1901 / 110 p. 7 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Pufersvihunas-Sachen,

L L B E » Stinnes «cim 2 Ga Q : Si r B Tina K Oeffentlicher Anzeiger. : e E Dritte Beilage zum Deul)chen Reichs-Anzeiger und Königlich Preußischen Staats-Anzeiger.

rthpapieren. 1) Untersuhungs- [13046] Bekanntm ri < ngs Sachen. D bon uis Sa A: 1899 veranlaßte 1901, Vormittags 9 Uhr, vor dem unter- | und seit ungefähr 1887 verschollenen Schubma Berlin, Donnerstag, den 9. Mai

[13081 A ; zeichneten Gericht In Strafsachen gegen den S tedri ufgebot des na< Anzeige des Maurermeisters | zu meld ericht anberaumten Aufgebotstermine | Karl Gottlieb Lieb Bdörmaün aus Halberstadt, L E OE E IE N s ao L ElEEnE pen An alle Pee 4 Auskunft liber Geben her Led E 1880 E Juni 186) in Mie lec M 110 L itt. B. | der Verschollenen zu ertheilen vermöge : ero! verschollenen Sc{hlossers L E 9/0 o ) ögen, ergeht die | Fiedler aus Oberoderwi Vermann P # 6. Kommandit-Gesellschaften auf Aktien u. Aktien-Gesells{. 7 Erwerbs- und Wirthschafts-Genofsenschaften.

das Ersuchen um Strafvollst l re>ung vom 23. Sanuar | Nr. 6899 über 1500 M wi : , d are Z c [7 , V D 5 ce i e Béeene, der 10 M I en Mere zurü>genommen. E Gericht Anzei spätestens im Aufgebotstermine dem | 3) des am 24. Oktober 1850 N “1 “ang erlin, den 7. Mai 1901 nzeige zu machen. . 1850 zu Niederstr E Le Amtsgericht. Königliche Direktion Bauang, den 3. Mai 1901. pon Do maEn Friedri Paul Wendig: L Ba Llo and Fundsachen, Zustellungen u. dergl. i . [13082] AFMMELEL: der Rentenbayfk für die Provinz Brandenbur Königliches Amtsgericht. schollen ist rahilten ausgewandert und seit 1882 3. Unfall- und Fnvaliditäts- 2c. Versicherung. c ér 1 ¿V 8. Niederlassung 2. von Rechtsanwälten. In der Unters Bersünung, [13048] Aufgebot. x Veröffentlli (gez.) Pfander, A.-N. 4) des am 20. Septemb Q 4 4 Verkäufe, Verpachtungen, Verdingungen 2. D + 9. Bank-Ausweise. Johann Dielrid Mee S M E. tatrosen b Ï '% Gewerkschaft der Grube Amalia bei Hefsel- | [13058] E Ele Fis her. | borenen, 1861 nah eie ars in Herrnhut 5. Verloosung 2c. von Werthpapieren. 10. Verschiedene Bekanntmachungen. Fo : on S. M. S. Stosch | bah hat das Aufgebot des Kurscheines ° E ufgebot. zuleßt i 2 8gewanderten À 5 . . c s n L E S L T . , f \ 8 - . / a: D Mou, L Zsytnosen-Qoision, wegen Fabnen- einen Antheil L A Ns Ne S E / Der Privatier Friedrih Sannwald in Grab bat E R (Teras) aufbältlichen Reinka d- [13066] Bekanntmachung. Strafgese babs ns der $S 69 ff. des Militär- | ers-Bergwerks Amalia für den Mühlenbésißer Her- E die Verschollenen s 5) des aus Oberoderwitz gebürti es A ebote, Verlust- U. FUNVD- | Dur Ausschlußurtheil des unterzeichneten Gerichts burgischen Lebensversicherungs-Bank in Schwerin Auszug der Klage bekannt gemacht. Strafgerichtsordnun T s $ 356, 360 der Militär- | mann Schneider, früher in Kaan, jeßt in Amerika a ie am 15. Januar 1835 geborene Heinri>e | verschollenen Reinhold R ÿ gebürligen, seit 19 d l vom beutigen Tage sind die Schuldverschreibungen | unter dem 11. Mai 1898 auf den Namen des Verden (Aller), den 4. Mai 1901. i fabnenflüchtig erklä u er Beschuldigte hierdur< für unbekannten Aufenthalts, beantragt. Der Inhaber N U, 6) der Johanne Anguste Befe insfi N sachen, U c ungen U. erg o | der 33 vormals 4°/o igen fonsolidierten Preußischen | am 2. Juli 1900 verstorbenen Fabrikarbeiters Gerichts\chreiberet des Königlichen L ndgericts. iel. ben 4 Mat des Kurscheines wird aufgefordert, pätestens in 2) die am 11. Dftober 1839 geborene Karoline | aus Ruppersdorf, in Lodz cinsfi, geb. Grül A iche Aufforderun Staats-Anleihe von Friedri Feikert in Oberstein ausgestellt, j [13032] Oeffentliche Zustellung. Kaise Ld .- Mai 1901. i auf den 25. Januar 1902 E in dem | Wieland, En gewesen Eb in Lodz in Rußland wohnks 130485) Qessenilicde. Tar eE D a Ooknef a. 1880 Liit. D. Nr. 169 264 über 500 Æ, “33 Nr. 24 778 über 4000 4, von der Me>len- Die Ebefrau des Schlossers Wilhelm Elsmann [180844 “Besi e Beecine-Inspektion fe Ls T ogae A unterzeichneten Gerichte 2 Goltlice Qi S Hinenae 1842 geborenen Michael | von deren Leben seit n REE aubgewan ri D E 200 T lbrees A Vak b. 1881 Litt. E. Nr. 484714 über 300 A, burgischen Lebensversicherungs- und Sparbank in | Wilhelmine, geb. Seelbac, in Herne, Hrozeßbevoll- : lagnahme-Verfügung. eraumten Aufgebotstermine seine R i: ielan Nachricht eingea: e E A Jahren fz am 1. Januar TNA Ver aufaefordert. ibre | für kraftlos erklärt worden. S@&werin unter dem 13. Februar 1892 auf den | mächtigter: Rechtsanw Mausen zu Dor an t Géotug N ungtiae gung aeutnant | und den Kurschein vorzulegen, widrigenfalls die Krafte | Wilhel Wielca Apel 1846 gebüreien “Gidil | 2 A iet Ceiibiet CE U Strauß von Fulda werden hier e dem | Berlin, den 1, Mai 1901. Stwerin unier dem 1 e Erlen in Flensburg | iesl, Quen threm Ghemann, den Schlosser Wilbelm éaba Spe n Infanterie-Regiment Nr. 155, loserklärung des Dane erfolgen wird. es T A Wieland, strabwalde, deicyters Gornelius Rohn in Nu L baelen oder deim Königlichen Amtsgericht, Königliches Amtsgericht 1. __ Abtheilung 82. ausgestellt, e D N G Elsmaun, früher in Dortmund, jeßt unbekannten des Militár-Straf E auf Grund der $$ 69 ff. Laasphe, den 6. : ai 1901. Ge S Cvenar 1850 geborenen Friedri< | su 2 des Landwirths Johann Gottfried L Abtheilung 1, zu Fulda bei Meidung der im S 2061 | [12716] __ Bekanntmachung. E _sind durh_ Ausschlußurtheil des unterzeichneten Aufenthalts, wegen Ehebruchs, mit dem Antrag auf der Militär - Strefceictas Jowie der $Z 356, 3860| Königliches Amtsgericht. zuleßt in rin b in Oberpbeewid- 1e Verrm des Bürgerl. Gesezbuchs vorgesehenän Rechtsfolgen | Durch Aus\{lußurtheil des unterzeichneten Gerichts Gerichts für kraftlos erla. n,; 190 Trennung der Ehe. Die Klägerin ladet den Beklagten hierdurch für f ub cihtsordnung der Beschuldigte Ven von uns ausgefertigten, uns als verl für todt z G iners ach, zu 3 des Gemeindevorstands Karl Gustav Ry! ee vom heutigen Tage 1|t die Schuldverschreibung der Schwerin (Me>lb.), den 9. Mai 1901. zur mündlichen Verbandlung des Rechtsstreits vor die : ür fahnenflüchtig erklärt und sei gezeigten Versi Coin F 8 verloren an- | für todt zu erklären. in Ni eindevor}tands Karl Gustav Rudoj ane 7_ Mai 190 31 1s 49%igen fonsolidierten Preußische Großherzogliches Amtsgericht. Nierte Zivilkammer des Königlichen Landgerichts i Deutschen Reiche befindliches x R An gten Verficherungs\hein Nr. 16 507, ausgestell Die bezei Nor in Miederruppersdorf 9 Fulda, den 7. Mai 1901. 31 vormals 49/gigen fonjolidterten Preußischen YroBHerzog t Vierte Zivilkammer des Königlichen Landgerichts in belegt. e befindlihes Vermögen mit Beschlag | am 21. Dezember 1865 auf ‘das Leben des er j fordert Rd a Verschollenen werden aufge- | zu 4 des Banquiers Otto Julius Görli L Der bestellte Nachlaßverwalter : Staats - Anleihe von 1880 Litt. E. Nr. 314 128 [13062] Z i; L __ | Dortmund auf den 11. Juli 1901, Vormittags Posen, den 6. Mai 1901 us Eduard Stolzenberg, Direktors einer ors. 4 Dezember 1901 L Me iteioveh, den | Oerrnhut, : I orliy æX Rang, Königlicher Notar, Fulda. über 300 A für kraftlos erflärt worden. In der Aufgebotssahße der Wittwe Wirth Carl | 9 Uhr, Zimmer 50, mit der Aufforderung, einen R e A : ". ren î 2 f D - + i E És a O a - J Mat i L 2 S E : as Dnialiche ® a S A n Gerite zugelassenen Anwc ; Königliches Gericht der 10. Divi brennerei in Altenwald, jeßt General-Direktors a. D. | unterzeichneten Geri bt u b ags U r, vor dem | u 9 des Ortsrichters Samuel Wenzel in O 13051] Aufgebot. Berlin, den 1. Mai O L Giese zu Iserlohn hat das Königlich Amtsgericht bet dem gedachten erichte zugelassenen [nwalt zu [13085] - E ion, in Wiesbaden, erklären wir nach erfolglosem Aufruf in | zu melden, widri Tas: En Aufgebotstermine | oderwiß, n D Die nachbenannten Erben des am 18. August 1868 Königliches Amtsgericht 1. Abtheilung 82. in Iserlohn durh den Amtsrichter Knapp für Recht | bestellen. - Zum Zwecke der öffentlichen Zustellung Li der T Cu L Geklürüüg. egel von $ 15 der Allgemeinen Versicherungs- | wird. An alle " welibe Aus odegertlärung erfolgen zu 6 des Christian Friedri< Grüllih in Lodz; u Kaßenelnbogen verstorbenen Chausseeaufsehers | [12719] Bekanntmachung. erfannt: s E wird dieser Auszug der Klage befannt gemacht. Gustav Adolf D M den Musketier e unseres Statuts für kraftlos v Tod der Verschollenen ju aba: Ier Leben oder | der Karoline Ernestine verw. Israel, geb Grül Kilhelm Christian Bacfhaus: L Dur Auss{lußurtbeil des unterzeichneten Gerichts Me verloren gegangenen Hypoth e Ube Dortmund, den 4. Mai 1901. U. ZrDoe! TOrEmuno der (. Kompagnje Ji- ir haben für obigen Schein ein Dupli _ | di f en zu ertheilen vermögen, ergeht | in Spreedorf S E / 1 vem R >haus zu Three Oaks Michigan N.-A., | vom heutigen Tage ift die Schuldverschreibung der | die im Grundbuche von Iserlohn Band XVUI : Hemmes, | s e Bet geioa O von Braun- E j S E e Gele mai e Mlellens im Aufgebotstermine x das Aufgebotsverfahren einzuleiten bes{lossen. Y b o O iben andes a>haus, ZL eims 4 dle igen Tonsolidierten ‘Preußischen Artikel A S Il unter Nr. 1 n 2 für Gerichts\Mreiber des Königlichen Landgerichts. weg (G. Se) Zer. 94, wegen Fahnenflu<ht, wird eipzig, den 8. Mai 1901 na ps Aufgebotstermin ist de R L Saar ami: D l Eut leihe von 1884: Ltt O. Nr..537 462 über | ven Fabrikarbeiter Carl Graumann zu Iserlohn ein- | 13042 auf Grund der 88:69 F Les Mi Gre Nl 901. Backnang, den 3. Mai 1901. DIS it der 10. Dezember 196 verwittwete Scheurer, nämlich: ; | Staats-Anleihe von 1884 Litt. C. Nr. 93 402 Uber | tragene Er E, S U (T L l [13049] S9 69 ff. des Militär-Strafgeseßbuchs Lebensversicherungs-GesellschaftzuLei ; Königliches Amtsgerid Vormittags 9 Uhr, anberaumt worden. 4 . SFohann Jakob Scheurer, __*#2%4 | 1000 Æ Jur frafilos erklärt worden. (etragenen uns auf die Wittwe Wirth Garl Giefe, Frau Mir ¿ULLtIpz1g. (ges) Pfandex A A unter 1 bis 6 genannten Liebscher gen. Teol * Ratharine Ambrosius, Wittwe, geb. Scheurer, Berlin, den 1. Mai 1901. N E S raummgan, E, eat, Uebertrags- flagt gegen ihren Ehemann Louis Heffe, in unde- Vetöffeitlüht bur: Geriltsihreikee Sf P OTeT, Enn: _Nückert, Ranze und verehi . Elisabeth Oppermann, geb. Scheurer, Königliches Amtsgericht 1. Abtheilung 82. e 900 ¿C Dit abn I Dinter un fannter Ferne, auf Ebescheidung wegen böslichen Ves De E: R DiE, i werden aufgefordert; spätestens im A . Louise Gabel, geb. Scheurer, [12713] Bekauntmachuug. s b E E n TRO L RaatUreis Tebst 41 0 Nerlassens, und ladet den Beklagten zur mündlichen gevotstermine ji<h zu melden, widrigenfalls tz M . Wilhelm Scheurer, Durch Aus\{lußurtheil des unterzeichneten Gerichts Zinfen A Fir vraftíos erTlárt. eis neolt #2 /0 | Verhandlung vor die Il. Zivilkammer des Großh. 5, , Heinrich Scheurer, S u) . f vom beutigen Tage tit die Schuldverschreibung der Fferlohn E 93. ‘April 1901. Landgerichts hier auf Freitag, den 5. Juli 1901, < ibren Bevollmächtigten, den Kirchen- | 32 0/gigen konsolidierten Preußischen Staats-Anleihe D! x 5 ialiches Amts ericht Vormittags 9 Uhr, mit der Aufforderung, einen < Nicolaï, zu Klingelbah, das Aufgebot | von 1885 Litt. C. Nr. 20702 über 1000? für | „42 Königliches Kml8geri@. beim hiesigen Landgericht zugelassenen Anwalt zu [13064] Bekanntmachung. seiner Vertretung zu bestellen.

9) Nr. 40 976 über 1000 #, von der Me>len- | Zum Zwe>e der öffentlichen Zustellung wird dieser

V

L.

Minna Hesse, geb. Gothe, in Ilmenau,

sowie der SS 356, 360 de Raa, (ae f, C r Militär-Strafgerichts- - à: D D. S es S=- Dr, N) ordnung der am 13. November 1877 in Nocben, | [120 Aufge für fahnenflüchtig érflart. rene Beschuldigte hierdurch | Der Anbauer Christopi Mever in Blekenstedt hat La] Aufgebot / / Y s) s o R, < a L „B "01. L m Wesel, d f a en A (s I net Ugbot „EeWgtic) _der ¿SQulhurkunde vom Durla 4 Pureau - Afsisient FriedriG Margquard in | Todeserklärung erfolgen wird. Es ergebt Js 5 er 14. Viviston A r eine Hypothek von 200 Th F, at beantragt, seinen Sohn, den vers, forderung an all Ine Mar ta Ar E O Der Gerichtsherr : ; 600 & nebst’ L, Ofen aab Ge Erl | Friedrich M ) SoHn, den verschollenen | F g an alle, wel<e Auskunft über Leben s haben dur j e R o Zinsen und Kosten für d TEDTI arquard, geb. am 24. Januar 1867 in | 20d der Nerschollene : t VEDCN Or I von Kamph 9 Kothsassen Ludwi a T den | Offenburg, zuleßt w ’. am 24. Zanuar 1867 in | Ztortons n M fnen n, U, ertheilen vermêg rener Heinri aï,_ Gezerleubint üud N Le, 158 Thlr. 20 Gr. Mir ibn Tel Du und zwar | erflären. d er T E Mae sür todt zu A aa im Aufgebotstermine dem unterzeidnez ¡um Zwe>e der Auss{ließung von Erben beantragt. | fraftlos erklärt worden. 064] TIEOENS : R t : Divisions-Kommandeur Kriegsgerichtsrath. 10 Gr. als Vormund “de Paf „und 41 Thaler | fordert sich späteitene i Ee ollene wird aufge- | *!12ger Le Anzeige zu erstatten. i Alle diejenigen, welche Anspruch an den Naclaß Berlin, den 1. Mai 1901. Durch Auss{lußurtbeil unterzeichneten Gerichts Eisenach, 3. Mai 1901. / [13083] Bekauntmabuz Heinrich, Konradine Christoph inb Ge S 29. Januar 1902 iat, Sd, den | Serrnhut, R ge 1901. des Verstorbenen als Erben machen, werden biermit Königliches Amtsgericht 1.? Abtheilung 82. oon e e 1901 ae » Plefch Hypothekenbriese Der Gerichtsschreiber beim Großh. ‘Die 2 ung. 1 am 26. desselb, | Henriette, ein- | dem Unterzei A E hr, vor ömglihes Amtsgeri : ordert, ihre Ansprüche spätens in dem auf den | [1971] einan des ehemaligen Kreisgerichts Pleschen vom 29. -=t0* | 71303371 S Qu („Die unterm 20, März 1900, veröffentlichte Be- | süd ‘des Antragstellers Ko: cen! tf igs, Grund: | anberaumten Aufgebotstermine 5 Sumer Nr. 1 | [13050] E E leribt ausgeforder “hre Ausyriihe sptens in dem aus ten | 19715] BekannimaG e Gerichts | mber 1861 und des Königliden Amtdgeri dts | l "Die Ghefrau Lina Eefartt, geb. Be ac me e 2 ¿Q E 2 as De D L ( ers No. a 37 3 S B 6 n Aufgebots î 2 odo G A C 4 x . è - Rat E D1 Nus 2 ve des 1 erzeinete Se 8 U AIEAt 2 s T P d O E A Die Ebefrau Lina Ec ardt, geb. Bec Grenadiers aier’ aus Grati e f deen beantragt. Der Sibabee' beé Ürdiit Ain falls die T bbeterliärina eefelea E E Der A>erer Josef Wittmann der Jung vor dem E Ge anberaumten Auf- vom beutigen Tage ist die Schuldverschreibung der E 1881 Ge R Ee [om G E bura bei Tennstedt Prozeßb Hollmächtiater: 27 e Rie E _ D s gar Ut ur rtb il D N 4 LUERE att L nde wtr aus- I E h e ) ger IwtTrd. n [l otnomoks 2eO - P N 0s De e und botste s oi diesem (F ri "t anzumelden Tito t S L 5 o, V >| : n E 9. Februar 88 über die tm C rundbuch des Srun uUTC el fl edi, 5 LOZCBDCL UmamtTIater : diess Kriegs 2 7 c Ï y 1 el gefordert spätestens d welche Nusfkunf e E, alle, | Letneweber Friedri W E J s C N aecbotstermine Del L Ye anzumi N 12 0/-taen tonsolidterten Preußi) ven Staats !nleibe | 22 100 le 1 0 alt Sre in Erfur E aegen Dén Dle 09 8gerichts vom 24 April 1901 a 1 _[PHLC 19 in dem auf den 11 L 4 AuSstunst über Leben oder T e D FTIE YBAavand von Arzbe Lal g C V tatD O E «1 98 otgen TontL erien eußzihen Staals-Anlelbt | Fi>s Koln fi N 13 Abth Y [T1 te anwalt œMreder In GI Urt, Tlaal gegen it. ufgehoben 1902 Ç . . Februar < 4 r s L od des >SeT- bea t Da D Ê A f 5 erm TAZE l neldung bat due Angabe TeS (egen}|tandes und OZ y A N D! E d tuts MTOINICILI T. « n « iung UnTer S s U r S I 1 worden. aufge0 -; Vormittags 10 Uhr Ihollenen zu ertbeil fa 10 DeT eantragt, den Schuster Fra G . | Unl ÿ ees s G] von 1885 Litt.. L. Yir. 15943 über 300 M sür e D B E e t, e Polizeisergeant Hermann Ilbin Richa oi oe - vor dem unter- | f zu ertbellen vermögen, ergebt die Auf- ob Mz E & nz Veinrih Wittmanz, | des Grundes des vermeintlichen Erban}pruchs zu ent- L h Nr. 2, Nr. 18 und Nr. 20 für den Wirth Franz | Fd P E Ds Geri 9. Divis zeichneten Gericht anberaumten Aufgebotstermine forderung, fpâtestens im Aufgebotstermi AUs- | ged. 14. März 1801 zu Arzheim als Sobn der Gf des Grundes E, eintlichen Grbanspruhs zu ent: | fraftlos erklärt worden. k j TATECHZSIEEE D Zert, dex 70. PWisigp: seine Rechte anzumelden und D N E Gericht M eins ¿zu N Aufgebotstermine dem | leute O Witimann ‘und Darin L n Der halten. Urkundliche Beweiöstü>ke sind in Urschrift | Berlin, den 1. Mai 1901. D Pn E E. P E 2 idri f e gur T - Dorzutlege 4 G L oBuo Ft N Ce 5 S _Darvara, geb. Pn L. A Let Gs T N, De BTES K : i f ‘ingetragen p 1 E | Vidrigenfalls die Kraftloserklärung dèr Uifinde ér: Durlach, den 6. Mai 1901. leit 80 Jabren verschollen, für todt zu erklären. E s p Bare D Avril 1901 Königliches Amtsgericht. Abtheilung 82. E 5 Sgr. 6 Pf. und Zinsen bezw. von | Partei | d Toi Mgen wird. Großh. Amtsgeri werden aufgefordert 1) der Verschollene, fich spätesias ARERE R E tmoori S5, 27 Bek 7 r om. von S2 E Den E “erz + | \uldigen Theil zu erklären. Die Klägerin ladet den 0 e cl U - U uUnd- Salder d 9 : J D mt8geriht. tum Nuf eb ts pn u ouene, ih Ipatetied Königl. Amtsgericht. IT. [12714] = 5e anntma ung. L 71 A6. 0D p bezw. Don D(,99 Sb fur ira tlos erklärt s n R T Dce M R S HY S a Moktalteoità ? . - dos , E 24. April 1901. | alz __ (dés) Bewhtokd. fin 16 D stermine des K. Amtsgerichts Landa [i err. Durch Aus\{lußurtheil des unterzeichneten Gerichts | worden. Beklagten zur mündlichen Berhandlung des: techts\treits sachen, Zustellungen U der l Verzogliches Amtsgericht. DNES, veröffentlicht der Gerichtsschreiber: Frank. | im Sitzun Oer 1901, Vormittags 9 Ut: }}f 11890] Aufgebot. vom heutigen Tage find dle Schuldverschreibungen Jarotschin, den 1. Mai 1901. Nacl x g A [126927 A OEner. LREO) Aufgebot eines Verschollenen i erflärung E: A wedrigenfalls seine Tois Fi Auf Antrag des Landmanns Wenk in Breitenfelde Ee Zx o/oigen et Preußen Staal. Königliches Amtsgericht. 9 Uhr, mit Aufforderu l 5 nte r, eid g 26927 ey De N S E TUR D , erf S lo SE> 2 Antrag des L anns W L Cotko 1A C : 2 Nr. 6: 907 mit der Aufforderung, einen bet v, L gabeute ereafenem, jenem ganzen Inhalte nah Von dem Erbpächt n ffebot. G inn, L O 1864 zu Faurndau, O.-A. | Tod des Verschollenen S, Ee Œœ vertreten dur Rechtsanwalt Reimets in Pinneberg, Auerze über O E erilès Did [13060] Im Namen des Königs! dachten Geridte tele, tial u bestellen « » I Q L F .- J 2 F eborene 2 545 , - - p G . - P 4 wn 9 Le D e A + Cs V C k L L V U » > S M E “& \ U Ai «D u L cUcle R iN den Amtliche Pfe und dur Ab- | ist das Aufgebot des M p Rinna zu Dabel Gövpingen E, ep: Ubingen, O.-A. | mögen, spätestens im Aufgebotstermine E G Y werden die Erben des am 26. Februar 1899 in Berlin, den 1. Mai 1901. In der Aufgebotssache des Bierhändlers Franz | Zum Zwe>e der öffentlichen Zustellung wird dieser ‘ar Mbit, uft unis Mr ion lenburgischen Anzeigen | über die Fol. 3 seiner E Epadtbae en gegangenen, | tein, Sohn des Priv Hege Gottlob Rammen- | Anzeige zu erstatten. : z F Garstedterfelde verstorbenen Schmieds Friedrich Königliches Amtsgericht 1. Abtheilung 82. Rudolph in Kettwig, hat das Königliche Amts- | Auszug der Klage bekannt gemacht. versteigerung des E Ie U Zwangs- | für die Wittwe des weiland ahe “ir. 11 zu Dabel | Göppingen, ist im J: 4 Karl Rammenstein in | Kgl. Amtsgericht Landau, Pfal Daniel Julius Rasfemann aufgefordert, sich spätestens E : - Y gericht in Werden dur< den Amtsrichter Engelhardt | Erfurt, den 4. Mai 1901. E. Shmitt e zun KacBasse des Zimmergesfellen Sophie, geb. Nobde 2 M, rbpâchters Knaa i E R seit Ha E 1880 nach Amerika aus- | [12694] Au J- im Aufgebotstermin am 10. Juli 1901, Vor- [12717] : Bekanutmachung. E _ jam 26. April 1901 für Recht erkannt: Der Gerichtsschreiber des Könialichen Grabow ee Fubebé Term, hnhauses Nr. 408 in | derung von 1500 K E etngetragene IFOT- | Die Christiane Maa Fe Fre 1881 verschollen. | Der Qaubint tb Go ufgebot. : mitta 6 10 Uhr, beim Königlichen Amtsgericht in Dur Aus\{lußurtheil vom 30. April 1901 it Die Hypothekenurkunde über die im Grundbucbe Zivilkammer C R E FTIINE | ¿lien Suvotkeban em 25. August 1882 | des Anwalts C Tvagner, ged. Nammenjstein, Ebefrau e f pes av ottsried Stübchen I. in Niete Pinneberg zu melden, widrigenfalls fte mil ibren | der preußishe Staatsschuldschein vom 2. Mai 1842 | von Kettwig Bd. 14 Blatt 193 Abtheilung 3 Nr. 2 | 713030 E : ——- l) zum Verkaufe nah zuvoriger endli v 1EE en Vypothekenscheins beantragt. Ri es Anwalts Wagner auf der Na 5 | dorla bat beantragt, den ve è : orf N - e : 2000 Sor 500. TE L Sager [13030] Oeffentliche Zuftellung :lieru n T L EN zuvoriger endlicher Re- | fahrung dieses Ar Z © veantragl. Jn Wlll- | Grbsinterefsentin T E “tastadmühle, hat als | Arbeiter J agt, den verschollenen Landwirth ui Erbansprüchen an den Nachlaß des erwähnten Vaß- Látt. B. Nr. 3990 über 500 Thaler für fraftlos | für Johann Be>kes zu Kettwig eingetragene Ab Die Ebefrau Auguste Sophie Dol PErUng der Verkaufsbedingungen am Mittwoch, | Rete. Por g Se werden alle, welche vermeinen, | es DeN enn pa L olMerfapren zum Zwe> | 1802 t. Fohbann E S geboren am 21. Ard mann ausges{lossen werden. i __] erklärt worden. finduna von bundert Thalern wird für kraftlos er I ith n Riel Prozesb Délmtchti C Ra ‘. | / M Vvpotbeken!scheine aelter “x! | der Yodeserllarung des Ber] vollene Bait, n JUZ In Y(tederdorlia 2 E F : an Z : As : C : s Mai 1901 E A uar T ba M eboraetiells > e. | gev. C1 , Zu MlELl, ProzezbevollmaMmtIgtel - Le [So G _Z A , : Reis Rel VTLe eitend ma | 27 Der]Wollenen tn zulä!siae K , zuleßt wohnhaj N tod 3 6G My 601. rlin, den 1. Mai 1901. zrt. Die Kosten trägt der Antragsteller Franz N U Ml, O oevoumach! J 18 2) zum Ueberbot am Mittwoch, den 14, zu können, bierdur< aufgefordert, solhe Rech A Weise beantragt. Der Verschollene wi ua ger | dorla, für todt zu erflären. De vet ¿Pnete Ma Munevovge HB LA pri O DE F ‘nialicdes Amtsgericht 1. Abth. 84 L d nd E E [ntragjtell nz | anwalt Schloe in Kiel, klagt gegen thren Che 1901, jedesmal Mittags 12 Uh 4. August | Vorlegung des Hypothekenscheins \päteïte ‘a 2e | biermit aufgefordert, spätestens Ta Kos a deSYald | shollene wird aufoefdrdert : rb f bezeichnete V> Königliches Amtsgericht. Königliches Amtsgericht 1. Abth. 54. Nudolph. mann, den Seemann Wilbelm Ludwig Emil Kruse, im 2 A 20 L : Uyr, auf Mitt 18 ]palestens in dem . , Ipakestens in dem auf Montag, | auf den ed, erl, n Ipaleitens in da 12432 nntmachung. [12718 Bekanntmachung. l i statt. Audlage ter Beta “mtögerichtsgebäudes Voritiags C4 Uhr bestim S S eve A u E Get M, 11 Uhr, por vor dem D B E Mittags 12 Uhr, / Am 22 Februne 1901 ift Wu Mokubl die unver- | Durch Ausschlußurtheil des unterzeichneten Ge Königl. Amtsgericht. der Behauptung - AUBICA( er Beriaut8be inae Ls Cr. T2 Z L - deitlmmten Lufaecbotäte ino „JLILLEL Cic ericMt anbera! ton M, A 0 C unterzeiWnetei r} Ç De A En E Es DE E E 28.69 Í “ita Fo Ut dio Shuldverschreibuna 0611 » - Tae E oP 1901 an auf der Gerichtsschreibert und. L E | T widrigenfalls die D Tie | termin sih zu melden Tbei Do | anberaumten arie wri b g. 9A ep Nt ehelihte Johanna Friederike Dorothea Tieffenbach | richts Do Vet gen L L de breußischen Are rf Lin t BELann tung. i ; E HORTIEI VeLNEN L HABA B C TDITYTELDETC d bei dem | Urkunde erfolaen wi s Kraslloserllarung der | ¿rfs5rung erfola e L ELYEUjaus [elne XYodes- | f L E eide ee eiden, widrga estorben. Die Verstorbene war die Tochter des | der 31 0/4 igen konsolidierten Preußen Slaals D Gläubiger der im Grundbuch | zwishen den Parteien zum Sequester bestellten Rentner Ne el Vel e erfolgen wird. | erflärung erfolgen würde ais , | falls die Todeserk i N \ orben. Die Verstorbene war die Yochter des | de | ( U 1 i ischen den Parteien 2 Cen n » T1 è | t + (CI UTDC. ualet “t odo L C odesertlarun 7 21 4 G. E 7 S Ás e e Ae N c h, y Le In. b ar Tode ¿ 2a Pia: e S C AE 2E, y welcher Kaufliebhabern naE Del c Men me MEselbsi, | Sternberg (Me>l.), den 30. April 1901 | der Auskunft über Leben S fe bo ai! | welche Auskunft über E En H An all Dmer, Johann Christian Tieffenba<h în Tee von 1890 Litt. E. Nr. 427 432 über 300 Æ | von Vetlingdosen Band 1 SEBE 17 Abtheilun und den Beklagten für die Besichtig etn na Vvorgangiger Anmeldung Großberzoglihes Amtsgericht | zu ertheilen vermag, aufgefor rzu TTTIOoLenen | {ollenen z j E MOES. R De E riepkendorf und dessen Ehefrau Wilhelmine, geb. | für kraftlos e die unverebelichte Johanna * ) iren. Dit a S gung des GBrunditüd>s 1+ De sKR | ONDCTIC liches Amtsgerih L eilen vermag, aufgeforder 2: E A ollenen zu ertbeilen ve R E E 2 E V L geb. Í De ( ; L T statten wird. N a ZUeoe He | [13049] Auf eb ul E | Aufgebotstermin dem ee S e in diesem | forderung, | AeS E E, ergebt die J Arendt, und war am 17. März 1839 zu Triepkendor? Berlin, den 1. Mai 1901. l ' inabofen eingetragenen | min zur mündlichen Grabow, den 3. Mai 1901 [13072] | Der Konsistorial O Thriftanlk | Göppingen, den 27. April 190 zu machen. | Anzeige zu machen. Kufgedolslermtne dem Gent geboren. Da ein Erbe des Nachla}}es bisher nicht Königliches Amtsgericdt 1. “4 vpothe enforderunger von je vier Thalern sind | vor die 11. Zivilkammer des Königlichen La Großberzogliches Aintsgericbt | Cassel bat als Normund dez E Es in j D: Amtsgericht. s Mühlhausen i. Th., den 3. Mai 190 ermittelt it, werden diejentgen, welchen Erbrechte [12721 Î Bekanntmachung. durd) 2 uss<lußurthe von beute mit ihren Rechten | gerichts zu Kiel auf Sonnabend, den 13. J : ai A | Spe>'schen Erben daselbst das S ufaebot 1 TACoDOT | H.-R. Ga upp. Königliches Amtsgericht “Abt! ae an dem Nachlaß zustehen, aufgefordert, diese Rechte Dur Auss{lußurtbeil des unterzeichneten Konig- ausgesclo})en E A 1901, Vormittags 10 Uhr, mit der * aerv\t das Aufgebot des Hypo Veröffentlicht dur Gerichtsschreibere | [13053] E fg bis zum 15. Juli 1901 bei dem unterzeichneten | [ichen Amtsgerichts von 27. April 1901 qu serlohn, den 30. April 1901. | forde: einen bei dem gedachten Gericht A nid V p Der Maurer Wilb ufgebot. Æ Gericht zur Anmeldung zu bringen, widrigenfalls die | beiden auf den Inhaber lautenden Aktien Nr. 1 Königliches Amtsgericht. | gelaffenen Anwalt zu len um C Ver Maurer Wilbelm Müller und dessen S Feststellung erfolgen wird, zesellschaft abl- | [13059] Bekanutmachung. öffentlichen Zustellung wir 1¿\{lufurtbeil des unterzeihneten Amts bekannt gemacht.

[13073] In Sachen, betreffend die Zwangsverstei thekenbriefes vom 12. November 1889 DETO}fe m Gärtne e TENNENT PIE Zwangsbersleigerung des | Grundbuhe vo E E J fur die im K. Amtsgerichts Gärminasn I dem Gärtner Körner bisher gehörigen Grunditüd>s | R Ee Abtheil a eld Stadt Band V111 | [13054] a EAE Goppingen. Kieser. S Mare bel daß ein anderer Erbe als | und Nr. 18 26] der Bergwerksge 9 “blbelung 111 unter Nr. 1 am 12. No- |* ar», ge ot eines Verschollenen. P Em Müller von Züntersbach, im der Fiskus nit vorhanden ist. Der reine Nachlaß | bus<* zu Rotthausen bei Gelsenkirchen über je ar Aus er am 19. Dezember 1855 zu Maitis, O.-A. | @4,, Leer Johann Adam Löffert des abweinta beträgt etwa 200 K 100 Thaler 200 4 für fraftlos erklärt worden. | gerihts vom 30. April 1901 sind Riel, den 2. Mai 1901. L Strelitz, den 3. Mai 1901. Gelsenkirchen, 30. April 1901. | " ver im Grundbu< Gadsdorf Band 1 Blatt Hinze Königliches Amtsgericht. Nr. 50 eingetragene Eigenthümer, Büdner Johaun Gerichtsschreiber des Königlichen Landgt i el [13040] Oeffentliche Zustellung.

Nr 9174 d k (r. 21/4 d. n. K. zu Ludwigs C D A wtgelust nebît Pertinenze ho »r f c Sind ; S Cr zen | ver 8g / dor é = gnt Os Großherzogliche Amts nber 1889 für den Kaufmann Spe> in Cassel | @zz; der Rechnung des Sequesters, zur C s ; D L A zur Erklärung, über den | bean CI S 1A Es ( i | beantragt. Der Inhaber der Urkunde wird auf F Ani des 7 Peinri< Münßinger, Bauers, und der | 1 E s f L vi Anna deis oh M i N L-L Do j p E ie s 4 : d auf Y a arie, geb. Mapy, ift im » 1877 f ) Hriedrid) Þ b orer S E N z em auf Freitag, den förmlich andeutatders T M Dare I, ohne | Breuntngs Röder, geboren 16. Mai 188 [12711] Verkündet am 24. April 1901. [13067] Bekanntmachung. j] E L a L Ds Ia) 44 ore E 4 Ss Î x e En : 0 Das a0 o Von art Man T t T) z Era Seretne unt 2) Konrad Röd »bore Hul Zielke, als Gerichtsschreiber. Durch Urtheil des unterzeichneten Gerichts vom | der 11 rundd1 "(CuUCendor and ai Die Näberin Ursula Asche! iTad er, gedoren 1. Juli 1836 dam j Im Namen des Königs! 30. Avril 1901 sind folaende Urkunden | Nr in ia 6 einactragene rf Rottenwalln in it bat | kaubere<tiate '

ry: o 2 U rial . ) moo nnton Sutton früber zu Langenjalza, z. Zt. unbekannki (fé v0. T A oihN ; > Y by wegen Ehescheidung, mit dem Antrage vy n. Son d

a>owiaf und den Handelsmann Samuel Braïîm en Posten von 138 Thlr. 29 Sgr. 4 -Pf., : L 4 P J Parteien zu trennen und den Beklagten für

vor die 3. Zivilkammer des Königlichen Landgerichts zu Erfurt auf den 2. Oktober 1901, Vormittags

dem ages

H “O De

ï

LL U

ot uno 9 T)

9 Mycyt G0 g Werdeu, 26. April 1901. früber zu Kiel, jeßt

Lot «onkholtannteon unDeiannitn

L V M L

“t mnd uli

L

L 4 Moder CAttor Ut Tin A ih K OTTeT zu LLL L

Da

tsgeriht zur Abnahme | eingetragener L | u: }

«Ava tnaectraacuer ODubothe s r a (K PPÞtnaen E P ‘ca: A A J E Ç s Tbeilungêplan sowi B , genen Hypothek von 325,40 Æ und 588 M öppingen, geborene Christian Heinrich Münkßinger, | B Röder von Breunings, baben beantrast t T gEPLan jowie zur Bornahme der V e i i l | be enen t “aue s i i Termin auf Dienstag “den 21 Ler IETRNg gefordert, spätestens in nd ener Großherzogliches Amtsgericht.

itta; - den 21. Mai 1901, | 29 Aestent gs e Uhr, bestimmt. Der Theilungs- | bee da R FERR, Vormittags Ul Uhr, | fz; r l Een E j des Seques N erzeiwneten Geri k itber verschollen. Die Schweit S und die Rechnung des Sequesters werden | gebotstermi C neten Gericht anberaumten Auf- | >z, er verschollen. Die Schwester des Verscholle A } werden bots E erden | gevolstermin jeine Rechte anzumelden und die Urkunde | die Schlofsersehefrau Marie Reinbard OREREN, 3) Iobann Peter Röder, gebo 15. Dezembe: Y y Ï Y Î die Unde arie MKeindardt, geb. | 1838 »„ geboren », Dezent Fn dem Aufgebotsverfahren zum Zwecke der Todes- zadeburaer Allgemeinen Ver- Krüger Nr. 8127 über 500 M

17t

G s + . Mats aure mit ibrem Rechte «

n Hn Kv

pem 6. d. M. an zur Eins dirs 9. d. i. an z1 inficht der Betheiligten auf | v E inf der Gerichtsschreiberei niede e elltgten auf | vorzulegen, widrigenfalls 9 c x Münkinaer. in Görmtnasr e-r daselb Li STCDTCLU inederacic le . widTtlgenfals die Kraftlos r1112 Binger, tim WŒWoppPtngen, T4 Gra not ¿ a elbiît, ' 5 R ) TOTUE Ludwigslust i. Meckl. e s 14 Urkunde erfolgen wird. Hodertlärung der | das Aufgebotsverfahren zum d 5 Tböinteressentin ¡ Iobann Adams Kinder, all vet i; rflärung des vershollenen Garl Heinrih Kofabl ungs-Aktien-Gesellschc | i : Der “var y 4, wf erde r Zellerfeld, den 2. Mai 1901 | des Verschollenen in zulässiger We r E | Breunings, für todt m erklär E E i u Bramstedt hat das Königliche Amtsgericht in | für den Rößle-Wirt ¿ Nothhelfer in Gunders Trebbin, den 30. April 1301. Ebemann, den frül A. TIC ) ciber. a, e L â p | Ms K n L ang Weise beantraat. Sor i R. Unge, L L en. U zent Br (45 : D A Sab SR Bd Ge 9 6 ¿nialid 4 Amtsgericht. | 7 2A E hs i Königliches Amtsgericht. 11 | Verschollene wird deshalb biemit E Ver | Verschollenen werden aufgefordert, sich ivátefent O tant ! durh den Amtsrichter vom Hof für Recht n j y ? I Königliches Amlköger: | Ascheubrenuer 1n Lans m Jz8bersiecigerun : s b g SEEE u L l de 5 O L ICTZ F mnn: ä ¿ tao p olm « Maadokura Iu Ï ï | mthalta acmák 4 ikk Ter F Mabite ngéversteigerung [12423] spätestens in dem auf Donnerêta T2 rdert, | dem auf den 2. Dezember 1901, V eite L l Ï L N c ice | elma in agdeburg, All- [13031]_ Oeffentliche Zu : thalts, gem F: 7 F ‘2 LCUDICC gebörigen (Frb Die (D «G Un B R S, nuar 1902 Nachm 3 u g- s Ja- | 10 Uhr vor de y D , ormittags? | x Der verschollene (arl Heinrich Kofahl aus ae ine -riicberunaë ienge c ls{haft, Nr. 35 913 | Die Ebefrau Anstreichermcei # rann Klag auf (f \beidung ibe Amtägeri 1 Slesenow hat das Großherzog- bat ga e RNeuse zu Cassel KönigépÞlay 10. | zeichneten Gericht aube k e veT dem unter- Ms f Be A B r qun Geridt - Bramstedt geboren daselbst am 14. März 1841, | über 10 û n Lebrer Georg Merxmüller | Lzura, geb Gerbre<ter, in Dor in rozefibet añens zum Kal. Landgeri y iche Amtsgericht zur Abnahme der Rechnung des | (5, e, usgevot zum Zwe>e der Aussc{ließun ; [pi g iyt anberaumten Aufgebotstermin sich | >; : 2 G e zu melden, widrigentaÆ wird für todt erklärt : | mächtigter: Rechtsanwalt Kohn zu un t umd her diese Klage ist unter Entbehrlichkeitt Sequesters, wur Erklêruna H D nung des | Gläubigers folgender im e der Ausschließung des | zu melden, widrigenfalls seine Todeserklä | die Todeserklärung erfolaen 6 N Lde din s N Me nes n | macttgt Rechtsanwalt Kobn zu Vortmund, tag erhandl diese Klage it unter H lichkeit í E rilarung uüder den Theilungëpl 2 gers folgender im Grundbuch ptreofo Tao B t E Os odeserilarung er- | es L gen wird. An alle, weis wird der 1. F 1900 festgestellt Die Kosten j dis CGintor des E on Hi E él, lin sowie wu E bia D n C L DCUUngepPpian, Hs P M U run uc betreffend folacn wurde. 2A iu Li s L Ï Aus inf Ql L E Í L VEL i _anuar Î eitactteui. Vie Rollen 4) er Hin ï net ui ì tlid Sißung owie zur Bornahme der Vertheilung Termin auf | 9 ergwerkêecigenthum im Bezirk des Amtsge E | Fand über Let Zugleich wird jedermann, der Aus- | N über Leben oder Tod der Verschollenen 5 des Verfahrens fallen dem Nachlasse zur Last. Magdeburg Allgemeine Ve ungs-Afktien-Gesell- rüber ü ¡ett unbekannten Aufent- | der i ner 'andgerihts Landshut Mittwoch, den 22. Mai 1901, V in auf | Melsungen Band 1 Blatt N es Amtsgerichts unst üuder Leben oder Tod des Verschollenen u | ertheilen vermögen, ergebt die Aufforderuna, sväteümt Ü T q e E At Î ey \ x Cs E E torkaïia mit deo vom D in. À 1901, V 11 Uhr, Zimmer Nr. 7, bes -_Bormittags | Stellbera 1 E wo at 4 auf dem Bergwerk | tbeilen vermag, aufgefordert, svätest Y u er- | ¡im Aufgebotstermine dem Gericht ® E E E vom Vos schaft, über die Police 0956 über 1000 M, | balts, wegen Versagung des Unterhaus, 1! ( vom Donnerstag, den . Juli - Vor- , Zimmer Nr. 7, destimmt. Der Theilunas < rg 1 in Abtbeiluna ITT unter N g Nufaebotäte l, GCIOTDETI, patestens in diesem |! Ï e dem Gericht Anzeige zu maD g tor den Lebrer Geora Merxmüller in Neufkircben E ais «f Miederberstelluna der bäuslichen 9 mittags 9 Uhr, l mmt und wird der Beklagte plan und die Rechnung Thellungs- | getragenen Hypotbek: zehn Tb e er Nr. 3 ein- | Au gebotêtermin dem Gericht Anzeige zu machen | S<hwarzenfels, den 2. Mai 1901 i _ Bekanntmachung. E ür den Lehrer Seorg Ert Allgemeinen Ver- | meinschaft. Wiederhersteüung der E ind, l bie dur den klägeri - Mf 14. d. Mts. an zur Eins vom | Geor) Salomo: ehn Thaler Kattfgeldörest an | Göppingen, den 1. Mai 190). gran Königliches Amtsgericht e R ezei aen Se 1a H) Die t teagesellschast Nr. 16 Allgemeinen Bere | meinsGait eien des Rechtöstreits vor die Vierte | f pr B L S der Gerichtsschreiberei, Ie ES —TLOEULYSECN CUÍ | vom 10. Deze U h ausvertrag | K. A ; [13056] iz rihts vom 1. Mai 1901 ist die am 17. Januar | sicerung®?- U engefellschaft Iir. 16 (61 UdeT B lichen Verhandlung des Kemo ung geladen, rec [Le iberei, Abtbeilung dal om 10. Vezember 1840, gemäß & 117 g - Amtsgericht. JUJO Aufgebot | Spri Y : s - D Amma Ban! Gaefar (aen d ndähu stre>ungen und Konkurs Ds C ELOR- | beantragt, \ gemaß F 1170 B. G.-B. | H.-N. S Nr R914 e gevot. 1836 in Heringen geborene Ida Eifert, geb. Wech- | für den Kausmann LUL s Paul Gaefar (ger | Zivi deé s ingen und Konkurse dergele ia | beantragt, soweit daran de K A D.-R. Scholl Nr. 8212. Leo Fu V j et j : gen g « r E S | : ; Z ' CTgei ei L R G arc r am 22. Novembe - N T L e Le F 212. 0 Futterer, Landwirth von N ung, fur todt ertla vorden. Als Todestag t de >mann zu Hannover | auf den . Juli 1901, Schwerin (Meekl.), den 6. M | | zu Albshausen geborene Johann S l: 1870 | F erossentlicz durh Gerichtsschreiberei | weiler, Gemeinde Baitenhausen, bat die Tee L E Tlicetelit wor E T E D L die Police der Magdeburger Allgemeinen V t J ver Auffo L ot c Vöôpve, Gdtr | (vielleicht genannt Kördel) von Sctifertleutan [130€ n Amtsgerichts Göppingen. Kieser. Eng seiner beiden Brüder beantragt Zmlid Nordhausen O Mai 1901 aberunad S ttiengesell schaft Mer 2698 der Auf ert 18 Met tee Ar of: LAAS Ï S oon d Y nn Lth io 2 S Vi en, Ï F VZ f es E 3 Us E 4 A t A ü vas . . F va m L A 1 va T URES D Y M A [14070] s\hreiber des Großberzogl. Amtsgerichts S: An! S Katharine Salzmann, späteren Ebe- Der Eine fatt Ge | e Lun Seorg Futterer, geboren am 22. M21 Königliches Amtsgericht. Abth. 4. trágen) über 6000 „M für den Kaufmann K | Zum Zwe I u des A>ermanns Geo j i Kd igenkäthner Gottlieb Rubnau in Etsenbem | ¿252 zu Hledelöweiier, einde Baitenbausen. ut [120631 , Altona S Tae Siano 6 Das Zrwoangsversteige ai Gi , bausen betbeiliat ift “Der ac Nl rdel, zu Empfers | bat beantragt, deu vers<oll Ly MLA enbemn | des Nuvpert Futterer E E fe aitenbau’ “Wir (13063) Bekanntmachung. Salomon zu gion B o Allomeinen No uszug der Kla E beka dem Müller K A Tee E betrefen 8 | bed Cin al Zeki ers genannte Rechtsnachfolger | Eduard Ruhnau zulegt y obnba t igentäthnersohn f 1828 Fobann Geo - 9 Ga da en am 1. Lg Durch Aus\{lußurtheil dieses Gerichts vom 50 Arril | abe die OLC der (a DUTge ï s 2 E | Dortmund, den 4 MVCICTCUdor! eh ârt ae Ì N s “M ICTIALAIUDIgeTSE wird aufgefordert Ito g G 1 > ZueH vobndatît in Etienbera für | 2 E e N Ï org Fulterer um ? upert Auto i me Ges F S E i erungs-Aktiengesell s aft Nr. 552 üder 4 für ! N g E s J x George é tr b di! g ICTOTOCTI, IPatecitene | todt u S p cndverg, ur f f x d *“ p VE G [901 ind die verschollenen Merunge-7 ( Q Í j Ï Lrcy e : T. 20 bierselbst, ist eingestellt; die auf M ; u! den B. Juli 1901, Vormitta iy Lneldeh erklären. At bezeichnete Verschollene wird auf- | e Jet dem Jahre 1856 beiw. 1864 verschoüen 1 Schiffsfübr e Hans Hinrid Sa i, acb. in | den Zimmermann Milbelm August Müller in | Geridtssérei des Kön n Landat â a williaten öffentlichen den 24 Juni, und Montag den 12 M Q, 4 Ot em untericibneten (Ge i g gcfordert, 17, 1) Ipatettens in dem auf den 5 De ember Ï Au gebotêter in t bestimmt auf Montag- den P derb Ï er % 5 MVINtId N muel, gecD. U udenburga Ps C f G ft slun N \chenbrenner unbekannten F anberaumten Verkaufötermine I. U 9. Z-, | veraumtie ebotétermine seine M rite an- | 1901, Vormittags 114 U D | 9, Dezember 1901 j hr Sonderburg am 6. Dezember 1298, U e: dor Maadeburaer Allgemeinen Ve [1303 efffentliche Zustellung. Táua ‘aus der Flage ver C L «*eriausötermine find aufaebob G A L ï oiSlcrmtne Teine Rechte antumelden | 16 fe” g hr, vor dem unter- | ae , Vormittags 10 Uhr. 9) See Nalzc S i B b c Poli e der Magdeburger Allgemeinen Ner Bor Ii PTIMARR ut Sciffer Michael Hinrich | A1 äa aus der Klage verf aufgedoden Ir 27:25 s vine Ali den, | zeiGnetén Gericht anbe | Es ergebt die Auf N “) Seemann Balzer Friedrich reyer, gd. zu} s P a L ae A Der Zimmermann, 1e S a L E D f : E E As t nderaumten Aufgebotstermine zu | 1) g “6 ai zv d E Flensburg am 1. März 1844 erungs-Aktiengesellshaft Nr. 18 459 über 300 K | Nohde zu Blumenthal, vertreten Landshut, en (+ Ma! n die Ver ollenen, ih spatetîtenéê un Ax s für tot erflärt Als Todestag ift der 31 De- } Den Destillateur Dermann Lehmann in LICauicn- F anwälte Dres Mev x in Nerden, flaat acaen Vent His) reiverel DCeE Kai Í E e. E F GEEEDE L E Y g Do i Cor. Sofretärs ehmen | burg, | Ebefrau Bertha Christine Dorothee, zeb. Kröge, | Der Kgl. Ober-Sekretär: (L. 5.) Hubmai1 zenthal, jetziger Aufenthalt unbekannt, | [13034] Oeffentliche Zustellung.

y etreffend

Als Zeitpunkt des Todes | in Neukirchen e Wilhelma in | gegen ihren Ehemann, Anstreichermeister m1 erkläru t t r des Kgl

«.

+ L a0 its vor die Vierte ¿ Könialicben Landgerichts in Dortmund Vormittags 9 Uhr,

d r D ) L ibi Li

n wt m L

4 Ho C L

Ï dur Rechts j |

L v

Criviÿ (Me>lb.), den 7. Mai 1901 Be Großherzoglich Me>klenburaiî R Mem ligori E wird. An alle, welche Auskunft über [13213 DÄnaci a Amtsgericht. den 1. Mai 1901 Tod E alle, welhe Auskunft über a E gebotstermin zu melden, widrigenfalls die Tode ¡ember 1899 festgestellt L Bel M jen, den 1. Mai 19 d Tot des Verschollenen ju ertheilen vermögen, ergebt erflärung erfolgen würde; Sonderburg, den 30. April 1901. | für fraftlos erklärt worden. | früher zu Blun Ja Paris abbanter ge t | E die lu orderung, pätestens im Aufgebotstermine |T ®) an ane, wel&e Auskunft über Leben oder Königliches Amtôgericht. 1. | Magdeburg, den 1. Mai 1901 j auf Herstellung der bâuslichen Gemeinschaft, mit dem | Die Loësfrau Emilie Müller gch. Ogait, aus Neu- 4953, 4960 bis 4965 à 2000 ‘Frs. r Be t n Gemeinderath Johann Hofmann in Jux j Seile S s g D AA n E zu g e ntrige [13065] i Befanntmachung j Königliches Amtsgericht A. Abtheilung 5. | Antrage die Beklagte kostenpflichtig zu verurtbeilen, | Bogdanen, Prozeßbevollmächtigter Rechtsanwalt 062 0 O0 fe 1 L 200 24909, | ¿Der Gemeinderath Zohan be m s in Ju tbeil, den 6 ai 1901. | l ufgebotêstermine dem richt Anzeig Dek M edli 5 ; | 14 i | die bâusliche Gemeinschaft mit dem Kläger wieder | Bus< in Tülfit, klagt gegen den Loâmann Vtto 039, 1261, 1628 1 00 Fra. | r ene, A A er L Königliches Amtsgericht. Abth. 2. j u ragen. E d ey a J V peryerneien Seruyes | 11 Die Fel enden Lebensrerficherungêpolt | A g und ladet die Beklagte zur mündlichen | Müller, unbekannten Aufentb [ts, unter der Ve Berlin, den 9. Mai 1901 | wohnhaft in Jux, für todt zu erklären. Die be, Las Aufgebot. | Ueberlingen, den 19. April 1901. 34 %/oigen T nsolibierten Preußischen Staatdauleike | 1) Nr. 35 560 über 500 «, bot Me Verbandlung des Rechtsstreits vor die Zivilkammer 11 | hauptung, daß Beklagter die Klägerin am 6. Ye Berin. E | wobnbaft in Jur, für todt zu erflären. “Die be as unterzeichnete Könialiche Amtbgericbt bat uer Großh. Amtsgericht. von 1890 Litt. E. Nr. 532 121 über 300 M für | buraiten Lebensversicherungë- unt arbank in | des Königlichen Landgerichts ¡u Verden auf Donners- | bruar 1895 mißhandelt und seit dem Jahre 18959 - E. D. | stens in dem auf Mittwoch, den 1 Dezember | ibrung der Todederklärung D | „(gez) Würth. fraftlos erklärt worden. AE E | Schwerin unter dem 6 Juli 1896 auf de | tag, den 17. Oktober 1901, Vormittags | bôslich verlassen habe, auf Scheidung der Gd: l h sderianlevalde CLAUIIRG aeweleain S Dies deren E: s Berlin, den 1 Mai 1901 | des ‘Brückenmeisters Ludwia Sva in Speier aus- | Uhr, mil der Aufforderung, einen bei dem | dem Antrage, dem Beklagten die Kosten des NeStS E Der went verbffent O rlin, den a Mai 190 h anae di | de i, enmeci Ludwig gedachten Gerichte utgelafienen Anwalt zu bestellen. | streits zur Last zu legen. Klägerin ladet den