | Bankgeschäft, Kommanditgesellschaft auf “tyaedee Bn! t e 9 999|— | , Straßenameliorations- j) Gesegliche Rücklagen . « 55 3161/30 | Aktien, in Berlin, übernommen worden

gung gle n 928 948/34 Fonto ..... , .| 333398|14|[16392] Außerordentliche Rücklagen | 241 448/04 |mit der Verpflichtung, hiervon einen Teils

a S 4 . Hypothekenkonto - - | 1511 639|— | Aktien - Dru>erei und Verlag der | Angestelltenvergütungen, betrag von A A 5 723 310/84| , Inventarkonto « 1— | Pfälzischen Bürger - Zeitung A.-G. | 9 ras «a e of 29220/—| H 9000000 zum Kurse von

Formkasten Cffekftenkonto . . 4 168/45 in Neustadt a. d. Hdt. tüdlagen für Preisrü- 1500 °% zuzügl. Börsenumsaßsteuer L T a E fet, «+7 e [200000 des Besigen Mlle tien deren 109 Wos Karten " aben. » « « r den 31. Dezem 922, A ezuge anzubieten, daß auf je 4 3

„Bete M: 11848 131/88 | 7 Kassakonto". . » » ;| 81 206/33 er S | { Umfabsieuer 2 013 836,— alte Aftien M 1009 junge Aktien be-

ers N Vermögen. R 4 : E zogen werden können. a die A | Gebluba.. N O 52 000/ steuer . . 49 610,— | 2063 446|—| Nachdem die Eintragung der beschlossenen uvendung a age . 4 337 660|— Passiva. Maschinen . ¿„ 91 600|— | Gewinn- und Verlustkonto: Kapitalserhöhung ins Handelsregister er- ? Unterstüun N G en Per Aktienkapitalkonto . . | 2100 000— |Shriften. . .„. ... 46 000|— | f. Vortrag folgt ist, fordern wir hiermit namens des Rüste e fonds 19 500 000/— | Meservefondskonto « . 60 554/48 | Dru>kereieinrihtung « « 8 800|— | 1921... 96719,26 vorgenannten Konfortiums unsere Aktionäre in 130 000 000|— | , Talonreservekonto . .| 17 000/— | Geschäftseinrihtung . « 1|— | f.Reingewinn i auf, das ihnen zustehende Bezugsrecht bei

. 1 1.1] 150677 227/07 | © Pflasterreservefonto . | 200 000|— | Rohstoffe und Papiere . . | 3 655 990(—| 1922 . ._. 18026 813,84 |'8 123 533/10 | Berne Aus\hlusses D7 « Kreditoren . . . . _. | 1862 274/— | Außenstände . « . 432 340 5 bis 28. Mai 1923 eins<ließli< 3 784 452/40 e N » 340/30 a

Eriräguiss Ÿ Dividendenkto. (rüdst.) B Ie a C V6 404 805/20 35 416 418/42 in Berlin bei F. W. Krause & Co, A bout e. « Gewinn- und Verlust- __ Bankges<häft, KommanditgeseUschaft

iunbortrag . . « 542 425/55 Tonlo » ++ 663 337/55 Sa. . . _4 621 536/50 S Aktien, Berlin W dbrifationsgewinn ares A 56 | i _# 021 990/20 o. auf Aktien, Berlin W. 8, Behrenstr. 2, ershiedene Einnah 6 01 852/15 4 908 958/03 Verpflichtungen, Handlungsspesen o. « «1/8635 808/98 in Halberstadt bei Mooshake & Lindes

