1923 / 117 p. 2 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

K. 409283,

ount Athos

1923. Weber & Klehr, München. 9/5 1923.

Alte Goldfüllfederhalterfabrik. E E E

Geschäftsbetrieb: ren: Goldfüllfederhalter.

Frotly

17/3 1923. Margot von der Heyden geb. Jeutsh, Berlin-Wilmersdorf, Geschästs8betriebz Vertrieb von Spielwaren. ren: Spielzeuge.

Jrrlicht

9/1. 1923. Fa.

Geschäftsbetrieb: Spielzeugen.

19/2 1923. Kalle & Co. Aktiengesellshaft, Biebrich L1/5 LOBD:

Geschäftsbetrieb: Teerfarbstoffen,

Herstellung und Verkauf von chemischen und pharmazeutischen Pro- dukten. Waren: Farbstoffe, <hemishe Produkte für die Färberei und Drud>erei.

Helmstedterstr. 9/5 1923:

T. 13059, K. 40925.

Louis Tidow, Hannover.

und Vertrieb von Waren: Spielgeräte.

: 78. O. 9397.

R antik 7/12 1922. Orientalishe Tabak- & Zigarettenfabrik „Khalis“ A.-G., Saarbrüen.

Geschäftsbetrieb: l Waren: Rohtabak, Tabakfabrikate und Zigarettenpapier.

38. D. N.

9/5 1923. DELO und Tabakfabrik. 19/2 1923. Kalle & Co. Aktiengesells<ast, Biebrich a. Rh. 11/5 1923.

Geschäftsbetrieb:

Zigaretten-

Herstellung und Vexkauf von Teerfarbstoffen, <hemishen und pharmazeutishen Pro- dukten. Waren: Farbstoffe, <hemische Produkte für die Färberei und Dru>erei.

O. 9455.

W. Oertling.

31/1 1923. Fa. G. K. W. Oertling, Altona- Elbe. 9/5 1923.

Geschäftsbetrieb 4 Großvertrieb von Tabakfabrikaten. Zigarettenpapier,

K. 40926.

T O y

Tabakfabrikate, Rohtabak, Zigarettenhülsen.

ODert

O. 9474,

linghaus

2/3 1923. Fa. G. K. W. Oertling, Hamburg- Altona. 9/5 1923.

Geschäftsbetrieb Großvertrieb von Tabakfabrikaten. Zigarettenpapier

19/2 1923. Kalle & Co. Aktiengesellshast, Biebrich . Rh: 11/5 1923. # Geschäftsbetrieb: Herstellung und Verkauf von Teerfarbstoffen, <hemishen und pharmazeutishen Pro-

stoffe, <hemishe Produkte für die

Tabakfabrikate,

und Zigarettenhülsen. dukten. Waren: Farb

Färberei und Druerei.

B. 44002.

„Tezettmilch““

24/10 1922. Behringwerke A.-G.,, Marburg a. 11/5 1923.

Geschäftsbetrieb: Arzneimittel, Heilsera, Präparate aus Mikroorganismen für medizinishe Zwe>e, <emishe Produkte für medizi- nishe Zwe>e.

K. 40928,

Kalle & Co. haft, Biebrich a. Rh. 3

19/2 19283. Aktiengesellf} 11/5 1923.

Geschäftsbetrieb und Verkauf von Teerfarbstoffen, pharmazeutischen

chemische Produkte für die Färberei und Druckerei.

S. 46137.

Triticol 6/10 1922. Holzverkohlungs-Judustrie A.-G., Kon- 11/5 19283.

Herstellung

stanz i. Bad.

Geschäftsbetrieb: Saatbeizmittel.

5. Sie 22/5 1922. Wennemar Gatermann, Eiserfeld-Sieg. 11/5 1923.

Geschäftsbetrieb: Vertrieb von Farben und Lacken. Waren: Pinsel.

