1923 / 117 p. 14 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

[21805]

Wemeinnüßzige Siedlungs- und Wirtschafts- genossenschaft für Kriegsbeschädigte, Kriegshinterbliebene und Kriegsteilnehmer Groß-Hamburg, e. G. m. b. H. Einladung zu der am 1. Juni 1923, Abends 7 Uhr, in den Näumen des Ge- werkschaftshauses, Hamburg, Besenbinder- Hof 57 (oberes Restaurant), stattfindenden diesjährigen Generalversammlung. Tagesordnung :

1. Bericht über die geseßlihe Revision fowie Erstatilung des Jahresberichts und Vorlegung der Bilanz und Ge- winn- und Verlustre<nung für das Geschäftsjahr 1922.

2. Beschlußfassung über die geseßliche Revision und Genehmigung der Bilanz und Gewinn-- und Verlustrehnung.

3. Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats.

4. Ersaßwahl für drei Mitglieder des Aufsichtsrats.

9. Aenderung der Statuten (Erhöhung des Geschäftsanteils und der Haft- pflihtsumme. Pflichtarbeiten. Un- kostenbeitrag u. a.).

6. Beschlußfassung über Einzahlung des erhöhten Geschäftsanteils.

Der Vorstand.

[20045] Liquidationsbilanz ver 31. März 1923.

Aktiva. | M A Bankkonto . e E 2'063 DO0 Kontokorrentkonto . 4 036 914/37 Mont S v4 995 24277 Wechselkonto . 784 630|— STNDENTATIONIO. «s 0% 750|¡—

7 881 037/14

_ Pasfiva. Geschäftsanteilkonto 153 964/52 Depositenkonto . . 7 426 356/10 Spareinlagenkonto . . .. 2 061/52 Kapitalertragsteuerkonto 997/94 Reservefondskonto . . 8118|— Dividendenkonto . . ... 2 438/44

Spezialreservefondskonto 2 467/34 Gewinn- und Verlustkonto 284 633/28

Zugang im Jahre 1923: 29 Mitglieder.

Abgang 0. Bestand am 31. März 1923: 262 Mitglieder. Gesamthaffsumme =

„G 341 000,—. Die Geschäftsanteile

baben si<h um .4 18 157,16 und die

Haftsumme um #4 41 000,— erhöht. Berlin, den 31. März 1923.

Berliner E e. G. m. b, S, gestorbenen aas, Dr. Sally i 2 S : tern in der Liste der bei dem hiesigen Neumann Dr. Wurff<midt. | Landgericht zugelassenen Recbtsanwälte

y [17224] Bilauz am $1. Dezember 1922,

An Kontoreinrichtungs-

On A 1|— « YLagerutensilienkonto . 1|— « WANTTONIO C at 720 265/56 4 ONIATON O C N 14 187/08 « Dep.-Kto. Neumünster 7781/62 « Effekten des MNeserve-

TONDS A A 5 000

| beute vom Amtsgericht und Landgericht, hier, der Ne<htsanwalt Gerhard Stange von hier auf seinen Antrag gelöscht.

[21564]

anwalts8ordnung wird hiermit bekannt- gemacht, daß der Nechtsanwalt bei dem

Leipzig, mit dem heutigen Tage seine Zu- 7 881 037|14 | lassung aufgegeben hat und feine Eín- tragung in der Liste der bei dem Neichs- gericht zugelassenen Nechtsanwälte gelöscht worden ist.

[21559]

M [4 | [21562]

Goerke in Eifenach ist heute in der Liste der bei dem hiesigen Amtsgericht zuge- lassenen Rechtsanwälte gelöst.

7) Niederlassung 2. vonRechtsanwälten,

[21561] Der Rechtsanwalt und Notar Justizrat Kramberg in Dortmund ist heute in die Liste der bei dem Amtégeriht in Dortmund zugelassenen Rechtsanwälte eingetragen worden. Dortmund, den 16. Mai 1923, Das Amtsgericht.

[21560] Der Rechtsanwalt Dr. Wilhelm Meyer L

in Münster i. W. ist am heutigen Tage

in die Liste der bei dem hiesigen Amts-

gericht zugelassenen Rechtsanwälte einge-

tragen worden. ' Münster i. W., den 17. Mai 1923.

Amtsgericht.

[21563] In die Liste der bei dem hiesigen Amtsgericht zugelassenen Nehtsanwälte ist eingetragen : Josef Meschenmoser, Nechts- anwalt in Sigmaringen. Sigmaringen, den 15. Mai 1923. Das Amtsgericht.

[21557] Bekanntmachung. Der Rechtsanwalt Dr. Willy Aschen- heim in Erfurt ist heute in der Liste der bei dem hiesigen Landgericht zugelassenen Rechtsanwälte gelös{t worden. Erfurt, den 15. Mai 1923. Der Landgerichtspräsident.

[21558] In der Liste der Rechtsanwälte ist

Königsberg, Pr., den 15. Mai 1923, Der Landgerichtspräfident.

Auf Grund des $ 24 der NRechts-

Neich8gericht, Justizrat Dr. Regely in

Leipzig, den 19. Mai 1923,

Der Eintrag des am 14. Mai 1923

vurde gelös<{t. Mannheim, den 17. Mai 1923, Bad. Landgertcht.

Der Rechtsanwalt Justizrat Oskar

Netra, den 15. Mai 1923, Das Amtsgericht.

» Betriebskonto (Bestand)|39 055 830

Deblioren 10 592 566/15

20 388 629/41

Per Geschäftsanteilkonto . | 141 000|—

« Meservefondékonto . . | 1898 629|—

« Vergütungskonto 4 289 894|—

» Umsaßsteuerkonto 842 786/20

« Kreditoren .. . , . 134 949 606/21 « Gewinn- und Verlust-

konto, Vortrag 8 266 714|—

50 388 629/41

Einkaufs-Gesfellschaft der Fisch-

. vampfer-Reeder in Altona, eingetragene Genossenschaft mit beschränkter Haftpflicht. Carsten Nehder. H. Fo>.

Die Zchl der Genossen beträgt am Jahress{luß 8. Das Geschäftsguthaben und die Hafisumme ist 141 000 4.

