1901 / 129 p. 5 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Naqhrichten über die Verbreitung von Thierkrankheiten im Auslande. aa Jahre 1900 auf 2031 186 350 Rupien, und zwar bezifferte

die Einfuhr auf 896 236 821 Rupien und die Ausfuhr auf

Oesterreich. | : 1134 940 69 : R D. | 4 | 7. April. 14. April. 21. April. 30, Die Einf DE lebendem Vieh errêichte einen Werth von Î 4 w E i t E B s i [ d g E

Zahl der verseuchten 4 468 478 ach die Einfuhr von Eß- und Trinkwäaren be-

A Orte: Höfe: Orte: - Höfe: Orte: Höfe: Orte: : zifferte sich auf 115 087 898 Rupien und die Einfuhr von Opi e Î : : E 2 R L O [e Cd Ren Mobstolse meder i Weni zum Deutschen Reichs-Anzeiger und Königlich Preußischen Staats-Anzeiger L : 4+

24 i 20 1 i 2 4 3

Schweinepest (Schweineseuhe) 26 33 Nothlauf der Schweine

E 4 rohe Spinnstoffe und für 6587 412 Nupien Metalle. Die Einfuhr S<{weinepest (Schweineseuhe) 8

von Fabrikaten “beans t t 589% d : Einfuhr, nämli<h 518 838 vat lh wobei die Erfte ver 6E B b rli « : Montag, den 9. Juni 1901.

waaren allein si< a 302 666 928 Rupien (d. i. mehr als ein Drittel : i E E T E S A E T u R

2 aclammien Einfu hr) bee unh ee Mufuhr von Metallwaaren | ' Guadel und-Saverbs : 22 718 Nupten. le Einfuhr von Edelmetall und ewerbe. 28,99. Gem. Melis mit Sa> 28,456. Stim

» Pn : f 5 0 mung: —, U

Mann D L P anm a (Saß auf der Gesea Beilage) Let Sre! L B Bn me t U | 1 Mie emagt . Moen ve, Mal.Smt 10 Gd, 741 Bes

bedeutend und erreichte nur einen Werth von 2 221 209 Rupien ; die E Berlin, 1. Juni. Bericht über Speisefette von Gebr. | 9/624 Gd., pr. ftbr.-De br. d 86 Ob, dog dul Q L 7,68 Be, pr Herbst 7.14 Go. 715 Br. Mois pr. Mat-Juni

: usfuhr von - und rinkwaaren belief sih auf 263 287 042 M Gause. Butter: Die weitere Zunahme der Einlieferungen bei | 8,974 Gd. 9,05 Br. Ruhig f; E Ley PF. an Parz | 9,60 Gd. 9,61 Br. Hafer pr. Mai-Juni —,— Gd., —,— Br., pr.

Rupien und die Ausfuhr von Opium und Tabak auf 98 122 345 4 vielfa mangelhaften Qualitäten rief eine weitere Abflauung des Markts i Hannover, 1. Juni. (W. T B:) - 340% Ha Herbst 6,25 Gd., 6 26 Br.

tupien. / Die Ausfuhr von Rohstoffen bildete dem Werthe nah s hervor, soda A diePreise, selbst nah dem starken Nüc M ia E vinzial - Anleihe 96,20, 4 9% Hannov. Provinzial - A Leibe 108, 20, Ungar. edin 6ga\0br 50 Minuten Vormittags, (W. T. B)

ne 98 9/6 der gesammten Ausfuhr und bezifferte sich auf 428 905 114 Y no< nicht behaupten konnten. Die heutigen Notierungen sind: Hof- | 349% Hannov. Stadtanleihe 95 50, 40/, i do, Sit ee a0 gar: Kreditaktien 696,00, Oesterr. Kreditaktien 690,00, Franzosen

( upien, wobei für 902 646 849 Nupien robe Spinn toffe ünd für und Geno Moeller la. Qualität 100,00-— 102,00 M, Hof- und 4 9/0 unkündb, Anno. Lanbés 2 Kredit», n ° abtanie el 1,50, 665,50. Lombarden 104,00, Elbethalbabhn 500,00, Oesterr. ierrente

4641 009 Rupien Metalle ausgeführt wurden. “S B ube Boh Genossenschaftsbutter Ila. Qualität 98,00—100,00 4 -- Schmalz: | Celler Kredit-Oblig. 102 40, 4% Hannov, Strabenba-Obil 06.20. eb Sea ite Be Mrtnota Tro i . 96,50, i; « ,90, M en 117,57, Bankverein 485 00,

Fabrikat en erreihte einen Werth von 264 478 464 Rupien, an Die amerikanischen Börsen boten keine Anregung. Troß der heißen | 419 is

weldher Summe die Textilwaaren mit 152 248 558 Rupien “it die Witterung war ae Geschäft hier re<t lebhaft und feinia die Preis Ties iftien 04 00 gehn Obl o. 98,60, Gontinental Gaout ‘00, S erans, Ma Buschtiehraver litt. B, Aktien —, Türkische

Metallwaaren mit 2 416 153 Rupien betheiligt waren. Die Ausfuhr L M anziehen. G8 mat ih bereits etwas Nachfrage für die | Hannov. Vaumuwollspinnerei-Vorzugs-Aktien 37,50 Bene Woll- do 1 jtt. B. 262,00 Alpine Meno S R O d 4 « AU, D, Z0L,/VU, N VU,

| othlauf der Shweine . . Schweinepest (Schweineseuche) Nothlauf der Schweine . . Schweinepest (S meEe, . Schweinepest (Schweine}euche) ( Rotblauf der Schweine * J Schweinepest (Schweineseuche) ( Rothlauf der Schweine * I Schweinepest (Schweineseuche) Maul- und Klauenseuche . Nothlauf der Schweine Schweinepest (Schweineseuche) Maul- und Klauenseuche . | Maul- und Klauenseuche . Rotblauf der Schweine | Rothlauf der Slhweine . Schweinepest ( Sthweineseuche ) ( Maul- und Klauenseuche . On der Schweine Rothlauf der Schweine . | S L Sei ieuse) S st(Schweineseuche) S

A S l weinepest (Schweinefeuche)

| I Ioomamtototom | moo Sas Sm i mora mmtotol ||

DdD

o j j Ds i Co O Î

f Do | o O) r j D | D s DO | bi Q Q G0 bi Go S i O Î o S

L E D j L D is pi E) J Ct pi pi D) Q Î

|

von Gdelmetall und Münzen bezifferte sich auf 77 934 855 Nuvten. erbstmonate bemerkbar. Die heutigen Notierungen sind: Choice | wäserei- und Ks i f Schließlich sei no< erwähnt, daß der Werth der im Jahre 1900 Western Steam 49,00 M, amerifanishes Tafels<malz (Borussia) Allien 13500, ‘Dorinse (Elba ge Petr e ved A O W „Bua est, 1, Junt, (W-M B) Getrlidentc gu Landwegen nach Indien eingeführten Waaren 71 938 279 Rupien 49,00 en D Stadtshmalz (Krone) 50,00—51,00 6, | Lüneburger Zementfabrik-Aktien 130,00 lfedèr Hittte- Aktien 720-00! N b Jo 9 ruhig, do. pr. Juni 7,62 Gd., 7,64 Br,, do. pr. aug e. n Werth Ne ere E M Een s Die Na M 047 A via ume) 51,00—54,00 A Spe>: nos I - Aftien 81,00 ' Zukerfahrik Bennigsen-Aktien Hafer L C Mee Ei ggen Le: Qriobes 6/07 Gd., 6,78 e OLD DÆL è . x "he Board of Trade Journal. (VU, U i » Hin 21 On h , / “+ r. Juni —,— * P / Aktien 1 8,50. abrif Neuwerk-Aklieu 81,00, Zuerraffinerie Brunonia- Da Br, Meh Un 5,41 Gd., 5,42 Br, Kohlraps pr. August

; D : , i i Berlin, 1: Sunt. Wo en i 1 7 7 ¡ Frankfurt a. M., 1. uni. S ; ; 21 “4 1 6 / Absagzgelegenheit für elefktris<he Ventilatoren und O fabrikate und Vülsenfrü R R Saberóy, S Sol, Lond. Wechsel 20,447 n 0 diener H E OIE 91 a, Oen, 1. Zuni. (W. T. B.) (Shluß-Kurse.) Englische _—__ Automobilfahrzeuge nah British-Indien. 1 der Festwohe war von einem Geschäft in Kartoffelfabrikaten 2 9% Reichs-A. 88,10, 30/0 Hessen v. 96 85,00 Italiener 06,70, C lo, j l e Al °0f, Preuß. 34 % Kons. 98, 3. April. 10. April. 17. April. 24. April. 7 „Die Amerikaner führen bereits elektrische Ventilatoren e Ñ feine MNede, jedo< konnten ha die Preise gut behaupten. Es | 3 9% port. Anl. 25,70, 5 9/9 amort. Rum. —,—, 4/9 russ. Kons. —— 994 l 80 i Aal t dh N S4 7h 8 o fund. E . : Zahl der verseuchten Britisch-Indien ein. Da jedo< zur Zeit dort die Nachfrage na F find zu notieren: Ia. Kartoffelstärke 17—17 #, Ia. Kartoffel. | 4% Russ. 1894 96,00, 4% Spanier 70,00, Kony. Cürk. 24/60 | 40% um ho 1064, 31 0/ Rupees 6E Gs j e n Egypter 008, Komitate: Orte: Höfe: Komitate: Orte: Höfe: Komitate: Orte: Höfe: Komitate: Orte: Höfe: diesem Artikel bedeutend größer ist als das Angebot, so dürfte der 4 mehl 17—17# #4, 1]. Kartoffelmehl 14—154 #, gelber Syrup Unif, Egypter 107,00, 50/9 Merikaner v. 1899 —,—, Reichöbank | kons. Mer. 982 4/0 89 er Nussen 2 101 is aae S8 Rothläuf der ‘Schweine . 15 22 40 17 25 42 18 28 48 25 A Handel mit solhen Ventilätoren at, bis auf weiteres Verdienst A 21—214 M, A Sup 22—224 M, Export - Syrup 23 bis | 154,60, Darmstädter 132,60, Diskonto-Komm. 185,30, Dresdner Bank | Konv Türk 941 do/ Trib i 07 N 1 4% Spanier 704, ineseuche 227 51 223 50 218 51 215 az versprehen. Die amerikanischen Ventilatoren sind übrigens von A 234 M, Kartoffelzu>er gelb 214—22 f, Kartoffelzu>ker kap. 22 | 148,10, Mitteld. Kredit 112,30, Nationalb. f. D. 126,30, Best, | 101 De Bects nelle 33:/ N iers dent E 12'/s, Anaconda geringem ape Die Flligel derselben haben eine Länge von nit A bis 225 1, Num - Kuleur 33—34 , Bier - Kuleur 32—33 „6, | Ung. Bank 120,00, Dest. Kreditakt. 217,00, Adler Fahrrad 153,00, | 57% Plaßdiskont 3} Süber 27 en 0E e O Schweiz. mehr als 3 Zoll, „während in Indien vielfa eine folhe von 4X bis M Dextrin gelb u, weiß Ta. 24—244 4, do. selunda 21—22 M, MWeizen- A x Elektrizität 205,00, Schudert 154,70, Höchst. Farbw. 341,50, Fn die Bank flo en 94 000 Pfe Ster er Chinesen 854. 1.—7. April. 8.—14. April. 15,—21. April 29.98. Apri 6 Zoll verlangt wird. 7 | # : A stärke (kleinst.) 35-—36 M, (großst.) 36—37 M, Hallesche und Schlesische Do um Gußst. 182,30, Westeregeln 209,50, Laurahütte 902 00, dls FSabatudes U gh E s z

L inb lauenseude 2 2.—28. April. Le i Mobllfahrieuge würden in British-Indien Absahz finden. H 39—40 4, Reisstärke (Strahlen-) 50—51 4, do. (Stüden) 49—50 6, | Lombarden 25,60, Gotthardbahn 157,00, Mittelmeerb. 99,60, Bres- | loko 9 h, 5’ d. matt om. üben-Nohzu>er Zahl der verseu<hten und verdächtigen Durch Einrichtung einer Niederlage von derartigen Fahrzeugen in J Stabestärte 30—34 M, Ta. Maisstärke 29—33 # Viktoria- | lauer Diskontobank 93,50, Anatolier 88,30, Privatdiskont 31/,. Paris, 1. Juni. (W. T B.) Die heutige Börs Bolebt Orte: Ställe: Orte: Ställe: Orte: Ställe: Orte: tan, (\ Fombay könnten dort wohl gute Geschäfte abgeschlossen werden. À Erbsen 21—25 M, Kocherbsen 17—2 #, grüne Erbsen Cöln, 1. Juni, (W. T. B,) Rüböl loko 61,50, pr. | Spanier und Río Tinto erschienen steigend; Banque de Pe d ans Aairtoas : : : rte: Ställe: (Nach Informations et Renseignements de l'Office national du B 19—22 M, P rralen 15—16 Æ, inl. weiße Bohnen Oktober 55,50. ziehend; Traktionswerthe flau, au E ünsti i i, thei d Tae 9 : Commerce extérieur.) 4 21—23 f, flahe Bohnen 23—25 4, ungar. Bohnen 21—22 M, Dresden, 1. Juni. (W. T. B.) 3% Sid. Rente 85,65, Situation; Golbimiten 1 Glied 196 N Nantmines 1077 f

Ma E O S j t i O | bdD | Or Mt i

J

„l o:

Ungarn.

l 2 1 O A Seide h j s : ga 31 0) S ; 1 1 S h galiz.-russ. Bohnen 18-20 M. große Linsen 30—38 e, mittel | 34 °%/ do. Staatsanl. 98,70, Dresdner Stadtanl. v. 93 94,75, Allg. Schluß - X 00 5 X+-1i z L ; f l Lieferungsgel beit für St : do. 24—30 M, leine do. 18—24 M, weiße Hirse 21—23 4, gelber | deutsche Kred. 180,00, Berliner Bank —,—, Dresd. Kredilanstali Rente 9 7 T t b Che Mente 101,25, 4°/0 Jtalien,

l Lieferungsgelegenheit für Silberdraht nah Egypten. M Senf 44—50 4, Hanfkörner 201-—23 Winterrübsen 951-08 u, | 83,00, Dresdner Bank 148,00, do. Bankverein 115,00 Leipziger do. | Obligationen 507 L B ug de Rente 25,70, Portugiesische Taba>- / aa Ñ L N ok s Ne R s TePAE E ee nu0 gn 4 Winterraps O04 46 blauen Moha E25 veifer Mete S 4 Sächsisde do. Be / Deutsche Straßenb. 163,75, Dresd, 34 0/0 Russische Anleihe Ubr t ‘Ruffer da 9% A a R anls&é

“e - 9 000 ! } = 4 ine E e ; L, j c ji h : z I S C 71 S2 Sergébalt zur Persehung eine beitigen Tep is wovon 16 000 n Mais Loe 18L ie e 47 «e Bde 2800 rio Le Sil -Bbhun V Daa fiber L Dresb. Bun: L460 VMecidionzlbehn 2E Beste, U Borten Some itf ) entli Bo Df a s b, Xbiden L f Z/ I / y C D » “Que O, e RDOIELT: aatsb. —,— - eder fe diele Ss R I V bie Direction êu LBE-14 4, Mapduden 12-198 14. Daufc Gnu | , Seipolg, 1. Juni. (B. T. B) (SHlußogtmrse) 3.94 | L Bee 200 Banque de Fries B de Paris’ 1108 | E Secrétariat im egyptishen Finanz-Ministerium wenden, wo die 13—134 M, 18, doppelt gesiebtes Ida tIechneSE BRE E Sächsische Rente 85,60, 310/% do. Anleihe 98,70, "Oester rei dische e oan, T e gn A Debeers 838,00, / 7 g - : rial Bedingungen für die Vergebung und Waarenproben aus- 134-13} Æ, helle getr. Biertreber 11—114 M, getr. - Getreide» Banknoten 85,10, Zeiger Paraffin- und Solaröl-Fabrik 145,00, | diskont 21, Wf. ‘Amst. f 20625, Wins “L T A

ewo - ; oen. e Maadzte uin { : / i \{lempe 13#—15 f, Maisschlempe 134-—14 6, Malzkeime 9 bis Mansfelder Kure 1032, Leipziger Kreditanstalt-Aktien 180,25, Kredit- Wes. a. Stal. Bis Wes London t: 96 164, S ad 6 L i Stäbchenrothlauf und Schweineseuche. 30. M e ; ag Y E nile au Sfeiwpeligpier geschrieben und bis zum 98 M, Noggenkleie 10—104 M, Weizenkleie 10-—104 M, (Alles per und Sparbank zu Leipzig 104,25, Lelpziger Bank-Aktien 150,50, 25,19, do. Madrid k. 360,00 do. Wien k 103 62 uan 4D j 137 20, Rerdóne: Drti: Stiller @ D Zah der verseuchten h i , Au inan E u A0 fi e eti dér Aunab ( 100 kg ab Bahn Berlin bei Partien von mindestens 10 000 kg.) Zeiger i pppothetenbank 137,00, Sächfi <e Bank-Aktien 143,00, | Harpener 1335,00, Metropolitain 654,00, New Gof G. 9 4 00 ' Kantone: v e: S E Mone: e: E: Ny: Duis: Sine: Mantgns Dts: Mie: Zurüeeifune für jedes Angebot vor er Annahme oder S Attien 162,00, Leipiigee ec t, eer Baumwollspinnerei y V CINEMENES (Schluß.) Weizen matt, pr. Juni 20,20

T : ) ) ). mis a i S Ee f R Mar s 94,00, Kamm- r. Juli 20,60, pr. La c : f

Belgi | (Nah The Board of Trade Journal.) G ctr Pes der Direktion der Lebensversicheru n g 8- Se enr A A 139,00, Wernhausener Kammgarnspinnerei | 20,80. Roggen E R ug R 00 A Sibr T: S d (Aus den im Reichsamt des Innern zusam stellt Ca s ' ilt L "T gei Qlanv! zu Berlin lagen im abgelaufenen Ge- | Attien 178,25, „Rette® Deutsche Ell biftfal Zulterrafsinerie Halle- | Mehl matt_ pr. Juni 25,05, pr. Juli 25,40, pr. Juli-August Maul eue. Nacridblen für Haiel Sud 0 menge ellten Goldproduktion West-Auftrali / ten Vi 0 schä tsja )re 1900 11 951 neue Anträge über 13 502 905 (G Versicherungs- i Fen Ven „Kette“ Deutsche Elbschifffahrts-Aktien 83,75, Klein- | 25,60, yr. Septbr.-Dezbr. 27,056. Rüböl ruhig, pr ra 0} 1.—15. April. 16,—30. April ¿8 nBUITIE' ) n Weste Qustratiens. im ersten Biertel- summe und 3690 Jahresrente vor. Der Versicherungsbestand | bahn im Mansfelder Bergrevier 80,00, Große Leipziger Straßenbahn | pr. Juli 614, pr. Juli-August 614 Septbr. 394

Zabl der verseuchten Seis Winke für die Ausfuhr von Seife und Kerzen. / jahr 1901. \tieg auf 67 148 Policen über 52 456 771 M. Versicherungssumme und Get Le pbager Elektrische Straßenbahn 86,50, Thüringische Ga6- | Spiritus ruhig pr. Juni 28, pr Juli 281 M Bi aut

Provinzen: Gemeinden: Skälle: Provinzen: Gemeinden: Ställe: Wie aus Algier berihtet wird, steigert si< die Einfuhr von Im Monat März. d. J. bezifferte si die Goldproduktion West- V 8691 „M Fahresrente. Die Prämien-Einnahme bezifferte sich auf Selelt/Masts Aktien 243,00, Devtsche Spißen-Fabrik 208,00, Leipziger | 28}, pr. September-Dezember 29. d Die E g Le. Pp O S : n ] Geife balelDst bedeutend, was darcad L daß bie Gmropaiscen Aua aene QUOULs tat SgEgs t S OEU auf 127 a Un [t E, r R R E, u d ‘ernen e Einnahmen an Zinsen Krüger 186.00. Leipztg po L ¡N COOCTRJADTIE vorm. Titel u. Gt Nohzud>er. (Sluß,) RNushg. 88 9/6 neue Konditionen 25,25

ä î Z 334. Er eu ni E i J ing. X E A L / Y x .: l l en - onaten Fanuar b1s S)) arz au 2 3 nzen. In en er! en S e 21 D AUD M 2 elde D en )a en cine Steigerung CT- G G G1 / c ger L Don L J, pf g 25,50. MW E î H «‘ - 1 j s Le ger mehr gewödnlidhe Seiden Es handelt sih dabei | drei Monaten des laufenden und der beiden vorhergehenden Fahre, fa Die Kapitalanlagen der Gesellschaft vermehrten \ih eben- Bremen, s Zuni. Börsen - Shlußberiht. Tabak r. Juni 293, An R ZiliMugu 291 für e ges Niederlande. Einem französischen Konsularberiht aus Durban entnebmen wir | V?! das Ergebniß das Folgende: H alls, Es beliefen sih die Hypotheken Ende 1900 auf 5 153 700 K, Ansay 24000 Pr, St. Felix, 86 Faß Kentu>ky. Kaffee ruhig. S iiGiat 2685/5. : r: Bis E i April. über die Einfuhr von Seife nah Natal: Die Seifeneinfubr na 1899 1900 1901 F e Policendarlehen auf 464539 M. und die Gewähr- Sm ans euehela und Antioquia; nur zum theil verkauft. St. Petersburg, 1. Juni. (W. T. B) We sel au Maul- und Klauenseu< Natal ist sehr ausgedehnt und lohnend; am beliebtesten sind zwei a Unzen ac R J C C O ode Dien FAN L T) VBA G (IEIEN Labauptet / aden ore el SPOD s ge Loro 404 d. ¡Sped | London 93,85, do. Amsterdam —,—, do. Berlin 45,90, Sche>8 2 ; i: E Pg L , blaugesprenkelte, sogenannte Marseiller Marken zum Preise von 11 sh E o o 110 090 143 719 138 697 E "Leist n 376 6 9 e“ n Gesellschaft zahlte, in , 1200 Schmal steti ; Wil in T : 4 al-Abladung E , | Berlin 46,30, Wechsel auf Paris 37,39, 4 %/ Staatörente von A: Stückzahl des Viehs: 9 d und 8 sh 9 d für die Kiste eins{ließli< Zoll. Die Kiste entbält D, De 208; R I N ¿ der. Lei Sai Nin: Laa eit ihrem Bestehen, einschließlich | 57") audere Markez in Dortelcia A Os shield in Tubs | 1894 96'/s, 49% kons. Eisenbahn-Anl. von ‘1880 —, do. do. von tordbrabant (netto 50 englis<e Pfund) 30, 35 oder 40 arotie Stito Me Od 4 ) 098 26 049 27 845 ¿7 vet Lebzeiten falltg gewordenen Kapitalien, Nenten 2c. und ein- M Qubere Zarte Woppeztelmern 43 s. j 1889/90 —, 34% Gold-Anl. von 1894 —, 38/,,0/, N j i Südbolland i elte zigh Preise „Ff 9 2 gs ‘für e Qi f ra anEO weve Zusammen 316755 357 G17 103 039. / \ ließlich der Dividenden, insgesammt 3281251 Der Rein- | 9 V Ee p D erten, Makler-Vereins, W.T. B.) Deutsche Psandbriefe 94,25, ‘Asow Don Commerzbank —, ‘Petecóburcor Tab Utrecht Zoll beträgt * a- für das englis<e Pfund. Natal bezieht jährli Im Vergleich zum ersten Vierteljahr 1900 hat also die Produktion Me ub wird mit 183 616 (gegen 178761) M angegeben, und die Atti | Tar Je Vesellschaft e Pansa ¿ 140 Gd. torddeutse Lloyd- onto-Bank 454, Petersburger intergatioudie Handelsbank 1. Em Seife im Werthe von rund 45 900 £. Den Markt beherrs<t Groß, | 1M 14422 Unzen zugenommen, gegen 1899 sogar um 85 286 Unzen. b itglieder erhalten weiter eine Dividende von 14 0/9 aller dividenden- 172 G ! ved, Dremer ulfan 158] Gd., Bremer Wollkämmerei , MNufsishe Bank für auswärtigen Handel 2941 Warschauer

britannien der Hauptsade na, do sind au Amerika aure Deuts (The Argus, Melbourne) f erectigten fllfdaft mit , Die Umwandlung der Gesellshaft in | ZZ „* d. Delmenhorster Linoleumfabrik 162 Br.,, Hoffmann's | Kommerz-Bank s

land an der Einfuhr betheiligt. G e 4 e al edeln ast ntt einem „bereits voll votbanbenen Grund- En as T age rodenlsce Wolllämmerei und Hamm- L Warschau, 1 Juni (WT, B) Si provisorische

Jaya bezieht, na einem franzdsis<en Konfulatsberi Shrliî / À apital on ) Vei lonen Xark und einem ebenfalls {hon eingezahlten | Mm GLN GEBLG “dei E L Ausweis der Brutto-Einnahmen der Warschau-Wiener Eis 1 Südb S S Bio i für rund 435 000 Gulden Seife hee j nar Va abg * Sauplberbeliet D ERAARNN R. 6 ern T Mea iTher-Sewinn E 2 O Aftiengesellschaft DectsGld- he Cd da Getogen gommerzb. 11725," Bras Bk, f. D. 157,00 Lied e N Tg P01 VHEE bl 1901 ergiebt eine Gesammt - Einnabme E Sudhollan an der Einfuhr sind die Niederlande, Großbritannien und Deuts in Neu-Südwales und Neuseeland. 8 r Bonn r T E and , weiche auc) das Geschâst | 7 aro an No oi T2 E) L L S 301 571 Rbl. gegen 1 309 856 Rbl. im Vorjahre. Die Einnahmen Seeländ land, do< wird au< von einer geri Einf E Be Ie Die Reai der Kolonie Neu-Sü 08 L n L der hiesigen Deutschen Kapital-Versicherungsanstalt ,Wilbelina“ über, A.-(&. Guano-W. 85,00, Pun 34, Hamb. Paetf. 124.10, | in den Monaten Januar bis April betragen 5 711 458 Drenthe G (1899 für 1290 Gulden) beritet Dee „Sinsuhr aus Oesterreich | le Regierung der Kolonie Neu-Südwales hat dur Verordnung nimmt, wird sodann den Betrieb mit einem Bestande von rund | Nordd. Lloyd 117,25, Trust Dynam. —,—, 39/9 Hamb. Staats- | 5 698 826) Rbl. im Vorj hre j s e. Es

f , Un : j tet. r Einfuhrzoll beträgt 6 9/4 | vom 3. Juli 1900 eine Prämie von 500 Pfd. Sterl. für diejenige 100 000 Police f Í 75 Mi ax E Anl. 86,20, 30/5 do. Staat 8.15, Verei S OR Q i ov. Im Sorlahre. bour Bat ( i Lf gs p 7 LEA t ' olicen mit mehr als 79 Millionen Mark Versicherungs- , 90,20, 34 9/9 do. Staatsr. 98,15, Vereinsbank 163,25, 69/9 Ghin. Mailand, 1. Juni. W. T. B. 0 Javas Kerzen-Einfuhr belief sich im Jahre 1899 auf 138 206 kz Kêr fn er n E Aa IeE cel Vicneeun oe ngen gee June und Gua 69 000 Jahresrente bei einer Prämieneinnahme O RnL T pu NS pr pad t p Hambur er Wechslerbark | Rente 102,65, Miitelineerbabn 539,00, Móridionaue 736 00, Handel und Gewerbe uar Une von 96 744 Gulden, Der Einfuhrzoll beträgt 12 Gulden | Quesilber zu gewinnen. Die bisherigen Funde an Quecksilber sind Gesellschaft im Inseratentheil tr Fentige Mee nsnaung der | 2788 Br, 92784 Ob. Silfar in A Fisren F Age, Wechsel auf Paris 105,35, Wechsel auf Berlin 129,65, Banca y sür 100 kg. Die Niederlande stehen an der Spitze der Cinfuhrländer, | no< von so geringer Bedeutung, daß dieses Metall als Ausfuhr- dav, Viogge” dota,zr pu Frs T I S UITRIUIET D S0.86 Q i B Ge E E EY Ziatia O, ; ; Se dn Abre nun: sstellen der Reichsbank wurden lid bede e indirekte Ginsuhr über Singapore und Penang ziem- ee not in En unk Aktien -Gese l E A nao " Dillibeie tue NE- 20,274 Br., 202 uy gon es 20461 Be Rib e e del T D Taae au! D B m Monat Mai 1901 abgerechnet 2396514 300 M ‘agt wee T Auch von der neuseeländishen Regierung ist für die Gewinnung der letzteren, im Mai d. I. 161 393,37 "nen 195 974 46 1 | 20,424 Gb. 20,44 bez, London Sicht 20,484 90441 p i: ao S Yoldagio 39,90, J 2724466 500 M im April d. J., 2617 311 600 at Es Hand sdurei pezie B LIDe Nile von Seife aus «e Pfund E Ee Quetffilber eine FE ron f Bene, für demselben Monat des. Voriabred. Wer dies{ührige Einnabmeazdfall 20,45 bet, Amflerdam 3 Monat 167,70 Br. 167,30 Gd. (6760 fe p R fder Nee 8 R g Ser mel Rad. Mai "1900, 2675664900 #Æ# im Mai 1899, | werden, Im Jahre 1899 werten galten Zeulwang eingeführt fe A E Red ZCBE TUTO E SEPUTER U Une wird u. a. dur< die, infolge des Ausstandes der Straßenbahn- | Desterr. u. Ung. Bkpl. 3 Monat 84,15 Br., 83,65 Gd., 84,00 bez., | Depeschen-A ute Vormi Jertretévu beg Bd I O ; j s - i «TDEN, e 18: 3 97 j xertblo ) ? i ; L x e s Diraßyenbayn- z; n R ( T E E “1 ¡hen-Agentur, heute Vormittag von den Vertretern des Bundes- 2837-756600 M im Mai 1898 0 R , | werden, Im Jahre 1899 wurden für 13 978 Haikwan - Taels | werthlose Lager von Que>silber gefunden worden, sodaß eine englische Angestellten, im Mai 1900 aen }hten Einnahme Fl aris Sicht 81,35 Br., 81,05 Gd., 81,17 bez, St tersbura aths un D É he Haf s Á vis rv ) Hl : 7350100 M }| Toilettenseifen und für 5650 Hailwan-Taels St Di daes Gesellschaft, die mit Nü>ksicht di Griebene Prämi / L »dhten Ginnahmen erklärt. c RS S u D1, 9D, 31, Ì-, + peleröburq | raths und der Ge ellschaft unterzeihnet worden. Gemäß des-

îm Mai 1897 1871195500 M im Mai e efi i ; S s Stangenseife eingeführt, | , die mit Rücksicht auf die ausgeschriebene Prämie die Der Württembergische Kreditverein in Stut Monat 213,50 Br., 213,00 @d., 213,50 bez, New York Sicht | sell vird ie S at : ; À F Le A ai 1896, | ungefähr doppelt \o viel als im Jahre 1898. j Ausbeutung von Quefsilberlage J 1899 T B r das Hdd gi C verein in Stuttgart g y ? ? L “a Se: eiben wird die gesammte Bahnunternehmung, eins{ließli

1745518000 & im Mai 1895 und 1546806300 (G im | mandsurischen Einfuhrgeschäfts bestand noch vor wenig bbc die Hand “aenommen hatte ‘das nier E deu: Wieder! ove e seiner Vereinöre<nung Mg 2e0 an Einnahmen 30 172 347 (16 Br, 4,12’ Gr L mi 2034 New Port 00 Lage - Sicht |: der Gemeinschaftsbahnen und der Dampfboote des Hoden as “Mai 1894 cini Vom 1 Januar bis Ende M s d so gut wie garnicht und bat sich zu leich mit der A li a b egeben hat (Nach einem Ne icht d s & is li Ge l K f nadh, welchen 29 599 041 M. Ausgaben gegenüberstehen, was einen 119 L, r d., 4,14 4. Z Züricher Sees. in Aktiven und Passiven an den Bund für den (auf- wurden 12681455 800 M abgerehnet gegen 12710 243 600 Mandschurei dur< den Bau der ostchinesishen Bahn entwidelt. (Das | in Sydney) R Era Ms Fanenbestand An EZ Akti e Es TEA, der Vermögens- | 9, Mert u are j nel fest, g einy E paoto 7-180, preis von 82 Millionen pr. abgetreten. Hiervon sind 80 Millionen

Doi i d 00 47 E / Handelsmuseum. K : z 8 i eonung betragt der Altivstand insgesammt 71 406 323 und der J AGE » g ruyig, Judru r ruhig, cif. | in 3,50% igen Bundesbahn-Obligati ( j 2ins-

Ren Pitt 1900, 12688470400 M in G M 2 Y assivstand 67 262 648 L, mithin der Vermögens-Uebers{uß (Neserve- mburg 106—110, do, loko 108—112, me>len urgischer 142—152. | kupons ab l. Januar 1901 en 9 Millionen Ion Va uta an

u > 381 100 M in 1898. onds) 4 143 675 M, welchen die t Paten. Hie Mitglieder im Ver- als fest, 116, La Plata per Juni-Juli 86, Hafer stetig. | 1901, verzinslich bis pur Auszahlung mit 3,50 9%, vorhanden. Ueber-

A af Á 40 % 5 G ältniß ibrer Leistun Jen anzusprehen aben. Hierv 4 t ( na z Gersie fest. NübdI rubig, [loko 584. piritus geschäftslos, pr. Ju i dies zt d as * Î Q A S it 14099 4276,95 > 6 - In den la "Skt ad pet ao O O Zwangsversteigerungen. Fo de Pfeil es Gläubiger der 20te The [der Vereinschulv als Auaust Bert; gl L pr, Juli-August, 144-13, pr Gesellschaft U freier Verfägung überlassen. Die allgemeinen Bestite: wbersi j om 21 Mei nur wenig verwendet; der gebräuchlidße Beleuchtungsapparat bei Beim Königlichen Amtsgericht 1 Berlin gelangten die Merein p e „weer vei dem dermaligen Stand der unverloosten Frolcine (@iwides, Wénikact uRL Ln A M A * | nungen des Vertrages lauten analog desjenigen mit der Zentral-

A E 'Rassenbesionb 1009 123 006 ( R E 100! SaG E „Thongefäß ee ein leng Place e aaten na eteenelen, Grundst zur Berste bere Bergmannstraße 91 iede e C Tangen von 06 weis “avs L PERNAS S po, Kaffee. (Nahmitiagtberiht) Boos deng Santos pr. Juni des "Vertrag s E A Raiis Für n Ball Viatiifation p “geda V. 200 02 UVO, pen und etwas Vel od : ie 2 Â de Lebninerstraße 1), dem Nitterguts S 6 ELOULLEN (D Í ] L « Í G A y * U Derirages Ww le Aordoslbayn vom 1. Januar 1901 a S O (1900 Sin Ls dog gu Mode Hegenüber weniger | ein von feiner mndeisder fon, mel bere! ten Sladlaternen | w' itrgusdew gehörig,“ Nupungtertt Io a" M ‘Ke deren erste, Gro fbetr ieb f der itel ener Halbmonathrift, | 204 Que Yr.e Splember 31 Od, pr Dezbr. #1 Gd. pr, Män | Kachnung des Bundes ketritken Die Verwaltuzg verbleibt bis Elie s e Ug: =— 11 (i er | ausgearbeiteten Lampenträger aufbhäi D j 2M Baargebot von 585500 M blieb die Immobilien - Verkehrs- 6 Ñ uner in der ersten Halfte diejes Monats im „Freien | 5 y L aa, h : - | 19 ei den Vrganen ordostbahn; nur tritt vom Zeitpunkt des ta von 970684000 (1900: 844645000, 1899: | vegetabilis f ger aufhängte. Das Oel war hauptsächlich L M L L N Mm Verlag“ (Berlin NW., Holsteiner Ufer 4) erscheinen wird. Die | Rohzu>er 1. Produkt Basis 88% Rendement neue Usance, frei an | Eigentbumsübe g E

I: als Dat abdigaainien L (N 14 bege abilis<en Ursprungs und zwar Kokosnußöl, Oel aus Sonnen, | dank, Markgrafenstraße 51, Meistbietende. Tegelerstraße 26, Zeitschrift il der Groëi j Peinen wird. Die | Bord Hambarg pr. Juni 9,50 Juli 9,55 Se s genkhumsüberganges an die Stelle des Ve altungsraths die

i / j | Y nenkernen, Rizinudêl, E e Di dem Pensionár K. G. H. Kirmis geböria. N wertb 4490 A 1 w er Großindustrie und dem Großhandel, diesen En ¡rg Do 90), pr. Juli 9,9%, pr. Auguft 9,60, General-Direktion der Bundesbahnen. Der Vertrag wird binfäll un s ‘ven TAS B81 000 ‘1900 1 ¿Der Bestand Leuchtpetroleum hat eine emde n anderes. ‘Das rf S Mit dem Baargebot Don 58 500 K blie NKentier Ed. U fig, Curx- mächtigsten Vertretern des modernen Wirthschaftslebens, dienen. vg Dit ‘Flbile ter pr. Oft e O, pr. Dezember e LOUEE: [wenn dio Nafisifation dur den Bundedrath au d die Bundesver:

Ad “« lei t des E es “26 278 GeA 1899: geru en ; seine Billigkeit bat selbst die Anschauungen der riester havenerstraße S, Meistbietender. eus Auf drei Monate eingestellt Bresla u, Li Juni. 98, T. B.) Schlu -Kurse. 4 lef. 349% Hamb. 9 Irfenk s meldét es 5 2E M L E ibe wie Ie sammlung einerseits den B, und die Generalve amms-

865 000, 1899: -+ 50 248 000) A und der “P urs reines, erilárte s din rere G ae f croleum für etwas Un; Schu idt (Ser Grnbnits Boie Prag otveriieigerung Moa Wes bt 106 28 P ritter L 0625, Breslauer 4,50 %/o iger Obligationen der Straßen-Cisenbahn-Gesell- jember 1901 beigebradt i a orderungen mit 62 627000 (1900: 73 547 000 1899 : n und ein [<re Schicksal denen prophezeiten, die | 29m yen Grundstücks, Voeckhstraße 46. eSlerban 129 ceditaktien —,—, Shlefisher Bankv. | s<aft in Hamburg zu 102,50 9/4 auf i ; Das ( j Si 859 M eine solde um 7 997 000 (1900: e 02999: | S verwendeten. Das Kerosin gewann rößere Verbreitung. Das 144,00, Bredlauer Spritfabrik 173,00, Donnersmark 193,00, Katto- Bien, 1 A uni (S C. V. S{luß - Ku L Verwaltungs - Comitó der Jura-Simplon-Bahn 1899: 4- 6 810 000 l, (7907.00 (1900; + 9683 000, | Ergebniß hiervon war eine was Made E ¡Vos k wiyer 186,00, Oberschles. Eis. 113,50, Caro Hegenscheidt Aft. 11298 | relbiste 141 1 Juni, , X. B.) (Schluß - Kurse.) Oester- | beantragt die Vertheilung einer Superdipidende von 1,5 °% an die ten zusammen | fachen Lamp M g Gen unp ein Obers "o - r M Se 112,29, | relhis<e 4'/s 9% terrente 98,50, terreihishe Silberrente | Aktionäre, Demgemäß erhalten die Inbaber der Pri

also ein Zugang um 34 275 000 (1900: I B48 f ampen. Jeyt werden große Mengan von Brennern eingeführt eft ¿ Mel. Koks 137,00, Oberschles. P.-Z. 107,00 Oyp. ent | 98,00, OesterreihisGe Goldrente 117,85, Oesterrei Kr da, di t ao U E er oritäts- Aktien

067 000) „M erfolgt. Die Position „Sonstige 000, 1899: | Auch dochtlose Lampen zu Kochzwecken werden in zunehmender Menge TagliGe Wagengestellung für Kohlen und Koks 16g0/ Giesel em, 108,00, L.-Jnd. Kramsta 158,00, Schles. ement | 96,85, Ungarische Goldrente 117,55, bo. Kr 00, Deltere | Auberten er Stamm-Aktien 5,5 9/0 Und die der Genußscheine 3

Qufluß von 15 f Á an aron Aktiva® weist | gebraucht. y an der Ruhr und in Oberschlesien. 145,00, Sl. Zinkh.-A. —,—, Laurahütte 202,50, Bresl lfab 80er do 0 D e 9, do. Kron.- 92;90, Oesterr, | Außerdem wurde beantragt, aus dem Reingewinn für das br 1

k ver Sett. i : e : G Í 2,90, . abr. | ß0er Loose 140,00, Länderbank 417,00 err. Kredit 692,00, p H S I00s 110g ai fo)" Zoe mi 1 108 114 0 (1100: 1 000 181 008, | den Panptprovinen Satiene Bürde fee Batten en I | egen Mie he geen 1: d M. gesellt 15061, uit at Be B es 1rd Mia E | font 280 nr Pet 096 0) imer Bunte 0/08 | kam wel ven fee wie er Bf

; 4 i | nung eines lohnen ig geste ne h ' el 161, Í c y s fts mit diesen Artikeln sehr von Nuyen f (Nah The In S lesien sind am 1. d. M. gestellt 4947, nicht Sank-Aktien en Emer „Silesia“ 127,00, lefisdte 501,00, Ferd. Nordbahn 6045. 1 eftere Stoatebaln 680.00 e für die Steigen fin Aera! ungd-Gnits 09 Ron E n ele C Ï Ï N

orw Î 000 (1900: +40 : » 1899: -- 10760 000 E g die E Ago.) I i Gleftrizitä i i i [l en (Gir thabes Y rebtzeitig gestellt keine Wagen. 16,00 i p llschaft Litt. A. —,—, do. do, Litt. B. | Czernowiß £37,00, Lombarden 107,00, Nordwestbahn 485,50, Pardu- Amstérdam, 1. Juni. (W. T. B.) (

/ : 546 576 1899: b91 : L Gd. biger 379,50 „Montan 474,00, Amsterdam 199,15 Bea. Sche? | Nu 0 Anl. 000 (1900: 2 899 000" 1899 Seeh 3. Juni. (W. T. B.) Zu der am b. Juni stattfindenden | 119/66, Lot: Sat 20010 G00 | fen e 1804 s 3/0 holl Anl. 93%, 5% Mex. 899 M echandel British-Jndiens im Jahre 1900. Wollauktion sind 2800 Ztr. s{lesischer und posener Schweißwollen Marknoten 117.66 Russ Banknoten 166, Bulgar. (180) 95 79, d F Ma ten 5907 aue L101 entn i

Der Gesammtwerth des Außenhandels Britisch und Ss d. b. der in» und Ausfubr, mit Abge rie feubandels pas Si. fn der Iwelen, Meilage.) Magdeburg E Di (0% uFerderigt, | Daten U Deseer d, a F erre Deux t und 88 9/ |

der Handels ung fiber die Landgrenzen sowie mit A h Sat d 7 9 2 mans M M A Ene N L Vancatina 78. der Ein- und Mus hr für Rechnung der erun stellte i 10. Stimmung: ‘Stetig Ÿ Nagproduîte 75% o. S, | 253,00, Litt. B, 250,00, Veit M _— er Vaterländ. ntwerpen, 1. Juni. T. B.) Getreidema eung weite | S 26,06, Brotraffinade 1. ohne Faß 29,20. Gem, Raffinade mit Sat | Geenene Komm.-Oblig, 40/0 Mtb, be T T (Roden au E

*