1923 / 113 p. 8 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

[19612] Bezugsau Bech ial Mtben ereimtgte Vöbelwerke A. vom 14. April 1923 L2G

4 40 000 000 du 30 000 Aktien ü Dividendenbere<tig ist nunmehr dur den neuen Aktien uns Sen a der ebot der Akti der Gesellschast. n die Wir ero Hiermit re ei Verm usses in der Zeit bis A ein\<ließli i uns Bezug erkolgt provi M

e Brauerei Aktiengesellschaft, i¿jeld in Thüringen,

Emaillier- und Stanzwerke vorm. Mech. Süddeutsche Leder- Gebr. Ullri<h, Maikammer (Pfalz).

Zu der am Dienst 1923, Nachmittags haus „Zum Nebsto>k“

stattfindenden

Steinauer Seifenwerke A. G. vorm. Nudolph Martin, Steinau a. O.

Die Aktionäre unserer Gesellschaft wer- den hiermit zu der am Sonnabend, den 9. Juni d. J in unserem Geschäfts]okale 1, Generalversammlung eingeladen.

Tagesordnung :

1. Berichterstattung des Vorstands über Vermögensstand und die Ver- hältnisse der Gesellschaft sowie über die Ergebnisse des verflossenen Ge schäftsjahrs nebst dem Bericht des Aufsichtsrats über die Prüfung des Geschäftsberihts und der Jahres-

< . Beschlußfassung über Genehmigung der Bilanz und de Verlustre<hnung für das verflossene Geschästsjahr. : Beschlußfassung über die Erteilung der Entlastung an die Mitglieder des Vorstands und des Aufsichtsrats. . Beschlußfassung über die Gewinnver-

Aufsichtsratsmitgliedern. . Beschlußfassung über etwaige sonstigé reditzeitig angekündigte Verhandlungs- gegenstände.

Weberei, Färberei, Druckerei & Appreturanstalt F. van der Wal & Co. Akt. Ges, Dinklage in Oldbg.

Generalversammlung am Montag, den 28. Mai d. F., 3 Uhr, im Gasthof Grote, hier.

Tagesordnung : Genehmigung der Bilanz für 1922 und Entlastung des Vorstands. Wahl eines Prüfers für die nächste |.

lanz Neuwahl des Aufsichtsrats. Verschiedenes. Dinklage, den 14. Mai 1923. Der Vorstand.

sammlung | 896)

und- Riemen-| Frankfurt Neuwieder Bimstein- E laainaeige éhentlie Mauerule CiURet E Le t G, Freimann-München. werke „„Favorit‘““ A.-G. versammlung findet am Wontag, den gesellschaft, Mühlhausen i. V. x: E S G in aat abn am Main, 11; Juni 1923, Mittags 12 Uhr, im} Die Aktionäre der El{ter-Porzellan- s

fkfurter Bank,

urt a/M. htssteuera ie

Im Nactcrag unserer Veröffent- lihung voin 23. April 1923 macen- wir t daß das Pauschale für die VBezugzauiechtKeuer auf 154 für fre festgeseßt wurde i den beziehenden

den 12, Funi

in Maikammer außerordentlichen Ge- neralversammlung werden die Herren Aktionäre biermit eingeladen.

Tagesordnung : des Grundkapitals um

Bezugsangebot. J : - 1 Die G6 U EIGe Wenetalveviainn- Die Aktionäre unserer - Gejellschaft | großen Saal des Zèentralbüros der Handels- | werke Afktiengetells<hait, Mühlhausen i. V,, lung vom 26. März 1923 hat bes{lossen, | werden hiermit zu der am Donnerstag, | kammer f Berlin, Dorotheenstraße 8, | werden hierdur< zu der am 5. Juni das Grundkapital der Gesellschaft von | den 14. Juni 1923, Nachmittags 4 Uhr, | ftatt mit

4 it hof. Hiermit bef: m. 2 Uhr,

il beträgt auf tattfindenden s

ber je A A 6640 pro Aktie

ung ab 1. J

Jede be:cane ce

AktionäËn 1 bezablen

Y den 14. Mai 1923.

Griebel "be Brauerei Aktiengesellschaft, Thüringen.

A. Schmidt.

1 er Bezugspreis

den 15. Mai 1923, Zarier Bank.

Nachmittags

5 000.000 auf M 15 000000 dur | in den Räumen des Bankhauses Baruch Tagesordnung: nit i. V., Hotel „Goldner Engel“, e Ausgabe von 10009 Stü> neuer, auf den | Strauß, Frankfurt a. M., Eschenheimer | 1. Vorlegung -des Ge)chästsberichts, der | stattfindenden: 1, ordentlichen Ge- f Snhaber lautender für das laufende Ge- | Anlage 33/34, statifindenden ordentlichen Bilanz sowie der Gewinn- und Verlust- | neralversammlung eingeladen. !

1. Erhöhung «M 15 500 000 dur< 14 600 Stammaktien von 4 1000 und 1000 7 %igen Vorzugsaktien mit

hnfadhem Stimmreht von je 4 1000,

eide mit Gewinnanteilbere<tigung

vom 1. Juli 1922 unter Auss{luß geseßlihen Bezugsrechts

Ermächtigung des Aufsichtsrats zur Begebung der neuen Aktien und zum Abs{luß aller hierauf bezüglichen Vereinbarungen.

. Aenderung des Gesellschaftsvertrags den Beschlüssen zu Ziffer 1

Ueber obige Anträge wird von der Ge- außerdem von den Stammaktionären und Vorzugsaäktionären gesondert abgestimmt.

ordentlichen

dividendenberechtigter | Generalversammlung ergebenft eingeladen. re<nung für das Geschäftsjahr 1922. Tagesordnung : 4 L

un & Berger Nachf.

ft <t gemäß $ 244 us bekannt, da des Aufsichtsrats, Peter Stubmann, ahl in den Vorstand der dem Aufsichtsrat der eden und Herr Bankier Vorsißenden des Auf-

“cia Waldhof Li jy

Wir laden bicruit die Aktionäre unserer (Geellschaft zur

ordentlichen Generalversammlung ¡auf Samstag, den 9. Juni d. I., V mittags 9} Uhr, im

sionsfrei, sofern d

üblihen Geschäftsstunden h

Schalter eingereiht werden. s Auf 4 1000 alte Aktie

neue Aktien zum Kurs

züglih eines Pauschalbe

zuzüglih Börsenumsatst werden. Der Bezugs meldung in runder Dex Pauschalbetrag f d<tsfteuer wird. bei de nung - bekanntgegeb auf Grund der Abrechnung Regulierung des Bezugspre einer Frist von drei Tagen Gegen Vorlage der AbreHnun der von uns ausgestellten Ka über den vorgenommenen B die Aushändigun nach - deren Fertigstellung. der Legitimation des Vorzei re<nung bezw. rechtigt, aber nit verpflichtet. Wir sind bereit, den An- und von Bezugsrechten zu vermitteln. Koblenz, im Mai 1923, Bank Filiale Koblenz.

