1901 / 135 p. 5 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

f is i den Monat Juni wurde eine Einschränkung | 436/6,—4/4, Verkäuferpreis, Juli-August 426/;, do., Au Sep- : : o d i 0 A 40/oige Neue, zusammen 175 338 100 « Pfandbriefe | fuhren einlaufen. Für | tember 4/4, do., September (L. M. C.) 4/6, do., Oktober (6.0. C 3 y A) Î E wovon mod) 8386000 d M ere Pfand, von D “Juni. (W. T. B2 9/0. Sidhs, Rente:85 50, | 49 do., B Ee 4%, do., November-Dezember 46/4 biz iw E T f E E T [ a Q E n 1961 200 1 O L 415 429 1 h n 349/oige, | 34% do. Staatsanl, 99,10, Dresdner Stadtanl. v.93 94,75, Allg. | 47/5, Käuferpreis, Dezember-Januar 4°/64—4"/6, do., Zanuar-Februar : 6 7400 «4 l) Nes, ilden 98 830 300 G Pfandbriefe von | deutshe Kred. 179,00, Berliner Bank —,—, Dresd. Kreditanstalt | 47/6, d. Verkäuferpreis.

: - 9 o” 0 . . e ankyerein 114,00, Leipziger do. aris, 8. Juni. (W. T. B.) An der heutigen Börse herrshte D i < R <s-A d K j {s-A ér Grundstü>seigenthümern zu verzinsen find. S S it R 99,90, Siisishe E, o o tige “Straßenb. 162,50, reit vollsändice ‘Ges ftslosigkfeit Fel meist kaum veränderten Preise | umi eil én d - N cl (T un on l Tell l enl ad u n cl . L Juni 1 bis E E D S Br cibung nit N e Slrahenbahn Se 50, Dampfs iffahris-G e: ver. Elbe-- und Saalesh. | Geld war leiht; einzelne Fonds lagen etwas fester. Eastrand 195, | 2 : E Berliner Pandbriefon angemeldet worden. Von den darauf erfolgten 137,00, Sähs «öln. Dampflchiffahrts-Ges: —/—, Dresd. Bax: Non Schluß - Kurse.) 3% anzöfische Rente 101,20, 4% Italien. ¿ 135. Berlin, Montag, den 10. Juni 1901. que eDen Nußksblwn arti in Ma 1901 bid vie j | Saat Me e off dr d G Bu chde | BUSNaS vde oa Me M00 Bed Latat F | az Í ä Ie O. n M L A c N ITTZA i tri t ï i idli int î rft int ili Essen ersbeigende Wochen rift „Glückauf“, daß die durh\{nittlihe Saeiaiten 85,19, Zeiter VHaraffin- und Solaröl-Fabrik 145,00, | 34% GUGa Anleihe —,—, 3% Rufsen 96 84,50, 40/9 spanische : Land- und Forstwirthschaft. industrie und Großindustrie eine glü>li<he Vereinigung eingehen. „Zu- | Vom Zürichsee. Infolge einiger reihliher, dur- ä Zufuhr an Kohlen und Koks zu den Rheinbäfen in | Mansfelder Kure 1015, Leipziger Kreditanstalt-Aktien 79,00, Kredit- | äußere Anleihe 71,52, Kony. Türken 25,12, Türken-Loose Cine Reform im Molkereiwesen. glei) ficht man an diesem Beispiele, wie die Landwirthschaft felbst | dringender Gewi'terregen darf der Stand der Kulturen als günstig. Duisbur hrort und Hochfeld insgesammt 108% Doppelwagen | und Sparbank zu Leipzig 104,25, Leipziger Bank-Aktien 150,00, | 11350 Meridionalbahn 690,00, Oesterr. Staatsb. 1 ¡Lom- Das Zentralorgan des Generalverbandes ländlicher Genossen- | )/Ÿ in, einzelnen Zweigen zu einer fabrikmäßig betriebenen Industrie | bezeichnet werden. Auf den meisten Wiesen steht das Gras zu 10 t g. - Die allgemeine Lage des Koblenmarktes im Berichts | @in;iger Ao otbetenbant 136,00, Säch il e Bank-Aktien 143,00, | barden —,—, ‘Banque de France —,—, B. de Paris 1097, et F für Deutschland (Naiffeisen'sher Organisation), das „Land, | ntwi>elt bezw. entwidelt hat. Die Landwirthschaft liefert die Milch der | hoh und diht und verspricht reichlichen Ertrag. Dringende monat wird als eine durchaus befriedigende bezeichnet; in besseren Sächsische Boden-Kredit-Anstalt 123,50, Leipziger Baumwollspinnerei- | B. Ottomane 551,00, Crédit Lyonnais 1034, Debeers 833,50, s ftli he Genossenschaftsblatt“ zu Neurotod b édfentlidt. ei Kühe; aber die Verwerthung und der Absaß der Milchprodukte hat Arbeit in den überaus {nell Ee Neben ließ das herr- Sorten stellte sih sogar zeitweilig ein Mangel ein, während natur- | oftien 162,00, Leipziger Keramaatnspinnerel-Altes 154,00, Kamm- | Geduld 142,00, Rio Tinto-A. 1427, Suezkanal-A. 3747, Privat, wirth Gie, L land. ber Inetidits R Thatsache, daß das Molkerei- | 19 zu einer Industrie, zu einer Art Fabrikbetrieb ausgewachfen, der | lihe Heuwetter der leßten zwei Wochen nit na< Wunsch ausnugen ; äß die zur Zeit der Hochkonjunktur angenommenen getingeren Sorten garnspinnerei Stöhr u. Co. 138,50, Wernhausener Kammgarnsyinnerei diskont 24, Wf. Amst. k. 207,25, Wc<hs. a. dts. Pl. 1224 Bericht Deuts land mit der Zat immer iebe ea Nusbebnurig a von der bäuerlichen Einzelwirthschaft eben nur no< das Rohmaterial immerhin haben einzelne Landwirthe P ta einen großen Theil vorzüg- niht fo fett e gen. Es wurden durchgängig ohe utter 30,00, Altenburger Aktien-Brauerei 196,00, Zu>erraffinerie®Halle- | Wf. a. Ital. 47/3, W<hs. London k. 25,20, Sche>s a. Londo a 1 hat und daß demselben ein wesentlicher Antheil an der volks- bezieht Indem schließlich die gewirthschaft durch diese Konzentrierung pin Deues unfer Dach. Birnen, Kirschen und Zwetshgen, an den En iht und shihten konnten dur< Verlegung von Arbeitern | 9ftien 17825, Kette“ Deutsche Elbschifffahrts-Aktien 83,25, Klein- 25,22, do. Madrid k. 357,00, do. Wien k. 103,81, U aca 123,0, wonnen flihen Entwi>telung na< mehr als einer Richtung bin zuzu: und Industrialisierung des Meolkereibetriebes den denkbar höchsten üppig grünen Bäumen reihlih angeseßt, dürften si< halten, wenn auf Nebenarbeiten vermieden werden. Recht günstig gestaltete si die bahn im Mansfelder Bergrevier 80,50, Große Leipziger Straßenbahn | Harpener 1315,00, Metropolitain 647,00, New Go G. * . 63,50. wirth h der allgemeinen Beachtung werth ersWeint. Na ieten Preis für das von ihr gelieferte Nohmaterial erhält, ist ihr au< in | die bisherige Witterung bleibk. S{hlimmer sieht es bei den Me Rheinsc<iffahrt, und die Magazine am Oberrhein wurden in | 15300 Leipziger Elektrische Straßenbahn O Thüuringif e Gas: Getreidemarkt. (Schluß.) Weizen behauptet, pr. Juni 19,70, aan N aatiA Sinland E Genossenschaft Abetund Mie Meierei, materieller Beziehung sebetfen und damit der Kampf zwischen | bäumen aus. Die Spizendürre hat die Bäume, die unsere zwei edelsten normaler Weise gefüllt. Das Geschäft in Ga8- ünd Gasflamm- Gesellshafts- ftien 243,00, Deutsche Spißen-Fabrik 209,00, Leipziger | pr. Juli 20,15, pr. Juli - August 20,20, pr. Septhbr.-Dezbr. D i jünger sind als in Deutschland d Ladegen- fo über Industrie und Landwirthschaft zum theil gegenstandslos geworden.“ Sorten (Oberrieder Glanzreinetten und Hansuli) tragen, seit Jahren kohlen war, wie im vorigen Monat, ein flottes, fodaß sogar von Gleftrizitätswerke 111,00, Sächsishe Wollgarnfabrik vorm. Titel u. | 20,45. Roggen ruhig, pr. Juni 15,40, pr. Septbr.-Dezbr. 14,25, rasch nd \{<nell entwi>elt haben, daß sie in mancher Beziehung schon beinahe zu Grunde gerichtet. Dur Umpfropfen mit anderen Klagen über unpünktliche Lieferungen berichtet wird. Alle verfügbaren | Früger 132,50, Leipziger Polyphon 145,00. Mehl behauptet, pr. Yuni 24,65, pr. Juli 25,00, pr. Juli-August ra land überflügelten, in der großen, die Milch von 6000 Kühen Sorten suht man wenigstens die jüngeren Bäume noch zu retten. Seit Mengen von Gaskoblen wurdén aufgekauft, was namentli<h auf den Lübe >, 10. Juni. V, T. B.) Die Einnahmen der Lübe>- | 25,20, pr. Septbr.-Dezbr. 26,20. Rüböl ruhig, pr. Juni 604, Deu N enden Metorei ‘von Hangös ‘folgende höchst bedeutungs- Antwerpener Getreidemarkt im Mai 1901 kurzem find aber die Bäume mit anderen Sorten vom Apfelblüthen- tarken Bezug der Gasanstalten, welche anscheinend bei Zeiten ihren | B ühener Eisenbahn betrugen im Monat Mai 1901 pro | pr. Juli 602, pr. Juli-August 614, pr. Septbr. - Dezbr. 622, R N eue Gefttet: oba Refrigerationsmethode seit drei Der Kaiserlihe General-Konsul in A , ¿Ht leer fehr heimgesucht, fodaß die Blüthen roth erscheinen und viel Winterbeda deden wollen, zurüdgeführt wird. In Gasflammkohlen | yisorish 542867 4 (gegen 1506070 G provisorish im Monat | Spiritus fest" pr. Junt 271 pr. Juli 274, pr. Juli-August 28, Sabren eindeffibrh eber Rleinbaler, ber bee Meterer a besen | ede e S R deg, Konsul in Antwerpen berichtet unter | Blätterwerk zerfressen ist. Immerhin scheint nicht alles verloren zu entnahmen einzelne Gifenwerke dem Markte zeitweise Nee tas. Mai 1900), mithin mehr 36797 M Die Gelamrmteimiähmen pr. September-Dezember 282. j Y “fe Í R unmittelbar nadch der Melkung die os Barn 4 Seit G C isi den Wei i fei sentlihe V lein. Die Reben sind wieder reichlich mit Trauben behangen und dürften mengen zu ihrem durhs{nittlihen Bezugsquantum. Bon Fett- | om 1. Sanuar bis Ende Mai d. J. betrugen provisorisch Rohzu>ker. (Schluß.) Ruhig. 88 9%/% neue Kondttionen 24,25 ; Mare Und bringt die Sahne glei auf der Stelle zum Gefrieren | 5 d el ree E g in den Wetzenpreisen keine wesentliche Ver- | bei geeigneter Witterung reihen Ertrag geben. Auch in diesem kohlen ‘find erbeblihe Posten na< dem Oberrhein auf Lager ge- 9 148 376 (gegén 2 205 865) a, mithin weniger 57-489 M bis 24,50. Weißer Zud>er ruhig, Nr. 3, für 100 kg Milch u Bafterlanb ting Veritdert wh, Die Et I fu G On t Le M g einerseits auch die Nachrichten über Jahr bewährte fh die Frühjahrsäßung vorzüglih. Das Vieh ging gangen, “während geringere Sorten zum theil unve äuflich Bremen, 8. Juni. (W. T. B.) Börsen-Schlußberict. | yr. Junt 29/6, pr. Juli 29'/s, pr. Juli-August 29/4, pr. Oktober- foras Aen daß sie bloß etwa "/,1 Theil (7 0/0) der an en Milch tei b auf bie Prei bit, l dar eine mee C Eee | Von D E D u N U e S Oen Eer) Ban waren. Kokskohlen konnten wieder gut untergebraht werden. Schmalz fest : Wilcox in Tubs 427 S, Armour shield in Tubs | Januar 262/,. E Ot an Verfahren, das vermittels der eee MasHinen n a E E Mi E geeignet e so unterlag | da an hatte man genügend Gras zur Stallfütterung, und seit dem In Magerkohlèn war das Geschäft [eihfalls in | 1 4, andere Marken in Doppeleimern 434 g. Spe> fest. Short Das Ergebniß der indirekten Steuern im Monat Mai O ‘fäbrbar ist Das Gefrierenlassen ‘geschieht so, daß p She M D bte a ae RR e e Denen E der günstigen 27. Mai ist schon reichli< zweites Gras vorhanden mit entsprehender uten Sorten befriedigend, in geringeren jedoch Feliger clear middl. loko 423 A, _Juni-Abladung 427 A. Kaffee | weist eine Mindereinnahme von 13 870 000 Fr. gegen den Anschlag lei Dos avdbntithe Transportkanne gefüllt wird, welhe in einen Ma Mo ats\{l ß f ilt Rd di “Pr ise "Betreid d Mehl Wirkung auf den Milchertrag. uf dem Koksmarkt ist, dem Bericht zufolge, eine Besserung nicht | inverändert. Baumwolle steigend. Upland middl. loko 422 A. des Budgets auf. Die Mindereinnahme gegen den gleichen Zeitraum L Eisfübel felt und tilt Eis over Schnee, worauf nan etwas M efähr Ute E euten nh die Preise für Getreide und Meh eingetreten. Die Produktión der Hochofenwerke übersteigt no< immer Kurse des Effekten - Makler - Vereins. Deutsche | des Jahres 1900 beträgt 23 127 800 Fr. | robes Salz streut, umgeben wird. So bleibt die Sahne unberührt eizen : nordamerikanischer den Bedarf der Eisenwerke; die ersteren suchen daher den Betrieb, Dampfschiffahrts-Gesellshaft „Hansa“ 140 Gd., Norddeutsche Lloyd- St. ean) 8. Juni. (W. T. B.) We(hsel London | bit in balb eine Llbaefroréne, breiige Masse zu bilden. Morgens : Kansas l soweit wie- nux irgend mögli, einzushränken. Immerhin belief sih | FAtien 116/; Gd., Bremer Vulkan 156 Gd., Bremer Wollkämmerei | (3 Monate) 93 80, do. Amsterdam do. —,—, do, Berlin do. 45,90, | und Abends wird sofort - nah der jedesmaligen Separierung neue californisher der Koksversand allein auf den Syndikatskokereien in den Monaten 1664 Gd., Delmenhorster Linoleumfabrik 162 Br., Hoffmann's <e>s auf Berlin 46,30, Wechsel Paris (3 Monate) 37,30, | Sahne zugeführt. Wenn die Kanne nah einer Wote voll ist, wird Walla Walla Janîiar bis April 1901, troß der diesjährigen Einschränkungen, noch Stärkefabriken 1724 Br., Norddeutshe Wollkämmerei und Kamm- rivatdiskont 54, Russ. 49/9 Staatsrente 96/3, do. 4/9 kons. sie zur Meierei geshi>t. Dabei hat diese sehr di>e, etwa 500% Fett Kurachee, weißer um 67 000 f mehr als im Vorjahrc, während in den Monaten Januar garnsyinnereci-Aktien 140 bez. isenbahn-Anleihe von 1880 —, do. 40% konsolidierte Eisen- E enthaltende Sahne eine große Widerstandskraft gegen Temperatur- i “"* rotber bis Mai d. J. nur rund 26 000 t weniger als in demselben Hamburg, 8. Juni. (W. T. B.) S@hluß-Kurse. Hamburg. baa Artike von 1889—90 —, do. 34%/6 Gold-Anleihe von 1894 we<sel und bleibt troß weiter Transporte im Gefrierzustande lata ie nach Güte . ‘roy Brie n R a i Net Se Kommerzb. 117,00, Braf. t. f D. E Je eteBicen T4 Aldee 00, Le So v Brandbri E Vbels Naeh a 4 (da sie niht bloß viel Fett, sondern auch E Kaseïn enthält). Al ; : ; absa an rike im . . G. -W. 84,00, Privatdiskont 34, mb. Paketf. 123,50, nleihe- v. 0. 0 # 9 auf 132748 t (Betheiligungsziffer 135 115 t) „gegen 133/986 ' t |! L-S. Guano-W T L

onau, é 9 Auf der Meierei wird alsdann von jeder cinlaufenden Kanne eine russischer . ¿ ; t . —,—, 39% Hamb. Staats- | do. Bodenkred. 38/16 9/ Pfandbriefe 94}, Asow-Don Kommerzbank 525 im gleihen Monat des Vorjahres angegeben. Infolge der höheren T Le Ag D, N LOA TeuNt Mona (6 ‘Dis : /

S

D D: M W-M Wn

Verkehrs-Ansftalten.

Bremen, 8. Juni. (W. T. B.) Norddeutscher Lloyd. Dampfer „Trier“, n. Brasilien best., 8. Juni Dover passiert. „Prinz Heinrich“ v. Ost-Asien 7. Juni in Suez angek. „Karlsruhe“, v. Australien fomm., 8. Juni v. Adelaide n. Bremen abgeg. „Prinzeß Irene“ 7. Juni v. Ost-Asien in Da angek. „Crefeld“ 8. Junt

ì

v. Schanghai und „Hamburg® v. Ost-Asien 8. Juni v. Schanghai Probe genommen; es wird diese im Laboratorium ntersucht d inländi j e a gad E O eN S a E N / m0 e ( unter un inländischer . O / passiert. / L Anl. 86,00, 3} 9/5 do. Staatsr, 97,90, Vereinsbank 163,00, 6% Chin. | St. etersburger Diskontobank —, do. Internat. Bank l. Em. —, darnah die Sahne im Verhältniß zum Fettgehalt bezahlt. Im Noggen : Donau und nordamerikanis{her . . 32 i amburg, 8. Juni. S: M - M 1x o Notierungen in England machte q Sl dem at L Gold-Anl. 103,40, Schu>ert —,—, Hamburger Wechslerbank | do. Privat-Handelsbank 1. Em. nt al Bank für auswärtigen übrigen können nun diese zu einer gemeinsamen Zentralé zusammen- i inländi I8 e 34132 Linie, Damvfer Dele A uis m Juni L une saures Ammoniak eine fehr wig L 7 Gh ray “10 fo. Sterl 101,75, Breslauer Diskontobank —,—, Gold in Barren pr. Kilogr, Handel 2945, Warschauer Kommerz "an T. B. Italienische 5 0/ geführten Massen halbverarbeiteter Nohwaare, d. h. Sahne, eine Gerste : 1 Uet E 21 angek. „Auguste Victoria“, v. Hamburg n. New Yourk, 7. Juni v. en in kurzer Zeit von 9. Pfd: di S6b L Hr aa o. [2788 Br., 2784 Gd,, Silber in Barren pr. Kilogr. 81,45 Br. Mailand, 8s. Smit S ven Tas Pr 299 00° gleichmäßige und in technischer Hinsicht vollendete Behandlung er- E A R S 34-——161 Chetboucg und „Belgravia"“, v. Genua n. New Vork, v. 7 |. 6 d. bis 11 Pfd. Sterl. in e Bene un diee e ih gegen* |} 80,99 Gd. Wechselnotierungen: London lang 3 Monat Rente N eA Miittelmeerbahn f B 129 691 Bete ahren, wodurch die Produktion verbessert und die Produktionskosten Hafer: rufsischer und nordamerikanischer . . 6217 Neapel abgeg. „Graf Waldersee“ 7. Juni in New Bork, sowie wartig vg Mes diefem T l t Tebbdet An Preis A 20,28 Br., 20,24 Gd., 20,264 bez, London kurz 20,45 "Br.,, Wechfel auf Paris 105,20, ‘Wechsel auf Berlin (Le DAnca vermindert werden. Zudem erfährt der Kleinbauer eine bedeutende Mais: Odessa Un Donau r T ISES „Columbia“ und „Pretoria®" v. New Vork a. d. Elbe angek. erhielt die lange zurü>gehaltène Kauf u f e bef Ung UN ise 20,41 Gd., 20,43 bez., London Sicht 20,464 Br., 20,425 Gd., | d’Italia 856,00, ; W. T Bei der ‘italibnt\&e Ersparniß an Tagesarbeit, da er von dem täglichen Transporte der nordamerikanischer und Plata . L U „Hungaria“, v. Hamburg n. Westindien, 7. Juni v. Havre abgeg. konnten bedeutende Regte zu A e n Preisen 20,444 bez., Amsterdam 3 Monat 167,75 Br., 167,35 Gd., 167,70 bez., Florenz, 8: Iunt. ( eit B.) « Bei E ita aan R Milch befreit ist und nur einmal in „der Woche die unbedeutende Weizenmehl: inländisches . Ee R OLESSOL „Francia“, v. St. Thomas über Havre n. Hamburg, ethätigt werden. Die En fe Hie ah 4 Oesterr. u. Ung. Bkpl. 3 Monat 84,15 Br., 83,65 -Gd., 83,90 bez, O Tg a Lt Le) A etrug dig der Ma Dekade 1901: Sahnenmenge abzuliefern brauht. Diese Transportkosten lönnen Die Getreidezufuhren waren zwar bedeutend, aber zum größten | 7. Juni Scilly pass. „Pontos“ 7. Junt in New Orleans em Bedarf der Ae: t enreGeno, Fr O Ta Paris Sicht 81,30 Br., 81,00 Gd., 81,13 bez, St. Petersburg 21. bis 31. atr i 3/694 R e O E ire. außerdein no< auf ein Minimum dadurch reduziert werden, daß die | Theil bereits auf Lieferung verkauft, sodaß die Vorräthe keine erheb- | angek. „Belgia“, v. Baltimore n. Hamburg, 8. Juni Dover paff. in mäßigen Grenzen, sodaß V t “er tes 3 Monat 213,50 Br., 213,00 Gd., 213,50 A, New York Sitlt 3 527 216 Lire, O 44 099 704 Vin 1900: 6 8 RAG Ür, Milchlieferanten eines und desselben Orts abwe<selungsweise den lihe Zunahme erfahren haben. Sie wurden am Monats\{luß | „Bosnia“, v. Hamburg n. Baltimore, 7. Kuni in Boston al prtggert werden müssen. Die gute Verfassung de lanke Abn S | 4,194 Br., 4,164 Gd., 4,184 bez, New York 60 Tage Sicht | Seit 1. Januar 1901: 4 4 ire, E 46 976 Lire, Zransport vom Dorfe zur Bahnstation besorgen: wenn zehn Bauern | ungefähr, wie folgt, geschäßt: „Consorzio Carboni“ 7. Juni v. Bahia-Blanca abgeg. „Athen“ ielt an, und die Herstellung fand na De 0 s{lanke ame. 4,15 Br., 4,12 Gd., 4,14 bez. ) 1901: 2747 272 Lire. Im ¿rganzungsney betrug die Einnahme sich verbinden, hat der einzelne im ganzen Jahre nur ungefähr 5 mal Weizen: 250 000 dz 6. Juni fin Rio Grande do sul, „Adria“ 7. Juni in Port Said und Die Marktlage für Benzol zeigt gleichsfa ielt Meaueneer hen Getreidemarkt. Weizen ruhig, holsteinisher loko 174—176, | seit 1. Januar 1901: 3 379 432 Lire, 1900: 3 553 504 Lire, 1901: den Transport zu besorgen gegen 365 mal nach der alten Weise. Ein Roggen: 16000 , „Hamburg“ 7. Juni in Schanghai angek. „Batavia“, v. mburg Aenderungen. Die englischen reisnotierungen hielten E etwa La Plata 133—136. Roggen - ruhig, lSruisicer ruhig, cif. | 174072 Lire. N : Bauernhof mit 1001 Milch kann darnach circa 20 S pro Kilo Butter Gerste: 50 000 , n. Ost-Asien, 6. Juni und „Sparta“, v. Hamburg n. Mittel rasilien, 10 d. für 909/6 Benzol und 84 bis 9-d. für 50 /o auf der vorig- mburg 104—109, bo. loko 106—110, me>lenburgischer 140—148. Madrid, 9. Juni. (W. T. B.) Wechsel auf Paris 37,924. ersparen. Somit ist diese Methode gerade für den ärmeren Klein Mais: D 7. Juni Dover pass. „Ascania“ a. d. Veineeits 8. Juni in Suez augen Höhe: Im Inlande hat die Abnahme Ene Dertin erung ais ruhig, 115. La Plata per Zuni-Juli 86. Hafer stetig, Lissabon, 8. Juni. (W. T. B.) B io 40,00. ; bauer von größtem Vortheile. Die kleine, einmalige Ausgabe für die angek. „Andalusia“ desgl. 7. Juni Gibraltar pass. Schulschiff [ediglih deshalb erfahren, weil, infolge des Dann s in Gries- | Gerste ruhig. Rüböl ruhig, loko 58. Spiritus till, pr. Juni Amsterdam, 8. Zuni. (W. T. J Â <luß-Kurfe.) 4 9/0 Separatorenmaschine (ca. 100 6) kommt hiergegen niht in Betracht. / : „Großherzogin Elisabeth“ 7. Juni in Swinemünde angekommen. E die chemische arg Griesheim-Elektron ihre Bezüge eingestellt 14—134, pr. Juni-Juli 14—134, pr. Juli-August 144—13/z, pr Ruffen v. 1894 Ey 39% holl. Anl. 934, 5 9/9 garant. Mex. Eisen- Zu betonen ist besonders, daß dieses neue Sostem das einfachste und Stund dét Félturen Lebee W i London, 8. Juni. (W. T. B.) Union -Castle-Linie. a Mecgg hierfür sofort neue Absaßwege no< nit gefunden werden August-September ¿Mar cu. „Nalieo behauptet. Umsaß 1500 Sa. bam TnE: 40/16, L chigen 6900 Be R RR L 10 ete wirfsamste Mittel gegen die Entstehung und Vermehrung der Tuber- E Seht Ada i be Ql eti : 6 E R brit Dampfer „Dunvegan Castle“ heute in Southampton auf Heimreise Mm 4 Us Petroleum still, Standard wbite loko 6,60. ; alb.-Alt. —,—, 1 99,00, L 91,00. ulose bildet.“ / Aus der „Schweizerischen Landwirthschaftlichen Zeitschrift “.) und „Greek“ Freitag b. d. Canarischen Inseln auf 8rei - _— Die nächste Versammlun ‘der E für die Stadt | P Kaffee. (Nachmittagsbericht.) Good average Santos pr. Juni Getreidemarkt. Weizen und Noggen geschäftslos. Rüböl loko Nach diesem Systeme, bemerkt hierzu das „Landwirthschaftliche Schaffhausen, den 1. Juni. Infolge wochenlangen Aus- | kommen. G P Es E E T Essen findet am 10. d. M. im „Berliner Hof“ statt. 30. Gd., pr. September 30} Gd., pr. Dezbr. 314 Gd., pr. März | —,—, pr. Septbr.-Dezbr. e ax B inn 7èx ' Genossen]haftsblatt“*, wird jeder Bauecnhof eine Art Sahnemeierei | bleibens erheblicher Niederschläge sind die Saaten sebr gefährdet; wenn Notterdam, 8. Juni. (W. T. B.) Hollond- Amerika- Danzig, 8. Juni. (W. T. B.) Die Einnahme der | 32 Gd. “Behauptet. Zu>ermarkt. (S{hlußbericht.) Rüben- J ava-Kaffee good ordinary 31. gTLECQnn 32- für fich, welche di>e, gefrorene Sahne zu einer Mei „Rotterdam“, v. Rotterdam n. New York, Freitag Marienburg-Mlawkaer Eisenbahn betrug im Monat Mai | Rohzu>er 1. Produkt Basis 880% Rendement neue Usance, frei an Antwerpen, 8. Juni? (W. T. B.) Getreidemarkt. 5

"

die eigentliche Buiteeberci E liefert, adi a L O Tagen gen fällt, fo werden \ih dieselben, mit Aus- | Linie. Dampfer Ó g Z l: », Á A ; wo die etgentlihe Butterbereitung vorgenommen wird, fo Vaus- | nahme des Noggens, nit entwid>eln. j Lizard passiert. isorif 186 000 Æ, | Bord Hamburg pr. Juni 9,424, pr. Juli 9,474, yr. Auguft | Weizen ruhig. Roggen wei end. Gerste ruhig. Hafer ruhig. : : : u orde R e g L O «(gogen N P 9 521, D September 9,474, pr. Oktober 8,824, pr. Dezember 8,824, R taten m. (Schluß ericht.) : Naffiniertes Type weiß [oko à pBxeslau, 8, Juni. (W, T B, Shluh-Furse ) Seelaaee | ien, 8. Juni, (W. T. B) (Ss<luß - Kurse ) oDele-:| de: de GeptaDe, 17Bx Rubis.a S Eta be Ma ce l. Untersuchungs-Sachen,

S C O. L, o B bi . ° FTLCLe i . t . ° » . N « N. L t f Í Lp e: Lte, E gean, eRaupe Diskonto nk lefischer Ber reibisde Ul, d, n nie 8 8 esterreidoisde Silberrente New York, 8. Juni. (W. T. B.) An der Fondsbörse 2, arate, erlust- und Fundsachen, Zlfiungen u, dergl.

( | i! e 0 E e . n - und liditäts- 2e. Y 145 Breslauer Spritfabrik 173,00, C E 189,50, Katto- | 98,10, Oesterreichishe Goldrente 118,00, Oesterreichishe Kronenrente | wurden die bei Beginn der Börse zunächst Fa greifenden Kurs- } Bectiuse B Uth Berbieclverung. Deffentlicher Anzeiger. er 1 i . Verloosung 2c. von Werthpapieren.

Kommandit-Gefell aften auf Aktien u. Aktien Gesells. Erwerbs- und Wirthschafts-Genofsenschaften. Niederlafsung 2c. von Rechtsanwälten.

N À> S |

Bank-Ausweise. j ¿Fd ; die niedrigeren Bankreserven führten jedo zu lebhaften Verschiedene Bekanntmachungen. s -Z. j oofe 140,00, Länderbank 415,50, Oefterr. Kredit 685,00, Union überwunden; die niedrigeren hrten j N E eti E Verschiedene Bekanntmachungen. 10300 C esel i e 00. Se Krctiia LSB 7E: Sbhbleï. ee _ Bal 00, Ungar. Kreditb. 688,00, Wiener Bankverein 482,00, | Verkäufen und verringerter Nad frage. Der Schluß war _ {wah und =- R 2 z : ————— S rz A —— ——— 146,95, Sl Sinkh gp u P Bt 198,00, ' Bresl. Delfabr. | Böhm. . Nordbahn 431,00, Bu Mevrader 200, CAC Pan unregeunaig: dee Lebiea a a Vi Gee L U L E D s l) Untersuhungs-Sachen [2227 cia ie i Stu Ca e O . Nr. 12 197, 3s 2%, Sn VOEA, widrigen 169, . Zinkh. qs fol, . Nordbahn 6030 terr. Staatsbahn 670,50, Lemb.- ährend der leßten betru 3563 Doll. - L Die Verfügung vom 24. Mai d. I. eldhe | A 200,—. i A lgen wied. F 10I0E (Saft 2900 Giulof l Tdentble f Tel 15000, Dei | BuA B 106 s ‘\tindien, di Silber 1 020 644 Doll., hauy [ih der Muskétier Wilhelm Grünberg der 5. Kompagnie Ludwigshafen a. Rh., 8. Juni 1901. Allenst den 5. J 1901 , E c 106,00, Nordwestbahn 478,00, Pardu- | nah Westindien, diejenige von Silber 1 020 644 Doll, auptsächli 91239 | der Ausktétier Wilhelm Grünberg der 5. Kompagnie divige enstein, den 5. Juni 1901. Bank. Aktlen Gelltos Seentdie Silesia ‘124 ), S Lende bier 379 50, Alp Montan 47 , Ams 198,95, Berl. Sche> | nah London : [21239] G j | Znfanterie - Negiments von Stülpnagel (48) für Pfäl ische Hypotheken - Bank | Königliches Amtsgericht. Abth® 2. Bank-Aktien 117,00, Emaillierwerke „Silesia“ 128,50, Schlesische | bier 379,50, Al Montan 470,00, ‘Amsterdam 198,95, Berl. ndon. Es E e E Zufanterie - Regiments von Stülpnagel (48) für z je ¿ 1E e / Ï ZUA 940 : > 95,35, Napoleons 19,09, Der Weizen markt eröffnete willig auf günstiges Wetter in den S eri 1 QN L ETIe RBEY 7+ | [ahnenflütig erklärt worden ist, wird gemäß $ 362 | 7? [94347] A “Clektrizitäts- und Gasgesellschaft Litt. A. —,—, do. do. Lite: B. 117,59, Lond. Sed al M Pariser a Bul 1892) Weizengebieten, steigerte ih aber im Verlauf auf De>ungen der |. Aufgebots Glasmacher Karl Friedri<h August Absaß 3 M.-Str.-G.-O. aufgehoben, da der Genannte | [22260] Bekanntmachung. As “Das ad Q R ge ot. z e E r 8. Juni. (W. T. B.) Zut>erberiht Een o 00 00. Gei en O T Elserindustri 106, Baissiers und in Erwartung eines für die Hauffe-Partei günstigen Do Mex regen Militar State u D -. vere En ist und der Zustand der Faähnenflucht G ns Rei \ E D e arl Adolf Willuvti das X nee arge S E E g R : : j Nachp h G E E E nf ( : G »Ato kerit 8 FaIE! aas io S j my S { » LY E H q „S Wi "l 6 wte p aufgehört vat. Petr N )TSC - Jur. <4D0 Uv GN d { an Ä Former vie ne id” ag probrbi an - a T0 Dia B 26000" Beit Mac R Baterländ, e aut Ancaben über Slaterolasiigeir SiUN Lee S2 8, en II 356, 360 der h paar Strafgerichtsordnung der “Sranbicee a. O., den 7. Juni 1901. in Flatow über die Policen Nr. 97 090/ 114 403 aen Wechsel beantragt: : 5 . ¿t 95 Sotre ung: Stetig, T e m -SoE } T0, LAG- D. “Dllie 40], 91 agnet 4/0 00 Wechsel auf Wetterberichte und flotte Exportnachfrage, dur<weg gut behaupten Beschuldigte hierdur< für fahnen üchtig erklärt und Gericht der 5. Division. 127 351 ausgefertigte Pfandschein Nr. 698s. verloren L) Wechsel vom 29. April 1900 über 60 4, fallig 2892 Gra Melis mit Gat Ba “agc Roh Tue Bragole E Le L atr und {lossen gleihfalls fest. Becht S EIeN eiche befindliches Vermögen mit : - gegangen. Der Inhaber dieses Pfandscheines wird | am l. August E ausgestellt E Dt. Euey N E Ba Tue {a D. Deuben e R 0A ee T Petreidem n ‘pr. i i 8,17 2 f 24 \{<n.-Zinsrat Veschlag belegt. : | hiermit aufgefordert, seine Ansprüche in Bezug hierauf | eigensOrdre, acceptiert bon ¡5r. ¡Fiutaf in Freytagsheim, : J i -Juni 8,17 Gd., 8,20 Br. luß-Notierungen.) Geld auf 24 Stunden Dur{hschn.-Zinsrate : R PORETR O R Tre E ; enOrdre, acceptiert vou Fr. Fi Frevt: D Dee pr: Rue Sf, a 7B, pr aon L297 | n, Dort Bio Wh 847 Be «Magen ve. Malm 783 Gb/ | nam, «da, Yindate e fr legte -Dacejen de Land nom. Rendsburg, den 1, Juni 1 2) Aufgebote, Verlust- u. Fund- | nexbaid dreier Bonate,, von delte ab |,/) Bel vom 0, Ani 199 iber 1340 058 Dr.” fe Dhibr Daher Sal "686 Br. pr. Jan.-Bpáre | 8001 . Herbst 7,29 Gd., 7,30 Br. Mais pr. Mai-Juni | Wechsel auf London (60 Tage) 4,854, Cable Transfers 4,89, Serich der 18, Vivision. , . gerechnet, bei uns anzumelden, widrigenfalls dieses | fi Toene Ordre: aevntlers CuC ha HOLIS D :9%% Br., pr, Oftbr.-Dezbr. 8,824 Gd., 8,85 Br., pr. Jan.-Wärz 5,00 Mr, .ÞE: Der fer pr. Mai-Juni 7,96 Gd., 8,05 Br. Me lel auf Paris (60 Tage) 5,174, do. auf Berlin (60 Tage) Der Gerichtsherr: Hierholzer, s ( ist llu en u d l Vokuinent in Gemäßheit des Punktes 15 der Ver- an eigene Vrdre, acceptiert von dem Schlossermeister P LOO Me Rubig T. Pr Sei 6,45 Gd 646 Be P MRRINE (399 A PRNIRES VE 94/6, Atchison Topeka und nta Aktien 86/5, do. do. v. Kuhlmay. Kriegsgerichtsrath. a cen, Il c ng n U, erg + | fierungsbedingungen für nichtig erklärt werden wird. “beide vou L E bl ¿i vinzial : Anleihe 96,50, 4 %% Pannov. Provinzial - Anleibe 10240. | ° ‘10. Juni, 10 Uhr 50 Minuten Vormittags, (W. T. B) | Preserced 1624" Ebenau Pacific Altien 104, Chicago Mil. [22273] [22241] Ausgebot. L E L, Inhaber der Urkunden wird aufgeforvert sratestecs 34 97 Hannov Stadtanleihe 26M 49% Hannov. Stadtculeihe 101,50, | Ungar. Kreditaktien 685,00, Oesterr. Kreditaktien 682,75, Franzosen | waufee und St. Paul Aktien 166, Cer E Sande Jn der Untersuungssace gegen Die Frau Gymnasialhauptlehrer Anna Brendel, Allgemeine Nenten- ( apital- und in dem auf den UD. Sereorte Aen 0 b ‘- Kredit- Oblig. 101,70 49/9 fündb. 1 671,75, Lombärden 106,00, Elbethalbahn 500,00, Oesterr. apierrente referred 99, Illinois Zentral Aktien 1424, Louisville u. Nashville 1) ven Muotette Le gegen verwittwet gewesene Falkenhayn, geb. Huebner, zu | Q : 1 g jen auf den A9, September 1901, Vorm. (eller Krevit-Oblig, 102,30 4 Straßenbahn-Oblig. 96,25, | 98,5: 4 0 Goldrente —,—, Oesterr. Kronen-Anleihe —,-— ktien 1094, New York Zentralb. 1554, North. Pac. Preferred der 1 e eublelier Ohristoph Heinrich Heidemann Posen hat das Aufgebot des 34 °/oigen Pfandbriefes | LCbenspersi crungsbank Teutonia. straße 17, Zimmer Nr. 12, anbe n Auf Gefler p E E Sli Dae: Ee Gatienes Urgae Brauns (nleibe 93,05, Marknoten 117,53, Bankverein 481,00. 984, Northern Pacific Common Shares 120, Northern cific 3 9% Nr lag Ranis E x 7080 er ents der Posen r Landschaft obne Buchstaben Serie XV Dr. Bischoff E seiñe Recbte. und Ansprüche aus den LOLCIe F t D L h - E Ei F 7 m” “l , @ f 6 S k 43, . Jp U Be C nDo Ä G@ K nas G L V E 4 L S f T L D At An 7 E A Be Beier“ 494 00 Harmos, ummi-Karam-Komp.-Ætien 197,90, | Länderbank 415,00, Buschtiehrader Litt. 3. Aktien —, Türkische Bonds 72, Norfolk ed Svernen PrcS n E en s Facisic Kreis Osrabrüd. mnuar zu ZBauenhorst, | Nr 20 640 über 300 A beantragt. Der Inhaber [22247] Aufgebot. anzumelden und die Wesel vorzulegon, widrigen; Hannov Dam eNplerel-Bocingd. Mbeen * Dani Betten | bo Tite B 26L00 Wie Dae aoE e Utt A, 206,00, 11, BrVeR 68 4 38 Silkee G6 “_ ial Bars 9 " u für 2) den Musketier Stefan Schwarz der 8. Kom- | der Urkunde wird aufgefordert, spätestens in dem auf Ver Hausbesiger, Franz Muschiol zu Königshütte | falls die Kraftloserklärung der Urkunden erfolgen wird. i, und Kämmerei - Aktien 150,10 Hannov. fabnit- } do, ritt. B. 251,00, Alpine Montan 468,50. ; T ads 139, Silher, Commerc 99. Par pagnie Königs-Jnfanterie-Regiments Nr. 145, geb. | den: 22. April L, Vormittags BE MhE; hat das Aufgebot der Hinterlegungsscheine über die | Jnowrazlaw, den 13. Februar 1901. en 133,00, DdrtersGe e T S R O d ph adt, Aer nere Ungar Dar ten "o ale E erti (Schluß - Notierungen.) Baumwolle - Preis am 17. Oktober 1869 zu Schroy, Kreis Deutsch- vor dem unterzeihneten Gerichte, Sapiehaplay Nr. 9, tger tfabrik Aktien 128,90, e-Aktien , f und Zunahm s : 8

nov. S bahn - Aktien 78,00, erf . Nr. 19 f ten Aufgebotôtermíne sei vom Antragsteller Sen E Sonigtilte als Königliches Amtsgericht. x " 6 np * Zimmer Y T. 9, anberaum en 7 U ge otölermine leine Ztraßenbau- Sicher eit inter e zten Spar assen über S fer. q Ú Ï agr. Ne 90) L Silberkurant 265 899 000 Ab in New York 8?/,, do. für Lieferun r. August 7,57, do. Kre ne; R ew T os anberaumten Ausgebotstermine seine | f : h binterlegt N ' Har abrik Ner E A en » ), a M tr m eue s in T S ROA M Bo e SOOTELARO Al 993 000 R G ib. eferu v Okt be 79 Baumw „Prei ew. S 3)-den Muéketier Hermann Mai der 4. Koms- | 71> T an Ie S UTR . Urtunde DVOoTrzI Cen, der Stadt|parkasse Königshütte Nr. 7314 in „Hóôhe [94673] Aufgebot. "=— Ls z M Ves sel S8 TIB 000 Abn ‘4399 000 Port cuílle 201079000 9 bn. L pe Free L Gia rbite “la New ris in 9 99 E pagnie Infanterie-Regiments Nr. 135, geb. am E Be O LERETERY - 00e IUIDE E Er 3 D e Le e Urk wi L ird e Me ie offene Hantelöge)ellscaft unter der Firma Aktien e Xe 9 . 09 1 F « C . , . M, s VE 29. Dezember 1879 zu Janischken, Kreis Insterburg; a E vcaniragî. Wer Znhaver der Urkunden wird aufge- Mech. Wirkwaarenfabrik Aidlin zen Gm & Franksurt Y B Pariser do. G10 S, Tis i n Bens 299 796 000 ) Se 4B 00A Pr riefe ia Umlait C Ta 000 Á T B E it Sik 108 00, Schm alz "Wei a fcas Ht 4) den Kanonier Josef Klaas der 5. Kompagnie Posen, den 5. Juni 1901. fordert, spätestens in dem auf den 17. Dezember t Lond. el 204 ' f ' en . 9, I (2 04 h / c L

ul G ; Co. in Aidlingen, vertreten dur< ihre Inha die j t # G08 Cn Rheinischen Fuß-Arüillerie-Negiments Nr. 8, geb. am Königliches Amtsgericht. 1901, Vormittags 11 Uhr, vor dem unter- Fabrikanten Gotthold Benger und Emil Gmawrei 3 9% 88,10, 3°/6 Hessen v. 96 85,10, Jtaliener 98,80, 1498 000, steuerfreie Notenreserve 260 561 000 Zun. 19 s 000. ti d0 Tone d a E dine pr h L 23. Mai 1877 zu Brachbach, Kreis Neuwied, [22471] _ , Bekanntmachung. zeichneten Gerichte, „Zimmer Nr. 10, anberaumten | jn Aidlingen, hat das Aufgebot folgender Urkunde: 3 9% port. Anl. 26,00, b %% amort. Rum. 89,70, 4 9/9 ruf. Kons. —,—, Budapest, 8. Juyl. (W. T. B. Betra E E LOE m U I a Se September 75%, do. pr. Oktobet wegen Fahnenflucht werden auf Grund der $8 69 ff. Am 28. Mai d. 38. verloren folgende Kupons der | Aufgebotstermine seine Rechte anzumelden “und die | des von der Firma Mech. Wirkwaarenfabrik Aid- 4/9 Russ. 1894 96,00, 49/9 nier 71,10, Konv. Türk. BEEU Weizen loko höher, do. pr. Juni —,— ju 22 O g P E Tol b r e Getreidefracht na Liverpool 14, Kaffee fair des Milikär-Strafgeseßbuchs sowie der $8 356, 360 1% Türkischen Anleibe _ Serie 1). Nr. 4279136, | Urfunden vorzulegen, widrigenfalls die Kraftlos- lingen Gmachreih & Co. am 17. Dezember 1900 Unis. —,—, 5% Mexikaner v. 1899 —,—, Reichsbank | Oktober 8,17 Gd., 8,18 Br. 4 4 pr. Jun u 6ós Rio Ne 7 6, do. Rio Nr. 7 pr. Juli 5,20, do. do. pr. Sept. 5.35, der Militär-Strafgerichtsordnung die Beschuldigten 4584321, 4277903, 4277895, „4295400, 4337472, | erklärung der Urkunden erfolgen wird. an cigene Ordre ausgestellten, auf die Firma Emil 45,90, Mitteld. Kredit 111,90, Nationalb. f. D. 125,00, Oest.- | 6,06 Br. Mais pr. Juni 5, « 9080 Dr, do. pr. , E . Moi ! 1 j fiche befindliches Vermögen wird mit Beschlag) 8 O : Königliches Amtsgericht. zogenen, von dieser angenommenen, am 21. De- 2 Bank 119,90, Oest. Kreditakt. 216,30, Adler Fahrrad 150,00, | 5,40 Gd., 5,41 Br., do. pr. Mai 5,10 Gd., 5,11 Br. Kohlraps pr. | Kupfer 17,00. „Nachbörse: Weizen pr. Juli 79} (!/z/ höher), belegt. 2612256 /60, 2712456 /60, 3043671 /75 = 3/100 £. | (22243) Aufgebot. j t. Farbw. 340,00, August Lao Sn ZHI Or: More per Be lee (8 L en W eingeführten eh, den 4. Juni 1901, Fälligkeitötermin 1. bezw. 13, September d. Js.

itá 150,90 | E , R e eter ee von der Aen Dan die —y m“ Elekttizität 200,50, j y Englische Der der ver n den 4 ( S u fern Unter Hinweis auf das Aufgebot des unter- ergishe Bankanstalt vormals aum & 178,70, Westeregeln 206,95, rahütte 197,00, London, s. Juni. (W. T. B.) (S{luß-Kurse. Königliches Gericht der 34. Division. ad 4251 LV. 33, 01. zeichneten Amtsgerichts vom 15. November 1900 | Stuttgart weiter girierten, aber nicht in deren B G Gotthardbahn 157,80, Mittelmeerb. 100,00, Bres- 2t 9% Konf. e ag Reichs-Anl art, euß. 34 jo Kons. _ Bgaren ros E 190 Dor i Le Lees Ga R : : b : P Verlin, dén 10. Funi 1901. - wird dasselbe auf den Antrag des Fleischermeisters Hände gelan ten und am 31. Dezember 1900 fällig lauer Diskontobank 92,50, Anatolier A Dri 33h16. p p 2 Pot, Axl ut E l R L , $49) p l Too Chícago, 8. Juni. N T. B. Die Weiz enprei e zogen im (222721 _ Beschluß, Der Polizei-Präfident. 1V. E. D. Julius Frohnert in Allenstein dahin abgeändert, daß gewesenen Vechsels über 485 Mark 99 Pfenn D E 8. Juni. (W. T. B.) üuböl loko 61,00, pr. L S 1054 "34 0/ ‘oluetes 634 “S ' 5 do Rente 96/,, 5% | Verl h auf F europäische Marktberichte und De>ungen der ¿Der wider den Musketier Jakob Reibold 4/111, | [22459] Pfälzische Hypotheken-Bank der am 5. Oktober 1900 fällig gewesene Wechsel utragt. Der Inhaber des Wechsels wird hier- Gssen a. Juni. (W. T. B.) Nah dem in der | kons. Mer. 984, 4/6 89er Russen 2. Ser. 101, 4 %% Spanier 704, | Baissiers, an und ossen fest. Das Gelb in Mais ersen Baden, quo 10 Februar 1879 in Kirchbeim in Lubwigöhafen a, R xufigen Monatsversammlung des l, Zig mel vom Vor- | Konv. Türk. 244, 4% Trib.„Anl. 97, Ottomanb. 12, Anaconda | anfangs besser auf günstige europäische Ma te; die Steigerung 1

A h: anfangs Juli 1900 (das genaue Datum kann nicht | mit ansgrferdect spätestens in dem auf und S i 1901 ergan ene und im Neichs- Unter Bezugnahme au nusere Veröffentlichung | angegeben werden) ausgestellt ist und daß die Wechsel- | den 23. September 1901, 12 Uhr .* zufolge, troy der | 9%/,,, De Beers neue 32'/,, Incandescent (pee) —, Rio Tinto neue | ging Gar auf Ne weise wieder verloren; der n Staats„Anzeiger am 23. Mai 1901 veröffent- ) a begiofenen 56", Plaßdiskont il er Chin 513 734 t “in die Bank L

wier 184,00, Oberschles. Eis. 111,50, Caro Hegenscheidt Akt. 108,50, | 986,10, Ungarische -Goldrente 118,00, do. Kron.-A- 93,10, Oesterr. | rü>gänge im Einklang mit der Festigkeit in füdwestlihen Eisenbahnen V, s S 191

—_— D O I

Georgi.

E a A E

vom 2. Januar d. J. (Deutscher Reichs-Anzeiger | summe „ungefähr 556 K oder etwas weniger“ be- | vor dem unterzeichneten Gericht anberaumten esen 844. war

Nr. 1, 2. Beilage) geben wir andur< Ktannt, da tragen habe. Der auf den 14. Juni 1901, Vorm.

i lihte Beschluß, urs welchen Reibold auf Grund en Monaten mit 2 f

2 : D l egen, widrigenfalls deren Kraftlos 434 L, biermit emäß & 362 e lden gb wird unserer Ope qegentandätos geren n: l Wie een u m gener Termin nos 5 BAE e Tam e el Ba 6s i j a „Sl.-.:VW, aufgehoben, Serie 15E. Nr. 5750, verzinelih zu 34%, ü mtsgeridt zu Allenstein, . 2, auf den 4. b k ruar L K * claer 8,25, weil ; L _ eipzi der normilerten loko L B P ietig (8. T. B) Baumwolle. „Umsay Rio z 4 i, (W. T. B.) Wechsel auf il Reibold verhaftet ist M 100, 1 000 t. Der Berit sell 6090 B, für 500 : } London 11/4 auf Beschränkung der Zu«

L MITeE A7 1e, 10 li er $8 69 fl G.-B M j <verzeichneter Pfandbriefe | 114 Uhr, anbe Aufgebotätermin wird aus: | üirkande vorlegen ente en and H 167 5 e -V.-Bs,, 356, 360 M.-St.- | die Verlustanzeige na verzeichneter fandbriefe r, anberaumte Aufgebotstermin wird auf- nde vor en 87 . Ster pr. Juni 73, do. pr. Juli 734, Mais u G..D e Dl - / i des 96% SJavazu>er loko ph nom. Rüben-Rohzu>er pr. Zul 840 do. f A 8,45, era short für fahnenflüchti de Janeiro, 7

L - Vorm. 11 Uhr, festgefeyt und wird der maliges Am É, T A E L E É éutane: i Nastas, den 31. Ma 1901. L Serie 33D. Nr. 12 196, verzinslich zu 34%, über | Jnhaber der Urkunde aufgefordert, spätestens in Nebenstelle Johann 5. Stetig. armerikanishe Liefeturgen: Stetig, Juni-Juli Buenos Aires, s. Juni. (W. T. B.) Goldagio 133,70. 9nigliches Gericht der 28. Division. 4 o, ?

be

weitere Anträge

Ì diesem Termin seine Rechte anzumelden und den De. Klemm,