1923 / 116 p. 5 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

[21343] Fleis Aktieng Gliuladung Die A

werden hiermit zu der am 25. Juni d. J., im Bankgebäude der Oldenbur nk in Oldenburg

padulitons- ur Generalversamm ung.

Bayerische Nährmittel- u. Mühlen- werte sen A-G Vergwerkögesellschast Dahldusch. Herren Aktionäre unserer Gesell: bierdur< zu der am Sams» Suni 1923, 12 Uhr Mittass, Nüllens Hotel“ zu Aachen \tattfindenz den 50. ordentlichen Generalver- sammlung eingeladéñ. Tr ichisenis, der Revi rats, e Vorstands über die

de a e h ee schaft werden a tta r, ishen Spar- attfindenden

Generalversammlung

usses der außerordent- ng unserer Aktio- laden wir die

Gemäß des lichen Generalvertamml näre vom 28. April 19 Stammaktionäre unserer Gesellschaft ein, #4 12500 000 neue Stammaktien mit ab 1. Januar 1923

ordentlichen

Dividendeberectig eingeladen.

unter folgenden

en :

. Auf je -# 1000 alte Stammaktie entfällt S 1000 junge Stammaktie zum Kurse von 1800 9% zuzüglih Börsenumiag- lih eines no< fes für die Bezugs-

9 Des Bezugsrecht ist bei Vermeidung des Verlustes in der Zeit vom 22. Mai bis einschließlich 8. Funi 1923 bei na<stehenden Banken auszuíi

in München ;

Nereinsbank und der Mitteldeutschen iliale München, in Ansbach bei der Mittelfränkischen

Kreisdarlehenskasse e. G. m. b. H in Gunzenhausen bei der Bayer iliale Gunzenhaufen. find zwe>s Ab- \tempelung die alten Aktien ohne Gewinn- en mit einem doppelt aus- nmeldeschein zu übergeben bar zuzügli Börsen- ede neue Aktie e Pauschalbetrag für die zugsre<ts\teuer wird in den leßten der Bezugsfrist festgeseßt und bekannt-

Gunzenhausen, im Mai 1923. Bayerishe Nährmittel- u. Mühlenwerke Gunzenhausen A.-G.

Der Vorstand.

1. Bericht an Au

Tagesordnung : oren und des

1. Erstattung des Jahresberichts.

über die Feststellung ilanz und Gewinn- und Ver- lustre<nung per 31. Dezember 1922 sowie über die Verteilung des Rein-

ntlastung des Vorstands und des Auffichtsrats. 4. Festseyung der Bezüge des Auffithts- 922 und Aenderung des 8 15 des Gesellschaftsverträgs, betr. die Bezüge des Aufsichtsrats. 5. Aufsichtsratswahlen. Die Aktionäre, welche an der General- versammlung teilzunehmen wünschen, haben Couponbogen oder eine mit Nummernverzeichnis versehene Be- \<heinigung über Notar bis nah

Genéhmigung der Bilanz.

. Entlastung des Vorstands.

. Entlastung des Aufsichtsrats. Bes<luß über die Verwendung des

der Sahzungen der Gefséll-

steuer sowie zuz fegenden Pauschal rechts\teuer.

S R co No

. Aenderung schaften und ¿zwar & 12, betrifft Bestellung und Ab- berufung von Vorstandsmitgliedern, 13, betrifft Vertretung der Ge-

2, betrifft Bestellung von Pro- 17, betrifft Zusammensetzung und E des T Orcs. 18, betrifft Befugnisse des Auf- aragraphen, mit (u Paras E 22 der Fassung.

Bayerischen

Creditbank ihre Aktien ohne

einem deutschen Abbaltung der General- versammlung hinterlegte Attien bis spä- testens Donnerstag, den 21. Juni bei der Oldenburgischen Spar- & in Oldenburg zu hinterlegen. Oldenburg, den 18. Der Aufsichtsrat. E. Murken, Vorfitzender.

3. Bei dem anteilsheinb

4 18 000 umsfaßstener für

Sämili®he übri Ausnahme der f und 23, bezüglich de

. Wahl von Mitgliedern des Auf-

/ Wahl von Revisoren zur Prüfung des . Rethnungsabschlusses für das

Aktionäre, welhe an der Generalversammlung teilzunehmen wün-

den 21 unjerer el fönnen ihre

„Union“ Pfalz-Saarländische abriken A.-G. Landau.

Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden hiermit zu der am 16. Juni, Nachmittags im Hotel z (Pfalz) stattfindenden ordentlichen Gene- ralversammlung eingeladen.

Tagesorduung : 1. Bericht des Vorstands und Aufsichts» rats über das Geschäftsjahr 1922. 9, Vorlage der Bilanz mit Gewinn-

eh 3. Entlastung des Vorstands und Auf-

4. Gewinnverteilung.

5. Beschlußfassung über Erhöhung des Grundkapitals um nom. 9,6 Millionen Mark Inhaberaktien der Lit. A und 0,4 Millionen Mark Namensaktien der Lit. B über je 1000 „4 sowie Festseßung der Modalitäten.

6. Abänderung des $ 5 des Statuts.

7. Auffichtsratswahlen.

Zu den Punkten 5 und 6 der Tages-

ordnung findet neben der Abstimmung

Fahr 1923

schen, werden . auf n hingewiesen. interlegen bei : dem A. Sthaaffhausen's<hen Bankverein e

Köl der Bank Delbrü>, von der Heydt & Co., Köln, / den Filialen der Deutschen Bank in Düsseldorf und Aachen, ; der verur und Privatbank, Filiale ener Greditanstalt, Filiale Gelsen-

der Banque de Bruxelles in Brüssel, dem Crédit Général Láégeois in

der La Mutnelle Mohilière et Immo- bilière in Brüssel. Rotthausen, KreisEssen, den22.Mai 1923. Der Vorstand.

W. Kesten.

Sicco Aktien- Gesellschaft Chemische Fabrik.

Die Herren Aktionäre unserer Gefell- {haft werden hierdur< zu der am Diens- Funi 1923, im „Blauen Saal“ des Hotels Bristol, Berlin, Unter den stattfindenden ordentlichen Generalversammlung eingeladen.

Tagesordnung :

1, Vorlage des Geschäftsberihts und

der Bilanz fowie 3

Nerlustre<hnung für das Geschäfts-

jahr 1922/23. . Beschlußfassung über die Verwendung des Reingewinns. . Erteilung ter Entlastung an Vorstand und Aufsichtsrat. Wahlen zum Aufsich

mittags 5 Uhr, Linden 5/6,

Gewinn- und

1

ep go N

der Generalversammlung gesonderte Ab stimmung der Aktien der Lit. A und B statt. Die Aftionäre, welche an der Ge- teilnehmen wollen, 9 des Statuts ihre Aktien spätestens am dritten Tage vor derselben bei den Kassen der Gesellschaft in Landau und- Sulzbach, bei der Volks- bank Edenkoben, der Kredit-, Spar- “und userbank in Berlin oder einem deutschen otar zu hinterlegen.

Landau, den 18. Mai 1923.

[20511]

Bergwerksgesells<aft Hibernia. Gemäß $ 25 der Gesells<aft wird die diesjährige ordent- lihe Generalversammlung hiermit auf den 14. Juni d. J-, im großen

Beschlußfassung überKapitalserhöhung um einen Betrag bis zu 43 Millionen Mark auf einen 65 Millionen Mark dur von bis zu 43 Millionen Mark auf den Inhaber lautenden Aktien unter Ausschluß des geseßlichen Bezugs- rechts ‘der Aktionäre. , Aenderung des $ 95 des Gesellschafts- vertrags gemäß den Beschiüssen zu 9. Zur Teilnahme an der Generalversamm- Tung sind diejenigen Aktionäre berechtigt, welche spätestens bis zum 7. Juni d. I. während der üblichen Geschäftsstunden ihre Aktien entweder bei der Gesellschaitéfasse, Berlin O. 112, Nigaer Straße 14, oder bei der Darmstädter und Nationalbank, Berlin W. 956, oder bei der Dreédner Bank, Berlin W. 8, oder bei dem Bankhaus Sachs, Warschauer & Go., Berlin NW. 7 hinterlegt oder von «einem Notar Reichsbank oder einer der vorbezeihneten Depotscheine doppeltem Nummernverzeichnis bei der Gesellschaftskasse hinterlegt haben. Der Hinterlegungsschein dient als Einlaßkarte. Berlin, den 16. M , Sicco Mlbicn-Mebane! Chemische Fabrik.

Friedländer.

Nosto>ker Straßenbahu, Aktiengesellschaft,

neralversammlun Die außerordentliche

des Grund die Ausgabe von

berehtigung ab

aßzungen unserer

Donnerstag, Nachmittags Sitzungssaal des Preußischen Han- velsministeriums, Leipziger Plat 11, zu Berlin, anberaumt. Gegenstände der Tagesordnung : 1. Bericht des Vorstands über den Be- lautenen Geschäftsjahr 1922 sowie über den Vermögenéstand und die Verhältnisse der Gesellschaft, der Vermögensauf- stellung und der Gewinn- und Ver- [ustreWnung. . Bericht des Aufsichtsrais über die der Vermögensaufstellung und der Gewinn- und Verlustrech- Bemerkungen desselben zu dem andsbericht, jowie Vorschlag zur Gewinnverteilung für 1922 . Genehmigung tellung und Feststellung der anteiie, Erteilung der den Vorstand und Aufsichtsrat. . Neuwahl von Auffichtsratsmitgliedern. . Beratung und Beschlußfassung über eiwa. sonst vorliegende Anträge. Herren Aktionäre, die ihre Stimmberechtigung auszuüben beabsichtigen, werden ersucht, ihre Aktien spätestens bis zum 9. 6: d. F. einschließlich, mit doppeltem Nummernverzeichnis bei der Preußischen Staatsbank (See- handlung), Berlin, oder bei Herrn C. G. Trinkaus, Düsseldorf,

oder bei der Essener Credit-Anstalt, Essen,

oder

bei der Gesellschaftskasse in Herne zu hinterlegen.

Statt der Aktien können auß von der Reichsbank oder von einem deutschen ausgestellte Hinterlegungsscheine, in welchen die Nummern der Aktien angegeben sind, hinterlegt werden. ällen von Vertretung ist \{rift- ollma><t erforderli, welche späte- stens am 13. 6. d. J. Herne zur Prüfung vorzulegen ist.

Der Geschästsberiht nebst Vermögens- Gewinn- und Verlust- können vom 26. 5. d. I. onären bei dem Vorstand in Herne

Velsen.

ausgestellte

trieb im a Auftrage des Kon-

unter Vorlage

Bilanz am 31. Dezember 1922.

Vermögen. enger Bandranatt: Grundstüde . « m. b. H.

MWerksanlagen . . « Kasse und Wechsel .. Sé@ulbüer .. 4 Betriebsvorräte . Fertige und halb

Vermö nsauf-

tlaftung für

[Zell

100 069 767 32 317 896

47 147 708 216 493 897

[i]

Diejenigen

Verbindlichkeiten. Aktienkapital

R üdstellung für zweifel-

hatte Fordernngen . Gläubiger

E

134 928 280 48 988 283 12 817 334

| eem Em 216 493-897

Wechselverbindlichkeiten Reingewinn

Aufwand. Abschreibungen . .

MReingeroinn per 1 12 817 334

15 837 095

Fabrikationsgewinn . 15 837 O55? Mitglieder des Aufsichtsrats sind: a) von derGeneralverjammlung gewählt : tte, Wilbeim Kiel, Fredo Leonhardi, G. v.Si b) dur<h den Betriebsrat entsandt : Heinrich Graef, Kurt . Minden (Westfalen), den

esellschaft

e m

R. Habermann. Robert S@<{ ulz.

stellung au Die Bez

aufstellung und berg,

. April | den A den Anmeldeste eingesehen werden Nosto> rne, den 22.

ge Ee

eralverfsamm- | g ostoÆer Straßenbahn, Aftien- gesellschaft, zu Rostok vom 17. eur 1923 hat die Erhöhun

um 6 000 000 .# dur 3000 Stü> neuen, über je 2000 4 lau-- tenden Inhaberaktien mit Dividenden- 1. Januar 1923 Hbe-

f Die neuen Aktien von nom. 6 000 000.4 sind von einem Konsortium mit der Ver- pflihtung übernommen, einen Teilbetrag 5 360 000 .4 den Besitzern der alten Aktien zum Kurse von 0% gu- < 49% Stüfzinsen vom 1. Januar 1923 ab und zuzüglih S{lußscheinstempel derart zum Bezuge anzubieten, daß auf je 1000 „4 Nennwert alte Aktien 8000 4 Nennwert neue Aktien bezogen werden

Nachdem die Eintragung der Kapitals- erhöhung in das Handelsregister erfolgt ist, fordern wir i sortiums die Aktionäre der Gesellschaft ihr Bezugsre<ht unter den nath- stehenden Bedingungen auszuüben : . Die Anmeldurigen zum Bezuge der neuen Aktien werden bei Vermeidung des Aus\@lusses bis zum 10. Juni 1923 ein- ei der Me ank e. G ovfenmarkt 26, b) bei der Creditbank für Jundustrie und Lanbwirtshaft Aktiengesellshaft zu Berlin - Charlottenburg, Berliner Straße 57, während der bei jeder Stelle üblichen Ge- \<äftsstunden entgegengenommen. 2. Auf je eine alte Aktie zu 1000 M beziehungsweise 500 .# können 4 bezw. 2 neue Aktien im Nennbetrage von je nom. 2000 .# zum Kurse von 540 9% be-

n. Ï r Anmeldung haben die Aktio- näre die alten Aktiey, auf die fie das Be- zugsre<t ausüben wollen, ohne Gewinn- anteil- und Grneuerungsscheine unter Bei- eines Nummernverzeichnisses ein- Die Aktien, für die das Be- zugsre<t ausgeübt ist, werden, mit einem Stempelaufdru> versehen, sirüigageben. 4. Zugleich mit der Anmeldung ilt der Betrag der bezogenen Aktien zuzüglich 4 %% Stükzinsen für die Zeit vom 1. Januar 1923 bis zum Zahlungstage zu entrichten. Veber die geleisteten Quittungen ausgestellt, gabe die neuen Aktien nebst Gewinnanteil- und Erneuerungss<heinen geda! werden.

apitals

Rosto,

lungen werden

deren Nüd-

nah Fertig-

! nd bereit, die Ver- ng oder den Zukauf von Bezugs- reten zu vérmitteln.

Anmeldeformulare sind kostenlos ‘bei Uen E 17. Mai 1923:

Aktiengesellschaft.

hölz-Jndustrié

Auisgabe neuer oden, eralversammlung : 1923 hat bes<lossèn, das fitenkäpital von tioin. 4 2 000 000 auf nóm. S 13 000 000 du St10> 11 000 auf den Inhaber lautenden, für das Geshäftsiahet 1923 voll di-

Ausgabe von | Fa

Deutschen Reich ) le 116.

Sweite Beilage a fs idt Sanzeiger und Preußischen Staatsanzeiger

Berlin, Dienstag, den 22. Mai

lie 1323

videndenbére<htigten Aktien über je norm. Á 1000 zu efhöhen. Das geseyliche Be-

\<äftsführung und den Rechnungs- zugsreht der Aktionäre ist ausgeschlossen j *ftg, | wordén. abs{<luß des abgelaufenen Geshäfts E d danfécattärte : Sapi

in das Handelsregister ecinge- in Teilbetrag von nom. 46 3 000000 den Aktionären unter den náchstehenden Bedingungen zum Bezuge

boten: Die Ausübung des Bezugsrechts hat

aterialkonto

nventarkonto

erhöhun tentfonto . «

a e 0e ae as

P Kapitalkonto . -

erlusi- u. Fundsachen, Zustellungen u. dergl. NVexupachtungen, Verdingungen 2c. von Wertpapieren.

sellschaften auf Aktien, Aktiengefellschaften eutsche Kolonialgel|ell schaften.

Offentlicher nzeiger. 2 Banfandeis. uvaliditäts- 2. Versicherung,

6. Erwerbs- und Wirtschaftsgenossenschaften. 7. Niederlassung 2c. von Sg T

erschiedene Bekanmttmachungen.

Anzeigenpreis für den Naum einer 5 gespaltenen Einheitszeile 1400 4 11. Privatanzeigen.

ge Befristete Anzeigen müssen d rei Tage vor dem Einrückungstermin bei der Geschäftsstelle eingegangen sein. “F

lusses bis zum | Kontokorrentkonto .

bei Vermeidung des Auss{hlus} g 9. Juni 1923 einschließli< in Berlin bei der Dresduex Bank währ be ihr üblichen Geschäftsstunden zu geschehen und ist provisionsfrei, sofern die Aft Séalter während der üblichen Ge-- nden eingereiht werden. Soweit

E R (aa 15 422 029/55 Gewinn- und Verlustkonto für die Zeit

vom 1. April bis 31. Dezember 1922.

\ Kommanditgesellichaften auf Aktien, Aktien- ‘ellichaften und Deutsche Kolonialgesellschaftea.

die Ausübung des Bezugsre<hts im dlungsunkosten .

der Korrespondenz erfolgt, wird die übl Bezugsprovision in Anrechnung gebraht. zwei alie Aktien entfallen

- et E. S S

(ilenburge

2. Au dréi raa ä

r Motoren - Werke Aktiengesellschaft.

Vilanz per 31. Dezember 1922.

_Páïsfiva.

Naiffeisen 5 « + » « «227 500,— | 349 963|-

ftien zu je nom. # 3. Bei der Anmeldung find die Aktien, Bezugsrecht geltend gema<ht ohne Dividendenscheinbogen mit einem na< der Nummernfolge ge- ordneten Nummernverzei Die Aktien, auf die das geübt worden zurü ben.

für bie das werden soll,

is einzureichen.

