1923 / 116 p. 4 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

183 : i Mannheimer Versicherung®8- gesellschaft, Mannheim. An Stelle des bisherigen mitalieds Herrn Eduard Diebold

zugsangebot auf L 60 000000 neue en der

[Bee Aktiengesellschaft, is

Das bei Ausübung des Bezugsrechts Io

entriGtende Pauschalquantum Bezugsrechtssleuer beläuft sich

A aetierge Bilanz per 31.

1384] - ] n den Aufsichtsrat der Firma P. A. E A Co. Aktien-Gesellschaft,

i. W Avolf Schw

ellschaft für Grund-

Dezember 1922. etriebsrats-

er ift Herr fs<htsrat ein- den 16. Mai 1923. Mannheimer Versicherungs8-

wurde der K Deutsche Maschin

rkmann in S@hwerte a. d. Ru

[t. Hagen i, W., 26. Februar 1923. Grundstü>skonto

Bankkonto auf 500 9/0,

< auf 500 %

B

_ © q: L D.

Laut Beschluß der Generalversamm vom 13. Dezember 1921 wurde an Stell des verstorbenen Aufsihtsratsmite], uetlorDr. Karl Ulrich Letbye T fu

irektor Dr. Karl- v in den Aufsichtsrat gewählt in Stettiz

so daß der Bezugspreis i zuzügli 500 9/% Pauscha Bezugsrechtssteuer 1000 9% zuzüglich Ablauf der Bezu Duisburg, im

P, U. Hagemann & Co. Aktiengesellschaft.

Dezember 1922

für die Aktiengesellschaft für Bau- materialienvertrieb.

No nicht eingez. Aktien . Verluft . .

gesellschaft. Der Vorstand.

Sturm Aktiengesells<haft, Köln, lädt hierdur< ihre Aktionäre zu einer außerordentlichen Generalversammlung auf den 16. Juni 1923 in Berlin ein. Sihung findet statt im Geschäftslokal der Gesellschaft, Unter ven Linden 12/183, Bleichröderhaus.

Tagesordnung:

1. Geschäftsbericht.

2, Kapitalerhöhung um bis zu 30 Millionen V auszugebenden Namensaktien zu einem

K Gung für Jahresabs{hluß. 4. Beschlußfassung über die Darlehen der Frau Emma Koch und Frau van 5 Be (Wieder 8 . Verschiedenes. Sturm Aktiengesellschaft. Der V

L, Sturm.

Allgemeine Terrai

sangebot auf nomina

lquantum für die zusammen- also auf Börsenumsaßsteuer stellt.

sfrist am 23. Mai 1923. Mai 1923. Deutsche Maschinenfabrik Aktiengesellschaft.

2811-8 | 4

li

Bilanz per 31.

Darlehnskonto . « Aktienkonto . « . . «

[X

[ : Süddeutsche Wasserwerke, Aktiengesellschaft, Frankfurt a. M. Wir beehren uns, die Aktionäre unserex Gesellshaft zu der am Donnerstag, Funi 1923, Vormittags 112 Uhr, im Geschäftszimmer des Herrn Justizrats Dr. ï

3 227 500 Bankkonto . G L Grundstü>konto. eingegangene

Verlustkonto. Hausunkostenkonto - « « - Ergebnis der ordentlichen Generalver-

srat besteht aus folgenden Dr. Ernst Cohen, Char-

Nechtsanwalt Dr. Max Bonnem, Berlin, Dieektor Jacques Weißenberg, Berlin. Berlin, den 24. März 1923.

Der Vorstand. Dr. Karl Hiri<hland.

einen Betrag

Konto Kantorowicz Mark für die

Liebmann ,

Mainzer Straße 53, statt-

findenden 26, ordentlichen General-

versammlung einzuladen. Tagesordnung:

1. Vorlage des Geschäftsberichts, der Bilanz sowie des Gewinn- und Ver lustkontos, Beschlußfassung über die Genehmigung der Bilan;

2. Verteilung des Reingewinns.

3, Entlastung des Vorstands und Auf-

4, Aländerung des $ 14 der Statuten betr. Vergütung für den Aufsichtsrat und rü>wirkende Kraft des Beschlusses

fammlung vom Der Aufsicht Mitgliedern : Rechtsanwalt lottenburg,

festzusetzen

Verlust . . 3, Vorbespre

sj

Darlehnskonto Aktienkonto .

Gewiunkonto.

Einnahmen für Miete . « Deutsche Zündholzfabriken Aktien-

"Caffel. esellschaft, Case! sellschaft

Münchner

Go co [3 S

Sthlefsis ewerke Akt. E ‘Melheuba, S Ele ? [21397] E

Die ordentliche Generalversam der Aktien-Gesellschaft Seebad Katt berg findet am Dienstag, den 29, Mai, 4 Uhr Nachm, im V2 des Schiffahrtvereins Elbing, Alta Markt 43 I, statt. Hs at Dia: 1. Beri es Aufsichtsrais y \bluß über die Bilaz, 2. Entlastung für Vorsiand und Auß

sichtsrat.

3. Wahl des Aufsichtsrats. Die Aktionäre werden hiermit gemèh 27 des Statuts dazu eingeladen. u egitimation Vorlage der Aktien erforden lid. Die Bilanz, die Gewinn- yj Verlustre<nung liegen im Geschäftszimma der Direktion in Kahlberg zur Eins während der Geschäftsstunden (8—1 yj 3—6) aus.

Elbing, 8. Mai 1923. Der Vorsitzende des Auffichtsrai

Pudor.

—,

ngesellschast A.G., München, A 12

00 neue Aktien.

