1923 / 114 p. 4 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

5) Kommanditgesell-

\{hasten auf Aktien, Aktien-

gesellshaften und Deutsche Kolonialgesells<haften.

Die Bekanntmachungen liber den

Verlust von Wertpavieren berin-

den sich ausschließli<h in Untev- abteilung 2.

19873)

: Der Staatsanwalt Hugo Mayer, Berlin, ist aus dem Aufsichtêrat ausgeschieden Der Rentner Karl Gottschalk, Essen, ist neu in den Aufsichtsrat eingetreten. Cfsen, den 12. Mai 1923. Mayer-Heineberg A.-G. Der Vorstand. Max Mayer.

[19878] N Nach stattgefundener Neuwahl gehören vom Betriebsrat die Herren Max Schmieder, Brauer, Dresden, Gustav Krauß, Buchhalter, Dréêsden, dem Aut!sichtsrat unserer Gesellschaft an. Dresden, am 11. Mai 1923. Societätsbrauerei Waldschlößchen. Köhler.“ Dr. Wandersche>.

Süddeutsche Bodencreditbauk. Fn der Gen.-Verf. v. 11. Mai 1923 wurde Herr Kommerzienrat Georg Proebst, Brauereidireftor in München, neu in den Aut!sichtsrat gewählt. | München, den 14. Mai 1923. Die Direktion. [19879]

Norddeutsche Portland-Cement- [19880] Fabrik Misburg.

Vom Betriebsrat ind gemäß $ 70 des Betriebsrätegeseßes in den Aufsichtsrat entiandt:

Brennmeister Gustav Herrmann aus

Misburg, i Dreher Nobert Hellmer aus Misburg. Misburg, den 14. Mai 1923.

Der Vorstand.

[20319 Neue Concordia Lebens-

Verficherungs-Nitiengesellschaft.

Aut Grund des $ 244 des Handels- geseßbuhs geben wir hiermit bekannt, daß Herr Generaldirektor Wilhelm André in Köln dur< Tod aus dem Aussichtsrate unserer Gesellschaft ausgeschieden ist.

Köln, den 15. Mai 1923.

Die Direktton.

[20387] Sto> & Kopp Aktiengesellschaft. ©

Fn der auf den 28. Mai 1923, Nac- mittags 4 Uhr, na< Düsseldorf im Nein- bandelhaus, Graf-Adolf-Straße 4, ein- berufenen außerordentlichen eneralver- fammlung soll ferner die Abberufung und die Wahl von Aufsihtsratsmitgliedern stattfinden.

Düfeldorf, den 14. Mai 1923.

s Der Vorstand. Winter.

[20345] Zehleudorf-West- Terrain-Afktiengesellschaft, Berlin. Die Tagesordnung der Generalversamm- lung vom 9. Juni 1923 wird wie folgt A

gemeinscha}t. Der Aufsichtsrat.

[19860 |

Herr Alexander Nosam, Berlin W. 15, Ließenburger Str. 33, wird hiermit feiner Anteilsrehte an den Vorzugsaktien Lit. A Nr. 745—800 und den Stammaktien Lit. B Nr. 1117—1200 na< fructlosem Ab'auf der Nachfrist zur Einzahlung der rü>sländigen Nominalbeträge gemäß $ 219 Abs 3 H.-G.-B. für verlustig erklärt.

Berlin, den 18. Mai 1923.

A. G. Europâäisches Nußlandsyndikat.

Der Vorstand. Dr. Kirchberg.

[20322] Kant-Chocoladenfabritk

UAttiengefellschaft.

In den Aufsichtsrat unserer Gesellschaft wurden neugewählt: Herr Geh. Kom- merzienrat Mar Leeser, Hildeëheim, und Herr Dr. Friß Warburg, Hamburg. {19899}

Montanum Alktiengesells<haft für Berg- u. Hüttenerzeugnisse u. Metalle.

In der Generalversammlung vom 16. März 1923 wurde Herr Emil S<lemmer, Mürchen, neu in den Aufsichtsrat gewählt.

Berlin, den 15. Mai 1923. Montanum Aktiengesellschaft für Berg- u.

Oûttenerzeuanisse u. Metalle. [20363

Der Betriebêrat hat an Stelle des ausgeschiedenen Herrn Oskar Jahnel den Walzer Herrn Karl Wilde, Breélau, als Vertreter in den Aufsichtsrat unserer Ge- sellschaft entsandt.

Breslau, den 16. Mai 1923.

E. F. Oble's Erben, Aktiengesellschaft,

Breslau VI.

[19881 | Aenterungen im Personenbestande des Au!sichtsrats : | Die Herren Moritz Freiherr von Beth- mann, Carl Donner und Kurt von Neuf- ville sind aus dem Aufsichtsrat ausge)chieden. Franëfurt a. M., den 14. Mai 1923, Providentia Frankfurter Ver- iherungs-Gesellschaft.

[20 D d Ler Kaufmann Nobert Nolte aus

Barmen ist mit dem 5. Mai 1923 aus

un!erem Aufsichtsrat ausgeschieden.

Herr Fabrikant Edwin Bechstein aus Berlin ist laut Generalversammlungs- beshluß vom 9. Mai 1923 in den Aufsichtsrat unserer Gesellschaft gewählt wo! den

Südftrand-Föhr, den 10. Mai 1923.

Dr. med. Gmelin Nordfee- Sanatorium, A.-G. Sanitätsrat. Dr. Gmelin. Direktor G. Menfendie>. Dr. O. Mensendie>.

[19892] Hanfwerke Füssen-Jmmenstadt A.-G. Aus dem Aufsichterat unierer Gesell- \{aft ist mit dem 12. April 1923 ausge- schieden nah $ 7 des Betrieböratsgefezes vom 15. 2. 1922 der Betriebäratsdelegierte Herr Heinrih Dachauer in Füssen. Füssen, den 10. Mai 1923. Der Vorstand. Fritz Knis pel.

[19421] :

Einladung zur ordentlichen Gevneral-

versammlung der Berliner Buch-

druckerei - Actien - Gesellschaft am

Dienstag, den 5. Juni 1923, Vor-

mittags 104 Uhr, Anhaltstraße 8.

Tagesordnung.

1. Vorlage des Geschäftsberichts 1922.

9. Beschluß über die Genehmigung sowie Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats.

3. Wahl zum Aussichtsrat. :

Ge1chäftsberict und Abschluß liegen im

Geschäftslokal aus.

Berlin, den 15. Mai 1923.

Der Aufsihhtsrat. Der Vorstand.

