1901 / 144 p. 4 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

x

P

i y F 253 2. Kompagnie : Untffz. Tiefenthal ; Pioniere Höfer, - Christoph | kohlen in Deutschland nur etwa 9 Mill | ; Nithtkamfliches. Maier, Thiele, Ulri Zebunke, j N 11, 1880 ci 1886 15,6 und 1890 19 Minen 1, Mir) bereuen die gesammten registrierten Spiritus- | Eisen und Stahl 3 464 922 Doll, Lumpen und fonstige Papierroh-

| Am 1. März A Î j 3. Kompagnie : Pioniere Gans, Stephan, Wirß. wogegen sie 1891 bis 1900 si< von 205 vorräthe 17 534 051 Wedro gegen fz 429 264 Wedro 1899/1900 und | stoffe 1174 332 Doll. Konkurfe im Auslande. Preufßen. Berlin, 20. Bugi. _ Dstasiatishes Eisenbahn-Bataillon : ionen, Tonnen steigerte, Der Werth der G f al 12439 018 E R159, d. h. um 30,59% und 40,4% mehr. Deutschland war an der Einfuhr Bostons in der Hauptsade Numänten, Voraussichtlih a l iu N ie .W. T. B“ Oberlt. Ler. : i Braunkohlen hat si< im gleichen Zeitraum - von 54 auf n Die Spiritus É A im europäishen Nußland für die ersten | mit folgenden Waaren betheiligt: NRübenzu>ker 1 483 257 Doll, Anmeldung m 2. Juni d. J. treffen, wie „W. T. k 1. Eisenbahnbau-Kompagnie : Gefreite Ko Linke: Pioni 98 Millionen Mark gehoben ; verglichen mit den M , nahezy neun Monate der drei legten Campagnen stellte si folgendermaßen: | Chemikalien 610599 Doll., gestri>te ; meldet, auf dem D Mifktetinb“ “‘z g pi, e; Pioniere E g gli engen, ergießt , gestri>te Baumwollwaaren 366 718 Doll, Handelsgericht [lit der : L ampfer e ittefin Z er gestern in | Kannebe A Ol emöller, Ostermann. aus diesen Zahlen, daß durch. nittlih der Werth der Braunk, j ; 1898/1899 1899/1900 1900/1901 Porzellan- und Thonwaaren 216 661 Doll., Lumpen 170 645 Doll. g Fa Gibraltar angekommen isst, die nachgenannten Offiziere, | 2. Cisenbahnbau-Kompagnie: Pioniere Baars, Spieg, Stahlhut, | niht gestiegen, vielmehr von 2,64 auf 2,43 6 für cine Tonne 2 : Dre on. ana der Ganwannc {2 981 260 23 083 156 23 803 605 | und Spielwaaren 161 625 Doll. Der Gesammtwerth der Einfuhr Sanitäts-Öffiziere Beamten, Unteroffiziere und Sistig, Noth. / egangen ist. 1899 betrug dieser Durchschnittswerth o R d orrâthezu Anfang der Campagne 12 974 322 11 360 697 _13 712938 | aus Deutschland erreihte im vergangenen Jahre eine Höhe von Mannschaften des ostasiat is chen Expeditions- Korps - Eisenbahnbau-Kompagnie: Untffz. Karl Fischer; Pioniere | 2,29 4, und demna hat der Kohlenmangel, der im Jahre 190 Planes i Mir, «980056582 34443853 37916543 | 4630352 Doll. gegen 4558 335 Doll. im Jahre 1899. Bukarest | G. M. Zänescu 28. Juni/ | 192./25. Juli in Bremerhaven ein: Wagner, Salvatori ; Trainfoldat Rothenberg. herrschte, auh die Preise der Braunkohlen gehoben, jedo lange nid Vorräthe am 1. März . . . 12489018 13429264 17534051 In der Ausfuhr Bostons ragten besonders folgende Waaarn (Câmpul Mosilor)| 11. Juli 1901 Lem O bte Motinanbo: Infanterie-Munitions-Kolonne Nr. 1: in dem Maße, wie die der Steinkohlen Verbleiben. - - - « - - 205165641 21014539 19 982492 | dur die Höhe ihrer Ausfuhrwerthe hervor: Rindvieh 8 953 933 Doll, | : 19d1 Trmee-2/Der-Aommando: Kanoniere Friese, Nauschnabel, Mittelmann, Löv, Lütgendorf. Die stärkste Braunkohlenerzeugung weist die Provinz Sade, Davon ab Ausfuhr... 981411 311922 262272 Getreide und Mehl 25 000 618 Doll, Baumwolle 15 248 606 Doll., Craiova Vasile C. Petro-| 18. Juni/ | 7./20. Juli Prov. - Amts - Kontroleur Lehmbruh; Unteroffiziere Schramm, Infanterie-Munitions-Kolonne Nr. 2: auf (1900 nahezu 17 Millionen Tonnen oder mehr als I h Mithin Verbrauch T9 555 123 30 709 617 19730230 Baumwollwaaren 1 435 165 Doll., Leder 10 039 200 Doll., Eisen- vicr 1. Juli 1901 Kordelle; Gefreite Vogel, Gorn. Serat. Nobereit: Getet. Sk 1 C: Qa, D C bi Gesammtförderung), dann die Provinz Brandenburg (1900 ibe E i . | und Stahlwaaren 4 941 462 Doll., Fleis aller Art 42 958 930 Doll., 1901 