Der Vorstand. u s8re><t aus- dder

R Die vorstehende Bila Gewinne- und

Der Aufsichtsrat. La ee Rau. Heizungs-.. und das dazu zerlustkonto habe ft. Die Zahlen derselben stimmen mit den Salden der ordnungsmäßig gei führten Büéher u Foof, beeid. Bücherrevise L evisor, ie Generalvers

vom 8. Mai 1923 hat die vorstehen Bilanz nebst Gewinn- und VerlustreGnung

Die bisherigen Mitglieder srats find ement mit

ugspreis von 200 9% zu 400 für jede neue Aktie zur [tung der Bezugsrechtsteuer und sonstiger nkosten sowie zuzüglih der Börf steuer (Schlußnotenstempel) ist Bezugsrechts

Aus Quittung bar zu entrichten 5. Die Aushän

rfeuge a. nterlegungen »

he A

\rifationsl'onto . «

64109 794/14

« ooo oto or. o

digung der neuen Aktien erfolgt ed deren Fertigstellung bei der

stelle. je Bermittlung des An- und Verkaufs des * Bezugsrechts einzelner

i t. Au Ausnahme des He

d Akcien über- | Neu in den Auffichtsrat ift cewäblt Hert

“98/959 468|—}} “1106723 220/88 ewinn- und Verlustr

nimmt die Bezugsstelle Berlin, den 16. Mai 1923. Se E

Ernst Komrowski, Kaufmann in Hamburg: den 15. Mat 1923

rg. Orag-Werk Aktiengesellschaft. 0 Puls. E af

Vilanz der Süddeutschen Bodencreditbank per 31. Dezember 1922.

; Abschreibunger Sfkeuern und: Hanblungsunkofsten“z:&. ransitorishe Posten . Verkerhaltungékonto . Gewinnvortrag: aus 1921 E 51

L

e e E:

Chemische Werke

vorm. H. & E. Albert. unserer Gesellschaft ienstag, den ormittags 10 Uhr, im rt a. M. ftatt-

6.809 496/90 45 690 665|15

Die Aktionäre werden hierdur{< 19. Juni d.

ndenden a<htundzroanzigsten orden Generalversammlung höflichst

Diejenigen Herren Aktionäre, welche an der Versammlung teilnehmen wollen, ha

S S ließli den 13. Juni

lis Nt 61804 346,94

u der am D

M I. Hypotheken «.} 576239 166 IL Débitoren «} 125 279 639 11. Kassakonti . . IV. Eff-eftenTonto V, Effektenkonto des tonsfonds .

VI. Lombarddarlehen-

ividende verteilt... Die: Gewinna t der Commerz- und i Eilenburg, den 28,

Privat-Bank- April 1923. r Der Vorstand.”

ibe Attien g) Pohl Geushte

F

F

b. A di »° , 2911 019/92} Per Gewinnvortrag „4 527 267/300, Robgewinn .

. 124 663 188/834 i . 15779 692/208 % 000 000|— M

machen Viermit bekannt, daß in der heute abgehalte A sammlung vorstehender Jahresabs{luß genehmigt. wurde. Es. werden 79 9%:

eiliheine, werden : vonder Gesellschaftskasse und: A.-G., Berlin und Gilenbürg

Aktienkapital Neservekonto Kreditoren eins{!. An- f _ ¿ahlungen

Transitorishe Posten . Werkerbaltungskonto —}.Gewinn- und Verlust-

__ Tonto: /

Gewinnvortrag aus 1921

83 939-0317

Reingewinn L 1922 6 804 346,94] 6 809 4196/9

R S ia 00 i 106 723 220 e<niuung. e.

a5 685 515

Gemäß. $ 44 des 3 ndelsgesehBuchs mach | is : cs . Sanitätsrat - Dr. Jacoby, - Sáuitätsrat Dr. Bewerunge, Dr. med. Bak, Dr. med. Weidenhaupt und Kaufmann

45 690 665 nen General- Die: Gefell

rags sind geändert... E N Ns 100000 N E 10 Millionei' Mark erhöht. Die Ausgabe der wyen Ae erfolgt . i Siü>ken von je

, eingelöst. - » Kösit; den 31: Déjember :1922.1

VIL. Wechselkonto .

VIII. Smmobilien- und Mobilienkonto .

LX. Vortragskonti

I

beim Vozrstand der Gesellschaft in Amöneburg-Biebrich a. Rh. oder

bei der Darmftädter & Nationalbank, Kommanditgesellschaft a. Aktien in

Darmstadt, Main

740 288 782

Vermögen. Bilauz zum 31. Dezembér 1922. Verbindlichkeiten. E s V 152) Q T Ae A [3 erpflihtung der Aktionäre. « ... + + S0 O00 n ea S A wle E de 500 000¡— Nüklage beim Amtsgericht « s « « 25 000|— Boreinzahlungen - auf no< ni<t eingefordertes Aktien- D C v E Ls L paA E Ta e i « w G L C DIR 200 000|— L T 334021190 Nie bei Amibaeriht + b +6 on «e 616/441: M0 Bankguthaben: N d Gesetzliche Rücklage L s C es 21 000|— Orebner e »=.» e. e « (122 463,— -Nüdklage für vie Krankenversicherung . «:. e - « + 17 500|—

i

Nülage für die Sterbegeldversicherung. lt. Geschäfts-

ostshe>fonto . . . v ee 4 40674109 - abs<luß per 31. Dezember 1921 « . 4 34 039,80 aution beim Fernspre<hamt , . „f 1200/— Rücklage aus lfd. See A | obiliar «n 70 562,47 | [t $ 19 der Allg. Vers,-Bed. « ._. „6078,60 | 40118/40 schreibung « « » 7052471 63 500|— Zuschußleistungsrü>lage R S fa f S S 15 000|— ea o ao aco oe e P! 2773/96} Kaution und sonstige Guthaben der Bertréker ¿ « « + 73 015/27 nitt Gewinn eins<l. des Gewinnvortrags aus 1921 3 876/61 | [895 510/28 / ‘P 895 510/28 a : Gewinn- und Verlustre<nung zum 31. Dezember: 1922. : Haben. * A S A : fb f Schadensregulieruag einshl. der beint Abschluß des Ge- Gewinnyortrag aus 19L „e 8 312/64 s{häftsjahrs 1921 gemeldeten ‘aber nicht M Prämieneinnahme:' É „regulietten Schäden . « ... +.-.- 93264104 f Kranfenversiherung « « 2687 308,71 : ein E aus 1921 gede>t . . „100 000,— j 832 641/04} Steïbegeldversicherung - 8 104,95} 2 695.413/66 LUME Sicltäge «<6 on ot C] 18 754/% N] GebübrenfürVerfleWérungöseine Ku. St. | 777385 s un 133 5371| Seb en für Berl erungs|<zeine K. u. C | Gehälter C L Mi Tas le C s 591 153/93 Zinseneinnahme s eo e 0 0,9 2 0. 9 640/20 SUEE so 0e 6 os) e 0a S po o eee 35 7596/40 S E E ; j (s S 1 Unkosten de oa 0e ao a0 s 404 503/75 i ? e), Cas E id e oda aao a e 78 972|[— f | Krankenversiherung « - «o. « « « »6137[1,73 f P “nkassoprovision der Vertreter Sterbegello l versicherung « «-—. « «. . « ¿ «ai__ 1181/17 | 614892190 | Abschreibung auf Mobiliar . ¿n eiae e of f 705247}. Gewinn eins<l. Gewinnvortrag aus 1921, „287661 F ¿M B : E S le j 1 9721 140/35 “1/2721 140/35

en wir hiermit bekannt: -

Peter Richrath find aus dem Aufsichtsrat ausgeschieden. ili : Dem Au Maat Paras, nunmehr an: O p S S A Dr. jur lephake, Köln, Sanitätsrat' Dr. Gabriel Nolden, Köln, und Dr. Karl Daeschner, An

llschaft ist in ein gemeinnüßziges Unternehmen umgewandelt und die diesbezüglichen Bestimmungen des Gefell»

Der Vorstáänd.

Gentral-Srantenversichorungs-Aktiongosollschaft.

n Deutsh-| 1 tio fandbriefkonti . IV. Couponskonti ,

V. Reservekonti . . VI. Disagioreservekto. VII. Konto für Talon-"

: steuer . .. VILII. Penfionsfonds- o E IX. M Se X. Vortragskon ;

XL. Gewinn- Verlustkonto

sonstigen Niederlassungen

land oder bei der Deutschen Bank in Berlin, M., Wiesbaden, Mainz]

der Disconto-Gesell- raukfurt a. M. oder ihren iederlassungen in Deuts(h-

bei der Wiesbadener Bank für Handel und Gewerbe E. G. m. b. H., Wies-

baden, | hinterlegen oder einer dieser Stellen interlegung bei einem otar E a ung :

k des Geschäftsberichts nebst Bilanz und Gewinn- und Verlust-

re<nung für 1922. . Entlastung des Vorstands und Auf-

Frankfurt a. und. Biebrich a. Rh. bei der Direction der

ibrifanlagen- u. Ein- tihtungösforito 2. (odellé: u. Fornmenkonto

'telligungéfonto.

Peselkonto . «

ie ordnungsmäßige

Materialienfonto

are A 740 288 73 59 Gewinn- und Verlustkonto für 1922.

|

T i c t Pt Seit: E, 10 U 5) A » s ray & Co. Glasindufstrie S Aktiengesellschast.

, Vilanz per 31. Dezember 1922. tundstükekonto E 400 000|—|] Stammaktienkapitalfto. 4,200 000 Borzugsaktienkapitalkto.

t |

F

20 000 000 30 000 000 68 000000)

[4

stühungs- j

/ 148 500|— __ 51 150 023

T 441 032 577 mber 1922.

