1923 / 115 p. 8 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

[20884] Berichtigung.

Wir teilen hierdur< im ÄAns{luß an unsere Einladung vom 11. Mai für die außerordentliche Generalver)ammlung mit, daß diejelbe am Montag, den 11. Juni 1923, Nachmittags 4 Uhr, mit der angegebenen Tagesordnung und unter den veröffentlichten Bedingungen stattfindet.

Berlin, den 18. Mai 1923.

Gefitra Aktien-Gesellschaft für internationale Transporte. Der Vorstand.

Heinrich Höppel.

[20770]

Mechanische Baumwoll-Spinnerei & Weberei in Kaufbeuren.

Sn der ordentliden Generaïiversamnt1- Tung vom 26. April 1923 wurde be- \{lossen, das Aktienkapital der Gesellschaft auf den Gesamtbetrag von 4 15 000 000 zu erhöhen dur< Ausgabe von Æ 7 800 000 neuen mit Dividendenanspruh für das Ge- \Mäftejahr 1923 ausgestatteten Inhaber- aktien, von welWen unter Aus\{luß dées geseulihen Bezugsrehts den Aktio- nären der Teilbetrag von Æ 2 400 000 im Verhältnis von drei alten Aktien zu einer neuen Aktie zum Kurs von 3000 9% zuzügli Börsenumsaßsteuer und eines noch bekfanntzugebenden Pauschales für die geseßliheBezugsrechtéfleuer angeboten wird.

Das Bezugsre>cbt kann bis einschliefß- ih 11. Juni 1923 geoen Vorlage der alten Aktienmäntel zur Abstempelung und unter glei<zeitiger Einzahlung des Be- trages an den Kassen

der Bayerischen Disconto- «&

Wechsel-Bank A.-G., Augsburg, des Bankhauses Friedr. Schmid & Co., Augsburg,

der Dresdner Bank Filiale Augs8-

burg in Augsburg,

der Bayerischen Vereinsbank Mün-

<en und deren Filialen Augs8- burg und Kaufbeuren ausgeübt werden.

Mit dem 11. Kuni d. J. -erlis<t dos Bezugsrecht. Die Anéübung des Bezugs- rets ist am Schalier der Bezugsstellen provisionsfrei, soweit sie im Wege des Briefwechse!8 erfolat, wird die übliche Nezugêprovision in Ansaß gebracht. Ueber die Einzahlung wird auf dem Anmelde- s{ein quittiert.

Die Aushändigung der neuen Aktien erfolgt in tunli<ster Välde gegen Nü>- gabe der erteilten Quittung. Die er- forderlißen Vordru>ke find bei den Be- zugsstellen erbältlih. Die letteren sind bereit, die Verwertung und den Ankauf von Bezugsrechten zu übernehmen.

Kaufbeuren, den 17. Mai 1923.

Mecbanishe BVaumwoll-Spinnerei & -Weberei in Kaufbeuren.

[2642] Danziger Brivat-Actien-Bank.

—pennif “tir va am StelStas B

12, Juni 1923, Nachmittags 43} Uhr, in unserem Bankgebäude, Danzig, Lang- gasse Nr 341, stattfindenden ordentlichen Generalversammiung eingeladen. Tagesordnung :

1. Vorlegung der Bilanz nebst Gewinn- und Verluftrehnung {ür das Jahr 1922; Bericht des Vorstands, des Verwaltungsrats und der Revisoren.

2. Genebmigung der Bilanz und Be-

{lußfassung über Verteilung des

Reingewinns und Auszahlung der

Dividende, Entlastung des Vorstands

und des Verwaltungsrats. i

. Beftimmung der Zahl: der Mitglieder des Verwaltungsrats.

. Wahlen für den Verwaltungsrat.

. Wahl“ von drei Revisoren.

Abänderung des &$ 3 des Statuts

übér den Geschäftebereih, des $ 23d über die Genehmigung des Ver- waltungsrats zur Anstellung von Beamten, der 88 25 und 33 über die Höbe der Vergütung des Verwaltungs- rats, des $ 28 Abjay 1 über Hinter- legung der Altien. des $ 32 über die Frist zur Vorlegung der Bilanz und der Gewinn- und Verlustre<- nung án den: Verwaltungsrat, des : L A über Bekanntmachungen.

7. Feslseyung des für den Geschäfts- betrieb unserer auéwärtigen Nieder- lassungen bestimmten Teils des Ge- sellschaîtsfapitals

8. Ermächtigung des Vorstands, die zur Austührung der Beschlüsse erforder- lihen Maßnahmen zu treffen, und des Verwaltungsrats, die aus den Saßungéänderungen si< ergebende Neufassung des Statuts vorzunebmen.

Die Aktionäre, die an der ordentlichen

Generalversammlung teilnehmen wollen, werden ersu<t, ihre Aktien bis zum 10, Juni 1928 bei einer der nach- genannten Stellen, nämlich:

R

Danziger Privat-Actien-Bank, Danzig, Danziger Privat-Actien-Bank, Filiale Elbing, Elbing, Danziger Privat-Actien-Bank, Filiale Graudenz, Graudenz, Danziger Privat-Actien-Bank, Filiale Posen, Pojen, Danziger Privat-Actien-Bank, Filiale A S Cu erliner Handels8-Gesell\chaft, Berli De e in Beri H E eut)e VBant, iliale rank Frankfurt a M., B G vder bei einem Notar mit einem arith- mnetisb geordneten Nummernverzeichnis ein- “pu wogegen die . Legitimation zur eneralversammlung ausgehändigt wird. Danzig, den 11. Mai 1923. Danziger Privat-Actien-Bank. Der Vorstand. Marx. ODrewitz.

[20545]

Bezugsangebot auf .4 56000000 neue Stammaktien der Harburger Gummiwaren-Fabrik „„Phoenuix““ A. G.

Das bei Ausübung des Bezugsrechts zu entriGtende Pauschale für die Abgeltung der Bezugsrechtssteuer beläuft \si<h auf 500 9/6, so daß der Bezugspreis sich auf 3000 9/6 zuzügli< 500% Bezugsrechts- steuer, zusammen also auf 3500 9/0, zuzüg- lih Börsenum'at:steuer stellt. Ablauf der

Bezugsfrist am 22. Mai 1923.

Harburg, im Mai 1923.

Harburger Gummiwaren-Fabrik

„Phoenix“ A. G. [2073] Kaliwerke Salzdetfurth Aktien- gesellschaft.

Mir "aten Hiermit die Aktionäre unserre Gesellf® ‘u der am 12, Juni 1923, Vormi: . 3 113 Uhr, zu Berlin W. 8, NBehrenstr.42/11, stattfindenden 34. ordent- lichen Generalversammlung ein.

Tagesordnung :

1. Vorlegung des Geschätrtsberihts und des Ne<nungsabsc{hlusses mit Gewinn- und Verlustre<hnung für das mit dem 31. Dezember 1922 abgelaufene Ge- \<äftsjahr. Beschlußfassung über die Genehmigung des Rechnungs- abs>{lusses, die Gewinnverteilung fowie über die der Verwaltung zu erteilende Entlastung.

