1901 / 127 p. 6 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

S 4

E L

stü> T Bl. Nr. 10 Lübsow wegen Abth. I[11 Nr. 4: 3000 Æ Darlehn für Fräulein Lina Busch in Greifenberg i. Pomm.,

27) Verwendung von Scbleffin Kreis Greifen- berg Nr. 23 auf 816,31 Æ für das Grundstü> Bd. T’ Bl. Nr. 8 Shleffin wegen Abth. 111 Nr. 1: 8000 46 für Wittwe Lewin, Rekiriette, geb. Lewin, in Treptow a. Nega, :

28) Verwendung von Schleffin Kreis Greifen- berg Nr. 27 auf 729,46 #4 für das Grundstü> Bd. Il Bl. Nr. 43 Sthleffin wegen Abth. I[1 Nr. 1 : 6100 Æ Darlehn für Wittwe Dorothea Behl, geb. Volkmann, zu Lensin,

29) Abverkauf von Arnsberg Kreis Greifenberg Nr. 18 auf 353,76 M. für das Grundstü> Bd. Il Bl. Nr. 95 Arnsberg wegen Abth. 111 Nr. 1: 450 M. Muttererbtheil für Albert Steffen in Arns-

exg,

30) Abverkauf von Arnsberg Kreis Greifenberg Nr. 15 auf 270,72 M. für das Grundstü>k Bd. 11 Bl. Nr. 52 Arnsberg wegen Abth. 111 Nr. 4: 300 M Ret für Heinrih Ludwig Hoppe in Arns-

erg,

zu 26—30 Negierungsbezirk Stettin,

31) Verwendung von Stralsund Kreis Franz- burg Nr. 15 auf 1674 M für das Grundstü> Bd. 27 Bl. 43 Stralsund wegen Abth. 111 Nr. 17 und 18 a.: 4000 M und 3500 # Darlehn für die Erben des Schiffskapitäns Joachim Peter Beug zu Stralsund, nämki{:

a. Wittwe Beug, Charlotte, geb. Pieper, zu Stralsund,

b. Sohn der Frau Schiffskapitän Böckenhagen zu Stralsund, Vornamens Gustav Richard, zu Neu- Orleans,

c. u. d. Seefahrer Robert u. Otto Beug zu Hamburg,

6. Franz Beug, z. Zt. Soldat in Lübe>, /

32) Ablösung der den Grundstücken in Binz zu- stehenden Gerechtsame zur Fischerei im Fürstlich zu Putbus hen Fischerei-Nevier mit Ausnahme des Schmachter Sees Kreis Rügen Nr. 7 auf 2000 Æ für das Grundstü> Bd. T Bl. Nr. 15 Kirchspiel Zirkow wegen Abth. 111 Nr. 6 und 7: 3300 Æ und 3000 Grundshuld für Wittwe Wilhelmine Drews, geb. Kahl, in Stralsund,

zu 31—32 Negierungsbezirk Stralsund.

Gemäß $ 111 und Artikel 15 der Gesetze vom 2. März 1850 (G.-S. S. 77 u. 139) werden die erwähnten Kapitalabfindungen den Hypotheken- gläubigern und MNealberechkigten der angegebenen Forderungen, ihren Erben, Zessionaren oder sonstigen Nechtsnachfolgern unter Hinweisung auf die aus den $$ 460 bis 465 Theil T1 Titel 20 des Allge- meinen Landrehts und $ 8 des Geseßes vom 29. Juni 1835 (G.-S. S. 135) \i< ergebenden Nechte hierdur< bekannt gemacht.

[1T. Alle noh nicht zugezogenen Personen, die bei den zu 1 erwähnten Auseinanderseßungen, den dabei betheiligten Grundstüken und Gerechtigkeiten oder an den zu IT erwähnten Forderungen Eigenthums oder Besißansprüche oder sonstige Necte zu haben

vermetnen, werden aufgefordert, ihre Ansprüche binnen 6 Wochen, spätestens in dem am 30. August 1991, Vormittags 11 Uhr, in unserem Dienstgebäude, Bahnhofstraße 2, im General-Bureau anstehenden Termine anzumelden und zu begründen.

9) Verloosung x. von Werth- papieren. -

Die bisher hier veröffentlihten Bekanntmachungen ber den Verluft von Werthpapieren befinden fi auss{ließli< in Unterabtheilung 2.

[19396] Bekanntmachung. Die nachstehende Verhandlung Geschehen, Berlin, den 14. Mai 1901. Auf Grund dex $$ 46, 47 und 48 des Renten- bankgesezes vom 2. März 1850 und des $ 6 des Gesetzes vom 7. Juli 1891, betreffend die Beförde- rung der Errichtung von Rentengütern, wurden an ausgeloosten Rentenbriefen der Provinz Branden- burg, welche nah dem vorgelegten Verzeichniß gegen Baarzahlung zurückgegeben worden find, und zwar: 204 Stü Litt. A. zu 3000 A = 612 000 M ¿ Bis 00A 111 000 O O 89 700 Le O 18 900 u O 210 Ae 2 D000 E A 75 O V e L IRUE . zu 300 M. 900 E S 30

344 Stück über H T R nebst den dazu gehörigen, im vorgedachten Verzeichniß aufgeführten 9331 Zinsscheinen und 844 Erneue- rungsscheinen heute in Gegenwart der Unterzeichneten durch Feuer vernichtet.

Vorgelesen, genehmigt und unterschrieben.

(gez.) König, Notar. (gez.) Witte,

(gez.) v. Veltheim, Abgeordnete des Provinzial- E Landtages. Geschlossen. ; (gez.) Behrens, (gez.) Klose, Provinzial-Rentmeister. Buchhalter wird hierdur< zur öffentlihen Kenntniß gebracht.

Berlin, den 21. Mai 1901. i;

Königliche Direktion der Rentenbank für die Provinz Brandenburg.

[17266] Bekanntmachung, betreffend die Ausloosung Hohenzollernscher Rentenbriefe. Bei der am 14. d. Mts. stattgehabten Aus- loosung HSoheuzolleruscher Rentenbriefe behufs Zahlung auf den 1. Oktober d. Js. sind folgende Nummern gezogen worden: Litt. A. à 500 Fl. = 857 M 14 y, 101 Stück. f Nr. 84 215 465 699 713 767 786 845 860 923 999 959 960 1041 1120 1132 1141 1588 1593 1684 1726 1810 2034 2044 2052 2136 2214 2256 2266 2442 2472 2480 2487 2495 2523 2581 2597 2612 2662 2697 2826 2872 2942 2950 2977 2980 3151 3193 3493 3525 3558 3818 3902 3971 3991 4423 4575 4595 4824 4938 4953 5246 5461 5607 5723 5785 5907 5982 5984 6004 6051 6205 6443 6484 6726 6779 7029 7258 7292 7312 7344 7527 7767 7792 7812 7905 7955 7973 7988 8131 8135 3147 8154 8251 8342 8570 8587 8638 8795 8862

Fraufkfurt a. O., den 22. Mai 1901. __ KöniFliche General-Komnmission für die Provinzen Brandenburg und Pommern. Met.

9091.

Litt. B. à 100 Sl. = 171 A 43 A 17 Stücf.

Nr. 54 58 117 172 337 409 481 535 745 757

782 882 897 1008 1349 1469 1569.

Litt. C. à 25 Fl. = 42 S6 »,

15 Stück.

Nr. 48 125 137 232 357 401 478 579 609 821

845 910 1049 1157 1254.

Die vorbezeichneten Rentenbriefe werden den In-

9) Unfall- und Juvaliditäts- 2. Versicherung.

[19603] i Bekanntmachung der Speditions-, Spcicherei- und _Kellerei-Berufsgenossenschaft.

Vie Genossenschoftsmitglieder werden bierdur zu | der ordentlichen Geuofsenschaftêsversammlung, welche am Dienstag, den 25. Juni 1901, Vor mittags 1LT¿ Uhr, im „Hotel Kaiserhof“ zu Berlin, Eingang Hauptportal, stattfindet

statutengemaß ein- geladen

Wie i Tagesordnung: l) Bericht über die Verwaltung des Ja “I Ÿ

j R 2) Abnahme der Jabreóre<{<nuna pre

% 4/4 4/1

hres 1900.

1900.

)) Aufstellung des Kostenvoransclags für 1902. Borstandsmitgliedern

die gemaß S 13

n Mitglieder.

mungsêreviforen und deren

das Jahr 1901

9) Elnführung einer Dienstordnung für die Ge- il

nossenshaftsbeamte (S 48 des Gewerbe

__ Unfallversicherungsgesetzes)

() Elwaige no<h eingehente Anträge.

Berlin, den 18. Mai 1901

Emil Jacob, Königlicher Kommerzienxath. [193 8] Bekanntmachung.

Nachdem der Beauftragte, Herr Paul Kastner,

Viensten unserer Genossenschaft gesGieden ren als te<nis<he Aufsichtsbeamte und Rechnungsbeamte der diesseitigen Genossenschaft Ll Derren

t 1 u, fun

Arthur Klein, Berlin NW., Wilbelmshbavenerstr. 50,

Garl Raeschke, Charlottenbura, Nüersir. 11.

Carl Rühl, Berlin N., Sellerstr. 2

Garl Wiechmann, Berlin N., Kesielstr. 37 Vereidigung dieser Herren gemäß $8 121 des

Unfallversicherungsgesezes vom 30. Juni

F

Ï + A 144

190 ift | Berlin, den 24. Mai 1901 Norddeutsche Holz -Berufsgenossenschast. Der Genofssenschafts- Vorstand.

Ba(lkhaus

t! s L

4) Verkäufe, Verpachtungen, Verdingungen 2.

Keine.

habern zum 1. Oktober d. Js. hierdurch mit der

| Aufforderung gekündigt, den Kapitalbetrag von dem

genannten Tage ab gegen Quittung und Rückgabe

| der Rentenbriefe bei der hiesigen Königlichen | Regierungs-Hauptkafse oder bei der Königlichen

Reuteubank-Kafse für die Proviuz Branden- burg in Berlin in Empfang zu nehmen. Mit dem 1. Vitober d. Is. hört die weitere Verzinsung der ausgeloosten Rentenbriefe auf, und es müssen mit denselben die niht mehr fällig werdenden Zins- sheiné Ser. VI Nr. 2 bis 16 nebst Zins\(hein- Anweisungen unentgeltli< zurü>geliefert werden, widrigenfalis der Betrag der fehlenden Zinsscheine vom Kapital zurü>zubehalten sein würde. Die Eiu- löfung der Rentenbriefe kann au< vermittels vorto freier Einsendung dur< die Post an die hiesige Königliche Regierungs-Hauptkasse oder an die König zu Berlin erfolgen. Die Uebersendung des Kapitals erfolgt dann ebenfalls dur< die Post auf Gefabr und Kosten des Empfängers

Gleichzeitig werden die Inhaber der in früheren Terminen ausgeloosten und no< nicht cin- gelösten Renteubriefe, und zwar aus der Ver- loosung:

5 M 4 4 T5 1 d o S $ Ä | lihe Rentenbank-Kasse für dic Provinz Brandenburg lo

vom 1. April 1895: A. Nr. 905, Nr. 1049, eh vom 1. Oktober 1895: «. Yr. DOVO,

vom 1. April 1898

1. Oktober 1898:

April 1899

Litt. B. Ltt. C zur Vermeidung weiterer Zinsenverluste an die Ein- lôfung hierdur< erinnert Sigmaringen, den 17. Mai 1901. Königliche Regierung. J. V.: G. zur Lippe. __ Die Obligationen des Crossener Deich- 175429] verbandes, Nennwerth 300 A Nr. 32 52 93 101 151 168 202 360 455 488 526 531, Nennwerth 150 A Nr. 146 229 307 316 340 384, werden hiermit zum L. Juli 1901 gekündigt. Die früher gerauDigren Obligationen, Nenn- werth 300 A Nr. 560 und 191, Nennwerth 150 M Nr. 385, find no< nicht eingelöst. Krossen a. O., 12. Dezember 1900. Deichamt des Crossener Deichverbandes.

[75924] Bekanntmachung.

