1923 / 117 p. 4 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Ausvfuhraummer

i des Statistischen

: : - S A Warenverzeihuisjes oitenpapier; Ozonpapier; Reagens- ° und anderes is<es Papier; mit Guttaperhalöfung, Leim,

Ausfußrnummer des Statistischen Warenverzei<hnisses

Heizkörpern). bearbeî?tefen AGßslagern, Industrieöfeu, everungen (Wanderroslen), Draßktsa>verschlüssen, Nöôhren aus Bandéisén, lá>iert, geshlitzt, gei<weikt, überlappi, s<miedeeisernen Fenstern, Maschinen gewehren, Geschosfsen, Geschüßen (au Minenwertern), Magneten, Bürobedart8gegeßständen aus Eisen und zwar Aktenhefiern, Aktenstebern, Mappenfcienen, Bleistirthülsen, -kapseln. -spigen, -)honern, -ver- läângerern, Büchsen für Schreibfedern und Bleis minen, Bürokflammern, Klammern zum Festhalten von Taschen- und Füllfederbaltern, Pabierlochern, Löschern, Pinselbléhen und -ringen, Heftzwingen, fftiien Tintenfässern, Bürobeftmaschitien für Hand- B s

Brecheisen E S

Kloben (Teile aus Flaschenzügen)

Feuergeräte (-zangen ufw.) mit Ausnahme von ge- s<miedeten Kohlenlöffeln L /

Sicheln, Hauer, Plantägenhauer“(Buschmesser) . . . .

Kreis-, Band- und Laubsägeblätter O a

‘Andere Sâgeblätter, au< ungezabnte (Steinsägeblätter) aus 8116

Feilen und Raspeln 812

Ausfußiris ¿mer des S'atisiischen Wareuverzeihuifsses

anderen tierishen oder mît pflanzlihen Spinnstoffen

oder Gespinsten, auesließli< Seide, gemischt, sofern

die ganze Kette oder der ganze Einichlag aus Pferde-

haaren besicht; Bänder, Ketten, Siebböden und

Ausfuhraurmmex

ded Warenv- rzet ftehenden Maschinen und Maschinenteile, gesiohen (graviert) oder geägi . 874a Hierher gehörige Metalls<läuhe und leonishe Waren . aus 878a Hierher gehörige Metollshläuhe und leonishe Waren fowie Waren zur Innendekoration, ¿z. B. Portieren- rohre bis zu 40 mm Durchmesser und bis 1 wm Wandstärke, Hohblringe. Stoffklammern, gei<nittene und gelötete Gardinenringe, Träger, Endknöpfe, Stangenlager, Quasten, Rouleaube)<lag, Teppich- e>en und enägel, Treppenstangen und -ösen, Treppen- und Laufi1chienen, Bilder- und Wandhaken, Vitragenstangen, GBardinenspangen, Gardinenrosetten und dergl Hierdver gehörige Metalls<läuhe und leonis<he Waren, ferner Füllfederhalter aus Kautschuk init veruierten Federn, Kompositionsmetallfedern usw. ‘Hierher gehörige Metallshläuche und legnishe Waren, Bronzemesser für Papierfabrikation Hierber gehörige Metallschläuche und leonis<he Waren . aus 880bh Loe Farc <6 « ¿ à « QuU8 884a u. b Leonische Waren ; E Nolsenkfränze aller Art -. .

ÜÄuas 5 «ummer des Statistischen

Uax d h des Stati aner Warenverzeihnisses

Wagendeden, bearbeitete, aus groben Gespinstwaren, mit ini

auti<hufk getränkt oder überzogen oder dur Zwischen- 2 S En T > E 0 ‘Favtscuk verbunden Athen Gummi, Tragant, Stärke oder ähnlichen Stoffen

indung mit Sobto, 976 ihenes oder gepudertes Papier, auch auf d Schuhe aus Kautschuk, au< in Verbindung mit Sohlen hestrichen 1 uf den fo ähnliche Geflete; fünstlihe Blumen, Spißen. . aus anderen Stoffen (Guramischube) S 577 behandelten ey mit Parz, Oel, : Was oder Regen- und Sonnenschirme, soweit sie niht dur< ihre Neiten aus Kautschuk tür Fahrzeugräder . . . . „, Kollodtum Si S Watbeulel, -ébabtet ._ Verbindungen mit anderen Stoffen unter andere Schuß-(Lauf-)De>en für die ¿u Fahrzeugcädern be- güten, Beutel, lénife E n gs eln und der- Nummern fallen, aus Gespvinfiwaren. stimmten Schläuche aus Gespinstwaren, mit Kautschuk gleichen Behä d €, un! C i DEBTUat . Schuhe aus Tuche>en oder Tuchleisten geflohten ohne eiränft oder überzogen oder dur< Zwischeniagen von enväsche, au l Jani oder Vas Mee ait Baum- angenähte Soblen aug aneien Ed: Tee aus ct pérbunden, aus I, rig o Eer lagen E ‘Gefpin R pot nE e oder Gespinsiwaren oder Filzen, mit angenähten, an- indu len: u eien E eat vomsMñce is -Bebäibrifen w. Sohlen aus anderen Stoffen. . . Kraftfabrzeugen (Automobillaufde>en) . . . . ., Priefpapier, -ka ¿umschläge ehâltnifsen M aben pl M 74 phen: oder Nachahmungen davon : für Räderscläuche zu anderen Fahrzeugen .. „. i aus, Papier, trie oder Holz (Papierausftattung) é Andere Verü>kénmacher- und andere Arbeiten aus Anderweit nicht genannte Waren aus weichem (auch Gelhäht-, n M ven At Etui * Menschenhaaren oder Nachahmungen davon. au in vulfanisiertem) Kauts<uk oder damit er teil- Einbanddecten, a A aren. Stuis : Nerbinonng mit ‘anderen Stoffen, soweit sie nicht weise überzogen, soweit sie nit dur< die Verbindung M filbums i ifeten E Tie von Bildern, aus ungefärbten oder- gefärbten Garnen von Rindvieh-, dadur unter andere Nummern fallen mit anderen Stoffen B E AMuners fallen, Briefmarken, aicin 0 ergk.) : E Hirsh-, Hunde-, Schweine- oder ähnlichen groben See R E Art, ausgenommen solche aus 2 aud laden, gee E Lee E fppaehten aren gus Papier Pappe, Stei npavpe, Holz: Tierhac tat tanilahanf, Selluloid C a E epo ;, L é nasse, Zellstoff, Vulkanfiber, Steinpappmasse, E E E e k Ra AE auf ' Müännerhüte aus Gespinftwaren, mit Kautschuk über- N Kaut)chuk, au m E dog MesEeewaren “soweit sie niht unter vorstebend aufgetübrte das Mischungéverbältnis, dergleiden mit Beimischung zogeiu oder getränft 9 Oder Fus Kautschukplatten mit ein- oder aufgewalzten Nummern fallen, au< Harlpapierwaren:

Di@®te Gewebe, anderweit niht genannt:

ganz aus Seide: Bänder . —: andere Gewebe . . . 405b teilweise aus Seide: Bänder 405c —: andere Gewebe . ... ..- S ae 405 KTüll, ganz oder teilweise aus Seide . 0G NBeuteltu, ganz oder teilweise aus Seide / 407 Gaze, Krepp, Flor und dergl., undichte Gewebe

Ausnahme von Tüll, Beuteltuch, Spigenstoffen

Spitzen, ganz oder teilweise aus Seide 408 Bandes ganz oder teilweise aus Seide 409a

ndere Wirk- (Trikot-) Waren, Wirk- (Trikot-) und Neÿz-

stoffe, Netwaren ganz oder teilweise aus Seide 409b

Fußbodenteppiche, m Stü>k a1s Meterware oder ab- gepaßt (ohne Näharbeit), au bedru>t :

40%5a

o D e o. e...

aus 799f . aus 896b

von anderen pflanzlichen Spinnstoffen, falls die Garne Gespinshwaren oder mit. ein- oder aufgewalztem Filz,

aus Nindvieh- usw. Haaren vorberrfchen ; auch aus Tuchenden geflohtene Fußbodenteppiche . «- « + - andere Gul obaealezpiche: geknüpft =—: gewebt .

Didbhte Gewebe für Möbel- und Zimmerauéstattung {mit Ausnahme von Sammet und Plüsch, !sammet- und plüschartigen Geweben), gefärbt, bedru>dt oder bunt gewebt: im Stü> als Meterware 429 abgevaßt (als Vorhänge, Bilder, De>ken usw.) . « 430 Sammet und Plüsch, sammet- und. plüschartige Gewebe (auf; esunitten oder nit aufgeschnitten), ungemustert ODEL (M N j 2 431 Bönder und bandartige Gewebe bis zu einer Breite R R L U S Sammet und Plüsch, sammet- und plüschartige Gewebe: nicht aufgeshnitten . . i; S A auigescnitten, Flor aus dem Einschlage gebildet ( Velvet) 447 aufge\<nitten, Flor aus der Kette gebildet (Sammet) 448

Undichte Gewebe zu Vorbängen, au< mit benähten | Bogen oder Zacken verziert: im Stü> als Meterware (Vorhangstoffe) « . « 450 abaeyaßt «i s 451 Tüll A ù 492 Piattstichgewebe aller Art S S Bänder und bandartige Gewebe bis zu einer Breite ye1456b Von O A L s L u 457b, c, d KFischernete, aud leinene 461 Vogel-, Jagd-, Pterde-, Trag- und ähnliche Neße . 462 Taue, Seile, Strike: Bindfaden aus Baumwollen- gésvinsten im Durchmesser von mehr als 1 mm, auch in Aufmachungen tür den Einzelverkau! . 466 Schläuche (Spritzen- und andere grobe Schläuche), auch in Verbindung mit unedlen Metallen; grobe Gurte, gewebt od?r gewirkt Dochte, gewebt oder geflohten, aud gewirkt Taue, Seile, Strike ( Bindfaden Nr. 477c) E Emer, Gurte, Hängematten, Neße (Vogel-, Iagd-, Pferde-, Trag- und ähnliche Netze Fischerneße, ebe Nr. 461 —), S{läuche, Soblen, Strileitern, Tragbänder, Treibriemen und andere vorstéhend nicht genannte Seilerwaren, au< in Verbindung mit anderen Stoffen, soweit sie nicht dadurch unter andere

Nummern taUcn « Fußbodenteppiche, im Sil gepaßt (obne Näharbeit), aus losen, gedrehten oder versponnenen Jute-, Manilahanf-, Agave- Ananas-, E1partogras- (Spartogras-, Alfa-, Halfa-) oder Kokostalern, au<h gemis<bt mit anderen pflanzlichen Spinnstofen oder Gespinsten oder mit NRindvieh-, Hirsch-, Hunde-, Scbweine- oder ähnlichen groben Tierhaaren oder Gespinsten daraus, soweit sie nicht unter Nr 427 fallen: geknüpft und gewebt, auch De>en aus geteertem Tauwerk, geteerte Fußboden- tevpiche : Dichte Gewebe für Möbel- und Zimmerausstattung (mit Auéshluß von Sammet und Plüsch, tammet- und plüschartigen Geweben) aus Jute ohne Bei- mij{<ung von anderen Spinns\toffen, ge\ärbt, bedrudt, bunt gewebt, gemustert i Eammet und Plüsch, sammet- und plüschartige Gewebe (aufges<hnitten oder ni<ht aufges<nitten), aus Ge- \spinsten von Spinnstoffen des Ünterabschnitts D ohne Beimischung von tierishen Spinnstoffen odec von Baumwolle . . . i i 491 Bänder und" bandartige Gewebe bis zu einer Breite von Lm . aus 492 u. 493 Dichte Gewebe aus Hanf, Hanfwerg, Mänila-, neu- j seeländishem Hant, Agave-, Ananas-, Cspartogras- (Spartogras-, Alfa-, Halfa-), Kokosfasern oder ander- weit nit genannten pflanzlihen Spinnstoffen, auch gemisht mit Jute, iedo ohne Beimiihung von Flachs, Flacbswera oder Ramie : roh, gebleiht, ge- färbt, bedru>t, bunt gewebt ; Bänder und bandartige Gewebe bis zu einer Breite von 20 em Gaze, Túll und ähnliche undichte Gewebe. . . « « - Dochte, gewebt oder gewirkt. auch geflochten . Bucbbinderzeugstoffe, glatt oder gepreßt ; Pausleinwand Bat L a E Gewebe, dur< Veberstreiden oder Tränken mit Oelfirnis oder mit Stoffen raetakishen Urjprungs, durch Teeren oder sonst eine Behandlung mit anderen Stoffen als Kautschuk, Guttapercha - oder Zellhorn wasserdicht gemacht : grobe; auh Schiefertuch : : = Andere ails Moe. . < Gewebe mit Zellhorn (Zelluloid) oder überstrichen (z. B. Pegamoid) Matte zu Heilzwecken zubereitet . A Antere Watte, au mit Kleister, Leim oder Gummi- lösung überzogen ; ferner als Dichtungêmittel dienende Nollen aus Wal. + + + è N

ilze, abgevaßte Fußbodenteppiche aus Filz und sonstige E baer N (mit Ausnahme der Hüte): aus Nindvieb-, Hirsh-, Hunde-, Schweine- oder ähnlichen groben Tierhaaren, au<h in Verbindung mit pflanzs lichen Spinnstoffen, jedo< obne Beimishung von Seide, Wolle oder anderen Tierhaaren (mit Aus- nahme von Filzschuben, diese siehe Nr. 527). . Andere nicht genähte Filzwaren aus Wolle oder ánderen als den vorstehend genannten Tierhaaren, auch in Nerbindung mit pflanzlichen Spinnstoffen oder mit Beimischung von Seide (mit Ausnahme von Filz- \{uhen, dieje siehe Nr. 527) | Gn Krollhaare aus Pterdehaaren, auch gemi1ht mit anderen Trerhaaren oder mit pflanzlihen Faserstoffen ; Waren aus Pferdehaaren, anderweit nit genannt, wie Preßtücher, Gurte, Scheiben und Tateln, zum Pressen von Oelen oder Fetten, au in Verbindung mit Werg; Taue, Seile, Strike; Weberlißen, au dur< Ver- fle<ten, Verknüpfen oder Verstricken zu einem so- genannten Liygenkamme vereinigt; Gewebe, auch mit

0:7 Da S0 D: (D 0D

467a 468 484

Frauenhüte aus Gespinstwaren, mit Kutshuk überzogen oder getränft R 6 s « AUS Hüte aus Leder E ae

6. Leder und Lederwaren usw.

Enthaarte, haib- oder ganzgare, no< nit getärbte oder weiter zugerihtete Schaf- und Lammitelle, Ziegen- und Zickeïtelle, ungespalten oder geipalten

(545a/e) Leder, halb- oder ganzgar, au< zugerihtet, anderweit nicht genannt: (545a/d) ganze Häute mit anhaflenden Köpfen, Hülsen, Bäuchen und Klauen, auch in Hälften; Kernstücke:

Oberleder für Schuhe, Stiefel, Pantoffel . . . Soblleder i Treibriemenleder » oe eal Geschirr-, Möbel-, Portefeuille-, Sattler, Buchbinder- ujw. Leder; Schweinsleder : j

Kopf-, Hals-, Bauchteile und Klauen sowie Roßschilder

Handschuhleder: Glacéleder S

: Was(hleder aus Hirsch-, Reh- oder Rennticrfellen und anderes Æder . . /

Ziegen- und Zi>elleder, zugerichtet, mit Ausnahme des Hand|chuh1eders und des la>ierten Leders

Schaf- und Lammleder, zugerichtet, mit Ausnahme des Handschuhleders und des lackierten Leders

Pergament; auch durchscheinendes (Tranéparent-) und Trommelleder

Halbleder, laciert

RNindleder, lad>iert /

Schaf-, Ziegen- usw. Leder, la>iert ._ , Bearbeitete (gefärbte, gegerbte usw.) Häute von Fischen oder Kriechtieren i : Künstliches Ledec (ganz oder teilweise aus Lederabfällen

zusammengesetzt) / L

Sqguhe aus Leder aller Art, au aus behaarien Häuten

oder aus Häuten von Fischen oder Kriechtieren :

mit Holziohlen . «h 6 E 7:

mit anderen Sohlen ohne Rüctsicht auf das Gewicht; auc) Schuhoberteile aller Art mit elastischen Ein- Ben S Hs

Lan und Hausschuhe reibriemen und Treibriemenbahnen aus Leder aller Art sowie aus rohen enthaarten Häuten, auch mit Unter- oder Zwischenlagen aus groben Gespinstwaren oder Fil L O ¿

E aide u. dgl. aus Tierflehsen, auch in Verbindung mit anderen Stoffen, soweit sie nicht dadurch unter andere Nummern fallen .

Kleider aus Leder

Sattlerwaren: ReisetasGen und Handkoffer aus Lede

Täschnerwaren: Geldtälch<hen (Portemonnaies), Zigarren-, Zigaretten-, Brieftaschen, Näh- und Neise- necessaires, Damen-, Umhängetaschen aus Leder oder Kunstleder (Nachahmungen)

Kratzenrüden, -bänder ; Blätter für Flugwalzen (Volant- blätter); Streifen und Blätter für Schütentreiber; Nitschelhosen (Laufleder, Manchons); Schlag-, Näh-, e Lederschnüre für Spinnerei und

eberei; Bindriemen, Webervögel ; alle diese aus Leder, rohen Häuten usw. ; Pierdegeschirre; Zelte, Autnahmetücher und andere Waren aus Leder aller Art, rohen, enthaarten oder bebaarten Häuten, Per- ament, tierishen Blasen, Gold)\hlägerhaut oder äuten von Fischen oder Kriechtieren oder damit ganz oder teilweise überzogen; aus groben Gespinst- waren von pflanzlichen Spinnstoffen oder aus Seiler- arbeit der Nrn. 484 oder 485 oder damit ganz oder zum größeren Teile übeizogen; Sti>ereien auf Leder; Ledertapeten

Handichuhleder, gestanzt B ;

Handschuhe ganz oder teilweise aus Leder (mit Aus- nabme der mit Pelzwerk überzogenen oder mit solchem gesütterten Handshuhe und der als Sattler-

- ware zu behandelnden ausgepolsterten Fehthand- schuhe): Glacéhandichuhe .

: Wildleder- und andere Lederbandschuhe . . .

Darmschnüre und -seilez andere Waren aus Därmen mit Ausnahme der Darmsaiten; Stöcke, mit Darm- saiten ganz oder teilweise umflochten

. aus

7. Kautschukwaren.

Kautschuk, aufgelöst, au< mit Beimischung von Harz . Weichkautschukteich, auch gefärbt oder mit Aibestfaserr, Graphit oder anderen Stoffen vermis<t; gewalzte Platten daraus; Kautichukabschaitte und -streifen, unbearbeitet; Kautichukplatten mit eingewalztem Draht oder-Drahtgeflecht ; alle diese niht vulkanifiert; regenerierter Kautshuk; Guttaperhapapier . . .. Geschnittene Platten (Patentplatten) aus rohem, ge- reinigtem, getärbtem, auch mit Schwefel oder anderen Stoffen gemischtem Kautichuk, nicht vulkanisiert, auch in Abschnitten und Strez1sen, unbearbeitet . . . Kautschukräden, gezogen oder geschnitten, au<h mit Ge- \spinsten um|ponnen, umflochten oder überiponnen Schläuche aus Kautschuk für die Bereitung von Kraft- fahrzeugrädern tür Perjonen- und Lastsahrzeuge : aus Kautschuk für die Bereitung von anderen Fahrzeugrädern (Fahrrädern usw). . „. : gus Kautschuk zu Stielen tür künstliche Blumen; andere aus Kauti\huk; aus Kautshuk mit Unter- lagen aus pflanzlihen Spinnstoffen; aus pflanzlichen Spinnstoffen, mit Kautschuk getränkt oder überzogen oder dur Zwischenlagen aus Kauts{<uk verbunden; aus Kautschuk, mit Ge)pinsten umflochten oder um- sponnen ; alle dieie (mit Ausnahme derjenigen zu Stielen für künstliche Blumen) auch in Verbindung mit unedlen Metallen oder Legierungen unedler Metalle S O Treibriemen aus Gespinstwaren, mit Kaut\huk getränkt oder überzogen oder mit Unter- oder Zwischen- lagen aus Kautschuk ; aus Kautschuk mit Unter- oder Zwisclfenlagen aus Gespinstwaren « «o...

»

eiterne Walzen mit Kautschuk wemgen a E re

Kolben-, Stopfbüchsenpa>ungen und

aus groden Gespinstwaren, Gespinften oder Filz in Verbindung mit Kautshuk oder mit Stearinsäure, Talk, Talg oder Asbest sowie andere Kolbenpa>ungen und Dichtungsschnüre von ähnlicher Beschaffenheit, joweit sie ni<t dur< die Verbindung. mit anderen Stoffen unter andere Nummern fallen . . . .., Géspinstwaren. au< Filz, mit Kautschuk getränkt oder überzogen oder durh Zwischenlagen aus Kautschuk verbunden; Gespinstwarèn in Verbindung mit Kaut- \hukfäden; Gewebe aus Kautshukfäden in Verbindung mit Gespinsten; Kautshukwaren, mit Gespinstwaren oder Filz überzogen oder mit Gespinsten umsponnen Kautschukdru>ktücher für Fabriken und Krayentücher für Kraßenfabriken f O E Hartkaut\chukteig (niht vulkanisiert), Hartkautschukteig für zahntehnis<he Zwedke, mit Farben, Metallpulyer oder anderen Stoffen gemengt : i Hartkautshuk (Kautshukhornmasse) in Platten, Stangen, auch zershnitten, ohne weitere Bearbeitung; Ioh- pressungen aus Hartkautschuk, die zwar schon die Ge- stalt der Ware erkennen lassen, aber no<h die Preß- nähte an si<h tragen und deshalb der weiteren Bearbeitung bedürfen; unbearbeitete Platten aus Hartkautshuk mit Unterlagen von Gespinstwaren oder Papier iee e O 4e Röhren aus Hartkautshuk, ohne weitere Bearbeitung . Andere Hartkautschukwaren, au< in Verbindung mit anderen Stoffen, soweit sie nicht dadur< unter andere Nummern fallen

9, Besen, Bürsten, Pinsel und Siebwaren,

Siebwaren, soweit sie niht dur< ihre Verbindungen unter andere Nummern fallen » « - -

10, Waren aus tierischen oder pflauzlichen Schnit- over Formerstoffen,

Lederwaren in Verbindung mit Elfenbein Srhildpattplatten oder -stü>e, au<h zu Waten erkennbar

vorgearbeitet , i E Lederwaren in Verbindung mit Schildpatt Lederwaren in Verbindung mit Perlmutter „_. « » Fischbeinstäbe, -geflechte, -gewebe und audere Fischbein-

waren (ausgenommen Hüte), auch in Verbindung mit

anderen Stoffen, soweit sie nit dadurch unter andere

Nummern fallen j E E Hornstäbe aus Büffel- oder anderen Tierhörnern (Horn-,

fishbein), rauh, unében; au furze geebnete, glatte

Stäbe zur Anfertigung von Hoxrnborsten; | geebnet,

glatt oder sonst zur Verwendung bereits vorgerictet 610

edertiele (Federipulen, Schreibfedern), geshnitten . 612

etterhäushen . . R «aus 630h Tabakpfeifen, Tabakpfeifenköpfe, Zigarren- und Ziga-

rettenspißzen . . _ „aus: 631b Lösliche Kunst Nobrtender j \ Koblenstifte (Breunstifte für elektrische Bogenlampen) . Eleftrodenkohlen, - Kohlenfäden für elektrishe Beleuch-

tungsförper oder dergleichen, au< in Verbindung mit

Platin; Carborundwaren (andere als Schleit- und

Meysteine der Nr. 694) und andere Waren aus

formbarer Kohle oder aus Gasfohle (Retortengraphit)

11. Papier, Pappe und Waren daraus,

Pappen mit Asphalt, Teer oder dergleichen überzogen, getränkt oder bestrichen (Dachpappen) sowie Röhren aus solher Pappe; Steinpappe; Schiffsfilz (mit Tierhaaren 913). . .. is

Latiertes Papier; mit Glimmer oder Glasschuppen, Streupulver, Wollstaub oder dergleichen überzogenes Papier; Papier mit gestrichenem;, aufgelegtem oder galvanoplastishem Metallüberzug, in Bogen oder endlosen Rollen, sowie mit Gold- oder Silberschnitt versehenes Papier (mit Ausnahme . von Bilderpapier)

Drucke jedes Verfahrens:

Postkarten mit Bilddru>, ein- oder mehrfarbig, au mit Pressungen oder Rändern in Farben, Gold oder anderen Metallen E

Besuchs-, Wunsch-, Empfehlungs-, Geichäfts- und ähn- liche Karten aus Papier, Bilderpapier (mif Bildern oder Figuren bedru>tes Papier Pappe zur weiteren Verarbeitung, z. B. zur Ausmahunçg von Waren, zu Spielzeug), Modelliervogen (au< Abzieh- papier, z¿. B. Marmorabzieh-, Maserierpapier;, zU Etiketten vorgerichtetes, ni<t gummiertes Vapier (Pappe) und zum Gebrauche fertige Etiketten, nit ausgestanzt oder mit Handmalereien, Photographien usw. verziert, ein- oder mehrtarbig bedru>t und andere Dru>e, ein- oder mehrfarb'g, au<h mit Pressungen oder Rändern in Farben, Gold oder anderen Metallen E :

zu Fahr-, Eintritts- oder dergleichen Karten usw. vor-

edru>tes Papier, zu Frachtbriefen, Nechnungen, Ges häftsbüchern oder dergleichen vorgerichtetes Papier; Wertpapiere und andere zur Ausfüllung oder Ers gänzung bestimmte bedru>te Papiere (andere Werk- papiere |. 674d); Fahrscheine aus Papier, gedrud>te aller Art, Lose usw. R :

Papier und Pappe, au< der Nr. 657, ausgestanz!, auch mit Handmalereien, gepreßten Naturblumen, Photo- graphien oder in irgendeiner anderen Weile verzier

Papier und Pappe, mit Gespinstwaren aller Art ganz oder teilweise überzogen, oder mit Unterlagen oder

wishenlagen von Ge|pinstwaren aller Art oder yon rahtgeflet S E

Spielkarten von jeder Gestalt und Größe - dung

Schieferpapier, Qu Is daraus, ohne Verbindung mit anderen Stosen ¿4% . ;

Gelatinepapier; Pauspapier (Paraffin-, Del-, tet papier und dergleichen); Blau- (Anilin- und Des- marin-) Papier; gefettetes Indigopapier; “ind infektionspapier; hweißpapier, Fliegen-

. ® . *

Papier der ‘Nr. 657 oder 658 oder damit ganz gangen (au< Schränkzangen)

* oder teilweise überzogen, ohne Verbindung mit an- deren iz oder nur in Verbindung mit Holz oder Sill a o. S028 . G ,

Paren mit -gestrichenem,- aufgelegtem oder galvano- plastishem- Metallüberzug oder mit Metalldru> sowie fein bemalte Waren; gepreßte oder fonst ge- formte Gegenstände aus Steinpappmasse, aud ge-

_ fârbt, ‘la>iert oder gefirnißkt, alle diese ohne Ver- bindung mit ‘anderen Stoffen oder - nur in - Ver- bindung mit Holz -oder- Eisen... ;

Hartyapierwaren, auch gefärbt, TaŒiert oder gefirnißt, obne Verbindung mit anderen Stoffen oder nur in

_Nerbindung mit Holz odor Eisen A

tampensdirme, Laternen sowie andere feine Waren und

Luxusgegenstände, -Blumen, ohne Verbindung mit anderen Stoffen oder -nur ‘in Verbindung mit Holz

er Cl i f 4

Swreibheite, aeheftete- oder auf - Pappe aufgezogene oder eingebundene Preisverzeichnisse (Kataloge) und andere Waren. ‘ohne Veibindung mit anderen Stoffen oder nur in- Verbindung mit Holz oder Eisen

in Verbindung (aud ganz oder teilweise überzogen) mit

Gespinsten oder Gespinstwaren aller Art, mit fein- geformter Waächsarbeit, mit Halbedelsteinen, Perl- mutter, Elfenbein, Zellhorn (Zelluloid) oder ähn- liden Formerstoffen, vergoldeten oder versilberten unedlen Metallèn (Figuren. - Büsten, Kartonnagen, Ankündigungstafeln Jacquardkarten usw.) ; Stickereien auf Papier óder Pappe es Zigarrensvißzen, Ankündigungstafeln, atronenbülfen, Kartonnaaen, Schnellhefter, mit Ausnahme der Briefordner, und andere Waren in Verbindung mit anderen als den. vorgenannten Stoffen, soweit sie dadur nicht unter andere Nummern fallen .

12. Bücher, Bilder, Gemälde.

Farbendru>bilder in Buch-, Stein- (Chromo-) oder Metalldru>; auf Papier gedru>te Bilder mit reli- aiôssen Darstellungen I

Photograhbien

13. Waren ans Steinen oder anderen minerali- schen Stoffen (mit Ausnahme der Tontvaren) fowie aus fossilen Stoffen.

Pavier und Pavpe aus Asbest, in Bogen. Rollen oder Platten, au mit. Einlagen von Draht“ oder Draht- gefle<ht aus unedlen Metallen oder Laierungen un- edler Metalle, ungeformt- (unbeschnitten oder nur re<twinklig beschnitten); geformt, au< durGlo<ht; Asbestzementplatten - (Fiberzeinentplatten, Asbest- MentiMie i

Garne, Schnüre, Stränge, Stri>ke und Seile aus Asbest, au< in Verbindung - mit. anderen Spinnstoffen oder mit einer Seele .aus - unedlen Metallen . (mit Aus- nabme der Dichtungs\{nüre) v6

Gewebe aus Asbest (mit Ausnahme der Asbestkautshuk- gewebe '708]), au<h in Verbindung mit. anderen Spinnstoffen oder mit .Kette - oder Einschlag. von Draht aus unedlen . Metallen oder Legierungen un- edler Metalle sowie Platten daraus (Asbesttucbplatten)

Klingerit, Kesselbekleidungen,. Dichtungép]atten „ringe und anderweit niht „genannte. Waren aus Alfbest, Asbestpapier oder A}bestgeweben (Asbestkautshuk- gewebe, Handschuhe, - Kleider, Masken, Mügen, Schläuche, Schuhe .aus Asbestgeweben) ; alle diese Maren au< in . Verbindung mit anderen Stoffen Due sie nit . dadur< unter andere Nummern

16, Edle Metalle und Waren daraus, Föllfederhalter aus Kautschuk mit Silberfedern ..

17, Unedle Metalle und Waren daraus

Valzen aus nit . shmiedbarem Gusse, roh und be- arbeitet

Folgende Eisenwaren aus nicht s{<miedbarem. Guß. be-

a1beitet, anderweit. niht genannt : Bohnenschneide- maschinen, Brotschneidemaschinen, Bügeleisenbolzen (dagegen n iht: Bügeleiten und Plätteiten tür Koble, Glühstoff, Gas usw. ), Dreifuße, Einsetzgewichte, Eis- mühlen, Farbenmühlen, Farbenreibmaichinen, Freiib- pressen, Gemüseschneidemashinen, Gewichte, Kuchen- Q, Messerpußma\chinen, Ofenbe>en, Plättbolzen, Keibemaschinen, Waffeleisen, Wurstfüllmaschinen und ähnliche Hauéhaltsmaschinen (dagegen nit: Fleisch- admaschinen) L Verzinktes Blech A led, verbleit oder mit anderen Metallen oder e Ie unedler Metalle überzogen ... ra n gezogen, roh oder bearbeitet, jedoh nicht poliert, adiert oder mit anderen unedlen Metallen oder églerungen unedler Metalle überzogen (Drahtsaiten vil Tonwerkzeuge siehe Nr. 945) ae verzinkt (galvanisiert) ¿ s hs t, poliert, laiert oder mit anderen unen Metallen Fol er Legierungen unedler Metalle überzogen, anderer ne Waren zur Innendekoration aus \{<miedbarem Endicgzeearbeitet: vermessingte Hohlringe, Träger, bh nôpfe, Stangenlager, Quasten, Rouleaubeschlag, i picheden und -nägel, Treppenstangen und -ösen, tÞpen- und Lautschienen, Bilder und Wandhaken, ardinenstangen, Vitragenstangen, Gardinenspangen, a inenrosetten; ferner andere Waren aus shmied- fine, Eisen, bearbeitet, mit Ausnahme von: Miich- tuig a On, Zigarren- und Zigarettendosen und ea, Tabakdosen aus Eisenble<, verni>elt, Schnür- lin énnadeln und -ble<hen, Schrankstangen, Nasier- ersakter diehapparaten, Herden, Herdbeschlägen, Herd- abe Wagenlaternen, Stahblfla\chen, montiertem eihe Ongleis, montiertem Eisenmhngleis, ODreh- bige en, Weichen aus s{miedbarem Guß, Ueber- rn, smiedeeisernen Rippenrohr-n, Radiatoren

. aus -672

708

. aus 776a

780

. _. aus 783h

788b 788c

791b 792a

792b

ug-, Wiege- und Ha>messer, gewerbliche Maséhinen- messer (ausgenommen landwiris{aftlide) . ..

813bh aus 813c

Beitel, Stemmeisen, Drehbstähle (-eiten, haken, Cine stäble), Einmpißze (Schlagspiuen, Spitzeisen, -meißel), Meißel, Spalteisen, Stichel sowie alles andere Stemm- und Sti<zeug; Grabstihel, Hohleisen (Gehreisen Geißfüße) und dergl. ; Hobèleisen :

Feilkloben (Hand- und Klöbschrauben), Spannwerkzeuge (mit Ausnahme von Bohr- und Drehbankfuttern so- wie Spannfchlössern), stellbäre Schrauben{<hlüssel (mit Ausnahme yon ges{<hmiedeten Schraubenshlüsseln, Gabelsch1üsseln), Bohrwinden sowie sonstige nicht be- sonders genannte Werkzeuge (ausgenommen Präzifions- werkzeuge, Biehcifen und gèes{<miedete Maurerkellen) aus 815a

Anderweit nicht genannte Geräte für den landwirtschatt- lichen Gebrauch, jedo< nur für den Handbetrieb (ausgenommen ges{<miedete Nee) ..., . aus 816h

Folgende anderweit niht genannte Géräte für den baus- wirtschaftlihen oder gewerblichen Gebrau: Garn- haîpeln, Hecheln. ' Tierfallen, Krauthobel (mit Aus- nahme von Bügeleisen, Fleis{ha>mascinen, Rieuien- verbindern und -fpannern, Dengelgeräten, Senfen- ringen, Filterpressen, Eiszellen, Handfeuerlöschern, Juiektoren. Ejektoren) :

Krayenbeshläge, au<h Sägezahnkraßen .. .. ...

Webichäfte, Weberligen, -lißenringe (Maillons), -blätter und blâtterzähne (Niete und Nietstäbe), Schützen, Spulen aller Art und ähnliche Ausrüstungsgegen- stände für Spinu- ‘(eins{kießli< der Zwirn-} und Webmaschinen, au folbe aus anderen unedlen Mea E

" Eisenbahnlaschenshrauben (-bolzen) und -keile, Eisen- bahn!<wellens<hrauben, Spurstangen, Klemmplatten, Hakennägel i í

Schraubenmuttern und Jfolatorstüßen . . aus 820b

Hufeisen / .- « . aus 820c

Drahtseile, -litßen, ‘au< mit einer Seele (Kern) aus pflan¿lißhen Svpinnstoffen“ .

Stacheldraht. Klamtnern und Schlaufen aus Draht .

Drahtgeflehte aus Eisendraht ...

Drahtkörbe, Stiefeleijen, Schnallen (m Schmu>schnallen), E Heftel und Oefen (mit Ausnahme der Schuhdsen und -haken), Draht- e Hie -bürsten, Krampen, Sprungfedern aus

Ta 7 L

Schrauben und Niete ohne Rücksicht auf die Stiftstärke

aler f und Nosettenstifte .- .'

Ma E N

* Geschnittene Nägel (Tas, Semences, ‘Aufzwt>stifte) . Ofenrohre, -ringe, Kasten (außer Geldkaften), *Striegel,

Rolläden, -jalousien, Ta\chen- und Kofferbügel;,

Glo>en und Gekäute, alle ‘diese’ aus Blech; ‘au

* Leile von folchen “Gegenständen : „5. 2; ae aus Blech; Teile davon :

" Büchsen, Dosen aus Blech; Teile davon .

_Haus- und Küchengeräte, au<h Küchengeshirr (außer en Küchenmessern und -pfannen, Feuergeräten, oblenlöffeln, Ha>- und Wiegemessern) aus Eisen- ble<, au Teile’ davon: roh, z. B. AÄusternbrecher, Backschaufeln, Fläschenreiniger, Fleischhaken, Flei!<- kflopter, Gurkenbobel, Kartoffelbohrer, Kartoffel drü>er, Kartoffellöffel, Kirichenentkerner, Pflaumen- entkerner, Krautsteher, Küchenrädhen, Pfeffermühlen, Pfefferstreuer, Rettichbohrer, -sneider, Käsebohrer, Schmalzsteer, Schneeshläger, Zitronenpressen (aus genommen Fleis{gabel) O Haus- und Küchengeräte aus Eisenble<z, verzinkt (aus- genommen Petroleumkocher) . aus Anker- und Schiffsketten, Ketten zur Kettenschlepp- schiifahrt . . E s Vieh- und andere Ketten (mit Ausnahme von Fahrrad-, Meß-, Schmu>k- und Türkettèn) ünd Teile davon (Minnlêtten flehe N S Scharniere, Türfedêrn, Türkéttèn, Ventilatoren, Gabel- (Vogel«) rollen, Kofferwinkel, Möbel- und Stuhl- rollen, sämtlich aus \<miedbarem Cisen . . . . aus Möbel (nit gepolstert), mit Ausnahme derjenigen aus niht s{nmtedbarem Kunstquß oder anderem feinen Gusse (781) oder aus Kunstschmiédearbeit (837) (mit Ausnahme der eisernen ‘Bettstellen, Patentmatragen, Ganderobenshränken), Turngeräte aus Eisen : . . aus Haar- und Bartschneidema\chinen 0, . . aus

Korkzieber, Nußkna>er, Löffel, Glo>en, Bügel (auch Kleider- und ähnl.), Tatelgeräte und sonstige feine Eisenwaren, anderweit nicht genannt, z. B. Cham- pagnerhaken, Champagnerheber, Frisiereisen, Grab- fränze, Ketten und Bestandteile von &Schwarzwälder Uhren, Uhrketten, Knopt]ocheiten, Nähschraubstöckchen, mit oder ohne Nadelkissen, Pfeifenstopfer, Schuh-

; knöpfer, Zigarren kistenöffner (auëgenommen Finger- hüte, Haarscheren Handpflegegeräte, Federringe, Ringe für Schirmver|ch1üsse, Zigarrenabschneider) . . . aus 836d

Kunstschmiedearbeiten. .. . A 837

Angelhaken ; é » » «aus 841c

Aluminiumlot ù . « « aus 844

Bleisprossen, Fensterblei . . Í 4 . « «aus 851

Bleiplomben, Bleitrapse v AUSSDÉO

Flaschenfapseln aus Blei, au< mit Zinn. plattiert, Blattblei, auch verzinnt oder mit Zinn belegt . . . aus 854b

Waren zur Innendekoration, z. B. hierher gehörige Weißgußquasten und andere . us 854c

Waren zur Innendekoration (z. B. Quasten, und andere) aus 899b

Schnellotpaste, Weichlot, Schnellot, Tinol 860 Blattzinn (Stanniol, Zinnfolie), au< gefärbt oder mit

une<tem Blattgold belegt, mit Ausnahme von

| Kompositionsfolie Yessingschlaglot, -Hartlot, Hartlotpaste . . aus 869c Walzen aus Kupfer oder Kupterlegierungen, auch. solche

aus Eisen mit einer mehr als 5 wm starken Haut

aus Kupfer oder Kupferlegierungen zur Zurichtung

| (Blerlide von Gespinstwaren oder zum Dru, ein-

<ließlih der mit ihnen in fester Verbindung

819

aus 825d 825e

aus 825f 82ba 827

aus 828a 828b 828c

aus

desgleihen aus anderen Stoffen: neue. «- .- « ««

Nuderboote und andere

Schlepp-, Tau- (Ketten-) Motorschiffe: neue. . . . Perfonén- und Güterschiffe in Verbindung mit Antriebs-

* Mundharmonikas, au< alsso1che erkennbare Teile davon

Leonische Waren , Draht (Litzen, Geflechte usw.) aus unedlen Metallen odér aus Legierungen .unedler Metalie, überzogen, umwi>elt, umsponnen -oder. umflohten: füx andere (als eleftrote<nis<e) Zwede, Hutfkörper usw. . « 890b Unterhaltungsautomaten E SMTHCEINATOIHER - »- »- +- s: « “o e: » QUS 8916 Gasmesser (-Uhren) . . . ie ian un an 6 GUO SORE

18, Maschinen, ElektroteHnische Erzeugtüifse, Fahrzeuge.

Kabel zur Leitung Felektrisher Ströme infolge ihrer Umschließung mit S<hußzhüllen aus Metall in Form von Hüljen (Mänteln), Blechen, Drähten, Bändern oder dergleichen, zur Verlegung in Wasser oder Erde geeignet / s

Glektrishe Bogenlampen, Que>silberdampf-, Quarz- und ibnen ähnliche Lampen

Vollständige Gehäuse für Bogenlampen, Quesilber- dampf-, Quarz- und ihnen ähnliche Lamven in Ver- bindung mit Glasglo>ten, au umiponnen, auch Teile von Bogenlampen (ausgenommen Koblenfstifte 648a)

Scheinwerfer, lihtstreuende Reflektoren i

Ssolationsgegenstände aus Asbest, A}bestpappe, Glimmer oder Micanit für die Elektrotechnik (Spulen, Schutz- tfasten, Nöhren, Scheiben, Ringe und dergl.). .

Jfsolierröhren für elektrische Leitungen aus Papier oder Pappe und Verbindungsstücke dajür, au<h in Ver- bindung mit unedlen Metallen /

Luftfahrzeuge (Luftschiffe, Ein- und Zweide>er und andere Flugzenge), lentbare - « « «es? L

Personenwagen (mit Ausnahme der Wagen mit Hand oder Fußbetrieb, Handwagen, -karren), au< im Nohbbau: zwei- und dreirädrige; Personenschlitten (auêgenommen Handschlitten): neue

desgleichen vierrädrige mit niht mehr als vier festen Siten: neue :

desgleichen vierrädrige Siten: neue

Seeschiffe in Verbindung mit Antrieb8maschinen : aus Eisen oder Stahl: neue . aus 92ia

. aus 921b

aus 92ic

aus 921d

mit mehr als vier festen aus 917c

Segelschiffe aus Eisen oder Stahl: neue

desgleichen -aus anderen Stoffen: neu

Seeleichter (Schleppschiffe): aus Eif neue

- o 98

aus 92le

desgleidhen aus anderen Stoffen: neue . aus 921f luß: und Binnenseeschiffe für Luxuszwe>ke: neue. . aus 922

nux dem Personenverkehr

dienende Kähne: neue . aus 923a

aus 923b

maschinen: aus Eisen oder Stahl: neue aus 923c desgleihen aus anderen Stoffen: neue aus 923d Personen- und Güterschiffe ohne Verbindung mit An- triebémaschinen : aus Cisen oder Stahl: neue « . aus 923e desgleichen aus anderen Stoffen: neue Schroimmdo>ks und Pontons, au< mit Maschinen- ausrüstung: neue «< Go

19, Feuerwaffen, Uhren,- Tonwerkzeuge, Kinderfpielzeug. 944a

Ziehharmonikas, auch ‘als folhe erfennbare Teile davon 944b

Bilderbücher und Malbücher als Kinderfpielzeug . « - aus ‘946.

Devisenablieferungserklärung.

Name und genaue Anschuift des für die Erfüllung der Devisen-

ablieferungspfliht haftenden Ausführenden

S Wert der Sendung in der in Rechnung ge- stellten ‘aus- ländischen Währung

Höbe des abzu- liefernden Dé-

visenbetrags *)

(anzugeben in der in Rechnung ge- | merkungen stellten ausländi- schen Währung)

Nummer des statistischen Waren- verzeichnisses

Gattung der Ware

ne Es ist ns bekannt, daß die Ausfuhr nur unter der Bedingung der wahrheits8gemäßen und vollständigen Ausfüllung vorstehenden Vor- dru>s gestattet ist und daß jeder Verstoß hiergegen sowie gegen die Fafturierungs- und ODevisenablieferungsbestimmungen (siehe An- merkung) mit Gefängnis, Geldstrafe, Verfallerklärung der Ware bedroht ift. (Ort) E

2 Anmerkung: Nah der Bekanntmahung des MReichs- fommissars für Aus- und Einfuhrbewilliguug vom 19. Mai 1923