1923 / 117 p. 22 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Verbandes der landwirtschaftlichen Ge- -nossenschaften der Provinz Sachsen und ‘der angrenzenden Staaten zu Halle a. S., „Eingetragenen Vereins. Die Haftsumme ¿4st auf 200 000 .# erhöht. (General- F Versamm Ge vom 10. März und 22, Mai 1923.) „Salzwedel, den 9. Mai 1923. Das Amtsgericht. [19097]

Sehleois. Sn das Genossenschaftsregister Nr. 28 Mt heute eingetragen worden, daß die Firma Geraer Bank, eingetragene Ge- FmossensPast mit bes{<ränkter Haftpflicht, ‘Z&iliale Tanna în Tanna, dur Beschluß 5vom 25. März 1923 u ESI worden ist. Schleiz, den 12. Mai 1923. Thüringisches Amtsgericht.

Schönlanke. eut : Jn unser Genossenschaftsregister ist heute ‘3bei der unter Nr. 30 eingetragenen „Bau- hütte“ e. G. m. b. H. für S<hönlanke Jund Umgegend in Schönlanke folgendes “eingetragen worden:

n Stelle des dur< Beschluß der Ge- sneralversammlung vom 29. Juli ausge- 3\{lossenen Maurers Frieoris Gertig ist Fder Maurer Albert Henschke in Schön- anke in den Vorstand gewählt. Durch Beschluß . der Generalversammlung vom 21, Januar 1923 ift die Haftsumme auf 15 000 M erhöht.

Schönlanke, den 10. März 1923. Das Amfktsgericht.

‘Schönlanke, [19099] In unser Genossenschaftsregister ist heute pbei der Spar- und Darlehnskasje e. G. m. “5b, H. Follstein eingetragen : ur< Beschluß der Generalvers, Geno ¿bom 28. Februar 1923 ift der $ 35 Abs. “dahin abgeändert, daß die Bekännt- machungen der Genofsenshaft im Ge- Na Posen - Westpreußen er- “Folgen. / <önlanke, den 12. Ayril 1923. Preußisches Amtsgericht.

_SechkönlankKe. [19100]

In unser Genossenschaftsregister ist heute „het der SOURErentgung der Schmiede- zinnung Schönlanke und Umgegend, e. G. :mu. b, H, in Schönlanke eingetragen : ¿Das Geschäftsjahr läuft>vom 1. Juli bis 280. Juní.

Schönlanke, den 20. Ayril 1923.

Das Amtsgericht.

Selters, Westerwald. [19101]

In unser Genossenschaftsregister ist

Peute bei der unter Nr. 3 eingetragenen

„Genossenschaft „Herschbaher Vors{huß-

¿verein, e, G. m. u. H. in Hershba<h“,

“Folgendes eingetragen worden:

er Verwalter Louis Schneider in FeesGbac) ist aus dem Vorstande ausge- ieden und an seine Stelle der Büro- gehilfe Josef Eberz VIL. tn Hershbach getreten.

___ Selters, den 9. Mai 1923.

i Das Amtsgericht.

Spandau. In unser Genossenschaftsregister ist heute Unter Nummer 56 bei der Genossenschaft Wisslereizeno enschaft Spandau e. G, m. b. H. Spandau folgendes eingetragen Worden : - _ HZeitel und Grafe sind ausgeschieden. zur fie find die Tischler Friedrih Groß- “mann und Otto Rein als Vorstandsmit- glieder gewählt. . Durch Beschluß der Generalversammlung vom 18. 3, 23 ist der $ 2 (Geschäfts- anteil) geändert. Spypaiidau, den 2. Mai 1923.

Das Amtsgericht. Abt. 7.

E unser GenoffensWaltsregisler ist __In unser nofsenschaftsregister i Heute unter Nr. 52 bei der Ein- und Ver- Taufsgenossens<haft der Gastwirte von ¿Spandau und Umgegend e. G. m. b. H. “Spandau folgendes eingetragen worden : Durch Beschluß der Pay vom 21. März 1923 find die 88 4 und dec Saßung, Zahl der Geschäftsanteile

9 Anteile) und U geändert.

: "Syandau, den 9. Mat 1923.

Das Amtsgericht. Abt. 7.

Uelzen, [19104 * In das hiesige lie aftsregister “Ast zuin Landwirtschaftlichen Bezugs- und "Absaßverein, e. G. m. u. H., Stadensen, Heute eingetragen: Lehrer Karl Weite- ¿meyer in Stadensen ist aus dem - Vor- «tand ausgeschieden und Lehrer Otto ¿Studtmann in Stadensen in den Vor- Z>ffand eingetreten.

Amtsgericht Uelzeu, 4. 5. 23,

WViersen, i [19105] “Im hiesigen Genossenschaftsregister “¿Nr. 19 ist bei der Genossen|{<aft Ein- -Faufsgenossenschaft des Viersener Wirte- „vereins eingetragene Tee mit “beschränkter Haftpflicht zu Viersen einge- “r tragen worden:

__ Das Vorstandsmitglied Fos. Dücker in ‘Helenabrunn is aus dem Vorstande aus- ‘geschieden und an dessen Stelle der Wirt ilhelm Classen in Viersen getreten.

Der Geschäftsanteil ist A 30 000 Æ erhöht worden. Viersen, den 7. Mat 19283. Amtsgericht.

WiesToch. 19106] U O Es and I Fehaft zu D.-Z. 18 Firma Landwirt- Fchaftliche Ein- und Verkaufsge- :nofsenschaft m. b. H. in Walldo ‘etngetragen : Die Haftsumme ift auf 100 Mark je Geschäftsanteil erhöht und die S8 14 Abs. 8 und 37 Abs. 1 und 3 der aßung geändert dur< die Generalver- ammlung vom 25. Februar 1923,

L den 14. Márz 1923.

ad. Amtsgericht.

[19102]

Wiesloch. [19107]

Im Genossenschaftsregister Band L wurde zu O.-Z. 29 Firma Bäuerliche Bezugs- und Absatzgeunoffenschaft Rettigheim, e. G, m. b. H., in Rettig- heim eingetragen: Dur< Generalver- fammlung vom 17. Februar 1923 wurden die 88 6 Ziffer 1 und 24 Absaß 1 der Saug geändert und die Haftsumme je Geschäftsanteil auf 20 000 4 erhöht.

Wiesloch, den 14. März 1923.

Bad. Amtsgericht.

Wohlau. _ [19108] Sn unser Genossenschaftsregister ist bei Nr. 32: Bauhütte Woblau E. G. m. b. H. heute Ra worden : Das Statut ist am 31. 3. 23 geändert in $8 10 und 13. Dte Haftsumme ist auf 10000 4 erhöht. Paul Scholz und Max Lattke sind aus dem Vorstand ausgeschieden und an ihre Stelle Maurerpolier Eduard Mai- Steinau a. O. und Maurerpolier Wilhelm Be>k-Garben in den Vorstand gewählt. Amtsgeriht Wohlau, 9. Mai 1923.

Würzburg. [19109] Spar- und Darlehens rienberen Schwemmelsbach, eingetragene Genossen-

{haft mit unbeschränkter Haftpflicht, Sitz

S<hwemmelsbach. Aus dem Vorstand aus-

geschieden: Daniel Bausewein. Neuge-

wähltes Vorstandsmitglied: Georg Full,

Landwirt in Schwemmelsbach.

- Würzburg, den 26. April 1923. Amiütsgericht. Registergericht.

Würzburg. : [19110]

Konsumverein für Marktbreit und Um- egend, eingetragene Genossenschaft mit beschränkter Haftpflicht, Siß- Marktbreit. Die Generalversammlung vom 2. 4. 23 hat Aenderungen des Statuts nach näherer Maßgabe des eingereihten Prototolls, be- sonders folgende, beschlossen : Die Haft- summe beträgt nunmehr 10 000 4 zehn- tausend Mark für jeden Geschäftsanteil.

Würzburg, 1. Mai 1923. |

Das Amtsgeriht Registergericht.

Würzburg. [19111]

Einkaufsgenossenschaft der Bäcker von Kitzingen u. Umgebung, eingetragene Genossenschaft mit beshränkter Haftpflicht, Siß PARen, Die Generalversammlung vom 11. 3. 23 hat Aenderungen des Statuts na< näherer Maßgabe des ein- ereihten Protokolls beschlossen. Die Bafistazne beträgt nunmehr 10 000 4 zehntausend- Mark für jeden Ge- \<äftsanteil.

Würzburg, 1. Mai 1923.

Amtsgeriht Registergericht.

Ziesar. [19112] In das Genossenschaftsregister ist bei Nr. 3 „Lndliche Spar- und Darlehns- fasse Ziß, e. G. m. b. H.“, eingetragen : Haftsumme 50 000 4. Geschäftsanteil 5000 M. Höchste Zahl der Geschäfts- anteile 300. Ziesar, den 9. Mai 1923. Das Amktsgericht.

9) Musterregifter.

Die aus8ländis<en Muster werden unter Letpzig veröffentlicht.)

Berlin. \ [20901] In unser Musterregister ist eingetragen : Nr. 34 261. Firma I. Polak, Apparate-

baugefells<haft mit beschränkter Haftung,

Berlin, ein Umschlag mit der Abbildung

des Modells für die äußere Ausgestaltung

eines Einbaukastens für Sprehmaschinen, versiegelt, Muster für plastishe Erzeug- nisse, Fabriknummer 1, Schußfrist drei

Jahre, angemeldet am 17, Februar 1923,

Vormittags 11 Uhr 30 Minuten.

Nr. 34 262. Fixma Alex Strauß & Co., Berlin, ein Packet mit zwei Mo- dellen für Schalen, versiegelt, Muster für plastishe Erzeugnisse, / Fabriknummern 9820, 9821, Schutzfrist drei Jahre, an- gemeldet am 20. Februar 1923, Vor- mittags 11 Uhr 20 Minuten.

Nr. 34 263. irma Max Krause, Berlin, ein Umschlag mit 10 Mustern zum Etikett und ein Muster zur Mappe,

] L Flächenmuster, Fabriknummern D i

386, E 3806, V 3810, E 3820, E 3842, E 3852, FR 1762, FR 1792, Nr. 1750, Nr. 1756, RP 410, Schuh- {rist drei Jahre, angemeldet am 28. Fe- bruar 1923, Vormittags 11 Uhr. „Nr. 34 264. Firma Mar Fritsch, Berlin, ein Paket mit 37 Mustern für Imitationen aus Kreppapier, Motiven auf fol<hem usw., versiegelt, Flächenmuster, Fabriknummern 750 bis 759, Nr. 287 bis 298, Nr. 411 bis 413, 4689, 3685, Nr. 400 bis 405, Nr. L n L R P etten gemeldet am 2. März , Nachmittags 12 Uhr 5 Minuten. f Nr. 34 265. Firma Berndorfer Metall- warenfabrik Arthur Krupp A.-G., Nieder- lage Berlin, ein Umschlag mit 14 Ab- bildungen von Modellen für versilberte

Tafelgeräte, versiegelt, Muster für Plastische | dorf.

Erzeugnisse, Fabriknummern E, 15700/88, E. 15420/09, E. 50400/212, E. 17300/44, E, 50400/211, E. 41000/6, E. 17300/43, E. 45700/4, E. 15400/14, E, 17300/39, E. 17260/28, E. 16990/44, E. 15400/15, E. 17260/27, Schußfrist 6 Jahre, an- gemeldet am 2. März 1923, Nachmitiags 12 Uhr 30 Minuten.

Nr. 34266. Firma F. C. Glaser & R. Pflaum, Alleinverkauf der Feld-, Forst- und Dees der Firma Friedr. Krupp, A.-G. Essen, Berlin, ein Um- schlag mit E E Abbildungen von Modellen für Lu treiniger, verfiegelt, Muster für plaftishe Erzeugnisse, Fabrik- Eee E 2, Sin Schu rift 3 Jahre, angemeldet am 2. März 1923, Vormittags 14 Ubr 20 Minuten. ; E