Bei der heute erfolgten Ausloosung der Anleihe- scheine des Kreises Karthaus sind folgende Stücke gezogen worden:

Buchstabe A. Nr. 12 31 und 74.

Buchstabe W. Nr. 5 14 59 88 89 96 und 106.

Buchstabe C. Nr. 26 27 45 64 73 88 104 112 114 126 129 und 152.

Buchstabe D. Nr. 57.

Die Inhaber dieser Scheine werden aufgefordert, den Nennwerth derselben vom L. Juli 1901 ab gegen Einlieferung der Anleihescheine, der An- weisungen und der nah dem 1. Juli 1901 fälligen E von der hiefigen Kreis - Kommunal-

afse oder der Kur- und Neumärkischen Ritter- schaftlichen Darlehnskafse zu Berlin, der Nord- deutschen Creditanstalt (vormals Baum «& Liepmann) in Danzig und dem Bankhause S. A. Samter Nachfolger in Königsberg in Empfang zu nehmen.

_Für fehlende Zinsscheine wird der Betrag von dem Kapital in Abzug gebracht werden. :

Aus früheren Verloosungen sind no< die An- leihesheine B. 6 23 34 67 C. 21 23 D. 26 36 rüc>ständig.

Karthaus, den 12 Dezember 1900.

Der Kreis-Ausschuß des Kreises Karthaus. (Unterschrift.)

[70458] Bekanntmachung.

Bei der am 16. November cr. erfolgten Aus- loosung der Kreis-Obligationen des Kreises Oletzfo sind folgende Nummern gezogen worden:

Litt. B. Nr. 30 und 9 über je 1500 M.

Lätt. C. Nr. 41 38 42 14 und 33 über je 600 M.

LICC: D: Nr: 20.47 102 1 1694 7L E67 97 80 64 19 32 34 35 36 41 56 106 108 90 88 84 79 75 72 65 63 62 61 49 40 14 und 81 über je 300 M.

Die mit vorstehenden Nummern bezeichneten Kreis- Obligationen werden den Inhabern zum A. Juli 1901 mit der Aufforderung gekündigt, den vollen Kapitalbetrag gegen Nückgabe der Obligationen im kursfähigen Zustande, sowie der dazu gehörigen nach dem 1. Juli 1901 fälligen Zinskupons nebst Talons zu der gedachten Verfallzeit bei der hiesigen Kreis-Kommunal-Kasse oder der Ostpreußischen landschaftlichen Darlehnskasse zu Königs- berg Pr. in Empfanÿ zu nehmen.

Bom 1. Juli 1901 ab hört die Verzinsung der ausgeloosten Obligationen auf und wird der Werth nach dem 1. Juli 1901 fälligen nicht eingelieferten Zinsscheine bei der Auszahlung von dem Kapital in Abzug gebracht.

Marggrabowa, den 17. November 1900.

Der Kreis-Ausschufß; des Kreises Oletko.

Braemer. [75925] Bekanutmachung.

Bei der heute erfolgten Ausloosung der Memeler Kreis-Obligationen und Anleihe- \scheiue sind folgende Nummern gezogen :

VEE. Emission :

Litt. A. Nr. 24 66 57 124 20 99

Litt. B. Nr. 207 227 229 125 39 B L E 2 400

Litt. C. Nr. 39 43 89 98 123 199 * 900 ,

zusammen . 6 900 V. Ausgabe: Lit. Ne 3 2 000 M

Li Q Ne W000 Litt. D. Nr. 24 25 22 36 2000 ,

At E Ne 2193 O . D

zusammen. . 12 300 M velhe hiermit zum L. Juli 1901 gekündigt werden.

Die Inhaber dieser Obligationen oder Kreis- Anleihescheine werden aufgefordert, die Kapital- beträge vom 1. Juli 1901 ab gegen Rückgabe der Obligationen oder Anleihescheine nebst Kupons der Zinsscheine und Talons hier bei der Kreis- Kommunal-Kafse oder in Königsberg bei der ostpreußischen landschaftlichen Darlechuskasse in Empfang zu nebmen.

Bom 1. Juli 1901 findet eine fernere Verzinsung nicht statt, und werden die Beträge etwa feblender Kupons bei Erhebung des Kapitals von diesem in Abzug gebracht werden. Memel, den 12. Dezember 1900.

Der Kreis-Ausschuß.

3 600 M.

u

[77377] Bekanntmachung.

Bei der heute vorgenommenen Kinotawtine von Stadt-Obligationen der Anleibe 1889 (Aller- höchstes Privilegium vom 27. November 1889) sind 124 Obligationen zu L000 Æ gezogen worden, und ¿war die Nummern:

9 13 29 48 57 59 60 65 69 70 75 2 104 105 110 113 120 121 122 131 149 152 153 154 155 157 173 177 180 184 186 191 192 193 197 202 206 210 211 215 225 227 230232 233 238 241 242 244 246 248 252 268 272 274 279 283 290 292 293 298 300 305 308 316 317 320 331 337 340 342 345 348 353 356 366 367 369 370 373 376 378 390 392 394 423 427 432 435 437 438 440 441 412 443 445 446 447 451 453 455 456 459 463 467 472 475 478 482 493 495 502 505 513 520 524 526 549 556 559.

Die vorbezeichneten Obligationen werden bierdur zur Tilgung und Einlösung aufgerufen. Zur Aus zahlung derselben ist Termin auf den U. Juli 1901 festgeseßt, und werden die Inhaber auf- gefordert, den Nennwerth der Obligationen nebst erfallenen Zinsen gegen Rückgabe der Obligationen und Zinsabschnitte an dem genaunten Tage oder später bei der Stadtkasse Saarbrücken zu êrheben. Mit dem 30. Juni 1901 hört die Ver- zinsung der ausgeloosten Öbligationen auf.

Saarbrücken, den 12. Dezember 1900.

Der Bürgermeister : Feldmann. [71664] _ Von den Anleihescheinen der Stadt Aurich, Allerhêöchstes Privilegium vom 9. Oktober 1882, sind heute ausgelooft

Buchstabe A. zu 1000 (A Nr. 70.

Buchstabe B. zu 500 ( Nr. 38 68 73 und 95.

Rückzahlung vom A. Juli 1901 ab bei unserer Kämmerei - Kasse. Mit dem 30. Juni 1901 hôrt die Verzinsung arf.

Aurich, den 1. Dezember 1900.

Der Magistrat. Sc<hwiening.

[74873] B S Bei der in diesem Jahre stattgefundenen Augs- ô

loosung der nah dem Allerhöchsten Privilegium vom 23. März 1881 ausgegebenen Perleberger Stadt-Obligationen sind

Nr. 45 über 1000

Nr. 190 138 205 113 139 über 500 M

Nr. 415 327 446 273 457 über 200 M. gezogen worden.

Diese Obligationen werden den Inhabern hiermit zum L. Juli 1901 mit der Aufforderung ge- kündigt, den Kapitalbetrag derselben gegen Rütgabe der Obligationen, fowie der dazu gehörigen Kupons und Talons vom L. Juli 1901 ab - bei der Stadtkasse hier in Empfang zu nehmen. Vom 1. Juli 1901 ab hört die Verzinsung der ausge- loosten Obligationen auf, und es wird der Werth der niht mit eingelieferten Kupons von dem zu zahlenden Kapital in Abzug gebracht werden.

Aus früherer Verloosung find

Nr. 135 über 500 M. und Nr. 494 über 200 4 noch nicht eingeliefert.

Perleberg, den 5. Dezember 1900.

Der Magistrat. C. Hövel.

77189]

Verloosung Dürener Stadt-Anleihescheine.

Bei der heutigen öffentlihen Verloosung der am L. Juli 1901 zur Auszahlung kommenden Stadt-Auleihescheine wurden folgende Nummern gezogen :

F. aus dem Privilegium vom 21, November

1870 Litt. C.

. 21 Stü>k à 300 Æ, nämli{< Nr. 84 85 91 167 168 178 183 186 351 352 458 459 460 566 568 600 601 640 643 694 695.

b. 21 Stüd> à 150 Æ, nämli Nr. 67 141 198 232 263 294. 340 368 369 388 394 405 445 446 486 508 513 531 554 572 597.

TZ. aus dem Privilegium vom 3. März 1879 Litt. E.

a. 5 Stü>k à 1000 Æ, nämli< Nr. 59 97 148 201 250.

b. 5 Stü>k à 500 Æ, nämli< Nr. 356 438 469 517 548.

FFT. aus dem Privilegium vom 9. April 1884 Litt. F.

9 Stück à 1000 Æ, und zwar Nr. 41 65 108 130 180 213 233 280 344. :

V. aus dem Privilegium vom 11, Oktober 1891 Litt. G.

S à 1000 MÆ, nämli Nr. 22 63 85 133 171 309 378 429 493 542 604 674 750 797 823 836 858 895 901 915 937 964 1011 1050 1054 1064 1070 1074.

V. aus dem Privilegium vom 13, November 1899 Litt. H.

25 Stück à 1000 Æ, und zwar Nr. 1 130 229 400 440 468 543 627 693 734 740 846 872 951 991 992 1064 1128 1156 1256 1257 1301 1400 1401 1500.

Gleichzeitig wird darauf aufmerksam gemacht, daß die folgenden ausgeloosten Auleihescheine no< nicht zur Einlösung vorgezeigt worden sind, nämlich

a. pro 1. Juli 1897 ausgeloost, Litt. F. Nr. 211 zu 1000 Á,

b. pro 1. Juli 1899 ausgeloost, Litt. C. Nr. 146 zu 300 M, h

Litt. C. Nr. 22 zu 150 M, Litt. F. Nr. 304 und 311 zu 1000 %,

c. pro 1. Juli 1900 ausgeloost, Ltt. C. Nr. 20 und 48 zu 300 M,

Litt. C. Nr. 560 zu 150 M, Litt. G. Nr. 950 und 999 zu 1000 (

Düren, den 16. Dezember 1900.

Die städtis<he Schuldentilgungs-Kommission. Klo. [77372] Bekanntmachung.

Bei der heute stattgefundenen Ausloosung der am 1. Juli 1901 zu tilgenden Ostrowo'er 4 Stadt-Anleihescheine sind folgende Stü>e gezogen worden :

1) Buchstabe A. Nr. 13 51 76 und 87 à 1000 M,

2) Buchstabe W. Nr. 19 43 44 74 76 216 und 217 à 500 A,

3) Buchstabe C. Nr. 12 77 78 105 106 180 236 258 259 und 261 à 200 M

Die Inhaber dieser Anleihescheine werden a: gefordert, dieselben nebst den dazu gehörigen Zins- scheinen vom 1. Juli 1901 ab gegen Erhebung des Nennwertbs bei der Kämmerei-Kasse hier selbft einzuliefern.

Gleichzeitig werden die {on früher ausge loosten, aber no< nicht ciugelösteu Anleihe scheine

Buchstabe B. Nr. 98 über 500 M4

Buchstabe C. Nr. 183 und 184 à 200 A zur Eiulöfung hierdur< no<mals aufgerufen.

Ostrowo, den 22. Dezember 1900.

Der Magistrat. Nessel. [77362] i Ausloosung von Koblenzer Stadt - Auleihe- scheinen vom Jahre 1886.

In der heutigen Sitzung der städtischen Anleibe- Kommission sind die nachbenannten Auleihescheine zur Rückzahlung am 1A. Juli 1901 ausgelooft worden : . Ÿ s

Buchstabe A. über 1000 A Nr. 21 9% 185 215 267 377 417 430 435 494 523 54 91 626 679 772 788 799 876 889 924 und 944.

Buchstabe W. über 500 4 Nr. 1037 10% 1103 1106 1131 1136 1290 1330 1415 1502 1510 1562 1609 1712 1714 1739 1761 1811 1847 18/2 und 1909. 9908

Buchstabe C. über 200 ( Nr. 2044 SL27 2237 2254 2295 2318 2324 2342 2419 2434 201 2477 und 2489. Í

Die Auszablung der Kapitalbeträge erfolg! anne 1. Juli 1901 ab bei der hiefigen Stadtka}e und den Bankhäusern Delbrü Leo & Co. M Berlin, Aachener Disconto-Gesellschaft 4, Aachen und J. H. Stein in Cölu gegen N gabe der Schuldverschreibungen und der ee in, fernere Zeit beigegebenen Zinsscheine und Zin®} anweisungen. L i Gofdheine

Die Verzinsung der ausgelooîten Anleihescheine bört mit dem 1. Juli 1901 auf.

Koblenz, den 19. Dezember 1900.

Der Bürgermeister: Ortmann.

F REE Ehe SOBRO R R C L Drbt r: pièf i LE L Ct idcEiGi r E Et N G dées U I G ÜÜ R R

80869 Bekanntmachuug.

l Bei Le am 15. Dezember d. Is. stattgefundenen

Ausloosung von 4 prozentigen Neidenburger

Anulcihescheinen, welche auf Grund des Allerhöchsten rivilegiums vom 22. Juni 1874 ausgegeben find, ind folgende Nummern gezogen :

Litt. A. Nr. 15 über 1500 M,

Litt. B. Nr. 8 53 87 96 u. 105 über je 3009 M,

Läátt. C. Nr. 89-144 175 211 u. 212 über je 150 M

Wir kündigen dieselben hiermit zur Rückzahlung zum 1. Juli 1901. Die Auszahlung erfolgt gegen bloße Nücgabe der Anleihescheine nebst den no<h nicht fälligen Zinsscheinen und der Anweisung bei der hiesigen Kreis - Fommunal - Kasse, dem Bankhause S. A. Samter Nachf., Königsberg, und der Kur- und Neumärkischen Nitterschaft- lichen Darlehuskafse in Berlin. /

Die Verzinsung der gekündigten Nummern hört mit dem 1. Juli 1901 auf.

Neidenburg, den 19. Dezember 1900.

Der Kreis-Ausschuß des Kreises Neidenburg. Schult. [72419] Bekauntmachung.

Bei der am 30. v. Mts. stattgefundenen Ver- loosung der auf Grund des Allerhöchsten Privi- legiums vom 6. Februar 1888 ausgefertigten Anleihescheine des Kreises Grimmen sind fol- gende Nummern gezogen worden :

1) Buchstabe D. Nr. 84 85 107 108 und 177 à 1000 M.

2) Buchstabe Æ. Nr. 10 37.48 50 und 102 à 500 M.

3) Buchstabe F. Nr. 3 77 103 und 133 à 200 M.

Diese ausgeloosten Anleihescheine werden hiermit den Inhabern zum A. Juli 1901 mit der Auf- forderung gekündigt, die Kapitalbeträge von dem genannten Tage ab gegen Nückgabe der Anleihe- und Zinsscheine bei der Kreis-Kommunal-Kasse hierselbst in Empfang zu nehmen.

Grimmen, den 4. Dezember 1900.

Der Kreis-Ausschuf. Frhr. von Malgahn.

Kommandit - Gesellschaften auf Aktien u. Aktien-Gesellsch.

Die bisher hier veröffentlihten Bekanntmachun gen über den Verlust von Werthpapieren befinden sich aus\<ließli< in Unterabtheilung 2.

Die Herren Aktionäre der Heminger Portland Cement-Werk A. G. zu Saarburg i. L. werden hierdur<h benachrichtigt, daß die Einzahlung des zweiten Viertels der Erhöhung des Gesellschafts- kapitals, d. h. 250 ( pro Aktie, bis zum 15. Juni d. J. an der Gesellschaftskasse in Saarburg oder an der Kasse der Herren Banquiers, wo be- treffende Aktien unterzeichnet wurden, zu ge- {ehen bat. [19421] [19422]

Hallesche Union Actiengesellschaft Maschinenfabrik, Eisengießerei und Kesselschmiede vorm. Vaaß «& Littmaun, H. W. Seiffert und Wolff «& Meinel. Nach dem Beschlusse der Generalversammlung unserer Aktionäre vom 14. Mai d. J. foll das Grundkapital unserer Gesellschaft von M. 5 200 000

auf M. 2700 000 herabgeseßt werden.

Gemäß $8 289 des H.-G.-B. fordern wir die Gläubiger unserer Gesellshaft auf, ihre Ansprüche anzumelden.

Halle a. S., den 30. Mai 1901.

Der Vorstand. Hermann Steinke. P. Wolff. H. Seiffert. [19420]

Hierdur<h machen wir bekannt, daß die notarielle Ausloosung von neun Partial - Obligationen unserer Anleihe vom 15. November 1891 Montag, den 24. Juui cr., Nachmittags 3 Uhr, im Konferenzzimmer unseres Werkes stattfindet.

Cöthen, den 29. Mai 1901.

Maschinenfabrik Actien-Gesellschaft vorm. Wagner & Co.

[19429] Oeffentliche Aufforderung.

In der Generalversammlung vom 21. Februar 1901 wurde die Auflösung der Act. Ges. Leonensia- Heidelberg behufs Umwandlung in einen Verein beshlossen und die Unterzeichneten zu Liquidatoren ernannt.

Unter Hinweis hierauf fordern wir die Gläubiger der Gesellschaft gem. $ 297 H.-G.-B. hiermit auf, etwaige Ansprüche an die Gesellschaft alsbald bei uns anzumelden.

Heidelberg, den 28. Mai 1901.

Die Liquidatoren : Dr. Hugo Bartsch, prakt. Arzt. Dr. William Challenor. Dr. Waldem. Gädede. Amtsrichter Frb. v. D us. Bankdirektor Otto Schenkel. [19427] Bekanntmachung.

In der Generalversammlung vom 20. d. M. wurden nachstehende Herren in den Aufsichtêrath unserer“ Gesellschaft auf die Dauer von 3 Jahren gewahlt:

Gutsbesißer G. Flôder, Hobendodeleben, Gutsbesizer G. Promies, Wellen, Gutsbesiger H. Rä>e, Hemédorf, Gutsbesißer B. Kleinau, Niederndodeleben, Gutsbesißer H. Wolfin, Hobenwarsleben. Niederndodeleben, den 29. Mai 1901. Der Vorstand

der Actien-Zuckerfabrik Niederndodeleben. M. Münc{emeier. Th. Buchholz.

[19430] Jutern. Restaurant vorm. Franz Pfordte A.-G.,

Gemäß $ 244 des H.-G.-B. wird bierdur be- kannt gegeben, daß die Herren Dr. G. Nolte (Vor- ißender), C. Godeffroy und G. J. Cords aus dem

ufsichtêrath ausgeschieden und hierfür die Herren Otto Patow (Vorfißender), Dr. Harold Poelschau und Alfred Reimers gewählt worden sind.

Hamburg, 29. Mai 1901.

Der Vorstand.

[19418] Norddeutsche Munitionsfabrik Schönebe>m a. Elbe Actien-Gesellschaft in Gr. Salze.

Die Herren Aktionäre unserer Gesellshaft werden

hierdur< zu der am Sonnabend, den 22. “pie

a. c., Nachmittags 837 Uhr, im Geschäftshause

unserer Fabrik in Gr.-Salze stattfindenden ordent-

lichen Generalversammlung ergebenst eingeladen. Tage®Lorduung :

1) Vorlegung der Bilanz und der Gewinn- und Verlustre<hnung für das Geschäftsjahr 1900 mit dem Berichte des Vorstandes und den Bemerkungen des Aufsichtsraths über diese Vorlagen und über die Genehmigung derselben.

2) s u des Aufsichtsraths und des Vor- ands. :

Die Vorlagen für die Generalversammlung liegen

in unserem Geschäftslokale den Herren Aktionären

zur Einsicht offen, und zwar vom 3. Juni a. c. ab.

Diejenigen Herren Aktionäre, welche sh an der

Generalversammlung betheiligen wollen, haben ihre

Aktien oder einen über dieselben lautenden Depot-

schein einer Neichsbankstelle nebst einem doppelten

Verzeichniß an einem der leßten beiden Werk-

tage vor dem Versammlungstage bei dem

Vorstande oder bei dem Bankhaufe Dingel « Co.

in Magdeburg gegen Bescheinigung, die als

Legitimation zum Eintritt dient, zu hinterlegen.

Gr.-Salze, den 28. Mai 1901.

Norddeutsche Munitionsfabrik Schoenebee>k a. E. Actien-Gesellschaft. Der Vorstand.

W. Junghans.

[19601] j Felten & Guilleaume Carlswerk

Actien-Gesellschaft in Mülheim a/Rhein.

Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden hiermit zur diesjährigen ordentlichen Generalversamm- lung einberufen, welhe am Samstag, den 22. Juni 1901, Mage 3 Uhr, im Konferenzzimmer der Gesellschaft in Mülheim a. Rhein

stattfinden foll. Tagesorduung :

1) Geschäftsbericht des Vorstands über das ab- gelaufene Geschäftsjahr und Vorlage der Bilanz nebs Gewinn- und Verlustrehnung.

2) Prüfungsbericht des Aufsichtsraths.

3) Beschlußfassung über die Genehmigung der Bilanz, die Ertheilung der Entlastung für Vorstand und Aufsichtsrath, Festseßung der Vergütung für den ersten Aufsichtsrath und Vertheilung des Reingewinns.

4) Neuwahl des Aufsichtsraths.

Wegen der Ausübung des Stimmrechts wird auf $ 19 der Satzungen verwiesen. Als fernere Hinter- legungss\telle außer den dort angegebenen wird das Bankhaus Deichmann && Cie. in Cöln bezeichnet.

Mülheim a. Rhein, den 1. Juni 1901.

Der Aufsichtsrath.

Th. von Guilleaume.

[19605]

Düsseldorfer Bürgergesellshaft  «4

Die Herren Aktionäre unserer Gesellschaft werden hiermit zur diesjährigen ordentlichen General- versammlung, welche Mittwoch, den 26. Juni cr., Nachmittags 3 Uhr, im Casino-Saale, Schadow- straße 40, stattfindet, eingeladen.

Tagesordnung :

1) Bericht des Aufsichtsraths und Vorstands.

2) Genehmigung der Bilanz und Entlastung des Borstands und Aufsichtsraths.

3) Ernennung der Rechnungsrevisoren für das Geschäftsjahr 1901.

4) Ersaßwabl für die ausscheidenden Mitglieder des Aufsichtsraths und für das ausgeschiedene Mitglied Gymnafsial-Direktor Dr. Cüppers.

Düsseldorf, den 30. Mai 1901.

Der Auffichtsrath. [19610]

Zur diesjährigen ordentlichen Generalversamm- lung werden die Aktionäre unserer Gesellschaft hier mit na< Braunschweig, Friedriß Wilhelm-Straße Nr. 16 1, auf Mittwoch, den 19. Juni c., Nach- mittags 34 Uhr, eingeladen.

Tagesordnung :

Genehmigung der Jahresbilanz und Gewinn vertheilung.

Entlastung des Vorstands und Aufsichtsraths.

Die Legitimation erfolgt dur< Vorzeigung der Aktien in der Generalversammlung.

Triangel, 30. Mai 1901.

Norddeutsche Torfmoor-Gesellschaft.

Der Auffsichtêrath. A. Nîimpau. [19415] M. .- - Pfälzische Eisenbahnen. Bekanntmachung.

In der ordentlihen Generalversammlung der Pfälzischen Eisenbahngesellschaften vom 23. April d. F. wurden an Stelle der dur<h den Tod ausgeschiedenen Mitglieder des Verwaltungsraths, der Herren

Wilbelm Freiherr von Rothschild, Banquier in Frankfurt ain Main, und Dr. Wilhelm Zöller, Medizinalrath in Heidel- berg, die Herren Karl Karcher, Kommerzienrath, in Frankenthal, und Karl Meik Kommerzienrath und General- Konsul, in Mannheim, zu Mitgliedern des gemeinschaftlichen Ver- waltungsraths der Pfälzöchen Eisenbahn-Gesell- schaften gewählt

Ludwigshafen am Rhein, den 25. Mai 1901.

Die Direktion. von Lavale. [18049] Aufforderung.

Nachdem die Liquidation der Deutschen Cement- bau-Gesellschaft vormals Paul Stolte Aktien- Gesellschaft in Berlin, Cöôtbenerstraße 12, in der Generalversammlung vom 22. April d. J. bes{lossen ist, fordere ih alle Gläubiger laut $ 297 H.-G.B. hierdur< auf, ihre Ansprüche bei der Gesellschaft an- zumelden.

Berlin, den 24. Mai 1901.

Der Liquidator :

Osear Brexendorff.

[19499] S Ca Wörishofen. Die 7. ordentliche Generalversammlung findet am 25. Juni 1901, Nachmittags k Uhr, im Hotel Gary in Wörishofen statt.

Tagesordnung:

1) Vorlage der Bilanz nebst Gewinn- und Ver- lust-Konto. Bericht des Vorstands und des Auffichtsraths. t

2) Dechargeertheilung für Aufsichtsrath und Vor- stand für 1900. D

3) Ergänzungswahl des Aufsichtsraths.

Unsere Bacren Aktionäre beehren wir uns mit dem Beifügen ergebenst einzuladen, daß laut Bestimmungen der Statuten die Mäntel der Aktien spätestens am Samstag, den 22. Juni, 6 Uhr Abends, bei Herrn Jos. Leuchs, Banquier in München, oder in unserem Betriebsbureau, Bahnhof Wöris- hofen, zu hinterlegen sind

as Recht, die Mäntel gemäß $ 255 des Handels- geseßbu<hs au< bei einem Notar zu hinterlegen, wird hierdurch nicht beeinträchtigt.

Wörishofen, den 30. Mai 191.

Lokalbahn-Aktiengesellschaft Wörishofen.

Der Vorftand. Th. Kober.

[19416]

Osterwie-Wasserlebener-Eisenbahn. Nachdem uns mittels Allerhöchster Konzessions- Urkunde vom 19. September 1900 die Konzession zum Betriebe der bisher im Eigenthum der Stadt- gemeinde Osterwie> gewesenen, von uns erworbenen vollspurigen Neben-Eisenbahn von Osterwie> nach Wasserleben ertheilt worden ist, bringen wir hiermit zur öffentlihen Kenntniß, daß die Inbetriebnahme der Bahn durch die Osterwie>-Wasserlebener Eisen- babn-Actiengesellshaft vom 1. April 1901 ab als erfolgt anzusehen ist. Hiernach tritt in Gemäßheit obengenannter Allerhöchsten Konzessions-Urkunde die lande8herrlihe Konzessions-Urkunde vom 17. August 1881, betreffend den Bau und Betrieb einer Eisen- bahn von. Osterwie> na< Wasserleben durch die Stadtgemeinde Osterwie> mit dem 1. April 1901 anaer Kraft. erlin SW., 99 Mt Großbeerenstr. 38, den s Mai 1901. Osterwieck - Wasserlebener Eisenbahn- Actien - Gesellschaft. Die Direktion. Luxem.

[19132]

In der außerordentlihen Generalversammlung unserer Gesellshaft am 23. d. M. ist die Auf- lösung derselben bes{lossen worden, wobei die Unter- zeihneten zu Liquidatoren ernannt wurden. Auf Grund $ 297 des Handelsgeseßbuches fordern wir daher alle Gläubiger der Gesellschaft auf, ihre An- sprüche anzumelden.

Bonn, 28. Mai 1901.

General-Anzeiger für Bonn & Umgegend

Actien-Gesellschaft i. L. P. Floß. P. Lescrinier.

[19458] Mannheim-Rheinauer Transport-Gesellschaft in Mannheim. Wir laden die Herren Aktionäre unserer Gesell

schaft zu der am 24. Juni d. J., Nachmittags

74 Uhr, im Lokale der Oberrheinishen Bank in

Monnheim stattfindenden Tx. ordentlichen

Generalversammlung hiermit ein.

Tagesorduung : 1) Bericht des Vorstands und des Aufsichtsraths.

2) Beschlußfaffung über die Bilanz auf 31. De

zember 1900 und Vertheilung des Rein- gewinns.

3) Entlastung des Vorstands und ‘des Aufsichts-

raths.

Aktionäre, welbe an der Generalversammlung theilzunehmen wünschen, haben ihre Aktien bis spätestens 20, Juni einschließlih<

in Mannheim bei der Gesellschaftskasse,

in Mannheim bei der Oberrheinischen Bank und deren sämmtlichen Niederlassungen und Filialen,

in Berlin bei der Deutschen Bank,

in Berlin bei der Bankfirma Steinsie> & Go.,

in Cöln a. Rh. bei der Bankfirma Deich mann & Co.,

in Frankfurt a. M. bei der Frankfurter Filiale der Deutschen Bauk,

in München bei der Bayr. Filiale der Deutschen Bank,

in Stuttgart bei der Bankfirma G. H. Keller’s Söhne

bis nah der Generalversammluna Mannheim, den 29. Mai 1901

Mannuheim-Rheinauer Transport-Gesellschaft.

Der Auffichtsrath.

[19410] Bekanntmachung.

Die Herren Aktionäte unserer Gesellschaft werden hiermit zur ordentlihen Generalversammlung, welde am Donnerstag, den 27, Juni 1901, Nachmittags 5 Uhr, bei Herrn Notar Philipy Grimm, München, Neuhauserstr. 6 11, stattfindet, ergebenst eingeladen.

Die Aktionäre, welche an der Generalversammlung theilnehmen wollen, baben ibre Aktien spätestens drei Tage vor der Generalversammlung unter Vorzeigung derselben beim Vorstand der Gesell- (dast Herrn August Kurz in Riesenfeld bei

ünchen anzumelden oder den Besiß der Aktien dur Vorlage eines Hinterlegungs- oder Depot- scheines nachzuweisen und erhalten dagegen eine Stimmfarte.

zu binterlegen.

Tagesordnung :

1) Bericht des Vorstands sowie des Aufsichts- raths, Vorlage der Bilanz und der Gewinn- und Verlust-Rechnung

2) Beschlußfaffung über Genehmigung der Bilanz und der Gewinn- und Verlust-Rechnuna

3) Entlastung des Vorstands und des Aufsichts raths.

4) Bescblufifafsung über die Vergütung an die Mitglieder des ersten Aufsichtäraths

5) Neuwabl des Aufsichtsraths.

6) Abänderung des $ 2 des Statuts (Gegenstand des Unternehmens, Betrieb von und Be- theiligung an Handelsgeschäften aller Art).

U den 24 Mai 1901 etuel’s<e Terrain-Gesellschaft München-Niesenfeld Actien-Gesellschaft. Der Vorstand.

A. Kurz.

[19419] Gebr. Uielsen Reismühlen und Stärkefabrik A. G.

Bremen. S

Bei der am 28. Mai d. I. stattgefundenen Aus- loosung unserer 40°/9 Anleihe vom Jahre 1894 find folgende Nummern gezogen : à #. 5000,— Nr. 066. à #6 1000,— Nr. 260 321 327 354 558 621. Die Rückzahlung erfolgt am L, September d. J. bei der Bremischen Hypothekenbank oder Herren Berunhd. Loose & Co., hierselbst, gegen Ein- lieferung der Antheilscheine und der dazu gehörigen Zinsscheine. Bremen, den 31. Mai 1901.

Der Vorstand.

[19417] Nordische Electricitäts- und Stahlwerke

Actien-Gesellschaft in Danzig. Vierte Einzahlung auf das infolge des außerordentlihen General- versammlungsbe\<lusses vom 12. August 1899 um 2 Millionen Mark erhöhte Aktienkavital unserer Gesellschaft. : Gemäß Beschluß des Aufsichtsraths wird auf den 12. Juni 1901 die vierte Einzahlung von 25 9/9 ÁÆ 250 pro Aktie eingefordert. Die Aktionäre werden daher ersucht, diese Einzahlung zu dem angegebenen Termin unter gleichzeitiger Ein- reichung ihrer Interimsscheine zu leisten und zwar: in Dresden bei der Creditanstalt für Industrie und Handel.

Für verspätete Einzahlung sind 6 9/9 Verzugs- zinsen zu bezahlen. Hinsichtlich aller weiteren Folgen von Zahlungsverfäumniß wird auf die diesbezüglichen geseßlichen Vorschriften verwiesen. i

Die Interimsscheine sind mit doppeltem Nummern- verzeichniß einzureihen. Die Quittung über geleistete Einzahlung erfolgt auf den Interims|cheinen.

Danzig, den 29. Mai 1901.

Namens des Aufsichtsraths der Nordischen

Electricitäts-&Stahlwerke Actien-Gesellschaft. __ Der Vorsitzende :

Graf Albrecht von Alvensleben-Schönborn. Die Direktion. Marx, A: P°LY:

[19423] Gaswerk Ueustettin Aktiengesellschaft Neustettin.

Einladung zur vierten ordentlichen General- versammlung unserer Gesellschaft auf Donners- tag, deu 20. Juni 1901, Nachmittags 6 Uhr, im Logenlokale zu Neustettin.

Tagesordnung :

l) Vorlage und Genehmigung der Bilanz nebst Gewinn- und Verlustrehnung für das Ge- schäftsjahr 1900 01

2) Genehmigung der Abschreibungen.

3) Festseßung der Dividende.

4) Entlastung des Aufsichtsraths und Vorstands.

5) Wahl eines Aufsichtsrathsmitglieds.

Stimmberechtigt find nur solche Aftieg, welche bis zum 16. Juni 1901 einschließlih auf dem VBürgermeisteramt in Neustettin oder bei den Herren J. Schulze & Wolde in Bremen hbinter- legt find.

Neustettin, 20. Mai 1901.

Der Auffichtsrath. Sasse.

[19459] Heimstaetten-Aktien-Gesellschaftzu Berlin.

In der Sitzung des Auffichtsraths vom 20. d. M. wurde an Stelle des verstorbenen Herrn General- Direktors Franz Gerkrath zu Berlin

Herr Justizrath Dr. Paul Krause zu Berlin zum Vorfißenden und

Herr Carl Wilhelm Meyer, Direktor des Berlin- Charlottenburger Bauvereins zu Berlin- zum ftell- vertretenden Vorsfitzendeu gewählt.

Beide nahmen die Wahl an.

Berlin, den 30. Mai 1901.

Heimstaetten-Aktieu-Gesellschaft. Der Vorstand. Lück hoff. H. v. Krottnaurer.

[19414] t Waaren Credit Anstalt, Cöln.

Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden biermit zu der am Freitag, den 28. Juni a. ec., Vor- mittags LO07 Uhr, im Sitzungssaale des Bank- haufes Sal. Oppenheim jr. & Cie. in Cöln, Große Budengasse 8, stattfindenden ordentlichen General- versammlung ergebenit eingeladen.

Tagesorduung : 1) Borlage der Bilanz und Gewinn- und Verlust re<nung. Aufsichtsraths, des Vorstandes

Senehmigung der Bilanz und Beschluß über die Gewinnvertheilung und Ertheilung der Entlaîtung. Wahl von Aufsfichtsrathsmitgliedern und der MNeviforen.

Stimmberechtigt find nur die Aktionäre, welche ihre Aktien oder einen von einem deuts{hen Notar ausgestellten Depotschein mindestens cine Woche vor der Generalversammlung bei der Gesell- schaft oder bei den Bankhäusern Sal. Oppenheim Ir. & Cie. in Cöln oder L. Behrens & Söhne in Hamburg hinterlegt haben und daselbst bis nah der Generalversammlung belassen.

Cöln, den 30. Mai 1901.

Der Auffichtsrath.

[19425] 49/7 hypothekarische Anleihe der Brauerei Linding. A. G. Frankfurt a/Main.

Wir bringen hierdur< zur öffentlichen Kenntniß, daß in der am 21. cr. stattgehabten Ziehung folgende Obligationen zur Rükzablung al pari per 1. Sep- tember a. e. ausgeloost worden find:

St. 22 Obligationen à (4 1000 Litt. A.

Nr. 157 179 202 203 234 254 279 330 378 509 541 575 655 764 771 773 879 1054 1062 1066 1323 1394.

St., 10 Obligationen à ( 500 Litt. B.

Nr. 4 29 66 84 237 432 518 519 534 624.

Frankfurt a. Main, den 28. Mai 1901.

Baß «& Herz.

E D

e E E,

V O

eh Ci A dden d Li R S zitt D

Verle Gie