1923 / 117 p. 13 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

(19896) p ied

Deutsche Steinzeugwaarenfabrik für Canalisation

und Chemische Fudustrie, Friedrihsfeld E E Om S1. Dezember 1922. reit

Aktiva,

Tongruben und Grundstüe . Abschreibung 1922

Gebäude und Brennöfen « ú Zugang 1922 . . o °

Abschreibung 1922 .

Maschinen und Inventar Zugang 1922

Abschreibung 1922 . ,

Sleiseanlagen und Grubenbahn s E 6 Meilen d'E

odele und Formen. - e - Aval

[4 . . . . - . s . E Kassa . . . . . . . * . Kautions- und eigene Effekten ail Vorräte aller Ark « - e.» «

-_ - . .

‘eo ooo e S9. 6:0 "S >wW 0.0.4 9 S S e. o ooo.

Paffiva. Aktienkapital : Stammalllien |. « «e e. VorzugzaLlien « o e e 6d d E ee Zugang 1922, Aktienaufgeld Spezialreservefonds

« e. LY e... G e.

2 eo ooo L J E E E E E E I

Uebertrag vom Werkerhaltungskonto L

Grunderwerbssteuerkonto Zuweisung 1921/22

Avale A Unfallversicherungskonto, Neserve per 1922 Nicht abgehobene Dividende Akzepte

Kreditores eins{l. Anzahlungen auf Verkäufe

Gewinn- und Verlustkonto : Bortrag aus 1921 . Neingewinn aus 1922

i/BVaden.

M 1A M 360 014/20

360 008/2 12764 667 3 168 542/91 5 933 309/91 5 933 205191 T 394 034|— 19 862 502/83 1256 536/33 31 256 532/83

|

8 000

2 234 391 11575

303 294 320 51 129 687

356 677 997

S 0.0 S

11 SSSI 1111

8 500 000 _1 500 000 700 000 1 952 440 1 0590 000 ‘700 000 52 000 092 000

10 000 000

2 652 440

1 750 000

$ 0 p00. 6’ S o WS S S: L S S

O

104 000

8 000 1 532 688 . 17 980 j 16 140 937 . 298 663 788

60 101/90 25 748 061/98) 25 808 163188

| T 356 677 99771

Gewinn- und Verluftrechuung per 31, Dezember 1922.

Soll.

Steuern und Feuerversicherung . . .

Beiträge für Angestelltea-, Arbeiter-

Ea G S8

M DIMICIPITACN e ae a e E Neingewinn :

VBorita0 E I e # 8

Reingewinn aus 1922 . . - » »

: Haben, Gewinnvortrag aus 1921

Uebershuß auf Warenkonto, abzüglich Handlungsunkosten

Pacht- und sonstige Einnahmen . ._.

und

Î-. -

H M

29 021 972

E E 5 002 048 27 549 746

60 101/90] 25 748 061/9825 808 163

87 381 931/27

60 101/90 87 309 928/77 11 900/60

87 381 931/27

Für das Geschäftsjahr 1922 kommt eine Divivende von 40 Goldpfennigen = .# 2009 pro Aftie an Stamm- uud Vorzugsaktionäre zur Verteilung, welche bei der Gejellschaftskässe in Friedrihsfeld in Baden und bei dem Bankhause Gebrüder Bonte, Berlin W. 8, ae

Der Auffichtsrat der Gefellshaft besteht nun

/ a) Mitglieder, wel<he in den Generalversammlungen gewählt wurden : Bankier Moriz Bonte, Berlin, Vorsißender, Professor Hans Bonte, Karlsruhe, stellvertretender Vorsigender, Rechtsanwalt Dr. J. Rosenfeld, Mannheim, Kom- merzienrat Lo Stinnes, Mannheim, Direktor Felix Bonte, Darmstadt, Bankier Hans Arnold, Berlin, Generaldirektor Nikolaus Jungeblut, Berlin-Charkottenburg.

b) Mitglieder, die auf Grund des Betriebsrätegeseßzes in den Aufsichtsrat delegiert wurden : Töpfer Wilhelm Stupka, Friedrichsteld, Buchhalter Jean Silber-

zahn, Mannheim.

20, sofort zahlbar ist. nunmehr aus folgenden Herren :

Friedrihsfelv in Baden, den 11. Mai 1923, Der Vorstand.

P. Kermas.

Dr. F. Müller.

[19876] Vermögenswerte.

Bilanz der Nügenschen Kleinbahnen am 30. September 1922,

: Schulden.

es

M

4 373 231 67 994 211 357

892 463

21 146/( 32 607 22 500 117 285

5 372

D 650 10 400

465 000 1 240 509|

70 441 4 234 000 1 727 116

9 886 33951!

Eisenbahnkonto Grund- und. Bodenkonto , Erneuerungsfondseffektenkto Erneuerungsfonds- materialienkonto . . Neferveoberbaumaterialien- konto “e Nejiervematerialienkonto Betriebsmittelreserveteilekto. Betriebsmaterialienkonto . Spezialreservefonds, Effektenkonto . . Beteiligungskonto, Verein vorpomm. Kleinbahnen . R ; ors{<ußkonto, Betriebs- führung Beständekonto. « « Betriebskonto Vorschußkonto, waltung - - Zw Aktieneinzablungskonto . . Gewinn- und Verlustkonto

Bahnver-

Aktienkapitalkonto . . Kapitalkonto Altenkirchen- Ar!ona . R Grund- und Bodenkapital- fonto Babhnbypothekenkonto . Kreis Rügen-Konto Hypothekenkonto . .. Erneuerungsfondskonto . Abschreibungskonto . . .. Baubeihilfekonto ... Gefseg!. Spezialreservefondskonto Nückstellungskonto . . Provinzialhauptkasse Stettin Neichsbankkonto .

b 3 460 000 312 000

66 494 335 105 108 111

43 900

3 243 936 190 697 937 633

40 595

6 139

17 024

24 695

1 500 000

Reservefondskonto

9 886 335|19

Soll. fm

Nerlustvortrag aus 1921/22 Unkostenkonto . O Zinsenkonto Betriebsmittelreserveteile- O G Abichreibungskonto . . . Erneuerungsfondskonto . .

Stettin, den 16. März 1923, Die Direktion.

Gewinn- und Verlustrechnung am 30. September 1922. Haben.

1 Betriebsmaterialienkonto . Resterveoberbaumaterialien- konto i

4 [4 445 219/44 31 441/10 32 591/45

30 48772 1727 116/54

2 266 896/25

Witthöft.

[19877]

An Stelle des ausgeschiedenen Ne- gierungsbaurats Lauser - Stettin is NRe- gierungsbaurat Luther-Stettin und als weiteres Mitglied Landrat Mielenz-Bergen in unseren Aufsichtsrat gewählt.

Stettin, den 11. Mai 1923.

Direktion der Mügenschen Kleinbahnen Aktiengesellschaft.

[21505

In wurde

den Aufsichtsrat unjerer Besellschaft Herr Paul Schmidt-Branden zu

Berlin gewählt. Heimann & Co., Akt.-Ges., Düsseldorf.

Der Barmé.

Vorstand. Löbenstein.

D Hypotheken

A | Aftie festgeseßt worden.

21812]

Heidekberg-Kirchheim.

Die ordentliche s{lossen:

1, Der Reingewinn für das erste Ge-

s<häftsjahr wird, da dieses Geschäftsjahr

Nechnung vorgetragen.

2. Der bisherige Aufsichtsrat wurde wieder- und Bankdireïtor Dr. Albert Tritscheler in Freiburg, Geschäftsführer Dr. Iosef Filler in Buchenau und Kauf- mann Franz Schramm in Mannheim neu hinzugewählt.

3. Das Grundkapital wird um 10 000 000 .4 dur< Ausgabe von auf den Inhaber lautenden, vom 1. April 1923

1000 Stü>k zu je 3009 .4, 2000 Stück zu je 2000 4 und 3000 Stück zu je 1000 .4, unter Aussc{luß des geseylichen Bezugsrechts der Aktionäre erhöht.

Die neuen Aktien werden von einem Konfortium mit der Verpflichtung über- nommen, 4 5000090 den alten Aktio- nären zum Kurse von 500 % zuzüglich Börsenumsatz- und Bezugsrechtssteuer in

Aktien eine junge entfaäll1.

Wir fordern die Aktionäre auf, vor- behaltlih der Eintragung der Kapitals- erhöhung in das Handelsregister, das Be- zugêre<ht unter folgenden Bedingungen auszuliben:

Die Anmeldung muß bei Vermeidung des Aus\chlusses des Bezugsre<ts in der Zeit vom 25. Mai bis 14. Juni 1923 in Heidelberg

bei der Heidelberger Volksbank e. G.

m. b. H. in Heidelberg und bei der Fränkischen Trénbandgeses@ait

m. b. H. in Heipeibers erfolgen. Bei der Anmeldung sind die Aktien, auf wel<he das Bezugsrecht aus- geübt werden foll, ohne Gewinnanteil- \heinbogen mit doppeltem Nummern- verzeichnis zur Abstempelung vorzulegen. Gleichzeitig mit der Anmeldung ist der Bezugspreis in Höhe von Æ 5000 pro Aktie zuzüglih Schlußnotenstempel und Bezugsrechtssteuer zu bezahlen. | Heidelberg-Kirchheim, den 18. Mai 1923. Aktien-Gesellschaft für elektrische Anlägen Heidelberg-Kirhheim.

Der Vorstand. - Heddaeus. Walk.

[20320]

Bayerische Spiegelglasfabriken Vechmann - Kupfer Aktiengesells{<afst.

Bilanz am 31, Dezember 1922.

Aktiva, Á Grundstücke L « Gebäude. . Maschinen .

ea 2

Inventar . Wertpapiere . i Hypothekdarlehen . « . Debitoren und Bank- gutbaben Lagerbestände und Be- triebsvorrâte 4 « „» Wechsel ee a o Kassa . G . J . . . .

FEELTEELS

928 368 32 500

405 807 898

65 000 000 8 044 993 7 149 821

486 963 589

E

Passiva.

Aktienkapital . . . « « Gesetzliche Nücklage . . Allgemeine Mog - : NRückfiellung für Wohl- fahrtseinrihtungen und Arbeiterwohnungen .

35 500 000 5.000 000 10 000 000!

25 000 000 524 354

132 090 238 336 325

Noch nicht Dividende Kreditoren eins{ließli< Steuerrü>lage . Gewinnvortrag aus81921 481 556,67 Veber-

. 171989 259,33 | 172470 816|—

486 963 5859

Gewinn- und Verlustkonto am 31. Dezember 1922,

Soll. M S Allgemeine Unkosten . . | 167 525 003|— A 6 .| 172 470 816|—

339 995 819|—

Saben. Vortrag aus 1921 ,„ , MVALCRTONIO ; v 64

481 596/67 339 514 262/33

_In der heutigen Generalversammlung ist die Dividende für das Jahr 1922 auf 60 Goldpfennige (4 3000) für jede t Die Dividende kann vom beutigen Tage ab bei unserer Geschäftsxafse, bei der Dresdner Bank Filiale Fürth, bei der Dresdner Bank Filiale Nürnberg, bei der Dresdner Bank, Berlin, Fraukfurt a. M,, sowie deren übrigen Niederlafsungen gegen Einreichung des Dividendenscheins für 1922 erhoben werden. Die Interimsscheine der Aktienemission vom November 1922 können von heute ab zum Umtausch in vollbezahlte Aktien bei den obengenannten Stellen eingereiht werden. Die Vollzahlung is aus dem Geschäftsgewinn der Gesellschaft geleistet worden. Fürth, den 14. Mai 1923. Der Vorstand.

Hugo Bechmann.

Paul Bechmann. Luitpold Offenbacher.

Bruno Offenbacher.

ftien-Gesellshaft für elektrishe Anlagen

Generalversammlung vom 17. Mai 1923 hat einstimmig be- | F

kein volles Jahr gedauect hat, auf neue

ab gewinnbere<tigien Aktien, und zwar 4

der Weise anzubieten, daß auf zwei alte.

339 995 819|— |

Moritz Kupfer. |

|

[20325].

asse Effektendepots .

Bankguihaben .

Steuern

[19893]

Bn

vam

Debitoren . Inventar . Norräte . .

Seeler & Cohn Kommanditgesellschaft

Bilanz vom 30. November 1922,

. 6 .

F igemeine Unkosten Abschreibungen .

Der A

1.

Neingewinn « « « -

Die persönlich haftenden Vorstehende Bilanz und Gewinn- und Verlustre mit den gleihfalle geprüften, ordnungsgemäß geführten un ¿igte ad O

einstimmung gefunden. aul ufsichtsrat unserer Gesellschaft besteht

M 414 737 B Stammkapit,

9 849 000 Sve B 53 859 926/57} Sonstige Verp

1 839 300/—| Steuerrü>lagen 68 962 714|—} Reingewinn .

248 862 468

M 4 94 692 103 ° 1 204 325 41 836 2828: 47 985 004

185 717.715

A 6} Warenü Zie bers<uß

aus den gewählten Mitgliedern : errn Rechtsanwalt Dr. Otto Wolff, Berlin,

rrn Rechtsanwalt Dr. Nudolf Wolff, Frau Nose Herz, Berlin-Lichterfelde.

2. aus den vom Betriebsrat entsandten Mitgliedern:

Zuweisung für 1922 ..

Verpflichtungen é: Dividenden, rü>ständig bis Ende 1921 "_* ‘’vorges<lagen für 1922, . . « « 5

Vortrag auf neue Re<nung « «. - - ¿

Der Aufsichtsrat.

rrn Ludwig Seefeld, Berlin-Wilmersdorf,

e N Arthur Beyer, Berlin-Schöneberg.

31. Dezember 1922. An Grundstücke Abschreibung e Wohnhäuser . Abschreibung Wegebau Brunnen Kanalisation . Elektrishe Anlage Abschreibung

abrikanlage . . . E Abichreilting Maschinen Abschreibung Kaligerehtsame . . Abschreibung Eisenbahn Abschreibung Eisenbahngrundstü>ke Abschreibung Schachttief- und Tagesbauten . Abschreibung Soolleitung . Abschreibung « « Lagershuppen .… . Abschreibung ¿ Mobilien und Utensilien Abschreibung

5 M .

Warenbestände s Außenstände und Bankguthaben . . Beteiligung . Kaution und Kautionseffekten .

C0 60S #0#> 0 6A

Aktienkapital Gesetzlihe Nü>klage . . . is Zuweisung für 1922 » » +

Sonderrü>lagen : Vebertrag für etwaige Ausfälle

Benthe b. Hannover, den 31. Dezember 1922.

Vilanz ver 31. Dezember 1922, Soll, :

E. 120 936 790/68} Unterftlitzungs{onkg Ln

e o.

S E S

Gesellschafter.

Wenzel, vereid.

auf Aktie

———

E ———

80000

97 094 61 637 ( 4 0000 30 24g 47 985 q

248 369

iy

185 479 9

238 d

185 717

Oranienburg,

[

m S S D E

eo eo wae

M S T S2

für Zinsbogensteuer . für Bauten

. - o.

M

H

Kaliwerke Benthe Actiengefellschaft.

n

herrevisorM

57 088

1003 137 0

60 541

Der Vorstand.

SellyMeyerstein, Vorsißender. Neumann. Motshen ie Uebereinstimmung der vorstehenden Bilanz mit den ordnungémäß

führten Büchern bescheinige ich. Benthe, den 14. April 1923.

A. Hampe, beeid. Bücherrevisor.

Gewinn- und VerlustreGuung per 31. Dezember 1922.

uweifung auf Sonderrü>lage . ergütung an den Aufsichtsrat O0 9/9 Dividende Vortrag auf neue Rechnung . «

31. Dezember 1922. An Werkunterhaltung, Steuern usw. - Abjchreibungen auf Grundstüde . . Wohnhäuser . . . Elektrische Anlage . Fabrikanlage PYa'chinen _Kaligerehtsame (Fifenbahn (Fisenbahngrundstü>ke . . . Schacbttief- Soolleitung Lagers{uppen . Mobilien und Utensilien . .. « Nettogewinn: M 1 382 145,—: Üuweitung auf geseßl. Rü>lage

Per Einnahmen aus: Fabrikation, Handel, Zinsen, Pacht u. Mieten 2c.

Benthe b, Hannover, den 31. Dezember 1922.

Kaliwerke Benthe Actienge

Soll. Geschäftsunkosten

einschließli

und Tagesbauten

. - D. e . . . .‘

D

M 7 023

1 382

Haben.

9 101

9 101 9 101

selischaït.

Der Aufsichtsrat. Der Vorfstat!?-

| Dr.-Ing. Sell y Me yerstein, Vorsigender. i | Die Uebereinstimmung des vorstehenden Gewinn- und ordnungsmäßig geführten Büchern der Gesellschaft bescheinige ich.

Benthe, den 14.

Neumann.

April 1923.

A. Hampe, beeid. Bücherrevisor,

Nerlu

Mot sche stkontos !

143

ers Zahnräderfabrik, aug Semover-Linden. P Schuldverschreibungen von 1922.

Se samte Anleibe wird zum 1. p lec (gecibumen arsolat mi 108 Leid Lindener Creditbank e. G. m. b. H.

delsgesellschaft Fleischerverband 1814) Aktien-Gesellschaft. ; Die ordentlihe Generalversammlung mserer Gesellschaft findet am Freitag, den hr, im „Russischen Hof“ zu Berlin, Georgeustrafie 21, statt. wozu unjere Aktionáre hierdur< Höflihst ein- geladen werden. h

Tagesordnung: : j, Erstattung des Jahresberichts für

1922.

lußfafsung über die Bilanz sowie

8 X nt “und Verlustrehnung

__ fúr 1922. 5 z, Beschlußfassung über Entlastung von

Vorstand und Aufsichtsrat.

4, Beschlußfassung Über Gewinnver-

ilung.

b, Mahl von Aufsichtsratsmitgliedern. (Cs scheiden aus die Herren Diegel- Cassel, DETE Rae S, Will- Königsberg.

6, Beschlußfassung über die Erhöhung des Grundkapitals um einen Betrag von 210000 000.4 auf 330000 000 4 dur<h Ausgabe von 30 000 000 4 auf den Natnen lautenden Vorzugs- aktien, eingeteilt in 30 000 Stü> zu 1000 4 mit zehnfahem Stimmrecht und 180 000 000 4 auf den Inhaber lautenden Stammaktien, eingeteilt in 15 000 Stü> zu 1000, 30000 zu 3000 und 15 000 Stück zu 5000 .46. Das gesetzliche Bezugsrecht wird aus-. geshlossen. Das Mehrstimmre<t der Vorzugsaktien wird auf die T fassung über die Beseßung des Auf- A die Aenderung . des Gesell- (haftévertrags und die Auflösung der Gesellschaft beschränkt. Die Regelung der Verteilung des Neingewinns auf die Vorzugs- und Stammaktien unter- liegt der Beschlußfassung der General- versammlung, ebenso die Feststellung des Mindeslkurses, unter. denen die Ausgabe der neuen Aktien erfolgen

soll. Im übrigen soll die Fest|eßung der näheren Bedingungen, unter denen die Ausgabe, Zeichnung und Ueber- nahme der neuen Aktien erfolgt, dem. Vorstande und. Aufsichtsrate überlassen werden. -

7, Aenderung des Gesellschaftsvertrags, und zwar: :

$ 1, dur< Einfügung des Wortes „Haflag“ in die Firma.

& 5, dur< Aenderung des Grund- kapitals und seiner Einteilung - gemäß dem Beschlusse zu 6. der Tagesordnung.

S 6 und. 7. Absatz. 1. und. 2. sowie. $8, Beschränkungdie)er Bestimmungen auf die Vorzugsaktien. eines neuen $ 8a mit Bestimmungen über Erseßung verlorén gegangener und beshäâdigter Aktien, Interxims|scheine, A eee li ias und Gewinnauteil-

cine. ; S

$9, Beschränkung der Bestimmungen in Absa 1 und 2 auf die. Inhaber von Vorzugsaktien, Aenderung des S<hlußabsaßzes dahin, daß der Preis für die zu übertragenden Wätien mangels Einigung der - Beteiligten dur< den Vorstand erfolgt, unter Streichung dex übrigen Bestimmungen. _$ 12, Anpassung der Bestimmungen über die Teilnahme und das Stimm- re<t in der Generalversammlung an die Beschlüsse zu 6- der Tagesordnung, insbesondere Bedingungen für die

Teilnahme der Inhaber von Stamm-

aktien an der Generalversammlung.

$ 16. Erfeßzung der Worte in Say 2 „20ten Teil des Grundkapitals“ dur< die Worte „b0ten Teil des Grundkapitals“.

f 18, Beschränkung des Erforder- nisses der $-Mehrheit auf Beschlüsse über Abänderung des Gegenstandes

des Unternehmens und Anfiösung der |

Gesellschatt. -

$ 21. Wegfall der Bestimmungen über den ersten Aufsichtsrat.

& 22. Streichung der Worte: „und höchstens 13“.

$ 25. Aenderung der Beurkundung der Protokolle.

$ 26. Streichung des Schlußsatzes über den ersten Auffichtsrat.

8 35, Le soll folgende Fassung |

erhalten: „Hiernach ist auf die Vor- zug8attien éine Dividende von 8 9% ihres Nennbetrages zu verteilen, als- ann auf die Stammaktien eine Dividende bis zu 80/9 des Nenn- betrages". Ziff. 6 soll folgende Fassung erhalten: „Ueber die Verwendung des Nestes des Reingewinns beschließt die Generalversammlung dergestalt, daß von der über 8% für Vorzugs- ind Stammaktien hinausgehenden Dividende $ der Prozentsäge den Stammaktionären und F den Vorzugs- altionären als Zusaßdipidende zu ge- währen ist", Ziff. 7 wird gestrichen. rdobresbericht und Bilanz liegen in 3 leren Geschäftsräumen in Berlin, Ham- D und Köln von heute an zur Einsicht e Die Vertretung verhinderter Aftio- M kann nur durch andere Aktionäre er- se gen, die mit \{riftliher Vollmacht ver- Pen sein müssen. Zur Uebernahme von dei Asen find sämtlihe Mitglieder s Aufsichtsrats bereit. Fetlin, den 22. Mai 1923. er Aufsichtsrat der Handelsgesellschaft

Ter | den

Cinfügung

[21922] . Chêémische Werke

vorm. H. >& E. Albert. Die Aktionäre unterer Gesellschaft werden hierdur< zu einer am Freitag,

15, Juni d. J., Vormittags 10 Uhr, im Geschäftslokal ber Geseil- haft zu Amöneburg bei Biebrich a. Rh. stattfindenden anßerordentlichen Ge- neralversammlung höflichst eingeladen

Diejenigen Herren Aktionäre, welche an der Versammlung teilnehmen wollen, haben ihre Aktien gemäß $ 26 der Gesell- schaftssatzung spätestens bis einschließlich den 9. Junt d. J. entweber

beim Vorftand der Gesellschaft in Arnöne- burg bei Biebrich a. Kb. oder

bei der Darmstädter und Nationalbank, Kommanditgesellschaft auf Aktien in Berlin, Darmstadt, Mainz oder ihren sonstigen Niederlassungen in Deutsch- land oder

bei der Deuts<hen Bank in Berkiîn, Frankfurt a. M., Wiesbaden, Mainz und Biebrich a. Nh. oder

bei der Direction der Disconto-Gesell- schaft in MaRAnE a. M. oder ihren sonstigen Niederlassungen in Deutich- land oder

bei der Wiesbadener Bank für pes und Gewerbe, e. G. m. b. H., in Wiesbaden

zu hinterlegen oder einer dieser Stellen die eug Be Hinterlegung bei einem deutschen Notar nachzuweisen.

Einziger Punkt der Tagesorduung :

Aenderung des $ 25 Absatz 1 der Ge- sellschaftssatzung, betreffend den Ort der Generalversammlung, dur Ein- scaltung der Worte . „oder an einem anderen Orte“ na< dem Worte „Biebrich“®.

Amöneburg bei Biebrih a. Rh., den

18. Mai 1923. Der Aufsichtsrat.

Dr. Kurt Albert, Vorsigender. (21587]

Oberbadische Versicherungs- Akt.-Ges., Freibnrg i. Br.

Unsere Aktionäre werden hiermit zu der am Donnerstag, den 14. Funi 1928, Nachmittags 3 Uhr, in Freiburg i. Br., Parkhotel Hecht, Werderstraße 4, ftatt- findenden ordentlichen Sanptversamm- lung eingeladen.

Zur Ausübung des Stimmrechts ist jeder Aktionär. berechtigt, welcher als solcher in das Aktienbuch eingetragen ist und bis zum 11. Juli 1923, Nachmittags 3 Uhr, um eine Einlaßkarte nachgesucht hat.

Für die Vertretung ist schriftliche Voll- macht erforderlich.

Tagesordnung :

1. Vorlage der Bilanz, der Gewinn- und Verlustre<nung, der Berichte des Vorstands und des Aufsichtsrats, Be- {lußfaffung über Genehmigung der Gewinn- und Verlustre<hnung und der Biläánz sowie Verwendung des Neingewinns.

2. Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsräts.

3. Wahlen zum Aufsichtsrat. *

Freiburg i. Br., den 22. Mai 1923.

| Der Vorstand. Nobert Gerling. H. Birg. Emil Garnier.

[21570]

Phil. Penin Gummi-Waaren-Fabrik

Actiengesellschaft zu Leipzig - Plagwiß. Wir laden unsere Aktionäre ein zur

ordentlichen Generalversammlung

für Dienstag, den 12. Juni 1923,

11,30 Uhr Vormittags, in unsere

Geschäftsräume zu Leipzig mit folgender

Tagesordnung :

1. Vorlegung der Jahresbilanz und der Gewinn- und Verlustre<nung für das Geschäftsjahr 1922 mit den Berichten des Vorstands und des Aufsichtsrats.

. Beschlußfassung über die Genehmigung der Abichlußre<nung und über die Erteilung der Entlastung an den Vor- stand und den Auksichtsrak.

. Beschlußfassung über die Gewinnver- teilung. ¿

. Beschlußfassung der Stamm-

- Vorzugsaktionäre über die Erhöhung

- des Grundkapitals um .4 22 000 000 durch Ausgabe von „4 19 000 auf den

- Snhaber lautenden Stammaktien und 3000 auf den Inhaber lautenden Vorzugsaktien über je .4 1000 Nenn- betrag. Festseßung der Ausgabe- bedingungen.

. Beschlußfassung der Vorzugs- und Stammaktionäre je in gesonderter Ab- stimmung über den Antrag auf Er-

böbung des Grundkapitals.

. Beschlußfassung über Aenderung der Satzungen in $ 3, betreffend Höhe des Grundkapitals.

. Auffichtsratswahlen.

. Beschlußfassung über den Umfang der Versicherung der Mobilien- undWaren- vorrâte des Unternehmens.

Zur Teilnahme an der Generalversamm-

lung und zur Stimmabgabe sind berechtigt

alle Aktionäre, welche bis zu Beginn der

Versammlung sich als solche dur< Vor-

igung entweder von Aktien oder von

Depo itenscheinen, in welchen die Hinter-

legung von Aktien unter Angabe von deren

Nummern bescheinigt ist, legitimieïen. Die

Hinterlegung der Aktien hat entweder bei

der Gesellschaftskasse oder bei einem Notar

oder bei der Allgemeinen Deutschen Credit-

Anstalt Leipzig und ihren Zweiganstalten

oder bei der Direction der Disconto-Ge-

sellsGaft, Berlin, zu erfolgen, und zwar spätestens am dritten Werktage vor dem

Tage dèr Generalversammlung. Leipzig-Plagwiß, 19. Mai 1923.

Phil, Penin Guinmi-Waaren-Fabrik, Actiengesellschaft. Der Borstand.

und

1[21582]

Debanuimabung, Gemäß $8 21 ff. unseres Gesellshafts- vecirags laden wir hierinit die Aktionäre unserer Gesellschaft zu der am 20, Juni 1923, Nachmittags Vhr, im Siyzungssaal der Chemnißer Bank für Grundbesig, Aktiengesellshatt in Chemnig, fiattfindenden zehnten ordentlichen Generalversammiung ein. Tagesorduung:

1. Berichierstattung des Vorstands über den Vermögensstand und die Verbält- niffse der Gesellschaft sowie über die Ergebnisse des verflossenen Geschäfts- javres nebst dem Bericht des Auf- ictsrats über die Prüfung des Ge- schätrtsberi<ts und der Jahresrehnung.

2, Beschlußfassung über Genehmigung der Bilanz ünd der Gewinn- und Verlustrechnung ' für das verflossene Geschäftsjahr.

3. Bes(lußtassung über die Erteilung derx Entlastung an die Mitglieder des Vorstands und des Aufsichisrats.

4. Aufsichtsratswabl.

Der Geschättsberiht mit der Bilanz und der Gewinn- und Verlustre<hnung Tiegt vom 5. Juni 1923 ab im Büro der Gesellshait für die Aktionäre zur Ein- sihtnahme aus. i

‘Aktionäre, welche ihr Stimmrecht in der Generalversammlung ausüben wollen, haben die Aktien a & 23 des Gesell- schaftsvertrags bis späte tens den 16. Juni 1923 entweder bei einem deuts{en Notar oder der Gesellschaftskasse oder der All-

emeinen Deutschen Credit-Anstalt in

eipzig und deren Filialen zu hinterlegen.

Chemniy, am 18. Mai 1923. Chemniger Bank für Grundbesiß

Aktiengesellichaft. Sturm. Dr. Müller, Der Aufsichtsrat. Grimm.

[21588] Oberschl. Bau-Aktien-Gesellschaft Katto- wiß. Górncá‘a2sfkie Towarzystwo Akcyjne _ Budowlane Katowice. Die Aktionäre unjerer Gesellschaft werden hierdur< ordentlichen Generalversammlung auf Sonnabend, den 16. Juni 23, Nach- mittag 6 Uhr, in Kattowitz in den Räumen des Arbeitgeberverbandes für das Bau- gewerbe, Johannesftr. 10 11, eingeladen. Tagesordnung : 1. Vorlegung des Geschäftsberichts, Be- ._ s{lußtafsung über die Genehmigung der Bilanz für das Geschäftsjahr 1922 nebst Gewinn- und Verlustrehnung über die Gewinnverteilung. - . Beschlußfassung über die Entlastung des Vorstands und Aufsichtsrats. . Beschlußfassung über die Erhöhung des Grundkapitals von 2 000 000 auf 9 000 000 4, die neuen 7 000 000 #6 Aktien mit halber Dividendenbereh- nung für das Geschäftsjahr 1923. Aus\{luß des geseßl. Bezugsrechts, : Fe eras des Mindestkurses und der “Bedingungen der Begebung. : . Saßzungsänderungen : $S 1 L ung des t der Gesellschaft), 4 (Or- ane für die Veröffentlihungen), (Höhe des Grundkapitals), 13 (Er- böbung der Zahl der Aufsichtsrats- mitglieder), 17 Abs. 1 (Bezüge des Aufsichtsrats). 5. Wahl von Aufsichtsratsmitgliedern. Aktionäre, die ihr Stimmrecht ausüben wollen, haben bis spätestens 12. Juni 1923 entweder ihre Aktien oder die Hinter- legungsscheine eines Notars in Bismar>- hütte (Wielkie-Hajduki) bei der Gesellschatts- kasse, in Kattowitz bei der Deutschen Bank, Filiale Kattowitz, zu hinterlegen. Geschäftsbericht, Bilanz sowie Gewinn- und Verlustre<nung liegen vom 1. Juni 23 in den Geschäftsräumen der Gesellschast zur Einsichtnahme der Aktionäre aus. Kattowitz, den 20. Mai 1923. Der Aufsichtsrat der Oberschl. Bau-Akt.-

Gesellschaft. Limbach, stellvertretender Vorsißender. [21574]

C. A. Wagner Buchdru>erei A.-G., Freiburg i. Vaden.

Einladung zur ordentlichen General- versammlung am - Freitag, den 22. Juni 1923, Nachmittags 4,30 Uhr, im Sigungssaal der Druckerei, Freiburg i. B., Bertholdstraße 957.

Tagesordnung:

1. Vorlage des Geschäitéberihts und Genehmigung der Bilanz nebst Ge- winn- und Verlustre<hnung.

, Entlastung von Vorstand und Auf- sichtsrat.

. Festseßung der Vergütung an den Aufsichtsrat.

, Verteilung des Reingewinns.

. Auftsichtsratswah1.

. Abänderung des $ 9 der Statuten in bezug auf anderweitigè Regelung der festen Bezüge des Au!sichtsrats.

Anmerkung: $ 12 des Gefsellschaftsver- trags bestimmt in Abtay 2 und 3: „Zur Teilnahme an der Generalversammlung sind diejenigen Aktionäre bere<htigt, welche ihre Aktien spätesteus am dritten Tage vor dem Tage der Generalversamm - lung bei der Kasse der Gesellschaft, einem deutschen Notar oder den von dem Auffichtsrat zu bestimmenden anderen Stellen hinterlegt haben. Jm Falle der Hinterlegung der Aktien bei einem Notar muß der Hinterlegungsschein spätestens am dritten Tage vor der Gene- ralversammlung dem Vorstand der Gesell- schaft eingereiht sein. :

Als weitere Belegung bestimmte der Aufsichtsrat das Bankhaus J. A. Krebs, Freiburg i. B. |

Freiburg in Baden, den 19. Mai 1923.

zu der diesjährigen |

[21523] Rauchwaren A.- G. Hamburg—Leipzig.

Einladung zu der ordeatlicea General-

versammlung am Dienstag, ben 19. Juni

1923, Nachmittags 4 Uhr, im Sißungs-

saal der Darmstädter und Nationalbank

Dem a. Aktien, Hamburg, Nathaus-

markt.

Tagesorduung :

1. Entgegennahme des Ge)chäftsberihts, der Gewinn- und Verlustrehnung und der Bilanz sowie des Berichts des Aufsichtsrats.

2. Fel über die Bilanz, Gewinn- und Verlustcrehnung sowie Gewinnverteilung.

3. Erteilung der Entlafivng für Vor- stand und Aufsichtsrat.

4. Auffichtêratswahlen.

H. Selbstversiherung.

Die Herren Aktionäre, welhe an der

Generalversammlung teilnehmen wollen,

werden. gemäß $ 17 des Geselshaftsver-

ogs gebeten, ihre Aktien oder die notarielle

Bescheinigung über eine bei einem deut-

schen Notar erfolgte Hinterlegung bis zum

16. Zuni 1923 bei dem Barmer Bankverein Hinsberg,

_ Fischer & Co., Barmen,

bei der Darmstädter und Nationalbank

Komm.-Ges. a. Aktien, Berlin, bei dem Bankhaus Siegfried Falk, Düsseldorf,

oder deren Filialen,

oder im Büro der GesellsGaft zu hinterlegen.

Der Hinterlegung is ein doppeltes Nummernverzeichnis beizufügen, wovon eins mit dem Vermerk über die Stimmenzahl zurü>gegeben wird. Dieses gilt als Aus- weis zum Eintritt in die Versammlung. Erfolgt die Hinterlegung bei einem Notar, so muß die notarielle Hinterlegungsbe- scheinigung spätestens am 17. Juni bei der Gesellschaft vorgelegt werden.

Hamburg, den 18. Mai 1923.

Der Au}\fichtsrat.

Kommerzienrat Hermann Shöndor ff,

Vorsitzender.

{20031] Bilanz am $31. Dezember 1922.

Soll. M S Bahnaulagen und Wagen . | 5 322 482/24 Grundstü>k und Gebäude . | 1 960 690/54 íInventar 647 379/11 Wertpapiere . . 9 663/85 Meaterialbestände 4 254 392/43 Kassenbestand . . . 58 925/45 Forderungen . . » 8 993 579/79 Verlustvortrag

aus 1921. . 277 548,12 aus 1922. . 429 372,10

706 920/22 21 954 033/63

/ Saben. Aktienkapital ._. MNeservefonds . « í Anleibe ¿ Amortisationsfonds . M für Kaftpflicht

U az Nückstellung für Neparaturen Schulden . .

4 200 000 239 686

1 800 000 47 000

48 378 200 000 15 418 968

21 954 033

Verlust- nund Gewinnrechnung am 31. Dezember 1922,

Soll. H Nexrlust aus 1921 .. 277 548 Betriebskosten . » « - « «171 051 568

71 329 116

[21590]

MälzisGe Vüblenwerke, Maunheim.

K XV. ordentiiche Generalversammlung am 20. Juni 1923, Mittags 124 Uhr, im Lokal der Rheinishen Creditbank, Mann» heim, wozu wir unsere Aktionäre einladen.

Tagesordnvng :

1. Vorlage dec Bilanz, Bericht des Vorstands uvd des Aufsichtsrats und Entlastung derselben.

2. Beschlußfassung über die Verteilung des Reingeroinns.

3. Aufsichtsrat®wahblen

4. Grmöhtigung zur Uebernahme eines Teiis der Versicherung dur< Selbsts versicherung.

Jn der Generalversammlung find die» jenigen Aftionäre siimmberehtigt, welche ibre Aktien bis zum 17 Juni bei der Ge- sellschaft selbs oder bei der Nheinischen Creditbank, Manr.heim, und deren Zweigs niederlassungen oder bei dem Bankhaus M. Hobenem/ser, Frantiurt a. M., gegen e ertcilende Eintrittskarten hinterlegt

en

Mannheim, den 18. Mai 1923.

Der Aufsichtsrat. :

Der biêherige Deiegiecte des Betriebs rats Herr Michael Baßler, Mannheiny ist aus dem Auffichtêrat ausgeschieden. An dessen Stelle tritt Herr Marx Kienle, Mannheim.

Mannheim, den 18. Mai 1923.

Der Vorstand.

[21591]

Sc<hwarzenberger Prefßspanfabrik Aktiengesellschaft, S{hwarzenberg i. Sa.

Hierdur<h laden wir unsere Akticnäre zu einer außerordentlichen Generalvers- fammlung für Sonnabend, den 16. Junt 1923, Mittags 12 Uhr, na< Oberwiesen- thal i. E., Hotel Notes Vorwerk, unter Bezugnahme auf die. na<htolgende Tages ordnung ein:

Tages8orduung :

1. Beschlußfassung über die Erhöhung des (Grundkapitals um .# 5.000 000 durch Ausgabe von 5000 Stück neuen Snhaberstammaktien zum Nennwerte von je ÁÆ 1000, davon ein Teil Vors zugéaftien. Umwandlung der bis- herigen Vorzugsaktien in Stamms aftien, Einzelheiten der Durbführung der Kapitalëerhöhung, Erhöhung des Stimmrechts der WBorzugsaktien, ents- iprechende Abänderung der S$ 3 und 19 der Satzung. Hierzu findet gesonderte Abstimmung der Vorzugtaktionäre sowie der Inhaberstammaktionäre vor der Beschlußfassung der Generals versammlung statt.

2. Beschlußfassung über die. Regelung der Feuerversicherung.

3. Beschlußfassung über die Abänderung des $ 16 der Satzung.

Zur- Ausübung des Stimmrechts in der Generalversammlung sind nah $ 19 nur diejenigen Aktionäre berechtigt, die |päs testens am dritten Werktage vor der ans beraumten Generalversammlung bei der Allgemeinen Deutschen Credit-Anstalt in Leipzig oder ihren Zweigstellen ihre Aktien oder die darüber lautenden Hinterlegungs=

= { \<eine gegen eine Empfangésbescheinigung

hinterlegen und während der Generals verjammlung- hinterlegt lassen. Schwarzenberg i. Sa., den 19. Mai 1923. Schwarzenberger Preßspan-Fabrik A.-G4 <warzenberg i. Sa. Der Vorstand. Bernd.

Haben. Betriebseinnahmen . « ab Verkehrssteuer « « «

. 162 425 196 3 521 230

158 903 96591 Verschiedene Einnahmen . 111 718 230 Verlustvortrag aus 1921, . 277 548,12 aus 1922, . 429 372,10 706 920/27

- 71 329 116/60

Geprüft und mit den ordnungsmäßig geführten Büchern übereinstimmend be- funden. :

Lehe, den 7. April 1923. : „„Fides“‘Treuhand-Aktiengeselischaft. Dr. Ehmig. ppa. Sawallisc. Bremerhavener Straßenbahn. Der Vorstand.

H. Krüder.

[19884] Aktiva. _

6) Erwerbs- und Wirtschafts- genofsenschaften.

[21381]

349% Anleihe ver Entwäfsserungs8- Genossenschaft der oberen Trave von Glasaun bis Segeberg.

Sämtliche no< im Umlauf befindlichen Stüe sind zur Rückzahlung am 2. Januar 1924 gefündigt worden. Die Einlösung zum Nennbetrage erfolgt bei Fälligkeit an der Kasse der Hannoverschen Bank Har- bura Filiale der Deutschen Bank in Har- Urg.

ana

Pianoforte-Geusfsenschaft Harmonie, e. G. m. b, S., Berlin O. 17, Vilanz 31. Dezember 1922.

Fruchtftr. 62. Pasfiva. e

. 110 212 946 1 056 857 34 800 9 182 419 63 941

82 945

Warenvorräte . « Kassenbestand . « Kautionen Außenstände . Maschinenkonto Werkzeug- und Utensilien- Tonto

20 633 909

1 Schulden

Lasten. Gewinn- und Verlustrechnung 31. Dezember 1922.

Mitgliedérguthaben 17 500|— ausgeschieden dur< Tod 2 500'— Retervefonds: | Vortrag 1.1.21 3 461,24 | Zutührung : Gewinn 1922 12 088,30 15 549/54 ——1| 8459 511/57

S195 061'TI Gewinnvortrag 4. 1. L908 124 406,

Gewinn 1922 12 014 442,05 112 138 845199 20 633 909/16

Erträge.

Handlungsunkosten . . . 1 996 221190

Abschreibungen : 10 9% auf Ma werten 20 9/6 auf Werkz. u. Utensilien v. Urwerten 22 628

. v. Ur- 1% 856,93

, 76 31 485/69

2 027 707/59 Im Geschäftsjahr 1922 i} ein Genosse dur Tod ausgeschieden. Es gehören

Bruttogewinn aus Her- stellung und Vertrieb . [14 042 149/64

Erträge . 114 042 149/64 D «o. 2 027 707/59

[12014 442/05 Gewinnvortrag am 1. 1.1922} 124 406|—

Gesamtgewinn . . [12 138 848/05

der Genossenschaft 7 Genossen mit einer Hastsumme und einem Mitgliederguthaben von 17 500 4 an. Haftsumme und Mitgliederguthaben haben fih um 2500 .&

verringert.

Fleischerverband Aktiengesellshaft. Ferdinand Lamerg.

Martin.

Der Vorstand,

Wilhelm Vieder.

Albert Voß.

Gduard Meise

tg C E B T E RE Tien bs S Of E Sai t S R S

air,

t

E d R

Hy

Thi As. pa E Du T -- Tag N R E A E E

s

i R S P T Sg D R ME S Ce R R E R E R Lte S R I a0 E Le R E

T S s

E L R E