Nr. 34 267. Firma Krepp-Papierfabrik

Simon & Co., Berlin, ein Paket mit 9 Mustern für stilisierte <inesishe Schwal- benmuster auf Krepppapier, versiegelt, Flächenmuster, Fabriknummern 7531 bis 7539, Schutzfrist dret Jahre, angemeldet am 2, März 1923, Nachmittags 12 Uhr 5 Minuten. E Nr. 34268. Firma Carl Lindström, Aktiengesellschaft, Berlin, ein Umschlag mit 5 Abbildungen von Modellen für 1 Sprehmaschinengehäuse und 4 Sprech- maschinenwerke, versiegelt, Muster für plastische Erzeugnisse, Fabriknummern 119, 121, 122, 130, 440, Chußfrist drei Jahre, angemeldet am 3. März 1923, Vormittags 11 Uhr 30 Minuten. : : Nr. 34 269. Firma Hugo Heine, Berlin, ein Umschlag mit 2 Abbildungen von Modellen, betr. Einbaukästen für Sprech- maschinen, versiegelt, Muster für plastische Erzeugnisse, E 7, 8, Schuß- frist drei Jahre, angemeldet am 5. März 1923, Nachmittags 12 Uhr 40 Minuten. Nr. 34270. Firma Friß Wengels, Berlin, ein Umschlag mit vier Abbildungen von Modellen für Speisezimmermöbel, ver- le elt, Muster für plastis<he Erzeugnisse, abriknummern: 75, 175, 76, 176, Schuß- [rig drei Jahre, angemeldet am 9. März 1923, Nachmittags 12 Uhr 55 Minuten. Nr. 34271. Firma Adolph Maas & Co., Berlin, ein Paket mit fünfzig Abbildungen von Mustern für De>en und Kissen, plombiert, Flächenmuster, Fabriknummern: 0840/14, 0851/14, 0860, 0865, 0866 bis 0871, 0873 bis 875, 04832, 04833, 05054, 05082 bis 05101, 05109, 05122 bis 05124, 05126, 05133, 05134, 18090, Sue R ac S 18095, L A Schußfrist zwei Jahre, angemeldet am 6. März 1923, Vormittags 11 Uhr 30 Minuten. i Nr. 34272. Firma Pol - Negistrator- Compagnie mit beshränkter Haftung, Berlin, ein Umschlag mit dem Muster einer Alarmkarte für P, ofen, Flächenmuster, Fabriknummer: 138, Schußfrist drei Jahre, angemeldet ain 8. März 1923, Nachmittags 2 bis

3 Uhr.

Bei Ar. 33 313, Firma Ullstein & Co., Berlin: Die Firma der A lautet jent Ullstein Aktiengeselischaft. Die Schußsrist ist bis auf 10 Jahre ver- längert, angemeldet am 21. Dezember 1922, Vormittags 10—11 Uhr, _

Bei Nr. 33 374, Firma Siemens- Schu>kert Werke, Gesellschaft mit be- \hränkter Haftung, Berlin : Die Schußz- frist is auf 10 Jahre verlängert, an- gemeldet am 23. März 1923, Vormittags 12 Uhr 30 Minuten.

Nr. 34 273. Firma Rud. Herrmann, Berlin, ein Umschlag mit dem Modell einer plattenartigen Seifenprägung mit plastisher Bildprägung auf einer Seite, versiegelt, Muster für plastische Erzeugnisse, Fabriknummer 1923 Nr. 1, Schußfrist drei Jahre, angemeldet am 9. März 1923, Nachmittags 12—1 Uhr.

Nr. 34274. Fabrikant Otto Kempf, Berlín-Steglitz, ein Umschlag mit aht Mustern für Briefpapierkartonauforud>e, versiegelt, Flächenmuster, Fabriknummern 16701, 02 bis 08, Schußfrist drei Jahre, E am 9, März 1923, Nachmittags

¡r

Nr. 34275. Firma Ewald Schulte, Berlin, ein Umschlag mit fünf Abbildungen von Modellen für Saßtische, Frisiertoiletten und Vitrinen, ofen Muster für plastische Erzeugnisse, Fabriknummern 4433, 4434, 4501, 4604, 4603, Schußfrift drei Jahre, angemeldet am 12. März 1923, Nach- mittags 12 Uhr 40 Minuten,

Nr. 34 276. Fabrikant Arthur Roske, Berlin, ein Paket mit zwei Modellen für eine Eis- und Fruchtwelle und eine Kon- servestange, ofen, Muster für plastische Erzeugnisse, Fabriknummern 21701, 21702, Schußfrist drei Jahre, angemeldet am 13 März 1922, Vormittags 11- Uhr.

Nr. - 34277. Fabrikäantin Gertrud Salomon, geb. George, Berlin-Halensee, ein Umschlag mit zwei Abbildungen von Modellen eines Pompadours, versiegelt, Muster für plastis<e Er nile abrik: nummern 10, 11, Schußsris drei Jahre, angemeldet am 14. März 1923, Nach- mittags 12—1 Uhr.

Nr. 34278, Firma Alex Strauß & Co., Berlin, ein Paket mit 10 Modellen für Knöpfe, versiegelt, Muster für plastische Sueuone Fabriknummern 9822 bis 9831, Schußfrist drei Jahre, angemeldet am 15. März 1923, Nachmittags 12 Uhr 45 Minuten.

Nr. 34279, Firma Wichert-Jacoby- Weissmann Schuhfabrik Aktien-Gesell- haft, Berlin, ein Paket mit dem Modell für Absäße mit Schildpattüberzug aus N Galalith usw., versiegelt, Muster ür Pplastishe Grzeugnisse, Fabriknummer 16323, Schußfrist drei P e an- gemeldet am 19. März 1923, Vormittags 10 Uhr 50 Minuten.

Nr. 34 280. Lon Dr, Erich Englisch Kommandit-Gesellschaft, Berlin-Wilmers-

orf, ein Paket mit dem Modell einer Flasche für Bier, deren Kopf und Hals mit goldfarbigem Staniol umwi>elt ist, dessen unterer Rand dur<h ein Schleifen- band LelMloflen wird, versiégelt, Muster für plastische Zaieugni e, Fabriknummer 1923, Schußfrist 1 ahre, angemeldet am 20. März 1923, Vormittags 10 Uhr

fe Bu98i Geo. Borgfeld r. . Firma Geo. Borgfeldt & Co. ttiengefelaft Berlin, ein Umséhlag mit drei Abbildungen von Modellen für Charakterpuppenköpfe, Med Muster für plastische Can Ne Fabriknummern 13765/1, 13765/2, 13765/3, S<hußfrist drei Jahre, angemeldet am 3. März 1923, T Ge 10 Uhr.

Nx. 34 282. Firma Geo. Borgfeldt & Co, Aktiengesellschaft in Berlin, ein Umschlag

mit zwei Abbildungen von Modellen für me<hanis<hes Spielzeug , <arakteristis{er Frauenfigur mit Knaben, versiegelt, Muster für plastis<e Erzeug- nisse, Fabriknummern 13681/1, 13681/2, Schußsrist drei Jahre, angemeldet am 3. März 1923, Vormittags 10 Uhr. Nr. 34 283. Firma Gebr. Böhler & Co. Aktiengesells<aft in Berlin, eine Nolle mit dem Musier eines Plakats über Schmiede-, Härte- und Glühtempe- raturen von ‘Böhler Stahl, offen, lächenmuster, Bee 1817, <ußfrist drei Jahre, angemeldet am 20. Oftober 1922, Vormittags 11 Uhr. Nr. 34 284. Firma Erich Berliner Ge- sellschaft mit bes<ränkter Haftung, Berlin- Nieders<önhausen , ein Umschlag mit drei Mustern für Etikette, offen, Flächen- muster, P ern 1 bis 3, Schuß- frist drei Jahre, angemeldet am 8. No- vember 1922, Vormittags 10 bis 11 Uhr. Nr. 34285, Firma Porzellanfabrik F. Thomas Marktredwiß (Inhaberin Keane Ph. Nosfenthal & Co. ktiengesellshaft) in Marktredwißz- (Bay.), Zweigniederlassung der Firma Porzellan- fabrik Ph. Nosenthal & Co. Aktiengesell- schaft, Berlin, ein versiegelter Umschlag mit sieben Mustern von Dekoren Porzellangeschirrwaren , Flächenmuste! abriknummern 795,

=

E A drei Jahre, angemeldet am 20. Dezember 1922, Nachmittags 2 bis 3 Uhr.

Nr. 34 286.

Fi Industria Blech- waren-Fabrik Gesellschaft mit beschränkter Sun, Berlin, ein Umschlag mit der

ns des Modells eines Metall- gehäufes für Spre<hmaschinen, versiegelt, Muster für plastis<e Erzeugnisse, Fabrik- nummer 142, Schußfrist dret Jahre, an- gemeldet am 24. Januar 1923, mittags 3—4 Uhr.

Nr. 34287. Firma Adolph Burchardt Soehne in Berlin, eine Nolle mit 45 Mustern für Tapeten, versiegelt,

lächenmuster, Fabriknummern 8145, 8136,

137, 8106, 8150, 8153, 8160, 8142, 8134, 8130, 8107, 8131, ohne Karo 8151, 8152, 8141, 8131, mit Karo 138 P., 8104, ohne Karo 8143, 5620, 8140, 8135, 8101, 8112, 8154, 5621, 139 P., 8105, 8111, 8102, 8148, 8122, 8156, 8110, 8139, 8103, 8158, 8180, 8088, 8138, 8149, 8108, 8155, 8161, 8109, Schußfrist drei Jahre, angemeldet am 1. Februar 1923, Nachmittags 1 Uhr 30 Minuten.

Nr. 34288, irma Gebrüder Fluß, Berlin, ein Umschlag mit dem Muster eines Etiketts für Papierausstattungen, offen, Flächenmuster, S 5467, Schußfrist drei Jahre, angemeldet am 16. Februar 1923, Vormittags 10—11 Uhr.

Nr. 34289, Firma Porzellanfabrik Ph. Rosenthal & Co. Aktiengesellschaft, Berlin, ein Umschlag mit zwei Mustern für Dekore, versiegelt, Flächenmuster, Fabriknummern K. 665, R. 666, Schußz- frist zehn Jahre, angemeldet am 17. Fe- bruar 1923, Nachmittags 2—3 Uhr.

Nr. 34 290. Sina öIndustria Blech- waren-Fabrik Ge}ellshaft mit beschränkter Hes in Berlin, ein Umschlag mit der Abbildung des Modells etner Kanne, versiegelt, Muster für plastis<he Erzeug- nisse, Fabriknummer 301, Schußfrist drei Fahre, angemeldet am 21. Februar 1923, Nachmittags 12—1 Uhr.

Nr. 34291. Firma Ehrih & Graeßz, Aktiengesellschaft, in Berlin, ein Umschlag mit vier Abbildungen von Modellen für

es@mad>volle Musterung des Siebes an

rennerkörben für Petroleumbrenner und Lampen, versiegelt, Muster e plastische Erzeugnisse, Fabriknummern 315 bis 318, Schußfrist drei Jahre, angemeldet am 2, Zat 1923, Vormittags 11—12 Uhr.

Nr. 34292. Fabrikant Max Nihter, Berlin, ein Umschlag. mit der Abbildung des Modells eines Dru>kontakts für elek- trische Klingeln, Lampen, Zigarrenanzünder und dgl., offen, Muster für plastishe Er- je e, Fabriknummer 1, Schußfrist rei Jahre, angemeldet am 15 rz 1923, Vormittags 11——12 Uhr.

Nr. 34 293. Firma Rudolf Säuberlich

‘Rolf Berlih Puppen, Berlin, ein Paket

mit dem Modell einer Puppe, verfiegelt, Muster - für plastisWe Erzeugnisse, Ge- \{<äftsnummer 1, ‘Schußfrist drei Jahre, angemeldet am 6. März 1923, Vormittags 11 Uhr 40 Minuten. i

Nr. 34294. Firma Rudolf Säuberlich Rolf Berlih Puppen, Berlin, ein Paket mit 11 Modellen für Puppenkleidchen, versiegelt, Muster für plastische Erzeug- nisse, Geschäftsnummern 1 bis 6, 8, 9, 11, 12, 15, Schußfrist drei Jahre, ange- tneldet am 6. März 1923, Vormittags 11 Uhr 40 Minuten.

Amtsgericht S Abt. 90,

den 31. März 1923.

Miinsingen. [21501] In das Musterregister ist eingetragen : Nr. 2, Firma Johannes Lohrmann in Laichingen, zwei Muster für buntbesti>te Tischde>en, offen, Flächenmuster, Ge- B nummern 500, 910, Schußfrist drei ahre, PIFmelvet am 2. ai 1923, Vorm. 11 Uhr.

Münsingen, den 15, Mai 1923, Württembergis<hes Amtsgericht.

11) Konkurse.

fa e aren 9. ere „D, eingestellt.

PDüisseldórs. [21492] Das Konku?sperfahrep“ über das Ver- mögen der Firma „Pefol-Gesellschaft“ mit

bestehend aus |g

3380 bis 3385,

Nach- | s

Duisburg. Beshluß. Das A Tren

e —_— 2 rz gen, Ruhr. d Das Konkursverfahren über 228 mögen der Wirtschaftlichen F, A gung selbständiger Floischerm des Kreises Hattiy den-Ruhr #2 Umgebung G. m, b-H. zu Hatt, L Ruhr wird nah-érfolgter Abhaltun Séhlußtermips“hierdurh aufgehoben 2 attinge, den 9. Mai 1923 Das Amtsgericht, 4 Neisse. Sue Das Konkursverfahren übez>ten A des Kausznanns Dswald erfolgter Abhaltung des Sf rourG-fufgehoben. (47 / dep7. Mai 1923, 2 Das Amtsgericht, /M

r das Vermögen 1. des M Wilhelm Oskar Rudolf Mil P1auen, 2. des Kaufmanns August Nj Hafering in Plauen sell daft f niht eingetragenen sfima Hafering 4 Müller, Eisen-, Stahl- und Auto vertriebges{äft in Plauen, Breite ( wird heute, am 18. Mai 1983, mittags 25 Uhr, das Konkursvérfis eröffnet. Konkursverwalter: Herr Roi anwalt Dr. Claus, hier. Anmeldefrist] um 16. Juni 1923, Wahltermin 18. Juni 1923, Vormittags 9 1 Prüfungstermin am 2. Juli 1923, Y mittags 9 Uhr. Offener Arrest nik zeigepfliht bis zum 16. Juni 193m K. 6/7/23. G Amtsgericht Plauen, am 18. Mat 19

SchönebeecK, Elbe. D: Das Konkursverfahren über da V mögen des Kaufmanns Haps“Thiele# Groß Salze wird, na<deur“ der in ti Vergleichstermin vo 4, Mürz 1 angenommene vángsvergleih - d rechtskräftigen Beschluß vom 24, M 1923 bestätigt “ist, hierdur< aufgehobei Sch öyebeck, den 16. Mai 1923, Das Amtsgericht.

Wöllstein, tWessen. (2,00 In dem Konkursverfahren ühet| Vermögen des Philipp Schpell, Y handlung in Sprendlingen, hat'der Gei schuldner einen Antrag gef Aufhebungi Konkursverfahrens ge/Ut. Dieser Ank und die zustimmefden Erklärungen d Konkursgläubiget e auf der Geridl schreiberei pitdergelegt. Wöllsteîn, den 1. Mai 1923, Hessishes Amtsgericht,

Fahrplanbekanw machungen di Eisenbahne

Konrad in M Ah

[20904) D Deiren t Vorläufiger Tarif für“ Deutsch - Jtalienishen Personen

Gepäkverkehr über Kufstein- über Salznag - Piedicolle. . Juni 1923. Am 1. Juni 1923 wird der läufige Tarif. für den Dei. ersonen- und Gepäverkehr über tein-Brenner und über Salzburg-21 neu ausgegeben. Der vorläufige M vom 1. Februar 1922 und die dl \chiènenen Nachträge fowie Berichti blätter treten gleichzeitig ause M Das Verkehrsgebiet und die Uebel S nit erweitert worden. #st wie S in Scnittform Außer den Einre<hnungssäßen für nd au< die Ginre<uungone ) Sang Mat der Des üdbahngesellshaft, der bahnen und der Staatsbahnen de reichs der Serben, Kroaten und in dem neuen Zat in Lire à Die besonderen Bestimmungen & 7 des Tarifs sind mit den A der C reR E für die \tre>en in Einklang gebracht woll für die Zwischenstre>en anz Serien und der Umrechnungsku in Mark wird den beteiligten D von der RBD. (Devis), Be die HUBAes bekanntgegeben. & Der Tarif geht den beteiligten M pn s weidliele Ba e vorgese 4, F München: den 14. Mai 1929. Verkehrsamt beim Neichsverkehrsminist Zweigstelle Bayeri- [21500] Bekanntmachung Perfonen- und Gepädtarif, Zeil L ehr der Deutschen Reichsbahn Kleinbahnen und Fähren im Reichsbahndirektion DIdSi (Tfv. Nr. 624, bisher Nr. 25 Zum 1. Zuni 1923 wird herausgegeben mit neuen Ta den Verkehr mit Wan ero00e e und Helgoland, cestemUü Dedesdorf und der Butjading

15, y O ies ahndirektión.

A,

A