1901 / 140 p. 3 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

e je ani ¡ und Donnerstag de nächster Woi „Die Reltungénebeiten begonn Aus den Trû sind 15 Tod F e E | i ings\hwester“ wiedèrho hol: ain” Nortäg, Mittwoch, ‘Sonnalend- 18 mehr _oder wen “schwer Verlegte tritt S De f j : Lis | n eenntag geht „Slachimann als Guzeher'- am Freitag | meisten Opfer sind Frauen. A Erste Beilage von Frciia ag, tôglids: Trat U “Sngalis- (legte E n rater ise T | î Antali î A a i E Ba de S E | pen 8h “ile: fie Ta Sreataas zum Deutschen Reichs-Anzeiger und Königlich Preußischen Staats-Anzeiger a Boa n v S e BT a reen Ea, Bie Seis | (0 D Si Sh Sh iee Per te zum Deutschen Reichs-Anzeiger und Königlich Preußischen laals-Anzeiger. Zufolge Beschlusses des Internationalen Gesundheitsraths in | d nisten Sonntag der weile Theil. drei Cinafler ¿Der Zanfapsel“, bia Ut niederdebrannt, Bie eei Set n Séáat f Berlin Sonnabend 15 90 “vie rg ichen den beiden Pifen Lith und Confoubah „Aus der fomisehen Oper“ und ition in der Naht” jur Aufführung, Zeit des Brandes im Hotel waren, fonnten fi mit knapper Noth e ititinemtitäktämktme enm Gt S A Man 19, Inni 1901. (einschließlich) eine zehntägige Quarantäne nebst Desinfektion ange- Hansî Niese in bèr Titelrolle it ver nächsten Woche allabendli< P MENOTen JMOM) Us "ale ihre: Yibe, | e aaa ordnet worden. in Scene. : Verichte von deutschen ‘Fruchtmärkten.

R L Dalntns E Königlic vdbiiden:Sdtimca Im euen er aas ede. B a den folgenden | __ Nah einer Bekann | “4 1 Nichar owronnek's dreiaktig auspiel „Die goldene ; ; ; E E S R P T R E H SCR R I E E n I Ms Follegiums vom 5. d Mis das Hersogthum Anhalt als frei Bri durch das Ensemble des „Intimen Theaters? (irektion E D E nDenangene v FAO el | } Meßthaler) aus Nürnberg zur ührung. Der Beginn der Vor- * : i ; berg als frei bon Roy oder Sprin E a iat a6 (Val. stellungen ist auf 8 Uhr festgese t. Für vorher bestellte oder gelöste | Homburg v. d. Höhe, 15. Juni. (W. T. B.) Seine mittel a [* Nr. 289 vom 7. Dezember 1 BEO. be vom | Billets wird ein Aufgeld nicht bere<net. Majestät der Kaiser und König besichtigte heute frühm Marktort S ajahiter Práis 7 S Menge für eridiat ae Egypten. i ‘hiesigen Schlosse die baulichen Veränderungen sowie die neu Ier preis ir L Doppelzentner werth 1 Doppel- ari j Shabun R "7 Aus Anlaß der Pestgefahr ist der Transport von Lumpen Mannigfaltiges. 0 bee StalbeE besichtigte Ly E Marine U niedrigster | höchster | niedrigster | höchster | niedrigster höchster |Doppelzentnex zentner preis | dem E: el Ï entn % A O E Nr O a eta So vier auf fonst ires Berlin, den 15. Juni 1901| Buraths Jatobi Vie Ardelle zute Wicteceufe S «a a A 4 4 A

Der Magistrat genehmigte in seiner gestrigen Sitzung auf | koriums und begab Sich kurz vor 12 Uhr von der Saalburg | Weligzén,

: Antrag der Straßenreinigungs-Deputation, daß die Mitglieder . der | direkt durh den Taunuswald na<h Schloß Friedrichshof. | Lo} Kapstadt, 14. Juni. at des „Reuter'shen Bureaus*.) Deputation auf städtische Kosten Ä einer Besichtigung der in Judh- Wie der „Taunusbote“ meldet, machte Seine Majestät | ; an. S 16,80 16,80 17,20 | 17,20 2/8 eh : ; ; j Seit dem Auftreten der Pest wurde heute zum ersten Male hier kein eim bei München errichteten Anstalt zur Legung des Straßen- | der Kaiser auf der Saalburg dem Ober-Bürgermeister von / e 15 2% es A 17,60 17,80 17,70 17,53 neuer Pestfall festgestellt. e Ee E E n a per | Homburg, Dr. Tettenborn, die Mittheilung, daß Er, ein- T 20 17,20 17,40 17,60 17,80 18,00 17,63 17,61 ü j i P . , . . , j P f. L , , / Theater und Musik. Magistrat, die Verbreiterung der Alten Jakobstraße zwischen der s des A E U ee ala des L 1 E E e E ta) O 13,00.) 18,00 17,50 17,60 ‘Sebastian- und der Dresdener Straße (von dem Grundstü> Nr. 62 isers Friedri, zu Allerhöchstdessen hren der Wiederaufbau \ G A Tei i j ; ,30 17,30 17,80 iy i Neues Theater. bis zu dem Nr. 73) auf 18 m vorzunehmen. _| der Saalburg ges Ph 10 000 a aus Seiner Privatschatulle E e 17.10 1710 E 18,00 A E 18,00 18,10 Die „Schlierseer“ haben gestern ihr efialgreihes L es i d ge habe. Auch hâtten erfreulicherweise die Städte Frank- E e E La 7 40 1e 18,30 18,30 j N stspiel mit einer flotten Aufführung der Rauhenegger schen Für die Sonderfahrt des Deutschen Flotten-Vereins | furt a. M. und Wiesbaden sih bereit erklärt, Kopien ihrer E e E | j 1734 | 1734 : 09 1200 uernposse „Der Amerikasepp’l“ für diese Saison beendet, | nah Hamburg, Hela oland und Kiel in der Zeit vom 24. bis | Römerfunde an das zukünftige Reichs-Limes-Museum auszu- O ' ! 17,34 17,34 nächdem sie vom 1. April bis zum 14. Juni in zehn verschiedenen | 28. Juni nimmt der Haupt-Aus OuL alte Berlin und die | liefern. Stü>en 77mal in Berlin gespielt en: sie dürften aber, wenn niht | Mark Brandenburg des Deutschen Flotten - Vereins (Berlin, / i, j : alle Zeichen trügen, im nächsten Jahre zu längerem Verweilen wieder- Die Crullrafe 91, T) noh bis zum’ 18. Juni Anmeldungen entgegen. Rio de Zaneiro, 14. ne (W. T. D) Seine kehren. Von der Beliebtheit, welche die oberbayerischen Gäste hier | Die Theilnehmer werden um Einsendung des Betrages ‘von 110 4 | Majestät der Deuts he Kaiser hat nah Seinem Besuch errungen haben, legten der herzlihe Beifall und die zahl- | bis zum 18. d. M. gebeten. an Bord des brasilianishen Paúzers „Marshall Floriano“ 8 22 e reihen VBlumenspenden, welhe ihnen gestern zum Abschied E en an den Präsidenten Campos Salles ein Telegramm ge- C O 17,60 17,60 17,88 18,15 von seiten des vollbeseßten Hauses zu theil wurden, beredtes Zeugniß Im wissenschaftlihen Theater der „Urania*" wird der dekorativ richtet, in welchem es heißt: \ St. Avold . C ps 8 1750 18/20 E N ab. Besonders ausgezeichnet wurde Herr Terofal, welcher in seiner ausgestattete Vortrag „Unser Rhein“, der in. Dioramen und lebenden Es freut Mich herzlih, daß Eure Excellenz die Güte hatten e E 17,00 17,40 17,40 17,70 17,70 18,00 bekannten temperamentvollen Weise die komische pa trolle gab; | Bildern die Uferstre>en des Stromes von den Bergen Graubündens dén