1901 / 114 p. 2 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Laut Meldung des „W. T. B.“ ist S. M. S. „Bran- Gestern fond eine Be g : i E i: : Í iw O A t. D. „OrTan- : i prehung von Vertretern des. i iti s i 2 ; S S ; : x denburg; Kommandañt: Kapitän zur See: Rofendahl, | Polenklubs und des ( je henklubs über die Wasser; | britannien lis RinCBN üker Get con, Wenn Groß nahew gänge B Ie e R Ben | Lo Le PeRtee ELLAS Kall: ¿Dee L E T “A g f B er angekommen e Gti Di RE fr dfe K [rag e ai E die Hesscvhung ras S daß - Politik des Landes in Pesem Maße beeinflussea. Es fönnten fe dh ene weigert S: ri Es e Den Vortrag des A ends bielt Dr. Bars acl „über | , Nah Mittheilung der Königlichen Eisenbahndirektion Halle a- S. Sthamer, ist am 11. d. M. von Tsingtau nah dem Golf Regierungsvorlage iu listen amT Gn K “E vie at die ete i S Ens Ferqusgfotdert fühlen die Mitnahme der P tsendungen nah’ Syrien. bandelte “eo E s C Bab E ens ‘apbil en Wissenschatt Es 104 iy Aut ¿E Ann Se R n Ee e, dae fen gan P S. M. S. „Hertha“, Kommandant: Lee atten- O, dem Plenum der Klubs vorbehielten, daß sie britischen Ba abre u Br e Mente im Bulgarien. zweite, on Lichtbilvern begleitete rio Sie unit ad iner “Stelle verkehröstärkeren Pügen auf den Streen : Berlin And. hf l s Ders L wsfi, E von Tsingtau nah Taku und | ferner die Beitragsleistung der einzelnen Länder als offene | angestachelt werden. Sir Henry Campbell aiificetiai DOOE ie dem Wiener „Telegr.-Korresp.-Bureau“ aus Sofia | na< einem Vortrage ‘in der Urania“ in Kürze‘ wiedergegebenen | Weißenfels (Bebra), Berlin Anh, Bhf. —Rökerau {Dreh SaL M af) E, gesiern bar EERE v4 U e Sr Frage Rees und für E der Kanalbauten Schlusse seiner Rede, die Vorschläge der Regierung bewiesen Le vab wied verlautet daselbst, daß aus Ersparnißrü>sihten as En E Die De Entaeo E neue A Ss: N G Berl, Bhf Bl ce E Corketba, / V ußregulterungen einträten. Wunsch, di liti j : E E s au Î e I Il, DCT 2 | S L roe E a B A e L Me m h S. „Wolf“, Kommandant: Kapitänleutnant | ban Be Mmehr fesisleht, hat cin aus der Wie ner U nion- | welcher bie Stärke und die Wohlfahrt des E E H idien und Paris, eingezogen | Drren ift von den 18 Provinzen des eigontliten China Vie | “Eule (- Magpeburos, Leipyg Eilen. Bb). und Halle--Kotibus R & ', : ine e i Z , : x E ; : E R n Görl Be Görli ee a 10. L Ds n ¿Swakopmund angekommen und |- Konsortium mit g He adts. eTMaitund e T, aue Sens die Nelke nen A R. poyndham werden sollten. R E Ku Von qa ean Pekines “ien Lcithten R bleidáa etten i Ma P45 zue Be- gte, heute nah der Lüderißbucht weiter zu gehen. einbarung ion zum Zweck der T Rd der würden, werde Großbritanniendie Mängel des bestehenden Ch brt Schweden und Norwegen. man ein Gebirgspanorama von großer Wildheit und Schönheit. fs

Der Dampfer „Darmstadt“ mit dem Ablösungs- | Wi K t k (Verl d ste K h dem „W. T. B.“ n a h ÿ Dreabia Aemter M blig A funf n. L R S L - tener Kasernentransaktiton erlegung der Kasernen | nie los werden und nie aus d ie \<wedishe Erste Kammer hat, wie dem „W. T. B.“ | Zwischen den Gebirgen im Süden und Norden der Provinz bestehen | zum ushang angebrahten besonderen Anschläge Auskunft geben. transport für S. M. S. „Cormoran“ an Bord, Trans- | an die Peripherie der Stadt und Uebernahme der Bau- für Krieges Vortheil ziehen hönmen, Def, dret A Sioholm be e | f

G E E T

E

n wärti- E ï in i i i i if i R ; É indes ¿ Eb. Ohne ahrpreisermäßigung: 1) Am Montag, den portführer: Oberleutnant zur See von Mos\<, ist am 12. d. M. | gründe). ür den auswärtigen Dienst l 5 rmee-Korps aus Stain Decatdes Le Beiavundne tage, beire a me E A L Lee N E I igen - Abhange n 27. Mai von Jüterbog nah Berlin der Sonntags - Arbeiterzug S eingetroffen und an demselben Tage nah Aden Das ungarische Unterhaus begann gestern die Be- | daß in diesem Kriege bie NHDEIANEA r nos laue Einführung der allgemeinen ehrpflict sowie eine O eh Toi lische o lend. Beide M Beg Zwischenstationen, Jüterbog LTR Nachm Suite an

2 f rathung der Jnkompatibilitäts-Vorlage. Nach den | Streitmacht für de i ärkeren ; isation des Heeres und der | Shansi, die im Norden das große mongo ise Hochland. Beide GIIONEI, 14 B l R =

e s J n gedachten Zwe> an das Lan 2 durchgreifende Neuorgant}akio E N Se irg ilweiî Höbe i Nicht 9,42 Nahm. 2) Am Dienstag, von Nöderau bis Berlin der Sonn- D Era mehrerer Redner trat der Minister-Präsident getreten sei. Det e: Gter ce M ‘aarxans Flotte, in der Fassung der betreffenden Reichstagskommission E E O E L dis@hen diesen tags-Arbeiterzug Nr. 287 mit Éh bis 1Y. Klasse und Aufenthalt auf L t zel in Ange Weise unter allgemeinem Beifall ord Cranbourne erklärte, die Botschafter in Kon- angenommen. Die Minorität stimmte für die Regierungs- | Ketten sind Längsthäler eingebettet, ausgezeichnet dur fruhtbaren Boden | allen Zwischenstationen. Ab Röderau 6,14 Nachm., ab Zacobsthal Cronberg, 13. Mai. Jhre Majestät die Kaiserin es Hauses für die Vorlage ein. Die Vorlage wurde hierauf | stantinopel hätten Einspruh erhoben gegen die B vorlage in unveränderter Fassung. __| und untereinander dur< shmälere Querthäler verbunden. Im Norden | 6,22 Nahm, ab Burxdorf 6,22 Nahm., ab Saxdorf 6,4 Nachm., Friedri unternahm, wie „V. T. B.“ meldet A einstimmig im allgemeinen als Grundlage der Spezialberathung | shlagnahme der an die fremden Postämter €- Nach dem Bericht des Staatskomtors ergaben die vier | und Westen Petschilis gruppieren \i< diese Ausläufer des inner- | ab Falkenberg 7,22 Nachm. und weiter „im vorhergefehenen Fahrplan

eute wieder größere Spazierfahrten. Seine Durlgude K S richteten Briefpost. Die Regierung habe festges i aupititel des Budgets in den ersten vier Monaten dieses | asiatischen Hochgebirges zu einem Gebirgsrande um die weite Ebene, bis Berlin, U VAT a A B Am Sonnabend ai Wilten- Prinz Adolf ZzU Schaumburg-Lippe welcher Le Dubsbtitannis d Jrland daß in Bezug auf die einlaufende Post die ‘cibeel | Jahres folgende Einnahmen: Zölle 14677 F E gegen a Beit für N ai e E if nt O eas A0 fer g 1 Ñ E. M e Vas hier eingetroffen war, reiste heute Áben O ten un rlanD. Vorgänge sih nit wiederholt hätten; was di - 18027 433 Kr., Branntweinsteuer 5 141 Kr. gegen | ernten Zeilen zu seiner tunen Sernäctung - dure dle Vene E E o Gon aoan Rue Musdabe aelantáen atwêbn- 5 j G s E Der Premier-Minister Lord Salisbury hielt gestern | Post betreffe, so würden te für das Ausland Dia 4644107 Kr., Rübenzu>>ersteuer 1039619 Kr. gegen E E E E ronhén E f Diver a E Ae GUonee., Bas Zeoa x gelangen Mien Frankfurt a. M., 14. Mai. Jhre Königliche Hoheit | Abend bei einem Bankett der Vereinigung der Nonkonformisten | Postbeutel, infolge der Weigerung der Pforte, dieselb 197202 Kr., Staatszeisenbahnen (abgeli-ferte Ueber- | Meere bei Shanhaikwan, theilt sh bald in zwei Theile, die kurz vor | 11,22 Nahm., Ankunft in Berlin Anh. Bhf. 1,22 Vorm. am 26. Mai. die Prinzes sin Friedrih Karl von Hessen ist, wie und Unionisten eine Rede, in welcher er, wie „W. T. B.“ be- | zu befördern, von Beamten der Botschaften, ‘welche abs shüsse) 2000000 K _gegen 2200000 Kr., zusammen | Frreichung des Hoangho si< wieder vereinigen, und überschreitet | 4) Am 1. und 3. Pfingsttag von Leipzig Eilb. Bhf. bis Falkenberg ua „W. T. B.“ berichtet, heute Morgen von zwei Prinzen ent- richtet, ausführte: wechselnd si<h dieser Aufgabe unterzögen nah de 92991 608 Kr. gegen 20 742 Kre. in dém gleichen Zeit- | diesen Strom zweimal. So außerordentlich diese Wehr erscheint, zurü>. Zur Ausgabe gelangen gewöhnliche Fahrkarten I. bis IV. bunden worden. __ Die letzten fünf Jahre böten Anlaß zu einem \{<merzli<hen Nü- Grenze gebracht. - Die britishe Negierun bab bei E raum des Vorjahres. so ist sie es, einige Punkte aus8genommén, in Wirklichkeit do nit; Klasse. Mit Aufenthalt auf allen Zwischenstationen. Abfahrt von bli>e, aber es fei ein Rückbli>, bei welhem jeder Gedanke an ein | shiedenen Gelegenheiten ihre B villigtelt unt A denn sie ist nit fkontinuierlih, es fehlen die Verbindungen | Leipzig Eilb. Bhf. 7,50 Vorm. (In Eilenburg Anschluß Richtung

Münster i. Wes 14 Mot 1 RN a ntere Unrecht auf seiten des Reiches vollständig ausgeschlossen sei. [e fas Ge ihre Bereitwilligkeit kundgegeben, Afien. der Thalshlüsse. Do<h es tritt, wie s{on erwähnt, das | Preßsch). Ankunft in Falkenberg 9,50 Vorm. Rückfahrt von Falfena

9 ster i. Westf., 14. Mai. Wie der „Westfälische eihes g ausgeschlossen sei. Während | die Vorschläge, betreffend die Zurückziehung der rritis - 5 ; ; j E A ae E E 1040 Vo Ankunft in Leipzig Eilb. Bhf. 12,30 Nachm. Merkur“ meldet det: die ALRALA A man Bedauern hegen müsse über das Blut, das geflossen, über die aitter ns L ; er tritishen Den Londoner Blättern wird aus Peking gemeldet, die | Gebirgsland Petschilis weit zurü> gegen den ebenen Theil der | berg 10,40 Borm. Ankunft in Letpzig O S s ,. findet die diesjährige Konferenz der ; j Postämter, in Erwägung zu ziehen, sobald das türkische Post <inesishen Bevollmächtigten arbeiteten jeßt eine Denk- rovin: der wicderum nur einen Theil der großen, frucht- | 5) Am 3. Pfingsttag: Der Sonntags-Arbeiterzug 516 von Falkenberg

7 T AAN Hilfsquellen, welche zerstört word i 8 s UDE ;

an c D / ) orden, seien d 8- ; i ; , Cm! L k L T i: c : : R E preußishen Bischöfe in Fulda am 20. August statt. ÎlAldherider Art vérbeudl Wehe en L e a B C cut wesen derartig eingerichtet sei, daß es dem Briéfverkehr die -\<hrift an den Hof aus, in welcher sie vorschlügen, die Ent- aren Ebene von China bildet, die, ein Areal so groß wie Deutschland | bis Leipzig Eilb. Bhf. mit 11. bis 1V. Klasse. Ab Falkenberg Hefen,

leßten zwei Jahre mit Dankbarkeit zurü>blien li Sbritanni nöthige Sicherheit biete. Allein die von der türkischen Regi I j * Milli Taë - | umfassend, zu den ältesten Kultursißen der Menschheit gehört. In | 22 Nachm., am Leipzig Eilb. Bhf. 11,31 Nachm. 6) Am 3. fingsttag: : sei im stande gewesen, zu beweisen ‘tat der Beit n ce anes rung in jüngster Zeit eingeshlagenen Wege A E hädigung 2 n Jaroralen zu 19, Millionen Taols abzu der Urzeit war diese sanft nah Often abfallende, fast fehr Erböbung | Der Sonntags - Arbeiterzug 910 von Preys< bis Eilenburg Die Zweite K E bedilg 9 d Brust seiner Bürger bi EREU: DNY U, Mer epa in der.) io: Bltilché Neat “47 Z en es für tragen. Für die Jahresraten sollten die 10 Millionen Taëls Éb peitdis: Wh Oh: eiue Adeviit H E E mit 11. bis IY. Klasse. Ab Preys< 9,22 Nachm. in folge, gest eit A L E E L O Sieb eino Geschichte. Es r ri as Pn Muth sriner Un s artige V D nien betragenden Einnahmen aus der Salzsteuer, ferner | pey mibgefübrten feuditbire Sia pi Reh eilen, Eilenburg 10,42 Nahm. Anschluß an vorstehenden Zug 516 an Leipzig ge, geitern mi gegen 18 Stimmen, Ü er den Antrag des r GWeschi>hte. s föônne ftolz sein auf den tuth seiner m/standen Derar ige S or} äge ZU erwägen Der Erste L D L den i zll d 2 Milli Ñ en mitgesuhrten utbaren Schtamm aumabui ausfsuuten, Si JULAG 1 - M] d L Ste P-is f Aba. K - L Le T d dd S s : Soldaten und auf die Tüchtigkeit seint j " E E 9, Í Is C le_ Or 3 Millionen aus inneren en un tutonen aus - ein Vorgan der, wie im Gelben Meer ersihtlih, no beute Eilb. Bhf. 11,31 Nachm. () Am 1. und 2. Pfingittag zwischen Bran 2 E cbiclas tr Reat e R g der Auswärtige Amt Mle e O A Caen D e fg S E A ee a die Pfingstferien den Likinabgaben verwendet werden. Um den Ausfall an | ankält. g g, wirelidhes --Deltaland! Vesigt-.-nut ber, Ganiatesna, furt a. O. und Grunow: Die fahrplanmäßigen Sonntagszüge g drdnung überzugehen. O 0 ages- die Zeit Großbritanniens vorüber sei, daß dessen Stern finke. Er habe Heute ausgegebene parlamentarische Dru>sach g Einnahmen für den Staat zu de>en, werde eine Erhöhung des | während der Hoangho sein Bett fortwährend gewaltsam verlegt. Da A O g A a lass Qua O Lt B Or. 829 iese Aeußerungen kalt angehört und zwar mit einem gewissen Gefühl der daß vom Juni 1900 : h id}achen besagen, Zolltarifs vorgeschlagen, die jährlih 7 Millionen Taëls ein- | die Ebene von Petschili dem Hoangho-Gebiet angehört, ift sie dur<h- | L,0V -tahm., „E C A A 08

Goritenfcbata-@ Verachtung. In der Welt fei die Meinung verbreitet gewesen, daß | koi On U bis zum Januar 1901 634 Gebäulich- dringen würde. \cnittlih nit so fruchtbar wie das südliche Delta-Gebiet. Es | Rüfahrt von Grunow 9,22 Nahm., Ankunft in Frankfurt 9, Sachsen-Coburg-Gotha. Großbritannien keinen Kampf mehr Viirébfitbren werde. Das sei | elten in Süd-Afrika niedergebrannt worden seien ‘Aus Tientsin vom 10. d. M. meldet das „Reuter’she | wechseln sandige Flächen mit {<warzem Alluvium. Der größte Fluß Nachm. 8) Am 1. und 2. Pfingsttag zwischen Stlettau und E Der gemeinschaftliche Landtag der Herzogthümer | tine durhaus fals<he Rechnung gewesen. Das Gegentheil i nämlih im Juni 2, im Juli 3, im August 12, im September 99" 4 d fi i d Eee er 1E | pon Petschili ist der unvollkommen \cifbare Peibo. Von größerem | städt: Die fahrplanmäßigen Sonntagszüge Nr. 639 und 640. Abfrbr „E & Derzog r : E U | Vas Gegentheil set | ; : p DUE ] / plember 99, Bureau“, der rusfishe Kontre-Admiral Koußmich sei mit E Ars E G E L E D von Luchstädt 9,12 Nach Ank. Schlettau 9,32 Nachm., Ank.

Coburg und Gotha ist, wie die Goth. Ztg.“ meldet wahr. Großbritannien habe gezeigt, was für eine Macht | 1m Oktober 189, im November 226, im Dezember 6 di c; < 2e 2E Nutzen für den Verkehr sind vorhandene fünstlihe Wasserwege, vor on Lrau<}a e A, Anl. De S L: Sonnabend auf unbestimmte Zeit vertagt wu EE el, am | ¿g ‘auszuüben vermöge und wie treulih es das Beispiel | Januar 1901 3 : Von 90 Fällen ist d regt Ebern seinem Stab am 9. d. M. an Bord des russishen Kreuzers | „llem das in der Provinz gelegene Nordende des Kaiser- | Halle 10,22 Nahm. Nr. 640 mit Anschluß von Halle ab 11,21, ab Sn, S 1POLDEIN seiner Vorfahren nazuahmén im stande sei e "Ba Die Prüfungsk Fällen ijt das Datum nicht bekannt. „Dimitri Donskoi“ dort angekommen. i n fanals, auf dem ein fehr reger Verkchr herrscht. Das Klima | Schlettau 11,22, in Lauchstädt 12,13 Nahm. 9) Am 1. und 2. Pfingst- Elsaß-Lothringen keinen Zweifel darüber, daß ‘das Reih Großbritanniens egt Fiitede hig E Perle für die Ents <ädigung Dem „Standard“ wird aus Schanghai vom gestrigen | Petscilis ist wesentli< dur<h die Nähe des innerasiatischen Hoch- | tag zwishen Merseburg und Mücheln: Die Ffahrplanmäßigen Sonn- Cie A P / und au die Sache des Friedens sicherer sei, als dies vorher der Fall | gestern wied Hl Q ausgewiesenen Personen hielt Tage berichtet, die dortigen Mandarine jeien amtlih davon f gebirges bestimmt. Der Sommer ist vom Mai bis September durch tagszüge 931 und 532 mit IL bis TV. Klaffe. Zug een Abfahrt : MrS cajestäten der Kaiser und die Kaiserin trafen, | gewesen. Großbritanniens Stärke sei unzweideutig erwiesen. Es sei Borsi de Milvai A ab. Jn derselben erklärte der in Kenntniß geseßt worden, daß der Kaiserliche Hof vor | die Regenzeit erfüllt, der niederschlagreichste Monat ift der Juli. Im | Bn Müczein 342 Nahm, Ankunft in Merseburg 1008 Doc, wie „W. T. B.“ meldet, gestern Mittag kurz nah 1 Uhr mittels | eine große Errungenschaft, daß keine Macht in der Welt vorhanden | ; V ilvain, daß die Mitglieder der Kommission, der Mitte des nächsten Monats nah Kaifengfu in Honan } Winter licgt ein Marimum über den Gebirgen des Innern, das Luft- Dig D Abfahrt E Merseburg Lo Wahn, Sn A Er Sonderzuges auf der Station Tournebride ein und | lei, welhe niht wisse, daß, wenn sie ddie Macht Großbritanniens | (1 Hinbli> auf die hinsichtlih des Umfangs und der Grenzen fommen wolle. strôme von ungewöhnlicher Troenheit entser.det. Die Folge ist, | 11,22 Nachm. 109) Am 1. und 2 Ssig1iog gen Zer ars d wurden von dem kommandierenden General des XVI. Armee- | berausfordere, sie einen der fur<tbarsten Feinde herausfordere, den sie | rer Untersuhung herrschenden Zweifel, Folgendes festgeseßt ; daß die kälteste Zeit zugleich die tro>enste und klarste und daß der | Lauchstädt--SGafstädt: Die fahrplammbigen Sama L frtädt Korps Grafen von Haeseler und dem preußishen Minister haben könne. Eine der Segnungen des Krieges sei gewesen, daß hätten: Afrika. Winter Petschilis scneearm ist, Der kälteste Monat ist der Zanuar, do 911 Rach E A biet o Ia Nachr t uon l Á

Cw , e hr ; a e. c. "e . 0 c er - ew . . s 5 M 8 L Imitto R P + Lis D L (2 4 ty Tos , 9 Z¿Z2 ia do Q ad , C m. Ÿ f ce ou des Jnnern Freiherrn von Hammerstein empfangen Großbritannien gezwungen worden sei, seine Rüstung darauf hin 1) Daß sie nur mit Entschädigung fordernden Personen ver- Lord Kitchener meldet aus Pretoria vom 12. d. M.: unterschreitet das Monatêmittel nicht 5°C. Schon im Februar rf (ge E: a DET, M, E M L On Nach kurzem Aufenthalt bestie T6 : ‘zu prüfen, ob sich eine Lü>e zeige. Seine Machtmittel | handeln könnten, welche Unterthanen befreundeter Mächte fei 91h den Berichten der êunzelnen Abtheilungen sind seit der | bört der Frost auf. Die höchste Temperatur herrs{ht Ende Juni, nft in Leuditédt 10.22 Na in Schafstädt 11,14 Nachm. zu A d by: E za 1 Ra Hre, ten die Pferde | seien ni<t hinreichend organisiert, um die Stellung des 2) Daß der Ober-Kommandierende im Felde bus abselrte Recht legten Depesche 8 Buren Gedallen 20 E 132 gefäñgen dessen Monatsmittel + 26,8 ° C. beträgt. Die mittlere Jabres- | Ankunft in E RAE En, mot 7 11,14 aqu m en zur V enbenchtigung na em Uebungas i Landes so i T E T “e s l ; A ( otute e ( / DA l gen omveratur if g i Nanombor - frioron- alle: Gèwäle 9 und 10: In Merseburg Anschluß Richtung Thüringen, am 1. un Frescaty. Die Uebung daselbst wunde durch v atg ees ieg er pet O ire oeitalten, paß E aue R E. G Aber so ttdauerabe Anne Vom Kriegs[caupla „zu entfernen, deren genommen worden, und 24 haben si ergeben. Erbeutet para me. Se U Be Es i S fast an 2. Pfingsttag um 10,22 Nam. eli 2092. In Merseburg Anschlu des Königs-Jnfanterie-Regiments Nr. 145 eingeleitet, welher | Iahr gehegt worden seien, endlich in fester und. offener ätterung annähmen, daß jeder Staat na gefa gr O el Bt E serner wurden ein Maschinengewehr, 6400 Patronen, 150 Wagen | keiner Stelle eine - natürliche Erscheinung. Wälder giebt es nur im Richtung Halle am 1. und 2. Pfingsttag um 10,2 Nachm. mit Zug 217. ein Einzelexerzieren der Bataillone folgte. Hieran {loß fic | ur Sprache gebraht werden follten, damit Großbritannien mit gutem | Fremde auszuweisen, deren Anwesenheit als gefährlich éro@tet a gs und 870 Pferde. - "x CEArge:- Svar: R, Dein eIpeR as ENUER Puatten, . Zügegen Veben tbmlibst f Mieitia auf den B Le Gm E m i 'Sute f eine größere Gefehtsübung, an welher no< andere | Grund sagen könne, daß es sih auf die Organisation, dur< welche . 3) Daß die Mitglieder untersuhen würden, ob von dèr: dul Nach einer Meldung des „Reuter'shen Bureaus“* aus | die Chinesen den künstlichen Baumshmu> sebr ; ihre Weiler, Dörfer x ava P lie vit Lm E Sn eeien Gnzusnden una V Juleresle Jnfanterie-Regimenter, zwei Dragoner-Regimenter und vier | [eine Macht in Wirksamkeit trete, verlassen könne. Eines der anderen | welsenden Behörde in einzelnen Fällen mit unnöthiger Härte verfahre Durban, hat Frau Botha gestern an Bord des Dampfers | und Städte sind davon erfüllt. Der meiste Boden ist für den mit | etner ge]1erten Veftrderung (Erreichung der “AnjGluyzüge) die =or- Batterien theilnahmen. Das Manöver endete mit eie entshädigenden Momente, welche der Krieg gebraht habe, sei das, | Worden sei. I E I CIIEE Dunvegan Castle“ die Reise nah Europa angetreten; fie | äußerster und vorbildliher Sor falt gepflegten A>erbau bestimmt. ege, SEEDeTtage qu R E E S EEA . pp e Cw L e P P \ mohr omo M e T "rod. - Tito n a: e { 0. p. M , , 5 4 i i of N » T his} Fre Ftnz P e E is DO V B [0 F en 2-0 Jeioint erden, Are Angriff auf Frescaty und den Wald von Fresc nem | daß derselbe mehr und mehr beweise, woran übrigens er (Redner) nie _ 4) Die Kommission werde sih nah Untersuchung der Ents{ädigungs- hat die Zustimmung Lord Kitchener's zu einer Unterredung | Petschili ist der am meisten bevölferte Theil ber: Srbu:; Gingelne }-DeR! N Em D. 2. UUd: an: De FOUFEREN T Cgen g WEE Ge E R a ald von FFrescaty. hre veife 4 SAB E 3 en 9 Mage Di gunç( : 4 L ESILY L AEGLEE d >tihyvo Rey nas n wie in Bela bis eins{ließli<d Montag, den 3. Juni 1901. Die Rüfahrt muß Mate E En Î La F ezweifelt habe, daß Großbritannien im Rechte se E ansprüche, wenn nöthig, naß Süd-Afrika begebe E i Le R Z Stichpvoben ergeben Bevölkerungsdichtigkeiten wie in Belgien, nämlich S en nag, - L : t ¡ajestät die Kaiserin begab Sich um 31/2 Uhr mittels Sonder- atr daß der Kampf das Ergebniß ide T (O 1 u Ort und Stello fortzuseßen. srita begeben, um die Erhebungen mit dem Präsidenten Krüger erlangt, um auf diesen im | 530 auf die englishe Quadratmeile; do< kommen auch vierfah größere | bei diesen Karten spätestens am 3. Juni d. J. bis um 12 Uhr Kaise Fs “R R nah N Seine Majestät der | {wörung sei, und daß, wenn er länger É inaulealonen Worden 9) Nah Beendigung der Untersuchungen in Süd-Afrika werde die nteresse des Friedensslu}ses einzuwirken. Dichtigkeiten vor. Der Nordchinese ist körperlich kräftiger, größer und | Mitternacht eins{ließlih angetreten und darf nah Ablauf dieses Tages

Katjer legte Sih nah der Beendigung des Manövers an | wäre, Großbritannien unter weni ünstig t Kommissio F ieh E E E E | gung are, ; u ger günstigen Umständen | Kommission nah England zurü>kkehren und na< Aufnahme weiterer

E e E Zis ia Dit da

E O L E

E ) nah | | } i _ Die Handelskammer in Kapstadt hat fich dafür aus- in der Farbe heller als der Südchinese. Seine Eigenart zu verstehen, niht mehr unterbrochen werden. : li Bo N Znfanterie-Regiments und ritt dur< das l LenIEon bâtte eintreten müssen. Viele ausgezeichnete Persönlich- Beweise in London, welche etwa no< für nothwendig gehalten werden iprogen, B e Ina a er ay inesischer | ift sehr s{wer. nuch ge}<mud>te Sablon, begrüßt von dem Jubel der zu- el seien des Glaubens, daß die Buren nie feindliche Absichten sollten, der Regierung ihren Bericht überreihen, in welchem die Arbeiter in die beiden Nepuvilten unler]agî werde. Ee M Ge e ERS Emen, nach der Kaserne des Re- Nit verletit bútten iee (e s fei E e Gan a R E as ei ets Entschädigungen angegeben [ein werde. Land- und Forfttvirthschaft. tab L Ae: P s act T T B ITA A soit F ( s, Seine Majestät liey auf dem Kasernenhof das F ERA „inver dies keine einzige Handlung begangen habe, we uf eine Anfrage des niederländischen Ve è Bisgs Saaten # in Oberitalie e PM s enge L R A Jere De s y ee, ° L - h ' 7 ( rtreters Bis\hop Saatenstand in Oberitalien. bes<hâd Regimen é; L A Es J zu einem Vorwurf Anlaß hätte geben können. Aber Jahr um Jah i a ; / - S : I Be N : eshädigt. Pia n. und begab Sich alsdann in das | vergebe, und es stelle si heraus, daß diese so s axt Meg! ana Ope der Berlreter bes Kriegsamts, General Ardagh, es Parlamentarische Nachrichten. Der Mis: Mals. n Mala n d Geritgónt Unier Konstantinopel as zee al 0, um mit dem Offizterkorps zu speisen. Kurz | eine fur<tbare Anhäufung von Waffen zur Vollführung Ves ürfe nicht angenommen werden, daß die Anwesenheitserlaubniß dem 4. d. M.: fi | Ls ugs ou Pons. n Lee E E EEOe Me E r «0 Ahr erfolgte die Abreise Seiner Majestät nach Urville. | unsuldigen Angriffs angelegt gehabt hätten. Man sehe jeßt, wie so | [eig Grund des Neutralitätseides unwiderruflich sei; es könne Der Bericht über die gestrige Sizung des Reichstages | . Die Aussaat des Winterweizens im Herbst 1900 hat unter | Fe ge[mäßige Dienst der Konventionalzüge von Kon- tolo ° » An M da a _ T S { 5 » c 9 - j y al M —_ - * s G Ÿ G ur d J wun 0 » ed naunae a acfunden: A I »den- S zan ua e u L « LHDUS L H S C Von ions viele Zausende von Patronen aus dem Erdboden herausgegraben würden. leiht der Sal eintreten, daß die Anwesenheit unerwünscht sei, befindet sich in der Ersten Beilage. ani E agg arie regu, aen are e s + [ stantinopel über Bulgarien wieder aufgenommen worden Dort seien sie aber niht gewa<sen. Sie seien mit der Absicht | selbst nah Ableistung des Neutralitätseides. Der Vorsitzende verhältnisse waren die erwünschten gewesen, und die Saat war gut t angehäuft worden, die südafrikanishen Kolonisten, Unterthanen der | trat dieser Ansicht bei : aufgegangen. Dagegen ließ die Witterung in den Monaten Februar Souveräâne Großbritanniens, anzuareif d die 92 Lt ; : s und Marz fowie theilweise au< im April d. J. infolge starken Ansv e M; GELT zugrei en, und die L uren hätten feinen B l » Nonont haltend ot 4 d Kälte 1 * de übri L ab Bremen 11 Mai (W T H.) N dd \< Lo Oefterreih-Ungarn. j Anspruh auf das Mitgefühl der Engländer, wenn diese ihre Macht Egien. Statiftik und Volkswirthschaft. F, ARRESETen T e Le „j Me L N Würzburg", n. Asien be D Met Ge E

E M orrfiortis J -. s e Í : i: p f: 5 E >»reita zu Befürch u f Frnteeraebnif: S n. Der aegen Ende Dampfer „Würzburg“, n. Ost-Asie pf Mai Gibraltar pass Der K aiser wird fich wie R F I u meldet den bis ne N enera daran leyten, ne zu Boden zu s{lagen. Wenn Die s U nion j n ndic ale“ in Br ü} el hatte dent be reits zu Be ürd tungen Tur das ( rnfeerget nt Anlaß. T gegen Cnde amprer Tj T( n l Af en be î p 10. ial Gil raitar pa. ( , m u. Q. V. i ! Z- e Quren dur>) itr i

. T. B.) Das Telegraphen- m 9. d. M.

, 13. Mai. (W. T. B.) Infolge der Auf- a

; ind eto ehn 5 L a E s B Í April eingetretene Witterunasumschlag bat auf die zurü>tgebliebene | „König Albert“, v. Ost-Asien kommend, 10. Mai v. Port Said T : ) . D. N nd cine etwa are Verke d R S Ô y , L 5 April eingetretene Witterungsumschlag hat auf die zurü>tgedliebene : 1 , Vial v. Port Said n. herigen Blspohitionen zufolge Mitte Juni für einige Tage | no< einmal die Möglichkeit A Der age P eaVIN, Von Uminden C e rede, für gestern Abend eine offentliche Ver- A : j Zur Arbeiterbewegung. s }- Wintersaat gut eingewirkt. Aus Piemont lauten die Nachrichten | Bremen abgeg. „Preußen“ 10. Mai v. Bremen in Yokohama und nach Prag begeben, hierauf die Städte L eitmeriß und | britannien zu erneuern, so würde die Kraft und die Entschiedenbeit lbe w N iei 6 zung der Congofra ge einberufen. Die- u Wegen eigenmächtiger Arbeitseinftellung am 1. Mai d. I. sind, | no< \keptish, aus Venetien zum theil günstig und aus der Emilia | „Aller“ p. New Bork in Genua angek. „Karlsruhe“ 10. Mai v. Aussig besuchen und von dort nah Wien zurü>kehren. Aller- | Xr von ihnen in der Vergangenheit erlittenen Schläge ‘durch l war zahlreich besuht und nahm eine Resolution gegen I „Do. Zig. duroge, 55 Arbeiter und Arbeiterinnen einer | und der Lombardei zuversihtlih. Berichte aus Rom melden, daß | Fremantle n. Australien abgegangen.

Sdhtherfeshe mir E - e 5 E His 4 a = i: 1 Minister-Uräfi p vit s igen 2 zen fabri sie inwische ie angefangen p ¡aheriae he F von das ebnifi der 9. Mai. (V M mvfer Sacbsen" it. Mo höchstderselbe wird, wie die „Slawische Korresp.“ ersährt, auf | d!e Entschiedenheit übertroffen werden, mit welher der Kampf D elda “q Minister Präsidenten der Nepräsentantenkammer viten fertig mestellt Eatie R iglih e en qr dur n arg “T nad Des bisherigen „amtlichen Ermittelungen das Grgebniy der | o A N O ey R E g ampser „Sachsen n. Vst-Asten jeiner Reise von dem Minister-Präsidenten Dr. von Koerb würde erneuert werden. Man gedenke der bedeutunas- vorgelegten Gesehentwurf an, in welcher die sofortige Annexion E T ertig geite S atten, na<traglie) entlajsen worden. In | Weizenernte Italiens in diesem Jahre voraussichtlich bei weitem die | ve!l., 10. cal Un Der Sera (ar tedtenst) 2. Viat in Yokohama, dem Minister für Kultus und Unterricht Dr. von Garteél vollen Worte des Gouverneurs Sir Alfred Milner des Congostaats mit der Maßgabe verlangt wird, daß dem der Do ea Stabba Ler i wie 180 Arbeiter ciner R a H) 4 d Rei, “Ut infolg gy < laide n. F mantle fortgese P E nd dem Minister Nrezeo ilalaad Es ; t „Never again|!“ (Niemals wieder!). Eines dec Ergebnisse des Krie Konlg-Souverän Ve r! t he s E EUT 1 E dg p S ILOS T Die Aussaat von Mais und Reis ist infolge der bezeichneten | Adelaide n. &remanlie korige]ey und E E Tre) lt begleitet Jeu. sei eben, daß die Kinder f es I SCgopRe des Nrivgos 1 das SBerwaltungérecht vorbehalten bleibe. Metallwaare nfabrik infolge von Lohnítreitigkeiten die Arbeit nieder- Witterungéêverhältnisse verspätet, zum theil no< nit beendet, der E n. B. L.) f 9 frem enbia S A O M F F » i t E si E F / 7 i Ans s K L LL L MLeDe He Ice 3 9 Î c) pr A j T î ie > Ce > » p abri D D e Mon 11 D f Zsr n Mos s 1 a ol t“ zufolge wird der Empfang der | der Gefahr einer lange vorbereiteten Vers{hwörung ausgeseßt sein Türkei. Auch in Ober s{hönweide sind die: Drahtzieher auf | Saatenstand aber im Ganzen befriedigend. Ost-Asien , 11. Mai v. Schanghai n. Bremen und „Trave

10

-_ -—

mpfer „Prinz Heinri

ay N de «pa Q n (A ah 4 » M 5 D G D. E s B E L S D : E . T4 Î n >al l : 2 ede wies Lord Salisbury, unter Be- Aus Konstantinopel meldet das Wiener Telear- NMaßregelung eines Mitarbeiters pESOY geworden. Ernteaussichten in Klein -Asien. Lizard pasfiert. „Prinze Jrene“, Ost-Afien, 12. Mio L) T (C i a C ag d L Á - H e 2 r N f L wi c 0 E g (n b uw S E n M #1 6 d Wie „W. T. B.“ aus Abbazia berichtet, begab si der | den Fall eines Kampfes, in den das britische Reih ih verwidelt Korresp.-Bureau“, daß die Gerüchte die Pforte könne in dem Volt Pn L S 4 my, S

: r MLISaLLERET Ina den Kaijer am 21. d. Mts. in der | würden. Am Scblufse seine dem Kupferwerk „Deutschland“ (vergl. Nr. 107 d. Bl.) wegen York n. Genua abgeg. „Frankfurt“, n. Baltimore besft., YVosdurg stattinden. tonuna der Lebren diefes Ér 5 nis (Ui i v S j ung reren diefes Kries, auf die Gefahren bin, welcbe es : : e e c > “ti A ; Nes e Gefahren bin, welche es für ] ngegend haben, wie die Einem Bericht des Kaiserlihen General-Konsuls in Smyrna | Colombo und eSluttgart , v. Ost-Asien, in Antwerpen, „Köni J f . $ 5 _ s 1 S ph a l » Ss A @ à 9 C E A F » F D " Ce ¡D ! io ® P v J 1 4 Y “M 4 tA 7 T1 4 Fn) 1D F 1 iso" 13 ») d F Lew Nar Amte Ai - . « Konig von Numänien gestern Nachmittag an Bord der sehe, gebabt haben würde, wenn im Jahre 1873. die Home-Rule-Bill schwebenden Postkonflikt auf die Unterstüßung einer der dis Ztg.“ mittheilt, die Maurer und Zimmerer die Forderung | vom 29. v. M. zufolge ist nah langer Trockenheit neuerdings im | Luise“ 13. Mai v. New York, sowie „Heidelberg“ 12. D D m: Z

Nsiara* ur R - Sg für Irla Gs Sils cA ; ; “t | D - p s Ps : s Stundenlobns von 55 4 gestellt uad beschlossen, im Falle der | Vi Adi j Neae ct und wird nunmebr mit an v. Brasilien in Bremerhaven und „NRolan n. Brasilien, in Opo „Psara“, um den König der Hellenen zu begrüßen. Als | Ur Frland Annahme gefunden und zu einer selbständigen Regierung in Mächte rechnen, unbegründet seien. Zunächst seien allerdings ) t l | | Eee L E Ugen P Ly 3 Ee ae n : P E A Porto

Ls , S Í s s A As A S s Könk a Nor! nis Lier Dublin geführt bätte. Nach den i » fo Fanf Dag ¡ei » : Es “Udtberoilligung mit heute die Arbeit niederzulegen. näbernder Sicherheit eine ausgiebigere Ernte als im Vorjahr erwartet. | angek. „Freiburg“, v. Ost-Asien kommend, 12. Mai Gibraltar die T L tet e Ph gee die Siffsfapelle Aeußerungen E a, bab cine (ri P wordenen e C SeIenigen Fe, "V Aktion getreten, welche dur den s ¿Me Aussperrung bezw. Kündigung der Arbeiter und Ar- E y passiert „Halle“, n. d. L ata best., 12. Mai in Montevideo an- E nodi ad Bie E Jrend die „Geschüye _Salut Grund ‘aus feindliche Regierung gewesen “Tel würde. G Mas a halt Jen 5 grn in die Vertragsrechte, betreffend die Unter- na Ren i der K autaba>fabrikations- Branche bezieht sich, Gesundheitswesen, Thierkrankheiten und Absperrungs- jefommen „e Barbarossa n „New Hork best. 13. Mai Lüard R aas a eju währte eine Stunde. Sodann | Großbritanniens Lage gewesen sein, wenn es nit allein Transvaal altung fremder Postämter in der Türkei, an dem Vorfall direkt pas der „Voss. Ztg“, auf Nordhausen und nit, wie in Nr. 113 Maßregeln. vassiert. „Darmstadt“, n. alien best, 12. Mai v. Suez abgeg. D L erneute ( F io. F rolí é s G ° s 1 ç Le Á | Ne Aachen“ L el Mai in Montovidos e e Mantialt, ‘Ten "T E, erneuten „Hurrahrufen and den Oranje-Freiftaat, sondern au< einem ebenso feindlich ge- freert L D uar Oesterreich-Ungarn, Deutsch- L angegeben, auf Berlin. Se biian galten“, n. d. La Plata Mai in Montevideo ange- bomne und ek Ealut der Geschü T C RY Kational- R SIEE Bix Eren müßen! UVem Widerstand gegen rin if Konstantinopel A N Da das trusfishe Post- Dur cine im „Diario do Governo“ Nr. 101 veröffentlicte | L Á ira, 11. Mal. (W. T. B) Hambura - Ameri Nachmittag begab sich der König der Hellencn ce Bard L | gestanden; aber seit Großbritannien durch bie EbL eet Ste | tolische Eis R ns Pren „A: Be ad: Kunst und Wissenschaft. Verfa des Kénigliden Miniteriems vom 6. d. M. wie Lait, | Linie, Dampfer „Greek“. Freitag auf Heimreise in Southampton Sag Del Kontg der Yellenen an Land, wo | Fri den; ader seit Großbritannien dur< die Erfahrungen in Süd- | 9 ishe Eisenbahn erhalte und kein italienishes Postamt in p e: ha A 00 û Berfügung des Königlichen Ministeriums vom 6. d. M. wird bestimmt, | Linie. Vampser „Greel Frettag auf Vetmrete in Southampton Allerhöchstderselbe von dem König von Numänien auf das | ° frifa über die Macht der modernen Kriegsmittel belebrt worden sei Konstantinopel bestehe seien diese beiden Mächte an E e  F. n der leßten Sizung der Gesellschaft für Erdkunde daß die Herkünfte aus Perth (Australien) den dur die Ver- | angek. „Auguste Victoria“, v. Hamburg n. New York, 10. Mai v. herzlihste begrüßt wurde. Beide Monarchen begaben 4 _ wisse es dal falls der Feindseligkeit der Führer des irischen Gemein- | jenem Zwischenfall zunächst niht direkt interessiert E Der E der Dor udenos, Ce Per genen, Tropenor De. Dele geno vom m LREN eingeführten P NARSEN zur Ver- | SLertourg abgeg. Columbia“ 11. Mai a. d. Elbe Ful Nil Get 4 n : n n we!ens unbeschränkte Mac 5) ma D o E E 7 tee R L A 4 d . mann u. a. mit, daß von dem Freiherrn L. von Erlanger, der fic ütung der Einshleppung der Beulenpest zu unterwerfen | Armstroug“ 10. Mai v. New York über Kopenhagen n. My Been wo die Konigin von Rumänien | gelassen worden wi GE ju Sorbereilungen gegen Großbritanuien russi\che und der italienishe Geschäftsträger hätten jedo<h an nach früheren Nachrichten in den Galla-Ländern von seinem Mitreisenden find. (Vergl. „R.-Anz.“ Nr. 97 vom 26. April 1897.) | „Valefia® 10. Mai in Tampico angek. „Macedonia*“ Auero00nbiejeiven erwartete. Abends nahm der König (Georg | Macht zu kämpfen ehabt bi E e A le gegen eine andere der Versammlung der Botschafter theilgenommen und, Dr. Neumann getrennt batte, um in südlicher Richtung weiter vorzu- - | Hamburg, 10. Mai Dover pass Assvpria* 10 g an g A wem C —_ E rumänischen Königapaare theil. | beginnen müssen. N Me, mit der Desiegung Irlands hätte Kons verlaute, dies Rußland und Jtalien an den dringen, neue Funde, datiert vom 8. März, eingetroffen sei. Danach Paris, 14. Mai. (W. T. B.) Die Zeitung „Matin“ meldet, | Philadelphia abgeg „Briegavi p. Hamburg n Baltimore, ¿ S VRELE ie Abgeordnetenhaus verhandel 3 * 0e S; e Konsequenzen indirekt interessiert seien, V en der ilt es dem Reisenden geglü>t,- eine große Reibe von Seen, | daß in mehreren Gegenden Frankreichs cine starke Zu- | 11. Mai Dover pass. „Auftralia®* 10. Mai v. Lissabon abgeg. in seiner gestrigen Nachmittagssißzung über die Noth Eni | der M ar getitigen Gi O des Unterhauses beantragte übrigen Mächte gebilligt und sih jenen E die Stre ge- im Ganzen 12, zu entdeden. Bei Abgang des Briefes bestand die | nahme der Diphth eritis-Erkranfungen festgestellt worden | „Hispania“ 10. Mai in Bahia ang „Andalusia® 10 Mai d anträge. Der Generalredner Daszynski besprah die Iutios E f es RKriegsamts Brodri> eine Reso- | stellt. Jnfolge der Nüdssendung der leßten i an die Absicht“ no<h den Rudolf-See aufzusuhen und dann in östlicher | sei. Daraufhin habe der Minister des Innern an alle Präfekten | Singapore abgeg. „Sambia“ 10. Mai Gibraltar passiert Arbeitslofigkeit in Krakau und Lembera und griff die Szlachta y ita, in welcher die ZUstimmung des Hauses zu den | Botschafter gerihteten Noten der Pf Es L der- Aichtung den Heimweg anzutreten. Auch von Professor Fischer- | der Departements ein Rundschreiben gerichtet, in welhem er 13, Mai. (W. T. B) 9 ommen: Damvfer „C. Ferd. scharf an, welcher er Bedrü>ung und Diebstahl vorr S A, L] ui itärischen Nori Glägen der Regierung, wie sie in | selben die Möglichkeit enom [Ore S y clt ist, datiert vom 19. April, eine Nachricht aus Casa- | ihnen die Verwendung von Antidiphtherie-Serum empfiehlt, | Laci&z“ 10. Mai in Port Said, tdinia* 11. Mai in St. Thomas, die Zwischenrufe „Beweise! Namen nennen!“ füt R E Auf | dem Militärbudget enthalten sind, aus esprohen wird. Sir | über die An elegenheit e E mit den Botschastern Forte aroffo) angelangt, der zu olge der unermüdliche Marolko- | wo si< bei irgend einem Kranken die geringsten Anzeichen von i Rosario orgia* 12. Mai Reihe von Namen an, darunter den des Mitalied dre er eine | Henry Cam pbell Bannerman brate dagegen einen An- | Pforte sei p S fa Ducs orre]pondenz zu treten. l Er, L E, seine diesjährige Reise glü>li< beendet und interessante | Dipbtheritis bemerkbar machen i h Z in New York. „Valencia“ und „Hunzaria“ in Havre, „Sithonia“ Wielowienski. Der Minister-Nräf cugueds des Polenklubs | trag ein, in welhem erklärt wird, daß das Qu ganz im Dunkeln über die weiteren Aktionen anse erreicht hat, aber dur< ungewöhnli<h falte und Kapstadt, 13. Mai. (Telegramm der „Agence Havas*.) Jm | in Hamburg, „Sibiria®“ 13. Mai in Por ai - Abgegangen : Bielowiensfi. Der Minijter-Pr ident Dr.von Koerber legtedie | zwar Maßnahmen E h E Haus der Botschafter, welhe diese absolut geheim hielten. Die iarmishe Witterung belästigt worden ift. Es geht hieraus | Laufe des heutigen Tages find drei ae Grfranfungen an der | 11. Mai: „Sicilia® v. Neapel, „Batavia® v. New York, „Alexandria*® seitens der Regierung zur Beseitigung der Arbeitslosigkeit in | keit des Heeres U us rhöhung der Slagfertig- | Pforte erfahre von den schrittweisen Gegenmaßregeln der Bot- ervor, daß die in den Monaten Januar bis März dieses Jahres au Pest zur Anzcige gelangt. (Vgl. Nr. 108 d. BL) v. Baltimore cia* v. Singapore, „Granaria* 12 Mai d. New Galizien getroffenen Maßnahmen dar und widerlegte die Gerüchte, | gleich der Mein sei daf Een Ane, aber zu- | schafter erst dann etwas, wenn dieselben durchgeführt an der Riviera stôrend aufgetretene winterlihe Witterung fi Orleans, „Bolivia®, v. Havre, „Hercynia* v. St. Thomas, „Callisto® wona<h zwishen ihm und dem Statthalter von Galizien viel inf ung jei, day die orshläge der Regierung in eien. Die Beförderung der fremden ostsendun nah weil nah Sliden erítre>t hát. Unter den eingegangenen Verdingungen im Auslande, d. Boîton, „Lydia“ v. Paranagua, Msturia® v. Hongkong, „Segovia“ e Verstimmung obwalte. Nah weiteren Bemerkungen | des. Pick GiTAte S M melt uen des Reichs und | Konstantinopel und die Expedition derselben nah Europa der astroai g derer Erwähnung wert G: pve: Mae 0 Polare Niederlande | A es S L. An. Taue P eyrerer Mitaliede s Pol ha nto A l ? i , e die Nation zu tragen | e T —_ A P : ec mi un del-Beo ngen au anten” oiare ; s y ° i eCarthago* und „Numantia* 12. Mai Dover, „Drumelzier* 11. Mai geordneten W E E A E U Ab- | habe, nicht angemessen seien, während sie deren militärische e V g edeimidig ge täglich dur< Spe e em Jef TOQUIY zugleih dér Weg der „Fram“ und von Nansen und 30. Mai 1901, 104 Uhr. Versteigerung durh die Nodorlandsche | Yizard, „Macedonia® 12. Mai, „Bosnia“ und „Troja“ 13. Mai angenommen Gris Me Kolmandsantrâge | Stärke nicht wesentlih erweiterten. Der Redner bemerkte, die | der fremde N NUCUN U Von J E Bade auf ibrer Eiéwanderung genau festgelegt wird, ferner zwei | Handel-Maatechappy zu Rotterdam von etwa: 20000 Blô>en | Cuxhaven. / | Unterhaltung von drei für den Dienst im Auslande bestimmten K emen Foxen in Begleitun der Dragomane und mes -Tiefseeforshungen“ des ársten von Monaco (in Monaco er- | Bankazinn, liegend in Rotterdam, 51 900 Blô>den Banklazinn, liegend | London, 13. Mai. (W. T. B.) Union - Castle - Linie. awassen erwartet, dagegen sei der Dienst der türkishen Poft enen, jedo in F rt a. M. illustriert und in Berlin dem buch- | in Amsterdam. „Tintagel Casile* heute auf Ausreise in Kapstadt angekommen.

N

Le -

E ¿8 ® ry