Abschlufi am 31. Dezember. 1922,

Vesitzwerte. Grundstü>te u. Gebäude Betriebsmaschinen Triebwerk, Hebevorri(h-

tungen, Fabrikeinrich-

Meßwerkzeuge, Verrichtungen, Beleuchtungsanlage,

n können 4%

use der Süd-

Disconto - Gesellschaft A. G., ‘Mannheim f 3. 15, ein.

__TageSordnung:

. Geschäftsbericht des Liquidators, Vor-

lage der Bilanz und der Gewinn-

und Verlustre<nung.

D. Bericht des Aufsichtsrats über die

Prüfung der Jahresre<nung und der

, Eutlasiung des Aufsichtsrats und des Aktienübertra-

Wer an der Generalversammlung teil- „nehrnen will, hat #i< mindestens drei “Tage vorher bei unserer Gesellschaft oder bei Bankhäusern nto-Gesellshaft A. G. in M Frankfurt a. M

etésteuer u

preis ist bei de umme in bar zy

er Vorstand.

- Wabl von ztor Dr, Stubmann. Dr. W. Pupke.

neralversammlung, ' n S GeseuiGaft am Sonnabend, den ttags 2!/z Uhr, im 8 Notariatsbüros des Hamburg, Große Bälk attfindenden ordentlichen ung E esorduung :

Tag er. Bilánz und der Ge- Verlustre<nung für 1922. fassung über die Genehmi- er Bilanz und der Gewinn- Verlustre<hnung und Beschluß- Gewinnverteilung. ung über die Entlastung ands und des Aufsichtsrats. assung über Selbstversiche-

assung über Erhöhun dftienkfapitals um nom. Nut u 6% ige Vorzugsaktien, elde auf den Namen lauten und dtlih des Stimmrechts in den ten drei Fällen und bezüglich des Anteils am Vermögen d Gast im Falle der Liquidation | h vorzugt sind. Ausschluß des geseßz- lden Bezugsrechts - der Aktionäre. i Begebungsbedingungen. esellichaftsvertrags, entsyre<end dem Beschluß zu 9, und

ivar: O $ 3 (Grundkapital, Stimmen- ahl der Stamm- und Vorzugsaktien),

b) $ 18 (Verteilun gewinnes und

Steinau ‘a. O., den 15. Mai 1923.

die an dieser außer- Der Vorstand.

Generalversammlung nehmen wollen, haben ihre Aktien gemäß L 24 der Statuten spätestens sechs Tage vor der Generalversammlung, und zwar bei der Rheinischen Creditbank, und deren Zweignieder- lassungen, der Deutschen Vank und dem Bankhaus Georg Fromberg & Cie., Berlin, der Deutschen Bank Filiale Frankfurt a. M. und dem Bankhaus M. Hohenemser, Frankfurt a, M., oder bei der Direktion in Maikammer | N wogegen dieselben eine

S zur Generalversammlung Nüdstellung

Meingewinn

kungszimmer de

Liquidators. , Genehmigung

s Bekanntmachung für die Einladun

zur Generalversammlung der Adolfshütte Kaolin- und Chamottewerke A.-G. zu Crosta-Adolfshütte. È

Die Aktionäre der Adolfshütte Kaolin- und Chamottewerke A.-G. Adolfshütte bei Bauten, Sa., hierdur& zu der am Donnerstag, den 14. Juni 1923, Vormittags 11 Uhr, in den Räumen des Verwaltungsgebäudes auf der Adolfshütte stattfindenden ordent- lichenGeneralversammlung eingeladen. Tagesordnung:

1. Vorlegung des Ge

Kasse, Sche i we<sel, Wertpapiere Außenstände . « « - « Bort «a o od

48 469 138 48 587 145 101 166 798

199 324 288

Mannheim,

Süddeutsche

Schuldwerte. in Crosta-

Quittung \ind w Stammvermögen n

E. Ladenbur

anzumelden. Mannheim, den 11. Mai 1923, Der Aufsichtsrat.

Vank slir Fnnen- und Außen-

handel Aktiengesellschast Berlin. Auf Grund des $ 19 Punkt þ der Satzungen laden wir die Aktionäre der Bank für Innen- und Außenhandel Aktien- gesellschaft, Berlin, zu der am Mittwoch, i Nachmittags

a8 äumen der Bank, Französishe Str. 13, stattfindenden außer- ordentlihen Generalversammlung ein. Tagesordnung :

14. Beshlußfassung über Erhöhung des Grundkapitals um „M 400 000 000 unter Auss{lu zugsrehts der

zu hinterlegen, Hypotheken

Eintrittskarte

Maikammev, den 14. Mai 1923. Der Aufsichtsrat.

185 802 101

e e o. . s s o . e 0 eo...

g l \hâftsberi<ts, der 3 Millionen Gewinn- und Verlust-

re<nung für das Geschäftsjahr 1922. 2, Beschlußfassung über die Genehmi- ng der Bilanz, Verwendung des eingewinns und Erteilung der Ent-

3. Wahlen für den Aufsi<htsrat. 4. Beschlußfassung über die De>kung der

Feuerversicherung. und Zulassung einer

teilweisen Selbstversiherung. Diejenigen Aktionäre, Generalversammlung ihr Stimmrecht aus- üben wollen, müssen ihre Aktien oder dies- bezügliche Hinterlegungsscheine der RNeichs- bank oder eines N Statuts bis spätestens 11. Juni 1923 bei der Gesellschaftskasse in Crosta-Adoltshütte

199 324 288

Gewinn- und Verlustre<hnung am 31. Dezember 1922,

Handels- & Gewerbebank, Aktiengeselldha

Frankfurt a. Main.

