1901 / 108 p. 18 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

30. März 1901, Nachmittags 4 Uhr 57 Minuten, ein Briefumschlag, enthaltend 6 Photographien von 6 Figuren, Fabriknummern 466, 467, 468, 469, 470, 490, plastishe Erzeugnisse, Schußfrist drei Jahre,

unter Nr. 1020 „Karl Lühl““ zu Köln, ange- meldet am 13. April 1901, Nachmittags 12 Uhr 30 Minuten, 46 Abbildungen für 46 Clichés in nicht vers{lossenem Umfchlage, auf welchem die Zahl der Modelle angegeben is, Geschäftsnummern 129, 132,

Rychnova Jidelna, 76, 1214, 1263, 1450, 1455, 2620, 3173, 3176, 3182, 3317, 3360, 3745, 3787, 3850, 3937, 3941, 4013, 4067, 4072, 4103, 4137, 4145—51 infl., 4176, 4177, 4179, 4182, 4187, 4188, 4190, 4191, 4203—06 inkl., 4208, 4210—12 x E A E einem Erler Dele ums<{lag, Muster für nerzeugniffe, E p drei Jahre, angemeldet am 10. April 1901, Vor- mittags 10 Uhr 10 Min.;

unter Nr. 1161 für Karl Braun «& Co., offene

Hermann Becher in Rbein ist zum Konkursverwalter ernannt. Konkuréforderungen sind bis zum 10. Juni 1901 bei dem Amtsgericht Rbein anzumelden. Crste Gläubigerversammlung den 29. Mai 1901, Vor- mittags 10 Uhr. Püfungstermin am 17. Juni 1901, Vormittags 9 Uhr. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis zum 26. Mai 1901. _ Rhein, O'fipreuses, den 4. Mai 1901. Königliches Amtsgericht. Abth. 2.

S E

2013/1913, 2014/1914, Muster für plastis<e Erzeug- nisse, Schußfrist drei Sabhre, angemeldet am 3. April 1901, Vorm. 10 Uhr. Luckenwalde, 1. Mai 1901. Kal. Amtsgericht. i Lüdenseheid. [11730] In das Musterregister ist eingetragen worden: Nr. 1263. Firma C. Schmale zu Lüdenscheid,

mittags 10 Uhr, im hiesigen Gerichtsgebäude, am in Vürrig ift am 1. Mai 1901 der Konkurs ex Cleverihér Ne T Bear Nr. 6. } óffnet. : Rechtsanwalt Dr.- Hoever in Haunover, den- 4. Mai 1901. Opladen. - Anmeldefrist bis 15. Juni 1901. Gerichtsfchreiberei Königlichen Amtsgerichts. 4A. | Erste Gläubigerverfammlung den 29. Mai 1901, 12095] Bekanntmachung Vorm. 10 - Allgemeiner Prüfungstermin den y Das K. Amtsgericht Hengersberg hat auf Gläu- | L. Juli 1901, Vormittags 10 Uhr. Offener bigerantrag beute, Vormittags 114 Uhr, folgenden ms its Anzeigefrist bis jum 1. Juni 1901. : Ueber das Vermögen der Krämers- - den 1. S E v f Caroline Méchméies von Königl. Amtsgericht. fernzell wird das Konkursverfahren eröffnet. y

versiegelt, Mu [ati nummer 2828 Supfrift 3 Zahre. 25. April 1901, Vorm. 104 Uhr. Weiden, den 25. April 1901. Kal. Amtsgericht.

Konkurse.

+ Bekanntmach

if E fe

[T das

Vermögen der Schlefischen Hol meer Some e n°8 s eudorsitra wil am 2. gt Nachmittags 1 Vhr 15 Minuten, das Konkursverfahren eröffnet. Verwalter: Kaufmann

erdinand Tantdbherger pi SeNo,: gientente

j ung der Konkursforderu

rist zur e O Mai 1901. Erste Glaubiger- versammlung den 24. Mai 1901, Vormittags

[12136]

uster l in e ] Das K [12116] 162. 163, 164, 166, 168. 169, 170, 17L 172. 173. adet, Fabriknummern 2038 bis mit 2043, plastische

Nachmittags 6} Uhr über das Vermögen der E [12103]

T

e E L L L, fe wW

I 2a

R S

d d

F

E

135, 136, 138, 139, 142, 145, 149, 155, 155 a, 157, Jad Musier [ür Bertrerungene, Enn wertagelon

174, 175, -176, 187, 189, 190, 205, 206, 207, frist drei Jahre,

Erzeugnisse, Schußfrist drei Jahre. Kgl. Amtsgericht, Abth. T11?, Köln. Königstein, Taunus. [12163] In das Musterregister des unterzeichneten Amts- gerichts ist eingetragen : Nr. 5. Der Drahtwaarenfabrikant Heinrich Ufinger in Niederreifenberg, ein Muster für eine No>nadel, ofen, für plastishe Erzeugnisse, Fabriknummer 38, Schußfrift 3 Jahre, angemeldet

am 16. April 1901, Nachmittags 5,40 Uhr.

Königstein i. Taunus, den 27. April 1901.

Königliches Amtsgericht.

Lichtenstein. [12164] In das Musterregister ist eingetragen worden: Nr. 181. Firma Paul Zierold in E

ein verfiegeltes Paket, enthaltend 7 Muster zu halb-

wollenen Tischde>ken, bezeihnet Lothar 6, Salem,

Toledo, Ariald 5, Beyruth, Bologna, Suakim,

5 Muster zu baumwollenen Tischde>en, bezeichnet

Karnak 2, Lonny 4, Birma 4, Tabris, Edea,

1 Muster zu halbwollenen Lambrequins, bezeichnet

Candara 2, 1 Muster zu halbwollner Borde Nr. 151,

1 dergleihen zu baumwollner Borde Nr. 152,

1 Muster zu halbwollnen Portièren, bezeichnet Tibet,

Serena, Malta und Tonga, Flächenerzeugnisse,

Schutzfrist 3 Jahre, angemeldet am 17. April 1901,

Nachmittags 5 Uhr. Nr. 182. Firma Knöruschild & Kretzschmar

in Lichtenstein, ein versiegeltes Pa>et, enthaltend

8 Muster zu Tischde>ken, bezeichnet Nepos 2, Erika,

Leone, Nißo 2. Esther, Ostara, Gudrum, Arnulf,

1 Muster zu Sofade>en, bezeihnet Plato, 4 Muster

zu Borden, Nr. 36, 23, 49, 50, und 3 Muster zu

Portièren Nr. 10, 20, 30, Flächenerzeugnisse, Schutz-

frist 3 Jahre, angemeldet am 18. April 1901, Nad

mittags 4 Uhr. Lichtenstein, den, 30 April 1901. Königliches Amtsgericht.

Limbach, Sachsen. [11099] In das Musterregister ist eingetragen worden : Nr. 319. Firma J. Heinig Jun. in Limbach,

1 versiegelter Karton, enthaltend !/1» Dh. graue

Handschuhe Nr. 948, 4 Knopflänge, Größe 8 (Ab-

gepaßte Nundfstuhlfilethandshuhe mit glatten

Fingern), !/12 Dh weiße Handshube Nr. 950,

4 Knopflänge, Größe 8 (Abgepaßte Nundstublfilet-

bands{huhe mit Köperfingern), /;» D. modefarbige

Handschuhe Nr. 1001, 4 Knopflänge, Größe 8 (Ab-

gepaßte Nundstuhlfilethands{hube mit glatten Fingern),

1/14 Di. weiße Handschube Nr. 1002 3 Knopflänge, Größe 8,

1/12 Dh. weiße Handschuhe Nr. 1003 4 Kpovflänge, Größe 8,

1/,2 Dh. weiße Hands{hube Nr. 1004, 4 Knopflönge, Größe 8,

1/12 Dh. modefarbige Hands{huße Nr. 1005, 3 Knopflänge, Größe $ (Nundstublbands{ub mit andersfarbigen Preßmustern), plastishe Erzeugnisse, Schutzfrist 3 Jahre, angemeldet am 25. April 1901, Nachmittags 13 Ubr.

Limbach, den 30. April 1901.

Königliches Amtsgericht.

Lörrach. [11728]

Ins Musterregister wurde eingetragen :

O.-Z. 442. Manufaktur Koecchlin Baum- gartner & Cie., Aktiengesellschaft in Lörrach, ein versiegeltes Paket Nr. 362, enthaltend 15 Muster auf Wollen-, Baumwollen- und Seidenstoffen, 8. T. B. Nrn. 105, 121, 145, 146, 147, 423, 424, 425, 431, 636, 547a, 624, 631, 655, 86, Flädbermuster, Schußfrist drei Iabre, angemeldet am 3. April 1901 Vormittags 10 Ubr

O.-Z. 443. Dieselbe Firma, ein Padet Nr. 363, enthaltend 21 M Baumwollen- und Sei 104. 108, 109, 1 132

mnIutic

Nundstuhl- filetband- {ube

versiegeltes d ster auf Wollen- Seidenitoffen, Nrn. 100, 101, 103

L AIS L M 158 617, 621, 656, 661, Fläden- ut drei Jahre, angemeldet am 1, Nacmittags vier Ubr

Dieselbe Firma, ein versiegeltes 364, enthaltend 13 Muster auf Wollen-, HNaumrvollen nd S istoffen, Nrn. 102, 107 120 126. 151, 153 159 316, 319, 321, 663, 664 Flächenmuster, Shutfrist drei Jahre, angemeldet am 20. April 1901, Vormittags aht Ubr D.-3. 445. Aug. Engisch & Co. in Stetten, ein versiegeltes Packet. entbaltend cin kreisrundes in besonderer Weise gezabntes Kärtchen, aus Papybde>el acftanzt, Fabrikationsnummer 1, Múster für vlastische Erzeug Schutzfrist drei Jahre, angemeldet am 28. April 1901, Vormittags neun Ubr

O.-3. 446. Manufaktur Koecchlin Baum- gartner & Cie., Aktiengesellschaft in Lörrach, ein versiegeltes Paket Nr. 365, enthaltend 13 Muster auf Wollen-, Baumwollen- Zeidenstoffen Nrn 128, 154, 166, 171, 173, 304, 325 327, 32 5, 859, Flächenmuster, Schutfrist drei Jahre, angemeldet am 29. April 1901, Nachmittags vier Uhr

Lörrach, den 1

Großb Luckenwalde. [11729]

In unser Musterregister ist Folgendes eingetragen worden : «

1) am 12. April 1901 dem unter Nr. 50 für die Firma „Luckenwalder Bronzewaaren- fabrik Julius & Albert Hirsc< eingetragenen Muster ift die Schutzfrist um sieben Jahre verlängert

2) deôgl. am 12. April 1901. Nr. 114: Firma E. Herzog & Co. in Luckenwalde, ein ver- hegeltes Pa>ket mit se<s Modellen für Schlüfsel- s{ilter und Mösbelariffe Geshäftênummern

r piApry

Ÿ it)

nte ante

594K Und

Mai 1901. Bad. Amtsgericht.

Nei

2006, 1906,

176a, 177, 178, 180, 183, 184, 185, 191, 194, 195, 196, 197, 199, 201, 208, plastis<he Erzeugnisse, Schuß-

unter Nr. 1021 „Carl Koenemaun““ zu Kölu- Ehrenfeld, angemeldet am 13. April 1901, Nach- mittags 4 Uhr 35 Minuten, ein versiegeltes Paket, angebli< enthaltend 4 plastishe Verzierungen für Gosldleisten, Nr. 2507, 2508, 2520, 2521, plastische

rzeugnisse, Schußfrist drei Jahre, angemeldet am 2. April 1901, Nachmittags 4 Uhr 10 Minuten.

Nr. 1264. Firma Paulmann & Crone zu Lüdenscheid, einundzwanzig Muster, und zwar 1 Muster für Schieberknöpfe, 4 Muster für Uhr- zipfel und 16 Muster für Abzeichen, in einem ver- fiegelten Paket, Fabriknummern 1928, 8644 bis mit 8647, 0717 bis mit 0721, 83523, 8353J, 8354], 8361J, 4734, 95183, 95193, 9520] 9524, 95295, 9526, pPplastis<e Erzeugnisse, Schußfrist drei e angemeldet am 4. April 1901, Nachmittags

x:

. Firma Gebr. Noelle zu Lüden-

i Muster, und zwar 1 Muster für Löffel,

1 Muster für Tablette und 1 Muster für Kognak-

beer, in einem versiegelten Packet, Fabriknummern

904, 13e und 53, plastis<he Erzeugnisse, Schußfrist

drei Jahre, angemeldet am 17. April 1901, Vor- mittags 114 Uhr.

Nr. 715. Bei dem für die Firma Gebr. Noelle zu Lüdenscheid eingetragenen Muster für Löffel, Fabriknummer 1789, ist die O um fünf Jahre verlängert, angemeldet am 17. April 1901, Vormittags. 11} Uhr.

Nr. 1082. Bei den für Dieselbe Firma am

716/34, ist die Shußfrift um sieben Jahre ver-

tags 113 Uhr. - Nr. 1098. Bei den für dieselbe Firma am 17. November 1898 eingetragenen Mustern für Löffel, Fabriknummern 3102 und 3108, is die Schußfrist um sieben Jahre verlängert, angemeldet am 17. April 1901, Vormittags 114 Uhr. Nr. 1266. Firma F. W. Jul. Aßmann zu Lüdenscheid. Ein Muster für Weinkelche mit be- weglihem Becher, in einem versiegelten Paket, Fabriknummer 541, plastishes Erzeugniß, Schuß- frist drei Jahre, angemeldet am 19. April 1901, Nachmittags 54 Uhr. Nr. 1267. Firma Paulmann & Crone zu Lüdenscheid. Zweiundzwanzig Muster für Ab- zeichen, in einem versiegelten Pa>et, Fabriknummern 4735, 4820, 4821, 4822, 4825 bis mit 4828, 4834 bis mit 4839, 4841, 4842, 8709, 8710, 9527 bis mit 9529, 9531, plastishe Erzeugnisse, Schußfrist drei Jahre, angemeldet am 22. April 1901, Nach- mittags 47 Uhr. Nr. 1268. Firma Kückelhaus & Cie. zu Lüdenscheid. Neunzehn Muster für Schirmgriffe, in einem versiegelten Pa>et, Fabriknummern 6350 bis mit 6354, 6363, 6364, 6365, 6341, 6342, 6355, 6356, 6357, 6080 bis mit 6084, 6091, plastische Erzeugnisse, Schußfrist drei Jahre, angemeldet am 29. April 1901, Vormittags 11 Uhr. Lüdenfc<heid, den 30. April 1901. Königliches Amtsgericht. Markranstädt. [11107] In das Musterregister is eingetragen : Nr. 2. Firma Brauer «& Rehwinkel in Markranstädt, 12 Muster für Tafelgeräthe, ver- {lossen, für plastishe Erzeugnisse, Fabriknummern 1040, 1047, 1042, 1043, 1044, 1059, 721, 722 887, 1069, 888, 34, Schutzfrist 3 Jahre, angemeldet am 29. April 1901, Vormittags 11 Uhr. Markranstädt, den 30. April 1901. Königliches Amtsgericht. Meissen. In das Musterregister ist eingetragen: Nr. 291 Kaufmann Friedrih Reinhold Mäser in Kötitz, ein versiegelter Briefumscblag mit einem Muster für Bilder in quadratischer Form auf Heftpflaster, Flächenerzeugnisse, Geschäftsnummer 1, Schußfrist drei Jahre, angemeldet am 3. April 1901 Vormittags 39 Uhr. Nr. 292. Firma Meifßuer Ofen-, und Porzellaufabrif, vorm. C. Teichert in Meißen, zwei versiegelte Pa>ete mit 1) fe<zehn Mustern für Erzeugnisse, Fabriknummern 218, 219, 220, 234, 225,

230, 231, 232

[11731]

Kachelöfen ¿ 213, 214, 226,

9g - {P

plastische D MET,

c») M a5, L

2) se<sundzwanzig Mustern, und war

sechzehn Mustern für Dekoration MWand- platten, Friese und Leisten, Flächenerzeugnisse, Fabrik. nummern 755, 1204—1207, 753, 754. 760, 761, 751, 756, 752, 309, 45, 44, h. zehn Mustern für Platten, Friese und Leisten. plastische Erzeugnisse, Fabriknummern 453, 109, 111 110, 108, 113

Schutzfrist 1901, Bormittags Nr. 293, Firma Ernst Teichert in Meißen, ein versiegeltes Pa>ket mit ¿ebn Mustern ¡war se<s Mustern f fen, Fabriknummern 200, 204 209, 210, 211, und vier Mustern für Kacheln, Fabriknummern 166, 167, 169, plastische Er- jeugnisse, Schußfrist drei Jahre, angemeldet am 22. April 1901, Nabmittags 45 Ubr. Meißen, am 30. April 1901.

Königliches Amtsgericht.

11 au

759,

dero OTCI

). April

N un?

¡T 2198

16K

München. [12165] Eingetragen \ind in das Musterreaister

unter Nr. 1158 für Karl Braun & Co, offene Handelsgefellshaft in München, 50 Stü> Ansichts- farten, G.-Nr. 4243—52 4263—69 inl. 1292—96 intl., 4307—09 infl 41313—15 inkl 4330, 4338, 4339, 4341—46 infl. 4352 61 inf 4363—65 intl., în einem versiegelten Briefumschlag Muster für Flächenerzeugnisse, Schußfrist drei Iabre, angemeldet am 10. April 1901 ormittags 10 Ubr 10 Mi

unter Nr 1159 Hantdelsgesells<aft

farten, G

inf.

[lte hi N für Karl Braun & Co., ofene

in München, 50 Stu> Ansichts- Nr. 4386, 4367, 4369-71 inkl. 4376 4379, 4407—15 inl, 4417—26 infl., 4428, 4434—41 inkl. 4444--53 inkl. 4461, 4463—65 infl. 4467 in einem bersiegellen Briefumschlag, Muster Flächenerzeugnisse, Schotfrist drei Iabte, angemeldet am 10. April 1901, Vormittags 10 Ubr 10 Minuten unter Nr. 1160 für Karl Braun & Co., ofene Handelsgesellshaft in München. 50 Stu> Ansichts-

für

2007/1907, 2008/1908, 2012/1912,

30. August 1898 eingetragenen Mustern für Löffel, Fabriknummer 3096, und für Messer, Fabriknummer

längert, angemeldet am 17. April 1901, ‘Vormit-

Handelsgesellschaft in München, 50 Stü> Ansichts- karten, G.-Nr. 4468—81 infl., 4488, 4505—08 infl., 4510—12 infl., 4517, 4518, 4531—33 inkl, 4536 bis 39 inkl, 4545, 4547—53 inkl, 4555, 4556, 4958, 4559, 4561, 4564, 4568, 4573, 4575, 4576, 4569, in einem versiegelten Briefums<hlag, Muster für Flächenerzeugnisse, Schußfrist drei Jahre, an- e am 10. April 1901, Vormittags 10 Uhr Vin. ; unter Nr. 1162 für Joseph Gauts<h, ofene Handelsgesellshaft in München, 5 Stü> Kerzen, G.-Nr. 1011, 1012, 1013, 1014, 1015, in einem ver- siegelten Paket, Muster für plastishe Erzeugnisse, Schußfrist drei Jahre, angemeldet am 11. April 1901, Vormittags 93 Uhr; unter Nr. 1163 für Wilhelm Eichheim, Schloffermeister in München, 13 Photographien von Kunstschmiedearbeiten, G.-Nr. 1 mit 13, in cinem versiegelten Paket, Muster für plastische Erzeugnisse, Schußfrist drei Jahre,“ angemeldet am 12. April 1901, Mittags 12 Uhr; unter Nr. 1164 für Robert Nickel in München, 3 Photographien von 8 Mustern von Bilderrahmen, G.-Nr. 188 bis infl. 195, in einem versiegelten Paket, Muster für plastishe Erzeugnisse, Schußfrist drei Jahre, angemeldet am 17. April 1901, Nach- mittags 3 Uhr 35 Min.; unter Nr. 1165 für Franz Kathreiuer’s Nachf., G. m, b. S. in München, 1 Muster einer Flasche, G.-Nr. 138, in einem versiegelten Paket, Muster für plastishe Erzeugnisse, Schußfrist drei Jahre, ange- never am 17. April 1901, Nachmittags 3 Uhr 9) n.5 unter Nr. 1166 für die Firma: Franz Fischer «& Sohn in München, 6 Muster von Tapeten, G.-Nr. 164, 166, 168, 170, 172, 174, in einem ver- siegelten Paet, Muster für Flächenerzeugnisse, Schußz- fri\t drei Jahre, angemeldet am 11. April 1901, Nachmittags 34 Uhr; i unter Nr. 1167 für Ernst Möbius in München, 1 Muster einer Dekoration für Glü>kwunschkarten, G.-Nr. 1, in einem versiegelten Briefumschlag, Muster für Flächenerzeugnisse, Schußfrist drei Jahre, angemeldet am 23. April 1901, Vorm. 10 Uhr 35 Minuten; unter Nr. 1168 für Gustav Deschler, Fabri- fant in München, 2 Muster von Abzeichen, G.-Nr. 135, 136, in einem versiegelten Pa>et, Muster für plastishe Erzeugnisse, Schußfrist drei Jahre, angemeldet am 30." April 1901, Nachmittags 5 Uhr 55 Minuten; unter Nr. 1169 für Heiurih Kristianpoller, Kaufmanu in München, 3 Muster von Reklame- farten, G.-Nr. 1—3, in cinem versiegelten Paket, Muster für Flächenerzeugnisse, Schußfrist drei Jahre, angemeldet am 30. April 1901, Nahm. 5 Uhr 55 Min. ; ferner wurde bei Nr. 882 binsihtlih des dort für die Firma Romau Mayr in München registrierten Musters einer Serviette, G.-Nr. 100, die Verlänge- rung der Schußfrist auf weitere 7 Jahre eingetragen. München, den 2. Mai 1901.

Kgl. Amtsgerißt München I. NeusaIz. [12166] In unserm Musterregister ist für die Commandit- Gesellschaft, Eisenhütten- & Emaillirwerk Paulinenhütte Edmund Glaeser in Neusalz a. O. am 2. bezw. 17. April 1901 Folgendes ein- getragen worden :

Nr. 99. Angemeldet am 1. April 1901, Na<- mittags 5} Uhr, ein versiegeltes Pä>kchen mit einer Photographie einer gußeisernen Gitterthür, Fabrik nummer 11, plastisches Erzeugniß, Schutzfrist 3 Jahre. Nr. 100. Angemeldet am 16. April 1901, Vor- mittags 10? Ubr, ein versiegeltes Pä>kchen mit einer Photographie einer gußeisernen Gitterthür, Fabrik- nummer 12, vlastishes Erzeugniß, Schutzfrist 3 Jahre. Neusalz a. O., den 2. Mai 1901. Königliches Amtéêgericht. Oelsnitz, Vogtl.

X n T1 Me Ç itr 5 Ino D. In das Musterregister ift eingetragen

Nr. 695. Weberei-Direktor Gotthold Her- mann Dornig in Lauterbach bei Oelsnitz, ein versiegeltes Pa>et mit 38 Mustern für Wäsche- Artikel, Fabriknummern 1—38, Flächenerzeugnisse Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 24. April 1901, Vormittags 111 Ubr. Oelsnitz, am 2. Mai 1901.

Königl. Sächs. Amtsgericht. Rottweil. [12005] Kgl. Württ. Amtsgericht Nottweil.

In das Musterregister ist eingetragen worden Nr. 103, Firma Schlenker & Kienzle in Schwenningen, 3 Bogen mit Abbiltungen von Regulateuren mit f

Πlateur  ron * f

[12167]

t folgenden Fabriknummern : Regqus-

N j 24,

¿U

e U | 297

299, 300, 3 2 23 E 2, 20,

Ubrgehäuse, nußbaum, forni mit den Auf-

säßen und So>eln laëtbüren und Glasfseiten,

ofen, Muste lastishe Erzeugnisse, Schutzfrist

10 Jahre t am 4. April 1901, Vor- mittags 7 Ubr

T 1 M Den 1. Ma

M 995

1901

Stv. Amtsrichter End riß

Waldheim. [11325] In das Musterregister ist cingetragen worden: Nr. 132. Firma Ernst Rocfhausen in Wald- heim, cin versiegeltes Paket, enthaltend ein Muster von polierten Aluminiumbronzefafungen (Aluminium mit Kupferzusatz) für Glasbehälter, mit beliebiger Profilierung der Fassungen und in beliebiger Form der Glasbehälter ausführbar, Fabriknummer 35 Muster für plastische Erzeugnisse, Schuhfrist drei eldet am 11. April 1901, Nachmittags

de

Fabre, angem ¡6 Ubr Waldheim, am 13. April 1901.

Königliches Amtsgericht. Weiden. N [11862] In das Musterregister if eingctragen :

Nr. 103. Firma Porzellanfabrik Weiden, Gebr. Bauscher G, m. b. H. in Weiden,

fartea, G.-Nr. Cornelymüuster, Nychnova Restaurace,

en bayerischen Cognacbrennerei-Gefellschaft m beschränkter Dasinus vormals M. s Fleis<hmaun, öniglih Bayerische auss\chli lih privilegierte Weingeist-, Likör- und PVunschfabrik, in Liquidation in-Aschaffenbur auf den Antrag der Liquidatoren Jakob Seiffert un Herbart Georgy das Konkursverfahren wegen Zahlungs, unfähigkeit eröffnet. Zum Konkursverwalter wurde der Rechtsanwalt Rudolf Rieth in Aschaffenburg ernannt. Es wurde ein Gu bestellt ; zu Mitgliedern wurden der Direttor R. Venuleth in Darmí\tadt, der Direktor Arthur Nodberg in Darm- stadt und der Baumeister Johann Scheuermann in Aschaffenburg ernannt. Zur Beschlußfassung über die Wahl eines anderen Konkursverwalters, über die Be- stellung eines Gläubigeraus\{husses und über die in den SS 132, 137 der K.-O. bezeihneten Angelegen- heiten wurde Termin auf Donnerstag, den 23. Mai 1901, Nachmittags 3 Uhr, im Sizungssaale des K. Amtsgerichts anberaumt. Offener Arrest wurde E und demgenräß allen Perfonen, welche eine zur Konkursmasse gehörige Sache im Besiße haben, oder zur Konkursmasse etwas \{uldig find, aufgegeben, ni<ts an die Gemeinschuldner zu

gl. Amtsgericht Aschaffenburg b Srschließlich den

verabfolgen oder zu leisten, au< die Verpflichtung auferlegt, von dem Besiße ‘der Sahe und von den Forderungen, für welche F aus der Sache abgeson- derte Befriedigung in Anspruch nehmen, dem Konkurs- verwalter bis längstens 15. Juli 1901 Anzeige zu machen. Die Konkursforderungen sind bis längstens 15. Juli 1901 unter Angabe des Betrages der For- derungen fowie des beanspruhten Vorrechts und unter Beifügung der urkundlichen Beweisstücke in Urschrift oder in Abschrift bei dem K. Amtsgerichte Aschaffen- burg entweder s<riftli< oder zum Protokolle des Gerichtsschreibers anzumelden. Der Prüfungstermin findet am Moautag, den 19. August 1901, Nachmittags 3 Uhr, im Sißzungssaale Nr. 34 des K. Amtsgerichts dahier ftatt. Aschaffenburg, den 3. Mai 1901. 4 Gerichtsschreiberei des K. Amtsgerichts.

(L. S.) Hirn, K. Ober-Sekretär. [12107] Ueber den Nachlaß des am 1. März d. F. bier verstorbenen, zuleßt hier, Fidicinstraße 19 T wohn- haft gewesenen Rentiers, srüheren Gastwirths und Restaurateurs Gcorg Nichert, ist beute, Nachmittags 12} Uhr , von dem Königlichen Amts- geriht T zu Berlin das Koukuesoenfabrèn eröffnet. Verwalter: Kaufmann Conradi hier, Weißenburger- straße 65. Frist zur Anmeldung der Konkursforde- rungen bis 15. Juni 1901. Erste Gläubigerver- sammlung am A. Juni 41901, Vormittags 11 Uhr. Prüfungstermin am 1. Juli 1901, Vormittags Ak Uhr, im Gebaude Kloster- straße 77/78, TI Tr., Zimmer 13/14. Offener Arrest mit Anzeigevflicht bis 15. Juni 1901. Berlin, den 4. Mai 1901.

; Der Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts 1. Abtheilung 81. [12106] Ueber das Vermögen des Vanquiers Rudolf Mitzlaff in Berlin, Oranienstraße 50, Firma: R. Migtzlaff, ift beute, Nachmittags 124 Uhr, von dem Königlichen Amtsgerichte 1 zu Berlin das Kon- fursverfahren eröffnet. Verwalter : Kaufmaun Nosen- bah hier, Charitéstrafe 9. Frist zur Anmeldung der Konkursforderungen bis 17. Juli 1901. Erste Gläubigerversammlung am 29. Mai 1901, Mittags 12 Uhr. Prüfungstermin am 30. Juli 1901, Vormittags [U Uhr, im Gerichtsgebäude, Klosterstraße 77/78, T1 Treppen, Zimmer 5. Offener Arrest mit Anzeigepflicht bis 17. Juli 1901. Berlin, den 4. Mai 1901.

Der Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts T. Abtheilung 84. [12108] Konkur@&verfahren. Ueber das Vermögen des Stecinmetmeisters Karl Witschel zu Schöneberg, Hauptstr. 122, ist heute, am 3. Mai 1901, Nachmittags 12} Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Der Kaufmann Gocdel in Berlin, Melchiorstr. 24, ist zum Konkursverroalter ernannt. Konkursforderungen sind bis zum 8. Juni 1901 bei dem Gericht anzumelden. Es ist zur Be- s{hlußfassung über die Beibehaltung des ernannten oder die Wahl eines anderen Verwalters, sowie über die Bestellung eines Gläubigerauëss{husscs und ein tretenden Falls über die in $ 132 der Konkurs- ordnung bezeichneten Gegenstände auf den 17. Mai 1901, Mittags 12 Uhr, und zur Prüfung der angemeldeten Forderungen auf den 20. Juni 1901, MittagëE 12 Uhr, vor dem unterzeih- neten Gericht, Hallesbes Ufer 29—31, Zimmer 20, Termin anberanmt. Offener Arrest mit Anzeige- pflicht bis 31. Mai 1901 Seffert, Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts 11, Abth. 25, in Berlin. [12088] Konkursverfahren. Ueber das Vermögen des Maurer- und Zimmermeisters Fri Pfanuschmidt zu Bern- stadt ist am 4. Mai 1901, Vormittags 9} Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Konkursverwalter ist Rechtsanwalt Landsberger in Oels. Konfkurésforde- rungen find bis zum 29. Mai 1901 bei dem Gerichte anzumelden. Ersie Gläubigerversammlung den 231, Mai 1901, Vormittags 10 Uhr. All- gemeiner Prüfungstermin den 12. Juni 1901, Vormittags A0 Uhr. Offener Arrest mit An- zeigepflicht bis zum 20. Mai 1901. Königliches Amttgeriht Bernstadt, den 5. Mai 1901.

[12127] Konkur@&verfahren. Ueber das Vermögen tes Guts- und Mühlen- befizers Carl Friedri<h Ernst Bernhardt in Kleinhartmaunéêdorf wird beute, am 4. Mai 1901, Vormittags 412 Uhr, das Konkurtverfahren eröffnet. Konkursverwalter: Herr Richard Noa>, Gutsbesitzer in Erbisdorf. Anmeldefrist bis zum 30. Mai 1901. Wakbltermin äm 25. Mai 1901, Vormittags 9 Uhr. Prüfungstermin am 25. Juni 1901, Vormittags 9 Uhr. Offener Arrest mit Anzeige- plliht bis zum 20. Mai 1901.

1 Kuvert mit 1 Muster für Porzellangegensiände, g

Königliches Amtsgericht zu Brand.

, Prüfungstermin den 3. Juli 1901, 20 U T 10 Uhr, vor dem Nan Gerichte, am Schweidnißer Stadtgraben Nr. 4, T1. Sto>werk, Zimmer 89. Offener Arrest mit An- zeigepflicht bis 31. Mai 1901 eins{ließli<. Königliches Amtsgericht Breslau.

2083 : E das Vermögen des Schuhmachermeifters und Schuhwaarenhäudlers Wilhelm Eich- mann zu Charlottenburg, Kurfürstendamm 226, ist heute, Vormittags 115 Uhr, das Konkursver- fahren eröffnet. Konfursverwalter ist dec Kaufmann M. Goedel jun. zu Charlottenburg, Bayreuther- straße 1. Frist zur Anmeldung der Konkursförde- rungen bis zum 25. Mai 1901. Erste Gläu- bigerversammlung am 8. Juni 1901, Vor- mittags 10 Uhr, und allgemeiner Prüfungstermin am 28. Juni 1901, Vormittags 10 Uhr, vor dem unterzeichneten Gericht, im Zivilgerichts- ebäude, Amtsgerichtsplaß, 11 Treppen, Zimmer 44. Offener Arrest mit Aazeigepflicht bis zum 15. Mai

1901. : Charlottenburg, den 3. Mai 1901. Der Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts. Abth. 11.

[12112] Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen des Kaufmauns Gerhard Medeweller in Delmenhorst, Oldenburgerstraße 52, wird beute, am 2. Mai 1901, Be 12 Uhr,

as Konkursverfahren eröffnet. Der Auktionator Tanzen jun. wird zum Konkursverwalter ernannt. Konkursforderungen ot bis zum 23. Mai 1901 bei dem Gerichte anzumelden. Es wird zur Beschlußfassung über die Beibehaltung des ernannten oder die Wahl eines anderen Verwalters, sowie über die Bestellung eines Gläubigerausschusses und eintretenden Falles über die in $ 132 der Konkursordnung bezeichneten Gegenstände auf den 23. Mai 1901, Vormittags 9 ühr, und zur Prüfung der angemeldeten Forde- rungen auf den L. Juni 1901, Vormittags 9 Uhr, vor dem unterzeichneten Gerichte Termin anberaumt. Offener Arret mit Anmeldefrift bis zum 23. Mai 1901. : :

Großherzogliches Amtsgericht, IIT, in Delmenhorft.

[12130] Koukurs2verfahren. E Ueber das Vermögen des Fleischermeisters Ferdinand Otto Paul Ficinus in Döbeln wird baute, am 3. Mai 1901, Nachmittags 34 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Konkursverwalter Herr Rechtsanwalt Roth in Döbeln. Anmeldefrist bis zum 28. Mai 1901. Wahltermin am 4. Juni 1901, Vormittags 104 Uhr. Prüfungstermin am 11. Juni 19091, Vormittags 107 Uhr. Offener Arrest mit Anzeigepflicht bis zum 28. Mai 1901.

Königliches Amtsgeriht Döbeln. Bekannt gemacht durh den Gerichtsschreiber.

[12034] Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen des Kürschnermeisters Karl Lathe in Dortmund is heute Mittag 12 Uhr Konkurs eröffnet. Verwalter ist der Rechtsanwalt Dr. Wolfes in Dortmund. Offener Arrest mit Anzeige- viliht. bis zum 20. Mai 1901. Konkursforderungen sind anzumelden bis zum 1. Juli 1901. Erste Gläubigerversammlung den 23. Mai 1901, Mittags AUS Uhr. Allgemeiner Prüfungstermin den 9. Juli 1901, Mittags 12 Uhr, Zimmer Nr. 39.

Dortmund, den 4. Mai 1901.

Billau, Geri&ts\{reiber des Königlichen Amtsgerichts.

[12132] Bekanntmachung. ; Beschluß des Kgl. Amtsgerichts Fürth vom 3. Mai 1901, Nachmittags 5 Uhr, auf Eröffnung des Kon- kurses über das Vermögen der Moalkereibefitzers- cheleute Johann und Louise Popp in Veits broua. Konkursverwalter: Rechtsanwalt Dr. Prager in Fürth. Erste Gläubigerversammlung am Frei- tag, den 31. Mai 1901, Vormittags 9 Uhr. Allgemeiner Prüfungétermin: Freitag, den 21. Juni 1901, Vormittags 9 Uhr, beide Male Zimmer Nr. 25/1 des Amtsgerichts. Die For- derungen find bis Samstag, den 8. Juni 1901, an zumelden. Offener Arrest und Anzeigefrist bis Samétag, den 25. Mai 1901. Fürth, den 4. Mai 1901. Gerichtsschreiberei des Kal. Amtsgerichts : (L. S.) Helleri<, Kgl. Ober-Sekretär.

[12123] Koukurêverfahren. Ueber das Vermögen des Wirths Johann Peter Lohr V. von Dornheim wurde beute Vormittags 9} Ubr, Konkurs eröffnet. Verwalter : Rechtsanwalt Scriba zu Groß-Gerau. Anmeldefrist bis 25. Mai 1901. Eríte Gläubigerversammlung und allgemeiner Prüfungstermin: Montag, 3. Juni 1901, Vormittags 10 Uhr, Offener Arrest mit Anzeigefrist bis 25. Mai 1901 ift erlaffen.

Groß-Gerau, am 4. Mai 1901.

Schell, Gerichtsschreiber Gr. Amtsgerichts. [12149]

Ueber das Vermögen des Korbmachers Karl Wilhelm Jungk in Hainichen wird heute, am 3. Mai 1901, Vormittags 410 Ubr, das Konkurs verfahren eröffnet. Konkursverwalter Herr Rechts- anwalt Justizrath Priber in Frankenberg. Anmelde- frist bis zum 1. Juni 1901. Wahltermin am L, Juni 1901, Vormittags 10 Uhr. Prü fungêtermin am 15. Juni 1901, Vormittags 10 Uhr. Offener Arrest mit Anzeigepflicht bis zum L, Juni 1901.

Königliches Amtsgericht zu Hainichen.

{12144] Bekanutmachung.

Ueber das Vermögen des Schlossermeisters Friedrich Paulmann in Haunover, Österstraßze 66, it am 4. Mai 1901, Vormittags 114 Uhr, vom Königlihen Amtsgerichte, Abtheilung“ 4A.,, zi Hannover das Konkursverfahren eröffnet. Konkurs- verwalter: Gerichtsvollzieher a. D. Grünewald in Hannover, Devrientstraße. Offener Arrest mit An- zeigepflicht bis wm 1. Juni 1901. Anmeldefrist bis zum 25. Mai 1901. Erste Gläubigerversammlung

Zum provisorishen Konkursverwalter wird Rechts- anwalt Carl Müller in Es ersberg ernannt. Allen Perfonen, welche eine zur Koufursmajse gehörige Sache um Besi haben oder zur ogriate my etwas schuldig sind, wird aufgegeben, nichts an die Semeinshuldner zu verabfolgen oder zu leisten, au die Verpflichtung auferlegt, von dem E der Sache und von den Pa, für welche sie aus der Sache gesonderte Befriedigung in Anspru nehmen, - dem Konkurs- verwalter bis 20. Mai 1901 eins{ließli< Anzeige zu machen. Die Frist zur Anmeldung der Konkurs- forderungen endet mit dem 20. Mai 1901. pur Beschlußfassung über die Wahl des definitiven Ber- walters, über etwaige Bestellung eines Gläubiger- ausschusses und über in $ 132 der Konkursordnung bezeichneten Punkte sowie zur Prüfung der ange- meldeten Forderungen wird Termin anberaumt aus Freitag, 31. Mai 1901, Vormittags 9 Uhr, im diesgerichtlichen Sißungsfaale. Sengersberg, 3. Mai 1901. : Gerichtsschreiberei des K. Amtsgerichts. Der K. Sekretär: Kraemmer. [12098] Koukursverfahren. Ueber das Vermögen des Tischlermeisters Georg Brune zu Herford,? Engerstraße Nr. 540, ist beute, am 3. Mai 1901, Nachmittag 6 Uhr, das Konkurs- verfahren eröffnet. Verwalter: Kaufmann Gustav Landwermann hierselbst. Anmeldefrist bis zum 10. Juni 1901. Erste Gläubigerversammlung 31. Mai 1901, Vormittags Uk Uhr. AlU- gemeiner Prüfungstermin den 25. Juni 1901, Vormittags 11 Uhr. Offener Arrest mit Anzeige- frist bis zum 31. Mai 1901. Herford, den 3. Mai 1901. Michaelis, j als Gerichts\hreiber des Königl. Amtsgerichts. 12099] Oeffentliche Bekanutmachung. : Üebe: den Nachlaß des am 23. März 1901 zu Halle a. S. verstorbenen Lohgerbermeisters Hermann Weber aus Hettstedt is am 3. Mai 1901, Nachmittags 64 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Konkursverwalter: Kaufmann Karl Wiegand in Hettstedt. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis zum 22. Mai 1901. Frist zur Anmeldung der Konkursforderungen bis zum 22. Mai 1901. Erste Gläubigerversammlung am 30. Mai 1901, Vormittags 11 Uhr. Allgemeiner Prüfungs- termin am 30. Mai 1901, Vormittags 11 Uhr, vor dem Königlihen Amtsgericht hier, Zinzmer Nr. 2. : Hettstedt, den 4. Mai 1901. Loffhagen, j als Geridts\hreiber Königlichen Amtsgerichts. [12073] Konkursverfahren. Ueber das Vermögen des Händlers Georg Jacob Albers in Lütjeuwestedt ist am 2. Mai 1901, Nachmittags 1 Uhr, das Konkursverfahren er- öffnet. Verwalter: Gastwirth Oder in Hohenweitedt. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis 1. Juni 1901 einshließli<h. Frist zur Anmeldung der Konkurs- forderungen beim Amtsgericht bis 10. Juni 1901 einscließli<. Erste Gläubigerversammlung Sonun- abend, den 25. Mai 1901, Vormittags 144 Uhr, allgemeiner Prüfungstermin Sonn- abend, 22. Juni 1901, Vormittags 11{ Uhr, beim unterzeichneten Amdgeriye, i ohenwestedt, den 2. Mai 1901. as Königliches Amtsgericht. [12150] J Ueber das Vermögen des Holzhäudlers Robert Müller zu Leobschüt ist am 4. Mai 1901 Konkurs eröffnet. Verwalter: Rendant Schlaa> zu Leob {ütz. Anmeldefrist und offener Arrest mit Anzeige- frist bis 24. Mai 1901. Erste Gläubigerver)jamm- lung und allgemeiner Prüfungstermin am 3. Juni 1901, Vormittags 10 Uhr. Leobschüt, 4. Mai 1901. Königl. Amtsgericht. [191 171

“Ueber das Vermögen des Tischlermeisters Ar- thur Hermaun Gering in Coswig, Sachsen, wird beute, am 4. Mai 1901, Vormittags 11 Uhr, das Konkursverfahren er Konkursverwalter : Kaufmann W. A. Geitner in Meißen. Anmeldefrist; bis 28. Mai 1901. Wahl- und Prüfungstermin 4. Juni 1901, Vormittags 10 Uhr. Vffe Arrest und Anzeigefrist bis 28. Mai 1901. Eönialicbes Amtägericht Meißen.

1 ot Oel

neT

Ï 91911 ei Württ. Amtsgericht Münsingen.

Ueber das Vermögen der Firma Charitas Koch, Spezerci- u. Ellenwareuhandlung, Sitz in Hayingen, Inhaberin: Charitas Koch, geb. NReler, Ebefrau des Anton Koh daf., wurde am 4. Mai 1901, Vorm. 8 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Bezirkänotar Stre>er in Hayingen wurde tum Konkurtverwalter ernannt, der ofene Arrest er- lasñsen. die Anzeigefrist des $ 148 der Konkurs- ordnung und die Anmeldefriit bis zum 20 Mai 1901, der Wabl- und Prüfungstermin auf L. Juni 1901, Vorm. 11 Uhr, beitimmt.

Den 4. Mai 1901.

Gerichtsschreiber

2085] Bekanntmachung. V leber das Vermögen des Kaufmanns und Glasermeisters Joscph Noafeldt zu Neumark ist beute, am 3. Mai 1901, Vormittags 10 Ubr, der Konkurs eröffnet worden. Zum Konkursverwalter ist der Justizrath Michalek u Neumark ernannt vorden. Frist zur Anmeldung der Konkuxéforderung bis 30. Mai 1901. Termin zur Beschlußfassung über die Wahl eines anderen Verwalters und Be- stellung cines Gläubigerausshusses am 21. Mai 1901, Vormittags 11 Uhr. Offener Arrest und Anzeigefrist bis 30. Mai 1901. Allgemeiner Prüfungêtermin dog Q, Wood 1901, Mittags 12 r, Zimmer Nr. 14.

R W.-Pr., den 3. Mai 1901.

Weyher, :

Gericbtss{hreiber des Königlichen Amtsgerichts. [11281] Konfkur@verfahren.

Ueber das Vermögen des Kolonialwaaren-

gu al j

A VA

Ueber das Vermögen des Maurermeisters Georg Illner in Oppeln ift am 30. April 1901, Nachmittags 5&4 Uhr, der Konkurs eröffnet worden. Verwalter ist der Kaufmann Paul Baranek in Oppeln. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis 7. Juni 1901. Frist zur Anmeldung der Konkursforderungen bis zu demselben Tage. Er}ite Gläubigerversammlung den 31. Mai 1901, Mittags 12 Uhr, und allgemeiner Prüfungstermin den 12. Juli 1901, Vorm. 11 Uhr, Zimmer Nr. 4.

Oppeln, den 30. April 1901. i

Der Gerichtsschreiber des Amtsgerichts.

[12082] Konkursverfahren. _

Veber das Vermögen des Mühlenbesitzers Karl Lindenberg und feiner Ehefrau Friederike, geb. Selle, zu Groß-Werzin ist heute, am 4. Mai 1901, Vormittags 107 Uhr, das Konkurs- verfahren eröffnet. Konkurêverwalter: Kaufmann Hermann Peters in Perleberg. Anmeldefrist bis 8. Juni 1901. Erste Gläubigerversammlung den 1. Juni 1901, Vormittags 10 Uhr. Allge- meiner Prüfungstermin den 22. Juni 1991, Vormittags 10 Uhr. Offener Arrest mit An- meldefrist bis zum 8. Juni 1901. -

Perleberg, den 4. Mai 1901.

Königliches Amtsgericht.

[12125] Konkursverfahren. i Ueber das Vermögen des Adolf Weyer, Hotelier in Lütelburg, ist heute, am 3. Mai 1901, Nach- mittags 3 Uhr, das Konkursverfahren eröffuet. Ver- walter: Gerichtsvollzieheramtskandidat Discher in Pfalzburg. Offener Arrest mit Anzeigepflicht bis 18. Juni 1901. Erste Gläubigerversammlung den 28, Mai 1901, Vornittags 9 Uhr. An- meldefrist bis 18. Juni 1901. Allgemeiner Prüfungs- termin: Dienstag, den 2. Juli 19012, Vor- mittags 9 Uhr, vor dem unterzeichneten Gericht. Kaiserliches Amtsgericht zu Pfalzburg.

[12139] Konkursverfahren. E Ueber das Vermögen des Möbelhändlers Emil Adolf Schuller in Plauen wird beute, am 4. Mai 1901, Vormittags 11 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Konkursverwalter Herr Nechtsanwalt Dr. von Petrifowsky in Plauen. Anmeldefrist bis zum 8. Juni 1901. Wakbltermin am 22. Mai 190L, Vormittags A1 Uhr. Prüfungstermin am 19, Juni 1901, Vormittags {10 Uhr. Dfener Arrest mit Anzeigepflicht bis zum 1. Juni 1901. Königliches Amtsgericht Plauen. [12076] Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen des Kaufmanns Neumann zu Posen, Breslauerstratze ist beute, Nachmittags 5 Ubr, eröffnet worden Verwalter : ( : Manbeimer zu Posen. Offener Arrest mit An- zeige- sowie Anmeldefrist bis zum 25. Mai 1901. zetge- owie AIIncid z |

Erite Gläubigerversammlung am 29. Mai 1901, Vormittags Ak Uhr. Prüfungstermin ® am 5. Juni 19014, Vormittags 10 Uhr, im Zimmer Nr. 35 des Amtsgerichtsgebäudes, Sapiehaplay Nr. 9. Rai 1901

osen, den 3. Mai 1901.

G Königliches Amtsgericht.

Paul

Nr. 9,

A c 77 2 4+ Kausmann Ludwig

[12087] Vekauntmachung. Ueber das Vermögen des Bäckermeisters, Gaft- wirths, Fahrradhändlers und Material- waarenhändlers Robert Haassengier zu Ober- farustedt ist heute, Nachmiitags 34 Übr, durh Be- \dluk des Königlichen Amtêgerihts Yuerfurt das Konkursverfahren eröffnet onfursverwalter : Kauf- mann Karl Petzold in Querfurt. Offener Arrest bis 93. Mai 1901. Anmeldefrist bis 8. Juni 1901. Erste Gläubigerversammlung im Termin vor dem Könialichen Amtêgeriht Querfurt, Zimmer Nr. 15, am 30. Mai 1901, Vormittags 97 Uhr. Allgemeiner Prüfungstermin daselbst am 26. Juni 1901, Vormittags 9} Uhr. Querfurt, den 3. Vai 1901. D anwärter

N 4 s 7 rist , als Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts.

-/ 4 U ! 4A L ad [12138] Vekanuntmachung. d Ueber das 2 zen tes Traugott Gerisch, Bleichercibesißzers in Martiulamitß, wurde am 1901, Nacbmittags 3 Ukr, das Konkurs- S Konkursverwalter: Gerichts- De llzieber L Aameldefrist bis 24. Mai 1901. Erste Gläubigerver)ammlung : 28. Mai 1901, Vormittags 9 Uhr. Allgemeiner Pru fur 14, Juni 1901, Vormittags 14

I! 2941

4

r Li i Mat

D. Ls - e

.. V 7 "r Ant raDren Cr I

in Rehau

y allkr Gonrtt O

fungêtermin E i o Uhr. Offener Arrest und Anzeigefriit bis 17. Mai 901 i Rehau, den 3. Mai 1901 Gerichtsschreiberei des K. Amtsgerichts Wagner, K ekretär. 21 Koukursverfahren. lleber das Vermögen des Väckermeisters Carl August Günther in Reichenbach wird ‘heute, am 3. Mai 1901, Nachmittags 4 Uhr, das Konkurs verfabren eröffnet. Konkursverwal here Lokal- b, I l 4 M teldefritt 6 ¿um rihter Eduard Kloy bier Anmeldefri 98. Mai 1901. Wahltermin am 25. Mai 1901, Vormittags ¿10 Uhr. Prüfungstermin an $, Juni 19601, Vormittags 10 Uhr. ffener Arrest mit Anzeigepflicht bis zum 15

Ÿ Le _ -—

[12151]

41 L

Mai 1901. Königliches Aumtäégericht Reichenbach i. V. [12068] Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen des Restaurateurs Albert Kamper zu Remscheid ift am #. Mai 1901, Nach- mittags 5 Uhr, das Konkursverfadren eröffnet worden. Verwalter : Prozeßzagent Paas zu Remscheid. Anmelde- frist bis 28. Juni 1901 Gl ¡ubigerversamm- lûng: L. Juni 1901, Vormittags 14 Uhr. Allgemeiner Prüfungstermin: 6. Juli 1901, Vormittags 10 Uhr. Offener Arrest mit An- zeigefrist bis zum 28. Juni 1901.

_ Remscheid, den 3. Mai 1901. i Königliches Amtsgericht. I1V.

2065 Bekanntmachung.

E das Vermögen des Kaufmanns Rudolf Gonschor in Rhein ist am 4. Mai 1901, Mittags

e 15 (Tie

das Konkurêverfahren

Veber das Vermögen der Firma Elbschloß- mälzerei Schöna a. E., eingetragene Ge- nofsenshaft mit bes<hränfter Haftpflicht, wird beute, am 2. Mai 1901, Nachmittags #5 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Konkursverwalter Herr Malzereidirektor Wilhelm Schürenberg hier. An- meldefrist bis zum 29. Mai 1901. Wahltermin am 1. Juni £901, Vormittags 11 Uhr: Prüfungs- termin am 15. Juni 1901, E 11 Uhr. Offener Arrest mit Anzeigepfliht bis ¡um 29. Mai 1901.

Königliches Amtsgericht Schandau. Bekannt gemacht dur< den Gerichtsschreiber. [12074] Konkursverfahren.

Ueber den Nachlaß des am 12. Dezember 1900 zu Werben verstorbenen Kaufmanns Carl Serms aus Werben wird heute, am 1. Mai 1901, Vor- mittags 11 Uhr, das Konkursverfabren eröffnet. Der Kaufmann Carl Könne>e zu Werben wird zum Konkursverwalter ernannt. Konkursforderungen find bis zum 1. Juni 1901 bei dem Gerichte anzumelden. Es wird zur Beschlußfassung über die Beibehaltung des ernannten oder die Wahl eines anderen Verwalters, sowie über die Bestellung eines Gläubigerauss{usses und eintretenden Falls über die in $ 132 der Konkursordnung bezeichneten Gegenstände auf den 29. Mai 1901, Vor- mittags 10 Uhr, und zur Prüfung der angemel- deten Forderungen auf den 14. Juni 1901, Vormittags ï0 Uhr, vor dem unterzeichneten Gerichte Termin anberaumt. Allen Personen, welhe eine zur Konkursmasse gehörige Sache in Besiß haben oder zur Konkursmasse etwas \{uldig sind, wird aufgegeben, nichts an den Gemein- schuldner zu verabfolgen oder zu leisten, auch ‘die Verpflichtung auferlegt, von dem Besitze der Sache und von den Forderungen, für wel<he fe aus der Sache abgesonderte Befriedigung in Anspruch nebmen, dem Konkursverwalter bis zum 14. Juni 1901 An- zeige zu machen. E Königliches Amtsgericht in Seehausen i. A.

[12094] j Ueber das Vermögen des Schuhmachermeisters Karl Schulz in Stendal, Bismarkîtr. 32, ist durch Be- {luß des Königlichen Amtsgerichts zu Stendal vom 3. Mai 1901 das Konkursverfahren eröffnet worden. Verwalter: der Kaufmann Brano Oehme in Stendal. Anmeldefrist bis zum 5. Juni 1901. Erfte Gläubiger- versammlung am 21. Mai 1901, Vormittags 10 Uhr. Prüfungstermin am 18. Juni 1901, Vormittags 10 Uhr. Offener Arrest mit An- zeigefrist bis zum 17. Mai 1901. Stendal, den 3. Mai 1901. Franke, Sekretär,

| Gerichtsschreiber des Königl. Amtsgerichts. [12120] ;

Ueber das Vermögen des Achilles Dreyfus, Inhaber der Firma Gebrüder Dreyfus dahier, Finkmattstaden 1, ist am 4. Mai 1901, Vormittags 11 Uhr, der Konkurs eröffnet worden. Verwalter : Kaufmann Sommer, Domplay 16 bier. Anmelde- frist: 28. Mai 1901. Erste Gläubigerver)amm- lung Prüfungstermin: 7. Juni 1901,

E s M ry ott A 1CT SZATTE und

Vormittags 1k Uhr. Offer t

und C An- zeigefrist bis zum 28. Mai 1901. Kaiserliches Amtsgericht zu Straßburg. [12134] K. Amtsgericht Stuttgart Stadt. i e brd van über den übershuldeten Nachlaß der f Louise Mergeuthaler, geb. Bulling, Ehefrau des Schuhmachermeisters Friedrich Mergenthaler hier, Wagnerstr. 12, am 1. Vêai 1901, Vormittags 9 Uhr. Konkursverwalter Kauf mann Albert Mübhleisen bier. Offener Arrest mit Anzeige- und Anmeldefrist bis 25. Mai 1901. Eriíte Gläubigerversammlung und zugleich allgemeiner Prü fungétermin am Montag, den 3. Juni 1901, Vormittags 410 Uhr.

Den 1. Mai 1901.

Gerichtsschreiber Heim

[12090] L

Ueber das Vermögen Kaufmanns Adolf Proskauer zu Mikultschütz it an Mai Vormittags 8} Uhr, der Konkurs eröffnet. Verwalter der Kaufmann Otto Grüne in Taruowitz. Offener Arrest mit Anzeigepflicht bis zum uni ) Anmeldefrist nkuréforder 15. Junt 1901. ubigerversammlun 29. Mai 1901, Vormittags 10 Uhr. Al gemeiner Prüfungétermin am 27. Juni 1901, Vormittags 10 Uhr.

Tarnowitz, den 1. Mat

G ÿ

Lin ho Mets D C A Â

S L

i G01

Tur o

(Œríts (A Lac Ï

[12069]

leber y Hermann Lange in Schönsce ist am - Vormittags 9 Ubr 20 Minuten, das Konk eröffnet. Konkurêverwaiter Thorn. 1901. Gläubigerversammlung am 24. mittags LO0 Uhr, Terminszumi biesigen Amtsgerichts, und allgemeiner Prüfungt termin am 20. Juni 1901, Vormittags 10 Uhr, daselbst.

Thorn, den 3

des Kaufmaunus Guftav

Dai 1901

aae

fmann PDPüncbera +.. f I

I <+

y è e A trt a J [rr T Ii Zal LLTL À E a Li

S Maven A0 das ZTImogceI

Offener “A TC Y k 4 Anmeldefrist bis zum 8. Juni 1901. Grite Mai 1901, Vor- C 909 E A s M) L

, E

L ORS Maî 1901. om is «A L g

Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichte [12152] Kgl. Amtsgericht Tuttlingen.

Die Konkurseröffnung über das Vermögen des Johann Georg Spohn und des Eugeu Spohn, Theilbaber der im Konkurs befindlichen Firma I. Spohn, Söhne dahier, erfolgte am :

1901, Nachmittags 44 Uhr. Konsurêverwa Grundbucbbeamter Heilemann in TWullitng( meldefrist 25. Mai 1901. Wabltermin

1901, Vormittags 9 Uhr. Prüfi

3. Juni 1901, Vorm. D Uhr. 25. Mai 1901 :

Den 4. Mai 1901 Gerihtéibre [12100] Konkursverfahren.

Ucber das Vermögen des Reftaurateur& Karl

p L er Dem

und Prüfungstermin: den 4. Juni 1901, Vor-

händlers, früheren Bleilöthers Nobert Meuser

y S R Maxe 124 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet Ver Hotelier

«de-s C

Fischer zu Viebrich a. Rh., Natk