R A taz q 10 O uier Munitions aiomne M O | 19 Zorn) 1, dos medarleióe Ves (1500 L Dal, und Mae 1 Sér dde Leo ol m Holgwaen 1 188076 | Ploever | Jagen etresen | 18: Juni | 2 Juni S LOLND: : i : -D -Kolonne Nr. 1: tUtonen Tonnen). Die Arbeiterbelegschaft der Braun | N A oll. und Möbe oll. Manufaktur- . Suli i Furt Hptm. Frhr. v. Blomberg; Gefreiter Büttner, Trainsoldat Kanoniere Schipke, Fritsche, Schlitt, Ziegler, Hoster. betrug 1900 50 742 Köpfe, von A 20 423 auf die ged Rußlands Eisenindustrie im Jahre 1900. Nach Deutschland gingen von den Ausfuhrartikeln besonders nan L E Forisch. Î : : Artillerie-Munitions-Kolonne Nr. 2: Sachsen, 12 336 anf die Provinz Brandenburg und 5545 auf Rhe Den Bemühungen des „statistishen Bureaus des Kongresses der | folgende: Maschinen 138 424 Doll. Leder 105 711 Doll., Schweine- I. Ostasiatishes Infanterie-Regiment: Gefrt. Greunke; Kanoniere Horrix, Knetemann, Gorzitzke. land entfielen - | Montanindustriellen Südrußlands ist es gelungen, mehr oder weniger {malz 724 945 Doll., Korn 92 284 Doll, Weizen 72 689 Doll. und Berlin, 19. Juni. Bericht über Spei Necht erheblich is der Verbrau von böhmischen Braunkohle; enaue Daten über die Ergebnisse der russischen Eisenindustrie im Baumwollabfälle 179 092 Doll. (Nach einem Bericht des Kaiserlichen Gebr. Gause Buti it, 4 chi h über Speisefette von Zropf, Holzgreve. | / i A Kanoniere Fiebiger, Stroux Deutschland, da in den leßten Jahren je etwa act Millionen Tor ahre 1900 zu sammeln. Die Produktion von Gußeisen der leßten | Konsulats in Boston.) Geschäft rubig: uer: ie Marktlage ist unverändert und das - Kompagnie: Gefreiter Niemeyer; Musketiere Reiniger, Kressel. f S davon eingeführt worden sind. Hiergegen ist die Ausfuhr deuts fünf Jahre betrug hiernach: tell M ruytg; es werden jedoch feinste haltbare Marken zum Hin- F. Kompagnie: Musk. Buder, Flügge, Siebert. Schwere Feldhaubiß-Munitions-Kolonne Nr. 1: Braunkohlen nah dem Ausland ganz unbedeutend, und nur an Bet 1896 1897 1898 1899 1900 S La Bb vat gnan Grid un E E 4. Kompagnie: Musketiere Nikolay, Knöfel, Hoepfner, O3wald, Kanoniere Kempfert, Kaiser. fohlenbriquets werden größere Mengen nah den Niederlanden Tausend Pud Einfuhr Deuts{lands üb : e Ge moe regi Geschäft. Die heutigen Notierungen sind: Hof- Rothe. i Schwere Feldhaubiß-Munitions-Kolonne Nr. 2: der Schweiz abgesetzt. 11 Südrußland . . . 38760 46142 60925 82051 91696 u9r Deutschlands über den Hafen Santiago de Cuba G: enossensaftsbutter La. Qualität 102,00—104,00 6, Hof- und 9. Kompagnie: Sergeant Sreiber; Gefrte. Granzin, Golert; Untffz. Schüschke. Der Gefammtverbrauh an Kohlen im deutschen Zollgebiet ist f Südwestgebiet und e im I ahre 1900. Senossenshafts! utter ITa. Qualität 101,00—102,00 4 Schmalz: Musketiere Pieper, Trögel, Siemund, Bahr, Grasse, Otto Sulz, : Proviant-Kolonne Nr. 2: 1891 zu 1354 kg Stein- und 545 kg Braun ohlen, für 1900 ‘Krements<hug . 444 208 449 611 350 Die Einfuhr Deutschlands über den Hafen Santiago de Cuba Noti Preile find weer um 1 G gestiegen. Die eutigen Wolfrath, Scheffler. : Trainsoldat Kiedrowski. 1756 kg Stein- und 845 kg Braunkohlen auf den Kopf der Beylt. Pol 13392 13941 16009 18797 18331 bewerthete sih 1900 nach den Aufzeihnungen des Zollamts in diesem T4 Gent sind : Choice Western Steam 91,00 6, amerifanis. M Ae Bari R us S O Proviant-Kolonne Nr. 3: rung gerechnet. b S s n D 40816 43539 44836 49045 El ubrer Pet s 157 2 e Us diesem Bao N M atetho al (obe Mals R usketiere Meißner, Gemki, Kar üller, Lucht, Klu>, Senkel, L ; Trai ü ópke. S R o8tauer Aayon , 2 10351 11016 1485 140 T en die Ztanufalturwaaren der Tertilindustrie. Von " R une ; ate 00-55, Sergt. Berndt; Trainsoldat Güntschel, Töpke Nordgebiet , 996 2988 1617 1958 S Sa diesen bewertheten sich die baumwollenen auf 36 756 Doll., die seidenen | S e>: Bei weiter steigenden Preisen ist lebhaftes Geschäft.

