1901 / 109 p. 6 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

F = - ée inf tender Ankünfte im Nordwesten R | E S E j ; E i : E : : 6 9/9 unif. do. 1053, 34 %% Rupees 634, Ital. 5 2/9 Rente 95}, 5 9% | ländische Käufe, sowie infolge unbedeuten | Eee Anzahl ihrer Spindeln ruhen, und ein geaex Theil des Nohmaterials , Sind jedo< diefe Waaren von negartigen, durchbrochenen | Kordeln, Vershnürungsartikel, ¡DS[MenclTgs Sqchug- ig, 7. Mai. (W. L N e f Kurse.) Ï 4e font f Tar Se, A O E L 1011, 4% Spanier 72, und De>ungen, ein fortwähreudes E NNOENE t Ae Tiegt no< in den Speichern. Die amerikanishen Importeure sahen | Sti>ereimaterialien in Form Dn piYen hergestellt, in Verbindung | borden, Phantasiesahen, Mafchinenspiten x. [eidlich gut i 349% do. Ae 2 S L400 Konv. Türk. 23°/;s, 4/0 Trib.-Anl. 967, Ottomanb. 12'/;, Anaconda | Preise für Mais, anfangs stetig, fielen n nn iges s rel, fd sogar zeitweise genöthigt, ihre Waare, für die sie in Japan keine | mit anderen gemeinen Materialien, so haben diese Materialien die efragt. Dann trat aber der Rüks ee auf demn Markt ein und E talt Aktien 18175 Kredit- 10/6, De Beers neue 34, Incandescent (neue) 22, Rio Tinto neue | nahme der Ankünste, reichliche erfaufe un a E bnehmer finden fonnten, nach T weiter zu verschiffen, um sich SEUofung nicht zu E Waaren, fest Ms, L A ee ginn frosen Ehr diese S s Fe Betriebe er- L r ditanf S Aktien 143,50, 5ST. Plaßdiskont 3/4, Silber 27/,, 1898er Chinesen 812. Westen, sowie auf flottes E A Sey mia « Sni Öf stt Z re en, und zwar diejenigen aus den Nummern 72, ebli ro on ränfungen auf. Im - aligemeinen wu ; J, Le z E C ; s S uß-Notierungen. Y E Di Einfubr E Ben L weist eine beträchtliche agc in Ver -Wdeug mt anderen gemeinen Materialien, na< | Bandwirkerei dur< diese Geschäftssto>ung bettiges tee E othekenbank 137,50, S ische D O F Be erf de E g 79/ do. Zinsrate für O Darlehen des Tages Can unahme auf. Es sind besonders bessere Garne, die eingeführt wurden. | Nr. 393 des Allgemeinen bezw. Nr. 62 b, 13) der Vertragstarife zu | die Riemendreherei, welche leßtere wenigstens aus einer mit Be. oden-Kredit-Anstalt 124,00, Leipziger Baumwollspinnerei 96% STFavazuder lofo 112 ruhig, Rüben-Rohzud>er el auf London (60 Tage) 4,844, Cable Transfers 4,885 aare die japanis<hen Spinnereien versuchen, thre Fabrifate zu | verzollen. Waaren aus den Nummern 43, 306, 370, 371 und 372 | ginn des Herbstes vlößli< auftretenden Vorliebe der Mode fg ipziger Kammgarn-Spinnerei-Aktien 154,00, Kamm- 9 - d: ; Chil Kupfer 70!/s, pr. el auf Paris (60 Tage) 5,183, do. auf Berlin (60 Tage vervollfommnen und auch bessere Qualitäten herzustellen, ist ihnen | find, wenn in Verbindung mit goldenen oder silbernen, mit vergoldeten esäßge aus Goldgespinnst no<“ einige . Vortheile E z r u. Co- 139,50, Wernhaufener Kammgarnspinnerei fas S d. Käufer ruhig. TLE g 947/53, Atchison Topeka und Santa Fs Aktien 833, do. do. dies bis jegt do< no< nit in größerem Maße gelungen. Groß- | oder versilberten Fäden, laut Nr. 376, bezw. Nr. 62, c, 2 der Ver- | konnte. Durch den \{leppenden Geschäftsgang in der $00 Altenburger Aktien-Brauerei 194,00, A Ge L, Nach dem Handel¿ausweis für den Monat April hat die | Preferred 1037/3, Canadian Pacific Aktien 113, Chicago Ee britannien fiefert nahezu den ga#zen Bedarf; Deutschland hat für | tragstarife zu verzollen. Ter tilin dustrie wurden naturgemäß au alle übrigen | Aftien 170,00, „Kette“ Deutf Elbschiffahrts-Aktie 00, ita Ee Ä (eich mit demfelben Monat des Vorjabres eine | waukee und St. Paul Aktien 1893, Denver u. Rio Gran 9600 Yen eingeführt. : / “Indem ih mi< der Auffassung des Zollraths ans<ließe, be- | Fabrikationszweige des Thales in Mit eidenichaft gezogen. ' So waren fahn im Mansfelder Bergrevier 83,00, Große Pg E ein e ca 32 Millionen Pfund die Ausfuh r eine Abnahme eferred 973/3, Illinois Zentral Aktien 1422, Louisville u. As Bei Baumwollengeweben hat si< die Einfuhr gegen 1899 | auftrage ih sämmtliche Zollämter, eintretenden Falls dieser Instruktion die Färbereien und Appreturanstalten bis zum Mai v. J. 155,50, Leipziger Elektrishe Straßenbahn n N ngif ivziger | um 5/. Million Pfund erfahren. ; ; | ien 108, New Vork Zentralb. 161?/s, North. Pac.- Mere beinahe verdoppelt. Es ist aber auch kein Zweifel, daß eine ‘beträht- | gemäß zu verfahren 2c. - hin gut beschäftigt, mußten aber dann, mangels genügender Aufträge Gesell Attien 241,00, Deutsche Spißen-F / ' Titial Das „Amtsblatt“ kündigt die Emission von 2500 000 Pfd. | 110, Northern Pacific Common Shares 143#, Northern acific 3 9/o liche UVebereinfuhr stattgefunden hat. Besonders zu Beginn des Jahres Ein weiterer Erlaß vom 15. März (a. St.) d. I., Nr. 2372, lautet: | ihre Betriebe einshränken, und ihre Lage blieb bis zum Schluß 1906 itätswerke 110,75, Sächsishe Wollgarnfabrik vorm. M Schüibouds an Stelle b 15. Mai verfallenden Bonds für | Bonds 723, Norfolk and Western Preferred 88, Southern Pacific wurden bedeutende Mengen eingeführt obne Rücksicht auf den Be- Das Belgrader Hauptzollamt hat die Frage angeregt, wieviel | eine fehr gedrü>te. Die T O e o baa en T ALNEFETES litten Krüger 135,50, Polyphon 150,00. / S A E M A Le e der am 15. 8] Attien 54)», Union Pacific Aftien 1232, 49/0 Vereinigte Staaten darf. Ein großer Theil der Waaren liegt daher jeßt no< in den | Zoll bei der Einfuhr von Briefumschlägen und L riefpapier | außerdem no< dur< einen vecshärften Wettbewerb mit dem Ausland Darmstadt, 7. Mai. (W. T. D) Auf Aufforderung Wollauktion: Die Preise waren fest bei lebhafter Betheiligung. | Bonds pr. 1925 1372, Silber, Commercial Bars 60. Tendenz für Vorrathsfpeichern. mit s<warzen Rändern, desgleihen von Todesanzeigen | und dur< ershwerten inländishen Absaß. Die <emishe- und , Anzahl Gläubiger und Obligationäre der Aktiengesellschast Alle Feinwollen- brachten 5% über dén vorigen Auktionspreis. | Geld: Fest. i A 5 i Deutschland ist an der Einfuhr von baumwollenen Flanellen | (sogenannten Partezetteln), welhe mit s{<warzen Rändern oder au< | Seifenindustrie hatten infolge des # lehten Geschäftsganges in Diff rdingen - Dannenbaum“ hat sich die Darmstädter U oeien fanden stetigen und flotten Absatz; Kapwolle lag gleich- Waarenberih<t. (S{hluß - Notierungen.) Baumwolle - Preis befonders stark betheiligt und hat seit einer Reihe von Jahren einen | entsprechenden Bildern verziert sind, zu erheben ift. _| den Färbereien gleihfalls über bedeutenden Rückgang des Verbrauchs „Dise t\{lossen, die Führung für die Sanierung diefer | 2 lle stetig, feine erzielte volle Preife E in New York 8/16, do. für Lieferung pr. Juli 7,53, do. immer steigenden Absaß gefunden. Die Gesammteinfuhr von baum- Aus diesem Anlasse habe ih die betreffenden Bestimmungen des | zu klagen. Auch die Eisengießereien, Maschinen: und Kesfel- y Bank, es nzunehmen. És wird beabsichtigt, die Obli- Jans O e W. T B.) Der Finanz-Minister hat, wie der | für Lieferung pr. Sept. 7,09, Baumwolle - Preis in New Orleans wollenen Slanellen betrug im Fahre 1897 252 000 Ven, davon aus Ällgemeinen und der Vertragstarise einer Durchsicht unterzogen und | fabriken wurden von dem allgemeinen Umschwung beeinflußt. G e Gläubiger in dem eröffneten Konkordat in Times“ A S L Altes Tate wi 390 000 S D Ll Ol, etroleum Stand. white in New York 7,15, g Ie Deutschland 131 000 Yen, 1898 606 000 Yen, davon aus Deutschland | nah Anhörung des Zollrathes entschieden, daß alle oben genannten Wenn auch in den ersten Monaten des Jahres 1900 das Geschäft, ga Weise abzufinden , - daß dieselben , nachdem ihnen „ab- den ganzen für den Dienst der auswärtigen Schuld am 1. Juli | in Philadelphia 7,10, do. Refined fin Cases) 8,15, do. Cred 279 000 Ven, 1899 797 000 Ven, davon aus Deutschland 470 000 Yen. | Waaren bei der Einfuhr na<h Nr. $ des Allgemeinen, bezw. | besonders in Fle<tmas<inen, außerordentli< flott ging, so der: li< etwa 20 9% ihres Guthabens bezahlt find, für den Rest eforderlicbexi Betrag remittiert und die argentinishe Gesandtschaft | Balances at Dil City 110,00, Schmalz Western iteam a Im Jahre 1900 stieg die Einfuhr auf 1 515 000 Yen, an welcher | Nr. 2b 2?) der Vertragstarife zollamtli<h zu behandeln find aus- | trat - do< mit der zweiten Jahreshälfte eine um so größere Stille h N 0/0 in einem, nah der anzustellenden Prüfung no< endgültig in London telegraphis< beauftragt, den betreffenden Banken die zur | do. Rohe & Brothers 8,55, Mais pr. Mai 522, do. pr. Jul Zahl Deutschland jedenfalls die Statistik giebt hierüber keine Aus- | genommen in dem Falle, wenn solche Umschläge niht mit (glei<- | ein. Die Papierindustrie litt vor allem unter einer edeutenden M: 1b Verhältniß, neue 59% Obligationen und mit einer äubiaen Bestreit des Zinsendienstes der verschiedenen | 50/3, do. pr. September 49, Rother Winterweizen loko 84è, kunft erheblichen Antheil hat i artigem) Papier zusammen einlangen, da alsdann die Verzollung nah Preissteigerung ihres Nobstoffes, sodaß ihre Lage leihfalls eine weni festzuseßen ide de von 5 0/ abzustattende Vorzugs-Aktien einer beide vol ständigen SINILEE! Betrz zur Nerfü zu stellen. Weizen pr. Mai 81?/s, do. pr. Juni —, do. pr. Juli 79, do. Die übrigen Baumwollengewebe kommen fast durhweg aus | der Nr. 11 des Allgemeinen bezw. Nr. 2, c, 2 *) der Vertragstarife, | erfreulihe war. Dasselbe gilt vom Manufafkturwaarenhande ; E e übernehmenden Gesellschaft erhalten. Vorläufig wird an- Nen Gen Mai. V. T G) Baumwolle. Umsay | pr. September 77. Getreidefraht nah Liverpool 1, Mee Ie O Großbritannien. Die deutsche Einfuhr hat sih nur bei baumwollenen | wo dieselben au<h ausdrü>li< vorgesehen sind, vorzunehmen ift. | wo glei<falls der Geschäftsgang im ersten halben Jahr befriedigend daß 30 9/9 in Obligationen und 5099/6 in Vorzugs-Aktien 7000 B Via für Spekulation und Ervoct 500 B. Tendenz: r. 7 64 do. Rio Nr. 7 pr. Juni 5,39, do. do. pr. Auguit 9,90, Satins und Sammten no< etwas gehoben. Diese Artifel wurden | („Srpsks Novine“) vom 27. März [a. St.] 1901.); war, sich aber von da ab zusehends verslehterte. E eher während die bestehenden Aktien in Höhe von Ruhig. Middl. amerikanishe Lieferungen: Stetig. Mai-Juni | Mehl, Spring-Wheat clears 2,80, Zu>ker 33, Zinn 26,20, aus Deutschland im Jahre 1900 im Werthe von 159 000 Yen gegn ________ Auch, die Arbeiterverhältnisse hatten unter der Ungunst der ger Milli nen Francs im Verhältniß von einer Aktie der neuen Ge- E Verkäuferpreis, Juni-Juli 4/4, Käuferpreis, Juli-August | Kupfer 17,00. ; E 51 000 Yen im Borjahre und aus Großbritannien im Werthe von 1) Gemeint 6 Mie Sei in Scluueotoron Verkbältnisse zu leiden. In den Riemendrehereien und Bandwirkereien S haft für drei alte Aktien zusammengelegt werden, wobei sie eine Ta «Dei Verkäuferpreis August-September 4/64/64 Käufer- Der Werth der in der vergangenen Woche ausgeführt en 4 364 000 Ven gegen 1291 000 Yen im Jahre 1899 eingeführt. Ziff 3: “im Ve n e A Deutschle d S BR il A e or war bis zum Juni genügende s vorhanden, dann aber Ge 0/9 Auflage zur De>kung der Kosten zu leisten haben. Hier- preis September (i. M. C.) 42/6, 4/4 do., Oftober (G. O. C.) | Produkte betrug 10032 340 Doll. (gegen 11 887 253 Doll. in der An Wolle, Wollengarn und Wollenstoffen gestaltete sich B 2 (D Med A Nee f raus E Jud L, E mußten, wenn au< zunähst nur in éstbränttei Umfange, Arbeiter- Cet wird erreicht, daß die Gläubiger den gleihen Rang wie bisher 42/4 Verkäuferpreis, Oktober-November 3°2/;, Käuferpreis, November- | Vorwodhe). T N Der Scbailekretär bat für eine balbe die japanishe Einfubr in den beiden ui es Jahren, wie folgt: N n and.-Ar(. 1898 T S 695 ( Ziff 117)4; ä e alungen Asen da der Betrieb eine volle Beschäftigung nicht ehalten, etwa 15 Ronen S Mae ren oe ans A Ee lse Dezember 31/4, d. Verkäuferpreis. ired Millio: Me O 2 e Eu eRE 4 E at für eine S8 5) Richtig: 370 bis 372. (D Vat nEYr geitauele. bende Schuld von 11 Millionen Francs vers{windet und Müllermarkt. Weizen $ Penny, Mais american. mired | Million Doll. 4 °/oige kurzfristiger Bonds, ; A SLN *) Richtig: 370 bis 372. (D. Red.) / i bende Schuld. ; j ollten die Einnahmen Müllermarkt. A r Thicago, 7. Mai. (W. T. B.) Die Weizenpreise seßten, ale O Ra ¿fie 9 A 62b, dreizehnte Position. Alle anderen Gegen- _— Nach dem Bericht der Direktion der Feuerversicherungs- Lasten el E D Gir völ bleiben, so ist nicht 1 Penny niedriger, A e 494 ior Water Eautor bi | Um R e rit New Yord, schon höher ein und stei gerten si aud Wollengarn A S i Ande DEE, <ME. 0D Dio L DEN NIRRIZIER, Agen LALA: Set alt, eia Uns ofs M Sr T0 4900 pn Zee Boveu s-Aktien die volle Dividende, sondern auch auf eine Mane ber, S sität 62, 30r Water courante Qualität 71, später auf ungünstige Ernteaussichten und De>ungen der Baissiers. Wollene Gewebe .. (c : P N c tig: 2b, zweite Position. (D. Red.) O t E L E M Le L n M LeEA Vie u Tes der Stamm-Aktien zu renen. Der Plan schließt ar Ee "iere Sualität Ti, 32r Mok courante Qualität 72, | Die Preise für Mais waren, auf reihlihe Verkäufe und günstiges Met a a eee 36 : A E: Gie A “Da : n y 2 900 B gegen L 00 e. In 1099) E iabau d ifferdi Werks, fondern auch die ldi Miilfins 1 39r W- Wetter, fallend. ; L Tuche aus Palwole 24000 eo s ans Se B ene e ad (hi m den U L rig ciees Betnetofapitls von gui Milonen Hrancs ci. | Se Mule Me e Wo lee 31 e Meeres Wellen F | “'Glohen ps: Mal 78'/, do. pr: Zuli 723, Mais pr, Jal Wollene Flanelle . . s : T as O T Les U Wi bereits bemerkt, ist die Durführung dieses Plans seitens der | ihr Double Weston 8, 60r Double courante Qualität 12, 32r 116 | 46, Schmalz pr. Mai 8,00, do. pr. Juli 7,975, Spe> shor Alle anderen Wollengewebe. 2 949 000 . gung Ex Generalverfammlung, u. a. insgejammt 14 4 für jede Aktie R A Bank von dem Ergebniß einer anzustellenden Begut- ps ‘inters aus 32r/46r 183. Still. clear 8,324, Pork pr. E i 5 e Die Einfuhr von Wolle hat gegen das Vorjahr etwas ab- als E ezablt u S t ¡AT ene As Ls img S gemacht. Die Gläubigerversammlung, welche über V Tage grey pruers (W. T. B.) Rohbeisen. Mired Rio de Janeiro, 7. . _(W. T. B.) Wesel au] genommen, und zwar find die Lieferungen aus China und Australien Tägliche Wagengestellung für Koblen und Koks bei n 1 Attienkapit A A 6 Millio 1 "M rf Sfinaen. Qi diese Vorschläge Beschluß fassen foll, ist seitens des Handelsgerichts in numbers warrants fest, 54 h. 64 d. per Kassa, 54 sh. 6{ d. per | London 13. ; Ä ; T. B.) Goldaaio 131,10 zurü>gegangen. Die deutsche Einfuhr hat sih von 1 066 000 Ven im an der Ruhr und in Oberschlesien. vet etnem Alllentapilal von 6 Letltonen Mark, zusammen mit Wuremburg auf den 24. Juni d. J. einberufen. E Es Monat. (Scluß.) Mixed numbers warrants 54 sh. Buenos Aires, 7. Mai. (W. T. B.) Goldagio 131,10. Jahre 1899 auf 1 259 000 Ven erböht 7 - ; 2618 264 M. angegeben. LurembUrg t p & 2 laufenden Mona u ] Nokobhama, 7. Mai. (W. T. B.) Eine bedeutende d 899 C 299 VUU D E i S An der Ruhr find am 7. d. M. gestellt 15926, nicht L i J A L n, 7. Mai. Börsen - Shlußberiht. aba 61 d. Middlesborough 46 h. 2d. : A D AOD Ot E E Mel des .Reuter’shen Wollengarn, bei dem der deutsche Handel erheblich betbeiligt | rechtzeitig gestellt keine Wagen. Königsberg i. Pr., 7. Mai. (W. T. B.) Getreide- D reo “Fo Carmen, - 30 Faß Kentu>y. Kaffee ruhig. Am | * Hull, 7. Mai. (W. T. B.) Getreidemarkt: Weizen | Spinnerei in Kioto hat, na<h Meldung des „euter.|G: ist, wurde im Jahre 1900 im Betrage von 1 799 000 Yen eingeführt In Ober flefien find am 7. d. M. gestellt 5627, nit | markt. Weizen ruhig. Roggen unverändert, do. loko inländischer dms Cie ia Ubland, midth lilo alt S L A E Bureaus*, ihre Zablungen CEKMEITEELE C ITON LUT S gegen 593 000 Yen im Vorjahr. A . | re<tzeitig gestellt feine Wagen. pr. 2000 Pfd. Zollgewiht —,—. Gerste kleine inländische ruhig. Sped> rubig. Loko short clear 43 F, Mai-Abladung 424 S. Paris, 7. Mai. (W. T. B.) Der an der Börse bekannt ge- | keiten zurü>geführt wird, in welche die ata-Dank ger Au wollene Gewebe weisen eine beträchtliche Zunahme auf, fer niedriger, loko pr. 2000 Pfd. Zollgewicht 136,00—140,00. Sale stetig, Wilcox in Tubs 42 4, Armour shield in Tubs | ordéne Abschluß der russischen Anleibe im Betrage von 425 do hat bei diefem Artifel, wie bei den Baumwollengeweben, wohl E ussishe Erbsen pr. 2000 Pfd. Zollgewicht 133,00—140,00. D : dere Marken in Doppeleimern 424 4. Petroleum. Amerik. Millionen Franks dur< das Bankhaus Rothschild, unter Mitwirkung Verkehrs-Anftalten. eine Uebereinfuhr stattgefunden. l L Berlin, 7. Mai. Wollauktion deutsher S Danzig, 7. Mai. (W. T. B.) Getreidemarkt. Weizen S H M hîite. (Offizielle Makler-Preisnotierungen der Bremer | 55s Credit Diunais und der Banque de Paris, hat den Markt etwas S A e Vleiliio® fiabós ls näGlien __ Die Einfuhr von Musselin hat sih nahezu verdoppelt. Haupt- G ZETES eas Nr 108 d Bl Breite Beila G Die Veste: Ie loko unverändert, Umsaß 50 t, do. inländ. ho<bunt und weiß 180,00, Standard Börse.) Loko 6,40 A Br. E Polierte Waare fest. vi ereizt. Renten waren fest; Türken beliebt : Spanier lagen dagegen, Nach Mittheilung der „Hamburger DILOTE e PTT, Sfr lieferant ist Frankreich, dessen Einfuhr 4 747 000 Yen gegen 2 830 000 | \utsher Shmußwollen, welche bon der Firina Hera sberg u. Co. | do. inländischer bellbunt 178,00, do. Transit ho<bunt u. weis 139,00, adt Pes des Effekten-Makler-Vereins. (W.T. B.) Deutsche a das Anziehen des Goldagios, matter; Banken jedo fest; Rio | Abfahrten der Hamburger Post- und Passagier-Vampse Den un D E Die deutsche S S Le eas geleitet und“ heute um. 2 Uhr Nachmittags eröffnet wurde “nahm do. del 137,00. Bs en loko hôher, inländischer 142,00, Dantfschifabrts-Gesellschaft Hansa“ 1414 E Norddeuts E, Tinto böher: andere Minenwerthe“ s{<wa<h. Eastrand 200, Rand- | von Hamburg, wie folgt, 1tatt: E gteichsals eine Zunahme auf; fie stieg von 402 Gen Um Zahre | f laenden Verlauf: Zum Ausaebot aelancten 18 340 Mtr. in | do. russisher und polnisher zum Transit 107,00. Gerste ; 7 Bremer Vulkan 1594 Gd., Bremer Wollkämm mines 1083. j 4 a. Hamburg-Amerika-Linie. an N O en U E A in der Eipofub 392 “Loolen, R sich T die s verschiedenen “Provbzen. große (660-700 g) 146,00, Gerste kleine (625—660 g) 140,00. Ain 11d E eiorster Linoleumfabrik 165 Br., Hoffmann's (Schluß - Kurse.) 3/9 Französische Rente 101,80, 49/9 Italien. Nach New York 9. Mai Schnellpostdampfer „Auguste Victoria“, u forstalian coth ist ein gewisser Rückgang in der Einfubr | wie folgt, vertheilten: 5100 Ztr. pommershe Wollen, 1306 | Hafer inländischer 141,00. Erbsen 160,00. Spiritus loko fkontingen- Stärkefabriken 1714 G, Norddeutsche Wollkämmerei und Kamm- | Rente 96,42, 3 9% Portugiesishe Rente 25,60, Portugiesishe Tabak | , Mai Postdampfer „Phoenicia“, 16. Mai ‘Shnellpostdampfer die Einfekc aua Géoßbeitännien bon. 1 103 000 Ye I E 1899 | me>lenburgishe, 3600 märkishe, 1500 preußische, 800 vosensche | tert —, nicht Fontipgentiere e 3 ‘e garnspyinnerei-Aktien 1425 Gd. Obligationen 508,00, 49% Ruffen 89 —,—, 40/0 Nu f {e | „Columbia“, 19. Mai Postdampfer „Patricia*, 23. Mai Shnell- die Stnfuhr aus Sroßdbrilanntien von V Den Im Zahre 1 0 ädbsisde. An Preisen b : vommetsdhe 35—7 Die Einnahme der Marienburg-Mlawkaer Eisenbahn 7. Mai. (W. T. B.) Schluß-Kurse. Hamburg. 0/0 Russische Anleihe —,—, 3 °/ Rufsen 96 86,85, 4/9 |pam|@e | "e nfer Fürst Bismar>“, 26. Mai Postdampfer „Graf Walder- auf 1 033 000 Yen im Jahre 1900 hinunterging, hat sich die Einfuhr A ta af : n Baciata Ie 0 366 betrug im Monat April 1901 na< provisorischer Feststellung K Hamburg, 5 Bras. Bk. f. D. —,—, Lübe>-Bü 138,50, Boe Anlei e 72,97, Konv. Türken 25,15, Türken-Loose 117,00, | poltdam? Mai SacCvoitdamfer Deutsland“, 2. Juni Postdampfer E A L Ven: im Jahre 1800-ans 71 000 Ven im | egen 54--89) „(«, mätkische 36-—71 (aegen b1-—85) M. preußitdé L S ril Od tee Le N ORR E Feststellung, im A_C. Guano-W. 85,00, Privatdiskont 3'/s, Hamb. Ps etf. 123,40, | Meridionalbabn L, Den, E Dai Lom» | |Satavia*, 6. Juni Sénellpostdampfer „Auguste Victoria®. Nach T SLEN P S7 En: trt Douti ; L U 36—71 (gegen 50—90) M, vosensche 35—62 (gegen 45— 76) Lf —Lconal I), mithin en T S Nordd. Lloyd 117,15 Trust Dynam. T o Vamv. Staal | barden 137,00, anque de France 3/20, D. E LES NRoston 0. Mai Postdampfer Nordby“, 29. Mai Postd fer die Staat « bliebe T Bea dan veseanaies Satt t säsische 33—39 A für den Zir. Käufer waren Tuch und Stoff- L En 4 E S. T. D.) Schluß-Kurse. Ss. 34 /e Anl, 86,70, 34 9/9 do. Staatsr. 98,00, Vereinsbank 164,50, 69/0 is, B. Ottomane 554,00, Crédit Lyonnais ¿J0G, A Privat: | Benagalia“. - Na Baltimore 15. Mai Postdamp dieses Artikels, der sich E "918 000 Nen L 275 000 Ven Bes fabrifanten der Lausitz, aus Sachsen und Süddeutschland; au< Groß- E E E 0a E E Diskontobank chis Breslauer Gold-Anl. 102,50, Schu>ert —— Hamburger Dee nt | Geduld 139,00, Rio Tinto-A. 1458, ama ei Ó “Pl 1991/,., | 22. Mai Postdampfer „Bosnia“ S Jahre 1899 belief famen im Jahre 1900 346 000 Yen gegen bändler Er de gy gaetge Bm. (N, 0 - REuE 143 50, Breslauer. Spritfabrik 17475 “EÉrcaitets Sor 25 ‘Sette Er EE So Silber in B Ee Kilogr. $2,00 Br. | P q M A, E Tee k 35.14, S s a London | Pof p i Nach SIR 000 Mils fe. ritt mut H B N Die Auktion war {on bei der Eröffnun gut be- E, Sn L R E 2 a E P 2788 Br., 84 Gd.,, Silber in Barre . . O2, “1 L S al. 5s, ; E De L Se. E Me DOREON er „Akaba“. Nad n n el en Dae u pen land 1900 für 2 970 000 Yen | ut und die Umfäge nahmen meist einen s{lanken Verlauf; | wiver 193,0, Oberschles. Cis. 122,75, Caro Hegenscheidt Äkt. 122,09, 81,50 Gd. WeWhselnotierungen: London lang 3 Monat | 25,164, do. Madrid k: 360,00, do. Wien k. 103,56, Huanchaca 142,00, | ¡F© Mi Postdampter ,Pontos*, 25. Mai Postdampfer „Polaria i E I O Me E T E E T E &N | 5450 2tr. wurden wegen zu niedrigen Angebots aus der Auktion Oberschles. Koks 142,00, Oberschles. P.-Z. 115,75, Opp. ement 2027 Br., 20,23 Gd., 20,25 bez., London furz 20,45 Br., | Harpener 1380,00, Metropolitain 655,00, New Goch Mai 198: Nach Haiti und Meriko 21. Mai Postdampfer „Syrt rof E De Ce ETE; Dn Len Us.) celfenanrnen A Vie Vorjahrs-Versteigerung um diese Zeit | 118,75, Giesel Zem. 115,00, L.-Jnd. Kramsta 158,25, Schles. Zement 2041 Gd., 20,424 bez, London Sicht 20,47 Br., 20,43 Gd, Getreidemarkt. (Schluß.) Weizen steigend, pr. Vat 19,39, n Großbritannien für 1734 000 Yen gegen 1 266 000 Den im Jahre | 15 a tatt L A E , Gite | 154,75, Schl. Zinkh.-A. —,—, Laurahütte 215,75, Bresl. Oelfabr. ' “V; | 1899 und aus Deutschland für 966 000 Yen gegen 617 000 Ven im | !t der Preisabschlag ein nennenswerther und beträgt, je nah Güte 1 | |

ror

A Ja maica, Zentral-Amerika 11. Mai Postdampfer „Vearkom - 37 85 7,45 Gd., 167,60 bez. i J Juli - August 20,50, pr. Septbr.-Dezbr. A ove. Mils un: Qotumblen 25. Mui td 75 Le : : , Amsterdam 3 Monat 167,85 Br., 167,45 Gd., 167,60 dez, | yr, Juni 20,10, pr. Juli - August 20,50, _ ile 1495 | Nah Zentral - Amerika un olumbien 25. Y | y en h: 1d Beschaffenheit der Wollen, 6—20 4 für den Zentner. Suverior- | 77-00, Koks-Obligat. 96,50, Niederschles. elektr. und Kleinbahngesell- ues bez, Ams Bkvl. 3 Monat 84,05 Br., 83,55 Gd., 83,90 bez., P 6 Roggen ruhig, pr. Mai 15,40, pr. Septbr.-Dezbr. 14,29. | "L L. Nach Porto Rico und Venezuela E P N Ns g L e G D und Beschaffenheit der Woll n, 6—20 Æ für den zentner. Supertor - a r e Veiterr. U. Ung. Bkpl. ona rf “U, 00. gg V, - A z GE Zelt. Mye0 Ï : _ L Zabre 1899. (Nach einem Bericht des Kaiserlichen General-Konsulats Lammwolle, welche ebenfalls zur Versteigerung gebracht wurde, erzielte haft 62,90, Cellulose Feldmühle Kosel 156,00, Oberschlesische aris Sicht $1,40 Br., 81,10 Gd., 81,21 bez., St. etersburg Mebl steigend, pr. Mai 25,25, pr. Juni 25,65, pr. Zuli-Auguil in Dato) in geringen Partien 90—91 für den Zentner. Die Auktion dieses Ses 11A, E T „Silesia“ 129,00, Shle}ise Monat 213,00 Br., 212,50 Gd., 213,00 g New Pork Si | 26,15, pr. Septbr.-Dezbr. 4 Ar 2 En Sp A V E B H \ » A AEPs E MAN E g T s 5 î i t 5 è f o 9 Ï Ly s p Q 5 7 F L eCVTDT.- 2ICHIDT. YH ersten Tages wurde um 64 Uhr Nachmittags beendet. eltrizitats- und Gasgefell Litt. A. —,—, do. do. Litt. B. 4,194 Br., 4,164 Gd., 4,184 bez, New Yo age D | pr. Juni 674, pr. Juli-August 65>, pr. Sex E as | ; E i j 4E 114,75 Gd. '15t Sr. 4,124 Gd., 4,144 bez. | Spiritus ruhig, pr. Mai 29, pr. Juni 29, pr. Juli-Auguil \ Pferdeausftellung in Moskau. e Md Die Alt-Landsberge1 Kleinbabn-Afktien-Gesell- Magdeburg, 7. Mai. (W. T. B.) Mig rain pt + Ap i | 294, pr. September-Dezember 291. Lid Laie A Gnde August d. I. soll im Garten der landwirthschaftlichen | \<aft in Berlin weist in ihrem Geschäftsbericht für 1900 in | Kornzu>er 88 %/ ohne Sa> 10,30—10,40. Nachprodukte 75 9% o. S. Getreidemarkt. Weizen rubig, bolsteinisher loko 172—178, | Robzu>er. (Schluß.) Behauptet. 88 9/9 neue Konditionen 25,00 | Schule in Moskau eine Auëéstellung russisher Pferde, verbunden mit | Summa 29170 an Betriebseinnahmen (gegen 29 011 46 im Vor- | 7,35—8,05. Stimmung: Stetig. Krystallzu>er 1. mit Sad> é L ata 133-138. Roggen ruhig, südrussisher matt, cif. | his 252%. Weißer Zu>er fest, Nr. 3, für 100 kg | Postdampfe auftionsweisem Verkauf derselben, veranstaltet werden. E jahre) nah, welche bei der Beförderung von 66 033 (gegen 67 616) | 28,95. Geeirasfinade I. ohne Faß 29,20. Gem. Raffinade mit Sa> G ra 109—112. do. loko 110— 114, medlenburgischer 144—153. | yr. Mai 29/z, pr. Juni 293, pr. Juli-August 29}, pr. Oktober- | Nach Mittelbrasili 15. Zur Organisierung derartiger Ausstellungen hat si ein ständiges | Personen und 9283 (gegen 8858) t „Sütern erzielt wurden. Die | 28,95. Gem. Melis mit Sa> 28,45. LORERT. —. Robzu>er d R 117. Plata ver Juni-Juli 884. Hafer stetig. Gerste | Januar 26?/s. l a aer Qi O ai Postdampfer „Partdhia Comité gebildet, das bereits von dem Ministerium für Landwirthschaft Zugleistungen betrugen 31 122 (gegen 34 685) Zugnußkilometer. Der | I. Produft Transito f. a. B. Hamburg pr. Mai 9,60 Gd., R "aba ibi loko 59. Spiritus till, pr. Mai 14 |" St. Petersburg, 7. Mai. (W. T. B.) Wechsel Tondon r i Vostdampfer und Reichsdomänen bestätigt worden ist. In diesem Comité, dem | Reingewinn ist mit 4394 „K ‘angegeben, wovon vorgeschlagen wird, | 9,65 Br., pr. Juni 9,60 Gd., 9,65 Br., pr. Juli 9,60 bez., bis 9. a M iQuni 14 134 pr. Juni-Iuli 14}—13/, | (3 Monate) 93,80, do. Amsterdam do. —,—, do. Berlin do. 49,923, | 19 Juni Postdampfer , das Recht verliehen worden ist, in Moskau und anderen Städten | 14 °/9 auf 285 000 M Aktien Litr. A. als Dividende zu vertheilen | 9,624 Br., pr. August 9,65 bez., 9,624 Gd.,- pr. Oktober-Dezember i S i st 41—13t Kaffee rubig, Umsay 1500 Sa>. | S<he>s auf Berlin 46,30, Wechsel Paris (3 D onate) 37,35, | Nach Südbrafsilien AyGtellungen zu veranstalten, befinden sih die hervorragendsten Pferde und 119 o aus 1901 E v4 L SESEIBe Es find“ | 8,974 Sd., 9,00 Dr. Mes W. T M adi zer. Standard wbite loko 6,30. rivatdisfont 54, Russ. 49/0 E L R eh, e d on | r zühter Rußlands. (Torg. Prom. (iaz.) 37 298 M bei cinem Kapital von 365 000 K aufgeführt. annover, 7. Mai. (W. T. B.) 3{9% Hannov. Pro- T Mert ¿Hi - Sant Mai Eise Anleibe von 1880 —, do. 49/9 konsolidierte en- | ; y „A l T! 9 i ood average Santos pr. Vi isenbahn-Anleiße L E ias 4 | Nah dem Geschäftsbericht der Westpreußishen Klein- | vinzial - Anleihe 96,00, 4 9% Hannov. Provinzial - Anleihe 101,75, 04 R IOO Safmittag er De De br. 324 Gd. pr. März | babn-Anleibe von 1889—90 —, do. 34 9/ Gold-Anleibe von 1894 babn ctien G sellschaft in Berlin für 1 900 es fei 34 9/0 Hannov. Stadtanleihe 95,70, 4 9/6 Hannov. Stadtanleihe 101,50, 324 R B, S A MEO E (Schlußbericht. ) Rüben- | ves D, 5 9/9 Prämien-Anleihe von 1864 359}, do 9 ‘fo Prâmien- | 21 ( Ganzen 179 215,75 Wagenadsenkilometer von den im Betrieb ge- Cel R, D f g rats 4 Genf bit Cündd. Rakenter 1. Produkt Basis 88% Rendement neue Usance, frei an | Anleihe v. 1866 Ado ele SZl Asow e D, ee | tina ) tio g E M é vesenen Wagen zurückgeleät, 1667 Züge gefahren und hiermit 20 719 euer Aredit- ‘vug. e /0 nnov. Stra 1g. 96,50, B b Mai 9,671 vr. Juni 9,65, pr. Juli 9,65, o. Boderikred. gs 10 9/0 S fand riese 93/4, ow-W n Komme s DISy zolltarifierung von Waaren. Ein Erlaß des serbis<hen | Cle! rag vir ettcne S Or O : 1 | 440/60 Hannov Straßenbahn-Oblig. 98,40, Continental Caout ord Hamburg pr. e ry Z è 974. Steti Diskontobank 432, do. Internat. Bank 1. Em. 280, | I A ham 10 A, > M C : zuglilometer geleistet. Vie Einnabme wird insgesammt mit E E N L Mau y Mer reg outouc- Auguft 9,67 Oktober 9,00, pr. Dezember 8,97F. Stetig. St. Petersburger Vislontodant 432, do. Zter “E S rtine Finanz-Ministers vom 12. März (a. St.) d. I., Nr. 4490, lautet ouglilometer geleistet. Ee ib A | Komp.-Aktien 555,00 : K K i pr. Augufl 9,674, pr. Vllo ga : f ivat-L Em. 245, Ruff. Bank für auswärtigen A Et ers Ee «TAry U ¿Du Hit. 249, L 39 760 M und der verbleibende Ueberschuß mit 3876, egehe „Aktien 555,00, Hannov. Gummi-Kamm-Komp.-Aktien 205,00, À ; zuf se. « | do. Privat-Handelsbank 1. Gm. 249, Ku}. < s e habe res det Ge cheidung SNE nen S die C d Mae g E E Stabe L qus T verbibe en, sm. Daumwepumerei- Dorzugs-Altien 50,00, Dôbrener Woll- eicbisihe Ul o) M M EA SSUuf Ler E Handel 2804, Warschauer Kommerzvant Le 5 G L ‘ai Vemerlung gema<t und din ih auch seitens des Be grader Haupt- R E A Rel e 2, etnge T Ae: Sue M wäscherei- und Kämmerei - Aktien 142,00, Hannov. entfabrift- r B l T "r R $ uktenmarkt. Weizen pr. Viai 3,00. NKoggen pr. Mal | Zollamts d ein besonderes Schreiben davon in Kenntniß gesetzt VAREEPRERE, Ener A. dene A S erzielten Etenaee Schi Ae Aktien 148,00, Hörxtershe (Eichwald) entfabrif.Adtien 88,00; 98,10, Deerre edi edrante. Zee Deterre Se Semer b vr. Mai 4,30. Leinsaat pr. Mai 19,00. Hanf loko worden, daß bei der Verzollung von Tüchern, welche aus netz- | L1tda 7 G T P O Se S G G GLYLEO ik Akti ütte, 715. 97,50, Ungari oldrente („0V, Do. ATONIL- A. G0, L, E E 7 . Februar —,—. | artigen, dur<hbro<henen Stid>ereim aterial ien in F o S L O aeg Rüdlaa i SaL D S R ani ens | Dea Sénlakida : Mie 83,60, * Sur Bee O 60er Loose 141,00, Binderbars S Venerr. Kredit Ens 4 s E Ee 7 R "(W. T. B.) Italienishe 5 fe | e ame C enc Ä C gen, "V P is al [ neuc 4 e nung OT 29 00 t ‘8 9 g C Ï bank 560.00 Un t Kredit b 69 s tener DaniVv Ps -Y / DO ba 535 00 Méridionaux 727 00 Ï ur DETT)( s b s E E, Es T bares: Wide ,00, Zu>erfabrik Neuwerk-Aktien 80,00, Zu>erraffinerie Brunonia- (V0, gar. 5 G 01,524, Mittelmeerbahn 535,00, E i D Zollämter Tücher aus derartigen Stoffen nah gerragen E E E Reservesonds Ee vel E Aktien | Aktien 108.00, 3 Böhm. Nordbahn 440,00, Buschtiebrader 1131,00, Gethevahn arf g aris 105,45, Wechsel auf Berlin 129,824, Banca | es Tarifs verzollen, betrahten andere Zollämter Kapital-Konto von 2820000 mit 87 616 4 verzeichnet. Frankfurt a. M., 7. Mai. (W. T. B.) Schluß-Kurse. 508,00, Ferd. Nordbahn 6200, Oefterr. Staatsbahn +5 t d’Italia 860,00. - 27 uer als Konfektionen, hergestellt aus durhbro<enen und _ Der Jahresberi<t der Handelskammer zu Barmen | Lond. Wechsel 2043, Pariser do. 81,216, iener do. $5,00, Czernowiy 540,00, Lombarden N00, Mordwervana L ‘Berl Sched Madrid, 7. Mai. (W. T. B.) Wechsel auf Paris 37,00. f ‘weben, und bebandeln fie au zollamtlih als solche | für 1900 beurtheilt die allgemeine Lage des abgelaufenen Ge 39% Reichs-A. 88,30, 39% Hessen v. 96 85,30, Italiener 96,00, biger 378,50, Montan 463,00, eam S \ l ons 19,09 Lissabon, 7. Mai. (W. T. B.) Goldagio 40. ; H Vierdurch ist eine Erklärung meinerseits darüber nothwendig ge- | \<äftsjahres als eine im Ganzen wenig erfreulihe, und äußert \si< | 3% port. Anl. 26,00, 5 °% amort. Rum. 92 60, 4 %/% ruff. Konf. 100,50, 117,58, Lond. > 240,35, Pariser Sche> 9 Gul i892 9625 Amsterdam, 7. Mai. (W. T. B.) (Sthluß-Kurse.) 4 se | worden, wie derartige Gegenstände zu verzollen find, und babe ich demnächst im Einzelnen, wie folgt : Das relativ zufriedenstellende eríte | 4%, Rufi. 1894 96,00, 4% Spanier 72 60, Konv. Lürk. 24.80, ‘Marknoten 117,58, Ruf. Banknoten 253,79, Sar fre 1785, Russen v. 1894 61,25, 39% holl. Anl. 92,50, 5 94 garant. Mex. Eisen- | dieserhalb auch die Ansicht des Zollraths verlangt Der Bericht des Halbjahr etwa bis in den Juni vorigen Jahres binein ließ | Unif. ypter —,—, 5% Mexikaner v. 1899 97,30, Reichsbank Rima Murany 499,00, Brüxer —,—, Prager Cisenindu Ty y leßteren stellt Folgendes fest : anfangli ein leidlihes Gesammtergebniß erwarten; do< trat dem-

F

G l L 5 13 0/ . Transvaal-Eisenb.-Obl. 93, Trans- 154,50, Darmstädter 134,90, Diskonto-Komm. 191,69, Dresdner Bank irtenberger Patronenfabrik ——, Straßenbahnaktien Litt. A. valn, e 41 [N ay t Russische Zollkupons 190%. Tücher aus durhbrochenen, neyartigen Sti>ercimaterialien in | näcst cin so entsciedener Ums<hwung in den Absatwverhbältnissen fast | 150,00, Mitteld. Kredit 112,30, Nationalb. f. D. 128,00, Oeft.- 265,00, Litt. B. 261,00, Veit Ma nesit V Pester —» par Getreidemarkt. Weizen und Roggen geschäftslos Rüböl Form von Spiyen, welche im Handel au< je na der Herstellung | aller Branchen ein, daß* das Fazt des Jahres 1900 ein durchaus | ung. Bank 119,70, Oest. Kreditakt. 216,00, Adler Fahrrad 157,00, Sparkasse Komm.-Oblig. 4% 91,75, do. 44 %/ 99,00, Wechsel au loko pr. Septbr.-Dezbr. 283. ; a 1

andere Benennungen führen fönnen, wie Umbängetücher, Pelerinen, unbefriedigendes wurde. Nicht allein der Absatz dec beimishen Pro- | Allg. Elektrizität 208,00, Schu>ert 159,75, Höchst. Farbw. 339,90, Berlin —,—, do. auf London —,—. g N Rava-Kaffee good ordinary 31. Bancazinn n i fleine Shawls, kleine Kragen, Fihus, Spitzentücher, Spiyenkragen | dukte erlitt dur< die allgemein ungünstigen Verbältnisse Schaden, | Bohum Gußst. 198,40, Westeregeln 207 00, urabütte 216.20, Getreidemarkt. Weizen pr. rübjahr —,— Gd, # üh ae Hrüssel, 7. Mai. (W. T. B.) (Sé(hluß-Kurse.) Exterieurs | find nichts anderes als dur<brochene feine und leihte Gewebe, | sondern auc die Produktion hatte darunter zu leiden, zumal no< | Lombarden 24,20, Gotthardbahn 162,00, Mittelmeerb. 99,50 Bret pr. Mai-Juni 7,84 Gd., 7,89 Br. Roggen pr. rüblahe G

von welchen die Nummern 43, 306, 320, 327, 331 des all i U Gd

O j pa ü 3. 27,50, Türken Litt. D. ; ; e #7 a 7 gt 72.00. Italiener —,—. Türken Litt. C. 2,90, y ) O2U, 301 gemeinen die bekannte Koblenkalamität hinzukam, welche niht unerhebliche | lauer Diskontobank 95,20, Anatolier 87.25, Privatdiskont 3/,. Br., pr. Mai-Juni 7,83 Gd., 7,85 Br. Zolltarifs sprechen, denn dieselben sind in der nämlichen Weise und | Betriebssto>ungen zur Folge hatte und dur< die bedeutende

Gd., —, E 21 67 „Wiener —,—, Lux. Prince Henry —,—- | ti ] n Effekten-Sozietät. (Schluß.) Oesterr. Kredit-Aktien 216,00, pr. Mai-Juni 5,58 Gd., 559 Br. Hafer pr. Frühjahr —, i DAETÀ, rar 7. Mai. (W. T. B.) Getreidemarkt. | zumeist dur< Zuschneiden und Vervollständigung dur< Litzen 2 Steigerung der Kohlenpreise der Industrie cinen ihrer nothwendigsten Franzojen 147,80, Lombarden 24,30, Ungar. Goldrente —,—, Gott- —-— Br., pr. Mai-Juni 6,95 Gd, Les Tae ittags. (W. T. B.) | Weizen weichend. Roggen rubig. Hafer ruhig. Gerite fest. | stets mit gewöhnlicher Naht hergestellt Vilkfsstoffe vertheuerte. Ebenso sind die Preise der Baumwoll- ardbabn 162,00, Deutsche Bank —,—, Disk „Komm. 190,90, S, Mai, 10 Uhr 50 Minuten S D E etroleum. (Schlußbericht.) Raffiniertes Tyve weiß loko |

Die so fabrizierten Gegenstände sind im allgemeinen Konfektionen | garne im Berichtsjahr weiter gestiegen, was gleichfalls eine Erhöhung | Dresdner Bank —,—, Berl. Handelsges. —,— Bochumer Guf#ft. Ungar. Kreditaktien 697,00, Oesterr. T (V, Oran te | 164 bez. u. Br., do. pr. Mai 16¿ Br., do. pr. Juni 16} Br., | M und als folhe zu verzollen. Da jedo< dur< den Abschnitt © der | der Produktionskosten bedeutete, der dur entspre<end erböhte Ver- —,—, Dortmunder Union —,—, lsenfirhen _—,—, Harpener 690.25, Lorabarden 96,50, Elbethalbahn 509,00, sterr- Tiy ——, | do. pr. August 17 Br. Weichend. Schmalz pr. Mai 102,00. Bestimmungen, weldhe \i< auf den Tarif im Schlußprotokoll des | kaufspreise nicht gefolgt werden fonnte. Jnsonderheit wurde die | —,—, ibernia —,—, Laurabütte —,—, zgiesen 98,50, 49/9 ungar. Goldrente —,—, Oesterr. q 48650; “New York, 7. Mai. (W. T. B.) An der 5 ondsbôrse Handelsvertrags mit Oesterreich-Ungarn") beziehen, festgeseßt worden | Wupverthaler Industrie durch den langwierigen Ausstand unter talien. Mittelmeerb. ——, Schweizer tralbabn —,—, do. Ungar. Kronen-Anleibe 93,10, Marknoten 117,57, 134 "Türkische bielt nah der Eröffnung des Marktes die gestrige Kurs|teigerung an, } ist, daß Säume und gewöhnliche Nähte die Verzollung derartiger | den Färberei- und Bleicherei-Arbeitern no< außerdem höchst nach- ordostbabn 113,25, do. Union a p talien. Meridionaux —,— Länderbank 418,00, Buschtiehrader [ätt. B. gr A 267,00, | dann drüd>ten aber Spe ulationêverkäufe wieder auf die Preise Gin | Gegenstände nit beeinflussen sollen, so können derartige Tücher nicht | theilig beeinflußt, da sie, bei Beginn desselben voll beschäftigt, einen zer Simplonbabn —,—, 5 %% exikaner —,—, Ftaliener Loose 109,00, Brüxer —,—, Straßenbahn-Aktien Ltt. A. 26, sensationelles Emporshnellen der Northern Pacific-Wertbe PE H La als Konfektionen verzollt werden, wie dies von einigen Zollämtern auf- | Theil der vorhandenen Aufträge, die no< lange vorgebalten bätten, —,—, 3 0/6 Reichs-Anleibe —,— Schu>ert enn aus Anatolier —,—, do. Litt. B. 263,00, Alpine Montan 465,00. idemarki Bestrebungen zugeschrieben, die verlorene Kontrole über die Dahn Nach Kapitadi gefaßt worden ist. nicht auêsführen fonnte und daber annullieren mußte. Aber auch den | Northern lcbbaft 104,50. S E Budapest, 7. Mai. W. T. B.) Ferre E pr. wieder zu erwerben; der Vorgang hatte aber auch nur auf vei oder | baya und Tjilatjav

Cs find vielmehr derartige Tücher, Umschläge, kleine Shawls, | Arbeitern is dur< den Ausfall erbeblicher Lohnsummen und Köln, 7. Mai. (W. T. B.) Rüböl loko 61,00, pr. Weizen loko williger, do. pr. Mai 7,59 Ed, 56 "s 6 Br. drei andere Werthe Einfluß. Der Umstand, daß der Viartt un all- bay, Algoadav, S Kragen u. . w., wenn sie von durchbrochenen und nepyartigen Sti>erei- | bleibende Arbeitslosigkeit eines Theils der Ausständigen, in- | Oktober 55,50. i Oftober 7,69 Gd., 7,70 Br. pr. Jem 700 Mai in Gd., | gemeinen nit auf diese Anregung reagierte, verursachte eine Ztodung und Padang 2 materialien in Form von Spiyen hergestellt worden sind, folgender- | folge der dur den Rüú>scblaa in der Industrie inzwischen Dresden, 7. Mai. (W. T. B.) 3% . Rente 8585, do. pr. Oktober 6,74 Gd., 6, 7 Se p Br Mais 'vr Mai und erböbte no< die Verkaufslust. Geldknapvbeit, owie P Oroerunges maßen zu verzollen : wollene na< Nr. 43, baumwollene na< Nr. 306. erfolgten Reduktion der Betriebe, ein empfindlider Schaden 3} % do. Staatsanl. 98,30, Dresdner Stadtanl. v. 95,10, Sia, —- Br., do. Br wbtever R 37 Gd., 5,38 B Koblraps der Makler auf Hinterlegung hoher Sicherheiten wirkten auf die leinene nah Nr. 320, seidene na< Nr. 327, balbseidene nab Nr. 331 | erwachsen. Hinsichtlib des wichtigsien Judustrieuweigs des | deutsche Kred. —,—, Berliner Bank —,—, Dresd. Kreditanstalt 5,29 Gd, 5,30 Br. do. pr. Zuli 5, E E des Allgemeinen Tarifs. g Thales, der Besaybranche, stimmte der Verlauf des Geschäftsganges | 100,50, Dresdner Bank 155,00, do. Bankverein 116,50, Leipiger =

É Die sonstigen feit gewirkten Tücher, welche nicht dur<brochea sind | mit derx allgemeinen geschäftlichen Konjunktur während des vorigen | ——, Sächsische do. 145,50, Deuts Straßenb. 164,50, und nicht die Form von Spitzen haben, sind gemäß der früberen In- | Jahres völlig übercin. In den ersten 3—4 Monaten desselben (für Straßenbahn 185,00, Dampfschiffahrts-Ges. ver. Elbe- und Saalesch- truïtion (vom 11. Dezember 1896) ) na< Nr. 370 bis 374 des | cinige Artikel au< no< etwas länger) waren die Erzeugnisse der Allgemeinen Tarifs zu verzollen | Riemendrehereien und Bandwirkereien: Bänder, Li

l Schluf: \ De say i Nah Malta, Piräui mrrna2 onftantinopel ae affe der Schluß war shwah. Der Umsay in | Nah Malta, Piräus, D : paftantinet ugust 13,35 Gd., 1345 Br Spekulation drü>end, und der S E e e ' : 2 d t 5 C T. B.) (Ss&luß-Kurse.) EGnglisde | Aktien betrug 2 12 000 Stüd>. é aunstige euroväishe Markt- Salonif o. Mai Dampfer „N i 2} 9/ Konf. 94!/, 39/4 Reihs-Anl. 87} “Preuß. 3} °/9 Kons. 98, Der Weizenmarkt eröffnete, auf günstige ns s Marth | Salons D S Änl. 9 Arg ; eg. 9 idhte, fes s Preis Auch im Verlauf war, auf | Smyrna, Vedeagat Böhm. Dampsfschiffahrts-Ges. Dresd. Bau» 5% Arg. Gold-Anl. 974, 44% ¿uß. Arg. —, 6% fund. Arg. A. | berichte, fest mit ctwas höheren Preisen

F

e T g ï und 21 Traveun! S amsun Ï y ä j | Na e üúmai (G (sichten in Europa und aus LTaDCgun: , D pen, ! gesells 984, Brafil. 89er Anl. 70°, 5°%% Chinesen 934, 34% Egypter 1004, | geringe Vorräthe, üngünstige Frnteauin «TYCN, hp D D,