1901 / 116 p. 4 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

E R I I T n E erri gott: 00 ner oes T

Wollproduktion Australiens im Jahre 1900.

__Es ist jeßt die Zeit angekommen, in der man das STgeoain der australishen Wollshur im Jahre 1900 ziemli<h genau abschäten kann. Ein bekannter Fahmann {äßt die Produktion auf 1 600 Ballen, d. i. ebensoviel wie im vergangenen Jahre. Bei einem Verkaufs- werth von durhschnittli<h 11 £ für den Ballen in London stellt si< der Marktwerth auf insgesammt 17 600 000 S, d. i. die geringste seit dem Jahre 1886 erreihte Summe, und bleibt hinter dem 26 033 000 £ betragenden Gesfammtwerth der vorigjährigen Wolls<ur um 8 433 000 Pfd. Sterl. zurü>. Diese Abnahme if nit nur an \ih sehr erheblich, fondern auh deswegen re<t bedenklich, weil die Schaf- züchter Australiens auf eine einige Zeit andauernde Steigerung der Preise nicht rechnen können.

Der niedrige Preisftand hatte auch zur Folge, daß mehr Wolle zum Verkauf in London verschifft wurde, als das gewöhnlich der Fall ist, da man hoffte, der Markt werde sih während der Reise erholen. Bei den öffentlichen Verkäufen in Australien wurden in dieser Saison 650 000 Ballen abgeseßt gegen 807 000 Ballen in der vorigen Saison.

_Man hofft, daß die große Dürre, welche verschiedene Theile Australiens seit mehreren Jahren heimgesu<ht hat, jet ihr Ende erreiht hat. Die Schäden dieser andauernden Dürre zeigen sich in einer großen Abnahme der Bestände an Schafen, die von 124,5 Millionen Ende 1891 auf 90 Millionen Ende 1900 zurü>gegangen sind, also im Zeitraum von neun Jahren um 34,5 Millionen Stü. Zweifellos sind aber jeßt in allen Staaten die Aussichten besser, als sie in den leßten Jahren waren, und eine Periode der Zunahme wird zuversichtlich erwartet. (The Economist.)

Konkurse im Auslande. Numänien.

9 | (Z Aue | Sqhluß

der Syed gen | Verifizierung

Handelsgericht

Bukarest 1414 Sünti

Caracal Vasile Teodorian Ploestìï

: | Albert Sobodos

5./18. Mai | 18./31. Mai 15./28. Mai | 1./14. Juni

19. Mai/ | 4./17. Juni 1, Ui

|

| | | cer | c A T JeGLassiäno 17./30. Mai | f | | |

| Fón G. IJilescu

Zwangsversteigerungen.

Beim Königlihen Amtsgeriht T Berlin stand das Grundstü> Lehrterstraße 26 b, der Fran I. Voigt gehörig, zur Ver- steigerung. Nutzungswerth 8050 6 Mit dem Baargebot von 2500 M. und 80 000 Æ. Hypothéken blieben die Gebr. Glini>ke, Nitterstraße 82, Meistbietende.

Tägliche Wagengestellung für Kohlen und Koks an der Nuhr und in Oberschlesien. An der Ruhr sind am 15. d. M. gestellt 16139, nicht rechtzeitig gestellt keine Wagen. In Oberschlesien sind am 15. d. M. gestellt 5392, nicht re<tzeitig gestellt keine Wagen.

Berlin, 15. Mai. - Bericht über Speisefette von Gebr. Gause. Butter: Wenngleih die Einlieferungen \si< no< gut räumen ließen, fo ist do< die Stimmung, infolge der zu hohen Forde- rungen, etwas abges<wä<ht. Passende billige Sorten zum 100- und 110-Pfennig-Stich sind knapp. Die beutigen Notierungen sind: Hof- und Genossenschaftsbutter 1 a. Qualität 112,00—114,00 K, Hof- und Genossenschaftsbutter Ila. Qualität 107,00—110,00 Æ Schmalz: Die Nachfrage hat \si< wesentlih gebessert, und es nimmt das Ver- trauen zu dem Artikel wieder mehr zu. Die an und für \i<{ Jzünstige Lage wird durh die hberrshende Knappheit an Loko- Waare no< unterstüßt, und es werden die Preise an den Einfuhrpläßen durch kleine Ankünfte sehr fest gehalten. Die heutigen Notierungen sind: Choice Western Steam 47,00 M, amerifanis<es Tafelshmalz 48,00—49,00 Æ, Berliner Stadt- \hmalz 49,00—50,00 e, Berliner Bratenshmalz 50,00—52,00 4 Sped>: Auch bierin zeigt \sih bessere Nachfrage.

Auf den Königlich württembergishen Staats-Eisen- bahnen wurden im April 1901" befördert 3012926 Personen und 650726 t Güter gegen 2861 014 bezw. 654308 in dem- selben Monat des Vorjahres. Die Einnahmen im April d. J. betrugen zusammen 4 175 000 K, d. i. 39522 ( mebr als in dem- selben Monat des Vorjahres

Nach dem Nechenschaftöbericht der Aktien-Maschinenbau- Anstalt (vorm. Venuleth und Ellenberger) in Darmstadt für das vom 15. Februar 1900 bis ebendahin 1901 laufende Geschäftsjahr betragen die zur Erledigung und Verre<hnung gekommenen Aufträge 754 075 und die auf 1901 übernommenen unerledigten 355 155 M Der Gewinn wird auf 103 131 M angegeben, von wel<em als Rein- erträgniß 59 784 M verbleiben. Hiervon wird vorgeschlagen, u. a. eine Gesammtdividende von 5% zu zahlen und 1564 \& auf neue Rechnung vorzutragen. In der Netto-Bilanz für 1900/1901 sind die Reserven insgesammt mit 32 822 bei einem Aktienkapital. Konto von 1 Million Mark aufgeführt

Breslau, 15. Mai. (W.T. B.) Sthluß-Kurse. Schles. 340/ L. -Pfdbr. Litt. A. 97,00, Breslauer Diskontobank 94,00, Breslauer Wechslerbank 106,10, Kreditaktien —,—, Schleicher Bankv 144,00, Breslauer Spritfabrik 174,50, Donnersmark 197,09, Katto- wigzer 190,00, Oberschles. Eis. 121,70, Caro Hegenscheidt Akt. 119 60, Oberschles. Koks 142,00, Oberschles. P.-Z. 110,75, Opp. Zement 110,00, Giesel Zem. 109,25, L-Ind. Kramsta 157,50, Schles. Zement 149,50, Schl. Zinkh.-A. —,—, Laurahütte 212,00, Bresl. Oelfabr. 77,00, Koks-Obligat. 96,00, Niederschles. elektr. und Kleinbahngesell- saft 62,00, Cellulose Feldmühle Kosel 154,75, Oberschles Bank-Aktien 118,00, Emaillierwerke „Silesia®* 130,00, S elle Elektrizitäts. und Gasgesellschaft Litt. A. —,—, do. do. Litt. B

17,50 bez. Gd.

Magdeburg, 15. Mai. (W. T. B.) Zud>erbericht Kornzu>er 88 9%/4 ohne Sa> 10,20—10,35, Nachprodukte 75%/ o. S 7,30—7,95. Stimmung: Stetig 28,9%. Brotraffinade 1. ohne Faß 29,20. Gem. Raffináde mit Sad> 23,959. Gem. Melis mit Sa> 2845. Stimmung: —. MRohzu>er L. Produkt Transito f. a. B. Hamburg pr. Mai 950 Gd., 955 Br., pr. Juni 9,47} bez, 9,50 Br., pr. Juli 9,474 Gd. 9 524 Br., pr. August 9,524 Gd., 9,574 Br., pr. Oktober-Dezember 8,856 Gd., 8,90 Br. Rubig.

annover, 15. Mai. (W. T. B.) 349% Hannov. Pro- vinzial - Anleihe 96,10, 4 9% Hannov. Provinzial - Anleibe 101,45 3} 9/% Hannov. Stadtanleihe 95,25, 4 9% Hannov. Stadtanleihe 101,60, 4 9/5 unkündb. Hannov. Landes - Kredit -Dblig. 101,80, 49% kündb.

GeDer Kredit-Oblig. 102,40, 49/4 Hannov. Straßenbahn-Oblig. 96,40, |

44 9/4 Hannov. Straßenbahn-Oblig. 98,45, Continental Caoutchouc- Komp.-Aktien 550,00, Hannov. Gummi-Kamm-Komp.-Aktien 200,00 Hannov. Baumwollspinnerei-Vorzugs-Aktien 38,00, Döhbrener Woll- i- und Kämmerei - Aktien 143,00, Hannov. Zementfabrik. 140,00, Hôörxtershe (Eichwald) ram erth ma 88.00, Lüneburger Zementfabrik-Aktien 134,75, Ilseder Hütte-Aktien 715,00, nnov. Straßenbahn - Aktien 83,00,

22/00, Zu>erfabrik Neuwerk-Aktien 80,00, Zuerraffiuerie

Aktien 108.50. runonia-

| Gold-Anl. 102,50,

| La Plata

Krystallzu>der 1. mit Sad> | | matt. Rüböl rubig, loko 58.

| Bord Hamburg pr. Mai 9,55, pr. Juni 9,50,

| 97,50, Ungarische | 80er Loose 140,50, Länderbank 420,00, Oesterr. Kredit 698,00, Union.

Zu>erfabrik Bennigsen-Aktien |

Frankfurt a. M., 15. Mai. (W. T. B. Lond. Wechsel 20,46, Pariser do. 81,375, iener do. 85,025, 39% Reichs-A. 88,00, 39/0 Hessen v. 96 85,20, Italiener 96,00, 3 9/0 port. Anl. 25,70, 5 9% amort. Rum. 91,70, 49/6 ruf. Kons. —,—, 4% Ruff. 1894 96,10, 49/9 Spanier 71,60, Konv. Türk. 24,70 Unif. Egypter 108,30, 5 9% Mexikaner v. 1899 —,—, Reichsbank 154,80, Darmstädter 132,70, Diskonto-Komm. 188,09, Dresdner Bank 148,20, Mitteld. Kredit 112,30, Nationalb. al D. 126,80, Oest.- ung. Bank 120,40, Oest. Kreditakt. 217,90, Adler Fahrrad 157,00, A hum Gust 206,00, Schudert 157,80, Hödst. Farbw. 341,50,

Schluß - Kurse.

Bochum Gußst. 194,50, Westeregeln 209,10, Laurahütte 211,30, Lombarden 23,60, Gotthardbahn 162,30, Mittelmeerb. 99,10, Bres- lauer Diskontobank 93,80, Anatolier 88,10, Privatdiskont 33/z. » Lindag + h ae (Schluß.) Oesterr. Kredit-Aktien 218,60, ranzosen —,—, Lombarden —,—, Ungar. Goldrente —,—, Gott- ardbahn —,—, ee Bank 202,60, Disk.-Komm. 189,30, Dresdner Bank —,—, Berl. Handelsge. —,—, Bochumer Gußst. —,—, Dortmunder Union —,—, Gelsenkirhen —,—, Harpener 178,75, Hibernia 180,25, Laurahütte —,—, Portugiesen —,—, Italien. Mittelmeerb. —,—, Schweizer Zentralbahn —,—, do. Nordostbahn 112,55, do. Únion —,—, Jtalien. Meridionaux —,—, Schweizer Simplonbahn 100,95, 5 %/ Mexikaner —,—, Italiener —,—, 3 9% Reichs-Anleihe —,—, Schuckert —,—, Anatolier 88,70, Spanier 71,90. j Frankfurt a. M., 17. Mai. Getreidemarktberiht von Joseph Strauß. Weizen ab uns. Gegend 173—18, do. frei hier (kur- hessischer) 18, do. La Plata und Kansas (fleberreicher Weizen) 173—4, do. Nedwinter, russ. Sorten (fleberreiher Weizen) 172—18; Roggen, hiesiger 15—4; Braugerste, Wetterauer (gelb und unegal) 16é, do. Franken (Dchsenfurter Gau) 177—#, Pfälzer und Ried 175—4; Dafer (je nah Qual., exquis. Qual. 25—50 & über Notiz) 14$#—15; Mais (gesundes Mired) 113; Weizenkleie 93—10, Roggenkleie 10—t, alzkeime 93—10, Weizenmehl (autom.) 0 25è—26, I 23¿—24, III 214—22, do. erquis. Qual. pr. Sa> 1¿—2 f. über Notiz; Roggenmehl 0 223—234, 0/1 M 11 bis darunter. Die Preise vertiehent u per 100 kg ab hier, häufig au<h loko auswärtiger Stationen, bei mindestens 10 000 kg. Die matten Auslandsberichte bewirkten auch hier eine lustlose Stimmung und das Geschäft _war s{leppend, da der Mehlabsaß sehr un- vortheilhaft ist. In Weizen ging, außer einigen Dekailverkäufen von ausländischen Sorten (La Plata, Kansas, Nedwinter und russischer), an den Mühlen nichts von Belang um. Die Forderungen stehen außerdem in gar keinem Verhältniß zu den Preisen. Hinsichtlich Roggen herrschte fortwährend Geschäftslosigkeit, do< wurden die Preije festgehalten. Der Handel mit Gerste war ganz verflaut. Jn Hafer zeigte sih mehr Begehr, der auch lebhafteren Handel zur Folge atte, da si<h die Inhaber zu kleinen Preiszugeständnissen bereit zeigten. Mais hatte stillen Geschäftsgang bei wenig veränderten Preisen. Jn den fonstigen Futterstoffen sind größere Abschlüsse nicht zu melden, do< wurden verschiedene kleine Partien zu guten Preisen begeben. In Mehl konnte die festere Haltung in einer bescheidenen Werthbesserung zum Ausdru> kommen. Nüböl loko 61,00, pr.

Coln, 15: [Mal (W._ T. B) Oktober 55,50. _ Dresden, 15. Mai. (W. T. B.) 3% Sächs. Rente 85,55, 3 %%o do. Staatsanl. 98,35, Dresdner Stadtanl. v. 93 95,00, Alla. deutshe Kred. 182,00, Berliner Bank —,—, Dresd. Kreditanstali 97,00, Dresdner Bank 148,00, do. Bankverein 116,25, Leipziger do. —,—, Sächsische do. 144,50, Deutsche Straßenb. 165,25, Dresd. Straßenbahn 185,00, Dampf\chiffahrts-Ges. ver. Elbe- und Saalesch. —¡—, Sächs.-Böhm. Dampsschiffahrts-Ges. —,—, Dresd. Bau- gelells<. 173,00. j

f Leipzig, 15. Mai. (W. T. B.) (S@luß-Kurse.) 39% Sädhsishe Rente 85,65, 34% do. Anleihe 98,50, Oesterreichische Banknoten 85,10, Zeißer Paraffin- und Solaröl-Fabrik 145,00, Mansfelder Kuxe 1054, Leipziger Kreditanstalt-Aktien 182,00, Kredit- und Sparbank zu Leipzig 103,75, Leipziger Bank-Aktien 149,75, Sa vpothefenbank 137,00, Sächsische Bank-Aktien 144,75, Sädhsishe Boden-Kredit-Anstalt 124,00, Leipziger Baumwollspinnerei-

Aktien 162,00, diger Kammgarn-Spinnerei-Aktien 154,00, Kamm-

une Stöhr u. Co. 139,00, Wernhausener Kammgarnspinnerei 5,00, Altenburger Aktien-Brauerei 196,00, Zu>erraffinerie Halle- Aktien 172,75, „Kette" Deutsche Elbschiffahrts-Aktien 83,75, Klein- bahn im Mansfelder Bergrevier 82,00, Große Leipziger Straßenbahn 154,50, Leipziger Elektrishe Straßenbahn 85,50, T ringe Gas- Gesellshafts-Aktien 242,00, Deutshe Spiten-Fabrik 211,00, Leipziger Fleftrizitätswerke 110,75, Sächsishe Wollgarnfabrik vorm. Tittel u. Krüger 135,75, Polyphon 145,00.

Bremen, 15. Mai. Börsen - S<hlußberiht. CTaba> Umjay 270 Kolli Carmen, 23 Faß Kentucky, 3900 Seronen Havanna. Kassee stetig. Am Markt Columbia, Caracas und Guatemala. Baumwolle ruhig. Upland middl. loko 40} „Z. Spe> stetig. Loko short clear 424 A, Mai-Abladung 41} A. Schmalz fester. Wilcox in Tubs 41 4, Armour shield in Tubs 41 4, andere Marken in Doppeleimern 41è 4. Petroleum. Amerik. Standard white. (Offizielle Mafkler-Preisnotierungen der Bremer Petroleum- Börse.) Loko 6,35 4 Br. Neis. Polierte Waare sehr fest.

Kurse desEffekten-Makler-Vereins. (W.T. B.) Deutsche Dampfschiffahrts-Gesellschaft „Hansa“ 141!/, Gd., Norddeutsche Lloyd- Aktien 1164 Gd., Bremer Vulkan 1584 Gd., Bremer Wollkämmerei 173 Gd., Delmenhorster Linoleumfabrik 162 Br., Hoffmann's Stärkefabriken 1714 Br., Norddeutshe Wollkämmerei und Kamm-

Hamburg, 15. Mai. (W. T. B.) Schluß-Kurse. Hamburg. Kommerzb. 116,80*), Bras. Bk. f. D. 160,00, Lübe>-Büchen —,—, A.-C. Guano-W. 84,50, Privatdiskont 3{, Hamb. Paetf. 122,75 Nordd. Lloyd 116,50, Trust Dvnam. —,—, 30%/ Hamb. Staatd- Anl. 86,25, 3} 9/6 do. Staatsr. 97,75, Vereinsbank 163,25, 60/9 Chin.

/ Schu>ert —,—, Hamburger Wechslerbank 103,00, Breslauer Diskontobank 91,50, Gold in Barren pr. Kilogr. 2788 Br., 2784 Gd., Silber in Barren pr. Kilogr. 81,75 Br., 81,259 Gd. Wechselnotierungen: London lang 3 Mona! 20,274 Br., 20,234 Gd., 20,254 bez., London kurz 20,48 Br., 2044 Gd., 20,464 bez, London Sicht 20,50 Br., 20,46 Gd. 20,48 bez., Amsterdam 3 Monat 168,05 Br., 167,65 Gd., 168,00 bez., Oesterr. u. Ung. Bkpl. 3 Monat 84,05 Br., 83,55 Gd., 83,90 bez.,

aris Sicht 81,55 Br., 81,25 Gd., 81,43 bez., St. tersburg Li B Tia 212,75 Gd. 31220 bez., New York Sicht

1 r., 4,16} «Gd., 4,18 « New York 60 Tage Sicht 4,144 Br., 4,114 Gd., 4,1314 be: Y 9 P

®) kl. Kassa.

Getreidemarkt. Weizen ruhig, bolsteinisher loko 173—178,

_133—136. Roggen ruhig, südrussisher flau, cis. damburg 105—108, do. loko 108—112, medlenburgisher 140—150. Mais fest, 1154. La Plata per Juni-Iuli 85. er stetia. Gerste

att. j, lok Spiritus till, pr. Mai 14

bis 13¿, pr. Mai-Juni 14—134, pr. Juni-Juli 14}—13/,,

| garnspinnerei-Aktien 1424 Gd.

pr. Juli-August 14}—13}. Kaffee ruhig, Umsay 2000 Sad>. |

Petroleum ruhig. Standard white loko 6,25. Kaffee. (Nachmittagsbericht.) Good average Sarkvs pr. Mai 304 Gd., vr. September 31} Gd., pr. Dezbr. 31} Gd., pr. März 324 Gd. Schleppend. Zu>ermarkt. (Schlußberiht.) Rüben- Rohzu>er 1. Produkt Basis 889%, Rendement neue Usance, frei an pr. Juli 9,524, pr. Auguft 9,55, pr. Oktober 8,874, pr. Dezember 8,874. Stetig. Wien, 15. Mai. (W. T. B.) (Schluß Kurse.) Oester- reihishe 4'/, 9/ pierrente 98,60, ODesterreihishe Silberrente 98,15, Oesterreichishe Goldrente 118,00, Oesterreichische Kronenrente joldrente 117,55, do. Kron.-A. 93,05, Oesterr.

bank 566,00, Ungar. Kreditb. 700,00, Wiener Bankverein 488,00, Böhm. Nordbahn 434,00, Buschtiehrader 1132,00, Elbethalbahn 510,50, Ferd. Nordbahn 6180, Oesterr. Staatsbahn 688,00, Lemb.- Czernowiy 542,00, Lombarden 94,00, Nordwestbahn 488,00, Pardu- biger 379,50, Alv.-Montan 472,50, Amsterdam 199,60, Berl. Sche>

117,60, Lond. Sche> 240,50, Pariser Sche> 95,67 rany 500,00, Brüxer —,—, Prager Eisenind irtenberger Patronenfabrik —,—, abaiEabncti usirie 17%, Bun Ke Lite ¿1e Q V, dec f Ca parta}ffe Komm.-VDblig. o 91,00, do. 45 9% 99,00, e Berlin —,—, do. auf Boatan ——. fel auf

Getreidemarkt. Weizen pr. Mai-Juni 7,71 Gd., 7,72 Br pr. Herbst —,— Gd., —,— Br. Roggen pr. Mai-Juni 7,62 Gd. 5/49 Gb. b0 Br. Hafer pr” Mai-Junt 7,12 t 2X: Mai-Junl

é c É er pr. ai-Juni 7,15 Gd., 7,20

erbst —,— Gd. —, E s cs B uswetis der österreihis<-ungaris<hen Staat

A E pes Saa Me 882 Kron. Mig

einnahme gegen den entsprehenden Zeitraum des vorige z

106 369 Kron. N

Ausweis der Südbahn vom 1.—10. Mai 2854 343 Kron.

Mehreinnahme 35 585 Kron. (gegen das Vorjahr). i

…_ Die Subskription auf die neuen 4®/%igen Gold-Priori- täten des Oesterreichischen Lloyd hat als Resultat ergeben, daß auf die Zeichnungen ae es nur zwischen 5 und 30 9/6 zugetheilt werden können. Das Konsortium wird in den nächsten Tagen die Option auf den Rest der Emission ausüben.

17. Mai, 10 Uhr 50 Minuten Vormittags. (W. T. B,) Ungar. Kreditaktien 703,00, Oesterr. Kreditaktien 698,50, Franzosen 693 00, Lombarden 94,50, Elbethalbahn 510,00, Oesterr. Papierrente 98,60, 49/0 ungar. Goldrente —,—, Oesterr. Kronen-Anleibe —,— Ungar. Kronen-Anleihe 93,00, Marknoten 117,60, Bankverein 487,00. Länderbank 420,50, Buschtiehrader Lätt. B. Aktien —, Türkische Loose 108,50, Brüxer —,—, Straßenbahn-Aktien Läitt. A. 258,00, do. Litt. B. 255,00, Alpine Montan 473,50.

Budapest, 15. Mai. (W. T. B) Getreidemark|. Weizen loko billiger, do. pr. Mai 7,42 Gd., 7,43 Br., do. pr. Oktober 7.55 Gd., 7,56 Br. Roggen pr. Mai 7,40 Gd., 7,45 Br. do. pr. Oktober 6,65 Gd., 6,66 Br. Hafer pr. Mai —,— Gd, —,— Br., do. pr. Oktober. 5,65 Gd., 5,66 Br Mais pr. Mai 5,22 Gd., 5,23 Br., do. pr. Juli 5,28 Gd., 5,29 Br. Kohlraps pr. Avgust 13,25 Gd.. 13,35 Br.

London, 16. Mai. (W. T. B.) (S{luß-Kurse.) Englische 24 °/0 Konf. 945/15, 3 9/9 Reihs-Anl. 863, Preuß. 3F 9% Konf. ; 9 9/0 Arg. Gold-Anl. 974, 4 9/9 äuß. Arg. —, 69/6 fund. Arg. A, 984, Brasil. 89 er Anl. 70!/sz, 59 Chinesen 93/3, 349/6 Egypter 1001, 49/9 unif. do. 1053, 34 9/ Rupees 633/;z, Ital. 5 9%/6 Rente 951, 5% konf. Mer. 983, 4% 89 er Russen 2. Ser. 100, 49/6 Spanier 714, Konv. Türk. 244, 4909/9 Trib.-Anl. 963, Ottomanb. 124, Anaconda 93, De Beers neue 337/s, Incandescent (neue) 224, Rio Tinto neu 9565/3, Plaßdiskont 37/5, Silber 273/3, 1898 er Chinesen 814. Bankausweis. Totalreserve 23 270 000 Abn. 250 000 Pfd, Sterl, Notenumlauf 29664000 Abn. 65 000 Pfd. Sterl, Baarvorrath 35 158 000 Abn. 316 000 Pfd. Sterl., Portefeuille 33 971 000 Zun. 5 952 000 Pfd. Sterl., Guthaben d. Privaten 46 463 000 Zun. 6 745 000 Pfd. Sterl, Guthaben des Staaté 6 605 000 Abn. 1 059 000 Pfd. Sterl., Notenreserve 21 355 000 An. 178 000 Pfd. Sterl., Regierungssicherheit 13 758 000 Pfd. Eterl. unverändert. Prozentverhältniß der Reserve zu den Passiven gegen 493/s in der Vorwoche. Clearinghouse-Umsaß 239 Mill., gegn die entspre<hende Woche des vorigen Jahres 61 Mill. mehr.

An der Küste 5 Weizenladungen angeboten.

96% JTJavazu>ker loko 11} nom, Rüben-Rohzuter [oko 9 sh. 64 d. ruhig. Chile- Kupfer 693/z, pr. 3 Monat 69'/s

Die Wollauktion zeigte bessere Stimmung und lebhafte Be- theiligung; feine Wollén lagen fest, ordinäre erschienen etwas unregel-

mäßig.

CiverusdE 16. Mai. (W. T. Ba Baumwolle. Umsay 7000 B., davon für Spekulation und Export 300 B. Tendenz: Stetig. Middl. amerikanishe Lieferungen: Ruhig. Mai-Juni 413/54, Käuferpreis. Juni-Juli 41/,,—4"/4, do.,, Juli-August 4/4 Verkäuferpreis, August-September 4°/5,—4!°/, Käuferpreis, Sep- tember (L. M. C.) 41 4 do., Oktober (G. O. C.) 382/54 d0., Oktober-November 3%, do., November-Dezember 3%, d. do.

Offizielle Notierungen. American good ordin. 32/2, do. low middling 45/2, do. middling 4/22, do. good middling 4/32, do. middling fair 427/22, Pernam fair 4/6, do. good fair 5!/z, Ceara fair 41/1s, do. good fair 4’/z, Egyptian brown fair 45/5, do. brown good fair 57/16, do. brown good 63/3, Smyrna good fair 44, Peru rough fair —, do. rough good fair 67/3, do. rough good 7!/s, do rough fine 74, do. moder. rough fair 5?/s, do. moder. good fair 64, do. moder. good 6/3, do. smooth fair 4°/;6, do. smooth good fair 43, M. G. Broah good 4, do. fine 4/3, Bhownuggar good 37/16, do. fully good 3/6, do. fine 3}, Oomra good 3t, do. fully good 3"/1s6, do. fine 37/4, Scinde fully good 37/23, do. fine 37/16, Bengal fully good 37/32, do. fine 3/14, Madras Tinnevelly

good 41/16. i (W. T. B.) Roheisen. Mixed

Glasgow, 16. Mai. numbers warrants flau, 54 h. 5 d. per Kassa, 54 h. 4 d. per laufenden Monat. (S{hluß.) Mixed numbers warrants 54 sh. 3 d. Middlesborough 45 h. 104 d.

Bradford, 16. Mai. (W. T. B.) Wolle stetig. Garne Spinner beschäftigt, do< Preise niedrig. Stoffe: gutes, durch daé Wetter becinflußtes Geschaft. :

Paris, 15. Mai. (W. T. B.) An der heutigen Börse berrs<hte ausgezeihnete Tendenz für Minen-Aktien, in denen starke Londoner Käufe stattfanden. Auch die allgemeine Stimmung war durchweg besser, nur die Werthe der Traktionsgruppe ausgenommen. Für Banque ottomane berrsht starke Kauflust; andere Banken lagen rubig. Eastrand 2014, Randmines 1090. Der Prospekt der russischen Anleihe ist nunmehr erschienen; es stellten sih beute die Prämie auf 3 Fr., Reports auf 5%. Zeichnungen auf dieselbe werden vom 22. d. M. ab bei dem Bankhause Rothschild entgegengenommen. Der Emissionspreis ist auf 984 9% = 492,50 Fr. für die Obligation von 500 Fr. nom. festgeseßt. Bei der Zeichnung \ind 50 und bei der Vertheilung 100 Fr. zu zahlen, sodann 200 am 2. September und 142,50 Fr. am 2. Dezember d. I. :

(Schluß - Kurse.) 39/9 Französishe Rente 101,77, 49% Verd. Rente 96,75, 3 0/9 Portugiesishe Rente 25,30, Portugiesische Tabal- Obligationen 505,00, 49/6 Russen 89 —,—, 49/6 Russen 94 —,— 34 9% Russische Anleibe —,—, 39/ Russen 96 85,25, 49% spanise äußere Anleihe 72,40, Konv. Türken 25,27, Türken-Loose 116,00, Meridionalbahn 688,00, ODesterreihisde Staatsb. —,—, 20w- barden —,—, Banque de France 3720, B. de Paris 110%, B. Ottomane 556,00, Crédit Lyonnais 1057, Debeers 852,00, Geduld 139,00, Rio Tinto-A. 1418, Suezkanal-A. 3762, Priva! diskont —, Wehs. Amst. k. 206,62, Wes. a. dtsch. PL. 121"! W<hs. a. Jtal. 54, W<hs. London k. 25,14, Sche>s a. London 25,164, do. Madrid k. 359,00, do. Wien k. 103,43, Huanchaca 140,00, Harpener 1362,00, Metropolitain 659,00, New Go G. M. 64,50

Getreidemarkt. (Schluß.) Weizen fest, pr. Mai 19,79, pr. Juni 20,00, pr. Juli - August 20,45, pr. Septbr.-Dezbr. 2045. Roggen ruhig, pr. Mai 15,25, pr. Septbr.-Dezbr. L45c Mebl fest, pr. Mai 24,95, pr. Juni 25,15, pr. Juli-Augu)! 25,60, pr. Septbr.-Dezbr. 26,30. Müböl rubig, pr. Mai 63, pr. Juni 63}, pr. Juli-August 62}, pr. tbr.-Dezbr. n Spiritus matt, pr. Mai 284, pr. Juni 281, pr. Juli - Augu 28}, pr. September-Dezember 294. o,

Rohbzu>er. (Schluß.) Behauptet. 88 9/6 neue Konditionen B bis 2550. Weißer Zu>er rubig, Nr. 3, für les pr. Mai 29'/¿, pr. Juni 29'/4, pr. Juli - August 29}, pr. Oktober- Januar 26}.

(Schluß in der Zweiten Beilage.)

u, 1 oten 2A.10 Bulgar. (1892) 96/09

Zweite Beilage

zum Deutschen Reichs-Anzeiger und Königlich Preußischen Staats-Anzeiger.

M146.

Berlin, Freitag, den 17. Mai

1901.

G

Handel und Gewerbe, (Schluß aus der Ersten Beilage.)

St. Petersuurg, 16. Mai. (W. T. B.) Wechsel auf London 93,75, do. Amsterdam E do. Berlin 45,877, Sche>8 auf Berlin 46,30, Wechsel auf Paris 37,372, 4%/ Staatsrente von 1894 9!/s, 49/0 tons. Gisenbahn-Anl. von 1880 —, do. do. von 1889/90 —, 3#4 9% Gold-Anl. von 1894 —, 38/15 9/6 Bodenkredit- fandbriefe 93,75, Asow Don Commerzbank —, Petersburger Dis- io Bank 473, Petersburger internationale Handelsbank 1. Em. 307, Russische ank für auswärtigen Handel —, Warschauer Kommerz-Danl —. i Mailand, 15. Mai. (W. T. B.) Italienische 5 9/ Rente 101,55, Mittelmeerbahn 535,00, Msridionaux 726,00, Wechsel auf Paris 105,522, Wechsel auf Berlin 129,65, Banca "Ftalia 857,00. i M Lissabon, 15. Mai. (W. T. B.) Goldagio 40.

Amsterdam, 15. Mai. (W. T. B.) (S<hluß-Kurse.) 4 % Russen v. 1894 —,—, 3 9/0 holl. Anl. 93,75, 5 9% garant. Mex. Eisen- babn-Anl. 403/s, $ 9/0 garant. Transvaal-Cisenb.-Öbl. 91,25, Trans- vaalb.-Akt. —,—, Marknoten 58,95, Russische Zollkupons 190/;.

Getreidemarkt. Weizen auf Termine geschäftslos, do. pr. Mai —,—, do. pr. Novbr. ——. Roggen auf Termine geschäftslos, do. pr. Mai —,—, do. pr. Oktober —,—. Rüböl loko 341 do. pr. September-Dezember 28.

Java-Kaffee good ordinary 31. Bancazinn 743.

Brüssel, 15. Mai. (W. T. B.) (Schluß-Kurse.) Exterieurs 714, Italiener —,—. Türken Litt. C. 27,40, Türfen Litt. D. 94 80, Warschau-Wiener —,—, Lux. Prince Henry 527,50.

Antwerpen, 15. Mai. E Peltoreun (Sdhlußbericht.) Raffiniertes Type weiß loko 164 bez. u. Br., do. pr. Mat 167 Bkr, do. pr. Juni 16€ Br., do. pr. August 162 Br. Ruhig. Schmalz pr. Mai 100,00. :

New York, 16. Mai. (W. T. B.) An der Fondsbörse belebte das anfänglihe Nachlassen der Liquidationen die Hoffnung aufs Neue, daß aus der Regelung der Northern Pacific-Angelegenheit sid allgemeine Vortheile ergeben würden, und verlieh den Granger- Perthen Festigkeit. Im Südwesten des Landes gefallene Negengüsse zerstreuten die für den Ernteausfall gehegten Befürchtungen. In den Aktien, welche normale Dividenden ergaben, fanden Anlagekäufe statt. | Zum Schluß kam es no<h zu einigen geringfügigen Verkäufen. Der | Umsaß in Aktien betrug 924 000 Stü.

usammen find 2 200 000 Doll. Gold für morgen zur Vers- | s<iffung nah Paris bestimmt. : Ls

Das Weizen ges<häft eröffnete infolge ungünstiger europäischer | Marktberichte und günstigen Wetters in den Weizengebieten, willig | mit niedrigeren Kursen; auc: im Verlauf war, auf matte Kauflust, rihlihe Verkäufe und ungenügende Erportnachfrage, fowie entsprechend kr Mattigkeit in Chicago, ein fortwährender Rückgang zu verzeichnen. Die Preise für Mais konnten \ih ans, auf unbedeutende An fünfte in den westlichen Zentren, behaupten, gaben aber dann, auf lokale Verkäufe, geringen Erportbegehr und unerwartete Zunahme in den Ankünften, nach. ; /

(Schluß-Notierungen.) Geld auf 24 Stunden Durhschn.-Zinsrate 44%, do. Zinsrate für leßtes Darlehen des Tages 229% | Wechsel auf London (60 Tage) 4,84?/3, Cable Transfers 4,89, Wechsel auf Paris (60 Tage) 5,18!/s, do. auf Bevlin (60 Tage) 943, Atchison Topeka und Santa Fs Aktien 72, do. do. Preferred 94/3, Canadian Pacific Aktien 1033, Chicago Mil- | waukee und St. Paul Aktien 1572/5, Denver u. Rio Grande | Preferred 91} ex, Jllinois Zentral Aktien 134, Louisville u. Nashpilte | Aktien 1003/3, New York Zentralb. 1487?/z, North. Pac. Preferret 98, Nortbern Pacific Common Shares 141, Northern Pacific 3 °/e Bonds 714, Norfolk and Western Preferred 87, Southern Pacific |

k Untersu<ungs-Sacen. z Aufgebote, Verlust- und Fundfahen, Zustellungen u. dergl. Unfall- und Invaliditäts- 2c. Versich

. Verloosung 2. von Werthpapieren.

1) Untersuhungs-Sachen.

{(15313]

_Durh Beschluß der hiesigen Strafkammer vom i. Mai 1901 ist das gesammte im Deutschen Reich befindliche Vermögen des Gärtners Eugen Dufsautoy, gedoren am 18. März 1872 zu Bellevue, Gemeinde

: Beers Deffentlicher Anzeiger. . Verkäufe, Verpachtungen, Verdingungen 2c.

| Amerika, geboren

ldlag belegt. : : Metz, den 12. Mai 1901. Der Kil. Erste Staatsanwalt.

16) Karl Albert Steindorf, z. Zt. in Amerika, | 22" 69 des | geboren am 21. März 1876 zu Niemegk, evangelisch, | 2 o 2A zuleßt zu Niemegk, ; | l) Franz Karl Pawlowski, z¿. Zt. unbekannten | 17) Karl Friedri Wilbelm Ziebarth, z. Zt. in

19314] Offenes Strafvollstre>ungsersuchen. Vie Militärpflichtigen

Aufenthalts, geboren am 1. Februar 1877 zu Brü, | Amerika, geboren evangelisch, zuleßt zu Brü,

2) Karl Friedri<h Wilhelm Neumann, z. Zt. un : detannten Aufenthalts, geboren am 22. Februar | Amerika, geboren 1875 zu Treuenbrietzen, evangelis<, zuletzt zu Treuen- | letzt zu Wiesenbu

brietzen, 19) Maschinen-

;)) Kne<t Johann Friedri<h Wilhelm Stein- | Tiedke, z. Zt.

| zuleßt zu Werder a. L : | 13) Friedrih Albert Johannes Heise, z. Zt. in | | Nord-Amerika, geboren am 6. Februar 1875 zu | | Plessow, evangelisch, zuleßt zu Werder a. H,, 14) Karl Mar Georg Ambros, z. Zt. unbekannten | (15356) | Aufenthalts, geboren am 1. August 1875 zu Rekahn, | “s, Norro None ulet hnhaf Fol bst + Mo, | evangelis, zuleßt in Rekahn, iorroy-le-Veneur, zuleßt wohnhaft daselbst, mit Be 15) Musiker Wilhelm Hermann Ernst Brandt, |}: Zt. in Schweden, geboren am 12. August 1875 zu | « | Brü, zuleßt zu Brü, | |

| evangelisch, zuletzt | 18) Karl Wilhelm Albert Streiber, L. Zt. un | [13959] g. Staatsanwaltschaft Stuttgart. Vermögens-Beschlagnahme.

r L

Aktien 463, Union Pacific Aktien 105, 49/9 Vereinigte Staaten A S 138, Silber, Commercial Bars 595. Tendenz für eld: Leicht.

Waarenberi<t. (S{hluß - Notierungen.) Baumwolle - Preis in New York 8/16, do. für Lieferung pr. Juli 7,67, do. für Lieferung pr. Sept. 7,20, Baumwolle - Preis in New Orleans G/s, Petroleum Stand. white in New York 6,90, do. do. in Philadelphia 685, do. Refined (in Cases) 7,90, do. Credit

- Balances at Dil City 105,00, Schmalz Western steam 8,25,

do. Nohe & Brothers 8,35, Mais pr. Mai 502, do. pr. Juli 49!/s, do. pr. September 483, Rother Winterweizen loko 81}, Weizen pr. Mai 805, do. pr. Juni —, do. pr. Juli 772, do. pr. September 754. Getreidefraht nah Liverpool ?/s, Kaffee fair Rio Nr. 7 64, do. Rio Nr. 7 pr. Juni 5,30, do. do. pr. August 5,45, Mehl, Spring-Wheat clears 2,80, Zu>er 33, Zinn 26,624, Kupfer 17,00.

___ Chicago, 16. Mai. (W. T. B) Die Weizenpreise seßten im Einklang mit New York {hon niedriger ein, und mußten au<h im Verlaufe, auf höhere A und günstiges Wetter, noch weiter nahgeben. Der Handel mit Mais verlief, auf Verkäufe und geringe Nachfrage, in s{wächerer Haltung.

Weizen pr. Mai 712, do. pr. Juli 71/37, Mais pr. Juli 442, Schmalz pr. Mai 7,95, do. pr. Juli 7,9%, Spe> s\hori clear 8,20, Pork pr. Juli 14,823.

Rio de Janeiro, 16. Mai. (W. T. B.) Feiertag.

Verdingungen im Auslande, Spanien.

9. Juni, 11 Uhr Vormittags. General-Post- und Telegraphen- Direktion: 21 Tonnen Kupfervitriol. Höchster Preis 970 Peseten für die Tonne. Sicherheitsleistung vorläufig 5 9/9 des Angebots, endgültig 10 9/6 der Zuschlagssumme. Angebote auf Stempelpapier Klasse 11. Näheres beim „Reichs-Anzeiger“. '

Ohne Datum. Lieferung des Holzbedarfs für das Arsenal von Ferrol bis zum 31. Dezember 1903. Preise und Bedingungsheft sind im Marine-Ministerium in Madrid oder in der „Secretaria de la Comandancia general del Arsenal del Ferrol“ zu erfahren. An- gebote auf spanischem Stempelpapier an eine der genannten beiden Stellen: Kaution 1000 Peseten. Der Termin wird später bekannt gegeben werden.

Portugal. 23. Mai, Mittags. Sekretariat der Kommission der Marine und

| der auswärtigen Angelegenheiten für Ankäufe in Lissabon: Lieferung

von 80 000 kg geröstetem und gebrohenem Flachs, 100 000 kg un- gerösteten Flachsfasern. Kaution vorläufig 4546 Fr. Näheres bei obengenannter Stelle. Niederlande. 21. Mai, 2 Uhr. Gesellschaft für den Betrieb der Staatseisen-

| bahnen in Moreelse Park in Utreht: Ausführung von Erdarbeiten; | Legung und Umlegung von Schienen und Weichen; Bau von Schuppen

und Bureaugebäuden; Bau einer eisernen Brücke und Anlage von Ausladepläten: Ausführung verschiedener anderer Arbeiten; Bau einer steinernen Brücke für eine Güterstelle in Maastricht an der Linie

| Maastriht—Hasselt. Erstes Loos: 200 000 Gulden: zweites Loos

23 700 Gulden. E E n 10. Juni, 2 Uhr. Direktion- der Gesellschaft der holländischen

| Eisenbahnen; Hauptpersonenbahnhof, neben dem Warteraum dritter | Klasse: Errichtung des Oberbaues einer Eisenbahnbrü>ke über den | Kanal bei Velsen. Anschlag 420 000 Gulden.

Norwegen.

1. Juni. Verwaltung der Staatsbahnen in Christiania: Lieferung verschiedener Artikel und Werkzeuge: Ambosse; Aerte; Schmierfett ; Oelkännchen: Vorlegeschlöfser:; Zündstoffe und Sprengstoffe für Minen; Krähne: Eimer: Nägel u. \. w.

am 5. Juni 1873 zu Werder a. H., | $$

j L

am 27. September 1878 zu Berlin, |

zu Jüterbog U „JUICTDOGY

Gericht der 30. Divi

am 22. März 1868 zu Danzig, zu- |

N

in Nord-Amerika

dorf, z. Zt. in Amerika, geboren am 20. April 1873 | 22. September 1874 zu Potédam, evangelisch, zuleßt | abwesender Wehrpflichtigen :

| zu Potsdam,

zu Niemegk, evangelisch, zuleßt zu Niemegk, A, 20) Paul Fritz

, 4) Wilhelm Weiß, z. Zt. unbekannten Aufent A4 B D P Ee vaits, geboren am 26. November 1875 zu Glindon vangelish, zuleßt zu Glindow,

‘annten Aufenthalts, geboren am 25. September | Amerika, geboren 1879

v) Kellner Karl Büttner, z. Zt. in Amerika, ge-

geit\<, zuleßt in Treuenbrietzen, wegen Verletzung

#) Gustav Ernst Zirnite, z. Zt. unbekannten | von 180 , wofür im Unvermögensfalle für je 6 M Anfenthalts, gacboren am 22. März 1873 zu Wiesen- | ein Tag Gefängniß unterstellt, verurtheilt worden. | Es wird ersucht, von den vorgedahten Verurtheilten, | 4 Y Ferdinand Johannes Karl Langsch, z. Zt. in | wo sie betroffen werden sollten, die Geldstrafe bei- | Amerika, geboren am 20. Oktober 1876 zu Lehnin, | zutreiben, im Falle des Unvermögens aber die be- E | treffende Freiheitsstrafe zu vollstre>en; au< zu den | [15358] Ï Fn der Untersuchungösache gegen

urg, evangelis<, zuleßt zu Wiesenburg,

vangelish, zuletzt zu Lehnin,

j Î Ÿ : Ö c R | 9) Deinrih Mar Krüger, - z. Zt. unbekannten | Akten gegen Pawlowéki A en E L S E E | Pfarrer Gustav Stauß von Liggersdorf, Oberamts | Beträge find einstweilen binterlegt. 9 E e A E S amaringen, betreffend Unters{lagung in amtlicher | Ermittelungsverfabren aus $ 138 des Gefeßes vom Le at ‘wird infolge ein- | 24. März 1897 bezüglich der vorbezeichneten Partial- folguna die dur | Obligationen nit zum Ziele geführt hat, hat der

ufenthalts, geboren am 3. November 1877 zu | riht von einem 16, qulten, zuleßt zu Reeyerhütten, .

0) Arbeiter Karl Friedri Wilhelm Schlichting, 1868 ¿uy 6 i s an (s S: zu Nahmitz, evangelisch, zuleßt zu Nahmiy, S Aufs, Dungnie Heinrih Pohl, z. Zt, unbekannten | [15357]

enidalts, geboren am 20. März 1874 zu Glindow, In der Üntersuchungésache gegen den Gefreiten | Vermögens des 2 | Karl Anton Brod der 3. Eékádron Ulanen-Regts. 12) Friedrih Wilbelm Weisßemann, z. Zt. in | Nr. 11, wegen Fahnenflucht, wird auf Grund der |

Vangelisch, zuletzt zu Glindow,

| geboren am 22 April 1878 zu Potédam, evangeli, | | zuletzt zu Potédam, „_9) Matrose August Friedrih Schmidt, z. Zt. un-| 21) Johann Siegfri

& zu Dahmösdorf, evangelisch, zuleßt zu Niemegk, | evangelisch, zuletzt zu

gelangen zu lassen. Potsdam, den , i S L è N. unbekannten Aufenthalts, geboren am 2. Juni | Der Erste Staatsanwalt beim Königlichen Landgericht

1) Karl Gustav Christian

9) Christian Friedri Gerne,

ied Bernhard Seil, z. Zt. in

am

Y

Den 8. Mai 1901.

Beschluß.

9. Mai 1901 Eigenschaft empfangener Gelder

Hechingen, den 13. Mai 1901 Königliches Landgericht

69 ff. des Militär -Strafgesezbuchs, sowie D. SS 356, 360 der Militär-Strafgerichtsordnung eshuldigte bierdur< für fahnenflüchtig erklärt. Straßburg, den 14. Mai 1901.

Gericht der 30. Division.

Fahnenfluchts-Erklärung. Jn der Untersuchungs}ache gegen 1) den Kanonier Friedrih Krull, 2) den Kanonier Max Hermann Müller er 4. fahrenden Batterie Feld-Artillerie-)iegtments | 3 T: won Zaknonil wrhs nt Grund hs s Nr. 15, wegen Fahbnenfluht, werden auf Gr der | 901. Ma Militär-Strafgesetzbuchs, sowie der Oldenburg, 1901, Mai | SS 356, 360 der Militär-Strafgerichtéordnung die | Beschuldigten bierdurch für fahnenflüchtig erklart. Strafßburg, den 14. Mai 1901.

g 2) Aufgebote, Verlust- u. Fund-

Durch Bes{bluß der Strafkammer 111 des K. Land A d _ 4 P .. N D h d _ C ¿ “Ingenteur Dans ranz Paul INTIB gerihts etuttaart pom 4. Mai I Î geboren am | im Deutschen Reiche befindliche Vermögen folgender |,

q »4 Vard.Uemorit R So tee M Frank, den Namen der Montanwerke Meyer, z¿. Zt. in Nord Amerika, 12. Januar 1878 in Ba>nang, Kaufmann,

| 1878 in Markgröningen, O.-A. Ludwigsburg, Maler, | S! C 3) Otto Ferdinand Grof, geboren 2. Juni 1877 | Pa 12. August 1878 zu Potsdam, | in Ofterdingen, O.-A. Rottenburg u Potsdam, 4) Friedrich Karl Hermann Gruner, geboren sind dur< Urtheil der 1. Strafkammer des König-

or C S - 5 : é Ari à 4 A At Mrt ( | boren am 23. Januar 1875 zu Treuenbrietzen, evan- | lihen Landgerichts zu Potsdam vom 10. April 1901

Kaufmann

19. Oktober 1880 in Efillingen, Flaschner, T | gegen wel<he das Hauptverfahren der Wehrpflicht zu einer Geldstrafe | der Webrvflicht eröffnet ist, gemäß: " Str.-G.-B. und $8 326 und 480 Str.-P.-O. je bis

zum Betrage von $00 M mit Beschl

wegen Verletung

ag belegt worden. }

Staatäanwalt Pfeiffer, O.-A

| getretener Verjährung der Strafver

| Beschluß vom 26. Oktober 1893 ausgesprochene Be a If Ö Deuts

Fahnenfluchts-Erklärung. | s{lagnahme des im Veutschen

>tauß wieder aufgehoben

Strafkammer 111.

/ British-Indien. :

22. Mai, Mittags. Julian Byrne, Sekretär der Madras Railway Company 61, New Broad Street, London E. C.: Lieferung von Stangen und Blech aus Eisen und Stahl ; Kupfer-, Messing-, Blei- und Zink-Folie; Metalldraht; Feilen; Zimmermannswerkzeugen; Schraubstö>ken; Klößen für Flaschenzüge; englishen Schraubenschlüsseln; Geldkästen und Vorlegeschlössern; Nägeln und Schrauben; Hämmern und Haken; Eimern, Ambossen, Lampendochten: Seilerwaaren; Glas- und Schmirgelpapier; Leder; Glaswaaren; Kurzwaaren; Farben, Laken und chemischen Fabrikaten u. \. w. Näheres bei obengenannter Adresse.

15. Juni, Mittags. General-Direktor der Verwaltung für die Küstenbewachung, Kairo: Lieferung von Sattlerwaaren, Ausrüstungs- gegenständen, Holz u. \. w. Kaution 10 9/9.

Verkehrs-Anstalten.

Der Hafen von Ponape (Osftkarolinen) wurde im Jahre 1900 von 37 Handelsschiffen mit zusammen 22 040 t Raumgehalt angelaufen. Darunter befanden sih 12 deutshe Schiffe mit 18 854 t Naumgehalt. Außerdem besuchten den Hafen zwei deutsche Kriegs- chiffe und ein amerikanisher Missions\chuner.

Dei 16 Ma L D) Qeute is der erste Dampfer der Ostchinesishen Eisenbahn - Gesellschaft „Schilka“ mit 130 000 Pud Ladung und 120 Passagieren von hier nah Wladiwostok in See gegangen. : i u

Lodz, 16. Mai. (W. T. B.) Es ist die Konzession zum Bau einer 23 Werst langen Zweigeisenbahn auf der Linie Lodz— Zgierz—Leczyca, welche mit der Kalischer Linie vereinigt wird, ertheilt worden. i:

Neapel, 16, Mai (W. D. B) Der ¡Mordbeutiche Lloyd“ wird vom Januar n. F. ab die bisher mit dem Dampfer „Nirxe“ im Golf von Neapel unterhaltenen Fahrten dur< Ein- stellung weiterer Dampfer erhebli<h ausdehnen. Außer Sorento und Capri sollen au< Castellamare, Amalfi und Ischia regelmäßig angelaufen werden. i:

B uk arest, 15. Mai. (W. T. B.) Nachdem die Quarantäne aufgehoben ist, wird der regelmäßige Verkehr der rumänischen Schi ffe, sowie der internationalen Cisenbahnzüge nah Konstantinopel, von morgen an wieder aufgenommen.

Bremen, 15. Mai. (W. T. B) Norddeutsher Lloyd. Dampfer „Stuttgart“, v. Ost-Asien kommend, 15. Mai v. Antwerpen n. Bremen abgeg. „Hohenzollern“ 15. Mai v. Genua in New York angek. „Aller“ 15. Mai v. Genua n. New York abgeg. „Köln“ 15. Mai v. Bremen in Baltimore angek. „Roland“ 15. Mai v. Ussabon n. Brasilien abgeg. „Kaiser Wilhelm der Große“ 15. Mai Neise v. Southampton über Cherbourg n. New York fortge!. „Karlsruhe“ 15. Mai v. Bremen in Adelaide, „Prinz Heinrih*, v. Ost-Asien kommend, und „Hamburg“, dorthin best., 15. Mai in Hongkong, „König Albert“ vy. Ost-Asien 14. Mai in Genua an- gekommen. x :

Hamburg, 15. Mai. (W. T. B.) Hamburg - Amerika- Linie. Dampfer „Scotia“ 14. Mai in Genua angek. „Graf Waldersee“, v. New York n. Hamburg, 14. Mai v. Cherbourg abgeg. „Polynesia* 14. Mai in Colon angek. „Valencia“, v St. Thomas n. Hamburg, 14. Mai v. Havre und „Frisia“ v. Montreal n. Ham- burg abgeg. „Drumelzier“ 14. Mai in Hamburg, „Sparta“ und „Silesia“ in Rotterdam angek. „Lydia“ 14. Mai v. San Francisco abgeg. „Savoia“, v. Ost-Asien kommend, 14. Mai Gibraltar pasfiert. „Saronia“ 14. Mai in Saigon angekommen. „Kiautschou“ 14. Mai v. Genua n. Ost-Asien abgegangen. | SEA

London, 15. Mai. (W. T. B.) Union - Castle - Linie.

ampfer „Briton“ beute auf Ausreise in Madeira, „Doune Castle“ Dienstag auf Heimreise b. d. Canarischen Inseln angekommen.

6. Kommandit-Gesellschaften auf Aktien u. Aktien-Gesellsch. 7. Erwerbs- und Wirthschafts-Genofsenschaften.

8. Niederlassung 2c. von Rechtsanwälten.

9, Bank-Ausweise.

10. Verschiedene Bekanntmachungen.

er [15312] J : 5 er Der Beschluß der Strafkammer [111 des Groß- | herzoglihen Landgerichts hieselbst, vom 16. März | d. J., wodur<h das im Deutschen Reich befindliche | Vermêgen des Carl Wilh. Herm. Gathemann, geboren am 30. Mai 1878 zu Hude, zuleßt wohn | haft in Oldenburg angeschuldigt eines Vergehens | gegen $ 140 Ziff. 1 Str.-G.-B. mit Beschlag belegt ist, ist dur< Beschluß derselben Strafkammer | vom 2. d. M. wieder aufgehoben worden Akten zeichen M. 2066/00

RNüde bus<, Gerichtsschreiber

sachen, Zustellungen u. dergl.

1901 ift das | [15244] Aufgebotêverfahren. E In Sachen, betreffend die Zwangsversteigerung der | im Grundbu< von Niedersachéwerfen Band VI111 aeboren | Artikel 372 Abtheilung 1 unter Nr. 1 bis 21 auf Niederfachên er?en, 97. Mai | Actiengesellschaft zu Niedersachswerfen, eingetragenen T Midalo j sind bis jeßt die Inhaber folgender der Montanwerke Niedersachs | werfen Niedersahswerfen, jeut in Liquidation, nicht zu ermitteln gewesen uber 2000 „M 000 S 140 Abs. 3 ) e 1389 « LOUO i O Un) 00 w a 00 e A O 00 ,„ Die nah dem re<btskräftigen Tbeilungsplan dieses den abwesenden | Gerichts vom 12. Januar 1901 darauf entfallenden Nachdem das

| Rechtéanwalt Carstens in Braunschweig als er-

Reich befindlichen | mäcbtigter Vertreter der Eventualberehtigten das

| Aufgebotsverfahren beantragt. Es werden daher die | Besitzer der vorgenannten Theil-Vbligationen auf- | gefordert, ihre Ansprühe und Rechte aus dem.