Wolinski, Büldge, Wiszniewski. t A O , ie: N i dbäderei -Kolonne: Einbü des Erbb t : 5965 Doll ; j ; 7. Kompagnie: Vize-Feldwebel von Naepke; Sergeanten Nauburs, ; Felt : A ( noUurgerung des Grbbaurechts. Nordwestgebiet . 61 48 45 | auf 5965 Do ;, die leinenen auf 5421 Doll. und die wollenen au i ; ' j Wenzel; Musketiere Ee Dietrich, Sespnet Samtans, Mir E E V SpuaA f G pu ; E Ee S Ein von dem Nath der Stadt Leipzig ausgearbeitetes Projd Zusammen) 96919 T2307 T5 S T6T 199175 5157 | 8711 Doll. Von den übrigen Waaren erreichten die Metallrogacen (V X extiner Wollmarkt, 19. Zuni. Bericht V1. Ea. 9 Kompagnie: Musfetiere Wolter, Baumgarten, Spe>mann. Schießer Nast. per, Sonesuß, Daniel Mayer; Gefrt. Wohlrab; | yon weittragender Bedeutung gelangte in diesen Tagen bei den Sth), Dieraus ist ersichtlich, daß die Gußeisenproduktion in Nußland | (en Werth von 21 277 Doll. Glaswaaren 13 819 Doll., Steingut- bis zum S bf flau und bee Gee) e Stimmung blieb 9. Kompagnie: Musketiere Grieme, Kendziorzki. Ed Train-Aufsichts-Personal: verordneten daselbst zur Berathung. Es handelt si< um die Erbaun in den leßten fünf Jahren große Fortschritte gemacht hat und be, | aaren 7484 Doll, Vier 5429 Doll. Schmu>sachen 4845 Doll., E d s und der Geschäftsgang \<leppend, die Preise . T1. Ostafiatishes Infanterie Regiment : Wachtmeister Dahlmann; Gefrt. Franz Beyer. L Ma pas cinsliehlid h E De f Heut ben Gen a O U im Jahre 1899. Das größte Verdienst dabei fällt auf den bes Kaiserlichen Konsutats Fr ries 1186 Doll, N einem Bericht vere Markt E Mag ges ge a a 2E 1. Kom je: Musketi itag, Guczalski, Meder. E E : aumen einschließli< der Küche) auf jem Grundbesiß. Süden, der seine Produktion im erwähnten Zeitraum um 139 9/6 ge- Suba. 97 : L E D. t, - 2 Kompagnie: Seegt- Pallas; fnteros, Var Shader; Getet. | Mititär @eantenw Lie erer 100 Jahre gn die Wemelundgioe Bangefeid fm Crbinc IY oe ete] Deneuttigy tes fegì fen in 89%, vejeioe Paten s Mrt ge a ente Mate ¿fh Fe mer s s iere 2 ç \ Mehl - h j \ i‘ A : y O2 F Srvoaure m 8 °/0, diejenige de ostauer Nayons um 729/09, diejeni p f F ; ; ; x orn, Biltner, Hel O Militär-Krankenwä B Nile 243 Bautely ars veel O I No fein W Ohio i E um 595 9% bei abfolutem Plus ah l 744 649 Pud, Außenhandel British - Indiens im März 1901 Die für Pochfeire ‘Dominialvolien ent E Thea a B unte: Fbe tttar-Krankenwärter Nitsche. G prozenttged Di ndarlehn zu gewähren, das im, wohl in der zweiten ‘Hälfte des Jahres 1900 Schwieriaket i A A tes 7 i E - i e L de: S Metbe: Musketiere Shönemann, Abit. __Feldlazareth Nr. 5: R Le N vit Nach D iQung e ‘ven Bet R Ben aj eke Su Me noch polen die Produktion Monat des Roe, er den Außenhandel dien L, Du Bis e ien „Zentner 18 Da OL De aas e E n S 5. Kompagnie: Gefrt. Otto Schneider: Musk. Maager. t San.-Untffz. Graff. Sl Jude ohne weitere Vergütung und Bezahlung in h dieg h einge! <rantt, dieselbe vielmehr gegen die erste Jahres älfte um Berichte über den vorhergehenden M E ACUIUENDET S QIE nah Beschaffenheit und Wäsche. Demnach stellt fi < d isrüd- s ; Sha s be L, [dlazareth Nr. 6: adt Leipzig über, welche in den leßten 50 Jahren auch die sj 4,7 Millionen Pud verstärkt. Im Üral 9) S S Á „oryergehenden Monat. Der Gesammtwerth der ; E E ( | ih der Preisrü>- 7. Kompagnie: Unt Zober: Gefrt. unß; Muöketiere Weds: | San--Untsfz. Fuhs; Militlr-Krankonvirter Kießling, leiden Bie Ert sie Hiuser în gutem bausichen Zustande oi dagegen die Produktion der zeiten Jabredhälste um: 0 Milionex | Oelöbewegung wid pigenommen. Die Steigerung igt si Lin | Zentner; vereinzelt auc tarilber Aver Me L Vis 38/6 für dew H gnte: Untffz. 7 n eITE. uny; 2 s Z / | werden. Vie Stadt übernimmt die Zinsgarantie. Der Pachtpräh, Pud geringer, als im ersten Halbiahr. at fun eta 0 dugenommen. Vie Steigerung zeigt sich sowoh ; - If 2 (e A Ie VEIER kind, Gustav Krause, Hermann Müller V., Bohn, Memmler. Lazareth-NReserve-Depot : L E R E Aer 2 c nt ; Pre In A „en Datoja) Li bei der Einfuhr wie » Aus scher Shmußtzwollen, dagegen 4767 Ztr. Nückenw L trägt für das Quadratmeter O 12 9; hierzu trilyj Gegenwärtig ist die Frage des Eisenverbrauhs von großer : infuhr wie auch bei der Ausfuhr. 36 bis 39 (gegen 46 is 54) A bewblt: cin Delten E E