Münchner Allgemeinen Terraingesellsda 2. Mai 1923 hat beshlossen, das Aftientapi l 4 6000 lautende Inhaberaktien mit Dividenden

Generalversammlung München, vom

außerordentlichen

Generalversammlung auf N iût s Funi d. J.- Mittags Sitzungszimmer unseres 8gebäudes zu Caffel ein-

für das Geschäftsjahr 1922. b. Aufsichtsratswahlen. 6, Be iatuna er die # lex n.

ersiherungen der Besiän

unter A Wiederanschaffungswert.

Verlustkouten. Hausunkostenkonto ndlungsunkostenkonto onorarkonto . « -

esellschaft, 200 Stüd Mae aEO baben diese nominal .4 1

über je nomina

i 1923 zu erhöhen. b 1. Joan e 1/200 000 neuen

abend, den 12 Uhr, im Vertwoaltung

Aktien mit der Verpflidhtunj

n zum Kurse von 500% zuzügli Börsenumsah zum Bezuge anzubieten, daß auf je drei alte Aktien j Aktie von nominal .4 6000 bezogen werden kann. besGluß und seine Durhführung in das Hande fordern wir die Aktionäre der Gesellschaft auf, di

R übernommen, sie den alten Aktionäre und Bezugsrechtssteuer derart nominal 4 2000 eine neue Nachdem der Erhöhun agen worden E nier Ba R e E E aas e Ausübung de e der Zeit vom 22. Mai. bis eins

Tokfal, von der Tannstraße

Die Aktionäre, welche an der Gene lung teilzunehmen beabsichtigen, werden gebeten, ihre Aktien ohne Gewinn- anteilsheine spätestens am 12. | 1923 Büro unserer Gesellschaft, Fichardstraße 30, zu deponieren oder d Depotschein einer Bank innerhalb dieser Frist einzusenden.

Tagesordnung:

1. Erhöhung des Aktienkapitals unter Ausschluß des geseßlichen der Aktionäre un änderung des $ 3 des Gese

vertrags. , Beschlußfassung über den Umfang der derung unserer

Ergebnis der ordentlichen Generalver-

1923 : ezugörehts ht aus folgenden

sammlung vom 24.

v A IRA beste itgliedern : Rechtsanwalt Dr. Max Bonnem, Rechtsanwalt Ludwig Mayer, Berlin,

register eingetr edingungen auszuüb

ts hat bei

en: . -Vermeidung des Auss{lusses i ließli 11. Juni.1923 in unserem Geschist den üblichen Geschäftsstunden zu erfolge

die Aktien, für die das Bezugsreht auszeih D Bd und Erneuerungss{eine, aber mit

Rechtsanwalt Ismar Goldstein, Berlin. Frankfurt a.

Berlin, den 24. März 1923. D ríta Dr. Karl Hirschland.

Ma des 19, Mai 1923. Paul Heßemer.

. Bei der Anmeldung

werden soll, ohne Ide is e Tae Ge das Bezugsre<ht ausgeübt ist, werd

abgestempelt zurü>gegeben.

unkt 1 findet gesonderte Ab-

stimmung der VorzugLa Stammaktien ftatt.

Der zur Teilnahme an der Generalver- fammlung lt. $ 13 erforderlihe Ausweis

doppelt ausgefer einzureichen.

üsseldocfer Lloyd Versicherungs - Aktien-

Deutsche Torfveredelungs- Artiengeseltschass, Dim ba

Aktionäre vom 19. April d. {lossen worden, das Grundkapital: unserer Gesells<haft von 000 000

„M 25 000 000 auf .4 b0 000 000 dur< Ausgabe von 4000 auf den Inhaber Ilautenden und vom 1. April 1923 an gewinnbere<tigten Stammaktien von 3000 auf den Inhaber Tautenden und vom 1. April 1923 an gewinnbere<tigten Stammaktien Á 1000 und von 400 auf den Inhaber lautenden und vom 1. April 1923 an ere<tigten Vorzugs- i unter Aus\{luß des gesegli en Bezugsrechts der Aktionäre zu

Cyacher Kohlensäure - Fndustrie Stuttgart.

Die 24. ordentliche Generalversammlung den 11. Juni 1923, rx, in den Geschäfts- Hauptstätter-

Nordmark Aktieugesellscha

JFndusftrie und Gan Nori b. Einladung zur zweiten ordentlichen

am Mittwoch, den

h r Nachmittags, im

Sizungszimmer der Vereinsbank in Kiel

Filiale der Vereinsbank in Hamburg, Kiel.

Tagesordnuug : des Berichts, der Bilanz ewinn- und Verlustre<nung per 30. April 1923, Beschlußtassung über die Genehmigung derselben und über die Verwendung des Neingewinns.

. Gntlastung des Aufsichtsrats und Vorstands.

. Aenderung des $ 28 der Saßzungen::

Say wird angefü

„Insbesondere genügt einfawße Me

; Beschlußfafsungen Kapitalerhöhungen.

. Ermächtigung des Vorstands Uebernahme von bisher dur< Ver- sicherung ganz oder teilweise gede>ter Risiken dur die Gesellschaft.

9, Neuwahl des gesamten Aufsichtsrats. Stimmberechtigt sind diejenigen Aktio- näre, welhe spätestens am 11, Juni

1923 ihre Aktien bei der J. F. Schröder

Bank K, a. A., Bremen, der Vereins-

bank in Kiel Filiale der Vereins-

bank in Hamburg, Kiel, oder bei der

Gesellschaftskasse in Nortorf i. H.

binterlegt oder einen

über eine bei einer Ba

Behörde oder einem Notar erfolgte Hinter-

eingereiht haben.

Kiel, den 18. Mai 1922.

Der Aufsichtsrat. C. Heisler, Vorsigzer.

„Bawag““ ke Basserkraft-Aktien-GesellsWaft. für 28. d. M. einberufene e Generalversammlung wird aus

Gründen vertagt und wird der Termin rehtzeitig bekanntgegeben

Der Vorstand.

“Fochfrequenz - Maschinen Aktien- für drahtlose Telegraphie | 4 5000

in Berlin. unserer Gesellschaft rmit zu einer am Donnerstag, Juni 1923, Mittags 124 Uhr, im l der Commerz- und Berlin W,

Deutsche VWaldBauioe Aktiengesellschaft,

Generalversammlun unserer Aktionäre vom 25. April 192 hat die Erhöhung des Aktienkapitals von 100 Millionen Mark beshlossen duc< Ausgabe von b Millionen Vorzugsaktien und 45 MiVlionen Stamm- mit Dividendenbere<htigung 1. Januar 1923. Das geseßliche Bezugs- re<t der Aktionäre ist ausgeschlossen. Die neuen Stammaktien sind von einem unter ührung der Deutschen Länderbank A.-G. ehenden Konsortium mit der Verpflich- lung übernommen worden, davon 22 500000 Mark den alten Aktionären derart zum Bezuge anzubieten, daß auf nom. 4 2000 ( ktien nom. 4 1000 junge Aktien à 600 9/9 zuzügl. der Bezugsrechtssteuer und der Börsenumsaßsteuer bezogen werden

Vorbehalilich Kapitals8erhöhung in das Handelsregister fordern wir im Einvernehmen mit dem obengenannten Konsortium unsere Aktio- nâre auf, das Bezugsrecht unter folgenden Bedingungen geltend zu machen:

1. Die Ausübung des Bezugsrechts hat bei Vermeidung des Aus\{lusses in der Zeit vom 8. bis 23. Juni einschließli<h in : der Deutschen Aktiengesellshaft, Berlin W. 8, Behren- straße 65, in Hamburg, bei der Filiale der Deutschen Länderbank Aktiengesellschaft, Hamburg, Gr. Bäerstraße 2, während der üblichen Geschäftsstunden zu erfolgen.

2. Die Aktien, auf die das Bezugsrecht ausgeübt werden soll, sind unter Bei- igung eines doppelten Nummernverzeich-

es ohne Gewinnanteilbogen einzurei lte . Ausübung des Bezugsrechts an Schaltern der Bezugsstellen ist provi frei. Bei Ausübung des Bezugsrecht Wege der Korrespondenz wird die übliche ebühr bere<net. ex Bezugspreis von 600 9/9 zuzüg- li S@lußnotenstempel und Bezu steuer ist bei der Anmeldung fo zu entrihten. Ueber dié bezogenen Aktien werden Kassenquittungen ausgestellt, gegen deren Rückgabe baldmöglichst die Aus-

ng unsere S. ift be Generalversammlu

ndet am Mont 13. Juni 1923, 3

ormiitags 10 räumen der Gesellschaft, straße 149 in Stuttgart, statt.

Tagesordnung:

1. Vorlage des Geschäfisberihts und des

Rechnungsabschlusses für 1922. der Bilanz und Er- ntlastung an Aufsichtsrat

d - Beschlußfassung über die Verwendung des Reingewinns. . Beschlußfassung über den Antrag, .-V. möge \si< mit den be- stehenden Unterversiherungen einver- standen erklären. 5. Aufsichtsratswah[. Diejenigen Aktionäre, wel<he an der Generalversammlung teilnehmen wollen, müssen ihre Aktien spätestens drei Tage vor dem Tage der Generalverjammlun bei einer der folgenden Stellen oder be einem Notar hinterlegen : Frankfurt a. M. bei der Westbank _ Aktiengesellschaft, in Stuttgart bei der Württembergischen Vereinsbank oder bei der Gesell schafts- uptstätterstr. 149. den 18. Mai 1923. Der Vorstand.

Millionen auf

1. Erstaitun

Die Aktionäre

bis u 7% Aktiengesellschaft, : aktien u je 46, stattfindenden außerordentlichen eralversammlung ergebenst eingeladen. Tagesordnung: “Beschlußfassung über a) Erhöhung des Grundkapitals um 8 000 f 16 000 000 .4 dur< Ausgabe von auf den Inhaber lautenden, vom 1. l dividendenbere<tigten Aktien Lit. A unter Aus\{hluß des gesegli<hen Be- zugsre<ts der Aktionäre. Festseßung des Mindestausgabekurses und Er- mächtigung an den Vorstand und Auf- <tsrat, die weiteren Cinzelheiten der usgabe der Aktien und deren Be-

rhöhung des Stimmrechts der

der Statuten, soweit sie sih aus den Beschlüssen zu a und

b Die Beschlußfassung hat unter ge- meinsamer und gefonderter Abstim- mung der Aktionäre beider Gattungen

ufsihtsratswahlen. Zur Teilnahme an der Generalversamm- ur Ausübung des Stimmrechts gen Aktionäre berehtigt, welche hre Aktien spätestens drei Tage vor der Veneralversammlung, den Tag der Hinter- legung und den Versammlungstag nicht

asse der Gesellshaft in Berlin, der C Privat-Ba Aktiengesellshaft in Berlin, Ha

Von den neuen Stammaktien werden „M 12 500 000 den alten Aktionären derart zum Bezuge angeboten, daß auf zwei alte Stammaktien zu je nom. A4 1000 eine neue Stammaktie zu je nom. 4 1000 oder daß auf zehn alte Stammaktien zu „Á 1000 eine neue Stammaktie zu je nom. .4 5000 zum Kurse von 6000/6 zuzügli<h Börsenumsaßz- und Be- zugsrehts\steuer bezogen werden können.

achdem der Kapitalerhöhungsbes{luß und seine Durchführung in das Handels- register eingetragen worden sind, fordern wir unsere Aktionäre im Namen der Vereinsbank in Hambur zugsre<t unter den nachstehenden Bedin- gungen auszuüben:

. Die Gertendmachung des Bezugs- rets hat bei Vermeidung des Aussclusjes in der Zeit vom 17. Mai bis zum 7. Juni 1923 einschließili<h zu er- n. Das Bezugsre<t kann ausgeübt werden bei der Vereinsbank in Ham- burg, Hamburg, und zwar provisions- frei, sofern die Aktien na< der N mernfolge geordnet ohne Gewinnanteil- einem Anmeldeschein, ormulare bei der Bezugsste halter während der

I 1923 ab Eintragung anuar a

# 4 248

L L

Je

mp E E

Berlin bei

auf, das Be- interlegungss{hein

ktien Lit. B, . | Aktier nk oder öffentlichen

c) Aenderung

Einladung zur Generalversammlung der udwig Aktiengesellschaft in Mainz. L unserer Gesellschaft werden hiermit zu der zehnten ordentlichen Generalversammlung, die am 22, Juni, im Geschäftslokal der städter und Nationalbank Komm.-Ges. a. Aktien in Frankfurt a. Main, mittags 5 Uhr, stattfindet, eingeladen zur Beschlußfassung über folgende Tage8orduung : 1. Vorlage des Geschäftsberihts, der il und der Gewinn- und Ver- [Iustrehnung für 1922. Genebmigung der Bilanz, der Ge-

In der außerordentliGen Hauptver- sammlung unserer Aktionäre vom 14. Mai das Grunúud- Tlionen um 131/, Millionen Mar

Stück zu nom. je 4 10 000 = ÁÆÁ 12 000 000,

Stü> zu nom. je A4 1000 500 000

1923 wurde TFapital von 61/5 Millionen auf

bältli<h find, am S dur< Ausgabe

üblichen Geschäftsstunden eingereiht werden.

Wird die Bezugsstelle Bezugsrechts vom Bez f | beauftragt, so wird sie sih für ihre Mühe-

ur Ausübun enden briefli

in, der bei uns kostenfrei erbältlih

= 4 30000 für jede Aktie zuzügli de ÿsteuer ist bei der Anmeldung bar an uns zu zahlen. D

erbringen, daß die Aktien spreis von 500 9/o

i Tage vor der Versamm- lung bei einer der na<folgenden Stellen hinterlegt werden ; bei der Ka 2. bei dem

ist dadur< zu

i er 31. Dezember 1922 a T D Ke mindestens dre

für die „Anaconda““ Aktiengesell- __ saft für Grunderwerb. _

esellshaft werden

stattfindenden ordentlichen Hauptversammlung ergebenst eingeladen. Tagesordnun

Die Aktionäre unserer biermit zu mittags 5 Uhr,

Bezugsrechtssteuerpauschale wird G Uecker o geleistete Za Aktienurkunden erfolgt vom 2

vorerwähnter Quittun

der Gesellschaft, Sie E

ben. wi Suittun erteilt. Die na t da

Juni 1923 ab dur uns gegen

Yn- und Verkaufs des Bezugörechts einzelner all

è Grundstü>konto e e... Bank

6 . . . e. ® #

, Die Vermittlung des Aktien übernehmen wir.

den 19. M E orabe Allgemeine

sellshast A ure, Verlin

Bilanz am 31. März 1923.

1, Geschäftsbericht des Vorstands, Bericht | ufsi<tsrats über die Prüf des Geschäftsberihts des Vorstands, der Bilanz und Gewinn- und Verlust- Vorschlag über die Ver- wendung des Reingewinns.

® Gerivendung des Reingewinns. 9 3, Entlastung des Vorstands und des

4. Wahl von Mitgliedern des Aufsichts-

rats und Wahl von Nevisoren gemäß 66 des Handelsgeset buchs nderungen der 88S Saßung und redaktionelle Aenderungen \ Ziffer 2 der Saßung. Gemäß $ 32 der Satzung ktionäre stimmbere Zeit der Ankündigung der General- \ seit wenigstens vier Wochen in dem Aktienbuhe der Gesellschaft ein- en sind und ihre Teilnahme der ion so frühzeitig angemeldet haben, daß die Direktion spätestens am dritten Tage vor der Generalversammlung im der Anmeldung ist. Düsseldorf. den 12. Mai 1923,

Düsseldorfer Lloyd Versie rana? MtlengelelGaft,

. Na(hf., Cassel, e A e Ubébcupibauk. Berlin, - eel pen 16 Mai 1923 , den 16, Ma ; é ende des Aufsichtsrats : olph Nau.

C. Tiels< & Co., Aktiengesels< Direktion Dresden

. Schles.

Die Aktionäre unserer Gesell haft werden

der am Mont

. Funi d. J., Vormittags 1

ißungszimmer des Bankhauses Gebr.

Arnhold in Dresden, Waisenhausfstraße

Nr. 18/22 stattfindenden ordentlichen

Generalversammlung eingeladen.

Tagesordnung :

1. Vorlage der Bilanz sowie des Ge- winn- und Vetlustkontos für das ab-

Taufene Geschäftsjahr.

. Beschlußfassung über die Genehmi- gung der Bilanz sowie der Gewinn- und Verlustre<hnung.

. Entlastung von Vorstand und Auf-

dtsrat . Beratung und Beschlußfassung über eine Erhöhung des Grundkapitals bis

E

neuer Aktien unter Ausschlu eylihen Bezugsrechts der owie über die Einzelheiten der Be- ; Ermächtigung des Au sung des $3 A Gesellschaftsvertrags

entsprehend abzuändern. . Abänderung des Gesellschaftsvertrags: 8 3 (Zulässigkeit einer von $ 214 «G.-B, abweichenden Regelung der ewinnverteilung), & 7 (Zusammenseßung des Auf- sichtsrats), y

8 9 (Erweiterung der Zuständigkeit des Vorstands),

8& 10 (Erhöhung der festen Ver- gütung des Aufsichtsrats),

8 13 (Hinterlegung notarieller Hin- terlegungsscheine), 7 (anderweite Regelung der er- forderlihen Majoritäten bei Beschlu eneralversammlun Beratung und Beschlußfassung über : derung der Vermögensgegen-

stände der Gesellschaft. Diejenigen Aktionäre, welche si< an der Generalversammlung haben ihre Aktien oder die von einem deuts<hen Notar ausgestellten Hinterlegungs- seine oder die Depotscheine bei der bank bis spätestens den 8. Juni 1923 in Altwasser bei der Gesellshaftskasse

in Dresden bei dem Bankhause Gebr Arnhold oder

Kantorowicz . +

No nicht eingez. Aktien . Treuhand A.-G.,, Münthen.

Der Vorsiy

ngs Zivilingenie

Vermögen.

AXTICDNSfONI S - e e e

otbekenkonto . « « + Betrieb Altwoasser

Kassakonto . und 32 der Ma

Mobilienkonto

: 137 200 000 : 142613 361

Gewiunkonto. Einnahmen für en x

hannd

nd nur die- igt, weldhe

Verlustkouto. Hausunkostenkonto . . . « Ergebnis der ordentlichen - Generalver- sammlung vom 24. Der Aufsichtsrat beste Mitgliedern :

versammlun

181 280 475 Gewinn- und Verlustrechnung.

U S mm r O n

1923 : pt aus folgenden

Nechtsanwalt Dr. Ernst Cohen, Char- lottenburg, Rechtsanwalt Dr. Max Bonnem, Berlin, Rechtsanwalt Ludwig Mayer, Berkin. Berlin, den 24. März 1923. Der Vorstand. Dr. Karl Hirs<hland.

Alter Verluft . . | Handlungsunkosten . « « « 120 363 950|/3N Reingewinn

«e [A 59 643/06} Bruttogewinn « o.

4 238 012/75} 661 606/20} llmuth Wagner wurde zum 2. Vorsl

‘“‘ Aktien-Gesellschaft für Elektro- Anat>er. te<nik und Metallwaren, Charlottenburg, riedri<-Straße 100.

ermit unsere Herren Aktio-

näre ein auf Sonnabend, den 23, Juni

1923, Mittags 12 Uhr, zu einer aufer-

ordentlichen Generalversammlung

in den Geschäftsräumen der Handels- und

Diskont - Aktien - Gesellschaft

SW. 68, Charlottenstraße 86. Tagesordnung :

hung des Stammkapitals von

000 000 .4 bis auf 12 000 000 4 nah näherer Beschlußfassung der Generalversammlung unter Beschrän- kung des geseßzli<hen Bezugsrechts.

. Aenderungen der Satzung, so weit sie durch die Kapitalserhöhung erforder- lih sind. ($ 4 der Saßung.)

Zur Teilnahme und Abstimmung in der

Generalversammlung sind diejenigen Aktio-

näre bere<tigt, welhe spätestens drei Tage

vor der Generalversammlung, den Ta

Hinterlegung und der Generalversammlung | #{<

niht mitgere<hnet, während der üblichen | Rei

Geschäftsstunden bei der Gesellschaft,

Kaiser-Friedrih-Straße 100, oder bei der Handels- und Diskont-Akt.-Ges., Berlin 8W., Charlottenstraße 86,

a) ein doppelt ausgefertigtes, zahlenmäßig }

ordnetes Nummernverzeichnis ihrer

Wagner. Geprüft Bücherrevisor Fraustaedter, Berlin,

Nowa & Hertel Akt.-Ges.

Bilanz per 31. Dezember 1922.

Büttner Grundstü>s - Aktiengesell- schaft, Berlin.

: Vilanz per 31. Dezember 1922. Wir laden

Kassakonto . Bankkonto Noch nicht bezahlte Um] Grundstü>konto . ..

Kassa-, Bank-, Post guthaben . . .

5ol| Bürgschaftsverbindl. 2000

Verlust . 50} Reingewinn, zur Verfügung

Maschinen L . « Maschinen IL . Kraftfahrzeuge . « Utensilien. - « -

Bürgs haftsforderung 2000

Darlehnskonio Aktienkonto . . Konto Kantorowicz

fassungen der

23 189 186 Gewinn- und Verlustre

Gewinnkonto. Einnahmen für Miete . Verlust . .

Unkosten, Gehälter, Steuern, Ab-

beteiligen wollen, 21 442 788/45 A i]

4438 194/15| 25 880 982/601

ngewinn, zur Verfügung Generalversammlung . .

Verlustkouten. Charlottenburg,

ausunkostenkonto . . . « Berlin, den 16. Ap , B N

andlungsunkosten owa> & Hertel Art.-Gese

Nowa>. Die Uebereinstimmung vorstehenden Jahresabschlu

emeinschast Bereinigiet « 57, Vülowstraße 20,

Verbindlichkeiten,

2 V cten a x Fir Las

JInhaber lautenden Stammaktien

zum Kurse von 1000% mit halber Ge-

winnbeteiligung an dem laufenden Ge- schäftsjahr 1922/23 zu erhöhen.

: Millionen wird den Aktionären eingeräumt,

ezugsre<t der

händigung der neuen Aktien erfolgt. Berlin, den 20. Mai 1923.

Deutsche Wald-Industrie Aktiengesellschaft.

Der Vorstand.

