1923 / 113 p. 9 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Glasfabrik Alexanderhütte vorm. J. N. Heinz & Sohn Aktien- gesellschaft, Alexanderhütte, Bilanzkonto am 31. Dezember 1922.

E

Aktiva. e E Grundstücke . e e 2 s. 93 500|— Gebäude . ee. .- . 1 150 000|— S an a N 1¡— CRCTatorent s a «a 1¡— Entladeanlage. . . « 1|— Maschinen und elektrische

Ae «a S 1|— Werkzeuge S Le 1|— s 1|—

obiliar und Inventar . 1¡— Laboratorium - . <-+ « « 1 Fuhrpark . ee... 1|— Embalcm «a 6% 2 000! Kasse und Postsche> . « . | 1484 892/85 E IOET «Cp sra . 146 121 765/53 Waren und Material . . 1310 596|—

50 162 763/38

Passiva, Aktienkapital . . « « « « | 3 200 000|— Reservesonds « « « « « 4 240 000/— Gläubiger à es e E DDS ILHDI Bankkonto* . . „-« « « « [11 363 000|—

ypothbekenkonto. . « « « 37 594/92

mfagsteuerkonto . « « «19589 225|— De a S 10 744 014/23

50 162 763138

Gewinn- und Verlustre<hnung.

2 Soll. M R, Abschreibungen . « 4 957 288/54 Generalunkosten . « „} 111339 270|15 Oen S 6 10/744 014/23

127 040 572/92

___ Haben.

Fabrifationéfonto . „_. } 127 040 572/92 127 040 572/92

Gemäß Generalversammlungsbes{<luß kommen 150 9%/6-Dividende zur Verteilung. Der Dividendenschein für 1922 wit 1500 wird an folgenden Stellen eingelöst :

-1. der Geiellshaftskasse inAlexanderhütte, 2. dem Bankhaus Adolph Stür>e in Ge

3. der Bayerishen Diskonto- und Wechselbank A.-G., Fil. Bamberg. Alexanderhütte, 12. Mai 1923.

: Der Vorstand, Dr: Heinz. [18996]

(17922) i Cisengießerei Landau Gebrüder Vauß, Akt.-Ges,

Gewinn- und Verlustkonio.

M. 13 599 900 000 1 100 000 490 000

1 400 412/47 350101

__ Soll. An Abschreibungen « Wohlfahrtsfonds « Steuerreservekonto. . . « Neservefonds L, IL.… - Zur “Verfügung der Ge- neralverfammlung « -

Saben. Per Bruttogewinn . . BYortrag aus 1921 .,

3 485 791/88 18 219/59

3 504011

Bilanz.

E Aktiva. Immobilienkonto . . « # Maschinenkonto .. .…, Geräte, Werkzeuge, Mod., Betriebskraft u. Mo- k 6 927 668/20 960 560/21

21 605 639/46 91 693

29 342 565/62

mee:

M 157 lg)

Die Cs Betriebsvorräte* ¿ Malen a Außenstände und Bankgut-

Uet es S ae

Wertpapierenkonto . » « «

Pasfiva. Aktienkapitalkonto Reservefonds T. Reservefonds IL ; Delkrederereserve Wohlfahrtsfonds i Steuerreservenkonto . .. Veryflichtungen u. Kautionen Zur Verfügung der General- versammlung »«

« f 600 000|— 180 000|—

420 000|—

4 175

5957 750|— 1100 774: 29 079 453/72

1 400 412/47

29 342 965/62

Landau, den 3. April 1923, Der Aufsichtsrat. B. Feldbaus<, Vorsigender. __ Der Vorstand. Jof. Gierl. S Cette, Die ordentliche eneralversammlung vom 5. Mai hat vorstehende Bilanz ein- \stimmig genehmigt und kommt nunmehr an Stelle einer Dividende pro 1922 je eine Gratisak=tie à 4 2000 Nennwert e je eine alte Aktie à 46 1000 zur Aus-

gabe.

Durch Beschluß der Generalversamm- lung ist $ 5 der Statuten wie folgt ge- ändert worden:

„Das Grundkapital der GesellsWaft be- trägt 4 1 800 000 und ist eingeteilt in se<shundert auf die Inhaber lautende Aktien zu je #4 3000 Nennwert.“

Dur Aufdru> follen die alten Aktien à M 1000 in Stüde à A4 3000 um- gewandelt werden.

._ Für den Wohlfahrtsfonds werden neue Satzungen geschaffen und ist die Aus- e des bezügl. Bilanzpostens aus em Gefsellschaftsvermögen genehmigt und beschlossen worden. s

Zum Vortrag. auf neue Rechnung lommt ein Betrag von „Æ# 200 412,47.

Laudau, den 9. Mai 19283.

Der Vorstand. i dosef Gierl. Friy Kupfers<hmidt.

e o. .

{19624] i

Essener Credit-Anstalt.

Unsere Aktionäre werden hierdur< zu

der am Dienstag, den 12. Funi 1923, um 123 Uhr in unserem Bankgebäude zu Essen, Linden- allee 29/41, stattfindenden 51. or- dentlichen Generalversammlung er- gebenst eingeladen.

Tágesordnung :

1. Vorlage des Geschäftsberichts, des Gewinn- und Verlustkontos und des Abichlusses für das Jahr 1922.

2. Beschlußfassung über die Verrvendung

__ des Reingewinns und Erteilung der Entlastung an den Auffichtsrat und Vorstand.

3, Auffichtäratswablen.

4, Aenderung der Säßungen, nämlich:

a) Streichung der S$8S 11 und 19 sowie in $ 16 Abs. 1 der Worte: „Am Sitße der Gesellschaft“. und im è 17 Abi. 1 k der Worte von „oder“

is „Mark“,

b) im $ 20 Abs. 1 Festsegung einer Aufwandsentsc<ädigung,

c) Aenderung des $ 21 dahin, daß der Ort der Generalversammlung jeweils vom Aufsichtsrat bestimmt wird,

d) dur< den Beschluß zu a) be- dingte Umnummerierung der Para-

graphen der Gesell|chaftesagungen.

Zur Teilnahme an der Generalversamm-

lung und zur Stimmenabgabe sind die-

jenigen Aktionäre bere<tigt, welche thre

Aktien spätestens am 6. Juni 1923 bei unseren Kassen in Essen und an unseren Filialpläßen sowie tin Berlin: bei der Deutschen Bank, bei der Direction der . Disconto-Gesell-

schaft, . bei der Berliner Handels-Gesellschaft, i in Düsseldorf: bei: Herrn C. G. Trinkaus, i in Elberfeld: bei der Bergish-Märkishen Bank, Fiz liale der Deutschen Bank,

, in No bei der Deutschen Bank, Filiale Köln oder bei einem deutsden %totar gemäß $ 22 unseres Statuts hinterlegt oder die anderweitige rehtzeitige Hinterlegung in einer dem Aussihtsrat genügend ai nenden Weise dargetan haben. Effen, den 14. Mai 1923. Der Vorsitzende des Aufsichtsrats der Essener Credit-Anstalt : Dr. jur. Wilheln von Waldthausen.

[18393] Bronzefardenwerke Akt.-Ges.

vorm. Carl 6clenk,

Varnsdorf bei Nürnberg. Em T Na ens am S1. Dezember 1922. Vermögen, E Grund und Boden. »+ + 64 388 Wasserkraft... è « « .| 104800 Gebaude e n o o P GLLYOO Wehranlage, Fabrikkanal,Er-]“ ; neuerungen, Straßenbau u. Wasserleitung u. elek- j Maschinen « « «-..+ « «|} 231 800/— Vorräte .. « « « «-:, «] 8670 904|/— Schuldner abzügl.Gläubiger, ; Bankguthaben, Werte A papiere und Kassenbestand [14 889 229/84 Wertpapiere der Altersver- j forgungsrüd>lage . « « „]__256 444/— : : t, 24 629 470/84} Verbindlichkeiten. I Aktienkapital . «. .. . | 1600 000|— Nüdcklagen S. C H fs n 503 500| -Ovpothelen - « « « < 9/4 14 87418 Arbeiterwohlfahriskasse . . 81 65175 Altersversorgungsrü>lage . | 278 944|— Guthaben der früßberen L amerik. Niedérlassung . . | 8321 714/29 Unerhobene Gewinnauteil- Ee 4 ea CS 1 536/— Gestundete Segen und - Vorauszahlungen « « « 111332 812|— eingewinn für H | 1922. . . 11:026 472,92 ab Abschrei- bungen . . 6532 034,30 [10 494 438/62 ' : - 24 629 47084 Gewinn- und Verlustrechnung, _ Soll. M sz j Handlungsunkosten . . . . [10080 81019 Steuern und Abgaben . j 3 207 736/77 Abschreibungen . . . «{ 932 034/30 Reingewinn . . « + e e « [10494 438/62 24 315 020/62 Saben. h h Gewinnvortrag aw 1921 . {j 293 070/23 Rohgewinn . . .. . . . 124 021 950/39 24 315 020/62

Vorstehende Jahresre<hnung sowie Ge- winn- und Verlustrechnung habe ih ge- prüft und in allen Teilen mit den Büchern übereinstimmend gefunden.

E. Roth, amtlichbeeidigter Bücherrevisor, Nürnberg.

Die Auszahlung der în heutiger Ge- neralversammlung festgeseßten Gewiun- anteile von 100% = 4 1 auf die. Stammaktien und 6% = 60 auf die Vorzugsaktien erfolgt gegen Einlieferung der betreffenden Abschnitte bei unserer Gesellschaftskasse in Barnsdorf bei Nürnberg, der Dresdner Bank Filiale Nürnberg in Nürnberg. und bei dem Bankhause J. L. Fin> in Frankfurt am Main. C a EDEN bei Nürnberg, den 9. Mai

Der Vorstand. _ Arthur von Shlenk-Barnsdorf.

: ‘Louis von Steiger.

‘räumen A E sam Ens ft a

‘geladen. /

[19645] Hermann Wronker Aktiengesellschaft. Die Aktionäre unserer Gesellschaft

werden hiermit zu der am Dienstag, den 9, Junt 1923, Vormittags 11 Uhr, ‘in dem Bankgebäude der Dresdner Bank zu Frankfurt a. M., Gallusanlage 7, ftatt- findenden Generalversammlung “mit fol- gender Tagesordnung eingeladen :

1. Vorlage des Geschäftsberichts, der Bilanz sowie der Gewinn- und Ver- lustre<nung für 1922.

2, Beschlußfassung über die Genehmi- agung der Bilanz, der Gewinn- und Verlustre<hnung und die Verteilung des Neingewinns.

3. Beschlußtassung über die Entlastung von Autsichtsrat und Vorftand.

4. Erhöhung des Aktienkavitals auf 48 Millionen Mark dur< Ausgabe von 9 Millionen Mark Stammaktien und 3 Millionen Mark Vorzugs- aktien mit zehnfahem Stimmrecht unter Aus\{luß des geseßlichen. Be- zugsrechts der Aktionäre.

5, Abänderuyg der Artikel 4, 12, 15, 16, 17 18, 20, 23, 24 und 25 des

- Gesellschaftsvertrags.

6. Versicherungsmaßnahmen.

7. Wahlen zum Aufsichtsrat.

Diejenigen Aktionäre, wel<he an der

Generalversammlung teilnehmen wollen, t ihre Aktien spätestens am 1. Junt

“bei ‘der Dresdner Bank oder deren Filialen oder bei der Bayer. Diskont- & Wechsel- bank oder deren Filialen oder bei der Kasse unserer Gesellschast zu hinter ‘gen oder den Nachweis zu er- Mingen, daß sie ihre Aktien bei einem deutshen Notar hinterlegt haben. i rankfurt a. M., den 15. Mai 1923. - er Aufsichtsrat. Der Vorstand. Hermann Wronker.

[19622]

Zu der in Gemäßheit des $ 16 des Statuts am Montag, den 11. Juni 1923, Bormittags 11 Uhr, in den Geschäfts- der Gefellshaft in Hersfeld, Bezirk Cassel, stattfindenden ordentl. werden - die Aktionäre der Gesells

- Diejenigen Aktionäre, welche an der Ge-

neralversammlung teilzunehmen wünschen, j

haben ihre Aktien oder Depotscheine be- kannter Bankhäusér über dieselben spätestens am Soñnabend, den 9. Juni 1923, bei dem Bankhause L. Pfeiffer, Cassel, bezw. dessen Depositenkassen, oder bei der Dresdner Bank, Filiale Fulda und Hersfeld,

oder bei unserer Gesellschaftskasse

zu hinterlegen. -

__ Hersfeld (Bez. Cassel), den 14, Mai 1923.

August Gottlieb

Spinnerei, Weberei & Seilerwaren- | 4 É

hiermit ein-]

[19613] Einladung i zur ‘ordentlihen Generalversammlung am 4. Juni. 1923, Nachm. 4 Ubr, in den Räumen des Herrn Geh. Justizrats Dr. Karl Schad, München, Karlsplagz 10. Tagesordnung: 1. Genehmigung der Bilanz. 2. Entlastung des Vorstands und Auf- fichtsrats. é 3. Aenderung des Gesells<haftsverträgs. Sißendorf, den 16. Mai 1923. Sitendorfer Porzellan-Manufaktur vortn. Alfred Voigt A. G. Der Vorstand. Krauße. Rebhan.

[19614] Ludwig Wessel Aktien - Gesellschaft für Porzellan- und Steingut-

fabrifation. Die Aktionäre “unferer

den 12, Juni 1923, Vormittags 11 Uhr, zu Bonn, Schumannstraße 4,

Handelskammer, stattfindenden außer-

ordentlißen Generalversammlung

eingeladen. Tagesordnung :

Saßungsänderung $ 24, gemäß dem GueralverianmuiiMed din vom 17. Januar 1923 bezüglich der Aus- stattung der Vorzugsaktien.

Hierzu hat getrennte Abstimmung der

beiden Aktiengattungen stattzufinden.

Zur Teilnahme an der Generalversainm- lung ist jeder Aktionär, der {i< als solcher ausweist, berechtigt.

Stimmberechtigt. sind gèmäß $. 24 der Satzungen diejenigen Aktionäre, | welche ¡ihre Aktien oder - die Bescheinigung - über erfolgte Hinterlegung bei einem ‘Notar foldestena- ai 8. Juni d. J. während der üblichen Geschäftsstunden hinterlegt haben. __ Hinterlegungsstellen find: in Bonn: Gesellschafiskasse, ‘Deutsche

Bank- Zweigstelle Bonn, Bankhaus

Louis David, “A. Schaaffhaufen’ scher Bankveréin Filiale Bonn,

in: Berlin: ‘Deutsche Bank; Bankhaus Cars & Co., Kommanditgesellschaft,

in Frankfurt a. M.:: Deutsche: Bank, ____ Deutsche Effekten- und. Wechfelbank.

Bonn,.-den 15. Mai 1923: 2h

1 ‘Der Vorstand.

Dr. Heme. t

werden ‘hierdur< zu der am Diêénstag,|

Deuts Schweinfurt Die Herren Aktionzrs {chaft icden dba ti

straße : 4, Generalversammlung

des Reingewinns.

fichtsrat.

: eutsche G

und Maschinenfabrik mst M, Unserer g Gesellfhäftslokal zu S4weit in m

stattfindenden A, Ci

den 16, Juni 1923! Say 94 Uhr, ergebenst eingeladen 4

3. Beschlußfassung über die Ve 4. Entlastung von Vorstand unh

Gesellshaft | 5. Beratung und Beschlußfa}

Vermehrung des Stammaft:

un

um Deutschen Reichs Nr. 113.

Dritte Beilage anzeiger und Breußzischen Staatsanzeiger

Berlin, Donnerstag,

den 17. Mai

A

“ntersuhungsfachen.

1923

Tagesordnun L Nerlust d h # A : A n g; Aufgebote, Verlust- u. Fundsachen, Zustellungen u. dergl, & 6. Erwerbsg- i ; L Rae pes abgelaufey 2 gerfisfe, De E e gungen 2c. ffentli o T Niederlassung E oen x 4 ade } tor Ung a 3 le : L fs Cr S d C 2 FA s 5 s 2 ey ra goilanz nebst (6, k Komnandilgefellschaften auf Aen: Aktiengesellschaften G ch EL Il1 3 Q +5 e 2c. Versicherung. nebmigung. ng und dey A e olonia gesellschaften. Anzeigenpreis für ven Raum ciner 5 gespaltenen Einheitszeile 1400 4 t Prinageene Bekanntmachungen.

F Befristete Anzeigen müssen drei Tage vor dem: Einrückungstermin bei ber Ges

äftsftelle eingegangen sein. “F

5) Kommanditgesellschaften auf Aktien, Aktien-

_——_—_

[18993]

um nom. # 25-000 W A0 L Ï De S e o Warenmarkt A -(Ÿ ür and [ i Î M z ! A j r L . * C und n 6 pie neiteze 209 Ene M gesellschaften und Deutsche Kolonialgesellsc<asten. E _Attiva, Bun Dea nid Industrie, Berlin . 8, unter Auss{luß des obl | 4 Sre E d D L" I C 5 merdiidea iat . j T » F C r A a 2E Tri Me m L (2A F M d D _ zugsrehts der Aktionäre “la (18988) . ss ; Zn der beutigen Generalversammlung S, R P d Nose, E Lee Sie P O O feßúñg des Augabekurses und I Terrain-Aktien-Gefsellschast München-Shwabin wurde beschlossen, für das Geschäftsjahr | Inventar . . 7 - 1E Ee: A t E “Tung der Einzelheiten der A, i Bil i . g. 1922 einen Gewinnanteil von 50% zur | NeklamesWilder Ie 2 oe oar e 6/1142 14069 6, Aënderungèn der Sag A Attiva. tlauzkonto vom 31. Dezember 1922. . Paffiva. | Verteilung zu bringen. liexta * Ma Aut: Ta - „1 Abschreibungen zw. Forde- Höhe des Grundkapitals betr E S A A Die Auszahlung erfolgt mit 500 4 Debitoren S e Sa Es tungen « . « «e» «/ 146178/55 7. Waäbhkén zuin Aufsichtörat "M Snuobilien, « - « + + - Aktienkapital 1 100 000! (fünfhundert Mark) für jeden Gewinn- L ( i g Sleuerrüdlagé2 p s 609 000|— 8. Bericht und Beschlußfassuy, M Attbbpotbeken « «2 - Kreditoren . . . . . . 1106071485 [0 cUGein für das Geschäftsjahr 1922 E e a2 e REON I treffend die Feuerversicherun;, M Kassa u. Postsche>guthaben Straßenherstellungskautiou 8 021 |36 ab 14. Mai d. J. bei folgenden Zahlstellen : 9 379 488/85 5 379 488/85 ‘Die Aktionäre, welche in der G Birocinrihtung « » »- Gewinn . . 206631497 Aa 20s ps in Berlin: Soll. Gewinn- uud Verlustkoui c versammlung stimmen oder Antr M Debitoren. « «aae Verlustvortrag s beim Bankhause S. Bleichröder, R R E E . Haben. derselben stellen wollen, müssen iß, (MYslastersicherung « « » « vom 31: 12. bei der Direction der Disconto-Ge- | Handlungsunkosten . , , | 2418 003/43} Warenkont S U Be alen oder notarielle oder ‘voû der Reiz 1921... 42976,25 | 2023 338|79 ellschaft, - Abschreibungen: A R S É s eln ausgestellte Hinterlegungsschein | ————— ——<| - bei derCommnerz- und Privat-Bank A.-G., | a) Inventar. . 55 170! 26 5 LLLEO testens fünf Tage vor der 6 : 4 192 074/93 in Samburg: "| _b) zw. Forderungen « 146 178 5: Bli ag per 1. Ja- iti versammlung, den Tag der Voi Soll, Gewinu- und Verlustkonto vom 31. Dezember 1922. Habe i bei derCommerz- und Privat-Bank A,-G., Steuerrücklage , . 4, ; ¡ 600 000! i aag per 1. Ja- S L N are T oerscima U S L Ae J) —— Sicais bei der C in Len, G e A T 48SE 16971 E L E * L mitgerechnet, bei der d L N S G [2 a : d S i derCGoimmerz- und Privat- A-G. I E eaeiamimdiiinint ad Schweinfurt, : „dei d An it Prag voin 31. 12. A G70 Mie eh L S 3.318 370168 Filiale Cyébaten: P Van $-G A t 4 700 521/69 4700 521/69 Gebr. Arnhold ‘in Dresden Ube s o a O B ETS 2 ciete und Pacht ., ___ 329|—| Cuxhaven, den 19. Mat 1923 Ï n der Generalversammlung vom 24. März 1923 wur Berlin, bei der Bayer ischer lnlosten A 391 557/97 insen . E E 75 27461 | / Der Ag S als Aufsichtsratsmitglieder gewählt: Bankier J. F Séroben, Be R eti insbank! in Steuern u, Versicherugen } 557 847/55} Straßenbau. 2700 2 Nalian Kirschen, Berlin, Rechtsanw otar Dr Mis e 7: ub BE Li Sllialen Let Nür idende der Vorzug®- | G [18994] D Ernest Baron . v Solvwürai Berdor Amd et Ko Res T E bee 1 i e en di : ; i d h N ICIE C «C 1 -D 7, Amtiterdam, 1 Büntl; Georg Fromberg & Co, V nimitetiiag : - : : : | 2023 338/72 Deutsche Seefischerei Aktien-| ?!terg, Iustieler Pincus Sbuler, B dr, ins o oder ve en Herren Va l E „le A lvtbenden]cetine werden mit 4 250. für jede Aktie, abzüglih 10% deë Dee Rae shat, Chen Der i O 720/29 T7570] gesellshaft, Cuxhaven. Kapitalertragssteuer bei der Kasse unserer Gesellschaft a O ode ; e N E LRNE ral : Der Vorstand. : In der Heute abgehaltenen ordentli E i Schweinfurt, den 12. Mai 1928, Or. Eisenberger, Vorsißender: - Frauz De in er, Generalversammlung der Dat H Der Vorstand. [19127]

Der

„Der Vorstand. {l ___. Fries. “._ Höpflinger.

19862]

‘versammlung ergebenst einzuladen.

j | : ' Tagesordnung : 1. Beschlußfassung über die Uebernahme der : i & M Akt.-Ge})., Hamburg, einschließlih des die Stadt Winfen mit list Kraft verforgenden. Elektrizitätswerkes in Winsen a. d. Luhe, gemäß

__Martíns & Bloch Aktiengesellschast Spinnereien, Webêreicu, Jutegewebe-, Segeltuche- u, Wollde>enfab S amburg, |

Wir beehren uns, * die Herren Aktionäre zu der am Sonnabend, | 16. Juni 1923, Nachmittags 3 Uhr, in den Verwaltungsräumen der (j saft, Banksstraße 58, Hamburg, {tattfindenden 4, außerordentlichen Cen

Winsener Spinnerei & W

fel

ebereinslimmung der Posten beider Fonten des Hauptbudchs ibr 1922 bestätigt.

Die Nichtigkeit der obigen Bilanz und des Konten mit und die

München, den 19. März 1923, i T. G1 <

L S h digler Sachverstäudiger für Handelswi

Geinäß Beschluß dex Generalversanunlung vom 30. Ay

München, den 9. Mai 1923.

der Dividende ér

her, :

4 senschaft und Revision von Handelsbiü ( rut den Aufsichtsrat wurde ueugewählt: Herr Ludwig Babele Fade (eit,

til 1923

! 4 ; j langt oupon 1 ‘der Stammaktie mit dem Betrag von Æ 375, ‘C ï \arugóaktie mit 4 1220 zur Einlösung. Die Auszahlung Ditibarus Bt

[ler Kassa der Gesellschaft, München, Von-der:Tann-Straße 1/1. d

Gewinn- und Verlustikontos, die ut den Abschlußvorträgen in deu orduungsmäßige Buchführung im Bilanz-

0992]

Der Vorstand.

Leipzig, im Mai 1923.

Heine & Co. Aktiengesellschaft. A O Ae

Deutsche Seefischerei Aktiengeseli aft. Der Vorftand. O

„fabrik Aktieu-Gefellschaft, Ee A E T f H M8 De S ey s U Ae l E | 21 e De r E E i Don det Direktionen : untev ‘Zustimmung -der ‘beiden Aufsitratt, Mut ; ' i i E S dorf ¿ _¡„Gefellshaften abgeschlossenen. Fusionsvertrage._ E iche See sherei Aktiengefells<aft, Cuxhaven. T Tagesordnung: 2. Beschlußfassung über: eine. “in Verbindung. mit der oben genannien \(=etwwenäiamewwmmnn 3 + Dezember 1922. i 1. Beschlußfassung über folgende Aende- |. erforderlich werdende Kapitalerhöhung auf 4 512 500 000 unter isl Aktiva C Prie a i rung des Gesellschaftövertrags: $ 10 __ des geseli<hen Bezugsrechts der. Aktionäre. o 1 Wifeaf (32 Dampfe); 7 E S Abs. 2 erhält folgende Fassung : „Die 3, Gaeliea e dex Kapitalerhöhung erfordexlidh werdenden Aende pferneubauten „tines 56 852 437 E von j erali ilung - ge- Se aftsvertrags. L A “Abschrei A Le R N 009.388 5 553 069) U bltez Mitélieder Li Anfsictldra1s S Feltsebung der -Auszabemodalitäten und Beschlußfassung über hu bude A fa Se mia o 00 do e] L 293 368 —] - 29 503.069 erbalten außerden jährli eie feste, | . . __ Aflionären anzubietende- Bezugsrecht. S R P a e e i A6 E ISPaB oe eo ao of 0126 115|— tantiemesteuerfreie Vergütung in Höhe] 9. Zuwahlen zum Auffichtsrat. . R R « idi OIMTEIBUNG a n dis nale dia e A 641-345 |— 3 484 770|— des. Gegenwertes von 100 kg Noh-} - Erfoxrderlicheufalls müssen übér. die einzelnen Punkte “der Tagesordnuy Y A nd Wertielige s, tr ame ei F OOR2OE E “Jute, der Aufsichtsratsvörsizende von | der allgemeinen Abstimmung ‘die Inhaber der Stammaktien und der Vorugli screibüng » ooo a ooo o s o) 1200082/—] 1800124 200 kg Nohjute“, usw. usw... | gesondert abstimmen. Behufs Ausübung des Stiminxechts in der Generalvetsinul he und Materialien E U D ATS R E D a 2. Vorlegung des" Geschäftöberichts, der | müssen! die Mäntel - der Aktien „oder die von der Reichsbank. ausgesteltn f Abschreibung" Ce a a a, «, » IL4 00D 844|— K 60 816 718 Bilanz, .der . Gewinn- und Verlust- | seine oder die amtlihe Bescheinigung über die, bei etriem deutschen Notar. (\WWbleulager L R I T5938 961 l M N, re<nuúng für das Jahr 1922. Hinterlegung nebst einem doppelten M unimer derzea Mellen ai 11, Jul Abschreibnng C20 E8 gggle 1 385 065 3, Beschlußfassung über die Genehmigung. bei unserer Gesellshäftékasse oder bei: der Hansa-Bauk in Hamburs LWteilizungen und Efekten s s ——=—— Me der Bilanz und. über die Gewinn- ena E Hamburg, gegen..eine. Bescheinigung hinterlegt werden und bi, i Abschreibun N oan o a ee e f 1 382'300|— j L verteilung. luß der Generalversammlüng hinterlegt bleiben dentar R E O 4. Erteilung. der Entlastung an Vor-| Die Bescheinigung, in der die Stimmenzahl angegeben : wird, dit : Me A S Ad e ee 240 3(6|— stand. und Auffichtsrat. e Legitimation zuni Eintritt. in die: Generalversammlung ; für. den genannten As | {reibung o oooooooooo h 240375 S 9. Aufsichtsrat3wahlen.. ss ¿ ; Hamburg, den 15. Mai. 1923, E . C L E T j 1 n e e S aa U d L ce do ol Tf - 293 721|— ‘6, Beschlußfassung über teilweise Selbst-| # Dex Vorstand. haben «R A A ae e ou G wo R 117 436 003|— versicherung der Gesellschaft. “Martins Blo. oe. rate aaa o ei oicioi ere e r 130 08T8l— [18906] E ; : (> C e RAO h PE S 7 l E E : Eer - E E Abschreibung «a ooooooo oe 541797 950|— h, _36 739 931 |— S 4 Ee A0 ; “ie L U G E 5A E S: b : 0 i S “F 410744141 |— 7 . 1 Ls »Baldur Aktiengesellschaft für gärungslose Früchteverwertung, Karlsruhe i. d 0E Pasfiva, E i Die Aktionäre unserer Gesellschaft ‘werden. zu ‘einer - außerordentlichen Generalversammlung auf -Mittwoth A d E v l va G Ea 15.000 000|— 30. Mai 19283, Vormittags 11 Uhr, in die Händelskammer in Karlsruhe eingeladen. : : A ions C S ais ; 689-005 |— Bs L __ Tagesordnuug: A A arferhaltungökonto «, «e eo 3 4b0583|— 1 1; Zustimmung zur Erwerbung von zwei Bräuereten tür die weitere Aubbehnung unserér. Fabrikation. u boibet Ugang i eo o o «146 945 912/—] - 50 396 495|— 2. Erhöhung des Grundkapitals auf 125 Mill. Matk dur< Ausgabe von 50 000 Inhaberaktien von 1: "een zu Gunsten des Reichs (zinsenfrei) . » | 116 514 118|— und 10 000 Inhaberaktien von je 6 5000 unter Ausschluß des geseßlichen Bezugsrechts der Aktionäre ideea C E C Le 194 772 670|— 4. a) s pon 4 2,5 Mill, Stammaktien in Vorzugsaktien mit 2fachem Stimmrecht. in tio e E 130 000/— reien Fällen, i ; ; i t a ; : 8 für: : b) Erhöhung des Stimmrechts der bisherigen Vorzugsaktien auf das 25fache. Kaskoversicherung « . « « «. « «s » «(15575 709|— 9. Zuwahl zum Aufsichtsrat. E : ; | 2 d paftpflichtversicherung oos o m0 O 100.000 . Zur Ausübung des Stimmrechts ist jeder Aktionär bere<htigt, der seine Aktien mindestens drei Werd l Mana Fostsseeunfallversicherung ‘o so die 2494 600|— : Generalversammlung bei der Gesellschaft oder bei der Süddeutschen Diskontogesellshaft A.-G. und deren Filialen hinte M: : Aauns astseffektenversilerung «-«+ « « « [2749 660|—| 923 940 029|— Karlsruhe, den 11. Mai 1923. O Say Doris : : : Z ? der Gewinn- n „BerlusireGnung E a 9 220 374|— i L A erie » Wolters. ___ Weber. „den Reservefonds ; E et S109 —— : : time dende auf 4 15 000000° . L 24 2} 7500000 [19633] : Heine & Co. Aktiengesellschaft, Leipzig. / Mi, an den Aufsichtörat „oe. «| 766 667|— Die in der ordentlichen Generalversammlung vom 3. Mai 1923 beschlossene Hale ens um H g 9 auf neue Ne R E A ua gra n 140/7190 M 145 000 000 dur Ausgabe von 6000 Stück Vorzugsaktien über -je 4 1000 sowie 45 000 Stück. Stamma st u "9 290 3/4 „4 2000 und 1000 Stü>k Stammaktien über je 4 1000, sämtlihe mit Gewinnberehtigung ab 1. März 1923, Persil E [E durchgeführt. Die .4 91 000 000 Stammaktien sind. von der Deutschen Bank Filiale Leipzig. in Leipzig mit der ; : : è) 1 410 744 141|— | übernommen worden, davon 4 84 000 000 den alten Stammaktionären der Gesellshaft zum Bezuge anzubieten. un 164 E E eran Gewiunun- und Verluftrehuung. S n unsere Aktionäre auf, ihr Bezugsre<t bei Vermeidung des Ausschlusses in der Zeit bis 1 | | : L > n einschlie E i i ' leralun ; / oll. e in Leipztg bei der Deutschen Bauk Filiale Leipi I ns auf Ga e Erg Ta tiane anden Vorsark |- 20H49 rag in Leipzig bei der Deutschen Bank Filiale Leipzig oe A0 ige Al : iffsparker ngskonto) . . D anzumelden. Der Bezug erfolgt provisionsfrei, sofern die Mäutel der alten Aktien mit einem doppelt aus efertigten 10 binn : blhreibungen . . oq o ore eo oe) e 21-154 860|— schein, wofür die bei den Bezugsstellen erhältlichen Formulare zu verwenden sind, während der üblichen Ges äftsst! J Vortrag vo E S : A (A8 7 Schaltern der Bezugsstellen eingereiht werden. : i lid cines P in 1999 N M aae eils w 6s «« 11475036 i; Auf Æ# 1000 alte Stammaktien können 4 2000 neue Slammaktien zum Kurse von 3000 9% zuzügli schadet ooo aon oon o oe +9105 623,65 9 220 374|— betrages als Abgeltung - für die Bezugsrechtssteuer und zuzügli<h Börsenumsaßsteuer bezogen werden. Ver ands erjttt : : “1032 963 745101 die Bezugsrechtssteuer wird na< dem letßztmaligen Handel des Bezugsrechts in Berlin bekanntgegeben. Der sich da ; : AR Gw chet beru Luder drx Bezugspreis ist vom 9. bis 12. Juni bar zu erlegen. i è Bezu erfol tag von 1921 - Haben, E Gegen Rückgabe der von den Bezugéstellen ausgestellten Kassenquittungen über den vorgenommenen “Quit! dewinn 1999 * reo ooo aeg ano avo 114 750/35 E E es O E Zur Prüfung der Legitimation des Vorzeigers der oe ao ooo oa ou ooo e o o] 102848 99466 die Bezugsstellen bérechtigt, aber niht verpflichtet. A E 3 : 4 70 % gzugöste! tigt, aber p Cuxhaven, den 12. Mai 1923. ; 102 963 745/01

1 A.-G.) zu Mannheim ein.

Gesellschaft wurden als Mitglieder des Aufsichtêrats wiedergewählt: E Herr Dr, W. A. Burchard,

Herr Dr. Walter Hartmann, Herr Ernst Krißler, Herr Direktor Ferd. Line. CGurhaven, den 12. Mai 1923. Der Vorstand.

[19655] S Gebr. Keller Nachfolger Aktiengesellschaft, E Freiburg i. Br. Wir laden hierdurch die Aktionäre unserer Gefellshaft zu der. ani Dienstag, den 12. Juni 1923, Nachmittags 2 Uhr, in Freibuxg i, Bd. in dem Geschäfts- gebäude der Dresdner Bank, Filiale Frei- burg i. Bd., slaktfindenden außerordent- lichen Generalversammlung ein. _ Tagesordnung : 1. Grhößung des Grundkapitals dex Ge- sellshast um .Æ& 1000 000 durch Ausgabe von St>. 1000 Siammaktien au je „S 1000 mit Dividendenberec- tigung für 1922/23 unter Aus\<hluüß des geseßli<hen Bezugsrehts der Aktionäre und Festseßung der Moda: __Utäten der Ausgabe, 2. Aenderung von 8 '3 der Saßungen entsprechend den Beschlüssen zu 1, Diejenigen Aktionäre, wel<he an der außerordentlichen Generalverjammlung teil- nehmen wollen, haben ihre Aktien bezw. Hintetlegungsscheine der Reichsbank oder eines Notars gemäß $ 11 der Satzungen spätestens am fünften Werktag vor der Generalversammlung, also spätestens am 6. Juni 1923 bei der ‘Dresdner Bank, Filiale ‘Freiburg i. Bd., oder bei der Dresdner - Bank, Fränkfurt a. Main, oder bei der Bank J. Dreyfus & Co., Frank- furt a. Main oder bei unserer Gesellschafts- kasse zu hinterlegen. Freiburg i. Bd., den 14. Mai 1923. / Der Vorstand. - Eduard Heyberger. Georg Beinlich. a De | -„Papyrus“’ Aktieugesellschaft. Wir laden hiermit die Aktionäre unserer Gefellshaft zur XKVL. - ordentlichen Generalversammlung auf Sanmsgs- tag, den 9, Juni d. J., Vor- mittags 105 Uhr, im Hause Lit. D 3, 15/16 (Süddeutshe Discontogesell schaft

_Tagesorduung : 1. Geshäftsberiht des Vorstands und Vorlage des Jahresabschlusses und der Gewinin- und Verlustreßnung am 31,- Dezember 1922. Bericht des Aufsichtsrats. Buer lung: . Entkastung des: Aufsichtsrats und des Vorstands. Wahl von Mitgliedern des Auf- sichtsrats. : « Wahl der N E anan: j Berichterstattung und Beschlußfassung / er die Versicherungen der Gesell- ast, : 8, Etneuerung des Pachtverirags : mit der Zellstofffabrik Waldhof, Mann- :__ Heim-Waldhof. : : ‘Wer an der Em Uung teil- nehmen will, hat fi< über den Besitz feiner Aktien mindestens drei Tage vorher na< $ 30 der Statuten -bei MIETET . Gesellschaft oder den Bank- äusetu f , Süddeutsche Disconto-Geztellschaft \ A.-G., Manuheim, e f x s f ' E, Ladenbarg, Fraukfurt a. M.,

D ga Do hO

auszuweisen. | Mannheim-Waldhsf, den 11. Mai 1923.

Í

(2 Unterschriften.)

Vereinigte Faßsabriken „o Aktiengesellschaft, Cassel.

Die außerordentliche Generalversammlung der Aktionäre der

Vereinigten Faßfabriken Aktiengesellshaft, Caffel,

vom 7, April 1923 hat die Umwandlung der: bestehenden

é. 650 000,— 6°/, Borzugsaktien

in Stammaktien unter Zuzahlung von je $000% für eine Vorzuagsaktié bes<losseñ: Wir fordern daher die Inhaber der 4 650 009, 6 9% Voteuagaltion e ere nebst Gewinnanteilsheinbogen eins<licßlih Dividende für 1922/23 bei den weiteè unten aufgeführten Bezugsstellen bis. spätestens 81. Mai 1923 unter gleichzeitiget Zählung des Betrags von je $000 9% für jede Vorzugsaktie einzureichen. Die neue

Stammaktien werden nah Fertigstellung dagegen alsbald ausgeliefert. e hat die gleihe Generalversammlung besGlossen, ves bislerige Aftieuz nom. ./ 17 750 000,— auf nom. 25 000 000,— zu ‘erhöhen und zu diesem Zwe>e Stü>k 9750 neue auf den Inhaber lautende Stamms aktie, und zwar es ; Stick 2000 lber M 5000,— j _- und M 4 orene Stück 7750 über # 1000,— mit Dividendenbere<tigung für das Geschäftjahr 1922/23 auszugeben. Das geseßli Bezugsrecht dex Aktionäre ist ctubgesGlosen. E E

Von obigen 4 17 750 000,— Stanlinaktien find 4 14500 000,— von uns mit der Verpflichtung übernommen wörden, dieselben na< erfolgter Eintragung - dex durchgeführten Kapitalerhöhung “in das Handelsregister den Inhabern deL 7 250 000,— alten Stammaktien (eins{ließli< der in Stammaktien inzwischen

uingewandelten Vorzugsaktien) innerhalb einer vom Tage der ersten Bekanntmaßun an zu Io UugsGlußtris vont drei A q der Welse cnguble su as au je. eine alte Stanimakiie bezw. eine umgewandelte Vorzugsaktie" zwei Stammsé aktien über je Æ 1000 zunt ‘Preise von 2 E O 1000 °/, des Nenntvertes bezogen werden können. : t

Nachdem der Beschluß. der Kapitalserhöhung fowie deren Durführung in das C ster eingetragen worden sind, fordern wir hierdur< die Aktionäre auf, ihk ezugsre<t auf Grund nachstehender Bedingungen auszuüben. j 1. Die Geltendmachung des Bezugsrechts hat bei Vermeidung des Ausf{<lusses vom 18, Mai bis zum 8, Juni 1923 eins<l, zu erfolgen. Dasselbe kani ausgeübt werden s

in Caffel bei der Dresdner Vank Filiale Cassel, bei der Darmsftädter und Nationalbank Filiale Cassel; bei der Deutschen Bank Filiale Cafsel, ; bei der Firuta L, Pfeiffer, in Berlin bei der Dresdner Bank, bei der Firma Braun & Co., bei der Darmstädter und Nationalbank,

bei der Deutschen Bank, in Hannover bei der Dresdner Bank Filiale Hannover, : bei der Darmstädter und Nationalbank Filials | Hannover, bei der R SSLEEs Bank Filiale der Deutsches

ank, bei der Dresdner Bank in Kölu, bei der Darmstädter und Nationalbank Filiale Kölu; » __ bei der Deutschen Bank Filiale Köln, in Frankfurt a, M, bei der Dresdner Bank in Frankfurt a. M.; bei der Darmstädter und Nationalbank Filialé bei der D ben Ba r tFilialeF B t bei. der Deutschen Van aleFrankfurt a. M.,; und zwar gebühreufrei, sofern die Aktien, na< der Niummernfolge R ohne Gewinnanieilbogen mit einem -doppelt ausgefertigten Anmeldeshein am Schalter während der üblichen Geschäftsstunden eingereiht werden. Soweit die Ausübung S Briefwechsels erfolgt, werden wir die üblihe Bezugsgebühr in Ans re<nung bringen. 2. Auf nom. 4 1000 alte Stammaktien können zwei neue Stammaktien im Nennbetrage von je A 1000 bezogen werden. Beim Bezuge neuer Stammaktien im Nennwert von & 5000 und darüber können foweit, die Beträge durch 5000 teilbar find, neue Stammaktien von je # 5000 auf Wunsch zugeteilt werden. . Die Aktien, jür die das Bezugsreht ausgeübt wird, werden mit einem ent spre<henden Stêmpelaufdru>: versehen und zurü>gegeben. ?

__ 4, Bugleich mit der - Anmeldung find 1000 % des Nennbetrags zuzüglich Börsenumsfaßiteuer einzuzahlen. Ueber die: geleistete Zahlung werden Bescheinigungen ausgestellt, gegen ‘deren Rückgabe von uns baldmögli<hst die neuen Aktien nebsk Gewinnanteil-" und Erneuerungsfcheinen ausgehändigt wérden.

Cassel, Berlin, Köln, den 15. Mai 1923. -* Dresdner Vank Filiale Cassel, Deutsche Bank Filiale Cassel,

in Köln

Dex Aufsichtsrat.

L. Pfeiffer. Vraun & Co. Darmstädter und Nationalbank Filiale Köln,

| p H F

i

ü #4 F 0 T els F

S PiES R > pas A

s

E E E E

R N E 3

j f E