1923 / 117 p. 10 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Siv Großherzogliche Majolika Manufaktur Karlsruhe A, G, in Karlsruhe.

Die Herren “Aktionäre unserer Gesell- {äft werden hierdur< zu der am Donners- tag, den 14. Juni 1923, Vormittags 11 Uhr, in den Geschäftêräumen unserer Gesell- ichaft stattfindenden außerordentlihen Ge- ueralversammlung eingeladen.

Tagesorè- nung:

Erhöhung des Aktienkapitals von 20 Millionen Mark auf 30 Mil- lionen Mark und Festseßung der Bedingungen der Begebung.

Die Beschlußfassung findet in gemein-

famer und gesonderter Abstimmung der Stammaktien und der Vorzugsaktien statt.

Zur Teilnahme an der Generalversamm- | Woh

Lung ist jeder Aktionär bere<tigt. Jeder Aktionär, der an der Generalversamm- kung teilnehmen will, hat \pätestens drei Werktage vor dem Generalversammlungs- tage seine Aktien auf dem Büro der Ge- fellshaft oder bei einer der na<folgend genannten Stellen zu hinterlegen: Nheinische Creditbank, Mannheim und deren Filialen, Bankhaus M. Hohenemser, Frank- furt a. M., Badische. Bank in Karlsruhe. Die Hinterlegungsbescheinigung dient als Einlaßkarte zur Generalversammlung. Karlsruhe, den 18. Mai 1923. : Der Aufsichtsrat. Paul Nott.

[21594]

Am 13. Juni 1923, Nachmittags 4 Uhr, findet in Berlin im Vüro des Iustizrats Franz Hahn, Jägerstraße 70, die General- versammlung der Plauener Strumpffabrik

¡ZiiTá}j Cröllwizer Actien - Papierfabrik zu Halle (Saale).

Die außerordentliße Generalversamm- lung unserer Aktionäre vom 13. April 1923 hat die Erhöhung des Grundkapitals von ÁÆ 10500000 um Æ 3000000 auf #413 500 000 durch Ausgabe von Stü> 3000 neuen Inhaberstammaktien- über je 4 1000, die vom 1. Juli 1922 ab gewinnbere<htigt und den alten Aktien im übrigen voll- kommen gleigestellt sind, beshlossen. Das geseßlißhe Bezugsre<ht der Aktionäre ift ausgeschlossen.

Die neuen Aktien sind von einem Kon- sortium übernommen worden mit der Ver- pflihtung, innerhalb einer Frist von vier

ochen

a) „Á 1 500000 der neuen Aktien den ersten Zeichnern von Aktien der Gesell- schaft, soweit sie no< Aktionäre sind, nah Verhältnis ibrer Zeihnung gemäß $ 4 Abs. 3 des Gesellschaftsvertrags zum Preise von H 200000 für die Aktie zur Ver- fügung zu stellen,

b) M 1 500 000 der neuen Aktien den jeßigen Aktionären na< Verhältnis ihres Besizes zum Preise von 4 200 000 für die Aktie anzubieten mit der Maßgabe, daß der Besiy von nom. #4 21 000 alten Aktien zum Bezuge von nom. 4 3000 neuen Aktien bere<tigt.

Vorbehaltli<h der Eintragung der Ka- pitalserhöhung in das Handelsregister fordern wir namens des Konsortiums unsere Aktionäre hiermit auf, das Bezugs- re<t bei Vermeidung des Aus\{<lusses in der Zeit vom 25. Mai bis 21, Juni einschließlich auszuüben

in Halle (Saale) :

[21815]

Handelsbank? Aktiengesellschaft Berlin.

Die Herren Aktionäre unserer Gesell- schaft werden hierdur< zu der am Don- nerstag, den 7. Juni 1923, Nach- mittags 52 Uhr, im Meisterhause der Berliner Fleischerinnung, Neue Grün- straße 28, stattfindenden außferordent- lichen Generalversammlung ein- geladen.

Tagesordnung:

1. Erneute Beschlußfassung über die Dividendenansprüche der dur<h die ordentlihe Generalversammlung vom 15. Mai 1923 geschaffenen beiden Aktiengattungen (40 Millionen neue Vorzugsaktien einerseits, 60 Millionen alte Namens- und 100 Millionen neue Inhaberaktien andererseits) zwe>s Abänderuug und NRichtigstellung des bezüglihen Beschlusses der Ge- neralversammlung vom 15. Mai 1923.

. Hinausschiebung des Zeichnungs- und Einzahlungêtermins auf die jungen Aktien.

. Abänderung der in der Generalver- sammlung vom 15. Mai 1923 - be- \<lossenen Fassung der 88 3 und 27 der Saßung entsprehend dem Be- {lusse zu 1 der Tagesordnung.

. Ermächtigung des Aufsichtsrats, et- waige Aenderungen der Beschlüsse dieser Generalversammlung und der- jenigen der Generalversammlung von! 15. Mai 1923, soweit es si< um die Fassung der Beschlüsse handelt, rechts- wirksam zu beschließen.

Zur Teilnahme an der Generxalver- sammlung sind nur diejenigen Personen

[21502]

Chemische & Pharmazeutische Werke Mayer-Alapin Aktiengefellschaft ¿u Frankfurt am Main.

Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden zu der am Freitag, den 15. Juni 1923, Vormittags 117 Uhr, in dem Sigzungsfaal der Deutschen Vereinsbank zu Frankfurt am Main, Junghofstraße 11, stattfindenden ordentlichen General- versammlung eingeladen.

Tagesordnung:

1. Vorlegung der Bilanz und der Ge- winn-- und Verlustre<hnung für das Geschäftsjahr 1922.

2. Beschlußfassung über die Gewinn- verteilung und die Entlastung von Vorstand und Aufsichtsrat.

3. Wahlen zum Aufsichtsrat.

Zur Teilnahme an der Versammlung sind gemäß $ 19 des Gesellschafts- vertrags diejenigen Aktionäre berechtigt, die spätestens am zweiten Werktage vor dem Versammlungstage ihre Aktien oder den von einem deutshen Notar darüber ausgestellten Hinterlegungs\chein

bei unserer Gesellschaftskasse in Frank- furt am Main oder

bei der Deutschen Vereinsbank in Frankfurt am Main oder

bei dem Bankhaus Kronenberger & ___ Co. in Mainz hinterlegt haben und dort bis zum Schlusse der Versammlung belassen. :

Frankfurt am Main, den 18. Mai 1923.

Der Vorstand. Siegfried Mayer-Alapin.

[20317]

Die Friedenauer Landerwerbs-Aktien- gesellshaft genehmigte am 28. 4. er. folgende

a 1567| stfilm Aktieugesel14,: Die Aktionäre fer Qaf schaft in Breélau lad ordentlichen Freitag, a7 15,

r, na< dem neu der Gesellschaft in B strafe 5, hiermit “tats Î

Zur Teilnahme an der G sammlung sind diejenigen Aftigneralt rechtigt, welche ihre Aktien spätesie s ate vor der anberaum rsamml…u

fasse oder a E auge

e bei dem Beil in Breslau oder be N j 0

binterlegen. L agesordnung;

1. Beschlußtassung Mb ci wei Erhöhung des Stammkapital einen Betrag von big % 000 009 R a zum Kurse von nit un lite n 4 über die Ausgabeme)

. VDeschlußfassung über dz ns Bart ionen Vorzu

rzugsdivide

Bra fes de nee

. Beschlußfassung über dj er

der $8 3 und 4 der Sabine 4

Der Aufsichtsrat. : I. A.: Werner Beil, Kommerzienrgt

[19891] Bilanz per 31. Dezember 1922

: Aktiva. 4 Nichteingezahltes Aktien- |

tapital 11 250 000) Grundstücke und Gebäude 241 073 Maschinelle Anlagen 914 3101

Dürener Metallwerke Act. - Ges., Düren Rhld.

Bilanz am 31. Dezember 1922,

Aktiva.

Pasfiva.

giundstüd>tfonto Sn

Íudekonto inenton

Man We fo

lfonto - Dhitorenkonto

Borrâte + - *

<sel

M terfentés

M 1 000 000

38 603 389

222 000 812 024 928 1578 999

Aktienkapitalkonto . 1 Ea E 1 Sonderrü>lage . . Grneuerungsrü>lage" « Unterstütßzungskonto . Beamtenpensionskfasse Delkrederekonto . . « Con «a o 6e Kreditorenkonto . . . « . Gerwinn- und Verlustkonto :

Vortrag aus 1921 4 210 217,—

Gewinn aus

1922. , 11 657 115,—

32 011

L E E E E D E E}

8953 461 329|— Soll, Gewinn- und Verlustkonto am 31. Dezember 1922. Haben.

832 321 997

M

4 000 000 850 000 650 000

1 000 000 975 000

1 175 000 400 000 222 000

11 867 332

893 461 329

R O

qudlungsunkoslen .

eingewinn

1

- 5 100 710 757|—} Gewinnvortrag aus 1921 11 867 332|—}| Betriebsübershuß . .

tb

h 210 217 112 367 872

12 578 089|—

Düreu (Rhld), im Aprik 1923. Dürener Metallwerke Act.-Ges,

In der Generalversammlung

Dex Vorstand. Be >.

112 578 089

Schen>. é vom 12. Mai 1923 wurde die Dividende auf

900 96 festgeseßt. Diese gelangt gegen Aushändigung des Dividendenscheins Nr. 2 mit G6 2000 pro Aftie hei der Direction der Disconto-Gesellschaft, Berlin, oder bei dem A. Schaaffhausen'’schen Bankverein, A.-G,, Köln, oder bei dem Bankhause A. Levy, Köln, oder

bei der Dürener Bank, Düren,

zur Auszahlung.

Gleichzeitig bringen wir zur Kenntnis unserer Aktionäre, daß der Aufsichtsrat

m< Wiederwahl der

saßzungs8gemäß ausscheidenden Mitglieder unverändert ge-

[21576] - Rheinische Assekuranz Aktien- gesellschaft in Elberfeld. Unsere Aktionäre werden hiermit zu der am Mittwoch, den 20. Funi 19283, Nachmittags 33 Uhr, in unserem Ge» \schäftshause in Elberfeld, Berliner Straße Nr. 599—61, ftattfindenden ordentlichen Hauptversammlung eingeladen. Zur Ausübung des Stimmrechts ist jeder Aktionär bere<tigt, wel<her als olher in das Aktienbuch eingetragen ist und bis zum 17. Juni 1923, Nachmittags 6 Uhr, um eine Einlaßkarte nachgesucht hat. Für die Vertretung ist {riftli<he Voll- macht erforderlih. Dieselbe ift spätestens eine Woche vor der Generalversammlung der Gesellschaft einzureichen. Tagesordnung :

1. Vorlage der Bilanz, der Gewinn- und Verlustre<hnung, der Berichte des Vorstands und des Aufsichtsrats, Be- s{lußtassung über Genehmigung der Gewinn- und Verlustre(nung und der Bilanz sowie Verwendung des Reingewinns.

2. Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats.

3, Wahlen zum Aufsichtsrat.

4. Wahlen von Nepiforen.

Elberfeld, den 16. Mai 1923.

Der Vorstand. Nobert Gerling. Edgar Prang.

[20327]

_Uhrenfabrik Badenia Aktiengesells<haft, Villingen.

Bilanz per 30. September 1922,

[20032] Vermögen.

f ——————_ ——————————_—

banfguthaben Bankfirmen .… „.

Beteiligungen -+ Grundstücke . . Schuldner .

e. s * . S S

Kassenbestand und Reichs- Guthaben bei Banken und Wertpapierbestand . . .

Bilanz am 31. Dezember 1922,

ej 2123 471

7 E 183500 E 96000

. H4 274 947

30 890 804

14 087 9575:

214 92714!

Y Aktienkapital . .. Reservefonds

Bankverbindlichkeiten . .

(Släubiger Dividendenkonto . . . Nückstellung für Talonsteuer

Nükstellung für periodische

Grundsteuer . « « -

Reingewinn

Verlustkouto.

Schulden.

Ei

E

- 110 128 026|—

30 890 804 nnahmen.

O 4 500 000 177 7402

9 389 326 36 705 42 750

1 500 6614 T7561

Ausgaben.

Steuern und Gebühren

Meingéwvinin « + « s ‘<-

Handlungsunkosten . . .. ( n. . |- 421 603/35 Nükstellung für Talonsteuer e. . 16614 756/24

und mit den ordnungsmäßig gef Essen, den 12. März 1923.

August Brandes, beeidigter Bücherrevifor. Frau Oberingenieux Groß-Blotekamp ist aus dem Aufsichtsrat ausgeschieden.

L 200 1 756 739 33 750

8 826 849:

Essen, den 9. März 1923.

Bank für Grundbesitz und Handel

Gewinn- und

79

Bortrag. aus 132N . .

Gewinn 1922: i a) aus Grundstü>en . b) aus Effekten .

c) an Diskont ..

d au insen ¿»e

AÆktien-Gesellschaft.

Dr. DiedertMs.

37 649

86 791 6811 076 1 705

1 889 57613:

8 826 8493

Vorstehende Bilanz nebst Gewinn- und Verlustre<nung Habe ih geprüft ührten Geschäftsbüchern übereinstimmend gefunden.

[20033]

Vermögen.

Hiterkraftwerk-Aktiengesellshaft Mosbach (Baden). Bilauz auf 31. März 1923. Verbindlichkeiten.

A R R Ci s 4 t x e et VrzA S K E alz D H chy e g 20. due 4 i Z E Se E E T D E E EE CRLER Ege at "Hg a E x

blieben ist. / Ab A 15 000 000|

155 000 000|— 100 000 000/—

Grundstü>e u. Gebäude Betriebsanlagen . Guthaben einf<l. bei

Be

Aktiengesellschaft, Plauen i. Vgtl., statt, zu welcher die Aktionäre hiermit ein- geladen werden. Tagesordnung: 1. Genehmigung der Jahresbilanz. 2. Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats. 3. Gewinnverteilung. 4. Festsetzung der Vergütung des ersten Auffichtsrats. . Wabl der Mitglieder des Aufsichtsrats. . Aenderung des: $ 1 der Satzung (Ver- legung des Sitßes der Gesellschaft

berechtigt, die im Aktienbuch als Aktionäre verzeichnet find. _

Berlin, den 22. Mai 1923. Handelsbank Aktiengesellschaft.

Der Aufsichtsrat.

Carl Helfert, Vorsitzender. Der Vorstand. Köhler. W. Neuendorff. Brann.

[19890] t S a.

Düsseldorfer Maschinenbau-Actien-| 192 . . ., Gesellshaft vorm. J. Losenhausen,

bei dem Bankhause H. F. Lehmann, in Berlin: bei dem Bankhause DelbrüæÆ Schiekler

& Co. und Gebrüder

bei dem Bankhause Schickler, in Frankfurt a. M.: bei der Darmstädter und National- bank, Kommandit - Gesellschaft a. A., Filiale Frankfurt a. M. und bei dem Bankhause Otto Hirsch & Co., in Leipzig: bei der Allgemeinen Deutschen

- || Aktienkapital 177 000 000|— } Kreditoren . . ..

Erneuerungskonto . . j 110 685 814/55] Uebershuß . . . - »« 20 685 814/57 290 685 814/55 290 685 814/55 Soll. Gewinu- und Verlustrechnung auf 31. März 1923. Haben. Verwaltungskosten. . 3 024 286/30 Einnahmen von elek- Betriebs8ausgaben . . . .| 121564 167/40} trisher Arbeit

Steuern, Abgaben u. Ver- Verschiedene Ein- sicherungen 26 201. 330/55 nahmen N

Dürener Metallwerke Act,-Ges. [19935]

Bilanz per 31, 12, 1922,

Aktiva. M Raalouto n ea 5210 Disconto-Gesellschaft . . # TTLT Kautionskonto 100 Gewinn- und Verlustkonto: Verlustvortrag a. 1921 11 956,73

9 983,74

Ser E 264 769 Wechsel, N

Barbestand, j Sche>8s u. Postsche> . | 27 949 671 | Der Vorstand. Debitoren . . ._. e Bilanz am 31. Dezember 1922, 3728 s

Wertpapiere u. Kautionen E | Á Passiva.

ee e und jalbfertige Waren 98 639 4641 Vit V. O Que os 1|—} Aktienkapital . 2) E N Debitoren 26 E 2 o —.;SAM (se . . 469/33} Kreditoren . j M Neingetwwinn : Vortrag Gewinn

Aktiva.

E Grundftü>e:

M 200 000,— 17 095,60

Stand 217 095,60

Zugang » Abschreibung 17 095,60

Gebäude: Stand . . 350 000,— Zugang « 3 044 555,23 ; J 394 599,23 Abschreibung 494 555,23

Kredit,

A |S . « « « | 4 000 000 oe e L COL 22d . « « « | 6 250 820/

s 7 316,53 . 14714 137,27

200.000

O 77S

M A

| me

270 764 596

__ Passiva, Aktienkapital. .< «« Nüd>lagen . . . ; Kreditoren

18 000 000 6 124 409) 49 713 706

1.972195 15 000

14 721 453/80 711 002/20

26 676 498 12

12

na< Chemnitz). L 7. Aenderung des $ 16 der Saßungen, betr. Hinterlequng der Aktien.

Berlin, den 19. Mai 1923.

Der Auffichtsrat der Plauener Strumpffabrik Aktiengesellschaft, Plauen i. V,

Der Vorsitzende :

Marx Apelbaum.

[21583] NheyDt.

Einladung zu der am Dounuerstag, ven 14, Zuni 1923, Vormittags 12 Uhr, im Gebäude des Barmer Bank- Vereins in Köln stattfindenden achten ordentlihen Generalversammlung.

Tagesorvntung : 1. Gesc<äitsberiht des Vorstands. 2. Bericht des Auftsichtérats über die

E Abteilung Becker & Co,

Die alten Aktien werden abgestempelt und den Einreichern gegen Nückgabe der erteilten Quittung zurü>gegeben.

Zugleich mit der Anmekdung zum Be- zuge ist der Bezuaspreis von (4 200 000 für die Aktie über Æ 1000 zuzüglich Schlußscheinstempel einzuzahlen. Die Be- zugsre<tsfteuer trägt die Gesellschaft.

Die Bezugsstellen sind bereit, den Zu- kauf oder die Verwertung von Bezugs- re<ten zu vermitteln.

Die Ausgabe der jungen Aktien erfolgt alsbald nah der Fertigstellung.

Halle (Saale). den 17. Mai 1923. Cröllwißzer Actien-Papierfa vrik, F. Nei <. Cornelius.

Düsfseldorf-Grafenberg, Abschluf:rechnung am 31. Dezember 1922,

M 100 000

Vermögen. Grundstü>ke . . Gebäude Maschinen Werkzeuge und Geräte Elektrische Anlage .. (Bleis i

Handlungsrechnung : Nohftoffe, halbf. fert. Erzeugnisse

Außenstände . .

Bankguthaben

Tageskasse . .

I Fr

90 162 411 282 151 770 98 415 1767

Wertpapiere Bürgschaften .

Pasfiva,

Aktienkapitalkonto . . « . 15 000 15 000

Gewinu- und Verlustrechnung per 31. 12. 1922,

Werkerhaltungskonto

: 1 42 734 048) Neingewinn

86 471 626|

Gewinn- und Verluftre<hnung.

26 676 498

203 043 7911 Lauenförde a. d. Weser.

M 11 956 1 285 183

Verluste. Verlustvortrag a. 1921 , , Unkostenkonto Grundftücksunkostenkonto . 3621 Hypothekenzinsenkonto . . 3375 Steuerntonto «e e o 6

1 304 143

Gewinne, Grundstückskonto . . Grundstü>sertragkonio . . Bilanzkonto: Verlustvortrag a. 1921

1 293-000 9 170

4 | [20323] Vermögensaufftellung

am S1. Dezember 1922,

M

Vermögen. | 100 000)

Grundstückskonto .. .. Gebäudekonto . 48 000,— 4 9% Abschrei-

bung auf A

Einrichtungskonto

Kassekonto .

Wechselkonto . . Wertpapierekonto

46 000

|

1024 800 9 64)

Holzwarenfabrik H. Löwenherz A,

Generalunkosten & .

schreibungen

Reingewinn : Vortrag i Gewinn

. 14714 137,27

7 316,53

M A8 16 749 13810

Gewinnvortrag « „.« « 1713 178/07

Nohgewinn .

14 721 453

380 33 183 769/97

Berlin, im April 1923.

Der Vorftand.

M

Haben.

H ____T316/53 33 176 453/44

33 183 769197

. Sc<hwarzer. Vorstehende Bilanz nebs Gewinn- uud VerlustreGnung habe ih na< den

mir vorgelegten Büchern und Unterlagen der Firma Bart gesellihaft aufgestellt, was ih hiermit bescheinige.

Berlin, den 26. April 1923. Oscar Neimer, öffentli angestellter vereidigter Bücherrevisor.

In der ordentliben Generalversammlung vom 16.

\{<, Quiliy & Co, Aktien-

Mai 1923 wurde die

Dividende für das Geschäftsjahr vom 1. Oktober 1922 bis 31. Dezember 1922 auf

Maschinen: Stand . . 879 289,— Zugang « 2995 126,13

3 874.415,13 Abschreib. 2277 415,13

Stanzen und Matrizen : Stand . . 209 512,— Zugang 10 304,55

219 816,59 Abschreibung 219 815,55 |

Werkzeuge:

Stand . .

Zugang 633 007,97

Abschreibung 633 006,97 | Fabrik u. Büroeinrichtungen : Stand . . %239187,— Zugang 111 493,35

404 680,35 f

1 597 000

129 677,10 503 330,87

Veberweisung an neuerungsktonto . . Veber|<uß . .

genehmigt.

eingelöst. Mosbach, den

Die Dividendenscheine

jede Aktie werden durch h

die Rheinische Kreditbank Mannheim und deren Zweignieder- lassungen und

die Badische Bauernbank Freiburg lassungen

» «100 000 000|— “e 20 685 814/55

271 475 598/80]

13. Mai 1923.

Der Aufsichtsrat. Bopp.

|

1

971 475 598|8

Die Bilanz wurde dur< Beschluß der Generalversammlung vom 12. d. M für das verflossene Geschäftsjahr mit 1000 4 für

und deren Zweignieder-

Der Vorstand.

Nen z.

Veitb.

[19934]

Nürnberg.

Bayerische Vekleidungswerke Aktiengesellschaft,

432 425 327 11 956,73

-- Gewinn a. 1922 9 983,74

4 1900 für iede Aktie, tofort zahlbar, festgelegt. Die Dividende kann gegen Ein- lieferung des bezüglihen Dividenscheins bei den Bankfirmen Bett Simon « Co., Verlin W. 8, Mauerstraße 53, und Eichbora & Co,, Breslau, und bei der Gesellschaft erhoben werden. / i G Nach erfolgter Neuwahl besteht der Auffichtsrat aus folgenden Personen : Bankier Dr. jur. Cduard von Eichborn, Breslau, Vorsißender, Bankier Dr. jur. K. Beit, Berlin, stellvertretender Vorsitzender, Bankier E>art von Eichborn, Breslau, Nentier Friedrich Vollpreht, Langebrü, Stadtrat Georg Leß, Bres!au. Berlin, den 16. Mai 1923.

Glashütte FriedrichSthal Aktiengesellschaft.

Der Vorstand. : Schwarzer. : {20029] Kredit.

Vilanz am 31. Dezember 1922. M

E Schulden, S Aktienkapital . 6 000 000|— Refervefonds . 1486 732/10 Kreditoren . « 184 870 016/01 Dividende . 11 520|— Reingewinn : Vortrag. von 1921 . 54 604,58

Gewinn 1922 . 29 687 650,24

Vilanz per 31. Dezember 1922, Aktiva,

* 137725 813) * hi4 628 3088 960 000l

[54 487 565)

[200%] C, F. Heyde Chemische Fabrik A.-G.

Bilanz per S1. 12, 1922, Gesetzliche Nü>klage . .

Aktiva, b Glaubiger s Kassenbestand . . . « « „} 601 660/53 | Anzahlungen . . « Posische>guthaben . 612 733188 | SicherheitsreGhn. . .. ankguthaben . . 2726. 773/29 | Werterhaltunasredn. Debitoren 42 419 280/62 | Talonsteuerrü>lage . . Maschinen . 4 97 657,85 Dividendenrückstände „, 97656,85 1 Bürgschaften

Utensilien X 58 293.93 Gewinn- u. Verlustrechn. : t: 08 22223 1 Vortrag 126 808,86 Mobilien 7X 50 395.80 Reingew. 20 499 766,01

30 294,80 1

Pferde und Wagen

M 25 847,55 , 25 846,55 1 h D4 966.35 - „4 965,35 1 Amortisationsfonds . . . . 2 400 Grundstüde . .. : Beteiligungen . Ï Kautionen . Warenbestände

Prüfung der Bilanz sowie der Ge- winn- und VerlustreWnung.

3. Genehmigung der Bilanz nebst Ge- winn- und Verlustrechnung fowie Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats.

4. Bei\cbluß über die Verteilung des (Gewinns.

H. Wablen zum Aufsicßtérat.

Zur Teilnahme an der Generalversamm- Tung sind dieienigen Aktionäre berechtigt, welde ihre Aktien spätestens am dritten Werktage vor der anberaumten General- versammlung bei der Gesellschaftskasse oder bei einem Notar oder bei einer Bank binterlegen und, falls die Hinterlegung nicht bei der Gesellsastsfasse erfolgt ist, ihre Teilnahme an der Generalversamm- lung nicht später als am dritten Tage vor der Versammlung anmelden,

Nheydt, den 18. Mai 1923.

Der Vorstand. Werner Vierhaus. Kurt Vierhaus.

[21825

Mannesmann-Mulag (Motoren- und Lastwagen- Aktien-Gesellschaft).

Wegen der bestehenden Verkehrs\{wierig- kFeiten im beseßten Gebiet find wir zu unserem Bedauern genötigt, die auf den 29. Mai 1923 anberaumte Generalver- fammlung biermit wieder abzusagen.

Wir erlauben uns nunmehr, die Herren Aktionäre unserer Gesellschait hiermit zu der am Freitag. den 15. Juni 1923, Mittags 12 Uhr, im Sitzungssaale der Deut1chen Bant Filiale Aachen, zu Aachen, stattfindenden ordentlichen Generalver- sainmlung einzuladen.

Tagesordnung:

1. Vorlage der Bilanz und Gewinn- und Verlustre<nung sowie - des Ge- \häftsberi<ts für das Geschäftsjahr | = 1922 und Geneh" igung der)elben.

2. Beschlußfassung über die Gewinn- verteilung und Festseßung der Divi- dente.

3 Beschlußfassung über die Entlastung tes Aufsichtsrats und Vorstands.

4. Wahlen zum Aufsichtsrat.

H. Satzungsänterungen.

6. Verschiedenes.

Die Herren Aktionäre, die an der Ge- neralversammlung teilzunehmen wünschen, werden gemäß S 20 der Satzungen ge- beten, ihre Aftien oder Hinterlegungs- scheine eines deuts<hen Notars spätestens drei Tage vor der Generalversammlung bei der Kasse unserer Gesellshatt oder kei der Deutschen Vank, Berlin, und deren Filialen in Aacten, Düsseldorf, Elberfeld, Köln und Nemscheid einzvreichen.

Aachen, den 23. Mai 1923,

Der Vorstand.

Personenkonto . . Warenkonto . . .. Betriebsunkostenkonto

e 4 M H E j 310-730|75 ; 7 298 244/80

484 850/28

Abschreibung 404 678,35 | ortan Ee

Kie. 00 200/89] Guthaben : Kassakonto Bankkonto

Banken und S

Postshe> 2'632 394,58 Postsche>kkonto S U S oe 06 Warenkonto: Bestand lt. Inventur. « : 62 394 501 Waren . Debitorenkonto : Div. Debitoren 1t. Aufstellung 33 835 834/44

Mobilienkonto: |

O A as (a e C00 25 000 | SUOONA- aae Ls So L 2 004 389 | 2 028 389 j

801 755 1 227 634 4 560 860 | 1 824 344

Verbindlichkeiten. Grundkapital .. Vorzugskapital . . .

1972

1 304 143

Friedenauer Landerwerbs- Aktiengesellschaft. Albert Waldow.

6 000 000 900 000

14 006 039 271 949 720 70 684. 532 22 240 000 25 000 000 31 000

24 500

1 362 960|—

» . 0.06 0-6 ® ®» .

2 696 674

15 110 901 13 478 439

35 983 019

0/4 @

Schulden. Aktienkapitalkonto . . . Nü>klagekonto « » « + » Persfonenkonto. . . . « « Gewinn- und Verlustkonko : Gewinn-

vortrag aus

1921 . 125 618,36 Reingewinn

aus 1922 , 31 741 653,70

| 8 000 000) 2 091 5398 12 528 754

E e S G 0.0.0 S

e. o...

[19889] Grünsteinwerke Renhßshmühle Aktiengesellschaft in Coffengrün, Reuf. Bilanz am 31. Dezember 1922,

90 626 574187 S 132 425 327 Riva, s

j Grundbesiß . . Gewinn- und Verlustre<hnung

Gebäude am 31. Dezember 1922, Gleisanlage und Wege- Soll. M ;

befestigung. « .. S Maschinen

Handlungsunkoslen . . 129 620 302/22 Clektr. Kraft-,

Abschreibungen . 1 3 333 553/52

Uen 1 002 085/97

und Bohranlage ..

Inventar, Feldbahn und Saldo . [20 626 574/87 - 54 582 516/58

Passiva. * Aktienkapital . . « Gläubiger Se Neingewinn . » + « «

. {12 000 000 . [18 812 019 » [5 171 000

35 983 019

Gewinn- und Verlustrechnung per 30. September 1922.

Soll. M S Allgemeine Unkosten 17 845 639/23 Abschreibungen - « 4 046 566/83 Reingewinn . « « 5 171 000|—

27 063 206/06

40 9/0 UVeberteuerung Neubaukonto s

40 9% Ueberteuerung Kautionskonto . . . « . « Beteiligungskonto . . .

2 736 516 10 000|— i 1615 000/— 109 913 311/27 Passiva, | Kapitalkonto: | Stammaktien » « « » « . | 5 000 000 | Vorzugsaktien . - « « < 000 000|— 6 000 000|— Bankkonto: Bankkredit . . . . «> 20 000 000|— Kreditorenkonto: Div. Kreditoren « 76 735 8600: Delkrederekonto : j Vortrag 100 000 | Zuweisung 1 000 000 1 100 0001- - 6 077 451

Gewinn- und Verlustkonto: Reingewinn : 109 913 311|

31 867 274 4 487 56) Gewinn- und Verluftre<hnung.

Verlust. M | Lohn- und Gehaltskonto . | 6393 80 Betriebsunkostenkonto . . | 7907 M Banne n s 8 925 2401 at Ba demie T Abschreibung auf Gebäude- i l taa aa . «415 389 ee E M E S 2 000 uchforderungen . » «1 6732267 Reingewinn. » + + . - 31 867 272 Beteiligung - - « 1 [55 990 4 13 sene

Materialien und Ún- 480 943|— Gewinn.

Tostenbestände 1921 Gewinnvortrag aus 1921 . O Warenkonto, Bruttogewinn

Dien:

Debet,

. _{—

Vermögen.

Oloshütte Germania: anteile E 1 Inventar s 1 M, 9 930 4360 Cfekten . 2 000 000 Nebitoren . 208 445 794 Un, 1 734 290

Lastauto

Id 1 Kassenbestand . « « 19 639

9. M 05@

t 000 000/¡— 1750 000|—

18 400|— 8513 131

57 644 384/96

aben.

S Bruttoübershuß . « « « - [27 063 206/06

27 063 206/06

Verwendung des Neingewinns: Geseßlihe Rücklage . . . #6 1200 000 30% Dividende. . « « . »# 3600 000 Aufsichisratsvergütung « 250 000 Vortrag auf neue Ne<nung „, 121 000

# © 171 000

Die für das Geschäftsjahr 1921/22 auf 30% festgeseßte Dividende gelangt gegen Einlieferung des Dividendenscheins Nr. 1 mit 4 300 pro Aktie von

heute ab Deutschen Handelsbank

T 29 742 254/82 222 110 522/93 Haben. M

S 54 604/58 . 124 791 331/39

Haben. Vortrag aus 1921, Rohgewinn

ooooo...

292 110 522/93 Gewinn- und Verlustrechnung.

A H 55 723 443/21} Gewinnvortrag « « 39 380 237/94} Nohgewinne -

¿ 126 808/86 94 455 707/72

54 582 516/68

_Wir haben die vorstehende Bilanz nebst Gewinn- und Verlustrehnung geprüft und mit den ordnungsmäßig geführten Büchern der Gesellshaft in Uebereinstimmung ge- funden.

Köln, im April 1923. Nheinisch-Westfälische „Revision““ Treuhand A. G. Janssen. ppa. Dr. P olthi er.

Die Dividende für 1922 von 21223 °%/% = M 2125 pro Aktie ist gegen Éin- reichung des Dividendenscheins Nr. 26 so- fort zahlvar bei der Kasse der Gesell- schaft in Düsseldorf )owie bei folgenden Banken : Commerz- und Privat-Bauk, Berlin, Düsseldorf, Köln, Bankhaus J. H. Stein, Köln, Dresdner Bank, Berlin, Düsseldorf. Die Vorzugs- dividende von 69/9 wird beim Bank- haus J. S. Stein, Köln, ausgezahlt.

An Stelle des aus dem Aufsichtsrat aus\cheidenden Herrn Bankdir. Fr. Neuer- bourg, Berlin, wurde Herr Bankdirektor Gug. Boode, Düsseldorf, einstimmig in den Aufsichtsrat neu- und das turnus- mäßig auéscheidende Aufsichtsratsmitglied Herr Geh. Kommerzienrat Dr. jur. N. v. Schnißzler einstimmig wiedergewählt. Düsseldorfer Maschinenbau-Actien- Gesellschaft vorm. F. Losenhausen,

/ Der Vorftand. Dittmann. v. Bohuszewicz.,

E

pak jp

2B

em 2;

Pasfiva, Aktienkapital . . Kreditoren Sonstige Verbindlichkeiten Hypotheken . .. A Werkerhaltungskonto . .. Grneuerungskonto . . , . | 1000 000|— Wohlfahrtsfonds. « « « - 500 000|— Reingewinn. «. » o 3 +:40:001. 860/66

57 644 384/96 Gewinn- und Verlustrechnung per 31. 12, 1922,

Soil, Abschreibungen Löhne, Gehälter, Prov. . . Allg. Unkosten Neingewinn

j 4 500 000|— G6 s 34 014 485/07 12 228 039/23 800 000|—

1 000 000|—

12% 618 Hg 794 89 g 920 47 f ee Artiaat besteht zurzeit d olgenden Herren : E pi Maa Max Schulze, Gör! orsißender, i:

Gencralbirettor Wilhelm Mühlenha!

Niesky O. L., stellvertr. Vorsißen! Bankdirektor Arthur Geißler, L0

i. Sa., UREA Bankdirektor Alexander Hoffma

Berlin, d: Mid Privatus Julius Hünlih - : Lößniß i. Sa., inlid, Will Décar Reimer, öffentlih angestellter vereidigter Bücherrevisor. : Generaldirektor Nudolf Hünlih ® Diytg, M der ordentlichen Generalverfammlung vom 16. Mai 1923 wurde die i. Sa., 9M esp vende für das Geschäftsjahr 1922 auf .4 1500 für jede Aktie, sofort zahlbar, Präsident Oskar von Koernet, E hei desezt. Die Dividende kann gegen Einlieferung des bezüglichen Dividendenscheins bei Wien, g Krü | den Bankfirmen Bett Simon & Co., Berlin W. 8, Mauerstraße 53, und Nechtsanwalt Dr. Johanne ann Olterédl

Gewinu- Soll.

Generalunkosten bshreibungen .

eingewinn: : j 54 604,58

ortrag , Gewinn . 29 687 650,24

und Verlustkonto. M

e La 666 1290. 15 385 555!3%

__ Passiva. 1, Aktienkapital 2. Geseßlihe Nücklagen 3. Buchshulden . . 4. Reingewinn

800 000|— 611 839/55 5 997 802/10 638 604/94

: 7 648 246/59 NentshmühHle, am 14. April 1923. Gewinn- und Verluftre<hnung 1922,

Soll, M D . Fabrikationskonto . . . | 7746 121130 . Generalunkosten . . . } 7 044 677/92 Ae A ; 17 239/83 U 891 632/05 . Einbußen s 64 1590|/— ). Abschreibungen . 1 044 074/68 . Neingewinn 638 604/94

[17 446 400/72

Agiokonto. . . «5

Unkostenkonto . » «

Abschreibungen: Mobilienkonto . « Neubaukonto N

Delkrederekonto « « «» « Bilanzkonto : Reingewinn

29 742 254/82

124 845 935/97 Verlin, im April 1923.

124 845 935/97

801 755

1 824 344 2626 1003:

1 000 000|/- 6 077 451/20

25 755 23519!

Der Vorstand.

: Bartsch.

mi Vorstehende Bilanz nebst Gewinn- und Verlustre<nung habe ih na< den | esen Belegten Büchern und Unterlagen der Firma Bartsch, Quiliß & Co. Aktien- felelsait aufgestellt, was ih hiermit bescheinige.

Berlin, den 26. April 1923.

bei der A. G., Frankfurt a. M., Börsen- pla 9/11, oder deren Nieder- laffungen in Freiburg i. Br. und Wiesbaden oder bei der Gesellschaftskasse zur Auszahlung. Ju den Aufsicht8rat wurden gewäblt: / Privatier Carl Marfels, Ned>ar- gemünd, Vorsitzender, Mans Karl Greulih, Frankfurt Q: U,

Kaufinann Hermann Gundlach, Frank-

M 2 266 9857 19 269 406/85 13 547 645/73 3 601 860/66

36 685 899/02

Warenkonto . « « « 25 7595 23598

neu- Nürnberg, den 14. März 1923. Der Vorstaud. August Lebeau. Georg Bezold. Die Prüfung der Bilanz wurde dur<h Mitglieder des Aufsichiêrats vor- genommen und mit den Büchern in Uebereinstimmung gefunden. Nürnberg, den 14. März 1923. Der Aufsichtsrat, Die in der ordentlichen Generalversammlung am 7. April 1923 auf 25 9% für die Stammaktien und 310/% für die Vorzugsaktien festgeseßte Dividende ist sofort fällig und gelangt gegen Einlieferung des scheins für 1922 von heute ab zur Auszahlung bei der Bayerischen Staatsbank in Nürnberg, bei der Deutschen Vank Nürnberg, Filiale Loreuzerpla#, bei der Creditbank e. G, m. b. S. in Nürnberg sowie bei der Geselischaftskasse, Nüruberg, Acufe. Bucherstr, 3.

; Saben, Robgewinn 36 685 899/02

Die tür 1922 auf 25% festgeseßte Dividende und 25 °/, Bonus gelangen mit 4 500 pro Aktie gegen Einreichung der Gewinnanteil}|<eine pro 1922 an unserer Äafse oder beim Bankhaus Richard Lenz & Co., Berlin, sofort zur Auszahlung.

Berlin-Brit, den 15. Mai 1923.

Der Vorstand. B B Oa

<born & Co., Bresiau, und bei der Gesellschaft erhoben werden. Berlin, Nach erfolgter Neuwahl besteht der Aufsichtsrat aus folgenden Personen : Generaldirektor Herm Bankier Dr. jur. -K. Bett, Berlin, Vorsitzender, F Niesky S E at entsaudt: E Dr. jur. Eduard von Eichborn, Breslau, stellvertretender Vor- furt a. M erner vom Betriebêr L (B0iI lender, Rechtsanwalt Ludwi b Korrespondent Richard Kro) Siu Dr. Hans Quilißz, Berlin, E Ludwig Marbe, Hre! E Pera Dice Gra Mig, ° 1nd | Kausmann Willy Zinkand, Frankfurt Hörliß. L g8 lrelfor Kurt Jung, Berlla, | S Görlitz, den 15. Mai 1929. Gei Bankier Nichard Samfon, Hamburg. Villing - : Zv | / ' illingen und S<Gwenningen, den Holzbearbeitungs-Aktien-

V A L lar eis ; | 14. Mai 1923 schaft vorm. Dito Mauïsh artsch, Quiliz & Co., Aktiengesellschaft. Dee Vorftand. Nosemann.

JIohs. Haller. Christian Benzing, [20030]

Saben. . Vortrag aus 1921 . Fabrikation . Div. kleine Einnahmen

4 275 92 17 440 812130 | 312/50

[17 446 400/72 Nent;schmühle, am 14. April 1923. Herr I. G. Jahreiß, Hof/Saale, ist

als Aufsichtsratsmitglied wiedergewählt worden.

Dividenden-

Der Vorstand, Bartsch.