1923 / 116 p. 3 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

E E

ugelassenen Anwalt zu besteUen. Zum wed>e der öffentlihen Zustellung wird

dieser Auszug der Brage bekanntgemacht. Wiesbaden, den 11. Mai 1923. Der Gerichtsschreiber des Landgerichts.

[20868] Oeffentliche Zustellung. Der minderjährige Erich August Labuhn, vertreten dur den Beruf8vormund, Ne- ierungs8amtmann Otto He>ke in Danzig, Fleischergasse 48/94 Prozekbevollmächtigter: echtsanwalt Willy Wolff in Berlin C. 54, Nosenthaler Straße 26, klagt gegen den Schneider August Gudat, unbekannten Aufenthalts, früher in Berlin, Schwedter Straße 25, mit Erweiterung seiner An- sprüche aus der Klage vom 1. Dezember 1922, mit dem Antrage, daß der Beklagte vorläufig vollstre>bar verurteilt wird, an den Kläger zusäßli< zu der ihm bereits ugesprocenen Unterhaltsrente von monat- lich 20 A vom 1. Sanuar 1923 bis 31. Januar 1923 weitere 4480 .4 monat» lid, vom 1. Februar bis 28. Februar 1923 weitere 9980 #4 monatli<, und vom 1. März 1923 an weitere 24 980 .4 monat- li vierteliähclih im voraus zu zahlen. ur mündlichen Verhandlung des Rechts-

treits wird der Beklagte vor das Amts- |$

riedrihstraße 12/15, L Treppe, Zimmer Nr. 170/172, auf den 7. August 1923, Vormittags 10 Uhr, geladen. Berlin, den 18. Mai 1923. gel, Kanzleiinspektor, als Gerichtsschreiber des Amtsgerichts.

[20869] Oeffentliche Zustellung. Maria Schwarzmüller, geb. 11. 9 1922, unehelihes Kind - der Sophie Schwarz- müller von Neuhausen, hat dur< ihren Normund Alfons Shwarzmüller, Schreiner in Neuhausen, gegen den Bauerssohn Hubert Straßgütl von Maiberg, nun unbekannten Aufenthalts, wegen Unterhalts- erböhung Klage zum Amtsgericht Deggen- dorf erboben, mit dem Antrage, zu er- ennen: 1. Das Unterhaltsübereinkommen zu Protokoll des Amtsgerichts Deggendorf vom 23. 10. 1922, V V. 212/22, wird dahin abgeändert, daß der Beklagte schuldig ift, an die Klägerin von Klagezustellung an bis zu ihrem vollendeten 16. Lebensjahre eine in vierteljährlichen Raten von 30 000 #4 vorausézahlbare Unterhaltsrente von jährli<h 120 000 4 zu entrichten. 2. Der Beklagte hat die Kosten des Rechts- Is zu tragen. 3. Das Urteil ist vor- äufig vollstre>bar. Die öffentliche Zu- stellung ist bewilligt und Termin zur mündlichen Verhandlung des Rechtsstreits auf Moutag, den 2. Juli 1922, Vorm. 9 Uhr, im Sitzungssaal des Amtsgerichts Deggendorf bestimmt. Za diesem Termin wird der Beklagte Hubert Straßgütl hiermit geladen. Deggendorf, den 16. Mai 1923. Der Gerichts\{reiber des Amtsgerichts.

[20870] Oeffentliche Zustellungeu.

1, Der minderjährige n Seraph Sittinger, vertreten dur< den Amts- vormund Dr. Weityert in München, klagt

egen Körner, Franz, Schneider, früher

in München, Aeußere Wiener Straße 136, jeßt unbekannten Aufenthalts, wegen Unterhaltserhöhung, und beantragt, den Beklagten zu verurteilen, an die Klage- partei von Klagezustellung an bis zum zurü>gelegten 16. Lebensjahre des Kindes an Stelle der im Unterhaltsübereinkommen vom 13. Juli 1919 festgelegten Leistungen eine vierteliährli<h vorauszahlbare Unter- haltsrente von monatli<h 40 000 4 zu entrihten und das Urteil für vorläufig vollstre>bar zu erklären. Der Beklagte Franz Körner wird hiermit zur mündlichen

erhandlung des Mechtsstreits auf Montag, den 23. Fuli 1923, Vor- mittags 9 Uhr, vor das Amtsgericht München, Justizpalast, Zimmer Nr. 58/0, geladen.

11. Das Mündel Anna Neumayer, geb. 6. Juni 1913, unehelih des Dienst- mädchens Maria Neumayer, geseßlih ver- treten dur den Amtsvormund Rechts- anwalt Dr. Konrad Weitpert in München, Flagt gegen Schönacher, Sebastian, E früher in München,Schommer- traße 14/0, jet unbekannten Aufenthalts, und beantragt, den Beklagten zu verurteilen, an die Klagspartei von Klagezustellung an bis zum zurü>gelegten 16. Lebensjahre des Kindes an Stelle der mit Versäumnis- urteil des Amtsgerichts Garmish vom 7. Mai 1921 (A. 114/1921) festgelegten ‘Nente eine vierteljährli<h vorauszahlbare Unterhaltsrente von monatli<h 10 000 4 zu entrichten und das Urteil, soweit geseß- Iich zuläsfig, für vorläufig vollstre>bar zu erklären- Der Beklagte Sebastian Schönacher wird hiermit zur mündlichen Verhandlung des Mechtsstreits auf Dienstag, den 24. Juli 1923, Vor- mittags 9 Uhr, vor das Amtsgericht hier, Justizpalast, Zimmer Nr. 58/0, geladen.

Müncheu, den 17. Mai 1923.

Gerichtsschreiberei des Amtsgerichts.

[21328] Oeffentliche Zustellung.

Friedr in Berlin-Mitte, Abt. 27, Neue

Der Bergmann Friedri<h Kayß in Wattenscheid, Bochumer Straße 64, Rechtsanwalt

Prozeßbevollmächtigter : Engels in Wattenscheid, flagt gegen den Bergmann Gottlieb Kayß, früher in Wattenscheid, jeßt unbekannten Aufent- halts, ‘unter der Behauptung, daß der Beklagte ein Bleirohr in Verwahr gehabt und dieses verkauft habe, mit dem Antrag auf fostenpflihtige Verurteilung des Be- lagten zur Zahlung vrn 70192 Æ. Zur mündlichen Verhandlung des Nechtöstreits wird der NThagle vor. das Amtsgericht, hier, auf den 18, Fuli 1923, Vor- mittags 9 Uhx, Ziunmer Nr. 2, geladen. TWaticufcheid, den 26. April 1923. Der Gericbieschreiber des Amtsgerichts.

4) Verlosung d. von Wertpapieren.

[20859] Das euie Staatsministerium hat unter M. d. I. a IT 2452 11, Fin.-Min.

I. E 1. 1755, Min. f. H. u. G. Il a

1413 vom 9. April 1923 der Stadt

Göttingen die Ermächtigung erteilt,

Schuldverschreibungen auf den Inhaber

bis zum Geldwerte von 9000 Zentner

Roggen auszugeben.

Berlin, den 9. April 1923.

Das Preußische Staatsministerium.

Zugleich für die Minister für Handel

und Gewerbe und der Finanzen. Der Minister des Innern. Severing.

[20858] 1. Beschlüsse des XXV. Generallandtages der Schlesischen Landschaft. Nr. 13 Abf. 2 und 24 Abs. 2 Kündigungs- bekanntmahung. Zu Nr. 6 Reg. vom 7. Dez. 1848, $ 22 Reg. vom 22. Nov. 1858, Nr. 2 Reg. vom 22. Jan. 1872, 35 Bel.-Ordn. vom 10. Aug. 1888. Die Verpflichtung der Landschaft zur wiederholten Veröffentlihung des Kün- digungserlasses fällt fort. Nr. 14 und % Stückelung der Pfand- briefe. Zu den Reg. vom 22. Nov. 1858 und 22. Jan. 1872 nebst Nachträgen, 8 31 Bel.-Ordn. vom 10. Aug. 1888. Die Generallandschaftsdirektion wird er- mächtigt, die Pfandbriefe Lit. A, C und D au in Stücken zu 10000, 20000 und 50 000 4 auszugeben. : Die vorstehenden Beschlüsse des XXV. Generallandtages der Schlesischen Land- saft, deren endgültiger Wortlaut von der dazu durch den Generallandtag ermächtigten Generalland\caftsdirektion der Schlesischen Landschaft festgeseßt worden ist, werden hiermit mit folgenden Maßgaben ge- nehmigt. (Die Mafgaben beziehen nh auf niht der Veröffentlihung bedürfende Teile der Desi Nr. 13 und 24.) Berlin, den 1. Mai 1923. i; Das Preußische Staatsministerium.

am Zéhnhoff. Dr. Wendorff.

2, Genehmigung.

Der Schlesischen Landschaft, vertreten dur< die Schlesische Generallandfchasts- direktion zu Breélau, ist das Recht zur Ausgabe von Schuldverschreibungen auf den Inhaber bis zu dem Betrage von 93 Millionen Mark zum Zwele der Er- höhung des Stammkapitals der Schlesischen landscha{tlihen Bank zu Breslau mit einer Verzinsung ven 9 vH und einer begrenzten Beteiligung am Gewinn dieser Bank verliehen worden. Berlin, den 1. Mai 1923. ; Das Preußische Staatsministerium.

am Zehnhoff. von Richter.

Dr. Wendorff.

Mit den Urschriften gleichlautend. Breslau, den 12, Mai 1923. Slesische Generallandschaftsdirektion.

(L. S.) (Unterschrift.) Lucas. (R R G E C H E E U E C E M S A E M

5) Kommanditgesell- chaften auf Aktien, Aktien- gesellshaften und Deutsche Kolonialgesellschasten.

Die Bekanntmachungen über deu Verluft vou Wertpapieren befins den si<h aus\chließli<h in Unter-

abteilung D.

Berichtigung. Spar- und Credit- bank, Akt.-Ges. Bad Sulza. In der in Nr. 111 d. Bl. erschienenen Anzeige, betr. Generalversammlung, muß es unker gute 2 heißen: Greetuna des Aktien- apitals um nom. 90 000 #4 au nom. 100 000 000 4. [21315

Der Privatmann Georg Curshmann in

Kirchheimbolanden ist am 18. April aus dem Autsihtsrat der Dampfziegelei

Kirchheimbolanden Aktien - Gesell- schaft ausgeschieden. [20910] [20817]

In der Generalversammlung vom 27. April 1923 wurde Herr Rehtsanwalt und Notar SFustizrat Dr. Adolf Eder- heimer, Frankfurt (Main), in den Auf- sichtsrat unserer Gesellschaft hinzugewählt.

Frankfurt (Main), den 14. Mai 1923.

L. Dalton & Cs, A-G. Der Vorstand. H. We>erling.

[20802]

Durh Generalyersammlungsbes{<luß

vom 1. November 1922 ist Herr Dr. Georg

Melchior in Hamburg in den Auffichts-

rat unserer Gesellschaft gewählt worden.

Bank für auswärtigen Handel. Der Vorstand.

[21330] A. M. A. G. Apparate- und Maschinen- bau-Aktiengesells haft München. Laut Beschluß des Betriebsrats vom 4. IV. 23 ist Herr Franz Malik, Dreher, München, als Betriebsratsmitglied in den

Aufsichtsrat gewählt worden. München, den 9. Mai 1923.

Der Vorstand.

[20733]

In unserer heutigen außerordentlichen Generalvérsammlung wurde an Stelle des verstorbenen Herrn Eduard von Grunelius Herr Max von Grunelius vom Bank- haus Grunelius & Co., hier, in unteren Aufsichlsrat gewählt. :

¿Frankfurt a; Y¿., den 16. Mai 1923.

[20800] Hartwig Kantorowicz Aktiengesellschaft.

In der am 6. Februar d. I. s\tattge-

fundenen ordentlichen Generalversammlung

ist Herr Bankdirektor Nobert David,

Berlin, in den Aufsichtsrat unserer Gesell-

schaft gewählt worden.

Berlin, den 16. Mai 1923.

Hartwig Kantorowicz Aktiengesellschaft. Der Vorstand.

Dr. Franz Kantorowicz.

[20845] - Bekanntmachung.

Wir bringen hiermit zur Kenntnis, a Herr Kommerzienrat Dr.-Ing. h. c. Grnst Îmme in Braunschweig in der heutigen außerordentlichen Generalversammlung unserer Gesellshaft in den Auffichtsrat wiedergewählt worden ift.

Dresden, den 15. Mai 1923. : Mühlenbauanstalt und Maschinenfabrik vorm. Gebrüder Se.

Der Vorstand.

Luther. Reinhard.

[21336] : Harburger Hobelwerke Meyer & Wilkening Aktiengesellschaft, Harburg.

Der aus dem Betriebsrat in den Auf- sichtsrat delegierte Herr Adolf Hinsch, Harburg, ist aus dem Aufsichtsrat aus- geshieden. An seine Stelle ist als Ver- treter des Betriebsrats Hérr Friedrich Karl Otto Peters, Harburg, în den Aufsichtsrat eingetreten. arburg, im Mai 1923.

Der Vorstand.

Meyer. Wilkening. [20532] i Wir geben hierdurh ordnungsgemäß bekannt : i ; Der Ingenieur Martin Ashelm ist in der Sißung vom 3. Mai 1923 aus dem Aufsichtsrat unserer Gesellschaft aus- geschieden. Der Aufsichtsrat, welcher emäß Gesellschaftsvertrag mindestens drei Mitglieder zu umfassen hat, - besteht nun- mehr no>< aus den Herren: &Fngenieur Rudolf Zöllner, Dresden, : als Vorsißendem, Kaufmann Ernst Zöllner, Dresden, als stellvertr. Vors, Prokurist Oswald Keil, Dresden. Dresden, den 10. Mai 1923. M Elektrobedarf Akliengesellschaft. Schütze. Ashelm. a

{21578]

Leinenspinuerei Schornreute A. G, in Navensburg.

Am 8. Juni 1923, Vormittags 11/2 Uhr,

findet im Geschäftslokal des Notariats I1

in Konstanz eine außerordentliche

Generalversammlung statt, wozu die Aktio-

nâre höôfl. eingeladen werden.

otterdam.

laut Bekanntmachung vom 16. Juni 1920 ausgegebenen Namensguittungen auf, die- selben zwe>s Umtausch in die endgültigen Zertifikate anzumelden und einzureichen, und zwar bei derjenigen Stelle, von der die Quittung damals ausgefertigt worden ist, oder in dem Geschäftsloka unserer Gesellschaft, Rotterdam, Korte Hoog- \traat 36. Die Aushändigung der 3 fikate erfolgt zusammen mit der Einlösung des Gewinnanteilsheins für 1922, falls die Generalversammlung der Maatschappij die Ausschüttung einer Dividende be- [MtDen sollte. ereenigd Bezit van aandeelen der Maatschappij voor Chemishe Waren, Rotterdam. [20775]

Gemäß $ 244 H.-G.-B. bringen wir hiermit zur Kenntnis, daß Derr i d Niemann, Berlin-Lichter- elde, un Herr Or. phil. Otto AS ori, Klepzig, aus dem Aufsichtsrat unserer Gesellschaft ausgeschieden, Herr Direktor Adalbert Schenk, Leo- poldshall, und ; Herr Prokurist Reinhold Mauersberger, Schönebe> in den Aufsichtsrat unferer Gesellschaft gewählt find. Staßfurt, den 16, Januar 1923. Gebr. Niemann, Akt.-Ges., Staßfurt.

[21030]

Metallwerke Knodt A. G., Frankfurt a. M. Bezug neuer Stammaktien.

Die für die Abgeltung der Bezugs- rechts\teuer zu entridtende Pauschale be- läuft sih auf 190%, d. h. e jede Aktie zu 4 5 000 = M4 9500,

Sollte die vom Finanzamt endgültig fest- ge! eßte Bezugsrechtssteuer diesen Cen, bleibt die Nachforderung der Differenz vorbehalten. : Fränkfurt a. M., den 17. Mai 1923. Metallwerke Knodt Aktien- Gesellschaft. i

[20840]

bestéht jeßt aus. folgenden Herren : 1. Dr. Hans Tichauer, erlin, 2, Friß Tichauer, Berlin, 3. Oskar Herzfeld, Berlin, 4. Dr. Fölsch, Berlin, H. Wilhelm Rothe, Berlin. Berlin, den 17. Mai 1923. Salpeter Einfuhr Aktiengesellschaft, Der Vorstand.

Tagesordnung : a) auf Gebäude 1. Beschaffung des nötigen Betriebs- 693 848,10 kapitals. : Maschinen 2. Verschiedenes. 18338 247,89 Ravensburg, 18. Mai 1923. Betriebs- Der Vorstand. : uten. 1 586 292,83 A. Uhl. Manfred Stromeyer. { era L du utensil. - [20906] Lastwagen340 000,

MaatschappijvoorChemiscze Waren j

Hierdur< fordern wir die Snhaber der |

ür jede Aktie zu 4 10 000 = M4 19 000. | Die Generalversammlung wolle die aus<hal-

Der Aufsichtsrat unserer Gesellschaft

Wir geben Hiermit na<hträglih bekannt, daß der Veröffentlihung unserer Bilanz vom Sahre 1921 vom 11. 5. 22 nahzu- tragen ist, daß in der Generalversammlung vom 1. 5. 1922 der Fabrikdirektor Jörgen Sfafte Nasmussen, Zschoppau, aus dem Aufsichtsrat unserer Gesellschaft ausge- schieden ist. Es wurde hierfür Herr Fabrik- direktor Nobert Frank, Eschweiler, in den Aufsichtsrat ‘gewählt. :

Düsseldorf, den 15. Mai 1923. Allgemeine Rohrleitung Aktiengesells{aft,

Düsseldorf.

Schmidt. Schewe. [20801]

{20329]

Bilanz ver 31. Dezember T922 der Rheinishen Tuffstein- und Traßwerke Act.-Ges., Kottenheim.

Aktiva. #H 9 Wo E 21 911/40 Gebäude da: 0 E $_.S L 403 700|— Maschine « «s «« E 609 800|— Betriebsutensilien . « « « | 928 800|— Büroutensilien -. « « - 50 130|— Lastwagenpark . . « « « 85-000|— Debitoren S 5 638 411170 se Ce 109 33371 Posen E S 2 710/15

eichsbankgiro -. « + « 3 036/35 Bürgschaften und Kautionen 17 900|— E S Es 239 700|— Warenvorräte . « « « « - |_3 665 343|—

11 375 7768L

Passiva.

Stammkapital . . « « . | 6 000 000|— Kreditoren . . . « e . 1/3 573 576/95 Nüd>ständige Steuern « 200 000|—

Betriebsergebnis: i Reingewinn aus 1922

M 2 009 840,19

Verlust- /

vortrag

von 1921 , 407 640,83 | 1 602 199/36

11 375 776/31

Gewinn- und Verlustrechnung per 31. Dezember 1922 der Nheinischen Tuffstein- und Trafßwerke Act.-Gej., Kottenheim, f

Soll. M An Haudlungsunkosten . . | 1 179 149/98 « Betriebsunkosten 3 377 661/79 á Cs L Lea 12 S 1214 28710 z teuern und Versiche- Tung L e e 541 851/40 Zinsen, . Anzeigen und Neklamen Ausfuhr- gebühren . «. - « 432 852/75 “e Traßnormen 103 567/45 » Disagio 0 S M Wi 7S 379 000 ITTA

Abschreibungen: 4

3 983 457,17 b) Debitoren 74 948,05 | 4 058 405/22

Verlustvortrag von 1921 , | 407 640/83 Reingewinn aus 1922 . 1 1 602 199/36

13 292 615/84

Saben.

Per Fabrikationskonto . . [13 292 615/84

13 292 615/84

Gewiunverteilung : 1, Geldentwertungs- und Relerpelonvo

t

2. Ordentliche Dividende . 240 000,— 3, 10% Tantieme vom

Gewinnrest an den

Aufsichtsrat . . . . 106 000,— 4. 11% Superdividende. „660 000,—

5. Restals Gewinnvortrag , 296 199,36 A602 199,36

Die umstehende Bilanz ist von mir ge- prüft und mit den ordnungsmäßig ge- führten Büchern übereinstimmend ge- funden worden. i

Koblenz, v 9, Februar 1923.

arl Hat>e, i öffentlich angestellter und beeidigter Buchsachverständiger. Umstehenden Fahresabshluß haben wir mit den Büchern und Beo und Be- ständen geprüft und richtig befunden. Wir beantragen daher den Vorstand zu entlasten. Kottenheim, den 3. März 1923. Nörig. Lung. Hennerici. Theod. Kaes. Der Aufsichtsrat hat die vom Vorstand aufgestellte Bilanz für das erste Ge- schäftsjahr sowie die Gewinn- und Verlust- ane dur seine Prüfungskommission prüfen lassen und fi< überzeugt, daß die- selben den Vorschriften entsprehen. Dem Bericht und den Vorschlägen des Vor- stands hat er nichts hinzuzufügen und beantragt:

Bilanz ‘und ‘die Gewinn- und Verlust- re<nung genehmigen und der Verwaltung Entlastung erteilen“. - Kottenheim, den 29. März 1923. Der Aufsichtsrat. Fredo Lehrer. Infolge Genehmigung. der Bilanz dur die Generalversammlung gelangen obige Dividenden fofort beim Bankverein zu Mayen zur Auszahlung. Der Vorstand. Gi>el., Herr Rechtsanwalt Rörig ist aus dem Aufsichtsrat ausgeschieden. Der Kauf- mann Hubert Fuchs in Andernach ift als NVorstandêmitglied abberufen und an feiner Stelle der Rechtsanwalt Franz Josef Nörig in Mayen zum Vorstandsmitglied

[20536] Herr Direktor

Stoffel. [20909]

Be der am 9. 5

Aktionäre ein. Tag Norlage des Bilanz für Vorstand.

É

Prüfung.

fichtsrat.

R R D

[20914]

die vorgele und Verlu

[21025]

Die

eingeladen.’ È Ta

Verlu

über

(2078951

In der 9. März 1923

err Genera

Kaufmann

{21398] Weser-& Kanal

ohann Côln, I Ta

zwei alte

der neuen

drei: neuen

Rechnungsrat

Dr

und. Erste,

Deutsche Vereinsbank.

Fohann Tichauer.

bestellt worden. :

Zentral-:

hoff zu Velbert h Am glied des Aufsichtsrats unserer niedergelegt. Oese, den 12. Mai 1923. Stahlwerk Dese Aktienge Der Vorstand.

Dr. Braun.

Natmitt d

5). tin Ki ** D0 stattfindenden ordentlien Wilhg u

sammlung lad

hr, im Beratungszimm bank e. G. m. b. H. i P diner

Aktionäre

3, Bankier Vikt L Justiziat Dzia 6.

T:

versammlung am

1923, Nachmittags 45 Uhr. rid

1, Beschlußfassung ie D des Q apitals um eint e Mark dur< Ausgabe von i neuen Aktien auf den Inha! 0

zum Nennbetrage von *

wovon den alten

3, Beschlußfassung ü

Verantwortlicher / Direktor Dr. Tyr o [ in Verant{worklich für Der Vorsteher der Ge

Iohaunes va at sein Amt

Juni d. F,

esordnung:

Geschäftsberichts ul 1922 du

Bericht des Aufsichtsrats übe

das Jahr

Genehmigung der Bilanz. Entlastung von Vorstand unh 3

Verteilung des. Reingewinns, . Wahl des Aufsichtsrats.

Kirchheimbolanden, 15. Mai 1923 Dampfziegelei Kirhheimbolanden \ ( Der stellv. B des Aussithtin

red Nöder.

Bauverein H. L. Sterkel A. G - Navensburg. ; Die ordentliche Generalversamm das 20. Geschäftsjahr 1922/23 findet Sonnabend, den 9. Juni 1923, Verg tags 114 Uhr, im Kontor der Firm _ KTage8ordnung: 1. Geschäftsbericht des Vorstands T des Aufsichtsrat, 2. Beratung und Beschlußfassung fen 3. Entlastung des Vorstands, 4. Verschiedenes. Ravensburg, den 17. Mai 1923,

te Bilanz nebst

gesorduuug: 1. Erstattung des Geschäftéberidhtd. 2, Vorlegung der Bilanz für dos \Mäftsjahr 1922 - nebst Gewin ftreeónuná und Beschlußfa!

deren Genehmigung sow die Gewinnverteilung.

3. Beschlußfassung über die Culli des Vorstands. und des Aussihl

4. Wahlen zum Aufsichtsrak h. Verschiedenes. Berlin, den 19. Der Vorstand.

A. NRennit.

Mai 1923,

Stelle Friß

Berlin,

E Josef N zu Reichenberg, .

Direktor Hans Hahn zu V Fri Pincus ¡1% Der Vorstand.

Landé.

\ i

nden i. 2W.

Einladung zur außerordentli Donnerstag, dll

Hamburg, gesorduung: über die

Aktien zun

ftien. Dampfern.

Shmeil

Menger

weite, Drilie W nde!sregister-V

[ella

hen Gen en wir hiermit

G. Bier,

ionáren Ati von M 5000 eine neu / „4 100 000 angeboten wetl 2, Beschlußfassung über den A

ber den Anl j

G a g M

l Gefell

Oer

Norddeutscher Bankverein Aktiengeseli{ Berlin W. 8, Jägerstr. 15/16, unsérer Gés werden hiermit zur ordentlichen Gy versaminlung auf Sonnabend, den 16. 10 Uhr Vorm, unserer. Bank, Jägerstr. 15/16, ey

in - die Geschäft

Aktiengesellschaft Grundftücsverkehr, Ki

außerordentlichen O versammlung unserer GesellGa! f zu Ma Aufsichtsrats gewählt worden: [direktor Josef K M zu Reichenberg, Herr Direktor Hansÿ u Breslau und an leitenden E mei Gry err Fritz Pincus zu Der Aufsichtsrat seßt {ih demnah folgenden Herren zusammen: 1. Bankier Max als Vorsigender, 2, Bankier Jacques Berglas als stellvertr. Vorsißendet, or Pilzer u 7 loszyusfi zu

Sadl

Bohne ju N

iffahrts-AktiengeW

Gi H i

Der Aufsihtsratsvorsizent?: j Friedrich

iftleildt Sin M ben Aut (chäft, ing “A Verlag der Geschäftsstelle (Me ng! in Berl

i de d

4 ver. Norddeutschen Buhr i Verlagsanstalt, Berlin, Wilhel! : ei Beilage! '

(eins{l. Warenzeichènbeilas*

isast

r. 116.

E L ———————————————————————————————————————

Öffentlicher Anzeiger.

Anzeigenpreis für den Raum einer 5 gespaltenen Einheitszeile 1400 4

teien Bera achen, Zustellungen u. dergl. ; Berlol _ 2c. g ieren. pa 4 Berloiuns

dit aften auf Aktien, Aktiengesellshaften b Komman Mee ol t [lshaften. G

Erste Beiláge

Verlín, Dienstag, den 22. Mai

m Deutschen ReichZanzeiger und Preußischen Staatsanzeiger

1923

g Befristete Anzeigen müssen dr ei Tage vor dem ESiunrückungstermin bei der Geschäftsstelle

6. Erwerbs- und Wirts& 7. Niederlassun ris 8. Unfall- und 9. Bankausweise.

x. von Rechtsanwälten.

eingegangen sein. “E

——— _____

nossenschaften. nhaliditäts- 2c. Versicherung.

10. Verschiedene Bekanntmachun 11 Privatanzeigen. Es

5) Kommanditgesell- haften auf Aktien, Aktien- eelschasften und Deutsche $olonialgesellshaften.

10799] Hajuta Handelsgefe a r Fute-

erzeugnisse A. G. 9n unserem Aufsichtsrat sind folgende

Prránderungen eingetegion

Am 3. N 923 iff hinzugewählt deu Herr Baumeister Robert Adolf

rabarófi. Dieser hat am 11. Mai

n Amt niedergelegt. Am 12. Mai 1

d binzugewählt worden die Herren :

Direktor Karl Wefsel in Delmenhorst,

Konsul Heinrih Beneke, Othmarschen,

Cornel Grzimek, Breslau.

lin, den 16. Mai 1923.

hajutag Handelsgesellschaft für Jute-

erzeugnisse A. G.

Der Vorstand. Sivkovih.

1032) inladung zur nd ent Rgen General- versammlung der

‘opold Lindheimer Aktiengesell-

schaft, ras a. M.

die Aktionäre der Gesellschaft werden

it zu der am 11. Juni 1923,

d Uhr Mittags, im Sitzungssaale der

armslädter und Nationalbank, Filiale

ankfurt a. M., Neue Mainzer Straße 59,

findenden ordentlichen General-

rjammluug eingeladen. Tagesordnung:

Vorlage des Geschäftsberichts - nebst

Bilanz und Gewinn- und Verlust-

konto für das Geschäftsjahr 1922 und

Bescblußfassung darüber.

. Nerwendung des Reingewinns.

, Entlastung des Vorstands und des

Aufsichtsrats.

Abänderung des $ 16A des Statuts,

betr, die Tantieme des Aufsichtsrats.

Der Aufsichtsrat.

Nerlizheimer.

(]

D919 j Süddeutsche Versicherungsbank Aktiengesellschaft, Nüruberg. Vir beehren uns, unsere Aktion zu am 9, Juni d. F.,, 12 Uhr Mittags, M Konferenzsaal des Hotel „Vier Jahres- en, München, stattfindenden außer- dentlichen Generalversammlung ebenst einzuladen.

Ta geGnr ma: Beschlußfassung über Erhöhung des Aktienkapitals von „H 7 000 0004 Aktien auf #4 25 000 000 Aktien. Festseßung der näheren Bedingungen der Aftienausgabe unter Aus\{luß des geleßlichen Bezugsrechts der Aktio- nâre und Ermächtigung des Vorstands und Aufsichtsrats zur Durchführung der erforderlichen Maßnahmen.

h reden de Aenderung der Statuten. eines. ur Teilnahme an der außerordentlichen dit m fimmbeteBtigl melde ibe und stimmberechtigt, wel re ilnabme spätestens drei Tage vor der h afamnlay mitteilen. er

i orstand. Alfred W. Gaedert.

N

Vir kündigen hiermit für den 31. Mär 4 die 4% igen Anleihen der früberen lena oer Actien - Brauerei in i it urg, eingeteilt in 2400 Stü Hlshuldverschreibungen Lit. A vom jpuli 1888 und 1200 Stück | aildverschreibun en Lit. V vom 500 ember 1899 über je

zur Nückzahlung auf, soweit

en Tilgung ni ms ersolgt it bereits dur< Aus-

Sabater: dieser Teil

rn die o s

¿gen (Bieten wir ere enwertes nebst 20/° qum Bufael enn n

üglich der Zinsen bis pum ‘oden:

Die S4 windigungstermin an.

i; E sind mit Erneuerungs\{ein

im r Enlilata ite t

ender nit mit indi per E

4 n weer tsprechen e Betrag zurück

Die Rüctzahl; in L ipzig a6 erfolgt

et bei der Allgemei en Deutschen Credit-An N 4

4 «Anst h Bteilung Bed, Qi und deren

n Va Credit -Ansictt Ge Co. Gesellschaft Kasse der unterzeichneten

[21023]

Sächfisch-Thüringische Versiche- rungs - Aktiengesell i i Unsere Aktionkre E A ais,

der am Donnerstag, den 14. Juni | Juli

1923, Nachmittags 1 Uhr, in der

Harmonie" in feivoia stattfindenden

f urva gean Sauptversammlung cin- aden.

Zur Ausübung des Stimmrechts ist jeder Aktionär berechtigt, welher als e în das Aktienbuh eingetragen ist und bis zum 11. Funi 1923, Nach- mittags 1 Uhr, um eine Einlaßkarte na Wie ohen tung i

ür ertretun riftlidße Voll- met erforberlióh. O Ae SoE

agesordnung : L. Vorlage der Bilanz, Ur Gewinn- und VerlustreGnung, der Berichte des Vorstands und des Aufsichtsrat3, Beschlußfa}sung über Genehmigung der Gewinn- ünd ustre<nung und N. Tati sowie Verwendung

J Entlastu des V N i f a orstands und des

uffi k 3. Wahlen zum Aufsichtsrat. HUES Sn LN, A E r an Robert Gerling. Arno Baer.

[21308]

Stah! & Nölke Aktiengesellschaft für Zündwarenfabrikation, Sa E Die Aktionäre unserer Gesellshaft werden

zu einer außerordentlichen General-

versammlu auf Sonnabend, den

9. Juni d. J Vormittags 11} Uhr,

im Sißu immer unseres Ver- ebäudes zu Cassel in

waltungsg geladen. Si geSorduung :

1. Erhöhung des Aktienkapitals unter Auss{luß des geseßlichen Bezugsrechts der Aktionäre und gleichzeitige: Ab- änderung des $ 3 des Gesellschafts-

vertrags 2, Beschlußfassung über den Umfang der Versicherung unserer Werke.

Zu Punat 1 findet gesonderte Abstim- mung der Vorzugsaktien und der Stamm- aktien statt.

Der zur Teilnahme an der Generalver- sammlung lt. $ 13 erforderliche Ausweis

ein-

ist dadur< zu erbringen, daß die Aktien mindestens 3 Tage vor der Verfammlung bei einer der na<folgenden Stellen hinter-

legt werden : ;

1, bei der Kasse der Gesellschaft,

2. bei dem Bankhause S. J. Wert- hauer jr. Nachf., Cassel,

3. bei der Reichshauptbank, Berlin,

4. bei einem Notar.

Cassel, den 16. Mai 1923. Der Vorsißende. des Aufsichtsrats:

Adolph Nau.

[21028]

A. Rathje Sohn A.-G., Plön. Bezug neuer Aktien.

Nachdem die in der Generalversamm- lung vom 29. März 1923 beschlossene Er- höhung des Aftienkapitals um nom. 4 12000 000 auf. nom. 4 15 000000 in das Handelsregister engeren ist, fordern wir namens eines Konsortiums unsere Ane auf, ihr Bezugsre<t wie folgt

auszuüben :

1. Die. Ausübung des Bezugsrechts hat bei Vermeidung des- Ausschlusses bis zum 15, Pas einschließlich in bei dem Baukhause Wilh.

Ahlmanu, iín Plön bei dem Plöner Credit- verein e. G, m. b. S., während der bei diesen üblichen Geschäfts-

stunden zu gele n. :

2. Die Aftien sind ohne Dividenden- bogen mit Verzeichnis während der üblichen Geschäftsstunden einzureihen. Soweit die Ausübung des Bezugsrehts im Weg der Korrespondenz erfolgt, wird von den Be- IgETIes die übliche Provision in Ansaß gebracht.

3, Auf nom. 4 1000 alte Aktien entfallen nom. .4 2000 neue Aktien E Dividendenbere<htigung ab 1. Januar

4. Der Bezugspreis von 200 9% und 4 325 Pauschale für jede neue Aktie zur Abgeltung der- Bezugsrechtssteuer, Aktien- stempel, Zinsen und Kosten ist von dem beziehenden Aktionär bei Ausübung des Bezugsrehts bar zu entrichten zuzüglich Börsenumsaßsteuer. :

H abe der neuen Aktien er- bei derjenigen

f ron Fe tigstell o na er euun Stelle, os Sefideo das ‘Bezugörecht aus-

geubt wurde. 6, Die Vermittlung des An- nund Ver- faufs von Bezugsrechten übernehmen die

e en. (S. Mai 1923.

SeigueE & Co. A. G. :

niederlassung Alteubu

A. Rathje Sohu A.-G., Plön.

[20917] Zu>erfabrik Froebeln Aktiengesells{aft. "Aloe TellsGuldverscheeitagen Ds kündigen wir die von uns im 1920 im Gesamtbetrage von É inmza as Wb Er vember 1923. E E Die Rückzahlung erfolgt zum Nennwert

und zwar bei d Sélesiscen (A em an i der Deutschen Bank, E Aas in Berlin: bei der Deutschen Ban bei der Berliner Handelsgesellschaft e Et Ly T RARE na m. 1. Nove 1923 fälligen Zinsscheinen. E Einkösungsbetrage in Abzug gebracht. Auf Wunsch find wir eie, uilsere Teils{uldverschreibungen s{<on vor dem älligfkeitstage init einem Aufgeld von 9/0, also mit Æ 1500 für jede Teil- \{ulvershreibung, zu erwerben, sofern die- selben bis zum 30. Juni d. beim Sthlesishen Bankverein Filiale der Uns mit dem Rütkfarf benuftrart i dn it dem Rückkau U k gereiht werden. E Froebeln, im Mai 1923. Zuckerfabrik Froebeln Aktiengesellschaft.

[20918] Einladung zur Generalversammlun der Tabak Exþort Compagnie N Bremen A gesellscha Zur ordentliGen Generalversammlung der Gesellschaft werden die Herren Aktionäre hierdur<h auf Mittwoch, den 13. Juni 1923, Nachmittags 6 Uhr, nah Bremen, Teerhof 14b, eingeladen. Tagesordnuug : 1. Boreaung des Geschäftsberichts sowie der Bilanz und Gewinn- und Verlust re<nung von 1922 '

ana t 2. Dele, über dle Gewin ng und über eine Vergütung an die Mit- glieder des Aufsichtsrats.

3 Befluülahung über die Entlastung

des Vorstands und des Aufsichtsrats.

4. Neuwahl des Aufsichtsrats.

5. Verschiedenes.

Aktionäre, welhe au der Versammlung teilnehmen wollen, Haben ihre Aktien (Interimsscheine) spätestens am dritten Werktage vor dem Tage der Versamnm- lung bei der Darmstädter und National- bank KommanditgeseUs{haft auf Aktien in Bremen oder bei der Gesellschaftskasse oder bei einem Notar zu hinterlegen, oder

über ihren Aktienbesiß innerhalb

fich dieser Frist auf sonstige Weise auszuweisen.

Bremen, den 17. Mai 1923. Der Vorstand. Ioh. A. Schünen ile Generaldirektor.

[21026] ; Würzburger Straßeubahnen Aktieugesellschaft.

Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden hierdur< zu der am Samstag, den 9, Funi 1923, Nachmittags at thr, im Hotel Reichshof (früher Russischer Hof) in Würzburg stattfindenden ordent- lichen Generalversammlung mit fol- gender Tagesorduung ergebenst ein-

geladen.

1. Geschäftsberiht des Vorstands \o- wie Vorlage -der Bilanz und der Gewinn- und Verlustre<hnung für das Geschäftsjahr 1922/23.

2, Bericht des Aufsichtsrats über die Prüfung der Bilanz, der Gewinn- und Verlustre<nung.

3. Beshluß über die Genehmigung der Bilanz und der Gewinn- und Ver- lustre(nung, die Entlastung des Vor- stands und des Aufsichtsrats.

4. Aufsichtsratswahlen.

5, Genen eines Vergleichs zwischen der Gesellschaft und der Stadt Würz- burg, betreffend Aufhebung des Bau- und Betriebsvertrags vom März 1899.

Diejenigen Aktionäre, welche fih an

der Generalversammlung beteiligen wollen, haben ihre Aktien oder Hinterlegungs- scheine der Reichsbank über dieselben mit doppeltem Nummernverzeichnis spätestens drei Werktage vor dem Versamm- lungstage bis Abends 6 U bei dem Auffichtsratsvorsizenden Nechts- anwalt Meisner, Würzburg, Domstraße 15, oder bei einem Dentschen Notar zu

hinterlegen. i Das Duplikat des Verzeichnisses wird, mit dem Stempel der ellsshaft und

einem Vermerk über die Stimmenzahl des enden Aktionärs versehen, zurüd>- C und dient als Legitimation zum intritt in die Versammlung. Würzburg, ‘den 18. Mai 1923

Der Vorsitzende des Aufsichtsrats: Metisnuer.

Fehlende Zinss{eine werden von dem |

Altendurger Land-Kraftwerke,

(213071 Aktiengesellschaft.

Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden hiermit zu einer außerordent- lichen Generalversammlung für e Tube E S A 1923, Nach-

r, nach dem „Jobanni e

in Alteuburg eingeladen. E

Tagesordnung:

1. Beschlußfassung über die Erhöhung des Grundfapitals um 50 Millionen Mark dur Ausgabe von 50 000 Stück neuen, auf den Inhaber lautenden

ktien zu je M4 1000 Nennbetrag mit Dibidendenbere<tigung ab Ge-

Eteaae 1923/1924 unter Aus\{luß

des gesepglichen Bezugsrechts der alten

Aktionäre. Festseßung der Be-

Agunges e die Ausgabe der neuen

Aktien.

2, Enksprehende Abänderung des $ 4 Abs. 1 des Gesellschaftsvertrags. Zur Teilnahme an der Generalyver- sammlung is jeder Aktionär bere<htigt, der spätettens bis zum 9. Junt 1923 seine Aktien (ohne Bogen) bei der Kasse der Gesellschaft, bei der Allgemeinen Deutschen Credit-Anstalt in Leipzig oder Altenburg, bei der Hauptkasse dec Thüringer Gas- geletidant in Leipzig oder bei einem otar Mtecleas und die erfolgte Hinter- legung dur die ihm hierüber erteilte deiigung na<weist. Altenburg, am 15. Mai 1923, Der Vorstand. Zehsche.

Filzfab zfabrik Aktiengesellschaft Fulda. Wir laden hiermit unsere Abtio ie zu der am Dienêtag, den 12. Juni 1923, Nachmittags 3 Uhr, in den Geschäfts- räumen der Dresdner Bank, Filiale Fulda, stattfindenden Generalversammlung fowieeiner im Anschluß daran stattfindenden außerordentlichen Generalversammlung ein. Tagesordnung der Generalversammlung: Vorskands übér dus Mfröfftic 2 \{äftsjahr und des Aufsichtsrats über die Prüfung der Jahresre<hnung und der Bilanz.

2, Beschlußfassung über die Genehmigung der Bilanz und die Verteilung des Reingewinns.

3. Entlastung des Vorstands und Auf- si{tsrats.

4, Versicherungsmaßnahmen.

Tagesordnung der außerordentlichen Generalversammlung :

Beschlußfassung über die Erhöhung des Grundkapitals um A 9000 000 unter Auss{luß des geseßlichen Be- zugsrechts der Äftionäre und über die Bedingungen für die Begebung der

entsprehende Ab-

neuen Aktien; ) änderung des 8 5 der Saßung. Die Aktionäre, die an der General-

versammlung und der außerordentlichen Generalversammlung teilnehmen wollen, werden aufgefordert, ihre Aktien spätestens am 8. Funi 1923 bei dem Vorstande der Gesellshaft, den Niederlassungen der Dresdner Bank in Frankfurt a. M. und Fulda oder einem Notar zu hinterlegen. Fulda, den 18. Mai 1923, Filztabrik Akt.-Gef. H. Stwindewolf. Th. Mann.

[21310]

Metallwerke Dederan Aktiengesellschaft. ft werden

Die Aktionäre unserer Geselif hiermit zu einer austerordentlichen Generalbersammlung am Sonnabend, den 23. Funi 1923, Mittags 12 Uhr, in das Sißungs8zimmer des Baukhauses Hölzel, Wehnert & Co. Kom.-Ges. Leipzig, Augustusplat 7, eingeladen. Tagesordnung : 1. Ergänzungswahl zum Auffichtsrat.- 2, Neuordnung der Aufsichtsratgebühren und damit zusammenhängendAenderung des $ 15 der Gesellschaftsstatuten. 3, Ermächtigung des Vorstands zur teil- weisen Uebernahme der Versicherung des Feuerrisikos dur die Gefellschaft. 4. Bes lußfassung über die Erböbung des Aktienkapitals um 1 000 000 Vorzugsaktien mit mehrfähem Stimm- re<t. Festsezung der Ausgabebedin-

ungen, damit zusammenhängend enderung des $ 5 der Gesellschafts- statuten.

Zur Teilnahme an der Generalver- samen sind die Aktionäre berechtigt, die ihre Aktien bis spätestens den 20. Juni 1923, Mittags 12 Uhr, bei dem Bank-

ugu e die E tes ihrer Aktien vet einem

deutschen Notar bis zu diesem Tage hei genannter Stelle nahgewiesen haben. Oederan, den 15. Mai 1923.

Der Vorsitzende des Aufsichtsrats: Es a

[20846]

Laut Aufsichtsratébeschluß

] Franz Weiß, Münchener Aktien - Gesellschaft für kXünfstleris<he Strickerei.

wurden Herr

Josef Trinkl und Fräulein Maria Knoll als Gesamtprokuristen bestellt.

[20798]

Fn der Generalversammlung am 27. April

1923 wurden die Herren

Bankdirektor

Max Manrits, Leipzig, und Fabrikant

Rudolf Winkelmann,

Braunschwei

in den Auffichtsrat unserer Gesell Haft

neu gewählt.

Der Landesökonomierat Frit v. Diþppe Queblinburg, schied am 1. Mat 1923 aus

dem Aufsichtsrat aus.

Braunschweig, den 15. Mai 1923. Der Vorstand der Braun- \schweigischen Bank u. Kreditanstalt Aktiengesellschaft.

[20916]

Bekanutmachung.

Zu der ordentlichen Generalver-

sammlung der

Meinbahn-Aktiengesellschaft Gardelegen-Neuhaldensleben-

Weferlingen

am Dounerstag, den 14, Juni 1923,

Nachmittägs 8 Uhr,

im Hotel

e-Deutsches Hgus““ (Fanson) in Neu- haldensleben lade i< ergebenst ein. _ Tage®Lordnung: 1. Geschäftsberiht, Prüfung der Jahres-

Gewrinn- und Verlu 30, September 1922,

stand und Auffichtsrat.

re<nung, MSIEE der Bilanz, r

e<nung pet

2, Erteilung der Entlastung für Vor-

3, Beschlußfassung über den Bau der weigbahn vou Weferlingen nah eendorf (Teilstre>e Weferlingen—

63310000 #4 und über Begebun

Malhec>), über Aufbringung der er- forderlichen “Mittel: dur<h- Erhöhung des bisherigen - Aktienkapitals von 3310000 # um 60 Millionen auf

die Höhe der

der neuen Aktien. 4. Beschlußfassung über den Bau eines

indi vat nah dem demnächstigen

ewilligung eventl. Mittel.

und den Betrieb eines

auzuforderndex

5. Beschlußfassung über die Cröffnung

Steinbruhs

beim Bahnhof Bodendorf und Bau

eines Industriegleises Steinvorkommen- fowie eventl. anzufordernder 2

na diefem Bewilligung

Mittel. 6. Beschlußfassung über die infolge der Beschlüsse zu 3—9 gegebenenfalls

erforderlichen Aenderungen des Ge-

sellshaftsvertrags.

7. Vorstands«- und Aufsichtêratswahlen.

8. Verschiedenes.

Der Ss des Aufsichtsrats:

Auffart

[20922] . Einladung.

Geheimer Regierungsrat.

Zu der am 11. Juni d. I., Vormittags 113, im Gebäude der Rheinischen Credit-

bank zu Heidelberg, Leopoldstraße, Generalyersamm-

findenden ordentlichen

statt-

lung der M. & F. Liebhold Aktien-Gefell- schaft laden wir unsere Aktionäre er ebenst ein. Zur Teilnahme an der Versamm- lung sind die Aktionäre berechtigt, welche

lung bei der Kasse der Rheinischen Creditbank oder dem Bankhause

Bankverein zu Düsseldorf hinterlegt haben. Tagesordnung :

indestens 3 Werktage vor der E i Aben Gesellschaft oder

ersamm- idel zu Veidecem

Hermann er zu Bochum oder dem Schaaffhausen'schan

ihre Aktiea

1. Vorlegung . des Geschäftsberichts, der

Bilanz nebst Gewinn- re<nung für

shäftsjahr.

und Verlust-

das abgelaufene Ge- Beschlußfassung dazu

und über die Gewinnverteilung. 9, Entlastung des Vorstands und dés

Aufsichtsrats. 3. Festseßu einer Enschädigung für eltsebun israt für das abgelaufene

Geschäftsjahr

4. Neuwahl des Aufsichtsrats. 5, Genehmigung einer teilweilen Selbst«

Ausf

des Bezugs

ve rung gegen Feuerschaden; 6. Er dung p Aktienkapi u

tals unter re<ts der

Aktionäre und unter Ausgabe von Vorzugsaktien mit mehrfachemStimm-

recht. : 7, Sagungsänderungen: $ 7 Zeile \1

und 9 binter „3* ist einzufügen : „van

der Generalvers. Zeile 7 hinter „ein“

Sea

ile 2 statt eßen: „der neralvers,

ammlung gewäh

ten”, von der Ge-

gewähltes". $8 einer Mitte it gu seinex von der

rsamm glieder*, Zeile 11 binter „der“ it Generaïver-

gen: „von der

amaenog gewählten“. 8. Verschiedenes. R

11. Mai 1923, Au

n 2 F

der A.-G.

L I R E A: S E A E E C R E S H T B56; var r: R Ea

23: E L

L E T E

d Á