1901 / 114 p. 3 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Rotterdam, 11. Mai. (W. T. B.) Holland -Amerika- Im Residenz-Theater geht als erste der bevorstehenden Ab- | Alle Berichte des Kongresses sollen in drei S rachen 2 Linie. Dampfer „Amsterdam* v. Rotterdam n. New York, heute | \<iedèvorstellungen des Herrn def Pansa am Donnerstag das | werden, um zu einer starken Betheili ung an n Diskus entlt | Scilly pasfiert. französishe Lustspiel „Asociés* von Léon Gandillot in Scene, in regen. Die Theilnehmer erbalten die L erichte in dem von ih nj, * l

13. Mai. (W. T. D2 Dampfer „Potsdam“, v. New York | welhem außer dem genannten Künstler au< Frau Bertens, die Herren wünschten Idiom. 41 Verlegervereinigung2n aller Länder A i E V it ec d Î a i E n. Rotterdam, heute Sramle oint Pa, „Maasdam“, v. New | Alexander und Georg in Hauptrollen beschäftigt find. ; Delegirte zu dem Kongreß entsenden. Jy Ganzen werden poetden | : ork n. Rotterdam, Sonnabend und „Rotterdam“, v. Rotterdam n. Bei seinem morgen, Mittwoch, Mittags 12 Uhr, in der Marien- sichtlih etwa 400 Verleger aller Nationen

E E e Ci tg rg cinsm E eric A G ror A D E H E L Zion, E

LIAE, E I E RT p I Ia

| | Ber | | |— / | ditia T, PERE

s J 2008

E 152 500 S

| gam

E

3 143139 6 809/99

s : i an demselben theilnebne : z Í . New York, Sonntag in New York angekommen. kirhe stattfindenden Orgelvortrag wird Herr Musik-Direktor : iten, , e 114 {8-An ci (l ai e n een Mone eman fan San Male | 12 de Iu Crgteenbedf? aden u D 2 Deutschen Reichs-Anzeiger und Königlich Preußischen Staats- | em wirken mit: Fräulein Marie Erdmann, Frau Jenny Raudie r, im Architekten hause (Wilhelmstraße 92/93)" | Theater und fif, und andere Schülerinnen der Frau Dr. Gierfke, sowie Herr T j M b ne , j Lessing-Theater. Hutschenreuter und Herr Bruno Geisler. Der Eintritt ift frei. welcher naGgelafsene Werke des verstorbenen Dichters Ludwi In Otto Ernst's Komödie „Fla<smann als Erzieher“ «divi Betty Sturhahn als Gast auf Engagement. Diese Aufgabe bot der Berlin, den 14. Mai 1901. itende literaris<he Würdigung des Dichters iebt, der Pianist Künstlerin zwar wenig Gelegenheit, ih irgendwie hervorzuthun, umso- B Adelf Kunkel und der Organist der Königlichen Domkirche here i j j Va f ; ; sind bjs trahtete, die dur die Nolle selbst niht gegeben waren, sondern fich Tagen vom 10. bis 13. Juni d. I. in Leipzig stattfinden. Es ist | morgen Abend in den Buchhandlungen von Awmelan t j ; E besbräntte, sich e ealR Sein “restlichen t saitinensviel dies die vierte Tagung dieser Art, nachdem solche in Paris, Brüssel straße 126) und Lazarus (Friedrichstraße 66) käuflich. a No damer, Deutsches Reich. aber auh gut zu carakterisieren versteht, zeigte sih bei ihrer gestrigen | in Leipzig erfolgte dur< den Börsenverein der deutshen Buchhändler ————. Darstellung der Dn fi S orma Soi „Die Ehre“. | zu Leipzig. Der Kongreß-Ausfhuß ist aus 82 Theilnehmern gebildet Im D ertage von Alexander Huschke Nachf. 1 Belm dia der Ausprägungen von Reichsmünzen in den deutshen Münzstätten bis Ende April 1901. e, dieser Heine>eshen Tochter zu vollem Ausdru>, ohne dabei gs FUUGn mit den E e Sonueites betraut. Chrenpräsidenten | G oethehaus in Weimar von der Gartenseite A Q Í m Auf : i; llzu abstoßend zu wirken. Ein zweit stt, Frau Welty-Voll, | sind die Herren Fouret (Hachette & ê S ; N j N i ünzen Kupfermünze: i end e wlrfen, Ein guetler Gast, F ; h l S aron, Kommerzienrath Engelhorn-Stuttgart, Ober-Bürger- | mälde von M. von Freytag-Loringhoven. Die künstlerish und tednils | A : Goldmünzen Silbermünzen e Ni>kelmünz J : übertragene Aufgabe gleihfalls nah Kräften zu lösen; sie hätte freilih |} meister, Justizrath Dr. Tröndlin-Leipzig und Handelskammer-Präsident, eis sorgfältig \ausgeführte Karte ist zum reise von 25 4 in allen 1) Im Monat April B ; albe ; Fünf Me 1 vie L E : i O 7 N si rägt Woppel- ivat- +7; t ti „fenniastü »fennigstü>e | pfennigstüde | vfennigstü>e | pfennigstü>e | pfennigstü>e | pfer E dem manche e oinente E fügte fih dem E be- narele t bert E den Kongreß ju wil o 1901 sind geprag L Kronen Séonén ins marfkstü>e| markstü>e | markstüce | pfennigstü>e | pfennigstüde | pfennigstü pf riedigend ein. ie beiden Vorstellungen waren gut besucht und der | und Schri tführer find dur en Kongreß zu wahlen. eilnehmer \ tdarftell urde lebhafter Beifall gespendet. des Kongresses sind Verlagsbuchhändler, S i Ir; 2 | ) Gesamm 2 Pn O A E A verleger. Zur Verhandlung werden nur Fragen von internationalem | &€Uer (vgl. Nr. 113 d. Bl.) ift jeßt gel ö\<t; etwa 500 Häuser, _—_—— | , : e N Sie A l 703 300 Karl Millö>ker's Operette Der Damenschneider“ wurde | Sektionen: A. für Urheberreht und Verlagsreht, B. für Verwaltungs- gebrannt. Es wurde ein Hilfscomits gebildet. | München Ste 373 620 373 520 E am Sonntag zum hundertsten Male aufgeführt: ein Beweis, | und für technische Cg des Buchhandels, C. für den Mufsikalien- Muldner Hütte B 2 | Musik gelungen ist, sih in der Gunst des Publikums dauernd zu be- | von deutschen, französischen, belgischen, englischen, russischen, öster- | Sr.ansport auf der Wolga brach gestern Feuer aus. Der ftark Karlsruhe ' T | |— f haupten, wozu auch die trefflichen Leistungen der Mitwirkenden das reidisden ne [eaen falizen ia Wind trug brennende Holztücke auf die Naphthaschiffe, brennende Hamburg - - - | E E o N T R A Mr: : i / e f d | : s A IEAE Or 9 5 005 9264 5571/50] < 7 237 6 213 207/44 denselben bereits eine gewisse Spielmüdigkeit eingetreten, so zeigten sie | Sektion A, Urheberre<ht und Verlagsre<t: Die urheberre<tlicen | [{Wwammen auf dem Flusse. Dur das Feuer wurde Holz im Werthe / ; / i or.lo 40992772019 24 592/197 829 848] 71 970 504/50] 35 717 922/80 5 005 860 80} 44 264 557/50] 21 097 237/20 S im weiteren Verlauf do ul nämliche Frische und den gleichen Humor, e R A den ae inigtes Staaten! von Ameri gon a 100000 Rubeln, sowie 16 Holz- und Naphthabarken im 9) Vorher waren geprägt*)| 3 080 765 100/619 138 670/27 969 925|2402237780/120741180/147 624 5 | e . E 2 " | | | c M1 Irc ihnen seitens des beifallsfreudigen Publikums gezollten reichen Applaus | Trübner-Straßburg, Korreferent: Frederi> Macmillan-London : Die stiftung. Das Feuer ist jeßt gelöscht. A Kno ivleder i s i N 513 636] 99 412 637|20| 2270 623/20 59 115/80 6 320/25 651152 und die zahlreihen Blumenspenden durchaus. Wünschenswerth wäre | Stellung Hollands, zu Us diterar. Vertrage mit Deutschlan resp. E 2 Mee a iO 3 823 080) 13 315 600/23 858045] 69 705) 124 960 33 603) 513 636|—| 2 d

Direïtor | Rezitator Herrn Marx Laurence veranstalteten Mati 1 4 O I] Ï : Jaco bow ski zum Vortrag gelangen, wirken außer der g Berlin, Dienstag, den 14. Mai s spielte am Sonnabend Frau Margarethe Albrecht die Rolle der Mannigfaltiges. SrimeiR Jeanne Golz und Herrn Rudolf Steiner, welcher Singern M 114. , g, e e mehr aber ist es anzuerkennen, daß Le nicht etwa na< Wirkungen Ein Internationaler Verleger - Kongreß wird in den | Adol Mittelhausen mit. illets zum Preise von 1 , , 4 , , , a TA SeE Mitglieder des Lessing-Theaters einzureihen. Daß Frau Albre<t | und London vorausgegangen sind. Die Einladung zu einer Tagung | Matinée ist zu einem Grabdenkmal fir Jacobowski bestimmt. 4A Uebersicht s eve ! U ] l „Bel i in Weim 4; Sowohl in Maske, Geberden wie Sprade fam die gewöhnliche Natur | und hat sieben Perfonen aus seiner Mitte als besonderen Arbeits- soeben eine in U hergestellte P ostfar A ic.) - Paris, Bruylant-Brüfel, | no< aus der Zeit Goethe's erhaltenen Blutbuche, nah einen Q welhe die alte Frau Heine>e spielte, suhte die ihr | Murray- l s B, E En N Hierv f z E L tas ia- anzia- ehn- FUnNs- del- \{ärfer zeichnen und ihre Rolle mehr verinnerlichen können, batte aber | Kommerzienrath Zweiniger-Lei zig. Geschäftsführender Präsident des | besseren uh- und Kunsthandlungen vorräthig. Dn au Fünf- Zwei- Ein- Fünfzig Zwanzig Zwanzig D e i : É A, L. | M. | s L a | M. | M. J 7 usikalien- und Zeitschriften- Brest (Gouvernement Warschau), 12. Mai. (W. T. B. Vat worden M M. M. M. M. M. M. 4 M. [A 4. En | Sr: Pn : | ] c c : 3 632 040| 320 000l 2 259 996 Interesse zugelassen. Die Berathung der Referate erfolgt in drei darunter das Postamt und das ilitärgefängniß, sind nieder- S 1-081 E S L TELS E | daß es dem lustigen Tonwerk mit seiner gelten, pri>elnden | handel. Bisher sind für die Tagesordnung die folgenden Berichte “p e Bet 13. Mai. (W. T. B.) In einem Naphtha. | Stuttgart Î i d s 7 : a2 170 D 2 259 996 ihrige beigetragen haben. Wenn es im ersten Aft scheinen wollte, als sei bei | und holländishen Referenten und Korreferenten angemeldet: | Nasut bede>te das s von der Mannschaft verlassene Barkey Summe 1. 1021 920 3 686 940 4 708 860] 4 500) 259 : : j 2 E S SSITO7 S209 S1 71 970 50150] 35 717 922 S0| 5 00D 86080! 11201057 50] 21 097 237/20] 6 219 20741 der die erfte Aufführung kennzeihnete. Sie verdienten daher den | und den europäischen Staaten (Referent: Kommerzienrath Dr. Karl aherthe von 200 000 Rubeln vernichtet. Man vermuthet Brand» z) Gesammt-Ausprägung| 3 081 787 020622 825 610/27 969 925/2406946640/121213680/149 884 588/197 829 848] 71 970 504/50] 39 717 922/8 | 5 005 860 | es jedo vielleicht, wenn einige, bereits bei Besprehung der Premidre | zur Berner Konvention (Referent: Otto Mühlbreht-Berlin, Kor- Samara, 13. Mai. (W. T. B.) In der hon dur Ueber. eingezogen

STTTSGFE T SE S ESGITOT Fo STEI T TEERCE Fol E IOE R Rol 5 735 537 70 L505 171 T0 S1 O90 O1GIOE 61D 555 5O ri us T 5 7 7 9 759 6281197 796 245] 71 456 868 501 6 305 985/60 _ 2739 23760] 44 205 44170] L | s *bnte Lz m Di E s Mis erent: L i s<wemmung beimgesuhten Stad f er 5) Bleiben - - - . [3077 963 9101609 510 010] 1111 880 ISTT13975IT1O 75 j Bl R STITA erwähnte Längen im Dialog beseitigt würden; -der flotte Gang der | referent: Paul Ollendorf-Paris, mit einem Zusaß von Ernest Vande- | ! Lg gesuhten Stadt Zasamarskaja Sloboda 9) “830 546 462 002,10 M 68 031 596,25 Handlung könnte dadur nur gewinnen. veld-Brüssel über den belgish-holländischen Uterarvertrag); Oester- 2s ein Brand aus, welcher die Stadt fast h vernichtete. Es 3 691 585 830 : L reih-Ungarn und die Berner Konvention (Referent: Franz Deutike, | llen viele Menschen und eine Menge Vich in den Flammen und im *) Vergl. den „Reichs-Anzeiger“ vom 13. April 1901, Nr. 87.

O i | ; Wien, Korreferent: Arnold Huber-Frauenfeld); Nothwendigkeit eines Wasser umgekommen sein. ; i Hauptbuchhalterei des Reihs-Schagamts. i 3m Königlichen Opernhause findet morgen die zweite | größeren S des Urheberre<ts an Unterrihtswerken (Neferent Montreal, 14. Mai. (W. T. B ; e E Berlin, den 13. Mai 1901. Hauptbuchh Biester, )s-Schaß italienische Opern-V orstellung statt. Zur Aufführung gelangt | D. C. Heath-Boston, Korreferent : Cornelis - Lebègue aus Brüffel); ét o bp n Meld é it d (W. ra .) Nach einer bei Uoyds Verdi's Oper „La Praviata“ in folgender Beseßung: Violetta: Frau Ausdehnung des Urheberre<ts\{<ußes (Referent : Direktor Fritz Schwarßz- we Nett f L nn h t E n Chic anishe Dampfer „North- Marcella Sembrich; Alfredo: Herr Constantino; Germont: Herr | München); Sektion B, Buchhandel: Zollverhältnisse von Büchern | F Cardi E Di bak ) nes Hette 80 nah Hamburg in der Nähe Bensaude ; Grenvil: Herr Tavecchia. Kapellmeister Bevignani dirigiert. | mit Nücksicht auf neue Handelsverträge (Referent : Dr. Alfred Giese>e, | n Cardinal (Ontario) gescheitert.

I Königlichen Schauspielhause wird morgen das Lust- | Leipzig, Korreferent: Pietro Vallardi - Mailand); Das System der spiel «Wie die Alten sungen“ in der bekannten Besetzung aufgeführt. Konditions-Lieferung (Referent: William Heinemann-London); Die Tie E E d, Mi gcht, E Der relfnge Beziehungen absetw den Autoren aud ven E Eneriats und Nach Schluß der Redaktion ein gegangene

Ie xZmnlita SQalotli® in Scene. Fräulein Wachner spie er ZageSpresse andererseits mit Hinsicht auf die Bücherkritik (Re- i s ä 9

zum ersten Male die Emilia, Fräulein Lindner die Claudia, Herr ferent: Paul Ollendorff-Paris); Fahbibltotheken des Buctbanteels E i ; Bon. Verichte von deutschen Fruchtmärkten Christians den Prinzen. Im übrigen lautet die Beseßung: Gräfin seiner Druhilfsgewerbe und ihr internationaler Verkehr (Re- Berlin, 14. Mai. (W. T. B.) Nach soeben einge-

Orsina: Fräulein Poppe; Odoardo: Herr Molenar; Marinelli: Herr | ferent: Otto arrassowitz - Leipzi ef e troffener telegraphisher Meldung aus eking ist den Ver- Pohl; Camillo Rota: Herr Kraußne>; Angelo : Herr Keßler. Nühof im E Moris abu A a EN N Ara BNG g Peking ist den Ver

E N ; Verleger - Interessen und Ladenpreis | tretern der Mächte am 11. d. M. eine Note der hine- Qualität E Am vorigen Außerdem wurden s, Im Neuen Königlichen Opern - Theater gelangt morgen (Referent : Dr. Wilhelm MNuprecht - Göttingen, Korreferent: sischen Bevollmächtigten zugegangen, in welcher bie héu i [ Verkaufte ; Dur{schnitts- Markttage pte rg0e Seotges Autebrun „Carmen“ mit Fräulein Destinn in der Titel- P: Le D E) Konfolidierung des Permanenten Bureaus | von den Mächten geforderten gesammten Entschäd igungs- gering | mittel h Verkaufs- p | na Cberslägliher G ) . MNoforont p Quote) (D Éa : ç 4 Dun 2 G U ; Il | ä L | 0 : Das Drama “Mutter Maria“ von Ernst Rosmer, das am London Stn 0, Must Ee ‘vetbeilte Letrag Don e Millionen Taëls acceptieren und dessen E Gezahlter Preis für 1 Doppelzentner des Ry * E (ünitts- | D B aas nâhsten Sonntag in einer Matinse de: Deutshen Theaters | Urbeberre<t an Werken der Musik (Referent : Henry R. Clayton, | Zilgung innerhalb eines Zeitraums von 30 Zahren, vom Zuli ——— PRZCE E zentner vreis | dem | Doppelzentner

M 4 é E E Eg Ap f pa E S

niedrigster | bôcster | niedrigster | höchster niedrigster | bhôbster |Doppelzentner

j

jux Aufführung gelangt und in wel<hem Frau Geßner die Titelrolle | London, Korreferent : Felix Siegel-Leipzig): Ladenpreis und Rabatt 1902 ab, durch jährliche Zahlung von 15 Millionen Taëls E pielt, ist die legte Novität, die diese Bühne vor den Somne:*erien | im Musikalienhandel (Referent: Henri Hinrichsen - Leipzig, Kor- { vorschlagen. | 4 K K t t - bringt. Am 31. Mai beschließt das Deutsche Theater für diese referent: Mar Bro>haus-Leipzig); Die Aneignung des musikali- Dresden, 14. Mai. (W. T. B.) Der König und die L - y

Saison seine Vorstellungen. , : schen Urheberre<ts dur< die Fabrikanten mecanis{her Musik, | i )

„5m Berliner Theater bringt morgen das Ensemble des instrumente (Referent: Arthur Boosey-London); Internationale Ver- | Elfäsfishen Theaters „Die Parifer Reis“ zum leßten Male zur Aufs ständigung der Musikalienbändler (Referent: Hofrath Dr. Oskar | führung. Am Donnerstag wird als Abschiedsvorstellung „D'r Herr | von Hase - Leipzig, Korreferent: Arnold Hug - Zürich); Frei- ! Maire* gegeben. beuterthum beim Urheberre<t (Referent : avid Day-London). !

| Königin sind Heute Vormittag zu einem mehrwödhigen j Aufenthalt nah Schloß Sibyllenort in Schlesien abgereist. Weizen.

a8 , f i; : A 5 ,50 15,50 (Fortsezung des Amtlichen und Nichtamtlichen in der Ersten d. E s A e A 1450 | 14 D

i j 15,80 | 16,20 16,80 A 67 und Zweiten Beilage.) Sreslau A 15/00 | 1860 1725 | 5 17,00 16,67 e s Ï E L O &tkreblen 1. C . R .

Stri 16,60 16,80 17,20 s Striegau E ffa 17.70 : ; i 3 i i ; i Grünberg s E Â 700 1750 : z i Wetterbericht vom 14. Mai 1901 - reita : stspi Fe : i : 5 R -— 17,00 17,0 s i 6,00 17,18 8 Ubr Vormittags Y s Theater. vieh R L Des ven S Es Thalia-Theater. Mittwoh: Ensemble-Gast- Os E S 16,00 16,00 16,50 2 16,0 ( i Königliche Schauspiele. Mittwo<: Operr- 7 »fabinl uta E spiel des Hentral-Theaters. Die schöne Helena. Dppelin S i ? F 0 » D V4 wAator an haus Italienische Oper Marcella Sembrich. | Theater des Westens. Mittwo<: Das Erieng: Briutein Flarie Ottmann vom Theater an Roggen. L Vorstellung: La Traviata. Opera in | Glödchen des Eremiten Aafang 8 Uhr L E E 12,75 12,75 13,25 13,25 i : | atti del G. Verdi. Direttore d'’orchestra- Donnerstag: Gastspiel von F Lisi Qs t G "L L 12 2,2 2,19 2,0 de S 213 64 14,94 | Signor Bovignani. Preise La Pläge: M “va Gastspiel von* Frau Lilli Lehmann. Donnerstag : Dieselbe Vorstellung. L Spe C 1450 14/60 14/70 14,80 14 6 Fremden Loge 20 A, Orcesfter-Loge 15 M, Eríter Freitag: Gastsviel von Sic n Fr 1ceâ8dii Von alit m ; U Î olen . d. S s s 0 E i 14,60 14,80 14, ) 9,2 1500 15,00 | Rang 12 #4, Parquet 10 &, Zweiter Nang 8 &, | Zum leßten Male: Romec, Ea Breve Bentral-Theater. Mittwoch: Mit vollständig Zan S a E - Is S 120 : i oi E, 7 | Yritter Nang 6 K, Vierter Rang Sißplaß 4 M, Sonnabend: Volksthümliche Voritellung zu halben | neuer Zusstattung an Dekoratbn- Kostümen und S ridaán E 14,70 14,90 R 15:60 att evt p i | Bierter Jang Stehplay 2 M Billetreservesatz Preisen: Der Bettelstudent. s Kequisiten: Die Geisha. Ope.cite in 3 Aften Erei 15,6 R

Wind-

stärke, ] Ms 5 MWind- | XBetter. rihtung

eeret-

Name der Beobachtungs- station

) l

niveau reduz

mrometerst. Y

Ba

„V9. Temveratur in Celsius.

J v4

I

Stornoway . Blacksod.

J J s (0

Alton TaAs - 1 Ÿ Ó _ E ï E E S n c : : z 7 L E En [os 4 Ey g Abonnement ift aufgehoben, Sonntag, Nachmittags: Zu balben Preisen: Der | v9 E Jones. Anfang 8 Uhr. | i es N A . 14,30 Es LOEE Sa 3 14,26 15,00 Scilly... 4lbede>t 10,6 | eni eund Freipläße haben feine Gültigkeit. Troubadour. Abends: Gastspiel von Sign. ge ag und folgende Tage: Die Geisha. E a S A | 15 88 i ú 8 19,88 16,00 Isle d'Aix . e S od A hr. Q l &ranceshina Prevosti. Dinorah. nfang 8 Uhr. Aalen . F 06 O 15,60 16,20 Í 15,45 15,60 E oe A Altten sre nes Lustspiel in 4 A Bree die | Montag: Gastspiel von Frau Lilli Lehmann. Belle-Alliance-Theater. (Gastfpiel-Theater) Giengen . E A Vliifinan._ Hwolfentos T TLE | Nies E, Du) Ut in 4 Aufzügen von Karl | Norma. i i s “i lanuce- heater. (( astspiel- eater. E. Laie 2 | Won A E or fe 1 0145, | Blenêtag: Zweite dramatische Aufführung der Sesammt-Gastspiel der „S{hwarzwälder“ (Schwä- erfie. Christiansund 1 [Neboi S P N E upon dog v6 E in 4 Akten | Opernschule des Stern’ schen Konservator ums | bishes Bauern-Theater) unter Leitung des König- A E A A N E %S | bon Georges e A ct von Í enri ) téilbac und der Musik. Berta Vauspielers ui D. , Mittwoÿ: 13. Lvd 170 9,69 | 14/40 15/40 iz ¿50 e RIYEILeT : | LULODIC E00, nac cinc R ovell des Prosper ï Ri . Ländliche Sha erbild 5% Akte L R 3 4, 9, e B0 î E e e [YELTET e | Merimée. Anfang 8 Uhr. Bislletreservesat Nr. 29. Lessing-Theater. Mittwoch: Johaunisfeuer. | von M. E Ras: bes Erzäblune von Breslau 14,50 50 | 15,00 15,00 : L urh i Karlstad

¿i wW lfenlos 2 Donnerstag: S I rnb Ius 127 N art Uung Ca Donnerêtaag : l ) > ç D Streblen k Sl. , j p Ï 15 10 15,60

9 7 A H Zu b d LULIY “t. 4DTTLICLHAI . - A CLYIC s a n « rth. Au rba . 14,10 / Ly g E 2lbalb bed. 12 | valleríia rusticana. (Bauern-Ehre 3 E i stag: Flachêmann als Erzieher. Berth. Aue 14,10 c 1000 14:00 Slioddo 6 , Wisby.

sti : : „per Freitag: Die Zwillingsshwester. ———————— . . Striegau. | N a0 1557 tille [beiter J | in 1 Aufzug von Pietro Mascagni. Text na dem 3 ingsschwef E R T E C D A 2A A A Löwenberg 13,50 3! 14,00 14,00 i 13, Y Vaparanda . 9

et : Ff 18,51

4 heiter | gleichnamigen Volksstü> von G. Verg | irektion: ® Oppeln 9 1727 7,7: H 2 wolkenlos | 11/8 | brödel. Ballet in 3 Weg S: Berga. Aschen- | Neues Theater. (Direktion: Nuscha Buye.) Familien-Nachrichten. E T U | 1740 3 58: 17,27 17,75 * orfum . e. E Keitum

D 9 ufs e nac ‘ine 1 May | ommt: G s 4 a 9 » Aalen , 7 4beiter | 104 | wurf des A. Kollmann) Ly Regel x e Tee | SUveG: Gastspiel des -Sliersecer Bauern- Verlobt: Frl. Clara Imme e 13 16,20 2'halb bed. T Johann Strauß. Anfang 74 Ubr. Lg | D A - (Direktion: ggtonrad Dreher - Brakl.) Dr. Frit Haber (Breélau Karlêrube i: B.) y ' Laupheim

Hamburg T, 1 balb bed Schauspielbaus. 131. Norstellun 2. c : ΠE wifsenswurm. Tauerntomodte mit Gesang Geboren: Ein 0 b n: Hrn. (General C onful

E . D. Q D J aaa P Zwei C isen in 4 ften von Ludwia A tlenar be D I f 8 e N z E! g Gre

Swinemünde 1,9 | im Feuer. Lustspiel in 5 Auszügen, frei nad | Dan eratban, S o SUengru ang br. S<ifmann (Berlin). Eine Tochter: ÿrn-

Rügenwalder- | Calderon, von Fricdri Adler. Anfang 714 Ubr. [Aud Jägerblut. _— Vorverkauf obne Vberstleutnant z. D. Beeger (2 resden). il

gz finde e ( E wolken 92] Neues Opern-Theater Mignon. Over in 3 Akten | ged. E | Sestorben: Fe eden oibbeiher Max Gat

t(eufabrwaîse | 2wolkenlot 3,3 | von ÄAmbroije Thomas. Tert mit Benutuna dos | L s | “Lereman WlCeoben). Yr. Yiittergutsde}ps

e NO wolkig | Wolfgana von Goetbe e anae E | Residenz-Theater.(Direktion: SigmundLauten- und Kreisdeputirter Carl Graf Pilati (Coritau

Münster E Freier Lehrjahre“ von Michel Carrs und Jules | burg.) Mittwoch: Leontinens Ehemäuner. (Les | bei Glay). Hr. Fideikommißbesiyer Hermann

2 (Westf ) NNW 1lbeiter 9g | Vardier, deut von Ferdinand Gumbert Kallet | mariís dea Léontins.) S{wank in 3 Akten von von Micbter (Neuendorf a. Rügen).

VDannover . .

î T e Y ls wm Mau y : C 5 T . fr ITT, 9 z Us 9 ms nan Cndern Windstille |wolkenlos 6 | von Paul Taglioni. Anfang 74 Uhr. Billetreserve- | Alfred Capus. Vorher: Teremtete. S&wank in | Generalleutnant 1. D. Bernhard von Link Berlin ONO ; | C l Ï Ï

(Q FI)

C)

1) 1 Gt

I é da O Gg Ï

I)

R

(V 2 1E

M

—_

ODARS I

=]} d O0

—_

4 (5

-

O 3 e B O O Q O] SSOSSI

d d

e p 1 o O V3 f 5 S | S Lo -

d e m

S idm (gem t u pet C7 C ram uard pad sren d dea Go

f

SBS

O e

S P O00 S c

e

rwahr mit Hrn. Profenor Giengen .

t

I j}

wt O)

4

d Vis

16,20

|

I F)

s e E -

FVS

r.

_—

16:40 “e Bes 5 L 16,58 I | 1000 I 1470 F 16 : E de P 14,40 | 1480 : 100 t 4 i 14.90 5,10 | 15,30 i i : L “jn | 16,00 | 14,00 | 1420 | s L L A E É 0E 1 547 14,60 o 100 4 1450 ; los 1 366 14,00 14,34 4 i 1400| - 161 20 284 14,27 14,07 S i 53 762 14,37 ;

S

Poien L Breslau . Ls Strehlen i. Schl. Striegau Grünberg . Löwenberg Oppeln

| Î9 i o [S

h ù

-

l 1

At

o ON 2 wolkenlos say Nr. 30. Akt von Otto Berti. Anfang 74 Ubr. (Gotha). Hr. Oberpfarrer, Geheimer Kirchen Chemniy u

Breélau .

Uy. .

Frankfurt (Main). . M NO 4 wolkenlos

E E E m)

wolke 6 | Donnerstag und Freitag : Affsoci Lustspiel i th D. theol. Georg Ghristi teffenbad Slwolteulas é T ac eitag : ociés. Lusispiel in | rath D. theol. org Christian Dieffenda@ E | Deutsches Theater. Mittwo<h: Die Macht 3 Akten von Léon Gandillot. (Schlitz). Hr. Geheimer Baurath August Or!

: Behcin Orts Aalen 4 wolkenlos der Finsterniß. Anfang 74 Uhr. “Dâlfte ede zejgmittags 3 Uhr: Bei bis über | (Berlin). Hr. Sanitätsrath Dr. mod. Mel S: Ï | Vonnerstag: Ein Volksfeind. die Hälfte ermäßigten Preisen: Jugend. Arnheim (Berlin). E en S Freitag: Rosenmontag. y da

g n ; : , i; f f volle Mark abgerundet mitgetheilt, Karlsruhe . T2 3|wolkenlos ; E Secessionsbühne, (Alexanderstr. 40.) Mitt- j : Bemerk . Die verkaufte Menge wird auf volle Doppelzentner und der Verkaufswerth au München . 3 [Windstille noiias Berliner Theater. Gasispiel des Elsässischen | woh: Gastspiel E. von Wolzogen's Vuntes Theater Berantwortlicher Redakteur : y Aeg Be

4. d auf | js ni ist, ein Punkt (. : j S i j j S e at die Bedeutung, daß der betreffende Preis nicht vorgekommen ist, Holpbead Windstille [wolkenlos - Theaters. Mittwo<h: D’ Pariser Reif. (UeberbrettTl). Anfang 8 Uhr. Direktor Siemenroth in Berlin. Tin liegender Strich (—) in den Spalten für Preise h DOdoŒe . 6 : 2 wolkenlos D Donnerstag: Leßte Vorstellung des Elsässischen Donnerstag und folgende Tage: Dieselbe Vor- Verlag der Expedition (Scholz) in Berlin: R 94 | Theaters D’r Herr Maire. | stellung. i Nuf der Norddeutschen Bu deulerel und Verlas/- D g m Freitag (35. Abonnements - Vorstelluna)- : z s n ; erin l mstraze Ir. 37 „Vie Wetterlage hat sich wenig verandert. Maxima | strengen Herren. S O O Friedrich * Wilhelmstädtisches Theater. Neun Beila en von über 775 mm liegen über der Nordsee und | bib | irektion: Julius Fritsche.) Mittwo<h: Miß (eins{li f A ) niedrigste Luftdru> lber dem | Veiri È Mittmad i: 4 | Selyett. Operette in ZAkten Musik von E. Audran. n ih Börsen- age), Mittel mecr In itiblant iff ¿as Wetter ig, | d hiller Theater, Mittwoch, Abends 8 Ubr | Anfang 74 Ubr. L : (O sowie die Ma AR Nr 6 des öffent- Pemlih warm, tro>en und meist heiter. Wenia | T Mpiel von Ferdinand Bonn. Die Jüdin von | Donnerstag und folgende Tage: Dieselbe Vor- lichen Anzeigers (einschließlich der unter Araderung wahrscheinlich S i S f q A Pistorisches Trauerspiel in 5 Aufzügen stéllung. j | Ne. © vero tlichten Bekanntmachungen)- Deutsche Seewarte. - omdias G 8 Uhr: Gastspiel von F Sroereig, den 16. ie e immelfabrtôtag): betre Kommanditgesellschaften auf Aftien E | dien Ma S Igr : spiel von Zer- | Eröffnung des Friedrich-Wilhelmftädti i dinand Bonn. Der Kaufmann von Venedig. | Kouzertparks. G L PONESLRAER L 1h a pr A A aag

E R Eee

j) G S S H L D

- -

Î-

Feen eat eweis LSSSLLE

14,20

Der Durchschnittspreis wird aus den unabgerundeten Zahlen berechnet. 4

) in den leßten se<s Spalten, daß entsprehender Bericht fehlt.