1901 / 107 p. 18 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Berlin.

i [11912] Bei der Deutschen Centralgenossenschaft,

einge-

In das Ge stôregi de ichtete Ge ¿ in- und s: [i in Bi ; 11666 Liqueurfabrifkauteu Jakob Golliuger dahier, N 3 cis T p Een a i fast mit | Ln Ben Angust Hassenbarh in B [ i i i

E e M

N

E ett Dat

tragene Genossenschaft mit beschränkter Haftpflicht,

zu Berlin if eingetragen: An Stelle des Dun>er is Richard Sen>ler Vorstand gewählt. Königliches Amtsgericht 1. Abtheilung 88. Biberach a d. Riss. K. Amtsgericht Biberach.

In das Genossenschaftêregister wurde Firma Darlehensfkafseuverein Aepfingen, getr. Gen. m. unbeshr. Haftpfl., eingetragen :

In der Generalversammlun, wurde an mitglieds Lukas Bochtler: Aepfingen, in den Vorstand gewählt.

Den 1. Mai 1901. Stv. Arttsrichter Engel. Biedenkopf. Bekanntmachung.

unter Nr.

Gegenstand des Unternehmens ist:

a. die vortheilhafte Beschaffung der wirthschaft-

lichen Betriebsmittel und

b. günstiger Absaß der Wirthschaftserzeugnisse.

__ Die Bekanntmachungen der Genossenschaft er- folgen unter der Firma, gezeihnet von 3 Vorstands- mitgliedern, in dem landwirthscaftlihen Genossen- \chaftsblait zu Neuwied.

Borstandsmitglieder sind:

Johannes Freiling, Landmann.

Georg Pes Schreiner, in Friedensdorf.

Friedrih Pfeiffer, Schreiner, in Allendorf.

Jakob Platt, Landmann.

Heinrich Fa>ert, Schlosser, in Friedensdorf.

Die Willenéerklärungen und Zeichnung des Vor- standes erfolgen buntb mindestens 3 Vorstands- mitglieder, welche bei der Zeihnung der Firma ihre Namensunterschrift hinzufügen.

Die Liste der Genossen kann Jeder während der Dienststunden des Gerichts einsehen.

Viedenkopf, den 29. April 1901.

Königliches Amtsgericht. Colmar. Bekanntmachung. [11921]

In das Genossenschaftsregister in Band Il ist bei Nr. 38 „Consumverein Brüderlich““ e. G. m. u. S. zu Sulzbach eingetragen worden:

Josef Wagner ist aus dem Vorstand auëgeschieden. Andreas Friedrih, Rebmann in Sulzbach, ift zum Vorstandsmitgliede bestellt worden.

Colmar, den 30. April 1901.

Kaiserl. Amtsgericht. Danzig. Bekanutmachung. [11915]

In das Genossenschaftsregister ist beute unter Nr. 16 die Genossenschaft in Firma „Loeblauer Brennerei - Genossenschaft, eingetragene Ge- uofsenschaft mit beschränkter Haftpflicht“ mit dem Siß in Löblau, Kr. Danziger Höbe, ein- tragen. Das Statut lautet vom 18. März 1901. Gegenstand des Unternehmens is Errihtung und Betrieb einer landwirthschaftlihen Spiritusbrennerei. Vorstandsmitglieder find die Hofbesizer Hermann Gumz, Carl Sieg und Carl Hartung, sämmtlich in Löblau. Bekanntmachungen sind von 2 Vorstands- mitgliedern zu zeihnen und erfolgen in dem Land wirthschaftlihen Genossenschaftsblatt zu Neuwied und im Kreisblatt Danziger Höhe. Das Geschäfts- jahr endigt am 30. September. Willenserklärungen des Vorstands erfolgen dur< 2 Mitglieder, unter denen sich der Vorsitzende oder dessen Stellvertreter befinden niuß; die Zeichnung geschieht, indem die Zeichnenden der Firma ihre Namensunterschrift bei fügen. Die Haftsumme beträgt 250 A Die bödbste Zahl der Geschäftäantheile, mit denen ein Mit glied \sih betheiligen Tann, beträgt 250. Die Einsicht in die Liste der Genossen ist während der Dienst- stunden des Gerichts Jedem gestattet.

Danzig, den 29. April 1901.

Königliches Amtsgericht. 10 Gleiwitz.

In unserem Genossenschaftsregister ist bei dem unter Nr. 6 eingetragenen „Kieferstaedtel'er Dar- lehnsfafsen-Vereiu, eingetragene Genossenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht“, heut Folgendes vermerkt worden: Der Kaufmann Max Schnavka ift aus dem Vorstand ausgeschieden; an seine Stelle, zugleih als Stellvertreter des Vereinsvorstebers, ift der Tischlermeister Nikolaus Waniek in Kieferstädtel gewählt.

Gleiwitz, den 27. April 1901

Königliches Amtsgericht Grevenbreich.

Unter Nr. 4 des Genossenschaftsäreaisterä eingetragen worden die Priesterather und Vbsatzgeuossenschaft,

[1 1919] 2 ist beute Bezugs-

beute in das Genossenschaftsregister | hoff zu ausscheidenden Otto in Berlin in den Berlin, den 30. April 1901.

{11913]

zu der ein-

vom 25. März 1901 Stelle des Ee chiedenen Vorstands- delbert Heß, Acciser in

i l. Bekan [11914] Im Genossenschaftsregister ist am 29. April 1901 x. 13 die dur< Statut vom 28. März 1901 errihtete Genossenschaft Friedensdorf-Allen- dorfer Spar- und Darlehuskafsenverein ein- getragene Genossenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht zu Friedensdorf eingetragen worden.

Alt - wählt ift. Kleve, den 27. April 1901. Königliches Amtsgericht." 2. FKITötze..