* winn- und Verlustre<nung und Ver- des Reingewinns. ufsihtsrats und des

Hannover und Köln, hei der Darmstädter und Nationalbank, | 4 1000 K. a. A., Abteilung Behrenstraße, in

ankhaufe Hagen & Co. in

f je zwei alte Aktien zu je nom. wird eine neue Aktie zu nom. Á 1000 oder auf zehn alte Aktien zu je Á 1000 eine neue Aktie „Á 5000 zum Kurse von 600 9/, zuzüglich Börsenumsatz- ewährt. Die Bezugsstelle i erwertung oder den Zukauf von Bejugs- n zu vermitteln.

Bei dem Bezuge is der Gegenwert der bezogenen Aktien mit 600 9% sowie die Börsenumsatz- und Bezugsrechtssteuer, die e<hnung geftellt

Vorstands. . Wahlen zum Aufsichtsrat. . Erhöhung des Grundkapitals in von na Mvar tv d iu g ießender e dur auf den Inhaber lautenden Stamm- aktien à 1000 unter Aus\{<luß des geseßlihen Bezugrechts der Aktionäre. - Aenderung des $ 6 des Statuts, betr. Grundkapital, in Gemäßheit des zu d faßten Beschlusses. . Aenderung des Stimmrechts der Vor- zugsaktien und entsprechende Aende & 6 des Statuts, betr. die Nechte der Vorzugsaktien. 8. Selbstversiche Bei Beschlußfassung über die horos,

Berlin, hel dem B

Berlin oder bei dem Bank dul C. Schlesinger-Trier

Statt der Aktien können auh sbank oder von einem deutschen Notar ausgestellte Hinterlegungs\cheine lber die Aktien hinterlegt werden.

Berlin, den 18. Mai 1923.

Holfrequenz - Maschinen . Aktiengesellschaft für drahtlose Telegraphie. Der Aufsichtsrat. C. Sobernheim.

8rehtsfieuer

bereit, die auf 7 Millionen ist

Aktionäre ausgeschlossen.

Wir fordern hiermit unsere Aktionäre stehende Bezugsrecht edingungen anzumelden: t ist bei Vermeidung it vom Mittwo

Carlowert-Actien-Gesellsc 8werk-Actien-Gesellschaft Köln-Mülheim.

Die Aktionäre. der Felten & Guilleaume Carlswerk? Actien-Gesellschaft werden hier- mit zu der am Freitag, den 15. Juni 1923, Vormittags 11 Uhr, in den Geschäftsräumen der Gesellschaft in Köln-

] stattfindenden ordentlichen diesjährigen Generalversammlung ein-

usgabe von

auf, das ihnen zu nachstehenden

1, Das Bezugsre des Verlusts in der den 23. Mai 1923, bis einschli li< Mittwoch, den 6. J in Würzburg bei der Kasse unserer aft, Sieboldsiraße 14, auszu»

üben.

2. Bei Anmeldung sind diejenigen Aktien, auf die das Bezugsre<ht ausgeübt werden soll, ohne Gewinnanteilshein, jedo< mit

wird, sofort zu erlegen.

Bei der Einzahlung werden bon der stelle Quittungen ausgegeben, gegen Nüdckgabe die neuen des Drud>s ausgehändigt werden. Die Bezugsstelle ist bere<tigt, aber nit verpflichtet, die Legitimation der

Fertigstellung

Deutshe Nähfaden AktiengeseUschaft.

ageso ; Jn der außerordentlichen Tagesordnung

1. Geschäftsberißt des Vorstands über

m) 4 1 621 Aktienkapital ooo 299. A 69} Kreditoren o. 99 o. 0.0. 1 474 1407 —{| Kautionskonto .„« + ooo. ] 1M —}| Rüdfstellungskonto « « o e « « + [12616816 20h Reingewinn A ea:

| Reservefonds e... 1 000 000,—

| Tarllemetonto : : 797 880

| Gewinnvortrag -_. 340 162,75 | 4 2980121

[81 280 4764 Habei.

“a8 d

j 94 661 606 andsmitgliede erna

Dor B SQuls, ahnstr. 18.

e Gegenstände zu 5 muß neben dem Beschluß der Generalver- sammlung ein in besonderer Abstimmung gefaßter Bes<hluß sowohl der Vorzugs- aktionäre als. der Stammaktionäre herbei- geführt werden.

Aktionäre, wel<e ihr Stimmrecht aus- üben wollen, müssen î am 17. Juni bei Stellen hinterl bei der Ge

Vorzeiger der Quittungen zu prüfen. Hamburg, im Mai 1923. Deutsche Torfveredelungs-Aktiengesellschaft.

sammlung unserer Gesell haft vom 5. Mai 923 ist beshlossen worden, das Grund- Fapital um 140 Millionen Mark dur be von -28 000 auf den Inhaber |- lautenden Stammaktien 000 4 zu erhöhen. aablenden 140 Millionen Mark bezüglih deren das geseßliche Vezugöre<ht der Aktionäre ausgeshloss isl, und die ab 1. Juli 1923 dividénden- bere<tigt sind, sind von einem Konsortium unter Führung des Bankhauses Hein- treubel, Berlin, Linkstr. 12, ihtung übernommen worden, bon 60 000 000.4 er alten Stam

zwei gleihlautenden, nah Nummern ge- ordneten Verzeichnissen einzureichen. Aktienmäntel werden zurü>gegeben, nad dem die Ausübung des Bezugsre<ts auf denselben abgestempelt ist.

3. Auf Grund jeder Stammaktie bezw. auf Grund {eder in eine Stammaktie ums gewandelten Vorzugsaktie (siehe unten) Jann eine neux

eshäftsjahr 1922 und Vorlage

der Bilanz nebst Gewinn- und Ver-

Ilustre<hnung per 31. D

rüfungsberiht des Aufsichtärats.

es<lußfassung über die Genehmi-

ilanz, die Erteilung der

ntlastung für Vorstand und Auf- sichtsrat und die Verwendung des Reingewinns.

4. Wahlen zum Aufsichtsrat.

eilnahme an der Generalver-

sammlung sind nur s\olhe Aktionäre be-

redtigt, welhe spätestens am fünften

Werktage, Mittags 12 Uhr, vor

dem Tage dex Generalversammlung

ihre Aktien ;

bei der Hauptkasse der Gesellschaft in Köln-Mülheim,

bei der Darmstädter und National- bank Kommanditgesellschast auf Aktien, Berlin, Darmstadt und

ankfurt am Main, sowie deren

bei der Direction der Disconto-

e Gde mbe don Me unserer Gesellschaft zu der vom Aufsichts- MNadunittags 31 Ube, im Hotel Fürsienß achmittags r, im Hotel Fürstenho in Münster i. W. angeseßten ordentlichen Generalversammlung ein. Tagesordnun 1. Vorlage des Geschäfts 2, Vorlage und Genehmi und Gewinn- und Ver hâftsjahr 1922. 3. Entlastung des Vorstands und Auf-

eshlußfassung über die Verteilung

s Reingewinns.

d. Festseßung der Vergütung für den ufsichtsrat.

6. Neuwahl des Aufsichtsrats

re Aktien spätestens

von je nom. 46 1000 Stammaktie zu je nom. 4 1000 bezw. auf 10 Stammaktien zu je nom. 4 100d eine neue Stammaktie 10 000 zum Kurse von 1000 9/9 be- Die Kosten eins{ließli< Bezugsrechtssteuer und Schlußnotenstempel N die Gesellschaft.

Auf jede zu beziehende neue Altiè ugspreis von .4 10 000 für diè ktie über je nom. .4 1000 und der Be- zugspreis von .46 100 000 für die Aktie über je nom. 4 10000 bis spätestenè 15. Juni 1923 in bar

Für spätere ugszins von 15% ab

en: {ellschaft in Mainz,

b) bei einer der Niederlassungen des Bank-Vereins,

e) bei einer der Niederlassungen der

Darmstädter und Nationalbank,

d) bei der Direction der Disconto-Ge- ft Filiale Mainz in Mainz, _ e) bei einem deuts<hen Notar.

m leßteren Fall ift der Hinterlegungs- {hein des Notars spätestens am 19. Juni bei der Gesells<haft einzureichen.

Mainz, den 18. Mai 1923.

Dex Aufsichtsrat. ermann Schöndorff, Vorfsitender.

ung der Bilanz ustre<hnung für zogen werden. L Cnt pie V orzug8aktien unserer Gesells derart zum Be anzubieten, daß auf orzugsaktien eine neue Stammaktie zu Kurse von 265 9/0 , bß- und Bezugs- egen Quittung zit

Á zum Börsenumsa ablungen wird

euer bezogen werden fann.

* Kapitals- ahdem die dur Auna

Kommerzienrat

eführte Kapitals-

erhöhung. trhôbung in das biesige Handelsregister | 8. Beschlußfassung über den Aus\{luß Gesellschaft, Berlin, sowie deren |

Die neuen Aktien werden gegen Rü>-

etragen worden ist, fordern wir unsere des geseßlihen Bezugsre<hts der Frankfurt am Main,

] Bilanz der Münchener Allgemeinen

Aktionäre und bei der Dresdner Bank, Berlin,

hierdur< auf, ihr Bezugsreht gabe dieser Quiitung baldmöglichst aud

Terraingesellschaft A.-G. gehändigt werden.

Kakao- u. Schokoladen-Fabt

a fiva,

S Aktienkapital . - « « « - 300 Kreditoren . . . ®* . . 10 2 Steuerrü>ftellungen - - -|°

—} der Generalversammlung 4438 10

j

Dresden und Frankfurt amMain, sowie deren Filialen, bei dem A. Bankverein A.-G., Düsseldorf, sowie dessen Filialen, bei der Berliner Handels-Gesell-

lin, : khaus S, Bleichröder, erlin, bei dem Bankhaus Deichmann & Co., Köln am Nhein, bei dem Bankhaus A. Levy, Köln

am Nhein, bei dem Bankhaus Sal. Oppen-

nden Bedingungen a - Die Ausübung des eidung des Ausschlu vom 26. Mai—10. Juni 1923 bei al E Sten e i m Bankhause Streubel, Linkstr. 12 in Görliß beim Ban in Hamburg beim Bankoaule Joseph n, Admiralitätsftr. 62/63, Leipzig beim Bankhause A. Hoff- mann & Co., Leipzig-Gauß\<, ur unter Vorlegung der nah mern geordneten Aktienmäntel mit

Einzelheiten der Aktienausgabe. 9. Saßungsänderungen zu der

stehenden Tagesordnung. Aktionäre, die an der Generalversamm- teilnehmen wollen, müssen des Gesellschaftsvertrags ihre mit einem doppelten Nummernverzeichnis bis zum dritten Wochent vor der anberaumten

b

1 déx Gesellschaftskasse in Lüdinghausen oder

dem Bankhaus Rose & Co., Wanne,

per 31, Dezember 1922, t, aber nit verpflichtet, die Legi-

on des Vorzeigers der Kasjenquittund

Des weiteren wurden die mit General- versammlungsbes{<luß vom 6. M 4 geshaffenen 175 Vorzugsaktien über je in 175 Stammaktieù über je nom. 4 1000 umgewandelt.

Wir fordern die früheren Vorzugs- aktionäre auf, ihre Vorzugsaktien mik Gewinnanteilsheinen in der Mittwoch, den 23. Mai 8 einschließli<h Mittwoch, den 6. Junï

sre<ts hat

Da yam en fen

ß Immobilien Bankguthaben . . a Z

I B88.

, Be bei des Gan

fhause Kurt Tite, nom. „Á 1000

Abends 6 Uhr, eralversamm-

assiv Attienkaplict 4 1 200 000|—

Reservefonds .

1923, vis

Gninig. d Warenerl08 E

i es mit den ordnung

> & Hertel Akt.-Ges. bescheinige ih hiermit.

geführten Büchern der N

Verlin W. 31, den 16. April 1923.

Georg Friedmann, öffentlih angestellter beeid Pa ner 41 Ber

In der am 18. 4. 1923 stattgefundenen Gen

öhe von 60% = M

Ibar bei der Ka

in Berlin bei dem Bankhause Gebr.

h während der bei diesen Stellen üblichen Geschäftsstunden zu hinterlegen und b der Generalversammlung

Ergebnis der - ordentlißen Generalver- sammlung vom 24. 3:

Der Aufsichtsrat besteh Mitglièdern :

NMe@htsanwalt Dr.

b) ihre Aktien hinterlegen und bis zum Schluß der Gene- ralversammlung daselbst belassen. Erfordernis unter b l Hinterlegung bei einem deutshen Notar entsprochen werd

t aus ‘folgenden Karl Hirschland, Mayer, Berlin,

zum Schlusse fann auch durch dortselbst zu belassen

Dresden/Aliwa

eine Dividende in vidende - ist

Rechtsanwalt Dr.Ludwo

N er i. Sthles., den 17. Mai

im Ba

igter Bücherrevisor N.

lung wurde bes N g teilen. Die

1923, in Würzburg bei der Kafse unserer Gesellschaft, Sicboldstraße 14, zwe>8 Umstempelung S

zusammen mit zwei _ gleihlautenden, nah Nummern geordneten Verzeichnissen ein-

frühere Vorz für die Aufgabe seiner j für jede Vorzugsaktie. Die .4 1000 für ede Vorzugsaktie werden a be der in Stammaktien umge stempelten Vorzugsaktien. i (Grie Beit ire Aftien zve>s Um riebenen re en m- nit einreichen , verwirken ru< auf die Ents{ädigung voù or “or

heim jr. & Cie., Köln am Rhein, bei wh Schweizerischen

bei der JFnternuationalen Bank in Lnxemburg, L bei der Bank des Vereins, Berlin nur für glieder des Giro-Effektendepots —, Hinterlegungs- besheinigung der Reichsbank oder eines deutshen Notars bei der Gesellschaft ein- ereiht haben und die Aktien <lusse der Generalversammlun Die Hinterl ; r Notare müssen die hinter- | \ ummern be-

oder dem Bankhaus Steube & Co., Herne,

dem Barmer Bankverein, Barmen, nebst Zweigstellen, oder

der Direction der Disconto - Ges., weigstellen, oder redit-Anstalt, Essen, | U

Anmeldeschein, wofür die Formulare o Bezugsstellen zur Berka,

Auf je nom. 5000 .4 alte rzugsafktien kann eine neue Stamm- zum Kurse von

1226 390|— __Gewinn- und Verlustre<nung.

Soll. Verlustvortrag per 1. 1, 22 erliner Kassen-

Berlin, nebst der Essener nebst Zweigstellen, oder der Dresdner Zweigstellen, oder der Comm

nebst Zwei

hinterlegen. gungen dienen als Einlaßkarten.

Aktionäre können \si< nur dur< andere \{riftlih bevollmächtigte Aktionäre nah Hinterlegung ihrer Aktien vertreten lassen. ($ 20 des Gesellschafts-

eins{ließltih f bezogen werden. Die

) eri den Min uno ¿ugLrec)ten zu vermiileln. Aktien, auf weldhe das Bezugs- d gemaht worden is, werden Ausübung des Bezugsrechts Stempelaufdru

m Anmeldeformular ândigung der neuen Aktien Rückgabe der erteilten Kassen- den Bezugsstellen. ezugsstellen sind bere<htigt,

ugsaktionär erhält Steuerrü>stellung « » « - Vorrechte „Á 1000

Bank, Berlin, nebst

nit einem die - & Privatbank, Berlin,

nnzeihnenden S und Pacht .

s legt lassen. ungen deutsdhe ten Aktien na< ihren

Bilanz mit Gewinn- und Verlusl- re<nung sowie der Geschäftsbericht liegen

interlegungsbescheini- R An t p 9% 161 376,33 Gewinn pro 1922 39 058,55

„/ 1000 für jede V Würzburg, den 15. Mai 1

ordnungsm

Zum Aufsichtsrat wurden zugewählt die olade- und Konserveu»

Schmieder, Guts- Mai ab in den Geschäfiöräumen | Fabrik vorm. W. F. Wucherer & Co. A.

tet, die Legitimation des

der Gesell lebe Zu Mitgliedern des usitoanes way Ul: Justizrat a ei

9. Mai 1923.

DE En iepenhaujsen,

Vorsiße ;

Bankier Dr. Walter Berlin, den 24. März 1923.

Der Vorstand. .

Dr. Max Bonnem

euberg, Berlin. | 1923. Porzellanfabrik C. Tiels< & Co. Aktien-

esellschaft. E Shilling.

Berlin, erster Vorsißender, Bankdirektor Dr. Les Charlottenbu ste (N Marquardt, Berlin, GAtobesiger Giendlss

L BE bd

f Steinach bei Straubing, | der Gesellschaft zu Köln-Mülheim zur

8. O fes: den 16. Mai 1923.

enguitt fo ai 1993, Is Einsicht der Aktionäre aus.

ralla, Bankier, München. Köln-Mülheim, den 16. Mai 1923, Der Anfsichtsrat. »

1922. CaBl Eisele.

und Richard Müncheu, 2. Mai Der Vorstand.

Eisen- & Stahlwerk Lüdinghausen, y M G 00A

. Ges. Generaloberarzt a. D. Dr. A. Der Vorstand, «Vorfiyender.

A b: Gries