1901 / 107 p. 8 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

5

Thi i

beträge auf. Werden diese Anleihesheine binnen

dreißig Jahren nah dem Zahblungstermine nicht zur

Einlö}fung präsentiert, oder ist deren Aufgebot und Krafiloserklärung innerhalb dieser Frist nicht be- antragt worden, so werden dieselben nah Ablauf der gedachten Frist zum Besten der Rheinprovinz als getilgt angesehen.

ugleich wird darauf aufmerfsam gemacht, daß von den in frühereu Jahren ausgeloosten Anleihe- scheinen der Rheinprovinz V. bis VI1. Ausgabe folgende Stücke noch uicht zur Eiulösung prä- sentirt worden sind:

L Von der V. Ausgabe: eihe 1X, Nr. 1453 2838 à 500 Æ, ausgeloos am 21. April 1900. eR Neihe IX, Nr. 1450 2988 3362 ausgelooft | am 17. April 1899. ausgelooft am 21. April 1898.

à 500 Æ Reihe X, Nr. 7198 8762 à 1000

Reihe 1X, Nr. 2675 2989 à 500 Reihe X, Nr. 8750 à 1000 M

Von der VI. Ausgabe: Reihe XI1, Nr. 811 à 500 M | ausgeloost am Rethe X1I1, Nr. 2972 à 1000 ( | 21. April 1900. Reihe XI11, Nr. 2508 à 1000 #, ausgeloost am 26. April, 1897. '

Von der VIT. Ausgabe:

Reihe XVI, Nr. 2487 à 1000 Æ, ausgeloost am 21. April 1900. :

Die Inhaber dieser Anleihesheine werden auf die bezüglihen Bekanntmachungen vom 1. Mai 1900, 1. Mai 1899, 2. Mai 1898 und 1. Mai 1897 ver- wiesen.

Sodann mache ih wiederholt darauf aufmerksam, daß von den gekündigten 4 °/6igen Rheinprovinz- Obligationen 1. und 11. Emission das Stü> IL. Emission Serie 111 Nr. 2718 über 100 Thaler = 300 bis jeßt no< nicht zur Eiulösung präsentiert worden ift, und bemerke dabei, daß die Verzinsung mit dem 1. Juli 1886 aufgehört hat, ferner daß der 4°/ige Rheinprovinz-Anlcihe- schein 111. Ausgabe Neiße V Nr. 21, welcher bisher weder zur Abstempelung auf 37 %/,, no< zur Baareinlösung eingereiht worden ist, vom 1. April 1898 ab nicht mehr verzinst wird.

Bezüglih der 32% igen Anleihescheine der Rheinprovinz ITT. und 1V. Ausgabe sowie der 3°/oigen Anleihescheine 1X. Ausgabe wird bemerkt, daß zu deren planmäßigen Tilgung für das Jahr 1901 die erforderlihen Stü>e angekauft worden sind, und zwar:

von der 111. Ausgabe . 60 500 Æ, von der TV. Ausgabe . 63 000 MÆ, von der IX. Ausgabe . 65 0090 M.

Eine Ausloosung zum Zwecke der Tilgung findet somit bezüglih der vor- bezeichneten Ausgaben ebenso wie der in meiner Bekanntmachung vom 1. Fe- bruar d. Is. erwähnten Rheinprovinz- Anleihescheine X. bis XVIIT. Ausgabe

in diesem Iahre nicht statt. Düsseldorf, den 1. Mai 1901.

Der Direktor der Landesbank der Rheinprovinz.

Dr. Lobe. [98782] Bekanutmachung.

Von den auf Grund des Allerhöchsten Privilegiums vom 12. November 1898 emittierten Kattowitzer Stadt-Obiigationen von 1 425 000 ( sind in der öffentlichen Stadtverordneten - Sitzung vom 21. Fe- bruar 1901 für die 3. Tilgungsrate von 30 500 M ausgelooft worden:

Litt. A. Nr. 18 und 115 à 5000 M

Litt. B. Nr. 5 21 24 136 à 2000

Litt. C. Nr. 47 58 160 172 173 200 205 206 207 304 307 410 413 529 557 605 606 607 608 621 663 698 699 944 957 à 500

Die Inhaber dieser Obligationen werden hiermit aufgefordert, dieselben mit den zugehörigen Kupons und Talons am lL.. Juli 1901 bei der Diskonto- bank in Breslau, der Breslauer Diskontobank in Berlin, dem Schlesischen Baukverein in Breslau oder der Kämmercikafse hierselbst gegen Empfangnahme des Kapitals cinzurcihen. Die Ver- zinsung hört mit dem genannten Fälligkeitätermin auf, und wird der Betrag fehlender Zinsscheine vom Kapital in Abzug gebracht.

Kattowitz, den 27. Februar 1901

Der Magistrat.

12052]

La die Besitzer von Vorzugs - Aktien und Stamm - Aktien der Italienischen Damvpf- \chiffahrts-Gesellschaft „La Veloce“ in Genua.

Im Auftrage eines dur die Banca Commerciale Italiana îin Mailand vertretenen Syndikates machen wir hierdur< den Besitzern von Vorzugs-Aktien und Stamm-Aktien der Italienishen Dampfschiffabrts- Gesellschaft „La Veloce“ in Genua für die fäuflibe Uebernahme der gesammten Vorzugs-Aktien und Stamm-Aktien dieser Gesellschaft die folgende Offerte:

1) Wir zahlen für jede Vorzuas-Aktie von 500 Lire nominal, welche uns mit Dividenden kupons Nr. 7 ff. eingeliefert wird, 500 Lire abzüglih eines Betrages von 10 Lire für die mit der Durchführung dieser Transaktion - sammenbängenden Ausgaben, mithin 490 Lire, umgerechnet in Reichsmark zu dem an unseren Schaltern auf Grund des jeweiligen Tages furses von kurz Italien bekannt zu gebenden Kurse.

) Wir zahlen für je 500 Lire nominal in Stamm-Aktien, welhe uns mit Dividenden- fupons Nr. 12 werden 250 Lire, umgere<hnet in Reichsmark zw dem wie oben bekannt u gebenden Kurse

3) Der Sc{hlufinotenstempel if| von dem Ein-

lieferer der Aktien bezw. Vorzugs-Aktien zu tragen

4) Die vorstehende Offerte ist gültig bis ein

s<ließli< am 20. Mai cr.

Diejenigen Besiter von Vorzugs-Aktien beuv Stamm-Aktien, welche von dieser Offerte Gebrau ju machen wünschen, werden ersucht, die zu über- lassenden Werthe bei

der Kuponsfkasse der Berliner Handels-Ge- selisHafe in Berlin

oder der Kuponskasse der Bauk für Handel & Judustrie in Berlin

eingeliefert

oder dereu Niederlassungen in Darmstadt

ährend ver abliden G (häftsstund während der üblichen Geschäftsstunden gegen Zahlun des ausmachenden Betrages einzuliefern. s

Wir bemerken hierzu, daß wir für unseren Besi an Vorzugs-Aktien und Stamm-Aktien Gesell- schaft „La Veloce“ uns zur Annahme der vor- stehenden Offerte bereit erklärt haben.

Berlin, den 4. Mai 1901.

Berliner Handels-Gesellschaft. Bank für Handel & Fndustrie.

6) Kommandit-Gesellschaften auf Aktien u. Aktien-Gesellsch.

Die bisher hier veröffentlihten Bekanntmachungen über den Verlust von Werthpapieren befinden fich aus\<ließli< in Unterabtheilung 2.

[12037] Bekanntmachung.

Bei der heute dur< den Kgl. Notar Ferdinand Harrasser dahier vorgenommenen V1. Verloosung unserer 43 9%/cigen Schuldverschreibungen wurden folgende verloost :

Litt. A. Nr. 79 96 à 2000 4

Litt. B. Nr. 67 103 125 169 227 à 1000 A

Litt. C. Nr. 39 98 à 500 (

Die Kapitals-Rückzahlung erfolgt am L. No- vember L901 an der Gesellschaftskasse, Bayer- straße Nr. 3/1 (Komtor) in München oder bei der Bayer. Hypotheken- und Wechselbank in München gegen Nückgabe der Schuldverschreibungen mit Kupons und Talons; am genannten Tage treten Le ausgeloosten Schuldverschreibungen außer Ver- zinsung.

München, den 1. Mai 1901.

Aktien-Brauerei zum bayer. Löwen

vormals A. Mathäser. Die Direktion. Anton Naith. [12366] 5 Die Herren Aktionäre unserer Gesellshaft werden hiermit zu der am Mittwoch, den 29. Mai 1901, Nachmittags 4 Uhr, in unserem Ge- schäftslokale zu Wolgast stattfindenden ordentkichen Generalversammlung eingeladen. Tagesorduüng : 1) Vorlage des Geschäftsberihts, der Bilanz und der Gewinn- und Verlustrehnung pro 1900. 2) Beschlußfassung über Ertheilung der Decharge an den Vorstand und Aufsichtsrath.

3) Wahlen zum Aufsichtsrath. __ Diejenigen Aktionäre, welhe an der Generalver- sammlung theilnehmen wollen, haben ihre Aktien mit doppeltem Nummernverzeichniß in Wolgast bei der Gesellschaftskasse bis zum 24. Mai a. C. einzureichen. Wolgast, den 4. Mai 1901.

Wolgaster Actien-Gesellschaft für Holzbearbeitung vorm. I. Heinr. Kraeft.

Riemer. F. Tippel.

_Die Herren Aktionäre der Nübenzu>erfabrik zu Hedwigsburg werden hierdur< zur diesjährigen ordentlichen Generalversammluug auf Soun- abend, den 25. Mai dss. Js., Nachmittags 2 Uhr, im Gasthofe des Herrn H. Ohblhoff in Kissenbrü> gemäß $ 39 des Gesellschaftsvertrages eingeladen.

Hedwigsburg, den 4. Mai 1901.

Rübenzuckerfabrik zu Hedwigsburg.

Der Auffichtsrath. E. Bötel[. Tagesordnung : :

1) Vorlage des Rechnungsabs{lusses des Be- triebsjahres 1900/1901 und Entlastungs - Ex- theilung. i

2) Neuwabl der laut Gesellschaftsvertrag aus- scheidenden Vorstandémitglieder und eventuell nothwendig werdende Ergänzungêwahlen für den Aufsichtsrath.

3) Genehmigung von Aktienverkäufen.

112374] Chemische Fabriken & Asphaltwerke A.-G. Worms a/Rhein.

Wir beehren uns biermit, unsere Herren Aktionäre zu der am Dounerêtag, d. 30. Mai c., Nach- mittags 5 Uhr, im Geschäftslokal der Filiale d. Pfälzishen Bank in Worms stattfindenden ordent- lichen Generalversammlung ergebenst einzuladen. Tagesordnung : 1) Vorlage der Bilanz und der Gewinn- und Berluitrehnung 1899/1900. 2) Entlastung des Vorstands und Aufsichtsraths. Diejenigen Herren Aktionäre, welhe an der Generalversammlung theilnebmen wollen, baben ibre Aktien spätestens 3 Werktage vor der Ver- sammen bei der Kasse der Gesellschaft oder bei der Pfälzischen Bank in Ludwigshafen oder deren Niederlassungen vorzuweisen, wogegen die Gintrittéktarten ausgefolgt werden. i Worms, den 3. Mai 1901. Der Vorstand. C. Lucht. W. Mothbs

012377) Landauer Aktienbrauerei | zum Englischen Garten. Landau Pfalz.

Vie Herren Aktionäre werden hierdur< zu der am 22, Mai a. e., Abends 6 Uhr, in unserem Gesellschaftéhause, Neiterstraße 15, 11. Stod>, statt- findenden außerordentlichen Generalversamm- lung ergebenst eingeladen.

Tagesordnung :

„Neuwahl des Aufsichtêäraths.“ _ Diejenigen Herren Aktionäre, welhe an der Generalversammlung theilnehmen wollen, haben spätestens am dritten Tage vor dem Ver- sammlungstage ihre Akticn gemäß $ 27 der Statuten anzumelden bezw. zu hinterlegen und zwar bei der Filiale der Pfälzischen Bauk in Landau, wo auch die Formulare der Anmeldeschcine sowie die Eintrittskarten verabfolgt werden.

Landau, den 6. Mai 1901.

Die Direktion der Landauer Actienbrauerei zum Englischen Garten. A. Müller

[12029] Deutscher Lloyd Tronsport-Versicherungs-Actien-

Gesellschaft in Berlin.

Die na< $ 29 unserer Statuten alljährli<ß ab- zuhaltende ordentliche Generalversammlung der Aktionäre wird hierdur<h auf Donnerstag, den 30. Mai dieses Jahres, Vormittags 11 Uhr, in den Bureaux der Gesellschaft hier, Oranienburger- straße Nr. 16, anberaumt.

Tagesorduung :

1) Entgegennahme des Geschäftsberihts und der Bilanz für das Jahr 1900, sowie des hierauf bezüglichen Berichts der Nevisionskommission.

2) Beschlußfassung über die dem Aufsichtsrath und dem Vorstande zu ertheilende Entlastung und über die zu vertheilende Dividende.

3) Wahl zur Sand des Aufsichtsraths.

4) Wahl der Nevisionskommission für das Jahr 1901.

Der Rechnungsabschluß und der Geschäftsbericht liegen vom 15. Mai ds. Jahres ab in den Bureaux der Gesellschaft zur Einsicht der Herren Aktionäre aus. Der Vorstand. Sommer. H. Praedikow.

[12045] Baumwollspinnerei Germania .in Epe i/W.

Nachdem die ordentlihe Generalversammlung unserer Gesellschaft vom 26. April l. Js. beshlossen hat, das Grundfapital der Gesellschaft dur Zu- sammenlegung von je drei Aktien zu zwei Aftien mit der Maßgabe herabzusetzen, daß es den Aktionären ete soll dur< Zuzahlung von 170 M. auf jede

ktie die A abzuwenden, fordern wir pes H 289 des H.-G.-B. die Gläubiger der Ge- ellschaft auf, ihre Ansprüche anzumelden.

Epe, den 3. Mai 1901. Baumwollspinnerei Germania. B. Scholten Iz. J. F. Jannink.

[12371] Trierer Walzwerk, Actiengesellschaft, in Trier.

Einladung zur ordentlichen Generalversamm- lung auf Donnerstag, den 30. Mai a. e., Vor- mittags 9 Uhr, auf dem Bureau der Gesellschaft.

Tagesorduung : 1) Vorlegung der Bilanz. :

2) Bericht des Aufsichtsraths und Antrag auf Ent-

lastung des Vorstandes und des Aufsichtsraths.

3) Geschäftliche Mittheilungen.

Trier, den 4. Mai 1901.

Trierer Walzwerk, Actien-Gesellschaft.

Der Vorstand.

Aug. Kohlstadt.

[12036] E __In der Generalversammlung vom 26. April cr. find anStelle der verstorbenen Auffichtsrathsmitglieder :

des Herrn Dr. Ferdinand von Hansemann,

Pempowo, des Herrn N. JImelmann, Berlin, und des Herrn Freiherrn Wilhelm von Rothschild, _ Frankfurt a. M,,

Herr Albert Blaschke i. Fa. S. Bleichröder, Herr Max Bürgers, Rentner, und verr Christoph von Tiedemann, Wirklicher

Geheimer Ober-RNegierungsrath, Regierungs-

Präsident a. D. in Berlin, in den Auffichtsrath gewählt worden.

Berlin, den 3. Mai 1901.

Preußische Central-Bodenkredit-Aktiengesellschaft.

Die Direktion.

[12044] Gas- und Elektricitäts-Werke Sterkrade

A.-G., Sterkrade.

Einladung zur dritten ordeutlichen General- versammlung unserer Gesellschaft auf Freitag, den 24. Mai 1901, Nachmittags 44 Uhr, in der Gesellschaft „Erholung* zu Sterkrade. Tagesorduung : 1) Vorlage und Genebmigung der Bilanz nebst Gewiun- und Verlust-Rechnung pro 1900/1901. 2) Entlastung des Aufsichtsraths und Vorstandes. 3) Wahl eines Aufsichtärathämitgliedes. Stimmberechtigt sind nur sol<he Aktien, welche gemäß $ 16 der Statuten am LW1. Mai 1901 bei dem Vürgermeisteramt zu Sterkrade oder bei dem Bankhause J. Schule & Wolde, Bremen,

binterlegt werden. Der Vorstand. [12373]

Hotel de l’Europe A. G. in Bremen.

Einladung zur ordentlichen Generalversamm- lung am Dounerstag, den 23. Mai d. J., Abeuds 6 Uhr, im Geschäftslokale der Nordwest- deutschen Bank, Domdéshaide 10/12, bier. Tagesorduung : Geschäftsbericht und Nechnungsablage für das Jahr 1900. Genchmigung der Bilanz und der Gewinn- und Verlust-Aufstellung Entlastung des Aufsichtöratbs und des Vor- stands. Neuwahlen für den Aufsichtöürath. Ausloofung von Obligationen der 449/45 byvo- tbekarischen Anleibe Abänderung des Gesellshaftêvertrags und Beschlußfassung über Zusammenlegung der Aktien und Schaffung von Vorzugs-Aktien Der nähere Wortlaut der dabingebenden Anträge kann in den leyten zwei Wochen vor der Generalversammlung im Komtor der Gesellschaft oder bei der obengenannten Bank eingesehen werden.

_) Geschäftliche Mittheilungen.

Viejenigen Aktionäre welhe an der General- versammlung theilzunehmen wünschen, baben die Vinterlegung ihrer Aktien in Gemäßheit $ 19 der Statuten bei der Nordwestdeutschen Bank hier ju bewirken.

Bremen, 4. Mai 1901.

Der Aufsichtsrath.

H. Böômers, ttellvertr. Vorsitzer

[12362]

Gesellschaft Urania.

Auf Grund des $ 22 unseres Statuts werden die Aktionäre unserer Gesellschaft hierdur< zur Theil- nahme an der am 22. Mai d. J., Mittwoch, Vormittags 41 Uhr, im Foyer des Schau- gebäudes hier, W., Taubenstr. 48/49, stattfindenden ordeutlihen Generalversammlung ergebenst eingeladen.

: Tagesordnung :

1) Aktienübertragungen.

2) Vorlegung des Geschäftsberichts, der Bilanz,

sowie der Gewinn- und Verlustre<nung.

3) Ertheilung der Entlastung.

4) Wabl von Mitgliedern des Aufsichtsraths.

Der Geschäftsberiht und die Bilanz liegen in den Diensträumen der Gesellschaft, Taubenstr. 48, zur Einsicht der Aktionäre aus.

Berlin, den 6. Mai 1901.

Gesellschaft Urania. Der Auffichtsrath. W. Foerster, Vorsitzender.

[12369] Grafschafter Kronenbrauerei vorm.

Heinr. Köhnen, Aktiengesellschaft Atrop. Die D Aktionäre unserer Gesellschaft werden hierdur< zu der am Dienstag, den 28. Mai dieses Jahres, im Hotel Großer Kurfürst in Köln, Nachmittags 4 Uhr, stattfindenden ordentlichen Generalversammlung eingeladen. Tagesordnung : Vorlage des Geschäftsbericts, der Bilanz und der Gewinn- und Verlustre<nung für das Jahr 1899/1900. Genehmigung der Jahresre<hnung, Bilanz und Gewinn- und Verlustre<hnung. Ertheilung der Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsraths. 4) Wahlen zum Aufsichtsrath. Atrop, den 3. Mai 1901. Der Auffichtsrath.

[12049] Brauerei zum Stor<hen, Act. Ges. Speyer a/Rh.

In der nah den Vorschriften der Anleibe-Bedin- gungen am 1. Mai d. Irs. in unserem Geschäfts- lokale vorgenommenen notariellen Verloosung unserer Partial-Obligationen vom Jahre 1890 find folgende Nummern zur Nü>kzahlung auf den 1. Oktober 1901 gezogen worden :

16 Stück à 1000,—,

TLitt. A. Nr. 50 69 112 152-212 327 612 635

639 641 707 746 777 828 860 927. 7 Stück à # 500,—.

Litt. B. Nr. 44 71 146 178 180 208 387.

Die Inhaber der gezogenen Obligationen werden aufgefordert, den Nominalbetrag derselben zuzüglich des obligationsmäßigen Aufschlags von 5 °/0, also die Obligationen von #4 1000,— Nominal mit Á4 L1050,— und die Obligationen von #4 500,— Nominal mit 4 525,—, gegen Aushändigung der Obligation und no< nit verfallenen Zinskupons vom 1. Oktober ds. Jrs. an, von welchem Tage ab die Obligationen außer Verzinsung treten, entweder bei den Herren Baß «& Herz, Frank: furt a. M., oder bei der Bayerischen Vereins- bank in München, fowie bei der Filiale der Pfälzischen Bauk vorm. L. Dacqué in Neu- stadt a. H. und an unserer Gesellschaftskafse in Speyer in Empfang zu nebmen.

Restanten : Nr. 549 460 à 1000 4 s Nr. 114 à 500 M Speyer, den 1. Mai 1901. Brauerei zum Storchen, Actiengesellschaft. Der Vorstand. V. Wagner. H. Eberhardt.

[12364] Dampfziegelei Durlach Actien Gesellschaft.

Vierzehnute ordentliche Generalversammlung am 30. Mai d. Js., Nachmittags 4 Uhr, im en der Dampfziegelei, wozu wir die Aktionäre ein- aden.

Durlach

i Tagesorduung : l) Bericht der Dircktion und des Aufsichtsraths. 2) Genehmigung der Bilance nebst Gewinn- und Berlustre{nung für das Geschäftsjahr 1900. 3) Gulastung der Direktion und des Aufsichts- raths. 4) Neuwahl des gesammten Aufsichtsraths. Jede Aktie gewährt das Stimmreht. Das Stimm- re<t wird persönli< oder dur< Uebertragung an Stimmberechtigte ausgeübt. Eintrittskarten zur Generalversammlung ertheilen auf Vorzeigen der Aktien in Durlach die Dampfziegelei Durlach, in Mannheim die Rheinische Creditbauk. Durlach, 4. Mai 1901.

Der Aufsichtsrath. [12375] Chemishe Fabriken Oker und Braunschweig in Oker a/H.

Die diesjährige 30. ordentliche Geueralver- sammluug findet am Freitag, den 24. Mai 1901, Mittags 12 Uhr, im Deutschen Hause zu Braunschweig statt und werden die Aktionäre bierzu ergebenst eingeladen.

Tagesordnung : 1) Bericht des Vorstandes. 2) Vorlage und Genehmigung des Rechnungs- abs{lusses per 30. April 1901.

3) S des Vorstandes und des Aufsichts-

raths.

4) Wabl zum Aufsichtsratb.

9) Wahl von zwei Revisoren. _ Geschäfteberiht und Rechnungsabs<{luß liegen zur Einsicht der Hercen Aktionäre auf dem Komtor der over in Okerdund auf dem Effekten-Bureau der

rauns<weigishen Bank in Braunschweig vom 22. Mai a. ec. an bereit, woselbst Eintritts- farten zur Generalversammlung gegen Nachweis des Aktienbesizes am DD. und 23. Viai a. e. in Empfang zu nehmen \ind.

Dees, dex 5. Mai 1901

Auffichtêrath.

A. Kl oß, Vorsitzender.

liche Generalversammlung der Nosto>er

Actien-Zukerfabrik am Moutag, den 20. Mai

19601, Nachmittags 22 Uhr, in Rie>s Gesell- shaftshaus, Cselföterstr. 23.

Sn:

1) Bericht über den Betrieb des Unternehmens und den Vermögensstand der Gesellschaft.

9) Legung der Jahresre<nung.

3) Vorlage der Inventur und Bilanz der Ge-

ellschast.

4) Bericht des Aufsichtsraths über den Befund der Revision. / i ;

5) Vorschläge über Vertheilung des Reingewinns.

6) Uebertragung von Aktien. :

7) Antra aut Verwendung eines Kartellnußens. -

8) Antrag eines Aktionärs auf höhere Bezahlung der Kaufrüben.

9) Wahlen von Aufsichtsraths- und Vorstands- mitgliedern.

Rostock, 3. Mai 1901.

Der Auffichtsrath

der Rostocker Actien-Zuckerfabrik. Wilbelm Scheel, Geh. Kommerzienrath.

2368] (1

etwaigen

A L. Mohr, Actiengesellschaft,

Hamburg. Ordentliche Generalversammlung am Sonn- abend, den 25, Mai 1901, 10 Uhr Vor- mittags, im Geschäftslokal _ der Vereinsbank in

Hamburg. Tagesordnung : 1) Erstattung des Jahresberihts und Vorlage der Bilanz und des Gewinn- und Verlust- Kontos. i 2) Beschlußfassung über die Entlastung des Aufsichtsraths und Vorstands. : Î Die Tagesordnung wird no<h dahin ergänzt: 3) Beschlußfassung über die Zahl der Auf}ichts- rathsmitglieder. ($ 14 des Gesellschafts- vertrags). : j Aktionäre, welche an dieser. Versammlung theil- unehmen wünschen, haben si< über ihren Besiß an Aftien der Vereinsbank gegenüber auszuweisen. Hamburg, 1. Mai 1901. Der Vorstand.

“Heddernheimer Kupferwerk vorm. F. A. Hesse Söhne.

Die Aktionäre werden hierdur< zu der am Mitt- woch, den 29. Mai d. J., Vormittags 11 Uhr, im Frankfurter Hof zu Frankfurt a. M. stattfindenden ordentlichen Generalversammlung eingeladen.

Tagesordnung : ¡

1) Berichte des Vorstandes und des Aufsichts- raths. Vorlage der Bilanz sowie der Gewinn- und Beclust-Mechnnng und Bes{hlußfassung darüber. Entlastung des n pra Wahlen zum Aufsichtsrath. Beschlußfassung über die folgenden Anträge des Aufsichtsraths: a. Herabseßung des Grundkapitals der Ge-

fellshaft um 500000 Æ, sona< auf 5 500 000 Æ, getheilt in 4000 Stamm- Aftien à 1000 Æ jede und 1500 Priori- täts-Aktien à 1000 Æ jede; zu diesem Zwe>e:

. Zusammenlegung der derzeit ausgegebenen Aktien, und zwar je drei Aktien in zwei Stamm-Aktien à 1000 M und

. Ausgabe von 1500 Prioritäts à 1000 M,

. Festsezung der den Prioritäts-Aktien ein zuräumenden Vorzugsrechte bei der Ge- roinnvertheilung und bei Auflösung und Liquidation der Gesellschaft,

Bestimmung der Modalitäten der Aus gabe der Prioritäts-Aktien, und für den Fall der Annahme der Anträge a.—e. Abänderung des $ 4 der Statuten ent- sprechend dem zu fassenden Beschlusse zu a., der 8 214 und 27 entsprehend den zu fassenden Beschlüssen zu d.

Die Aktionäre, welche an der Generalversammlung theilnchmen wollen, haben na< $ 18 der Statuten ihre Aktien oder den Nachweis deren Hinterlegung bei cinem Notar spätestens am fünften Tage vor dem Versammlungstage bei der Gesell- schaftskasseinHDeddernheim, den Herren Grunelius «& Co. oder Herrn Phil. Nic. Schmidt in Frauk- furt a. M. zu hinterlegen. _ Die Berichte des Vorstandes und Aufsichtsraths sowie die Bilanz und Gewinn- und Verlust-Rechnung liegen vom 6. Mai ab im Geschäftélokale der Ge- sellschaft zur Einsicht der Aktionäre aus

Heddernheim, den 3. Mai 1901. Der Vorstand des Heddernheimer Kupferwerk

vorm. F. A. Hesse Söhne.

H. Landsberg. Theodor Hesse jr

Vorstandes und

- Aktien

[12043]

Reiß & Martin Aktiengesellschaft.

Die Herren Aktionäre unserer Gesellshaft werden bierdur< zur diesjährigen ordentlichen General- versammlung auf Montag, den 3. Juni 1901, Vormittags 10{ Uhr, im Geschäftslokal der Ge- sellshaft zu Berlin, Louisen-Ufer 53, eingeladen

Tagesorduung : z

1) Vorlage des Geschäftöberichts pro 1900, sowie

der Bilanz, der Gewinn- und Verlustre<nuná pro 1900

2) Feststellung der Dividende.

3) Beschlußfassung über Ertheilung der Ent-

lastung an den Vorstand und den Aufsichtsrath.

Zur Theilnahme an der Generalversammlung sind diejenigen Aktionäre berehtigt, welhe ihre Aktien

mäß $ 23 des Statuts spätestens am vierten

age bis Abends 6 Uhr vor der General- versammlung bei der Gesellschaftsfafse zu Verlin, Louisen-Ufer 53, deponiert oder - die ge-

\shehene Niederlegung bei dem Bankhause Abel & Co. zu Berlin, Kanonierstraße 17/20, oder den gesetzlich zulässigen Stellen nachgewiesen haben.

exlin, den 4. Mai 1901. Der Aufsichtsrath.

[12050]

Victoria zu Berlin. Allgemeine Versicherungs - Actien - Gesellschaft. Die Aktionäre werden hierdur<h laut $ 29 der Statuten zur 46. ordentlichen Generalversamm- lung, welhe am 22. Mai 1902, Vormittags 12 Uhr, im Geschäftshause der Gesellschaft, Linden- straße 20/21, stattfindet, eingeladen. BAHETOLINUNA 2 1) Vorlage des Nechenschaftsberihtes, der Ge- winn- und Verlustre<hnung und der Bilanz des Jahres 1900. Entlastung des Direktors pro 1900. Entlastung des Auffichtsraths pro 1900. Wahl zweier Aufsichtsraths-Mitglieder und erforderlihen Falles eines ftellvertretenden Mitgliedes. Wahl der Revisoren pro 1901. : i Vertheilung des JIahresgewinns an die Aktio- nâre und Versicherten. : Beschlußfassung über die von Seiten der Königlichen Ministerien des Innern und für Handel und Gewerbe geforderten Aenderungen des in der außerordentlichen Generalversamm- lung vom 15. November 1900 beschlossenen Statuts, nämlich: É j 1 ad $ 14 ftatt „Kommissar“ : „Kommissare“ zu seßen ; j ad 8 27 genauere Begrenzung der Beleihung e Werthpapieren, Policen und Immo- ilien; | ad Art. 1 des Regulativs (Anl. 1V der Statuten) Streichung des zweiten Satzes vom ersten Absatz und des zweiten Absatzes; ad Art. Zz a. Streichung der Bezeichnung „A“ u. „B“ und b. der Absâße: „Bei Rohbauten Be- leihungswerth" und „Bei bloßen Bau- stellen festgestellt"; j ad Art. 3 Streichung des leßten Absatzes. Berlin, den 4. Mai 1901.

„Victoria zu Berlin“ Allgemeine Versicherungs-Actien-Gesellschaft. Der Auffichtsrath.

E. Jacoby.

[12033] Schrauben-, Muttern- und Uietenfabrik, Actiengesellschaft, Schellmühl b/Danzig.

Aufforderung zur Zeichnung

auf #. 500 000,— Vorzugs-Aktien, Die Generalversammlung der Aktionäre der „Schrauben-, Muttern- und Nietenfabrik, Aktien- gesellshaft“ zu Danzig hat am 25. April 1901 be- lossen, das Grundkapital der Gesellshaft um 500 000 Æ dur< Ausgabe von 500 auf den Inhaber lautenden Aktien zum Nennbetrage von je 1000 zu erhöhen. Diesen Aktien follen Vorzugsrechte zustehen. Sie follen von dem jährlihen Reingewinn 6 9/6 vorweg, jedo< ohne spätere Nachzahlung für den Fall, daß ein Geschäftsjahr einen geringeren Gewinn ergeben sollte, erhalten und bei der Ver- theilung des Gesells<haftsvermögens ihren Nennwerth vorweg ausgezahlt: erhalten. Haben diese Vorzugs- Aktien aus dem jährlichen Reingewinn 6 9/6 erhalten, fo sollen aus dem weiteren Jahresgewinn die Stamm- Aktien 4 9% beziehen, der etwaige weitere Betrag des Gewinnes dann aber auf alle Aktien ratierlih ver theilt werden. Bei der Vertheilung des Gesellschafts- vermögens foll na< Auszahlung des Nennbetrages der Vorzugs-Aktien der Nennbetrag der Stamm- Aktien ausgezahlt werden, der etwa verbleibende Rest der Liquidations8masse dann aber na< Verhältniß aller Aktienbeträge vertheilt werden. Vom Beginn des Geschäftsjahres 1906 ab soll die Einziehung der Vorzugs-Aktien mittels Ausloosung gegen baare Zahlung von 110 9/6 ibres Nennbetrages zulässig sein. Diese neuen Vorzugs-Aktien sollen vom 1. Januar 1901 ab am Gewinn der Gesellschaft im Verhältniß der Zeit ihrer Einzablung theilnehmen. Die Auë- gabe derselben foll zum Nennbetrage erfolgen, jedo< haben die Aktionäre den Aktienstempel zu entrichten. Die Einzablungen auf diese Aktien sollen erfolgen:

1) mit 259/% und dem Betrage des Aktienstempels

bis zum 31. Mai 1901,

9) mit weiteren 259/49 am 15. Juli 1901

3) mit weiteren 25 9% am 15. September 1901,

4) mit weiteren 259/49 am 31. Dezember 1901.

Das Bezugsrecht erlis<ht mit dem 21. Mai 1901,

Die erfolgte Zeichnung foll mit Ablauf des 30. Sep- tember 1901 unverbindlih werden, fofern nicht bis dabin die erfolate Erböbung des Grundkapitals in das Handelsregister cingetragen ift

Schellmühl b. Danzig, den 2. Mai 1901.

Schrauben-, Muttern- und Nietenfabrik

Actiengesellschaft.

F. Steffens. ppa. Niefenstahl[.

[12379]

i Am S2. Mai d. J., Nachmittags 4 Uhr,

findet in dem Ostsceebad „Aarösund* die diesjährige

ordentliche Generalversammlung der Actien-

esellschaft „Fährhof Aarösund““ mit folgender age&orduung tatt

1) Bericht über den Geschäftägang und Rechnungs

legung. 9) Wahl des Vorstands und des Aufsichtsraths. J. A.: Anton Jensen,

Vorsitzender des Auffichtsraths

(12381)

Lübe>-Lüchener 4 Eisenbahn-Gesellschaft.

rag zur Tagesordnung

für die am 20. Mai d. Js. stattfindende General-

versammlung der Aktionäre der Lübe>-Büchener

Eisenbahn-Gelellschaft :

6) Gewährung eines jährlihen Zuschusses bis zu

1500 „M auf [längstens 25 Jahre zu Gunsten

der wu erbauenden Kleinbahn zwishen Stadt

und Babnhof Ratzebur

Die Berichte zu Punkt 4, 5 und 6 der Tages-

ordnung können von den Aktionären in unserem

Verwaltungtbureau eingeschen und au< von dort

bezogen werden.

Lübeek, den 4. Mai 1901.

Der Ausschuß

[12363]

Die en Aktionäre unserer Gesellshaft werden

hierdur< zur diesjährigen ordentlichen General-

versammlung auf Montag, den 3. Juni d. Fi

Vormittags 11 Uhr, im Geschäftshause der All-

gemeinen Deutschen Kleinbahn-Gesellschaft, Aktien-

gesellschaft, hierselbst, Lnfkstraße 19, eingeladen. DAFEriRs: /

1) Vorlage der Bilanz fowie der Gewinn- und Verlustre<nung pro 1900. Entgegennahme des Geschäftsberihts des Vorstands und des

_ Revisionsberichts des Aufsichtsraths pro 1900.

2) Ertheilung der Entlastung an den Vorstand und an den Auffichtsrath.

3) Vertheilung des Reingewinns.

4) Wablen zum Aufsichtsrath.

Zur Theilnahme an der Generalversammlung sind

nur diejenigen Aktionäre berehtigt, welhe in Ge-

mäßheit des $ 15 des Statuts bis zum 30. Mai

d. I.- Abends 6G Uhr, entweder ihre Aktien bei

unserer Gesellschaftskasse in Berlin, Link-

straße 19, binterlegt oder die geschehene Hinterlegung

in Berlin bei: der Nationalbank für Deutschland, der Breslauer Discouto-Bank ; in Leipzig bei: der Leipziger Bauk, dem Bankhause Erttel, Freyberg & Co.; in Breslau bei: / i der Breslauer Disconto-Bauk, sowie bei deren Depositenkafse und Wechselstube, Schweidnißerstraße 50, . dem Schlefischen Bankvereiu, dem Bankhause E. Heimann oder bei einem Notar dur< Bescheinigung nachge- wiesen haben. Berlin, den 26. April 1901.

Elektrische Kleinbahn im Mansfelder

Bergrevier, Aktiengesellschaft. Der Auffichtsrath. Erler, Vorsitzender.

[12380] | Vereinigte Eisenbahnbau- und Betriebs- Gesellschaft.

Die Herren Aktionäre unserer Gesellschaft werden hierdurch zu der diesjährigen ordentlichen General- versammlung auf Donnerstag, den 30. Mai d. J., Vormittags Ul Uhr, na< Berlin, Architektenhaus, Wilhelmstraße 92/93, ergebenst ein- geladen.

Tagesordnung :

1) Vorlegung der Bilanz, der Gewinn- und Verlust-Rechnung, sowie des Geschäftsberichts des Vorstands und des Prüfungsberihts des ZOURRERDE sowie Beschlußfassung hier- über.

Ertbeilung der Entlastung an den Vorstand und den Aufsichtsrath.

3) Beschlußfassung über die Verwendung des Reingewinns. [zj [4 * E i

) Festseßung der Vergütung für die Delegirten des Aufsichtsraths. i :

5) Festsezung der Zabl der Mitglieder des Auf- chtsraths fowie Neu- und Ersatzwablen.

Zur Theilnahme an der Generalversammlung sind diejenigen Aktionäre berechtigt, welhe ihre Aktien entweder bei der Kasse der Gesellschaft, Wilhelm straße 46/47, oder in:

Berlin bei der Breslauer Disconto-Bank

und Herrn Abraham Schlesinger,

Barmen bei der Barmer Handelsbank,

Bielefeld bei der Westfälischen Bank,

Bonn bei der Westdeutschen Bank vorm. Jonas Cahn,

Braunschweig bei Herrn Ludwig Peters

12367]

[ Die Herren Aktionäre unserer Gesellschaft beehren

wir uns, zu der am Donuerstag, den 260. Juni

1901, Nachmittags 42 Uhr, im Geschäftslokal

der Allgemeinen Deutschen Kleinbahn-Gesellschaft,

Actiènge)ellshaft, zu Berlin W., Linkstraße 19, statt-

findenden ordentlichen Generalversammlung

einzuladen. Tagesordnung :

1) Vorlage der Bilanz, der Gewinn- und Verlust- Rechnung pro 1900; Entgegennahme des Geschäftsberihts des Vorstands und des Revisionsberihts des Auffichtsraths für das Geschäftsjahr 1900. 4

2) Ertheilung der Entlastung an den Vorstand und an den Aufsichtsrath.

3) Wahlen zum Aufsichtsrath.

4) Gefellschaftsfonds. : Die durch $ 15 des Statuts vorgeschriebene Hinter- legung der Aktien (vergl. au< $ 255 Absaß 2 H.-G.-B.) hat spätestens 3 Tage vor dem Ver- fammlungstage

in Berlin bei der Nationalbank für Deutsch- land oder unserer Gesellschaftskasse,

in Breslau bei dem Schlesischen Bankverein oder dem Bankhause Jacob Landau Nach- folger,

in Posen bei der Ostbank für Haudel und Gewerbe, Depofitenkassc, vorm. Hey- mann Saul,

zu erfolgen.

Berlin, den 2. Mai 1901.

Trachenberg-Militscher Kreis8bahn-Actiengesellschaft.

Mayer. ppa. Griebel.

[12038]

Chiemise Säbrik Mbeesiein Actiengesellsciaff in Flörsheim a. M,

Bekanntmachung.

Die Aktionäre unserer Gesellshaft werden hiermit benahrihtigt, daß in der Generalversammlung vom 16. April 1901 bes{lossen worden ist, Vorzugs-Aktien zu bilden, welhe von dem jährlichen Reingewinn fünf Prozent vorweg erhalten, während die Stamm- Aktionäre erst na< den Vorzugs-Aktionären mit fünf Prozent des jährlihen Reingewinns zum Zuge kom- men und der Nest des Reingewinns alsdann gleich- mäßig unter die Stamm-Aktionäre und die Vorzugs- Aktionäre vertheilt wird. Falls in einem Geschäfts- jahre der Reingewinn fo gering ift, daß die Vorzugs- Aktien mit den in erster Linie ihnen zukommenden fünf Prozent ganz oder zum theil ausfallen, so soll dieser Ausfall in dem bezw. den folgenden Geschäfts- jahren an erster Stelle zu berü>sihtigen und nah- zuzablen sein. Bei der Liquidation tollen zunächst die Vorzugs-Aktionäre den Nennwerth ihrer Aktien ausgezahlt erhalten, alsdann erst dieStamm-Aktionäre, während der Rest unter die Vorzugs- und die Stamm- Aktionäre na< Verhältniß ihres Aktien- besitzes vertheilt wird.

Behufs Bildung der Vorzugs-Aktien haben die Aktionäre ihre Aktien einzureichen und dabei eine Zuzahlung von 309% zu leisten. Die Einreichung und Einzahlung hat bei der Bankfirma Haas & Weis: in Frankfurt a. Main zu erfolgen, und ¡war spätestens am 31, Mai 1901.

Diejenigen Aktionäre, welhe von diesem Rechte feinen Gebrau< machen, müssen si gefallen lassen, daß ihre Aktien im Verhältniß von 4 : 1 zusammen

mo gelegt werden. der Du

Zum Zwe>e der Durchführung dieser

Nachf., Breslau bei der Breslauer Disconto-Bauk, Hannover bei Herrn Hermaun Bartels, Hildesheim bei der Hildesheimer Bauk, Hirschberg i. Schles, bei Herrn Abraham Schlesinger, Magdeburg bei der Magdeburger Privat- banf, Meiningen bei Herrn B. M. Strupp, München bei der Bayerischen Bank, Posen bei der Ostbauk für Handel und Gewerbe bis zum 23. Mai d. J. hinterlegt sprechende Eintrittskarte gelöst haben. An Stelle der Aktien können auch die

und die ent

FKommunalbehörden, der Reichsbank und deren Hilfs stellen, fowie von einem i hinterlegten Aktien ausgestellt sind. Den Aktien find zwei arithmetis< geordnete beizufügen, von welchen das zurüd>gegeben wird und als Einlaßkarte sowie s Legitimation für die demnäcbstige Abbebung der Die Vertretung der Aktien dur< Bevollmächtigte ist in Gemäßheit des $ 26 des Gesellschaftsvertrags zulattia Berlin, den 6. Mai 1901. Vereinigte Eisenbahnbau- und Betricbs- Gesellschaft. Der Aufsichtsrath.

S } Ÿ H. Landau

[12046] Ostpreustische Südbahn-Gesellschaft. Die Zablung der aus dem Meinertrage des I 900 entfallenen Dividende, und zwar 1) für unsere Stamm - Prioritäts Dividendenschein Nr. 4 mit 5% oder 30 M, 9) für unsere Stamm-Aktien: auf Dividenden- schein Nr. 4 V11. Serie pro 1900 mit 3 °% oter 18 M erfolgt gegen Einlieferung der bezüglichen an den Wochentagen vom 23. Mai cr. ab bis 23. Juni cr. in Vexlin béi Haudels-Gesellschaft, in Frankfurt a. M. bei dem Bankhause Baß & Herz, in Hamburg bei der Wechslerbank, in deutschen Bank, Actien-Gesellschaft, vormals J. Simon Wwe. & Söhne und deren Filialen in Danzig und Tilsit und bei unserer Haupt- kasse, Schleusenstraße Nr. 4 j unserer Hauplkasse in den Vormittagsftunden von

9 bis 12 Uhr.

ahres Ï

Aktien: auf

M. Abel, Vorsitzender

der Lübect-Büchener Eisenbahn-Gesellschaft.

Königöberg, den 3. Mai 1901 Direktion.

gungen binterlegt werden, welhe von Staats- und

Notar über die bei diesem |

V11. Serie pro 1900 |

Scheine |

der Verxrliner | in

Köni erg be der Oste |

später aber nur bei |

Zusammenlegung werden die Aktionäre aufgefordert, ibre Aktien bis zum 30. Juni 1901 zum Zwe>ke der Zusammenlegung einzureichen. Diejenigen Aktien, | welche bis zu diesem Termin zum Zwedke der Zu- sammenlegung nit eingereidt sind, sowie eingereichte | Aktien, welche die zum Ersaße dur< neue Aktien er- fort Zabl nit erreichen und der Gesellschaft nit zur Verwerthu für Rechnung der Be | theiligten zur Verfügung gestellt sind, werden für fraftlos erklärt; an ibrer Stelle werden in Gemäß heit des gefaßten Beschlusses neue Aktien ausgegeben und für Rechnung der Betheiligten zum Börsenpreis und in Ermangelung eines sol<ben dur< öffentliche Versteigerung verkauft werden.

Flörsheim a. M., den 3. Mai 1901

Der Aufsichtêrath.

[12365] | Bochumer Bergwerhs- Actien-Gesellschaft.

Die diesjährige ordeutliche Generalversamm- lung der Aktionäre unserer Gesellschaft wird Frei- tag, den 31, Mai 1901, Vorm. 11 Uhr, ¡u Berlin, Unter den Linden 35, stattfinden. Verhandlung®&gegenstäunde : Die Berichte des Voritands und des Aufsichts- und Beschlußfaffung über die Bilanz nn- und Verlustrehnung für 1900, r die der Verwaltung zu ertheilende Entlastung 2) Wahlen zum b 3) Freiwilliger Umtausch bezw. zwangsweise Um- wandlung der zur Zeit no<h gültigen K 9000 Aktien Litt. A « 6300 Aktien L[itt. B. in Aktien [itt. C., welche alsdann nah den Bestimmungen Generalversammlungs- es vom 22. Januar 1901 zu behandeln

Ï Ne | forderlid

_—

Aufsichtsrath

è 275 H.-G.-B. müssen über den Antrag L aitt

} neben dem Beschlusse der Generalversammlung nâre Litt. A., 1 B. id Li. O. U sonderten Abstimmungen Beschluß fassen r Hinweis auf & 25 und 26 des Statuts ( wir die Aktionäre, welde ihr Stimmrecht in der Generalversammlung ausüben wollen, ihre | Aktien oder Depotscheine der Reichébank wenigstens | aht Tage vor der Generalversammlung gegen | Emvfangnahme einer als Eintrittskarte dienenden | Bescheinigung bei dem unterzeichneten Vorstande | oder der Direction der Disconto-Gesellschaft | in Berlin oder au< bei cinem Notar zu hbinter- | legen | Bochum, den 3. Mai 1901. Î

| ersucben

Bochumer Bergwerks-Actien-Gesellschaft. Der Vorstand.

H. Lind F. Hohendahbl