2, Wabl zweier Nevisoren.

3, Abänderung des $ 33 Ziffer 4 der Satzungen (Gewinnberechtigung der Nonzuasakttien).

4. Aufsichtsratéwahl.

H. Versicherung.

Gesonderte Abstimmung über die Ab- änderung des $ 33 Ziffer 4 der Sazzungen gemäß $ 275 Abs. 3 H.-G.-B.

Zur Teilnahme an der Generalver- fammlung ist jeder Inhaber einer Stamm- aktie und jeder Inhaber einer auf den Namen lautenden Vorzugsaktie: berechtigt. Um îin der Generalversammlung stimmen zu können, müssen die Aktionäre beider Gattungen spätestens am dritten Werk- tage vor der Generalversammlung vor 6 Uhr Abends

in Salzdetfurth: bei der Gesellschaftäkasse, in Berlin:

a A Direction der Diseconto-Gesell-

at,

Dei der Commerz- und Privat - Bank

A.- 1 bei dex Darmstädter und Nationalbank

K. a. A., e n Bankhause Delbrü> Schiller 0,

bei dem Bankhause Hugo I. Herzfeld,

bei der Mitteldeutsden Creditbank, in Essen: " Pei der Direction der Disconto-Gefell- schaft, Filiale Essen

bei der Commerz? und Privat-Bank 91 (8 _illara Er

vei er Harmstädter und Nationalbank K. a. A., Filiale Cssen,

bei der Mitteldeutshen Creditbank, ‘Filiale Essen,

in Frankfurt a. M. :

bei der Direction der Disconto-Gesell- schaft, Filiale Frankfurt a. M.,

bei der Commerz- und Privat-Bank A.-G., Filiale Frankfurt a. .M.,

bei der Darmstädter und Nationalbank K. a. A., Filiale Frankfurt a. M.,

bei der Mitteldeutshen Creditbank, Filiale Frankfurt a. M.,

bei dem Banklbaufe Gebrüder Sulzbach,

„in Hildesheim : i

bei der Direction der Disconto-Gesell- schaft, Filiale Hildesheim,

bei der Mitteldeutshen Creditbank, Filiale Hildesheim, G in Köln :

bei dem A. Schaaffhausen’s<hen Bank-

L eren ees d Pri i ei ‘der Commerz- un rivat-Bank A-G, Filiale Köln,

bei dex Darmstädter und Nationalbank K. a. A. Filiale Köln,

bei der Mitteldeutshen Creditbank, Filiale Köln,

: in ceipalg: i

bei der AUgemeinen Deutschen Credit- Anstalt,

bei der Commerz- und Priyat-Bank A.-G, Filiale Leipzig,

bei der Darmstädter und Nationalbank K. a. A, Filiale Leipzig,

bei der Mitteldeutshen Creditbank, Filiale Leipzig, in Mannheim :

bei der Süddeutschen Disconto-Gesell- schaft A -G., bei der Commerz- und Privat-Bank A.-G., Filiale Mannheim, bei der Darmstädter und Nationalbank K. a. A., Filiale Mannheim, bei der Mitteldeutshen Creditbank, Filiale Mannheim, a) ein doppelt ausgefertigtes, nah der Zahlenfolge geordnetes Nummernverzeichnis der zur Teilnahme bestimmten Aktien ein- reien, b) die Aktien oder die darüber lauten- den Hinterlegungsscheine der Reichsbank bei den vorbezeichneten Stellen binterlegen. Die hierüber ausgestellten Bescheinigungen dienen als Einlaßkarte zur Generalver- fammlung. Dem Erfordernis zu b kann au< dur Hinterlegung bei einem deutshen Notar genügt werden, jedo sind in diesem Falle die Hinterlegungsscheine in der vorbezeichs neten Frist bei der Gefellschaftskasse ein- zureichen. Salzdetfurth, den 17. Mai 1923. Kaliwerke Salzdetfurth Aktiengesellschaft. Der Vorsitzende des Aufsichtsrats:

Dr: Salomonsohn.

[20883] Berichtigung. Continentale Farbwerke Aktiet- gesellschaft, Fürstenwalde b. Berlin.

Fn unserem Bezugsangebot junger Aktien vom 15. Mai 1923, veröffentlicht im Deutschen Neichsanzeiger Nr. 113 vom 17. Mai 1923, Nr. 19 627 i} im Absatz 7 ein Fehler unterlaufen. Es muß in dem- selben heißen: „und den Aktionären der Gruppe A, B und © nom. 6 000 000 neue Stammaktien der Gruppe V (nit wie veröffentlitht nom. 415 000 000).

Berlin, den 17. Mai 1923.

Sermes i: Geselischaft für industrielle Beteili- gungen mit beschränkter Haftung.

[20767]

Glas- u. Metallwerke Ernst Jensen

Aktiengesell haft in Berlin.

Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden bierdur zu der am Montag, den 11. Juni d. I., um 1 Uhr Nachmittags, in den Näumen des Berliner Bank- verein A.-G. zu Berlin, Neue Friedrih- straße 59, stattfindenden ordentlichen Generalversammlung eingeladen.

Tagesordnung :

1. Ges<häftsberiht und Rechnungsablage mit Bericht des Aufsichtsrats.

2, Beschlußfassung über die Genehmigung der Jahresbilanz, die Gewinnver- teilung sowie über Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats.

3, Satzungéänderungen :

a) $ 11 Ziffer 1 (Genehmigung8- ret des Aufsichtsrais bei Beamten- anstellungen),

b) $ 13 (Entschädigung des Auf- sihhtsraté).

Zur Teilnahme an dieser Generalver- sammlung sind nur sol<e Aktionäre berechtigt, welhe bei der Gesellschaft oder beim Berliner Bankverein in Berlin innerhalb der üblihen Geschäftsstunden bis spätestens Donnerêtag, den 7. Juni d. J., ein doppeltes Nummernverzeichnis der zur Teilnahme bestimmten Aktien ein- reichen sowie ihre Aktien resp. die darüber lautenden Hinterlegungssheine der Reichs- bank oder eines deutschen Notars hinter- legen und ihre Aktien bis zur Beendigung der Generalversammlung dort belassen. Die Empfangsbescheinigungen dienen als Ausweis zur Teilnahme an der General- versammlung.

Berlin, dén 17. Mai 1923.

Der Aufsichtsrat. Hamburger, Vorsitzender.

| [20924]

Deutsche Baustoff Aktien Gefellschaft.

Wir laden die Aktionäre unserer Gesell- schaft zu der am 11. Vormittags im Hause

Juni um 11 Uhr Pempelforter

Straße 3 stattfindenden außerordentlichen

Tagesordnung ein: 1. Geichäftêöberiht des Vorstands.

Generalversammlung mit nachstehender

2. Entlastungserteilung ‘des alten und

M arfsta 4 Uv.