+0 D ( i & L Le î 9 o p K N : . ; Mp4 2 2 ! n , , 7 , , N D > Steige I) F j er ? 8. Kompagnie: Musketiere Adam Günther, Fladry Apot heker Kownaßtky die Verzinsung der ziemlich eine halbe Million betragenden Stri, Wichtigkeit. Die Daten der statistischen Sektion des Zolldepartements die Dutlfeha e Gute Gi Cie R Bs A wäschen (Dominium Behla) wurde mit 122 (gegen 154) Æ bewerthet ( F A C s e L .

9. Kompagnie: Musk. Schättgen. Pferde-Depot : baukosten. Nach lebhafter Deb : ? ; et : - , B i / ebatte wurde die Vorlage des Rig benugend, ist der Konsum und die 2Lufuhr vo G è 4 Jort ; E e y Figenthü ITI, ad atishes Infanterie-Negiment: Zahlmeister Kuschnerus. mit 35 gegen 32 Stimmen genehmigt und ein Antrag auf Eisenprodukten als Gußeisen (E L, Gewicht E } EUbBbE I B Uwaaten anbelangt, zeigt fich die bedeutendste Zunahme bei den ea T BS Ú e g per ae e trt M aaf fie“ en Oberlt. Willy Triebig. i Der Mitte Mai d. J. bei einer Explosion in Kalgan | doppelung des Pachtzinses mit 34 gegen 33 Stimmen abgelehnt. in folgender Zusammenstellung veranschaulicht : " | Rupien germugaren, deren Einfuhr dem Werthe nah um 7600 000 | ! hre, d nh 7 Produzenten R DO “iy x D ala 1. Kompagnie : Muskotiere Feldvoß, Luers. {wer verleßte Leutnant“ im Ostasiatischen Reiter- Regiment 1896 1897 1898 1899 1900 Nupien gewachsen ist. Die Einfuhr von Baumwollengarn war der Stta A 7 Produzenten „angebörten). Die Aufnahme der 2. Kompagnie: Gefrte. Maßen, Abel; Musketiere Porath, Nöhren. von Kummer tritt nah ciner Meldung aus Schan hai die | Gesund A ; ° Tausend Pud ee nah ein wenig geringer, dieser Ausfall wurde indessen durch Zuf br bis E L p 2. Me 0s A tr, welche dur weitere 3. Kompagnie: Musketiere Christians, Wittfeld , Wiene>e, Heimreise uf dem Dampfer Sipy an g g esundheit8wesen, Thierkrankheiten und Absperrung 1) Russishe Pro- die )öheren preise ausgeglichen. Die Einfuhr von ungebleihten u r N L D M. fich auf 41 742 Ztr. erhöhte. Zum Verkauf Lemmerholdt. j E i E D auf dem Dampfer „Gera“ an. « Maßregeln. duktion vonGuß- FFeugwaaren et i 16 Millionen Yards zugenommen und die 4500 Ztr. ‘Wollen Dtr, 1898 5314 Ztr., 1899 4025 Str. und 1900 Mtarcuß Mbllenthin. Gefr Sudewasser; Musketiere Torno, Milit Hinterindien 9 Sfr 219208 184160 169 195 15618 | die Gofuhr 150 Elb fei cine Lbnahe Dee Be Bade Nur | E Gei E A S arcus, Mellenthin. 5 A G L E A2 a... E 2) Cinfuhr ausdem o ete : Ee IET MEENge nayn ¿Hü ¿ s - /

9. Kompagnie: Gefrt. Treifsfeld; Musketiere Meerkötter, Sre, a Y E . R vet N der p hg »Straits Settlements L ANDLAIGNY Liazel E Auslande: die Einfuhr von Petroleum um über 4 Millionen @ allonen zu ; Masa wlte iu Pot) appel für 1900/1901 wurden an Walkowiak, Dröge, Lehmhe>er, Solda. Nr. 26 des „Centralblatts für das Deutsche Reich“, I hten Zufammenstellung der am 16. v. M. in_Singa M a. Gußeisen... 4598 602 6773 h. t das eingeführte Petroleum stammte fast ganz aus Rußland. An | 5 90 000 k in Mort, rovguß etwa 1980472 kg (gegen etwa 6. Kompagnie: Untffz. Sann; Gefrt. Heß; Musketiere Gräf, | herausgegeben im Reichsamt des Innern, vom 14. Juni, hat folgenden geltenden Quarantänebestimmungen sind die bisher gegen Herk ün! Wi d. Eisen Stabl i i Zu>er wurden 476 752 ewt, darunter nicht weniger als 205 672 ewt | 5 So kg im Vorjahre) erzeugt, wobei 243 (gegen 258) Arbeiter Ell, Kumm, Erstfeld, Brunner. D ' | Inhalt: 1) Konsulat-Wesen: Exequatur Ertheilung. 2) Bank- von Mauritius wegen der Pest- und gegen Herkünfte ya Gußeisen-, aus Oesterreich-Ungarn und 141 088 cwt von Mauritius eingeführt. | €in! D Lehrlinge beschäftigt waren, denen 248 065 (gegen 319 321) M 7. Kompagnie: Vize - Feldw. Thormann; Musketiere Peter elen: Stcius e deutshen Notenbanken Ende Mai 1901. N CSY m es gen der ae NTaOs Ren Ql Eisen-, und Dem Werthe nah hat die Zuereinfuhr um 3 300 000 Rupien zu- B10 706 (eee De E T Swe raas per-eS ‘gig bon L Q ; E 3) Militär-Wesen: Ermächtigung zur Ausstellung ärztli i ertsmaßyregeln in Xegfall gekommen. (Vergl. „R.-Anz.“ Nr. % Fabrif genommen. 09 (æ0 (gegen 299 4: wahrend die Veditoren mit 248 482 (gegen Friedrih, Gottfried Fuchs 1. agung z usftellung ärztlicher Zeugnisse Stahlfabrikate tsählih info 349 092) 6 eins{l. Bankguthaben und die Kreditoren mit 21 409

i e O E Cv R E ilitärvflictige s ; f Ls e Nr. 64 vom 15. März d. J.) s ; 99 qr Sb ahe CAA : Die Ausfuhr nahm haup l icher Ner- 8. Kom e: Sergt. Lucas: Untkffz. Karl Smidt. für militärpflihtige Deutsche, welhe ihren dauernden Aufenthalt auf | vom 10. September v. J. und Arz u. Maschinen 32952 34740 376: 3! i exiter x „Haupt\achlih infolge umfangreicher Ver- : E N l E compagnie: Sergt. Lucas; Untffz. Karl Schmidt den Philippinen Taben: Bezeichnung der e rufe Sprade S L : 3310/0 L H : 7635 35749 19893 schiffungen von Nahrungémitteln, Nohbstoffen und Tertiltabritaten zu. (gegen 41 340) G fummieren. Der Abschluß weist einen Bruttogewinn

Forderungen Dis

1. Kompagnie: Gefreiter Stöfel; Musketiere Wirt, Wölk, Feldhaubitßz-Munitions-Kolonne :

IV. Ostasiatishes Infanterie-Regiment : init , QaabiTt bi j :7 < i Eine bemerkenswertl ‘igte die Ausf S von 195 483 (gegen 311 781) Æ und einen Rei i 92 952 ) Jes L s ür Einjährig - Freiwillige, bei welchen die russis{e Sprache änzung des ane vemertenswerthe Zunahme zeigte die Ausfuhr von Baumwollen- O02 QE gege (81) Æ und einen Reingewinn von 92 952 (gegen reutnant Hans Hudemann, Leutnant Richard Rocholl. Mrz | als Prüfungösgegenstand ‘an Stelle ° der engli ien Sprache St. Petersburg, 19, Juni. (W. T. B.) Die Kommissic Gewichies des garn. Die Ausfuhr nah China stieg um fast 7 Millionen Pfund, | 203 954) 6 bei einem Gesammtumfagz von 769 837 (gegen 1 073 327) 6 L Kompagnie: Untffz. Beste; Musketiere Beiriger, Melchior treten darf; Verzeichniß der den Militäranwärtern im Reichsdienste | zur Verhütung und Bekä mpsung der Pestepidemie hi Gußeisens. . 10984 11580 12545 11914 6631 und auh alle anderen Länder wurden mit größeren Lieferungen be- nach. G8 wird vorgeschlagen, von dem Reinübershuß, zuzüglich des Fischer, Paul Müller. L L i vorbehaltenen Stellen; Verzeichniß derjenigen Behörden 2c., welde | E90 ypten, mit Ausnahme von Port Said, dem Kanalgebiet u Zusammen S 531 59 393 O53 —— T dacht. Die Ausfuhr von Jutewaaren nahm ebenfalls dem Werthe | Portrages aus 1899 1900, u. a. 8% Gefammtdividende zu zahlen 2. Kompagnie: Musketiere Orlemann, Raab, Thöne. hinsihtlih der den Militäranwärtern im Neichsdienste vorbehaltenen | Suez, für von Pest vers eut erklärt. Ausfubrnacbden E L CO E E VER nah um ungefähr 2700 000 Rupien zu. Die Ausfuhr roher Baum- | Und 11 747 & auf neue Re<nung vorzutragen. Die Bilanz vom 3. Kompagnie: Musk. My i i Stellen als Anstellungsbehörden anzusehen sind. 4) Versicherungs- Nus N E wolle stieg von 314 165 auf 523 422 ewt, und zwar erhielten mit | 31. März d. J. weist im Aftienkapital-, Prioritäts-Anleihe- und 4. Kompagnie: Musketiere Schüßler, Kwiatkowski. Wesen: Bezug von Unfallrenten durch Hinterbliebene eines Ausländers - a. Gußeise c Ausnahme von Japan alle Länder eine stärkere Zufuhr. Rohe Jute | Nelervefonds-Konto 600 000, 340 025, bezw. 160 000 4 nach. 9. Kompagnie: Gefrt Esselborn; Musk. Schick. in ausländischen Grenzbezirken. 5) Polizei-Wesen: Ausweisung von Handel und Gewerbe. R Eisen Stabl 18 zeigte gleichfalls eine erheblihe Steigerung des Wertbes der Ausfuhr. ac Breslau, 19. Juni. (W. T. B.) Schluz-Kurje. Schief. 3F9% (. ae: 5 Foleps Schwarz. Ausländern aus dem Reichsgebiet. (Aus den im Reichsamt des Innern usammengestellta : Gußeisen, i v 00 000 Me teln nahm, ar aug) des verschifften Kaffees Wechslerbank 104 75, * Srebi M “tontobant 2200, Brel « Kompagnie: n us 9 reußinger. : j Na L Sa 5 E ; R v ee L. L um 2 ¿U )0 Mupien zu. Die $ eisausfubr war gleichfalls umfana- e SLerDa (D, edittattien —,—, Lefi! Bankv. 9. Kompagnie: Vize-Feldw. Eichentler; Musketiere Albrecht cis $rihten für Handel und Industrie ) Se unt reicher, ebenso die Ausfuhr von Thee. Nur die Ausfuhr von Sans 143,25, Breslauer Spritfabrik 169,00, Donnersmark 181,25, Katto- Schäfer, Handrü>. D L, i Ueber den Handel des bolivianishen Departements La V fate Id Ma von Hâauten und Fellen, sowie von Oelsämereien ist dem Werthe She 178,00, Oberschles. Eif. 109,50, Garo Vegenscheidt Aft. 107,75, E __ V. Ostasiatishes Infanterie-Regiment: Statistik und Volkswirthschaft im ersten Halbjahr 1900 und De uts{<lands Antheil. schinen . ; 546 i 98 nah zurü>gegangen. (The Englishman, Calcutta.) 110.00, Giesel Zer, 107 50. C Miel. P.