1901 / 123 p. 5 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

\n\ und Ie über den Saatenstand um die Mitte De dieje” j . l ) 2 Persoual-Veränderungen. Regts. Nr. 58 enthoben. Rampacher, Major und Bats. Kom- A ges<müd>ten Kuppelhalle des Hauptgebäudes, in der ein E Es f mandeur im Gren. Regt. Königin Olga Nr. 119, unter Beförderung hronhimmel erritet und thm gegenüber die Büste Seiner Majeftät

: ; E ; a m Ï O i: 23, |} des Kaisers aufgestellt war, die geladenen Ehrengäste. Zuge

Mitte des Monats 9 Sh E MReaën Auswinterun : Königlih Preußische Armee. zum Oberstlt., zum Stabe des Gren. Regts. König Karl Nr. 123, | des s aufgestel ie g et gäste. Zugegen waren

: Mitte de Monats Mai war der Stand der Saaten: umge cpilkgte- läche 3 V Prozent B emerfun gen. Offiziere, Fähnriche X. Abschiedsbewilligungen. Im Bofssert, Major und Bats. Kommandeur im nf Negt. von u. A. die Staats-Minister von Thielen, „Schöns tedt, Dr. Studt, Frei-

sehr gut, Nr. 2 gut, Nr. 3 mittel, Nr. 4 gering, Nr. 5 sehr gering. der Anbaufläche Auf e kühle, trübe, regnerische Tage zu Anfang aftiven Heere. Meg, 18. Mai. Steinmeyer, L. im Inf. Borde (4. Pomm.) Nr. 21, von dem Kommando _na< herr von Hammerstein. der Minister des K könig ¡lichen Hauses von Wedel, der Berichtsperiode folgte eine Woche rubi Regt Nr. 151, mit Penfion und der Ausficht auf Anstellung im Preußen enthoben und in das Gren. Regt. Königin Olga | die Staatssekretäre Dr. Freiherr von Nichthofen und Kraetfe,

Nr. Donop, Königl. preuß. Oberstlt. | der Unter - Staatssekretär Fle>, der Ministerial - Direktor

O der betreffenden Frucht. i R B heiteren, fast wolkenlosen, warmen Wetters. ® Abj 119, verseßt. v. Weizen Win- | Roggen |Som- g L Wi Win- Win- | Win- dann im Norden etwa no< eine Woche Währen die E i a Oberstlt. a. D., zuleßt à 1a | und Bats. Kommandeur im Gren. Regt. Königin Olga | Dr. Thiel, der Ober-Baudirektor Hinkeldeyn, der Dirigent der Win- | Som- | LT- | Win- |Som- |„Mer- [Hafer a Klee j erne | ï LO Wer fit [E H - warmen Tage mit Tro>enheit sich fortseßten, herrschte suits des Fuß-Art. Regts. von Hindersin (Pomm.) Nr. 2 und Direktor | Nr. 119, von dieser Stellung behufs Verseßung zum Stabe | Ministerial-, Militär- und Bau-Kommisfion, Geheime Ober-: Regierungs- ter | Spelz | mer [Sexste [3 en e 1 Spelz. Nog- zerne. zugleih im Süden fühle, trübe Witterung. Diese der Art. Werkstatt in Deut, unter Ertheilung der Erlaubniß zum | des Garde-Füf. Negts. enthoben. Jitschin, überzähl. Major aggreg. | rath Kayser und viele andere hohe Staatsbeamte, ferner der 2 | gen. “___] gen. verbunden mit Tro>enheit, erstre>te sich darauf über ferneren Tragen der Uniform des genannten Regts., mit seiner Pension | dem Gren. Regt. Königin Olga Nr. 119, zum Bats. Kommandeur | General-Adjutant, General der Infanterie von Pleffen, der Chef des j j ganz Deutschland und dauerte bis zum 10. Mai, e D sp. _gestellt. im Negt. ernannt. Born, Oberlt. im Inf. Regt. Alt- Württemberg Militärkabinets, General Graf von Hülsen-Haeseler, der Oberst wobei es vielfa<h im Norden wärmer als im Süde * Fm Sanitäts-Korps. Potsdam, 19. Mai. Dr.Conrad, | Nr. 121, vom 1. Juni d. Js. ab auf ein ferneres Jahr zur Dienst- | Brix von der Militär - Turn - Anstalt und zahlreihe andere war. Auf einige trübe Tage mit Regenfällen fol bes Assist. Arzt der Res. (Potsdam), behufs Uebertritts in Königl. sächs. | leistung bei der Gewehr fabrik in Spaudau fommandiert. Kölle, Offiziere, sowie die General-Aerztie Schjerning, Gutshow und Schaper. wieder zum Schluß der Berichtsperiode einige sonnige Militärdienste der Abschied bewilligt. : Paschke, Oberlts. im Inf. Regt. Kaiser Wilhelm, König von Zah [reich E rtreten war au das diplomatische Korps : die Botschafter E Preußen Nr 120, ein Patent ihres Dienstgrades erhalten. Wolters- n Italien, Oesterreiéhß-Ungarn, Cngland, Rußland und der Türkei

warme, tro>ene Tage. Dieser Witterungs 4 7

gestattete allgemein Amen Abschluß der Bestelta auf Königlich Bayerische Armee. dorf, Königl. preuß. Oberlt. im Inf. Regt. Nr. 129 von Beendigung und die Gesan dten von Holland, Schweden, Griechenland und von arbeiten einshließli< der Umpflügung der grofén Offiziere, Fähnriche 2c. Ernennungen, B seines im Juli d. Is. abla wufenden Kommandes zur Kriegs-Akfademie bis | deutshen Geiandten Graf von Ler venfeld- Köfering und Freiherr von auêgewinterten Flächen; die vorwiegende Troenheit rungen und Verseßungen. Im aktiven, Heere. 3. . f 30. September d. J. auf sein Ansuchen nach Württemberg fomman- | Cramm-Burgdorf wohnten der Feier bei. Au<h Wissenschaft und Kunst war aber dem Pflanzenwahsthum nicht günstig. Die Fahnenjunker, Unteroffiziere: Graf v. Berchem des 1. Schwe diert, dem Drag. Negt. Königin O lga Nr. 25 zur Dienstleistung über- | hatten Vertreter entsandt, unter ibnen die Hochschul-Rektoren Pro Winterroggen und Winterspelz, Klee und Luzerne Neiter-Negts. i Karl von- Bayern, Hühnlein des 1. Pion. | wiesen. v. Alten, Königl. preuß. Oberst, beauftragt mit der Führung |- fessoren Harna>, Wolff und Eggeling und den Prâäjidenten der König find gegenüber dem Vormonat zurü>gegangen, und Bats, Mayer des Feld- -Art. Regts., eininger e 2. Train- | der 26. Kav. Brig. (1. K. W.), zum Kommandeur diefer Brig. er- | lichen Akademie der Künste, “Gebeimen Regierungsrath, Professor Ende Winterweizen zeigt nur deshalb eine leite Besse. Bats., Herzog d des E E Negts., ceßler des 2. Feld-Art. | nannt. Nane Major, beauftragt mit der Führung des Ulan. Regts. | sowie den Wirklichen Geheimen N Professor „von Menzel. Di rung seiner recht unbefriedigenden Note, weil die im Regts. Horn, Heller des 10. Inf. Regts. Prinz Ludwig, zu |- König Karl Nr. 19, zum Oberstlt. befördert. Frhr. Seutter | Stadt Berlin hatte e Siadträt Krause und Bohm und April und Mai umgepflügten Flähen nun aus der Fähnrichen in ibren rte zilen befördert. 5 v. Löten, Major beim Stabe des Hus. Regts. König Wilbelm I. | Stadtver ordneten-L BVorstehb r. bans mit ihre Beurtheilung ausgeschieden sind und nicht mehr auf 9. Mai. Prell, Major z. D., zum Kommandeur des Landw. | (1. Rhein.) Nr. 7, behufs Ueberweisung zum Schleswig- Holstein. | traut, f bi er-Bü ürgermeis

ie Saate nstandsuote drü>en. Unter Berücksichtigung ezirks Zrveibrücen ernannt. / S Ulan. Regt. Nr. 15 und Beauftragung mit der Führung | und ( i 6

al Ln ist die jeßige Note als ein An- 17. Mai. Baunach, Oberstlt. beim Stabe des 9. Inf. Regts. | dieses Negts. in dem Koknmando na _Preußen belaffen. | erregten die Vertre ( êwärtige or allem jen einer weiteren Verschlehterung des Standes Wrede, unter Beförderung zum Obersten, zum Kommandeur des | v. der Lühe, Major und Eskadr. Chef im Drag. Negt. König | el ie Bürc Windsor, es ' Winterbetiens anzusehen. Sommerweizen, 8. Inf. Regts. Großherzog Friedrich von Baden, Schröder, Major Nr. 26, behufs Verwendung beim Stabe des 2. Pomm. Ulan. Regts. | in orjahr G Seiner està

R Igér Tonn und Wiefen entfprehen genau dent und Komp. Chef im 11: Inf. Negt. v M der Tann, in diesem Negt. ; | Nr. 9 nah Preußen fommandiert. ODerthling, Rittm. im Drag. | wesen u idsorer Feuerwehr - Kommandant r<s{<nitt der aht Vorjahre, Sommergerste unz die Hauptleute und Komp. 2c j i eter, die ¿räthe F

n fo v

G

an S

D

¿. Königsberg Gumbinnen .

bo bO I bo O N O o Lo b0 tb C G O 05 Gs O 4A 2 bank CO

D o 00 S o Go O pad J

Danzig s

Marie nwerder .

o]

I

j Lo bo D J N

cen bo O

00 00

J E

[7

I U O D O D eie H S 00 J CN t G A

Potsdam (mitSt. Berlin) Ta

Co H H Hn D O A

U In D D

O D bo O

[07 O D D

[GIICISO h O0 Mo Cn etn

L _

1d

1D

D

0

[r |

[ens G5 bo bo N O i

—_ b D Ds a D O D r fia pi

Steitin Köslin Stral}und Po se n

Bremberg

Do 100 T f Ma f En

5 o

U U a Uo ia S

bo O D b Do DO bo bo O N G O O M O =—J D O5 s f

N Er D U o Ur D

r L

D

Mis fa M C Hf Wf M fir C o O

C M bi O

C b D C5 O C D S L T M bj

00 31 j J I Q H LS H

No D O N o Go

J} N O

Bret T 31

L iau

{e/M

O U Lo

I M C O

G5 90 J

Von C9 Ub S olt; Oppel il

G er

O f E 00 G1 D!

a f D O O

ajestät des Katie

Wit

[s] Go D d D U D M j

cs s tio

G [s h 2 e

= S 2B

D O D Q s a. b S O

Mas H

bo O D I U

bo O O U D O O RNDU bo V5 S b O O 00] J A L

d V3 I

*

Uer

Magdeburg Merseburg Erfurt S<hleêwig

Hannover Hildes eim Lüneburg Stade . Osnabrüd> Aurich Münster Minden Arnsberg (Safsel

M f , E Wiesbaden

M Ma T Gs

T o o

N

h i Chefs: v. Steinsdorf vom 20. Juf. | Regt. König Nr. 26, unter Enthebung von dem Kommando als | sowie die hen Ve i i srâthe Fessenko und :

Hafer übertreffen ibn ein wenig. Regt., im 9. Inf. Régt. Wrede, Rine>er vom. 3. Inf. Regt. | Adjutant bei der 27. Kav. Brig. (2. K. W.), zum Eskadr. Chef er- | hausen und die | e ifc erschienenen Oesterreicher.

“Avril und M und Umpflügung. Yrinz Karl von ais: im 11.* Inf. Regt. von der Tann, | nannt. Frhr. v. Tessin, überzähl. Rittteister im Ulan. Ÿ | ; rone ar durch Feu N abgesperrt April und Mai zusammen sind rund Arnold vom 20. Inf. Negt., Peter vom 10. Inf. Negt. Prinz | König Wil lhelm T. Nr. 20, unter Gewährung des Gehalts seines iche Ho

ha wegen Auswinterung 2c. umgevfl Ludwig, beide in "18 5. Inf. Regt. König Albert von Sachsen Dienstgrades, als Adjutant zur 27. Kav. Brig. (2. K. W.) fom- [ußerdem bleibèn na< dem preuß fischen Gartner n 21: E Regt. Seeki r<ner beim Stabe des 7. F b mandiert. Gofader. Hauptm. im Großen Generalstabe, unter ße ausgewi interte Sägen TePten Bode Art. Regts. Prinz-J tegent Luitpold, im 4. Feld-Art. : . König, | Belassung in dem Kommando nach Pre ußen, zum Major befördert. | Kurz nach | l unter Beförderung zu Majoren, x. Seefk ir<ner N vatent, | Ot, Königl. preuß. Oberst und Kommandeur des | mit dem Feu Zabre, nicht rechtze eitig er! gen Bi t, sämmtli zu Bats. Kommandeuren: die Hauptleute: Feld-Art. Regts. Nr 29 Prinz-Regent Luitpold von Bayern, von | Hauptport al der Ausftellung Aufstellúng. m 11 Ubr verkündeten 1 Stellung enthober Frit, Major und Abtheil. Kom- | Fanfaren das Erscheinen Jhrer Majestät, in Allerhöcstderen Gefolge

Theil überhaupt nicht ay i ind, 15. Inf. Regt. König Albert von Sachsen, im 3. Inf. 6 "ittel Pri deur im Feld-Art. Regt. König Karl Nr. 13, zum Kommandeur | der Ober-Hofmeister i von Mirbach, de er-Stallmeister Feld-Art. E. tr. 29 Prinz-Regent Luitpold von Bavern er- | Graf von Wedel, der Vize-Obe -Zerem onienme Kammerher

Mgen Auch wegen mangeln ttel Karl von Bayern, Dauer _vom 10. Inf. Regt euen Saatguts, Mangel a ê- 11. Inf. Regt. von der Tann, Bolte vom 4. 5 ens er Zeit foll die Uma ferung ns Mi ilhelm von Württemberg, im 12. In f Negt nri Unl i SGipy vert, Hauptm. beim Stabe d j „Fe [d-Art. Nagts. | dem Knesebe> von Fla lden, i derselben bedurften, unterb in. im 20. Inf. Negt. , Wegmei ier vom 7. Inf. Regt. dts 1 Leopold, | Nr. 29 Prinz- Regent Luitpo [ld von Bayern, unter B i g | dame Grâfin von Kell: un die Hofdame Gräfin Die erfolg ten U: ma>erungen steller fa 1 nit 91. Inf. Regt., v. Malaisè, kommandiert bei der K dei | vorläufig ohne P atent, als Abtheil. Komman E in : Wernigerod E M efanden. Fin Abtbeilung einmal den ganzen Schaden dar. Die umgevflügte Gesandtschaft in Brüffel, im 7. Feld-Art. Regt. Prinz-! | König Karl Nr. 13 verseßt. Frhr. v. Mi t | 2> Mili

O b S

5

M U o

G C H O O O O O D G5 D S

O M

Nen O O s O h I 00 M TO M L TO S

o b O O i 3 O O O > M O

bo O D D Ha U hot "1

7

e L

D J D de] O b S S S S S S S cen 0 O J S

1

D [4] C

M> Q

D

d

1 Ot R bo O

S Q e "O H 1 O CE

S R

J [S S S N

Od D

=IO O 010 O UVUHRP D

N T 1 ï

L I O

I] 0

O O O 5 N cen c

DO DO D DO DD b U G5 DI DD

t

O1 11001 O00 U 00 O0

O L fa Hf C0 H jf 3 D L H s j

D O L L TO D Do DO DO O IO DO bO DO DO DO O DO o DO DO DO DO LO D Io R Lo s N NO NO O I

I

S O O l

O

O V ) N

o » D

9 O

U O S S [wp .

O O O DO 000-1 O O O b O D

=] f O O O O J D b O J b O O O M O0

S O0 O E m E D p ONSO

e

O G S 00

hot

J Q o

L

00

S A

©D

N

J)

O S r) O VE » D > 00 c ;

L E s)

b en (S)

(C JeDTug Garde - D ragone

Í Î Flächen betragen in Tausend Heftar in den Pet, Oberlt. im 10. Inf. Regt. Prinz Ludwig, Frhr. v. isier „EOK -Art. Regt. Nr. 29 Prinz-Regent n Viaveas von | Ihre Majestä wuido

Kegterungsbezirken Marienwerder 261, B erg rlt. im 20. Inf. Regt. beide unter Beförderung zu Haupt- : Stellung als Battr. Chef enthoben und C leitung, den 7 ommerzie!

H Posen 120, Breslau 67, Frankfurt 63, in leute ohne „Patent, zu Komp. 2c. Chefs, ernannt. Hieber i ere n. Frhr. v. Wächter, Oberlt. in ? de ms selben Negt., unter | Giersberg 1

i Élenburg-Schwerir und im Königreih Sachsen Major d Bats. Kommandeur im 9. Inf. Negt. Wrede 1 | Belkorderung zum Hau 1ptm., vorläufig ohne Patent, zum Battr. C bef | und das é geruh im Regierungsbezirk Merseburg 52, Magde Hauptm. und Battr.“ Cbef im 7. d-Art. Regt. Prinz- | ernannt. Klotz, Oberlt., bisher im Feld. Art. Neat. Nr. 72, | wo dér

und Schleswig je 47, Potédam g Luitpold, zum Stabe di e) | unter elassung in dem Kommando z Dienstleistung beim | Schillingsfürst, fc

je 45, Königreich Bayern 44, Regierungs esl. Lang, Hauptm. und Komp. ( im 18. Inf. . Negt. | Großen Generalstabe, in das Feld - Artillerie - Regiment | {usses Allerhöchstdieselbe emp ing Königéberg 43 u. \. w. Im BENRen sind Prinz Ludwig Ferdinand, Frhr. v. der e, Rittm. und Eskadr. | Nr. 29 Ben. : “Megont Luitpo on Bayern verseßt. i als V orsiße

en Anbauflächen der ve Í i hef im 3. Chev. Regt. Verzog Karl Theodor, zu überzähkigen | Togna R Lehrer an der Feld-Art. ei, -

S D H n e C

Cc O S T" Go O O C S

«S

nadtro Et y

NODITCLLC

D O

J

t O Do O Q O5

_ 5

et

häk 2)

Koble 13 d

DOTT

-

empfangen un

4 1M

. —_

fel K0 [n

Trier . Agachen .

Sigmarin gen

N C Q PK O D C C en p > O T ey C4 u W- t Cy

I Q i O0 00

bo Do bo DO DO D O LO DO DO D D DO DO O R DNOU

S C3 O O G9

S | V U s Q

D bo O O DO IO

U D! Li m C O N a J LO

D DO O D G

b DO DO DO D U

bo Do DO DO DO

LRNIRNE

IO O S TO S O O LS É MIE

Sj n

pak

n 15 L

)

O D S J! ¿n O o

e

t

W&

o Königreich Preußen 4 Med>lenburg-Scbwerin i; V Med>lenburg-Strelißtßz. Lübed> Hamburg Bremen Oldenburg. _ Herzogthum Oldenburg Fürstenthum Lübe> .

G2 D

S - j j aal G;

o D L CS| C

00 B L > O0

O I IO O DOI S I | | | | |

N N S » D O C D e V i O C O Go Lo| Co) O O co

1122| O! >

No I I Ou O D

I O O G5 O POI O J O5 O A

O O O O S N O=ON

b G G D

pa

eO O un S

, D -_ S ide reie E C E I Ri E E

ACTACH »= S b L

No O O i Do E I Do DO O I

l

y N

k fre ma fee fen | hum | C (

| | |

o) s O e | O

Großherzogthum

Schaumburg-Liv Li ppe

poses|cocene

N O O O O O

D IO O E U O » O) j

_ 4+ O im p pt C T T G T

U U U Do

O R LO O O O I O

O O PO O O O S O L A Q

N O O S O

K

; Kriegs-Ministeriums, | bufs Verwendu! a i tabe dieser Schule in dem Kommando Graf v. 3 u {uo Din N ban h ip * la anita {i N “L ; E lea - 2 Í L Gör , à la suite | König . 13 und fomma andirt als Adjutant beim ‘Abth. è des Königl. | Osten, berlt. im 2. Garde-Feld- Art. Negt. , Winter-Spelz 2809 , Preußischen Große j : 33 ï s / (C l ti talse en des Inf. 2 b-2 cats r 4 L des 2. In . MNeats. 2 in den betre F. 5 egt n. in n Komman lenburg-Streliz und Großherzog ihóm [den- Kaolin, : 33 Anhalt, 82 Bremen, 79 Königreich Sachse: l Matro?en e ari MWalde> von der Winterrogge * . * . * . . . Ros, Sachsen. - pn n 1 €j E E e Q O ft Cl | L c c j i ca. 93 °/9 Warten! r, 49 Bromberg Ld fen Poli, Vberjtit. be eim Stabe des Inf. Negts. Hartmann, unte bs unt er Festungen

umgevflügt worden : Majoren ; die Hauptleute : v. ? | e O4 1.0 S C - - l Afon Ot 5 E Ti Î M 9 T Winter-Weizen . - . rund 726 400 ha : fen beim Generalstabe der 95. Div., | Preußen belassen. D. Sutter, Hauptm. im Feld-Art. Winter-Roggen . .. „524 400%, d e Ï der 4. V1. OrTIngerT 1 j Klee Ea : 196 100 s des F Inf. Golb. Rega r 4 , Eise nbabn Kommi nar | Kommando des Ar1 / S: übe rz 1 Mai or bef ördert. U: i os i R E und unter Belafsun: A L Hes zu der Winterweizen fläche pflügter m die Ls.: Frhr. v. Steinling z1 S oden u. inling, . | [äufig ohne Patent, Ernennu ing Med>lenburg - Schwerin, 91 Lübe>, 0 i g : | i bet Stier des 16. nf 3. Großzberzog Ferdinand von elaVen. Obe 89 die Regierungsbezirke Schleswig und Marien Toskana, Sta ubwa der Krie rei Sachsen 1. Iäger-Bats., nt beim Bezirkskommand t l : ungsbezirk Stettin, 76 Po Dum und Auri berlts.; die Fähnrihe: Schmi a m 14. r: „egt. Darimann ammentritt der leb! gsf lotte bis Brau ns<weig (0 t im 19 Mei l | [L bc T i7 der Uebungsflotte nah Anor Änhalt E 46, Po \ en 1 15, Königs Ktelse Ir. D. - C An : Regt. , v. Zabuesnig | fommnndiert. Bailer, jor . w.; von den Kleef “Prinz - Reg uitpold, zu LTs. befordert. | JFnsp. und Adjutant bei der Gen. Kreishauptmannfd> 90 s N R ete . L sbaden, 19 das Großherzog B esörderung zum Obersten ( Sedbudyrm}e eines | 3. Ingen. l in dem Komn Luzerne 43% Negts. Ke eurê Cro nt, Major betn tabe des Cilfen- zraf von Linden Oberl (t.

ps Q

thum Hessen u. s. w.: von der j Marienwerder, 38 Stettin, 35 Jagstkreis, 34 Brom babhn-Bats., Frhr bera, 23 22 Oberbessen, 19 Danzia u. \. m ceeDrer an Ari terungsscaden ist bierna<h Fructarten viel schwerer, als wi Junitigen Aprilberichte erkennen Wintergetreide. iterweizen steht im allgem ine Ausnahme hiervon

G C f

">_C

prnn pf pin pu

O O O O E

O O O O O

Königreih Sachs Sachsen-Weim Sachsen Meining sen Alter

à —) 5

S

1900, Groch i Unteroff im

J} p

0 S

ige heile hat tbn vielfach eizen dazwischen der spât gesäte meis chen Mde 1 Stand zumeist befriet Sommergetreide. ] ‘ommandiert. estellung war zum großen AIS ver]pat und Gerste no< nicht ga find uo garnic g gegangen ode: Zwe * i f uf ige Ausë- laubniß ¿r ragen der Unifo rin

ICDEN ; bis aul DOrge chrie

t T T ps fin a J

"

4 r H T hn

- QAAAR

o O L O O O O O D 3 0

O +

Ie

ire

c:

L

-—_ A r

Ì _ ot

“(S

è Navensbu

C

r c r

T Eßlingen,

t e,

wie Bad en n manchèn Ge( si viel Unkraut. K Mg U [n i Kartoffeln wurdea meist unter günjti der 1. nf. Reg ein i . Feld-Ar legt. König 1] i geleg es estellung ist aber no< ni@i der Erl laubniß im “For ctragen er bisberigen Uniform mit der , 1 : z l Ende geführt. Da erft wenige Fri mein z8maßige en Abze zeichen mit dergefeßzlihen Pension zur Disp. gestellt Königreich Bavern : 1 J T i E s . e s ufgegangeu sind, läßt si no< keine“ allgemci ole Zorn "Oberst 1 und Komman deur des 8. Inf. Regts. Großherzog Friedrich S - 2,1 : 0 „O | 23 festitelle don Baden, Classen, Major und Bats. Kommandeur im il. f . bon der Tann, s, Major und Bats. Kommandeur im | zur Disp. gestellt inf. Regt. ert von Sachsen, Miederer, Lt. im | Alt. Württemberg Nr

S

f ak N

ürttemberg

“Medarfreis : 2 l 3 ; 7 ¿ ; ' - 7 er Klee ij : n barte Wint I

> zwaldkrei ; f i L i t ): ( 96 tee 1 A Swar Ar r

Sar i ] : : f 7 D'R S i 4 i genommen und Pair 4 bis jeyt 1 no< richt re<! Inf Regt. König elm von Württemberg mit der Er- | 9. Inf. Regt. Nr

E 49 E « 2,9 2,6 ; 32 I 18 e j 7 35. rholen , meist stebt er dünn und lüd>e: Uy t ‘auoniy 4 zum Forttragen der bibherigen, Uniform mit den für Ver- | Regts. übergetreten Königreich - _ - ¿ y j : u E iem geblieben ; auch find dic DAJIT T E Hiedete vorgeschrie ren lbzeic er mil der geseplichen J enhion der Jm aura ir i dtenst an

g defindlichen Futtergräfer oft erfrcren. E Abschied bewilligt. Glaser, U. des 19. Fn. egte Kong Bilior } de n 1. Aufge >

d berg und in vielen Berichtsbezirken E ç 6d manuel I. von Italien, zu den Offizieren der Landn f Auf - 301 A

ntan j 1 l s : p reußischen Monarchie wird Futtermangel ini DCNCK Jevots ver?etzt.

erg Landeskomm i C vird @ TINTT N! ) ú Ï s in “ci Meanir 4 2 .. ' «» (FTEIOU : : i ) ) 92 c : bezirks Marienwerder und der Provi? Königlich Sächfische Armee. L Posen Futternoth befürchtet; in einzelnen Gegendez ] ai. Frhr: v. Hausen, Gen. Lt. und kommandierende efô

Das 8 Nec zterungêL ATISTUDC 6 ) á B j L Í Í ¡ nnbeinm z » K . i 7 é - j D f g B S aber davon abweichend das Wachsthum des en. de (1. K. S.) Armee-Korps, zum Gen. der Inf. befördert

. * . « Großherzogthum Baden . . ._.} 26 2, i i G : n N dur< günstiges Wetter sehr gefördert. i | Glsaß-Lotbringen y : : : 2, L 3,6 ester n Dofsenengen begen die beiden Schwarzburg TIE. (Köni glich Württembergisches) FNS, ic Eröffnung der Internationalen Ausstellung für

Bezirk UntereŒlfaf 1 q G i tg etder JLUCUN Bayern , Lippe Uno O T s Î ¿hnriche : X Erne nnungen, förd erungen Ï Feuers<hutz und Feuerrettungêwesen. Men!>@t It D

Ober-Elsaf Luierne i : d Zun Im aftive n Heere 18. * ai. v. Muff, | è gereiht uns zur große! zude, feststellen zu können, daß

« Lothringer dur den harten Winter un® erst, beauftragt der Führung der 51. Inf. Brig. (1. K. W.) Die Internati e Au ung für Feuerschuß und | nur Deutschland und zwar in faft allen seinen Landestbeilen die Reichsland (lsaß-Lothbr im ‘März sehr gelitte: ter Desordérung E Gen. Major, zum Kommandeur dieser terrettungswesen Berlin 1901 ist heute in Gegenwart | Auéstellun, beshi>t ei

Wiesen. “ernann v. Schmitt, Oberst und Kommandeur des und Seiner Svmp: athie in reibem

i Flußwiesen vom Hochwasser frei y nterie Regiments e TET, in gleider Eigenschaft zum | Königlichen Hobei É riedri<h Heinrich în Ver- | die beiden Hauptstäd , versprechen sie einen guten Ertrag: Infan ‘Regiment Kaiser Wilhelm, König von Prei ußen Br 120 etung Seiner Majestät des Kaisers und Königs feierlich eröffnet t uns eine Ghrenrflic <t bervorheb« “wáre ein avsgiebiger Regen sehr €r- oer! gt. Gro onen, Königl. pÞpreuk C 11 zorden. i usftellunga, die einen ; sie im allgemeinen im Wachsthum nes Surtiemberg, bisher Vberstlt beim \ s 7. Thi na. In umfafit, wovon ger i L mai auf daé imposante Ha iptgedäude | meldung i Betbeiligung zur Fs derung d sind. “02. Ar. 96, zum Kommandeur tes 9. Inf. Regts. Nr. 127, Frhr. | entf i er verbäl äßig kurzen Zeit von 74 Tagen der- | li beigetragei ¿glei len ic Feuerwebrvercein nebenstehenden Tabelle bedeute S (H E Dberstlt. beim Stabe Ge ‘rêdorff | gerichtet, ur es mag als s Entschuldigung dafür dienen, daß no< | Schweiz, denen sih verwandte Or nisationen in England, Amerika

2 T n.) Vit. 50, bon dem Komm zando j

daß die betoi fende Frucht garni<zi unter Beförd n i alles _man es hatte erwarten fönnen. | und anderen Ländern anschlossen a der internationale Charakter

amn igeba! & ist, ein Punkt (. ) daf ner De N ig zum Obersten zum e A des Inf. Regts. | c thin rte 8 Vollendete s<hon ein treffliches Gcsämmtdild | der Ausstellung deutlich be rvortritt. n oder nit vollständig gemacht E j Bürttem erg Nr. 121, ernannt. Geßler, | un die Ausftellung die grokßzartigîte ist, die üder- Folgende Daten sollen großen Zügen cin Bild über den Um usa: id&Noten sind bei jeder Frucbta! eem Range eines Regts. Kommandeurs un nmar s | bauv è in De ls Fahshau veranftalte orden i ang und die Größe de uêstellung geben Ausstel lungêterrain rûdsi ihtigung der Anbaufläche und des E! E ezirls Stuttgart, zum Obersten | s<ler | daf (abi in dem ih darbiete rat und Geschi> det citet f in ein ange etwa 400 m und ein er Brei ite von berechnet worden Sul in, Königlih preußischer ci Anc ne i en üt : s, des | der Bauleitung er x K E Grenadièr - Regiments eng c s D, Eröffnung war cin überaus glanzvolle hon lange vor dem offiziellen ogliMte, die i gestellte ifgade sowobl na der praktischen n vie

«p + m D: 190! ms s TICTIIN, TEI Di 190]! on dieser >tellunz bet ta D otar % r L T Get! eise in i äfen 4 & x # F M4

mil

me

o O O O

Deutsches _ Reich : ; Flächenraum von 90 000 qm | Rom Ari Florenz, Sto

A6

<4. Ul l

G. O eo (S) tg o Le t glied: dsa aw

Er

d .

n

de d d 00

n Ls N na 4d b v

F”

H N M s M E D » A U L M O

> M

L N M Ls M N N M 5 O 0.

n

T 7 L Ho