Kreuzer „Marschall Floriano*“ nah Kiel zu entsenden / ! ' ' ' ! aber au alle anderen Mitwirkenden, welche mit großer ‘piélfreudig- | dur das e Land bis hinab ans Meer schildert, wobei die land- | und Mir damit Gelegenheit gaben dieses moderne Kriegs- Roggen. keit ihre Aufgabe lösten, fanden volle Anerkennung. Die „Schlier- | schaftlich und hbistorish hervorragenden Strecken zwischen Bingen und {if gestèrn zu betüdben. Ch “Dit nit nur entzü>t R E E O: 12.80 12,80 13,20 13,98 13.75 13,75 ; seer“, welche zu einem dreiwöchigen Gastspiel nah Wien gereist sind, | dem Siebengebirge dur< eine Wandeldekoration veranschaulicht werden, | pon den vortrefflichen Einrichkungen des Kreuzers, fondern D Ma f a 1440 1450 14/60 14'80 M / 1420 ao werden hier dur das Ensemble des "Yai Theaters“ aus Nürn- | die ganze nähste Woche hindur<h mit Ausnahme von Dienstag und Ich bewundere au< den mustergültigen Zustand, in welchem S L E 14,50 14,50 15,00 15,00 15,50 15,50 , | berg abgelöst, das heute sein Gastspiel beginnt. reitag gehalten werden. Am Dienstag findet eine Vie ege ropa: des | Mir Kapitän Bacellar Schiff und Besaßung vorführte. E C L E at 14/20 14/30 1440 1450 14 27 M 000 R rine C E P rdiettlengditis Als ein Zeichen der guten Beziehungen, die unsere beiden Cis C Ea 13,50 13,70 13,90 14,10 14/30 14,50 14,13 14,22 Ope Föniglihen Opernhause wird morgen Richard Wagner's | „Charakterbilter aus der Mark“ statt habe Ich dem Kommandanten Und seinen. dret ersten Offiziere cls B fes Pp O E S 162% | 1666 Die Elsa_ singt Fräulein Hiedler, den Telramund Herr Bulß, die Auf der Treptower Sternwarte wird morgen, Nachmittags Erinnerung E ihren Besuch in Kiel Drdensauszeihnungen verliehen. S E s S Ge ces 1288 N 14,50 15,00 15,00 14,50 14,67 Zul ot j i ; ; ; ÿ Der Präsident Campos Salles antwortete: S2 / 4,: 14,90 14,90 15,30 ¿ ; Ortrud Fräulein Neinl, den König Heinri< Herr Wittekopf, | 5 Uhr, da voraussihtli< der im vorigen Monat aufgetretene große ia fir “6 j ; Glogau . N zun 1490 1420 As E 14.20 Le e den Heerrufer Herr Bachmann. Kapellmeister Strauß dirigiert. | Sonnenfle> in der nähsten Woche wieder sichtbar werden wird, Direktor |, „Ih danke Eurer Majestät lebhaft für die herzliche Weise, M Ea ZAN 14,30 14/50 14/50 15.50 15,50 ' ' Am Montag geht Georges Bizet's Oper „Carmen“ mit Fräulein | Archenhold über „die Sonne“ \prehen. Der um 7 Uhr statt- E der Eure Majestät die Güte hatten, die Flotten- ilcesbeim . R O 5 14/30 14 50 n id ' 14,38 14.44 Rothauser in der Titelrolle in Scène. findende Vortrag behandelt „die Bedeutung der Astronomie für die | Mission. aufzunehmen, die nah dem Hafen von Kiel Me S di pas Vis 14,34 14,34 : 14/34 14/66 l 1, ; „ein : ; : : E e U U 4 13,30 13,30 13,80 13,80 / i führung von Heinrih von Kleist's Schauspiel „Prinz Friedrih von | Sonne, von 7 bis 9 Uhr der „Arctur“ beobachtet, von 9 bis 12 Uhr | auf den bei meinem Antritt : s ; Neuß . . S Su 12/50 12/50 13.90 13/90 al g ; ürst Friedri i : N S j de Janeiro abgestatteten Besuh. Jch bin stolz über die Ó S : 1d d d N 13,27 13,23 Be in folgender Beseßung statt: Kurfürst Friedrih Wilhelm Nachts werden Sternhaufen gezeigt. hohe Meinung, ‘die, Eure Majestät auszudrü>en geruhten é r E 15,36 15,71 15,71 16,07 16,43 16,27 16,43 n o

pri Außerdem wurden Durchschnitts - Am vorigen Verkaufte Verkaufs- preis Markttage “(Spalie 1)

|

pk s I;

pomk ay

e S Ub

S 16,50 16,50 17,00° 17,00 i y M Os 14,50 14,50 15,50 15,50 17,20 17,20 16,00 16,00 E S 17,00 17,67 18,00 19,00 19,33 20,00 19,10 19,21 O N 17,00 17,00 18,40 19,20 19,30 19,60 18,96 19,14 D s E 19,00 19,00 19,20 19,20 19,60 19,60 19,21 18,71 Main 17,50 17,50 18,00 18,00 î Î 17,94 18,00

prak

m

P PPPRN D D D D

[= Wu «

b d

bi >

pi

pk jk 6) A SAHO Dts

E O L E E a L T!

puri

L R E:

Amn m A U m G

i i s j j i ; ie [zu entsenden i verpflihtet hielt, als Erwiderung Im Königlichen Schauspiel haufe findet morgen eine Auf- | Schiffahrt“. Mit dem großen Fernrohr wird von 2 bis 7 Uhr die d bn Präsidentschaft Rio

r Molenar; Kurfürstin : Fräulein von Arnauld; Prinzessin Natalie : E A A A 16,00 16/20 16/50 16/60 17,00 16.35 1626

. Î : istians; über das, was Eure Majestät a ord des Panzers „Floriano“ räulein Póppe; Prinz von Hombur err Christians; Oberst Cbseben R, und ih erkenne in hohem - Maße die aug E u E E 16,80 17,00 17,00 e Le 17,00 17,10

ttwißz: Kraußne>. Am Montag wird die Plauderei : l ; ¿n ; 2 M L Ea el f ala (W. T. B.) Die Zeitung „Daily Mail“ | gezeichnete Ehre an, die dem Kapitän und den Offizieren St. Avold C G A 14,70 14/80 15/20

» Mäd u“, mit Fräulein Poppe und den Herren London, 15. Juni. E j i‘ \ 2a L Boéëetther und Pohl in den Hauptrollen, sowie der Shwank | meldet aus New Nort: Das Fährboot „Northfield“ Piey gestern von Eurer Majestät zu theil geworden ist. Die Gesinnung Eurer ¿ E E A : 14,20 14,50 14/50 14/80

Der Hochzeitstag“ unter Mitwirkung der Damen Schramm, von | auf dem East River mit dem Fährboot „Mauhchunk" zu- | Majestät wird von dem brasilianischen Volke als Beweis angesehen Maybur Sperr, Sandow und der Herren Keßler, Vollmer, Boettcher | sammen. „Northfield“ sank gegenüber der Wall Street. Ver- | für die Bande der Freundschaft, die es mit dem deutschen Volke Gerste. und Kirf ner gegeben. luste an Menschenleben sind nit zu beklagen. verbinden, von denen i< wünsche, daß sie sih noch enger gestalten E es R S E E c 12.4 1290 | 1290 Im Neuen Königlichen Opern-Theater gelangt morgen dye: b mögen. Thorn. E E E A | - be 14,80 | 15,00 ' 9; 14,90 14,76 und am Montag Charles Lecocq’s komische Oper , Ile Angot“ Paris, 14. Juni. (W. T. B.) In einer Patronenfabrik Sorau C E O l | 5,6 16,00 | 16'00 L i in der bekannten Beseßung zur Aufführung. Im Garten des | in I[\y bei Paris fand heute Vormittag eine heftige Explosion z i i ai: i E L E ¿ 3, | 4 14,30 14,50 4 14 15 14.13 Etablissements findet täglih Konzert statt. I statt. Jn dem Augenbli>, als die Arbeiter gerade die Fabrik ver- (Fortseßung des Nichtamtlichen in der Ersten Veilage.) E E is I [ 1715 | 1715 1715 15.75 Das Ensemble des Lessing - Theaters seßt in der kommenden | [assen wollten, um zu frühstücken stürzte ein 10 m breites und E A T ERET i 2,50 | 13,55 14,60 14/60 14/50 14/00 Woche sein Gastspiel im Deuts én Theater fort, und zwar wird | 25 m tiefes Gebäude der Fabrik ein. Es wurde sofort mit den ——— E E ea 3, 3,80 | 14,60 14,60 15,40 ; L / b t obe: Eee L r e i é 14,50 15,00 | 15,00 ä u : : Mayen Pr E P e -- | - - 15,34 15,34 15,34 15,34 E E S e N | h 12,50 13,20 13,20 é ¿ 14,62

b pmk RRRP PP D BPRRBD D

p o. DIISIDI,: DIDI,:F

S

i Ô 7 j E N A Ei : eue 14,62 Wetterberiht vom 15. Juni 1901, stellenweise mit Re en. Meist kühles und veränder- | und Liebe. Sonnabend: Die Journalisten. | Montag und folgende Tage: Frauen von Pirna O Le S I 15,40 15/80 [ 15,80 16,20 é lihes Wetter wahrscheinli. Sonntag: Narciß. heute. E $8 Uhr Vormittags. Deutsche Seewarte. Neues Opern-Theater. Dienstag: Die Fleder- Donnerstag, den 20. Juni: Zum ersten Male: Hafer. L S _ { maus. Anfang 8 Uhr. Mittwo<: Mamsell | Das blaue Boudoir. (Lo voyags autour du Allenstein L I 3,25 I 14,00 14,00 i Ï ——————— Es | NAtigot, Anfang 8 Uhr. Donnerstag: Mamfell | code.) Lustspiel in 4 Akten von ( eorges Duval i A Aa A s | 5, 1520 | 15,30 15,40 : 471 15,20 Thea der Ungot: Aan fbr e. Fretag: Malen und Maurice Hennequin. Deutsch von Paul Blo>. Pojen : S Siy F 5,5 15,50 | 16,00 16,00 0 . [C . Sonnabend: E N e L —_ h 6,20 16,20 162 p Q Angot. Anfang $8 Uhr. Sonntag: Die Fleder- i r Era F 590 | F 56 97: Königliche Schauspiele. Sonntag: Opern- | mag! gnd S L Secessionsbühne. (Alexanderstr. 40.) Sonn- E 2 bid E P R E : 862 aus. 154. Borstellung. Lohen rin. Romantische tag: Saitsylel E. yon Wolzogen's Buntes Theater S i C | 1440 14,40 | 1480 14/80 1-450 ber “plâ L: “MeunbecCite Ie h" Orchester-Kogs Deutsches Theater. Gastspiel des Leffing- Dtcalar ut E TeÓ: Dieselbe Vor- tit E a «e E A | 1 510 15-10 | 15.40 18:40 378 Je Mh, ges gang 8 f Parquet L M, Deer Aveaters. s E Die Zwillingsschwester. | stellung. S 3. 14,00 14,00 | 15,00 15,00 s ang H, Vritter Rang M, Vierter Nang | Anfang L. M T La, t Lea - ) 15, 15,10 : e 301 5,0: 9: Sitzplay 2 M 50 3, Vierter Nang Stehplay 1 | Montag: Flachsmaun als Erzicher. Bentral-Theater. Sonntag: Mit vollständig J duven E Mr 4s y | Er S O0 15,00 é 1 470 1200 15:00 A I n e wia Friedtidé Dienstag: Die Zwillingsschwester, feuer Ban Dio De a. grapgrettv in Frrseld | 13,50 13,50 } 1600 1h00 / z ! ' ¿Aa eSLLNFRUNY, Y of Y9TYES Q RERENO ¿ en von ney Jones. Anfang r. i As E | R | 2,9 3, 90 13,17 13,23 v . Schauspie 5 9 j 01 - ü io A6 l K ; h » ¿ ' ' Heinri von Kist Anfang 74 Ube, oen von |. Berliner Theater. Sonntag: Ueber unsere | Montag und folgende Tage: Die Geisha. a f Sa cix 4 E : | 1620 | 1040 f 8 | 1620 1 973 16,30 15,78 teues Opern-Theater. Mamsell Angot. Komische | Kraft. (11. Theil.) andsbut 15.5 720 | 177 98 862 / Oper in 3 Akten von Charles Lecocq. Tert von | Montag: Ueber unsere Kraft. (1. Theil.) Belle-Alliance-Theater. (Gastspiel-Theater.) Augoburg ce 06 C 5, 1860 17/00 17/90 17:60 5 760 1684 1838 Saldills, Eiorbin gas Fenins. Deuts y von Dienstag: Ueber unsere Kraft. (11. Theil.) Sonntag: Eine verfolgte Uu us. AUS mit Bopfingen S E ais e N 5, 15,40 15,40 } 15,80 15,80 39 603 15,46 15,00 N : ° . 99, Se Sesang in von Emil Pohl. erauf: Da E Av ee 6 s Gir v7! I 5,60 5, i : : 14 Trianon-Theatex; „Lebende L T ad Theater des Westens. Sonntag und | Versprechen nter Gerd: Sinalpnl aus dent Sus E « DN | 17,10 17,10 } Prot _ 14 240 17,10 16,80 9 Uhr. Die Billets bere<tigen zum freien Eintritt | folgende Tage: Robert und Bertram, oder: Die S L BRE Ie Mepandes E s M Gi e +22 P E 1400 2 28 14/00 13,80 | 18.6 in den Konzertgarten. Näheres die Theater ettel. | lustigen Vagabunden. (Im 11L Alt: Original- i I Pirna . E E C E H 15,00 1540 | 15,40 15,80 | 15,80 16,20 ¿ ; L ; E Eröffnung: Sonntag, 16. Juni. Montag, 17. Juni: | Ueberbrettl-Einlagen.) . : Dieselben Vorstellungen. Ce E ÓE —————— Bemerkungen. Die verkaufte Gene wird auf volle Doppelzentner und der Verkaufswerth auf volle Mark abgerundet mitgetheilt. Der Durchschnittspreis wird aus den unabgerundeten Zahlen berechnet. R ar o Prerahans. Ls, Boesimiuig: Carmen. LCessing-Theater. Sonntag: Gastspiel Hansi Fam ilien Nachrichten Ein liegender Strich (—) in den Spalten für Preise hat die Bedeutung, daß der betreffende Preis nit vorgekommen ist, ein Punkt (. ) in den letzten ses Spalten, daß entsprechender Bericht fehlt. per in en von Georges Bizet. Tert von ¿ Î 2 Y # . ri Meilba i lévy, i Niese mit dem Ensemble des K. K. pr. Theaters in R e rosper Mérimés. “Anfera Fo einer der Josefstadt. Mamsell Tourbillon. Schwank | Verlobt: Miß Alice Hunter Brown mit Hru. L L : Schauspielhaus. 162, Vorstellung. Sonder- | mit Gesang in 3 Akten von Kurt Kraay und | Leutnant Botho bon Naso (Königsberg i. Pr.). Personal-Veränderungen, Kaiserliche Marine. „Stosch“ bezw. vom Stabe S. M. Linienschiffes „Kaiser Wilhelm 11. , Abonnement A. 24. Vorstellung. Müdel sel ves E aft E l dye Res M ll E: Ber D li Pepe s Königlich Preußische Armee Offiziere 2c. Ernennungen, Beförderungen und Ver es dee Me tw see b B R: Rebe ree ; n ese. amse Dr. erlin— þ . . ! L 1 ° „der Marine r ezw. , zu s<hlau. L in 1 Aufzug von Julius Keller. t stspie s r. Dugo u (Derlh ona! seßungen. Neues Palais, 10. Juni. Die Kapitänlts. : Koch (Wil- Sa nzen, befördert. Halbrod, Cie on überzähl.

E T. 0.1.0 Q L

_—— f

——

Name der Beobachtungs- station

t.

duz.

E eke, Wetter. ri<tung

atur | fius. |

in Gel

a.0°u.Meeres-

Sa PILAIAA. fia,

WNW 3l|béde>t N bede>t

wolli 3/halb Bed.

S

G O 00

S T5 S3 22

_— O

MDOBRR

O2 ]niveau re

l l]

ae s -LA2I

P SEPS 2 N RRRD. D

S

n o Do D O 00 M0 S

wolfi halb Lek, de>t wolkig beiter Regen beded>t wolkenlos halb bed. [Nebel

bede>t

Bo

m

r A

| j uy | ! |

r

—— o R PIDE,

Co do

o T G. 2D E E N R M m. M. M: D —_

>

-_—_

DO D Ls h | O a DO Do D i D E ———

V dd dad pudi S

T Do total do D Le

©O [A B OowIIo

O

y Tourbillon. Verehbeli<t: Hr. Nitterguts Victor Luchs Offiziere, i _Befs \ ute C

von Wilhelm Wolters %and 1’ Königöbrun-Sthaup, | Dienstag: Gastspiel Hansi Niese. Mamfell | mit Frl. Adelheid von Caidy (Taschenberg). und Ver ebungen Im altiden eere Bea ‘11. Juni: | bel m) Hafenkapitän inTsingtau undLeiter der meteorelogs-astronomi- | Marine-Ingenieure vom Stabe S, M. Linienschiffes „We

Tg ie E afi ven Wit (a a D F Node eer gter ta nten Beri, ai pfen | (B L L Cre ana tone] Mvi-Shgen | ba, vom Eiale S. M, lehn Heuer «Gehen, rad M eues -Theater. Mamsell Angot. Komische un o A Frig Otto Carl nen sonstigen Dien igeshästen die Vertretung des erkrankten Chefs Kapitäns Jaeger, Oberlt, mr See und Adjutant bei der Fut | (Sons Oberarzt, ‘unter Reibe Patents : April r

in 3 Akten von Charles Lecocq. Text v j ndgendarmerie zu übernehmen. - d y “Koning, euti on} Uenes Theater. (Direktion: Nuscha Buye.) i Abschiedsbewilli ungen. Im aktiven Heere. Potsdam, des Bildungdwe ens der Marine, j Kapitänlt, beförbert. | zum Marine-Gen. Arzt, Dr. Runkw e-Ober- itw

E D O

GClairville, Siroudin und von j D 8 Uhr. Billetreservesa 56. | Sonntag: Erstes Gastspiel des Emil Meßthaler- 10. Juni. v. Kleist, n. Major z. D., zuleßt Kommandeur der [ts. zur See: Klappenbah (Hans) vom Stabe S. M. | vom Rei - Marineamt, zum Marine-Gen. O iens, us. tentiag: Undine. Pi oh Ensembles. Ries Steen „Shausy Tee 2. Garde-Kav. Todt der Charakter als Gen. Lf. verliehen. E i olf: Ernten : DReC A L a Mete E Griese, Bent Ost u ad der Ostsee, pu Marie Ass und Isolde. nfang 7 Uhr. Donners- Mont M d fol du: Tame Die 5 idéùe Verantwortlicher Redakteur : Im Sanitäts-Korps. Berlin, 11. Juni. Dr. Schelle Kapitänlts : En RLIE a 0 R S P S Befördert ee, ee u ee, zu e-Assift. Aerzten, j ree reitag: Die E S E: Brücke. Anfang 8 lhr. --- Vorverkauf o le Auf- J. V.: von Bojanowski in Berlin. Bienen P SR N 4j. Bats, Gren. s ania Friedrich Kreuzers „Kaiserin ugusta“, isher (Robert) vom Stabe ‘Abschiedsbewilligungen. Neues rfte | geld. Dad Da Led g E E A A E D. A a) S Kreuzers M der | Niedel, Kapitänlt. Marine-Sta ‘lin Gr

E R gen. Verlag der Expedition (Scholz) in Berlin. aus und wird am 14. Zuni d. J. als Stabsarzt bei der L. Lan deri btbeil,, Scheid ' Stäbe Lt M Gesuch mit der ges lichen Penfion dar m 4 : M m y Shuytr aiser Wilbelm ber Großee Charakters als Kor. Kapitän, (u

abend: Der Ring des lungen. Fester n Abend: Das N old. Sonntag: Der g : Verlags uppe für Deutsch-Ostafrika angestellt. : i e P Be ae m belungen, weiler Abend: Die Walküre. e Ai Drnstalt, Berlin M, Wilhelasträße Nr: 32, XELTI, (Königlich Württembergisches) Armee-Korps. vorfebastlid ter Patentier L baer Simo n, Kapitänlt der gesedlithen" der g f y der Djtee auf Dienstag : Bernauer. en: i Beilagen 31. Mai, v. Schempy, Oberstlt. beim Stabe des 4. Inf. Negts. | ber9 Canto ‘a0 Reca, Navttin aba | it den ir Meer esa auoniß zum S Sa Ft T R a M S falis Birsa-Bells) R B R ao K G Ra | S died Bie i E E B | Bi B, du s ? en n e b bi ingen, arfen- e, au n i E erg, ce, Made vom Stabe S. M. Schul schiffes Aussicht auf Arftel

König Karl Nr. 123 nah Ulm kommandiert.