C I E S S D S A

L andbriefgi fet euern gaben T. Geschäftsfkosten

Gewinnsaldo 9 S „9

sichtsrats. Ylußfassung über die Verwendung

ngewinns. über die Handhabung der

dndlungsunkofst ng und Stellungnahme gëuniolten . . , ierzu

velerhaltungs- und Erneu i Haß, und Umbautenkonto «s « « »+ » 5 U agefonto o. eo. ; 2

l

ISIBZEIERE

eu der Generalve

. Sazungsänderungen, L $ 23 soll f erhalten: „Die sichtsrats erhalten waltung außer dem Ersaß ihrer Aus-

a) am Ende eines jeden Viertel- ahrs eine feste Vergütu 5 Goldmark auf den Kopf, der sißende dazu einen weiteren Kopfteil von 75 Goldmark, erre<hnet über de Berliner Dollarkurs am Ende des. Ce und als Unkosten zu ver-

uchen, b) insgesamt eine Tantieme vôn lanzmäßigen Reingewinns, soweit er na< den schriften nit tantiemefre Die Tantiemesteuern der Gesellschaft getragen.“ I1. Aenderung des $ 25 Absay 1 dur< Einschaltung der Worte „oder an einem anderen Orte" na< dem

Biebrich“. riht des V bilanz und Gewinn- u

Grundstükekonto « « . 4

Tabrikanlagen- ‘und Einrichtungskonto 4 eingewinn 1922 iirag aus 1921

D D 0.9.19

thekenzinsen - rlehensprovisionen IV. Zinsen aus anlagen un Kont

V, i IONEeEn s L} . . ; VI. Dito auf Effekten VIIL. Agio- und Disagio-

Die in der heutigen | b

i 4920,=- sür sèrung des Dividendenscheins der Direction der Disconto- dem Bankhaus George Meyer, Leipzig, dem Bankhaus Bondi & Maron, Dresden, und bei der Gesellschaftskafse Auszahlung. —- Der Auffichtsrat besteht a Herren: Max Kray, Berlin, Vorsizender, H ilhelm Mey stenberg, als . Verlin, den 12. M

Ske, den 10. April ente

SEL, : i

Süddeutsche Bodencred

Die heutige Generalversam

die Dividende für 1922

festgesetzt; dieselbe gel Aktien

r die Aktien zu

det dh cite. 10 ben M 1

Gewinnanteilscheine

crevitbank b. Biringek

ds, Jahres: E ) Berluftresnang 96. Mai 1923 ab im

Einsicht auf. Lei Biebrich < Rh den

o Horrwitz, Berlin, l eipzig;: ferner Oskar :Piet triebsratmitglieder.

Amöneburg bei 16, Mai 1923. De Der’

r Aufsichtsrat. Dr. Kurt Albert, Vorsigender. | E 7 %i.:Der.

V. Shueider, Dr. Kra.

N N Neseryvefondskonto .. ; Spezialreservefondskonto ._ß\— Hupathelentanlo Tri : _2\——} Werkerhaltungs- u. Er- 2 2—} neuerungskonto. 359 646 883/81 Ersaßz-u. Unibautenkonto 140 500|—} Rü>klagekonto "98 050|—} Beamtenunter -:6:047 742/00) fondsfonto . - 5.530 000|—}| Arbeiteruntex 30.246 076|—} . fondskonto « 34 853 313|—} Richard-Kray-Stiftun ' fonto . Koutokorrentkont Dividendenkonto ‘è - N Gewinn- u. Verlustkto. “_&Á | 441 032 577/3 : : Gewinn- und Verlustkonto per 31. D ( L 9 Debet. f R a P Wi R ú éricngétónto « 6 ov e U 00 M Cc Generalversammlung festgeseßte Divid 5000,— für

Auffichtsrat,

Marx: Kray-. orstanùd., 1: F, Steska.

43 686 7919

114 000 000|—

51 150 023 209 612 293

209 038 202 209 612 293 ende gelangt mit

de Vorzugsaktie ür 1922 beî Gesellschaft, Berlin,

1

jede Sciammaliie e

L

ur< die Generalversammlung Alfred Maron, Dresden, \tell- Heiurih Kray, Berlin, \<mann, Kamenz, - Rudol