Dr. Erich Janke. G. Beer. [20362] Fn der a.-o. Generalversammlung

unserer Aftionäre vom 14. Mai 1923 find an Stelle der aus dem Aufsichtsrat aus- geschiedenen Herren Cropp, Dr. Sauer, Michels, Jäger und Dr. Labowsky zu Mitgliedern des Aufsichtsrats gewählt die Herren Curt Peters, Rechtsanwalt und Notar in Wernigerode, Vorsizender, Otto Michaei, Bankdirektor in Wernigerode, stellvertretender Vorsißender, Bruno Edler v. d. Planiy, Bankier in Berlin, Dr Friedrich Lindemann, Bankier in Halber- stadt, Direktor Albert Rathsa>, Kauf- mann in Wernigerode.

Hamburg, den 15. Mai 1923. Paul Nobt. Wichmann Aktiengesellschaft.

Der Vorstand. 5 Paul Robert Wichmann. Märtens.

(20347) : i Wir bringen hiermit zur Kenntnis der Inhaber unserer 4 ?/oigen Partial- obligationen, daß die Ziehung der am 2. Sanuar 1924 zur Nü>kzahlung kommenden Obligationen am 2, Juli 1923, 9 Uhr Vormittags, im Geschäftslokal der Darmstädter und Nationalbant, Komman- ditgetellshaft auf Aktien, Filiale Breslau in Breslau, Ning 30, stattfindet. Sagan, den 12. Mai 1 Vereinigte Märkishe Tuchfabriken Aktiengesell)chaft. t Abt. Saganer Woll-Spinnerei u. Weberei.

[19874] :

Unsere auferordentliße Generalversamm- lung vom 22. März 1923 hat dem Auf- sichtsrat unserer Gesellschaft die Herren Kommerzienrat Dr. Albert Weil, Görliß, Bankdirektor Max Schulze, Görliß, Bankdirektor Hugo Marcus, Berlin, Schiffahrtsdirektor Siegfried Grünwald, Dresden, Direktor Max Meyer, Berlin, zugewählt. e

örliß, den 14. Mai 1923. : ggon- und Maschinenbau Aktien-

Hesellscbaft Götlifta, [19143]

Bilanz am 831. Dezember 1922.

Aktiva. h S Grundsiück, Gebäude und Attraktionen « . « « +126 416 468/15

Maschinén « «s -€ «e «1101663343 SIGLCINQUNO . 6 keis ae 500 000|— D A L As 1 325 000|— Sicherungshypotheken 46 5 690 000 38 407 809/98 Passiva. ATHentabttal s eie 20 000 000|— Hypotheken... « . „1 8 105 000|— Kredttoren A A 7758 314/17 Sicherungshypotheken M 5 690 000 Neingewinn. . . « « « „2544 491/41 38 407 805/58

Gewinn- und Verlustrechnung am 31. Dezember 1922.

Soll. S 1A Handlungsunkosten. . . . } 209 249/65 Grundstückverwaltung . . f 105 912/75 Zinsen u. Hypothekenspesen | 1 247 643/42 Abschreibungen . « « « «1 2258 133|77 Steuerrü>lagen « . « « «1309 891|— Reingewinn. « . « « « «29544 491/41

7 675 322|—

Haben.

Einnabmen . . . « « «1 7675 322|—

7 675 322|—

Von den gemäß $ 243 H.-G.-B. aus- geschiedenen Aufsichtérat3mitgliedern rourden wiedergewählt: die Herren Direktor Sieg- fried Steigeltest, Berlin, und Direktor Victor Altmann, Berlin; neu hinzugewählt wurden die Herren: Justizrat Albert Pinner (Vorfißender), Berlin; Jlia Hepner (s\telly. Vorsitzender), Berlin; Bankier Gustav Fließ, Berlin ; A. Hepner, Danzig; Geh. Neg.-Rat Alfred Blanke, Berlin-Dahlem; Direktor Dr. Nathan- sohn, Berlin; Direktor G. Kareski, Berlin, und Prinz Victor Salvator von Jsen- burg, Berlin. 4

Die für das Geschäftsjahr 1922 auf 109/69 festgeseßte Dividende gelangt gegen Einreichung der Dividendenscheine bei dem Bankhause Arons & Walter, Berlin,

zur Auszahlung. Berlin, den 30. April 1923. Luna-Park-Grundstü>ss Aktiengesellschaft.

Der Vorstand.

Französische Str. 14, mit 4 100 je Aktie |.

19930 z O Beschluß der außerordentlichen Generalversammlung vom 7. April 1923 desen! ab heute miser Auffichtsrat aus den Herren: : 1. Justizrat Theodor Marba, Berlin, erster Vorsitzender, : Generaldir. Ernst Jaeger, Berlin, Bankier Friy Wallach, Berlin, Bankier Siegmund Winkler, Wien, Bankier Jacob Berglas, Berlin, Bankier Max Bohne, Berlin, stell- vertr. Vorsitzender, : 7. Direktor Alexander Elfer, Berlin.

Aus dem Vorstand is Herr Gg. Sand- mann ausgeschieden und Herr Baumeister N. Adam, Berlin. eingetreten. :

Aktiengesellschaft für Brauerci-

Unternehmungen. Der Vorstand.

G Ir (De GIA:DO

[20043] Steyr Automobile Deutsbe Verkaufs- Aktiengesellschaft, Berlin, Kurfürstendamml. Fn der Generalversammlung vom 7. Mai 1923 is der Aufsichtsrat neu gewählt worden und besteht aus folgenden Herren : Direktor Ernst Leipziger zu Berlin, Keithstr. 19/20, SFngenieur Hermann Erhard Axelrad,

Berlin - Charlottenbu1g , Kaiser- damm 67, Direktor August Rolf zu Berlin, Karls- bad Nr. 1a, | Kommerzialrat Direktor Nobert Sier>e zu Wien,

Prinz Maximilian Theodor von Thurn und Taxis zu Berlin,

Jonkheer W. de Savornin-Lohmann, Haag i. Holland.

Montag, den 4, 6. 19283, Abends 7 Uhr, findet in Berlin Leipziger Straße 131 I, eine außerordentliche Generalversammlung der Berliner Bank A. G an Stelle der in Nr. 71 und 103 des Reichs- und Staatsanzeigers einberufenen Generalversammlungen mit den dort veröffentlihten Tagesordnungen statt, wozu hiermit eingeladen wird.

Der Vorftandv 120373, der Berliner Vank A. G, Vogelgesang, Direktor. Dona stellv. Direktor. (19928) :

Kölnische Immobilien-Gesellschaft i. L.

Wir laden unsere Aktionäre ein zur Generalversammlung im Bankhause I. H. Stein in Köln auf den 8. Juni 1923, Nachmittags 34 Uhr.

Tagesordnung:

1. Bericht des Liquidators und Aufsichts- rais und Vorlage der Bilanz und Gewinn- und Verlustre<hnung für 1922.

2. Beschlußfassung über Genehmigung dieser Bilanz und Gewinn- und Ver- lustre<nung und Entlastung des Liqui- dators und des Aufsichtsrats.

3. Wahlen zum Auisichtsrat und der Rechnungsprüfer.

4. Abänderung des $ 7 des Statuts.

Zur Teilnahme an der Generalversamms- lung ist berehtigt, wer si< dur re<ht-

zeitige Hinterlegung as O e der ankhause I. H. Gesell schaft pern vensae ua al

Aftionär ausweist. Köln, den 15. Mai 1923. Der Aufsichtsrat. Dr. C. Mayer, Vorsitzender. [20372] i

Norddeuts<e Viehverwertungs-

Einladung zur außerordentl. General- versammlung am 6. Juni 1923, Nachmittags 3F Uhr, in Altona Hotel Kaiserhof.

Tagesordnung :

1. Antrag des Vorstands und Aufsichts- rats auf Erhöhung des Grundkapikals um nom. 200 000 000 4 auf nom. 250 000 090 .4 unter Aus\{luß des s Bezugsrechts der Aktionäre.

estimmung der Ausgabemodalitäten, des Ausgabekurfes und der Aftienarten.

2. Beschlußfassung über die in folgender Kapitalerhöhung notwendig werdende Anderung des $ 3 Abs. 1 und $ 8 Abs. 1 der Sagzungen.

3. Zuwahl von zwei Mitgliedern zum Aufsichtsrat.

Aktionäre, welche an der Versammlung teilnehmen wollen, haben ihre Aftien bis zum dritten Werktage vor dem Versamm- lungstermin im Geschäftszimmer unserer Ge)ellshaft oder bei einem Notar zu hinterlegen. -

Georg Petersen, Vorsitzender des Aufsichtsrats. [19932}

Die- Aktionäre der- Kreisbank Zauch- Belzig, kommunale Bank für den Kreis Zauch-Belzig, A. G, werden zu der am Montag, den 4. Juni 1923, Nam. 4 Uhr, im Kreishause zu Belzig statt- findenden 1. ordentli<hen Generalverfamm- lung hiermit ergebenst eingeladen. Die Bilanz nebst der Gewinn- und Verlust- re<hnung für 1922 liegt in den Geschäfts- stellen der Bank mit dem Bericht des Vorstands und dem Vorschlag des Au}- sichtsrats über die Gewinnverteilung zur Einsicht der Aktionäre aus.

Tagesordnung:

1. Vorlage des Geschäftsberichts, der Bilanz sowie der Gewinn- und Ver- lustrehnung für das 1. Geschäftsjahr 1922 gem. $8 246 und 260 des Handelsgeseßbuhs.

2. Beschlußtassung über die Genehmi- gung der Bilanz und Gewinn- und Verlusirechnung.

3. Beschlußfassung über die Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats.

4, Erhöhung des Aktienkapitals von 9 Millionen Mark auf 45 Millionen

Der Borsihende- des Aufsichtsrat er Borsißende ufsi 6: Bohne, Landrat.

[20067]

Germa-Werke Aktiengesellschaft, Hamburg.

Vom Betriebsrat wurden in den Auf-

sichtsrat unserer Gesellshast gewählt die

Herren: Paul Halbe> zu Qui>born i. H., Otto Diehn zu Ulzburg i. H

(19929) Bekanntmachung. Kleinbahn- Aftiengesell|<haft Wallwiz—Wettin. :

Die Herren Oberregierungsrat Dietze und Landesrat a. D. Roscher haben ihr Amt als Auisichtsratsmitglieder nieder- gelegt; verstorben find die Aufsichtsrats- mitglieder Oekonomierat Weiche und Sanitätsrat Dr. Seyffert.

Fn der außerordentlichen Generalver- fammlung am 26: Februar d. J. wurden an deren Stelle in den Aufsichtsrat der Gesellschaft neu gewählt:

1. Herr Negierungsrat Richard Voigtel

in Merseburg, :

2. Herr Oberingenieur Zier in Merseburg,

3. Herr Kaufmann Julius Mogk in

Wettin a. Sa-, 4. Herr Regierungsrat Schröder in Magdeburg. Meiter ist die Abänderung des Gesell- schaftsvertrags wie folgt bes<lossen worden : a) Der erste Satz des $ 36 des Gesell- schaftsvertrags „der Vorstand besteht aus

zwei Mitgliedern“ soll künftig lauten „der Vorstand besieht aus zwei bis drei

Mitgliedern“. ;

b) Der E 2 des $ 37 des Gesell- schaftsvertrags soll an Stelle des jeßigen folgenden Wortlaut erhalten: „Für die Vertretung nah außen und für die Zeich- nung im Namen der Gesellschaft ist die Unter|<rift eines Vorstandsmitglieds er- forderlich.

c) In $ 9 Zeile 4 des Gesellschafts- vertrags soll das erste Wort: „den“ durch das Wort „einem“ ersezt werden.

Der Vorstand. Sell, Landesbaurat.

[19931] : Hierdur< laden wir unsere Herren Aktionäre zu einer ordentlihen General- versammlung am Donnerstag, 7. Juni, Nachm. 4 Ühr, im Sitzungszimmer des Bankhauses F. W. Krause & Co., K. a. A., Behrenstraße, ergebenst ein. 4 Gegenstand der Tagesordnung ist:

1. Vorlage der Bilanz nebst Gewinn- und Verlustre<hnung, Bericht des Vorstands und des Aufsichtsrats. Genehmigung der Bilanz und der Gewinn- und Verlustre<hnung. Erteilung der Entlastung an Auf- sichtsrat und Vorstand.

Wahlen zum Aufsichtsrat.

Abänderung des Gesellschaftsstatuts.

Erhöhung des Stammkapitals auf

40 Millionen Mark.

7, Aenderung der Satzungen entsprehend

der Kavitalserhöhung ($ 4) fowie tes 8 14, betr. Vergütung des Aufsichts- rats.

8. Verschiedenes. L

Laut $ 17 der Saßungen sind stimm- beredtigt nur diejenigen Aktionäre, die spätestens am dritten Werktage vor dem Termin der Generalversammlung während Fie R bei unserer Gesell-

a

a) ein doppeltes Nummernverzeichnis der zur Teilnahme bestimmten Aktien ein- reichen und

b) ihre Aktien oder die darüber lauten- den Hinterlegungsscheine bei der Reichs- bank hinterlegen.