Maur ahl G 3. Bescblußfalfung über den Antrag des

Vorstands,

das Grundkapital von

2 auf 10 Millionen Mark zu erhöhen.

Aktionäre, welche ihr Stimmre>(ßt ausüben wollen, müssen ihre Aktien gemäß 8 19

un}eres Statuts spätestens bis zum dritten

der

hinterlegen. Düsseldorf, den 18. Mai 1923. Deutsche Baustoff Aktien Gesells(aft. Der Vorstand.

[20763]

Werktage vor der Hauptversammlung bei r Commerz- und Privat-Bank Filiale Düsseldorf oder einem deutshen Notar

Aktiengesellschaft für Schriftgiesßterei

und Maschinenbau Offenba<h/Main.

Die Aktionäre werden tin Gemäßheit

des 2 15 der Statuten zu der “am 12. Juni 1923, Nachm. 43 Uhr, in unserem Geschäftslokal, Frankfurter Straße 83, stattfindenden 36. ordentlichen General- versammlung hierdurh eingeladen. Jede Aktie gibt das Necht auf eine Stimme; jede Vorzugsaktie ein sol<es auf fünf Stimmen. Diejenigen Aktionäre, welche an der Generalverfammlung teilnehmen wollen, haben ihre Aktien spätestens drei Tage vorher an einer der nahgenannten

Stellen: in Offenba, Main: bei der Gesellschattskasse oder ' bei Herrn S. Merzbach, ; in Frankfurt, Main: bei Herren Weis, Beer & Co.,

in Berlin: bei Herren G. Loewenberg & Co. in den üblihen Geschästsstunden zu

hinterlegen. Tagesordnung:

1. Vorlegung der Bilanz, des Gewinn- und Verlustkontos und des Geschäfts- beri<hts für 1922.

2. Beschlußfassung über die Genehmi- gung der Bilanz und Erteilung der Entlastung. Ï

3, Teilweise Selbslversißerung der Ge- sellshaft- ohne Berücsichtigung der Selbstversicherung in der Bilanz.

4. Bekanntgabe eines Vertragsabf{lusses

mit einer anderen Schristgießerei.

Aufsichtóratswahl.

Umarbeitung und Neuredaktion der

Statuten, insbesondere :

& 9, daß die Erhöhung des Kapitals auf M 5 500 000 dur<hgeführt ist,

$ 11 Z. ÿ und 6: Aenderungen unter Berücksichtigung der einge- tretenen Entwertung,

$ 13: Aenderung der festen Ver- gütungen intolge der Entwertung,

$ 16: Aenderung dieses Paragraphen, ur gy in Enfklang zu bringen

mit $ 5.

Offenbach, Main, 17. Mai 1923.

Der Autsichtsrat.

N

F. A : W. Merzbach.

Gia

[20534])

Die in- Nr. 288 am 20. Dezember 1922 des Deuts>lhen Neichsanzeigers und Preußi- {en Staatsanzeigers bekanntgegebene An- fe<tungsklage des Herrn C. Uhlich gegen

den Beschluß der Generalverfammlung vom 13. November 1922 if dur< Urteil des Landgerichts Chemniß. Kammer für Handelssachen, vom 26. Februar 1922 re<tsfräftia abgewiesen worden. Herr Willy Kellig ist zum Prokuristen, Herr Otto Puschendorf zum Hand- lungsbevollmächtigten ernannt worden. Beide Herren sind er- mächtigt, mit einem anderen Zeichnungs- bere<tigten die Firma re<tsverbindlidh zu zeichnen. Aus dem Aufsichtsrat sind die Herren Direktor Immo Zimmermann, Zittau, Erich Barfurtih, Nittmeister a. D,., Cbemniß, ausgeschieden. Chemnitz, den 15. Mai 1923. Hermann Stärker Aktiengesellschaft.

[20765]

Gera-Greizer Kammgarnspinnerei

in Zwöten bei Gera.

Die Herren Aktionäre der Gera-Greizee Kammgarnipinnerei in Zwößen bei Gera werden hiermit zu der Sonnabend, den 9. Juni 1923, Vorm. 11 Uhr, im Hotel „Schwarzer Bär“ zu “Gera ftatt- findenden diesjährigen ordentlichen General- versammlung ergebenst eingeladen.

Tagesorduung :

1. Vorlage und Genehmigung des Ge- \cäftsberi<ts nebft Jahresabs{<luß für 1922. 2

2. Erteilung der Entlastung an Auf- sichtsrat und Direktion.

3. Besclußfassung über die Verwendung des Neingewinns.

4. Neu- bezw. Ergänzungswahl des Auf- sichtsrats.

5, Aussprache und Beschlußfassung über Versicherungsängelegenheiten.

Wir machen hierdur< gleichzeitig auf- merksam auf $ 32 der Gesellschaftsstatuten, lautend :

8 32,

Anmeldungen zur Teilnahme an der Generalversammlung find spätestens bis zum dritien Werktage vor der Verfamm- lung, das ist bis zum 6. Juni d. J., bei der Direktion der Gesellschaft zu bewirken, unter gleidhzeitiger Einreihung eines von einem Rechtéanwalt oder einer Bankfirma ausgefertigten Verzeichnisses über die zu vertretenden Aktien, geordnet nah Gattung und Nummer. Hiergegen erhält der Aktionär von dex Gesellschaft eine Einlaß- karte, welhe die Zahl der ihm statuten- mäßig zustehenden Stimmen angibt.

Anmeldekormulatre werden auf Verlangen von dex Gesellschaft unenlgeltliß ver- abfolgt. ä :

Von’ der rechtzeitigen Anmeldung ifi die Ausübung des Stimmrechts abhängig.

Stellvertretung dur Bevollmächtigte ist zurassig.

keit der \<riftlihen D sie bleiben in Verwahrung der Gesellschaft.

Da die neuen Stammaktieu no< nit zur Ausgabe gelangt sind, gelten zu deren Anmeldung die von den Banken, bei wel<en das Bezugsreht ausgeübt wurde, ausgestellten Kassenquittungen in Höhe der entsprechenden Nominalbeträge.

Zwöyten bei Gerä, den 18. Mai 1923.

Der Aufsichtsrat der Gera-Greizer Kammgarnspinnerei . in Zwöhen bei Gera." Reinh. Cremer, Vorsitzender.

[20544] : : Pianobau Aktien-Gesellschaft

Î Leipzig. :

Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden hiermit zu der am 12. Juni 1923, Nach- mittags 34 Uhr, in Leipzig, Hotel „Der Kaiserhof“, Georgiring 7b, stattfindenden aufterordentlichen Generalversamm- lung eingeladen. i

j -Tagesordnung: j

1, Beschluß über Erhöhung des Grund-

kapitals, deren Betrag, Form und Ausgabemodalitäten der Generalver- sammlung vorbehalten werden und dementsprechende Aenderung dex 88 4 und 13 der Saßungen. 2 2. Aenderung der Satzungen:

$ 2: Dem Gegenstand des Unter- nehmens soll die Herstellung und der Vertrieb von Msbeln hinzugefügt werden.

& 3: Redaktionelle Aenderung.

$ 9: wird gestrichen und erseßt dur< Beftimmungen bei Erhöhung des Grundkapitals. :

88S 6—12: Aenderung der Rechte, Pflichten und Bestellung des Auf- fichtsrats und des Vorstands.

$ 13: Teilnahme an der General- verjammlung.

$ 14: Redaktionelle Aenderung.

$ 15: Zwischen das Wort „Ab- weichendes“ und „vorschreibt“ soll das Wort „zwingend“ geseßt werden.

3. Wahl zum Aufsichtsrat und Ent-

lastung der ausscheidenden Mitglieder.

4. Verschiedenes. -

Zux Ausübung des Stimmrechts in der Generalversammlung sind nur die- jenigen Attionäre berechtigt, welche spätestens am zweiten Werktage vor dem Tage der Generalversammlung Hinter- legungs- und Versammlungéêtag eingere<net ihre Aktien entweder bei der Gesellschaftskasse, hei einer Bank oder einem deutschen Notar hinterlegen und “dies dur< Vorlegung des Hinter- legungs)\<heins vor Beginn der General. versammlung nahweifen.

Leipzig, den 17. Mai 1923.

Der Auffichtsrat. Koellmann, Vorsitzender.

Vollmachten - erfordern zu ihrer Gültig-e |

nit |-

[20925] Einladung, Berichtigung. Kreditbank Aktiengesellschaft p) rauer Societäts-Brauerei ass e Hameln. Gftiengesellfc<aft, Gorkau. 1923 PoiiaLS den 9, un Gie Hinterlegung der Aftien für die Geschäftslofale staltfindengen " Wern q 12. Juni I rfommlung muß rit

lichen Generalversammlun

Gesellschaft laden wir die Att, unsere his all

ionûre -

P ntlidhe Generalverfammlung muß nicht ol

m 9. Juli, sondern bis spätestens ni 19283 erfolgen.

gebenst ein. 9, Jul des Au e ; Tagesordnung: Der Vorfitzende Es mi a 1. Gratuno ted Geldifteris My : ng_ der Bilanz und d, M 0!” nstofffabrik Waldhof. gg und Verlustrechnung sj iden biermit bmi pre F wuserer 2. Bericht des Aufsichtsrats über », M gejelshaft zur actunrdre BiglEn Lreem- : sammlung auf Sams- (f iuntaonte vorgelegte Jahres siben ge toe d. J. Bara 3. Beschlußfassung über die Bilan j2uhr, im Hause der Ade Den 5 Le R Rig 9 gisconto- Gesea A.-G.,, Mann- i Aufsichtsrats. es Vorstands und F heiw- ** ‘+ agesordnung:

5. Wahlen zum Aufsi@tsrat. Unter Bezugnahme auf $ 13 Satzungen werden diejenigen Aftionèn, die si<h an der Generalversammlung e teiligen wollen, ersuWht, lhre Aktien ohn Dividendenbogen oder die Hinterlegungs scheine darüber, spätestens bis zun 6. Juni, Nachmittags 1 Uhr, im Ge, s{äftslokale der Bank einzureichen und die Einlaßkarten dafelbst in Empfang y nehmen. Hameln, den 18. Mai 1923, - Der Aufsichtsrat. Der Vorstand, Fx. Lemke, stellv. Vors. Haunold,

(20539)

Gemäß $ 7 der Anleihebedingunge fündigen wir zur Rückzahlung am 1. Sey tember 1923 sämtlihe no< im Umlauf befindlichen Teils<huldverschreibungen. Dis Rückzahlung ertolgt zu 103 9% gegen Ei lieferung dex Teilschuldvershreibungen nebst Exrneuerungsscheinen und nicht verfallene Zinsscheinen bei der Deutschen Banf Berlin, und an der Kasse unserer Gesell) schaft. Mit dem 1.- September 19 bört die Verzinsung der Teils{uldvershre bungen auf. .

Berlin, im Mai 1923.

Meierei C. Bolle Aktiengesells{aft.

[20764] A Einladung zur D. ordentlichen Ge neralversamm!lung der '

C emis<hen Fabrik Riba A. 0 9 Wes Nordenham

auf Donuerstag, den 7. Juni 192

Nachm. 4 Uhr, im Gebäude der Darn

städter und Nationalbank, K, a, A Bremen, U. L Kirchhof. _Tageésorduung:

1. Vorlage dès Geschäftsberichts, t Bilanz und der Gewinn- und Vet lustre<nung. Bes<{lußfassung übe Genehmigung déx Bilanz und üb Gemen ;

9, Entlastung des Vorstands und Af fichtsrats." i

3, Erhöhung -des - Grupydk'apitals uit 9 Millionen unter Aus\{luß d efeßl. Bezugsrechts der - Altionäl

eseung der Ausgabebedingung} dur den Aussichtsrat. |

4, Sagzungtänderungen: / '

/ & 3: Zulässigkeit von Beteiligüngzäl an ähnlichen Unternehmungen, $10 Ziffer 4: Zahl 20000 ändern 1 2000 Goldmark, $ 14: Erböbung d Mitgliederzahl des Aufsichtsräts, $1

Abs 2: Beichlußfähigkeit des A sichtsrats, $ 20 Abs. 1: Beseitigung

- der Höcstvergütung, $ 21: Vergütun an den Aufsichtsrat. |

5, Ermächtigung der Verwaltung „i ganzen oder teilweisen Selbstversids rung des Gesells<haftsvermögens.

6. Wahlen in den Aufsichtsrat.

Stimmberechtigt sind . nur diejenlged

Aktionäre, die spätestens am 4, Jun

1923 bei der Darmstädter U

Nationalbank, K. a. A., Bremel,

gégen Hinterlegung ihrer Aktien oder

Depotscheins eines Notars, Karten

fordern. e :

Nordenham, den 16. Mai 1922. / Der Auffichtsrat. __

[20927]

Einladung zux ordentlichen Generab versammlung der Sprengstofffabrilet Hoppe>e Aktiengesell)\<aft, Köln. d Die Herren Aktionäre unterer Ge is schaft werden hierdur< ergebenst s geladen zur Teilnahme an der 0? E lichen Generalversammlung A Gesells<haft am Dienstag, den b, 1923, Vormittags 11 Uhr, in Bene i. Westf., Hotel Fürstenhof, mit tolge Tagesordnung: l d dd 1. Vorlage der Jahresbilanz un oi Geschäftsberichts für 1922 uf Entlastung von Vorstand und ihtsrat. i 2. Wahl zum Aufsichtsrat. Nach $ 21 unserer Saßungen Aktien zwe>s Teilnahme an der versammlung bei E . einem deut]<en Notar oder nburl der Norddeutschen Bank in Ha

oder : d der Deutschen Bank, Filiale Düssel

ind dit B

DdO bai

¿ftsberiht des Vorstands, Vor- E a Bilanz und der Gewinn-

U

zember 1: Berich Prüfung

'

nd Verlustre<hnung am 31. De-

t des Aufsichtsrats über die dex Jahresre<nung und der

Bilanz. : z. Gewinnverteilung. 4 Entlastung des Aufsichtsrats und des

Vorstands p, Vahl von Mitgliedern des Aufsichts-

rats und der Nevisionskommission.

Me

pehine seiner hot

ser nah 8 serer Gesellschaft

f deulshe Disconto-Gesellschaft A.-G,,

r an der Generalversammlung teil- 1 will, hat si< über den Besiy Aktien mindestens drei Tage 28 der Statuten bei odex bei den Bank-

Mannheim,

" ( Ladenburg, Fraukfurt a. Main, * erliner Handels-Gesellschaft, Berlin,

Firection der Disconto - Gesellschaft, Berlin,

Ma

quézuweisen.

unheim, den 16. Mai 1923. Der Aus\sichtsrat. Th. Frank, Vorsigender.

077

l A offabrik Ragnit Aktiengesellschaft,

Naguit.

Pir laden hiermit die Aklionäce unserer

(esellshaft zu der am Sonnabend, deu 9, Juni 1923, Vormittags 10 Uhr, {u Hause der Süddeutschen Disconto-Ge- {l<aft A.-G. in Mannheim, D. 3, 15, shitfindenden ordentliden(Beneralversamm- sung ein, j

Tagesorduung :

1, Vorlegung des Geschäftsberichts und

der Bilanz nebst Gewinn- und

Ber-

lrednung für das Geschäftsjahr

la

2 Beschlußfassung hierüber und Ent-

stung des Vorstands und Auf-

sichtsrats.

ja

Die

Veneralversammlung unseres Geftellsha}t8vertrags î Lage vor der Generalversammlung bei ner der folgenden Stellen zu erfolgen: 1, bei unserer Gesellschaftskasse in Ragnit, 2, bei der Süddeutshen Disconto-Ge- sellshaft A.-G., Mannheim. Raguit, den 16. Mai 1923.

d. Wahl derx Aufsichtsratsmitglieder. 4, Wahl der Neviforen für das Bilanz-

hr 1922.

Anmeldung zur Teilnahme an der hat gemäß $ 23 spätestens

Der Aulsichtsrat. Th. Frank, Vorsißender.

20748) O Köln-Frankfurter Versicherungs8- fttiengesellschaft, Frankfurt a. M. ‘Unsere Aktionäre werden hiermit zu der iu Dienslag, den 19. Juni 1923, Nach- vittags 6 Uhr, im Carlton - Hotel, \ranksurt a. _M., Bahnhofsplatz, shllfindenden ordentlichen Hauptver- sammlung eingeladen.

Jur

Ausübung des Stimmrechts ist jeder

nir beretigt, wel<er als solcher in jun 16 Juni 1923, Nachmittags 6 Uhr, in elne Cinlaßkarte na<gesuht hat.

ftienbuh eingetragen ist und bis

Für die Vertretung ist |{<r1ftli<e Voll-

naht erforderlich,

Tagesorduung :

1, Vorlage der. Bilanz, der Gewinn- und Verlustrehnung, der Berichte des

| : Vorstands und des Aufsichtérats, Be-

{lußfassung über Genehmigung der

)ewinn- und Verlustre{nung und

der Bilanz jowie Verwendung des

2. (

Reingewinns. ntlaslung des Vorslands und des

Auf

lufsichtsrats

Fredohlen zum Auisichtsrat. tanifurt a. M, den 16 Mai 1923.

Der Vorstand.

actert Gerling. Karl Nieth.

_Mliengefell1haft sür Industrieräume.

le Aktionäre unserer Ge])ellschaft

e hierdur< zu der am Mittwoch,

Gesells

a Nachm. natifindenden ordentlichen talverommlung eingAladen.

0. Juni er,

im Sizungszimmer der ait, Be

Ecöneberger Ufer 14, um

Tagesordnung

l Vorlegung der Bilanz und der Ge-

3, ain und Vertustied: für das dorf, oder 1% & Co Jahr 1492 9 E e E n slxih & e 922. Bericht des Voi stands 4. Ln E Kater u J D des Aussichtérats über die Bilanz s: Ven A Schaa Fhausen'schen Ban f die Verhältnisse der Gesellschaft * verein in Berlin oder Köln oder f 2. Beich] ‘\<lußtassuna hierüber. 6. der Direction der Disconto-Geselld0 es m vfassung über die Entlastung in Berlin und Essen oder bft d Wablen tir U A UIES s 2 i E L 0 «A Ul © . 7. der Gesellschaftskasse hiersel 1923 zu ur Xeilnahme h g Generalver- längstens bis zum 31. Malt lun ; j Fink fa 8 au e velde il sind die Aktionäre berechtigt, U R 17. Mai 1933. Visa e, Allien spätestens am zweiten 0, E Hoppedé betiaunl vor der anberaunten General- Sprengstofffabriken T vei Hem Not 2 Hale e O Aktiengesellschaft. Vetlin, den 19 De S E

Der Vorstand. Berken feld.

Der Vo1sland. Harry Meye1stein.

[20747] : Frankfurter Brikettwerke Aktien- : Gesellschaft,

Die Aktionäre unserer Ge1ells{aft werden hierdur< zu der am Sonnabend, den 16. Juni d. J, Nachm. 35 Uhr, in dem Sigzungésaal der Wittener Bergbau- Aktien - Gesellschaft, Frankfurt, Main, Gâärtnerweg 13, stattfindenden außerordent- lien Generalversammlung - eingeladen.

Tagesordnung :

1. Verlegung des Geschäftsjahrs auf das Kalenderjahr und notwendigeSaßzungs- änderung.

2 os mit der Wittener Bergbau-

3. Wahlen zum Auffichtsrat.

4. Verschiedenes. ;

Die Aktionäre, wel<e ihr Stimnirecht na< $ 11 der Saßungen ausüben wollen, haben spätestens am Tage vor der Ver- sammlung bei der Gesellschaft oder bei einem Notar ihre Aktien zu hinterlegen.

Frankfurter Brikettwerke Aktien- Gesellschaft.

[20750]

Von den dur< den Beschluß der Ge- neralversammlung der Holz- und Faser- band - Aktien - Gesellshaft München vom 14. April 1923 geschaffenen neuen (ab 1. Mai 1923 voll dividendenberechtigten) Snhaberaktien bieten wir hiermit im Auf- trage eines Konsortiums den alten Afktio- nären der Gesellschaft ein Bezugsrecht unter den nachstehenden Bedingungen an:

1. Die Anmelduna zum Bezug der neuen Aktien findet innerhalb der Aus\{lußfrist vom 20. Mai bis 5. Juni 1923 während der üblichen Geschäftsstunden bet der Holz- undFaterband-Aktien-Gesellshaft München, Böcklinstr. 14, unter Einreichung der Aktienmäntel statt.

2, Je vier alte Aktien bere<tigen zum Bezug einer neuen Aktie gegen Zahlung von M 1000 (= 100 9/6), die mit der Anmeldung \päiestens am d. Juni 1923 einzuzahlen sind.

Der Aufsichtsrat und Vorstand der

Holz- und Faserband-Aktien-Gesellschaft München.

[20754

4] Consolidirte Alkaliwerke, Westeregeln.

Wir beehren uns, die Aktionäre, die VFnhaber der Stamm- und Prioritätsaktien unserer Gesellschast zu einer am Diens- tag, den 12. Juni 1923, Vormittags 102 nhr, in Berlin, im Bankgebäude der Direction der Disconto-Gesellschaft, Behrenstraße 42 /1I1, stattfindenden 42, ordentli<en Generalversamm- lung einzuladen. -

Tagesorduung :

1. Vorlage des Geschäftsherihts für das Fahr 1922 und des - Berichts der Nechnungsprüfer sowie . Beschluß- fassung über die Jahresre<nung- und die Gewinnverteilung für 1922.

9. Erteilung der Entlastung an Vor- stand und Aul!sichtsrat.

3. Wahl der Ne<hnungsprüfer.

4. Aenderung des Bis Absaiz 1 und 2 und des $ 25 Ziffer 2 und 3 der Satzungen (Gewinnberehtigung der Prioritätsaktien). B

b, Wahlen zum Aufsichtsrat.

6, Versicherung. i Gesonderte Abstimmung über die Abänderung des $ 7 Absatz 1 und 2 und des $ 25 Ziffer 2 und 3 der ‘Saßungen gemäß $ 27b Absay 3 Zur Teilnahme an dieser Generalver- sammlung sind diejenigen Aktionäre be- rechtigt, wel<he späteflens am dritten Werktage vor dem Tage der Ge- neralversammlung bis 5 Uhr Nach- mittags ihre Aktien in Berlin: bei der Darmstädter und National- bank K. a. A., bei der Direction der Dis8conto- Gesellschaft, / bei dem Bankhause Hugo J. Herzfeld, bei der Mitteldentschen Creditbank vdEL. i bei der Bank des Berliner Kassen- vereins für Mitglieder des Girocffektendepots, in Frank? furt a. M.: bei der Darmstädter und National- bank K. a. A., Filiale Frank- furt a. M., bei der Direction dex Disconto-Ge- sellschaft, Filiale Frankfurt a. M., bei der Fifina E. Ladenburg, bei der Mitteldeutschen Creditbank ODCT bei der Firma Gebr. Sulzbach, in Manuheim : : bei der Süddeutschen Diseconto-Ge- sellschaft A.-G., S bei der Darmstädter und National-

bank $. a. A., Filiale Mannheim,

bei der Mitteldeutschen Creditbank, Filiale Mannheim, in Wesieregeln;

bei der Gesellschaftskasse oder gemäß den gesetzlichen oder saßungs- gemäßen Bestimmunzen bei einem deut- fchen Notar hinteriegen.

Für die Legiinnation der Besißer von Namensaltien ist der Eintrag im Aktien- buh der Gelell'<att maßgebend, einer Hinterlegung bedarf es niht Die Namens- oftien sind aber jpátestens am dritten Lüerktage vor dem Tage der Ge- neraiverjammlung bei eiver der vor- genamiten Stellen gegen Eintrittskarte anzumelden. ;

Jm übrigen verweisen wir auf die $$ 20 und 21 der Satzung.

Westieregetl1u, den 17. Mai 1923,

[20882] Syerrholz-Fndhuftrie Gebr. Deutrih A. G., Minden i. W.

Einladung zur ordentlichen Generalver- sammlung am Samstag, den 9. Juni 1923, Mittags 12 Uhr, im Hotel „König von Preußen“, Minden.

Tagesordnung:

1. Erstattung des Berichts des Vorstands und des Aufsichtêrats über die Ver- hältnisse der Gesellsdaft und über die Seme des verflossenen Geschäfts- ahrs.

2, Feststellung der Bilanz und der Ge- winn- und Verlustrechnung für das verflossene Geschäftsjahr.

Entlastung der Mitglieder des Vor- stands und des Aussichtsrats. Beschlußfassung über die Gewinnver- teilung. Stellungnahme zur Versicherungsfrage. Erhöhung des Gesellschaftskapitals und Beschlußfassung über die Ver- ausgabung der Aktien, Festseßung der Modalitäten und der damit für die Sapungen verbundenen Ergänzungen.

7. Wahlen zum Aufsichtsrat.

Diejenigen Aktionäre, die an der Ge- neralversammlung teilnehmen wollen, haben ihre Aktien gemäß $ 24 der Satzungen spätestens am dritten Tage vor der Ge- neralversammlung bis 3 Uhr Nachmittags bei der Gesellschaftskasse oder bei einem deutshen Notar zu hinterlegen und den von diesem ausgestellten Hinterlegungs- schein bei der Gejellschaft einzureichen.

Der Aufsichtsrat. Generaldirektor Max Schwab, Vorsitzender.

Oa In E 20M

[17776]

Actien Gesellschaft Mühlbad in Boppard a. Rhein.

Wir laden hierdur< unsere Aktionäre zu dex am Donnerstag, den 13. Juni, 3 Uhr, im Hospiz Kronenhaus in der Kronenstraße zu Düsseldorf stattfindenden Generalvér- sammlung ein.

Tagesordnung :

1. Vorlage des (Beschäftsberihts und des Abschlusses für das verflossene Jahr.

2. Entlastung des Vorstands und des Autsichtsrats. -

3. Neuwahl des Vorstands Aufsichtsrats.

4. Beschlußfassung über Aenderung der Bestimmung des $ 23 IT der Satzungen über die zulässige Höhe der Ver- tretung von Aktien dur< eine Person.

Stimmberechtigt sind nur die Aktionäre, wel<e. ihre Aktien bis spätestens am 3. Juni, 6 Uhr, bei dem Unterzeichneten odex bei einem Notar hinterlegt haben oder in der Versammlung vorzeigen.

Düsseldorf, Cecilienallee 13, den 7. Mai 1923. :

Der Aufsichtsrat. von Ei>ken, Porsigender. /

[20515] :

Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden hierdur< zu der am Freitag- 15. Juni 1923, Mittags 12 Uhr, in Berlin in den Geschäftsräumen der Berliner Handels-Gesellschaft, Behren- straße 32, Eingang B, 11 Treppen, s\tatt- findenden ordentlichen Generalver- sammlung eingeladen.

Tages8ordnung:

‘1. Bericht des Vorstands und des. Auf-

- fichtsrats über das abgelaufene Ge-

<âjtsjahr. :

9, Feststellung der Bilanz. und der i En und Verlustrehnung für

3, Entlastung des Vorstands und des

Aufsichtsrats.

4. Beschlußfassung wegen Feuerversiche-

rung der Häuser.

Die Aktionäre, welche in der General- versammlung stimmen oder Anträge zu derselben stellen wollen, haben ihre Aktien oder von der Reichsbank oder einem Notar oder, insofern die Aktionäre Mit- glieder des Giroeffektendepots sind, von der Bank des Berliner Kassen-Vereins ‘ausgestellte Depot)heine spätestens am 11. Juni 1923 in Berlin bei der kasse der Berliner Handels-GeseU schast, Behrenstraße 32, innerhalb der Geschäfts- stunden zu hinterlegen.

Berlin, im Mai 1923.

andelsgelellshast für Grundbesitz. y Hensel. Radlach.

[20393] Atlantik-Werke A.-G. Fudustrie für JFuneneinri<tungen Schorndorf. Tagesordnung für die am Dienstag, den 12. Juni 1923, Nachmittags 4Uhx, in Schorndorf(Württb.) im Hotel „Goldenes Lamm“ stattfindende zweite ordentliheGeneralverfammliung : 1. Vorlage und Genehmigung des Ge- schäftsberihts, der Bilanz und der Gewinn- und Verlustre<nung für das zweite Geschäftsjahr und Verwendung des Neingewinns. 2. Entlastung des Vorstands und Auf- sichtsrats. 3. Aussichtsratswahlen. 4. Aenderung des $ 1 des Gesellschafts- vertrags. b. Feuerversiherung der Werksanlagen. Die gemäß $ 22 un)eres Statuts zur Ausübung des Stimmrechts in der Ge- neralveriammlung erforderliche Hinter- legung der Aktien kann geschehen bei: a) der Gesellshaft in Schorndorf, b) Bankhaus G. Beißwenger, Stuttgart, c) Saa haus Karl Hahn & Co., Schorn- orf, d) einem deuts{<en Notar. Schorndorf, den 16. Mai 1923. Der Aussich!srat.

und des|

den |

Coupon-

[20394]

Die Aktionäre

lichen Dien#*.g, den mitta{(! 4 Uhr,

1. Erhöhüug

näre.

scheinigung nachweist.

unserer

Altenburg, am 15. Mai 1923. Stromversorgung Altenburg Aktiengesellschaft (bisher: Straßenbahn

und Elektrizitätswerk Altenburg). Der Vorstand.

Zeysche.

Geself&Saft werden hiermit zu einer außerordent- Generalversammiung 26. Juni: 1923, na<h dem garten“ in Altenburg eingeladen. Tagesordnung : des Grundkapitals M 16 500 000 dur< Ausgabe 16 500 Stü> neuen auf den Inhaber lautenden Aktien zu ie 4 1000 Nenn- betrag unter Aus\<{luß lihen Bezugsre<ts der alten Aktio- Festseuung der Bedingungen für die Ausgabe der neuen Aktien. 2, Entsprechende Abänderung des Punkt 3 des neuen Gesellschaftsvertrags. Zur Teilnahme an der Generalver- fammlung ist jeder Aktionär berech! igt, der spätestens bis zum 22. Juni 1923 seine Aktien (ohne Bogen) bei der Kasse der Gesellschaft, bei der Allgemeinen Deut- \{en Credit-Anstalt in Leipzig oder AlUten- burg, bet der Hauptkasse der Thüringer Gasgesellshaft in Leipzig oder bei einem Notar hinterlegt und die erfolgte Hinter- legung dur ihm hierüber erteilte Be-

„Johannis-

des gesey-

für Nach-

um von

[20395]

ordentlichen

Varmen,

2, Erhöhun

einen no

teil.

Es wird darauf hi Bs Abs. 2 H.-G.

zustimmen haben. Düsseldorf, den

Pinguin Zigarettenfabrik

: Aktiengesellschaft. Wir laden hierdurch die Aktionäre unferer Gesellschaft zu der am Montag, den 18. Juni 1923, Nachmittags 3 Uhr, im Sizßungsfaale der Itheinhandel - Konzern Aktiengesells haft zu Düsseldorf, Adolf - Straße 4, stattfindenden außer- eneralversammlung ein. Zur Teilnahme an der Generalversammlung und Ausübung des Stimmrechts sind die- jenigen Aktionäre berechtigt, wel<he ihre Aktien oder Depotscheine eines deutschen Notars spätestens am zweiten vor dem Tage der Generalversammlung bei der Gesellschaftskasse oder bei folgenden Banken hinterlegt haben : Rheinhandel-Konzern Aktiengesell saft, Düsseldorf, Nheinhäandelhaus, Graf- Adolf-Straße 4, Barmer Creditbank, Düsseldorf und

Bankhaus Benedikt S{önfeldt & Co., Hamburg, Große Theaterstraße 47, Bankhaus Felix Klein, Berlin, Kaiser- Wilhelm-Straße 3. Tagesordnung : 1, Abberufung und Neuwahl von Auf- sihtsratsmitgliedern. des Grundkapitals von der Generalversamm- lung zu bestimmenden Betrag an Stamm- und Vorzugsaktien. neuen Aktien nehmen an dem Gewinn der Gesellschast ab 1.. Januar 1923 Das Bezugsrecht der Aktionäre _foll ausgeschlossen werden. Die Be- gebung und das Bezugsrecht bestimmt . die Generalversammlung. 3. Satzungsänderung entspre<end den vorstehend erwähnten Beschlüssen der Genéralversammlung. 4. Abänderung der gesamten Saßzungen. g daß gemäß

. die Inhab

[Vorzugsaktien und die Inhaber vonStamms- ‘aktien getrennt und gemeins<haftli< ab-

14. Mai 1923. Der Vorstand. _BV. Vittig.

Werktage

Graf-

um

Die

er von

[20543]

Dagegen

Aktie eine junge kann.

pitalserhöhung in tordern wir

3000 M zahlen.

Der Vorsiand. Ebeling. Feit. Zirkler.

Rechtsanwalt Dr. Ernst Nosenfeld, Vorsißender.

&. Raabe.

Verdux Aktiengesellschaft, München.

In der außerordentlichen Generalver- fammlung vom 14. Mai 1923 ist beschlossen worden, das Aktienkapital um 84 Millionen Mark auf 10 Millionen Mark höhen dur< Ausgabe von 8500 Stü>k neuer auf den Inhaber lautender Aktien zu je 1000 #4 Nennwert mit Dividendenbereh- tigung vom 1. Januar 1923. Das geseß- lie Bezugsrecht ist ausgeshlossen worden. ist den Zeichnern der jungen Aktien die Verpflihtung auferlegt worden, den bisherigen Aktionären ein Bezugsrecht dergestalt anzubieten, daß auf je eine alte Aktie zum Kurse von 300 9/6 franko aller Kofien bezogen werden

Vorbehaltli<h dex Eintragung der Ka-

das Handels

namens der Zeichner die Aktionäre auf, das Bezugsrecht unter nadch- fiehenden Bedingungen auszuüben: 1. Anmeldungen zur Ausübung des Be- zugérehts haben bei Vermeidung des Aus- \<lusses bis eins<hließli< 5, Juni 1923, Nachmittags 5 Uhr, in unseren Geschäftäräumen in München-Laim, Lands- berger Straße 336 zu erfolgen. sind die alten Aktien, nummernweise ge- ordnet, mit einem doppelt ausgefertigten Anmeldeschein einzureichen. i 9. Bei der Anmeldung ist für jede zu beziehende junge Aktie ein Betrag von in bar an den Vorstand zu Neber die erfolgte Einzablung wi1d Quittung erteilt, gegen deren Dü- gabe die Aushändigung der jungen Aktien nah Fertigstellung derselben ersolgt. Z. Die Aktienurkunden, für wele das Bezugsrecht ausgeübt ist, werden mit ent- sprehendem Stempelautdru>k versehen den Einreichern zurü>gzegeben München, den 15. Mai 1923. Berdux Aktiengesellschaft.

H. Raabe.

zu er-

register

Dabei

[20546) „Bari“, Bayerische Gerbstoff- werke A. G. München-Mühldorf.

Bezugsangebot,

Auf Grund der Beschlüsse der außer- ordentlichen Generalversammlung vom 4. April 1923 bieten wir namens eines unter unserer Führung stehenden Ueber- nahmekonsortiums nom. A 7500 000 neue, ab 1. T. 1923 dividendenberehtigte Stammaktien, auf die das geseßliche Bezugsrecht ausges{<lo}en ist, den Stamm- aftionären der Gesellshaft in der Weise zum Bezuge an, daß auf je nom. 42000 alte Stammaktien nom. #4 1000 neue Stammaktien zum Kurse von 550% ohne Stückzinsen, iedo< zuzüali<h Bezucs8re<hts- steuerpaus<hale und Schlußnotenstempel, bezogen werden Tönnen. Das Bezugsrecht ist bei Vermeidung des Verlustes in der Zeit vom 22, Mat bis mit 11. Juni 1923 eins<hliefßli< bei der Bayerischen Sypotheken- und Wechsel-Bank, München, oder der Bayerischen Disconto- und ÆWechsel- Bank, Nürnberg, auszuüben Hierbei sind die Aktien ohne Dividenden- \einbogen mit einemdoppelt ausgefertigten Anmeldeschein behufs Abstempelung zu übergeben und M 5500 für je zu be- ziehende nom. (1000 neue Stammaktien zuzügli<h Börsenumsaßsteuerpauschale und Scblußnotenstempel bar einzubezahklen. Der Bezug erfolgt an den Schaltern der Bezugsstellen yrovisionsfret. Bei Aus- übung des Brzugsre<hts im Korrespondenz- wege wird die üblihe Bezug8gebühr in AnreGnung gebracht. München, den 15. Mai 1923.

Bayerische Hypotheken- unv

: L ec<hsel-Bantk.

[20743] : Deutsche Jmpoxt & Export- Aktiengefellschaft, Leivzig. | Die Aktionäre unserer Gesell haft werden hiermit zu der am Sonnabend, den 9. Juni, Mittags 12 Uhr, im Hotel „Kaiserhof“ zu Leipzig, Schüben- straße, statifindenden außerordentlichen Generalversammlung eingeladen. Tagesordnung: Beschlußfassung über Erhöhung des Grundkapitals der Gesellshast um 45 000 000 A auf 75 000 000 t, über die Einzelheiten der Afktien- begebung und über Ermächtiqung des Aufsichtsrats, die zur Durhfübrung der Kapitalserhöhung erforderlichen Mafinahmen zu treffen sowie die ent- sprehenden Aenderungen der Satzun- gen vorzunehmen. : : | Zur Ausübung des Stimmrechts in der Generalversammlung sind nur die- fenigen Aktionäre bere<tigt, wel<e ihre Aktien : / bei der Gesellschaftskasse in Hainfstraße 3, s bei dem Bankhaus Meyer & Co., Leipzig, Thomaskir<hof 20, bei dem Bankhaus Schröder in Bremen oder bei einem deuts<en Notar zur Teilnahme an der Generalversamm- lung spätestens am zweiten Werktage vor der Generalversammlung binterlegt haben und diese Hinterlegung na<weisen. Leipzig, den 17. Mai 1923. Der Aufsichtsrat. Dr. Dalitz, Vorsißender.

[20745]

„Badesa“ Vadische Delikatefsen- und Konservenfabrik, Aktien- gesellschaft, Lahr i. B.

Wir laden hiermit die Aftionäre unferer Gesellschast zu der am 25. Juni 1928, 10 Uhr Vorm., im Hotel „Löwen“ in Lahr stattfindenden aufßerordent- lichen Generalversammlung ein und ersuchen, die Aktien gemäß $ 11 des Ge- sellshastsvertrags ipätestens am dritten Tage vorx dem Tage der a.-o. G.-V. bei der Kasse der Gesellschaft, einem deutscen Notar oder der Kasse der Rheinischen Creditbank, Filiale Lahr i. B., nebst doppeltem, arithmetis<h geordnetem Num- mernverzeihnis zu hinterlegen. (Soweit Aktien no< ni<ht ausgehändigt sind, genügt eine Bescheinigung der Gefellschattskasse.)

Im Falle der Hinterlegung der Aktien bei einem Notar muß der Hinterlegungs- schein spätestens am. dritten Tage vor der a. 0. G.-V. dem Vorstand der Gesellschast eingereiht werden.

Tagesordnung : 1. Beschlußfassung -über die Erböhun des Grundkapitals von 10 um 12 au 92 Millionen Mark. 2, Aenderung der Statuten: $ 3, betr. Grundkapital, $ 6, betr. Auisichtsrat. 3. Berichterstattung des jeßigen Vor- stands und Auisichtsrats über die Tätigkeit des trüheren Vorstands. 4. Zuwahl zum Aufsichtsrat. 5. Beschlußfassung über den Antrag des Theodor S<hlochauer in Berlin, betr. 1. Annullierung des Aufsichtsrats- bes<lusses vom 8. 12. 22,

9. Ungültigkeit des Mandats des egenwärtigen Aufsichtsrats und evtk. teuwahl desselben,

3. Besondere Behandlung

Gründeraltien.

6. Ver|\chiedenes

Lahr, den 15. Mai 1923.

„Badefa‘“ Badische Delikatefsen-

und Konservenfabrik, Aktien- gesellschaft, Lahr in Baden.

Der Au'sichtörat. Der Vorstand.

N. Ibve1g, Fla. Kuhne. Vorsitzender. ' f

Da die alten. Aktien unserer Gesellschaft gegen Neudru e ausgetaufcht werden follen, bitten wir, dieselben zu diefem Zwe>e mögli{st umgebend bei der Gefselljchafts-

Leipzig,

der

kasse cinzureicheu.

a

E R I EEIESE

t: j È L 7 L: