1923 / 111 p. 9 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Allgemeine Bau Aktiengesells<aft Köln. | rufen wir b

onäâre werden hierdur< zu ‘einer ordentlichen Generalversammlung auf Sonnabend, den 2. Junt 1 mittags 12 Uhr, na< Köln in die Ge- {hä e der Allgemeinen Bau- gesellshaft, Schwerthof, eingeladen. i Tagesorduung : 1. Vorlage der Bilanz für das Geschäfts- jahr 1922, Gewinn- und Verlust-

re<nung. 2. Entlastung des Aufsichtsrats und Verteilung

Die Herren A

Vorstands.

3. Beschlußfafsung , Neingewinns.

4. Wabl zum Aufstchtsrat.

S, Beschlußfassung auf Erhöhung des Aktienkapitals auf 40 Millionen Mark unter Aus\{luß der Bezugsrechte der

Ausgabe von 1000 auf den Inhaber lautenden Aktien von je 4 10000. Beschlußfassung über die Festsetzung der Modalitäten der Ausgabe.

Köln, den 10. Mai 1923.

Der Vorstand.

Scleusner.

Generalversammlung der Lüdenscheider Portland CGementfabrik A. G. in Lüden- scheid am Dienstag, den 19. Juni 1923, Vormittags 117 Uhr, im 8zimmer der Essener Credit-Anstalt, Lüdenscheid. Tagesordnung : 1. Bericht des Vorstands und Auf-

. Vorlage der Bilanz und Antrag auf Gnilastung.

. Wahl der Neviforen für das Jahr 1923.

. Neuwahl für die ausscheidenden Mit- glieder des Aufsichtsrats. Der Geschäfteberiht liegt in unserem

Geschäftslokal für die Aktionäre ofen. Lüdenscheid, den 11. Mai 1923.

Der Vorfißende des Aufsichtsrats.

Aktionäre du

Meetallindustrie Schiele & Bru@hsaler __ Aktiengesells<aft, Hornberg.

Einladung zu der am Samstag, den 9. Juni 1923, Vorm. 114 Uhr, in ven Näumen des Notariats A zu Baden - Boden stattfindenden or- dentlichen Generalversammlung.

Tagesordnung :

.+ Vorlage des Geschäftsberihis sowie Genehmigung der Bilanz nebst Ge- winn- und VerlustreGnu Beschlußfassung über die es Neingewinns. Entlastung des Vorstands und Auf-

Neuwahl des Aufsichtsrats. Beschlußfassung über eine Erhöhung des Grundkapitals von 3 Millionen auf 10 Millionen Mark.

¿ SaßUngsänderung: $ >, Höhe des Grundkgpitals, entspreGend den Be- ihlüjsen zu Punkt 5.

Die Aktionäre, welche in der General- bersaminlung ihr Stimmreht ausüben vollen, haben ihre Aktien bis svätestens Dienstag Abeads 6 Uhr, bei der Gefellschaft odex bei dem Schiele & Bruchsaler- Judustriekonzern in Baden-Baden oder bei der Nheinischen Credit- bank, Filiale Triberg, in Triberg, zu binterlegen.

Hornberg, den 12. Mai 1923.

, Der Aufsichtsrat.

Franz Schiele, Vorsitzender.

ng. M weiharia

0. Do

5, Junt

Einladung zur ordentlichen General- versammlung des Waren-Einkaufs-Vereins Aktien Gesellshaft Lauban am Donnerstag, den 31. Mai 1923, Abends 8 Uhr, im Saale des „Gam- brinus“/ zu Lauban.

Tagesorduung: L Sritos des Geschäftsberihts und der

L

. Bericht des Aufsichtsrats über Prü- fung der Bilanz und Antrag auf Gntlastung.

3. Beschlußfassung über Verteilung des Neingewinns.

- Wabl von 2 Mitgliedern in den Aufsichtsrat.

9. Abänderung der $8 14 20 Ziffer 5 und 21 der entspreend der Geldentwertung und Neufestsegung der Publikationsblätter,

. S 30 der Sazungen.

Beschlußfassung ingelegenbeiten.

- “Beschlußfassung über Erhöh Aktienkapitals um 7 200 000 8 640000 Æ dur< Ausgabe von 7200 Stü> Inhaberaktien über je nom. 1000 .4, ferner über die Einzel- heiten der Aftienausgabe und über Aenderung des $ 3 des Gesellschafts- vertrags dur Nichtigstellung der Grundkapitalziffer.

, Zur Teilnahme an der Generalversamm-

lung ist die Anmeldung unter Angabe der

vertretenen Anzahl

Mai cr. und die Vorlage der Aktien

oder der von uns ausgestellten Hinter-

ungésceine in der Generalversammlung bitten deshalb um

Aktien gegen

- L-Z D

geschäftliche

Aktien bis

orderli<h. Wir interlegung der ungsschein in unserem Kontor bis zum

Mai cer. eins{ließli<.

Die Bilanz und die Gewinn- und Ver- lustre<nung können vom 25. Mai cr. ab in unserem Kontor in Empfang genommen Vorschläge die Gewinn- verteilung liegen von diesem Termin ab ebenda zur Einsich

Lauban, den 14. Mai 1923.

18908]

Hause in ae E

fachem Stimmrecht.

lautende Stammasltien. 4. Aenderung des

ratsmitglieder betreffend. 5, Zuwahl zuin Aufsichtsrat.

Bezüglich der Kapitalserhöhung wird neben dem Beschluß der Generalversamm- lung: ein Beschluß jeder Aktiengattung in

gesonderter Abstimmung herbeigeführt.

auszuweisen. j Aurich, den 11. Mai 1923. Oftfriesishe Actien-Braueret. H. Meyer. Friedr. Janssen.

[18926]

11,30, in Dessau, Kavalierstraße 29/30, stattfindenden Generalversammlung er- gebenst eingeladen. Tagesordnung: 1. Bericht des Vorstands und des Auffichtsrats 2. Genehmigung des Rech- | für das nungsabs<lusses Geschäfts 3. Entlastung des Vorstands { jahr 1922. und Aufsichtsrats 4, Gewinnverteilung 5. Wablen zum Aufsichtsrat. 6. Neufestfezung der Selbstversicherung.

Generalversammlung teilnehmen wollen, habeu gemäß $ 22 des Gesfellschaftsver- trags ihre Aktien oder den Hinterlegungs- sein eines deuts<hen Notars oder der Reichsbank, Berlin, bis spätestens 20. Juni 1923 an einer der folgenden Stellen zu hinterlegen: in Deffau: 7 bei der Gesells<aftsfasse, Unrubfiraße 1, bet der Deutschen Continental - Gas- Gesellschaft, Kavalierstraße 29/30, bei ter Anhalt-Defsauischen Landesbank, j in Berlin: F bei der Gesellschaftskasse, Berlin- Friedenau, Kaiserallee 87/88, bei der Deutschen Bank, bei der Berliner Handels-Gesellschaft, bei der Firma Braun & Co., W. 9, Eichhornstraße 5, bei dex Firma Berliner Bankinstitut

Französis<e Straße 57/58. Dessau, den 12. Mai 1923. Aë?rania-Werke A.-G. vormals Centralwerkstatt - Dessau und Carl Bambvberg-Friedenau.

[18657]

Uctien-Gesellschast sür Verzinkerei und ECisenconftruction vorm. ZFacob Hilgers, Rheinbrohl.

Wir beehren uns, dite Herren Aktionäre

unserer Gesellschaft zu der am Dienstag,

den 5. Juni 1923, Vormittags

12 Uhr, im Sitzungssaale des - Bank-

hauses Sal. Oppenheim jr. & Co., Köln,

Gr. Budengasse 8/10, tattfindenden

ordentlichen Generalversammlung

hierdur< einzuladen. Tagesordnung:

1. Bericht des“ Vorstands und des Auf- sichtsrats über das Geschäftsjahr 1922 und Vorlegung der Bilanz nebst Gewinn- und Verlustre<nung.

2. Genehmigung der Bilanz und Er- teilung der Entlastung für den Vor- stand und den Auffichtsrat.

3. Beschlußfassung über die Verwendung des Reingewinus.

4, Wahlen zum Auffichtsrat.

5, Beschlußtassung, betreffend Unter- versicherung.

näre, die nah der Saßzung ihre Aktien wenigstens eine Woche vor dem Tage der Generalversammlung bei einer der na<stehenden Banken : in Köln: bei Sal. Oppenheim jr. & Co., bei dem A. Schaaffhausen'schen Bankverein A.-G., in Berlin: bei der Direction dexr Discouto- Gesellschaft, bei C. Schlefinger- Trier & Co., Komm.-Ges. a. A.

land, Berlin, in Frankfurt a. Main ; bei der Wesibank A.-G., i bei der Dentschen Effekten- und Wechjelbank oder bei der Gesellschaftskasse hinterlegt haben oder den Nahweis der

rechtzeitigen Hinterlegung bei einem Notar erbringen.

Rheinbrohl, den 11. Mai 1923. EmilF Der Anfra bei

mil Freiherr von enheim, Dori

Die Aktionäre unserer Gesellschaft be-

iermit zu einer außfierordents lichen Generalversammlung auf Denners- tag, den 31. Mai d. I., Nachmittags 5 Übr, na< dem Hotel zum Deutschen

1. Erböbung des Aktienkapitals um nom. 2 600 000 auf den Inhaber Iautende Stammaktien und um nom. é 400000 auf den Jnhaber lautende

10 % ige Vorzugsaëtien mit mehr-

2, Umwandlung der bisherigen nom. 4 100 000 auf den Inhaber lautenden Vorzugsaktien in auf den Jnhaber

3. Aus\{luß des gesetzlichen Bezugsrechts. R Gesellschastsvertrags

s 19, Dn Bed in, ELES:

e Ung, : gnife 0T- stands, und $ 10, Zahl der Aufsichts

Diejenigen Aktionäre, welhe an der Generalversammlung teilnehmen wollen, haben si< als Inhaber der Aktien nah S 18 des revid. Statuts beim Vorstande

Die Herrèn Aktionäre uuserer Gefell- s<aft werden hierdur< zu der am Sonn- abend, den 23. Juni 1923, Vormittags

Diejenigen Aktionäre, wel<he an der

Joseph Golds{midt & Co, W. 8,1 V

L E E diejenigen Aktio- | f

bei der Nationalbank für Deutsch- | f

11847 GilDe

uts<e Versicherungs - Aktiengesellschaft in Düsseldorf.

Einladung zu der am 2. Juni d. J., Nachmittags 4 Uhr, im Reslaurant Hindenburg ‘in Essen-Nubr stattfindenden ordentlichen Generalversammlung.

