1901 / 143 p. 3 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

vollkommenheit, wel<he ihnen dur< die vor 29 Monaten en te Angliederung der nördlichen Provinzen der Kap- folonie an Oran Freital. egeben sei, erklärten, daß Jedermann, der über den Aufenthalt irgend eines Kommandos etwas melde, um fünfzig Pfund gestraft oder im Unvermögens- falle gezwungen werden solle, das Kommando 3 Monate lang E Ti Leirzitzn. 2 militärishen Kreisen herrsche die. iht vor, daß die Einfuhr von Pferden niht nalassen

ürfe, da der Haan von folonialem Pferdeersaß . rapid ab-. er kruten, aber nur in

ierfr iten und Ab des Magistrats und des Stadtverordneten - i Gesundheitswesen, e, und Absperrungs- agistrats un! Slakverordueten. Kollegiums, sowie dez

Schöpfers des Denkmals fei worden. S: meister Fischer übérnähm das Denknal im Namen der Statt “ct; ‘einer An pra die mit einem Hoch auf Seine Majestät den Kaiser und König \{loß. ;

j Cuxhaven, 18. Juni. (W. T: B.) An dem heutigen We tt- segeln, das um 1 U r begänn und einen glänzenden Verlauf nabm, waren 22 Yachten betheiligt. Die Sieger in den einzelnen Klassen waren 5 ende: 1. Klasse S ten: „Susanne“ erste, Seiner Máijeftät Yacht „Cowmet“ zweite; 2. Kla e Renn-Yadhten: „Marol ga“

Erste Veilage zum Deutschen Reichs-Anzeiger und Königlich Preußischen Staats-Anzeiger.

Berlin, Mitt 1902.

Belgien.

Durch Verfügung des belgishen Ministeriums für Landwirthschaft ‘vom 8. O ind die dur - ügung - dieses! Dinter vom 17. Juli 1900. gegen Herkünfte von der arabis<hen Küste des Rothen Meeres \üdlih von Jambo angeordneten Maßnahmen zur Verhütung der Einschleppung der Pest und Cholera wieder aufgehoben worden. (Vgl. „N.-Anz.*“ Nr. 180 vom 31. Juli 1900.)

halte Zuzug von

grie App Dg r Sra ie eta

1 | | | | i | | |

nehme. Der Fein unbedeutendem Maße.

Ausftralien.

Der

Herzog und die Herzogin von Cornwall und York sind gestern in Wellington (Neu-Seeland) eingetroffen.

Im Königlichen Opernhause

den Im Königlichen S

Land- und Forstwirthschaft.

In Nürnberg trat gestern der ständige Aus\<u Deutschen Landwirth schaftsraths unter dem Vorsitz des Grafen Sißzung zusammen, an“ der alle Mit- des Deutschen - Landwirth-

von Schwerin-Löwißz zu einer

lieder und stellvertretenden Mitglieder {chaftsraths aus Bayern theilnahmen.

Die Bedeutung Odessas für die Ausfuhr von ; Brotgetreide.

Norden Podolien und C

aftliche Uebergang des südli

übertreffen konnte.

Was den Weizen betrifft, so beherrs<t den Markt die \o- albharte Sommerwetizenart, die an und „Ghirka“ getreten ist. zweiten Plate steht der Handel in weißem und gelbem „Sandomirka“ i Weizen). Allgemein kommt Winterweizen als rother, roth- elber, gelbrother und gelber auf den Markt. Die goldglasigen harten eizen gehen in kleinen Mengen ins Ausland, und zwar nur nah

enannte „Ulka“, eine braune, b

telle der früheren „Arnautka“

(weihem

dem. Mittelmeer.

Roggen wird hauptsähli<h vom Dnjeper und mittels A<hse ein- en L ist für den Odessaer | zum 0 einung des russis<hen Aus-

gélefers Die Abnahme des deut arkt eine Thatsache und eine fuhrverbotes von 1891.

Das in den Odessaer Elevator (Südwestbahn) aufgenommene Das Bôörsen-

lgeers

Getreide wird vor Uebernahme in Klassen eingeshäßt. Comits arbeitet die bezüglihen Bestimmungen aus.

literkfilo mehr oder weniger dient zur Unterscheidung nah K Wer ns Bterüber genauer unterrihten will, findet genügenden Stoff | daß in r Beilage Nr. 19 zu Stü> 22 der „Mittheilungen der Deutschen x Sämmtliche Erzeugnisse müssen qu e

in de

Landwirthschafts-Gesellshaft".

gesund, geruhfrei und tro>en (unter 13 0%/% Feuchtigkeit) angeli werden. Die wi Hueren Verkaufsgebräuche sind für den Getreide-

Ausfuhrhände

dessas folgende: Gerste und I tal

neuerdings au Flausel (3 9%

eine -_ zu verhindernde Sand-, in der Waare erhalten.

Weizen wird mit Angabe Gewicht mit 1 9% Erlaß R rei hat die Besaßklausel au

5 9/0, rehnet jedo< alles voll an.

Deutschland und

Kaff- und

des Noggenbesatzes nah

d Gewicht gehandelt. Frank- L auf Weizen ausgedehnt, wobei 3 9% erlaubt sind (Korn zur Hälfte gerehnet). Jtalien erlaubt dur<hweg

nur na

olland faufen „air average quality“. Gerste geht gewöhnlih mit 60 bis 61 kg das Hektoliter, Hafer mit 4—5 %/ Besaß. England und Frankreich, Antwerpen und Bremen, kaufen Gerste unter Bristol- öchstbesaß). Die Folge davon ist, daß die deutschen und holländischen Häfen die billigeren Ao, zugleih aber auh

nkrautsamen-Beimischung

aurièn und

en Nußlands zu vermehrtem Anbau von Getreide in dem Odessaèr Geschäft nicht genügend zum Ausdru> e Haben die oben genannten Provinzen eine gute Ernte, \o st Odessa auf zwei bis drei Jahre versorgt. Eine \{<le<te Ernte legt dagegen das dortige Geschäft derart lahm, daß beispielsweise im vergangenen Jahre die Oelkuchenausfuhr die Ausfuhr von Weizen

Jedes Hekto- assen.

Wetterberiht vom 19. Juni 1901,

S8 Uhr Vormitt

ags.

e ———

Wind- tärke, ind- rihtung

Name der

Beobachtungs- station

Wetter.

Temperatur |

in Celsius.

S ha.0°u.Meeres- duz

Ov | Niveau re

GGEA ¡1 228

Stornoway . Bla>sod. . . Shiens

Sele d-Aix

=—I=—I=I=> Barometerst. =IS Tor

_

2 ll

J S ©

gen. .

ristiansund desnaes . Skagen .. . NW PoVEtFagen Í NW

Stabbolm N

Wisby. NNO anda [S NNW NW NW

N

NNO SW

O SO W

4/bede>t 4\Dunst

E alb bed.

O 2 Windstille |bede>t

Windstille [heiter

Windstille ae

W Windstille |wolkenlos NW

1|Vunst 3\bede>t

alb bed.

eiter

heit bed. eiter det Regen |bede>t wolkig eiter alb bed. eiter

p o DO| DO A DO P n

1|wolkenlos 2|be 1|wolkenlos wolkenlos halb bed. wolkenlos bede>t

bede>t wolkig

1

a

T —_

S

Cn 0 Dol a Do —I En s Lis HC H En

_-

M——m————M————— DO| J b m S n Ci pt QO S I

—_—

_

R A O

Wetter

baus. 5 Akten von

Schauspiel Alten sun Niemann.

Oper in 3 Clairville,

Spor>. zug von namigen

Musikclische 74 U Abonnement

N

E.

des nto Cerigioli;

Am

t Die | um ert fa werkbau in Brand und sprangen auf anstoßende Stapel von

a An ein Löschen war nicht zu denken. Mehreren Zügen der Berliner und Nirdorfer Feuerwehr gelang es nah anstrengender Arbeit, die no< heute fortgeseßt werden muß, das Feuer Vernichtet wurden die Baulichkeiten ferner ein S Stallungen, ein

robe und

Depressionen liegen jenseits der Alpen und e Pod von Schottland; sonst ist der Luftdru> meist ho und glei<mäßig vertheilt. im 9 Süden trübe und kühler. Wärmeres, vielfach beiteres, meist tro>enes Wetter wahrscheinlich.

Königliche Schauspiele. Donnerstag: Opern- 158. Vorstellung.

von Goethe? Michel Carró.

Neues Opern-T

Siroudin E. Dohm. Anfang 8 Uhu Billetreservesay Nr. 59. Im Trianon-Theater; DIaEO zwei Abend-Vorstellungen. 9 Uhr. Die Billets bere<tigen zum freien Eintritt in den Konzertgarten.

5 ep : Opernhaus. 159. Vorstellung. Die Ab- reise, Musikalisches Zul iel in 1 Ausg. Dichtunç von Steigentesh, bear n

usik von Eugen d’Albert. Cavalleria rusticana. (Bauern-Ehre.} Oper in 1 Auf- ietro Mascagni. d

olksstü> von

Ballet in 3 A. Kollmann) von H.

hr. * Sir spielbaus. 166. Vorstellung. Sonder-

Liebe, Ein bürgerlihes Trauerspiel in 5 Aufzügen

von Friedri von Ger, t Ds de einisce

eues Opern-Theater. Mamse Ang b

Oper in 3 Akten von Charles Lecocq. Text von Dohm

Herr

Hoffmann; Herre's Vater:

Frau Schramm ;

;rbprinz ustay: Christian: Herr

artmann; Hanne: Im

Im Le heater Eng Ensemble des Wiener Iosefstädter

Morgen,

Organist Bernhard rrgang

+

ist frei.

5H. Juli d. J. stattfindet.

größeren Bränden heimgesucht.

fabrik von A. Drei bedrohte konnten nur

Arbeiter, dadurch gerettet

dur<h ven Brand herbeigeführte raums war so stark, daß Kisten und Pa>kmatertial eingeäschert ist niht eingetreten.

Weser- und der Friedelstraße

überlief

wurde, - der i ih greifenden

pappe und Korbweiden über. auf seinen Herd zu beschränken.

der Siegler’s{<hen Fabrik,

weise nicht verletzt.

Oper „Margarethe“ mit Fräulein Hiedler in der Titelrolle gegeben.

Den F singt Herr Sommer, den Mephistopheles alentin Herr Bulß, die Martha Fräulein Pohl, den Siebel

Frau Gradl, den Brander Herr Nebe.

auspielhause wird morgen Karl Nie-

mann's Lustspiel „Wie die Alten sungen“ in folgender Beseßung ge-

eben: Fürs Leopold: Herr Molenar; \ Ÿ

Boettcher;

Sophie:

euen Königlichen Opern-Theater gelangt morgen

Charles Lecocq's komische Oper „Mamsell Angot“ zur Aufführung.

Im Garten et Bald) Konzert statt. sing-

heaters am nächsten Sonnabend die Gesangsposse „Die Kindsfrau“ zur Aufführung. onnerstag, Abends von i bis 8 Uhr, veranstaltet der in der (Nah dem Bericht des landw. Sachverständigen in St. Petersburg.) (S Konzert unter Mitwirkung von Frau é opran), Fräulein Emma Bisgaard (Alt), Herrn Eugen Brieger Das wesentliche Zufuhngebiet umfaßt im Westen Bessarabien, im Bond F a O h j Ferlon, im Osten endlich Jekaterinoslaw. Dur die neuen Shwarzmeerhäfen gediehungdweise deren Erweiterungen hat Odessa eine ohne weiteres beweisbare Ab- runa als gang dee ae erfahren. Dagegen i} der wirth-

Bariton) ‘und Herrn Richard Czerwonky (Violine).

Der Komponist Thomas Koschat wird im Garten des Belle - Alliance-Theaters einige Konzerte veranstalten, deren erstes am

Mannigfaltiges. Berlin, den 19. Juni 1901. Berlin wurde gestern, wie hiesige Blätter melden, von zwei

„Meßpalast“ in der Alexandrinenstraße, wo dur eines Angestellten in @œinem Kellervershlage der Gasglühlicht- Eisner ein Aetherballon explodiert war. denen der Ausweg abgeschnitten war, werden, daß von zum Fahrstuhl führende Bretterwand einges{<lagen wurde. Die

Brandherde vorgedrungen werden konnte. Der Schaden dürfte nicht sehr bedeutend f

p r Die zweite, weit ausgedehntere Feuersbrunst kam auf den Holzpläßen am Kottbuser Damm zwischen der l ße zum Ausbruch, wehr no< im Meßpalast beschäftigt war. der Asphaltfabrik von Siegler Theer gekoht und sich am Kesselfeuer Flammen

Wagenschuppen, sowie Dachpappen- und Kor vorräthe im Werthe von etwa einer Million Mark. flügel des anstoßenden Hauses Kottbuser Damm Nr. 66 hat stark ge- litten. Im Stall verbrannte eine Kuh; Menschen sind erfreulicher-

wird morgen Charles Gounod's Kreuzer-Yachten: ,

err Wittekopf,

l Gas- und Waf Annali erre: Herr Kraußne>; Fraulein Sperr; Eleonore: Herr Vollmer; Melde: Herr Woche: Herr Oberlaender.

Bürgertineister Dr.

die deuts Frau Hansi Niese mit dem

Hofbaurath Bohne | Abend h

Der Eintritt | bede>t sind.

fortdauern.

oßen, bei denen

e: Fräulein Abich; L Abend im Namen der Stadt Wien ein Empfang ause statt. Bei der Festlichkeit zu Ehren der Gäste brachte der

wesendèn befanden si< und der Landmarschàall Baron Gudenus.

Paris, 19. Juni. i daß der Elsässer Bel Heilig-Kreuz-Kirche Pontarlier an der N S Ia donu en Grenze herrs{<hte gestern ertides Schneetreiben. Auch ( daß die Berge im Departement Savote bis tief herunter mit Schnee

Nio de Janeiro, / In San Christovao fanden gegen die Straßenbahn -Ge ells<aft ge- richtete Kundgebungen der Bevölkerung statt, die heute no<h Polizetmannschaften halten die hauptsächli{sten Rue der Bahnlinien beseßt.

| erste und Gewinnerin des von Seiner Majestät dem Kat Theater und Musik, und Körig weft fe ailer

„Thea“ erste; 3. Fle Renn-Yachten: „Polly“

ifteten Preises; 2, K Kreuzér-Yachten : erste; 3. Klasse

Carlotta" erste; 4. Klasse Renn-Yaclten „Swan-

hild 11.“ erste, „Jenny“ zweite; 4. Klasse Kreuzer-Yachten : „Lilly 1.“ erste, „Libelle" zweite.

Wien, 18. Juni. (W. T. B.) Für die Theilnehmer an dem

ferfa<-Kongréèß (vgl. Nr. 142 d. h fand im aths

Lueger einen Trinkspru<h auf Seine Majestät den

Kaiser Wilhelm aus, worauf der Vorsitßende des ads der Direktor der Berliner städtisWen Wasserwerke Beer, ein od

Majestät den Kaiser he und die österreichische Nationalhymne. Unter den An-

auf Seine

ranz Joseph ausbrachte. Die Musik intonierte

au der Statthalter Graf von Kielmansegg W. T. B) Aus Belfort wird gemeldet, en gestern mit Schnee bede>t war. In

aus Chambéry wird berichtet,

18 Quit Q T B

Cs kam mehrfa< zu Zusammen - einige Personen verletzt wurden.

Der eine entstand Mittags im

eute seinen unft außen eine | Zagdschlosse Verqualmung des Keller- nur mittels Nauchapparate

burgi

ein, da in der Kade nur efunden. Nach

wurden. Eine Betricbsstörun

Geläut sämmtl

ls die Feuer- G Tue LAVACORZEN

Sie entstand dadurch,

entzündete.

Jnnungen zunächst einen

seßten

Vorantritt des

Schloß.

»weidenlager und Holz- é Paris, 19

Auch der Seiten-

Magdeburg, 18. Juni.

sidenten, der Spitzen der Zivil- und

j In Deutschland ift das torden heiter und etwas wärmer, inm

Deutsche Seewarte.

Theater.

S ERIaIEN Oper in Charles Gounod. Text nah Wolfgang 6 „Faust“ von Jules Barbier und Anfang 74 Uhr. haus. 165. Vorstellung, Wie die en. Lustspiel in 4 Aufzügen von Karl nfang 74 Ubr. Tite Mamsell Angot. Komische Text von euts< von

Akten von Charles Lecocaq. und Koning.

„Lebende Lieder“‘. Anfang 74 und

tet von Ferdinand Gra

Text nah dem gleih- . Verga .— Ascheubrödel. ufzügen gena einem Vorwurf des

bischer Theil von Emil Graeb: oreograp il von Emil Graeb. Einrichtung von J. Anfang

B. 23. Vorstellung. Kabale und

Siroudin und Koning. Deutsh von

W. T. B.) Königin Luise-Gartens errichtete, von dem Bildbauer Göß ge- \chaffene Marmor- Denkmal der Königin Luise Mittag in Anwesenheit des Ober-Präsidenten, des Regierungs - Prä-

Theaters. Donnerstag: Die Zwillingsschwester. Anfang 8 Uhr.

unsere Kraft, Éanfapsel- - -

ist beute

Militärbehörden, der Mitglieder

agg 11 Rosto>, 19. Zuni. Unvorsichtigkeit hate der Großherzog Friedri

Höchstdesselben Gelbensande hatten sich der Divisions-Kommandeur, Generalleutnant Freiherr von und zu Egloffstein, der Brigade-Kommandeur, major von Bonin, der Oberst und Negiments-Kommandeur verursahte | von Jhen F und Tenczin und die Offiziere des Meklen-

Spalier gebildet. Großherzog jubelnde bei dem Steinthor hatten Vertretung versammelt.

Dr. Simonis den Großherzog namens der Stadt.

Nach Schluß der Redaktion eingegangene

Depeschen.

(W. T. B.) Seine Königliche Franz IV. hielt Rostok. Die An- Sonderzuges vom

dem Bahnhofe

feierlihen Einzug in mittels

erfolgte Auf

aus.

eneral-

en Füsilier-Regiments Nr. 90 zum Empfange ein-

ejstieg Seine Königliche Hoheit: den I und hielt unter dem

einen Einzug in die

dem : Hoheit do der Front der Ehrenkompagnie durh welche

icher Kirchenglo>ken Stadt. Jn den Straßen,

die Fahrt ging, hatten die Studentenschaft, Vereine und

Die Bevölkerung brachte dem Ovationen dar. Unter einer Ehrenpforte sich der Nath und die Bürger- Dor!1 begrüßte der Bürgermeister Unter Rathes, des Bürgermeisters und der Stadt-

vertreter hielt der Großherzog hierauf seinen Einzug in das

. Juni. (W. T. B.) Die fremden Militär-

Attachés, darunter der deutsche, Major von Hugo, besichtigten gestern die Militärshule von Saint-Cyr. Der Kommandant der E Genet |

D inaanag des | Attachés ein Frühstüc Vas atn Vyigang bes Oberst Baratieri den Kommandanten zu der ausgezeichneten Haltung der Zöglinge beglü>wünshte.

(Fortseßung des Nichtamtlichen in der Erst:n und

asserieu, gab zu Ehren der Militär- bei welchem der italienishe Attaché,

Zweiten Beilage.)

Deutsches Theater. Gastspiel des Lessing-

Freitag: Johannisfeuer. Sonnabend: Flachêsmaunu als Erzieher.

Berliner Theater. ODonnerstag: Ueber (TT. Theil.) O

Abonnements-Vorstellung): Der

Aus der komischen Oper.

itten in der Nacht.

Sonnabend: Ueber unsere Kraft. (1. Theil.)

Theater des Westens. Donnerstag und folgende Tage: Robert und Bertram, oder: Die lustigen Vagabunden. (Im 111. Akt: Original- Ueberbrettl-Einlagen.)

Lessing-Theater. Donnerstag: Gastspiel Hansi Niese mit dem Ensemble des K. K. pr. Theaters in der JIosefstadt, Mamsell Tourbillon. Schwank mit Gesang in 3 Akten von Kurt Kraay und Heinrih Stobitzer. Anfang 8 Uhr.

Freitag: Gastspiel Hansi Niese. Mamsell

Zum ersten

Freitag (40.

Tourbillon. Sonnabend: Gastspiel Hansi Niese. Male: Die Kindésfrau.

Neues Theater. Siffbauerdamm 4a. Di- rektion: Emil Mefßitthaler. Donnerôtag: Die goldene Brücke. S{hauspiel în 3 Akten von Richard Sfkowronnek. Anfang 8 Uhr. Vorverkauf obne Avfgeld. (1. Rang - Fauteuil, Orchester - Sessel, Parquet-Fauteuil 3 S) reitag, Sóönnabend und Sonntag: Die goldene

[N

Re enz-Theater.(Direktion: SigmundLauten-

burg.) Donnersôtag: Frauen von heute. Schwank in 3 Akten von Benno Jacobson.

reitag : en von heute.

onnabend: Zum ersten Male: Das blaue Boudoir. (ls voyago autour du code.) Lust- a in 4 Akten von Georges Duval und Maurice

nequin. Deuts von Paul Blo> y

Sonntag, Nachmittags 3 Uhr: Bei bis über die Hälfte ermäßigten Preisen: Jugend. Bentral-Theater. Donnerstag: Mit vollständig neuer Ausstattung: Die Geisha. Operette in 3 Akten von Sidney Jones. Anfang $8 Uhr. Freitag und folgende Tage: Die Geisha.

Belle-Alliance-Theater. (Gastspiel-Theater.) Domes: Die Schwäbin. Lustspiel in 1 Akt von Castelli. Hierauf: Das Versprechen hinterm Herd. Singspiel aus den österreihishen Alpen in 1 Aufzug von Alexander Baumann.

———— —— —————

Familien-Nachrichten. Verlobt: Frl. Ella von Abendroth mit Hrn. Referendar L A Frhrn. von Wel> (Kössern— Döhlen). E: Clisabeth vom Rath mit Hrn. Hauptmann Ernst Frhrn. von ¿Nüsfling, onst Weiß genannt (Godesberg a. Rh.—Berlin). Frl, Elma von Schlepegrell mit Hrn. Leutnant illiam von Leveßow (Donnerhorst b. Rethem a. Aller—Hannover). ggr, Elisabeth Wollen- berg mit Hrn. Geheimen Regierungsrath Koenigs- heim (Güstrow—Blasewihz). Vereheliht: Hr. Max Graf von Polier mit Frl. Sibylla von Gustedt (Samow—Sinsheim). zr. Landrath Seora von Steinmann mit Frl. lse Fenner (Darmstadt). Geboren: Ein Sohn: Hrn. Ernst von Wallen- berg-Pachaly (Breslau). estorben: Hr. Koma a. D. Albert Knöspel oer ), Hr. Landgerichtsrath a. D. Adolf eber (Görli ). Verw. Fr. Geheime Sanitäts- rath Pauline

oeder, geb. Pohl (Deutsch-Lissa). . B, von Bülow To a Geda (Stnatra, otterdam Estate).

Verantwortlicher Redakteur: J. V.: von Bojanowski in Berlin.

Verlag der Expedition (S<{<ol1) in Berlin. > Norddeu d Verlags- Drnstalt, Berin i, Wle eihe Ne 2.

Sieben Beilagen

Anfang 8 Uhr. Billetreservesay r. 60.

Sonntag und folgende Tage: oir

(eius<ließli< Börsen-Beilage).

êérnannt.

Personal-Veränderungen, Königlich Preuftishe Armee.

Offiziere, Fähnriche 2. Ernennungen, Beförderungen und Verseßungen. Im aktiven Heere. Berlin, 16. Juni. rhr. v. Gayl, Gen. Lt. und Kommandeur der 20. Div., zum S erheur von Cöln, Graf v. Moltke, Gen. Major und Kom- mandeur der 11. Kav. Brig., unter Beförderung zum Gen. Lt., zum Kommandeur der 20. Div., Graf v. Moltke, Oberst und Flügel- adjutant, Kommandeur des Leib-Kür. Negts. Großer Kurfürst (Schles) Nr. 1, unter Belassung in dem Verhältniß als Flügeladjutant Seiner Majestät des Kaisers und Königs, mit der Berechtigung zum Tragen der Uniform des gedachten Negiments, zum Kommandeur der 11. Kav.-Brig., ernannt. v. Vollard-Bokelberg, Major beim Stabe des 3. Garde-Ulan. Negts., unter Verseßung zum Leib-Kür.- Negt. Großer Kurfürst (Schles.) Nr. 1, mit “der Führung dieses Regts. beauftragt. Frhr. Thumb v. Neuburg, Major und Chef der dem Leib-Garde-Hus. Regt. zugetheilten Eskadron Garde-Jäger zu Pferde, zum Stabe des 3. Garde-Ulan. Negts. verseßt. Brunsich Edler v. Brun, Gen. Major und Kommandeur der 6. AUN Brig., unter Beförderung zum Gen. Lt., zum Kommandeur der 36. Div, v. Versen, Oberst und Kommandeur des Inf. Regts. von Borke (4. Pomm.) Nr. 21, unter Beförderung ¡um Gen. Major, zum Kommandeur der 86. Inf. Brig; y. D obshüß, Oberstlt. beim Stabe des Inf. Negts. von Borke (4. Pomm.) Nr. 21, unter Beförderung zum Obersten, zum Kom- mandeur dieses Negts, ernannt. y. Brüs ewiß, Major und Bats. Kommandeur im Füs. Negt. General-Feldmarschall Prinz Albre<t von Preußen (Hannov.) Nr. 73, zum Stabe des nf. Regts. pon Borke (4. Pomm.) Nr. 21, v. Wilke, Major aggreg. dem Fufanterie-Negiment Graf Kirhbah (1. Nieder\<le\) E46; ls Bats. Kommandeur in das Füsilier-Negiment General-Feld- arschall Prinz Albre<t von Preußen (Hannov.) Nr. 73, erseßt. Lißmann, Gen. Major und Inspekteur der Landw. Insp. Berlin, mit der Führung der 39. Div. beauftragt. Bliedung Gen. Major und Kommandeur der 13. Inf. Brig., zum Infpekteur der Landw. Insp. Berlin ernannt. v. Stern, Gen. Major und Kom- nandeur der 75. Inf. Brig., in gleicher Eigenschaft zur 13. Inf. Drig. verseßt. Menze, Oberst und - Kommandeur des Inf. Negts. hon (Srolman (1. Posen.) Nr. 18, mit der Führung der 75. Inf. Brig. beauftragt. Engelbrecht, Oberstlt. à la suite des Inf. Negts. Nr. 128 ind Kommandeur der Kriegsschule in Anklam, unter Beförderung zum Obersten, zum Kommandeur des Inf. Negts. von Grolman (1. Posen.) Nr. 18 ernannt. Brodrü>, Major und Bats. Kommandeur im nf. Negt. Nr. 137, unter Beförderung zum Oberstlt. und Stellung i la suits des Negts., zum Kommandeur der Kriegs\{<ule in Anklam rnannt. Binsa, Major aggreg. dem Inf. Negt. Nr. 144, als Vats. Kommandeur in das Inf. Yegt. Nr. 137 verseßt.

ZU Gen. Lts. befördert: die Gen. Majore: v. Keiser, Inspekteur er 2. Pion. Insp. Frhr. v. Liechtenstern, beauftragt mit der Führung der 33. Div., v. Duliß, beauftragt mit der ¿Führung der , Divi v. Prittwiß u. Gaffron, beauftragt mit der Führung er 8. Div., leßtere drei unter Ernennung zu Kommandeuren der treff. Divisionen, Frhr. v. Boenigk, Präses der Ober-Militär- raminationskommission, Herzog Albre<ht von Württemberg öniglihe Hoheit, à la suite des Kür. Regts. Herzog Friedrich ugen v. Württemberg (Westpreuß.) Nr. 5, v. Hennigs, beauftragt it Wahrnehm. der Geschäfte des Inspekt. der 2. Kav. Insvy., unter rnennung zum Inspekteur derselben, v. Ende, Kommandant von Perlin, v. Winterfeld, beauftragt mit der Führung der Garde- ay. Div., unter Ernennung zum Kommandeur derselben, v. Lin-

ngen, Oberst und Kommandeur des Gren. Regts. König Friedrich 11. è. Vsipreuß.) Nr. 4, unter Beförderung zum Gen. Major, zum

ommandeur der 81. Inf. Brig.,, Henzen, Oberst beim Stabe des ren. Negts. Kronprinz (1. Östpreuß.) Nr. l, zum Kommandeur

s Gren. Negts. König Friedri 11. (3. Ostpreußisches) Nr. 4,

nannt. Herhudt v. Nohden, Major und Bats. Kommandeur

1 Grenadier Regiment König Wilhelm 1. (2. Westpreußisches) r. 7, zum Stabe des Gren. Negts. Kronprinz (1. Ostpreuß.) Nr. l, Lureßky-Corniß, Major im Gren. Regt. Kronprinz (1. Oft euß.) Nr. 1, unter Enthebung von dem Kommando als Adjutant i der 2. Div., als Bats. Kommandeur in das Gren. Negt. König ilhelm 1. (2 Westpreuß.) Nr. 7, verseßt. v. La Chevallerie, uptm. und Battr. Chef im Feld-Art. Negt. von Scharnhorst „Vannov.) Nr. 10, als Adjutant zur 2, Div. kommondiert. Frankenberg u. Ludwigsdorf, Oberlt. in demselben Negt., Beförderung zum Hauptm., vorläufig ohne Patent, zum Battr es ernannt.

ZU Gen. Majoren befördert: die Obersten: v. J\sendorff, tustragt mit der Führung der 20. Inf. Brig, Kußten, beauftragt t der Führung der 57. Inf. Brig., Gr. v. Kanitz, beauftragt t der Führung der 39. Inf. Brig, unter Ernennung zu Kom- Indeuren der betreff. Brigaden, Ritter v. Lo nghamps-Berier, fnmandeur der 29. Kav. Brig., v. Zitzewiß, Kommandeur der Ray. Brig., Frhr. v. Nodde, Kommanteur der 15. Kav. Brig.,

Boe ha, beauftragt mit der Führung der 9. YFn- terie Brigade, unter Ernennung zum Kommandeur derselben, al ,v. der Schulenburg, Kommandeur der 19. Kav. Brig,, Mißlaff, Chef des Militär-Neit-Instituts, v. Plüskow, Kom- neur der 5. Kav. Brig.,, Jaegers<mid, Kommandeur der Held-Art. Brig.,, Zunker, Kommandeur der 3. Feld Art. Brig., Zres>ow, Kommandeur der 7. Kav. Brig., Jacobi, Train- pot-Inspekteur.

_Ver Charakter als v. Spalding, erit 4. 7+ und Kommandant des Truppen Uebungsplayes Döberih, G "N b>ow, ¿- Zt. in türkishen Diensten stehender Oberst d D, eyt Major à la suits des 1. Garde Feld-Art. Regts.

U Vbersten befördert: die Oberstlts.: Geppert, beauftragt mit „Lübrung „des Inf. Regts. Nr. 172, unter Ernennung zum Kom-

—ÔÖEur desselben, v. Dassel beim Stabe des Inf. Negts. von dengleben (6. Brandenburg.) Nr. 52. j inm arakter als Oberst verliehen: Brunzlow, Oberstlt. und

as nt von Bitsh, Zachariae, Vberstlt. z. D. und Kom-

Vor ade „Landw. Bezirks 11 Cassel. Beseler, Gen.

Ostasiatite, uartiermeister , zur Leitung der Ausschiffung diert. ‘f en Expeditionskorps na< Bremerhaven kom- mung der Geseui eben, Oberstlt. beauftragt mit der Wahr-

Kommandez hâfte des Kommandeurs der Haupt Kadettenanstalt, d atis E dieser Anstalt ernannt. von der Esch, Oberstlt.

Kriegs. Ak. Generalstabes der Armee und Direktionêmitglied an bad D emie, der Nang eines Abtheil. Chefs verliehen. von

| cauftragt mit Wahrnehmung der Geschäfte des

Gen. Major verlieben:

Perstlt. rinandeurs des Landw. Bezirks 1V Berli Ó G et Landw. Bezirks ernannt. z Berlin, zum Kommandeur S. vess der betreff. Generalstäbe bew. zu Abtbeil. Chefs mung d E Oberstlts. : v. Kurowski, beauftragt mit Wahr- Pannewii es<hâfte des Ghefs des Generalstabes V. Armee-Korps, fs des G b, auftragt init Wahrnehmung der Geschäfte des t mit eneralstabes 111. Armee-Korps, v. Wallenberg, beauf- ßen G hrnebmung der Geschäfte eines Abtheil. Chefs im mun d eneralstabe, V. L ego Z beauftragt mit MWahr- itthiaß, Geschäfte eines Abtheil. Chefs im Kriegs-Ministerium, , beauftragt mit Wahrnehmung der Geschäfte eines

Abtheil. Chefs im Großen Generalstabe, y. Krosigk, beauftragt mit Wahrnehmung _ der Get eines Abtheil. Chefs wi Großen Generalstabe, s v. Soden, Königl. württemberg. Oberstlt. be- auftragt mit ahrnehmung der Geschäfte des Chefs des Generalstabs X. Armee-Korps. v. Steube n, Oberstlt. à la suite des General- stabes der Armee „und Militärlehrer an der Kriegs-Akademie, unter Wiedereinreihung in den Generalstab der Armee mit Wahrnehmung der Geschäfte eines Abtheil. Chefs im Großen Generalstabe beauftragt. Frhr. v. Se>endorff, Major im Großen General- stabe, unter lia à la suite des Generalstabes der Armee, zum Militärlehrer an der Kriegs - Akademie ernannt. v. Carnap, Oberst à la suite des 3. Posen. Inf. Negts. Nr. 58 und Eisenbahn-Kommissar, kommandiert zur Dienstleistung bei der Gisenbahn-Linien-Kommission in Danzig, unter Belassung à la suite des genannten Negts., mit Wahrnehmung der Geschäfte als Eisenbahn- Linien-Kommis ar in Danzig beauftragt. Krüger, Hauptm. à la suits des 7. Rhein. Inf. Negts. Nr. 69 und zugetheilt dem Großen General- stabe, unter Belassung à la suite des gedachten MNegts., zum Cisenbahn-Kommissar, v. Ditfurth, Major à la guite des Gren. Negts. König Friedri< Wilhelm 11 (1. Schles.) Nr. 10 und Kommandeur der Unteroff. Schule in Treptow a. M; unter Belassung à la suits des gedachten Regts., zum Direktor der Militär-Turnanstalt, Jung, Major und Bats. Kommandeur im Inf. Regt. von der Goltz (7. Pomm.) Nr. 54, unter Stellung à la suite des Negts., zuin Kommandeur der Unteroff. Schule in Treptow a. N., ernannt. Müller, Major aggreg. dem Kolberg. Gren. Regt. Graf Gneisenau (2. Hom. Nr. 9, als Bats. Kom- mandeur in das Inf. Negt. von der ol (7. Pomm.) Nr. 54, Goeß, Major und Bats. Kommandeur im Inf. Negt. Nr. 137, unter Beförderung zum Oberstlt., zum Stabe des Fiif. Negts. Nr. 97, Müller, Major aggreg. dem 9. Bad. Inf. Negt. Nr. 170, als Bats. Kommandeur in das Inf. Regt. Nr. E07, v. Westernhagen, Major und Bats. Kommandeur im Inf. Negt. Nr. 156, zum Stabe des Inf. Regts. Nr. 141, Ihssen, Major gggreg. dem Gren. Negt. Graf Kleist von Nollendorf (1. Westpreuß.) Nr. 6, als Bats. Kommandeur in das Inf. Negt. Nr. 156, v. Wysze>i, Major und Bats. Kommandeur im Anhalt. Inf. Negt. Nr. 93, zum Stabe des 3. Niederschles. Jnf. Negts. Nr. 50, Nowina v. Axt, Major aggreg. dem 8 Ostpreuß. Inf. Regt. Nr. 45, d Bats. Kommandeur in das Anhalt. Juf. Regt. Nr. 93, versetzt.

Zu Oberstlts. befördert: die Majore: v. H arbou, Bats. Kom- mandeur im Füs. Negt. Fürst Karl Anton von Hohenzollern (Hohen- zollern.) Nr 40, v. Gureßky-Corniß, Bats. Kommandeur im Königin Elisabeth Garde-Gren. Negt. Nr. 3, Schulz, Vorstand des Bekleidungsamts XV. Armee-Korps, Pütter, Vorstand des Be- kleidungsamts 111. Armee-Korps, Heinrichs, Vorstand des Be- fleidungsamts 11. Armee-Korps.

den Majoren z. D.:

¿ Der Charakter als Oberstlt. verlichen : Buch holg, Vritter Stabsoffizier bei dem Kommando des Landw. Bezirks 111 Berlin, v. Michels, Dritter Stabsoffizier bei dem Kommando des Landw. Bezirks 1V Berlin, Braun, Kommandeur des Landw. Bezirks Lörrach, Lindenberg, Kommandeur des Landw. Bezirks Konitz, Mooß, Kommandeur des Landw. Bezirks Friedberg, Prex, Kommandeur des Landw. Bezirks Mosbach, Wu lz, Vorstand des Art. Depots in Posen, Meller, Vorstand des Art. Depots in Göln, Ritter v. Breithaupt, Vorstand des Art. Depots in Rendsburg

__ Wolfinger, Major und U. Negt. Nr. 34, mit der gestellt und

Bats. Kommandeur im Pomm. geseßlihen Pension zur Disp. zum Kommandeur des Landw. Bezirks Inowrazlaw ernannt. Frhr. v. Stein, Major aggreg. dem Inf. Negt. Nr. 156, als Bats. Kommandeur in das Pomm. Füs. Negt. Nr. 34 versetzt. Dae, Major z. D., zuleßt Bats. Kommandeur im Füs. Negt. von Steinmeß (Westfäl.) Nr. 37, zum Kommandeur des Landw. Bezirks Glogau ernannt. v. Klinkowström, Oberstlt. und Kommandeur des Kadettenhauses in Bensberg, mit der geseßlihen Pension und der Erlaubniß zum Tragen seiner bisherigen Uniform zur Disp. gestellt und dem General Kommando des VIIl1. Armee- Korps zugetheilt. v. Sc<hoeler, Hauptm. und Komp. Chef am Kadettenhause in Plön, unter Beförderang zum Major vor- läufig ohne Patent, zum Kommandeur des Kadettenhauses in Bens- berg ernannt. Gerloff, Hauptm. und Komp. Chef im Inf. Negt. von Winterfeldt (2. Oberschles.) Nr. 23, in gleicher Eigenschaft zum Kadettenhause in Plön verseßt. v. Nossen berg, Oberlt. im Inf. Negt. von Winterfeldt (2. Oberschles.) Nr. 23, unter Beförderung zum Hauptm., vorläufig ohne Patent, zum Komp. Chef, Waschke, Major z. D., zuleßt Bats. Kommandeur im 8. Rhein. Inf. Regt. Nr. 70, zum Kommandeur des Landw. Bezirks Saarlouis, G old- mann, Major und Bats. Kommandeur im Inf. Regt. von Goeben (2. Nhein.) Nr. 28, mil der geseßlihen Pension zur Disp. gestellt und zum Kommandeur des Landw. Bezirks [1 Trier, ernannt. Frit} <, Major aggreg. dem Inf. Negt. Nr. 173, als Bats. Kom- mandeur in das Jnf. Negt. von Goeben (2. Rhein.) Nr. 28 verseßt. Dommerih, Major und Bats. Kommandeur im 5. Großherzogl. Oes. Inf. Regt. Nr. 168, mit der geseßlihen Pension zur Disp. ge- stellt und zum Kommandeur des Landw. Buchholy, Major aggreg. dem 4. Bad. Inf. Negt. Prinz Wilbelm Nr. 112, als Bats. Kommandeur in das d. Großherzogl. Hess. Inf. Regt. Nr. 168 verseßt. v. Schlegell, Major und Bats. Kom- mandeur im 8. Bad. Inf. Negt. Nr. 169, mit der geseßlichen Pension zur Disp. gestellt und zum Kommandeur des Landw. Bezirks Sondershausen, Nr. 169, zum Bats. Kommandeur im RNegt.,, Fresenius, Major aggreg. dem Jnf.-Regt. Nr. 175, zum Bats. Kommandeur im Regt., ernannt. Nosöl, Major aggreg. dem Inf. Negt. Nr. 175, ‘auf ein Jahr zur Dienstleistung bei dem Großen Generalstabe, v. Gla - „enapp, Major und Bats. Kommandeur im Inf. Regt. Nr. 129, zur Wahrnehmung der Geschäkte als Kommandeur des Landw. Bezirks Stolp, kommandiert. v. Berenhorst,' v. Szczepañski, Haupt- leute aggreg. dem Generalstabe, unter Belassung beim Großen Generaljtabe, in den Generalstab der Armee eingereiht.

Der Charakter als Major verliehen : den Hauptleuten z. D. und Bezirksoffizieren : Bergmann beim Landw. Bezirk Arolsen, Alt - mann beim Landw. Bezirk Meiningen.

._ Zu Bezirksoffizieren ernannt unter Stellung zur Disp. mit der cseßlihen Pension: v. Frorei<h, Major und lamajor in Mey, eim Landw. Bezirk 111 Berlin, Negehly, Hauptm. und Plaßmajor in Wesel, beim Landw. Bezirk Mülheim a. d. Nuhr, Frhr. v. Fine, VYauptm. und Komp. Chef im Königin Augusta Garde-Gren Regt. Nr. 4, dieser in Genehmigung seines Abschiedsgesuchs und unter Er- theilung der Aussicht auf Anstellung in der Gendarmerie, beim Landw. Bezirk Detmold, Priebs<, Hauptm. und Komp. Chef im Inf. Regt. von der Marwitz (8. Pomm.) Nr. 61, in Genehmigung seines Ab- schiedögesuchs, beim Landw. Bezirk Schlawe.

Zu Platzmajoren ernannt unter Bela ung ihrer bisherigen Uni- form: v. Auer, Hauptm. und Komp. Chef im 8. Rbein. Inf. Regt. Nr. 70, in Meg, Funk, Hauptm. und Komp. Chef im Inf. Negt. Nr. 150 in Wesel. Frhr. Nait v. Freny (Carl), Hauptm. im Königia Augusta Garde-Gren. Regt. Nr. 4, zum Komp. Chef ernannt.

Zu Komp. Chefs ernannt unter Beförderung zu Hauptleuten:

Bezirks Lingen ernannt. |

Leiber, Major aggreg. dem 8. Bad. Inf. Negt. |

die Oberlts.: v. Saldern im Inf. Regt. Nr. 136, unter Ver-

seßung in das Inf. Regt. Großherzog Friedri ranz IT. von Medlenburg: Schwerin (4. Brandenburg.) A O lipstein im 8. Rhein. Inf. Regt. Nr. 70 Kientß im Inf. Regt. Herzog S Wilhelm von Braunschwei (Ostfrief.) Nr. 78, Horn im

nf. Regt. Nr. 150, dieser unter Enthebung von dem Kommando als Insp. Offizier an der Kriegsschule in Hersfeld, leßtere Drei R E Patent. y. Jacobi, Oberlt. à la suite des Füs. Negts. eneral-Feldmarshall Graf Blumenthal (Magdebur .) Nr. 36 und Komp. Führer an der Unteroff. Vorschule in Bartenficia, zum R ohne Patent mit einem Dienstalter vom 18. April d. J. efördert.

Zu Oberlts. befördert: die Lts.: Ulbrich im Gen. Negt. Köni Friedri<h Wilhelm IT. (1. Schles.) Nr. 10, Müller im Inf. Regt prinz Friedrih der Niederlande (2. Westfäl.) Nr. 15, dieser unter Verseßung in das Inf. Regt. Nr. 136, v. Berge im Inf. Negt. Großherzog Friedri Franz 11. von Me>lenburg-Schwerin (4. Brant en- burg.) Nr. 24, Rintelen im Inf. Regt. von Goeben (2. Rhein.) Nr. 28, Arendt im Bf Negt. Graf Werder (4. Rhein.) Nr. 30, Frhr. v. Puttkamer im Füs. Negt. Prinz Heinri von Preußen (Branden- up.) Nr. 35, v. Malhan Frhr. zu Wartenberg u. Penzlin im Inf. Negt. General-Feldmarschall Prinz Friedrich Karl von Preußen (8. Brandenburg.) Nr. 64, v. Haeften im 4. Thüring. E Negt. Nr. T2, Karbe im 2. Hannov. Inf. Regt. Nr. 77, Meise im Inf. Negt. von Voigts-Nheß (3. Hannov.) Nr. 79, dieser unter Ps in das Kolberg. Gren Regt. Graf Gneisenau (2. Pomm.) Nr. 9 Pohl im Inf. Regt. von Manstein S eswig.) Nr. 84, Niedel im Inf. Regt. Herzog von Holstein (Hol tein.) Nr. 85, v. Weyrau< im Großherzogl. Me>klenburg. Jäger-Bat. Nt. 14.

Ein vordatiertes Patent ihres Diestgrades verliehen: den Haupt- leuten und Komp. Chefs: Cleve im Inf. Negt. Graf Kirchbach (1. Niederschlef.) r. 46, vom 19. Juni 1893, Krönig im 5. Rhein. Inf. Negt. Nr. 65, vom 19. Dezember 1893 A 2a 1, v. Berger im P Nr. 143, aag 19. Juni 1892.

ontag, Hauptm. und Komy. Chef im Inf. Neat. Keit (1. Oberschle).) Nr. 22, vom 1. Juli d. J. ab bis u weiteres E Dienstleistung bei der Kriegsschule in Potsdam kommandiert.

_ Von Beendigung ihres im Juli d. J. ablaufenden Kommandos bei der Kriegs-Afkademie bis 30. September d. I. zur Dienstleistung kommandiert: die Oberlts.: v. Tabouillot gen. v. Scheibler im 2 Garde-Regt. ¿. F., zum 1. Bat. des Fuß-Art.-Regts. von Hindersin (Pomm.) Nr. 2, v. Fabe> (Hans) im 3. Garde-Regt. z. F., zum Ulan. Regt. Kaiser Alexander 11. von Rußland (1. Brandenburg. Nr. 3; „v. Vaesten im Garde-Gren. Regt. Nr. 5, zum Westi Ulan. Regt. Nr. 5, Toelpe im Inf. Regt. Nr. 157, zum 2. Bat. des Fuß - Artillerie - Regiments von Hindertn (Pomm.) Nr. 2, Graf v. Pfeil u. Klein-Ellguth im 3. Garde - Felds Art. Negt., zum Großherzogl. Me lenburg. Füf. Regt. Nr. 90, NRoskoten im Feld-Art. Regt. Nr. 58, zum Eisenbahn- egt. Nr. 3, y. Nedern, Lt. im Brandenburg. Jäger-Bat. Nr. 3, zum 1. Groß- herzogl. Hes). Drag. Regt. (Garde-Drag. Negt.) Nr. 23. v. Barten- werffer (Gu st av), Oberlt. im Oldenburg. Inf. Regt. Nr. 91, von Beendigung seines im Juli d. J. ablaufenden Kommandos bei der Kriegs-Akademie bis zum Schluß der diesjährigen Herbstübungen des IV . Armee - Korps zur Dienstleistung zum Fuß - Artillerie- egiment En>ke (Magdeburg.) Nr. 4, werwarth v. Bitten- seld, Oberlt. im 2. Garde - Regt. z. F.,, von Beendi ung Jetnes im Juli d. J. ablaufenden Kommandos bei der Kriegs- Akademie bis 30. September d. Î. nah Württemberg behufs Benstleistung beim 2. Württemberg. Feld-Art. Regt. Nr. 29 Prinz- Regent Luitpold von Bayern, Bauer v. Bauern (Hilmar), Lt. im Braunschweig. Inf. Negt. Nr. 92, vom 1. Juli d. J. ab auf fes Monate zur Dienstleistung bei der Schloß-Garde Komp., v. T\chirn- haus(Viktor), Oberlt. im Königs-Inf. Negt. Nr. 145, bis Ende März 1902 zur Dienstleistung bei der Schloß-Garde-Komp., kommandiert. Weberstedt, Lt. im 4. Magdeburg. Inf. Regt. Nr. 67, in dem Kommando zur Dienstleistung bei der S{hloß Garde-Komp. bis Ende September d. J. belassen. -

Vom 1. Juli d. J. ab auf ein Iahr zur Dienstleistung kom- mandiert: v. Moser, Oberlt. à la suits des Gren. Negts. Prinz Carl von Preußen (2. Brandenburg.) Nr. 12. zum Niederslef. Train-Bat. Nr. 5, v. Schoeler, Öberlt. im Füs. Regt. General» Feldmarschall Graf Blumenthal (Magdeburg.) Nr. 36, zum Kür. Negt. Herzog Friedri<h Eugen von Württemberg (Westpreuß) Nr. 9, v. Kußleben, Lt. im 3. Posen. Inf. Regiment Nr. 58 zum Feld-Art. Negt. Prinz August von Preußen (Oftpreuß) Nr. 1 Schwarz, Oberlt. der f Ylufgebots des Landwehr»

j i [ Infanterie 2. Bezirks Eisenach, früher im 7. Bad. Inf. Regt. Nr. 142, beim Inf. Kegt. Herzog Friedrich Wilhelm von Braunschweig (Ostfries.) Nr. 78 mit der Maßgabe, daß während dieser Dienstleistung sein Patent als vom 4. März 1896 datierend anzusehen ift. v. Boddien, Hauptm. und Komp. Chef im Inf. Regt. Großherzog Friedrich Franz I1. von Mecklenburg Schwerin (4. Brandenburg.) Nr. 24, Ullri<, Lt. im Znf. Regt. Freiherr von Sparr (3. Westfäl.) Nr. 16, Lambert Lt. im 4. Magdeburg. Inf. Regt. Nr. 67, v.eWildemann, Lt. im Inf. Regt. Nr. 166 à la suits der betreff. Negtr. gestellt.

Die Majore z. D. und Bezirks-Offiziere: Bilse beim Landw. Bezirk Kalau, zum Landw. Bezirk [11 Berlin, Schell beim Landw Bezirk Neutomischel, zum Landw. Bezirk Erfurt, Weichbrodt beim Landw. Bezirk Marienburg, zum Landw. Bezirk Gera, Guradze vauptm. à la suits des Inf. Regts. Nr. 143 end Komp. Fübrer an der Unteroff. Vorshule in Wohlau, als Komv. Chef in das Inf. Kegt. von der Marwig (8. Pomm.) Nr. 61, von der Heyden, Vberlt. tin Königs-Jnf. Regt. Nr. 145, unter Stellung à la suite des NKegts., als Komp. Führer zur Unteroff. Vorshule in Woblau b Pa] e, Lt. im 1. Hanseat. Jnf. Regt. Nr. 75, in das Inf. Negt. Nr. 173, Küchler, Lt. im Pomm. Jäger-Bat. Nr. 2 in tas Inf. Regt. Nr. 128, verseßt. Bischoff, Lt., bisber in der Schußtruppe für Deutsch- Ostafrika, im Inf. Regt. Nr. 132 angestellt. Klos, Lt. im Füs. Negt. General-Feldmarshall Graf Moltke (Schles.) Nr. 38, unter Enthebung von dem Kommando als Komp. sfizier an der Unteroff. Shule in Potsdam, in das Juf. Regt. Nr. 151 verseßt. Giesel, Oberlt. im Inf. Negt. Nr. 156, Scherer, Lt. im Inf. Ne t. Markgraf Ludwig Wilhelm (3. Bad.) Nr. 111, als Komp. Offiziere zur Unteroff. Schule in Potsdam . kommandiert. v. Münchhausen, Oberlt. im 3. Garde-Regt. z. F. und kommandiert zur Dienstleistung bei der Gewehr-Prüfungöskommission, in das Kommando als Assist. bei dieser Kommission übergetreten.

Fürst v. Bismar>, Gen. Major à la suits dér Armee, die Erlaubniß zum Tragen der Uniform des 1. Garde-Drag. Negts. Königin Viktoria von Großbritannien und Irland ertbeilt. rhr. b. Nöôöder, Königl. württemberg. Gen. Ma or, kommandiert nah reußen, bisher Kommandeur der 27. Kav. Be 2. K. W.), zum Kommandeur der 18. Kav. Brig. ernannt. e v. Raten Königl. .württemberg. Oberst, bebufs - als Führer der 27. Kavallerie-Brigade (2. K. W.) von der Stellung als Kom- mandeur des Kurmärkishen Dragoner - Regiments Nr. 14 Frhr. _v. Noeder, Königl. württemberg. Obersilt., bisher Molt:

m Stabe des 1. Brandenburg. Drag. Regts. Nr. 2 mandeur des Kurmärk. Drag. Regts. Nr. 14 ernannt Major im Generalstabe der 28. Div. zum Stabe des 1. Drag. Regts. Nr. 2, v. Lewin ski, Major im stabe, in den Generalstab der 28. Div., v y. Hauptm. und Komp. Chef im 3. Thüring. Inf. Regt. Nr.