DURGA

1923. Concordia G. 11/0 19259: Geschäftsbetrieb: Schloßfabrik und Exportgeschäft.

dUPRAZYL

17/2 1923. Farbwerke vorm. Meister Lucius & Brüning, Aktiengesellshaft, Höchst a./M. 11/5 1923. Geschäftsbetrieb: Farbstoffe, Farben, Blattmetalle, Firnisse, Lacke, Beizen, Harze, Klebstoffe, Wichse, Lederpuß- und Lederkonservie- rungsmittel, Appretur- und Gerbmittel, Bohnermasse,

G. 23823.

T. 12939,

Maulaffenlikör

24/11 1922. Carl Trümmer, Volkah. 11/5 Geschäftsbetrieb Weinkellerei.

Cer

Waren: Likör.

W. 29760,

Rotos

17/7 1922. MWotan-Werke A.-G., Leipzig.

Geschäftsbetrieb! Herstellung und Vertrieb von Werkzeugmaschinen uud Werkzeugen. shleismashinen und Flächenschleifmaschinen.

_Sel

Waren: Schlösser.

F. 21518. L. 25178.

Ccctina

26/1 1923. Luther & Prusse, Brunndöbra i. Sa. 11/5 1923.

Geschäftsbetrieb: Herstellung und Vertrieb von

Musikinstrumenten. Musikinstrumente aller

N. 11619,

Hindenburg, 11/5 1923.

Geschäftsbetrieb: Großdestilla- Weingroßhandlung, feiner Edelliköre.

(D) reit Sanow Edellikóre Sanow Edellihóre Sanow Edellihóre

Waren: Liköre und Spirituosen.

Verlag der Expedition (Mengering) in Berlin.

25.

19/7 1921. C. A, Seydel Söhne, Unter-“[FgE

sachsenberg i. Sa. 11/5 1923.

Geschäftsbetriebz¿ Herstellung und Vertrieb von Musikinstrumenten und Musikwaren. : ren: Musikinstrumente, deren Teile und Saiten, insbesondere Mund- und Ziehharmonikas, Kon- zertinas, - Tasten-, Saiten-, Blas- und Schlag-

instrumente.

26b.

19/12 1922. Fa. Otto Heusec, Hamburg. 11/5 1923. Geéschäft3betrieb: Vertrieb von Konditorei- und Bäkerei-Roh- produkten. Waren: Eiprodukte

und Eipräparate in tro>ener unF

flüssiger Form.

34. 301796.

Sital

10/4 1922. Carl Gentner, Göppingen, Württbg.

11/5 1923.

Geschäftsbetrieb#4 Fabrik chemish-te<nisher Pro--

dukte. Waren: Kl.

1. Forstwirtshaftserzeugnisse.

2. Fliegenleim, Raupenleim,

8. Düngemittel.

11. Farben, Farbstoffe, Stoffefarben,

Blattmetalle.

13. Stiefelwichse, Bodenwichse, Ledercreme, Lederöl, Ofenwichse, Osenpolitur, Lederfett, Schuhfett, Kid- ledercreme, Waffenfett, Bodenöl, Firnisse, Lade, Beizen, Harze, Klebstoffe, Appretur- und Gerb- mittel, Jmprägniermittel, Holzkonservierungs-

mittel. 16é. Mineralwasser.

18. Gummi- und Gummiersaßstoffe

Zwe>e.

20b. Wachs, Leuchtstoffe, Schmiermittel, Benzin, te<h- nische Ôle und Fette, Maschinenöl. 26b. Speiseöle und Fette, Kunstbutter.

c. Tee.

34. Glanzsitärke, Stärkeglanz, Möbelpolitur, Seifen- pulver, Seifensand, Bleichsoda, Fettlaugenmehl, Soda, Seife, Seifenersay, Waschkristall, Ultra- marin, Ultramarinkugeln, Ultramarin in Dosen, Handwaschblo>, Handwaschmittel, Handwaschpulver, Waschblaupapier, Teigseife, Me- tallpußpomade, flüssige Metallpolitur, pußzpulver, Metallpußpasta, Schmirgel, Kesselstein- mittel, Sikkative- und Tro>enstoffe, Fle>enentfer- nungsmittel, Rostschußmittel, mittel, Puß- und Poliermittel,

Scheuerpulver.