Tagesorvnung: |

1. Vorlage des Geschäftsberichts und

Genehmigung der Bilanz und Ge- winn- und Verlustrehnung für 1922. 2. Entlastung des Auffichtsrats und NVocstands. /

3. Verteilung des Reingewinns,

4. Aufsichtsratswahl.

Díisseldorf, den 9. Mai 1923.

. Der Aufsichtsrat.

Wertheim, Rechtsanwalt und Notar,

Vorfitzender. 11589501 Eisemann - Werke Aktiengesellschaft, Stuttgart.

Wir laden hiermit die Aktionäre unserer Gesellschaft zu der am Dienötag, dend. Junt 1923, ee 3 Ubr, în unserem Lokal, Rosfenberg|tcaße 63 in Stuttgart, stattfindenden fiebenten ordentlichen Ge- neralversammlung ein.

Tagesorduung : -

1, Vorlage des Geschäftsberihis des Vor- stands und Prüfungsbericht des Auf- fichtsrats sowie der Bilanz und der Gewinn- und Verlustreßnung per

30. September 1922.

2." Beschlußfaffung über die Genebmigung dieser Vor1agen und über die Ber- wendung des Reingewinns.

3. Bescblußfassung über die Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats.

4. Aenderung des T2 Absatz 1 sowie J des Gesellschaftsvertrags.

5, Neuwahl des Auffichtsrats.

Diejenigen Aktionäre, welche in der Ge- neralversammlung ihr Stimmrecht ausüben wollen, haben ihre Aktien in der im Ge- sellshaftsvertrag festgeseßten Weise \pä- testens drei Tage vor der Generalyersamm- Tung bei uns anzumelden oder im Falle der Hinterlegung bei einem Notar den Hinterlegungsschein zu übergeben.

Stuttgart, 12. Mai 1923. Eisemann-Werke Aktiengesellschaft.

Der Auffichtsrat. Louis Ga upp.

[18933] i

Die Aklionäre unserer Gesellschaft

werden hierdur<h zu der am Donnerstag,

den 7. Juni 1923, Nachmittags 4 Uhr, im

Saale des Casino in Auerbach |î. V. ftatt-

Pi außerordentlißen Generalver-

ammlung eingeladen.

Tagesordnung:

1. Beschlußfassung über eine weitere Grhöhung des Grundkapitals und über die Modalitäten der Ausgabe.

2. Beschlußfassung über Ausgabe von

Millionen Vorzugsaktien.

3. Zuwahl von Aufsichtsratsmitgliedern.

4. Verschiedenes. k

Die Aktionäre, die der Generalversamm-

lung beiwohnen wollen, werden gebeten, Es $12 des Gefellschaftsvertrags zu verfahren und si die Hinterlegungsscheine spätestens zwei Werktage vor der General- versammlung in unserer Geschäftsstelle aushändigen zu lassen. Wir bitten, fi<h zur ermeidung von Andrang möglichst re<t- zeitig melden zu wollen.

Auerbach i. V., den 3. Mai 1923.

Aktiengesellshaft Auerbacher Bank. Der Aufsichtsrat. P. Gruhl.

[18996] j Sankt Georg Aktiengesellschaft Weinbrennerei, dorf. Die außerordentliche Generalversamm- lung vom 26. März 1923 hat die Er- hung bes Grundkapitals um .4 2 000 000 auf 5 000 000 dur< Ausgabe von 180 Aktien zu je nom. 4 10000 und 200 Aktien zu je nom. .4 1000 ia Die neuen Aktien lauten auf den Fn- haber und nehmen vom 1. April 1923 an der Dividende teil. Das geseßliche Bezugs- E der Aktionäre is ausgeschlossen worden. Nachdem die Kapitalserhöhung am 28. Bpril 1923 in das Handelsregister ein- getragen worden ist, forvern wir gemäß den mit der Gesellshaft getroffenen Ab- machungen die alten Aktionäre zum Bezuge von „4 1 000 000 jungen Aktien auf unter folgenden Bedingungen :

1. Die Ausübung des Bezugsrechts hat

bei Vermeidung des Aus\{lusses bis zum

31. Mai 1923 eins{ließlich bei der Essener

Credit-Anstalt Düsseldorf in Düsseldorf

zu erfolgen, und zwar provisionsfrei, fo:

ern die alten Aktien am Schalter ein- gerei werden. Erfolgt die Einreichung

m Wege der Korrespondenz, wird die

R BDCEMON in Anrechnung

gebra

2. Auf je nom. 4 3000 alte Aktien

entfallen nom. .4 1000 junge Aktien, je-

doch behâlt sih die Bezugsstelle vor, an

Stelle von je 10 Aktien zu nom. .4 1000

je eine zu nom. 4 10 000 zuzuteilen.

3, Bei der Ausübung des Bezugdrodhts sind die alten Aktien ohne Bogen mit einem na< Nummern geordneten Ver- zeihnis einzureichen, fie werden abge-

tempelt zurüdgegeben.

4. Der Bezugspreis beträgt 465 % und ist sofort bar zu cuhiditen. Vêlftiunlaß: steuer und Bezugsrechtsteuer gehen zu Lasten der Geseliscaft.

5. Die Aushändigung der jungen Aktien erfolgt na< ihrer Gerzigltellnaa egen Nüd>gabe der über die erfolgte Einzabiung 1 i a gt Le i aber n et, die La lattos Les Vorzeigers dieser Quittung zu prüfen.

Düsseldorf, den 9. Mai 1923.

Essener Credit - Anstalt Di\ïselderf.

Df go D

{18649] R Eiseumöbelfabrik Lämmle A.-G.,

Zu ausen.

Wir laden die Aera unserer Ge- sellschaft biermit zu der am Dienstag, den 12. Juni 1923, Nachmittags $ Uhr, im Sißungsfaal der Württembergischen Ver- einsbank in Stuttgart stattfindenden ordent- lichen Generalversammlung ein.

1. Vorl

Tagesordnung : age der Bilanz nebst Gewinn- und Vertuftrehnung sowie des Ge- \häftsberidts des Vorstands mit den Bemerkungen des Aufsichtsrats für das Geschäftsjahr 1922. Genehmigung der Bilanz.

. Entlastung Vorstands und des

Aufsichtsrats.

Verteilung des Neingewoinns. Autssichtsrat8wahlen. / Saßungsänderung, betr. $ 17 “der Saßzung (Aenderung der Ents{ädigung der Aussihtsratsmitglizdec).

. Ermächtigung der Verwaltung zur

teilweisen Selbstversicherung.

Bur Teilnahme an der Generalyersamm- g ist jeder Aktionär berechtigt, der seine Aktien ohne Gewinnanteil- und Erneue- rungss<hein spätestens am 7. Juni 1923 bei der Gesellshaft oder der Würktem- bergis<en Vereinsbank oder bei einem Notar hinterlegt und während der General- versammlung beläßt.

: O L den 11. Mai

Für den Aufsichtsrat. Der Vorsißende: Bausbak.

Ta 1. Entgegenn

{18928] Guß- & Armaturwerk Kaisers-

lautern A,-G.,

Die Herren Aktionäre werden hiermit zu der am 16. au 1923, Vormittags 11!/2 Uhr, im stattfindenden ordentli*Gen General- verfazamlung eingeladen. :

ontor der Gesellschaft

, vat

ahme des Geschäftsberichts und der Rechnungsablage über das verflossene Ges{äftsiahr unter Vor- lage des Prüfungsbefundes.

, Entlastung des Vorstands und des

Aufsichtsrats,

. Bestimmung der Verwendung des

Reingewinns.

. Bes lußfassung über e ange-

kündigte Anträge des

uffihtsrats oder der Aktionäre. E

Zur Ausübung des Stimmrechts \nd diejenigen rren Aktionäre berechtigt, welche sih< bis spätestens 14. Juni 1923 bei der Gesellschaft oder bei der Nhei- nischen Creditbauk, Filiale Kaisers- lautern, bt, Stiftêplat 9, Kaisers8- lautern, über ihren Aktienbesiß ausge- wiesen haben. Zur Teilnahme an der Generalversammlung erhalten sie eine Eintrittskarte. i :

Kaifersläutern, den 11. Mai 1923,

“Der Auffichtsrat.

Friedri Sh mitt, Vorsigeuder.

[18913] E Deutsche Eisenbahn-Gesellschaft,

Actieu-Gesellschaft, Frankfurt a. M. Die Herren Aktionäre werden hierdurch

zu der am Montag, deu 18. Juui

1923, Vormittags 104 Uhr, im

eia pause der Gesellshaft, Mosel- raße

2, tattfindenden . füufund-

zwanzigsten ordentlichen General- versammlung eingeladen. i;

Tagesorduun

1. Geschäftsbericht des Vorstands und | b

Pr E t des Aufsichtsrats neb ilanz und Gewinn- und Ver-- lustre{bnung; Beschlußfassung. über die Bilanz und Gewinnverteilung.

- Erteilung der Entlastung an Vorstand

und Aufsichtsrat.

« Srhsdang des Grundkapitals von

10 000 000 auf bis .4 18 000 000 unter Auss{<luß des geseßlichen Bé- zugsre<ts der Aktionäre; Festsezung der näheren Bestimmungen über die Ausgabe. i

. Aenderung des Statuts in Gemäßheit

der na< Punkt 3 der Tagesordnung gefa ten Beschlüsse, Ermächtigung des uliht8cats zu Aenderungen des Statuts, die nur die Fassung be- treffen.

, Anderweitige Fesiseßung der Ver- « a án Len Musi

Ï t ($ 19). mächtiguug des Vorstands zur

De>tung von Feuer- und sonstigen

Schäden in jeder ihm angemessen er- scheinenden Weise, a teeA auch

dur<h Selbstversicherung.

. Aufsichts8catswaBlen.

Veber Punkt 3 und 4 der Ta finden neben |der Gesauttabltinmung Som era rama der Vorzugsaktien und der Stamma

Diejenigen en Aktionäre, we Genera [vezjammlung teilneTnitn e qu

1s ihre Aktien bis spätestens am 13, Juni in Frankfurt a. M. : bei der Gesell T r V

Herz, . der er Bank, Ernst Wertheimer & GCo., L. & E. Wertheimber ;

Dresdner Bank; in Bonn a. Rh.: bei dem A. Staaffh

A.-G. Filiale Bonn und dessen Nieder- lassungen in Cöln und Düsseldorf ; in Dresden: bei der Dresdner Bank \o- une deren sämtlichen L E Nürn-

esordnung

en statt. n Berlin: bei der ausen’schen E

g: bei Anton Kohn; in Wien: bei

der Mercurbauk und der Oesterreichischen Eisenbahn-Verkehrs-Anstal: oder bei einem Notar (siehe $ 21 der Statuten) zu hinterlegen, wogegen den- selben die Eintrittskarten zur neral- verfanimlung ausaciolgt werden. Fraufkfurt a. M., den 10. Mai 1923,

Der Vorstaud. Neufeld.

tliche Genera der Aktionäre der Kam Kaiserslautern.

A Kaiserslautern we der Dienst D Vorm. 114 der Fabrik stattfinden höfl. eingeladen.

Kammgarn

Verwältunggge

Nr. 111. intersuhungsfsachen. fgebote, Verlust- T ¿ufe, Verpachtungen, Verdingungen z2c. osung 2c. von Wertpapieren, mmanditgesellschaften auf Aktien, Aktiengesellschaften und Deutsche Kolonialgefellshaften.

12. Mat 1923. Der Vo s ier8l T é Leonhard.

Tagesorduung: L Doe der Bilanz mit Geshäftg,

2, Bericht des Prüfungsaus der Entlastun, a

S Dritte Beilage n Deutschen ReïchSanzeiger und Preußischen Staatsanzeiger

Verlin, Dienstag, den 15. Mai

Öffentlicher A

Anzeigenpreis für den Naum einer 5 gespaltenen Einheitszeile 1409 A

1. Fundjathen, Zustellungen u. dergl.

6. 7. 8.

n3eiger.

_ E” Befristete Anzeigen müssen d'r ei Tage

vor dem Einrückungstermin bei der Geschäftsftelle eingegangen sein, “A

Vorstand, A têrat ca ufsihtsra

3. Verwendung des Reingewi 4. Wahlen zum Auffichtörat, :

efauntima Filmfabrik

f Der Vorstand der Ge die Generalversammlung den 6. Juni, in der Kanzlei des Notariats Geheimer Justizrat Schad, Karlsplatz 10/LL. Tagesordnung: 1. Aenderung des $ 8 der Statuten dq, die außerordentlidie

nug, beireffend; iengesells<a ummersba<,

selischaft beruft Nachmittags 3

hin, daß au Generalversammlung ermäiti Aufsichtsratsmitglieder zuzuwäh Ersatwahlen für aus|ceidende Auf- sichtsratsmitglieder vorzunehmen.

. Aenderung des $ 6 der Statuten da, bin, daß der Vorstand der Zuslim- mung des Aufsichtêrats nur zur Ver, äußerung von Grundstücken

daß _ dagegen. im übrigen di shränkungen des $ 6 Ziffer 1 mit 4 beseitigt werden. -

. Wahl von Aufsichisratsmitgliedern.

, Gescäftsberiht des Vorstands über

enannten Kündigungöstermin an. . Die Stü>ke sind mit Erneuerungsscei eien. Zür EinkIösung später fäni

4) Kommanditgesellschaften auf Aktien, Aktien- gesellichaften und Deutsche Kolonialgefellschaften.

( Leipsiger Außenbahu-Aktien-Gesellschaft.

Bekanntmachung.

Pir kündigen hiermit für den 2. Januar 1924 unsere mit 44 %% verzinslichen 102 % rüdzablbaren. Anleihen aus den Jahren 1911, 1913 und 1914 über 000, eingeteilt in : ;

2100 Stück Teilshuldvershreibungen Lit. A über je 4 1000, | 1800 PPeorttaline vis 500

idzahlung auf, soweit deren "Til ung nit bereits dur Auslosu i erfolgt ist. | Mir bieten den Inhabern unserer Teilshuldverfhreidungen außerdem be der Teilshuldvershreibungen

rd der entsprechende Betrag zuru>behalten werden. Die in Leipzig an der Kasse der Gesellschaft

bei der Eee Deutschen Credit-Anstalt und deren Zweigstelle ; Co., :

: Beder i in Berlin bei der Direction der Disconto-Gesellschaft.

Leipzig, den 12. ‘Mai 1923.

redner.

Leipziger Außenbahn-Aktien-Gesells<haft, ;

reithhische Asbest-Berg- Wir laden hiermit die Herren Aktionäre

Deutsch-Oester bau

Waldha

us-Siedlungs-A.-G., Berlin.

Bilanz am 830. September 1922,

der Gesellschaft zu der am Samstag, den 9, Juni 1923, Vormittags 9 Uhr, in den Amtósraumen des Notariats Mün

Grundstü>e

0.6 @ #5 M

2% Abschreibung . ..

862 713 17 713

(Justizrat Max Weihmann) Kaufinger Straße 3, stattfindenden außer- ordentlidea Generalversammlung ein. j Tagesordnung : ; 1. Aenderung . des. $ 3. der Sazungen dur< Erhöhung. des Aktienkapitals | Fg auf 100 Millionen Mark dur< Aus-

Außerordentlk. Abschreibung Noch nicht eingez. Akti kapital . 0

845 000 400 000

{ 415 000

75 000 21 729

gabe voa neuen Inhaberaktien, und 9 Millionea Mark mit zwölffacßer

“gegen und Zinsfscheinbogen die sofortige Auszahlung enwertes zuzüglih des Aufgeldes von 29% und zuzüglich Zinsen bis zum

941 729

Geivinn- und Verluftre<uung per

Stimmberechäigun

s L A immber u

unter Aus\{lu ugsre<ts der

f mit einfacher

ng

„geseßlichen Be- | Abs

tionäre; ferner Be-

<lußfassung über die Einzelheiten der Aktienausgabe dur< die Kapitalser Sazzungsönderungen.

. Ersaßwahl Neuwahl von gliedern des Au

n und mit no< nicht fälligen Zinsscheinen werdender nicht mit uge rens ing- zahlung erfolgt

ustvortrag . .

und über die höbung bedingten

E Haben, zum Auffichtsrat und O wei weiteren Mit-

seine bisherige Tätigkeit feit der lekten

Generalversammlung und Entlastung Ausgaben

Gewinn- und Verlustre<hnung für die Zeit“

Verschiedenes.

__ Zur Teilnahme an der Generalyer: fammlung sind diejenigen Aktionäre be-. rechtigt, welche ihre Aktien spätestens am 3. Werktage vor der anberaumten Gene- ralversammlung. beim Barmer Bankver ein, vormals Hinsberg, Fischer & Co., bei der Allgemeinen Kreditanstalt Aktienge sellshaft in Leipzig, bei der Gesellschafts fasse in München öder in Gummersbach otar binterlegen. Erfolgt die Hinterlegung bei einem Notar, so ist die von dem Notar über die Hinterlegung ausgestellte Bescheinigung, l 4 Nummern der hinterlegten Stü>e énts - halten müssen, spätestens am 2. Tage vor der Generalversaumilung bei dei Ge sellschaftskasse in: München zu hinterlegen, hat außerdem in diesem Falle der Gesellschaft drei Werktage vor fder Generalversammlung s{riftli< davon Kenutais zu gebeu,- daß die Hinterlegung - bei einem Notar erfolgt ist. l der Gesellschaft befindet si{<“im Stuart MWebbs Filmatelier Grünwald.

Mashinen, Gérät u. erkzeug, Kontorein- ndhtung, Fuhrwerk, Maiftwagen . . 290 005 sisenbestand, Postsche>- mio und Bankgut- S E 1 638 270/9:

oder bei einem

Wbstoffe, Halb}

Der: Aktionär sertigerzeugni

Königsberg i. Pr,, den 12, April 1923.

Werke vorm. C. Nießiner & Co,, A.-G., Nürnberg.

Die ordentliche Generalversammlung unserer Gesells<aft ‘vom 5. M rhöhung ‘des Grund- : fapitals um 1. Million Vorzugsaktien und 17 Millionen Staumaktien unter Aus- esezlichen Bezugsrechts der

tien wurden bon

{luß des [Aktionäre be Die neuen. Stammak einem Konsortium unter Bayerischen Discouto & A. G. in Nürnberg ü ichtung, hiervon den Bet [lionen nom. den seither

bernommen init der

A [A E 2

triebsauégalen . « - . P1872 825/46} Betriebscinnahmen . « » «1959 353 411/3 reibungen « « « » «303 325|— C {uß e ooo 7177 260/86

59 353 411132 59 353 411/32

Abschiuf: am 31. Dezember 1922, Verbindlichkeiten. i M Ah |S hundstü>e u. Gebäude, Aktienkapital... 3 000

S Ugalleapital L U DUO Geseßliche Nücklage. . Gläubiger und Hypotheken . -. 134 289592 Uebel n 7 177260 Nüdlagen . .. 3100 000,— 6 v. H. Gewinn- j anteil auf die Vorzugsaktien 18 000,— 00 v. H. Gewinn- i anteil auf die Stammaktien 3 000 000,— Vortrag auf neue Rechnung . . 1 059 260,86

L E s 41 193 818 fertig- ü. isse . . 12044759

3. Sonstige Saßungsänderungeu. Berechtigt zur Teilnahme an der außer- |: ordentlichen Generalversammlung {ind die-

vom 1. März bis 31. Dezember 1922, Einnahmen. a M L pa TTTTATE . 1 er jenigen Aktionäre, welche

Soll,

Unterhaltungskosten L R Außerordenitliche ] Abs hreibun L A Gewinnvortrag auf neue Rechnung «

* . .

VBerliu, den 30. September 1922.

Der Vorstand, Hilpert.

der Genecalversammlung dem Notariat München X1V ihre Aktien oder ‘den amt- lih beglaubigten Hinterlegungsschein. eines Bankinstituts oder eines deuts<hen Notars

Vermögen.

(17885). Qr, Doctor, Mct.-Ges., Liegnig.

Bilanz für den 31. Dezember 1922.

über ihre Aktien vorlegen. Der Vorstand. Hermaun Grau.

Liegenschaften : Grundstü> Angerstraße 2a . . Grundstü> Breslauer Str. 43 . Grundstü>k Grünstraße 7a .. Grundstü> Neißer Straße

Gemäß $ 6 Abs. 3 der Anleihe- bedingungen kündigen wir hiermit säumt- ‘im Umlauf befindli<e Teil- | s<uldverschreibungen unferer 5 °/ leihe von 1913 - zur Rückzahlung am 1. April 1924. Die Einl am 1. April 1924 ab gegen Einlieferung der Stücke mit Talons außer an unserer Gesells

in Berlin :

bei der Allgemeinen Elektrizitätsgesell-

Bemeegegenstinde: : Î aschinen, Apparate, Fastagen N Tagen :

ösung erfolgt Gespanne . .

m Nenuwerte,

. 35 413 479,17

45 166 853 7.177 260,86 145 166 853

E. Bieske Aktiecugesellschaft. Dr.-Ing. Bies ke.

Der Aufsichtsrat unserer GeiAaft besteht aus den Herren: Stadtrat a. D,, Stadtältester Emil Bieske, Königsberg Pr., Vorsitzender, Generaldirektor: Hermiann Nöder, Königsberg Pr., 1. tellvertre er des

Vorsitzenden, es

i ' Bankdirektor. Konsul Nobert. Fre<, Königsberg Pr., 2. Stellvertreter des.

Borsitzenden, N Bankdirektor Hermann Marx, Königsberg Pr., : Regierungsrat Dr. jur. Friedri ühlbah, Berlin, i “Ferner vom Betriebsrat gewählt : Dreher Richard Littmann, Königsberg Pr., Former Paul Koller, Königsberg Pr.

Königsberg Pr., den 9. Mai 1923.

E, Bieske Aktiengesellschaft. Dr.-Ing. Bieske.

bei der Berliner Handelsgesellschaft, bei der Darmstädter und Nattonalbank -Kornmanditgefellshaft auf Aktien Ab- teilung Schinkelplas und Abteilung Behrenstraße, bei der Deutschen Bank, bei der Direction der Disconto-Gesell-

\{ i bei der Dresdner Bank, bei dem Bankhause S. Bleichröder,

53 000,—

ankguthaben .

1923

Erwerbs- und Wirtschaftsgenossenschaften. Niederlassung 1. von Nechtsanwälten. Unfall- und Invaliditäts- 2c. Versicherung. 9, Bankausweise. 10, Verschiedene Bekanntmachungen. 11. Privatanzeigen.

Altlénkapital ‘- ©

reditoren . ..

100 000|— 200 000|— 154 805/68

Abîchreibung 400 000,—

u 541 729/40 30. September 1922,

229 292/63

737 200/— 737 200|—

Schulden. nota

Kapitals ulden : Aktienkapital .

660 000 z Hypothekenshulden

200 000 100 000

11

1,—

1,—

1,— | 1 000 003 Vorräte: Nohstoffe, fertige und

halbfertige Waren Forderungen:

Hypotheken- forderungen . .

Zahlungsmittel: Kassenbestand . .

S209 SOCOI stshe>guthaben

960 811,04 . 1 279 428,39"

E E Bankhause Delbrá>k Séhi>kler

¿ 0., bei dem Bankhause Hardy & Go., Ge- sellschaft mit bes<ränkter Haftung,

bei der Darmstädter und Nationalbank Kommanditgekellschaft Filiale Breë!au

bei der Dresdner Bank Filiale Breslau,

Abschreibungen . . . + Reingewinn E

auf Alten Mai 1923.

nären derart zum Bezuge anzu auf jede alte Aktie zu „4 1000 no Aktie à 4 1000 nom. zum RUk li Schlußnotenstem

uerbezogen werden.fann.

Bructmann & von 315% zuz

und Bezugêre<ts

bei dem Bankhause E. Heimann,

12 129 408|—

.| 4968 B

__ Herr Bruno Liebreht, Breslau, hat sein Amt als" Auffichtsrat niedergelegt, an seine Stelle ist Herr Max Liebre Liegnitz, den 2. Der Aufsichtsrat. - - * J. A.: Ri (h. Liebre<t-: -

17 098 190/32

in Frankfurt a. M.: bei der Darmstädter und Nationalbank Kommanditgesellschaft Filiale Frankfurt a. bei der Deutschen B

Söhne A.-G., Heilbronn.

Gewinn- und Verlustre<nung auf 31, Dezember 1922.

ieser am 9°. der ordentlichen General- .

betr. die Kapita ister ein delsregis vi

Nachdem d faßte Bebufe

versammlun

g in das Han tragen {ind, fordern wir unsere auf, ibr Bezugsrecht

Die Bedingungen hier d wie folgt:

M., ank Filiale Frank-

furt a. M,

Abschluß der

Bereinsbank zu Frankenberg in Sachsen

am 31. Dezember 1922.

bei der Direction der Disconto-Gesell- schaft Filiale Frankfurt a. M. Dresdner Bank in Frank-

Kassakonto. . « « « Debitorenkonto . « « -

ezugsret ist bei es MRGGIAG gettend zu maten in der

eit 4 es 17, Mai 1923 vis einschließli b | Dis icd & We ei der Bayerischen conto Bank A. G. in Nürnberg oder teilung Nathan & Co. rend der üblihen G regte M a nnanteilschein en arithmetis<h ummernverzeichnissen einzu meldeformulare Bank erhä

2, Bei

Zu diesem Z

i vi Anmeldung neue Aktie 4 3150 und der De Schlußnotenstempels und der Bezug st

Verwertung nicht srehte übernimmt auf P uechals der oben angege

i ung des Bezu eldeshein be dessen Nüc>ktgabe die

usgabe gelangen, be zahlungen geleistet word Nürnberg, den 12. Nießner-Werke vorm.

Die

ZAJEL

\ Scheffe

Æ C. Rießner

Kontokorrentkonto, Schuldner ,. Wechselkonto Wertpapierkonto . .. Inventarkonto . . Bankgebäudekonto u Stahlkammer

fhause Gebrüder Sulzbach, 95 545 415/

in Köln: bei dén A. Schaaffhausen'shena Bank-

bei dem Bankhause A. Levy, bei dem Bankhause Sal. Oppenheim jr.

Cie.,

in Züxich und Basel:

bei der Schweizerischen Kreditanstalt. | Die Verzinsung der Teilshuldverschrei-

bei dem- Ban

M 4511 239 829 141

8 579 300 Ht M

135 000

“109 737 476[81| Gewinn- und Verlustre<nung am 31. Dezember 1922.

bungen hört mit dem 31. März 1924 auf. ir erklären uns" bereit, au< dur Vermiitlung * der vorgenannten Banken,

die gekündigten Teilshuldvershreibungen | „Ausgaben.

hon von jeßt ab bis zum 30. September urse von 103 % bis zuin 31. März 1924 zum Kurse von 102 % li<h der per 1. Oktober 1923 und ril 1924 fälligen. Zinjen,

Diejenigen Besitzer unserer Teilschuld- vers<reibungen, welhe von unserem An-

Erhobene Svpareinlagezinsen . Unerhobene dergl ü Nücckdiskont und Kontokorrentzinsen | 1816 929 Geschästsunkosten . ... » +0 «

z auf Bankgebäude u.

h ; Abschreibung Stahlkainmeranlklage « « .

c _Soll. _Saben. 6 / : [s E T A A ttinuerträmnis „c oe won 229 158 337/58 »Fineine Unkosten, Steuern « « « » 5 « « «} 144882 012|7 ewinn C Es S s - 84 276 32488 229 158 337|58] 229 158 337/58 Bilanz auf 31. Dezember 1922. : : , Aktiva. Paffiva. a Sema i E S 19 d S stände 60+ 1+. 0.0 D E <6 2 246 066 8 YN ds ionto E E C P ea a o 0A 423 549|— se Und Gebäudekonto . . « + e 400 000|— N vinen- und EClektrizitätskonto C E E E E 416 210|— f) jösitenkonto E20 60> 0.0. E S 225 081 30 Á | eLleranstalt Waldbach o 0088 . 92 700 - | y \fonto E E E 00> 06s 14 796/08 D fonto o oa aao 79 104 295 60} t vrenkonto “co ee wo 105 187 531/62 t 8 entapitalfonto E A U Sw s s 5 000 000/— ltungsfonto e oe oa 0 2 800 000|— edt: énkonto 2 ° e. N . ed e... 378 000|— ito T 4 - 50 667 727|5 ), elfonto S S e B A -20 565 273/5 (ahrtsfonto vas E teh S d 852 945/32 Bteu ‘Vru>mann-Stif i e a. i“ o S Ä .* « j 69 910 Res linge lage O E o o 0/0 4 - e 23 900 000 R winn Ks, s e. o o * - n . A . 3 : 84 276 324 88 188 110 181/28] 188 110 181/28

Dex Vorstand.

Geh, Hofrat Dr. Peter Bru>mann. Ernst Bru>mann.

Friß Schober.

gebot der vorzeitigen Einlösun Gebrau<h mad<hen . wollen, Zinsen pér 1. Oktober 1923 gegen Ab- stempelung der Talons und die Zinfen per 1. April 1924 zusammen mit dem Kapitalbetrage ausbezahlt.

Berlin, im M Märkisches Elektrizitätswerk, Aktieugesellschaft.

Déx Vorstand.

Reingewinn

_18 O s heutige Generalve#sammlung beshloß *die Auss<üttung einer Dividende ó gleich S 1000 für die Aktie. n bisherige Aufsichtsrat, bestehend aus den Herren Fabrikdirektor a. D. ide t Cet Ne<t8anwalt August Köstlin und Bankdirektor . Friedri<h Mü, gl Deilbroun wohnhaft, wurde wiedergewählt. : tilbronn, 8. Mai 1923. :

980/000 Rechnung : Waren- « 194 737 755

12 129 408

L

lungen u. a, Avalkonto Reingewinn Es

ll

34 474 575/35 35 466 479

3 066 106 5 000 000 79 987 163/98 __Gewinn- und Verlustre<nung.

2} Betriebsübers<uß abzügl. det Geshäftskosten ,

79 987 163/98

. [17 098 190/32 17 098 190/32

<t, Breslau, getreten.

Ea “Der Vorstand. y Dr. W. Liebrec<h t. W. Jung.

Verbindlichkeiten.

Aktienkapitalkonto Spareinlagenkonto . Kontokorrentkonto, Gläubiger Unerhobener anteil aus 1920 Unerhobener anteil aus 1921 NRüklagekonto 24 Sonderrü>lagekonto . . Beamtenunterstüßungs- Rüklagekonto Reingewinn . .

5 000 000|— 47 185 037'—

53 065 966 60

109 737 476

Einnahmen.

79 237 339 971

031] Vereinnahmte Zinsen u. Wechseldiskont 80} Vereinnahmte 1 729 285 4112 758/

o 15 000 1 367 012

ühren | 4 882 869

9 455 794

Die Auszahlung des Gewinnanteils von 20 9% auf das Jahr 1922 mit je 4 200 für eine Aktie von # 1000 erfolgt von jeßt ab an unserer Kasse.

Dèn Aufsichtsrat bilden folgende Herren : Prokurist Jacob Traub und Regierungsrat a. D. Dr. Hans Zimmermann, fämt

Frankenberg i. Sa., den 3. Mai 1923. Der Vorstand der E zu Frankeitberg in Sachsen.

Dr. Georg Tob