1901 / 125 p. 10 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

in den Bahngebieten baben müssen. Die Mitglieder des Aufsichtsraths erhalten außer der Erftattun ihrer baaren Auslagen für ihre Mühewaltung eine feste jährliche Vergütung von insgesammt 3000 Ï außerdem einen Antheil von insgesammt 7 9/9 des über einen Betrag von 4°/6 hinaus auf das Aktien- kapital zur Vertheilung kommenden Reingewinns. Dem Aufsichtêrath gehören gegenwärtig an die Herren:

1) Kommerzienrath Herm. Wolff in Braunschweig, Vorsitzender,

2) Rechtsanwalt Carl Elhbacher in Cöln, stellvertretender Vorsigender,

3) Generalfonful Mar Baer in Frankfurt a. M.,

4) Geheimer Baurath Albert Schneider in Harzburg,

9) Dr. Karl Sulzbach in Frankfurt a. M., <

6) Rechtsanwalt und Notar Carl Wolff in Braunschweig.

Die Dividenden und die Zinsen der Obligationen, sowie die ausgeloosten Stücke sind zahlbar:

in Braunschweig bei der Gesellschaftskasse und i: - » Braunschweigischen Creditaustalt, in Frankfurt a. M. bei den Herren von Erlanger & Söhne und i S . Gebrüder Sulzbach, in Berlin bei der Berliner Handels-Gesellschaft und in Cöln bei den Di ren J. L. Eltbacher & Co., außerdem die Dividenden no< in E bei den Herren C. Schlefinger, Trier & Co., Commanditgesellschaft auf Actien. Bei diesen Zahlstellen erfolgt au< kostenfrei die Aushändigung neuer Dividenden- und Zins- bogen, sowie die Ausübung etwaiger Bezugsrechte und die Hinterlegung der Äktien zur Generalverfammlung. Dividenden, welche nit binnen vier Jahren nah der Fälligkeit erhoben werden, verfallen zu Gunsten der Gesellschaft. : - Das Geschäftsjahr ist das Kalenderjahr. E Der aus dem Unternehmen bei dem jährlichen Abschlusse der Betriebsrehnung sich ergebende Reinertrag wird nah folgenden Bestimmungen ermittelt und vertheilt:

1) Aus dem Gesammtertrage werden zunächst die Verwaltungs-, Unterhaltungs-, Betriebs- und ogen Ausgaben, sowie alle auf dem Unternehmen, haftenden Lasten, insbesondere au die Verzinsung und Tilgung der Obligationen, sow die den Beamten und dem Aufsichtsrathe gewährleisteten Vergütungen bestritten ; .

2) fodann werden die dur den Gesellschaftsvertrag (Statut) bestimmten jährlichen Beiträge zu den Reserve- und Erneuerungéfonds vorweggenommen und hierna<h die na< dem Königlich Ee Geseßze von dem Reinertrage zu entrihtende Eisenbahnsteuer zurü>gestellt; s

3) der nunmehr verbleibende Betrag gelangt, insoweit nit die Generalversammlung be- fondere Nückstellungen oder sonstige Verwendung beschließt, unter Abzug der gemäß den geseßlihen und vertraglichen Bestimmungen zu bere<nenden Gewinnantheile für Vorstand und Auffichtsrath zur Vertheilung auf das Aktienkapital.

5 i Die Auszahlung der Dividende erfolgt innerhalb a<t Tage nah der ordentlichen General[- verlammlung.

Die Bilanz und Gewinn- und Verlust-Re<nung für das Geschäftsjahr 1900, welche der auf

den 21. Mai cr. einberufenen Generalversammlung zur Genehmigung unterbreitet werden, stellen

fich wie folgt: Bilanz am 31. Dezember 1900. Betrag c7; Betrag L Verpflichtungen S

9 268 939,54 3 650 000,— 216 954,22 3 408 500,—

Bestände

Bau und Ausrüstung der Stammstre>e Bau der Schunterthalbahn /0 u . 33 9% 1 TIT. Getilgte Obligationen I. Emission . TT B

nungen Nicht erhobene Zins- und Dividenden- Scheine und gelooste Obligationen Gewinn- und Verlust-Rechnung (Rein- gewinn)

Wiederveräußerlihe Grundstü>e 28 385,67 i 984 500,— Bestand des Reservefonds I... 75 000,— 2 000 000,— V s i E 30 000,— 150 500,— Unbegebene Obligationen der Prioritäts- Z N i 15 500,— anleibe TI. Emission 220 500,—} Bilanz-Reservefonds **) 91 000,— UnbegebeneObligationender Prioritäts- : Zuschuß des Erxtra-Reservefonds zu anleibe TII. *) Emission 1 000 000,— Erweiterungsanlagen 18 757,56 Bestand an Werthpapieren (Kautionen, Reservefonds I 75 000,— Vermögen der Hilfskafsen, Er- Ï TI 30 000,— neuerungs- und Reservefonds) 668 043,66 96 230,84 Bestand an Materialien 282 339,28 85 821,79 Guthaben in laufenden Rechnungen . 169 079,74 204 849,16 Baarbestand 97 431,68 866 215,43 95 185,72 | 284 613,29 Summe {12 056 673,79

Summe | 12 056 673,79

7) Zweiter, inzwischen begebener Tbeil der gegenwärtigen Emission. i **) Dieser Reservefonds ist in getilgten Obligationen der Gesellschaft angelegt (conf. $ 3 des Statuts).

Gewinn- nnd Verlust-Re<hnung am 31. Dezember 1900,

No Ns i Betrag Ausgabe Betrag M: M.

Einnahme

Vortrag aus 1899 *) Betriebseinnahme . . M 1 167 746,74 Davon ab Antheil der Erneuerungs- sonds I und Il | fonds I und [I an Titel V 48 960,48} 1 118 786,26 an Titel VI Entnahme aus den getilgten Vbli- und VII_. , r 113 801,43 gationen zur Nü>lage in den Bilanz- Rü>klage in den Erneuerungsfonds 1 Reservefonds 13 500,— p l C TI | « «e » Bilanz-Reservefonds Verzinsung der Prioritätsanleihe I. Emission und Tilgung . Verzinsung der Prioritätsanleibe II. Emission und Tilgung. . Verzinsung der Prioritätsanleibe [I1. Emission . Zur Staats- Eisenbahnsteuer zurü>- | gestellt

15 370,32) Ausgaben der Betriebsre{nung M. 695 727,61 Davon aab Antheile der (Frneuerungs-

581 926,18 33 993,69 12 904,49 13 500,—

145 525,— 36 150, 35 000,—

á4 943 93 284 613,29 [T

1 147 656,58

®) Erhöht um 100 M durch die in 1900 nit verbraucte Staats-Eisenbahnsteuer aus 1899.

Der Bilanz-Reservefonds wird na< den geseßlihen Vorschriften dotiert und dient nur zur De>ung eines aus der Bilanz sih ergebenden Verlustes.

Die Reservefonds 1 und 11 sind zur De>ung von Ausgaben bestimmt, die dur< außergewöhn- liche Ereignisse und Unfälle hervorgerufen, und welche nothwendig werden, damit die Beförderung mit Sicherheit erfolgt. Der Reservefonds 1 ist für den auf braunshweigishem Gebiete und der Rezerve- fonds 11 für den auf preußishem Gebiete liegenden Theil der Bahn bestimmt. Die Reservefonds l und 11 haben ihre statutenmäßige Höbe errciht und find nur im Falle der Herabminderung wieder zu dotieren.

G Der Erneuerungsfonds 1 dient für die braunshweigishe Stre>e und der Erneuerungsfonds 11 für die preußishe Stre>e. Die Zuweisungen an diese Fonds werden dur< Regulativ bestimmt. i Die Gesellschaft hat in den leßten fünf Jahren auf ein Aktienkapital von 4 3 650 000 folgende Dividenden vertheilt : für 1895 1896 1897 1898 1899 44 9% 43 9% D 9% 6% G64 9/6.

Für das Jahr 1900 wird der auf den 21. Mai cr. einberufenen Generalversammlung wiederum die Vertheilung einer Dividende von 64%/ vorges<lagen.

In den ersten vier Monaten des laufenden Jahres betragen die Brutto-Betriebseinnahmen der Gesellschaft 4 349 960 gegen f 319 966 im gleichen Zeitraum des Vorjahres.

Braunschweig, im Mai 1901.

Braunschweigische Landes-Eiseubahn-Gesellschaft.

Auf Grund des vorstehenden Prospektes sind Nominal « 2000000, auf den Inhaber lautende 32 %ige Prioritäts - Obligationen TIL. Emisfion der Braunschweigischen Laudes-Eisenbahn-Gesellschaft in Braunschweig (ver- itärkte Tilgung oder Gesammtkündigung bis 1905 ausges{lossen) zum Handel und zur Notiz an der Berliner und Frankfurter Börse zugelassen. Nachdem von dieser Anleibe M. 700 000,— fest placiert sind, werden bierdur< restliche

H. 1300 000,—

unter folgenden Bedingungen zur Zeichnung aufgelegt : 1) Vie Zeichnung findet am

Summe

1 147 656,58] Summe

erbältlihen Anmeldun

betrages in

bekannt gegeben.

[18765] Activa.

Kassa-Bestand Wechsel-Bestand Konto-Korrent-Konto Ê potheken-Konto ffekten-Konto

Inventarien-Konto

Zinsenforderungen (fällig am 31. De- zember 1900)

Debet.

Ermessen jeder Zeichenstell 2) Der Beichnungspreis beträg

3) Bei der Peaung ist au

10. bis 25. Juni d. Termin erfolgen. Beträge bis zu M4 Berlin, Frankfurt a. M., im Mai 1901.

Berliner Handels-Gesellschaft.

in Frankfurt a. M. 7

Ï s Gebr. Sul während der bei jeder Stelle üblihen Geschäftsstunden auf gs-Formulars statt. Der frühere Schluß der Z le vorbehalten.

Ze e Si t 91 % MaRgs 37 Seife Co on Lom E E nahmetage. Der Schlußscheinste ist zur e vom Zeichner zu tragen. i s N eichenstellen eine Kaution von 5 9% des Nenn-

erlangen der aar oder in folchen n binterlegen, welche die Zeichenstelle 4) Die Zutheilung bleibt dem freien Erme Zeichnern so bald wie mögli<h nah S

chen Bank, N. S 'Nathalion Nachs lg . . o €£r, Carl Uhl & Co., von Er i «& Söhne,

‘Vrund eines bei diesen Stellen eihnung bleibt dem

Januar 1901 bis zum

dem Tagesfurse zu veranshlagenden Werthpapieren zu

zulässig erahten wird.

Gebr. Sulzba<h.

Vankverein zu Werther.

Bilanz am 31. Dezember 1900.

Aktien-Kapital

Reservefonds-Konto ._ Spezial-Reservefonds-Konto Konto-Korrent-Konto Spareinlagen-Konto :

Im Voraus erhobene Zinsen . . Restausgaben

Gewinn- und Verlust-Konto . .

en jeder Zeichenstelle überlassen und wird d luß der Zeihnung dur schriftliche Mittheilung

5) Die Abnahme der zugetheilten Stü>e hat gegen Zahlung des Preises (2) in

; der Zeit vom I. einschließli zu geschehen,

muß aber spätestens an leßtere 5000,— sind ungetheilt am 10. Juni d. I. ab Bere

zunehmen.

von Erlanger & Söhne.

FPassiva.

M |J 150 000/— 39 225/99 17 060 35 057/16

2 167 721/19 1 620— 200/—

13 086/57

An 49/9 Dividende für 1899 « Reservefonds-Konto Abschreibungen ; im Voraus erhobene Zinsen . . « Verwaltungs- und Geschäfts- unkosten - Konto (eins{ließli< Steuern) uen aus 1899, bezablt in 1900 ortrag

C. Tremper. [17379]

„für chemische und la Soll. 9 am

4 A 6 000|— 456/95

1 620¡— 9 519/32 3 360/85 13 086/57

41 653/41

Der Vorstand. Johanning.

Vilanz der Bayerischen Aktien-Gesellschaft ndwirtschaftlich-chemisch

31. Dezember 1900.

Per Vortrag aus 1899 Zinsen-Konto

infenreste aus 1900

7609/72] Bone rof

H

l i Der Aufsichtsräth. G. oltmann.

An Grundbesitz-Konto « Hochbauten-Konto Zugang n

9% Abschreibung pro 1900 auf M 583 761,71 . ..

Apparaten-Konto

10%/9 Abschreibung pro 1900

auf Æ 63713416 . .

Wasser-, Weg- und Bahn- bauten-Konto

9 9/0 Abschreibung pro 1900 auf M 162 525,59 . Fuhrwerks-Konto Zugang

15% Abschreibung pro 1900 au M L c. Mobilien-, Geräthe- u. Werk- zeug-Konto Zugang

109/6 Abschreibung pro 1900 F Betriebsmaterialien-Konto . . Rohmaterialien-, Halbfabrikate- und fertige Waaren-Konti . . Torfstih-Grundstü>k-Konto Schwefelkiesbergbau-Konto Zugang

59% Abschreibung pro 1900 auf M 24 038,60 L

Hausmullverwerthung München Südd. Imprägnierungs-Gef., München Grundstü>-Puchheim-Konto . Debitoren-Konto Kautionen-Konto Wechsel-Konto Kassa-Konto

Soll.

Handlungsunkosten , Tantièmen, Abschreibung dub. Forderungen und Provisionen

Zinsen und Wechselspesen . ._.

Abschreibungen auf Maschinen, Bauten 2c.

Dr. L. Ko.

Dienstag, den 4. Juni 1901

“B83 T6171

592 131/81 637 L34116 ; 63 713/41)

162 525/59]

7731/38 “Z 831/38

13192 4313/22

34 038/501 1701/93]

M S 556 036 2 27 724'80

| 20 431/66 44 702/35

153 169/65 9 355/94

8 126/28

1 097/10

574/701

39 517/25 3615/17

20 347/94 13 690/66

118 411/77 334 367

Der V

Heuseld, den 16. April 1901.

J Vorstehende Bilanz, sowié das Gewinn- und Verlust-Konto haben Büchern der Gesellschaft übereinstimmend gefunden. Heufeld, den 26. April 1901.

Per Aktien-Kapital . Prioritäts-Aktien- Kapital 49/Darleben der Südd. Bodenkreditbank

E

49/9 Anlehen von 1887 49/0 Anlehen von 1893 Bayer. Vereinsbank München Kap.-Konto . Fabrik-Pensions-Kasse, Guthaben Kreditoren-Konto . . Spezial-Reservefonds- Konto z Gesel. Reservefonds- Konto Gewinn-Vortrag M von 1899 , 14552,63 Reingewinn

in 1900

154 399/31

3 256/68

38 8192 99440 11

510 971107 61 499/56

orstand.

Der Revisions-Ausschuß.

—_—

S. Selz.

Eugen S<hweisheimer.

. 118 411,77

41 65341

) e Fabrikate aben,

138 900/— 96 600/—

210 703/10

1 927181 248 975/23 b

195 674/50 68 747140

132 964/40

334 367134

wir geprüft und mit den

[18768] Actien-G Activa.

Vereinigte G

per 31, È

1) Grundstü>e und Thon- 1) Aktienkapital-Konto . . felder: t. 2) P NEnaIae Anleihe. . a. Großalme- 3) Reservefonds-Konto . . .. rode . . 668 328,10 4) Darleben-Tilgungs-Konto . . Abschrei- 5) Tantième-Konto

bung . 3341641} 634911 5

b. Romme-

E111 1814%

9) Kreditoren : bung . 28 782/331 663 694/02] 10) Gewinn- und Verlust-Konto: Gebäude 227 576/19 E R Abschreibung 6 827/29) 220 748/90) Fingang auf abge- O Brennöfen 127 778/57 série ne Forde- Maschinen und Kessel 59 073199 Erlös für verkaufte Abschreibung L 5 9074

N 2272 65 Drahtseilbahn Miethe u. Landpaht , 4510,53 almerode

Betriebsgewinn . . 344 265,22 Abschreibung

f Á. 3592 453,32

Anschlußgeleise Groß- Debet.

almerode 14 672/24 Generalunkosten . . Æ 40 359,43 Abschreibung . 733161

13 938/63} Zinsen und Diskont , 52 189,65 Mobilien u. Utensilien 24 248/09

Beiträge zur Kranken- Abschreibung 2 424181

O es und i === Inval. - Vers. und Fuhrwerk 4913/65 D, ;; Abschreibung 737/05 Ino jens. ) Fabrikanlage Romme- |

268 161

122 667

53 166

Groß- 55 689/23 5 568/92

90 120

21 823/28 |

19 891,44 3 776,87

2 523,64 « 3 000,— « 119 686,18 9991,31

j 4 176/60 Steuern | | rode 1 008 677/42

| Abschreibung a. De- Abschreibung 7 58 372! 16

T bitoren 950 305/26} Delkredere-Konto Waaren-Konto 246 038/48

Abschreibungen ; 291 093/66] Zum Reservefonds . 4 200|—} Tantième für Auf- 36 455/57 sihtsrath u. Vor- 6 500/—| stand i:

j Nükstellun -

| lehen - Tilgungs-

| Konto

| N 59% Dividende . . ,

Debitoren | Lern E j assa und Wechsel . . |

Effekten 12 067,—

21 000,— 70 000,— | A350 015,52 | } |

e 2 407/80 2 684 928173

Vortrag auf neue Rechnung . .

| [2684928!73 Genehmigt in der Generalversammlung vom 22. Mai 1901. Großalmerode, 25. Mai 1901. Der Auffichtsrath. Dr. M. Schen>.

[18774] Soll.

Bilanz pro 31. Dezember 1900.

A E E E E

304 68078 | Aktienkapital-Konto | Kreditoren-Konto

Delkredere-Konto

S E Abschreibg. 1888/99 M 55 447,59 Stat. Abschr. pro |

4 984,66 244 248/53

Maschinen-Konto 37 1014| | Abschreib. 1888/99 ,% 60 826,36 | | }

Stat. Abschreib. 4 627,78 5 650/02

154 585/56 1 498/88

Fäfsser- und Bütten-Konto Abschreib. 1888/99 Stat. Abschreib.

1900

Geräthe-Konto

Abschreib. 1888/99 M 18 198,86 Stat. Abschreib.

7 621,25

Kassa-Konto Wechsel-Konto Wein-Konto Effekten-Konto Debitoren-Konto Saldo

1156 084 44

Gewinn- und Verlust-Konto.

541 452 16 80 752/80 713 537 135/94

aldo vom Vorjahr L Statutari <e Abschreibungen pro 1900 wVelkredere-Konto

617 888/74

Wachenheim, im April 1901. L : ; Die Direktion der Deutschen Schaumweinfabrik Wachenheim. (&

J. Wagner.

® a, _—

[18769]

Activa. Bilanz pro 31. Dezember 1900. Passiíva.

M i 400 000'— 650 000!|—

2 034'— 5 081164 2 989 98 3 046/56

30 4 698

2 954/92

| 1 070 435/10

Aktien-Konto

Prioritäten-Konto

Kreditverein Regensburg Amortisationsfond-Konto Erneuerungsfond-Konto Neservefond-Konto

Dividenden-Konto Prioritäten-Zinsen-Konto

Gewinn- und Verlust-Konto . .

Eisenbahn-Zentralkasse München Kassa-Konto

169 297/08 877 213/73

1 070 435/1(

Per Betriebs-Konto : | Betriebs - Uebers{huß | v. Jahre 1900. . Interefssen-Konto . . .

An Geshäftsunkosten-Konto « Amortisationsfond-Konto: 4 9/0 Amort. von M 650 000,— Prior.-Aul. . . - Erneuerungsfond-Konto : | " Á 150 pro Jahr u. Klm. 18 X 150,—_ E A 2700, m e 2060,—

35 880/92 1 153/38

Vergütung für Wagenmaterial

- Prioritäten-Zinsen-Konto:

4 %%% von „M 650 000,— Prior.-Anl. « Reservefond-Konto:

99% aus dem na< Abzug obiger Abschreibungen E verbleibenden Reingewinn „4 2689,38 Reingewinn

Í M 2554,92 werden na beutigem Beschlusse auf neue Rechnung vorgetragen und zur Bezahlung laufender Ausgaben zur Verfügung gestellt. Lam, den 22. Mai 1901.

[18771]

„Actien-Gesellschaft für Gas und Elektricität in Cölu.

Á. A An Mobilien- u. Geräthe- | Per Aktien-Kapital-Konto 5 500 000 Konto Obligationen-Konto | Konti der Werke . . davon in 1901 Geschäftshaus-Konto . | 256 062/59 restliche Kautions-Konto L s 26 987/72 Kautions-Kreditoren-Konto Konto-Korrent-Konto, Konto-Korrent-Konto, Kreditoren De Obligations-Zinsen-Konto Wechsel-Konto Abschreibungs-Konto Effekten-Konto Reservefonds-Konto Kassa-Konto Dividenden-Konto pro 1898 Dividenden-Konto pro 1899 Tantième-Konto Reingewinn : Verwendung desselben: Geseßlihe Rülage . M6 25 168,58 Gewinnantheile 34 775,37 Dividende 8 9% Gewinnvortrag

3 000 000!— 29 28772 4488 751/13 34 100/— 390 000 413 826/17 TO— 880|—

25 000 508 20956

auf neue L 8 265,61 | é. 008 209,56

14 390 129/58

Debet. Gewiun- und Verlust-Konto. Credit.

M |S M S 225 774/14} Per Gewinn-Vortrag aus 1899 4 838 04 106 587/50) „, Bruttogewinn der Werke, sowie | 116 424/65 Ertrag des Geschäftshaufes . . | 1102 157/81 125 000|—

25 000! j . |__508 209/56 I.

1106 995/85 1106 995/85 Die von der heutigen Generalversammlung auf #4 80,00 für jede Aktie festgesezte Dividende für das Geschäftsjahr 1900 kann bei-der Gesellschaftskasse in Cöln, der Vergisch-Märkischen Bank in Elberfeld, deren Zweiganstalten und der Deutschen Bank in Berlin gegen Einlieferung des Dividendenscheines Nr. 3, Reihe 2, erhoben werden. it : 2

Das bisherige Mitglied des Auffichtsraths, Herr Fabrikbesißer Julius Basse in Jserlobn, ift dur< den Tod aus demselben ausgeschieden. An dessen Stelle wurde dur die heutige Generalversammlung Herr Arthur Shuchart, Bankdirektor in Cöln, gewählt, neu gewählt wurde Herr Kommerzienrath Emil

Kirdorf, General-Direktor in Rheinelbe b. Gelsenkirchen. Cöln, den 21. Mai 1901.

An Zinsen-Konto

Deligations-Zinsen-Konto General-Unkosten-Konto . Abschreibungs-Konto Tantième-Konto Reingewinn

Der Vorstand. [18780]

„Spinnerei Gebweiler“ in Gebweiler (Ob. Els.). Activ. Vilanz vom 31. Dezember 1900. Passiv.

A. A M A 480 000¡—

31 877/17 1110 500/41 89 952/07

Immobilien und Betriebsmobiliar

: A. 941 089,49 Abschreibung 43 054,47 Waaren und Rohmaterialien . . Debitoren Z Wechsel und Effekten

898 035/02} Kreditoren . Ed >n Ea8/n5fl Gewinn- und Verlust-Konto . 550 648 '05|| Gewinn- und Verlust-Konto | 220 067/65 | 43 49597 82/96 | 1712 329/65 1712 329/65 Gewinn- und Verlust-Konto.

M. A 460 769 18 43 05447 89 952 07 593 775 72 Der Vorstand. Georges Koechlin.

Pfälzische Textil-Judustrie Otterberg A. G.

Bilanz per 31. März 1901. Passiva.

399 526!83}] Aktien-Kapital-Konto 500 000|— 126 302/35] Hypotbeken-Konto 66 666 65 7 238/69} Kreditoren-Konto 64 348/10 247160 85 973/58 19 761/54 639 050/59 Soll. Gewinn- und Verlust-Konto. An diverse Unkosten 2c. 2c. 91 381/51 -, Amortisationen 8 035 84 99 417 35

Geschäftskosten u. \. w. L, L S Gewinn

Bruttoertrag .

593 775.72

[18777] Activa.

Immobilien- und Einrichtungs-Konto Debitoren-Konto Kassa-Konto Vorausbezablte Versicherungen . . . Utensilien, Materialien und Vorrätbe Gewinn- und Verlust-Konto . .

639 050 59

aben.

Per Fabrikations-Zinsen-Konti, per Saldi | 79 655/81 Saldo 19 761/54 99 417135 Otterberg, im Mai 1901. Der Vorstand.

Schönebe>-Elmener Straßenbahn, Actien-Gesellschaft zu Schönebe>. Activa. Vilanz per 31. März 1901. Passiva.

M. A “U A

63 000 —} Per Aktien-Kapital-Konto 48 000'— 28 196/08) Darlehns- (Obligations-) Konto 72 000

6 356 - Konto pro Diverse (Kreditores) . 212715

e Reservefond-Konto 800/81

Ueberschuß 1 020/71

Bahnbau-Konto . _ Grund- und Gebäude-Konto . Wagen-Konto

Kautions-Konto

Bankdeponat-Konto

Unfallversicherungs-Konto

Kassa-Konto

Debitor (Kreis-Kommunal-Kasse in Kalbe)

A » Gg 123 94867

Debet. Gewinn- und Verlust-Konto ver 31. März 1901. Credit.

M J An Pferde-Konto Per Darlehns- (Obligations-) Konto 200 « Bekleidungs-Konto

Í « Betriebs-Konto 30 5091/35 Geschirr-Konto « Dünger-Konto 90/50 Fourage-Konto

« <t- und Mietbe-Konto . .. c8|— Material- und Inventar-Konto . e

- Zinsen- und Diskont-Konto- . . « Lohn«u. Gehalt-K. (inkl. Tantième)| « Unkosten-Konto

« Abgaben und Versich.-Konto .

Fuilbelhlag- ünd Pferdckur-Konto genunterhaltungs-Konto ¿a

Gleisunterhaltungs-Konto . ..

Gebäudeunterhaltungs-Konto . .

Fer Qonts

ecbers<uß

30 87785 Schönebe>, den 25. April 1901.

Actiengesellschaft Localbahn Lam-Kößtting.

S. Holzner, Il. Vorst.

[18776] Mahlke.

Der Vorstand.

E Ffm da D ME C E R EE E B R L S E H A 25" G naer t ac fb; 6 Ac E - S Nd: a ai R

O

N N Cen

s fa

Parr E

161M fte DAPG e

i r Et Ae E: A A

X57 pt E tr” aer I d Ba R L ZS mi

d us Sami Bube g + rut: a fn B S N R R

1E E

É g R E: I O E T e E