Wir beehren uns, die Herren Aktionin unserer Gesellschaft zu d 1923, Nachmittags 4 Uhr, im Saale di Hotels Monopol-Metropole zu Frankfut a. M,, Gneisenaustr. 11/13, \tattfindendi ordentlichen Generalversammlung hierdurd einzuladen.

: Tagesorduung:

1. Bericht des Vorstands und Aussihib

xats über das Geschäftsjahr 1922 uh Vorlegung der Bilanz nebst Gewin erlustre<nung. - /

, Genehmigung - der. Bilanz sowie d Gewinn- und Verlustre<nung ud Erteilung der Entlastung für du Vorstand und Aufsichtsrat

„Nheinpfalz" Waagen- & Maschinenfabrik Scifferstadt Aktiengesells<haft zu Schifferstadt (Pfalz). In der außerordentlichen Generalver- vom 12. April 1923 wurde u. a.. beschlossen, das Aktienkapital dur Ausgabe von #4 16 000 000 auf den In- haber lautenden neuen Stammaktien, ein- geteilt in 10000 Aktien zu je 4 1000 zu je 46 10 000, von „é 2 000 000 auf .4 18 000 000 Stamm- aktien zu erhöhen. nehmen ab 1. Oktober 1922 an der Divi- dende teil und wurden unter Aus\{luß des geseßlihen Bezugsrehts der Aktionäre

Ausgaben. er Un Ln

Verwaltungskosten, soziale Lasten u. Versicherungs-

Abschreibungen Neindewiiü ; L

29 792 925

Festsezung der Nenderung des

36.848 830

und 600 Aktien Einnahmen, Vortrag von 1921 . . «

Betriebsgewinn .

des geseßlichen Be- 2. Entsprechende Aenderung der Saßun-

Die neuen Aktien des Jahres-

Verteilung des Li quidationserlöses im Falle der Auf-

« » « 136 658 881 n 848 830 Der in der Hauptversammlung am

[19626] [19621] [19616]

olgender 1923, Nachmittags. 3 Uhr, in Oels-

oder bei den Zweigstellen der Commerz- und Privat-Bank in Löbau bezw. Bauten oder bei der Firma Braun & Co., Bexlin W. 9, CEichhornstraße 5, hinterlegen. Crosta-Adolfshütte, den 11. Mai 1923. Adolfshütte Kaolin- úund Chamottewerke A.-G. in Crosta-Adolfshütte. Der Aufsichtsrat. Salomon, Vorsitzender.

lösung der Gesellschaft). hur Teilnahme an der Generalversamm- q sind diejenigen Aktionäre berechtigt, de spätestens am dritten Werktage vor anberaumten Generalversammlung ihre ten während der üblichen Geschästs- iden bei dem Bankhause von Gold- nidt:Rothschild & Co., Berlin, oder dem Bankhause Joh. Berenberg, amburg, bei der Gesell- ei einem deutshen Notar mpfangöbescheinigung hinterlegt

damburg, den 15, Mai 1923. Gaedke Aktien-Gesellschaft. Dr. Dierbach.

3. Vebertragung von Namensaklien.

4. Zuwahl zum Aufsichtsrat.

Die Aktionäre, die ihr Stimmrecht aus- fben wollen, haben ihre Aktien spätestens drei Tage vor der Generalversammlung, ; g der Generalversammlun

mitgerehnet, bei der Gesellschaft, bei einem deutschen Notar oder bei den Bankhäusern : * Arons & Walter, Berlin W. 8 Fran-

zösische Straße 13/14, & Co. (vorm. H. Herz) Kommanditgesells<haft, Berlin C. 19,

- Jerusalemer S

W. Kann, Berlin, Fägerstr. 47/48, zu hinterlegen.

Berlin, den 17. Mai 1923. Bank für

5. Mai 1923 auf 200% festgeseßte Ge- winnanteil gelangt bei der Commerz- und ivatbank - Aktiengesellschaft, Leipzig oder Löbau, Auszahlung. In den Auffichtsrat wurde wieder- ewählt: Herr Fabrikbesizer Friy Müller, Die Firma wird It. Generalversamm- lungsbes<luß künfti taate gesellschaft. Bautzen, den 5. Mai 1923.

Vaugner Fnudustriewerk Aktiengesellschaft.

Otto IÎIohne.

. Beschlußfassung über die Gewin verteilung.

. Wahlen zum Aufsichtsrat.

. Aenderung des $ 16 A

Sayungen. - A : Stimmberechtigt sind diejenigen Akts näre, die nah $ i Aktien spätestens am zweiten Werki vor dem Tage der Generalversammlun stag und den Versanw erehnet) bei: ; haftskasse, Zeil 113, 2. in Wiesbaden : -bei unserer Fililt

daselbst, Friedrichstr. 3. in Mainz: bei unserer

Gr. Bleiche 8, ; hinterlegt haben oder den Nachweis det Hinterlegung - bei eite deuts<hen Notar erbringen. Frankfurt a. Main, den

Der Aufsichtsrat der

Handels- &- Gewerbebank

É Stadtrat A.

ir bieten den Aktionären der „Rhein- þfalz‘’ Waagen- & Maschinenfabrik JFean Schotihöfer Aktien- gesellschaft zu Schifferstadt (Pfalz) die von uns für ein Konsortium über- nommenen neuen Aktien zum Kurse von 200 9/9 zuzüglih der Börsenumsaßsteuer und Bezugsrechtsteuer unter den na<h- stehenden Bedingungen zum B 1. je nominell

Stammaktien können nominell .4 5000 neue Aktien bezogen werden, 2. die Ausübung des Bezugsrechts hat vom 16. Mai bis einschließli<h 31. Mai dieses Jahres bei uns zu ge|chehen,

r Geltendmahung des Bezugs- nd die alten Aktien ohne Gewinn- anteilscheine zur Abstempelung einzureichen und gleichzeitig is der Bezugspreis von ede neue Aktie à nominell „4 1000 sowle die Börsenumsaßsteuer und Bezugsrechtsteuer zu entrichten,

. soweit das Bezugsrecht dur< Brief- we<sel ausgeübt wird, wird die übli Provision in Rechnung gestellt. Frankfurt a. M., den 12. Mai 1923. JFndustrielle Treuhand- und Finanz-

Frankfurt a. M., Reuterweg 81.

aschinen-Aktien- (den Hinterlegung

Bunt- und Luxusp apier- lien Bezugsre<ts der Aktionäre zu er-| Das deine Bezugsreht der bis-| Die außerordentliche Hauptversammlung

abrik Goldbach.

erren Aktionäre unserer Gesell-

schaft werden hiermit zu der am Mon-

tag, den 11, Juni 1923, Vormit-

n Dresden-A., Waisen-

hausstr. 21 im Bankgebäude der Com-

| Privat-Bank Alktiengesellschaft,

Filiale Dresden, Sißungszimmer, 1. Sto>

—, stattfindenden ordentlichen General-

versammlung eingeladen. F

__ Tagesordnung:

1. Bericht des Vorstands und Aufsichts- rats über die Geschäftsführung im Jahre 1922.

2, Beschlußfassung über den Rehnungs- abshluß und die Verwendung des Reingewinns. i

3, Entlastung des Vorstands und Auf-

sich

. Beschlußfassung des Grundkapitals M 4 620 000 vom 1. Januar 1923 an dividendenbere<htigte Jnhaberaktien.

.- Beschlußfassung über die Einzelheiten dieser Grundkapitalserhöhung.

Ermächtigung- für den Aufsichtsrat, na< Durchführung des Kapitals- erhöhungsbeschlusses dieGrundkapitals-

owie die Fassung des $ 4

bsaß 1 der Statuten (Höhe des Grundkapitals und Nennwert der Aktien) festzujetzen.

¿ fassung über Abänderung des

bsay 1 der Statuten, betr.

rhöhung - der festen Vergütung an den Aufsichtsrat.

. Ermächtigung des Vorstands und Auf- sichtêrats, die Warenvorräte, Masch und Inventar nicht zur vollen Höhe des Wiederbeschaffungspreises sichern zu dürfen.

9. Wahlen zum Aufsichtsrat.

Zur Teilnahme an der Generalversamm-

sind nur diejenigen Aktionäre be-

rehtigt, wel<he ihre Aktien oder Hinter- legungsscheine über \ol<he, die von einer deutschen Notenbank, einer deutshen Staats- behörde oder einem deutshen Notar aus- gestellt sind, spätestens 5 Tage vor

Generalversammlung l

Gesellschaft in Goldbach oder bei deren

Niederlage in

Die Ausgabe

sind, erfolgt zu 130 9% zuzüglich i seine D Bib in das | der Verpflichtung, den alten Aktionären : E e elnZeiralen il idern der Gruppe A ein Bezugsre(t in der | bisherigen Stammaktien völlig gleidgestellt | Die neuen Aktien sind unter Ausschlui:

wir hiermit unsere Aktionäre auf, das Be- | Weise anzubieten, daß auf je eine alte und vom 1. Juli 1922 ab voll dividenden- | des dregtEen Bezugsrechts der Arn,

m. 20000000 4 n , E L r ktien unter folgenden Bedingungen Stammaktien (Gruppe C) zum Kurs von | konsortium mit der Verpflihtung über- | Aktiengesellschatt, Filiale Leipzig, mit E:

iben: i s Bezugsrecht ist bei Vermeidung | bezogen werden können. Stammaktien derart zum “Bezuge anzu- | von“ einen

des Ausschlusses in der bis N S einschließli dem Bankhaus

bei dem Bankhaus Laband, Stiehl & |B, C) um weitere M 15 000 000" zu er- | werden kann. neue Stammaktie zu 1000 „4 zum Kuri-

i ftionäre ist ausaes{lossen. Die | vom 12. d. Mts. - hat - die Erhöhung des | unserer Gesellschaft um 4 800 000 4 au? V | dex Aktien, die .vom erien Se nanetien oen . Sanuar | Grundkapitals -um 13 500 000 .4 auf | nom. 10000 000 4 durch Ua on 2 1. Sanuar 1923 ‘ab dividendenbere<tigt | 1923 ab dividendenberechtigt. 28 000 000 4 dur Ausgabe von 13500 | 4800 Stü>k auf den Inhaber lau

Filiale daselb

nnen- und Aufienhandel ktiengesellschaft. Der Vorstand. Der Aufsichtsrat.

re<isteuer. rböhungsbe- | Gesellschaft an uns begeben werden mit | aktien im Nennbetrage von je 1000 # ab dividendenbere<tigt sind, beschlossen f

Die Aktionäre der Vereinsbrauerei e>lenburgischer Wirte, Akt.-Ges. Lübz, werden zu einer ausßterordent- hen Generalversammlung auf omerôtag, den 5. Juli 1923, Nach- lags 34 Uhr, in bz, Hotel „Stadt nburg", ergebenst eingeladen. j Tagesordunng: l, Veshlußfassung über die Erhöh des Grundkapitals um .4 4400 durh Herausgabe von 4000 Stü> nhaberaktien (Lit. A) und 400 Stü Jnbaberaktien (Vorzugsaktien Lit. B) Austag erag n je É eg unter des geseßlihen Bezugs8- rets der Aktionäre mit der gabe, daß ein Teil der ‘neuen Aktien } ben alten Aktionären zum Bezuge angeboten wird. Ueber die Bedin- gen der Begebung der neuen Aktien : g Miet die Generalversammlung. “enderung des $ 3 des Gesellschafts- vertrags entsprehend der Beschluß sung zu Punkt 1 und zusäglich cglih des Dividendenbezugsre<hts untliher Aktien Lit. B und der Aus- gabe der Aktien für einen höheren als sowie des 8 7 h ahl der Aufsichtsrats- Und des $ 14 in b Einreichung von Aktienver-

(esonderte Abstimmung der Aktien und Lit. C einerseits und der Uit. B andererseits neben den der Generalversammlung kten 1 und 2 der Tages-

itung und Beschlußfassung

tags 11 Uhr, reGtzeitigen

Bilanz per 31. Dezember 1922 der 16. Mai 198 ndustrie- und Handels - Aktien- esellschaft Wiesbaden

1; Geschäftsjahr vom 29. September 1922 bis 31. Dezember 1922,

l DieAktionäre unserer Gesellschaft werden | 200 9/9 für

Hiermit zu einer am Donnerstag, den 4. Suni 1923, 12 Uhr Mittags, in unseren Geschäftsräumen, Berlin W. 35, Schöne- erger Ufer 23 IIL, stattfindenden außer- Generalver]jammlung

ft, ee ihender,

—— ftiengesellschaft für Techni, ihard Harte, | das so erhöhte Grundkapital von nom. | zum Kurse von 8000 0/6 zuzüglich Börsen- | Wochen auf 2000 4 alte Stammaktien. Handels-undJndustriebeteiligun A Mir laden hiermit die Aktionäre 1

Gesells<haft zu einer am Frei 22, Juni 1923, Vormittags

ißungsfaale

Tagesordnung : Beschlußfassung über die Erhöhung des Grundkapitals um bis .4 3 700000 neue Stammaktien unter Aus\{luß geseßlihen Bezugsrehts der Aktionâre und Beschlußfassung über der Aktien.

über Saßungsände- rungen. Es erhalten folgenden Wort-

2: Der Sih der

S 7 Absatz 6: Zur Eingehung - von Verträgen, welche die Gesellshast mehr als ein Jahr binden in $ 12 Absay 1: Bei Stimmen- leihheit entscheidet die Stimme des orsißenden des Aussichtsrats. Ist derselbe persönli<h an der Teilnahme der Abstimmung verhindert, gilt bei Stimmengleichheit . der Antrag als

2: Die Verteilung

zur Ausschüttung Fommenden Gewinnanteils unter die ‘einzelnen Aufsichisratsmitglieder er- folgt im entsprehenden der für die Aufsihtsratsmitglieder festgeseßten festen Bezüge.

‘3, Genehmigung

Stimmberechtigt

4 Bankguthaben . . . Kontokorr. : Debitoren Waren-Kom. 6050S :Bank-Kom. d E B S Inventar . «

bei vda Banner Bankverein Hinsberg | Stammaktien (Gruppe D) zum Nenn- | führte Kapitalerhöhung in das Handels- | und Bezugsrechtssteuer bezogen werden kann.

Co. in M.-Gladbach bei der Commerz- und Privatbank

Göl : 2

ä i di tellen üblichen | s{lossen. Auch diese neuen Stammaktien | daß ihnen zustehende Bezugörecht unter | sind,

ad Aben ‘ind O sind vom 1. Januar 1923 ab dividenden- | folgenden Bedingungen auszuüben :

isions\rei, sofern die | berechtigt. L :

A E S eoneensoiae einri ohne| Die neuen Stammaktien sind ebenfalls Aktie zum Nennwert von 4 1000 be- e A S E lin

Gewinnanteilsheinbogen mit einem aus- | von der Gesellshaft an uns begeben | ¿ogen werden. : S Ls va s. E is

gefertigten Anmeldeschein, für den Formu- | worden mit der Verpflichtung, den alten | 2. Die Geltendmachung des Bezugsrechts | 22. ; t L , au lare bei den Anmeldestellen erhältlich sind, | Aktionären der Gruppen A, B und C ein | hat bei De duns des Ane Ln Leipzig bei der

am Schalter zur Abstempelung eingereiht Degugere Ly Rer De Ang ieten, La eili bis 5, Jun ein- S E eibeene der: üble

zugsrechts Sr iclliSem Wees ee lat, A ‘urse Von 600 9/0 plus b 9% Stü>k-| in Berlin: béi dem Bankhause Delbrü> | Geschäjtsstunden zu erfolgen. Soweit di-

L Ne ; A E werden können. s i ; gp E Ene i E De Ne S Aktien nir bieten eemit, vebebalilich der Ein: in Frankfurt a. M. : bei dem Bankhause | Brieiwe(sels erfolgt, wird die übliche Bc-

tragung des Kapitalerhöhungsbeshlusses in Baß & Herz S i ( : L A cte Aktien e S bee N bas Handälsregifter, den Stammaktionären | zu gesbehen und i} provisionsfrei, sofern | 2. Bei der Anmeldung sind die Aktie"

gleichen Betrag bezogen werden kann. Die Verwertung überschießender

Commerz-. u ndenden auß

Hiermit beehren wir uns, unsere Aktio-. 12. Juni d. J., Nach: stattfindenden außer- ordentlihenGeneralversammlung in Leipzig, Hotel Kaiserhof, ergebenst einzuladen. Die Teilnehmer h ihre Aktien spätestens am dritten Tage vor der Versammlung beim Gesellshaft anzumelden. Bei Beginn der Generalversammlun die angemeldeten Aktien oder Bescheini- gungen über ihre Hinterlegung zum Nach- weis der Berechtigung zur Teilnahme vorzulegen. Zur Entgegennahme der Hinter- legung und Ausstellungen von Bescheini- gungen darüber sind zuständig: der Vorstand der Gesellschaft, ein deutscher Notar, Bank für Thüringen, vorm. B. M. Strupp A.-G., Meiningen, die Commerz- und Privat-Bank, A.-G.,

die Allgemeine Deutsche Credit-Anstalt, die vom Auf-

rivat-Bank Aktiengefell\ ehrenstraße 46, stattfi ordentlihen Generalverfammlung ein Tagesordnung: 1. Beschlußfassung über G

D. Be)\chlu mittags 4 Uhr,

Passiv Aktienkapital . Neservekonto . Kontokorr. : Kreditoren . . Uebertrag: Gew. u. Verlust

in $1 Abs Grundkapitals um Aktien Lit. A.’ un

lihen Bezugsre

Satzungen T (8 der Aftionit

destausgabefur stigen ' Modaliti

Vorstand der u e. 1000 i tienaus8gave. | re<ts der Aktien Lit. B. 2. Saßungsändertingen,

- aus dem Beschlus _Z. Wahlen zum Aufsichtsratl. Zur Beschlußfassung und 2 der Tagesordnung dem Beschluß der Gener eines in gesonderter Abstimn Beschlusses der Aktionäre 1e Zur Teilnahme an der Ge lung und zur Ausübung sind nur di welche ihre

Gewinn- und Verlustïonto.

. en Nennbetra Wechsel und Sche>8 . Allgem. Unkosten, G

M Es Zinsen und Disk.

witglieder und

- | Aktien der Gruppe C und den Aktionären e i: l | : \{hafffung fehlender E aben s Gruppe A N Lo non 15 000 000 | während der Geschättsstunden eingereicht | wozu ormulare bei der Anmeldestelle e:

n He I s Dúuatredis ist | oben genannten Ausgabekursen untér fol- | die übliche Bezugsprovision in Anrechnung | Aktien werden abgestempelt zurü>gegeber.

i ie ü j ) ingungen zum Bezuge an: nmà 3 von zwei _ l 100 Bee tis 130 0/0 fa eie Selten di Bezugsrechts werd-n abgestempelt und dem Einreicher | aktien oder A Aktien Lit. B berectig: ie Börsenumsaßsteuer | hat bei Vermeidung des Verlusts bis spä- | mit dem zweiten Exemplar des Anmelde- | zum Dee iner O B S sowie den auf die neuen Aktien entfallen- | testens 30. M. d. I. einshließli<zu erfolgen. s{eins, auf welchem die geleistete Ein- v N U L E E den Anteil an der Bezugsrehtsteuer trägt | Bei Geltendmachung des Bezugsrechts ist | zahlung quittiert ist, zurückgegeben. zahlung vo ijdeinsiemv: der beziehende Aktionär. 3 für t f e Eng ie L La i i en | zwar M 1200 für die neuen Stammaktien | Bezugspreis mit .4 80000 für jede neue |u

L Stv, A Aende (Gruppe C), „(6 6000 für die neuen Aktien | Aktie einzuzahlen. Daneben ist die Börsen- | An 1 C welche das Bezugsreht ausgeübt worden | (Gruppe D) an unjerer Kasse zu leisten. | umsaß- und Bezugsrechtssteuer zu ent- träge von weniger als nom.

ist, werden mit einem die Ausübung des | Das Bezugsreht kann an unserex Ge- | rihten; die Ee der letzteren wird na E E ieetina ode: t Bezugsrechts kennzeihnenden Stempelauf- | sellschaftskasse, Berlin N. 24, Oranien- | Festsezung bekanntgegeben werden. rexhungsstelle bereit, die a Die endgültig bezo- | burger Str. 67, während der üblichen | 4. Die Ausgabe d Len Ls 4 werden na< Erscheinen gegen | Ge|chäftsstunden ausgeübt werden. seinerzeit bei derjenigen Stelle, bei der die | mitteln.

in $ 13 Absa des na<h $8 2

Bank-Kom.. . nigen Aktionäre

ktien spätestens er Generalversammlung, interlegung und den Vers nit mitgerechnet, asse der G

Aktiengesellschaft,

148, haben. Stat au< von der Reichsbank Pei iden bec di L rg

eine über die Berlin, den 16. Mai 1923

en nb Sndustriebeteiligurga

bar zu zahlen.

âdenversicherung. des Stimmrechts in der mlung ist davon abhängig, nhaber der Aktien diese- oder Hinterlegung von einem ten Hinterlegungsschein 1g eines doppelten, von ihm

abges{lossenen

find na< $ 23 der Saßungen nur diejenigen Aktionäre, welche ‘Ihre Aktien oder Hinterlegungsöscheine der- ‘Jelben bei einem Notar spätestens am Werktage vor der anberaumten ‘Generalversammlung bei der Gesellschaft, Berlin W. 35, Schöneberger Ufer 23, hinterlegen. Berlin, den 17. Mai 1923. Veltener Porzellan-Fabrik Aktiengesellschaft.

atlawsfi.

und diejenigen Stellen, sichtsrat als geeignet anerkannt werden.

…_ Tagesordnung: ¿ Ns um 7 Millionen

Statutenänderung. Aufsichtsratszuroah[l.

Bericht des Vorstands über die Ge- schästslage und über den Stand des Bauprogramms.

Verschiedenes.

Wasungen, den 14. Mai 1923. Holzstóff- Léderpäppen nud Papierfabrik olzstoff-, Lederpappen- und Papierfabr ; Wasungen an der W

Jnöustrie- und Handels-Aktien- gesellschaft Wiesbaden. Heinymann.

ppa. Sta hn. Vorstehende Bilanz nebst Gewirn- und Verlustre<hnung wurde Bücher und Belege geprüft und für richtig befunden.

Der Auffichtsrat. Hildebrandt, Aujssichtsratövorsitzender. In der am 28. April 1923 statt- efundenen ordentlichen Genéralversamm- ung wurde vorstehende Bilanz genehmigt. aile und Aufsichtsrat wourden wieder-

wird Quittung erteilt.

Po DI

erzeihnisses der Aktien age vor der Generalver- Tag der Hinterlegung und

mlung nicht eingerechnet, lischaft oder bei der n Bank in Schwerin HRteriegs hat.

E cisGlrat.

indesten ; Dresden - A., d drei T

e 32, hinterlegen. ; eshäftsberihte liegen ab 22. Mai zur

us. ; S. bei Bischofswerda, den

Der Vorstand. M. Sturm.

IN he der Quittung ausgegeben. ie| Die Aktien, für welhe das Bezugsrecht | Anmeldung stattgefunden hat, na< vor-

Bezugsstellen sind berechtigt, aber nit | ausgeübt wird, werden abgeslempelt zurü>- | heriger Bekanntmachung gegen Rüdkgabe | werden Kassenquittungen erteilt, die am

veryflihtet, die Legitimation des Ein- | gegeben. : des im Besiß des Einreichers verbliebenen end r

u en: Berlin, den 15. Mai 1923. Anmeldescheins. umzutaus i ai 1923.

hinterlegt Wi

) eie e>lenburgische Lgderen Filial

d, den 15. M ai

E abs R ege ad a , Den v __% z : 1nd Aas Ea Me G., Gesellschaft für industrielle Beteiligungen | Der Vorstand. P iengesellschaft.

14, Mai 19

Stammaktien zu erhöhen. Das Bezugs- Tagesordnung : 2. Genehmigung der Bilanz, der Ge-| 1. Vorlegung des Geschäftsberichts, der 8 re<t der Aktionäre ist ausgeschlossen. I. Vorlage des Berichts des Vor- winn- und Verlustre<nung und Be- Jahresbilanz und der Gewinn- und (E Die neuen Stammaktien werden von stands und des Aufsichtsrats nebst {lußfassung über die Verteilung des Berlustre<nung für das Geschäftsjahr | dem unterfertigten Bankhaus H. Auf- Bilanz sowie Gewinn- und Ver- Reingewinns. 1922/23. - - : f A häuser, Kommanditgesellshaft in München, lustre<nung für das Geschäftsjahr| 3. Entlastung des Vorstands und Auf-| 2. Genehmigung- des Abschlusses, Be- 4 mit der Verpflihtung übernommen, hier- 1922, Beschlußfassung über die ihtsrats. j \hlußfassung über die Gewinn- Me von 5000 Stüd> den bisherigen Aktionären Genehmigung der Bilanz und Ver-| 4. Erhöhung. des Grundkapitals um verteilung und Entlastung des Vor- f im Verhältnis von 1:1 zu den unten be- wertung des Reingewinns. 18 000 000 4 unter Auës{<luß des stands und des Aufsichtsrats. e B zeihneten Bedingungen zum Bezuge an- IT. Entlastung des Vorstands und des geseßlichen Bezugérechts der Aktionäre | 3. Festlegung der Bezüge für den ersten E A Aufsichtsrats. dur<h Ausgabe von 15 000 auf den “Auïsichtsrat. ; : t 1 Nachdem der Kapitalserhöhungsbes{<luß | Ir. Erhöhung des Grundkapitals von Inhaber und je über 1000 .4 lauten- | 4. Beschlußfassung über die Erhöhung « H und die erfolgte Kapitalserhshung in das 3500000 M auf 76500000 M4 den Aktien und von 3000 auf den des V tals unter Aus\chluf: ¡ Handelsregister eingetragen sind, fordert dur< Ausgabe von 4 000 000 4 Inhaber und je über 1000 .4 lautenden des geseßlihen Bezugsrehts der f das unterfertigte Bankhaus hiermit die Inhaberaktien von je 1000 4 mit mit zehnfahem Stimmrecht zu ver- Aktionâre um bis zu / (M Aktionäre der Süddeutschen Leder- und Dipidendenbere<tigunag vom 1. Ja- sehenen Vorzugsaktien. a) 60 000000- Æ Stammaktien Riemenfabrik Aktiengesell|<aft in - Frei- nuar 1923 ab, unter Auss{luß des Festseßung des Ausgabekurses und ¡dur< Ausgabe von 12 000 Stü gi! mann-München auf, das Bezugsrecht auf geseßlihen und statutaris<hen Be- der übrigen Ausgabebedingungen, Er- je 5000 .4 mit Dividendenberehtigung s obige 5 000 000 Stammaktien unter zugsre<ts der Aktionäre, während mächtigung des Vorstands und Auf- ab 1. April 1923,- - Lt folgenden Bedingungen auszuüben : die Festseßung der Ausgabebedin- sichtsrats bis 31. März 1924 das b) um- weitere 3 000 000 .4# Vor- (F 1. Auf je nom # 1000 alte Aktien kann ungen .dem Aufsihtsrat und Vor- Grundkapital um weitere 12000 000.4 zugeaktien dur Ausgabe von600Stüc [ eine neue Aktie zu #4 1000 zum Kurse ftand gemeinschaftliß übertragen unter Auss{luß des geseßlichen Be- zu je 5000 H mit begrenzter 0 von 700 9/% bezogen werden. Die Anmel- werden soll. zugsre<hts der Aktionäre zu erhöhen| Dividende und -mehrfahem Stimm- f dung zur Ausübung des Bezugsrechts hat | 1IV. Beschlußfassung über dur die und den Ausgabekurs und die sonstigen re<t mit Dividendenbere<tigung ab 8 bei Vermeidung des Ausschlusses in der Kapitalserhöhung notwendige Aende- Ausgabebedingungen festzusetzen. 1. April 1923, : | De Zeit vom 15. Mai bis 31. Mai 1923 bei rung des $ 9 des Gesellshafls-| %. Aenderungen des Statuts $5 (Grund- c) Beschlußfassung über fonstige Ui dem Bankhaus H. Aufhäufer in vertrags. kapital), $ 14 (Stimmrecht in der Einzelheiten der Aktienausgabe. h 4 ED München, Löwengrube 20, während V, Beschlußfassung über denAntrag, den} - Generalversammlung). 5, Beschlußfassung über die dur dic 4 F f der üblihen Geschäftsstunden zu erfolgen Aufsichtsrat und den Vorstand zu | 6. Wahlen zum Aufsichtsrat. . Beschlüfse unter 4 veranlaßte Statuten: e unter Einreihung dex Aktienmäntel und ermächtigen, die Anlagen sowie die | Ueber Punkt 4 und 5 findet getrennte Ab- änderung unter $ 4 des Gesellschafts- j 4 ¡weier gleichlautenden, mit arithmetis<h ge- Rohstoffe, Halb- und Fertigfabrikate stimmung der Namens- und der Jnhaber- vertrags. : 4 1 ordneten Nummernverzeichnissen versehenen unter der vollen Höhe des Wiedêkr- | aktionäre statt. E 6, Wahl eines weiteren Vorstande- i Anmeldescheine, deren Formulare bei obiger beshaffungspreises zu versichern. Die Aktionäre, welche in dieser General- mitglieds. : Wi Bank erhältlih find. Erfolgt die Aus-| VI. Verschiedenes. versammlung für ihre Namensaktien ihr | 7. Neuwahl des Aufsichtsrats. _ i ¿8 übung des Bezugsrechts auf \{riftlihem | Zur Teilnahme an der Generalversamm- Stimmrecht * “ausüben wollen, haben} 8. Berichterstattung über Versicherunc 7 Le Wege, so werden die darauf entstehenden | lung find diejenigen Aktionäre berechtigt, spätestens am 7. Juni 1923 ein doppeltes der Anlagen und Bestände der M M Spesen gesondert berehnet. Die Mäntel | die gemäß $ 14 des Gesellschaftsvertrags Nummernverzeichnis ihrer Namensaktien sellschaft und Beschlußfassung D ï werden na der Abstempelung zurü>- | spätestens ‘drei Werktage vor der General- bei der unterzeichneten Gesellshaft oder den Umfang der zukünstigen VBer- as e Uen E Ae M S nnd Nationalbank, g L v ia j i p ien | {heine bei der Gesellschaft, dem Bankhaus erlin, oder Ó ezügli er Teilnahn d S 1 È E c * O aud fer Maa ded Baruch Strauß, Marburg an der Lahn, | bei dem Bankhause Cars< & Co., | bere<tigung verweisen wir auf 14 det i Schlußnotenstempels ist bei Ausübung des | dem Bankhaus Baru<h Strauß, Frank- Berlin, oder : Statuts und bemerken, daß Aktionäre, M Bezugsre<ts sofort in bar voll einzu- | furt am Main, oder bei einem deutshen | bei der Potsdamer Creditbank, Potsdam, | wel<e der Versammlung beiwohnen und 0 Notar hinterlegt haben, und die Hinter- n der üblihen Geschäftsstunden zu Arte ausüben E ne e f 3. Di x ägt die Ge- | legung in einer der Gesellschaft genügen- | hinterlegen. oder die von einem deu 0 ¿H 3. Die i Les Becagopieifes di Art nachweisen. N Die Aktionäre, welche in dieser General- | ausgestellte Hinterlegungsbescheinigun! f wird auf einem der Anmeldescheine quittiert. | Frankfurt Neuwieder Bimsteinwerke | versammlung ihr Stimmrecht für ihre | spätestens drei Tage vor der Genera! t Gegen Rückgabe dieses Scheins werden die „Favorit“ A.-G. Inhaberaktien ausüben wollen, haben | versammlung also bis eins{<l. 1. Jun: neuen Aktien ausgehändigt, sobald die Der Vorstand. spätestens' am 7. Juni 1923 ihre Aktien | 1923 während der üblichen Geschäfte- Stüd>e erschienen sind. Die aushändigende Sam. Kahn. Eduard Kahn. oder über sie lautende eet lou Maat stunden bei den Niederlassungen , der A Stelle ist berechtigt aber nit verpflichtet, der Reichsbank, der Bank des Berliner | Commersz- und Privai-Bank Aktien: d die Legitimation des Vorzeigers der Kassen- | [19627] Kassenvereins oder eines deutschen Notars | gesellschaft in Plauen i, V., qa 8 | quittung na<zuprüfen. Continentale Farbwerke nebst einem doppelten Nummernverzeichnis | stein i, V., Oelsnitz i. V. und ad P München, den 8. Mai 1923. Aktiengesellschaft, Fürstenwalde b. Berlin. | bei den vorangegebenen Hinterlegungs- | Elster i. V. zu, hinterlegen haben, wo- I j H. Aufhäuser. Die außerordentliche Generalversamm- lia A E üblidjen Geschäfts- ee d e N ctalten. : E lung der Continentale Farbwerke Aktien- | !!unden zu Ymnertegen. aas e E n S Mai 1923. f Zezlnvagte Migherzbein M O | e Le btofin rae eut Neti-Efans Kedhiong [Der Vorhang des Gier: ortelas „-Giadvacy, ; f: ; Aktiengesellschaft. werke Uktieugesellschaft. ¿%j entlichen Generalversamm- | kapital der esells<haft von nom. E Le: vom T, April 1923 ist beschlossen | 4 3 000 000 Stammaktien (Gruppe A) e R Künzel. G x E ONOoL A duuW nate uon 4 EMCVWO neuer | Aa / M : ur usgabe von j L: : A dh Ausgabe A e Siainznattien (Gruppe B) zum Nenn- | [19835] : Leipziger Tuiéolagenfanr! Aktien „188 nom. 24000000 4 Stammaktien und | betrage von „# 1000 und .4 6 000 000 Vereinigte îUltramarinfabriken „Sesellschaft, Leipzig-Lin niet 200 - 1000000 4 Vorzugsaktien neue Stammaktien (Gruppe C) zum Aktien-Gesellschaft vormals In der außerordentlichen Beers ther: N unter Aus\{luß des unmittelbaren geset- | Nennbetrage von „6 10 000. Leverkns, Zeltner & Consorten, Köln. | sammlung unserer Aktionäre vom 4. Ma! h

1923 ist die Erhöhung ‘des Grundkapitalt

Bezugs-| Die neuen Stammaktien sind von der | Stück ‘auf den Inhaber lautenden Stamm- Stammaktien, wel<he vom 1. Mai 192;

beshlossen. Diese neuen Aktien sind den | worden.

ommerz- und Privat - Ban

neuer | Stammaktie (Gruppe A) zwei neue |bere<tigt. Sie sind einem Banken- | von der

übérnommen worden, 1200/6 plus 50/0 Stüchzinsen und Spesen | lassen worden, sie den Besitzern der alten | Verpflichtun eilbetena en E00 000 A

i i : L lter Aktien derart anzu- i‘ leichen außerordentlichen Ge- | bieten, daß auf eine alte Aktie zu nom. | den Besißern a! : i E G E weiter be\s{hlossen, | 4 1000 eine neue Aktie zu nom. .4 1000 | bieten, daß mit’ einer Frist von zwe!

4 15 000 000 Stammaktien (Gruppé A, | umsay- und Bezugskehtsfteuer bezogen | oder auf 2000 4 Aktien Lit. B je ein-

höhen und zwar dur Ausgabe neuer | Nachdem die beshlossene und durhge- | von 2500 9/6 zuzüglich Schlußscheinstempc:

„Á 10 000. register eingetragen worden ist, fordern | Nachdem der Erhöhungsbes<luß und A. G. D ‘ele ide Bezugsrecht der bisherigen V Besitzer der alten Aktien im Auf- | gleichzeitig die erfolgte Durhführung i

ionâre i i 8 Handelsregister eingetragen worde? Aktionäre ist auch in diesem Fall ausge- | trage des vorgenannten Konsortiums auf, | da Be g er S Vice

auf, das Bezugsrécht unter folgenden Be-

: i te Aktie kann eine neue | dingungen geltend zu machen : Éd a N L Die Ausübung des Bezugsrechts ha: O

Privat - Bank Arktiengesellschafi-

Schi>ler & Co. Ausübung des Bezugsrechts im Wege de:

zug8provision in Anrechnung gebracht.

i 0 000 die Aktien, na< der Nummernfolge ge- | ohne Dividendenscheinbogen mit einen: E anlden ften ordnet, in ‘der üblichen Weise am Schalter | doppelt auszufertigenden Anmeldescheir,

neue Stammaktien der Gruppe D zu ben | werden; bei briefliher Ausübung wird | hältlih sind, einzureihen. Die alten

gebraht. Die eingereichten Aktienmäntel | 3. Der Besiß von zwei alten Stamm

e E jungen Stammakti:-

die Vollzahlung für jede neue Aktie und| 3. Zugleich mit der Anmeldung ist der | junge Aktie fowie der Schlu moigs vi gp «

Anmeldung sofort bar zu entrichten. Bc

d | bleiben unberü>sihtigt, do<h ist die Eir- L

ie Ausgabe der neuen Aktien exfolgt | den Zukauf von Bezugsrechten zu ve1-

4. Veber die geleisteten Einzahlunge?

Fertigstellung der neuen Aktien gegen dies

/ y i 192: ipzig:-Lindenau, im Mai 1923. Hermes Köln, im Mai 1923. AOUN er Tricotagenfabrik

mit beschränkter Haftung.

e

É E E. 7 E S