us folgenden d Vorfißender,

‘R. M. Göiferts 11

ei S Bor Ie T Bin v eas Ábschluß am. 31. Dezauber 1922, auc e S | «fins ' „„Gewinn- und Verlustkonto. E Haben... O R n T A B } E I 1 Eb 2 |\Mobilienkonto: Für Abschreibung yom: Be Saldóvortrag aus 19214 ¿ «a epo 173 264/05 Werte des Inventars: des Zentralbüros| 87312/— | Könto“der * eteiligungen « « «. « « « «+ « .| 32661 231/90 Konto des, Laboratóriums ; Beiricbs- A |_- } Konten der ‘Gasanstalten, der Glektrizitätswerke E 44D E N BRD der Ueberlandzenträlen: Für den Gewinn? onto für Versuche. und Vorarbeiten «f , 44459/89 |} aus’ dem ‘Betriebsjahre 1922 ». »% + % : 84 805 923/81 insenkonto . „.. „e s ae a P 410896932} - Vérteilung des Gewinns! # 4 Obligationszinfenkonto « «¿e E E I Ce d M dai 3j ee O S anan Daa as 454

5 L, e eet r e] g L 40 L I Spezialresctheshs . . + » a 397057655]

Ri 0 a/O 0,0 4 ;A‘/0 00. 0/0 t. , j ; ; f j L M P P Beamtenpensionskafienkonto . ¿ ¿. « „16779295 | Hibidende an die Aktionäre init ‘3 120 000 Le S An Watt 413 464 P ——T O5 TEEÔT M

eneralunkostenkonto: Für die allgemeinenf" i Q R U ; R O Eo 3) - Unkosten des Oa C , | "9764 211/90 |} Tantieme-an den Auffichtsrat ._, 2695 135,14} - # Bilanzkonto: Für den Gewinn . j R389 734/59 | 46 600 022,90 : j ae E S O A Ss N Y Nestdividende an die Aktionäre | L : j / M4 4 o elte a T 33-240 000,— |. | E 13 360 022,90 Für Unierstütungszweke usw. ._. 10 000/000, | : E T 360 022,90 | e S 117.640 419/76 || ; : 117 640 419|76 Aktiva. i : Bilanzkonto. _ Passiva.

E E T T E T M T T R R E E aTA Ca O M A SH R T A V TEL D A WERE T E e A: I S C I T R G A No nicht eingezahlte Vorzugsaktie V arnanapitatiead P |Noch nicht eingezahlte Vorzugsalttien : A ienkapitalkonto : s

75 9/0 - fehlende Einzahlungen": auf Stammaktien « « «e e ao oen} 72 000 000|- 46 24: 000 000,— Vorzugsáktien . . 18 000: 000|— Vorzugsaktien. « e e «o o o oa ao o 24 000 000/— Kassakonto e ooooo 697 243/64 | Obligationenkonto : E M | Smmobilienkonto « «eo «f 150.000/— fürden Bestand aus demVorjahre 20 119 000,— j 0A l u d Geo T ab ausgelost für den 2.Januar1922 269 500,— 19 849 500

onto ora ortium C @ 0 P E ¿ En / Ä 90545 Konto der geleisteten Kaullonen - » -| 203 0 E e a T4: VOLSNS Felten onto D T <0" e 0e. ga ! L E E F daf t B E E 1 000 000|—

A Em S O S: voals

E id f t O AOBSOS E It “o 4 T O Konten der Gasanstalten, der fran: DeriiherunaMonto . - «134 avo a ane SCGI GLNLT werke und der Ueberlandzenraten : YUr Tilgungsfondskonto der Warschauer Gasanstalten 6 943 000|— E deren Bau- und Betriebskapitalien 1 276 827 134/27 Dispositionsfonds für 8 r E 7958 3415L / A ( B eins<l. Guthaben der Tochtergesell- vativat diñlz3

ate e es 6 R A E E 1A

Dividendenkonten . «e ooooo 223 395870 Obligatiönszinsenkonten. . .. « « o o o o 332 742/22 Konten der ausgelosten Obligationen . « « + - 56 175] Ü __ } Gewinn- und Verlustkonto . . «.„«++ 92 385 734/59 472 569 340/99 : 472 569 340/99

In beutiger Generalverfammlung ist die ab 17. Mai d. J. bei den bekannten Stellen zahlbare Divideude für das

Jahr 1922 auf 50% festgeseßt.

An Stelle. des dur<h den Tod ausgeschiedenen Herrn Generalkonsul N. von Koch ist Herr Bankdirektor Dr. F. Theusner, : heute in den Auffichtsrat gewählt. Außerdem sind die Herren R. Brandt und Frz. Reifegerste, Dessau, seitens des

Netriebsrats in den Aufsichtsrat delegiert.

Dessau, den 15. Mai 1923. E / : Deutsche Continental-Gas-Gesellschaft. E P E. R

f 2 L Ee G J B E d bil 29 424 V ir, M s E 9 R. f Ly A + n 24 444 N 5 A K Î t

d pi airs Spree? p E gi

“d W 5 Î