Dem Erfordernis zu b kann au< dur< Hinterlegung bei einer der Banken :

F. W. Krause & Co., K.-G. auf Aktien,

E Berlin W. 8, Behren- raße 2, Laktand, Stiehl & Co., Berlin NW. 7, Unter den Linden 75/76, genügt werden. Gebrüder Dopþpp i Maschinen- und Waagenfabrik , Aktiengefellschaft. Friß Dopp. Karl Strauß.

[20061]

Niedersächsische Möbelindustrie

Aktiengesellschaft, Delinenhorst.

Einladung zur außerordentlihen Ge- neralversammlung am Montag, den 11. Juni 1923, og 4x Uhr, im F RAR der I. F. Schröder Bank K. a. À., Bremen, Obernstr. 2/12 (Ein- gang Hakenstr.). ;

Tagesordnung :

1. vou zum Aufsichtsrat.

2, Erhöhung . des Grundkapitals um G 1 000000 dur< Ausgabe von 1000 Vorzugsaktien, die in besonderen

ällen 12fahes Stimmreht haben. rmächtigung des Au!sichtsrats, die Cinzelheiten der Ausgabe festzuseßen.

3. Weitere Erhöhung des Grundkapitals um bis zu „M4 10 000 000 dur Aus- gabe von bis zu 10 000 St. Stamm- aktien à M 1000, unter Aus\<{<luß des geseßlihen Bezugsrechts dex Aktio- näre. rmächtigung des Aufsichts- rats, die Einzelheiten der Ausgabe festzusegen.

4. Aenderung der pauinges gemäß Be- s{lüssen unter 2 und 3.

Stimmberechtigt sind nur diejenigen Aktionäre, welche ihre Aktien spätestens am 7, Juni 19283 bei der Gesell- schaft oder bei der J. F Schröder Bank Kommanditgesellschaft auf Aktien, Bremen, oder bei einem deutschen Notar gegen Bescheinigung bis zur Beendigung der Generalyerfamm- lung hinterlegt haben und die Hinter- legung spätestens am Tage vor der Ge- neralversammlung der Gesellshaft nach- weisen.

Bremen, den 16. Mai 1923,

Der Aufsichtsrat.

RDILR g bo

Dr. SYauenburg,. Vorsißer.

S: « 2. H &% »-

Frs D

a ise Grube b 2 :

eutîche Grube bei Bitt -Aktiengelells<haft. brfeld

Wir laden hiermit untere Aktionäre

der am Mittwoch, den 6. Juni 1923

Nachmittags 2,30 Uhr, im Verwaltungs.

gebäude der Actien-Gesellschaft

Anilin-Fabrikation, Wolfener Farbec

fabriken in Wolfen, stattfindenden ordent,

lihen Generalversammlung ein. Tagesordnung :

1. Vorlage des Geschäftsberichts, Bilanz sowie Gewinn- und Verlusy, re<nung für das Geschä|tsjahr vom 1. Januar bis 31. Dezember 1999.

2. Erteilung der Entlastung für dey Vorstand und für den Aufsichtsrat.

3. Beschlußfassung über Gewinnver

4.

zu

teilung. Wahlen zum Aufsichtsrat. 5. Wahl der Revisoren. Bezüglich der Berechtigung zur Tejk, nahme an der Generalversammlung ver, weisen wir auf $ 25 der Saßungen mit dem Bemerken, daß die dana vorzu nehmende Hinterlegung der Aktien ent: weder bei unserer Hauptkasse auf Deutsche Grube bei Bitterfeld, bei der Reichsbank oder bei einem deuts<hen Notar zu ey folgen hat. Deutsche Grube bei Bitterfeld, den 12, Mai 1923. Der Aufsichtêrat der Deutschen Grube bei Bitterfeld Aktiengesellschaft. Dr. F. Oppenheim.

———

[19158] Aktiengesellschaft für Gas-, Wasser- und Glektrizitäs-

Anlagen. : ‘Bilanz am 31. Dezember 1922, Aktiva. M 9

Gaswerke, Elektrizitäts- werke, Wasserwerk u. VInstallationsgeschä|t 303 124 238/56

Büroeinrihtung . 1

Effekten u Beteiligungen 6 040 474|—

Kautionen und Bürg- (Gan e 6 0e 2 401 880/86

Debitoren . « « « 34 403 879/81

Abschreibungs- und Er-

_ Gewinn: und Verlustkonto am 31. Dezember 1922.

L Soll. Generalunkosten . «. Schuldverschreibungs- zinsen und Agio Bie s ne eid 3 739 95181 Milan as © a 88 781 24202

Reingewinn . «

Die in der heutigen ordentlihen Ge

1922 auf 100 °/ festgesezte Dividende gelangt mit .4 1000 tür die Aktie vom

dendenscheine Nr. 25, welchen Empfangé-

zufügen sind, bei

schaft, Berlin,

Berlin,

dem Bankhause S. Bleichrödet, Berlin,

der Darmstädter und National: bank Kommanditgesellschaft auf Aktien, Berlin und Köln,

Köln, ;

verein A.-G., Köln, zur Auszahlung.

mäßig ausscheidenden Mitglieder: ; Baurat R. Menckhoff, Berlin, Direktor Dr. O. Oliven,

Berlin,

Rhonhof, Berlin, : Hr Ee E. Loewe, Berlin, wiedergewähit. Ï Die neuen Aktien unserer Gesel (Ausgabe 1922 Nrn, 15 001-30 000) 1 fertiggestellt; ihre Aushändigung an M. Bezugsberechtigten erfolgt vom 15

vom 9. Dezember 1922 genannten Ban während der bei denfelben üblichen

Zablung des Bezugsprei]es laut Kassenquittungen. :

Berlin, den 14. Mai 1923. W Aktiengesellschaft für Gas-, Ta

und Elektrizitäts-Anlage!!- Sommerfeldt. Ziles®-

e 143 82875 346 114 302/98

Passiva. ;

Aktienkapital. . . 30 000 000/— F Schuldverschreibungen . 3 040 000/— Reservefonds . . . 25 000 000/—

neuerungsfonds . « 85 000 000— f Wohlfahrtsfonds . . 5 000 000/— F Kautionen and . Bürg- 4

Waffen 2 409 236/45 F Schuldverschreibungs- | M

ineR. s 64 282/50 * Schuldverschreibungs- :

rü>zahlungen u. Agio 46 350|— MITCDIE a Sn 0A 9 773 390|— Kreditoren . .. « « «| 153 298 253/68 Dividenden . . . « 8640— Gewinn- u. Verlustkonto 32 474 150/36

346 114 302/88

- 0 14 017 0306 143 400/—

32 474 150/36 =

- 139 155 774/84 Saben. : Vortrag aus 1921 65 83984 * Bruttogewinn « « « . |_ 139 089 935—

139 155 774/84

neralversammlung für das Geschäftsjahr j

15. d. M. ab gegen Aushändigung der Divi j besheinigung und Nummeznverzeichnis bel der Direction der Disconto-Geselb | der Berliner Handels-Gesellschafh J

der Dresdner Bank, Berlin und j dem A. Schaaffhausen’schen Bank

Fn den Aufsichtsrat sind die turnuß Î

rr Bergwerksdirektor a. D. À Drôgt F

Herr Handelsgerihtsrat W. Schulß Ÿ

\<äfts\tunden gegen Rückgabe der A L i

ser

b43] ¿ ; P fabrik Bavaria Ulleréricht b.