Preußischer

Der Bezugspreis beträgt monatli< 9000 Mk. Alle Postanstalten nehmen Bestellung an; für Berlin außer den Postanstalten und Zeitungsvertrieben für Selbstabholer au<h die Geschäftsstelle SW. 48, GEURIpa

Einzelne Nummern kosten 500

“Nutscher Reichsanzeiger - taatsanzeiger.

e Nr. 32. Tel. : Schriftleitung Zentr. 10 986, Geschäftsstelle Zentr. 1573. 0

i Nt. [1754 Reichsbantgirotonto.

Anzeigenpreis für den Raum einer 5 gespaltenen Einheitszeile 1400 Vk,, einer -3 gespaltenen Einheitszeile 2400 Mk.

Anzeigen nimmt an:

die Geschäftsstelle des Reichs- und Staatsanzeigers, Berlin SW, 48, Wilhelmstraße Nr. 32.

Verlin, Mittwoch, den 23. Mai, Abends. Posteschecttonto: Bertin41821. 1923

R. 18. 178636. Ri. 28, L 34. 65708.

Kl, 16b. 61182. 190569, 199590.

181027, 182172, Kl. 29. 184704.

G. 23678.

$efanntmachung, betre Arzneitaxe,

6 179052, 1796 176690. KI. 26e,

66990. Kl. 38.

Fliegenleimpapier, Drogen für industrielle Zwecke.

6. Chemische Produkte für industrielle, wissenschaft- liche und photographische Zwece, Feuerlöschmittel, Härte- und Lötmittel, Feuershußmittel.

7. Asbestfabrikate, Jsoliermittel,

187795, 189033, 192891, 199 201627. Kl. 13. 182668, 185542, 185 KI. 29. 1201073. Kl. 34. 181644, 185237.

180697, 182399. Kl. 13. 187278. Kl. 16b. 18 181360. Kl. 20b. 61

194000. Kl. 42. 179329. Kl. 16h. 66120, 181397. Kl. 22b.

192199, 192200, 194057. Kl, . Kl. 18. 100423. Rl, . Kl. 22a. 177956. Rl, 183768. Kl, 87019. Kl,

66513, 175114, . Kl. 16a. 200326. . Kl. 22þh. 66576, 193144. KI. 26a. 195861. 199199, 199200, 199201, 199509, 199547, 200406, 203999, 205048, 205387. 178681. Kl. 38. 62111.

Kl. 9b, 199221. Kl. 20b. KI. 32. 62099. Kl, 16b. 183987. Kl. 22b. 191

Gefriershußmittel. 180330, 180 Eierfarben,

Der Herr Rei

Der preußische Obérsanbés

Waschpulver,

Rostentsernungs- Schleifmittel,

301798.

‘Pyroflex

3/3 1923. S. Reih & Co., Berlin. Geschäfts8betriebs Glasfabrikation. Waren: Gläser

für Beleuchtungszwe>e.

176103, 180 R. 28386.

S zweiten bis neun

175880, 180296, 180M hes bestimmt:

63816, 63817.

181864, 184465. T erteile hiermit all

vulage A dieser Beka lt neunzehnten Abschnitts l. Die Preisstellung h

11/5 1923.

Erneuerungen.

0. Kl, 20b. 44523. 2. RI, 13. 162877. 2. RF. 31. 172117. 10. 10.22. Kl, 26e. 175351. 16. 10.22. Kl). 34. 170036. 8.11.22. Kl. 16a. 68118. 10.11.22. RI. 26e. 171064. 11.11.22. RI. 17. 191955. 13. 11.22. Kl, 26d. 174462. 8. 12.22, Kl. 26b. 60801.