-J EOS D. Zement ablmeister Kühn : Deutschland nimmt in der Einfub < Bolivien über & E GBEON all T a S e r (79%, L. Ind. Kramsta 15: Säles. Zement x ÿ pr h A E / Veut) S )r nah Bolivien über f . 334 0, als - R 4 5 - ep ' L ¿ 1. Kompagnie: Gefrt. Richard Schmidt; Musketiere Bremer, | Viehpreise in 10 deuts<hen Groß städten. Paz den ersten Play ein in der Lieferung von D aan, Seide R des 73.20, ‘Red 00" Nt de aitte L) Bresl. Oelfabr. Mies Zoulgreve. Gef t n b i eiste i M totis da 6G Das neueste „Vierteljiahrsbeft zur Statistik des Deutschen Neichs“ ivaaren, Eisenwaaren, fertigen „Kleidungsstücken, Wirkwaaren 4 t Gewichtes des Bergbau-Produ ktion Ja pan s, schaft 57 50, Gellulose elvmüble “Rofel LaROO Aleinbabngesell- L N Ee: L Es We rmeister; Musketiere Mühblhan, enthält eine Nachweisung der Viehpreise in zehn deutschen Städten Möbeln In der Einfuhr von Weinen und Liqueuren wird es n Gußeisens . i 182 105 9 62, 83 Es liegen nunmehr Daten vor, die einen Ueberbli> über die | Bank-Aktien 115,00, Emaillierwerke „Silesia“ 126,50 Sdichide " 3. Kompagnie: Untffz. Oerke: M sf. Klavvrotb für Januar bis März dieses Jahres nebst cinem Vergleich uit | JLnrecy U ertrossen; leßteres Land besigt seit Jahren mit n Zusammen 736 426 377 250 351 Bergbau Produktion Japans ermöglichen. Dieselben beziehen si< auf | Elektrizitäts- und Gasgesellshaft Litt. A. —,—, do. do. Lit. B 9. Kompagnie: Untffz werte; Must. Klapproth. dem Vierteljahr Oktober bis Dezember 1900 Danach stellten si< | einen $ andelsvertrag, nah welchem sranzösishe Weine zollfrei Verbrauch von Guß das Jahr 1898. Die Erzeugung in diesem Jahre b : 110,00 b e N i 4 Kompagnie: Musk. Bipp. eise für Ocfo, Ai Seine telttlznne C aeTIERE R TAE LIUY geführt werden dürfen. Wenn die Vereinigten Staaten von Ame Ben A4 14217 19 796 1 E: E Se E R E > j 5. Kompagnie: Musk. Korn. in der Einfaks vou Baumwollenwaat@ zeit steben so fat W gen (1+2—3) . 144717 164192 190726 218946 204 849 Metalle u. \. w. Gewichts- Menge Werth Magdeburg, 19. Juni. (W. T. B.) ZutdFerberidht. 6. Kompagnie: Gefrt. Geuer; Musketiere Blaasen, Abels. darin seinen Grund, daß von dort ein sehr großer Verbrauchtari ai P i PYIyes 668 7 709 mir E ugen Q 75 in Ben *) Kornzu>er 88 9/9 ohne Sad 10/40—10,60. Nachprodukte 75 9% o. S. 7. Kompagnie : Musk C&ugen Müller. 1901 : 1901 : 900: | gray shirting, bezogen wird, den selbst Manchester nicht so l H S (0,0 (0,2 (4,9 895,6 Silho P a 198 750 1 363 000 9895. E: Rubig. : Krystallzu>er L mit Sa> 8. Kompagnie: Musk. Briegert. L Q L i O A „L000: | herstellen kann. Deutschland nimmt auh im Import von Bo Bevölkerung vo Tonne n S 04 rfe 28,95. Ga Melis e 8 29,20. „Gem. Raffinade mit Sa> 9. Kompagnie: Gefrt. Sagojewski; Musk. Gerwinat. i Januar | Februar März |Jan.[März! Okt.|Dez. | wollenwaaren die zweite Stelle ein, während England dabinter rant 130 Millioron in Kilo, u 1.702 500 8 856 000 L "Drodult L et F Ba 28,45. Stimmung : —. Rohzu>er V1. Ostasiatishes Infanterie-Regiment : Ee 1 i L T L | Einen bedeutenden Einfuhrartikel aus Deutschland bilden n Pud) E 1107 1 2: T Q R ogramm 1 E 413 000 9 374 Nr A p T “i „Hamburg pr. Juni 9,324 Gd,, n a. Dehsen, junge fleischige, niht ausgemästete und ältere ausgemaltete M fee Mats “reg rit D. e E s - ) . ( 263 1 467 1 684 1 576. 2 i ; " 42 600 22 000 „34 Br., pr. Juli 9,35 Gd.. 9 374 Br., pr. August 9,40 bez Oberlt. von E e Berlin | 1470 | 1168 16A : Maschinerien für Bergwerk und Metallaufbereitung. Das gesandt Hiernah ist der Verbrauch bis zum verflossenen Jahre unablässig Schwefelhaltiges Antimon . v 884400 153 000 9,424 Br., pr. Oktbr.-Dezbr. 8,85 Gd., 8,90 Br., pr. Jan März d. ane : e Zly; Musk. Wichmann. Stettin I A i, ), O | E L für Ge (eMerleitung Le E Oruro wurde aus Dert® und rasch gestiegen, dann aber um rund 14 Millionen Pud zurü>- Naffiniertes Antimon . . - 232 800 60 000 8,95 Gd., 9,00 Br. Stetig. , i T 2 ) X s s SL. A S s " s f * # » T XIORNC ) e } ’” E ) » J es » e Fs » . E Cr S Ç A n n ih - Y p” Ç « 3 E ie: Musk Gustav Menzel Danzig . 53,5 54,0 549 E but encliféte Bere tal ah Ire A A pes ebenso, me gegangen. Jm Laufe der leßten fünf Jahre, mit Ausnahme des Vor- Zuedsilber - 1 400 2 000 j; Hannover, 19. Juni. (W. T. B.) 3# % Hannov. Pro- E: M es Bln Vor ta. Maadebu 59 6 06 B4 a R E rung, geUleserl; Yeldbahnen find jahres, drü>en die Ziffern des Verbrauches den thatfächlichen Bedarf isen Tonnen 23625 831000 binzial - Anleihe 96,25, 4 2% Hannov. Provinzial - Anleihe 102,25 4. Kompagnie Musfetiere Bruhn, Seifert „(agbebUTg 99,6 60,6 meistens deuts<hen Ursprun 18 Ä ç Ç S ; er : 796 310 > : 2 - S I Wes -- s d E ° 195 8 127 8 Dr Üeber die Ausfukr 8 Ld ie aus N ide aus, da die Nachfrage sehr stark war und die Fabriken fast keine N E 8 726 28 000 34 9% Hannov. Stadtanleihe 96,00, 4 °/o Hannov. Stadtanleihe 101,60, 123.0 24 20 Anaabe G G rich eb R “ebt ea, La Paz liegen fat freien Vorräthe besaßen. Jm verflossenen Jahre ist die Einfubr um Mangan Kilogramm 11 497 000 80 000 4/0 unkündb. Hannov. Landes - Kredit «Oblig. 101,70, 4% fündb. 1168 9r } rant a E nicht 2 T agte uu yrortitel ist zweisdls mehr als 26 Millionen Pud; d. h. von 56001 000 Pud auf Arsenik v 7 100 800 Geller Kredit-Oblig. 102,35, 49% Hannov. Straßen n-Oblig. 96,00, 123.0 97': 24 vei Folien Mat C ata L be »Yinarinde und Zw 29 682 000 Pud zurückgegangen, die russischen Fabriken, die ibre Pro- Sraphit . Í 364 800 62 000 44 °/o Hannov. Straßenbahn-Oblig. 98,50, Continental Caouteboue- 1130 D é i C E. var & j Zen j GLeTL D e E in Tee aen duktion um 12 Millionen Pud vergrößerten (von 163 195 000 Pud Steinkohlen Tonnen [H 696 000 4 000 000 Komp.-Aktien 496,00, Hannov. ummi-Kamm-Komp.-Aktien 197,00 3. Kompagnie: Must. Wenniger Mannheim y 133,0 35,2 8, partements Driru nah Potosi 'exportieren große M A inn: utt as 00 Pud), ronnten aber gleichwohl nicht den ganzen Vor- ar Er 31 000 278 000 Däschere “d Rie pe0d-Aftien “d e _ E * Luv. Cnt Ü B / 9; I 99, v C »F J S T f! s e C absetien. M 4 s Ï k - P 4 3 9E o. T s E R 9. Kompagnie : Sergt. Kolibius; Unf!ffz. Zeidler: Gefrt. Brasil : z pi H Ai Silbererze, deren Ausfubr größtentheils in veutsen “Händen lied Gußeiso: russihen Varkt absepen An unverkauften Vorräthe an E G Hlogramm 10 321 000 275 000 ane E Kämmerei Aktien 150,50, Hannov. : Musketiere Biebl, Heinrich Schmidt. P A L ; i _b, weine, fleischige. Die relcblder Slatnens Ls - ody E: i E as epeien im Süden wurden am 1. Zanuar auf 94 Millionen Pud Zufammen 41 DI S500. lien 132,10, Hôrtershe (Eichwald) ntfabrik-Attien 85,00, etlere Diehl, Peinricy Schmidt l E 8 107 8 107,2 7: Belivior sren Zinnerze, wel<e man überhaupt Ffennt, werden a geroat. Leider fehlen genaue Angaben über die ganze von den *) 1 Yen = 2,10 4 Lüneburger Zementfabrik-Afktien 128,00, Jlseder Püutte-Aktien 720,10, „, Mtasiatisches Reiter-Regiment : e ; 108.0 107.8 e pt Folien auêgeführt; do< find viele Gruben in den Händen Ey zabrifen nicht verkaufte Gußeisenmenge. (St. Petersburger Herold.) B ie Vrodukti : Hannov. Straßenbahn - Aktien 71,00, Zu>erfabrik Bennigsen-Aktien Oberlt. Fischer. | Dana 76! 79,5 70! j i leinen Leuten, denen das Kapital zu einer rationellen Auébeutu4 x „Wenn auch dic Produktion seit dem Jahre 1896 um etwa 62 % | 122,00, Zuderfabrik Neuwerk-Aktien 81,00 Zuderraffinerie Brunoni E ee Y A An N J, fehlt. Die Vereinigten Staaten von Amerika und England las liieweiinin gestiegen ist, so ist die Gesammtausbeute, die Japan aus seinem Berg- | Aktien 105,00. A Ey

E i t F j T A B A +1 M F 1 M A L

ti Y A E B y À

die Preise für Ochsen und Schweine mittlerer Qualität (für 100 kg), wie folgt :

Cf e a

«.

J]

9. Kompagnie: Musk. Schönberger, Richthammer, Galitzdörfer; Cöln M Gefrt. Ammann | Frankfurt a.‘M 6. Kompagnie: Musketiere Schuhmann, Maupai, Hubert: | Dresden Gefrt. Zoß. : Zeipaig

7. Kompagnie: Musketiere Legat, Gehring, Hempfling. Chemniy

B an a i Cu

- Witz, 2

L R Gut S N S C

Gi ps D) s O O Q N

G QO J) O C

D ant at as s bt

(C)

2. Esfadron: Reiter Ludwig Schäfer. Magdeburg : | Lz ; l s ; L RME I =(agdeb1 : nichts unversuht, um reiche Gruben in ihre Hände zu bekommen, ut Handel Bostons im Jahre 1900 bau gewinnt, do< nur als geringfügig zu bezeichnen : sie betrug 1898 Franffurt a. M., 19. Juni. (W. T : Z : senden fortw it großen Kos p Bolivien, u T 1 Jahre 1900. 41,5 Millionen Yen ode 5 Millio 357 " Peru. (W. T. B.) S@Shluß - Kurse. : 116,2 e: LgNoiReRd wil großen îber fue ee L Li A anti / des lwlttigen z gd. von Boston Susbesondere it Been ‘Etelmetoia E und Silber 3% Reihs-A. ew e E qr p as E Ls T4 1 09, Besitzungen in deren Besitz übergeben we n 1eS i Jahre 1900 au 92 488 7 oll. , wovon | wurden 1898 im Werthe v va 34 Millionen d 30; F A R Y A (V 9 ; j S F i | 109,1 * Die Qualität des fa “Belivien Dosen Gummis ist eit dezs 7 ifi E die Einfubr und 123 858 161 Doll. auf die | eine T batsache, die dedwegen besonders auffalleia t" Oer Fewonnew, 4 0/9 Rus} 1894 96 00° ole É Dea Hie L u. Nans. ml »ngyge e lib nts. Bernhard Sd) Nanoniere Bem Ta j 2, M 109,2 vorzügliche und erzielt fast denselben Preis wie der sogenannte Parb Besu e: E m Jahre E hatte der auswärtige Handel | im Mittelalter des Nufes eines Goldlandes erfreute. L Unif. y pter 107 20 h o S Es v. ‘1829 9715. S E, mee Baue: Dee Pugo Wichmann, Horst, van eum ¿L L L “s A 117,3 aer E 116,9 Gummi, was nicht zu verwundern ist, da in Bolivien dersel 63428 076 Doll. T E i Ln De, 688 086 Doll, Lt S Es dürfte keinem Zweifel unterliegen, daß die japanische Bergbau- | 154,60, mstädter 128,20, Diskonto-Komm. 179,10, \ 2. Batterie: Sergt Brandt; Sanitäts-Sergt. Plapperer; Ka- | tgr bele, verstehen sich für Ochsen in Danzig und Magdeburg | Gummibaum vorkommt, wie in den Niederungen des Amazon® Gröfte Senngleih der Gesammthandel des vergangenen Jahres der | peln ne bedeutend gehoben werden kann, fobald sich nur unter, | 138 30, Mitteld. Krevit 110,00, Nationalb. logiifóno Spiegelsberger R n p M für Lebendgewicht, an den übrigen Pläyen für Schlachtgewicht, für | \stromes. Die Gewinnung ist aber infolge rbeitermangels größte war, der L E e E Le 92 R n Fe res der nebmungdlustige Kapitalisten finden, „welche den Minenbetrieb unter | ung. Bank 120,00, Oest. Kreditakt. b. Batterie: Gefrt. Eisenach: Far Secubma Ä Segone n gaemvis L Saa ewint ohne Tara, sonst für Lebend- [VleGter K Bn in onpege, nos mit po Siwierigketen p ger Entwickelun j des Velananika ces Fen Vereinigten Steae n S EnE E enten gene 2 trlsomittel in e mand nehmen. Allg. Elektrizität 191,00, Schu>ert 130.00. 6. Batterie: Kanoniere Fieseler, Gruber, Quaît. ì N R : e ersGiedene Zndustrielle haben versuht, fremde Arbeiter merifa nicht gleichen Schritt gehalten. Während nämli die Aus- Ausländern des Rehe e “tobelle zum japani ven Sergvau- | Bochum Gußst. 180,00, Westeregeln 205,40. 198 00, 7. Batterie: Serát. Seipel - Kanoniere Tinnappel, Bischofs, img gu haben Japaner z. B. sie nicht bewährt, troydem d fubr für das gesammte Gebiet Fe Vereinigten Staaten U Zunahme gesey den ray ate edt dec Serum lb in Japan Bergbau | L rden 24,30, Gotthardbahn 152,40, Mittelmeerb. 100,10, Bres- Pfannes, Christoph midt. Förderung und Verbrau von Braunkoble F ima ni<t ungesund zu nennen ist. (Aus einem Bericht des um 202 500 000 Doll. egen das Vorjahr erfuhr, hat die Ausfubr ndelsgesellschaft mit dem Cbe tee d in ung mit Japanern eine | lauer Diskontobank 89,30, Anatolier 88,70, Privatdiskont J s. Batterie: Gefct. Wirth 6 g B Deut va! ut i ichen Konsulats in La Paz.) Bostons um rund 1 Million Doll. gegen das Jahr 1899 abgenommen. 4 au dem fremden Kapital die Möglich gerissen f pu Blben, E fekten-Sozietät. (Schluß. ) Oesterr. Kredit-Aktien 208,50, Leichte Munitionsfolonne : i Als Fortsetzung der im 1. Heft laufenden Jahrgangs der „Viertel, s j bas nfubrzunabme ae Bostons mit über 5 Millionen Doll. an | Ausbeutung der japanischen Bodenschäte zu betheiligen. (Bericht des | bardbaln Lombarden , Ungar. Unt, Will; Gefrte. Goly, Jacob Hoffmann; Kanoniere | ¡ahrshefte zur Stetisit ing Deutschen Nag veröffentlichten Ab- | