1923 / 109 p. 20 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Würzburg. [16261] Konfektionshaus Hirschen, Gesell- schaft mit beschränkter Haftung, Sit Würzburg. Der Gesellschaftsvertrag ist errihtet am 4. April 1923. Gegenstand des Unternehmens ift der Betrieb eines Herren- und Knabenkonfektionsge\{äfls. Das Stammkapital beträgt 5 200 000 .4 fünf Millionen und zweihunderttausend

arf —.

Die Gesellshaft wird dur einen oder mehrere Geschäftsführer vertreten. Werden mehrere Geschäftsführer bestellt, fo erfolgt die Vertreiung dur< zwei Geschäftsführer oder einen Geschäftsführer und einen Prokuristen.

Geschäfisführer : Jsak Sirschen, Kauf-

mann in Lörrach (Baden).

Geschäftsräume: Domstraße 58/60.

Wiürzburg, 16. April 1923.

MNegisteramt Würzburg. Würzburg. {16262} Gelbert & Wohl, Siß Würzburg. Offene Hantdelsgesellshaft seit 1. April 1923. Gesellschafter: Fosef Gelbert und Alfred David Wohl, beide Kaufleute in Würzburg. Geschäftszweig: Großhandel mit Iiobprodukten, Altmetallen und Alt- eisen. Geschäftsräume: Theresienftr. 2. Würzburg, 16. April 1923. Registeramt Würzburg. Würeburag. [16264] Georg Lömpel, Siz Würzburg. Die Firma is} erlos<en, ebenso. die Pro- kura des Dr. Heinrih Lömpel, Würzburg, 16. April 1923. Negisteramt Würzburg.

Würzburg. [16265]

Handelsmühlengesellschaft mit be- or Haftung, Siz Würzburg.

er Gefellshaftsvertrag ift errichtet am 18. Jan. 1923 mit Nachtrag vom 10. April 1923. Gegenstand des Unter- nehznens ist:

1. die Förderung der wirtishaftlichen Snteressen aller Gesellschafter,

2. der Einkauf von Getreide und Ver- kauf von Mahlprodukten sowie Müblenbedarfsartikeln,

3. der Handel mit eins{<lägigen Waren und die Beteiligung an gleichartigen Unternehmungen, j

4. die Vornahme von Nechtsgeschäften und Rechtshandlungen, die zur Er- reihung des Zweks der Gesellschaft notwendig erscheinen,

5. die Gesellschaft ist verpflichtet, Aktionär des Neichsverbandes deulsder Mühlen- vereinigungen A.-G. in Leipzig zu werden,

s. die Gesellshaft hält dem „Neichs- verbande deuts@ßer Mühlenvereini- gungen A.-G. in Leipzig“ einen Siß im Aufsichtsrat frei.

Dos Stammkapital beträgt 5 000 000.4

= iun Millionen Mark —.

Die Gesellschaft wird vertreten dur

einen oder mehrere Geschäftsführer. Jst ean ftellvertretender Geschäftsführer be- “tell, ss ist dicser nur im Verein urlt mem anderen stellvertretenden Geschäfts- öbrer oder einem Prokuristen zur Zeich- nvna der Gefellshaft berechtigt. e'<aftsführer: Otto Sofmann, Kaurmarn in Würzburg. Stellvertretender Seiïhäsfisführer: Alois Breitner, Ge- :<I!teführer in Schweinfurt.

e Bekanntmachungen der Gesellschaft erioigen in der in Leipzig erscheinenden Zeitscrift „Die Müble“.

(Geschäftsräume: Burkarder Straße 7.

Würzvurg. 17. April 1923,

Negisieramt Würzburg. Würzbarg. [16266 Sd. JFJminminler, Siß Kitzingen,

Meiterer Gesellschafter: Eugenie Buch: -

ner, geb. Immler, Fabrikbesißer8ehefrau in Kitzingen, unter Aus\{luß von der Vertretung der Gefellschaft.

Würzbttrg, 17. April 1923. Registeramt Würzburg. Würzburg. [16267] Organisations- und Werbegesell- schast „Werbo““ mit Les Saline Sig Würzburg. ie Pro-

ura des Karl Haag ist erloschen. Würzburg, 17. April 1923. Registeramt Würzburg. Wiirzharg. [16268] Franten-Judustrie-Werke, Gefell- schast mit bes<räukter Baftung, Sit Würzburg, Dem Kaufmann Otto Grimm in Würzburg ist Prokura derart erteilt, daß er berechtigt ist, die

Gesellshaît gemeinschaftlih mit einem |

anceren Prokuristen zu zeichnen. Würzvurg, 18. April 1923. ‘eatiteramt Würzburg. Wi Tze. [16269] Sirocco - Malzkaffee - Gesellschaft mit bes<hräukter Saftung, Si Würz- burg. Die e agr s hat O aufge- ¿öst. Liquidator ist der bisherige Ge-

[gatatteeee Johann Ascherl, Fabrikant | b

Zellingen. Würzburg, 20. April 1923. Negisteramt Würzburg. Wür zar g. [16270] Johann Haun, Sit Münster- fchivarzaz, Inhaber: Johann Hauu, Kunstmühlenbesißer in Münster- f<warza<h., Geschäftszweig: Handel mit Getreide, Mehl und Futtermitteln, Würzburg, 21. April 1923. Registeramt Würzburg. Wüirzbarg. [16271] Detitsche Protein-Werke Gambach, Nuf Schmidt, Siß Gambach. Die ofene Handelegesellschaft hat si aufgelöst. Die Firma ist erloschen. Œürzburg, 21. April 1923. Registeramt Würzburg.

Wi Arbe. [16272]

Michael Diller, Siß Würgzburg. Suhaber: Michael Diller, Kaufmann in

registers, die Aktiengesellschaft Broncewarenfabrik, Aktiengesells<haft in Dutaen, betreffend, ist beute eingetragen worden:

Würzburg. Geschäftszweig: Großhandel mit Dachziegeln und Bauwaren.

Geschäftsräume: Sophienstraße 10. Würzburg, 23. April 1923. Registeramt Würzburg.

Würzburg. [16274]

Fräukische Vauwaren-Gesellschaft

mit beschränkter Haftung, Siz Würz- burg. Dur< Ges.-Vers.-Beshluß vom 20. März 1923 wurde das Stammkapital um 7500090 Æ# fieben Millionen fünfhunderttausend Mark auf 10 000 000 Mark zehn Millionen Mark erhöht und dementsprechend $ 2 des Ges.-Vertrags geändert.

Wiiezburg, 23. April 1923. Registeramt Würzburg.

Würzburg. [16275]

Georg Kranz & Co., Sis Markt-

breit. Die ofene Handelsgesellschaft hat sich aufgelöst. Die Firma ist erloschen.

rzburg, 23. April 1923. _Negisteramt Würzburg.

p I ERL MEArR E En e E E

Wurzen. [15645] Auf

Blatt 128 des hiesigen Sthe i

Die außerordentliche Generalversamm-

lung vom 26. März 1923 hat die Er- Eöhung des Grundkapitals um zwei Mil- lionen neunhunderttausend Mark, in zwei- bundert auf den Namen lautende Vorzugs- aktien zu je eintausend Mark und in zwei- tausendzweihundertundfünfzig auf den Jn- haber lautende Stammaktien zu je ein- tausendzweihundert Mark zerfallend, mit- hin auf vier Millionen neuenhundert- tausend Mark, beschlossen. Die beschlossene Grhöhung des Grundkapitals ist erfolgt.

Der Gesellschaftsvertrag vom 3. No-

vember 1917 mit seinen erfolgten Ab- änderungen ist dur den gleichen Beschluß laut Notariatsprotokolls vom 26, Mär 1923 in den Paragraphen 3, 12 und abgeändert worden, Aus dem abgeänderten Gesellschaftsvertrag wird folgendes be- fannigemact:

8 12 Abs. 2 lautet: Jede Stammaktie

von 1200 # hat eine Stimme; jede Vor- zugsakëtie von 1000 4 hat fieben Stimmen, Toweit es fi handelt um 1. Beseßung des Aufsibt3rats, 2. Aenderung der Satzungen, 3. Auflösung der Gesellschaft.

8 22 Abs. 3 lautet: Aus dem sodann

noch verbleibenden Reingewinn erhalten zunächst die Vorzugsaktionäre . eine Divi- dende bis zu 6 % sowie etwaige Fehl- beträge an einer 6 %Stgen Dividende aus vorangegangenen Geschäftsjahren. QDer Nest des Neingewinns wird, soweit nicht die Generalversammlung eine andere Ver- wendung bes<ließt, an die Stamm- und Borzuasaktionäre in der Weise verteilt, | daß, soweit auf die Stammaktien eine Dividende von mehr als 25% zur Ver- teilung gelangt, für jedes Prozent Gewinn- anteil das die @tammattien über 25 9 beziehen, 24 % Gewinnanteil an die Vor- zugsßaktionäre zu verteilen is bis zu böôchstens 18 9% Gesamtdivtdende auf die Borzugsofktien.

Fehblbeiräge an der 6 %igen Vorzugs-

dividende der Vorzugsaktien find -ihrem Alter nah aus dem Reingewinn der näthst- folgenden Jahre vorweg zu zahlen. Die etwaigen Nückstände werden ausgezahlt auf den Gewinnanteilshein des Jahres, aus dessen Gewinn die Nachzahlung be- stritten wird. Die Stammaktien werden zum Kurse von 940 %, die Vorzugsaktien zun Kurse von 105 9% ausgegeben.

Amtsgericht Wurzen, den 30. April 1923.

5) Güterre<ts- regier,

WPenicun. [17485]

In unser GüterreWwtsregister Seite 71

ist heute folgendes eingetragen worden:

Der Arbeiter Gustav Wacker in Sonmt-

merédorf und Chefrau, Johanne geborene Haase, haben dur< notariellen Vertrag vom 23, April 1923 für die Ehe unter Aufhebung des Güterstandes, der Ver- rwoaltung und Nußznießung den Güterstand der Gütertrennung nah den Vorscßriften des B. G.-B. vereinbart.

Penkun, den 3. Mai 1923. Das Anmtsgericht.

Altenburg, S.- #4. f 228

7) Genofsens<haf\ts- register.

n das Genossenschaftsregister ift heute ei Nr. 25 Bezirks - Konsumverein „Altenburg-Oft“, eingetragene Genosseit- \chaft mit bes<hränkter Haflpflicht zu Alten-

burg S.-A. in Altenburg eingetragen worden, daß dur< Beschluß der außer-

ordentlißen Hauptversammlung vom 11, März 1923 die Saßung geändert und

neugefaßt ist; insbesondere ist die Firma in Bezirks-K

eingetragene Genossenschaft mit bes<ränkter Haftpflicht, und Nr. a des Gegenstands des Unternehmens wie folgt geändert:

onfumverein Altenburg-Ost,

Gemeinschaftlihe Beschaffung von Bedarfs- gütern aller Art im großen und Ablaß im

Tleinen gegen Barzahlung, Herstellung und

Bearbeitung solcher Bedarfêsgüter in eigenen Betrieben, Annahme von Spareinlagen, Herstellen von Wohnungen, Vermittlung von Versicherungen und Unterstützung in Notfällen. Der Gegenstand des Unter- nehmens ist dahin erweitert, daß der Rest des Reingewinns nah den erforderlichen

hältnis zu ihrer Warenentnahme zu ver- teilen ist, und weiter ist eingetragen worden, daß die „Altenburger Volks- eitung“ jeßt den Namen „Ostthüringer Bolkszeitung“ führt. f Altenburg, am 27. April 1923. Thüringisches Amtsgericht. Abt. 1.

Ansbach. [15846] Genossenschaftsregistereintrag.

Bei der Molkerei Fürnheim, e. G. m. U. H. R cha Strauß u. Mägerlein wurden in den Vorstand gewählt : Friedr. Nägelein und Joh. Weberndörfer.

Ansbach, den 28. April 1923.

Amtsgericht.

Augsburg. E [15232] Genofssenschaftsregistereinträge.

1. Die „Molkereigenossenschaft Limbach, eingetragene Genossenshaft mit unbe- {ränkter Haftpflicht", Siß Limbach (Post Burgau). Das Statut wurde am 26. ITI. 1923 erridtet. Gegenstand des Unternehmens is Erbauung, Einrichtung und Betrieb einer Molkereïi. Durch Be- {luß der Generalversammlung kann der Geschäftsbetrieb au< auf Verwertung von Eiern, Absatz oder Mast von Kälbern und Schweinen, Schroterei sowie Bezug von milhwirtshaftlitzen und landwirtschaft- lien Bedatfsgegenständen ausgedehnt werden. Nechtsverbindlißhe Willens- erklärung erfolgt dur< mindestens zwei Vorstandsmitglieder. Die Zeichnung ge- schieht, indem die Zeichnenden der Kícma ibre Namensunterschrift beifügen. Bekannt- machungen erfolgen unter gleiWßer Form im „Baver.Genossenschaftsblatt“, München. Vorstandsmitglieder: 1. Josef Jehle, Brauereibesißer, 2. Stefan Kupfer, Bürger- meister, 3. Georg Mayer, Landwirt, alle in Limbach. Die Einsicht der Liste der Genossen ist während der Dienststunden des Gerichts jedem gestattet. é

2, Bei „Baugenossenschaft Augsburg des Bayerischen oste und Telegraphen- personals, eingeiragene Genossenschaft mit beschränkter Haftpflicht", Siß Augsburg: Aus dem Vorstand ist Borsianbémit

Steiner, Noman. Neues Vorstandsmit- glied : Keiß, Karl, Bauzeichner, Augsburg. Amtsgericht Augsburg, 2. Mai 1923.

EBartenstein, OSipr. [15234] Sn unser Genossenschaftsregister ist heute unter Nr. 22 die dur< Statut vom 14, März 1923 errihtete Genossenschaft unter der Firma „Landsiedelungs- und Schaffergenossenschaft, eingetragene Ge- nossenschaft mit beschränkter Haftpflicht" mit dem Siß in Bartenstein, eingetragen worden. i Gegenstand des Unternehmens ist: 1. Die Förderung, die Errichtung, Verwaltung und Üeberlassung von zwe>mäßig eingerichteten Wohn- und Wirtschafts\tätten an alle Kreise und Stände, soweit die Angehörigen dieser Stäude der Genossenschaft als Nät- glieder beitreten. 2. Förderung und Ein- führung von Arbeitêgemeinshaft sowie Unterhaltung und Unterstüßung von Werk- stätten zur Schaffung von Arbeitsgelegenheit zu dem Zwet, Personen, die ni>t in der Lage sind, ein Vermögen sofort aufzu- bringen, die Möglichkeit zu geben, si dur Mithilfe am Siedlung8werk zu be- tätigen, um dadur< ein Vermögen zu er- arbeiten zur Erlangung eines Eigentums. 3. Förderung der Anliegersiedlung, befon- ders Beratung, Unterstüßung und Ueber- nahme der gesamten Interefienvertretung, gegebenenfalls auch finanzielle Unterstüßung zum Ankauf des Landes, jedo< nur für die Mitglieder der Genossenschaft. Vorstandsmitglieder sind: Landwirt Nudolf Böhm in Damerau, Landwirt Heinrich Krets{mann und Maurer Paul ODornfeldt, beide in Bartenstein. Die Willenserklärungen des Vorstands erfolgen dur mindestens ¿wei Vorstandsmitglieder ; die Zeichnung geschieht, indem zwei Vor- standsmitglieder der Firma ihre Unter- {rift Hinzufügen. Die Höhe der Haft- fumme jedes Genossen beträgt 20 000 „4. Die Bekanntmachungen der Genossenschaft erfolgen unter der Firma, gezeichnet von zroei Vorstandsmitgliedern, in der „Barten- steiner Zeitung“. Bekannimachungen des Aufsichtsrats sind vom Vorsißenden ' oder einem Stellvertreter unter der Firma und Hinzufügung der Worte „Der Aufsichts- rat" zu zeichnen. Die Einsicht der Liste der Genossen ist während der Dienst- stunden des Gerichts jedem gestattet. Bartenstein, den 28. April 1923, Preußisches Amtsgericht.

Burgwedel. : [14736]

In das hiesige Genossenschaftsregister ist beute untex Ifd. Nr. 13 die dur< Statut vom 7. Februar 1923 errihtete Saatzudt- genossenschaft für die vormaligen Aemter Burgwedel und Bissendorf, eingetragene Genossenschaft mit bes<ränkter Haftpflicht,

] | eingetragen.

Gegenstand des Unternehmens ist: a) Hebung derx Ernten aller landwirt- schaftlißen Nußpflanzen in der Wirtschaft der Genossen, b) Ausbau der Wirtschaften zu leistungsfähigen Saat- und Pflanzgut- erzeugungsstätten, 2 Aufklärung und Be- lehrung über prafktis{e bedeutsame Fragen des Saatbaus und der Saatzucht, d) Be, fämpfung des unlauteren Wettbewerbs im Saatzuchthandel, e) die Beschaffung und Verwertung von gutem Saatgut und die damit mittelbar oder unmittelbar in Verbindung stehenden Geschäfte.

Die von der Genossenschaft ausgehenden Bekanntmachungen erfolgen unter der Firma der Genossenschaft, gezeihnet von zwei Vorstandsmitgliedern, im Genossen- \chaftsblatt des Verbandes Hannoverscher landwirtschaftli<her Genossenschaften, e. V. zu Hannover (Beilage zur Hannoverschen Land- und Forstwirtschaftlichen Zeitung).

A des Vorstands sind: Land- wirt August Schmidt in Hellendorf,

Abschreibungen an die Mitglieder im Ver-

Landwirt Heinri<h Bartmer in Elze b.

Bennemühlen, Landwirt Hermann Laces in Isernhagen K. B. i.

Der Vorstand zeichnet für die Genossen- {haft dur< Beifügung der Unterschrift von zwei Vorstandêmitgliedern zu der Firma. j

Die Einsicht der Liste der Genossen ist während der Dienststunden des Gerichts jedem gestattet.

Amtsgericht Burgwedel, den 26. April 1923.

CRSIE: L Crt „Cioaao n das hiesige Genossenschaftsregister Nr. 78 i} heute die Genossenschaft Beamten-Wirtschaftsbund Crefeld, ein- etragene Genossenschaft mit beschränkter Haftpflicht in Crefeld, eingetragen worden. egenstand des Unternehmens ift der Auf- bau und Betrieb sämtli<her Einrichtungen des Deutschen Beamten-Wirtschaftsbundes, bestehend in: 1. An- und Verkauf von Grundstü>ken und Gebäuden für Zwede der Genossenshaft, 2. Konsum- und Wirtschaftswesen, 3. Spar- und Dar- lehn8wesen. Die Haftsumme beträgt 1000 4, die Höchstzahl der Geschäfts- anteile 30. Vorstandsmitglieder sind: 1, Wilbelm Horster, Oberstadtsekretär, Crefeld, 2. Josef We>kes, Oberstadtsekretär, Crefeld-Bo>kum, 3. Wilhelm Dahmen, Postsekretär, Crefeld. Das Statut ist vom 6. April 1923. Bekanntmachungen erfolgen unter der Firma, gezeichnet von mindestens zwei Vorstandsmitgliedern, in der Zeitschrift des Deutshen Beamten- Wirtschaftsbundes, bei e) oder Unzugänglichwerden dieses Blattes im DeutsWèn Neichsanzeiger. Die Willens- erklärungen des Vorstands erfolgen durch mindestens zwei Mitglieder; die Zeihnung geschieht, indem mindestens zwei Mit- lieder der Firma ihre Namensunterschrift Fiuffiden. Die Einsicht der Liste der Genossen ist während der Dienststunden des Gerichts jedem gestattet.

Crefeld, den 20. April 1923,

Amtsgericht.

Crefeld. : [15246]

In unser Genossenschaftsregister Nx. 15 ist heute bei der Genossenschaft Arbeiter- Wohnungsgenossenschaft eingetragene Ge- nossenschaft mit beschränkter Haftpflicht in Crefeld folgendes eingetragen worden : Der Beigeordnete Dr. Walter Beyer ist aus dem Vorstand ausgeschieden. An seiner Stelle is der Schlossermeister Wilhelm Nolland in Crefeld in den Vor- stand gewählt. !

Crefeld, den 24. April 1923.

Amisgericht.

Crefeld. [15247]

Fn unser Genossenschaftsregister Nr. 49 ist heute: bei der Einkaufégenossenschaft selbständiger Bälker und Konditoren zu Anrath, eingetragene Genossenschaft mit besGränkter Haftpflicht in Anrath folgendes eingetragen worden: Die Genossenschaft ist dur< Beschluß der Generalversamm- lung vom 26. März 1923 aufgelöst. Zu Liquidatoren find der Bäckermeister Carl Schmiß in Anrath und der Buchhalter Friy Veiners in Neersen bestellt.

Srefeld, den 26. April 1923.

Amtsgericht.

Crefeld. 1 [15248]

In unser Genossenschaftsregister Nr. 48 ist beute bei der Einkaufs- und Vertei- 1e ltbtreg Hale ab des Kleinhandels, I enossenschaft mit beschränkter Haftpflicht in Crefeld in Liquidation, fol- gendes eingetragen worden: Die Ver- tretungsbefugnis der Liguidatoren ist be- endet und die Firma erloschen.

Crefeld, den 27. April 1923.

Amtsgericht.

Dorimund. [14740]

In unser Genossenschaftsregister ist am 28. März 1923 unter Nr. 1 bei der Ge- nossenshaft „Dorstfelder Gewerbebank, eingetragene Genossenschaft mit be- \<hränkter Haftpflicht" zu Dorstfeld folgendes eingetragen: Die Vertretungs- befugnis der Liquidatoren ist beendet. Die Firma ist erloschen.

Nr. 60 am 21. April 1923 bei der Ge- nossens<aft „Einkaufsgenossenschaft der vereinigten Ae Gdal erm eilte, eingetragene Genossenschaft mit beschränkter Hasft- P, zu Dortmund: Die Vertretungs- efugnis der Liquidatoren ist beendet. Die Firma ist erloschen.

Nr. 106 am 23. April 1923 bei der Genossenschaft „Beamten Spar- und Dar- lehnékfasse Dortmund des Deutschen Beamten Wirtschaftsbundes, eingetragene Genossenschaft mit beschränkter Haftpfl Dortmund: Die Haftsumme ist dur Beschluß der Hauptverjammlung vom 12. Dezember 1922 auf 3000 .4 erhöht. Durch den leiten Beschluß ist die Satzung in den 2 (Aufnahme und R r A 4 (Erhöhung der Ge- schäftsanteile), 5 Saftiuntay 34 (Fest- sezung der Höhe der Anleihe) sowie die Bedingungen für die Bewilligung von Darlehen: 88 2 (Höchstsumme eines Dar- lehns), 5 (Sicherheit der Darlehen), 8 (Beschlußfassung über QDarlehns- gewährung), 10 (Frist zur Rü>kzahlung), 13 (Zinsfuß für Darlehen) abgeändert.

Amtsgeriht Dortmund.

Ehrenfriedersdorf. [15250]

In das Neichsgenossenschaftsregister ist eingetragen worden : *

1. am 26. April 1923 auf Blatt 11, die Genossenschafts-Schuhfabrik, ein- getragene Genossenschaft mit be- schränkter Haftpflicht, in Ehren- friedversdorf betr.: Das Statut ist dur Beschluß der Generalversammlung vom 18. März 1923 Ee worden. Jeder Genosse kann bis zehntausend An- teile erwerben,

2. am 30, April 1923 auf Blatt 14, die Schuhmacher -Nohstoff-Genossen-

summe eines jeden Genossen taufend Mark erhöht worden

Sofmann in Jahnsbach,

\chränkier Saftpflicht in

frieder8dorf betr. : e Emi t nicht me glied ves Vorstands. Mitg

felder in Geyer i Vorstauds istder Bä>ermeister

Otto Hecht in Ehrenfriede Amtsgericht Chrenfriedersdorf,

am 30. April 1923. Erfurt.

[152% In unser Genossenschaftsregister ist

unfer Nr. 113 die Genossenschaft in F aan Thüringen einge _ Genossenschaft mit beschränkter aftpflicht“ mit dem Siße in Erfurt eingetragen worden. Das Statut is am 29. Januar 1923 festgestellt. Gegenstan stand des Unternehmens ist: 1. die Ge winnung fortenreinen Saatgutes aller Axt: in bester Beschaffenheit und dauernde Prüfung seines Wertes dur vergleihende Anbauversue; 2. die Verbreitung: brau<hbar befundener, dem Thüringer. flimatis<en und wirts<aftliGßen Verhält nisseu angepaßte Sorten dur Vex mehrung des Originalsaatgutes und Förde rung des Absatzes an die Landwirte, en des A>er- und Pflanzenbauesz owie Bekämpfung von Pflanzeukrank. heiten; 3. die planmäßige Züchkung alt-, einheimisher und anderer Sorten unserer] Kulturpflanzen und Unterstüzung der; Mitglieder în ihrex züchterischen Tätigkeit:

Salon

Ha

4. die Bekämpfung des

Wettbewerbes im Saatguthandel sowie! gemeinsames Vorgehen in Fragen, welde den Saatbau und den Saatguthandel be treffen. Vorstandêmitglieder sind: Max Vogel, Rittergutsbesitzer, Kleinaga; Dr. Ewald Troch, ver Gotha» Uelleben; Hermann - Israel, Ritterguts besißer, Oberrohn; Wilhelm Q Verbandsdirektor, Erfurt; Wilhelm Haag Direktor, Erfurt; Franz Mösler, Generals!

sekretär, Gotha; Walter

Bö>kelmann, Oberamtmann,

Louis Arndt, Prokurist, Erfurt. Bekannbs machungen erfolgen unter der Firma der: Genossenschaft, gezeihnet dur< zwei Vors standsmitglieder, im Naiffeisenboten Erfurt. Die Willenserklärungen des Vorstands er folgen dur< mindestens zwei Mitglieder, Die Zeichnung ge\{ieht, indem zwei Mik glieder der Firma ihre Namensuntier|<rk beifügen. Das. Geschäftsjahr beginut an 1. VFuli und endigt am 30. Juni jede Jahres. Die Höhe der Haftsumme be trägt 40000 #. Die höchste Zahl de Geschäftsanteile zehn. Die Einsicht in die Liste der Genossen ist während der Dienststunden des Gerichts jedem gesiattek

Erfurt, den 26. April 1923.

Das Amtsgericht. Abteilung 14.

Eutin.

In das Genossenschaftsregister des Amit gerichts ist heute unter Nr. 17 die durd Statut vom 22. Juli 1922 gegrinde!! Genossenschaft „Neit- und Fahrschule füt das östliche Holstein“, eingetragen ( nossenshaft mit beschränkter Ha in Eutin, eingetragen. Gegensta Unternehmens ist: A) Söhnen

wirten und Pferdezüchtern, die

der Genossenschaft sind, Unterricht zu teilen, 1. im Reiten und Fahren, i der Behandlung und Pflege der Pf 3. in der Pferdeheilkunde, L G

Züchtung und Rassekunde,

lehre, Anatomie und Physiologie Æ Pferdes, B) Pferde von Mitgliedern al zunehmen, sie für den Verkauf, v0 s und M S erner Pferde zu verwerten, ; a die von den Mitgliedern enossens<aft angemeldet werden,

mitteln.

ee-Karlshof, 2 Vierth, 4. Rittmetster a. D.

Eutin. n im land

Bekanntmachungen erfolge

wirtschaftlichen Wochenblatt vinz S6leswig-Holstein und in Freies wirtschastlichen Wochenblatt der f

und Hanfestadt Lübe> und des

tums Lübe>d. Beim Eingehen Blätter tritt an deren Stelle nächsten Generalverfammlung L Kalenderjahr. Das erste Ges beginnt mit dem Tage der n Eintragung und endigt mit dem unge 31. Dezember. Die Willenser U der it erfolgen durch die Vorstandsmitg E der Weise, daß die Zeichnenden ne Firma der Genossenschaft ihre j

Reichsanzeiger. Das Gesch

Oie

unterschrift hin sft während

Liste der Geno

stunden des Sr jedem gestattet.

Eutin, den 21. April 192. e Amtsgericht.

P aa gas

Frankfart, Main. : Beröffentlichung

ens dem Genoffenschafts

Gemeinnüßige Heimstätten

saft, Frankfurt a/Main eing?

i mit bes@r aft mit pel A cet und

d ausgeschieden. Karl Frühauf und Hans

Í . Main, den 30. April 1923. 3 Amtsgeri{t. Abt. 16. D

schaft für Thum u, Umgegenz getragene Genoffenschaft mit b [anten Haftpflicht in Jahnsza= + Erzgeb. betr.: Das Statu

Beschluß der Generalversammlung E 3. April 1923 abgeändert und die

Zum Mitgliede des Vorftaz furt,

bestellt der Geschäftsführer Albz Neröffentlichung i l Un ofsenschaftsregister. fssenschast der Bürsten fanten von Frank- d Umgegend, einge- Genossenschaft

Haftpflicht,

3. am 30. April 1923 auf Blatt y die Wirtschaft8genossenschaft Bäekeriunungen zu Ehrenfriedeyz, dorf, Geyer und Umgegend, getragene Genoffenschaft mit

Pinselfabri

Unter dieser |N de heute eine Genossenschaft nkter Haftpflicht mit dem.Siße furt a, Main in das Genossen-

Das Statut

ingetragen. Gegenstand

Februar 1923. ( mens ist der gemeinschaftliche b der Bürsien- und ion erforderliden Betriebs- abrikate, Werkzeuge und die Mitglieder sowie der Ver- Mitgliedern für eigene Nech« f Waren, die Errich- Betriebsstätte mit maschineller gemeinschaftliche Die öffent- folgen unter

inrihtung und

n Bekanntmachungen - er irma der Genossenschaft, gezeichnet ens zwei Vorstandsmitgliedern, vom Aufsichtsrat ausgehen,

desselben, gezeihnet vom n des Aufsichtsrats, im „Deut- ssenschaftsblatt“. Jst die Be- 1nimahung in diesem Blatt unmöglich,

tit zunächst der Deutshe Reichs- giger an seine Stelle. Die Willens- des Vorstands erfolgen durch destens zwei Vorstandsmitglieder. Die dnung ges<leht in der Weise, daß die Firma der Genossen- ift ihre Namensunterschrift Hinzufü p Mitglieder des Vorstands sind: ed Robingen, < zu Frankfurt a. Matin. jz Cinsiht der Lisie der Genossen ist f der Gerichts\Greiberei während der jisistunden jedem gestattet. Die Haft- 10 000 4. Ein Genosse # nit mehr als 100 Geschäftsanteile

Frankfurt a. Main, den 30. April 1923, Yreußishes Amtsgericht. Abt. 16.

ifnenden zu der

i [ Su das Genossenschaftsregister wurde t bei dem unter Nr. 41 eingetragenen isumberein für Gräfenhain-Nauendorf Genossenschaft hinter Haftpflicht in (Bräfenhain ein- lagen: Die Haftsumme ist auf 6000 4

Ootha, den 23. April 1923. Thür. Amtsgericht. N.

Nittergutsbesißer, Posterstein;

Jn das Genossenschaftsregister wurde e bei dem unter 39 ren:Ginkaufsverein zu Seebergen ein- gene Genossenschaft mit bes{<ränkter ficht in Seebergen eingetragen : Die umme ift auf 5000 .4 erhöht. Die tiannl n der Genossenschaft er- in in der Thüringer Landes-Zeitung als Ersazzblatt eblatt. Emil Spittel T. ift i Vorstand ausgeschieden und an ur Stelle Hugo Cramer in Secebergen ten Vorstand gewählt.

ola, den 24. April 1923.

Thür. Amtsgericht. R.

eingetragenen

[ n das Genossenschaftsregister i der unter Nr. 74 eingetra sse eingetragene Genossen ränkter Haftpflicht in etragen; Die Genossenschaft es<luß der Generalversamm- 12. April 1923 aufgelöst, Die Vorstandsmitglieder Bernhard Voeler sind Ligui- tren, das bisherige Vorstandsmitglied Cramer und Kaufmann Rudolf ¿ find zu stellvertretenden

viha, den 24. April 1923. Thür. Amtsgericht. N.

\idatoren best

[ Genossenschaftsregister wurde dem unter Nr. 148 Verein der Schuh- H., Siß Gotha, ein- / le ist auf 5000 6 Anton Niehaus und Emil Krahl rstand ausgeschieden und telle der Kaufmann Wilhelm Scuhmachermeister Karl in Gotha, in den Vor-

otha, den 24. April 1923. Tbür, Amtsgericht. N.

afi nnte 100,0 fo: ästsanteile ;

liebes sind: 1. Graf Georg von MWalders

s é tagt Hans

Liensfeld, 3. Hofbesiger Geor

enen E Go : Die Haftsumn

Genossenschaf1sre der unter Nr. 143 lungsgenossenschaft Ed>ardtslkeben eingetragene Genossen- kter Haftpflicht mit dem leben eingetragen: Die f 2000 4 erhöht.

b April 1923.

Ur. Amtsgericht. N. Alle, age

\ p d N ¿ F eas Sencssenschaftsregister i lle S eAUmten-Wohnungs-Verein zu eingetragene Genossen- kter Haftpflicht ein- Die höchite Zahl der auf 20 erhöht worden. erger und Bernhard Thie- Siegel und Julius Beer, P S A in den Vorstand >, den 30. April 1923

ister wurde ngetragenen

umme ift qu ot a, den 30,

Halle, Saale. [15271] In das Genosseunsthastsregister ist unter Nr. 44 Consumverein für Dieskau

eingetragen worden: Die Haftsumme ift auf 10000 4 erhöht. Für Bekannt- machungen sind an die Stelle eingegangener Blätter das Volksblatt end der Klassen- kampf, beide in Halle, gêtreten.

Halle S, den 1. Mai 1923.

Das Antogerie Abt. 19. Haile, Saaïe. i [15272] In das Cen PerlMa aer ijt unter r. 32 Consumverein für Ammendorf und Umgegend, eingetragenè Genossenschaft mit bes<ränkter Haftpfliht, Ammendorf eingetragen: Neues Statut ‘vom 6. April 1923, Gegenstand des, Untérnehmens ift die n icin von Lebens- und Wirtschaftsbedürsnissen im großen und Ablaß im kleinen gegen bar an die Mitglieder. Zur Förderung des Unternehmens kann au< die Bearbeitung und Herstellung von Lebens- und Wirt- schafisbedürfnifssen in B Betrieben, Annahme von Sparzsinlagen und Her- stellung von Wohnungen erfolgen. Au können für die Genossen NRabattverträge mit Gewerbetreibenden ges{lossen werden. Die Haftsumme ist auf 20 900 .4 erhöht. Bekanntmachungen erfolgen im „Klassen- kampf" in Halle, S., notfalls im Neichs- anzeiger.

Halle, S., den 1. Mai 1923.

Das Amtsgericht. Abt. 19.

Hamburg. Eintragungen [15273] in das Genofsenshaftsregifter.

2, Mat 1923,

Gemeinnühßige Eigenheim - Sied- lungs- - und Wirtschafts8genossen- schaft der Kriegsopfer eingetragene Genossenschaft mit beschräukter Haftpflicht. In enf Generalversam- lungen vom 20. Nobeimber 1922 und 19. März 1923 it, die Aenderung des Statuts bes<losséèn und u. a. be- stimmt worden: i

Die BekanntmaGunüen der Genossen- [haft erfolgen in der Zeitschrift „Die Sied=lung“".

Die Haftsumme beträgt # 5000 für jeden Geschäftsanteil.

Einkaufs - Gesellschast der Fett- waren- und Delikatessenhändler Hamburg-Altionas, Eingetragene Genoffenschaft mit bescränkter Haftpflicht. In der Generclyersamms- lung vom 15. März 1923 ift die Aende- rung des Statuts bes{lofsen und u. a. bestimmt worden:

Die Hastsumme beträgt für jeden Geschäftsanteil .4 50 000,

Die Bekanntmachungen der Genofsen- schaft erfolgen in der Zeitung „Fein- Tosthändler“.

Der Sen des Amtsgerichts in Hamburg. Abteilung für das Handelsregister,

ameln. [14750] In das hiesige Genossenschaftsregister ist unter Nr. 70 beute eingetragen die Elektri- zitätsgenossenshaft RNeinerbe>, eingetragene Genossenschaft mit bes<ränkter Haftpflicht in Neinerbe>. Das Sîatut ist am 2. No- vember 1922 festgestellt. Gegenstand des Unternehmens ist die gemeinschaftliche Be- \{Gaffung von eretiriGemn Strom. Die

Zahl der Geschäftsanteile zehn. Vor- standsmitglieder find: Vollmeier Durs Meier in Dünsen, Halbmeier Friedri Sauermann in Bruch, Vollkötner Wil- belm Jürgens in Bruch, Anbauer Hein- ri<h Hobein in NReinerbe>, Halbkötner August Jürgens in Bruch 44. Bekannt- machungen ergehen unter der von zwei Vorstandsmitgliedern gezeichneten Firma der Gaeleaalt im M A R e des Verbandes hannoverscher land\virt- schaftlicher Genossenschaften e. V. zu Han- nover, Beilage zur hannoverschen land- und forstwirtshaftlien Zeitung. Die

dur< mindestens zwei Mitglieder. Die Zeichnung geschieht, indem zwei Mitglieder der Firma der Genossenschaft ihre Ünter- schrift beifügen. Das Geschäftsjahr läuft vom 1. Juli bis 30. Juni.

Die Einsicht in die Liste der Genossen ist während der Dienststunden des Ge- richts jedem gestattet.

u Nr. 53. Vaugenofsenschafi zur Ausführung sämtlicher Bauarbeiten Hameln und Umgegend, ceinge- tragene. Genossenschaft mit be- schränkter Haftpflicht in Hameln. An Stelle des ausgeschiedenen August Speyer ist der Maurermeister Hermann Heps in | b Hameln in den Verstand gewählt. Amisgeriht Hameln, 20. 1, 1923.

E acn, [14751] In das hiesige Genossens{aftsregister ist zu Nr. 43, Wagenbauer-Genossenschaft zu Hameln und Umgegend, eingetragene Genossenschaft mit beschränkter Haftpflicht in Hameln, heute eingetragen worden: Gegenstand des Unternehmens is der gemeinschaftliße Einkauf und Handel mit Rohmaterialien wie Eisen, Holz, Kohlen und Halbfabrikaten. :

Die Hafisumme ift auf 5000.4 erhöht, die Zahl der Geschäftsanteile auf 10. Amtsgerit Hameln, 8. 2. 1923,

Hof. Genossenschaftsregister betr. [15275] „Baugenossenschaft Wölfauer- hammer, e. G, m. b. $,““ in Wösölsauer- hammer, A.-G. Wunsiedel. Nach dem Statut vom 31. Dezember 1922 ift Gegenstand des Unternehmens, den Mit- gliedern - gesunde und zwe>mäßig ein-

oder angekauften Häusern zu billigen

s Amitsgerid

Preisen zu verschaffen, und zwar durch Ueberlassung zu Miete oder Eigentum.

Vorstandsmitglieder: Mitterbauer, Johann, Knon, Iofef, u. Autengruber, Franz, Land- wirte, Hundsru>, Statut vom 26. April 1923. Gegenstand des Unternehmens ist die Versorgung der Genossenschaftsmitglieder mit elektr. Energie und die Beschaffung aller hierzu nötigen Anlagen und Einrich- Der Vorstand besteht aus drei ronen; er vertritt die Genossenschaft dur mindestens je zwei Mitglieder. Ver- öffentlihungsorgan ist das jeweilige Amts- | h blatt des Amtsgerichts Passau. kanntmachungen erfolgen unter der Firma der Genossenschaft, gezeihnet dur Vorstand oder den Aufsichtsratsvor Die Einsicht der Liste der Gen während der Dienststunden des Gerichts jedem gestaitet;

2. bet Waldfrüchte- & Obstverwertungs- genossens<aft Untergriesbach, e. G. m. b. H. it Generalversamm- lungsbeshlüssen v. 28. Sept. 1921 und 28. Nov. 1922 wurden die Statuten in SS 96 u. 37 geändert. Veröffentlihungs- organ isi nunmehr das Bayer. Genossen- schaftsblatt (Verbandskundgabe) in Mün- fle Zahl der Geschäftsanteile

1 5000 „4; Höhsi

eshäftsanteile: 10. Der Vor steht aus drei Mitgliedern : Ru>däschel, Bruchmeister, immermann, Greger, Heinri, Eisen- dreber, dort. Willenserklärungen des Vor- stands exfolgen dur< zwei Mitglieder. Die Zeichnung geschieht, indem ' diese der rma ihre Namensunter ekanntmachungen

Haftpflicht“ mit dem eingetragen worden.

13. März 1923 festgestellt. des Unternehmens ist: L Stroms für Licht und $ Veberlandzentrale Birnbaum—Meseritz— Schwerin a. W., eingetragene Genossens schaft mit bes<ränkter Haftpflicht, und die Weitergabe des Stroms an die Genossen, insoweit sie ihren Wohnsi

Siß in Ogge Das Statut Gegerstand _Bezug elektrischen traftzroede von der

und Umgegend, eingetragene Genossenschaft h mit beschränkter Haftpflicht in Zwintshöna 3

schriften beiseßen. geshebßen unter der in der „Oberfränkishen Volks-

Die Einsicht der Lisle der Ge- nossen ist während der Dienststunden des Ge- richts jedem gestaitet.

„Konsum-Batu- Genossenschaft Umgebung, e. G A.-G. Wunstedek. nun 30 000 4.

Hof, den 3. Mai 1923.

ih in Oggershütz Die Bekanntmachunaen erfolgen unter der Firma der Genossenschaft im Schwiebuser Stadt- und Landboten und. e dieses Blattes bis zur nächsten Generalversammlung im Deutschen , Vorstandsmitglieder sind: Reinhold Deer, Alfred Schulz, Landwirt Hermann Kalliske, sämtli<h in Oggerschüt. erklärungen des Vorstands erfo mindestens zwei Mitglieder, zwei Mitglieder irma der Ges ie Haftsumme

und Produktiv- eim Eingehen Marktredwiß und H,“ in Markt- Haftsumme

Neichsanzeiger.

Die Willens-

in Untergriesbach : die Zeichnung

en Gs 6 nt e ( af Blat 15 genofsens<aft

amenésunters{<rift der nossenschaft beifügen. beträgt 5000 .4, die höchste Zahl der. Geschäftsanteile 100. Das Geschäftsjahr. läuft vom 1. Juli bis 30. Juni. Einsicht der Liste der Genossen ift in den Dienststunden des Gerichts jedem gestattet. Schwiebus, den 25. April 1923. Das Amtsgericht.

Schwiebus.

In unser Genossenschaftsregister ist heute ie „Elektrizitäts-Vers wertungs-Genossenshaft Leimnig, tragene Genossenschaft mit beschränkter Haftpflicht“, mit dem Sitz in Leimnitz eins Das Statut ist am Gegenstand Bezug elektrischen

isregister wurde heute die Betriebs- des Holzgewerbes, eingetragene Genosseuschaft mit be- schränkter Haftpflicht in Meißen, : ein- g ist dur<h Beschluß h abgeändert worden. Abschrift des Beschlusses Blatt 200, 201 Gegenstand des Unter- nehmens ist au die wirtschaftliche Förde- Mitglieder. Die H a jeden Genossen beträgt fünftausend

ark. Meißen, den 3. Mai 1923, Das Amtsgericht.

Werseburg.

unser Genossenscaftsregi ) etr. die „Mühlen- vereinigung Merseburg, eingetragene Genossen|hast mit bes<ränkter Haftpflicht“, folgendes eingetragen worden : Der Mühlen- besißer Leo Heberer ist dur< Tod aus dem Vorstand ausgeschteden und an seine Stelle der Mühlenbesißer Otto Felgner in Ermlitz in den Vorstand gewählt.

Merseburg, den 28. April 1923. Amtsgericht.

chen. Die hs beträgt jeßt 400, Passau, den 2. Mai 1923. Negistergeriht Passau. Pforzheim. Genossenschaftsregistereinträge. Gemeinnüßige

getragen: Die Sa vom 8. April 19

der Registerakten.

__ Baugenos\enschast . G. mit b. Haftpflicht in Ittersbach. Steinbruchbesitzer Adolf Öberst ist aus dem Vorstand ausgeschieden und Schreiner Friedri Mohr in Ittersbach in den Vorstand gewählt.

2. Consum-Verein Pforzheim, e. G. m. b. H. in Pforzheim. Dur Beschluß der Generalverfammlung vom 25. März 1923 aftsumme auf 30 000 4 erhöht, . „Edeka“ Großhandel e. G. m. beschr. Haftpfl. in Pforzheim. eneralversammlung vom 9. April 1923 wurde die Haftsumme auf 10 000 4 Amtsgeri <t Pforzheim.

Plauen, Vogtl. [ _In das Genossenschafteregister ist heute eingetragen worden :

a) auf dem Blatte der Firma Bezirks- Yonfum- & Sparverein für vas Vogt- land eingetragene Genossenschaft mit beschränkter Haftpflicht : Das Statut ist dur< Beschluß der Generalversammlung vom 18. April 1923 in den $8 3, 10 und 42 abgeändert worden ; die Haftsumme jedes Genossen beträgt zehntausend Mark;

b) auf dem Blatte der Firma Ein- und Verkaufs - Genossenschaft der Bäcker-Fnunung geiragene Genvssensclafti s<ränkter Safivflicht in Plauen, Nr. 20: Das Statut ist dur Beschluß der außer- Generalversammlung vom M ben S 9/09; 19 15 und 33 abgeändert worden; ein Ge- nosse kann si< bis zu einhundert Ge- \Mäft8anteilen } mung, daß die Ausdehnung des Geschäfts- betrieb8 auf Personen, die nit Mitglieder der Genossenschaft sind, zugelassen wird, Vorstandsmitglied Franz Wilhelm Hommel ist ausgeschieden ; der Bäckermeister Gustav Emil Fritzsche in Plauen ist Mitglied des Vorstands ;

c) auf dem Blatte der Firma BVlauener

Fettgroßhandels- eingetragene

etragen worden. 9. Januar 1923 festgestellt. des Unternehmens ift: Stroms für Licht- und Kraftzwe>e von der Ueberlandzentrale Birnbaum-Meserißzs Schwerin a. W., eingetragene Genossens {haft init beschränkter Haftpflicht, und die Weitergabe des Stroms an die- Genoss insoweit sie ihren Wohnsiß in Leimniit Die Bekanntmachungen erfolgen unter der Firma der Genossenschaft, ges zeichnet von zwei Borstandsmitgliedern, int Schwiebuser Stadt- und Landboten, und h dieses Blattes bis zux: nächsten Generalversammlung im Deutz schen Reichsanzeiger. Vorstandsmitglieder sind: Landwirt Bruno Weinert Paul Stellert,

Willenserklärungen des Vorstands erfolgen durch mindestens zwei Vorstandsmitglieder, die Zeichnung geschieht, indem zwei Mita glieder ihre Namensunterschrift der Firm@> der Genossenschaft beifügen. | summe beträgt 5000 4, die bödste Zahk der Geschäft8anteile 100. jahr läuft vom 1. Juli bis 30. Juni. Einsicht der Liste der Genossen ist in den Dienststunden des Gerichts jedem gestattet S@Mhwiebus, den 26. April 1923. Das Amtsgericht,

Schwiebus. [

In unfer Genossenschaftsregister ist beuté „lektrizitäts-Vera wertungs-Genofsensaft Stents<h, eingez tragene Genossenschaft mit bes<ränkter Hafts psliht", mit dem Siß in Stentsch, einz Das Statut ist am Gegenstand

beute bei Nr. 16,

Durch Beschluß

Minehen. beim Eingehen : I. Veränderungen.

. Wirtschaftsgenofsenschaft Würmtalziegenzüchter eingetragene Genossenschaft

Haftpflicht.

Ñ ; in Plauen, Hieronymus.

bes<ränkter | 5 dwirt Hi in Leimnit.

Sit Pasing. Karl Wolf, Ottmar Gerum und Paul Weber aus dem Vorstand ausgeschieden. Neubestellte Vorstandsmit fl Kraftwagenführer in Pasing, Leonhard Sekretär in Aubing, und Louis Lehrfeld, Kaufmann in Obermenzing. Münchener Straßeubau, eingetragene Genofsen- schast mit beschränkter Saftpflicht, Siy München. Die Generalversammlung vom 14. April 1923 hat die Auflösung der Genossenschaft

Sedlmeyr, beide Pflasterer in München. 3, Molkereigenossenszaft Peiften- cingeiragene Genossenschaft mit unbes<räuïtex Baftpslicht. Georg Eberl, Johann Franz und Peter Hofer aus dem Vorstand Neubesiellte Vorstandsmit-

Sdlwaller, beide Oekonomen in Peißen- l 1 berg, und Johann Hutter, Oekonom in Haftsumme beträgt 5000 .4; die höchste | Fendt

4. MilchverwertungLgenofsenschast Ebersberg eingetragene Genofsen- schaft mit unbeschränkter Haftpflicht. Siy Ebersberg. Max Schauberger und Vorstand aus- Vorstandsmit- glieder: Martin Lex, Oekonom in Gsprait, und Johann Baplist Kürzeder, Oekonom

IT. Lösungen. Lieferungsgenosseunschaft Münchens

Die Hast

Das Geschäfts

ordentlichen

bes<lofen, 29. Januar 1923

Unterpeißenberg. f GufdeNbeRt

getragen worden. 28, Sanuar 1923 festgestellt. 1 des Unternehmens ist: Bezug elektrischen Stromes für Licht- und Kraftzwee von der Ueberlandzentrale Birnbaum-Meseritza Schwerin a. W., eingetragene Genofssens {aft mit bes<ränfter Haftpflicht, und di> Weitergabe des Stromes an die Genossen, insoweit sie ihren Wohnsiß in Stentsch Die Bekanntmachungen erfolgen unter der Firma der Genossenschaft, ges zeihnet von zwei Vorstandsmitgliedern, inx Schwiebuser Stadt- und Landboten und beim Eingehen dieses Blattes bis nächsten Generalversammkung im Deutschen Neichsanzeiger. Vorstandsmitglieder find : Gastwirt Karl Zimmermann, Genofsen- \chaftsbeamter Reinhold Kramtn, Landwirt Otto Vorwerk, sämtlih in Stentsh. Die Willenserklärungen des Vorstands erfolgen dur mindestens zwei Vorstandsmitglieder. Die Zeichnung geschieht, indem zwei Wit- glieder ihre Namensunterschrift der Firm@æ der Genossenschaft beifügen. Die L fumme beträgt 5000 4, die böcsie Zahl der Geschäftsanteile 100. Das Geschäfißa hr läuft vom 1. Juli bis 30. Juni. Die, insiht der Lisie der Genossen ist in den: Dienststunden des Gerichts jedem gestattet Schwiebus, den 29. April 1923. Das Amtsgericht.

Schwiebus. In unser heute unter Verwertungs-Geno tragene Genossen

ausgeschieden.

genossenschaft, nosseuschaft mit bes<ränkter Haft-

Statut ist dur< Beschluß der General- versammlung vom 21. März 1923 in den 8 2 und 6 abgeändert worden; die Haft- umme beträgt fünfundzwanzigtausendMark für jeden Geschäftsanteil.

Amtsgericht Plauen, den 3. Mai 1923,

Regens mrg. In das Genossenschaftsregister wurde beute die dur<h Statut vom 95. April 1923 errichtete Oberpfälzis<he Konditoren- Einkaufs- und Produktiv-Genossen- eingetragene Genossenschaft mit mit dem Siße Gegenstand

Neubestellte in Gmaind.

Büchsenmacher Armeebedarf eingetragene Genofsen- chaft mit beschränkter Haftpflicht in Willengerklärungen des Vorstands erfol(tnfL <

rud>cerei- und Verlagsgenossen- eingetragene Genossenschaft eschränkter tion. Siz München. arleßenstafsenverein Fischen nersee eingetragene Genossen- c<aft. mit unbeschränkter Haftpflicht n Liguidation, Ammerxfee. München, den 2. Mai 1923.

Amtsgericht.

Odenkirchen. Fm hiesigen Genossenschaftsregister wurde der Einkaufs - Genossenschaft selbständiger Bä>ker und Konditoren Wickrath und Umgegend, e. G. m. b. folgendes eingetragen : Die Haftsumme is auf 3000 .4 für jeden Geschäftsanteil erhöht dur Be- \Gluß vom 26. Februar 1923. Odenkirchen, den 20. April 1923. Preußisches Amtsgericht.

QOitweiler, Bz. Trier. Im hiesigen Genossens<haftsregisier, be- treffend den Schiffweiler Konsum-Verein b. H. zu Schiffiweiler, ist Heute eingetragen worden : An Stelle des aus dem Vorstand aus- iedenen Bergmanns Georg Schäfer in iffweiler ist der Grubenshlossex Johann Schulz 7. in Schiffweiler in den V stand gewählt worden. Ottweiler, den 27. April 1923. “Das Amtsyericht.

P'asSau. s ) Im Genossenschaftsregister wurde ein-

1. Elektr izitätsbezugßgenoss enschaft Hunds- ru>, eingetragene Genossenschaft mit unbe- schränkter Haftpflicht; Siß: Hundsru>k.

eschränkter Haftpflicht, in Negensburg eingetragen. des Unternehmens ist : Einkauf, Vertrieb und Herstellung sämtliher in das K eins<lägigen Nohstoffe Der Borstand besteht aus drei Personen, derzeit aus den K ditormeistern Leonhard Uhl in Regensburg, Alois Nebay in Steinweg und Hans Heilmann in Regensburg. Zwei Vorstands- mitglieder können re<têverbindli< für die die Zeichnung ei<hnenden zu der ensdhaft ihre Namens-

O Die Hast ditorenhandwerk und Erzeugnisse.

aft zeichnen; chaftsregister i

: „Elektrizitätss enschaft Nietshüß, eina aft mit beschränkter aftpfliht“ mit dem Siz in Rietshüßg Das Statut ist aut

Genosen] irma der Geno Nr. 59 di unters<rift hHinzi machungen der Genossenschaft * {unter der Firma der Genossenschaft, ge- zeihnet von mindestens zwei Vorstands- mitgliedern, in der „Allgemeinen Konditoren-

beträgt 20 000 .4, die Höchstzahl der Ge-

s<äftsanteile 50.

Regensburg, den 1. Mai 1923, Amtsgeriht Registergeriht.

Rotenburg, Hann. Genofsenschaftsregistereintragung. i; bei der Genofsenschaft „Ge- nofsenshaftsmühle Stemmen, e. G. m. u. H. Schneider Hermann Dreyer in Stemmen ist aus dem V Halbhöfner Johann Lünsmann in Stemmen, Haus Nr. 18, ist in den Vorstand gewählt.

Rotenburg in Hannover, den 28. April Das Amtsgericht.

Schwiebus. In unser Genossenschaftsregister ist heute „Elektrizitäts - Ver-

eingetragen worden. 15, Februar 1923 festgestellt. {tand des Unternehmens ist: Bezug trishen Stromes für Licht- und Krafta „ede von der Ueberlandzentrale Birna. aum - Meseritz- Schwerin a. W., e ene Genossenschaft mit beschränkt Stromes an die Genossen, insoweit fi: ibren Wohnsiß in Nietshüßz haben. Bekanntmachungen Í Firma der Genossenschaft, gezeichnet vort zwei Vorstand buser Stadt-

im Schwie- d Landboten und beim ; Eingehen dieses Blattes bis zur nächsten“ Generalversammlung im Deutschen Neich8#*? Vorstandsmitglteder sind: Lands, Rentier Gustaf:

in Stemmen":

stand ausgeschieden.

wirt Oswald Kaliske, : Gustatss Eisemann, Stellmacher Bernhard Tschirpig#* fämtlih in Nietschüt. ! rungen des Vorstands erfolgen dur<h mi Voëtstandsmitglieder, Zeichnung geschieht, indem zwei Mitgliede ibre Namensunterschrift der Firma detz Genossenschaft beifügen.

Die Willengerktlä#

gerihtete Wohnungen in eigens erbauten | g unter Nr. 56 die

wertungs-Genossenshaft Dggershüiz, ein- getragene Genossenschaft 1nit bes{<ränkter

Die Hattsumu#"