1901 / 137 p. 3 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Theaters zum britién D

Mal | Wiederholung. “Am | Maih : macht M. Arnd- Naschid Siteluois _„VorsH[ e zur Bei dem Zusammensto ertdanken neun M der Finakter „Zu Hause“, „Die Ablösung“, und „Der svitematishen Anordnung der Vsblagacten für die ir | der Bark, U Dan Schweden und Möniveaee: Rio! Fat be Ee beten e i â [ierfeer* morgen | zählt iat p fg c O E u eus ée odor Dor ban Male Lier ett R s Ber : 2 ea ‘e ¿ - “WwUrDe. nd toren | Erste Beilage

hrung und ain h am Freitag wird“; die dort für. die Oberklassen der Volksschuleu gegebenen nah e

ut M | : ofe „Der Amerikasepy’l“ em Gastspiel vom | Volkskonzerte sollten als nit zu unt des Volksbildungsmittel Pittsbürg, 11. Juni. (W. T. B. d E on: gy: Gehioo des ecferbnen Dirie | Let L tin Wee l S Wn | Pr d 'Se e m t fi D d L zum Deutschen Reichs-Anzeiger und Königli | j nerôtag, age erstor irefto nden olche von. ‘so: in Nr. olo aus nien is Feuer ausgebrochen. j

jors Professors Albert Beer. veranstaltet der Organist | der „Lamentatio secunda“ von Selenka (1679—1710), „Auferstandén“ haben stattgefunden. In der Grube befinden i zw dlf B en a ie L j g Il 0nig ich Preußisch én Staats-Anzeiger.

; on Bernhar rrgang in der Heilig -Kreuz-Kirche Abends | von Max Reger in Nr. 4 u. |. w. Der Preis des Jahrgangs | Ausstrôömende Sti>kgase ershweren bie Rett beiten. j 7Uu Eni T, wéléhes den Phare ter einet Albert Be>ker- | von 12 Heften mit je 16 Seiten Text und 8 Seiten Museen 19 : “f lis Berlin, Mittwoch, den 12 Juni 19 O y uf B e ——— E m us m pr V D A HLPE L BÆ<Z E a 2A Lt Ea Tits u P 9

eier“ tragen wird. Mitwirkende sind: Fräulein Marie Bluhm | beträgt 6 4 (Verlag von Hermann Beyer u. Söhne in Langensalza). Caracas, 11. Juni. (W. T. B.) Heute früh 3 U An räulein Paene Jordan d arau an der Königlichen in der hiesigen Gegend, namentli bei Le Baite a fiatt A TAREIER o<s{<ule für Musik, Herr A. Curth (Tenor), Herr A. N. Harzen- Mannigfaltiges. Erdbeben verspürt. | Personal-Veränd : | / üller (Baß) und Herr Walther Habeniht (Violine). Es E Berlin, den 12. Juni 1901 ; nderungen, O Bs e le Ou, foweit die Auflandung bis zur Höhe | und in Zukunft freizubaltenden T I F . . ——_— 1 ) t c, , v M aen lag ffc vori A E R a. Sie la : / d) f / : : i S Königlich Preußische Armee. zu erseßen, “auf beit Vater E Zl n andere De>ung | als Fluthfreifen festzustellen und entsprechend zu überwachen. Gnade”. Der Eintritt ift frei u Bd «Dae Se Gas Y E t, Gi Nach Schluß der Redaktion ein gegangene d n A aTlivee Den Beförderungen | jährli abzutreiben. genden Flächen aber thunli<s#t all- Wasicrabfite E ues es Cte R 57 da sie den f t E z x 1ard- epeschen. und V , lven Heere. otsdam, 7. i. 4 it di "e . Z s hemmen und ein übermäßiges Aufwa d - Die diesiébriten Feftspiele in Bayreuth werden am 22. Zuli Denkmals völlig vergriffen sind, andererseits aber no< äußerst y i y E Graf Alexander v. Welsburg, Saleniuntes Unteroff: ‘im Ret sind fie Lit Höbe pantungen übermäßig ho Ane A haben, | fördern, zu beseitigen Auch auf den Auna Aa Bubnen i Lainnen und am 20, August ihr Ende erreihen. Der Spielplan ist { Wlreihe Gesuche um E sol<er Karten unerledigt Kiel, 12. Juni. (W. T. B.) Die Kapelle des 1. Ersq der Gardes du Gorps, zum Lt. à la suito dieses Regts, unter Vor- | hohen Uferrehnen kann. da fle ¿qum E He Niederlegung der | der Weidenwuhs, foweit die Auflandung bis zur Höhe der Werke S loenber: Dee flizge T Hollän bee wird: fn D Zuli, am vorliegen, so werden vom Bismar>-Comitó (Berlin W., Behren- | See-Bataillons brachte heute Vor mittag Zhren Königlity hehalt der Patentierung, ernannt. flähen Schuß gegen unzeitige Ueberfl thur tefliegenden Niederungs- | entwi>elt ist, zu entfernen und Fd eine andere De>kung zu 1 i 12. und 19. August gegeben. (Bese a Daland: Herr Heid- ie A eten R been E E mit Ma a a A Res Ad 40g E der Orobh Cra ogin vin Ii De 4 S Brie O n und Aman eut allgemein empfohlen Eee do ‘iverden aus bete A Aben Be a den darunter liegenden Flächen aber thunlichst alljährlich 1mp-Cöln; Erik: die H durastaller-Frankfurt a. M. und J y nen, aden ein Ständchen. Später stattete Seine Majestät de el & O mik der Fuhrung der 5. Div., | rü>sihtigung der in dieser Hinsi sri Z : E Rei Balin; der Hólläbec: bie Derren van Mooy-Notierdam der auf ders Festplate 1 earier id auf den großen Andrang, | Kaiser dem Großherzoglichen Paare einen längeren Besu Sa n E A Garde-# Doe dee Ufercebuen D E und N ; der Lootse: Herr Petter-Dresden; Senta: | hig 114 Uhr zu bewerkstelligen, da um diese Zeit die Zufahrtswege | Ab. Um 1 Uhr fand an Bord der „Hohenzollern“ bei Seiner Abtheil Kommandeur im 1 Garde-F ld Art. f E Nos Fräulein De fim «2 jerlia; Marie: Frau Schumann - Heink- VOTHGUL Sesveret werbei Sirften. g Majestät fem gie: ine Frühstücala ét statt, zu welcher die A °° Garde-Feld-Art Ne A Mi gts F übrung t O Fe e E A on D Das Ee gilt von- den | flähen Schuß gegen unzeitige Ueberfluthungen gewähren, zwar nit erlin.) „Parfi n 23. U . Juli l l P L EOS ler anwesenden Furstlichkeiten mit ihren"Umgebungen sowie auftragt. v. Scherbening, Hauptm. beim Stabe des 1. j Í N a p Oul<pNanzungen oder aus anderer | allgemein empfohlen werden, do werden auch bei weitg Be- V a R D Eve D Sisaites na, Parsisal: _Im Zoologischen Garten is eine Sendung von seltenen | der badische Gesandte von Zagemann Einladungen erhalten Feld-Art. Regts., unter Beförderung zum Mat E ap ata e übermäßig ho aufgelandeten Flächen. Die bei den sichtigung der in dieser Hinfigt besieveiben örtli ber Bedürfnisse die Di ren Knüpfer-Berlin und Blaß -New York; Amfortas: die Thieren aus Deutsch-Südwestafrika eingetroffen. / Zunächst fesseln | hatten. Der Stapellauf des Linienschiffs „L“ if wegen un- atent, zum Abtheil. Kommandeur ernannt. Frhr. v. Manteuffel, | s{üttung von Schlenken und Aufpépaen sind, Hunlichst zur Aus- | die aus der we<selnden Höhe der Üferrehnen sih ergebenden Unregel- Ie E r Sub eitig ind Berter-Beriti; Münosor 2 Here Friobrids. lh N S P Ma E Sen de Mumien, günstiger Wasser- und Wetterverhältnisse vorläufig auf Nat Pn ta C L Ung von der Stellung als 5) Die Anlage neuer Gebäulichkeite: Wen ate A E zu Seitenströmungen mit aa schädlichen Folgen in gehe, Teinfedige und. hohbeinige Wildkaßen mit großen Ohren | mittag verschoben worden. atr. o ge des Vegts. übergetreten. v. Anker, | besonders in der Nähe der Ufer, muß den im Interesse einer geordneten lièdenben Fläden ‘ven 16 ibrer Barteibliatena Le L

remen; Kundry: Frau Gulbranfon-Christiania und Fräulein | 1nd mittellangem ebändertem Schwanze. Sie sind für den Zool : ; ; ; Hauptm. in demselben Regt., unter Entheb f

Wittich - Dresden.) Die Tetralogie „Der Nin des n, g rien se. Wle sind sür den Zoologen Wien, 12. Juni. (W. T. B.) Der Kaiser ist heute Hauptm. 1n S gt. u Enthebung von dem Kommando Hochwasserabführung und der Landeskultur gebotenen Beschränk Vine ;

Nibelungen“ ommt am 2, 6, 2A und 26 Zuli | sonders merfwürdig, well fle zu der Bor einem Jahrhundert h | Bormitiag 40 Uhè mitte Sonbergüges nach Prag olger. WY gam v had nfe, t in tenlelien est "fa "Betlater u, c | ‘ntenorsn erd e F omen dund entsprechende Abgrabungen gemildert weden > 1 nia

/ iebenen Form gehören. ; H und am 14, 15, 16. und 17. August zur Darstellung. | drei „Löffelhunde“ E Sammlun f i j i Auf dem Wege zum Bahnhofe brachte die Bevölkerung Aller- ä j gen hervorgeruf St S i : | i 4 ' 9, fuchs8artige Thiere mit großen g ) D g Aler- Oberlt., vorläufig ohne Patent, als Adjutant der 1. USTOT N T t Noup: : „orgerusenen Stkromengen, 4) Von der in den leßten Jahren b

oar h g 1 er 1. Garde-Feld-Art. welche zumal in Verbindung mit unvermittelt anschließenden über- | des oberen ee ist eine L Me ber nts on ibe U

(Beseßung: Wotan: die Herren van Rooy - Rotterdam und | Ohren und spizem Kopf; sie leben von klei ögeln und namentli | böchstdemselben lebhafte Ovationen dar. Der Minister:Prä- Brig. kommandiert. Frhr. Neubronn v. Eisenbur i i Ï S D L E a D ca A L: von Insekten und halten sih gern in verlassenen Termitenhaufen auf. | sident von Körber fuhr in dem Kaiserlichen Sonder demselben Negt., ein Patent seines Dienstgrades erliched tin Eide psaroben e if he E IEettes e Spr ¿u häufigen | Abflußverhältnisse zu erwarten, nachdem das Bubainer Mühlenstauwerk éer Ned L anen: ian L Blaß-New York: 'Sieglinde: Einer diefer Füchse ist sehr hell, fast weiß gefärbt. Außerdem sind | während der Minister Rezek und der Unterrichts:Minister von | Abschiedsbewilligungen. Im aktiven Heere. Berlin, | des Querschnitts thunlichst but, A eabuat, a hige [éperaroßerung neuerdings beseitigt ist. f U i Fräulein Wittich-Dresden ; Bg ti de: Frau Gulbranfon-Christlania.) noch drei „Gaufler-Adler" und eine „Panther-Schildkröte" aus dieser | Hartel mit dem Morgenschnellzuge abgereist waren. | 8. Juni, Nis Éo Lt. und Kommandeur der 5. Div., in Ge- | schaffen: in der Enge bei Karzewischken empfiehlt 2e. sich Mufeibs E ad Zur Abwendung von Schäden, die für die untere Pregel- ; Sendung zu erwähnen. Der Kaiser hat dus Gesel, betreffend die Wassers nehmigung seine schiedsgesuches mit Pension zur Disp. gestellt. die bei der Stromregulierung bereits theilweise vobtgeioidmeis Be: jebiet durch ben geplanten Mosurisden Shiffabrtsfanat tei N Sas Be- Y anaï bei Nuzbar-

Dirigenten find die FTA Felix Mottl-Karlsruhe (,Der lie: ende i d die Fl ian tion | B E ues a Sa E A en E weise 1 länder“), Dr. Karl Mu>-Berlin (,Parsifal"), Dr. Hans Richter: straßen und die Flußregulierungen, sanktioniert. Deamte der MNilitär-Justizverwaltung. Ln Tbe, en Strom dursegenden Steinriffs im vollen Umfange machung der Wasserkräfte zu befürhten wären, ist eine Verbreiterung

0 Wien (erste Aufführung des „Ring des Nibelungen), Siegfried Kiel, 12. Juni. (W. T. B.) Auf der Germania-Werft Peking, 11. Bunt (Meldung des „Reuter'schen Bureaus“ | Dur<h Allerhöchste Bestallungen. 28. Mai j j des Flußbettes in Verbi it ei ; Wagner (zweite Aufführung des „Ring des Nibelungen“). stürzte heute früh beim Beseitigen der Stellagen für das zum | Jn der nächsten Zusammenkunft Vet Gesandten wird der De Lodowi>s, Hoffschulte, Dr. Rumle c Boie, Elbers Gene aci (ie Mantagen sind nur zuzulassen, foweit sie die Hoch- vorge tig Dadur avid Been Moe A , E SorieE Stapellauf bestimmte Linienschiff „E“ ein krahnartiger Mast, welcher | treter der Vereinigten Staaten Nockhill den Vorschlag i Y Asessoren Bach, früher Großherzogl. sächs. Gerichts-Assessor, einflussen "Mus dieses Ri eien Gebiete n nachtheilig be- | bewahrt bleiben und gegen sommerliche Veberfluthungen mehr als

Die während - ihres vierjährigen Bestehens {on so beliebt ge- | entfernt werden sollte, auf einen S<huppen und zertrümmerte bringen, die Entshädigungsfrage dem Haager S cichz- Crufse, früher Herzogl. braunshweig. geprüfter Referendar, Dieß, | thal, so fehr dieses f R sicht ist der Abschlußdeich gegen das Leithe- | jet gefichert werden. früher Großherzogl. hess. Gerichts-Af} / teses auch des Schutzes bedarf, ohne durchgreifende Er- dur jene Aenderungen im unteren Pregelgebiet für das

wordenen „Blätter für Haus- und Kirchenmusik“* bezeugen diesen, wobei fünf im Schuppen befindlihe Arbeiter verunglückten ; i j i ; ; essor, zu Krieasgerictórä i j i

in den fünf ersten Nummern des C A aufs nêue, mit | zwei von diesen tödtlich. y Bicfen DiaL nitt Geleribe au at Tee T N ernannt. Ö egsgerihtsräthen NELARE des Hochwasserbettes in der anschließenden Stromstre>e Deimegebiet eine Benachtheiligung eintreten würde, ist zwar k,

wie ernstem Bestreben der Herausgeber, Professor Ernst Nabich, und R T lles in Ord Jr an, U L M enz Dur Verfügung des Kriegs-Ministeriums. 31. Mai midt angängig, dagegen die Herstellung eines die Nemonienniederung | befürchten, jedo<h sind die Verhältnisse für ein absließend s Urth il (W. T. B.) Die Zeitung „Daily Mail“ | Tage alles in Ordnung gebraht werden könne. Jnzwishn Dr. Lodowi>s, Hoff [Gulte, Dr. Rumler, Boie, Bach, Menden Abslußdeiches und auh die bei Schakuhnen geplante Deich- | noch nicht genügend geflärt. es Urthei

seine Mitarbeiter bemüht sind, die Pflege der Haus- und Kirchen- London, 12. Juni. Ì : C ; „gel ; ) ! L U ( 6 L musik aufs kräftigste zu unterstüßen. Die Hausmusik droht unter | meldet, das in Valparaiso “eingetroffene deutshe Schiff | werden die Gesandten möglicherweise lbfidt die Vorbereitungen Cruse, Dieß, Kriegsgerichtsräthe, der Kommandantur Koblenz bezw T B O ei hab W der neuerdings aufgenommene Plan, das Wasser des Ma : F E / ' eren a E s

dem übertrieben wuchernden Konzertwesen zu verkümmern, da | „Hebe" habé am 13. Mai 45 Mann des Segels<iffs „France“ e Abreise der Truppen und die Absicht des Hofes, nah der 19. 22, 2, 37, Div., der 2. Garde-Jnf. Div. und der 7. Div. | und Üfermulden si E iDeo O naltarme, Séhlenken | furischen Kanals erst in der Nähe von Königsberg in den Ls zu

ist es dankenswerth, daß si< Männer finden, die ihr wieder | aufgenommen, das nördliß von Montevideo von der Mannschaft | Peking zurü>zukehren u Entscheidungen gedrängt. überwiesen. ; N nden Seitenströmungen sind vielfa leiten, zwe>mäßig is j du eladen ben LELIEA wobet. De Me Dikitoe| voeCARea merten ete, NoŒhill besi / N Ulbécietung, Ae Edi fts. ler Beamte der Militär-Verwaltung. die etage von Einrissen und Verfandungen auf den Borl ändere (Gicden Dev ist, kann erst nah eingehender Untersuchung ent- threr edlen Tendenz wegen starke Verbreitung. finden und auf weite N welhem hervorzugehen scheint, daß die Bibliothek in Durch Verfügung des Kriegs-Ministeriums. 23 Mai L nders ber auch die Veranlassung zur Bildung von Eiss\to fungen. j Kreise musikalis< bildend Einfluß gewinnen. Durch ihre musik- _Portsmout h, 11. Juni. (W. T. B.) Infolge Berstens der „verbotenen Stadt“ auf Befehl des Hofes eingeäschert Dr. Jacobs, Schröder, Noßärzte der Landw. 2 A itfcicbota, an n E eN Altarmen und Schlenken wird dur Herstellung von Abs{luß- [I]. Technishe Maßnahmen an der Unteren Weichsel geschichtlichen Aufsäße und kritishen Besprehungen au< der Neu- | eines Kesselrohres im Feuerraum des Torpedobootzerst örers Mee ; ; : 5: Abschied bewilligt. ; O, & MUNgevots, der | werten oder, soweit -solhe \<on vorhanden sind, dur< ihre all- auf preußis<hem Gebiet. ; ; L: ad ; ; : der und niht dur< einen Blißstrahl in Brand gerathen sei [h tigt mählihe Aufhsök » 6 ) | preußishem Gebiet ersheinungen auf dem Gebiete der Tonkunst geben fie reiche Belehrung. | „Daring“ wurde in der vergangenen Nacht ein Mann getödtet 9 s : x gerathen [0 24. Mai. Degen, Simon, Guir, C M 5 j B, Ie Zusohung, ferner dur< Ablagerung von abzugrabenden 1) Die Aufstellung eines einheitlichen Planes für den Ausb Die - im Januar- und are enthaltene aile und vier wurden {wer verletzt. , | Das Edikt befiehlt, alle Archive zu zerstören, und das N Piepereit, Bachem Canzenb ac Brand U ta e AuOIer, Vodenmassen, sowie dur sahgemäß anzulegende und in kurzem Um- | des Hohwasserbettes des wiaetbeliee Stromes ‘irte Be if tig a Studie „Sprahgesang und Vokalise“ von Dr. Hugo Golvschmidt wird R A E R muß am Tage nah dem telegraphischen Eingang des Sdilts Beurlaubten standes, A Ober-Apothekern beföete-t G O eker des Be A g letide Weidenpflanzungen auf Verlandung hinzuwirken | der nachstehend angegebenen Gesichtspunkte ist ebenso wis H AE für jeden Gesangslehrer und Chordirigenten von Interesse sein. Das | Christiania, 11. Juni. (W. T. B.) Die Besserung im ausgebrochen sein, obgleih, als das Gerücht von dem Eiw Pape, Führmann, Kaerger, Dr. Jorns, Minthe Baften: Seit r die durch Ufermulden in die Niederungen si ergießenden | Elbe und den Memelstrom, dringend erwüns<{t, um in bls a Märzheft bringt unter vielem anderen eine Würdigung des bayerishen | Befinden Henrik Ibsen?s hält an. Der Dichter macht {hon | treffen des Edikts auftauchte, der Prinz Tshing und Li: * camp, Trapp. Dr. Günther" Wedemeyer, Dr. S< Frs E E E E VORE ver dur Abtragung der anschließenden Ufer- | zelnen Falle die Wirkung der auszuführenden Arbeiten voll übersehen Komponisten Max Reger und eine. graziöse Humoreske von demselben. | täglih Spazierfahrten. Hung-Tschang dasselbe in Abrede stellten. engner, Mangold, Ober-Apotheker des Beurlaubtenstandes dos | Hwät m Ur) Aufhöhung der Üfersenken beseitigt oder abge- | zu können und um außerdem ein Bild batüber 40 L ç btenstandes, der | <wä<ht werden können, wird : : zu gewinnen, in Im Aprilbheft fesselt Dr. Hugo Niemann dur<h die Abhandlung Abschied bewilligt. / [mw onnen, wird nah den besonderen Verhältnissen der welhem Umfange eine Regelung des £ bflusses Uyf „Vom Dirigieren“, die treffende Aus\prüche über die jeyt herrschende Kopenhagen, 11. Juni. (W. T. B.) Der heute hier ein- S %. Mai. Kessel, Intend. Rath von der Korps-Intend M eiden ns kommenden Niederungsflähen von Fall zu Fall zu ent- | wendung uners{hwingli< h gelung des Hochwasserabflusses ohne Auf- E ee ide Nes Ao gerne E, e E S t iiff M eo E ge (Fortsezung des Nichtamtlichen in der Ersten und IX. u de dns Be O uin io. Juni 1901 verseßt. 9) Uferabbrüche haben neben dem Verlust nußbaren Landes ei Eis “s A d ande maBige Et na Nes Taro ‘pn mers ¿ en. A t L C usammen. : Ho; i: 20. Vial. Blume, Intend. Sekretär von nd. des | Verme r (E ENEACEER E PRI E ELO 3c andes etne | Glsganges sind längs der Weichsel die ßhindernifs i- y A h j i Zweiten Beilage.) E Vitice-Korbs, zuin Gebeiitea cue âr_von der Intend. des Bermehrung der Sinkstoffführung des Stromes zur Folge und | zulegenden und FrcianBatienb eihs e A Abflußhindernissen frei E e n E U « ; M è : 9, 3 ) rp den Sekretär und $ ) efü Ne L zuregenden | ) en Flächen des Hohwasserb Z si A im Kriegs - Ministerium, Müller Fntead, Neates N E TENE El AEDeE [c mit die Versandungen im Strombett und auf den Vor- | streifen festzulegen 5 Hochwasserbettes als Fluth- E T E ————————————————————— eal S l v A d O nd. e J ) p ( , ee s sotnon M c Um 6 N r 9 2 c 7 Í Intend. des XIV. Armee - Korps, zum Geheimen Regiftratas f VerE bon Ae a vafcrbeites C dungdarmei Du D le Ufer S d Die Waldbestände, die nur no< auf der militärfisfalischen Wetterberiht vom 12. Juni 1901, Fremden-Loge 12 H, Orcester-Loge 10 M, Erster Cessing-Theater. Donnerstag : Gastspiel Hansi | _ Sonntag, Nachmittags 3 Uhr: Bei bis über dit Kriegs-Ministerium, ernannt. unteren Lauf der Sur ‘dig Uf E 108 geltBert, dagegen sind am | Bazar-Kämpe gegenüber Thorn und auf den Kämpen bei Kulm im $8 Uhr Vormittags. oa > Due 8 en Br Sieans L gt Niese mit dem Ensemble des K. K. pr Theaters t De On Rgzen Mreen: Odo. xIy A 6 A Sureay-Diätar von der Intend. des | dér Befeliguna vUra die User vielfa brüchig und bedürfen dringend o lielerdet Prod, sind auf der Bazar-Kämpe im Unterholz una s = } Vritler Nang 4 #, Bierter Yang Sigplay 2 M | ° Lott Mami D E S 20 : In Vorbereitung: Das blaue Kabinet. (Lo A, “lce-Korps, zum Intend. Sekretär, Zens, Bureau-Dia Da, wo. nahweisbar die Uferunto F R mögui<]t zu durhforsten, auf den Kämpen bei Kulm i s , h; L, H, „Bierter Nang Stehplay 1 # 50 s. e L E Ves Surt Reite e voyage autour du Cercle.) d de Mtend. des [I]. Ârmee-Korps, zum Jntend. Bec ittentor, Se des Dampfscbiffreetegea! erbo ntarbaltung gei Seiderung Fonge mit dan übrigen dort vorzunehmenden Reculienm o E Mang 6; Nr. N einri Stobitßer. Anfang 8 Uh: it ii ae Gim Ms e Q ae]ert, Vureau-Diâtar, von der Intend. des Garde- | haltungspflicht binausgebende Af N Le, Vserunler- | beseitigen. Einzelstehende hohstämmige Bäume sind im allgemeinen Schauspielhaus. 159. Vorste i , | Heinrich Stobißer. Anfang 8 Uhr. Korps zu der der militäris{en nft E S ungspi<t Htnausgehende Aufwendungen erfordert, ist eine Be- insowei Bais 5 eer ABUEIMELNE ì = | Minks Rie ï Beiden, Sn, D MiupguE Us Frias L f U R Dan aier h rue, Secessi on sbühn e. (Alexanderstr. 40.) Donners- E Juni Poersble egonute verseyt. poû déx Intend. des eung des Staats an den Kosten, gere<tfertigt und mIEE wassers hinderlich Reh als Ne dem glatten Verlauf des Hoch- ri<htung von William Shakespeare, überseßt von August E E M YLLCYE SOMMIN ar. é ; 9 , S V. Armee: Korps zu der der 10. Div. versetzt. ; 2 / 10) Die Npofoiti Ez ort e ; 4) Weidenbuschbestände sind dem glatten Abfluß des £ d | O Ege: Maa Le uhe. Romis Neues Theater. (Direktion: Nuscha Buge.) seben Pion Moigegen's Buntes Theater e d. I unk, ba n den Bru>, Bureau-Diätar von der Intend. Sprengungen unter sorgfältiger Kerüsidtigune E Es L s pen außerdem vielfach zu hädlichez Aae Yceues ern-Yheater. Mamfe + Koml P N J N e ? x r A Y. Urmee-Korp nd. Sekretä 5 A Fi ia R has LY Lee < en auf die del, *Fnnerhc streife \i pp : ; Biomon 9 * | 7608 ln Blwwollte = LOver in | I Wten: von Charles Lecocq, Text von | Donnerstag: Vorleptes Gastspiel des „Shlierseeer Freitag und folgende Tage: Dieselbe Vor- Durch Verfügarg M E iele Inne, 5. Abhi Meeoa n E Stromstre>en ist für das Memelstromgebiet Weidenbus<bestänte Siu bltreifens sind daher im, allgemeinen die Sbieles P Raa SW i wolki S Sarl, Siroubin ug Sn Deut von Bre) Eer eelut CEuretton, Ras Dreher- | stellung. A, M dem 1. Juli 1901 werden ernannt: Swhlegel, ie, E bla h 8 Dodwasseraesabr ge ege I ¡gender Flächen in anderer Kulturart zu benußen. Wo der Weidenbusch zur E 636 [F NY SI c ¿i 0M. nfang 8 r. 2 iWetre]erve ay Itr. 93. | Dal) «4 T. Ansang r. h per vom 1. Bat. Gren. Negts. König Friedrich 1. (4. Ostpyre ß. w Sn inne Mka fes r d er! ÉINEe: ETNo greic e Ber- | Deförderung der Auflandungen in den Buhnenfeldern d N ufs E a 763,6 | LNW bededt 2, Freitag: Opernhaus. 153. Vorstellung. Hänsel Freitag: Abschieds: Vorstellung, Der Amerika- Bentral-Theater. Donnerstag : Mit ganz neuer Nr. 9, zum Ober-Büchsenmacher bei der Gewehrfabrik in Brei e LaE vot, tiobreWdampfern E Aufeisung des Stromes wegen höhung von tieferen Rinnen und Mulden besteben Bleibt, ft i A und Gretel. Märchenspiel in 3 Bildern von | \sepp'l. R : 9 ü j ) val\<mieter, Bats. Büchsenmacher vom 2. Bat. desselben * 1 Quris aff bezweifelt on gegenstehenden Verhältnisse des | möglichst kurz zu halten. Die zum S<ute der Bubnen pes E | | s i K E 7 ] F Q 9 tos Mars. | Ausstattung an Kostümen, Dekorationen ur I T ) m 2. Dal. des)elben Negts., | Kurischen Haffs bezweifelt werde Gla o rep 4 } N Ve zum Schuße der Buhnen dienenden Vlissingen 761 0 IINW 3 bededt Engelbert Humperdin>. Tert von Adelbeid Wette. ie Ae, A TO: Stba l eren Praids Requisiten : In erster Bese zung: Die Geishs ¿um Vber-Büchsenmacher bei der Gewehrfabrik in Erfurt eines Versuchs mit geeigneten ElbRdaau E e Anstellung Weiden-Naubwehbre und Bespreutungen sind dort, wo die Auflandungen T4 31,0 [9 é 9 ; Ç d 4 3 Nuf e goldene rücte. Schauspiel tin 3 Ak d) g, A g ; s Vil : m T s b Z18breWdampPpfern sei i î n 2 >nfelde on v f | . M ceat [der . ... | 758,9 |W 3[wolkig iee Bbewt ‘des A Foligann Be Ä R Mi ard Skowronnek. (Dargestellt dutch das Emil NrrOie in 3 Akten von Sidney Jones. Ans muß R „Facagungen überlassen bleiben. n iôglich fein wird, O N OMNER genügend hoh sind, dur andere Befestigungs- hristiansund | 739,4 |W 5|\bede>t 9,8 | Musik von J “Strauß. Cboreoaravbisher | Meßthaler-Ensemble.) j “d i: ; T. Fur den Hochwassermeldedienst is eine Erweiterung d 5) »he Auf i Boe: Á 2 5; Sfkudesnaes . | 746,3 |W 7\wolfig C S Hey Gil Graeb Déusitali he Can Mer : T quireitag nos folgende Tage: Die Geishs dem oberen Stromgebiet von den russishen Behörden “mitoelkeila seitigen L e O Üferrebnee Ca O Käm - S f S L - _- d E . (224 . Ÿ A e 180 8-Nac 4 c ls C d f H e - ) C Skagen | 747,0 [W 7\Re M] % | von J. Bayer. Anfang 74 Uhr. Mi Residenz-Theater.(Direftion : SiamundLauten- ifi ip rduzens Die Vorbeugung gegen Hochwasser efahr i 5 Niederun iets S ac rgangs Nachrichten zu erstreben, um den Memel- | find abzutragen. Die bei den Abgrabungen gewonnenen Erdmafssen Kopenhagen e j 753,5 V wo fig Ï Ï Ad wspielbaus 160 Vorstellng Sonder- bur ) Donnersta ü Fra v h t (> 4 k g f hr um Memel , 7 S g d Segnungen eines gut geregelten Nachrichtenwesens nd tin eriter N b Ns ill Ç - s p Karlstad. . . | 742,4 \|/SW 8\bede>t | I Abonnement B. 99 Vorstellung Müädel sei | in 3 Akten von 9 enno S ZRIOA, ‘e L O Belle-Alliance-Theater (Gastspiel-Theatrt) Pregel- und Weichselstromgebiete. bede LUN cntaße gn detonders au na der Richtung zu theil | tieferen Rinnen, sodann auc zur o ey vg ce Ä mecan T |>= E < Ad «. L . é o 8 $ x. as ; P » » B Mm - A ï e eis i - U » G / 4 S Socholm p eEs En O! | ; | f<lau. Plauderei in 1 Aufzug von Julius Keller. Freitag und folgende Tage: Frauen vou Tonnertiag: Das Versprecheu hinterm Herd Kaum ein Jahr ist verstrichen, seitdem wir unseren Lesern das M Es ay eine Vorhersage der Wasserstände mögli wird. | fernter liegenden Theile ‘der Vorländer und Außendeiche zu ver- H 80y . ¿ d. 749 9 SSW L wo 1g O | Der Hochzeitstag,. Schwank ‘in 4 Aufzügen heute. Hierzu: Die Shwäbin. dom Waf seraus\<usse erstattete Gutachten über S [I. Technische Ma ßnahmen im Pregelstrom gebiet. wenden. Bei der Ausführung der Nbgrabungen und der Aufböbungen aparanda _. T A OCK E 1 I voU Wilhelm Wolters und W. Königsbrun-Schaup. L 1 e E a E seen, Hochwassergefahr im Elbstromgebiete mit etbeilt b be a. Für die Nebenflüsse ist möglichst dahin ‘zu streben, daß die Vorländer ein Quergefälle Borkum. . . | 757,3 |WNW {wolkig Anfang 74 Uhr. y u i E j ia P E S 2A ai [hon wieder sind wir in der Lage, die Sé&hlußerklärungen “uss 1) Vielfach sind Mißskände in erheblichem Maße dadur bervor. | >* nah dem Strome hin zunimmt, erhalten. i Keitum ... | 7542 [W 9\bede>t Neucs Vpern-T heater. Der Mikado. Burleske- Familien-Nachrichten, eihartigen Gutachtens zu veröffentlichen, das si< auf den | gerufen oder verschärft, daß es an einer geordneten Räumung und 6) Die in den Vorländern bedeihter Niederungen no< vor- Hamburg . . | 757.1 [WSW 4/halb bed. Operette in 2 Akten von W. S. Gilbert. Miusik S Qlelstrom und die beiden östli<h von ibm mündenden | Lrautung des Flußbettes fehlt. Eine nah Zeit und Ziel für jeden handenen Wohnstätten sind zu entfernen und die mit ibnen verbundenen Swinemünde | 757,9 WSW ödösheiter von Arthur Sullivan. Anfang 8 Uhr. Billet- E 7 i E | ) ; “gi nil nebst ihren Nebenflüssen bezieht. Abgesehen von | Fluß fest geregelte Beseitigung der Sinkstoff-Ablagerungen und des Anlagen zu beseitigen. Nügenwalder- L R reservesaÿ Nr. 54. Im Triauon-Theater; Den nah längerem Leiden am 7. Juni erfolgten Tod unseres Verwaltungsrathé: F der bereits früher erfolgten Beantwortung der Allerhöchst e. Krautwuchses ist um so nôthiger, je weniger das Flußbett zusamme ied 27, Wo das Pochwasserbett dur vortretende Deichzüge ein eengt ; münde .. | 757,0 SSW 5\heiter „Lebende Lieder“. Täglich zwei Abend-Vor- mitgliedes, des Herrn Eilen örage über die Zwe>mäßigkeit des Systems der Ne, däugend ausgebaut und in seinen Ufern festgelegt ist. Für die Ver- wurd, E auf eine möglichste Vergrößerung des Hochwasserquerschnitts Neufahrwasser 757,7 [WSV 4 wolkenlos stellungen. Anfang 74 und 9 Uhr. Die Billets be- Le ati r t F .+ d + K l erung und Kanalisierung unserer preußishen Flüsse, hat der | derung der vielfah beklagten -Ausuferung der Flüsse zur Zeit des hinzuwirken, Im allgemeinen wird dabei Abtragung und Regelung e « «_« | 755,4 [WSW dsshalb bed. ceagen Iun ere in den Konzertgarten. Ÿ g 10nNsTalhs TICDTI von eher eingebenbfte h nunmehr in der kurzen Frist seit 1898 drei auf den Fganzenwuchses und für einen s{nelleren Abfluß der ausgetretenen per Borländer an Stelle von Deichverlegungen dem Zwecke dienen ünster zröffnung: Sonntag, 16. Juni. Laer die: Rloruni enditen Untersuchun d öôrtli V Wassermassen ist eine ordnungsmäßige of j j nnen. e ¿ zeigen wir hiermit an. D E S iungen und örtlihen Verhandlungen berubende | Mer! L ungsmäßige Räumung ein sehr wesentlihes - : Dis 2 i (Westf.). . | 7604 nw 2 [wolkig M E N Der Verstorbene, dessen Heimgang wir auf das Tiefste beklagen, war Mitbegründer det anifsGristen über die Vochwasserverhältnisse des gesammten östlichen Vilfsmittel, dessen allgemeine und strenge Durchführung nur Es 8) An den Brücken bei Dirschau und Thorn sind die zur Siche- Pannover . eas Em Zoo Deutsches Theater. Gastspiel des Lessing- Preufischeu Hagel Versicherungs Gesellschaft a. G. und gehörte derselben von Anbeginn Drogen sorafalte mas, Staats verfaßt alle einschlägigen Cap D p i g Ee N leis een Steins. die, den Querschnitt beträchtli rlin. . .. | 799,2 [WS 2iw Thec «Maxe: : ta s Verw sratbsmitglied an. Sein lebhc kos » “SM ft, g geprüft und bestimmte Vorschläge zur Verbes „“) Dirauch- und Baumpflanzungen an den Uf Let rEligen. </asur it die Sohle an den tlern du Chemniy . . | 761,9 | 3lhalb L. Theaters. Donnerstag: Die Zwillingsshwester. als Mgr Gm S an. Sein lebhaftes und treubewährtes Zuteresse tür die Gesellscha der festgestellten B; stände Alleck en as a irbreitzt Gab Abfluß z g n Ufern hemmen den tiefliegende, weit ausde>ende Sinkstücklagen zu sichern.

[D Aufanga $8 Ubr sowie au sein strenges Rechts- und Pflichtgefühl werden ihm bei unserer Gefells<aft ein dauernde vo S des Hochwassers, befördern die Bildung hoher Uferrehnen und C : tei 22 : s Breslau . . . | 7625 |NW ici “A : 2on dem neuesten Sutahten baben Seine Maiestät mi sind, zumal bei ungeregelter Bewirthf\ „„ŸY Die Nogat ist in ihrem jegigen Zustande nicht ähig, ein Med G. 763 6 |[W i heiter haben Seine Majestät mit besonderem gerege haftung, au< dem Bestande Eisgang glatt abzuführen; vielmebr entsteben ride fâbig D rankfur

reitag: Flachsmaun als Erzicher. und ehrenvolles Andenken sichern. Int N i „Maje| u regelter | p g: F E, zich Berlin, den 12. Juni 1901. n Kenntniß genommen und die Veröffentlichung genehmigt. p aler Fin olden Se lle, allgemeinen von den Ufern fernzu- Eisgängen Gefahren für die anliegenden Niederungen. Durch A (Main). . | 761,8 WSW 4'beiter ———_— Preußische Hagel Versicherungs Gesellschaft. 1) e dnische Maßnahmen im Memelstromgebiet. Umtriebszeii RLES wo jur Ausbildung cinc eta eei E führung von Deichverlegungen und Durchstichen würde 0 eihe Daude - Z | ea W Slb | a VDenso wie für die Elbe empfiehlt \i< die Aufstellung eines | querschnitts etwa behufs Erhöhung von Mulden und Senken, Auf- her eei a Frnegaes Abgang des Eises im Stromlaufe selbst He es 760,3 |[WNW 4sRegen

heile des Uebers<wemmungsgebiets

eld-Art. Regts., | die aus der wachsenden Höbe der Uferreb Bedürfnisse 3) Soweit die Auflandungen übermäßig hoch si entwi>elt haben s , L sent e der nen si ergebenden, der Hoch- | sind sie bis zur Höhe der L le 4 l o <, Major und | wasser- und Cisabführung shädli<hen Unregelmäßigkeiten durch ent- Poien Verte S P a fe ua eo lief licienben E

a r d

H j

oher Kosten zu erreichen ift.

Wind-

Name der 4 stärke, Wetter,

Beobachtungs- station

Meeres-

niveau reduz.

1 F - #4 a J 1E M R F L! _ F Lai |

Barometerst. Temperatur in Celfius

a.0%u

beseitigen und die von ibnen bestandenen

E E T E t

E E S

t O O j Cs ò D) C

Q e O fu It fs

undd jed mnd pu em duen bo O 3 E f E

-— [-T J. T T. 1 -T--D Je -

=

3 ic A —_

y

do Ho L

Berliner Theater. Donnerstag: Ueber T:

S Wake. qs Ti) erstag Für den Verwaltungsrath : : Die Direktion. eine volle lanes zur Verbesserung des Hochwasserbettes, der, wenn | landungen angezeigt erscheinen. ea T p kann bierdurh an dem für die Niederungen Freitag (39. Abonnements-Vorstellung): Des E. A. Brödermann, v. Uebel. Doelle, ollte, doch die runa aug S wirthschaftlih sih ni<t erweisen | 3) In den Plänen zur Verbesserung einzelner Flußstre>en sind geren A uileude gts r werden, daß ps zur Zeit odoe . …. . | 738,1 |ONO L2Regen | 13,8 | Meeres und der Liebe Wellen. [23180] Vorsißender. einzelnen ¡ur Abstellu nens en vafür geben würde, daß die im | die Wirkungen der geplanten Bauten oder Schuanlagen auf die Ab- erscheint dah ct E nOO—in s indet. Es 754,0 |SW 1swolfig | 1322| Sonnabend: Ueber unsere Kraft, (1. Theil.) pr thren réungen richtig E EE N Eren Eraßregein ie Bete ver agderen Stre>en sorgfältig zu berüsichtigen. | der Weichsel Rd rei e n Be e E Ion

Ein Maximum liegt über Südwest-Europa, ein i Fe Verehel iht: Pr »auptmann Georg Graf von t aut einer Stelle zu erreienden Nutzen nit as Schädigung vermögens, die Erbaltene E Sohle pa eines R Ln und der nunmehr geseßlich festg epte vollständige Ausbau des gens a aher ee and navien. C Schiller-Theater. Donnerstag, Abends s Uhr: | Rittberg mit Frl. Gla von Stockhausen (Kunners- y stalteten petele, besonders in dem für den GPabgang ungünstig ge- | glei<hmäßig im Auge zu ebaiiea, do< muß das Ziel a as Sue wasserbettes der Getheilten Vei el bis Pie>el aufwärts sich als hin- | er Ung | Gastspiel Ferdinand Bonn. Die Jüdin von | dorf O.-L.). Hr. Pastor Wilhelm Geppert mit Verantwortlicher Nedakteur : des Gesam tgebiete Bet Cf nüberstehen, vielmehr den Interessen | aufwand im richtigen Verhältnisse zu dem zu errcihenden Nu ea erwiesen haben, Bli T E ias gefahrlos

mtgebietes möglichst gleichmäßig gedient wird. bleiben. Leßteres gilt j lich itag Abends 8 Uhr (leßte Schauspiel-Vor- | Rittberg (Urschkau). Hrn. Oberleutnant Edgar Ô die regeimbhiae, Ubsühce de t v ut Eifes bältnissen und Bedlirfnissen zur Verminderung der Pochwesseehtter, | 1m die Leistungsfähigkeit der autgebauten Getbellten Z reitag, n r (leute Schauspiel-Vor- I - De U 1] stellung). Das Gefängniß, T L Dn Hirschfeld (4. Zt. Seebad, Kreis Langensalza). | Dru> der Norddeutschen Buchdruterei und Vertus festzuslellzabaltenden Flächen des Hochwasserbettes als Flutbstreifen | für verschiedene Flußstre>en vorstebend eroetect find und im einzelnen | veryollfommnetee Beecnde rribtungen beseitigt merden Andere tee mstraße Nr. z Opern-Saison (Morwiy-Oper). Hans Heiling. Dewiß (Zachow bei Labes). Hrn. Landgerichts- ; und sonstige Buschbestände h den Wasser- | prüfen sein enigegengesegte Interessen sind, soweit t | ml Ma Knt SSig) en- Me Got E r di Das fer er, V D | oge ere eruQen F, Oomaferböbe zu verhüten, (f Ver. | Wehen Ls, mt vorbanden oder Hnnen dung e Theater des Westens. Donnerstag und estorben: , Oberst z. D. Otto Graf v (cins{ließli< Börsen-Beilage), Mulden, deren ntl ear deg gn wie es inen gere fing rep ngogebiet in den 10) An der neuen 4s Decke Lt bereits i Ee: Dorf Qr», folgende Tage: Robert und Bertram, oder: Die | Hergberg Anabura a. S). He Ube die offizielle Gewinuliste der seen urjer (höchstens zweijähriger) Umbricbocar ‘nüt Gua | und fünstlichen Vorslotbbindeen ffen freigebalten wi natürlichen ra R dann fortzuseßen venn fd in der vor der 'iften von ‘Wagner. Preise der Pläye: | U l-Ginlagen.) Pröfessor Dr. Alfred van der Velde (Brieg). Schutzgebiete. he ger luthstreifen zu beseitigen und ihre 1) Um eine regelmößige Abfü Hodwassers und Eises cie

zu verhindern. Auch auf den Auflandungen und | dauernd zu sichern, sind die von Abflußbintern ssen freizulegenden 11) Flügeldeihe, die bisher an der Weichsel nachtheilige

ziemlih fühl, an der Küste wehen lebhafte-West- | Toledo. istorishes Trauerspiel in 5 Aufzügen | „Frl. Käthe Pley AKaroschke bei Oberni J. V.: von Bojanowski in Berlin. -

mee Rears) Mae wine im Norden stellenweise | Zon Franz Grillparzer. Géboren:

1g). 9) a n Sohn: , Max Grafen von lin, sind fz Für j T dauernd Verlag der Expedition (Scholz) in Ber angs des Stromes die von Abflußhindernissen freizulegenden | dienlichen Mittel, wie Fluthfanäle Durchstiche und State en Piidern und auszunußgen. Etwa- nah iehung der Nogat im Sonnabend, Abends 74 Uhr: Eröffnung der| Eine Tochter: Hrn. Hauptmann a. D, von Anstalt, Berlin 8W., W en und entsp d zu überwachen. ay E Zwe>mäßigkeit und Wirthschaftlichkeit no< eingehender zu | Abs fiebuas qi E ggrrvorr Zeungen das der werden. h s zur der nahmen igt werden. wis Oberst- | und en abunden. (Im 111. Akt: Original- | leutnant Alexander Grapow (Rawitst « Hr. | Wohlfahrté-Lotterie zu Zwe>ken der dern im Be d Buschbeskände an den Üfern und auf den b. Für den Frpeisiton. für die pefahrlose Abführung des Eisgangs ausreichende rung des erhalten