men 340 174/70 Weigl Md i Aktienkavital . . « » . . [ 500 000|— | Kursverlust auf ausländ. |. mann, Bankhaus, G B73 784 452/40 ewinn- und Verlustkonto. | Verbindlichkeiten . . . « | 2290 808/95 Zahlungsmittel E A 70 785/70] in Magdeburg bei F. A. Neubauer, i Der in der beutizgén Genéralbérsamm- Debet Geseßlihe Rüd>lage « « + 98 419/51 | Abschreibung auf Geschäfts- in Wernigerode bei der Wernigeröder ung für das Geschäftsjahr 1922 fest-| An G l Fot r S | Sonderrüd>lage . - . . « | 1500 000|—| _einri<tung « « « « «« 1 524/50 Bank für Da und Gewerbe, jseyte Gewinnanteil der Aktionä e ues insdblie unkostenkonto Noch nicht eingelöste Ge- Reingewinn 1922 . « « «118 026 813/84| _ Kommanditgesellschaft auf Aktien, angt von jegt ab mit näre ge- einshließli< Provisions- winnanteilscheine « « . 5 832|— : während der bei diesen Firmen üblichen 2500 auf d U Fonto, Handlungsun- Reingeroinn in 1922 996 47610 } 26 734 933/02 | Geschäftsstunden auszuüben 2500 e Aktien zu .4 600 = 1500 .4 Tostenkonto, Steuer- 9 S 4 d ; 1) auf die Aktien Nrn, 1451 d » ho, Haben. Qu diesem Zwecke sind die Aktien ohne E 500 4, rn. 580 aus Uw. S 3202 400/92 j Sa. . | 4621 536/50 | Gewinn auf Waren « « 426 655 775/29 | Gewinnanteilsheinbogen mit einem Ano 9 h auf die Aktien Nrn. 25 581—70 580 | anzkonto « « e. 3 337/59 Gewinn- und Verluftre<hnung Vorzinsenübershuß . « « « 16 747/15 | meldeshein in doppelter Ausfertigung, e 1860 d, ; 7 3 945 738|47 am 31. Dezember 1922. Zinsenübers<uß . « « « « 62 410/85 E a S aren uen na ee

o auf die Vorzugsaktien = 35 4 _— : e mmernfolge geordneten Nummernvers

egen ; 39 Kredit. Soll. M 26 734 933/02 : llen á Anlieferung des Gewinnanteil- | Per S e m .} 194 356/10 aue und Dru>sachen- s Én Beciea g E Mcreicdes G E versehen ift bie das Bezugsre ei der & d e ers unkosten . . . « « « « | 3738 201/37 | Der Vorstßende De ufsichtsrats: | ausgeübt worden ist, werden abgestempe

bank, Gemstädter und National-| fklufen .. 3 637 206/90 | Abschreibungen . . « « «„| 33 853/70 Friy Bernheimer. nd urfigegodon. A bei dex Conta . 8, Einnahmen aus Pachten 8 782/19 | Sonderrüd>lage e «1 1500 000/— Der Vorstand. . Der Bezugspreis von 1500 9/9 ist bei

„1, Vank, Berlin, und Privat- Einnahmen aus Zinsen Neingewinn in 1922 . . | 296 476/04 Blanke. Dr. Borchardt. Ausübung des Bezugsrechts zuzügl. Börsens jur Auszahlung. n, : nach Abzug der Kapital- Sa D 568 53111 Vorstehende Vermögensübersiht nebst umsaßsteuer bar zu entrihten. Die Bes d Neugewählt in t ta ertrags\teuer « « - .„__105 393/28 O Gewinn- und Verlustre<hnung ist in der P aen. geht zu Lasten der Ges tgHerren n Auffichtsrat "3 945 738/47 Sud Haben. A zen Generalversammlung genehmigt | sellschaft.

Valter Lu>khaus, Barm Die E etrieb8gewinn . . « 1/11 | worden. Die Ausgabe der neuen Aktien erfolgt

; 4 en und ie für das Geschäftsjahr 1922 auf 0 ; j g Berlin (er Bergisch Gladbach. 14 % festgeseßte Dividende gelangt mit Sa... . 1 9 968 931/11 S V iannit pelduat O0EN ERIRIRUAE loBie Vermisilung des An- und Verkaufs

Deus 4. Mai 1923. 140 gegen Einreichung des Divi-| Der in der heutigen Generalverfamms- | der Gewinnanteilsheine für das Jahr | des Bezugsrechts s N E ele he Evaporator- dendenscheins für 1922 bei dem Bank- |Tung auf 30% festgeseßte Gewinnanteil | 1922 unter Beifügung eines nah Num- | nehmen die Bezu sstellen s P grtells<haft, e A & Securins sofort zur S E e ant Ss Nr. $ | mern geordneten Verzeichnisses an unserer Veraigécede. den 7, Mai 1923 . , . omm ur Einlösung # è i i 5 Z EKLYaSonFaRnt : Weolin S den 5. Mai 1923. [16846] a. d. Paaxdt bei sümilichen Banken. | Berlin, den 3. en D E E mae Der Vorstand. Neustadt a. d. Hdt., den 27. April 1923. Der Vorftand. Der Vorstand, Martens.

Blanke. Dr. Borchardt.