1901 / 139 p. 3 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

fürs s Präsidenten p C REDS Ian Gat, bes | nitiog Tnd in Le SEllfowerst: auf der Sale f | : S i : | cio ded i General Sre aut p aug e pn e Sf tert welche zwet Hellinge, j g E r stt e B e i l a g e afcigrs lesinger, S cinatectta ielefeldt fand gestern | auf denen der Kreuzer E, und vere E ie e im j

bie Shlußprüfung von 40 Damen des M lerländ \<en | Bau lagen, ferner zwei Folzuieberlagen u n Bureau-

isse: Während dec : | : : darauf über | iMS-Anzei d Köni li Preußi St Í dgänger. Späestens von 19 Ube Vormitiags, ab bis | Frauen- Vereins und des Berliner Samariter; Vereins, | gebäude einheäsihert wurden. D der Newa verbsitel; nd ver: zum Deutschen Reichs-Anzeiger und omg fupichen Slaa E: werden dem gere E LRELNE 1E P Berliner ÎinfatlstaUeonen vom Rothen nihtete eine Anzahl Militärmagazinbauten m oßen Vor-

‘aßen und Wege A i rinnen in den t. f

ha äthen erial, Hafer und Mehl, Der den beläuft : : n C eordnetenhauses fi räthen an Sanitätsmateria E S S E Neue Snielide Ar ea Aug ane D Bote Tbalten, während die | sih auf zehn Millionen Ru t C | Berl in, Frei VRS von Reichst / Ee e liebaarbáure Beglei ‘Diplome ‘den Damen Dik die Prinzessin Elisabeth zu Hohenlohe- t R C den Weg vom lay ‘nah dem Gener än Lrvectébr Shillingsfürst überreiht wurden. Boston, 13. Juni. (W. T. B.) Der deutshe Botschafter in ebterer und die „Allee sollen dem Fußgäng er deutse Botschaft I z ledi Möglichkeit überlassen bleiben. L Sr D E L H ; / Washington Dr. E Lens Mete m f en i al MER Id Cn: ire p rue gie O er Der gestrige Sturmwind hat, wie hiesige Blätter berichten, L E aue Sie M (enger L R L E e : S zum östlihen Theil des Königsplabes und der ‘jedo kann | auf bem Gelände der Internationalen Ausstellung für Feuer- Muter An Aen rann ela Mae S A ne —— thiwendige M N naer au Tem, estplaße ersl | \<uß und Feu Î rr Ra geme ô Ei Mas perveigenn f La ide, sort bie Bun as daf, bie Hridenlihtet | i a Rg T SEE egen der nothwendigen Au blikum die Besichtigung des | Gegen 4 Uhr Nachmittags wurde die Da twa 80 m | auh ferner blühe und gedeihe, und. giebt Seiner ena uung : Ha. / : : ia von 3 Uhr Nachmittags ab dem Publikum der Alsen-, Noon- | Flügel des Ausstellungsgebäudes auf einer Streke von etwa ils | darüber Ausdru>, daß die deutschen Vereine in derselben Richtung arktor Gezablter Preis fe T Ber rei A g i e E straße Bs östlichen. Wege des Rondels tee Sieges- | abgerissen, E L En Los E N tan T thätig seien i g iverlit ie der felertihen Bersawmlung thei | S u rei zu aas A zuk E f ller #5 E er Zutritt M ege O e Biere Dari ein deaesalenve Let ant ein Wlenisder Ant O E R e in ukunft für ihr großes Vaterlan e : nie E er E er id er V s as Doppelzentner Z 7 ja s L eatRE ür die Dauer des starken Andranges die traß * poraus\ictli eine Verleßung an der Stirn. Die übrigen Augenzeu : ; A S ie Silecn Tufeructn tbe pan zwischen der Sieges-Allee und der Sommerstra ‘iftlihen Königs- | \turzes flühteten aus der Ae Die Neparaturarbeiten e e or Ta auf ber Ae uncc@ Ne: GrmPIaAA Den: Mee : ba R weise die Friedens-Allee für den Zutritt zum ö itsint de in Angriff genommen. Eine Störung im Betriebe der Ausstellung 1 x A oke Cn Scaar o d De S ee S E R e Pa ibtobecmnten Tairillia Fo ge | ist nit eingetreten. ita, erwiderte mit einem ¿ f ans M ge qu Ae u ; i F W. 8 A a A 1 7,00 1800 18.00 - | | Kongreß sei tief gerührt durch die Himvet ie brüderlichen Be t s e E O 16,20 16,50 : 17,60 18,20 : / zu geben. : ie zur Theiluahme an der Ent- j ldigungs- | Kongreß sei tief gerührt-dur< die Hinweise auf die brüderlihen Be- L 15,90 1620 6 1700 1320 i e - R Gebete erben um Beachtung eres E Es ; L M g lane D Brandenburgi en» Hauptbereind Der Lepunge F O E e t D e Uf G: Ratibor C 2 ¡7 2 2 18 1 : lat. Die Zutrittskfart ; -Sti Majestät den Kaiser | un nit dem W! | : eLOge Uns E a | 190 1700 gefordert den ‘mit der sperrung m A O en T F R arf Tr. 138 n Br) f van Boisigenden nachfolgende SELULEO heftbenleie a ie B a h E n L en beiden Monaten En Su An A A asien, weil | Antwort aus Kiel her Kaser än no< dur

B H C O P 17,20 | 17,50 i 1675 ] 16,92 b Sena i ia. L Be 28 19,60 Do | 2009 i 19,70 19,37 / Kle A iber angenau i. C / i, 9,60 20, j / / l u den Tribünen 2c. ihre wiederholte Vor- Seine Majestät der Da E S B ischen teen Gans 9 E 0 A 0 1,00 20 ),00 j Me Oa werden muß. es a e U L Oa Par h stav Adolf Stiftung gefreut und lassen F Nach Schluß der Redaktion eingegangene e E 15,90 16,50 ) 17,50 18,20 farten ‘angegebene Play it auf dem kürzesten * ua gäinterefse suchen, der Versammlung aufrichtigen Dank und den Ausdru> Aller- Depeschen. / O ggen. E A A e E E | S L S n e Pa Mi Le Prag, 14. Juni. (W. T. B) Der Kaiser, in dessen [E E p 13,60 1400 | 14,00 | | Es A Loe art \dru> eine spätere Zeitangabe, etwa | Vereins zu übermitteln. : ime Kabinetsrath leitung sih der Minister-Präsident von Koerber und F E E 14,60 14,60 14,60 14,25 einzufinden, deren Kartenau Auf Allerhöchsten Befehl : der Geheime E “p Beglei ini Hartel und Nezek befanden, nahm | ur S 13,70 14,10 14,30 14,60 14,50 15,00 114 Uhr, Gas Festplaß, Wagenaufstellung und Ab- die Minister von die feierlihe Eröffnung der neuen L 13,80 14,70 15,00 15,30 j i b, A Ae tabrt eel t ausf<ließlih von Süden her dur die | A heute Vormittag die achdem - der Kardinal - Fürst E e e 14,40 14,90 De 15,40 15,80 , 15,12 15,52 N ries ober über die Westseite des Königsplaßzes gn per oge” Kiel, 13. Juni. (W. T. B.) ede Pat abi S nan bie Melhs * deitelben . voll Gt es s C _— ls 1400 1410 1405 -] 14,40 F / ú 2 agen d At : en egatte rzabi o ! ú . t E O O L E E fbdóhe iy 1 5; D 10 . orte O E ed See daft nôrvlich des Königs; s vil 0 A E hier eingetroffen. jogen hatte. Auf die in E e Eder Bi A Green E S 14,60 1420 15,20 16,50 15,00 15,00 ne Y Pi ' j erwiderte A O I, -—— j T j j ' s e Aufstellung, von wo aus die Abfahrt in umgekehrter Richtung I E ois eere Pas L Lün euen AMNaricictalbA Château-Salins E, Leipzig, 14. Juni. (W T. B.) Der internationale | deutsch, /

C 14,00 A 2E E 1 : erkehr Rechnung getragen Ey O E 13,80 14,70 ( 15,00 15,30 i M ETLEAT E R gen N n E n erre EA in E, e N Aben Ieeaa dns neue hinzugefügt st e. Die Stadtverordneten befa ten u M a gestrigen ständige Bureau zu No He D N A Der Kaiser wurde auf der Hin- und Rüfahrt 3 O N M 15.00 / 16.00 16.00 ; : j etreffend die ischen Regierung ' : N | n t / 3,0 3,0 ; 4 i ; Ärbäitsieit (agg Tes dilidtischer Betrieben elBästigten ne S atn LE Betner Steno vér id Vot Ie nze von der Menge lebhaft g (ene hes, Mend A rowiß e O ¡2 154 15,00 t E E 15,00 15,00 : , en un » Literatur un unst, l . A tinopel, 13. Juni. eldung Des ; E E 2c t e “s 4 : j, f Die Anträge des vorberathenden Ausschusses, wele im Gro f NPeTteN - Vér, D YE j Erhaltung und Förde- Konstantinopel, i d des a e a t d 1080 13/90 2 15,80 15/80 14,38 14,50 i tischen Betrieben noch keine <tete als das einzige wirksame Mittel zur Erhaltung und 4 - Bureaus“. Auf eine Einladung de Gztti n Z C O Ganzen dahtn gingen, da, wo in den städti j i+8 erachlele Ti buchhandels die Ver- | „Telegr. - Korresp. - K Qn / 5öttingen 2 14 50 16/50 16/50 / | | h prdgtei wt b d bestehen, is ih E S EIGtauien, eininsbeen, Mita die a Ba Veciazern -festuealtenen Ladenpreise der | Sultans nahm der russishe Botschafter Sinowjew Gel 13,75 von zehn Stunden ' : : |

pin Dm W S Wr E

b Bo

Diner im Yildizpalast theil. Hierauf E ee as 24 a) 1000| Do 13,70 1400 | 14/30 : ; H Fa E ; f isi i l s Es E n e h T S —— a gélan ten zur Annahme. Le Lun ere Dat N ne Bora Bücher M Ferner fo E Talanéen R iss genen Le was gg e ò Sultan in Audienz r a da 155d 18 : Li So es Magistrats hervor, in welcher derjeDe, u s E S n R d ständiges Bureau hnte dann einer Theatervorstellung bei. : 9 der Zahl der Krankenhausbetten zu ihrenden Aus\huß bestellt werden, dem ein Á empfangen und wohnte ) i er. be edie en beantragt, im ehemaligen Ergiebungshause R ea eds e Sis in Setne und ein General-Sekretär zur Ausführung di Laufe der Audienz, welche 3, Stunde währte, sprach ilfs-Krankenhausstation (120 Betten) zu errihten. Der Stadtv. jegeben 1 : O. r üb : | D Weeubenbera führte aus, daß die B z; 2 internationalen Amtes sür geistiges Eigenthum in En R fo olte hierbei seine Rathshläge, Unschuldige n. y Breslau . sei und bei weitem niht dem vorhandenen Bedürfniß genüge. zur Einrichtung des ständigen Bureaus bis Fe D m L bre Gieue niht zu belästigen und klug zu Werke U Hirschberg Der Stadtv. Kalisch suchte seine frühere Behauptung, daß die es General-Sekretärs. Als Ort des nächsten Kongresse chen. Die Nachricht, daß der Botschafter ein Projekt : an L N Ss füllung der Krankenhäuser ein O se dvs Sads 1, Dr Ruge 1904 wurde Mailand bestimmt. für Neformen in Macedonien mitgebracht s. anes Cry Singen e 0 L aofes T6 7 j a % 1 . L S s 5 en n, YelDe L E S L E 0 l di Lz p weiterer Bala Beigeat betbeiligten, elangte die Magistrats- : i falsh bezeichnet. Die R L E Énaecédte: De L C E 0 und der Al nnahme. Ohne größere Debatte gab sodann die Ver- Bremen, 14. Juni. (W. T. B.) Die Rettu naten wie versichert wird, ausschließlich arau Bul aren zu ver- " R E 14,80 | E Nialiag ber Vorlage, betreffend die S Bnes um solenden Bu ven e SERUGLN R A Sa wuatea Van Ane a deim Feen A de e He Pio léftändige russische Kriegs-Enischädi- genau i, Fig; R E 15,00 9,60 | 15,80 15,80 39 934 15,26 15,00 ; hi 5 dem in Tegel und Dalldorf ge- ihiger telegraphiert: Am 13. Juni wu ; i n. Der auf die rUû 1 E ILL ILHD- ¿ A | 1400 | j is © : : / fg matt ga “Eraleicinve Berlin, ihre gutmung, : n eiae, Haken gestrandeten Qi Rarboor gw e Ber ami morgen fällige FEeE von 193 000 türkishen Pfund 14, E E A 2E 1380 f 1400 | 1420 | 14,50 14,70 ¿ Auch die Vorlagen, betreffend die Weiterführung der, aller, E f3ien durh das NRettungsboot „Geheimrath Veitmeyer liegt bis auf 30 000 Pfund bereit. i Bemerkungen. , Die verkaufte Menge wird auf volle Doppelzentner und der Verkaufswerth auf volle Mark abgerundet mitgetheilt. * Der straße und den Entwurf zum E der e uet e M den gerettet. Ein liegender Strich (—) in den Spalten für Preise hat die Bedeutung, daß der betreffende Pre trag des Magistrats, der Pirna olzman L R iléctne Unter. ; Marl Auftrag ju ertbeilen, ein Projekt mi Mena [Nas is nad is, 14, Juni. (W. T. B.) Im Bahnhof von Marly ur< die Stadt bis nah __ Paris, K 2 ee isen einem ; : F Beilage. ; L a V pflasterbahn vom Wedding (Gerichtstraße rôde! v B ed zu unterbreiten, | bei ÑBalenciennes erfolgte gestern ein Zusammensto þ gien Teiet (Fortseßung des Nichtamtlichen in der Ersten Beilage.) Literatur. hier verzeihnet. Dem regen Interesse entsprechend, welches gerade der | Angaben zu kritifieren, bezw. zu berihtigen. Den Schilderungen witd berg auszuarbeiten und der Verke p c Í nzug, bei wel<hem 30 Reise j [pr ritifieren erid Schöneberg ausz Annahme. Auf die öffentliche folgte eine | Güter- und einem Personenzug, A a jüngsten, fo außerordentli belebten Zeit in erster Linie zugewendet | dadur< der frishe Hauch der Zeitstimmung, aus der sie stammen, gelangten unverändert zur Anna verleßt wurden. ¿ Bestimmung der Längendifferenz _Potsdam ijt, wurde den einzelnen Abhandlungen ein breiterer Naum, als dies | erhalten und der Leser in die Nothwendigkeit verseßt, sich zur Wahrung geheime Sißzung. ; S Bukarest im Jahre 1900. Von Professor Dr. Th. Albrecht, | in dem Ben Nahmen des Hauptwerkes möglich gewesen wäre, zu- des reten Verständnisses als Erzähler eben einen Franzosen vor- Pte time j S Geheimem Regierungsrath. (Veröffentlichung des Königlich preußischen | gewiesen. Auf diese Art gestaltet sih dieses Supplement zu einer zustellen. is i G Geodätischen Instituts. Astronomisch geodätishe Arbeiten. Neue Fncyflopädie des Jahres, der auch selbständige Bedeutung innewohnt. Leben und Treiben an Bord S. M. Scc?adetten- sest ist überall Regen Schiller Theater (Morwitz - Oper). Sonn- Pentral-Theater. Sonnabend: Mit ganz wen falge, s: 9 A Oerios, von P. “Page iBe a i aue A. Das soeben ausgegebene erste Heft enthält neben einigen s{<warzen | und Schiffsjung en-Schulschiffe. Schilderungen nah photo- theilweise heiter. Gestern ist übera . d N q L S Kostümen, Dekorationen un ung der Laängenbestimmung Potsdam—Bukarest seitens de Wetterberiht vom 14. Juni 1901, not Regnerisches, kühles Wetter wahrscheinlich. | hend, Abends 74 Uhr: Eröffnung der Opern-Saison. | Ausstattung an ' 8 Uhr Vormittags. gefallen. Regner y abend, ; f

ih Geoditis Institut ‘hal an. i ita pie osrationsbeilagen 200 no< eine prächtige Farbendru>tafel über graphis<hen Momentaufnahmen von N. Sch neider, Marinepfarret. i Trepeen Gnstituts geschah auf Wunsh des Militär- | die , ntstehung der Gartenpflanzen“. in i : 1 erster Beseßung: Die Geisha, * é | Deutsche Seewarte. Hans Heiling. Große romantische Oper in 3 Akten | Reguisiten: J

} 1 E | / Z iy ung i | h L S 29 Abschnitte mit 147 Textabbildungen, einem Porträt des Prinzen

R l x R Operette in 3 Akten von Sidney Jones. Anfang geographischen nslituts in Bukarest und- hat den HZwe>, | - Militär - Lerikon. )andwörterbuch der Militärwissen- | Adalbert von Preußen und einer Tafel mit Segel- und Tafkelrifß.

S \ nebst einem Vorspiel von Heinri Marschner. S U die seit dem Ja wre 1872 unternommenen Landesvermessungs- | s{haften, unter Mitwirkung des Generalmajors z- D. Wille, des München, J. F. Lehmann's Verlag. 15 Bogen $9. n Leinwand

an onntag, Nachmittags 3 Uhr: Bei halben S finta und folgende Tage: Die Geish« arbeiten des rumänischen Staats dur< Angliederung „an das | Genéralmajors a. D. von Zepelin, des Kapitänleutnants a. D. | gebunden mit farbiger Deelpressung nah einem Entwurf des

Theater. Preisen: Undine. Abends 74 Uhr: Die Jüdin. A e 8 Ubr europäische Längenbestimmungsnet zu einem gewissen Abs{Gluß zu | von Niessen und des Ober-Stabsarztes Dr. Arndt bearbeitet und | Malers Frit Bergen, Preis *4 4 Das vorliegende Buch {i L Montag, Abends 74 Uhr: Hans Heiling. nang ° rx A tingen. Da es sich hier um eine Läangenbestimmung handelte, welche | herausgegeben von H. &robenius, Oberstleutnant a. D. Mit rund

Königliche Schauspiele. Sonnabend' bleiben E

15,50

Did és 17,00 17,00 5 85 17,00 17,00 14,00 | 14,20 14,50 14,70

15,10 | 15,10 15,30 15,40 39 592 15,18 15,38

Kottbus . der 13,80 15,

tatibor .

ae 14,00 14,20 200 2 820 14,10 14,10 | 1470 j 15.25 15,25 : ; : i 14,50 | 14/50 15,00 15,50 50 745 14,90 15,00 | 14,50 H, 15,10 15,20 ; ; i i 14,80 | 15,20 5, 15,50 15/50 18 270 15,00 14,40 15,00 | 15,40

| j Y Eo E E s 15,00 15,50 s in Notbbehelf der Kongreßbeshlü}se beigegeben werden. Henri Morel, Direktor des ie Dea über die Lage in Macedonien und wieder A E N 5 orlage nur ein No | |

E E T E A R

f vo ) Durchschnittspreis wird aus den unabgerundeten Zahlen bere<net. is nicht vorgekommen ift, ein Punkt (. ) in den leßten se<s Spalten, daß entsprehender Bericht fehlt.

Wind- tärke, | etter. ind-

ri<tung

Name der Beobachtungs- station

a.0°u.Meeres- Temperatur | f in Celsius.

do] niveau réduz.

| Barometerst.

N A -.

| ? vesti! h l ben von | Mi an der Hand pyotograph fer Momentaufnahmen, welche techni z / Gastspiel-Theater) ay jedem erreihbaren Grade von Genauigkeit auszuführen war, so 900 Text-Jllustrationen, 146 Karten und Plänen. (20 Lieferungen | sorgfältig wiedergegeben sind, ernste und heitere Vorkommnisse ie Köniali Theat es<lofsen, au< findet an Sonnabend und Belle-Alliancé-Theater. (Gastspiel- p tate die Arbeit eine Summe von Mühe und Schwierigkeiten mit | à 1,25 A) Verlag von Martin Oldenburg, Berlin. Soweit nah | aus dem Leben der Seekadetten und Schiffsungen an Bord. die Königlichen Billet Ñ auf statt Theater des Westens. on Sonnabend: Das Versprechen hinterm he : sih, von der fich der Laie au nit im entferntesten eine Vorstellung | den vorliegenden drei ersten Lieferungen geurtheilt werden fann, haben )er Verfasser erweist sih als genauer Kenner der Verbältnisse sowie N Lage Len E S abend, Nachmittags | folgende Tage: Robert und Bertram, oder: Die Singspiel aus den österreihishen Alpen in 1 Aufzug ju machen im stande ist. Die Bestimmung des Unterschiedes der geo- | der Herausgeber und seine Mitarbeiter den vielseitigen und umfangreichen | als £ übr Secrort Ls Weeiitae Lehrer-Gesang- | lustigen Vagabunden. (Im 111. Akt: Original- von Alexander Baumann. Hierzu: Zum ersten graphischen Längen zweier Orte geschieht am D T:

l de usge il d ! gewandter und fesselnder Erzähler. Das Buch bietet daher allen j" geap che D ; genauesten in | Stoff mit Sachkunde ausgewählt und so dem Rahmen eines Nachschlage- Freunden des Seelebens einen willkommenen Lesesron; aber auth : en : Herr Professor Felix Schmidt) | Ueberbrettl-Einlagen.) Male: Eine verfolgte P Posse m E Weise, daß man den Zeitpunkt des Durchgangs desselben werks eingefügt, daß darin, unter Vermeidung jeder überflüfsigen Belastung, | für solhe jungen Leute, die den Dienst bei der Kriegs - Marine VESEE (Rugen t: Porr Bree S - Orchesters i T E20 Gesang in 1 Akt von Emil Pohl. p den Feridzan do cinen _und a ay , ape in éj p u leidiee Tite dem militärischen Gebiete Wissens- | als Beruf ergreifen wollen oder bereits Seekadetten bezw. und de I Bei un- : iel Hansi E ER E BEEE E I millels eines im Meridian aufgestellten Fernro zrs und einer na werthe und Nothwendige leicht Ï (Dirigent: Herr Frauz von Blon). Bei 1 Cessing-Theater. Sonnabend: Gastspiel Han L W Megen h etter findet das Konzert im Saale

feltf : / R u finden und, troy der knappen Dar- Schiffsjungen lind, enthält es des Interessanten und Belehrenden att E Ee L lets in ci peitgenau gehenden Uhr feststellt. Findet man z. B. den Zeitunter- | stellungsart, do< alles $ esentlich Angehörigen derselben kann es infofern von Nu i intri i i Î Niese mit dem Ensemble K Ne PL- og statt. Eintrittspreis 1 4 Billets im Vorverkauf NNO egen j

e zur Geltung gebraht ist. Durch genug. Den Qied gleich 50 Zeitminuten, fo beträgt der Längenunterschied 15 X 50 | die Herauétgabe dieses Lerikons seitens namhafter Militärschriftsteller | sein, als in einem Anhang der Entwi>kelungsgang der See-Offizier- 6 j it Plakaten belegten Stellen | der Iosefstadt. Mamsell Tourbillon. Schwank Familien-Nachrichten. Togenminuten oder 12° 30°. Da es nun niht möglich ist, zwei völlig | wird entschieden dem fühlbaren Bedürfniß na< einem bündig gefaßten | und -Unteroffizier-Laufbabn, nebst genauer Kostenbere<nung, in über- O. Q d (n den T. Des C. u W Moriß, | mit Gesang in 3 Akten von Kurt Kraay und Verlobt: Frl. Hedwig von Lüneburg mit Hrn eihgehende Uhren herzustellen, so vergleiht man die Ühren auf | Handwörterbuch der Militärwissenschaften Rechnung getragen, das in f tlicher Weise dargelegt ist. Das Titelbild, darstellend Seine König- NNW ye und im Komtor ger Dire 5 "ai baben Î Heinrih Stobißzer. Anfang 8 Uhr. DET S Otto Ritter und Edlem Herr seen Stationen fortgeseßt auf telegraphis<hem Wege. Hierbei ist | ausgiebiger Weise, unter Berü>ksichtigung der neuesten Errungen- | lihe Hoheit den Prinzen Adalbert von Preußen, mit dessen Ein NW é E Neues AIIENeS 5 Pi Borste un Lohengrin. Sonntag: astspiel Hansi Niese. Mamsell Qu Berger (Leipzig). Frl. Mar arethe E Zeit in Nechnung zu bringen, wel<e der eleftrishe Strom | schaften auf diesem Gebiete, zuverlässige Auskunft über die WRW beiter gomantishe Oper in 3 Akten von Richard Wagner. | Tourbillon. Bherleutnan Hans Wind>let ut, WNW 6|bede>t

n d tri) in die Kaiserlihe Marine das Erscheinen des Bu ammenfiel, ¿ it Hrn d . um die Leitung zwischen den béiden Stationen zu | verschiedensten militäris<hen Materien giebt. Der Werth dieses bildet no< Ea ganz besonderen en i: G; A # Uhr Montag: Gastspiel Hansi Niese. Mamsell enne 2A prr: Elly von Brünne>k mit Lil » mln o fand sich für die 1828 km lange Stre>e Lieferungswerkes, dessen Ausgabe bis zum Oktober d. J. beendet sein 1 MW [Regen 7 Schauspielhaus. 161. Vorstellung. Prinz Friedrich | Tourbillon. E A E ierungs - Baumeister Walther Nassow (: J m--Bukarest . | 746,0 |NO halb bed. ._. | 750,1 |S egen 2 E bede>t

id sich für, „km : y essen Ausgabe China und die Chinesen. Auf rund eines 2 jährigen trag, d cia Sd fin schei t e e E (6 ein l wird En seine übersidtlihe Anordnung, die gediegene Aus- Aufenthalts ges{ildert von B. Navarra. Vollständig in 20 Liefe- tellun H ver an und für si klein erscheint, aber im Vergleich zu | ta ung und die von Homburg. Schauspiel in 5 Aufzügen von i; 749,5 |O 752,3 |[SSW 3\Regen

L blreihen trefflihen Texrtbilder noh erhöht, welche, | rungen zu 48 Seiten Tert, Groß-Ofktav. Mit zahlreichen Bildertafeln : S.) ; ala f ¿deren Korrekturen, die nur Tausendstel Sekunden betragen, erheblih | theilweise nah N x inrid) von Klei ( Uhr. , (Direktion: Nuscha Buye.) | lit: Hr. Rittmeister Hugo Frhr. von Sa N / Qui M agen, er ? ad) 2 Heinrich von Kleist. Anfang E A Weg: aiiidé Neues Theater. ( Verehel iht: Hr Bri 754,4 |[SSW A4lheiter en des Beurlaubtenstandes, w Akten | Hru> Norddeu und Verlag#- exikon, fünfte Auflage (XX1. Band des Ge- Kriegsjahres 1870, sondern bietet vielmehr eine R: ibe von St Toy ago dene E DER E e Anstcit, torbdeutshen Buädentere e Nr. 32. fet unw Mit “ba 700 Att ilas Karten und Plänen im | bildérn : q trwedr bei ( Ulle,

tellungen finden hier ihre Fortseßung, | worden, daß die

Montag: Ueber unsere Kraft. (1. Theil) | stellun, d wen

Stornoway . Bla>sod. . . Shields .

E è ¿5 sle vir s Para . | ristiansund desnaes .

NO bede>t

NW 3\wolkig NNW dö\wolkig

|

N Q

Do —- N D O

-

=—A=I

J

SE/|| | SSSÉ E oro e

=3=I SSSS doe

pk pub D) ps I O DC

-

—_—_——— Gel do La 0D

=—I=— SS 2

-

I > L

—_—

-

os Uo D L

—— ps L s

tatüraufnahmen hergestellt, die mannigfahen Ein- | nah Photographien, carakteristischen anans n, sowie viel- Soutte t. Jedoch nicht die Uhren allein, sondern überbaupt alle Instrumente, | rihtungen des modernen Kriegswesens, namentli< in B f seine | i Kunstbeil; | gd inalen. Verlag von Neues Opern-Theater. Mam 9 Text von | Sonnabend: Érstes Gastspiel des Emil M E und Een mit Frl. Margaret E die zur Verwendung kommen, sind mit Ungenauigkeiten behaftet, bochentwidelte Waffentechnik außerordentlich insiruttie Be ene Nößler. eien. vén nad dinefijden Vrigina 4, Die neu e Oper in 3 Akten von Ia L De von | Ensembles. Die goldene Brücke. Schausp Ubr. (Dres in Sohn: Hrn. von Ziyewitz (Landb en völlige Seseciguing „als unmöglih bezeihnet werden muß, | lihen. Dem (leichen Zwe> dienen auch die als Beigabe bestimmten Gi in Clairville, Siroudin und Billetreservesa r. 55, | 3 Akten von Richard Skowronnek. Anfang 74 Uhr. | Geboren: n. sehr klei Na ) f lebersihten über Stand und Cintheilung der Heere, | Verhältnisse, von Sitten un Gebräuchen, Land und Leuten in E. Dohm. Anfang 8 Uhr. Bille f Auf gs ¡edrich (Küstrin). u sind einerseits allerfeinste Instrumente, andererseits | Bewaffnung 2c., sowie die Schlachtenpläne und eingeschalteten Skizzen, |-der bereits wiederholt gewürdigten, interessanten Schreibweise 754,6 |SW wolkenlos % Anfang 74 und | Brücke. Anfang 8 orverkauf ohne Auf- maun Di Hauptmann Leopold Hans Heiw- So e oglihst häufige Wiederholung der Messung nothwendig. von denen au ein der ersten Lieferung vorgedru>ter Prospekt ver- | fort. Im einzelnen bilden den Inhalt der Hue : 755,4 |[WSW As zwei Abend-Vorstellungen. Es Eintritt | geld. E E E Gestor Ne (Berlin). Fr. Negierungsrath arit wurden von den beiden Beobactern, Professor Albre<t und | schiedene bielversprehende Proben enthält. Wenn das Gesammtwerk Das Minenwesen, speziell der Erz-, Kobhlen- und Sal i de 751 9 |WSW d E Die Des Écpfaigen E 16. Juni 7 far a big ebersaer eb. -von inkowstrôm Professor Borraß, an 22 Abenden je 22 Zeitbestimmungen vorge- | den Ankündigungen des Prof n Ie, x é -Theater.(Direktion : SigmundLauten- t 7524 ew p e je Es pernhause ‘find d i E R x o rest anstellte. Di Zahl, die aufs gewissenhafteste | allen dem Militärwesen d < ihren Beruf od | stiges J teresse aiataE v Stellung Chinas e ‘Dics Ne e. le gewonnene Zahl, die au ewt e en dem Militärwesen dur ren Detus oder sonstig n e j gebrau un s ehr6weens. nen SS i rlierer von der Hauspolizei-Znspektion im Opern- Akten von Benno Jacobson. auen y (x0 Fehlern befreit wurde, beträgt 13° 2" 44 * 115 als Län enunter- | näherstehenden Personen eine willkommene Gabe sein. a den in Rede stehenden Lieferungen durch den ee E60 SSD 9 | hause resp. Schau pielhause nnerhalb 4 Wothen Sonntag und folgende Tage: Fr vou Verantwortlicher Redakteur : lin. pdied der beiden Orte. Man wird nun mit Interesse dem Ergebniß Zur Geschichte der französischen E t, von | erläuternde, Abbildun ehenden Lu v zah : 758,7 |S [fenl abzufordern. U Nachm 3 Uhr: Bei bis über die J, V.: von Bojanowski in Ber gegensep 8 derselben Größe dur< die rumänischen Gelehrten ent- Ludwig Schaper. Im Selbstverlage tes 755,6 |S heiter E Tan: end. fu us allen Schichten des damali sche eres bin: k aus allen Schichten m französishen Heeres hin- 8 Uhr. von und auf 65 Tafeln, darunter 4 Farbendru>tafeln und 7 Karten- <tli< des Schi>ksals der Armee des Mars lls Bazaine. Hierbei Mag: Die ilingoshweser. S Sieben Beilagen 10 Bas Lieferun f zu je b0 P oder in i Halbleder (ebenden N aer Sertglfer, wie er in Vorwort ausdrüclich betont, ie ntag : Erzicher. i Insti Leipzi Wien. | ue Ÿ g Ge G i; „Secessionoblhue. (Alexanderstr. 40.) Sonn- (einschließli Börsen-Beilage), bls Jm A fl 2 POgraph schen Instituts in Leipzig un ier j nut, und zwar nur von un erliner Theater. F (cberbeet

vor- [i H 14 bis 16 te Schilderu der 9 ld W.). Eine Tochter: Hrn. Haup aber auf ein sehr nes Maß herabgedrü>t werden können. tabellarischen egenden Peste E se die S LEE esischen Im Tri Theater; „Lebende Lieder“, | Sonntag und folgende Tage: Die goldene | her —. Im Trianon- ; : r. pekts und dem Inhalt der in Nede | £ des; d del, unter besonderer Berü n i E ordhausen). Fr. Ober-Amtmann He selben Ug dhe eder Beobachter mit demselben DERE und der- | stehenden drei ersten Hefte gleihkommt, so dürfte dasselbe „sowobl Geldecrkelag er Po fnzeii ‘Maße e Gewichte, de Su 753,3 |S spielhause gefundenen Beg tände find dur die burg.) Sonnabend: Frauen von heute. Shwank ysae, geb. Stobbe (Buchholz). in r die Hälfte der Messungen in Potödam, die andere Hälfte | allen aktiven Offizieren und sol in Verfassérs Ludwig |. Unter den rauenthürmen. Roman aus dem Münchner in. - welches bislang nit bekannt gemaht wurde. Schaper in Worins. Preis 1,60 4 Das Buch befaßt wen Leben von Maximilian K , Deutsches Theater. Gasispiel des ms De Horbereitung: Das Víaue Boudoir. (Lo |. Verlag der Expedition (Scholz) in Berl i Jab resfup lement (1900/1901) zu Meyer's | mit dec Schilderung der strategischen und taftischen reignisse des talt. Pr. geb. T twn erige Theaters. Sonnabend: Johannuisfeuer. Anfang 0 's Buntes Theater n ie vo den Supplemente fällt diesem | frischen Eindru> selbsterlebter Ta niedergeschriebene pen Betagans und sle T cs î Ban die “Aufge nenden Merers Konversations- | sind aus der Fülle der nah dem eldy e ellen I. Theil.) Theil.) Sonntag und f 9 Tage: Dieselbe Vor- Bon (18 auf die leßten Tage fortzuführen. Alle in den früheren | ausgewählt und pu einem ein ile rt zus : Ueber unsere Kraft. (1. j | alle bisher aufgetauin d

jén dera schen iftítell tweder l h aufgetauchien Fri, nungen, gleichviel, welher Art, werden | oder do wenigstens Lee Gli verwerthe: find See iee