Geprüft und mit den Büchern überein- stimmend gefunden.

Altona, den 28. Februar 1923.

Der beeidigte Bücherrevisor : Theodor Drews. Gewinn- und Verlustkonto

sellschaft übereinstimmend gefunden. Altoua, den 28. Februar 19283. Der beeidigte Büchérrevifor :

[22054]

9) Bankausweise.

ers

er NeichSbank?k vom 15, Mai 1923, Aktiva. 1, Metallbestand(Bestand M an kursfähigem deut- schen Gelde und an Gold in Barren oder ausländis<hen Münzen, das Kilogramm Fein- gold zu 2784 M be- T is e « 14 654 762 000 darunter Gold 841 911 000 u. zwar Gold- kassenbestand 629 879 000 Golddepot (unbelastet) bei ausländischen l Zentralnoten- banken . . . 212 032 000 2, Bestand an Neichs- und

Bergyhard, Seiffert. Vocke, se Friedrih. Fuchs. Schneider.

Theodor Drews.

P

e H : j f » z b a N f L) E N C N S “4 E E : G J F : / A F A (M S S E ex, A, ana f E Ia s R E R R By “vi, I, T R

zum Handel und zur Notiz an der hiesigen Börse zuzulassen.

[21508]

Das Reichsgericht. [aft Filiale Frankfurt a. M. ist bei uns

zum Handel und zur Notierung an der hiesigen Börse eingeréiht worden.

für Zulassung von Wertpapieren an der Börse zu Frankfurt a. M.

heim, ist der Antrag gestellt,

zum Handel und zur Notierung an. der hiefigen Börse E E

[18673] Mitgliedern:

etwaige Ansprüche geltend zu machen. Halle a. S,, den 15. Mai 1923. ‘6. e,

Stand der Vadishen Vank

vom 15. Mai 1923. [21607] Aktiva. Metallbestand . . Neichskassenscheine

¿ 3 360 371/21 und

Darlebenskassenscheine | 869 786 425|— Noten anderer Banken | 369 784 980|— Wechselbestand . . . 112323 908 288/05 Lombardforderungen . . - |— s E 820 725 190/01

. 112791 63999844 M 127179 205 252 Vasfiva.

Sonstige Aktiva

4

10 500 000

Grundkapital . ... Reservefonds L. « « 2 625 000|— L I L L 34 000 000|— A R 200 000|— Umlaufende Noten . . 16292 582 000|—

Sonstige tägli< fällige Verbindlichkeiten . . 119082312 336/14 An eine Kündigungsfrist gebundene Verbind- Hen S “Ss le Sonstige Passiva . . . [1 756 985 916/57

M 127179205 252/71

Verbindlichkeiten aus weiter be- gebenen, im Inlande zahlbaren Wechseln : é 880 050 171,—.

10) Verschiedene Bekanntmachungen.

[21507] Bekanntmachung. Die ‘J. F, Schröder Bank K. a. A. hierselbst hat’ bei uns den Antrag gestellt, nom. 4 28 000 000 Aktien der Bremer Holzindustrie Aktien- gesellschaft in Bremen (28 000 Stück zu je 1000 4 Nr. 12 001 bis 40000) ;

Bremen, den 19. Mai 1923. Die Sachverständigenkommission der Fondsbörse. Adolf Geber, \telly. Vorsiger.

Bekanutmachung. Von der Direction der Disconto-Gesell-

Antrag auf Zulassung von 4 26 349 000 neuen Stammaktien der Chemischen Fabriken vorm. Weiler- ter Meer in Uerdingen (Niederrhein), 26349 Stück über je A 1000 Nr. 31 001 —33 325 und Nr. 35 977 bis 60 000,

Frankfurt a, M., den 18. Mai 1923. Die Kommission :

Von der Rheinischen Creditbank, Mann-

U 26 000 000 neue Stammaktien von je Á 1000 Nr. 24 001 bis 50 000 der H. Fuchs Waggon- O Aktiengesellschaft, Seidel-

erg,

[21509] Zulassungsstelle für Wertpapiere an der Börse zu Mannheim.

Der Aufsichtsrat besteht aus folgenden

Nittergutsbesiger Dr. Wendhausen, Spotendorf, Vorsißzender,

NRittergu tsbesißer Lüttmann, Wahrstorff, stell y. Vorfißender,

Domänenpächter Ahrens, Steffenshagen,

Rittergutsbesißer Baller, Neuendorf,

Hufenpächter Gribnißz, Dierkorwo,

Rittergutsbesißer von Haeseler, Vilz,

Domänenpächtèr Kobernuß, Tatschow,

ger Westendorf, Parkentin. Noste>, den 24. Mai 1923.

Rostocker Handelsgesellschaft m. b. Ÿ., Roftock. 21053]

Wir fordern unsere Gläubiger auf,

Besoldung der Beamten, Ang Dienstaufwandsentschädigung. . .. .…., Nuhegehälter, Witwen- und Waisengelder . Bekleidung der Unterbeamten, Hilfsdiener usw... ........ Sachliche Verwaltungs- und aligemeine Ausgaben für - Grundbesiß Oeffentliche Abgaben und Lasten . . . Verzinfung und Amortisation der Anleihen und der Bücher, Dru>schriften, Zeitungen, Cinbände, Dru>sachen (Jahres- _ bericht, Mitteilungen u. a.), Bekanntmachungen in Zeitungen Ämtliche Kursberichte. . . . ... i

Bürobedürfnisse und Porti Nepräsentations- und Reisekosten. . « « « Sonstige Ausgaben fachliher Art . Börsenfernspre<hbetrieb Beiträge an JInteressenvertretungen, Verbände, Vereine Zuschuß zur Unterhaltung des erweiterten Asylhauses der Friecdrich-

Unvorhergesehene Auëgaben Handelsho\<ule, laut besonderem Plan . Kaufmännische Schulen, laut besonderem Plan . . . ë Zuschüsse an kaufmännische Fortbildungsschulen. ... Borauss\ichtlicher Fehlbetrag aus dem Vortrag auf 2. Vierteljahr 1923/24

[17527] - Bekanntmachung.

Die Vogtländische Porzellanfabrik G. m. b. Bi Bad Elster in Bad Elster - ist auf- gelöst.

Die Gläubiger der Gesells<haft werden aufgefordert, sich bet ihr zu melden.

Bad Elster, den 19. Mai 1923.

Der Liquidator der Vogtländischen Porzellanfabrik G. m. b. S. Bad Elfter in Bad Elster:

Nobert Künzel.

[17200] __ Bekanntmachung.

Gemäß Gesellschaftsbes{luß vom 5. April 1923 ist unsere Gesellshaft in Liquidation getreten ; wir fordern - hier- dur< zuglei<h unsere Gläubiger auf, ihre Forderungen anzumelden.

Herne, den 23. Mai 1923.

Herner Draßtstiftwerk Menning,Shewe& Schönemann,

melden.

Vodengesellschaft Stettin-Torney

m. b. Ÿ. in Liqu. P po

N le M L ODO ie hd

P enes ie Gewerken der Gewerk; berg zu Bonenburg laden wir Gast Del lichen Gewerkenversammlun aue cdenfe 26. Juni 1923, Vormittags 11 Uh, n das Büro des Herrn Iustizrats H r, in zu Warburg hiermit ergebenst ein, ly _ Tagesordnung: - Bericht und Rechnungslegung ib 1922 und Beschlußfassung darüber? Fes t Grubenvorstands. änderung der 4 B Rapungen, «und Cher ahlen zum Grubeny Nechuungsprüferwah[. orstand unh . Verschiedenes. Berlin, im Mai 1923. Der Grubenvorstand der Gewerkschaft Oelberg.

[17198] j

Der Aufsichtsrat unserer Gefe!ls{haft

besteht aus den Herren:

G. m. b. H. ín Liquid. Generaldirektor Hugo Auvera in Schönemann. Kraemer. o cat Curt Ore [19664] Triptis i. Thür, Vel lu Die Bodengesellschaft Stettin-Tor-| Bankdirektor Oscar Kreid{ ; beschtuß vom 3, Mat 1923 aufgelost, Die | Nisterquigbelige i es<luß vom 3. Ma aufgelöst. Die ittergutsbesißer Walt g; Gläubiger werden aufgefordert, si< zu Boe Bezirk ie mas s

DEDEs S

aolin-Judustrie-Gesells

mit beschränkter Haftung Mischke. Keller.

[20069] Haushalt8plan der Sandelskammer

Q

zu Verlin für das L. Vierteljahr

des Nechnungsjahres 1923/24.

Einnahmen. Handelskammerbeiträgevorschüsse

Mieten für Nischen, Sißpläße und Börsensälen, Fern}precheinrihtungen in für die Einführung von Amtliche Kursberichte, Postbezugsgelder «Mitteln Cu è Gebühren für Bescheinigungen usw. . Einnahmen verschiedener Art

N ERLI E laut besonderem Plan aufmännishe Schulen, laut besonderem Plan . . .

Ausgaben.

0/700 1/7 20:07 (S0. W220

Wilhelm-Victoria-Stiftung

010.20

Gebühren für den Besuch der Börse und die Benußung der Ein- rihtungen der Börse, Mieten und Pachtzins aus Grundbesitz,

Wertpapieren zum Börsenhandel,

ëg estellten, Hilfskräfte und Arbeiter . .

echnungsjahr 1922/23

Haushaltsplaun der HSandelsho<s<ule für das x. Vierteljahr des Ne<hnungsjahres 1923/24.

Fs » 225 000 000|—

d 04/0 0010 D S

Probekästen in den der Börse, Gebühren

und Anzeigenteil der E «4 987 141 800|—

27 000 000/— 11 500 950/— «109 192 950|— . 101 665 000|—

1 461 500 000|—

. . . . .

054 375 000 woe 13 500 000 25 500 000 1 200 000 193 700 000 4 129 922 55 421

34 825 000/— 90 000 000) n Gs 13 500 000/— #86 500 000 N

L AETA DiA E MEEZ S 0 M E Aal

A L

ypothekeu .

21 483 000/- 20 000 000|—

01 580 224

4:70 Mad

25 000 000/ R 6 329 004 e A CCO09000 i 137 422 9297 2 000 000

91 055 009 17 944 991

1 461 500 000|—

S T

6 G 0-0 ƌ .

Einnahmen.

Gebühren, Stuüdiengelder usw... ... Sonstige Einnahmen...

«h 108 010 450/-- 1 181 800

| B E E E ART VEERE. M Bri e E

109 192 250|—

Î Ausgaben, | Gehälter des Lehrkörpes ...... a S C C A 59 412 500/— Dienstaufwandsentshädigung. . .. . ., C S S E C N 4 650 000/— Gebälter des Verwaltungskörves „G 54 625 000/— Ruhegehälter, Witwen- und Waisengelder ......,,, 5 200 000|/— Bekleidung der Unterbeamten, Hilfsdlener usw... .....,... 500 000/— Sachliche Verwaltungs - und allgemeine Ausgaben für den

Un S S 39 450 000/— Oeffentlihe Abgaben und Lasten... e 382 000 SSNEIEUTe Se Inave U E 1 100 000|— C 12 080 000/—

177 399 500|-—

HSaushaltsplan der Kaufmännischen Schulen der Handelskammer zu Berlin

llschaft auf, ih bei derselben zu melden. Geineinnüßige Mannheimer

Verlin, den 4. Mai 1923,

L

f (17 E A

BaugefsellsGast m. b. H.

Die Handelskammer zu Franzv, Mendelssohn.

am 31. Dezember 1922. Darlehenskafsen- G, m. b, S. i. Liquidati E p: O 1 725 328 314000 | Zen S quidation. Husemeyer. für das x. Vierteljahr des Nechnungsjahres 1923/24. An ‘Zinsenk it - ; 274 398| 3. Bestand an Noten an- A 5 innali i: e 2 Gebaltkoito 2 derer Banken , . . . 915083 000| Infolge Uebergangs unferes Gesellschafts- Einnahmen. A * : Untoste i 10) 1618 (31195 4. Bestand an Wechseln vermögens auf die Firma Glasplakate- | Handelsshulen. . ........, S ete ¿ Konteceinridtin Va f s und Sche>8s. . . 3274 330 909 000 E Offenburg Aftiengesells<aft in | Höhere Handels|hulen (Selekte) „........ 11 700 000|— fonto E 5 500 5. Bestand an diskon- E urg find wir in Liquidation ge- ter E e Lai 00 Umsaßsteuerkonto . . | 892 415|— tierten Neichsschaßzan- rerer, und fordern unsere Gläubiger auf, | Wablfrete Abendkurke und Maschinenschreibkurse . R - Ne sectetanbatons 25 L B weisungen . 6842 105 549 000 | si bei uns zu melden. N Kaufmännische Detussl(ulen 4 N Ce 15 750 000— « Neservefondskonto . 1.6, Bestand ‘an Lotbaibe Offenburg, den 15. Mai 1923, Zuschüsse und Beiträge zu Dein Berl a C 2 875 000 s Vergl ungsfonto 4 419 894|— forderungen . . . . 45501 242 000 Glasplakatefabrik Offenburg Gesen- | Versicherungsprämien für Unfallversiherung . «„ „«„««,., S o A E 91 7. Bestand an Effekten . - 883 447000 | {aft mit beschränkter Haftung. S e 1 Saldo E 8. O an fonstigen Wilhelm Sell jun. Ausgab E « —+ Sald E 556 321 C01 000 | [21879] : 5 E E ; E - : : 2 Gehälter des Lehrkörpers . ....., 64 894 Rechnung_8266714,— [30 262 194/21 „Passiva. q Bie rDevag“, Deutsche Verlags- und Dienstaufwandsentshävigung - R O O 6 9. Grundkapital... . 180000 000 | Anzeigen-Gefellshaft m. b. H. in Bremen, | Gehälter des Verwaltungsköwers t f 12972035 29 699 14271 10. Reservefonds - . « 127284000 | Vangenstr. 23, ift am 31. März 1923 auf: | Ruhegehälter, Witwen- und Waifengelder - ; : - - - :-: tee 0 1. Januar 1922. . Betrag der umlaufen- geo! worden, und werden die Gläubiger ür di { S äude und Turnhallen . 90 000/— Per Saldovortrag. . .| 93148l20| . den Noten . , . 7112782 346 000 | der Gesellschaft hiermit aufgefordert, ihre Allgemeine Ausgaben he va n E A 31. Dezember 1922, 12. Sonstige täglich fällige Forderungen bis zum 30. Juni 1923 an- Allgemeine Ausgaben für Berufsculen in Berlin N Ce (A Per Betriebsgewinnkonto . 139 675 994/51 Verbindlichkeiten : zumelden. P V t Allgemeine Ausgaben für Abendshulen und Kurf N 100 000 S eaiaiaveiaanian | dit a) Neichs- und Staats- Carl Schröder, Liquidator, Lehr- und Lernmittel R 850 000 i 39 699 142171 guthaßen . . . 678985 861 000 Bremen, Langenstr. 23. Bürobedürfnisse der Schulleier S 700 000/— Einkaufs-Gefellfchaft ver Fish- 13 L Nen 3774 144 599 000 (16331) i Hauswirtschaftöunterricht E E 600 000— cer E Mona | ’Werlin, La 19. ai 1022-0 297 090 | Ünsete Geellaft i ta Squidation| (t uode der Sugendose uit O beschränkter Haftpflicht, as Neichsbaukdirektorium, getreten ; Here Karl Reiß, hier, P 7, 9, Bürobedürknisse mb c) M T 680 000 Garsten Nehder. H. Fe. Havenstein v. Glasenapp. ¡vurde zum Liquidator ernannt. Sonstige Ausgaben i C 1 300 000 Geprüft und mit den Büchern der Ge- | V- Grimm. Schneider. -Budczies. Wir fordern die Gläubiger unserer Ge- A e T7 2299

Berlin.

- dllein zu vertreten.

ESrste Zent ral-Handelsregister-Beilage «

um Deutschen Reichsanzeiger und Preußischen StaatZ3anzeiger

Nr. 117+

Berlin, Mittwoch, den 23. Mai

_1923

Der JFnhalt dieser Beilage, in welcher die Bekanntmachungen über 1. Eintragung 2c. von Patentanwälten, 2. Patente, 3. Gebrauchsmuster, 4. aus dem Handels-, 5. Güter-

his: 6. Vereins-, 7. Genofsenschafts-, S. Zeichen-, 9. Musterregister, 10. der Urheberrechtseintragsrolle sowie 11. über Konkurse und 12 re senbahnen enthalten find, erscheint nebst der Warenzeichenbeilage in einem besonderen Blatt unter dem Titel

der Ei

. die Tarif- und Fahrplanbefkanntmachungen

HZentral-HandelS8register für das Deutsche Reich.

Das Zentral - Handelsregister für das Deutsche Reich kann dur alle Postanstalten, in Berlin s die Geschäftsstelle des Reichs- und Staatsanzeigers, SW. 48, Wilhelm-

lbstabholer au< fir E bezogen werden.

_ Das Zentral-Handelsregister für das Deutsche Neich erscheint in der Regel tägli. Der B ezugs preis beträgt monatlich 6000 4 Einzelne Nummern kosten 300 4. Anzeigenpreis für baa Naum einer 9 gespaltenen Einheitszeile 1400 A.

R |

n Bom „Fentral-Handelsregister für das Deutsche Reich“ werden heute die Itcn. E Befristete Anzeigen müssen d r ei Tage vor dem Einrlicktungs8termin bei der Geschäftsstelle eingegangen sein “E

Cie B

117 A, 117 B, 117C und 117D ausgegeben.

q Handelsregister.

A O0, [19174] Ah das Handelsregister Abteilung A

Ordnungszahl 286, Firma „Hermann umer, Bürstenfabrik, Glanzfiberfabrik, Gigewerk und Möbelfabrik Kappelrode>“, ist heute eingetragen worden: Die Firma it geändert in -Piassavawerke Hermann Pimmer“, Der Kaufmann Karl Dunkel in Kappelrode> ist zum weiteren Eingzel- n furisten bestellt. Achern, den 9. Mai 1923. (1. Bad. Amtsgericht. z Der Gera GreWer.

Achim. 19175] Jn das E Handelsregister A unter Nr, 63 ist heute zu der Firma E. F. E Söhne in Hemelingen, Haupt- niederlassung Bremen, eingetragen: ie Firma it erloschen. R: Amtsgericht Achim, 9, Mai 1923.

Aurich, : | Jn das Handelsregister A: ist am 9 Mai 1923 unter Nr. 247 die Firma Otto Hermerding, Aurich, und als deren Jnhaber der Fahrradhändler Otto Hermer- ding in Aurich eingetragen worden. Amtsgericht Aurich.

(19177] Bad Homburg v. d. Höhe, H.-R, A Nr. 208, Karl Blenkner Bad 6 v. d. H.: Die Firma ist er- oschen. Bad Homburg v. d. H., den 9, Mai 1923, Preuß. Amtsgericht. Abt, 6.

Bad Lausiek. | [19178] Im Handelsregister für den Bezirk des hie 24 Amtsgerichts ist heute eingetragen vorden:

1, auf Blatt 175 die Firma Elka- Mftiengesellschaft vorm. Leipziger Kessel- herdfabrik Gebr. Brömme in Sea j Zweigniederlassun Neichersdorf - Ba Husi> in Bad Fausi. Gegenstand des Unternehmens ist die Herstellung und der Vertridb von Kesselherden, Oefen, e Sanlagen sowie der Betrieb eines Baugeschäft durh Uebernahme und Fort- führung des unter der Firma Leipziger Kesselherdfabrik Gebr. Brömme in Leipzig mit Zweigniederlassungen in Reichersdorf- Bad Lausi>k und Essen-Ruhr betriebenen Unternehmens, ferner die Beteiligung an Unternehmungen gleicher oder ähnlicher Art, Das Grundkapital beträgt drei Mil- lionen Mark, in 3000 Aktien zu je tausend Mark zerfallend. Der Gesellschaftsvertrag ist am 29, November 1922 abgeschlossen und am 23, Februar 1923 abgeändert worden, Die Gesellshaft wird rechts- terbindlich, insbesondere in bezug auf die t Bend der Firma, vertreten: a) wenn er Vorstand aus einer Person besteht, durh diese, b) wenn der Vorstand aus mehreren Mitgliedern besteht, entweder ur zwei Vorstandsmitglieder oder durch ein Vorstandsmit lied und einen Proku- listen, Dem Aufsichtsrat steht das Recht p einzelnen Mitgliedern des Vorstands le Befugnis zu erteilen, die Gesellschaft Das Necht zur Be- stellung von Gesamtprokuristen bleibt der

esellschaft vorbehalten. Zu Mitgliedern tes Vorstands sind bestellt: a) der Fabrik-

esiber priedris Hermann Brömme in Male b) der En Otto Hermann «(hler in Böhliß-Ehrenberg. Jedem von ihnen N die Befugnis erteilt, die Gesell- aft allein zu vertreten. 2, al Blatt 162 das Erlöschen der guma veip iger ee Sr ¡Gerd

, Zweigniederlassung Meichers- torf-Bad Fausid (A Reichersdorf.

Antögeriht Bad Lausi>k, am 12. Mai 1923. Bad Oldeslohe. [19179]

Handelsregister B Nr. 9 Lübecker

abatbank, Devoftenbiire Oldesloe

elbst, eingetragen: Prokura des Ernst

rimuth ist erloschen.

Bad Oldéloe, den 7. Mai 1923, Das Amtsgericht.

Ballenst Ss das edt, inter Nr. 39

19181] andelsregister S A fell 9 ist heute die offene Handels- fle schaft lu Firma eyHarzer Spulen- j rik, Strebe & Co.“ in Gernrode adetragen worden. Gesellschafter sind On enieur Mar Gbeling, der Privat tfütio U milde aa ; )ahn, sämtlih in Gernrode. u Gesellschaft hat am 5. Mai 1923 be- Vallenstedt, den 11. Mai 1923. Anhaltif<hes Amtsgericht.

f gesellschaft, in

{19176] | 1

Ballenstedt. F19180] In das Handelsregister A A ist heute unter Nr. 398 die offene Handels- gesellschaft in Firma „Haß & Truderung“ in Frose eingetragen worden. Die Gesell- schafter sind der Mühlenbesißer Albert Haß und dex Mühlenbesißer Eduard Truderung, beide zu Frose. Die Gesell- schaft hat am 1, Januar 1923 begonnen. Ballenstedt, den 11. Mai 1923. Anhaltisches Amtsgericht.

Bensheim. [19182] Veröffentlichung aus dem Handels- register A.

„„Bensheimer Warenexpedition, Katharina Werner, Bensheim“‘: Vin ist erloschen.

Euler, offene Handels-

Bensheim“: - Die

irma ist erloshen. Die gesamten

ftiven und Passiven wurden auf die

neugegründete Aktiengesellshaft W. Euler,

Maschinenpapierfabri?, in Bensheim über- ragen.

„Friedrich Obst, Bensheim“: Jn das zu Bensheim unter dieser Firma von dem Kaufmann Johann Friedrich Obst in Bensheim betriebene Handelsgeschäft ist der Nationalökonom und Handelslehrer Georg Hereth in Frankfurt a. M. als persönlih haftender Gesellschafter ein- getreten. Die hierdur< begründete offene Handelsgesellschaft hat am 1. April 1923 egonnen, Die Firma ist_ in „Süd- deutshe Bilderleisten- & Ovalrahmen- Fabrik Obst & Hereth“ geändert.

Bensheim, den 28. April 1923.

Hessisches Amtsgericht. Bensheim. (19183] Veröffentlichung aus vem Handels-

register B.

Darmstädter und Nationalbank, Kommanditgesellschaft auf Aktien, Zweigniederlassung Bensheim, Hauptniederlassung Berlin: Walther Bernhard in Berlin, Gustav Böhm in Berlin, Kurt Claus in Berlin, Friedrich Heinrich Cornelius in Bremen, Dr. jur. Wilhelm Freund in Berlin, Dr. jur. Richard Lachmann in Berlin, Dr, jur. Alfred Mosler in Berlin, Hans Siemens in Berlin, Wilhelm Schneider in Berlin, Karl Studt in Berlin, Hermann Vierroth in Berlin, Arthur Wagner in Berlin und Bernhard Wolff in Berlin sind zu Proku= risten mit der Maßgabe bestellt worden, daß sie berechtigt sind, die Hauptnieder- lassung und jede Zweigniederlassung in Ge- mäßheit der Saßungen zu vertreten.

Karl Heinz JInsiall, Gesellschaft mit beschränkter Haftung, Vensheim. Durch Gesellschaftsvertrag vom 13. Fe- bruar 1923 ijt mit dem Siße in Bens- heim eine Gesellshaft mit beschränkter Dm gegründet worden unter der Firma Farl Heinz Install, Gesellschaft mit be- chränkter Haftung, Bensheim. Gegen- tand des Unternehmens ist die Fabri-

ation von Zigarren, deren Vertrieb sowie Beteiligung an bestehenden Unternehmen dieser Art und Erwerb solcher. Das Stammkapital beträgt 500 000 4. Allei- niger Geschäftsführer ist der Fabrikant Karl Heinz Install in Bensheim. Die Bekanntmachungen der Gesellschaft er- folgen im Deut hen MNeichsanzeiger.

Ski Gesellschaft mit beschränkier Haftung, Süddeutsche Keramische Jn- dustrie in Bensheim: Durch t e der Generalversammlung vom 27, März 1923 ist der Bauunternehmer Bernhard Bischady in Bensheim zum alleinigen Ge-

Sigtkrae bestellt worden. Die Ge-

iftsführung des Ingenieurs Hans Werner von Bensheim ist erloschen.

Balertin - Werke, Gesellschaft mit beschränkter Haftung, Bensheim. Unter der Firma Balertin-Werke, Ge- [ait mit beschränkter Haftung, Bens-

eim, is in Bensheim eine Gesellschaft mit beschränkter Haftung errichtet worden, deren Gesellschaftsvertrag am 30, Januar 1923 errichtet worden ist, Gegenstand des Unternehmens ist die let und der Vertrieb von Puß- und Waschmitteln so- wie Handel und Herstellung aller anderen GemisGen und te a Grzeugnisse. Die Gesellschaft ist bere<tigt, Zweignieder- R ai zu gründen und sich an Unlter- nehmungen ähnlicher Art zu beteiligen \o- wie solhe zu vertreten, Die Höhe des Stammkapitals beträgt 800 000 4. Die Geseuschaft hat einen oder mehrere Ge- schäftsführer. Geschäftsführer sind Anton Peter, Fabrikant in Auerbach, und Erwin Lekebusch, Fabrikant in Bensheim. Jeder von ihnen ist für sich allein zur Vertretung der Gesellschaft berechtigt. Die Dauer der Gesellschaft beträgt zehn Jahre vom 1. Fe-

bruar 1923 bis 31. Januar 1933. Falls nicht ein Gesellschafter ein Jahr vor Ab- lauf des Vertrags mittels enen gs die Geelscha aufkündigt, läuft B stillschweigend je fünf Jahre weiter. ie Bekanntmachungenn der Gesellschaft erfolgen im Deutschen Reichsanzeiger, Bensheim, den 30, April 1923, Hessishes Amtsgericht,

Bergedorf. f 19184) Eintragung in das Handelsregister. 9, Mai 1923.

Arnold Messerschmidt. Emil Niko- laus Harden, Kaufmann zu Bergedorf, ist als persönlich haftender Gesellschafter in das Geschäft eingetreten. Die offene Handelsgesellschaft hat am 1. April 1923 begonnen und jeßt das Geschäft unter un- veränderter Firma fort.

Das Amtsgericht in Bergedorf.

Berlin. : 119185] In unser Handelsregister Abteilung B ist heute folgendes eingetragen worden: Nr. 30124. F. Nahrstedt, Aktien- gesellschaft, Siß: Berlin. Gegenstand des Unterneomens: Der Erwerb und die Fortführung des unter der bisherigen Firma F. Nahrstedt zu Berlin von dem Kaufmann Friedri<h Kopp als Einzel- kaufmann betriebenen Kaufhauses, also der Handel mit Waren alleë Art im Groß- und Kleinverkehr, Import und Export, soweit diese Waren dem täg- lichen Verkehr dienen. Die Gesellschaft ist im Rahmen dieses Geschäftszweks auch befugt, andere Unternehmungen in jeder re<tli< zulässigen Form zu er- richten oder si<h daran zu beteiligen sowie überhaupt Handelsgeschäfte aller Art, insbesondere aber Kommissions-, Makler- und Agenturgeschäfte, zu be- treiben, Grundkapital: 2000 000 A, Aktiengesellschaft. Der Gesellschafts- vertrag ist am 26. Januar 1923 fest- gestellt und am 21. April 1923 geändert. Besteht der Vorstand aus mehreren Per- sonen, so wird die Gesellschaft vertreten durch zwei Vorstandsmitglieder oder durch ein Vorstandsmitglied und einen Pro- kuristen. Die im Betrieb des Geschäfts F. Nahrstedt-Berlin begründeten Verbind- lichkeiten des früheren Inhabers sind beim Vebergang der Firma auf die Aktien- esellschaft ni<ht mit übernommen. Zum Vorstand i} bestellt: Kaufmann Friedrih Kopp in Berlin. Als nicht eingetragen wird no<h veröffentlicht: Die Geschäftsstelle befindet si< Berlin, Wrangelstraße 40/41. Das Grundkapital zerfällt in 2 öInhaberaktien über - je 1000 Æ, die zum Nennbetrag ausgegeben werden. Die öffentlihen Bekannt- machungen der Gesellschaft erfolgen re<ts- gültig dur< einmalige Veröffentlichung im Deutschen Reichsanzeiger. Der Vor- stand besteht, je na< Bestimmung des Aufsichtsrats, aus einer Person oder aus mehreren Mitgliedern. Die Vorstands- mitglieder werden dur< den Aufsichtsrat bestellt und abberufen. Urkunden und Erklärungen, insbesondere au<h Bekannt- machungen des Aufsichtsrats und Aus- fertigung der Beschlüsse oder Protokolle des lekteren, sind mit der Firma und mit den Worten: „Der Aufsichtsrat“ zu ver- schen und von dem Vorsißenden des Aufsichtsrats oder dessen Stellvertreter i unterzeichnen. Die Berufung der eneralversammlung der Aktionäre erfolgt durch den Vorstand oder den Aufsichtsrat im Wege öffentlicher Bekanntmachung. Die Gründer, welche alle Aktien übernommen

haben, sind: 1, Kaufmann Friedrich Kopp zu Berlin, 2. Kaufmann

Nichard Kopp, Straßburg i. U. 3 Rechtsanwalt Dr. jur. et. rer. pol. Heinrich Künbe zu Charlotten -

burg, 4. Fabrikbesißer" Keie

Wiltler, Berlin, 5. im Hause“ Briefmarkenver- kaufsautomaten mit RNes- klamen Gesellschaft mit be- [Mrantter- aftung, Borlin: Der Mitgründer zu 1 bringt in die Ge- sellschaft das von ihm unter der Firma 5. Nahrstedt betriebene Kaufhaus nebst Firma mit allen Aktiven, jedo< unter Ausschluß der Passiven, in die Gesell- schaft ein. Die An ringuns der Aktiven erfolgt auf Grundlage der Bilanz für den 31, Dezember 1921 fowie der als Inventur per 30. Juni 1922 gefertigten Aufstellung zu den dort angegebenen Beträgen von ungefähr insgesamt einer Million Mark. Die Aktiengesellschaft gewährt als Entgelt für die cingebrahten Gegenstände 400 000 Mark in Aktien zum Nennbetrag und dahlt am Tage der Einbringung ¿n das

«Die Post

Handelsregister den gemäß der Auf- stellung 400 000 #4 übersteigenden Geld- betrag in bar. Das Geschäft gilt für die Zeit vom 1. Juli 1922 ab, also au schon vor der Eintragung der Aktiengesellschaft, als für Rechnung der Aktiengesellschaft geführt. Kopp übernimmt die Gewähr für den Eingang der Außenstände in der- jenigen Höhe, in welcher sie in der JZnventur vom 30. Juni 1922 bewertet sind. Er übernimmt ferner die Ver- pflichtung, die bei der von ihm bisher als Einzelkaufmann betriebenen Firma F. Nahrstedt vorhandenen Schulden sofort abzude>en. Den ersten Aufsichtsrat bilden: Die Gründer zu 2, 3, 4 und Frau Negierungsrat Ella Weigt, geb. Schüler, in Berlin. Die mit der An- meldung der Gesellschaft eingereichten Schriftstücke, insbesondere der Prüfungs- bericht des Vorstands und des Aufsichts- rats, können bei dem Gericht eingesehen werden. Nr. 30125, Handel8- gesellschaft für Eisen und Stahl Kommanditgesellschaft auf Aktien. Sih: Berlin. Gegenstand des Unter- nehmens: Der Handel mit Walzwerks- erzeugnissen und deren Verfeinerungen, ferner der Handel mit Rohstoffen für die Eisen-Jndustrie und endlih die Er- rihtung und Beteiligung an Unter- nehmungen gleicher Art sowie an solchen, welche Walzwerkserzeugnisse und deren Verfeinerungen herstellen, endlich auch der Erwerb vorgenannter Unternehmungen. Die Gesellschaft ist berechtigt, Hilfs- betriebe und Zweigniederlassungen im In- und Auslande zu errichten. Grundkapital: 100 000 000 Æ. Aktiengesellschaft. Der Gesellschaftsvertrag ist am 28. Februar 1923 festgestellt und am 19. April 1923 goändert. Alleiniger persönlih haftender Gesellschafter is Kaufmann Walter Ge - re<hter, Berlin-Charlotten- burg. Als nicht eingetragen wird noh veröffentliht: Die Geschäftsstelle befindet sih in Berlin, Schiffbauerdamm 15. Das Grundkapital zerfällt in 3250 Jnhaber- aktien, und zwar 750 zu je 100 000 und 2500 über je 10000 , die zum Nennbetrage ausgegeben werden. WBe- fanntmachungen der Gesellschaft gelten als gehörig veröffentlicht, wenn sie einma im Deutschen MReichsanzeiger eingerüt sind, soweit nicht dur<h zwingende Geseß- bestimmungen etwas anderes vorgeschrieben ist, Die Berufung der Generalverfamm- lung erfolgt mittels öffentlicher Bekannt- machung. Die Gründer, welche alle Aktien übernommen haben, sind: 1, Schweißer und Oppler Kommanditgesell- hat auf Altten zu Berl; 2 Kaufmann Walter Gerechter zu

Charlottenburg, 3. Rechtsanwalt Dr. Arno Wittgensteiner zu

Berlin, 4. Kaufmann Paul Oppler zu Berlin, 5. Kaufmann Ernst Wohlgemuth zu Charlotten- burg. Den ersten Aufsichtsrat bilden: 1. Kaufmann Walter Tag zu Berlins- Grunewald, 2. Kaufmann Wilhelm Banzhaf zu Berlin-Wilmers- dorf, 3. Rehtsanwalt Dr. Arno Wit t- gensteiner zu Berlin-Schöne- berg. Die mit der Anmeldung der Ge- sellschaft eingereichten Schriftsbücke, ins- besondere der Prüfungsbericht des Vor- stands und des Aufsichtsrats und der von der Handelskammer ‘ernannten Revisoren, können bei dem Gericht, der Prüfungs- bericht der R auch bei der Handels- kammer eingesehen werden. Nr. 30 126. Trabener Straße 21, Grundftücks- aktiengesellschaft. Siß: Berlin. Gegenstand es Unternehmens: Der Er- werb, die Verwaltung und Verwertung des zu Berlin-Grunewald belegenen Grundstücks Trabener Straße 21, ver-

zeihnet im Grundbuhe von Berlin- Guunewald Band XI1I1 Blakt 368. Grundkapital: 1000000 #(. Aktien- gesellschaft. Der Gesellschaftsvertrag ist am 17. April 1923 festgestellt. Besteht

der Vorstand aus mehreren Personen, so wird die Gesellschaft dur< „zwei Vor- standsmitglieder oder dur< ein Vorstands- mitglied und einen Prokuristen vertreten. Zum Vorstand ist bestellt: Kaufmann Fri Pommerehnke, Berklin- Halensee. Als nicht eingetragen wird noch veröffentlicht: Die Geschäfts|\telle be- findet sih Berlin, Leipgiger Straße 56. Das Grundkapital zerfällt in 100 JIn- haberaktien über je 10000 Æ, die zum Nennbetrage ausgegeben werden. Alle öffentlichen Bekanntmachungen der Gesell- schaft erfolgen dur<h Veröffentlichung im Deutschen Reichsanzeiger. Die Mit- glieder des Vorstands werden dur< Be- j<luß des Aussichtsrats bestellt. Der

Vorstand besteht aus einem oder mehreren Mitgliedern. Bekanntmachungen, welche vom Aufsichtsrat vollzogen werden, follen die Unterschrift des orsißenden oder dessen Stellverteters unter den Worten: «Trabener Straße 21 Grundstücksaktien- gesellschaft Der Aufsichtsrat“ tragen. Die Generalversammlungen werden dur< Be- kfanntmahung im Deutschen Neichs- anzeiger berufen. Die Gründer, welche alle Aktien übernommen haben, sind: 1. Frau Regierungsrat Herta Fischer, geb. Lüthge, zu Berlin-Wilmers- dorf, 2. Schriftsteller Oskar Kre sse zu Karlshorst, 3. Kaufmann Otto Dobrunz zu Neukölln, 4. Kauf- mann Hans Lewin zu Berltn, 5, Student der Nechte Ernst Nubien u Berlin. Den ersten Aufsichtsrat ilden: 1. Major Oscar Kaßner zu Cóöpenid>, 2. Verlagsbuchhändler Geor Brö>er zu Berlin-Tempelhof, 3, Verlagsdirektor Ernst Nubien zu Berlin, Die mit der Anmeldung der Gesellschaft eingereihten Schriftstücke, insbesondere der Prüfungsbericht des Bor- stands und des Aufsichtsrats, können bei dem Gericht eingesehen werden. Nr. 30 127. A. Scharfeuberger «& Co. Vank - Kommanditgesellschaft auf Aktien. Siß: Berlin. Gegenstand des Unternehmens: Die Ausführung aller Bank- und banklmäßigen Geschäfte. Erwerb bestehender Bankgeschäfte und Beteiligung an solcben agr die Vornahme aller Rechtsgeschäfte und MNechtshandlungen, welhe zur Erreihung der bezeichneten wee notwendig und nüßlich sind. Die esellschaft ist berechtigt, si< an Unter- nehmungen, die gleihe oder ähnliche Zwecke verfolgen, in jeder zulässigen Form zu beteiligen. Grundkapital: 509 000 000 Mark. Kommanditgesellschaft auf Aktien. Der Gesellschaftsvertrag is am 12. De- zember 1922 L und am 28. Ja- nuar 1923 geändert. ' fündbar erstmalig zum 31. Dezember 1924 und in der Folgezeit zum 31. Dezember jeden Jahres, und zwar unter Einhaltung einer Kündigungsfrist von einem Jahre. Jeder persönlich haftende Gesellschafter ift alleinvertretungsberehtigt. Persönlich haf-

1 | tende Gesellschafter find: 1. Regierungsrat

a. D. Albert Scharfenberger, Berlin, 2. Bankier Paul Barten, Berlin, 0. Bankier Var LiPPVe, Berlin. Als nicht eingetragen wird noch veröffentliht: Die Geschäftsstelle be- findet si<h Berlin, Taubenstraße 13. Das Grundkapital zerfällt in 478 Namens- aktien („A"-Aktien) und 522 JInhaber- aktien über je 50000 M, die zum Kurse von 110 vom Hundert ausgegeben werden. Bekanntmachungen der Gesellshaft er- folgen im Deutschen Reichs- und Preußi-

\hen Staatsanzeiger. Zu VBekannlk- machungen des Aufsichtsrats genügt die Unterschrift des Vorsikenden oder dessen

Stellvertreters. Die Berufung der Gene- valversammlung geschieht mittels Eins rüd>ens im Deutschen Reichs- und Preußi-

\<hen Staatsanzeiger. Die Gründer, wel<he alle Aktien übernommen haben, sind: 1. Albert Scharfenberger,

Regierungsrat a. D. zu Berlin-Stegs- lib, 2. Paul Barten, Bankier zu Berlin-Südende, 3. Mar Lippe, Bankier zu Berlin, Scharfenberger, ninkmeyer, zu liß, 5. Frau Erna Baxten, geb: Müller, zu Berlin-Südende,

geb. Brén-

6. Frau Else Lippe , geb. Prikowski, zw

Berlin. Den ersten Aufsichtsrat bil= den: 1. Clemens Brenninkmeyer; Privatier zu Mettingen, 2. Dr. Adolf. Nolte, Arzt zu Heiligenstadt, Eichsfeld, Dr. Florian Werr, Arz? zu Berlin-Lichterfelde. Die mik der Anmeldung der Gesellschaft eingereich= ten Schriftstücke, insbesondere der Prü- fungsberiht des Vorstands und des Auf- sichtsrats und der von der Handelskammer- ernannten Revisoren, können bei dem Ge- riht, der Prüfungsbericht der Revisoren au<h bei der Handelskammer einge\chen werden. Nr. 516. Aktiengesellschaft für Biervertrieb. Siß: Berlin. Kauf- mann Max Gößler, .Berlin- Niederschöneweide, und Kaufs mann Franz Rothbarth, Berlins- Sieglikß, sind jekbt ordentliche Vor- standsmitglieder. Kaufmann Mar Stein, Berlin, ist niht mehr Vor- standsmitglied. Nr. 981. Vereinigte Metallwarenfabriken A.-G. vormals Haller « Co. Siß der Zweignieder- lassung: Verlin. Die am 25, Januay 1923 durch die Generalversammlung bes \{lossenen Saßung&änderungen. Nr- 13 634... Allgemeine Veleihungsbauk-

Die Gesellschaft ist :

4. Frau Marth@æ :

Berlin-Steg-« :

2 E

Rd Irtear

2 s d F "H

L

N