1901 / 118 p. 3 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

(es u Ref [3 Hat S L due R E

iv a as uen it,

B E v E L

H, : c big tar PURE O Le E F E, f R E R L e R É R Zee Z O, E E P A E E ip ¿ E: P aa s I E E E E Sein R V E arie S

E E

FN

E M p E R _.

wärtigen Stand gleichzeitig Bezug

foláte sodann ein Vortrag

beifällig aufgenommen

Vorstands vorgenommen.

hménd auf das n

wurde.

des Pflegewesens und der Arbeit eue Fürforge-Erziehungsgeseß. Es

des Sanitätsraths Dr.

Die „JFugendwehr“ feierte am Sonnabend

harmonie ihr 9. Stiftungsfest.

an den Waisen, j Vorsitß des Hatenbelihers Robert Heinrih und unter Assistenz des

Herrn Sigo Rittner gebildet, dessen Geschäftsstelle sich im Hôtel | 2399447 Kronen mehr, Leppmann über | de France (Markgrafenstraße 65/66) befindet ; daselbst werden sämmt- | Kronen, 5 149 425 Kronen neniger „geistige Störungen und Mängel im Entwi>elungsalter“, welcher liche, das Quartierwesen betreffenden Angelegenheiten erledigt. E ¡ um Schluß wurde die Wahl des FESLCS 1 N62 L

Am Himmelfahrtstage hatten die Herren Max Laurence und : S Dr. R. Steiner zum Andenken an den am 2. Dezember v. I. ver- erforderniß auf 15887620 Kronen, 918460Kronen mehr. Das

in der Phil - | storbenen Lyriker Ludwig Facobowski eine Matinée im großen Der patriotischen Feier wohnten Saale des Architektenhauses véranstaltet, deren Ertrag zur Errichtung

der Prinz Maximilian ‘bon Turn und Taxis, der Generalmajor ‘z. D. cines Grabdenkmals für den Dichter bestimmt war. Mit bewegten | des Aeußern

Brenne>e, der Ob andere Offiziere, O „Deutschen Sportvereins"

Cöthen, * wo steht, war Kriegerverèine

ehemalige Zöglinge der „, aus ihren Garnisonen zu der erfolgte der feierli Norantritt der 30

Musik-Korps,

der hatten \sih mit ihren Fah Jugendroehr“, die je

Der Wehr hatten sich die aht

Kameraden verschiedener Neg Viere> gebildet und die F Abtheilung eingebraht worden waren, nahm der Generalmajor um Ihrer Kaiserlichen und Königlichen Die Festrede hielt alsdann Friedmann, der d mit einem Hoch auf die Wichmann namens der Vereine ehe- holung gelangen. Am Freitag und Sonnabend

Land der Fjorde“, die Schilderung einer Nordlandsfahrt, gehalten

Brenne>e das Wort, Majestäten zu gedenken. Wehr, Hauptmann d. L. ihre Erfolge würdigte un dem noch der Feldwebel Dtto : maliger Kameraden einen Fahnenna( el überreicht hatte, seßte sich die „Das

AQUA nunmehr der gesellige Theil, | werden. Am Mittwoch wird der Projektionsvortrag dem Zögling Willi Graf gesvrochenen | derungen dur die Mark Brandenburg“ noh einmal wiederholt. Les Bundesliedes eingeleitet wurde. nen im Floret- und glinge führten einen

Wehr wiederum in der mit cinem von E und dem Gesang ie Fechterabtheilung zeig Degenfehten nach italienischer Schule; 64 großen Fahnen- und Swerifereigen auf, und Matrosenabtheilung der ) „Aequatortaufe“ zu unterziehen.

von Rheinbaben,

Minister von P die Bauten und Anl

der *

für Féuershuß und F

Die Herren wurden von merzienrath En

dem Gartendire

ul Jacob, reftor Geitner fowie Ausstellung, Kreisbauinspektor Jaffé eländes geleitet und p

erst Scholz vom Bezirks Komm sowie He und der Landrath von

Trommler úünd Signali

Marsch, und es gte sodann ‘ihr Kön

Or d

dem Geschäftsführer der U ore Drr G aa f E f É , em bauleitenden Architekten der | j|ammtung der Frauen-Liga zur a gemeinen ntwaff- ubli j nit

dur alle Theile des Auss\tellungs- | nung und der Friedens-Liga zur Erinneru : : publikaner, 6 Carlisten, 10 Mitgli: der der über die Einrichtungen der Aus- | öffnung der Friedenskonferenz 1m Fahre 1899 statt. Die

dem Schrif

rachen fi

rxr von Kuhlmann in

Kriegervereine und die Vereine ehemaliger | führung der Marienlegende „Die vier Näuber“, mit musikalischer : ; imenter anges<lossen. Nachdem ein offenes | Illustration für Orgel und Klavier von Carl Gleiß, welche die Hörer skatorischer Maßnahmen.

ahnen der Berliner und

ugendwt

odbielsfi und der Polizei-Präfident agen der „Internati

ando II1 ‘und viele | Worten würdi te zunähst Herr Dr. Steiner die literarishe Be-

Von leßterem entfallen au

Marineerforderniß beläuft 2 281 540 Kronèn mehr, das au

eereserforderniß für 367 000 Kronen. Nach dem Budget des

f das Ordinarium 275 858 619 Kronen auf das Extraordinarium 20 019 16 À Das ordentlige sich auf 30 803 200 Kronen ßerordentlihe Marine-

das Occupationsgebiet beträgt

Ministeriums

soll die Gesandtschaft in Mexiko noh

in diesem Jahre neu errichtet werden, fern

er sollen Kon-

Vertretung des | deutung des Verstorbenen, cilderte seinen Gniwi>dlungäggng und | sulate in Sydney und Tientsin errichtet und die

Roëll bei. Aus | wies auf seine künstlerischen Pläne hin, an deren 1 eine besondere Abtheilung der Jugendwehr be- ihn der jähe Tod in jungen Jahren verhinderte. Nach dieser Stadtrath Dr. - Bushmann erschienen. Acht | einleitenden Ansprache, die auch Facobowsfi als Menschen galt, Mini : H : nen eingefunden. Auch viele | trug Herr Laurence cine Reihe von Arbeiten des ingeschiedenen, zum inisteriums fordert im außerordentlichen Beet gt im Heere dienen, waren | theil no< aus dem Manuskript, vor, wobei er sich wiederum als vor- rford mel 1 . Feier beurlaubt. Nach einleitendem Konzert | züglich haräkterisierender Sprecher erwies. Die bekannte Kon- für die Vervollständigung der Kriegsvorräthe Le Einmarsch dér 1000 Mann starken Wehr unter zertsängerin Fräulein Jeanne Golß brachte sodann einige nah Texten | rung fester Pläße mit sten und des 80 Mann stärken ZFacobowski's komponierte Lieder mit guter Stimme und schönem | der Versuche zur Scha in dem si niht weniger als 19 Fanfarenbläsér befinden. Vortrag zu Gehör. Den Schluß der Neranstaltung bildete eine Auf-

der Spandauer | tief ergriff.

Im wissenschaftlichen Theater der „Urania“

wird der dekorativ | ferner erste

usführung |} Honorarkonsulate i

steriums wird eine er

erforderniß zumeist neue Raten son bewilligter

der Führer der | ausgestattete Vortrag „Unser Rhein“, welcher in Dioramen und mit automatischen Schnellfeuergeshüßen, für Pola, deren Gesammikosten sih auf 4500

Bordeaux, 18. Mai. (W. T. B.) Ein Theil der Wein- endlich trat die | gärten von Saïnt-Emilion ist dur Hagelschlag vêrnichtet meldet wird, r an, um ihre Rekruten der worden ; der Schaden wird auf über eine Million Francs geschäßt. Mit Tanz {loß das Fest. s - L A —— Lyon, 20. Mai. (W. T. B.) Am Schluß - des gestrigen In der jüngsten Zeit besichtigten der Staats-Minister Freiherr | Pferderennens kam es dadur< zu Ruhestörungen, daß einige

Vorsitzende des Ausstellungs-Comités, Staats- Turfbesucher, die si betrogen glaubten, ihr Geld zurü>forderten und,

die Ziele der Wehr darlegte, | Wandelbildern die Uferstre>en des Stromes von den Alpen bis zum | neuer Dos in Wehr \{loß. Nach- Meere vorführt, nur no< morgen und am Donnerstag zur Wieder- | Kronen belaufen.

wird der Vortrag | Monitors und 5 Donau-

Höhe von 400 000 Kronen verlangt.

„Malerishe Wan- | Für 1900 ergiebi einen Uebershuß von 6

Regierung aus

Chayla“ gestern Bord dcs „Pothuau Agent in Maza

Die Einnahmen aus dem Zollgefälle betrugen 131 048102 Kronen.

Paris, 20. Mai. (W. T. B.) Wie aus Tanger ge

sind de Kreuzer „Pothuau“ und “D

Abend nah Mazagan abgegangen. An

4 befindet si der sranzösische diplomatische

gan, welcher dort die von

Anlaß der Ermordung eines

n Montreal und Brussa in Berufs fonsulate umgewandelt werden. Das Budget des Kriegs-

redite und die Armie-

_neuen Geschügen, für die Fortscßun L ¿chaffung eines neuen Systems von Feld- geshüzen und E und für die Fortseßung forti- m Etat des Marine-Mini-

] ste Nate für den Bau eines neuen Panzerschiffes als Ersaß der Panzerfregatte „Drache“ gefordert Raten für die Armierung von Kriegsfahrzeugen

die Errichtung

Außerdem wird für den Bau von 2Donau- Patrouillenbooten- eine erste Rate jn Die Gebahrungsrechnung

167 954 Kronen. im Jahre 1900

der französischen Kaufmanns aus

von Windheim | als ihnen die Rüdczahlung verweigert wurde, den Totalisator zu Oran erhobenen Schadenersaßforderungen überreichen soll.

onalen Ausstellung | plündern versuhten und zwei Hindernißhe>en in Brand ste>ten. euerrettungswesen Berlin 1901“. | Gendarmerte und Militär stellten die Ruhe wieder her. H Ausstellung, Kom- O

Haag, 19. Mai. (W. T. B.) Gestern Aben

tellung und die Fortschritte der Bauausführung sehr befriedigt aus. Minister sowie die hiesigen Delegirten bei der

- Der bereits

ermäßigung für

reisenden Feuerw

die zum

Regierungen von Bayern,

Bon dén Loosen der íSndru>legung

na< ihrer

Partien abgesetzt worden. des Großherzozthums Altenburg, der Fürstenth burg-Sondershausen. fow Vertrieb der

nehmigung zum

Staatsgebieten ertheilt.

mitgetheilten

Sachsen-Weimar } ümer Schwarzburg-Nudolsta ie der freien Stadt Hamburg haben die Ge-

Der Minister für Landwirt

außergewöhnlichen

Fabrvreis- | wohnten der Versammlung bei. Der Minister de Beaufort eröffnete

Madrid, kannten Resultaten sind für die Kam geordneten gewählt: 230 Liberale, 70 Konservative,

20. Mai. (W. T. B.) Na

< den bisher be mer der Ad-

d fand eine Ver - | 15 konservative Dissidenten, 18 liberale Dissidenten, 15 Re

ng an die Er-

Friedenskonferenz

Besuch der Ausstellung nah Berlin | die Sißzung und hob die Bedeutung der Versammlung und die Ein- | gewählt.

Sachsen, Baden und

des Herzogthums Sachsen- dt und Schwarz-

Aus\tellungsloose in den betreffenden hschaft, Domänen

ehrmitglieder haben \si< ferner angeschlossen die | seßung eines Schiedsgerichtshofes hervor. Mehrer

Me>lenburg. | alsdann zu Gunsten des Friedens unter den Völkern. An Ihre | die Königin

Ausstellungélotterie sind binnen wenigen Tagen | Majestäten den Kaiser Nikolaus von Rußland und > ien 30000 Stü> f

Die Regierungen des Könîi

in größeren helminz wurden Huldigungs-Telegramme abgesandt. greihs Bayern,

e Redner sprachen

die Königin Wil- | völkerung bereitete ihnen lebhaf ist festlih geshmüd>t. Bombay,

Depeschen.

9 Ï V ans P e c 5 N N und Forsten von Podbielski hat einige Staatsmedaillen zur An Wien, 20. Mai. (V. T. B.) Der

erfennung hervorragender L \{mü>ung der Ausstellung befinden sich bereits zahlreiche

steller in Berl

Auftrage des Kaiserlich r aus Bern im Auftrage de Sekretär Renner aus Versicherungskammer.

hat Herr Henry Coliter, nommen. Ein Ausschuß für das L2uarli

Wetterberi vom Uhr Vormittags.

S

betheiligten Firmen be Nertreter auswärtiger

Münc

e L

Inhaber des .Rée)

ussischen Feuerwehrvereins, der 3 \{weizerishen Feuerwehrvereins und der hen für die Königlich bayerische Landes-

en Wirthschafstsbetrieb

é

_— s

20 Mai 1901,

p

Name der

Beobachtungs-|

station

|

Wi

närTe, i 5 Mintd- l Wetter. ri<htung

Temperatur

nd-

in Celfius.

Stornoway . | 7

Blacksod. . - Shields . Scilly . . « - Vile d'Aix . Paris S Nlissingen . - O. s e

hristiansund Skudesnaes . Skagen . . - Kopenhagen .

Karlstäd . . . |

Stockholm . Wisby. . - « Haparanda ¿ Borkum . .

Keitum . . -

Hamburg . - | Swinemünde | Rügenwalder- |

münde . . !

Neufahrwasser Memel .

Münster

(Westf.). . |

nnover . « uz

Chemniy .… - |

Bredlau . - - Méßy Frankfurt

(Main) . Karlöruhe . . München N Peirdeo 2

E. o « Riga

bis Südnorwegen.

î | ] Î o f} | |

Î Ï

| 7632 |S

Bindstille |bede>t

—_—_— J

1halb bed. | 9\beded>t 3\Nebel

Ibede>dt

7702 |[NNO Uhalb bed. |

769 8 |O 7695 M 767% |ND

2\wolfenlos | 2\wolkenlos | 3\wolkenlos

766.7 NNO 2wolkenlos

769 2 N 7672 |N 7656 [O 763 $ |IN

2\wolkenlos | 2\wolkenlos | 4 alb bed. | 6!'bâlb bed. |

769 3 [NNW Zz3|bede>i

767.3 \RW 767.9 \NW

Nbede>t 3\bede>t

766,1 [NNW 4[wolkig

765 4 [NW 764 3 |NW

¡|bedet 3\wolkig 1 bede>t

Ï 769,3 [NRW olhalb bed.

7679 |[W

766.7 \MMW 768.0 |SW 766 7 [NW

| 767,3 \NO

| 7674 [NO

j

767,3 |MNO

| | | j 2halb bed. | | |

2\Nekbel

7672 |SW wolkenlos |_

» na 767.2 [WSW 6\bede>t | 763,0 [SW ljbede>t 94

Der Luftdru> is he< und gleichmäßig vertheilt ; am bôcsten it derselbe von der udlihen Nördsce

wolkig und“ ziemlich fühl.

vielfach heiteres, tro>e

In Deutschland ist das Wetter

Meist etrvas wärmetes,

nes Wetter wahrscheinlich.

DeutsGe Seewarte.

willigt.

{,

eistungen der an der gärtnerishen Aus- Staat s-Voranschlag, welcher den heute zusamment: etenden Zur Zeit | Delegationen unterbreitet wird, weist ein Gesammt- eits hi aus Behörden und Aus- | Nettoerford erniß von 357814966 Kro i in, o der Staatsrath Fessenko aus Sl. Petersburg um gegen das Vorjahr 780 260 Kronen mehr. Die Ueberschüsse Major Bleuler | der Zollgefälle belaufen sich auf 110 541 299 Kronen, d. i. gegen das Vorjahr 14 497 950 Kronen weniger. Das Nett 0- (Fortsezung des Nich erforderniß des Ministeriums des Acußern beträgt taurants des Westens“, über 10 754 357 Kronen, 334 373 Kronen mehr, das des Kriegs- erwesen hat sih unter dem ; Ministeriums 342568542 Kronen, 450 022 Kronen mehr.

der Ausstellung

Nach Schluß der Redaktion eingegangene

nen auf, d. 1.

10 Anhänger Romero's. J 1 Konservativer und 1 Mitglie

Bukarest, 20. Mai.

Bureaus“/.) Nachrichten aus von Koweit Mabaruk nach de Schlacht mit dem Scheikh von Nejd Jbn Raschid nah S Koweit zurückgekehrt sei. Mabaruf, heiße : gemeinsame | wundet worden; er habe die wieder zu Felde zu ziehen, \ Nejd ' ermögliche.

20. Mai. (Meldung d

Dritten Beilage.)

nationalen Ver-

einigung, 4 Catalonier, 1 Sozial st, 21 Unabhängige und n Madrid selbst wurden 6Miaisterielle, d der nationalen Vereinigung

: _(W. T. B.) Der König urid sind heute hier wieder eingetroffen. Die Y- te Kundgebungen. Die'Stadt

es „Reuter shen

Buschir melden, daß der Seith r am 12. April gem. ldeten

es, sei’ nicht ver-

Absicht zu erkénnen gegében obald die Regenzeit den Marsch na

tamilichen in der: Ersten, Zweiten und

S

Prevosti. Zum Königliche Schauspiele. Dienstag: Dpern- DEE: baus. 131. Vorstellung. Bajazzi. (Pagliacci). Fidelio.

Over in 2 Akten und einem Prolog. Musik und Dichtung von R. Leoncavallo, deuts< von Ludwig Hartmann. Aschenbrödel. Ballet in 3 Auf- ¡ügen (nah einem Vorwurf, des A. Kollmann) pon

Sonnabend:

graphisher Theil von Emil Graeb. Musikalische Einrichtung von I. Bayer. Anfang Uhr.

Schauspielhaus. 136. Vorstellung Renaissance. Qustspiel in 3 Aufzügen von Franz. von Schönthan und Franz Koppel-Ellfeld. Ansang 74 Uhr.

Erzieher.

(T 4 Vonnerstag :

pläte: Frémden-Loge 15 K, Mittel-Balkon ‘und | stü> mit Gesar

Mittel, Parquet 19.—22. Reihe 8 M, Seiten- Donnerstag: Parquet 6 M, Seiten!Balkon 1. und 2. Reihe 6 H, | Aufgeld. P Seiten-Balkon 3.—5. Reihe 5 4, Tribüne 1. und

play 2 4A Aufgeld wird nit érhoben. Billet- | reservesaz Nr. 2. Anfang 74 Uhr.

Anfang 74 Uhr. Toupinel, Schauspielhaus. 137. Vorstellung Macbeth. Trauer- Sonnabend:

feind. Anfang 74 Uhr. Mittwoch: Nosenmontag. Dienstag: Ein Volksfeind. tag: Gastspiel E (Ueberbrett"1l).

Nacht. stellung. Mittwoch: Die beideu Leonorenu. Donnerstag: Berlin bei Nacht. Friedri

von Franz Grillparzer. l stellung. Mittwoch, Abends 8 Uhr: Gastspiel von Ferdinand Bonn. Der Kaufmann von Venédig. G rareNaS Abends 8 Uhr: Ein Schritt vom ge.

Wien

Sema Musen irers dee Mkt | iclung

Mittwoch: 7. Gastspiel von Sign. Frances{ina

lezten Male: Romeo und Julia. Gastspiel von Frau Lilli Lehmann.

Freitag: Undine.

Bolfsthüumliche Vorstellung zu halben

Preisen: Der Troubadour.

H. Regel. Mvsik von Johann Strauß. Choreo- Lessing-Theater. Dienstag: Flachêmann als

Mittwoch: Flachsmann als Erzicher.

Johanuisfeuer.

Neues Opern - Theater, Jtalienishe Oper | Reues Theater. (Direktion: Nuscha Buyze.) Marcella Sembrich. 4. Vorstellung: Wigoletto. | Dienstag: Gastspiel des „Schliersecer Bauern- Opera in 4 att: del G. Verdi. Direttors Theaters“. (Direktion: Konrad Dreber - Brafkl.) d'’orchestra: Signor Bevignan Preise der | Der Herrgottschnizer vou Ammergau, Volls-

1g und Tanz. Anfang 5 Uhr.

Gogen 12 M, Mittel-Parguet 1.—18. Reihe 10 #, | Mittwoch: Der Am rifasepp’l.

Jägerblut. Vorverkanf ohne

o N t id < r, Mai É Zth,

9 Reibe 5 M4, Tribüne 3.—%. Reihe 3 K, Steh Residenz-Theater.(Direktion: SigmundLauten-

burg.) Dienstag: Affsociés. Lustspiel in 3 Akten Mittwoch: Opernhaus. 132, Vorstellung. Richard | Pon Lon Gandillot. Deuts<h von Max Schönau.

Wagner's Geburtstag. Der fliegende Holländer. Vorher : Teremtete. |

Romantische Oper in 3 Akten von Richard Wagner. Mitiwo< und folgende Tage: Der selige

Zum erften Male: Zaz

a. spiel in 5 Aufzügen von William Shakespeare. Nach Pfingstsonntag, Nachmittags 3 Uhr; Bei bis über

der Schlegel -Tie>" Uebers M 74 Ubr. | die Oâlfte ermaßigten Preisen: Jugend. t Siblegel-Viect\hen Le S nfang 74Uhr Pfingstmontag, Rachmittags 3 Uhr: Der Schlaf-

Deutsches Theater, Dienstag: Eiu Volks- wagen-Coutroleur. i Secessionsbühne. (Alexandersir. 40.) Diens-

E. von Wolzogen's Buntes Theater Anfang 8 übr. E

Berliner Theater. Dienätag: Berlin bei | Mittwo< und folgende Tage: Dieselbe Vor-

Q Q Wilhelmsüdtiswes Theater. q E (Direktion: Julius - Fritzsche.) ienstag: Mi Schiller-Theater. Dienêtag, Abends 8 Uhr: | Helyett. Operette in 3Akten. Musik von E. A î Gastspiel von Ferdinand Bonn. Die Jüdiu von Ansnaa 74 Uhr.

Toledo. istorishes Trauerspiel in 5 Aufzügen ittwo<. und folgende Tage: Dieselbe Vor-

udran.

Thalia-Theater. Dienstag: Ensemble-Gast-

Die schöne Helena. Theater án

Theater des Weslens. Dienötag: Zweite 8 gal

und folgende Tage:

Anfang $8 Uhr.

Die Schwäbin.

Sonnabend, den 25. Mai:

an-der Kasse zu haben.

_Familien-Nach

Gordon, geb. Stabes, mit Oskar Iesco von Puttkamer

Marie Russe mit Hrn. Maj Poser und Groß-Naedlit (Brün

Hrn. Stabsarzt a. D. Dr. (C

(Berlin). berg (Groß-Mühelburg).

Porembsky (Wiesbaden).

ODru> der Norddeutscben B Anstalt, Berlin SW Wi

und eine Liste der Dreißi Verloosung der Süddeuts

zu M

Verlobt: Frl. Annemarie von Keller F Leutnant Berthold von Bonin (Altenplatter- Jüterbog). Verw. Fr. Frieda Elisabeth

Zehn Beilagen (eins{ließlid Börsen-Beilage),

Dienstag, den 28. d. M.: Erste Vorstellung der Deutschen Geuossenschaftsbiühne.

Pentral-Theater. Dienstag: Mit vollständig neuer Ausstattung an Dekorationen, Kostümen und Reguisiten: Die Geisha. Operette in 3 Mien von Sidney Jones. Anfang 8 Uhr.

Mittwo< und folgeude Tage: Die Geishs.

Kelle-Alliance-Theater. (Gastspiel-Theater) Dienstag: Interuationaler Geisha-Abend.

Eröffnung des

Söómmergartens. Abonnementékarten à 5 d sind

richten.

Om

Hrn: Oberken (Berlin). gr or 4. D. Hugo vos n— Arnsdorf 1 ®

Verw. Fr. Clara Faßkessel, geb. Kubig, m

arl E>ert (Berl

Verebelicht: Hr. Kraft von Landwüst Gräfin Creuß (Bromberg Upsala). Pr lebrer Dr. Paul Köhler mit Frl. Frieda

Geboren: Ein Sohn: Hrn. Forstmeister Dúet-

Gestorben: Hr. Geheimer Kritgsrath Friß S be> (Berlin). Hr. Oberst z. D. Gar ine

-

Verw.

Sanitätsrath Marie Karuath, geb.T Verw. Fr. Rittergutsbesißer Anna von 2 b. Frein von Reitzenstein (Brieg): - V ri) Verantwortlicher Nedakteur: Dircktor Siemenroth in Berlin.

Verlag der Expeditión (Schol1) in Berlin:

d Verlagb- rstrahe N r. 32.

(1075)

P Bo

Æ

zum Deutschen Reichs-

148.

Erste Beilage Preußischen Staats-Anzeiger.

1901

Anzeiger und Königlich

Berlin, Montag, den 20. Mai

Berichte von deutschen Fruchtmärkten.

I E Qualität

E —————

j fl i

niedrigster | höchster | f | é. il

mittel

niedrigster A

h 1 Gezahlter Preis für 1 Doppelzentner

gut

bester | niedrigster | höcster

«6.

j |

\

t

M

Verkaufte Menge

Doppelzentner

Verkaufs- werth

Durchschnitts - preis

für 1 Doppel- zentner

Bs

Am vorigen Markttage

Durt®- | \{<niti3- | preis | M |

dem

Außerdem wurden am Markttage s died

na Uber

C verkauft

Doppelzentner

(Preis unbekannt)

Ly>

Anklam Stettin Prritz :

Kolberg -. Krotoschin Ostrowo . Trebnitz . Breslau . Ohlau Brieg Sagan Fes ; unzlau . Goldberg U s Poheronerva - Leobschüß Mie po Halberstadt . Silenburg Erfurt Kiel Goslar . Duderstadt . Fulda : Wesel Mei Sen Straubing Regensburg . Meißen . irna . : Plauen i. V. Ulm Offenburg Bruchsal . Rosto>

Braunschweig Altenburg Arnstadt i.

Lo> . Elbing Beeskow . Lu>enwalde . Brandenburg

Anklam . Stettin . Greifenhagen Pyriy .

Schivelbein . Kolberg . Köslin . Schlawe . Rummelsburg Stolp.

Krotoschin Ostrowo . Namslau. Trebniy . Breslau . Ohlau

Brieg .

Sagan Polkwih . Bunzlau . Goldberg. E s Poyerowerda E 4D alberstadt . filenburg Erfurt

R Goslar . Duderstadt . Faner orn Fulda. . Kleve . Wesel. . Neuß . . München . Straubing . Regensburg . Mei

E Ravensburg . Ulm . e Offenburg

Bruchsal . Rosto>

Brauns a S

Stargard L ‘Pomm. i

a. Frankfurt a. O.

Lauenburg i. P.

Brandenburg a. H. i

Waren i. M. .

H.

Stargard i. Pomm. .

s

Neusalz a. O. .

Plauen i. V. .

Waren i. M. .

° *

Arnstadt i. Th.

jak 3 qn

H

14,50 15,00 16,80

16,00 17.10 17,30 15,50 15,80 16,60 16,60 17,00 17,50 16,95 16,12

16,60 17,20 16,90 17,50 16,70 15,60 17,75 16,90 15,50 18,80 17,71 18,40

17,00 16,50 17,70 17,00 17,50

16,40 16,60 17,00

T 4 cs S 1

b Cl f 2 = —_ —_

l Det derd See Seme See pee ree

—_

Gut G

13,25 12,80 13.00 14,38 11,40 13,20 14,50 14.70 14,50 14,00 14,60 14,40 14.00

15,00 15,00 14,70

14,70 14,75 15.00 14 50 14,80 15,20

15,75 15,16 15,00 12,50 16,00 15,68 15,00

14,20 15,00 14,50 14,80

15,00 13,10 14,00

14,50 15,60

Weizen,

14,50 16,00 16,80

16 50 17,10 17,40 16,00 16,20 16,60 16,80

17,00 17,50 16,85 16,24 16,95 17,29 16,75 17,50 17,20 15,80 17,75 16,50 15,50 19,20 18,15 18,40

17,50 16,50 17,90 17,00 17,50

16,40 16,60 17,50

oggen.

G C 0 di diu. E

15,50

17,20 17,00 17,00 17,00 17,00 17,30 17,40 16,50 16,80 17,00 17,00 16,80 17,00 18,00 17,60 18,00 16,85 16,35 16,80 16,95 17,50 16,80 18,00 17,30 15,80 18,00 17,00 17,20 19,80

18,35

16,009 17,50 17,30 18,00 17,50 18,00

18,00 16,50

7,20 17,60

13,29

1440 15,00 13,90 14,40 13.80 14.00 14,00 14.00 13 T) 13,50 13,60

15,50

17,20 17,00 17,00 17,20 17,50 17,30 17,50 17,009 17,50 17,00 17,20 16,80 17,00 18,00 17,60 18,00 17,15 16,47 17,40 17,30 17,70 17,20 18,00 18,00 16,00 18,00 17,00 17,20 19,80 18,58

17,40 17,80 17,30 18,40 17,75

18,00

18,00 16,60 17,20 18,00

13,29 14,40 15,00 14.30 14,40 13,80 14,00 14,10 14,00 14 00 13,50 14,00 14,00

12.60 13,40 14,70 14,90 15,00 15,50 15,20 14,80 14 60 14,70 15 (C) 15.00 15,30 15,40 15,50 15,30 14,80 14,90 15,50 16,00 14,80 15,50 15,60 14 80 16,00 15,31 5.50 13,90 16,20 16,54

15,10 14,80 15,30

16,00 14,75 16,00

14,09 14,30 15,40 16,00