8. 23. Kl, 23. 62626. 17. 1.23. Kl. 9b. 179827. 19. 23. Kl. 34. 183026.

23, Kl 38. 200929.

195312. 23. Kl. 26e. 62179. 23. Kl. 3b. 183091. 23. Kl. 38. 174443. 23. Kl. 34. 179779. 23. Kl, 38. 174026.

23. Kl. 2, 175869,

23. l, 34. 182311. 23. Kl. 2. 180163.

jun G9 N N N IO N DO DD j ju jak fu

71283, 71405, 180544.

3.23. KL 16e. 63143, 63610.

178303, 181492.

2. 3.23. RKI. 11. 178811. 183598.

5. 3. 23. Kl. 26d. 175993.

6. 3.23. Kl. 6. 195064.

7. 3.23. Kl. 22b. 66022, 67165.

8. 3.23. K[. 3d. 187052.

9. 3.23, Kl, 10. 185311. Kl. 20b. KI. 32, 181415.

10. 3.23, Kl. 10. 197236. Kl. 33. 179314.

12. 3.23. Kl, 26a. 63851. Kl, 26b.

Kl. 26e. 189046. Dru>k von P. Stankiewicz! Buchdru>erei G. m. b. H., Berlin SW. 11, Bernburgerstr. 14.

Währungen oder in anderen ‘von mir Naßstäben zu erfolgen.

Von dem Gegenwert sind mindestens vierzig vom Hundert in vahlungsmitteln der in $2 genannten auéländishen Währungen gang der Neichébank nah Maßgabe ihrer

“_Rl. 26e. 181786, 188

unverzüglih na< Ein

KI. 14. ‘266421. Kl. 20b. 74709. 182092, 1820983. 61990. Kl. 34.

179262, 192672. 66849, 192992.

welenen Ausfuhrbewilli

(Devisenablieferungserklä

23. Kl. 9c. 61399, 61595, 181489, 181490.

23. Kl. 9. 60439. RI.

181429. Rl. 13. 181433, 1810 182593. Kl. 26e. 177130, 180609. i 63322, 177977, 178423, S E 4 180523, 182117,

194853. Kl. 38. 178431, 179594, 181969, 183274, 191167. Kl. 42. 911006. Kl. 26d. RI. 38. 64747, 185357, : 2a. 187064. R, 22D . 22a. Kl, 22b. * 26b. 181372, 183228. 38. 65918. / 189414. Kl. 23 63525, 63768,

ü) iur d

b) cahlt wird, "r denjenigen Teil des Exportgegenwertes, der auf Grund

23. Kl, 2. 176782. RI, 26h. tnglishen Geseßes (recovery-act) einbehalten wird.

180141. Rl. 22b. 64411.

\, Ver e

188661. Kl. 27.

28. - 4. 23. Berlin, den 22. Mai 1923. / Reichspatentamt.

E

Juhalt des amtlichen Teiles: Deutsches Reich.

fmennungen 2c. ; Flanntmachung, betreffend erleichterte Ausfuhr. send Preisänderungen ‘in der Deutschen

Erste Beilage.

Prordnung über Höchstsäße in der Erwerbslosenfürsorge. |Helannimachung, betreffend Schwefelsäurepreis. Pefanntmachung, betreffend die zweite 5% des Freistaats Mecklenburg-Schwerin.

Preußen.

fmemungen und sonstige Personalveränderungen. handelsverbote.

S t

Anitliches.

Deutsches Reich.

Mkanntmachung, betreffend erleihterte Ausfuhr.

Auf Grund der Verordnung über tim 20. Dezember 1919 (RGBl. sihungsbestimmungen zu der Ver landelskontrolle vom 20, Dezember 1919, vom 8. April 1920 MGBL. S. 500) sowie. auf. Grund der Mai 1920 (Reichsanzeiger Nr. Mlresfend das Verbot der Ausfuhr nitts des* Zolltarifs, und au n 1, Dezember 1921 (Reich

[lgemeinen Gefchäftsbedingungen anzubieten.

0

d. Der Ausführende hat an Stelle der bisher erforderlih ge- : ung der Ausfuhrsendung eine Er- Uirung über die Erfüllung der Bedingungen zu 1 und 2 rung) na< Muster der Anlage B

eizufügen.

Ey es & 2. pie, Muóländische Währungen find diejenigen folgender Länder

P f glaud, Dänemark, Schweden, Norwegen, Holland, Schweiz, h teid), Luxemburg, Belgien, Spanien, Portugal, Italien, Finn- bi, hebo-Slowakei, Vereinigte Staaten von Amerika, Kanada, | jy Mittelamerika, Japan, China, Perfien, Aegypten sowie die men und Protektorate dieser Länder. É M! : S De D ie Vedingung der Ablieferung des Miudestbetrags von 40 vH Fi) ie den nie (an todte 6 H Ï d on Händlern getätigten Ausfuhrgeshäfte, bei welchen em deutschen Lieferer die Ausfuhrware in ausländischer Währung

8 4

k J \ 2 A Ae Y L ,

o O ¡ebalte mir vor, allgemein. oder im einzelnen Ausnahmen h, get llehenden Bestimmungen zu gewährén, insbesondere auch j rungen als die in $ 2 genannten Währungen zuzulassen.

8 5,

der Ver fallerklärung Arwendung.

E Die: Box 9 le Vekanutmaczung tritt mit dêm 27. Mai in Kraft.

‘lin, den 19. Mai 1923.

E ‘“hstommissar für Aus- und Einfuhrbewilligung.

Dr. Landwehr,

Anlage A.

1. Erzeugnisse der Land- und Forftwirtschaft usw.

Namie (Chinagras,. Nhea). und ede), Manilahanf (Abaka) un nf, Fiber und. fonstige Aga Pflanzendaunen (Kapok), Ananas-, . E Alfa-, Halfafasern),

Aus5fuhrnumnter des Statistischen Warenverzeti<nisses

NRamieabfälle (Wer d Manilawerg, Sisal« vefasern, Kokosfasern, t), indischer und neuseeländischer [partograsfasern (Spartogras-, Torfwolle, Waldwolle und alle nzlihen Spinnstoffe, au niht anderweit Polsterhede (mit Aus- lahs) fowie andere

bfälle von solchen,

nahme der Polsterhede aus

Faferfstoffe der Nr. 28 und Abfälle davon (mit Aus-

nahme von Flachs und dessen Abfällen) zu anderen

Zwecken als zum Spinnen Lufa, auch gebleit;. Bast,

gefärbt, gespalten. oder palten; . Palmblätter, (ausgenommen sol<e zu Bi irländishes Moos (Perl-, Seetang und andere -Algen - ( flanzenhaar (crin d’Afrique) und sonstige , auch getro>net, gefärbt oder Espartogras (Alfa, Halfa, gen Pflanzenstoffe zur Herstell usw., anderweit niht genannt - oder Strängen zusammengedreht . . engel; Wurzelfasern, abges<hält ; -Plamyrafafern, - Kitool offe zur- Herstellung von oder inbegriffen, auch zu

Roggenwertanleihe

E e t@ S Se

«auch. gefärbt ;. Binsen, auch geschuitten ; . Stroh, gefärbt getro>net, auch gefärbt nde- oder Zierzwe>ken) ; Karagaheen, Carrageen- Meeralgen);

zu Strängen zusammengedreht; fowie alle übri Flechtarbeiten inbegriffen, auch zu Piassavafafern und -st e i R owie alle übrigen- Pflanzen Besen, Bürsten, a. n. g. Strängen zusammengedreht Stuhlrohr (spanishes Nohr), sonstiger Weise gereinigt, un Abfälle von Stuhkrohr,

H <s8präsident hat an Stelle des zum Land- ¡ihtspräsidenten in Kiel ernannten bisherigen Landgerichts- illors Coing den Landgerichtsdirektor Fr eyer in Hannover n stellvertretenden Präsidenten der Rei

<sdisziplinarkammer Hannover ernannt.

Besenginster,

De i gerichisrat Klingsporn und hir riegsgerihtsrat Jorns sind zu Oberregierungsräten bei hr Neichsanwalischaft ernannt worden.

roh, gewas<hen oder in gespalten, -ungehobelt - . auch von @ébeizteïit, gefärbtem, < Brèïmen gèmustertein, gefirnißteni, la>iertem

oder poliertem - Bambus-, Nebhühner-,

L S P De C E

Zuckerrohx und anderes edleres Nohr, rol), gewaschen oder in fonstiger Weise gereinigt, ungespalten, ungehobelt und Abfälle davon, au dergl. gebeiztem, gefärbtem, dur< Brennen gemustertem, gefirnißtem, lä>iertem oder poliertem Nohre

Mimosa-, Mangrove-,-Maletto- und- andere Gerbrinden

Quebrachololz und anderes Gerbholz: az a O E gemahlen, geraspelt oder in. anderer Weise zerkleinert . Algarobilla, Bablah, Dividivi sowie sonstige anderweit nicht genannte Gerbstosfe, auß gemahlen; Kino; E>erdoppern, Knoppern, Valonea, au< gemahlen; Galläpfel, - au<h gemahlen; Myrobalanen, au ge- mahlen; Sumach (Schma>), auch braunes und gelbes (Gambir), ro Natürlichcs und künstlichés Gerbefett &Fish-, MNobben-, Walfischtran (Walösöl), ungereinigt, xydiert, auch in Flaschen oder dergl. ; , Walfischsve>, Walfett und anderes auf gleicbe Weite wie Walfett aus Tran hergestelltes Fett, au<h Walknochenfett

die Außenhandelskontrolle S. 2128) und der Aus- ordnung über die Außen-

Bekanntmachung vom 105 vom 18. Mai 1920), von Waren des ersten Ab- f Grund der Bekanntmachung ( 8anzeiger Nr. 284 vom 5. De- jinber 1921), betreffend das Verbot der Ausfuhr von Waren zehnten Abschniits des Zolltarifs, wird

81 N A u,

S L s A oder gereinigt . . gemein die Ausfuhrbewilligung für die in (Degras) ; ; i nntmachung genannten Waren des ersten des Zolltarifs unter folgenden Bedingungen : at in den in $ 2 genannten ausländi]chen

zugelassenen wertbeständigen

gereinigt oder o Fish-, -Nobben-

Pferdehaare (aus dex Mähne oder -dem Schweife), auch Federkiele (Federspulen, Schreibfedern), auch gefärbt oder gezogen

Ex P90 M E 12202. m M D E i R

9 0 T: Ed AL@

Hörner, Geweihe, gefärbte Stü>ke von Hirschgeweihen, Querrichtung in einzelne Stücke

zerschnitten, zu Sehnilzzwecken Knochen, Knochenzapfen, Hufe, Klauen, Vogelschnäbel, Querrichtung in einzelne Stücke

roh, auch in der zerschnitten, zu Schnitzwecken Walfischbarten (rohes Fischbein) Mushelschalen (au< mit Perle Korallen (rote und weiße), ro gemahlen; Schildkröten Tterstacheln

, roh; Kauris, roh; , auch gepulvert oder schalen (in ganzen Gehäusen), fowie sonstige tierishe Schnißstoffe, roÿ

: Schwämme (Meers{wämme) : roh oder bloß geklopft, au< Abfälle von bearbeiteten

E A 7 A0 VER VEG, 250 R E A E M

2, Minecralische oder fossile Nohstoffe; Mineralöle.

Meerschaum, roh. au< künstliGer Meers<haum in “ungeformten Stücken . Asbest (Amianth, Berg-, Erdflachs), rol, Asbestfasern, au gereinigt WITQUMIEt o ea E E Grdöl, gereinigt (Brennerdöl, Lampen- od O L as R C R A s Benzin, Gafolin, Ligroin, Petroleumäther und sonstige anderweit niht genannte leichte gereinigte Mineralöle

3, Zubercitetes Wachs 2c., Seifen usw. Bienen- und auderes Jusektenwachs gefärbt, in Täfelchen oder Ku Schmierseife, genieine 1 Wasserglasfeife ; zu Waschmitteln Kreolin und“ ähr

U as . aus 237h er Leuchtöl) .

Vndeln s unternimmt, den vorstehenden Bedingungen zuwider- Mille f wird gemäß $ 7 der Verordnung über die Außenhandels- fe i, Qi 20, Dezember 1919 (Gefängnis und Geldstrafe oder

: trafen) strafre<>tli< verfolgt. Außerdem finden die Be- Y an des S 8 dieser Verordnung (Verfallerklärung) und die iy phen “näheren Bestimmungen über“ das Verfalzren hin-

, zubereitet (gebleicht, ie (Kali, Fajseife): ful! veiche (Kali-, Faßseife); flüssige Oele und flüssige Fette, mit Alkalien

uberettet; Türkischrotöl; flüssiges liche“ Dedinfektions-, Neinigungs«

. aus 247a

Ausfuhrnummer des Statistischen Warenverzet<nisses

usw. Mittel in flüssigem Zustande; Gemische von

Wasser und Seife zu Zurichte- (Appretur-) oder dergl.

Zwecken; Seifener|aßstoffe; alle diese in Fässern oder

anderen größeren Behältnissn 254 Feste Seife (mit Ausnahme der Zahnsfeife), festes

Kreolin und ähnliche Desinfektions-, Neinigungs- usw.

Mittel in festem Zustande, Fettlaugenmehl, foge-

nannte Phönixlauge; Seifenersaßzstoffe; alle diese,

IOTWelt fié idt unter 296 tallen ee) 255 Waren der in Nr. 254 und 255 genannten Art, zum

unmittelbaren Gebrau geformt (gepreßt oder in

Formen gegossen) oder in B

Liegeln, Töpfen oder dergl. ; flüssige Seife mit Aus-

nahme der in Nr. 254 genaunten; feine weiche Seife;

Seitenblätter (-papier); mit zerkleinerter Seife ver-

mengte Mandelkleie; “Formerarbeit aus Seife,

üchsen, Flaschen, Krügen,

Seifenersaßstoffe, auderweit uiht genannt... aus 256 Lanolin und Lanolinverbindungen ....,..... aus 258 Schuhwichse, schwarze, nicht flüssige 26L

Schuhwichse, niht unter 261 fallend, au< unter Verwendung von Wachs oder Ceresin bergestellt; Bohnermasse aus Wachs oder Ceresin mit Zusaß von Terpentinöl oder derl... 262

Pugnitler uuter Verwendung von Fetten, . Oelen oder

eife hergestellt (Pußtette, -pomaden, -seifen), z. B.

Cisenoryd,. mit Slearinsäure und Talg versetzt ; Ton- erdefcife (Aluminiumpalmitat); künstliche Poliersteine (aus gebrannten, gemahlenen oder ges{<lemmten Erden mit Stearin, Talg usw. geformte Steine) . . « . aus 263

4, Chemische und pharmazeutische Erzeugnisse usw.

Frtüsfige Kunsihatze mo fmfge CEimarorntbatze* - _. «QUS 3253 Del- (Firnis), Harz-, Kautschuk- und Guttaperchakiite aus 345 Asbesltanstrichmasse (flüssiger Asbest), auch mit einem Zu-

saß von Farbe (Asbestfarben); Asbestkfitt 346 ZUCIATAHCIEN O a, E 8: 3B3e Wohlriehende Fette, Salben und Pomaden fowie _wohlriechende fette und mineralishe Dele... 39D KoINIIMeS S a A 356a

Andere äther- oder weingeisthaltige Niechmittel (Par- fümerien) und Schönheitsmittel (kosmetische Mittel, g. B. Haarfärbemittcl sowie Haut- und andere Ver- shönerungsmittel); wohlriechende- oder zur Verbrei- tung von Wohlgeruch dienende äther- oder weingeist- haltige Auszüge (Essenzen, Extrakte, Tinkturen) und

Wässer; wohlriehender Essig „L, 356b Aether- oder weingeisthaltige Kopf-, Mund- und Zahn: D a E 396C

Puder, Schminken, Zahnpulver, wohlriehend, Zahn- jeife, Näucher-, Schminkpapier unb alle anderweit niht genannten Rieh- und Schönheitsmittel (Par-

fümerien und koëmetishe Mitte) 398 Gefüllte Zündhütchen, Kugel- und Schrotzündhütchen

Uber Uno: s n T OUR 305 Gefüllte Jagdschrothatronn e « QUO/ 300 Cichenholz-, Fichtenholz-, Kastanienholzauszug, flüssig

De E Ce N E Naa 354a Galläpfelauszug, rein, ui<t mit anderen Stoffen ge-

mischt, flüssig oder fest; Sumachauszug, rein, nicht

mit auderen Stoffen gemischt, flüssig oder fest ; andere

Gerbstoffauszüge (-extrakte), anderweit nit genannt,

Aa Ober M E C E 384b Quebrachohoklzauszug, flüssig oder fest. ......…, 384c 5. Tierishe und pflanzliche Spinnstoffe und Waren daraus; Meénschenhaare; zugerichtete

Schmnefedern; Fächer und Hüte, Florettseidengespinste, ungefärbt :

C C E N R O E. 398a

Wn S as E 398b Florettleidengespinste, gefärbt (au weiß gefärbt). . 398c Seidenstreih-(Bourette-)»gan 398d

Seidenzwirn allex Art, au< gemischt mit anderen Spinnstoffen oder Gespinsten, ungefärbt oder gefärbt, in Aufmachungen für den Einzelverkauf: aus Roh-

seide oder fünf

Nohseide, künstlihe Seide und Florett{eidengespinste,

auch mit auderen Spinustoffen oder Gespinsten ge-

mischt, in Verbindung (jedo< ni<t umsponnen) mit Melallsadèrt (Drabt dder O 400 Dichte, ungèmusterte taftbindige Gewebe , ganz aus Seide des ‘Maulbeerspinners ohne jedè Beimischung von künstliher Seide, von Florettseide oder von Seide des Eichenspinners und beiderseitig mit festen Kanten gewebt; roh, au< abgekocht (gebleicht) und

tlicher Seide und aus Florettseide . . 399

Aebigelt (Pongs) L T P Ÿ 401 Dichte Gewebe für Möbel- und Zimmerausstattung (mit Ausnahme von Sammet und Plüsch, fammet- g und plüschartigen Geweben) : Dns dus: Ee S e E N R ae Ls 402 TELMOGNE aus U E R A 403 Sammet und Plüsch, sammet- und plüschartige Gewebe (aufgescnitten oder nicht aufgeschnitten) : gans Quo Eide Bande E 404a “2 Andere Ee L C Ca e A 404b LETIVeIe aus eide. anb e 404c : andere Gewebe R R O N 404d

Mi

4 > Hpesi

Bao E

i h

oie E E

i 2 dau ae jor TE i R val Uit D lia Sid T RE R tr S nas “g F R IE Dg E R R E 2 Se -

2

ri Bac S E Pren an AL ga

R h E R A A H

E irte

D S-A E weit A S 26 mie E

L M T T E T Aa S Zas E T Ee, Ert e aar M

R S E E Ra Ln E A P Ee: