1901 / 119 p. 4 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

: 7 B s - ; =T+mt i s i j Gewerbe- Lungenseuche. Uffenheim 2 (2). 44: Donauwörth 1 (1), üfsen 1 (6), Kauf- | nur Beschäftigung zu haben, mußten die Mühlen daher i werden daselbst Gegenstände ausgestellt werden, die zur Aus- Kursverhältnisse in Bolivien. Der Jahresbericht des Bayerischen Gewerbe Preußen. Reg.-Bez. M n b s : Wanzleben 5 (6), Wolmir- en 1 (1), Eempien 1 (2), Krumbach 1 S 4 Oberdorf 2 (2), Sont- | minderwerthigen Weizenforten vermahlen. F em Inneren und Aeußeren von Häusern sowie au zur Die Kursverhältnisse in Bolivien haben im Laufe der zwei Museums in Nürnberg für 1900 Suert ih E E E nett A e beben R Merseburg: E>arts- | hofen 2 G 46: Meißen 1 (1). 47: Oschag 1(1). 49: Plauen Die Ausfuhr von Mehl nah dem Auslande weist in den ert, von Straßen dienen. So z. B. wird die Ausstellung | Monate Januar und Februar d. I. eine Veränderung aufzuweisen, | der verschiedenen Abtheilungen feines Refor 8, wie 4 : Fe i berga 5 (5), Querfurt 2 (2) deg.-Bez. Hannover: Springe 1 (1). | 1(1). 50: Stuttgart 1 (1). 5L: Calw 1 (1), Rottweil 1 (1), Tutt- | 6 Monaten des Jahres eine Zunahme von 834647 dz = 3379 Anzahl von fein bemalten und plastischen Dekorations- | welhe auf europäische, in Bolivien angelegte Kapitalien niht unbe- mechanis<-te<nis<en Abtheiluwg kann, wie Fur S Sachsen-Weimar: Apolda 1 (D). ; 9 * | fingen 2 (9). 52: Schorndorf 1 (1). 53: Geislingen 1 (1), Leut- in den Monaten Juli bis eins{hließli< Oktober eine Abnahme y achen für Wohnräume enthalten, ferner Thüren, Fenster, Gesimse, | deutend einwirken. 4 flossenen Jahre, so au für 1900, eine Zunahme der urs e erledig [n E ( L f - firch 2 (4), Tettnang 3 (4), Wangen 1 (1). 54: Vteñtich 1 (3). | 61665 dz = 15 9% gegen die gleichen Zeiträume im Vorjahre auf Kirchenfenster, Mosaikarbeiten, Stoffe», Teppiche, Tischtücher, Der Kurs des Boliviano, wel<her am 31. Dezember 1900 im Arbeiten nachgewiesen werden. Während im ZAhre Ir Ee Zusammen 16 Gemeinden und 17 Gehöfte. 55: Lörra 1 (12). 59: Gießen 1 (24), Lauterbah 2 (47, darunter An Mehl wurden im Jahre 1899 5 667 000 dz und im Jasy Sti>ereien, Papiertapeten, Felle, Matten, gegossene, ge- | Departement Oruro mit 214 Pence = 1,82 notiert wurde, zeigte 2500 Arbeiten tenisher Natur zur Behand e E N brits L Maul- und Klauenseuche und Schweineseuche 4 Schafherden). 63: Neubrandenburg 1 (1). 67: Braunschweig | 1900 6 799 924 dz ausgeführt. scmiedete, getriebene und ziselierte Metallwaaren, Waffen, Heizvor- | am 1. März d. J. einen Werth von 20 Pence = 1,60 ( ; der Bo- Summe für das Berichtsjahr auf die Höhe f e rbei De pn ; ; 1 (1), Wolfenbüttel 2 (2). 74: Königsee 1 (1). T7: Schleiz 1 (1). Davon gingen nah rihtungen und Beleuchtungsgegenstände, Möbel, Gold- und Silber- | liviano hat mithin eine Entwerthung von 7,143 9/9 erfahren. angewachsen. Der <hemish-te<nif zen Abt hel aae u en 2a (eins<l. Schweinepest). 79: Detmold 1 (2). $3: Molsheim 1 (2). 85: Meß 2 (2), } 1899 1900 \<miedearbeiten , Medaillen, Siegel, Zierrahmen, Einbände, voll- Der Rückgang im Kurse muß als gesund bezeichnet werden; Aufträge überwiesen, welche 850 | riftlice Gutachtes erloe e s E o S j Bolchen 1 (4). ; âz dz Zimmereinrihtungen, Springbrunnen Kioske, Laternen, Aus- | derselbe ist nit durh Spekulation hervorgerufen, sondern dur< | auf 908 Analyfen, 236 Versuchsarbeiten und E Aus g ois IOE Maul- Schweine- Zusammen 119 Gemeinden und 288 Gehöfte 2c. Oesterreich - . . . - - - 4506 000 9 260 058 hängelilder U. f. w. S anderweitige sihtbare Veranlassungen bewirkt worden. Dahin ge- | vertheilten. Die Mustersammlung eris Que En h Nba s Bezirk ‘d seuche Großbritannien . . . . . 494600 596 600 Die Ausfteller sollen den Ausstellungsraum unentgeltli< über- | hören in Guropa: Fallen des Silberpreises und der Preise für Gummi 61 Inventarnummern. Die erworbenen Gegennan TLY tei Mei P Klau __} _einsl. b. Schweineseuche (einshl. Schweinepest). Deut a AOOTO0 148 133 lassen erhalten. Es ist nur eine geringe Einschreibegebühr zu ent- | und Chinarinde, in Bolivien: starke Nachfrage na< Wechseln auf | au! die verschiedensten Techniken und Materialien. E gu E Be sowie ute Schweine- 1: Fishhausen 3 (3), Königsberg i. Pr. 3 (5), Gerdauen 2 (2), Bosnien und Herzegowina . 156 500 192 026 richten. (Moniteur Officiel du Commerce. Europa, außer von kaufmännis<hen Unternehmungen au von anderer spielen von Arbeiten der historischen Stilarten ca eg Ey E Bundesstaat f pest Friedland 3 (3) Pr Evlau 5 (8), Braunsberg 1 (1) Osterode i. Ostpr. Fete t E A 93 200 104 259 i Seite (von seiten der Regierung) Zablungseinstellung einer in | Vorjahre, au< den neueren Bestrebungen au! ph wm hit Da | 5 (5). S: Niederung 3 (2), <“obannisburg 4 (7). 3: Elbing 1 (1), Belgien und Niederlande. 62 000 88 869 E Bolivien nicht unbedeutend interessierten Pariser Firma Wechsel Gebiet möglihst Rechnung getragen. Die Bibliothek und Dor“ welche nit Marienburg i. Westpr. 2 (2), Danziger Niéderung 1 (1), Dirschau Jtalien . E 47 400 31 554 in Regierungs-Bezirke getheilt sind.

“M E T L e E

Preußische Provinzen, ferner Bundes8- staaten, welche in Negierungs- Bezirke getheilt find.

1.

0 o ne I Rosin ilder / ) 76 Werke bereichert, sodaß zur Zeit i S E auf Europa der Compañia Minera de Huanchaca kommen in Bolivien bild ersammlung wurde um 16 : L: E y -

1 (1), Berent 1 (1), Karthaus 1 (1). 4: Stuhm 1 (1), Rosenberg C A 18 200 15 557 Türkei. seit Januar d. J. nur in sehr geringen Summen zum Verkauf, da O Juventarnummera vorhanden find Cesezimmer wurden and i. Westpr. 1 (1), Graudenz 1 (1), Schweß 1 (1), Tuchel 3 (3), Brasil 95 700 103 024. Fortfall der Ursprungszeugnisse. Nachdem dur die | laut einem Abkommen mit der Antofagasta-Oruro Railroad Co. der 11678 Personen besucht, und 6s fanden in 484 Fällen Ausleibungen statt. Deuts Krone 1 (1). 5: Stadtkreis Berlin 1 (2). 6: Templin An Kleie bezog Deutshland aus Ungarn im Fahre 1839 Aufhebung des Differentialtarifs gegen Griechenland nunmehr | Compañia Minera de Huanchaca von der Bahn in Bolivien Summen Das Zei Ne L enan alevigke Un NBéribtsiahre neben den umfang- 1 (2), Oberbarnim 2 (2), Niederbarnim 3 (3), Rixdorf Stadt 1 (5), | 631 733 dz, 1897 539 375 dz, 1898 373 177 dz, 1899 447 984 4, wenigstens bis zum 1. Juli d. J. der leßte Rest der von der | in Landesmünze zur Verfügung gestellt werden Einwirkung der | en Arbeiten für die Neubauten der te<nishen Betriebe des Teltow 8 (9), Beeskow-Storkow 2 (4), Zauch-Belzig 1 (1), Spandau | -und 1900 502 054 dz. (Aus einem Bericht des Kaiserlichen Genergl. Türkei gegen die Balkanstaaten am 15./28. Mai und 1./14. Juni v. I. im Dezember eröffneten Banco del Comercio, Oruro. (Bericht des Museums I Les e D exeisitagen für die GPariier Weltausstellung Stadt 1 (2), Ruppin 6 (6), Ostprigniß 3 (3). T: Königsberg i. Nm. | Konsulats in Budapest.) troffenen Zollmaßregeln außer Kraft geseyt worden ist, fällt das Kaiserlichen Konsulats in Druro.) 107 Aufträ e fünstlerisher und technischer Art. Dieselben berührten 93 (47), Soldin 8 (14), Arnswalde 1 (1), Friedeberg i. Nm. 5 (7), A Erforderniß von Ursprungszeugnissen für die deutsche Cinfuhr nah A ¿a8 biten Gebiete der Technik und des “FKunstgewerbes und Landsberg 5 (7), Lebus 35 (70), Frankfurt a. O. Stadt 1 (1), L, A der Türkei fort. L e e E Gas 582 Blatt Werkzeichn: Weststernberg 4 (4), Oststernberg 1 (1), Züllichau - Schwiebus Absatz von Zement in Nußland.

erforderten 281 Blatt Entwürfe a E A Zertgeinungen, il é i j i i : r-Einf R Sto 4 2 Ginsichtlih der permanenten Aus|\le lung für moderne 1 (1), Kroffen 1 (1), Guben 1 (1), Sorau 1 (2). S: Greifen- Zemente jeder Benennung haben einen Eingangszoll j : S Zu>er - Einfuhr na< British-Indien in den Monaten | Qm H L e O diefer Aktb ‘ten s | 1, Rrofen 1 U Guben 1, na 1H, Meten: | 008 Wolb-Mubel pro Pub 0her 1,96 Fr. für 100 kg qu im, [F Absavgelegenbeit für TepyiBe engopäisher Fabrifation Miri 900 bis Sanuar 11 | Kunsgewerhe nd er tractel dun Heranziehung in 98| 37 | walde 2 (3). 9: Dramburg 1 (1), ‘Belgard 2 (2), Köslin | Das Zollamt läßt eine Tara von 5 9/6 für Tonnen, 19/9 für einfade na< Smyrna. In den Monaten April 1900 bis Januar 1901 bezifferte si Leimii ber und auswärtiger Künstler, Handwerker und Fabrikanten 2| 87157 |‘1 (1), Bublig 1 (1), Schlawe _3 (3), Rummelsburg 2 (4), | Säke und 2% für Doppelsäe zu. / Smyrna, das durch seine vorzüglichen Teppiche einen Weltruf | die Einfuhr von raffiniertem Zu>er nah Britisch - Indien auf | zie neuesten Erzeugnisse des L Nuufineioérbos LaQw 5 10 11 | Stolp 9 (19). 10: Rügen 1 (1), Franzburg 1 (1) Greifswald 2 (2). Die Einfuhr in den Jahren 1896 bis 1899 betrug: genießt, de>t den Teppichbedarf der Bewohner der Skadt felbst sowie | 3 930 786 Cwt im Werthe von 44 993 957 Rupien und die Einfuhr | führen. Dur wiederholte Besuche von Ausstellungen, Ateliers 7| 19| 31 | 11: Wreschen 2 (2), Jarot\schin 2 (3), Schroda 2 (2), Schrimm Portland Zement Anderer Zement des Innern des Landes, der dortigen Küstengegend und der nächst- | von Nohzu>er auf 361 581 Cwt im Werthe von 756 917 Rupien. und Werkstätten in Darmstadt, Dresden, Düsseldorf, Karlsruhe, Cöln, 3| 4| 4 | 2 Q), Posen Oft 2 (2), Posen West 1 (1), Obornik 3 (3), Birn- Pud Rubel Pud Rubel gelegenen Inseln zum größten Theil mit europäischen Fabrikaten. | Damit if im Zeitraum von zehn Monaten die Einfuhr von | Frefeld, Leivzig, Mainz, München, Paris, Pforzheim, Straßburg und 99| 44| 50 | baum 1 (1), Schwerin a. W. 1 (2), Gräß 2 (2), Bomst 2 (2), 1896... 1426000 TO0 000 862 000 519000 Letztere sollen jährli in einem Werthe von 300 000 Franken na | raffiniertem Zucker in den 12 Monaten des Jahres 1899/1900 um | Stuttgart ift dies au< insofern erreiht worden, als verschiedene 4 11| 12 | Fraustadt 1 (1), Schmiegel 2 (3), Kosten O Ce 1 060 000 500 000 1875000 865 000 Smyrna eingeführt werden. 994 794 Cwt und dem Werth nah um 12659053 Rupien über- : 99/167 /229 | Koschmin 6 (9), Krotoschin 1 (1), lesen 2 (2), Ostrowo 1 (1), | 1898 ._. 1407000 625 000 1102000 459000

Gehöfte

Gehöfte

do | Laufende Nr. > | Kreise 2c. o | Gemeinden

3,

F e ez

S EO 1| Königsberg W|lpreuyen \ 2| Gumbinnen -

L __ N 3 Dânzig Westpreußen j 4 Marienwerder . 5| Berlin

6) Potsdam

7| Franffurt

s| Stettin

9| Köslin

10| Stralsund

Posen | 11| Posen | | j |

C.