<gange zu pO Nai 1923, außerordentl.

Gesellschaf

slan

E19.

t rir weiter

h und

pu

“, gesonderter ninaftionaren

nderung d

m Beschluß

und

Aktiengesellschaft

Weiden.

der Bekanntmachung betr. Generalversammlung t auf bel daß über den weiten Pun l z Erhöhung des Grundkapitals es Gesellsbaftvertrags der Generalversamm- Abstimmung von den

die Einberufung 6. Juni 1923

der Tages-

den Vorzugs-

‘iren Beschluß 31 fassen ist.

iht, Ln Vor

s Gaschefa de en Mark

1flibtung 01 ¿ren

den 14.

Mai 1923. stand. Karl Häupsler.

brik Ansbach A.-G. der a. 0. G.-V. vom 8. Mai 1923 die Erhöhung des Grundkapitals 1, 8 Millionen Mark auf 20 Mil- 1 rk beschlossen Die jungen Aktien von einem Konjortium mit der übernommen, den bisherigen ein Bezugsre<ßt von einer

“Stammaktie auf eine alte einzu-

D eit. ad b

je Bayer. Vereinsbank Filiale at im Auftrag und für Nehnung

fonsortiums die Ausgabe der jungen 1 übernommen.

dir f nre auf, das

ordern nunmehr unsere Herren

Bezugsrecht

folgenden Bedingu Oie Ausübung d ermeidung des

yoin

{gegeben.

géreten.

ngen auszuüben': es Bezugsrechts hat Aus\{lusses in der . Mai 1923 bis. 28. Mai u erfolgen bei der Bayer. Vereins- iliale Ansbach oder bei der Darm- er u. Nationalbank, Filiale Augsburg. Auf je eine alte Aktie entfällt eine um Kurse von 900 9% exkl. Bezugs- feuer und Schlußnotenstempel. Es ¿halb gleichzeitig mit der Anmeldung Bezugsre<ts einstweilen der Betrag ‘4 9000 tür jede junge Aktie einzu- len Nach Eintrag er erfolgt die Aushäydigung der ¡Atien mit endgüitiger Abrechnung. Ir Ausübung des Bezugsrechts sind lten Aktien obne Gewinnanteil schein- mit einem Anmeldeschreiben einzu- 1, dem ein Nummernverzeichnis bei- Die Auéübung am Schalter erfolgt sionsfrei, bei Auéübung des Bezugs- ¿ im Koirespondenzweg wird die je Provision in Anre<hnung gebracht. Die alten Aktien werden abgestempelt

ins Handels-

j unter 1 genannten Banken ver- n au den An- und Verkauf von

ébad), den 9. Mai 1923. Der Vorstand, Willy Lang.

[19620] Reitbahn-Aktiengesellschaft inErfurt.

Die Aktionäre der Gejell\ichaft werden

hiermit zu der am Dienstag, den 5. Iuni 1923, 34 Uhr Nachmittags, in Rohrs Theatergarten, Erfurt, Walkmüblstraße 13, stattfindenden ordentlihen Generalver- sammlung eingeladen.

Tagesordnung:

1. Vorlegung des Geschäftsberichts, der Gewinn- und Verlustrehnung und Bilanz für das Jahr 1922 sowie des Prüfungêsberihts des Aufsichtsrats.

2. Beschlußfassung über die Bilanz und Entlastung des Aufsichtêrats und des Vorstands.

3. Wahl zum Aufsichtsrat. -

Die Aktionäre haben fi< dur Vor-

legung ihrer Aktien in der Versammlung auszuweisen.

Erfurt, den 18. Mai 1923.

Der Aufsichtsrat. H. Windesheim.

[19926]

Wir beehren uns im Einvernehmen mit unserem Au!sichtsrat, die Aktionäre unserer Gesellschaft zur G8. ordentlichen Haupt- versammlung auf (ELIaE den 16. Juni 1923, Vormittags 11 Ühr, im Sitzungssaale der Gesellschaft ergebenst einzuladen.

s! 1. Genehmigung des Jahresabs{lusses für das Geschäfisjahr 1922. 2. Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats. 3, Beschlußfassung über die Verwendung 4 5

des Reingewinns. Teilshuldverschrei- bungen.

. Auslosung von

. Bericht über Schadenversicherungen und Beschlußfassung durch die Haupt- versammlung.

Wahlen zum Aufsichtsrat.

Nenderung des Gesellschaftsverirags. (8 10, betr. teste Bezüge des Auf- sichtsrats).

Zur Teilnahme an der Hauptversamm- lung ift -jeder Aktionär berechtigt, der sich spätestens bei Beginn der Hauptver- jammlung in einer dem Vorftand genügend ersheinenden Form über seinen Affffien- besiy ausweist und sih nicht später als am dritten Werktage vorher bei der Ge- sells<haft angemeldet hat. ($ 12 des Ge- sellshaftsvertrages.)

Das Stimmrecht wird nah den Aktien- beträgen auëgeübt. ($ 14 des Gesellschafts- vertrages.) :

Aschaffenburg, den 14. Mai 1923.

Der Vorstand der - Buntpapierfabrik Aktiengesellschaft. Schmitt-Prym. Or. Hans Dessauer. Herlein.

7D

.umgewan

delt

Zebrüder Gunghans Mktiengesellschaft. Aufforderung an die Besiger von Vorzugsaktien Lit. A und von

» Teilschuldverschreibungen zwe>s Umwandlung der Vorzugsaktien

bezw, Umtausch der Teilshuldverschreibungen in Stammaktien.

In Gemäßheit des Beschlusses der außerordentlihen Generalversammlung vom

pril 1923 werden die Inhaber der 4 40 000 000 Vorzugsaktien Lit. A sowie

Besiger der zum 1. Juni 1923 zur Nückzahlung gekündigten 4# 0/6 Teilschuld-

hreibungen aufgefordert, ihre Vorzugsaktien bezw. Teilshuldverscreibungen und die Vorzugsaktien nebst Erneuerungs- und Dividendenscheinen eins<ließli<

B, die Teilshuldverschreibungen mit Blankoindossament versehen, nebst Zins-

en auf 1. Juni u. ff. an eine der unten bezeichneten Stellen unter folgenden

gungen einzureichen: ;

1. Von je 12 eingereihten Vorzugsaktien wird eine in eine Stammaktie

Der Einreicher hat zu erklären, daß er auf die Rückgabe von 11 Vorzugsaktien verzichtet und mit der Rückgabe nur einer in eine Stammaktie. mit voller Gewinnberehtigung für das Geschäftsjahr 1923/24 umgewandelten Aktie einverstanden ift. an\prüche als Vorzugsaktionär, wird dem Einreicher für jede Vorzugsaktie der Betrag von H 60 alsbald bar ausgezahlt.

2, Den Besitzern der 44 9% Teilschuldvers<hreibungen von 1919 wird der

Zur Abgeltung der Dividenden-

Taush gegen neue, aus der Umwandlung der Vorzugsaktien Lit. A in

Lud

werden fann.

Das gleiche

eingelöst

haben.

Stammaktien hervorgehende Stammaktien derart angeboten, baß für je M 15000 Teilshuldverschreibungen an Stelle des darauf nach den Be- siimmungen der Ausgabe der Leilschuldverschreibungen zu vergütenden Nückzahlungébetrags von 103 9% eine neue Stammaktie im Nennwert von #4 1000 mit reaus für das Geschäftsjahr 1923/24 erworben 1d e<t wird au denjenigen eingeräumt, deren Teilschuldverschreibungen wir bereits gemäß unserer Bekanntmachung voin 22 Januar d. I. stellen über den zurü>gezahlten Geldbetrag gilt für das Umtauschverfahren glei der betreffenden Zahl von Teilshuldvershreibungen, jedo<h mit der Cin\chränkung, daß diese Quittung zwe>s Vornahme des Untausches nur bei der Stelle eingereiht werden kann, die sie ausgestellt hat. Sofern eingereihte Vorzugsaktien bezw. Teilshuldvershreibungen die zur

Die Quittung unferer Einlö)ungs-

Emp1angnahme einer Stammaktie bere<tigende Zaÿi nicht erreihen, von ihren Besißern aber der Gesellschaft zur Verwertung tür Rechnung der Beteiligten zur Verfügung gestellt werden, soll auf ije. 12 solher Vorzugs- aktien bezw. je 15 Teilschuldvershreibungen eine junge Stammaktie zum Börsenkur)e und in Ermangelung eines solchen dur< öffentlihe Ver-

t

c

gestellten

D

ab bei den in unserer Bezugsau! fordert 1

teigerung verkauft werdén. fügung gestellt. Vie Börtenumsa

Vefkauntmachung

sind die betreff

Der Erlös wird den Beteiligten zur Ver-

l steuer trägt die Gesellschaft, der Erwerb der neuen Stammaktien erfolgt provisionstrei, sofern die Vorzugsaktien bezw. die LTeilshuldverschreibungen - während der üblihen Geschäftsstunden an den Schaltern der unten-angegebenen Stellen mit einem doppelt ausgefertigten Anmeldeschein eingereiht werden, wofür die dort erhältlichen Formulare zu verwenden sind. : Vie Aushändigung der Aktienurkunden erfolgt na< Eintragung der durh- gesührten Umwandlung der Vorzugsaktien in Stammaktien laut besonderer l gegen Nückgabe der von den betreffenden Stellen aus- n Kassenqu'ttungen über die êrfolgte Einreichung. BaO Eintragung ins Handelsregister die Vergütung für den Erlös der tuteile. Zur Prüfung der Legitimation des Vorzeigers der Quittung |- gd die betreffenden Stellen berehtigt, aber nit verpflichtet. de Einreichung der Vorzugêaktien und Teils<uldvershreibungen hat bei Velmeidung des Auss{lusses des Umtauschrehts bis zum 30, Funi 1923 tin)hließli< zu erfolgen in Stuttgart bei der Württembergischen Vereinsbank und deren

Ebentio erfolgt

Abteilung Hofbank, j :

bei der Württembergischen Bankanstalt Abteilung der Württembergischen Vereinsbank,

bei Doertenbach & Cie. G. m. b. S.,

in Berlin bei der Berliner Handels-Gesellschaft, bei der Deutschen Bank, /

in Franifurt a. M. bei der Deutschen Bank, Filiale Frankfurt, bei der Deutschen Vereinsbank.

Shramber

s im

Mai 1923.

Gebrüdex Junghaus A. G,

[20344] Terraingesellshaft am Neuen _ Votanischen Garten A. G.

Die Tagesordnung zu der am 9. Juni 1923, Vormittags 114 Uhr, stattfindenden Tei nas wird wie folgt er- gänzt :

Punkt 3: Beschlußfassung über eine

Interessengemeinschaft.

-Punkt 3 wird Punkt 4.

[20060]

Nheinisch - Westfälische Silika- und Schamotte-Fabriken A.-G., BoHuim. Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden biermit zu der ordentlihen Ge- neralversammlung, welhe am Dienstag, den 29. Mai 1923, 3 Uhr Nachmittags, im Gesells<haftshaus des Vohumer Ver- eins zu Boum stattfindet, eingeladen. Tagesordnung :

1. Bericht über das Ge\chäftäergebnis des abgelaufenen Jahres.

2. Vorlage der Bilanz und Beschluß- fassung über deren Genehmigung. Beschlußfassung über die Entlastung des Aufsichtsrats und des Vorstands.

3. Beschlußfassung über die Verteilung des Reingewinns.

4. Neuwahlen zum Aufsichtsrat.

5. Verschiedenes.

Zur Teilnahme und Ausübung des Stimmrechts in der Generalverfammlung sind diejenigen Aktionäre berechtigt, die bis spätestens am dritten Tage vor der Generalversammlung bis 3 Uhr Nachmit- tags bei der Direction der Disconto - Ge- sells<aft in Berlin ihre Aktien hinterlegt haben, und dieselben bis zur Beendigung der Generalversammlung dort belassen. Die von der Direction der Disconto-Ge- sells haft in Berlin ausgestellten Hinter- legungs\cheine dienen als Ausweis zur Generalversammlung.

Die Bilanz und Gewinn- und Verlust- re<nung vom 31. 12. 22 nebst Berichten des Vorstands und des Aufsichtsrats liegen bis zum 26. Mai 1923 während der Ge- \{äftsftunden in den Geschäftsräumen der Gesellschaft, die si< im Verwaltungs- gebäude des Bochumer Vereins, Bochum, befinden; für die Aktionäre zur Einsicht- nahme auf.

Rheinisch-Westfälische

Silika- und Schamotte - Fabriken | b

Aktien-Gesellschaft. (Unterschrift.) [19163] Jahresabs<luß am S1. Dezember 1922. Vermögen. P P E a s Ca aa 11 53576 Schuldner . ... « . . [18 324 797/45 Ita ¿e E os 1 000/— Ma e a 3 900¡— Mau u aa e 3 000|— Grundftü>k T 4 150 000,— Grundstü LT, 70 000,— | 220 000|— A t S 215 172|— Gebäude IL,. Î o. e e «s 54 010¡— E s a n Sa 19 841|— Vin e e «se a 99 100|— NVCTTICUOE e S wo E 0e 157 322|— Ob L ata ea 6 786|— Bestände lt. Aufnahme . . | 9431 354|— 28 547 818/21 Schulden. Käpltal avis Sie 1 000 000|— Gej|eßl. Rückstellung . « . 48 151/80 Nückstellungskonto L . 30 000|— Werkerhaltungéfkfonto . « . 100 000|— Hypotheken . e e oe o. 215 000|— Gläubiger 0 906619875 Vibibeudel e es 540|— “Besondere Rückstellungen m/$ 33 b. E. St. G. . [17 143 800|— Reingewinn Vortrag 1921 46 34 395,70} Reingewinn 1922 - ¿ ; 429 731,96 ¿64 127166 28 547 818/21 Verteilung des Gewinns: M

59/0 zum Reservefonds . . « 23 206,20 Vergütung an Vorstand . « « 88 184,46 30% Dibibande «e, 300 000,—

„Zur Auffüllung des Reserve- D s ara É . 28 642,— Vortrag auf neue Ne<hnung . 24 095,— 464 127,66 Gewinn- und Verlusikonto. M B Zinsenkonto. ... 77 611/71 Fabrikunkostenkonto . . . 13011 888/92 enen eno 3410 740/10 Neisespeienkonto . . . 35 525|— Neklamekonto - . « « . - 6 021|— Hausunkostenkonto . . « « 61 147/39 atentunkostenfonto . . . 7538/29 Abschreibungen auf: Oesterr Kriegsanleihe . 400|— "Gebäude I . 3696,40 Gebäude IL . 936,15 Snventar . . 2556,40 Maschinen . 19 392,10 Werkzeug. 20 9591,73 Modelle 6 786,30 b3 959108 Besondere Ab)chreibungen .-117 143 800|— BilanitontS d a e e 6 464 127/66 24 272 759/11 ‘Gewinnvortrag 1921 . « . 34 395/70 Bruttogewinn . . . . 24 238 363/41 24 272 759|L1

Breslau, den 7. Mai 1923.

UAërogen Aktiengesells<haft. Dzulko. Busch. /

Bom Betriebsrat wurden in unsern

Aufsichtsrat gewählt: E 5 Ingenieur A. Erdmann, Carlowihz,

Vorarbeiter A. Mattschey, Breslau.

[20056] Sächsisb-Thüringishe Portland-Cement- Fabrik Prüssing & Co. Commandit-Ge- fellihaft auf Aktien zu Göschwihz a. Saale

Nachtrag zur Tagesordnung der am Sonnabend, den 2. Juni 1923, Vor- mittags 10 Uhr, in Jena, Hotel Deutsches Haus, stattfindenden 37. ordentlichen Generalversammlung der Kommanditisten der Gesellschaft:

5, Nepräsentantenwahl. Göschwitz (Saale), den 12. Mai 1923. Der Aufsichtsrat. K. Landsberg, Vorsißender.

[20352]

Die Aktionäre der Koenigsberger Handels-Compagnie werden zu der am Freitag, den 22. Juni 1923, Vormittags 11 Uhr, im Büro der Koenigsberger Handels - Compagnie, hierselbst, Neue Dammagasse 341, stattfindenden ordent- lichen Generalversammlung ergebenst ein- geladen.

Tagesordnung: 1. Gefhäftsberiht des . Vorstands und Genehmigung der Bilanz fowie der Gewinn- und Verlustre<hnung für das Geschäftsjahr 1922, Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats bezüglich ihrer Geschäftsführung. 2 Bericht der Neviforen über die Prüfung des Rechnungsabf{<hlusses für die Zeit vom 1. Januar bis 31. Dezember 1921. 3. Wahl von zwei Revisoren und deren Stelvertretern für das Geschäfts- jahr 1922 4. Ergänzungswahl für den Aufsichtsrat. Die Herren Aktionäre, welche si< an der Generalversammlung zu beteiligen wünschen, haben laut $ 31 unserer Statuten ihre Aktien bis zum 18. Juni 1923 bei der Kasse unserer Gesellschaft, hier, oder bei der Vereinsbank in Hamburg oder bei der National City Bank in New York, entspre<hend dem Absaß 2 des $ 25d des Deutschen Handelsgesezbu<hs vom 10. Mai 1897, bei einem Notar zu hinterlegen.

Königsberg, Pr., den 15. Mai 1923. Kocenigsberger Handels-Compaguie.

Der Aufsichtsrat. Georg Heygster.

[20025]

Unter Bezugnahme auf $ 6 der Anleihe- edingungen kündigen wir hiermit sämt- lihe no< ni<t zur Auslosung gelangten Teilschuldverschreibungen unserer 5 % igen hypothefkaris< sichergeftellten Anleihe von 1920 im ursprünglihen Betrage von „M 1 500 000 zur Nückzablung am 1. Ja- nuar 1924.

Die Einlösung erfolgt zum Nennwert gegen Auslieferung der Stücke mit den noch nit fälligen Zinsscheinen fowie dem Erneuerungsshein außer bei der Gesell- schaft in Hersfeld

beim Bankhaus L. Pfeiffer, Cassel,

und dessen Depositenkassen Hersfeld und Fulda sowie

bei der Dresdner Bank, Berlin,

4 deren Filialen Fulda und Hers8- eld.

Die Verzinsung der Schuldverschrei- L hört mit dem 31. Dezember 1923 aut.

Wir erklären uns bereit, die Einlösung der gekündigten Teilshuldvershreibungen, au< dur Vermittlung der vorgenannten Banken, {on jeßt zum Nennwert zu- züglich der per 30. Juni und 31. Dezember 1923 fälligen Zinsen vorzunehmen. Der Betrag etwa fehlender Zinsscheine wird von dem Kapital gekürzt. :

Diejenigen Besißer unserer Teilf{huld- verschreibungen, welche bis zum 30. Juni 1923 von unserem Angebot der vorzeitigen Einlösung Gebrauch machen, erhalten außer dem vorerwähnten Rü>kzahlungspreise nebst den bis zum 31. Dezember 1923 fällig werdenden Zinsen no< ein Aufgeld von 59/9 des Nennwerts der eingelösten Teil- \chuldverschreibungen ausbezahlt.

Hersfeld, den 15. Mai 1923.

August Gottlied Spinnerei, Weberei & Geilerwarenfabrik

Aktien-Gesellschaft. F. Stuckhardt. Korst.

[20340] 5 Maschinenfabrik Nürtingen A.-G, vorm. Fris Zalud, Nürtingen. Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden hiermit zu der am Mittwoch, den 183. Juni 1923, Vormittags 10 Uhr, im Sißungsfaal der Treuhand- bank Aktiengesellschaft in Stuttgart statt- findenden Generalversammlung eingeladen. Tagesordnung :

1. Entgegennahme und Genehmigung der Bilanz nebst Gewinn- und Ver- lustre<nung für das 1. Geschäftsjahr.

.2. Entlastung des Aufsichtsrats und des Vorstands. ;

3, Festseßung der Vergütung. für den 1, Aufsichtsrat.

4. Neuwahl des Aufsichtsrats.

5. Beschlußfassung über die Aenderung der Satzungen : $ 1, Firmenänderung,

20, Befugnisse -des Vorstands,

21, Festsezung der Aufsichtsrats- vergütung, $ 23, Beschränkung des Stimmre<hts der Vorzugsaktionäre. Gefonderte Abstimmung der Stamms- und Vorzugsaktionäre hierüber.

Zur Teilnahme an der Generalver- sammlung sind diejenigen Aktionäre be- re<htigt, welhe ihre Aktienmäntel oder Bankhinterlegungsscheine drei Tage vor der Generalversammlung im Büro unserer Gesellschaft, bei einem deutshen Notar oder bei der Treuhandbank Aktiengesell- schaft in Stuttgart hinterlegen und dort bis nach der Generalverfammlung belassen.

Nürtingen, den 15. Mai 1923.

Der Vorstand. Hir s><.

[15084] MetaUtrevastrie A-G. : Die Firma ist in Liquidation getreten, Wir fordern hiermit etwaige Gläubiger der Gefellschatt auf, ihre Ansprüche bei der Gesellshaft unverzügliß anzumelden. Metallindustrie A -G. i/L. Der Liquidator: Schweickhardt.

{20306] Deutsh-Australishe Dampf- <i}s-Sesellschaft.

Ordentliche Generalversammlung am 5. Juni 1928, 12 Uhr Mittags, im Saale 126 der Hamburger Börse.

Tagesordnung:

1, Vorlage des Geschäftsberihßts und Jahresabre<hnung für 1922 und Ges nehmigung derselben.

2. Entlastung des Aufsichtsrats und Vorstands.

3. Wahlen zum Aufsichtsrat

4. Wahl eines Nechnungsprüfers.

Stimmkarten sind in Empfang zu nehmen gegen Vorzeigung der Aftien unter Beigabe eines geordneten, mit dem Namen des Aktionärs versehenen Nummernvers zeichnisses :

in Hamburg bei den Notaren Dres. Crasemann und de Chapcaurouge, Kl. JFohannisftraße 6—8, zwischen 9 und 12 Uhr vom 29. Mai bis 1, Junt,

in ‘Berlin bei der Deutschen Bank und Darmstädter und Nationalbank Komm.-Ges. a. A. zwishen 9 und 12 Uhr vom 29. Mai bis 1. Junk.

Hamburg, den 15. Mai 1923.

Der Vorstand.

[20307] Deutsche Dampsichiffahrts- Gesellsczast Kosmos.

Ordentliche Generalversammlung am 5. Juni 19283, 127 Uhr Mittags»; im Saale 126 der Hamburger Börse.

Tagesordnung : ;

1. Vorlage des Geschäftsberichts und

Jahresabrehnung für 1922 und Gez nehmigung derselben.

2. Entlastung des Aufsichtsrats

Vorstands.

3. Wahlen zum Aufsichtsrat.

4. Wahl eines Nechnungsprüfers.

Stimmkarten sind in Empfang zu nehmen gegen Vorzeigung der Aktien unter Beigabe eines geordneten, mit dem Namen des Aktionärs versehenen Nummernver- zeichnisses:

in Hamburg bei den Notaren Dres.

Bartels, von Sydow, Nemé und NRatien, Gr. Bäckerstraße 13—15, zwischen 9 und 12 Uhr vom 29. Mai bis 1. Juni,

in Berlin bei der Darmstädter und

Nationalbank Komm.-Ges. a. A. und der Deutschen Bank zwischen 9 und 12 Uhr vom 29. Mai bis 1. Juni. Hamburg, den 15. Mai 1923. Der Vorstand.

und

[19167] Fahresabschluß am S1. Dezember 1922.

Vermögen. E S 1. Elektrizitätswerk . . 25 793 670/21 2. Straßenbahn 15 478 39788 3, Wertpapiere, Haft- T e O ankguthaben ns eite ie T 18188 6A 4, Schuldner 93 887 796/62 148 253 550/29 Schulden. 1. Allientäaplial 8 000 000/— 2. Anleihen, Hypotheken 2 576 604/40 3. Gläubiger, Haftgelder 79 499 588/91 4. Erneuerungésto, Rü>lagen für Haft- pfliht-, Maschinen- / usw. Schäden . „. 56 295 895/45 5. Reservefonds . 1 301 201/53 6. Retngewinn . . « 580 260|— 148 253 550/29 Gewinn- und Verlustre<huung 1922, L Soll. G # Ld uweisungen an den Er- neuerungss\to> usw. . . [46 830 859/84 Reingewinn . . . . O80 260 —+_ 47 411 115/84 Saben., \ Eu a ain N 47 411 115/84

Paderborn, im Mai 1923. Paderborner Elektrizitätswerk u. Straßenbahn A.-G. Dipl.-Ing. Voge l.

Detmold, im Mai 1923. Lippische Elektrizitätswerk A,-S

Dipl.-Jng. Vogel.

19168 ahre8abf\c<lufß ( La ÎÙ: Dezember 1922. : Vermögen. H |S 1. Grunderwerb u. Gebäude | 117 245/83 2. Schuldner . . « - +342 03! 86. 459 277/69.

Schulden.

E: Aktienkapital E610 S 276 000|— 2. Reservefonds .. « « + 36 000|— 3. Glaubiger .. «+ «<. + 140 016/26 4. Erneuerungssto> . . 7 261143. 459 277/69 Gewinn- u. Verlustre<hnung 1922. t ———————= Soll. M 2 Zuweisung zum Erneuerungs 7 261 43° Habeu. ; Vebers@uß . ....... .| 7261/43

1 (t F

22 u ge E A a x:

v u Mi Be R: ee

E E Es G

S nus Sr s

S

b Pi k 43

V

Vils

N 1

10 F

4E M

Æ K.

al