1901 / 109 p. 8 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

1901, Vorm. 9 Uhr, bestimmten Termin zu | vertreten durch die hiesigen tsanwälte j i i | | - | melden, widrigenfalls feine Todeserklä insmi Dres. jur. | teien zu trennen und die Beklagte für den allein | lichen Ver über di S s : - I : : A E ee Ap O S R 1E bm abdiaikmer=t BLMOES Je Her L e en zu ertheilen vermögen, w fi j “N; : s ! T )TS- | F , f i 5 i i i ; ie j ¿T i nere nâre wer ¡iermit zu am Get spätestens im Aufgebotstermin g verfivibee Fan Se Ma aer tba D E E O E R u a f Der Beklagte mit dem veifà E geladen, das den 1 Do T 9 be p en. E einem Me L I Ren Donnerstag, den E Es a. c., V G nos Sau fel des E I E E, geb. Westphal, verw. gew. Kibbel, zuleßt des ver- leute Grunerstr., I. Sto>werk, Aiminse 2 E es ellagter i fo enden Antrag tellen wird. dêr Aufforderung, einen bei dem gedachten | Die bisher bier veröffentlihten Bekanntmachungen | also mit 4 630,— Pro Stü, vom 2. Januar | 10 AREjuS Saale Sul A E AeRR

L Fa t uldi f e f j i i - es Lei i , Herzogl” Amiskerit. Abt. 3. storbenen Rentners Asmus Hinrich Lehmkuhl | den S. Oktober 1901, Vormittags 10 Uhr, a. die & ift Jul p Gerichte zugelassenen Anwalt zu bestellen. Zum | über den Verlust von Werthpapieren befinden fi | 1902 ab bei der Rheinischen Bank in Mül e. eutidbea Generalbersälimlitna, œin-

Wittwe, i Ztestentè ; : : O zu dem am 15. : ; Ç , é : E L R : [12700 ; : in ‘dem A S E E, r bte Medi runa >Mcruid A A L geborenen Kinde Georg Amann E D Zee Raa S ginge h ia iva 1 S NRNINY, 19 Om era idem S. ici nten Theil SbulorersGreibunten bfi Talons geladen. : [12809] Auf ntrag der Ehefrau Lina Franke, eb. Korn, Vormittags T1T Uhr, anberaumten ufgebots- der öffentli % Zustellung whk bieler m ede - für dieses Kind auf die Zeit von der J ö Bromberg, F April 1901. : [12753 und insfupons Nr. 8— 20, sowie gegen Quittung Tagesordnung :

i i ; j j ; : uszug der | desfelben bis B ¿cout ] v Tot : 1 l : i eines mit der zu Arnsgereuth wird deren Ehemann, der Landwirth | termine bei dem unterzeihneten Gerichte, Post- | Klage bekannt gemacht. A selben vis ¿ur Vollendung des 16. Lebensjahre 59/7 Venezolanische Anleihe von 1896. es Inhabers, Ee N den, HFUl-Schulgpersret- Firma Becker & Co. C otnaactit ? Gesellschaft auf

é c n \ ; _ L ja : r ard t, M Franke aus Arnsgereuth, aufgefordert, sich | straße 19, Erdgeschoß links, Zimmer Ne. 1 au; gd ge n p r falls dasselbe M körperlicher oder geistiger Gerichts\{hreiber des Königlichen Landgerichts. B der am 26. April 1901 in Gegenwart eines | "nen vorzunehmen ist. ctien, hier abges{loßenen Veetrags, 6 welchem

spätestens in dem D L ; C . i: ebrechen außer stande fein sollte, j j 2 i ; 0 r. auf Donnerstag, deu 14. No- | zumelden, unter dem Rehtsnachtheil, daß sie sonst, Lehmann, Gerichtsschreiber halten, au< über diese Zeit hinaus eine fi je [12683] Oeffentliche Zustellung. Notars in Berlin stattgehabten Verloosung der | & S aetbuna, a e a Bene Mit das Vermögen dieser Gesellschaft vom 1. Januar

vember 1901, i s : ST; E ; El > ¿En R ; ; : Vorm. 94 Uhr, bestimmten | unbeschadet des Rechts, vor den Verbindlih- | des Königlichen Landgerichts T. Zivilkammer 20. | Monate mit 30 Æ vorauszahlbare jähr Die Wi>üler - Küpper - Brauerei zu Elberfeld, | (emäß den Anleihe-Bedingungen am 30. Juni 1901 Fälligkfeitstage ab aufgehört hat. 1901 ab als Ganzes und ‘unter Anwendung der Ve-

Termin zu melden, widrigenfalls seine Todeserklä keiten aus Pflichttheilsre<ht ädtni ———— i | Sai eb in | 2 t 2: : : e R : : ; : erfolgen wird. Alle, wel<he Auskunft über Aeend Auflagen A L e E a Den p [12678] Oeffentliche Zustellu rente von 120 Æ zu gewähren, He Ges, E Hane aven Bora n cles rü>zahlbaren Obligationen der vorbezeichneten Anleibe | Weitmar bei Bochum, den 6. Mai 1901. stimmungen in $ 306 in Verbindung mit $ 320

e n 0 . . - "e e - 6 -- oder Tod des Verschollenen zu ertheilen verms nur insoweit Befriedi j K Die Frau Auguste Schönau, geb. Reinders aus | _,c. die allenfallsigen Beerdigungskosten, fall : s im Nennbetrage von 50 Millionen Bolivares Gold Absayz 3 des Handelsgeseßbuchs an unsere Gesellschaft werden aufgefordert, spätestens im AnfacboGtectait sich na< Befriedi e L E E E Uffhoven, Prozeßbevollmächtigter: Rechtsanwalt | Kind innerhalb der Alimentationsperiode sterben e Frani Bappues E A O wegen Dor: ho E n e utiimtelrage N Gewerkschaft General. a ae fe Aftionäre der Firma Bee: &

dem Gericht Anzeige zu machen. Gläub i s ; \ Zander in Erfurt, klagt gegen den Färber Christian | deren Bezahlung von dem Erben desfe] i zu Düsseldorf, jeß! S es ge ; t l Saalfeld, En 5 Mai 1901. Erbe 08 dar Theiluna bes gie und daß jeder Schönau, früher zu Langensalza, jeßt e an erlangen sein sollte, zu bezahlen, elben nicht il En, mit dem Antrage: die Beklagten als |* z, 120 Obligationen zu 500 Bolivares. [12045] Co. Commandit-Gesellshaft auf Actien, und zwar

s i : ; [asses nur für den | 9 8 A ; ] ie Kinds mmts<huldner kostenpflichtig zu verurtheilen, an | 5 5 912 1337 138: i j i i aus der M E Men be» ga S0 mird Ats, p (oel afpekeken Zie der Beit: de Uhr He Pans t li t Ee |fintarantfes e n Ce dad e I entl Sefao don C Wi bio | fa all Me 25 Sia 2uio 2 Lee Kae | Baumwollspinnerei Germania E ee Ler Lern qu

i f ; h Ha i agten pi igen Thei ären, | rend der ersten se<s Woc in E insen von 1000 : ' 3581 3594 3618 3644 3702 4014 4104 4186 42 2B. M. 7 500 eue Aktien unserer Gesellschaft, über- , Der pensionierte Eisenbahnbeamte Albert Thorey Ae, den 26. April 1901. e auch S a die Kosten e N ecbioiterits vid 500 A Dae a ps Gntbindung i 111,08 M seit dem 10. Januar 1901 zu zahlen 1381 1114 4681 4764 4782 4899 5120 5357 5431 Nachdem die ordentliße Generalversammlung geben soll, bie bas ciñe Gt ón Ves Siek ens in Hraunshweig hat beantragt, den verschollenen as Amtsgeriht Hamburg. j iy i ee au ahlen und das Urtheil eventuell gegen Sicherheitsleistung | 5735 5778 5961 6120 6210 6335 6342 6397 6463 | unserer Gesellschaft vom 26. April l. Js. beschlossen | der Firma Beer & Co. Commandit-Gesellschaft

A A T E

E E V

E E T

P E N

F j i ; e zu tragen. ie Klägerin ladet den Bek sowie die Kosten des prakt. Arztes Dr. Ï 2 ; S c ma _ Kaufmann Carl Thorey, “geboren am 9. Februar Abtheilung für Aufgebots\aßen. zur mündlichen Verhandlung des N eklagten Apotheke Ann ker Se mean z r. Kulzer, der für vorläufig vollstre>bar zu erklären. Die Klägerin | 6770 7216 7511 7704 7718 7892 8019 2073 8306 hat, das Grundkapital dèr Gesellschaft dur Zu- | auf Actien stattfindet.

1844, zuleßt wohnhaft in Lobmachtersen für todt (gez.) Völ>kers Dr. C S u echtsstreits vor Le un Hebamme zu erseßen, : E R M lung $ ) ( t : pital deèr ( | fi / (24 - E z zu "erti Es ¿ : die ITI. Zivilk des Köniali Q U Ie e. d lichen G'of A ; ladet die Beklagten zur mündlichen Verhandlung des | 2165 8986 9409 9583 9687 9819 10612 10868 l drei Akt i Aft it 2) Demgemäß Erhöhung des Grundkapitals erflä i No Veröffen ; ilkammer des Königlichen Landgerichts zu le jammtlihen Kosten des Necht a ; 9 Mut ani J) 0900 A O L v12 8 | fammenlegung von je drei Aktien zu zwei Aktien mi 2) gema hung des Grundkap Ssorbee Bata R T s auf- [12703] Ire Hdt: Ube, Gerlstasrciter Erfurt auf den LO. Juli 1901, gers E tragen, <t8ftreites zy | Rechtsstreits vor die A Ste us des E Ben 10905 11481 11685 11767 11925 12183 12312 | der Maßgabe herabzusetzen, daß es den Aktionären | unserer Gesellschaft um A. 7 500 000,— dur< Aus- 2002 Boreiciitags A6 be rae A Le du: GutspaSter Niet Be T & 10 Uhr, mit der Aufforderung, einen bei dem ge- |, f das Urtheil wird hinsichtlich der verfallenen und Landgerichts zu Düsse A auf A ver M ep ant er | 12447 12488 12748 12782 12976 12997 13125 | freisiehen joll dur< Zuzahlung von 170 /& auf jede | gabe von 6250 Stü È neuek, auf ven Inbaber peichneira Gericit: andércaima Aufuebdtes unter-| 2 LiE R Y “2 n Outer aus Dens hat als ] dahten Gerichte zugelassenen Anwalt zu bestellen. | jeweils verfallenden Beträge für vorläufig vollstreg, 1901, Vormittags hr, mit der U 13226 13298 13517 13799 13815 13897 13919 | Aktie die Zusammenlegung abzuwenden, fordern wir | lautenden, vom 1. Januar 1901 ab dividenberetigten, melden, widrigenfalls die Todeserklärung erfolgen | 26. März 1901 in Sontra verst Pahlajes des am | Zum Zwe>e der öffentlichen Zustellung wird dieser | dar erklärt. Bemerkt wird no<, daß die Klagparts einen bei dem gedachten Gerichte fugelalenen ae | 14629 14772 14901 14922 14972. 15112 15219 | geinäß $ 289 des H-G-B. die Gläubiger der Ge- | im übrigen den alten Aktien gleichstehenden Aktien vird. An cle. weide G A S gro gen eiuer 2 E 0 ira verltot ‘enen Ritterguts- | Auszug der Klage bekannt. gemacht. zum Armenre<hte zugelassen ist. N zu bestellen. Hum Zwee der n Gn Due ung 115302 15439 15443 15573 15687 16096 16744 sellschaft auf, ihre Ansprüche anzumelden. über je M 1200,— zum Nennwerthe und Ueberlassung Tod vel Sciidieuc n Go A vet Auf N e MA 28 2 pee 8 Sohn, das | Erfurt, den 2. Mai 1901. Amberg, den 3. Mai 1901. } wird dieser Auszug der gge R gemacht. 16825 17099 17151 17208 17213 17303 17433 | Epe, den 3. Mai 1901. dieser M 7 500 000,— neuen Aktien an die Aktionäre die Aissorbetrna atte N e e 2 erge Zu MNadlaß B H, s e er Auss{ließung | Der Gerichts\hreiber des Königlichen Landgerichts, | Gerichtsschreiberei des K. Amtsgerichts Amberg Düsseldorf, den L Königlichen Landgerichts 17688 17836 17902 18063 18222 18248 18540 Vaumwollspinnerei Germania. der Firma Be>er & Co. Commandit - Gesellschaft dem Gericht Anzeige zu machen g Ce lab D 4 eantragt. Die Nachlaß- Zivilkammer T1. (L. S.) Kollerer, Kgl. Sekretär. / Arand, Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts. | 18698 18859 18928 19351 19764 19775 19850 B. Scholten Jz. I. F. Jannink. auf Actien als Gegenleistung für das Vermögen der Salder, den 28. April 1901. T Li L Nachlaß aufg Ven L hre Z E [12681] Oeffentliche Zustellung. [12686] Oeffentliche Zustellung [12689] Oeffentliche Zustellung. 9ST 19980 f ; [12820] leßteren. - : E Herzogliches Amtsgericht. spätestens in dem auf den 20. Juni 1901. Wor | Die Frau Lisette Shneider, geb. Reich, zu Suhl, | Der Waschansta"tsbesiger Karl Schönherr ; Die Dann Me lot atigtei Nechtéanwalt-| 200 open ationen fu AOHO Bolivaves. | Mannheimer Telegraphendraht- & Kabel- | sa an femer A 7 206000. bard Ans: z ; mittags 9 Uhr, vor dem ute Sei@uets Geri E A dur den Rechtsanwalt Reißert in Erfurt, | Berlin, Karlstraße Nr. 24, klagt gegen den Maschinen. Nane p: S O Le die Miliavater S as ra al S Das Fabrik vorm. C Schacherer A.-G Eda A I S R E 12352 aebot. beraumten Aufgebotstermine- bei dies it amn, | agt gegen ihren Ebemann, den Tischler Karl | meister Emil Tiecke, zuleßt in Berlin, Fürsten, Dre Me e A i F SEUAE S N Ee S A5 SAUD ss 9: E O E A 1705 Sh i; F L T E E E A hagen hat beantragt, den verschollenen, am 7. Ja- | standes und des Grundes der Forderung zu enthalten jeßt in unbekannter Abwesenheit, wegen Ehescheidung, | enthalts, als Erben seiner am 25. März 1901 ver, 3 B. Ku s, 2 23992 21034 24330 24727 24783 25107 95114 | In der heute abgehaltenen Generalversammlung ab dlolvenvenbereciti ten, im übrigen den alten Us N geborenen Heinri<h Theodor Kreipke, oie Beweisstü>ke sind in Urschrift oder in Ab- M cntd ie E, Ie e Brel bis E: biS E are e, (n Schönherr, aué trâber in Rirdorf, Steinmeßstr. 39, jet unbekannten | 25172 25940 96035 96169 26500 96581 : 36628 wurden an Stelle der ausscheidenden Mitglieder Aktien Meicbfielenden Aktien über je 4.1200,—, uleßt wol i 2 T, r ”] schrift beizufügen. Die Nachlaßaläubige d R ende GHe j nnen und den Beklagten für i enen baaren Darleh1 f c i E een . | 5e722 9 SDAES o0oRR Ga9RN IRIIL IRI0Q ron : n i A L E evo Dee baeldneds D todt zu er- nicht De anen T S ger rae fd allein {huldigen Theil zu erklären, ind, ltt en lagtem Krankengelde, für Vergflegun S D, Sees Aufenthalts, unter der E daß n E 26733 27040 27098 N 28298 S 28398 Vere: B R A ut Manabehin : und von P B gefordert, fi spätestens in dem auf R Fe: Verbindlichkeiten aus Pflichttheilsreten Vermächt- “ini ae N Tung des Nechts- g Foliea, O Antrage, den Beklagten kosten lagten ee idt Wechsel vom a Aebaliae 101 S7 S913 r ior See eal A0 Direktor Dr. jur. F. Fi Mannheim E i ber d O i Se 1904 E 1 L iss Auflaaen beri S S e 9. ZIVI s Königli Land- ULV ) n: 200 \ Bin, f A T4; : ; l S A AA al ASGA: A AJDGO Barftätrottn @ "N A C l e c bruar 1902, Vormittags A@ Uhr, vor dem | (fen und luflagen berichtigt zu werben, vou den | (orihis u Erfurt auf ten” S Steve AgT | seit den! 25 Mine 1901 2e Leere in U fôllg amd. April 1801, protestiert am 10. April 1901, | 29740 29774 30100 30119 30161 30197 30291 | Bankzirettor Arno Kuhn, Manubeim, | dividenbenberectgten Atien über je 1200 tines Bee esd „an emitmien Aufgebots- Bafriediaunrg dée nit UBa E fe! n Le alsfihnah | Vormittags 10 Uhr, mit der Aufforderung, | Urtheil für vorläufig vollstre>bar zu erklären, dai und zwar der Beklagte Mann als Acceptant und | 30402 30423 30824 30849 31122 31238 31276 oT Dank direttor R S ltt E e, eure: [s Bestimmung der zu diesem Zwe>e zu treffenden E 1 E ernt 4 E Todeser lärung N hei Def ratebi N 1 o) enen Gläubiger io | einen bei dem geda<ten Gerichte zugelassenen Anwalt | ladet den Beklagten zur mündlichen Verbandlus der Beklagte Kunow als Aussteller und Girant Þ31286 31411 31422 31449 31575 31583 32382 | ro gende Lac T Dirertor O Ein gens "t: | Maßnahmen, insbesondere Festseßung des Ausgabe- oder Tod des Verschollenen at ‘ertbeilen “E L ada nach der Theilung des Nachlasses. ls en Oer Erbe | zu bestellen. Zum Zweke der öffentlichen Zustellung | des Rechtsstreits vor das Königliche Amtsgericht De e ag G: s Ses u “Stang S017. BIEGO 48905 33589 23667 33766 23971 Ey m igt ti iabiiauradi assun ma n 2 it “1 ats E u Ra n t, 2 OE E S zu erthetlen vermögen, eit An N ail Gen JEInem } wird dieser Auszug der K u in, Fiüde T RN fostenpflihtig als Gesammtshuldner zur Zahlung | 33517 33559 33562 33582 33667 3 3397 e T j : assung der vorstehend unter 3a. genannten e r Iker d n , spätestens im Aufgebots- S Gle EHOReN Theil, der , Verbindlichkeit. Erfurt, n HE r Tie bekannt gemacht. Mrg f E den A Ss O IN Da 100 M nebst 6 9/6 Zinsen seit 10. April 1901 und | 34019 34146 34218 34267 34372 34398 34476 Herr Aelbamvatt Dr. J. Rosenfeld, ¿Nannheim, M. 2 046 000,— neuen Aktien an die Direction der Dalbeo:hee Ae E D N machen. C itnifse “iger aus Pflichttheilsre<ten, Ver- | Der Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts. | mittags 9} Uhr. Zum Zwe> SFentlide, 4,91 Wechselunkosten an Klägerin zu verurtheilen. | 34507 34543 34634 34784 35048 35068 35105 Herr Bankdirektor Josef Schayer, Mannheim, | Disconto-Gesellschaft in Berlin unter Abänderung E Ae C. denen die Erben unbeschränkt Left d Gläubiger, | [19679] Oeffentliche Je. | Zustellung wird dieser gu Lw “reer Mfentiita Die Klägerin ladet die Beklagten zur mündlichen | 35477 35696 35749 35784 35848 36135, 36946 | Wrr Architekt Carl Blatt, Mannheim, der Bestimmungen im $ 282 des Handelsgeseßbuhs Herzogliches Amtsgericht. fich nit Grben unbeschränkt haften, tritt, wenn sie | J: Wäs effentliche Zustellung. _Tmadit. Q an E belannt ge Verhandlung des Rechtsstreits vor das Königliche | 37298 37554 37689 37754 37782 37784" 37903 Herr Konsul J. Goldschmidt, Lundwigshafen, u. | über das Bezugsrecht der Aktionäre und Ueberlasfung Lange. sich nicht melden, nur der Rechtsnachtheil ein, daß Christi L erin und Plâtterin Chefrau Maria i S ) Be O S Fretà ; Amtsgericht in Rixdorf, Erkstr. 29, Zimmer 9, auf den | 38224 38273 38395 38477 38542 38586 38702 ‘Herr Direktor A. Kreidler, Stuttgart. der vorstehend unter 3 b. genannten M4 5 454 000,- [12674] ROT T idre Na jeder Erbe ihnen na< der Theilung des Nachlasses Christina Bartels, geb. Christiansen, zu - Husum, des K. ali A retär, Gerichtsschreiber 25, Juui 19014, Vormittags 10 Uhr. Zum | 38794 38892 38925 39052 39393 39586 39805 Maunheim-Waldhof, 4. Mai 1901. neuen Aktien an die Inhaber der alten Aktien unserer Die Königliche Regierung zu Köln hat ihre Ei [Br ven [Einem Erbtheil entsprehenden Theil der Süderstraße 9, Prozeßbevollmächtigter: Rechtsanwalt S nig ichen Amtsgerichts I. Abth. 68. Zwede der öffentlichen Zustellung wird diefer Aus- | 39873 39983 40091 40883 40947 40948 41129 | Maunheimer Telegraphendraht- & Kabel- | Gesellschaft. weisung in den Besikz V bid e bl A in- | Verbindlichkeit haftet. Shloe in Kiel, klagt gegen ihren Ehemann, den [12687] _ Oeffentliche Zustellung. zug der Klage bekannt gemacht. 41150 41423 41555 41605 41802 41889 41957 Fabrik, vorm. C. Schacherer, A.-G. 4) Abänderung unseres Gesellschaftsvertrags, und lásses der am 5. Dezember Tags" crecolen Nach- | Sontra, den 4. Mai 1901. Bäcker Hermann Bartels, früher zu Heide, jegt | Die ofene Handelsgesellschaft G. W. Ernst Blume: Rixdorf, den 1. Mai 1901. 41962 41968 41985 42085 42127 42200 42283 C. Schhaherer. _| zwar storbenen unehelih geborenen S AAT Sas b be, z Königliches Amtsgericht. E Aufenthalts, unter der Behauptung, B Berlin 8., Morißstr. 22, Prozeßbevollmächtigter: Schroeder, 42463 42573 43121 43838 44108 45163 45255 | [12844] a A: $ 4 (Neufestsezung der Höhe und Eintheilung antragt. Etwaige Widersprüche gegen diese Ein | (12709) Bekanntmachung. Lal î L: Cenaus sle am 31. Mai 1899 verlassen Mana Rudolf Hahn zu Berlin, klagt gegen Gerichts\hreiber des Königlichen Amtsgerichts. 45513 45700 45838 45845 46421 47185 4737 Katholisches VereinshausStraßbur des Grundkapitals gemäß vorstehender Kapital- weisung sind bis zum 23. x 1902 Tar Es ist die Genchmigung der von dem am 22. Fe- abe und bisher nit in die gemeinschaftli<e Wohnung acn teisenden Hugo Dietsch, früher zu Baden- Es 47473 47503 47619 47753 48072 48429 48581 g erhöhungen um zusammen A 15000 000,—). [H1. Zivilkammer des Königlichen Q O der | bruar 1901 verstorbenen Rentner Philipy Fetkg in der Parteien zurückgekehrt sei, mit dem Antrage, die | Baden, jeßt unbekannten Aufenthalts, unter der Be. [12688] Oeffentliche Zustellung. in Derlin. | 48812 48925 48953 49438 49789 49979 50487 Actien-Gesellschaft $ 13 (Erhöhung der Zahl der Aufsichts- Köln tizimelben reidri eden Laudgert is zu | seinem Testament vom 13. Januar 1880 mit KodizinW | viihen den Parteien bestehende Ehe zu {eiden | bauptung, daß Beklagter ihr für aus ihrer Handlung Die Handlung M. Ifaakson & Co. in Berlin, | 5559 50593 50891 51024 51295 51566 51841| >., < Ax Î : rathsmitglieder auf zehn bis fünfzehn, statt der folgen wird | rigenfa®® die Sinweisung er- | yom 20. Januar 1901 angeordneten Familienstiftu; und den Beklagten für den \{uldigen Theil zu er- | fäufli<h entnommene Waaren, an Reisekostenvor, Rungestr. 30, Prozeßbevollmächtigter: Rechtsanwalt Bo s Die Herren Aktionäre werden zu der am 4. Juni bisherigen Zahl von neun bis zwölf, und Fest- 7 e s ; p Haesubt worde No Dirfon Lea eres Ung | flären. Die Klägerin ladet den Beklagten ; ind- | [<üsfen und Inkassis 273 M 95 verí, ; Dr. SFlatau zu- Berlin, klagt gegen die Mitinhaber | 2192- L S h O d. Irs. um 2 Uhr Nachmittags zu Straßburg, Fe dak mindestens: zehn Aufsihtäraths- öln, den 13. April 1901 nachge}u<t worden. Die Zinsen des Stiftungs- | 1; \ t Í | etlagren zur münd V ns 203 M 99 H verschulde, mit T e T; ) e. 7 Obligationen zu 5000 Bolivares. S SCEAS, , -: 5 seßung, daß mindestens zehn Aussichtsraths Königliches Landgeri Ht I. Zi lf » vermögens von 20000 Æ sollen an unterstützungs- lichen Verhandlung des Rechtsstreits vor die Dritte dem Antrage: : der nit eingetragenen Firma Mann & Kunow, 52112 52428 52450 52456 52470 52609 52867. Kellermannss\taden 5, stattfindenden ordentlicheu mitglieder, statt bisher mindestens ses, ihren Néfbéns E N i : L VIeER ammer. bedürftige Mitglieder der Familien F E nd Me. Zivilkammer des Königlichen Landgerichts zu Kiel _Y den B eklagten zu verurtbeilen an die Klä erin 1) Gustav Maun, d gs “Oblic 2 Y 10 000 Bolivares. Generalversammlung ergebenst eingeladen. Leilentièn Wohnsitz im Königreich Sachsen haben Sa vperger. Lempery. Wenkebah. | liuges nah bem Ermeses der Kur: uz Gs beil auf Dienstag, den 17. September 1901, | 273,95 A nebst 49% Zinsen - seit dem Ta N der 2) V. Kunow, 5 : ‘53079 “i SAEEA PE y j Tagesordnung: müssen). R h ; Aufgebot. werden. y l FET MUTAaToTen Vertheilt | Vormittags 10 Uhr, mit der Aufforderung, einen | Klagezustellung zu zahlen und die Kosten des Rechts früher zu Rixdorf, Steinmeßstr. 39, jeßt unbekannten | N l) Bericht des Borstands. 5) Wahlen in den Aufsichtsrath. 5; Auf Antrag des Adam Wend zu Münzenberg für | Gemäß Art. 1 8 2 Ausführungsgesetes zum [ Lei, dem gedahten Gerichte zugelassenen Anwalt zu | streits zu tragen. : Aufenthalts, unter der Behauptung, daß die Be- | [12752 Ausloosung 2) Bericht des Aufsichtsraths. Die Ausübung des Stimmrechts ist davon ab- fich und als Bevollmächtigten seiner Geschwister: Bürgerlichen Geseßbuh werden vor der Entf Ca bestellen. Zum Zwe>e der öffentlihen Zustellung | 2) Das Urtheil für vorläufig vollstre>bar zu flagten der Klägerin aus dem von leßterer im Regreß- | von Stadt Mainzer Schuldverschreibungen. 3) Bericht der Revisoren. ; hängig, daß die Aktien zu diesem Zwe>e spätestens S 1) Va Marie, Jacob Dôörhöfer Ehefrau, in | über die Genebmigung die Mitalieder der be E wird diefer Auszug der Klage bekannt gemacht. erklären. i ; wege eingelösten Wechsel vom 6 Februar 1901, fällig Bei der heute vorgenommenen Ausloosung von 4) Feststellung und Genehmigung der Bilanz am 28. Mai a. e. bei uns oder bei einer der Münzenberg l : Familien aufgefordert, h in dem bierfür bestimmten | iele den 1. Mai 1901. : Die Klägerin ladet den Beklagten zur mündlichen am 23. April 1901, protestiert am 24. April 1901, | Schuldverschreibungeß des 32 °/oigen Anlehens _ro 1900. R E nachbenannten Stellen, nämlich: 2) der Lina, Konrad Funk Wittwe, daselbst T ormi h C ia S erfur veitummten Koovs, Verhandlung des Rechtsstreits vor d s ntli hs und zwar der Beklagte Mann als Acceptant und der | Litt. F. wurden folgende Stücke zur Nückzahlung 9) Entlastung des Auffichtsraths und des Vorstands. bei ¿fj in Dres Altenu- 3. for (N L E au / Zermin am 12. Juni dieses Jahres, 11 Uhr Mi eiattat Auel 4Ung tehts\trelts vor das Königliche D Maf ; e - 9 E air: ovfolairlor AD ov: og À ei uusereu Filialen in Dresden, ten ?) der (lise Wend in Wiesbaden, zu erklären, widrigenfall3 ibnen gegen die Entscbeiduna Gerichts\hreiber des Königlichen Landgerichts. Aintsgeriht T1 zu Berlin, Abtheilung 12, Jüden- Beklagte Kunow als Aussteller und Girant, 100 Æ | auf 1. November 1901 berufen : APL 6) Wahl der zu ersegenden Mitglieder des Auf- burg und Zittau, 5) e ohannes Wend 11. in Münzenberg, die Beschwerde nit zuste 89] (12676) Oeffentliche Zuftellung. j straße 59, T Treppe, Zimmer 60, auf den 2. Juli verschulden, mit dem Antrage, die Beklagten kosten- | - a. Nr. 43 119 142 E D MEO R E E o S Revisoren vro 190 bei der Direction der Disconto-Gesellschaft 9) des Wilhelm Wend in Frankfurt a. M. Berlin, den 26. April 1901 Die Frau Schneider Rothe, Barbar borene | 2901, Vormittags 94 Uhr. Zum Zwet der pflichtig als Gesammtschuldner zur Zahlung von | 1149 und 1401 über je 200 Æ; 7) Ernennung der Revisoren pro 1901. in Berlin E R E t e T RC, A LCTUI, MEVorene R a I T 100 M nebst 69/9 Zinsen seit 24. April 1901 und b. Nr. 1801 1922 2043 2191 2305 2463 2750 8) Zustimmung zur Uebertragung von Aktien. 8 E Gia rfe : 6 /0 A2 ¿ EN M c E T LEE t ay ra E 44 L AE P T e bei A. Busse Co. Aktien-Gesellschaft in 4,91 4 Wechselunkosten an Klägerin zu verurtheilen. | 2753 2836 3066 3089 3117 3265 3628 3641 3704 Straßburg, den 6. Mai 1901. Wertia:

wir ie efan1 wo? abwesende Sm ltor $ è 7 G , g AFeontlide Ç g : d die unbekc 1 wo? abwesende Schwester î Cr Königliches Anit geriht 1. Abth ilung 99. Zakrzewska, ¿ut Danzig, Prozeßbevollmächtigter : öffentlichen Zustellung wird dieser Nuszug der Klage Berlin, den 3. Mai 1901. Die Klägerin ladet die Beklagten zur mündlichen | 3941 3995 und 4018 über je 500 M: Der Vorstand. bei der Vogtländischen Bank in Plaueu

Vorgenannten, Katharine, geb. W if ç : S annen, Kalbharine, geb. Wend, Konrad Weisel " Rechtsanwalt Neis in Lieanit: nt bekannt gemacht. L von Münzenberg aufgefordert, spätestens | 112710] Bekanutmachung. EEaUiE deu C Friedrich nant Vie R; dés } im Aufgebotätermtn Mitts g R Fa t die Beonehkmiauna otnor CHthna r S EERELELp E SUFILGLIVES FY LITUTTIC) XDULDE ote n x d S / Aa M astroî nialît Os 48 (7 69 496 996 52918 539 T h. Ferbe Pr : : V usgebotstermin Mittwoch, 10. Juli 1901, Es ijt C neymigung einer Stiftung nadgesut | früher zu Gießmannsdorf bei Bunzlau jetzt it Der Gerichtsschreiber Verhandlung des Rechtsstreits vor das Königliche c. Nr. 4581 4760 4862 4969 4996 521 391 L Th. Ferber. i. V. oder deren Filiale in Reichen- Sormittags 8 Uhr, fih über Annabme oder Aus- | worden, welhe die am 14. März 1900 verstorbene | bekannten Aufenthalts, auf Grund des & 156722 | des Königlichen Amtsgerichts 1. Abtheilung 12 Amtsgericht in Rixdorf, Erkstr. 29, Zimmer 9, auf | und 5435 über je 1000 175] Oberl ohndorfer bach i. V. [Wlagung der Erbschaft der am 29 Mai 1889 zu vete Gräfin von Lüttichau, Pauline Albertine, | B. G..N wegen böslicher N aTue “IEA J A; [12684] Oeffentliche 3 rf Ï G L g 12. 3 den 25. Juni 1901, Vormittags 10 Uhr. Die Kapitalbeträge können vom 1. November J Gintertant Werben > ry 0 4 Ÿ A8 T vohA » Ä v4, 9. As D s - 9 E A 4 t ) <5 M, Î F 5 # a T4 ; > 4s » «t o D Gu) al l S S F ho ri Aron A0 ? 2 G y S Y yP - M Münzenberg verstorbenen Adam Hartmann 1. Ehe- | geborene Dortu, in Kodizillen zu ihrem mit ihrem | trage, die Ebe zu {eiden und E E Me Tee Der Hofschlähtermeister ‘Julius S ; gu Zwe>e der Mee Sang wird dieser | L901 ab gegen Rückgabe der Schuldverschreibungen | Schader-Steinkohlenbau- Verein. Hierdur< wird die geseßlihe Ermächtigung des rau, Margarethe, geb. Wend, von Münzenb | Gl e eri n lseitigen Testamente vo N fT Af 7 B wia d Deter 5K p VOY E ct E Bl Slyoening zu Auszug der Klage bekannt gemacht. bst Erneuerungsscheinen und nicht fälligen Zins f j y It g 4 »rleauna bei cinem f j S f T2 T ice! - von unzenderg L 1ARO RLLS i¡eltigen Zeifamente vom j Beklagte die Sch x Scheid jat. | Be j irter Allee 8 rtre H DA Ver RUIge Derenns Ker REDIE ENINETU Tg Nee Brie E E Iufolae Besch L rdentliden Gener Aktionärs zur Hinterlegung bei cinem Notar nicht tis des am 16. Oftober 1887 verstorbenen | 20. Mai 1859 di Tus)eßung eines Kapitals vou | Die Klägerin L D “Dellaatci De, Si Necbtbamaalt Glacen a S l Ba E : Nixdorf, den 3. Mai 1901. scheinen bei den auf den Schuldverschreibunger E j; une al e G E berührt : Vaters der Antragsteller do Man CLEVERER 19 / LAE R E See De Ver ae N l€ Klag C ellagte lidhen | L ail Ql wil zu Deritn, XWaUstr. 3, kTlagt S<r eder ih z 3 hl sftellen in Emvfana ge versammluna des Oberbobndorfer Scbader - Stei beru L i p : . Antragsteller, des Maurers Johannes rrichtet ! Î tifstung soll die Be- | Verbandlung des Recbtsstreits o i D Dit acaen den Ingenieur Guan L pa s E oeder, : bezeichneten Zahlungsste O ge As a 20 Mil 10M bau Die über die Hinterlegung ausgestellten Be- dieie Na zu erflären, bezw. Ansprüche an | #ichnung Vavid „Fêrael l che Familie! kammer des Königlichen Lauten 6s zu Liegnis auf Dangigerstr. 9, jegt ub lata Aufectts Gerichtsschreiber des Königl. Amtsgerichts. nommen werden. Fehlende Zinsscheine werden an Ainâtn Ae R ble dog A E n luf sheinigungen dienen als Einlaßkarten zur General iesen Nachlaß anzumeld als sonst anaenommen [ [ühren Genuß der Stiftungterträgnifse sollen | de E E E S IE E A L S5 0 E Net UTrirauis, 966: dem auszuzablenden Kapitalbetrage gekürzt. Die | Srund wellerer DeicUe Les DBOorilands Und Uf! | orsammluna ivétde, sie {lage denfeska Me onjt at enommen } nächst 6 D i E Eertragni, e 101 en j den 24. September 1901, Vormittags 9 Uhr, dem Vertrage vom 17. August 1899, betreffend [12682 ] e 5 y Ner insuna I x äudacooit n Sc@uldverschreibungen | sitéraths desselben soll Donnerstag, den 30. Mai D tue aw wu E L Antragstellern allein überwiesen rwoerden mr en} verst ies Dofitla Seil! N Gt i Nen ourg 1E. der Aufforderung, einen bei dem gedächten | Vereinigung der Parteien zu einer offenen Hands In Sachen der Süddeutshen Margarinen-Werke, bört it Ende Oktober 1901. A E | 1901, in dem Saale des Hotels „zur grünen Telpzig- den 4. Mai 1901. Butzbach à Mai 1901 en n n würde bbc E E e N anen andere Gerichte zugelassenen Anwalt zu bestellen. Zum | ge?ellshaft unter der Firma: Müblenbau Merlir Gesellschaft mit beschränkter Haftung iFriß Schmidt “Rückstäz bie 7 früheren Verloosungen: Tanne“ in Zwi>kau eine außerordentliche Ge- Allgemeine Deutsche Credit-Anstalt. | ? Ee Quer d t 7 E cecyrige Jn. Sofern * | zu Durlach, Klägerin, vertreten dur<h Rechtéanwalt, Aus 1900 : Nr 118 ( 75 und 1432 über je 200 „(: | neralversammlung stattfinden, zu welcher di Favreau Hutl 1rrwih MUS*LREO « bbs „As D O B G i erren Aktionäre bierdur eingeladen werden Nr. 3781 über 500 Æ untd 4927 über 1000 M Herren Aktionare hierdurd eingeladen werden.

Zwe>e der öffentlichen Zustellung wird diefe suêäzug Schoening und Laute, mit dem Antrage: i l fa ata ma T ble Bludluna Bierbrauerei & Dampfmühlen Mainz, den 1. Mai 1901. Die Anmeldung beginnt um #4, die Verhandlung J

Großh. Hes. Amtägerichi die gedabten Familien ü mnodiiar G T p [1 ing ur l U L J ?T : ¿anwall, [12698] Amtsgericht. | sollten, fo falle Wiko 2E B Ita nm us terb n | der Klage bekannt gemacht. l) die zwischen den Parteien in Firma Mühlenbau Justizrath Halbe zu Wiesbaden, wider die Toni

Bure Yustizratk Aufgebot. e La A ohne von den Töchtern e _ Liegnitz, den 4. Mai 1901 Berlin Schoening & Läute hierseïbst bestebende Werntgen, früher in Wiesbaden, jeßt unbekannt

De Jultizrath Der. Herk von bier k fa [ Alle A1 Pruce 19 Silpendium machen | Der Gerichts\hreiß Ant tos Li ail Fone HanbdoelänosolliAnt e Fee PGUEE vo, Bekl ec hormeltts pet Rnblide ) : J : - - - z Testamen?svollstreter des Al m2 val ais | fönnen, und falls aud solde nidt mebr eutfilotet C eribtss{hreiber des K itglichen Landgerichts. offene Vandelsgesellscaft als au gelöst ¡u erklären O eere aüte, ut anderweiter Termin E Der Ober-Bürgermeister: um 4 Uhr Nachmittags. Actien Gesellschaft vorm. $L. Cronrath L red des am z 19 5 or -eristteren, 2) den Klager für bere<tigt zu erklären, das Ge Berhandlung auf den 9. Juli 1901, D x. V: Reinac, Beigeordneter Tagesordnung :

- d f w D - [19077 2 ». -. Xranff a. M nvorlinrkonon Warei S L i oriteber der tiftung fuat sein. Stiyendio 12677 d eze / : p E Fr Gand E T: gra surt L TE A forbenen MKentnuer Tdinand | n hefähiats RHTLES nb erne gt E Slpend n} Die (eber. entliche Zustellung. t North \hâft der offenen Handelägesells<aft „Müblenbau mittags 9} Uhr, vor der Kammer für Handels- % Beschlußfassung über den Antrag des Aufsicht zu Buchenhof b/Kirchen a/d PILg, , T eriee VaS AUsgebotsverfabren 11 der A1 E E TEOI ind unden ittelte zur Universität é Pfei E E E t Origat, Bertha, Berlin Schoening & Laute“ zu Berli » Qi quis jahen des Königlichen Landgerichts bier bestimmt. | (70457 Vekannutmachung. raths und Vorstands, die im Hana Ordentliche Generalversammlung am 23, Mai, \{bliciung von Nachlaß y Teile u ute 4 wabren geb. Fischer, zu Harburg, Langestraße 10, v ’rtreten : : n D N erlin ohne Liqui Ti z : G t. g ; , é: Lal L 1292 s n f Nach! 5 ee V SUEPLEDILAI niragal d mât Mx Dn Mal und F dur den Nechtäanwalt Ul belobde i >t N fl G dation mit Aktiven und Passiven zu übernebmen: Ue Klägerin ladet die <4 eflagte zur mündlic en Von den în den Jahren 1888 dis 1593 aus Hauptverwerfung liegend inkoblen des Morgens 10! Uhr, zu Buchenbof. Betbertlei minen bex E MUYeToTDETL, | Bürgerlichen B twerden Mile D gegen ihren Ehemann, den Arbeiter N. “t G „agt | 3) das Urtbeil gegen Sicherbeitsleistung für vor Verhandlung des Rechtsstreits vor die Kammer für | gegebenen Anleihescheinen ver Stadt Malstatt Vereins an den Zwi>au - Oberbobndorfer ; Tagesorduung: L erbiuant ‘Wie Mr a s ian des verstorbenen | berufenen ail Munk Klerdu G: ee INESET us zulett in Harbura iebt GiSibaunten Wi: fentbeits laufig vollstre>bar zu erklären, Pandelsfachen des Königlichen Landgerichts zu Wies- Burbach sind ausgelooft und werden hiermit zum teinkoblenbau-Verein zu verkaufen, und übe 1) Erledigung der in Artikel 18 der Statuten 3 Oktob e S N, dem aus nl } fordert, sid " H U 1 ‘auf dei "12. E N wezen böslicher Berl sun “aut (Ff seid N und ladet den Beklagten zur mündlichen Verbant- baden zu dem oben bezeichneten Termin mit der Auf- | 3, Juli 1901 gekündigt: Genebmigung des hierüber al zenden vorgesehenen Geschäfte. M i « | TOTDCT V n dem auf den Î g obiter Beria Jz auf ETdeschetidun Î G do S S ES “r E EPRPOE f : S ho Rorichto Ï M N. Zee uñterz L (8 DE: Mittags 12 Uhr, vor dem } Jahres, 11 Uhr, angesetzt aba va gt dieses dem Antrage, die nwiichen den Part e Gefes lung des Rechtsstreits vor die zwölfte Kammer für forderung, cinen bei dem gedachten Gerichte zu- Buchstabe A. zu L900 M Nr. L gie ertr : aus ncerteicneten Gericht, Heiligkreuzgasse 32, Zimmer 2, | Vidrigentalls bne, oe etten p zu erklären, Ede zu s{eiden, den Beklaaten tâe “=" bu ende | Handelssachen des Königlichen Landgerichts 1 zu Berlin gelassenen Anwalt zu bestellen. Buchstabe W. zu 500 ( Nr. 1 16 20 25 119 ie Legitimation der Theilnehmer an der General- }) Genehmigung einer Bank -Kaution Ï h 1% 4h L LHAL I T L LAL L ì Î rnmernnoa Mo Ms L 51 (d, CT C1 «ICLICAaten Ï F duldtaer ad t t 7 E Le u Ley c Í c c e Êe 6 90 0 O0 U 4 if E i H N aven Î N 21005 h oa Mt Htärath ra erger Mere F die Entscheidung die Be- Theil zu erklären und in die. Kosten A l theilen. Neues Gerichtsgebäude Neue Friedrichstraße 16/17 Wiesbaden, den 4. Mai 1901. @ 124 211 229 231 250 284 255 294 29 290 versammlung erfolgt dur< Vorzeigung und Hiuter- 4) Ergänzungêäwahl des Auffichtsraths t zustel i | i die Koste verurtheilen. | 11, Sto>werk, Zimmer 55, auf den 10. Juli 1901, Der Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts, | 361 u. 367. legung der Aktien bei dem protokollierenden [13176] F e. En Ö „T Af . 9 Ï . I 4 i j - . D j e Î f 100) N Vormittags 10 Uhr, mit der Aufforderung, einer Kammer für ande lssachen. Buchstabe C. u! 1e D000 M Nr. 94 u. 112. Gerrn Notar oder dur Vorzeigung der nad - diesiäbriae ordentliche Gencralversamm-

2) Genebmigung eines Hauskaufes

»/) vi

[13172]

Berlin, den 29. April 1901 E „ladet d E Sagen zur mündlihen Ver- Königliches Amtégericbt A qa Mandiung cs Rechtsstreits vo die Apot ini. 4 l) R. CE S i E Tite * Ÿ » E 5 D ‘fi Ie ] L Lbti ilung 99. L T e weite ivil bei demn gedachten Gericbte zugelassenen Anwalt ¡ü - Die Nüdiabluna findet geaen Etnlieferung Í S 926 Abî. 2 der revidierten Skatuten ausgeltellten lun unserer Gesellschaft findet am 21. Mai d. Îs.,

kammer des Königlichen Landgerichts ¿u Stade Ç nit Sn Q x h «A Ï zu Sia auf t on 2 0, E - ———— E U Zul didcine b den id [liger jinsschein iti j Bekanntmachung. den 30. September 1901, Vormittags 9 Uhr, besizllen zum Zwe>ke der öffentlichen Zustellung Schuldscheine nebst den niht falligen : ( Depofitionsbescheinigungen. Abends $ Uhr, im Tucherbräu, Berlin,

1 Vioanits f i O ) : S ; fs E 5 aná hoi don S 7 tatt m 7 Dat 1901 0 S y G L zu Liegniy ver Fräulein Leopoldine | mit der Aufforderung, einen bei dem gedabten Ge: wird dieser Auszug der Klage bekanut gemacht. 3) Un all- und nvaliditäts- X und Talo1 s bei den Stadtkaffen n A E Oberhohndorf, den 7. Mai 1901 DaTeihar 1801, fiatt Aur Theilgahene án der» j vat in ihrem am 4. Dezember 1900 | richte zugelassenen Anwalt zu bestellen. Zum Zwee Berlin, den 4. Mai 1901. E Dom 2. N 1901 ad Hört die Derzinjung de Oberhohndorfer i selben sind diejenigen Aktionäre bere<tigt, wel<he ihre ai * L G M ï Ï g U p + n vatts M, ho v e auf s L L L Hn U S Y A % 5 é Eichmann, Aktuar, Versi erung ausgeloosten Anleibeicheine a : Schader-Steinkohlenbau-Vercin. Aktien. oder die Hinterlegungsscheine über ibre Aktien, *

(U »,, r S J ä L E a Cncralieutnant X rdinand de di D sf u A G My rit C t Ï on ben 7 l G s LLINATIAO er dur) DelAwiuti Í 30. Avr 1 v tot Í ü 5 Wor G 0 Vaneommkor 1 du End dn A \ S z von den Erb: tif eil o April 1901 bewilligten | als Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts | alstatt-Burbach, den 29. November 1900 Justizrath Bülau. Neukirch. H. Fal > sowie die Vollmachten der Vertreter bis spätestens

äls fich nad A, da N I Ln gu ] Peri gen i s j Ms Dg: L amilien tung" begründet deren öffentlichen Zuftellung wird dieser Aus er K e En M ° . | l L, e Mi AUSgcIMIoNenen | h Yewahrung von lebensl nglichen Geld- | bekannt gemacht. _ Auszug der Mage Kammer 12 für Handelssachen. Der Orrs [13166] 4 den dritten Tag vor der Generalversammlung, i y E T E E e R Ee ¡u Rathenow ver Stade, den 4. Mai 1901 [12680] Oeffeutliche Zustellung. E S L T Om O Unsere außerordentliche Generalversammlung | Nachmittags 5 Uhr, in dem Liquidations- für den seinem theil entspredeüden Tr | ning if t y renreih von Win- Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerits. ne Genntoesther zWojeiech Kwiatkowski in E E | S | f det 4 A ATOtag, peR B. Ge n: Y0., Los, Uan E Der T Wilhelm- Nerbindlichk är dio R C E LRERO E S , j e olojewo, Prozetbevollmächtigter: Rechtéanwalt Baer- . - e mittagE r, in Vorkinund, Volei zum romi\>en } straße 18n, Parterre, in den Geschäftäraumen der tbeilörechten, Mee ggr die Gläubiger aus Pflit- | Vor der Entscheidung über die Genebmigung der | [12890] Oeffentliche Zustellung. wald in Bromberg, klagt gegen 4) Verkäufe, Verpachtungen, | 6) Kommandit - Gesellschaften | Ki! tatt, wow wir unsete Herren Aktionäre | Firma Kupper & Co,, binterlegt aben e Mlätbiger, denen die Erben naeTeäu E t | cnforforteet U 14 s g e DEE berufenen Familie 1) der K iber E j , 1) dieLehrerfrau Marianna Meyer, geb. Stankiewicz ted ; 4 j Roi M emäß $ 19 unseres Statuts einladen Der Geschäftsbericht liegt vom 15. Mai d. Zs. in CEUE Jueitit fle As nike melden T IEEN ILeR, | m anf den 20. Mai d. J., | ¿zer Kuratel über „Georg“ f. n. der ledigen | in Napachanie, Verdin ungen X au Aktien U, Aktien-Gejse 1M). Tagesordnung : dem vorbezeichneten Liquidations-Bureau zur Einsicht wenn ne ih ni melden nu pp vtán m itt 10 1 nor M é minderiäbrigen B at dito 0 . t : - a Gal L theil ein, daß jeder Erbe ibnen nach bor snach- | Sormiltagê 1G Uhr, Zimmer Nr. 3, angesehten dorf, iayrigen Bauerstohter Anna Amann in Kron- | 2) den Vikar Thadacus Stankiewicz, früher zu s : : i ; R a. Jahresbericht für das Jahr 100. für die Altionâre aus Ec Meg auen Ae ee zonen nach der Theilung det Termine bierü! ér zu rklären, widrigenfalls ibnen gor, vertreten durch den Kindsvormund Michael Brodnia, jeßt in New York, [78599] Königliche Strafanstalt. Die bisber bier veröffentlichten Bekanntmachungen h. Jahresbilanz nebst Verlust - und Gewinn Tagesordnung : Theil der Verbindlichkeit E E Irviheil entspre<benden | gegen die Entschei ug d e Beschwerde nicht stebt. E, 4 ausdelijer und Hochofenarbeiter in Am- 3) die Frau Anna Kucenerowicz in Pawlowice be! In tesiger Anstalt sollen pom 1. November d. T über den Verluît pon Werthpapieren befinden nh Rechnung, sowie T echarge - Ertheilung an 1) Leauna der S{blußrechnung , Genehmigung Frankfurt a M. den 1. Mai 1901 Liegnitz, Ven 2 Mai L201 "A _—y dia tovitkvi Kierkz, Provinz Posen, ab 10 bis 20 Gefangen-Arbeitskräfte für Tischlerei- ausshließli< in Unterabtheilung 2. Vorstand und Auffichtsrath ¿ derselben und Ertheilung der Entlastung an Föni liches Amtsaerich O Könialichbeoa Amtsgericht Ann der ledigen und minderjährigen Bauerstöhter wegen Löschung ciner Hvpotbek mit dem Antrage betrieb verdungen werden. Angebote sind, von dem ——— N Decharge-Ertbeilung an den austretenden Nor- die Gesellscha ¿dorgane : ; é 127061 e N. 14 [1268 Oeffentliche Zustellung erar e Pan Arondorf, vertreten dur< ibren 1) die Beklagten kostenpflichtig zu verurtheilen, in Bietenden untershrieben, portofrei und versiegelt, | (12754) Bekanntmachung. stand H. Wulff bis zum Tage der General- 2) Beschlußfassung über Beendigung der Liqui- [12706] Amtsôgericht Hamburg. R. 96. 01. L.® Q D runs Zobann Gebbard, Austragsbauer in Ursula- | die Löschung der im Grundbuche von Nojewo Nr. 28 bis zu dem am S. Auguk d. Js., Vormittags | Bei der stattgehabten planmäßigen Ausloosung versammlung E dation und Löschung der Firma Auf : ufgebot. e reauvorlieker Oîta “A Berl poppenricht, dieser wieder vertreten im Prozesse dur | in Abth. 111 für die Frau Mechtäanmwvalt von 10 Uhr, anberaumten Eröffnungstermin an die | der für das Jahr 1901 zu tilgenden 4} %/igen d. Verwendung des Reingewinns. Berlin, den $ Mai 1901 F Auf Antrag des Nachlaßpflegers der verstorbenen Hwedterstraße 50, Prozefibevollm ¿ti Gs Rechts: ven vorgenannten Michael Amann, Klagpartei, poltowsfa, geb. Wroblewska, eingetragene Darlehné- Anstalt einzureichen. Die Bedingungen können im | Theil - Schuldverschreibungen der früheren 6. Wahl der Mitglieder des Aufsichtsraths Sportpark a Kurfürstendamm- Cap Susanna Dorothea Margaretha, geb. West- | ante Grabe 90, Proz pn Uma qr: G gegen fen wit By großzjährigen Bauerssobn | forderung von 1000 Tblr. = 3000 nebst 5 o Geschäftszimmer der Anstalt einges oder gegen | Dortmunder Bergbau-Gesellschaft sind folgende f. Wabl der Nechnungsrevisoren Í ¿_ be | et des verstorbenen | Uf ciagi gegen et [rau | „odann 2 „_ Nt / i : b g | 7. Mai 1901. Ctlgers antes Omi bet Sterer torbenen | Wilhel geb. Engbrecht, frôber u | Aufentbalts, Belaglen, wegen Vater gat erongen | Zinsen auf dem Grundbuchblatte dieses Grundstät reie Ginlendang von. 50. 3 Webihuen bezogen | Nuniwersi gejoqen worden 250 277 207 208 401 | Doktmund, den 7 Mai | Actiengesellscha}t ix Liquidation. biefigen Rei ¡rich 2 4 Tee, namiich | Berlin, jeyt unbekannten Aufenthalts, wegen böslicher | mentenforderun witrde di Sfentlidee 3 : zu willigen L: Î Caffel, i i; E 202 570 571 573 576 579 696 697 753 754 Dortmunder Han c s ani. Der Aufsichtsrath. Der Liquidator: fanwalts Dris. jur. G. Moller, | Verlassung, mit dem Antraae, die E g, ie offentliche Zustellüng der | 2) das Urtbeil gegen Sicherheitsleistung für vor-. fel, im April 1901. 477 502 570 571 54 6 R Müller p us ntrage, die Che der Par- * Klage vom 30. v. Mis. bewilligt und Ut zur münd- | läufig vollstre>bar zu erklären. Der Vorsteher. 768 781 788 793 803 804 821 834 878 942 1031 Der Vorstánd. Runge. cl i