1901 / 135 p. 3 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

L ani | e, deren Aufgabe es sei, mit Ei des eigenen Lebens abwedselungsvolle Unterhaltung ge Ron dies “N S R : s fenen t ny BaE Monde: ete als Mea iyi S t Mersbheit zu ienen. Die Stadi Berlin habe es lontes tas pittoregke Felsenthor, ‘die L ian die and le L ] 5 ; N birge“ und „Schloß Griani in E r ft E B E T Í a g E

troß der häufigen daher nit versagen können, die Mitglieder des Kongresses | Dioramen „Schneegruben im Niesengebi Pee E T 8 < zu empfangen. Der Magistrat ofe, daß die div Süd-Tirol*, das Orchestergebäude, der Drachenberg 4 Phantasie“

die nihts eingebüßt hat. D Ar j i - iet t ‘ungern na< Berlin gekommen seien und daß | erwähnt, deren Abbildunge erdem d ] in ei - z ° ¿i ener "Stadt ein warnies Andenken bewahren würden. Mit | voll ausgestatteten Büch g G eraies Le atenctes E i zum Deut chen Rei 8- : . l 4 b Die abendlihe glänzende Illumination dur eleftrisches Licht ver- : 7 i E l t TeU i en Slaats - Anzeiger *

Konzerte. __Das qa es PR Een, e D Aen Dei an e io einem L den Kongreß hessen e ras edes Rg C LeE E uomen Laulu* ér armonie veranstaltete - } möge, {lo -Bürgermeister orfißender onseil | vollstän no éigenartigen Eindruck, wel die s j 7 nzert erzielte nen ebenso unbestrittenen Erfolg wie der erste aal des Sapeurs Pompiers“ danfte alsdann der Gra izdlis e Vergnügungsort Be und der schattige, I mee eor M 135. d 410 C2 onzertabend am Donnerstag v. W. Alle damals gerühmten Vor- Kamarowsky mit herzlichen Worten für die Aufnahme, die der Kongr Geschi> hergerihtete Park, sowie die ganzen wirthschaftli en Ein- : MOE S C OEER en . Juni A des offenbar von dem Ernst seiner künstkerishen Aufgabe | in Berlin gefunden habe, und versicherte, daß man die Tage, die | ri<htungen machen das Etablissement, au< abgesehen von 5 oben f Ea E E E ‘tief durhdrungenen Vereins, das treffliche Stimmenmaterial, | man in dieser schönen Stadt habe verleben dürfen, nit vergessen werde. | erwähnten anderen Darbietungen, zu einem re<t angenehmen j ; a E E li un ies Pnissino, Eides | ermine Messer veniuee das e Ln abet | mth eus ; : mi r, “ls F Dranddtre De - ¡ 1 4 S E E R U Ea cEMeeTrarrY Fei und Fes qfeit im Einsaß entfalteten si< aufs neue in A wie sehr die Männer, die im Feuerwehrberuf ständen, es hätten, Qualität vollendeter Weise und erwe>ten bei der zahlreichen Zuhörer|chaft | daß sie in den städtischen Behörden fo treue und kräftige Unterstüßung Kiel, 3. Juni. (W. T. B) beuti ea rarias : Tebhaftesten Beifall. Am meisten gefielen von den wieder in der | fänden. Beide Redner ehen ihre Ausführungen mit Hurrahrufen | R, gatta des Kai serliGen V Pit h Bs l N E L Marktort | mittel Verkaufte Durchschnitts - Am vorigen Originalsprahe auswendig vorgetra enen Liedern, welhe bis auf | guf Berlin und seinen Magistrat. Nunmehr wurden gede>te Tafeln liefen 91 Frie ssciffsbo t ets 3 Y Ht zl N i g 9 d. Bl.) arttor Gezahlter Preis v _4 Verkaufs- preis Markttage am Markttage éine von Géneß arrangierte Bolkshumoreske den s{<wermüthigen | und Stühle in den Saal getragen, an welchen die Gäste der Stadt : LSPIENIT S Ae Un achten aus. Wegen des {wachen reis für 1 Doppelzentner Menge î (Spalte 1) Volkscharakter bewahrten, die beiden Jaernefelt's<hen Kompositionen | in festliher Weise bewirthet wurden. D beshloß eine westlihen Windes mußte eine abgekürzte Bahn gesegelt werden. Erste niedrigster | höht EEE " werth Durch- nad übers<läglidher Die Grille" und „die Glü>lichen“, die, wie die meisten | Dampferfahrt auf der Oberspree die offiziellen Veranstaltungen Me erhielten die Gig „Kaiserlihe Werft“, die „Erste g öchster | niedrigster | höchster niedrigster Doppelzentner zentner schnitts- d Schäßung verkauft anderen Lieder, wiederholt werde Ee De t See des Kongréfses. A! Schul. Y 4 V4 U D B Mee y U pefra: 0 : / M K A A L preis em Doppe jentn er ige ins ( itwillig eingeshaltete Gefänge, S on Den & x tell y ! «Yachten | ' M, reis unbekann darunter eln frisches, munteres Marschlied au genommen, Als fi. „Bliß 6“ einen ersten Preis. | i L Weicen M M. bares Zeichen der vollsten Anerkennung wurde beim des DasComitá für Erdolunásstátten Lom Rothen. Kreiz ; E : 2 E N N j 16,30 16,30 16,60 16,60 zweiten Programmabschnitts dem Dirigenten für den Verein ein | ¿rfnet in den nächsten Tagen die zweite Erholungs stätte, die für j / E 13,75 13,75 14,50 14/50 i 298 4 899 16,42 E rbeerkranz überreicht, det wohl zuglei ein Ausdru welblide Kra nte un L G enesende bestimmt ist. Die Er e Kiel, 9. Juni. (W. T. B.) Heute Morgen wurde die 42. Haupt - Sas L P 34 p 16,00 17,00 E : ; es allgemeinen Wunsches sein follte, daß die jugendliche Sängerschaar | ätte befindet si< im Shönholzer Forst bei Pankow, gegenüber dem | versammlung des Vereins deutscher Ingenteure hier in der Greifenhagen . . Hao 17,10 17,30 17,30 17,40 34 i : ret bald wiederkehren möchte. Schloß Schönholz, bei den Jawer'shen Baumschulen. Sie ist mit den | Aula der Marine-Akademie dur< den Vorsißenden, Kommerzienrath Stargard î. Pomm. . L E g Gy 17,00 17,30 een e S n Beta A A bere fehlen Lemmer-Braunschweig, eröffnet. O N 15,00 15,50 1800 1420 124 16 | 17,00 : en önhausen und Nirdorf—Bahnho önholz), mit der Straßenbahn P S \ (5 ' / 17,00 / E a mtienan wichen: Dieraus folgt bas Ballet | von oer Gisenbanbattefielen in 10. bis 15° Mhnten L erren Sa T O O O 08 T0 2% 17,94 R : j ankower Eisenbahnhaltestellen in is inuten zu erreichen. at : 4 T. B. N j x d N 7 N fte 17,40 / „As E 0 E S ervaule edt olen Galdéron's Die Leitung der Grholungsstätte bei Pankow hat Frau Schwarze, | des T Me A E ah etra Breslau C 1e 15,00 15,50 16,00 16,50 40 16,82 Lust De Ei E A N Lee Fecnufon Beésebün in Scene, | Borsigende des ein en Frauenvereins zu Pankow, über- | der Villa des Präsidenten Albert Bro>haus eine zwanglose Ver- L 16/60 18 16,50 16,90 17,50 15,75 s E Mei 1 $6 alien Sibeen/Cbogtet en t moraen | nommen. Meldungen von Kassenkranken geschehen in der Weise, daß | einigung der bisher eingetroffenen deutschen und ausländischen Ver- / A ; 17,00 1720 1400 18 18,00 40 J E O a NEaLEr gEang® Morgen | die Kassenärzte Ueberweisungsscheine an die Erholungsstätte ausfertigen, | treter statt. Neusalz a. O... E E (20 17,40 /- 17,60 17,80 18,00 Lecocq's komische Oper „Mamsell Angot“ mit Frau Herzog in der | pi, von dem Mi zAbo Ene iu Genebiniaen und deut Sitreait fr \ Bunilag E L 1770 17/70 di 4 i; / Nnitia g E Cd t fa Garten des Etablissements findet Sg f ex N Bc Den a A fue Ee | Goldberg. e 17,50 17,50 18.00 1 80 0 1158 j Im Schiller- Theater beginnt morgen der Vorverkauf für Ae und E ende ha N ei diesem Bureau die Aufnahme in die S ambiira, 8, Ami (Q P B) Dieheite di Edina G e E 18,00 18,00 18/50 18'5 ,30 100 18:00 Erßholungsstätte na<zusu<hen. Meldungen werden bereits von heute eriorbofen Binnilirianas Dax ils beute Mittag Mit E Foperowerda C O ; 16,50 16,50 T 300 125 Ï ; 24 1, j; 0

die ersten Vorstellungen der am Sonnabend mit „Hans Heiling“ be- | h entgegenaenomm | innenden Opern-Satison. Eine D ta ebt au nicht er- | enlgégengenommen. dampfer „Prinzeß Jrene* hier eingetroffen und mit der Eisen- Halberstadt E i 16,00 16,30 16,30 36 1078 O N Ge i j / 16,65 16,75 y

ben. Die vier letzten Schauspielvorstellun en dieser Saison Find E T babn na< Striegau tin Schlesien weiterbefördert worden, w i Mete: morgen: „Das Gefängniß“ ; Mittwoch: „Ephraim's feierliche Beiso gund erfolgt. A E I Me Erfurt 8 C s 16,00 17,00 17,26 17,50 17,60 reite“; Donnerstag: „Die Jüdin von Toledo“; Freitag: „Das Der Verein der Berliner Volksküchen von 1866 eröffnet ; Kiel C E E 15,80 16,40 16,75 17,00 17,00 Gefängniß“. In der Aufführung der „Jüdin von Toledo“ wird Herr | morgen, Dienstag, Vormittags 11 Uhr, Sevdelstraße 9 eine neue Speise- Ca E S A E hs 17:30 alda vei Bonn, vielfachen Wünschen entsprechend, no< einmal die | anstalt in einem geräumigen, freundlichen Parterrelokal. In dieser sollen New York, 9. Juni. (W. T. B.) Bei Vestal (Staat New O E 16,00 16,60 16,70 17,20 17,30 olle des Königs Alfons spielen. ; A zum ersten Male neben den bisherigen Getränken: Kaffee, Kakao, Milch ork) fuhr gestern Äbend auf der La>Eawanna-Eisenbahn ein e A ; x 17,00 17,50 17,75 17,75 18,00 : Frau Han Niese und das Ensemble des Wiener Josefstädter | und Bierkaltschale au< Selterwasser (die Flashe zu 6 4) und Bier Steine oi etnen «déren uf, Iufalae des Aistutiitionsiobes S / S ag 17,43 17,50 Theaters bringt morgen im F ug Theater den dreiaktigen | (das Glas zu 5 4) verkauft werden, leßteres jedo< nur zu Speise- | explodierte eine im vorleßten Wagen des einen Zuges befindliche D L S He 10,00 16,50 16,50 17,00 17,20 Schwank mit Gefang „Mamsell Tourbillon® von Curt R und | portionen. In den anderen Volksküchen wird vorläufig kein Bier ver- | Ladung Dyfamit. Mehrere Wagen wurden zertrümmert, andere S S Le a l 19,00 19,50 19,60 ; e P Stobißer zur ersten Aufführung. Die Rolle der Lieder- | kauft. Eine Neuerung ist ferner die ‘Ausdehnung des Verkaufs von | yerbrannten. Vom Zugpersonal wurden 6 Angestellte getödtet, 3 tödt- Rogenbire C G E 17,98 18,17 18,45 18,58 18,71 20,15 ängérin Lina Huber spielt Frau Niese. : E Kaffee in ‘dieser Küche bis 4 Uhr Nachmittags. Die Speisen | 1ih verletzt. i i Meißen A L e 17,20 17,20 18,20 18,20 18/40 18,38 Bei dem am Mittwoch, Mittags 12 Uhr, in der Marienkirche | werden in allen Volksküchen zu folgenden Preisen verkauft: ein tiefer irna A Ca Es e c rig 16,00 18,34 stattfindenden Orgelvortrag des Musik-Direktors Otto. Dienel | Teller Milh- oder Kartoffelgeriht 10 4, ‘/; 1 Gemüse ohne Fleis L 5 E L S 17,40 17,40 17,70 17,70 . wirken mit Fräulein Margarete Schmidt, Fräulein Marta Koshwiß, | 15 „4, dieselbe Portion mit Fleish 20 8, ein Teller Suppe, Ge- Navénsbitra. E / G A 16,50 16,50 17,30 räulein Margarethe Winther und andere Schülerinnen von Frau | müse und gebratenes Fleish oder Fish oder 1 ganzer Liter Gemüse Ulm g E S E en 17,80 17,80 L lara Bindhoff, ferner die Herren Konzertmeister Berthold Heinze | mit Fleis 30 . Jum Andenken an die Feier der goldenen / ; Offenburg E 18,40 18,60 18,80 19,00 und Adolf Bolte. Der Eintritt ist frei. Hochzeit des Kaisers Wilhelm 1. und der Kaiserin Mugustä Nach Schluß der Redaktion eingegangene Bu Dia a e L E N E e 22 f: und an die Stiftung der früheren Protektorin des Vereins, Depeschen. S 17,50 17,50 18,00 In Zwi>kau wurde am Sonnabend, wie „W. T. B." meldet O LeGeigen A Ds x nuna, E Ge van uar Waren i. M. . s Erd s 16,90 19 17,40 17,50 i f au w S , wle „L. L. D.” meldet, | zur Speisung Nothleidender in den Volksküchen dur< ihre Vor- ; uni D B @& F G e E , 17,20 t (D cin Denkmal für Robert Shumann feierlich enthüllt. ißende, Frau Lina Morgenstern, für diesen Tag 400 Speiseportionen Berlin, 10. Quni. (W- T. B.) Be Kapitän zur See Alp weig Ls 16,80 16,80 THa 17,50 / s Truppel hat die Geschäfte des Gouverneurs des Kiautschou- enburg A T L : “4 ,00 ; unentgeltlih an Bedürftige. Der Vorstand des Vereins der Ber- Gebiètes übernominen Arnstadt i. Th 16,90 16,90 17,60 : Mannigfaltiges liner Volksküchen besteht jeßt aus den Herren Stadtverordneten-Vor- s A O 16,00 16,00 | 16/20 : 16,70 n steher Dr. Langerhäns (Vorsißender), Kommerzienrath Jul. Mart. Fried- Schwerin, 10. Zuni. (W. T. B.) Jhre Majestät die i Berlin, den 10. Juni 1901. länder (stellvertretender Vorsißender), Rentier Max Brandholt (Schaß- | Königin Wilhelmina und Seine Königliche Hoheit : E A 9 „Roggen. E : Q meister), Theodor Morgenstern (Kassenkurator), Baumeister Carl Rudloff | der Prinz Heinrih der Niederlande haben heute S e P a ar A 12,25 | 12,50 12,50 p _ Dem offiziellen Empfange, den der Magistrat der | (te<nisher Direktor), Landrichter Langerhans (Schriftführer) und den Mitt 193/, Uhr < berzlicher Veovrabsäisd (T Ee Ee E A S : ; Ee fas 12,25 12,47 Stadt Berlin dem Internationalen Feuerwehr-Kongreß | Damen Lina Morgenstern (Ehren Präsidentin des Vorstandes und | Uag 4, r nah Yyerzu<er erabschie N Do Beeskow. R S Se È 12,75 12,75 13,25 am Sonnabend Abend im Rathhause bereitet hatte, wohnten au Vorsitende der Lokalvorstände), Maria Gubitz (deren Stellvertreterin) Zhren Königlichen Hoheiten der Großherzogin arie Ludenwalde . E E R 5 | 14,20 14,20 14,40 der Minister des Innern Freiherr von Hammerstein, der Ehren- | und Julie Thiede (stellvertretende Schriftführerin). und dem Großherzog die Reise nah Oldenburg angetreten. Se a A fe 01s i | 1426 14,25 14,50 rent des Kongresses, Finanz-Minister Freiherr von Rheinbaben, Eine zahlreiche Menschenmenge brachte Allerhöchstdenselben am Frankfurt a. O. O Go 13,70 13,80 13,90 owie der Ober - Regierungsrath Döhring in Vertretung der Bahnhofe lebhafte Ovationen dar. Anklam E R E Ee | 14,40 1440 | z Ministerial-, Militär- und Bau-Kommission bei. Die fremden Gäste, » j i f E A I E 13,70 13/70 die fast ausnahmslos in glänzenden Paradeuniformen erschienen waren, | Die Neugestaltung des Friedrich - Wilhelmstädtischen Greifenha A a E E Os ——— 13,80 13/80 Me im oberen Vestibül D e g pr bio 2s au uns Sel- MORI Ct F ERELA ist unter enn Zinn Fripsthe's rôhriger Zeitung Stargari i Pomm C A ps f i rg empfangen und versammelten \i< sodann im großen Saale, auf | nunmehr bis auf geringe Einzelheiten vollendet und mit vielem ¿ h j R ; D C O Z j 3,60 13,60 | Teifen Galerie ein Orchester konzertierte. Kurz nah 8 Uhr nahm hier der | Geshma> durchgeführt worden. Außer dur< das bereits bei der am (Fortsezung des Nichtamtlichen in der Ersten und D R A t e S ; 13,25 13,25 Ober-Bürgermeister Kirshner das Wort zu einer kurzen Ansprache, in | 18. v. M. erfolgten Eröffnung des Gartens gewürdigte reichhaltige Zweiten Beilage.) Köslin 13,20 13,40 der er auf das Interesse hinwies, das Berlin und seine Bevölkerung einem | Konzert- und Spezialitäten-Programm und die Aufführung kleiner, Schlawe : + Kongresse entgegenbringe, der Männer aller Nationen zusammen- | lustiger Einakter ist au< dur< mancherlei sonstige Sehenswürdigkeiten —— r Rummelsburg j P ® 13,50 13,50 Atl Ó fir 4,50 15,00 | E CELE ? P E E I E i ia E EER R L R R A G i E MEG 137 P E!“ DCDUEIE A LT E IMPE VMTEUE Z-T P R P. UPUNTET NESME R COM E PZEOE M Krotosin A S 14,40 12,00 } Bromberg 14,60 14,60 |

O L ERE l e. T S ati A E

E wr wid: m <1 ris

L h Et cie eros

18,34 17,00 17,06

E E Do [_ ®

|

k F SS

j Î

; Eine Depression liegt über Nordwest- und Zentral- î ie :U Namslau. E E Ee BLS | -— Wetterberiht vom L, Juni 1901, Europa mit einem Minimum nördli< von der ¿Beclhzar, Cheater. AIEAOIE: Pn I ag: Gastspiel E Wol 's Buntes T Teebnig E R T T 2 0E - | * 1470 14,70 8 Uhr Vormittags. Nordsee. Der höchste Luftdru> liegt über Ruß- aft. (I. Theil.) i tag: Gastspiel G. von Wolzogen's Buntes Theater E (19 S (epa a Gu o) s i 20 | 14,00 14,50 ¿ land und- vor dem Kanal. Jn Deutschland ist das Mittwoch: Ueber unsere Kraft. (11. Theil.) (Ueberbrett l). Anfang 8 Uhr. Se E e S E S 14,80 15.00 Wetter meist wärmer, mit veränderlicher Bewölkung, Donnerstag: Ueber unsere Kraft. (Il. Theil.) Mittwo<h und folgende Tage: Dieselbe Vor- Brieg U a e S p L E | 14/60 14/60 im Binnenland stellenweise mit Regen. Veränder- —————— stellung. : 1 Neuf; E O S Cr ke M4 ofs | 14,40 14,60 eee enweise mit Regen und Gewittern, | Sthiller-Theater. Dienstag, Abends 8 Uhr: | Yentral-Theater. Dienstag : Mit ganz neuer Sagan A Dal ETD : Deutshe Seewarte. | Das Gefängnist, Lustspiel in 4 Aufzügen ‘von | Ausstattung an Kostümen, Dekorationen und Gungau » i L. a \ Noderih Benedix. L , | Requisiten: In erster Besetzung: Die Geisha. Matos e S S MC 15,20 15,20 S y Mittwoch, Abends 8 Uhr: Ephraim's Breite. | Operette in 3 Akten von Sidney Jones. Anfang U L e D E 0s | 15/00 15.00 | Theater. Donnerstag, Abends 8 Uhr: Die Jüdin von | 8 Uhr. Foyerswerda i R La A H 3 | 1470 15/00 | Toledo. Mittwo< und folgende Tage: Die Geisha. Hal Pie Ea Es a j 14,40 14,50

Königliche Schauspiele. Dienstag: Opern- Theater des West Anfang 8 Uhr. __ | Filenburg ee 4 n Ke Ore . | haus. 150. Vorstellung. Cavalleria rusticana. er des Wellens. Dienstag: Zum : E Nd j | 15,00 15,20 (Bauern-E re.} Oper in 1 Aufzug von Pietro | legten Male: Die schöne Ungarin. Belle-Alliance-Theater. (Gastspiel-Theater.) Se C Et E A Ao 15,20 lascagni. Text nah dem gleichnamigen Volksstü> | Mittwo< und folgende Tage: Robert und | Dienstag: Das Versprechen hinterm Herd, E de e eke ia A | von G. Verga. - Aschenbrödel. Ballet in | Bertram, oder: Die lustigen Vagabunden. | Hierzu: Die Schwäbin. I L 1 G e a ebt 3 | 14,80 15,00 3 Aufzügen (na< einem Vorwurf des A. Kollmann) | (Im 111. Aft: Original -Ueberbrettl-Einlagen.) G S Fulda ee E 13,65 14,00 Worgrndite Thel! pon En Ges. Must M S s A E (e dre e dde L 15,76 | 1575 oreogr je n raeb. Musi- i S E E Aa I ,85 85 | rae Einrichtung von J. Baver. Anfang 74 Uhr. Lessing-Theater. Dienstag: Gastspiel Hansi Familien-Nachrichten. Mün: Le R S : 15,00 15,00 uspielhaus. 157. Vorstellun Zwei Eisen | Niese mit dem Ensemble des K. K. pr. Theaters in | 9, r[obht: Frl. Margarethe von Rabenau mit de E 16,60 16,60 | im Feuer. Lustspiel in 5 Aufzügen, frei na< | der Josefstadt. Zum ersten Male: Mümfell Hrn. Canad. theo]. Kurt von Wodtke (Naumbur Regensburg A N —— a i Gaerva.. von ae ler AUEn0 es Rhe Too, Ds „mit é L in N ten | 4, S.—Bad Kbsen). Frl. Margarethe ubl Minden. « ¿ ; 16,00 16,00 | eues Vpern-Theater. Mamsell Angot. Komische | von Kurt Kraaÿ -und Heinrih Stobiger. Anfang “a hs Fi P a T i: s j és 2woikenlos Oper in 3 Akten von Charles Lecocq. Text von | 8 Uhr. 9 1 Sir enen (Danzig) Norweg, Konus Pen, Ginar A: i i T | TEDO 14,50 Q Ï L » . * . . Ä Ä é g 15/00

1/bede>t Glairville, Siroudin und Koning. Deuts<h von | Mittwo<: Gastspiel Hansi Niese. Mamsell h j j ees & Dobm. Anfang s Ubr, Billetreservesay Nr. 51. | Touxbillon. u L A lilo fsprendbug q L : o: Opernhaus. 151. Vorstellung. Figaro" S E OST E E, j Sohn: Hrn. ° nb ' ° 4heiter 4 Hochzeit. Komische Oper in 4 Akten von Wolf-| Neues Theater. (Direktion: Nuscha Buye.) Genoren: (Slsenbur. due f E Brubsal - _—_— | 2\wolkenlos gang Amadeus Mozart. Tert nah Beaumarchais, | Gastspiel des „Schlierseeer Bauern - Theaters“. | Tochter: Hrn. von Gadow (Kl. Ridsenow bei “O 15,50 15,50 N Tos von Lorenzo Daponte. Uebersegung von Knigge- | (Direktion: Konrad Dreher-Brakl.) Letzte Woche. Laage). Hrn. Landgerihts-Direktor Hoppe Waren i. M. p -— beiter Bulpius. Anfang 14 Uhr. Dienstag: Der Herrgotts<hnißer von Ammer- | (Berlin). Braunschweig . 13,20 13,60 ; Schauspielhaus. 155. Vorstellung. Die Jour- | gau. Anfan 8 Uhr. Gestorben: Hr. Gymnasial-Oberlehrer, Professor Altenburg . , 14,00 14,00

nalisten. Lustspiel in 4 Aufzügen von stav Mittwoch: Der G'’wissenswurm. Julius Gauhl (Breslau). Arnstadt i. Tb. i C 14,50 14,50 1\halb bed. Freytag. Rang 74 Uhr. Sonnabend, den 15. Juni: Zum ersten Male: A 15,50 15,50 stille [wolkenlos / pas Opa Phenter: DE fledeum amd. FomisGe Die goldene Brücke. Schauspiel in 3 Akten von at G j e mit Lanz in en von c und | Richard Skowronnek. (Dargestellt dur< das Emil Verantwortlicher Redakteur : iers a0 E : lóvy. Bearbeitet von C. Haffner und Richard u / s : nsterburg . ._, 05 12,35 thes i Fetés. S k on Johann Straus Tanz pon O YREns : unge f E J. V.: von Bojanowski A T - 8 oes N aeb. nfang r. a Verlag der Expedition (S<holz) in Berlin, randenburg a. H. ' 3, Nr. 52. T A N, „Residenz Theater. (Direltion: SiguundLauton, Drus der R then Bui 1) iids reifen L 13,80 14,20 nstag : auen von heute. S{hwank rd 1. Pomm. . TE Deutsches Theater, Gasisviel des Lessing- | in $ orten von Ber Aarobson Anstalt, Berlin SW, ilbelm traße Nr. 22 ol Teat e yOstag : Die Zwillingsschwester. Ee und folgende Tage: Frauen von Neun Beilagen nfan r. Mittwoh: Johannisfeuer. S onEta, ata 3 Uhr: Bei bis über die (eins{ließli< Börsen-Beilage), (1216/5) Donnerstag: Die Zwillingsschwester. Hälfte ßigten Preisen: Jugend, und die Verlustliste Nr. 14,

4

tärke,

ind Wetter. | ri<tung

WNW A4sbede>t WNW 3[wolklig | W 3\wolkenlos | ¡NNW 4shalb bed. | 1 LEO Sen

[N lihalb bed. [NOD l[heiter [ONO 3lshalb bed. [S G|Regen 3[Vunst 3\wolkenlos 4/halb bed. 2'ibede>t 4'beiter

Barometerst a.0®9u.Meeres- Temperatur in Celsius

>00] niveau reduz.

J} I N L G) D Uo 2

s R O s O 5 D

L

Ï

I _

SSSSE|| | O

I I I S W D So S

N

S Q S

(Ds D DO fd M T I-T T T

J o [T T T T T

I Gr pad D O

=Z|QOQOaOA S5 O O =|SE o O O

0: E G R wid t Pru

&@S0 Q O26 O 200 O

R 0d S O a @

13

,

Ss

- o S5 S

C888 S too s

I

S

D T

-

s 13,50 14,00 13,00

2600 13,00

otoshin amélau.

I SS S

J L m | D S@ :-)

De. 9

-)

Lw)

fs