schaft mit beschränkter Daftpflicht““, mit dem Siß in Köckte eingetragen. Das Statut ist am 13. April 1901 errichtet. Gegenstand des Unter- nehmens: Der Betrieb eines Spar- und Darlehns- kassengeshäfts zur Gewährung von Darlehen an die Genossen für ihren Geshäfts- und Wirthschafts- betrieb, sowie zur Erleichterung der Geldanlage und Förderung des Sparsinnes, weshalb au< von Nicht- mitgliedern Spareinlagen angenommen werden. E für jeden Geschäftsantheil: 200,4 Höchste Zabl der zugelassenen Geschäftsantheile eines Ge- nossen: 60. Das Geschäftsjahr läuft vom 1. April bis zum 31. März des folgenden Jahres. Mit- glieder des Vorstandes: A>kermann Friedri Bebrends, Lehrer Adolf Piebl, Gastwirth Wilbelm Giggel, sämmtlih aus Kökte. Die Willenserklärungen des Vorstandes erfolgen dur< mindestens 2 Vorstands- mitglieder; die Zeichnung geschieht, indem die Zeich- nenden der Firma der Genossenschaft ihre Namens- unterschrift beifügen. Die Bekanntmachungen der Genossenschaft erfolgen unter der Firma der Ge- nofsenschaft, von 2 Vorstandsmitgliedern gezeichnet, ins der landwirthschaftlißen Wochenschrift für die Provinz Sachsen zv Halle a. S. und beim Eingehen dieses Blattes bis zur nächsten Generalversammlung im Deutschen Reichs - Anzeiger. Die Einsicht der Liste der Genossen isl während der Dienststunden des Gerichts Jedem gestattet. Klöte, den 27. April 1901. Königliches Amtsgericht. Klötze. [11918] In unser Genossenschaftsregister ist beute unter Nr. 13 die Genoffenschaft „Dampfmühle Köckte und Umgegend, eingetragene Genoffenschaft mit beschränkter Haftpflicht“, mit dem Siß in Köckte eingetragen. Das Statut ist am 13. April 1901 errihtet. Gegenstand des Unternehmens: Der Bau und Betrieb einer Dampfmühle zur Lieferung des für die Genoffen erforderlichen Mablguts und zur Herstellung verkäufliher Müllereiprodukte aus dem von den Genossen gebauten Getreide. Haft- Jjumiñe für jeden Geschäftéantheil: 150 A Höchste Zabl der zugelassenen Geschäftsantheile eines Ge- nossen: 20. Das Geschäftsjahr läuft vom 1. April bis zum 31. März des folgenden Jahres. Mitglieder des Vorstandes: Landwirth Friedrich Heinemann, A>ermann Friedrih Behrends, Halbspänner Wilbelm Berlin, sämmtli< aus Kö>te. Die Willens- erklärungen des Vorstandes erfolgen dur< mindestens 2 Vorstandsmitglieder; die Zeichnung geschieht in der Weise, daß die Zeichnenden der Firma der Ge- noftenscaft ihre Namensunterschrift beifügen. Die Bekanntmachungen der Genossenschaft erfolgen unter der Firma der GenossensGaft, gezeichnet von 2 Vor- standsmitgliedern, in der landwirthschaftlichen Wochen- [chrift für die Provinz Sachsen zu Halle a. S. und beim Eingehen dieses Blattes bis zur nächsten Generalversammlung im Deutschen Reichs-An- zeiger. Die Einsicht ‘der Liste der Genoffen ist während der Dienststunden des Gerichts Jedem ge stattet. Klötze, den 27. April 1901. Königliches Amtsgericht.

Landshut. Befanutmachung.

Eintrag im Genössenschaftsregister : Darlehenskassenverein Oberaichbach, ein- getragene Genossenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht. : Die nah $ 33 Abs. Il des Genossenschaftsgesetzes vorgeschriebene Veröffentlihung erfolgt von jeßt ab in der „Verbandskundgabe“.

{11922

[11916] |

| j

| | |

eingetragene Ge- |

nossenschaft mit beschränkter Haftpflicht, mit | dem Siye în Priesterath. Die Genossenschaft ist |

errichtet dur< Statut vom 14. April 1901. Gegenstand des Unternehmens ist der Bezug land wirthschaftliher Bedarfsartikel und der Absahz land

| das Geschäftsjahr | erklärungen des Vorstandes sind unverändert geblieben.

wirtbshaftlicher Erzeugnisse für gemeinsame Rechnuna. |

Die Bekanntmachungen der Genossenschaft erfolaen

nossenschaftsblatt“ in Kempen. Die Willens- erklärungen des Vorstandes erfolgen dur< mindestens ¡wei Mitglieder, unter ihnen der Genossenschafts vorsteher oder dessen Stellvertreter : die Zeichnungs gesciebt, indem die Zeichnenden ihre Namensunter {hrift der Firma beifügen.

Der Vorstand besteht aus: 1) Adam Stadi balter, Landwirth, Genossenschaftsvorsteber, 2) Friedri Gethmann, Landwirth 3) Wilhelm Büchen, Landwirth, 4) Paul Landwirth, 5) Heinri< Da>weiler, Lantwirth. alle in Priesterath wohnhaft

kann sih auf böôöcbstens 10 Geshäftäantbeile be- theiligen. Das Geschäftsjahr beginnt mit dem 1. Zuli und endigt mit dem 30. Juni. Das erste Geschäftsjahr endigt mit dem 30. Juni 1902.

Die Eiyrsicht der Liste der Genossen ist in den Dienststunden des Gerichts Jedem gestattet

Grevenbroich, den 30. April 1901

Königliches Amtsgericht.

Kleve,

Vereinigte Molkerei

A [11920] [t «

Genossenschaft, eingetragene Ge-

nossenschaft mit unbeschräukter Haftpflicht zu |

Alt-Louisendor*,

| Genosseuschaft mit unbeschränkter Haftpälicht, | zu Deibow

| Heinrich Stech find aus dem Vorstand außgeschieden und find an ihre Stelle der Bauer Jozchiun Scheer Stellvertreter des Vorstehers, |

f Ï lauth, |

n 9 b w e. Die Hôhe der Haftsumme | für jeden Geschäftäantkbeil beträgt 300 M: ein Genosse |

| vereins

| Stellvertreter des Direktors und ferner an

n ft | Lenzen, Elbe. Bekauntmachung. unter der Firma dur< das Blatt ,Rbeinishes Ge

Land&hut, 1. Mai 1901. Königliches Amtsgericht. Leipzig. [11923]

Auf Blatt 17 des Genossenschaftsregisters, den Konsumverein zu Gaubßsh «& Umgegend, eingetragene Genossenschaft mit beschräukter Haftpflicht in Gaußsch betr., ist beute eingetragen worden, daß das Statut abgeändert worden iit.

Gegenstand des Unternehmens ist der gemeinschaft- liche Einkauf von Lebens- und Genußmitteln, Be- fleidungégegenständen und Wirthschaftsbedürfnissen, sowie die Freien von Fleish- und Wurstwaaren und Abgade derselben an seine Mitglieder gegen Baarzahlung; die dur< eigene Produktion ber- gestellten oder veränderten Waaren können auch an Nichtmitglieder abgegeben werden.

Die Firma und der Sit der Genossenschaft, sowie die Bestimmungen über die Form der öffentlichen Bekanntmachungen, die Höhe der Haftsumme, über und die Form der Willens-

Leipzig, den 2. Mai 1901

Königliches Amtägericht. Abth. 11 B.

/ Be i [12059] Genossenschaftsregister ist beute bei Spar- u. Darlehnskafse, Eingetragene

In unser Nr J)

L eingetragen Der Lehrer Hermann Wolff und der Gigentbümer

und der Bauer Heinrih Grünwald zu Deibow ge- treten Lenzen, den 30. April 1901. Königlicbes Amtsgericht Limburg. [11924]

A>erers H. J. Appenzeller der A>erer Jacob Mühlen- [car als Vorstandsmitglied ge-

s E [11917]

In unser Genossenschaftsregister ist heute unter Nr. 12 die Genossenschaft „Ländliche Spar- uud Darlehnskasse Köckte, eingetragene Geunossen-

geuofsenschaft eiugetragene Geuofseuschaft mit AENPORNEEE Haftpflicht zu Kutenhausen ein- getragen. :

Gegenstand des Unternehmens ist:

1) Gemeinsamer Ein- und Verkauf von land- wirthschaftlichen Bedarfsartikeln und Produkten.

Gemeinsamer Ein- und. Verkauf von Fett-,

Mager- und Zuchtvieh.

Die Bekanntmachungen der Genoffenschaft erfolgen unter der Firma und Zeichnung von 2 Vorstands- mitgliedern in dem „Berliner Blatt- zu Berlin.

Die Haftsumme beträgt 500 4, die hôöchste zulässige Zabl der Geschäftsantheile 10.

Die Mitglieder des Vorstandes sind:

1) Verwalter Ludwig Deerberg zu Kutenhausen.

2) Landwirth Heinrich Rathert zu Todtenhausen.

3) Landwirth Heinrih Niemeyer zu Kutenhausen.

Die Einsicht der Liste der Genossen ist in den Dienststunden des Gerichts Jedem gestattet.

Minden, den 29. April 1901.

Königl. Amtsgericht.

N. Wildungen. [11926]

In das hiesige Genossenschaftsregister ist am 28. April 1901 als neue Genossenschaft unter Nr. 20 eingetragen worden: Ederkreis Viehverwertungs- genoffenschaft, eingetragene Genossenschaft mit beschränkter Haftpflicht zu Wega. Der Gegenstand des Unternehmens if der gemeinschaft- k An- und Verkauf von Zucht-, Mager- und Fett- vieh, die Haftsumme eines jeden Genossen beträgt 100 M, die Höchstzahl der Geschäftsantheile eines Genossen ist auf 5 festgeseßt, Datum des Statuts: 26. März 1901, die Bekanntmachungen erfolgen unter der Firma, gezeihnet von zwet Vorstands- mitgliedern, in der Walde>schen und in der Wil- dunger Zeitung. “iat. A > Die Mitglieder des Vorstandes sind: die Guts- besißer Hermann Waldshmidt und Adam Störmer in Wega, sowie der Gutsbesißer Otto Koch in Wildungen. : Der Vorstand giebt jeine Willenserklärungen kund und zeichnet für die Genossenschaft, indem zwei Mit- glieder der Firma ihre Namensunterschrift beifügen.

Die Einsicht der Liste der Genossen ist während der Dienststunden des Gerichts Jedem gestattet.

N. Wildungen, 2. Mai 1901.

Fürstliches Amtsgericht. Abth. 2. Passau. Bekanntmachung. [11927 _ Für den ausgeschiedenen Georg Gapp wurde Sofel Hasenberger, Gastwirth in Hartkirchen a. Inn in den Vorstand des Darlehenskfafseuverceins Hart- firchen a. Jun, eingetragene Genossenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht in Hartkircheu a. Inn gewählt. Pie de P >; ¿r Paffau, den 2. Mai 1901.

Kgl. Amtsgericht.

Traunstein. Bekanutmachuug. [11929]

Im diesgerichtlichen Genossenscha\stsregister Bd. [l Ziff. 8, betreffend den Feldkirchner Spar- & Darleheuskasseuverecin, e. G. m. u. S., wurde Folgendes eingetragen : In der Generalversammlung vom 21. April lfd. Js. würde der bisherige Beisitzer Rupert Bichler in Feldkirhen nunmehr als Vereinsvorsteber und der bisherige Vereinsvorsteher Sebastian Mareis in Feldkirhen als Beisitzer in den fünfgliederigen Borstand gewählt. Traunstein, am 1. Mai 1901.

Kgl. Amtsgericht als Registergericht.

Wallmerod. [12060]

Zu Nr. 11 des Genossenschaftsregisters, Spar- und Darlehuskafse Eingetragene Genofsen- schaft mit unbeschränkter Haftpflicht in Mols- berg, ist heute eingetragen worden: Der Johann Troît, Molsberg, ist aus dem Vorstand ausgeschieden und an seine Stelle der Johannes Schuth, Mols- berg, getreten.

Wallmerod, den 2. Mai 1901. Königliches Amtsgericht. Waxweiler. [11930]

In das Genossenschaftsregister ist beute bei Nr. 8: ,„Molkereigenossenschaft, eingetragene Ge- nossenschaft mit beshräukter Haftpflicht zu Lünebach““ cingetragen worden: Die Genossenschaft ist dur< Beschluß der Generalversammlung vom s. und 9. April 1901 aufgelöst. Die Liguidation erfolgt dur< den Vorstand.

Waxweiler, den 3. Mai 1901.

Königliches Amtsgericht Weilburg. [11932] In dem Genossenschaftéregister des hiesigen Amts- gerichts ist unter Nummer 20 bei der Firma „Spar- und Darlcehuskasse zu Waldhausfen, E. G. m. u. H folgender Eintrag gemacht worden:

In der am 30. März d. I. stattgebabten General- versammlung wurde an Stelle des für den ver- storbenen Johann Heinrich Heumann provisoris be- stellten Vorstandsmitgliedes Wilhelm Zipp in Wald- hausen nunmehr Christian Ubl in Waldbausen de- finitiv als Vorstandêmitalied gewäblt.

Weilburg, den 22. April 1901 Königliches Amtsgericht. Il. Weilburg. [11933]

Den Elkerhäuser Spar- und Darlehuskafseu- Verein E. G. m. u. H. betrffd Die Vollmachten der Vorstandsmitglieder als Liquidatoren sind erloschen.

Weilburg, den 22. April 1901. Königliches Amtsgericht. 11 Weilburg. [11931]

In dem Genossenschaftsregister des hiesigen Amts- gerichts ift unter Nummer 21 bei der Firma „Spar- und Darlehnêskasse zu Barig-Selbenhausen,

_ In unser Genossenschaftsregister ist beute bei Nr. & Folgendes eingetragen worden: In der General versammlung vom 7. April 1901 ifi als Mitalied | des Vorstandes des Landwirthschaftlichen Konsum- zu Neesba<h der Philipp Wilbelm | | Hofmann zu Neesbach wiedergewählt und war als | Stelle | des ausgeschiedenen Wilbelm Löw als Vorsiands- | | mitglied neu gewäblt worden der Philipp Wilbelm

| Gerhardt von Neesbach

und Neulouisendorfer |

Limburg, 30. April 1901 Königl. Amtägericht Minden. Bekanntmachuug. [11925] In unser Genossenschaftsregister is unter Nr. 8 | | heute die dur< das Statut vom 12. April 1901 er- |

| versammluna j ) g G G G | mitglied Lehrer a. D. Philipp Anton Heymann wieder

E. G. m. u. H.“ folgender Eintrag gemacht worden:

In der am 24. März 1901 stattgehabten General- wurde das ausscheidende Vorstands- und an Stelle des ausscheidenden Ludwig Wilbelm RKingsdorf Heinrich Wilhelm Ringsdorf in Barig- Selbenhausen gewäblt.

R den 30. März 1901.

êniglihes Amtsgericht. 11.

Wiesbaden. Betfanntmachung. [11934) In vnuser Genossenschaftöregister ist heute bei der in Biebrich domizilierten Genossenschaft in Firma „Vorschuß-Verein in Bicvrich-Mosbach, einge- tragene nosseuschaft mit unbeschräukter Haftpflicht“ eingetragen worden: An Stelle des im Laufe des Geschäftsjahres 1900

den Vorstand gewählt worden.

Die Ane des stelvertretenden Vor. standsmitgliedes Eduard Schmölder in Biebrich ift hiermit beendigt.

Wiesbaden, den 24. April 1901.

Königl. Amtsgericht. Abth. 12. Willenbersg. Genoffenschaftsregister. [11644

Laer Ar s ü Zeu eingetragen f eLTRAH ] geno aft, ecingéragene Geno mit unbeschränkter Haftpflicht, in Montwit.

Gegenstand des Unternehmens: Milchverwerthung auf gemeinschaftliße Re<hnung und Gefahr.

Vorstand: Lehrer Emil Herbolz, Gastwirth Gustay

aul, Wirth E Domfalla in Montwißt.

tatut vom 27. März 1901. Bekanntmachungen erfolgen im Ortelsburger Kreisblatt unter der Firma dur< zwei Vorstandsmitglieder. Die Willens- erklärung und Zeichnung des Vorstandes erfolgt

Unterschrift unter der

Die Einsicht in die der Dienststunden des Gerichts Jedem gestattet.

Willenberg, den 16. April 1901.

Königliches Amtsgericht. Würzburg. Becfanutmachung. [12061]

Landwirtschafts- «& Gewerbebank Röttingen a./Tbr., eingetragene Genossenschaft mit un- beschränkter Haftpflicht.

Durh Beschluß der Generalversammlung vom 28. April 1901 wurden die interimistis< aufgestellten Balth. Albert als Kassier und Josef Gräf als Kon- troleur definitiv gewählt.

Würzburg, 30. April 1901.

K. Amtsgericht Registeramt. Züllichau. Befanntmachung. [11935]

In unser Genossenschaftsregister ist bei der unter Nr. 8 registrierten Spar- und Darlehuskafse zu Tschicherzig am 25. April 1901 Folgendes ein- getragen worden : _An Stelle des ausgeschiedenen Vorstandsmitgliedes Kaufmannes Hermann Woytschäßky ist der Gemeinde- vorsteher Hermann Staar gewählt worden. Züllichau, den 25. April 1901.

Königliches Amtsgericht. Zweibrücken [11936]

Bebelsheimer Darlehnskaffenverein, einge- trageue Genoffenschaft mit unbeschräukterx Haftpflicht in Bebelsheim. Vorstandsveränderung. An Stelle des ausgeschiedenen Vorstandsmitglieds Johann Langenbahn IT. wurde Johann - Vinzent, Schuster in Wittersheim, als solches gewählt.

Zweibrü>en, 2. Mai 1901.

Kgl. Amtsgericht.

Muster-Register.

(Die ausländis<hen Muster werden unter Leipzig veröffentlicht.)

irma.

Hannover. Im hiesigen Musterregister ist eingetragen Nr. 640. Firma M. Neuberg «& Co. in Han- nover, 1 Packet mit 12 Musterw von Atlas- Barchent, versiegelt, Fabrik-Nrn. 2418, 1420, 2429, 3436, 3459, 3465, 3472, 3476, 3481, 3483, 3484 und 3485, Muster für Flächenerzeugnisse, Schusfrist 3 Jabre,- angemeldet am 3. April 1901, Mittags 124 Ubr. Saunover, den 3. April 1901. Königliches Amtsgericht. 4A.

Konkurse. [11658]

Ueber das Vermögen des Kaufmanns Hermann Abel in Aunaberg, Inhaber der Firma Hermann Abel daselbft, wird heute, am 1. Mai 1901, Vor- mitiags 11 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Konkursverwalter: Herr Rechtsanwalt Dr. See> in Buchholz. Anmeldefrist bis zum 3. VFuni 1901. Wahltermin am 18. Mai 1901, Vorurtittags 10 Uhr. Prüfungstermin am 15. Juni 1901, Vormittags 10 Uhr. Offener Arrest mit Anzeige- pfliht bis zum 25. Mai 1901. Königliches Amtsgericht zu Anuaberg. [11685] Bekanntmachung. Das Kgl. Amtsgericht Bogen hat über das Ver- mögen der Vierbrauercibefitzerswittwe Maria Kasparbauer in Schwarzach auf deren Antrag am Heutigen, Mittags 12 Uhr, den Konkurs eröffnet. Konkursverwalter: Gerichtsvollzieher Weiß in Bogen. Vffener Arrest ist erlassen, Anzeigefrist auf Grund desselben bis Samêtag, den 18. Mai 1901. Termin zur Beschlußfassung über die Wabl eines anderen Verwalters, Bestellung eines Glâubigeraus\{<husses und über die in den $8 132—137 der Konkurs- ordnung bezeichneten Fragen findet Freitag, den 24. Mai 1901, Vormittags $ Uhr, im amt gerichtlichen Sißungésaal dabier statt. Die. Frist zur Anmeldung der Konkursforderungen endet am Samötag, den 25. Mai 1901. rüfungstermin ist anberaumt auf Dienêstag, den 4. Juni 1901, Vormittags S Uhr, im amtsgerichtlichen Sitzungs- saal dahier. Am 1. Mai 1901. Gerichtsschreiberei des Kgl. Bayer. Amtsgerichts Bogen. (L. 8.) Sedlmever, Kgl. Sekretär. [11703] Konkursverfahren. Ueber das Vermögen des Baugewerksmeisters Georg Hildebraudt aus Briesen, z. Zt. ix Schwetz, wird heute, am 2. Mai 1901, ittags 12 Ubr, das Konkursverfahren eröffnet. Der Rentier gierun Leifiner in Kgl. Noßgarth bei Briesen Wpr. wird zum Konkursverwalter ernannt. Konkursforderungen find bis zum 30. Juni 1901 bei dem Gerichte anzumelden. (Gs wird zur Beschluß fafung über die Beibehaltung des ernannten oder die Wahl eines anderen Verwalters sowie über die Bestellung eines Gläubigerausshusses und eintretenden Falls über die in $ 132 der Konkursordnung beteidh- neten Gegenstände auf den 29, Mai 10901,

gemelteten fo 10 Uhr, und zur Prüfung der

[11316]

an- gemeldeten Forderungen auf Montag, den $8. Juli 1901, ormittags 9 Uhr, vor dem unterzeichneten Gerichte, Zimmer Nr. 2, Termin anberaumt. Allen Personen, wel eine e Konkursmasse gehörige Sache in esid ha

oder zur Konkurêmasse etwas s<uldig sind, wird aufgegeben, nihts an den Gemeinschuldner zun verabfolgen oder zu leisten, au< die Verpflichtung

ausgetretenen Vorstandsmitgliedes Wilbelm Neußer

auferlegt, von dem Besitze der Sache und von den

dur< zwei Mitglieder, die Zeihnung dur< dern iste der Genossen ist während

w ma nigliches Amtsgericht in Briesen. [116]

eber das Vermögen des Zigarrenhäudlers Maguus Damies, alleiügen Inhabers

der Firma „Magnus Damies“ in Chemnitz, wird te, am 3. Mai 1901, Mittags 12 Uhr, das Kon- verfahren eröffnet. Konkursverwalter: Rechts- anwalt, Justizrath Dr. Enzmann hier. Anmeldefrist bis zum 6. Juni 1901. Wahltermin am 39. Mai 1901, Vormittags ¿12 Uhr. Prüfungstermin am 20. Juni 1901, Vormittags 1k Uhr. Offener Arrest mit Anzeigepflicht bis zum 30. Mai 1901. Königliches Amtsgeriht Chemniß. Abth. B.

[11648] ;

Ueber das Vermögen des Kaufmanns Constantin Ahner in Chemuitz, alleinigen Inhabers des daselbs unter der Firma „Edmund Haacfe Nachfl.“ betriebenen Weiftwaaren- und Wäsche- geschäfts, wird heute, am 2. Mai 1901, Nach- mittags 46 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Konkursverwalter: Kaufmann Franz Müller hier. Anmeldefrist bis zum 6. Juni 1901. Wahltermin am 23. Mai 1901, Vormittags 410 Uhr, Prüfungstermin am 20. Juni 1901, Sms 310 Uhr. Offener Arrest mit Anzeigepflicht bis zum 30. Mai 1901. i

Königliches Amtsgeriht Chemnitz. Abth. B.

[11713] Konkursverfahren. / Ueber das Vermögen des Schneidermeisters Heiu- ri< Schade in Dortmund, Münsterstraße Nr. 80, ist heute, Vormittags 124 Uhr, Konkurs eröffnet. Ver- walter ift der Nechtsanwalt Dr. Berend zu Dortmund. Offener Arrest mit Anzeigepflicht bis zum 27. Mai 1901. Konkursforderungen find anzumelden bis zum 1. Juli 1901. Erste Gläubigerversammlung den 31. Mai 1901, Vormittags 1127 Uhr. All- emeiner Prüfungstermin den 10. Juli 1901, ittags 12 Uhr, Zimmer Nr. 39. Dortmund, den 3. Mai 1901. - Billau, / Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts.

11660]

i Veber das Vermögen der Tischlermeister Otto Moriß Geipel und Hermann Geipel hier (ULliengasse 2, Plauenschestraße 12, 18), wird heute, am 3. Mai 1901, Vormittags #9 Uhr, das Konkurs- verfahren eröffnet. Konkursverwalter: Herr Raths- Auktionator Canzler hier, Pirnaischestraße 33. An- meldefrist bis zum 25. Mai 1901. hltermin am 4, Juni 1901, Vormittags 9# Uhr. Prüfungstermin am 4. Juni 1901, Vormittags 9 Uhr. Offener Arrest mit Anzeigepflicht bis zum 2%. Mai 1901. i

Dresden, den 3. Mai 1901. Königliches Amtsgericht.

[11679] E R “7

Konkursverfahren ist eröffnet am 1. Mai 1901 über das Vermögen des Schuhwaarenhändlers Philipp Sommer in Dürkheim a. H. Konkursverwalter Rechtskonsulent Hammann in Dürkheim. 1. Gläu- bigervers. 28. Mai 1901, Mitt. S Uhr, Prü- sungstermin 25. Juni 1901, Mitt. 2 Uhr, im Sizungssaale des K. Amtsgerichts Dürkheim. Konkursford. sind bis zum 11. Junt 1901 anzumelden. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis 1. Juni 1901 ist erlassen.

Dürkheim, 2. Mai 1901.

Der Gerichtsschreiber des K. Amtsgerichts: Zwi>, K. Ober-Sekretär. [11661]

Ueber das Vermögen des früheren Mühlen- befißers Richard Max Eifrig in Niederwiesa, früheren Inhabers der am 23. April 1901 gelöschten ena C. H. Eifrig & Sohn daselbst, wird

eute, am 2. Mai 1901, Nachmittags 5 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Konkursverwalter: Herr Rechtsanwalt Justizrath Reinholdt in Frankenberg. Anmeldefrist bis zum 3. Juni 1901. Wabltermin

am 24, Mai 1901, Vormittags 10 Uhr. |

Prüfungstermin am 11. Juni 1901, Vor- mittags 10 Uhr. Offener Arrest mit Anzeige- pflicht bis zum 3. Juni 1901.

Königl. Sächs. Amtsgeriht Franunkeuberg. [11711] Bekanntmachuug.

Ueber das Vermögen der Molkereigenossenschaft ju Nieder-Wöllstadt eingetragene Genofseu- <aft mit unbeschränkter Haftpflicht in Ligqui- dation ist am 1. Mai 1901, Nachmittags 5 Übr, das Konkursverfahren eröffnet worden. Gemäß $ 103 des BenonensGastsgesetes sind bis zu einem ander- weiten Beschluß der Gläubigerversammlung zu Mit- liedern des Gläubigeraus <usses folgende Herren

tellt: 1) Georg Hieronimus, Beigeordneter in Friedberg, Direktor des Mathildenstifts daselbst, 2) Johannes Kromm und 3) Maurermeister Philipp Schmidt, beide in Nieder-Wöllstadt. Konkurs- verwalter: Rechtsanwalt Hans Keller in Friedberg. Offener Arrest mit Auzeige- sowie Anmeldefrist bis ¡um 22. Mai 1901. Prüfungstermin und Gläubiger- versammlung Donnerstag, 30. Mai 1901, Vormittags 16 Uhr.

Stein, Gerichtss{hreiber Großh. Hess. Amtsgerichts Friedberg.

[11668] K. Württ. Amtsgericht Göppingen. Ueber das Vermögen des Karl Wiedenmcyer, laschners in Kleiueislingen, ist am 30. April 901, Nachmittags 6} Uhr, das Konkursverfahren

eröffnet und Schultheiß Scheer in Kleineislingen

zum Konkursverwalter bestellt worden. Anmelde- frist und offener Arrest mit Anzeigepflicht bis

20. Mai 1901. Erste Gläubigerversammlung und

allgemeiner Prüfungstermin am 30. Mai 1901,

Nachmittags 3 Uhr.

Den 2. Mai 1901. Stv. Amtsgerichtsschreiber: B öbel.

[11665] Konkursverfahren. lleber das Vermögen des Kaufmanns Alexander

25 Beyreut in Breiteuhof wird beute, am

3. Mai 1901, Vormittags {10 Uhr, das Konkurs-

verfähren eröffnet. Konkursverwalter Herr Nechts-

anwalt Dr. Keymer in Schwarzenberg. Anmeldefrist bis zum 22. Juni 1901. Wahltermin am 1%. Mai

1901, Vormittags {10 Uhr. Prüfungstermin

am 5. Juli 19014, Vormittags 14 Uhr.

lggener Arrest mit Anzeigepflit bis zum 20. Juni

Konkursverfahren. Ueber das Vermögen des Techuikers Manuilius Paul Beyreuther in Breiteunbrunn wird heute, am 3. ai 1901, Vormittags +410 Uhr, das Konkurêverfahren eröffnet. Konkursverwalter Herr Rechtsanwalt Dr. Keymer in Schwarzenberg. An- meldefrist bis zum 22. Juni 1901. Wahltermin am x8. Mai 1901, Vormittags 10 Uhr. Prüfungstermin am 5. Juli 1901, Vormitta 8 12 Uhr. Offener Arrest mit Anzeigepflicht bis zum 20. Juni 1901. Königliches Amtsgeriht Johaungeorgenstadt. [11956] Ueber das Vermögen des Kaufmanns Moritz Kochmann zu Kattowiß ist am 1. Mai 1901, Vormittags 103 Ubr, das Konkursverfahren eröffnet. Konkursverwalter Rechtsanwalt Badrian zu Kattowiß. Konkursforderungen sind bis zum 15. Juni d. I. bei dem Gericht anzumelden. Erste Gläubigerversamm- lung am 31. Mai 1901, Mittags 127 Uhr. Allgemeiner Prüfungstermin am 25. Juni 1901, Mittags 41S Uhr, Zimmer Nr. 14. Offener Arrest mit Anzeigepflicht bis zum 20. Juni 1901. Königliches Amtsgericht zu Kattowit.

Ueber das Vermögen des Kaufmanns Jaques Schüller, in Firma Schüller & Co. zu Kattowitz, ist am 1. Mai 1901, Nachmittags 52 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Konkursverwalter ift der Kaufmann Marx Fröhli<h zu Kattowitz. Konkurs- forderungen sind bis zum 13. Juni 1901 bei dem Gerichte anzumelden. Erste Gläubigerversammlun am 28. Mai 1901, Mittags 12 Uhr. Al- gemeiner Prüfungstermin am 21. Juni 1901, Vormittags A1? Uhr, Zimmer 14. Offener Arrest mit Anzeigepfliht bis zum 18. Juni 1901. 6 N. 12a. 01. [11955 Kattowitz, den 1. Mai 1901. Königliches Amtsgericht.

[11993]

Ueber das Vermögen der Rolladen- & Jalousie-Juduftrie J. Becher & Gottschalk zu Köln wurde am 2. Mai 1901, Nachmittags 94 Uhr, der Konkurs eröffnet. Verwalter : Rechts- anwalt Kavpferer in Köln. Offener Arrest mit An- zeigefrist bis zum 10. Juni 1901. Ablauf der An- meldefrist am selben Tage. Erste Gläubigerver- sammlung am L. - Juni 1901, Vormittags 11 Uhr, und allgemeiner Prüfungstermin am 3. Juli 1901, Vormittags 10 Uhr, im hiesigen Gerichtslokal, Norbertstraße Nr. 7, 11. Etage.

Köln, den 2. Mai 1901. Königliches Amtsgericht. Abth. Ill 1.

11656]

; Ueber das Vermögen des Vuchdru>ereibesitzers Louis Bergau zu Magdeburg, Leiterstraße Nr. 5, ist am 3. Mai 1901, Vormittags 104 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet und der offene Arrest erlassen worden. Konkursverwalter: Kaufmann Ottomar Schaffhirt hier. Anzeige- und Anmelde- frist bis zum 3. Juni 1901. Erste Gläubigerver- fammlung am 31. Mai 1901, Vormittags 107 Uhr. Prüfungstermin am 18. Juni 1901, Vormittags 11 Uhr.

Magdeburg, den 3. Mai 1901. Königliches Amtsgeriht A. Abtb. 8.

[12004] K. Württ. Amtêgericht Maulbronn. Konkurseröffnung.

Ueber den Nachlaß des Ernst Müller, gewes. Schreiners in Dürrmenz, ist heute, Nahmittags 4 Ubr, das Konkursverfahren eröffnet worden. Konkursverwalter: Bezirksnotar Lang in Dürrmenz, Stellvertreter dessen Assistent Bäurle daselbst. Tag, an welhem die Frist zur Anmeldung bei dem Konkursgericht endigt: 25. Mai 1901. Wahbl- und

3 Uhr. Offener Arrest mit Anzeigepfliht bis 25. Mai 1901.

Den 1. Mai 1901. Amtsgerichtss{hreiber Metler. [11664]

Ueber das Nachlaßvermögen 1) des Kohlen- händlers Karl Heinrich Christoph Könnecke in Weinböhla, 2) des Lageristen Friedrich Richard Vogel in Hintermauer wird beute, am 2. Mai 1901, Nachmittags 5 Uhr, das Konkurs- verfahren eröffnet. Konkursverwalter: W. A. Geitner in Meißen. Anmeldefrist bis 25. Mai 1901. Wahl- und Prüfungstermin: 1. Juni 1901, Vor- mittags 10 Uhr zu 4, Vormittags ¿1k Uhr zu 2. Offener Arrest und Anzeigefrist bis 25. Mai 1901.

Königliches Amtsgeriht Meisten. [11683]

Ueber das Vermöge des Schuhwaareufabri- fanten Hans Jacob Nohwedder (in Firma H. J. Rohwedder) in Meldorf ist am 2. Mai 1901, Nachmittags 5 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Verwalter: Rechtsanwalt Lammers in Meldorf. Offener Arrest und Anzeigefrist bis zum 17. Mai 1901. Anmeldefrist bis zum 15. Juni 1901. Erste Gläubigerversammlung am 17. Mai 1901, Mittags 12D Uhr. Prüfungstermin am 28, Juni 1901, Mittags 12 Uhr.

Meldorf, den 2. Mai 1901.

Königliches Amtsgericht. Abth. [. Veröffentlicht :

Möller, Justizanwärter, als Gerichtsschreiber [12001] S

Das Kgl. Amtsgeriht München 1, Abtheilung A. für Zivilsachen, hat über das Vermögen des Kauf- manns Salomon Finkcnstein, Alleininhaber der Fitma Müller & nkenstein Weißwaren-

es<häft in Münthen: Laden Nosenthal 5, Wohnung Thlerschstraße 21/1V, äm 2. Mai 1901, Nachmittags 5 Ubr, den Konkurs eröffnet. Konkursverwalter : Rechtéanwalt Justizrath Seidl, Rupert, in München, Augustinerstr. 4/11 r. Offener Arrest erlassen, Anzeige- frift in dieser Richtung und Frift zur Anmeldung der Konkursförderungen bis Samöstag, 25. Mai 1901, ein- \{ließlih bestimmt. Wahltermin zur Beschlußfassung über die Wahl eines anderen Verwalters, Bestellung eines Gläubigerauëschusses, dann über die in $$ 132, 134 und 137 der K.-O. bezeihneten Fragen in Ver- bindung mit dem allgemeinen Prüfungstermin auf Montag, 3. Juni 1901, Vormittags 9 Uhr, im Zimmer Nr. 57, Justizpalast, Erdgeschoß, stimnmit.

München, 2. Mai 1901. 7 \

Gerichtsschreiber : (L. 8.) Merle, K. Sekretär. [12000] Vefkfanntmachung. ,

Das Kgl. Amtsgericht Mílinchen 1, Abtbeilung B. für Zivilsachen, bat mit Beschluß vom Gestrigen,

Königliches Amtsgericht Johanngeorgenstadt.

Nachmittags 5 Uhr, über den Nachlaß des verlebten

Prüfungstermin am 5. Juni 1991, Nachmittags"

Liliensiraße 65, auf Antrag des Sap ers den Konkurs eröffnet und offenen Arrest erlaffen ; Konkursverwalter: Rechtsanwalt L. Weinmayer dahier; Anzeige- und Anmeldefrist bis 27. Mai 1901 eins{ließli<. Erfte Gläubigerversammlung in Verbindung mit dem allgemeinen Prüfungstermin ist auf Montag, den 3. Juni #902, Nach- mittags 4 Uhr, im Sitßungsfaale 19, Mariahilf- pla 17/Tl Au anberaumt.

üncheu, den 3. Mai 1901. /

Der Kgl. Sekretär: Schmidt.

[11670] Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen des Tischlermeisters Carl Moritz Eisrich in Neundorf wird heute, am 2. Mai 1901, Nachmittags ‘5 Uhr, das Konkurs- verfahren eröffnet. Konkursverwalter : Herr Nechts- anwalt Hölzer in Pirna. Anmeldefrist bis zum 29. Mai 1901. Wahltermin am L. Juni 1901, Vormittags A1? Uhr. Prüfungstermin am 29. Juni 1991, Vormittags 9 Uhr. Offener Arrest mit Anzeigepflicht bis zum 15. Mai 1901. Das Königliche Amtsgericht Pirua. [11681] Bekanntmachung.

Das K. Amtsgeriht Regensburg T hat über das Vermögen des Kaufmanns Franz Schmidt, Inhaber der -Firma- Schneider & Schmidt, hier am 2. ds. Mts., Nachm. 53 Uhr, das Kon- kursverfahren eröffnet und Herrn Rechtsanwalt Trimpl dabier als- proviforishen Konkursverwalter aufgestellt. Dffener Arrest ist erlassen mit Anzeige- und Anmeldefrist bis 2. Juni 1901. Erste Gläubiger- versammlung findet statt am Mittwoch, den 15. Mai 1901, Vorm. 9 Uhr, und der Prü- fungstermin am Montag, deu £17. Juni 1901, Vorm. 9 Uhr, jedesmal im Gesch. - Zimmer Nr. 25/1.

Regensburg, den 3. Mai 1901. Gerichtsschreiberei am K. Amtsgerichte Regensburg T. Sarg, K. Ober-Sekretär.

{11673]

Ueber das Vermögen des Maschinenfabrikanten Ernst Morit Herrmann in Nochlitz wird heute, am 2. Mai 1901, Nachmittags $5 Uhr, das Konkurs- verfahren eröffnet. Konkursverwalter : Herr Rechts- anwalt Dr. Kirsten hier. Anmeldefrist bis zum 1. Juli 1901. Wahltermin am 18. Mai 1901, Vormittags 210 Uhr. Prüfungstermin am 20. Juli 1901, Vormittags 10 Uhr. Offener Arrest mit Anzeigepflicht bis zum 1. Juli 1901.

Rochlitz, am 2. Mai 1901.

Königliches Amtsgericht. Bekannt gemacht dur< den Gerichts\chreiber. [11719] Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen des Kaufmanns August Nathan zu Runkel wird heute, am 3. Mai 1901, Vormittags 104 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Der Rechtsanwalt Memelédorf in Limburg wird zum Konkursverwalter ernannt. Konkursforderungen sind bis zum 25. Mai 1901 bei dem Gerichte anzu- melden. 1) Gläubigerversammlung und Termin zur Prüfung der angemeldeten Forderungen ist auf den 1. Juni 1901, Vormittags 9 Uhr, vor dem unterzeihneten Gericht bestimmt. 2) Offener Arrest mit Anzeigepflicht bis zum 25. Mai 1901.

Königliches Amtsgericht zu Runkel.

11680] : Ueber den Nachlaß des zu Volkmanusdorf ver- storbenen Fournierhändlers Reinhold Müller ist beute Nachmittags 34 Uhr Konkurs eröffnet. Verwalter : Kaufmann G. H Franz Schmidt bier. Offener Arrest mit Anzeigefrist und Anmeldefrist bis zum 6. Juni d. J. Erste Gläubigerversammlung und allgemeiner Prüfungstermin: Mittwoch, den 12. Juni 1901, Vorm. 9 Uhr. Saalfeld, den 2. Mai 1901.

Gerichtsschreiber Herzogl. Amtsgerichts [11667] K. Amtsgericht Schorndorf.

Ueber das Vermögen des Karl Bühler, Bild- hauers in Schorndorf, wurde am 2. Mai 1901, Nachmittags 34 Ubr, das Konkursverfahren eröffnet und Herr Gerichts-Notar Ammon hier zum Konkurs- verwalter ernannt. Offener Arrest, Anmelde- und Anzeigefrist bis 25. Mai 1901. Wahbl- und Prüfungs termin 1, Juni 1901, Vormittags 9¿ Uhr.

Den 3. Mai 1901. Gerichtsschreiber Brodbe>. [11707] VBekanutmachung.

Ueber das Vermögen des Kaufmanns Louis Ring zu Schroda ijt heute, am 1. Mai 1901, das Konkursverfahren eröffnet Erste Gläubigerver sammlung am 22, Mai d. J., Vormittags 10 Uhr. Prüfungstermin am 21. Juni, Vor mittags 10 Uhr. Offener Arrest mit Anzeige frist vis zum 21. Mai 1901. Anmeldefrist bis 5. Juni 1901. Konkursverwalter: MNechtsanwalt Kozubski zu Schroda

Schroda, den 1. Mai 1901.

Königliches Amtsgericht [11717] Konkursverfahren.

Ueber das Vermögeu des Lohgerbers Rochus Grolle zu Steinheim ist am 3. Mai 1901, Vor mittags 9 Uhr, das Konkurtverfahren eröffnet. Kon furêverwalter: Rechtsanwalt Scheibner zu Steinheim. Anmeldefrist bis 1. Juni 1901.® Erste Gläubiger versammlung am 20. Mai 1901, Vormittags 10 Uhr. Allgemeiner Prüfungstermin am 10. Juni 1901, Vormittags C0 Uhr. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis 1. Juni 1901.

Steinheim, den 3. Mai 1901.

Königliches Amtsgericht

[11699] Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen des Kaufmanns Conrad Günther zu Weisßeufels ist heute, Mittags 12 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet und der ofene Arrest erlassen. Konkursverwalter: Kaufmann Fritz Starde zu Weißenfels. Anmeldefrist bis wm 17. Juni 1901. Erste Gläubigerversammlung am 23. Juni 1901, Vormittags 10 Uhr. Prüfungstermin am D. Juli 1901, Vormittags 94 Uhr. Anzeigefrist bis zum 1. Juni 1901.

Weißenfels, den 2. Mai 1901.

Königliches Amtsgericht. [11682] Bekanutmachung. :

Mit Bes<hluß vom Heutigen, erlassen Vormittags 84 Ubr, bat das Kgl. Amtsögeriht Wunfiedel den Konkurs über das Geiellschaftsvermögen der offenen Handelsgesellschaften in Wunsiedel, a. Ge- brüder Fraas, Fabrik u. Handel elektrischer u, landwirthschaftliher Maschinen, b. Johann

raas, Eisenwarenhandlung, auf Antrag der Grant after Kar! und Christian Fraas eröffnet, den

verwalter ernannt und offenen Arrest erlassen, deffsen Anzeigefrist si< bis Samstag, den 1. Juni cr. ein- \{ließlid erstre#. Die Anmeldung der Konkurs- forderungen, und zwar für jede der beiden Gesell- schaften ausgeschieden, hat unter Angabe des Betrages und Grundes der Forderungen fowie unter Bei- legung der urkundlichen Bewet5stücke oder Abschriften {riftlih oder zu Protokoll des Gerichtéschreibers bis Saméëêtag, den 3. Juni d. Is. zu erfolgen. Termin a. zur Beschlußfassung über die Beibehaltung des ernannten oder Wahl eines anderen Verwalters, dann über die Bestellung eines Gläubigerausshusses und die in 88 132 und 137 der K.-O. bezeichneten Gegen- stände ist auf Mittwoch, den 22. Mai 1901, b. zur Prüfung und Feststellung der angemeldeten Forderungen auf Samstag, den 22. Juni d. I., jedesmal Vormittags 9 Uhr, im Sitzungssaal des K. Amtsgerichts dahier anberaumt. Wunfiedel, den 3. Mai 1901. Gerichtsschreiberei des K. Amtsgerichts. (L. S.) Fikents<her, K. Ober-Sekretär. [11709]

Konkursverfahren. In dem Konkursverfahren über das Vermögen der offenen Handelsgesellschaft Wilke & Richter hier, NRathenowerstraße 4, i zur Abnahme der Schlußre<hnung des Verwalters und zur Er- hebung von Einwendungen gegen das S)<hluß- verzeichniß der bei der Vertheilung zu berü>sihtigenden Forderungen der Schlußtermin auf den 21. Mai 1901, Nachmittags 124 Uhr, vor dem König- lichen Amtsgerichte 1 hierselbst, Klosterstraße 77/78, ITI Treppen, Zimmer 5, bestimmt. Berliu, den 29. April 1901. Der Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts 1. Abth. 84.

[11708] Konkursverfahren.

In dem Konkursverfahren über das Vermögen des Schneidermeisters Carl Mangelow in Berlin, Köpenierstr. 100, ist der auf den 7. Mai 1901, Vormittags 11F Uhr, anberaumte Vergleichstermin aufgehoben worden.

Berlin, den 3. Mai 1901.

Der Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts 1. Abth. 84. [11674] K. Amtsgericht Biberach.

Das Konkursverfahren über das Vermögen des Konrad Mast, Söldners in Untersulmetingen, ist nah erfolgter Abhaltung des Schlußtermins und Vollzug der Schlußvertheilung beute aufgehoben worden.

Biberach, den 1. Mai 1901.

Stv. Gerichtsschreiber Natter. [11692] Konkursverfahren.

In dem Konkursverfahren über das Vermögen des Handschuhfabrikanten Niklas Hildgeu von hier, ist zur M der nachhträglih angemeldeten Forde- rungen Termin auf den 22, Mai 1901, Mittags 125 Uhr, vor dem Königlichen Amtsgericht in Brandenburg a. H. Zimmer Nr. 46 anberaumt.

Brandenburg a. H., den 26. April 1901. Prinz, Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts. [11702] _- :

Das Konkursverfahren über den Nachlaß des am 6. Juni 1898 zu Breslau verstorbenen Bier- verlegers Paul Mertiu von hier wird, nahdem der Schlußtermin abgehalten und die Ausführung der Schlußvertheilung nachgewiesen ist, aufgehoben.

Königliches Amtsgeribt Breslau. [11712] Koukursverfahren.

In dem Konkursverfahren über das Vermögen des Fabrikanten Johann Fahlenkamp jun. ¡u Bruchhauseu ift zur Prüfung der nachträglich angemeldeten Forderungen und von nachträglich bean spruhten Vorrehten Termin auf Dienêtag, den 14, Mai 1901, Vormittags 9} Uhr, vor dem Königlichen Amtsgerichte bierselbst anberaumt.

Bruchhausen, den 3. Mai 1901.

Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts.

11675] i K. Württ. Amtsgericht Ehingen.

Das Nachlaßkonkursverfahren über das Vermögen der f Barbara Schilling, Wirths-Wittwe in Oggelsbeuren wurde nah Abhaltung des Schluß termins heute aufgehoben.

Den 2. Mai 1901. Gerichtss{hreiber Bau me t.

11714] i Das Konkursverfahren über das Vermögen der Ehefrau Kaspar Pe>, Maria, geb. Gräf, Inhaberin eines Schreinergeschäfts in Elberfeld, Flenéburgerstraße 8, wird, da eine den Kosten des Verfahrens entspre<hende Konkursmasse* niht vor- handen ist, biermit eingestellt.

Elberfeld, den 27. April 1901.

Königl. Amtsgericht. 13 [11662] Koukursverfahren.

Das Konkursverfahren über das Vermögen des Korbmachers Carl Hermaun Schöne in Frankeuberg wird eingestellt, da sih ergeben hat, daß eine den Kosten des Verfahrens entsprechende Konkursmasse nicht vorhanden ist. ($ 204 Konkurs- ordnung.)

Frankenberg, am 2. Mai 1901.

Königl. Sächs. Amtsgericht [11650] Konkur®verfahren.

In dem Konkursverfahren über das Vermögen des Rittergutsbesizers Frit Kriewih von Werders- hof ist zur Abnahme der Schlußre<hnung des Ver- walters, zur Erhebung von Einwendungen gegen das Schlußverzeichniß der bei der Vertheilung zu berü>sichtigenden Forderungen und zur Beschluß- fassung der Gläubiger über die ni<t verwerthbaren Vermögensstü>e der Schlußtermin auf den 29, Mai 1901, Vormittags L Uhr, vor dem König- lien Amtsgerichte hiersclbst bestimmt

Genthin, den 30. April 1901.

Gra I, als Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts.

[11651] Konkursverfahren.

In dem Konkursverfahren über den Nachlaß des Kaufmauns Robert Hermann Natebu& zu Milow ist zur Abnahme der S{blußrehnung des Verwalters, zur Erhebung von Einwendungen gegen das G lubverzeihaiß der bci der Vertheilun ju berü>sichtigenden Forderungen und zur Beschluß- fassung der Gläubiger über die ni<ht verwerthbaren Vermöger.sstü>e der Schlufitermin auf den DD. Mai 1901, DEERTLa e 11 Uhr, vor dem König- lien Amtsgerichte hierselbst bestimmt

Genthin, den 30. April 1901.

Grat

Banquier Karl Schmidt in Wunsiedel zum Konkurs- | ale Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts,