1923 / 112 p. 5 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

[19435] Die Aktionäre der Friedrich Andreas

Perthes Aktiengesells Gat in Stuttgart | Wir f hierm

der Gesellschaft auf, ihre Ansprüche

der Gesellschaft unverz

Metallindustrie i Der Liquidator: Schweickhardt.

werden Hiermit zu einer außerordent-

lichen - Genexalversammlung einge-

laden, die Montag, 11. Juni 1923, Vor-

mittags 11 Uhr, im D der

Deutichen Verlags-Anstalt in Stuttgart,

Ne>arstr. 121/23, stattfinden wird.

Tagesordnung:

Abfindung der Genußscheine na< $ 3 Absatz 3 der Satzungen.

Die Aktionäre, die an der General- verjammlung teilnehmen wollen, “haben ihre Aktien oder die über die Hinterlegung bei einem deutschen Notar ausgestellte Bescheinigung bis spätestens Donnerstag, den 7. Juni d. F, vor 6 Uhr Abends, bei der Gesellschaftskasse in Stuttgart oder bei den Bankhäusern Veit L. Homburger in Karlsruhe und Bank für Thüringen, vorm. B. M. Strupp A.-G. Fil. Gotha in Gotha zu binterlegen.

Stuttgart/Gotha, den 15. Mai 1923.

Friedri<h Andreas Perthes, A.-G.

Klotz. [19641 j Waldorf-Asioria Zigaretteufabrik A.-G., Stuttgart. Einladung - zu der am Donnerétag, den 7. Juni 1923, Vormittags 10 Uhr, stattfindenden 5. ordeniliden Generalversammlung im Sigzungssaal des Verwaltungsgebäudes der Gesells>œaft zu Stuttgart. Tagesordnung :

1. Vorlage des Geschäitsberihts, des üFahresabschlusses sowie der Ergebnis- re{<nung.

2. Genehmigung des Jahresabsc<lusses und der Ergebnisre<hnung. Beschluß- fassung über die Verwendung des Neinerirags und Festseßung der Tantiemen des Vorstands und Auf- sichtsrats.

3. Entlastung des Vorstands und Auf- sichtêrars.

4. A L Naluns über Aenderung der eatnna: N

a! zu $ 2 Abf. 1: dur< Beifügun der Worte „und die Selbstversicherung“,

b) zu $ 17 Abs. 1: dur< Ein- {altung der Worte „höchstens fünf- ae hinter den Worten „mindestens ünt“. )

5. Wahlen zum Aufsichtsrat.

6, Besclb]ußfassung über Versicherungs-

Lagen.

Zur Teilnahme an der Generalver- sammlung find alle Aktionäre berechtigt, die thren Aktienbesiz bis \pätestens 3, Funi d. F. bei. der Gesellschaftskasse, der Reichsbank, bei einem Notar oder den a verzeichneten Stellen hinterlegt

aven :

Süddeutsche Diskontogesellsbaft A.-G.

n Mannheim und deren Filialen,

Direction der Disconto - Ge)ell\chaft,

Borlin, und deren Filia!en,

Württembergiiche Vereinsbank in Stutt-

aart und deren Filialen.

Stuttgart, den 11. Mai 1923.

Der Aufsichtsrat. Dr. Benno Weil.

[T9642 Oieawerke Attiengesellschaft für Mineralölindustrie iu Franfïfurt am Main.

Die auf den 17. Mai 1923 angekündigte Generalversammlung wird biermit vertagt auf den 4. Iuni 1923, Mittags 12 Uhr, im Banthaus E. Ladenburg, Frankfurt am Main, Junghofstraße 14. Die Tages- ordnung lautet wie folat:

1. Vorlage des Geschäftsberichts nebst der Bilanz fowie Gewinn- und Ver- Tuftre<nung über das abgelaufene Geschäftsjahr und Beschlußfassung über diese Vorïiagen.

9. Verwendung des Reingewinns.

3. Entlastung für den Vorstand und den Aufsichtsrat.

4. Genehmigung bezw. Ermächtigung zur teilweisen Selbstversicherung der Gesellschast, und zwar mii dem Rechte, die Selstversiherungéprämie in der Bilanz zur Erscheinung zu bringen oder nicht.

5. Wahlen zum Auffichtsrat.

Aktionäre, die in der Generalversamm-

Tung das Stimmrecht auêüben wollen, haben ihre Aftien oder darüber ausgestellte

Hinterlegungéts<heine der Neichsbank |päte- | { i / NVestag Eisen und Stahl Aktien Gesell- schaft i. Liqu., Düsseldorf.

Die Aktionäre der Gefells<aft werden hiermit zu der am 9. Juni 1923, Nach- mittags 5 Uhr, in dem Büro des Notars Herrn Justizrat Memminger, Düsseldorf, stattfindenden diesjährigen ordentlichen Generalversammlung ergebenst

eingeladen. Tagesordnung :

1. Vorlage des Geschäftsberichts, Bilanz und Gewinn- und Verlus re<hnung für das Jahr 1922 jowie Beschlußfassung über Genehmigung dieser Borlagen.

2. ‘Erteilung der Entlastung an Auf- sichisrat und Vorstand.

Aktionäre, die an der Generaiversamm- lung teilnehmen wollen, haben ihre Aktien oder die notarielle, die Nummern derselben enthaltene Bescheinigung über eine bei einem Notar erfolgte Hinterlegung nebst einem doppelten Nummernverzeichnis \pä- testens fünf Tage vor dem Tag Generalversammlung bei der Gefellschafts- kasse, Düsseldorf, Wasserstraße 12 T Hinterlegungsf werden von der Gefellshaft mit einem Vermerk über ‘Stimmzahl des Aktionärs versehen und berechtigen zum Eintritt in die Generalversammlung.

Düsseldorf, den 8. Mai 1923.

Der Li

stens drei Tage vor der Generalversamm- Tung, den Tag der leßteren und den Tag der Hinterlegung nicht mitgerechnet, in Frankfurt : bei dem Bankhaus E. Ladenburg, bei der Darmftädter und Nationalbank,

bei der Direction. der Disconto-Gesell- | E

schaft, bei der Westbank A.-G. und an der Kasse der Gesellschaft, in Freiburg: bei der SüddeutfWen Diskonto-Gefell- chaft, ; in Berlin : bei der Berliner Handelsgesellschaft, eei Direction der Disconto-Gesell- I1chafît, bei der Darmstädter und Nationalbank, bei S. Bleichröder, bei S. Schönberger & Co., ; in Mainz : bei der Direction der Disconto-Gesell-

schaft, in Köln : bei der Darmstädter und Nationalbank bis zum Schlusse der Generalversammlung zu ‘hinterlegen. Die von der Hinter- legungsstelle ausgefertigte, die Anzahl der Stimmen beurkundende Bescheinigung be- rechtigt zur Stimmführung in der General- versammlung. Frankfurt a. M., den 15. Mai 1923. ' Der Aufsichtsrat. Berlizheimer, Vorsißender.

üge anzumelden.

Tagesordnung der außer- ordentlihen Generalversammlung unserer Aktionäre am 31. d. M Hinzugefügt wird dem Punkt 3: „und Festsezung der Ausgabebedingungen“; dem nft 4 în der leßten Zeile: Auffichtsratsmitglieder dbe-

Auri<, den 12. Mai 1923, Offtfriesishe Actien-Brauerei. Friedr. Janssen.

Ergänzung der

Minerva-Bau Actiengesellschaft, Stuttgart. l Die Herren Aktionäre werden hiermit zu der am Samstag, den 16. Juni d. J., Nachmittags - 4 Ubr, im Banklokal Ge- brüder Rofenfeld, Stuttgart, stattfindenden Generalversammlung eingeladen. Tagesordnung : 1. Vorlage und Genehmigung der Bilanz, und Verlustre<{nung vom 31. Dezember 1922 sowie Bericht des Vorstands und des Aufsichtsrats. 2. Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats. 3. Aufsichtsratswahl. Zur Teilnahme an der Generalversamm- lung sind die Aktionäre bere<tigt, die spätestens am vierten Generalversammlung bei der Gesellschaft oder bei dem Bankhause Gebrüder Rolen- feld, Stuttgart, oder bei Chr. Pfeiffer A.-G., Stuttgart, oder bei einem deutschen Notar ihre Aktien hinterlegen. Stuttgart, den 12. Mai 1923. Der Aufsichtsrat. Sigismund Frank, Vorsitzender.

der Gewinn-

Kronenwerke A.-G., Bückeburg.

unserer Gesellschaft zu der am Dienstag,

den 12. Suni 1923, Nachm. 2# Uhr, in

Kastens Hotel in Hannover stattfindenden

ordentlichen Generalversammlung erg. ein.

Tagesordnung:

. Vorlage des Berichts, der Bilanz und der Gewinn- und. Verluftre<nung vom Jahre 1922.

, Beschlußfassung über die Genchmigung der Bilanz und die Gewinnverteilung.

. Entlastung des Aufsichtsrats und Vor-

Wahlen zum Aufsichtsrat. ur Teilnahme und Abstimmung in der Generalversammlung sind diejenigen Aktionäre berechtigt, welche bis zum dritten Tage vor der Generalversammlung, Abends 5 Uhr, ihre Aktien bei der Gesellschafts- fasse in Bückeburg deponieren oder die Hinterlegung derselben bei der Nieder- \ächsishen Bank, Filiale der ODreédner Bank in Bückeburg oder einem deutschen Notar dur Bescheini Bückeburg, den 14. Der Daten des Aufsichtsrats:

ing nachweisen.

Gemäß $ 8 unserer Anleihebedingungen fündigen wir hiermit unfere 43 %%igen VENBR E L L NSe

910 für 1. Oftober 1923 rü>zahlbar zu 100% und ferner unsere 5 % igen Sn SLLREE Lingen

für 1. Sanuar 1924 rüd>zabhlbar zu 102% der Kasse der Electricitäts - Werke Liegniy und den Bankhäujern Kretzschmar,

hinterlegen.

19445) Bezugsaufforderung- e M T l alerböbn in das Handeisregister ein en ist, fordern

bei | wir unsere Aktionäre auf, ihr Bezugsrecht

bis eins{ließli< 23. Mai an der Kasse des Bankhauses . Otto Schroeder & Co., Bremen, Wachtstraße40, geltend zu machen. Auf eine alte Aftie entfallen drei junge Aktien zum Preis von- je 2250 zu- züglih Bezugsre<btsteuer (4 56 pro alte Aftie) und Schlußnotenstempel. Bremen, den 14. Mai 1923. Deutsche Sanitätswerke Aktiengesellshaft.

[194461 Bezug8anfforderung. Nachdem die Kapitalerhöhung în das Handelsregister eingetragen i}, fordern wir unsere Aktionäre auf, ihr Bezugsre<t bis eins{ließli<h 23. Mai an : der Kasse des Bankhauses Otto Schroeder & Co., Bremen, Wahtstraße 40, geltend zu machen. Auf eine alte Aktie entfällt eine junge Aktie zum Preise von 4 3800 zuzüglich Bezugsrecßtiteuer (.4 42 pro alte Aktie) und Schlußnotenstempel. i Bremen, den 14. Mai 1923. Hoffmannwerk Aktiengesellschaft.

[19451]

MitteldeutshePapierwarenfabrik A.-G. (vorm. Donner & Lüders

A.-G.), Halberstadt.

Ausgabe neuer Aktien.

In der neralversammlung unserer Gesellshaft vom 5. April 1923 ist be- {lossen _ worden, das Grundkapital von nom. H 12000000 auf bis nom. 6 30 000 000 zu erhöhen dur< Aus- gabe von Stü>k 18 000 auf den Fn- haber lautenden Stammaktien über je Á 1000, die vom 1. Januar 1923 ab voll dividendenbere<tigt sind.

_Das gesetzliche Bezugsreht der Aktio- nâre ist ausgeschlossen worden. Die neuen Aktien sind von einem Konsortium unter Führung der Bankfirma Mooshake & Lindemann in Halberstadt übernommen worden mit der Verpflichtung, hiervon nom. Á 12 000 000 zum Kurse von 600% zuzügli<h Börsenumsaßsteuer und Bezugsrechtsteuer den Besißern der alten Aktien dergestalt zum Bezuae anzubieten, daß auf je 41000 alte Aktien eine junge Brun über nom. 4 1000 bezogen werden ann.

Nachdem die Durchführung der be- \{lossenen Kapitals8erhöhung in das Handelsregister eingetragen worden ist, fordern wir hiermit namens des Konsor- tiums unsere Aktionäre auf, das ihnen zu- stehende Bezugsre<ht bei Vermeidung des Ausschlusses bis zum 30, Mai 1923 einschließlich l

in Berlin bei der Firma Sachs, War-

{auer & Co. K. G,, Unter den Linden 54—59,

in Berlin bei der Warenkreditbank

; Aktiengesellschaft, Friedrichstraße 61,

in Halberstadt bei dem Bankhaus

Moeoshake & Lindemann, in Hamburg bef dem Bankhaus E. Calmann, in Magdeburg bei dem Bankhaus E. Calmann während der bei diesen Firmen üblichen Geschäftsstunden auszuüben.

Zu diesem Zwecke sind die Aktien ohne Gewinnanteilsheinbogen mit einem An- meldeshein in doppelter Ausfertigung, wovon ein Exemplar mit einem nach der Nummernfolge geordneten Nummernver- zeichnis versehen ist, einzureichen.

Die Aktien, für die das Bezugsrecht ausgeübt worden ist, werden abgestempelt und zurü>gegeben. Der Bezugspreis von 600 9/9 ift bei Ausübung des Bezugsrechts zuzügli<h Börsenumsaßsteuer und Bezugs- rechtsteuer bar zu entrichten. Die Aus-

Bet! ay * Direction L gabe der neuen Aktien erfolgt sofort nah

Disconto-Gesellshaft, Berlin, - und deren Zweigniederla\sungen. Die Gesell)chaft erklärt (ih bereit, die Nückzahlung auch sofort vorzunehmen. - Die Verpflichtung zur Zahlung von Zinsen erlis<t mit Ablauf der Kündi-

Liegnitz, den 15. Mai 1923. Electricitäts-Werke Liegnitz.

Ernst Froft.

Fertigstellung.

Die Vermittlung des An- und Ver- faufs des Bezugsrechts einzelner Aktien übernehmen die Bezugsstellen.

Halberstadt, den 11. Mai 1923.

Mitteldeutsche Papierwarenfabrik Aktiengefsellsci;aft (vorm. Donner & Lüders A.-G.).

[19471]

Bilanz am 31. Dezember 1922. Ver- mögen. Kasse: 49 046 865,90; Wechsel : Á 2065, Guthaben bei Banken: Mark 7 525 587,49, Schuldner in laufender Nechnung: 4 9 111 904,86, Hypotheken- forderungen: H 33 810, Verlust : Mark 183569, Summa: M 2% 903 802,25. Verbindlichkeiten. Aktienkapital: Mark 9 000 000, Schulden bei Banken: Mark 9 073 846,61, Gläubiger in laufender Nechnung: M 7829 955,64. Summa: M 25 903 802,25.

Gewinn- und Vertuftre<huung am 31, Dezember 1922. Aufwendungen. Handlungsunkosten: 4 314 806,51. Er- träge. Zinsen: # 91 798,21, Provisionen : U 39 439,30. Weriust: A 183 569. Summa: M4 314 806,51.

Die vorstehende Bilanz nebst der Gewinn- und Verlustre<hnung haben wir geprüft und mit den gleihfalls von uns oeprüften ordnungsmäßig geführten Büchern der Central Credit Bank Aktiengesellschaft in Uebereinstimmung gefunden. Berlin, den 21. März 1923. „Aufsicht“ Revisions- aftienge!ellshaft. Borchers.

Der Autzichtsrat besteht aus den Herren: Abraham Frowein, Elberfeld, Theodor Freiherr von Cramer-Klett, München, Kommerzienrat Dr. Nudolf Frank, Berlin, Dr. jur. h. c. Karl Koyenberg, Franfk- furt a. M., Marx Loebinger, Berlin, Graf von Roedern, Hamburg, Grat von Tiele- Win>kler, Berlin, Hugo Lustig und Franz Benisch in Wien. Berlin, im Mai 1923.

Central Credit Bank Aktiengesellschaft.

Arnoldi. John Meyer.

[19644] Badische Anilin- & Soda-Fabrik, Heidelberg, - Gaisbergstraße Nr. 7. Unter Hinweis auf die im Reichs- anzeiger vom 12. Mai Nr. 109 veröffent- lihte Einladung zu unserer Generalver- sammlung teilen wir mit, daß die General- | B Mannheim, sondern mit der gleihen Tagesordnung am gleichen Tage und zur gleihen Stunde, also am 7. Juni 1923. 11 Uhr Vor- Geschäftsräumen der Württembergischen Vereiusbank in Stuttgart, Friedrichstraße 46/48,

Brewer Chemische Fa Einlad zur A p Sonnabend, den 9 r Vormittags, im rôder Bank Obernstr E fe) straße 2/12

age8ordnung: 1. Rechnungsablage und L über die Gewinnverteilung.

des Aufsichtsrat und

ichSanzeiger und Preußischen St

Berlin, Mittwoch, den 16. Mai

pam tan eda 2:9 M saal. der I_F. Sch atSanzeiger 1923

gtnosscnsGalien. |

versammlung

Deutschen Re

a Fundjachen, Zustellungen u- dergl. “pet Verdingungen 2 pieren g x llshaften auf Aktien, Aktiengesellschaften talgesellschaften. -

ppc P M R T T T T

E Befrístete Anzeigen missen d rei Tage vor dem Einrüctungstermin dei der Geschäftsstelle eingegangen sein. E

- 6. Erwérbs- und Wirtschaf 7. Niederlassung x. von Nechtsanwälten.

8. Unfall- und Jnvaliditäts- 2. Versicherung» 9. Bankausweise.

10. Verschiedene Bekanntmachungen.

11 Privatanzeigen.

S E E T E EE T A Tw Ö ÄR E E

. Entlastung

Vorstands.

. Erhöhung des 000

„A 5 000 000 dur Ausg

Dividendenbere 1923, unter Aus\s{hluß Bezugsrechts der Aft \prehende Abänderung der 4. Neufassung des Gesellscha Von den Aenderunge

ufe, Verpachtun

Öffentlicher Anzeiger. |

u je M 1 tigung ab 1

venoeintilzmm R

Sanatorium Hocbstein Aktiengesellschaft, Oberschreiberhau.

Die Aktionäre der Sanatorium Hoch- |- stein Aktienaesell schaft ordentli<hen Generalversammlung auf Don- nerêtag, den 14. Juni 1923, Nachmittags in das Sanatorium Hochstein zu Oberschreiberhau ergebenft ein.

Tagesordnung :

. Vorlegung und Genehmigung der Bilanz und Gewinn- und re<nung nebst Geschäftsberiht für das Geschäftsjahr 1922.

. Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats, insbesondere au<h von der Haftung für Vollversiherung der Gesellschaftswerte.

. Beschlußfassung über die Erhöhun des Grundkapitals um 4 24 000 auf 4 30 000 000 dur< Ausgabe von 24 000 Stü> auf den Inhaber lau- tenden Stammaktien über je 4 1000 und Festseßuna der näheren Bedin- gungen der Aktienausgabe.

. Aenderung (Grundkapitalziffer), höhung der festen Vergütung für die von der Generalversammlun wäblten Auffichtsratsmitglieder).

5. Auffictsratswahlen.

Zur. Teilnahme an der Generalver-

sammlung sind diejenigen. Aktionäre be-

rechtigt, welche bis zum 9.

Generalversammlung, Abends 6 Uhr, ihre

über: -diese lautenden

Depotscheine der Reichsbank oder einer

Niederlassung

Nationalbank - Kommanditgesellschaft auf

Aktien bei der Gesellschaftskasse in Ober-

oder bei einem deutschen

Notar oder bei der Darmstädter und

Nationalbank Kommanditgesellschaft auf

Aktien, Filiale. Breslau, Ring 30, mit

Nummernverzeichnis

laden wir zur

Akti \ Aer Gie bedarf

engese aft für robedarf. Gesellschaft werdèn Hierdur<h zu -einer ordentlichen Generalversammlung auf 12.: Juni 1923, Nachmittags 4,30 Uhr, eingeladen, wel<he in den Räumen des L, Friedmann & Co., Berlin W. 8, Unter den Linden 12, ftatt-

nie Aktiengesellschaft" mit- dem Sthe în Regensburg.

Mit Wirkung vôm Ta der Gesellshaft vom 5. Ÿ Handelsregister wurden nachfolgende Herren als weitere Aufsichtsräte bestellt: Hans Nomanowski, Direktor, München, Swhlittenbauer, abgeordneter, Müachen, Otto Hipp,

bi, Direktor, Niederschlema

n werden hervor

g der Vorstands den Aufsichtsrat

<tsrat besteht Mitgliedern, u

chieden aus unserem Aufsichtsrat „Hansa-Kompa

sinb die Betriébsratsmitgliedet -

Ludwig Be>k und Ludwig Kieske. Neugewählt wurden . vom Betriebsrat hierfür dié Herren:

Fohann Eberhard und Ferdinand Ernst. Stéigèr Aktiengesellschaft, Burgrieden.

der außerordentlichen General- vom 21. Februar 1923

Conrad Audreae, Bankd

f j Fürst Kaxl Max |Lichnows8ki aus Schloß Kreuzenort (Oberschl.) neu in den Aufsichtsrat gewählt. Berlin, den 15. Mai 1923.

Manolí i Aktiengesellschaft.

Mandelbaum. Salomon.

Metallwerke Borsdorf A.-G, in Borsdor

werden hierdur< zu der am Sonuabend, Z 1923, Nachmittags 5 Uhr, - in Vraunschweig im: Hotel „Deutsches Haus“ siatifindenden außer- ordentlichen Generalversammlung ein-

ommanditgesell-

auf Aktieu, Aktien- jljchaften und Deutsche golonialgefellschaften.

lenbergwerks-Aktiengesellschaft

V ezunsen zu Ilfeld.

den wir unsere Aktionäre zu

denten Generalversamm- Sonnabend, ;

aut Go na<h Nordhausen am

Nömischer Kaiser, ein.

Tagesordnung:

tsberiht des Vorstauds.

ung über Erhöhung des

[s um bis zu 80 Mil-

rk. zum Auffichtsrat.

dieser Generalver- enigen Aktionäre Aktien spätestens am 3 bei dem Bankhause Sch |e & Co., Braunschweig, Steinweg 34, em Notar hinterlegt Steinfohlenbergwerks=Aktienge

Der Aufsichtsrak. Mannes, Vorsitzender. _

“E A Robert Frohn Sohn \tiengesellshast, Remscheid. - r ‘unsere Aktionäre zu in unseren Räumen, 37, Nachmittags 4 Uhr,

findenden zweiten ordentlichen General» ¡mnmlung ergebenst ein.

1; Notlage des

a) Ernennun glieder dur

lig

b) Der Aufsi mindestens drei deutsche Neichéangehör deutschen Neichsgebiet woh

) des Aufsichtsrats trä d) Die Frist Generalversammlun

versammlun

wurden die e der Eintragung

irektor, Frank- Dienstag, den tai 1923 in das

Bankhaujes E.

[ P 6 H. Schacht. & An: Aktiengesellschaft, Oberbürgermeister, Einladung zur órdentlien General- versammlung am Montag, den 4. J 98 12 Uhr, im Sißungssaal röder B x A Bremen, Obernstraße 2/12 ( Hakenstraße). T0 ung 1. Erstattung des Jahresberichts, Vor- Bilanz und der G und Verlustre<hniüng für das Ge- \häftsjahr 1922. 2, Beslußfassun dêr Bilanz,

Tagesordvuuung : des Geschäftsberichts, der Bilanz nebst Gewtinn- und Verlust-

. Genehmigung der Bilanz nebst Ge- erluftre<nung. . Entlastung des Vorstands und Auf-

. Beschlußfassung über die Erhöhung des Aktienkapitals von Mark 6 Millionen auf Mark 15 Millionen unter Aus\{luß

Bezugsrechts der

gt die Gesell saft g wird auf 17 tue

e) Aftien, für welche das Stimm: re<t ausgeübt werden soll, S A dritten Werktage vor der Genergl versammlung zu hinterlegen.

f) Bei Beschlüssen über die Ex höhung des Grundkapitals genügt die einfache Mehrheit. Bei Bes{lüssen, betreffend die Aenderung des Gegen: standes des Unternehmens, die Ver legung des Sitzes sowie die Abände: rung des $ 11 Abs. 2 (Staat i / der Aufsichisratämit F glieder) ist, falls die ‘Mehrheit dw Vorstands und des Aufsichtsrats den Antrag zugestimmt

1. Vorlage Robert Bra

i. Sa., aul Frank, Direktor, Regensburg, onrad Raab, Fabrikbesiger, Roermonds

Martin Winkler, Schnaittenbach, Sean L. Marcus,

Dr. Alfred Diepolder, Justizrat, Negens4

1923, Mitta der I. F.

winn- und

Generaldirektor;

des geseßlichen

, Beschlußfassung über weitere Böhung des Grundkapitals durh Aus- gabe von Vorzugsaktien im Nennwert von Mark 1 Million, Vorzug8gewinn-

10 fa<hes Stimmrecht, des geseßli<hen

den L. Juni

über Genehmigung

rteilung des ewinns und Entlastung des BVor- ands und Auffichtsrats.

3. Wahlen zum Aufsichtsrat.

4, Statutenänderungen ($ 17 Abs. 3

des Vorstauds zur

4 Verschiedenes. zor Teilnahme an

hmnlung sind nux, d iskonto- u. Effektenbank Aktien-

gesells<aft, Berlin.

unsere Herreit außerordentlichen Generalversammlung auf Sonnabend, den Mittags 12 Uhr, in unser Geschäftslokal, Mohrenstraße 96 Il, eri gebenst ein.

angehörigfkeit

anteil 7%,

Bezugsrechts der Aktionäre. . Vornahme der hierna<h erforderlichen Aenderungen der S 7. Neuwahl des Aufsichtsrats. Die: Aktionfre, die an dieser General- ehmen wünschen, haden tens zum 8, Juni 1923

TagesLorduung : Fustionsvertirags und

Rest der be-

Tage vor der 1, Vorlegung Beschlußfassung darübe 2, Vorschläge über den \{lossenen Kapitals8erhöhung. 3. Abänderung der Statuten, 4, Verschiedenes. Zur Teilnahme an

hat, eine Mehr

, falls ‘die Mehrheit de Vorstands oder die Mehrheit de Aufsichtsrats dem Antrag entgegentrit, eine Mehrheit von ®/19 der abge gebenen Stimmen erforderlich.

. Wahl zum Aufsichtsrat.

. Ermächtignng des Vebernahme von bisher dur< Ver sicherung ganz oder teilweise gededter Nisiken dur die Gesellschaft.

Stimmberechtigt sind diejenigen Aktio

näre, wel{ße spätestens am 2. Juni

1923 bei der J. F. Schröder Bauk

K. a. A., Bremen, oder bei der Firm

G. Luce, Bremen, ihre Aktien oder den

Depotschein über eine bei einer Bank oder

öffentlichen Behörde erfolgte Hinterlegut

eingereicht haben. :

Bremen, den 11, Mai 1923.

Der Aufsichtsrat. Adolf Dreier, Vorsiger.

wird gestrichen). 5. Ermächtigung :

Uebernahme von bisher

sicherung -ganz oder teilweise gede>ter Risikèn dur die Gesellschaft. Stimmbere<tigt sind nur diejenigen Aktionäre, wel<he ihre Aktien oder den <hein eines Notars \päte- Juni 1923 bei der Ge- fellschaftskafse, der J. $F. Schröder Bank K. a. A Darmstädter und Nationalbauk K. a. A., Bremen, eingereiht haben. i den 14. Mai 1923. - Der Auffichksrat. X, F. Schröder, Vorsitzer.

Hanseatische Brenntorf ‘und Torfkoks-Aktiengefellschast

G Hamburg. “1 Hfermit ladet der unterzei die Herren Aktionäre der Gefellschaft zu einer außerordentlißen Generalversamm- den 4. Juni 1923, Vormittags 11 Uhr, in Hamburg, in den Näumen der Gefellschaft, Heuberg 5—7, ein. Tagesordnuitg :

die Erhöhung des Aktien- fapitals um 12 500 000 M. 2, Veber die Errichtung einer Torfsireu-

l

Z, -Gnttprechende Aenderung der Statuten.

4. Verschiedenes. s ; den 14. Mai 1923. Der Vorstand.

Christian Wöhler.

Aktionäre, welche an der Generalver- sammlung teilnehmen wollen, haben ihre Aktien spätestens am dritten Werkt der Generalversammlung bei der \chaftskasse oder bei einem deutshen Notar zu Hinterlegen.

Aktien oder die 9, SFuni 1923,

Darmstädter TageLoronung:

1, Erhöhung des Grundkapitals uni 1,1 Milliarden Mark, darunter Aus - gabe von Namensvorzugsaktien mik zehnfahem Stimmrecht unter gleich zeitiger Erhöhung des Stimmrechts der früheren Vorzugsaktien ebenfalls auf das Zehnfahe. Gesonderte Abs Fimmung der Vorzug Stamimäktien des H.-G.-B

2. Abänderung

3. Wahlen zum Au

Berlin, deu 12. Mai 1923.

Der E

versammlung teilzun ihre Aktien bis späte! bei der Gesellschaftska}f bei einem Notar oder i bei dem Bankhaus E. L. Friedmann

‘& Go., Berlin, Unter den Linden 12, während der üblichen Schalterstunden zu hinterlegen. i Berlin, den 12. Mai 1923.

: Der Vorstand.

der Generalversamm- lung sind alle Aktionäre berechtigt, welche spätesiens am dritten Werktage -vor der Generalversammlung ihre Aktien bei dem Bankhause Meyer & Co., Leipzig, bei der bei der Gejellschafts- aunschweigischea

\{reiberhau Vorstands zur

Hinterlegun stens am

iermit laden wi

Girokasse Leipzi

und Kreditanstalt in Braunschweig deutshen Notar baben. und diese dur< Vorlegung der ent- sprechenden Hinterlegu _ Borsdorf, am 14. ; Metallwerke Borsdorf Akt.- Dex Vorstand. :

Mitteldeutsche Metalle Siaüz- und Mahlwerke A.- Frankenberg i. Sa.

unjerer Gesellschaft werden hierdur< zu der am Sonnabend, den S, Juni 1923, Nachmittags

4 Uhr, in Braunschweig im Hotel {tattfindenden

hinterleat haben.

Breslau, den 12. Mai 1923.

Sanatorium Hocbstein Aktiengesellschaft. Der Aufsichtsrat.

Dr. Korpulus, Vorsitzender.

S 25 278

bei cinem 4 der Saßzunge: -

ordunung; Geschäftsberichts - des

scheine nahweisen.

Vorstands und Aufsichtsrats über das Gesdhäftsjahr 1922 nebst: Bilanz und Gewinn- "und: Verlustre<hnung per 1. Dezember 1922 und. fissung darüber

Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden hiermit zu der am 7. mittags 3 Uhr, im Sißungsfaal des Württ. Finanzministeriuums, Stuttgart, Lindena- straße 45, stattfindenden IIL ordentlichen Generalversammlung eingeladen.

Tagesordnung: 1. Vorlegung des Geschäftsberichts sowie der Bilanz nebst Gewinn- und V He über das Geschäftsjaßr

. Beschlußfassung über die Genehmigung der Bilanz nebs Gewinn- und Ver- [ustreGnung fowie über die Verteilung

Neingewinns.

. Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats.

, Zustimmun

Steirische Gußstahlwerke UAktien-

‘gesellschaft, Wien. Einladung zu der am 30. Mai 1923, Mittags: 124 Uhr, | im Sigungsfäal der Hüttenwerks - Gejellschaft, 8—10, stait-

Juni 1923, Nach-

Aktiónäre iserér“ Gesellschafk werden hiermit ‘zu éiner | ordentliche ‘Generalversammlung auf Donnerstag, den 7. Juni -1923, -Vormittags 10 Uhr, ini Sißzungssaal des Bankhau Söhne, Stammhaus Stuttgart, straße 55, eingeladen. i Tagesordnun , Vorlegung des Ges{àä] der Bilanz nébst Gewini- und ustre<nung über das Geschäfts{aht

Beschlußfassung über die Genehmigung der Bilanz nebst Gewinn- und V lustrehnung und über die Verteilung des Neingewinns. . Entlastung des Aufsichtsrats. ¡ . Zustimmung zu einem Vertrage mik der Jura-Oelschiefer-Werke A.-G. in Stuttgart, betreffend die Uebertragung des Vermögens unserer Gesellschast als Ganzes im Wege d “gemäß $ 306 H \<luß- der Liquidation dur< Hingabe von nom. 1000.4 Aktien unferer Gesellschaft . Aktien der

}.Lelchlußfassung: liber Vérwendung des} -- Reingewinns. . - ali d Erteilung der

stand und Aufsichtsrat. 4, Statutenänderung.

Der Vorstand. Rasch

¿nete Vorstand

Wien L, Scenkenstraße 9, ordentlichen Generaf- versammlung. Tagesordnung: 1. Erstattung des Geschäftsbe Vorlage des Nechnungsabf das Geschäftsjahr 1922. 2. Bericht der Revisoren. 3, Beschlußfassung über die vorgelegte SFahresre<nung. 4. Wall in den Verwaltungsrat. 5. Wahl in den Revisionsaus\chuß. : Diejenigen Aktionäre, Generalversammlung teilnehmen wollen, werden ersucht, ihre Aktien im Sinne des Artikel 22 und 26 der gesellschaftlichen Statuten bis längstens 24. Mai 1923 bei österr. Boden-Credit- Anstalt, Wien I, Teinfaltstraße 8, zu hinterlegen. | i Wien, am 12. Mai 1928. Verwaltungsrat. Artikel 22 der Statuten lau ind in der Generalver- re, welche spätestens se<s Tage vor der Generalversammlung timmre<{t begründenden Aktien 23, | an einer in der Einberufungskundmachung bezeichneten Erlagsstelle deponiert haben.

ira M Entkaftung: an Vor- Die Aktionäre unserer Geiell\>ha : wir hiermit zur ordentlichen General js 10 Uhr. int sammlung, wel<he am Sonnabend, det 9. Funi 1923, Mitta Geschäftslokal der Bank

Tow. Afc.

richts und <lusses. für |

in Bydgoszcz A bberichts und

Tagesordnung: 1. Vorlegung des Geschättsb der Bilanz nebst Gewinn- und lustre<hnung. Beschlußfassung über des Reingewinns. Entlastung des Vor Aufsichtsrats. . Aufsichtsratswahlen. : Statutenänderungen, und zwar: F 1. Evtl. Namensänderung, daktionelle Aenderung. $8 und 28 find zu streichen. ist statt „4 50 000“ Gegenwert von 100 Z und stait „M 100 000 wert von 200 Zloty polsfkih 8 21 anstatt „2 „17 Tage“. zu streichen von - bis zum Schluß. ist zu ändern in

J. Mehlich Aktiengesellschaft, Berlin. Die Aktionäré unserer Gesellshast werden j der am 6, Funi 1923, Nachm. Uhr, in den Räumen der Darmstädter nd Nationalbank Komm. - Ges. a. Veclin Behrenstraße, stattfindenden ordente mmlung hiermit ein-

„Deutsches L außerordentlichen Generalversa eingeladén.

Tag2sorvuung:

1. Vorlegung eines Fusionsver

Beschlußfassung darüber.

2, Sakungsänderung.

3. Verschiedenes.

Zur Teilnahme an der Generalyersamm- lung find alle Aktionäre berechtigt, welche spätestens am dritten Werktage vor der Generalversammlung ihre Aktien bei der Girokasse Leipzig, bei der Bank für Mittel- rankenberg und deren F esellschaftskasse oderz bet einem hinterlegt haben und diese Vorlegung der entsprechenden Hinter- legungs\>{eine na<hweisen. ankenberg, am 14. Mai itteldeuts<he Metall-

Mahlwerke Akt. -Ges. r Vorstand.

Lo

zu Verträgen mit den :

austein- u. Zementwerkl Va an S

Mössingen A.-G,, Mössingen, Bau-

und Brennstoff - Industrie

Stuttaart, betreffend die Uebernahme

des Vermögens dieser Gesellschaften

Wege der Fusion ge-

5 306 H.-G.-B. unter Auss{luß

der Liquidation dur< Hingabe von

nominal .4 1000 Aktien unserer Ge-

sellshaft geaen nominal M 100

Aktien der Baustein- und Zementwerk

Mössingen A.-G. bezw. dur< Hingabe

von nominal .4 2000 Aktien unserer

Gesellschaft gegen nominal .4 1000

h Bau- und Brennstoff- Industrie A.-G. oder die Eingehung einer Interessengemeinschaft mit diesen Gesellschaften.

.- Beschlußfassung über die Erhöhung des Grundkapitals von nom. Mark

bis zu nom, Mark

130 000 000 dur< Ausgabe von bis

zu 103000 Inhaberaktien von je

4 1000, unter Aus\<{lu

seßlihen Bezugsrehts der

Festseßung der Modalitäten der Be-

ebung der neuén Aktien sowie Be-

lußfassung über die Kapitalerhöhung notwendig: werdende Sagtzungsänderung.

. Aenderung der Saßung betr. Gegen- stand des Unternehmens dur< Cin- fügung der Worte „und von Feue- rungsrü>ständen“ zwischen die Worte „des bituminösen Schiefers* und „in jeder Art“ sowie der Worte „sowie der Betrieb aller damit zusammen- hängenden Geschäfte“ Worte „in jeder Art“ und „im Zu- fammenhang damit“.

7. Wahlen zum Aufsichtsrat. Diejenigen - Aktionäne,

Generalversammlung teilnehmen wollen,

255 Abs. 3 H.-G.-B.

gebeten, sih dur< den Vorstand unserer

Gesellscha!t die Einlaßkarten bis 5. Juni

d. I. unter Angabe der zu vertretenden

Aktiennummern ausstellen zu lassen.

den 12. Mai 1923. Iura-Delschiefer-Werke A.-G.

Der Vorsigende des Aufsichtsrats:

Schall.

die Verteilung

lien Generalbersa stands und t Tat

i c B 1 } Le E Borstands und des 1, Vorlegung des. Geschäftsbe der Jahresabre<hnung für das G \häftsjahr 1922 sowie Bericht des Au!sichtsrats. hierzu. % Genehmigung des Jahresberichts, der Vilanz, der Gewinn-. und Verlust rednung sowie die Beschlußfassung über die Verwendung des

rißts und der Allgemeinen

a s bo

als Ganzes im mäß $ 306

„G:»B.,. unter deutschen Notar

Stimmberechti

sammlung jene gen „nan.

ura - Oelschiefer - Werke Interessengeneinschaft mit di

{{hdf Ueber den Beschluß neben dem Beschluß der : lung ein in gesonderter Abstimmung zu fassender Beschluß der Besißer der Namer esiger der Inhaberaktien

Neiherftieg Schiffswerfte und Maschinenfabrik, H Generalversammlung

ù, Crieilung der Entlastung an den Aufsichtsrat und Vorstand. Eayungsänderungen :

a) im 8&9 wird den Worten „einem Notar* das Wort „deutschen“ ein-

) im $.19 Abs. 4 werden. die bis „haben"

sivende zu vollziehen hat" erseßt, leer im Abs. 5 fallen die Worte „Wobei“ bis „ist" fort, qm im $ 21 werden die auf das E »verbuhende“ folgenden Worte g; nachstehende erseßt: „jährliche Vergütung, deren Höhe

durh die Genera

slimmt wird“,

redaktionelle Aenderungen des

26 ist Ziffer | Stanz- und Aktien der E 2 solanzt t Ziffer 4 wird

eneralversamut*

114 Ußr Vormiitags, im Gebäude de Norddeutshen Bank in Hamburg. Tagesordnung: 1. Beschlußfassung über die des Grundkapitals um < Ausgabe. von 1000 Stü> auf den Inhaber lautenden Aktien zu je H 5000 unter Ausshluß des geseß- lichen Bezugsrechts der Aktionäre mi der Ermächtigung des Aufsichtsrats und des Vorstands, die übrigen Be- dingungen fesizuseben. . Aenderungen des Gesellschaftsvertrags : Grundkapitalsziffer), Höchstzahl. der Auf- sichtsratsmitglieder), c) des $ 21 (Stimmre@t). . Wahl zum Aufsichtsrat. . Antrag auf teilweise Selbstversiche-

rung. «

Der genaue Wortlaut der Anträge kann vom 22. Mai 1923 ab bei der N deutschen Bank in Hamburg, Wertpapier- egengenommen werden. erren Aktionäre, die an der Generalversammlung teilnehmen wollen, haben ihre Nummernverzeichnis vom Dienstag, den 93. Mai 1923 an bis spätestens zwei Werktage vor der Generalverfammlung bei der Wertpapierabteilung der Nord- f- | deutshen Bank in Hamburg zu hinter- legen, welhe eine Bescheinigung. über die aushändigt und in

Bank Atktiengefellschaft,

4 ist der 2. Abih üttringhausen.

MERTIE L Die Aktionäre werden zu der am S, Juni 1923, Nachmittags 4 Uhr, in Elberfeld, „Hotel Kaiserhof“, \tattfinden- den ordentlicheuGenecralversammlung eingeladen. Tagesorduung: 1. Bericht des Vorstands über das Ge- schäftsjahr 1922. 2, Bericht des Aufsichtsrats. 3. Beschlußfa

zu streichen. 6. Aenderun aragraphen treihung einzelner 7. Festsegung des poln

Zur Ausübung des Generalversammlung cus benen

. Juni an der

der Bank M. Tow. Ake. in Bydgoszcz 0 bank für Han

Mya tages M ERGEMETRRale e

: ipzig-

Hierdurch laden wir die Aktionäre unserer Gesellschaft zu der am 6. : t | Nachmittags 5 Uhr, im Sigzungszimmer des Bankhauses Wagner & stattfindenden aufterordentlichen Ge- neralversammlung ein.

Tagesordnung: hung des Aktienkapitals von 000 um „4 1 000 000 auf 4 2000000 dur< Ausgabe von. 1000 St>. auf den Inhaber lautenden Aktien über je 6 1000 und Beschluß- fassung über die Einzelhëiten der Aus- be und Begebung der neuen Aktien. i; sprechende Aenderung des Z 9

Gesellschaftsvertrags (Aktienkapital

E s Aufsichtsrat. Zur Teilnahme an der Generalverfamm- enigen Aktionäre bere<tigt, ktien oder Hinterlegungs- \{heine über bei einem Notar hinterlegte Aktien spätestens am dritten Werktage vor der anberaumten Generalversammlung dem Bankhause W Leipzig, oder dessen Zweigstellen Alten! Schmölln, Wurzen oder Zwi>kau hinter-

ig, den 14.- Mai 1923. Kraftwagen A Der V

dur di < die W Gesellschaft aktien und der herbeigeführt werden. T

N 19 des Gesellschaftsvertrag3 nd. zur Teilnahme an der Generalverz ammlung diejenigen Aktionäre berechtigt, welche spätestens am zweiten Werktage. vor der Generalversammlung während der üblichen Geschäftsstunden bei der Gesell schaftskasse in Mössingen oder bei e der unten bezeidneten Stell :

a) ein Nummernverzeichnis dér zur Teils nahme bestimmten Aktien einreichen,

b) ihre Aktien oder die darüber lautenden

Hinterlegungsscheine der Reichsbank hinters

Dem Erfordernis zu b kann auch d i Aktien bei einem Notaë !

Hinterlegungsstellen sind: G. H. Keller's Söhne, Stammhaus Stutt

Tübinger Straße 26/28.

Das eine Nummernbverzeîi der Hinterlegungsstelle zurü en dient, mit - dem bezw. der Hinterlegungs

n Vermerken versehenz igten zum Au8weis beink

27 000 000 auf orte „wel

Suni 1923,

Stimmre<hts sind diejenigen Aue O lversammlung be- ng über die Genehmi- ilanz, der Gewinn- und sowie der Gewinn- verteilung, Beschlußfassung über die Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats. 4. Wahlen zum Aufsichtêrat. < $ 21 der Saßu chaft haben diejenigen / an dieser Generalversammlung teilnehmen wollen, ihre Aktien mit einem doppelten Nummernverzeichnis spätestens am dritten eneralversammlung während der üblichen Geschäftsstunden entweder bei den Gefellshäftskassen in Lüttringhausen, Nemscheid, Remschéid- \cheid-Hasien, Lennep, burg, Nadevormwa è haus Paul Krause & Co. in Berlin zu hinterlegen. i L Lüttringhaufen, den 12. Mai 1923. Bergische Bank A.-G. M er Autisichisrat. _ Albert Weidner, Byrfihender.

del & Gewer , . oder 90 Rat Schlesinger in

ägerstr. 55, oder bei einem

a) ein doppelt ausgeferligtes angeordnetes Nummer Teilnahme bestimmten * z

b) ihre Aktien oder die dar scheine bei d ozyczkowa hinterle rfordernis unter b dur Hinterlegung bei Notar oder einem d häuser entspr

Ur Teilnahme an der Generalver- erlustre<hnun st jeder Aktionär bere<tigt, der h rei Tage vor der Versammlung r Abends seine Aktien „dr Gesellschaftska ophienstraße 21, kinem Notar,

ter Darmstädter und Nationalbank und Privat-Bank „Dreddner Bank in Berlin und V e Rheinischen Creditbank in gt hat. Die

Hinterlegung der

n un Co en unserer G genügt werden.

Ne, Berlin C. 54, j ftionâre, welche

zwischen die abteilun, ent: omm.-Ges. a. A Diejenigen Ó

der Commerz- us find di

welche an der Tage vor der

ä uis wird vou werden gemäß $ halten, das ddenba<h, Rem- eswagen, Beyen- oder bei dem B

der Gesell stelle und etwai dem Stimmberech Eintritt in die Versammlung. den 12. Mai 1923. j éntwerk. Möfsingen A.-Gi: sichtôra ZF

ochen werdeii. den 5. Mai 192

öhnert, Bromber Anstalt, Aktieng

MaschinenbW Hinterlegung, welche

einigung der i eilen E n C. 54, den 15. Mai 1923.

Der Vorstánd. Wilh, P'erburg.

erfolgte Hinterlegu amen der Gesellshaft die farten ausliefert.

- Hamburg,

nterlegungs»

Bausteîin- u. Der Vorsigeunde des a L Pi

ftiengefells{aft. rstand Schmidt.“

den 14. Mai 1923. Der Aufsichtsrat.