N do [0° Gemeinden

l do [o

«O =I

00°

i

Brandenburg

Pommern

12} Bromberg

13! Breslau .

14| Liegniß

15| Oppeln i;

16| Magdeburg .

Sachsen 17| Merseburg 18| Erfurt

S<hl.-Holstein 19) Sdleswig

S

f L C Gle n i E OSR N Finzelaussteller, sowie ganze Gruppen, zur Beschi>ung der Ausstellung : : ; é M | p A Aus Großbritannien werden die größten Posten, wenigstens 3 | troffen sowie die Einfuhr des Jahres 1898/99 um 165 830 Cwt und S E inte, E Aufsatz über die en silerishen 18| 87.114 | Adelnau 2 (2), Schildberg 1 (1), Kempen i. P. 1 (1). 12: Kolmar | 1899 (11 Monate) 1764 000 836 000 899 000 407 000. des Bedarfs, A Von diesen englischen Fabrikaten werden am | 5 461 637 Rupien. Die Einfuhr von Rohzu>ker in den ersten zehn | Findrüc>ke von der Pariser Weltausstellung von Dr. Paul 8 13/13 | i. P. 3 (4), Schubin 3 (3), Znin 1 (1), Wongrowiß 2 (4): 18: Im Jahre 1897 vollzog sih_die Einfuhr hauptsächli< über di meisten die sogenannten „Tapestry-Carpets" verlangt, deren Der- Monaten des Rechnungsjahres 1900/1901 bleibt zwar hinter der | Johannes Rée beschließt den Bericht, der mit Abbildungen pon : Groß-Wartenberg 4 (7), Oels b (7), Trebnitz 22 (40), Militsch 9 (9), | Häfen von St. Petersburg und Odessa. Sie vertheilte si nach da ftellung hauptsählih_ in Halifax, Eloersfield, Kidderminster und Jahreseinfuhr von 1899/1900 um 63 289 Cwt und 674 478 Rupien | Yeoenständen aus den Sammlungen und nah Entwürfen des 11 | Guhrau 1 (1), Steinau 1 (2), Wohlau 26 (36), Neumarkt 20 (29) Vindern der Herkunft, wie folgt: Rocdale erfolgt. Sie haben im allgemeinen eine Länge von | zurü, übertrifft aber die Einfuhr des Jahres 1898/99 um 48 992 Cwt | Museums ausgestattet ist. s

Breslau 15 (22), Ohlau 3 (3), Brieg 1 (1), Strehlen 2 (2), Nimptsch Portland Zement Andere Zemente je 60—65 Yards und eine Breite von 50—52 engl. Zoll. Der | und 119 248 Rupien. S E Breslau, 20. Mai. (W. T. B.) Schluß-Kurse. Schles. 35°/o 2 (2), Münsterberg 10 (11), Frankenstein 5 (6), Reichenbach 7 (9), Nubel Fe Pa Duréschnittspreis s{hwankt zwischen 2 und 24 h pro Yard. Auch Die Betheiligung der wichtigsten Länder an der Versorgung | 2 „Pfpbr. Litt. A. 96,95, Breslauer Diskontobank 94,00, Breslauer O E 2 3 | Schweidnitz 6 (9), Striegau 7 (12), Waldenburg 4 (4), Glaß 1 (1), Oesterreih-Ungarn . .- 18187 70 826 die sogenannten „Jute-Carpets“ aus Dundee sind dort sehr beliebt. British-Indiens mit raffiniertem Zu>er gestaltete sih in den Monaten Wechslerbank 106,10, Kreditaktien ——- Sglesisher Bankv. S1 Dibeabeini es E Neurode 12 (16), Habelschwerdt 4 (4). 14: Grünberg 3 (7), Frei- S E 9 000 ' 27 698 Diese haben eine Länge von etwa 40 Yards, eine Breite von April 1900 bis Januar 1301, verglichen mit den beiden vorhergehenden 144,00, Breslauer Spritfabrik 174,50, Donnersmark 197,09, Katto- c 90 Una [d stadt 5 (5), Sagan 8 (13), Sprottau 5 (6), Glogau 9 (6), Lüben 5 Großbritannien . . . 42671 62 620 34——36 Zoll und stehen im Preise von durchschnittlich 6 bis 7 d pro | Jahren, wie folgt: A Ï e ar la wier 191,00, Oberschles. Eis. 121,50, Garo Hegenscheidt Aft. 119 75, Pannover Mos Slade a O (6), Bunzlau 9 (11), Goldberg-Hainau 8 (8), Liegniß 5 (9), Jauer Deutschland . (5 Ode 104 389 998 , Pard. Die Waaren sind ita der Regel sehr sorgfältig verpa>t, und 1. April bis 31. März April bis Oberschles. Koks 141,25, Oberschles. P.-Z. 109,00, Opp. gens 24! Osnabrü> . .. ._. 4 10 (13), Schönau 2 (2), Bolkenhain 5 (9), Landeshut 4 (5), Hirsch- Erei O 25 275 zwar sind sie zunächst mit Wachstuch, alsdann mit Stroh und Herkunftsländer E A E 109,00, Giesel Zem. 108,50, L.-Ind. Kramsta 157,50, Schles. Zement

2 M ide es J i Vei 8 Löwenberg 2 (3), Lauban 2 (2), Görliß 4 (4), Sd e VODIODO 293 505. {ließlih mit Gitterleinwand umhüsllt. (Moniteur Officiel du | 1898/99 1899/1900 M 14350 Schl. Zinkh.-A. -—,—, Laurahütte 213,25, Bresl. Delfabr. Pr E e : Men S TEN 15: Zabrze 1 (1), Kattowiß 2 (2), Fleß Der nah Rußland eingeführte Portland-Zement hatte im Jabre Commerce.) Cwt. Cw. Wt.

E R R

| S | omo me Pm

Schlesien

| |

O S R O O!

|

eas Tara

pad pmk

s ( is SAN N b greA STA 78 00, Koks-Obligat. 96,50, Niederschles. elektr. und Kleinbahngesell- Mesifalen {1027| Mindn |—| 1 (1), Ratibor 1 (1), Neustadt i. O.-S. 2 (2), Falkenberg 3 (3), | 1899 in St. Petersburg einen Werth im Mittel von 5,90 Rubel die : Ds ees 793 607 A L E aft 60,2, Cellulose Feldmühle Kosel 154,00, Oberschlesische 28 |LArnsberg s L 3} ¿ Neisse 1 (1), Grottfau 2 (2). 16: Jerichow 1[ 1 (2), Wanzleben Tonne gegen 5 Rubel, die der russische Zement kostete. Da Crivit Oesterre Lngarn ih O00 4D (T7 821 929 104 | Rank-Aftien 118,00, Emaillierwerke „Silesia® 131,00, Schlesische E e | - ae - c 1e t c c S c c - (1€ ) Uet, 4 l ( . Bement : 2 x Tk » ¡lief tt+HZ d e e 0 e E ‘4+ fsen- Nassau O E ei oa 0, 4 L C), PULEES L (1) E s e L E Di nur {wer die Kosten des Transports auf dem Landwege. verträgt Absaßgelegenheit für Werkzeuge u. ]. w. na< Norwegen. hina (einslieyli Fleftrizitäts- und Gasgesellshaft Litt. A. —,—, do. do. Litt. B, 30| Wiesbaden . . . . | f Mansfelder Seekreis 2 (2), LCerieurg 2 2), Dei E : Neu- | wird die Einfuhr nah Rußland auf dem Wasserwege \ih nos lage L E E, Hl stadt a. Rbge. 1 (1), Springe 1 (1), Hameln 1 (1). 21: Marien- lung deffelben

L i E 52 G in den Häfen erhalten, wo keine Fabriken zur Herste 021 Due [5 gl 13| 15 { burg i. Han. 1 (1), Goslar 1 (1), Duderstadt 3 (9). 22 : Burgdorf A! Ú Ö |

.

L N e ( L Sonn 185 682 316 975 494 Es 116,75 bez. Gd Di aisde Staatseisenbahn-Verwalt immt bis zum | Deuts d 413 971 60 526 288 22 "A ARZRA c Mai. ( Vf Zu>erberi Die norwegishe Staatseisenbahn-Verwaltung nîimn eut } 97 0 92 D burg, 20. M (W. T. B.) Zu>erberich! ° e > 9 e”. ofs M „¿ g T5 “R O 7 9 c 947 cagde urg, E Lal. E E Se “os Buy bestehen (Nah Bulletin Commerrial.) 1. Juni d. I. Angebote entgegen für Lieferung von Beile, M nEeten: o S I A 162 500 L S 200 247 | gornzuder 88 9/9 obne Sa> 10,40—10,50. Nahprodukte 7% /o o_S, Nüeinlanb L3G. «4 S6 - n [ee 1 (1). 23: Bremervörde 1 (1). 26: Lüdinghausen 1 (1), Coes- s : E Stahlbohrecn, Sprengpatronen, Krähnen, Eimern, P NIREURTTE, |7 Suecits Settens a7 O e ps N 090 7,30-——7,95. Stimmung: Fest: Krystallzuder 1. mi Sag 33) Côln . - | [7 | feld 1 O, Mhaus 1 (1). 28: Lippstadt 1 (1), Hamm 1 (2), Olpe L Nägeln u. f. W j N alts Lai SUG K Großbritannien . - 39 909 65 424 J V. | 98 95. Brotraffinade l. ohne Faß 99,20. Gem. Raffinade mit Sa> j . . . . . u R M A - N 6 7 T c 6 g > 8 v > g D 4 A 2 n , e c m d ai M M s c A i 1 (1). 32: Mörs 3 (3), Geldern 8 (9), Kempen i. Rh. 2 (3). : A Z j E C SEE Nähere Auskunft rtheilt es See ns Dab 1 a RQISOT) Die oben angegebene Einfuhr von Rohzu>ker bestand Ta\l Hohenzollern |36| Sigmaringen E | ; 34: Bitburg 1 (1), Trier 1 (1). 37: München Stadt 1 (1). Absatz von künstlihen Dün gemitteln in Nußland. Arendal-Aamli Banen, e Sra (Norwegen, Na E AOne 27 Shorbavern E c c c 45: Löbau 1 (1). 47: Grimma 1 (N); Döbeln 1 (1). 48: Marien- Seit einigen Fahren wird fünstlicher Dünçc er nach Nukland in et, Reanselgnements de l’Office national du Commerce ext rieur.) 1 l 8 4 BSITSHeberaen E s berg 1 (1). 50: Bra>enheim 1 (1). 58: Darmstadt 1 (2). 60: | stets wacsender Menge eingeführt. Hauptsächlich sind es gemablene E A A S d . C . 9 +9 (5 My e 74 e Fo s GCGaunorniknänh Th S5 vhenmehl Felt 39| Pfalz - Alzey 1 (3). 61; Güstrow 1 (1). 72: Zerbst 2 (2). 75: Kreis | Phosphorite, ferner Super} hosphat, Thomasschla>ke und Knochenmebl. ; Fest. : T N . . . . . . j X: T7 s , D , ' - - - i : 3 Parngo : 5 : | : j D ] B A: Big das < abr 1860 waren die Phosphorite in Ruflland L S u B ib Í Y A Hannover 20. tai. (W. E: B.) 3s 9/6 anno». Dros- N 40 Dberpfalz E C der Eder 3 B18 gegen das Z O ar „L V Lon TREUIES N efi imheNRollvprod1 zn der Ve enStaate ZGiffavpertebr » den Suez-Kan( m Jahre 1900. ini ine 96.15 Hanno ovinz leihe 101,8 NOEE j Bibra. .. T 2 O6 Zusammen 576 Gemeinden und 785 Gehöfte. unbefannt. Von da an wurde eine gewisse Zahl von Fabriken zur Vorausfichtliche L, UEEROE F A0 aud E Schifföverkehr dur den Suez-Fanal m E vinzial - Anleihe 96,15, 4 9/0 Hannov. PropmS," An eihe 101.60, 42| Mittelfranken - ' A : Verarbeitung derselben gegründet; gleichzeitig hat sih auch die Ein- By AMEeriba 1 Are L l : Nach der Zusammenstellung der Suez-Kanal-Kompagne n? dur | 34 9/6 Hannov. Stadtanleihe 95,6%, 4 "/o Dannop. Stadtanleihe 101,60, 43! Unterfrankén : ; fubr von fünstlihem Dünger, besonders von Superphoëphat und In Wyoming baben die Schaszlter hon uit der Den den Kanal im Jahre 1400 3441 Schiffe von L E O 49/9 unkündb. Pans Landes - Kredit -Wdlig. ae Std A E D E L S lade achobe jähri Wollshur begounen, in olorado und Neu Mertito | Brutto-R Jalt und 9 738 152 Reg .-Tons Netto-Yaumgehalk ge Celler Kredit-Oblig. 102,50, 49/9 Hannov. Straßendva m-WbUg. 36,40 ile is edt i Thomasscla>e, gehoben. jährigen Wollshur vegounuen, 201 i i Brutto-Haumgehall und 2 ( 2 Jeg -20ns aumgeal Zeller Kredi lig. 102, 0 anno! ( Ug. ' 45) Bauten C 7 é Handel und Gewerbe. Superphosphat findet in großem Maßstabe Anwendung in den dagegen wird erit 1n der zweiten Häâlste des Monats Mai oder, in fabren. Der _ Transitverkehr durch den QUCz Kanal umfayte ¿m Zahre 44 9% Hannov. Straßenbahn-Oblig. 93,49, Continental Caouthouc- | Dresde y A 5 : altishen Provinzen, in Polen und Littauen, in geringerem Umfange den ersten Tagen des Juni damit angefangen. Wer Gesundheits- | 1899 3607 Schiffe von 13 815 900 Reg.-Tons Drulto- und 9 895 600 | Kompv.-Aktien 498,00, Hannov. Gummi-Kamm-Komp.-&Xtkien 202,00, 4 l l und s )»| WTeSDeNn . l By è G L (Aus den im Neis amt des Fnnern ulammen estellten alticen rovinzen, 4 / g v N S 4 O e A } mrt % _— 3 3 D m {9 2 9 97 (1) hrone IR af Sachsen 47| Leipzig 1 9| 9} : N ri n für Hand É: 4 Si "dai in den Gouvernements Witebsk und Pskow, und zwar in gleicher zustand der Schafherden it im allgemeinen gut, und man erwartely | Reg.-Tons Netto-Raumgehalt. E i U Hannov. Baumwollspinnerei-Vorzugs-Aktien 37 00, Döhrener Woü- Y | 48 Chemnit. A Í t „Nachrichten für Handel und Industrie 5 Meise auf herrschaftlichen Besitzungen wie in bäuerlichen Betrieben da die Thiere den Winter gul üiberstanden haben, ein außergewöhn- Während des verflo}jenen Jahres war am stärksten die britishe | wäscherci- und Kämmerei - Aktien 146,00, Hannov. Zementfabrik- E S Günstige Absaßgelegen heit für Sä>e in Üngarn Die Thomassc{la>e wird als künstliher Dünger nur in den bal lih reihes Ergebniß der Wollshur. In Wyoming wird dieselbe | Flagge mit 1935 Schiffen vertreten; es folgten lodann die deutsche | Aktien 134,50, Hôörxtershe (Eichwald) Zementfabrik-Aktien „O, 50 Nearkreis D E C A e E tischen Provinzen und in Polen eingeführt und angewendet. jedenfalls besser ausfallen als um vergangenen Jahre; man {äßt | mit 462, die französische mit 285, die niederländische mit 232, die | Lüneburger Zementfabrik-Aktien 132,00, Ilseder Hütte-Aktien 720,00, O 51| S Hwarzwaldk ois 7 E, Zeitpunkt [eint für dle Kndsugr von, DUOER “Die zollamtliche Behandlung von künstlichen Düngemitteln i das diesjährige Ergebniß auf 18 Millionen Pfund. Jn Colorado soll | österreil-ungarishe mit 126, die russische mit 100, die italienische mit | Hannov. Straßenbahn - Aktien 82,75, Zu>erfabrik Bennigsen-Aktien Württemberg ô1 S Ta zwal? freis . für Zwelke der Landwirtbschaft und namentlich der Mühleninduîtrie Lei Gs Einführun ad Rußland folgende: ] “- V die diesjährige Bollschur die vorjährige um 109 0 übertreffen und sich 82. die japanische mit 63, die Îpv nische mit_34 i die norwegische mil 121,50, Zuderfabrik Neuwerk -Aktien 80,00 Zuderraffinerte Brunonias 53 Donaukreis aus Deutschland na< Ungarn günstig zu en. „La Kartell der | 1) Natürlicher Dünger (Guano), rohe Knochen, Thomass{hlate auf 10 Millionen Pfund belaufen. Allerdings melden einge Berichte | 30, die türkische mit 28, die dänische mi! 27, die amerikanis<he mit | Aktien 108,50. Bd R bllerre E T E a L jene Preije R: ind zollfrei. - l E ac von Verlusten dur den Orkan, genaue Angaben darüber find | 22 Sciffen und alsdann die übrigen Flaggen Frankfurt a. A 1 Mai (W. T. B.) ><luß - Kurse. ti Ér bi! ‘4 G erart in die Vdbe geleBr, ausländische Fabrikate sh troy des ( V f D í Baden 99 Freibur( | 2 y 96, Karlsruhe 57| Mannheim

E S E E E E U UA E L

air aus* | 28,99. Gem. Melis mit Sad> 28,49. Stimmung: —. Rohzu>@er \{ließli< in Melajje, die von Mauritius bezogen wurde. (Nach de . "Produkt Transito f. a. B. Hamburg pr. Mai 9,75 bez, | Gazette of India und nah dem Bourd of Trade Journal.) 9.721 Gd., pr. Juni 9,724 bez., 9,70 Gd., pr. Juli 9,724 bez, L. &

Ofktober-Dezember

j ¿ H /

i \ abe dessen ni , Je nd diese Berichte mögen au< wohl über- 1%, ï ‘n: e E 5 Gomaklone @nochen. DPhosvborite mass{lade haben indessen nicht zu erlangen, und diese Berichte mogen auc über Zolles und der höheren Fracht billiger stellen sollen als die Fabrikate 9) Gemablene Knochen, Phosphborite und Thomaës]ciade C A

Der Brutto-Raumgehalt der bedeutendsten Flaggen stellte sih | Lond. Wechsel 20,455, Pariser do. 81,25, Wiener do. 85,025, N l

„VEE a : ga T ‘6s o LALOE a Dae 10 Œontimet für trieben sein. In Neu-Meriko bofft man, daß die Wollshur ein | in Prozenten des Gesammt Bruttoraumgehalts für das Jahr 1900 | 30/4, Reichs-A. 88,00, 3 %/ Hessen v. 96 85 00, Italiener 96,20 a Mare a E Tbat DEANgI L Uy haden anG dre 100 1 En (of EDEnRET pro FRE. EIUE O wenig besser ausfallen werde als die 15 Millionen Pfund betragende | (and 1899), wie folgt: Britische 56,7 (695,9), deutsche 19 (S 3 9% port. Anl. 25,60, 5 9/0 E Rum. —,—, 4 0/6 russ. Kons. 99,90, ngaris{<hen Mühlenverbände fürzl ereits 200 000 Säâde S c Tz Gene j Ernie seraanaenen Jahres Solorado tollen von der vor- transiGe 8,5 (6,8), niederländische 5,: 2), Jpantsche 1,1 (1,2), 9% Ruf ( 96 A 98! Starkenburg : ee : 2 | a bla “ingeführt. 0ER E E E E 31 Für Superphosphbate, durch Schwefel}aure gufges{lofen: Srnie Den O a 15 n Mea MMezito 15 bis 200 fich | [ranz e 18 L) eussise 33 (1, Ferreichische 3 l (2,7) und | ü i Rus 1 N h 0/9 Mexikaner v. 1899 Reichsbank T 8 Rboinbefe S T : v Einfuhr von Säken aus Oesterreich betrug: Knochen, Poudrette und Mischungen aller Art sind 0,05 Goldrude! L E « tüchter befinden, und die allgemeine Meinung ist | E 2,6 È Cbe : R 154 70 Di mstädter 132 10 Diskonto-Komm. 188,70, Dr édner Bank 60! Rheinhessen . j 7 E E r Svonen pro Pud dder 1 Fr. 22 Centimes für 100 kg zu zablen. noch in Panden Let ZEL e Er d eda gi japanische 2,6 (29). Reisenden, welde im Jahre 1900 den | Aa 10 Tie » redit 1192.30, N t E D] R Des Bil S Yedlenbura SHwerin ROE +6 L L g: Ls 41 Auf gebrannten Knochen, Knochenasche, Kno venfkoble liegt ein daber, daß diele Züchter ¡CBi E 4 geneigt un®, zu es rgen | Die Ge ammtzahl De E i E d T 154 000 Militär- 148 1( Y Mitteld. Kredit 6,00, D R u 4 O —_ l. 69 as E M imae 1 Lo E 0 d D ce oe 9 134 000 oll von 0 12 (Boldrubel vro Pud oder von 496 Fr für 100 kg wartigen Preisen ¡u verkaufen. en WRyomina (l Dagegen nur nod) | Kanal dur<fuhren belief 1) aus 282 O00, wovon, 94 ( N uffen ang. Bank 120,40, Oest Kreditakt. 218,00, Adler Fahrrad 157 00, 63 Me tenburg Stré lit. 1807 L Se 20 681 S D Die Einfubr von Düngemitteln stellte ih während der Jahre wenig Vorrath an Wolle aus ; dem Vergangenen A El | personen waren. Unter den legteren - E, A GE E G Ll P N lla. Elektrizität 203,00, V 199,40, E Farbw. 344 L 64| Oldenburg ile T ; 1898 N _ 197 2 t G00 1896 bis 1899, wie folgt : und man nmmt 1m allgemeinen an, daß die „L cha fabia E | 43 000 Franzosen, 26 00 Deutiche, 13 nglander u. !. wn E Bochum Gußit. Les 10, Frege, “Mi L E i S10,40, Oldenbur a5 Añbed. A ei S pes e LRETNE ) VOZ \ L f : E dem Verkauf beginnen werden, obald die Wolle markt abiîg „it. | Dépêche Coloniale.) | Zombarden 23,40, ( otthard ahn 163,70, Mittelmeerb. 99,10, Dres- ap g O Un E | O e S OERID 6 492 000 Guano, rohe Knochen, unvermahlene Sla>e: 5 Käufer baben sich chon eingefunden, von Absc{lüssen hôrt man aller- | lauer Diskontobank 94,00, Anatolier 88,70, Privatdiskont 3?/s 06 Neue Sâ>e wurden im Jahre 1899 in Ungarn eîin- und aus Pud Jude! dings no< nichts. i L Effekten-Sozietät. (Schluß.) Oesterr. Kredi „Aktien 217,30, geführt, wie nachstehend angegeben : 1896 F a: É o pm a 199 000 14 QUV Jn Montana haben die Zchafe besonders aut überwintert. Gewinnung von Via abi in Neu Züdwales. j Franzosen u, Lombarden G Ungar. Goldrente o Gott- Einfubr Ausfubr a a 547 000 63 000 Ihr Gesundbeitszustand war noch niemals besser, und au< die Wolle Für Malachit, der in Europa vielfah zu Kamineinfasungen, | hardbahn 163,45, Deutsche Bank 202,60, Disk.-Komm. 188,20, Az, Kronen dz Kronen 1898 . Je ae n, 143 000 : _ FEEE ist daber besser als in früberen Jahren Rig jeyt baben Verkaufe Piedestalen und andere Z{<mud egenständen gebraucht wird, war | Dresdner Bank e, Berl. Handelsges. _,—, Bochumer Gußst. Cob.-Gotha | E A —- | - A a 4 it r Gary ade Kndien, Phobphorite un Séladen, sämmtlich P atubel der diesjährigen Wolle noch nicht_ staligesunden O E Marlî früber Rußland das Haupterzeugungsgebiet. In Neu Südwales ist | ——, Dortmunder Union —, «s Gelsenkirhen —, ,, Harpener e i Se | A L. (e 22120 1089 90 384 i uy 19 000 sich gut entwi>elt, wollen die Schafzüchter den gröyten Theil der | x in neuerer Zeit ebenfalls in großer Vienge uno Schönheit ge- | 177,85, Hibernia —,—, Laurahütte —,—, Portugiesen —,—, > e T er, e d 4 316 1250 103750 i E diesjährigen Ernte verkaufen, üm anderen Falle wollen sie sie theilweise | funden worden. Seine Farbe wechselt dort vom blassen Smaragd | Italien. Mittelmeerb. —,—, Schweizer Zentralbahn ,

S<hwarzburg - Sondersy. t W | Deutschland und Luremburg . 30 2 370 103 8 579 E eru. E 1100 ¡urü>balten und bessere Preise abwarten. Man shapt, day die dies- | fis um tiefen Dunkelgrün. In einzelnen Lagen zeigt der Stein | Nordostbahn 113,55, do. Union —,—, Italien. Meridionaux —,—, SOWarBRtg Jrudolitadt : Q its l S d 9 4 345 41 3 403 1895: Knochen und Phos- 57.000 000 13h ige Wollshur mehr als 25 Millionen Pfund betragen wird. die versciedensten Schattierun jen und eignet sih sehr für orna- | Schweizer Simplonbahn / 9 9/9 Mexikaner gn f Italiener y Men: : E A ai s j ü E talien E D: É 20 Q 33 2 607 m L E s des 194 V 642 000 Wegen der itets zunehmenden Zahl det Schafe und da Die onNcnen mentale Zwe>e unt ¿u eingel aten Arbeiten. Dem Malachit E, ., Z (C 0 Reichs-Anleihe —,—-, Schudert ——, L Anatolier ° 10, 76| Reuß alterer Linie . : Niederlande, Indien . . .. 2 158 Schladen . . 2 o AOCDPOO | Weideländereien mehr und mehr abnehmen, besteht eine Neigung zur | Fnd öfter s<hône und große Krystalle eingefügt, die schönsten finden Northern 99,79. l a ie 77| Reuß jüngerer Linie . ; Eh. - eis rif 1 83 1899 (11 Monate): Knochen V Verminderung der Viehbestände, und zahlreiche He werden zum | Fh in dem Produkte der Cobarminen. Der Seidenglanz tritt in | Côln, 20. Mai. (W. T. B.) Rüböl loko 61,20, pr. (B Schaumburg-Lippe . L R e oe 0 - 1 376 114 208 und Phosphorite . . 93 000 40 Verkauf iecbotei, In einigen Gegenden sind auch die Weiden ret diesen >teinen sebr stark hervor, die Krystalle sind man<mal mehrere | Oktober 55,50 (9! Lippe S A : : a E 51566 427948 Séladen . . . . . . 2197 000 gau ee î Zoll lang und finden si öfter zu faserigen Bündeln vereinigt. Man | Gelsenkir<hen, 21. Mai. (W. T. B.) Der Einnahme 00 übel. . è «+ - L D R e 4 S 18 1 494 Superphosphat: A “winnt den Malachit in vielen Kupferbergwerken von Neu- Südwales, | übershuß der Gelfenkir<ener Bergwerks - Aktiengesell- 81| Bremen . E, L F ; dana TTT: ; E 11 Gn D 37 R, 700 UN radrt. ns in Verbindung mit anderen Mineralien. (Nah The Mining | \<haft ketrua im Monat April 1901: 1 179 304 &, gegen 1 301 444 g9 G mbur : i L l L Ï s u E s o « I 154 G 411 1 GG 44 S865 I N10 $25. 05 1 296 000 5/98 000 melten? In  v: m D os E Eh j E 1901 und 1 207 197 im April 1900.

G Dam UTg ä g | Als Konsumenten würt En in erster Vinie der ungarische { zupvt- 189 L e. S 06 +10. 6. #0 “. a G 000 Journal, R UIWaAYy and LVoOomme rc (5 AZOLE | ium Cari 11 - ; J L s R SAYA 5 a dg Elsaß- 83, Unter-Stjay 5 M | städtische ‘Mühl nverband ‘in Budapest V, Erzscbettár 19 und der Se B L481 000 741 000 Unterseceis{e Goldminen in Alaska. i Dresden, 20. Mai. (Wi e ALY DO Säh|. Rente Su Lothringen 34| Ober-Clfaß is L naaris<e ‘Provinz- Mühler verb nd in Budaves Mr A E 1899 (11 Monate) . . , 1674 000 (4 E s E 34 9% do. Staatsanl. 98,49, Dresdner Stadtanl. v. 93 95,00, Allg

85] Lothringen . e B M D G Y R rovinz-Mühlenverband in Budapest 9, Dälväny-uïcza 2 Gef tmenge der eingeführten Düngemittel : (La Politique Colonials.) deutsche Kred. 181,00, Berliner Bank —,—, Dresd. Kreditanstalt y M Betracht fommen. q p, N E : E A Pud Rubel Von Kav Nome, Territorium Alaska, wird berichtet, day Berg- 90,70, Dresdner Bank 148,50, do. Bankverein 116,90, Leipziger do. Vetroffene Arcise 2c. !) Anl Ae J dresen der einzelnen Mühlen, Malzfabriken und. ähnlichen 186 9 619 000 | 194 000 leute beim Aushauen des Eises über den Klippen des Berinameeres | Zwangs ersitetgerungen | e Sächsische do. 144,40, Deutsche Straßenb. 164.00. Dresd. 0nN [C A 4 . ioll A P ATTT r p "4 O s L. «H é : S B 4 L s Put N 2 L ] Gil D „S l as a. Maul- und Klauenseuche. Ünacen für 1901 E in sinannelies Jn I ree Sölder E t) i. E 11750 reiche goldhaltige Adern entde>t haben. Diese Klipprn laufen ehrere Beim Königlihen Amtsgericht 11 Berlin stand das | Straßenbahn 184,00, Dampf\ifsahrir- Bel per Elbe- an Saale\@. 3: Berent 1 (1). 4: Rosenberg i. Westpr. 1 (1), Thorn 1 (1), | in Wien, verzei net. x M E O 0e LONITERE 1 S 200 bef. km entlang der Küste. Man cue Nx Ansicht, daß dies e ees Grundstü> Geisbergstraße 18, Se Würzburgstraße 11, n M! E ed E IOD., R T T

Grautenz 1 (1), Deutsh-Krone 1 (1). 6: Templin 1 (1), Anger- | Landwirtbschaftlihe Vereine, die für ihre Mitglieder Ankäufe 1800 (11 Monate) . . - « «430000 2 gen l ekannt gewordene Ausbeutung von Goldfeldern unter dem Meere \@ | berg, dem Staaler ugo SQueider g E en 300 000 A E Leipzig 90. Mai. (W. T. B.) (Sc<hluß-Kurje.) 3 "/o münde 2 (2), Oberbarnim 2 (2), Niederbarnim 1 (4), Spandau | vermitteln, bestehen in allen Komitatsstädten- mit der Vertretung der Für die Jahre 1898 und 1899 vertheilen fich dieje D R M e Bl bier, Matthäikirchstrake 16, Meist- | s ¿&fishe ç Fg 85 B5, 34 °% do. Anleihe 0s 50 Oesterreichische Stadt 1 (1), Osthavelland 1 (3), Westhavelland 1 (1), Ruppin Gesammtinteressen derselben ist der Landesagrikultur - Verein in | die verschiedenen Herkunftsländer folgendermaßen: S A ce ben wurde das Verfahren, betreffend die | Gantnoten 85,10, Zeiger Paraffin- und Solaröl-Fabrik 145,00 1 (1). 22: Königsberg i. Nm. 1 (1). $: Demmin 1 (1), | Budapest C _ MEDES Edelazetallyroduktion in Peru. bietender. Aufgehoben wurde das Verfahren, c L t ; i Anklam 1 (1), Randow 1 (1), Naugard 1 (1), Regenwalde 2 (2), | Budapest.) Rubel eimeic

d l Fr 4% Spanier 71,00, Konv. Türk. 24,90,

Birkenfeld . Braun)chweig <fen-Meiningen ahsen-Altenburg

Ì A A L

S E s

C p rocn

x 7 Montes ro>den, und man befürchtet, ungeachtet häufiger Regennieder läge, Mangel an Futter. (Dun's Review.)

e gebt tsr ror D (O d: etreten

E

N A E E E F t” e E E

E i « adi:

qr E

b Lc 1899

erat A 108) E A Dar s m)OOO 0D k igilidi: s art A e

betraut. (Bericht des Kaiserlichen General-Konsulats in

Rubel E D d Nogi F dwangsversteigerung der nachbezeichneten Grundstü>e In Sr L g Se pr Ion, etpp ger p A tien 150.25, De O f L | r) $ d 09 (000 Die : Ko 3 ' x veruaniscen Regierung kur | FiHterfelde der Chaussee, dem Hauptmann a. V. L119. und Spardani zu Le 0,09, J ani- Ae! E l Pyr y N T | Pud u j 492 000 ie Ausbeute an Gold wird von der per Cn u Lichterfelde an der In « E y z ; a f p A S246 j Milit< L (D). Ús : Tost-Gleiwit ] A She ar 1 (1) | Deutsbland . . . 844000 250000 1280 85700 das Jahr 1899 auf annähernd 1250 kg ges<hägt; für Silber (Fein- | (Cremat und Gen. gehörig: Thürschmidistraye = G Mumme e Suda Fapotheken ba it 18 Bie S E innetels Wanile m 1: Wolmirstedt J (4). 17: Bitterfeld 1 (9 Die Mühblenindustie Ungarns im Jahre 1900. Gueiand .. . «L 756 000 1 B 700 993 000 silber in Barren, in Schwefelsilber und in ausgeführten Erzen) wird | hurg-Boxrhagen, dem Bauunternehmer Herm. Grell, gehörig. sche _ Boden-Kredit-Anstalt 124,00, eipziger Baumwoll spinnerei- Delitsch 1 (1) 49: Eternfôrde 3 (s). 20: ‘Springe 1 (2). 23: Die Auésichten der Müblenindustrie waren zu Anfang des Jahres e, „+ - O 59 000 Ge D 114000 ein Erträgniß von etwa 150 000 kg angenommen, da die für das E ingestellt wurde das Verfahren der Zwangsversteigerung, Aktien 162,25, Leipziger Kammagarn-Spinnerei-Aktien 154,00, Kamm, Rotenburg i j Han : D (3) 25: Norden 2 (9) Wittmund | 1900 günstig. Es war “no< viel Weiten aus dem Voriabre cu ver- Andere Länder . Ba 434 000 us 1716000. Jahr 1898 auf eine Anfrage der englischen Regierung auf 160 bis betreffend des P Röôfi>e* schen Grundstüu>s zu Heiligen!ee | arnspinnerei S10hr Fe Co. 139,00, Wernhausener Pamengars pinneret 1 (1 Weide). 26: Redlinghbausen 1 (1). 28: “Dortmund, Stadt | maßlen; als es ih erwies, daß die Roggenernte in Oesterreich und 1 499 000 zli< über C000 kg veranslagte Ausbeute paore S Mieda gs | Aktien burger r Deutsée Elbs(iffabrts Aftien 1375 mt i (1). 29: Schlüchtern 1 (1 Schafherde). 21: Kreuznach 5 (14), | die Sommerweizenernte in Nord-Amerika hinter den gehegten Er- Die Einfubr der Düngemittel vollzieht sich haupt tin Coellungen, namentli in dem wichtigsten „cam Ne P bahn im Mansfelde B r revier 80,00 Große Leip iger Stra enbahn Si : Mörs . 34: Prü - | wartungen zurüd>blieb, fonnte u< mit Sicherhei f | ns StifookRi e G k, Libau. (Nah Bo? erro de Pasco, sih wesentli verringert habe. S Táalihe Wagengestellung für Kohlen und Koks vie Far, var Me at Pr T Pfer s 4 Gas Der N Sie 1 N n E gram j (1). R E A Ra Destero en 4 me E Pr auf | die Oftsechäfen, namentlich über Riga und Nach Angabe der peruanischen Bergbehörden können diese Zahlen ägli a A enge. e 1s E ei@lesien 154 00. Leipziger Elektrische Straßenbahn 8,75, Thüringische Gas- Aachen ). ¿ München (1), Wahßerburg ). 2 | VETIREYTLLEN Se D ei und dem Auslande re<nen. | Commercial. inf e onstatistifk und entl i Gold s - Í “n fellihafts-Aktien 243,00, Deutsche Spitzen-Fabrik 210,00, Burglengenfeld 1 (1), Nabburg 1 (1), Neumarkt 1 (1), Neustadt | Hall Al, ns E au<h die Ausfuhr in der ersten Halste des ( der Di e S R mne den Feli erth von An der Ruhr sind am 20. d. M. gestellt 15 822, nicht Elftriz rar n 110.75, Gz Sp gen Bait vorm. Tier a. W.-N. 1 (2), Regensburg 2 (6). 4A: Rehau 1 (1), Wunsiedel | Zt, fiel dann aber sofort und dauernd, als am 1. Juli : 5 ; Schä di j je wirklichen Er- | rechtzeitig gestellt feine Wagen. i Krüger 135,25, Polvvhon 145,00 e (f 4 » O Mal "nt - G U nfhoh 4 f g f e: Was io / ellung vo 9 Schätungen beanspruchen, die wahrscheinli< durch die wirklichen Ir A j i y G \ 959, n E E bande d X i : ÿ (5). 42: Ansbach 3 (12), Neustadt a. A. 2(31), Seinfeld 1 (1), E . E R E oe e E Jatèrnattonate Dag s Turi ai -“ ied in ebnifse M E a Bericht der Kaiserlichen Minister- In Öberschlesien sind am 20. d M gestellt 5559, nicht Die von dem Verbands deutscher Eisenwaarenb ändler Fug a u en al f e onaulandern eingeuprien l i 7

Í Residedtur în Lima.) re<tzeitig gestellt keine Wagen. veranstaltete Ausstellung von Artikeln der Eisenwaaren-, Häus-

7 | und in Ungarn vermablenen Weizen fiel damit weg, vertheuerte das In den Monaten April bis November nächf \ ä i Stä ÿ An Stelle der Namen der Regierungs- X. Bezirke ist die ent- | seither beliebt gewesene Mahlprodukt aus schwerem ungarischen und | Turin eine internationale Ausstellung von R S Da s Se leihterem eingeführten Weizen und ftellte es außer Konkurrenz. Um | gegenständen stattfinden.

iprechende lfde. Nr. aus der vorstehenden Tabelle aufgeführt.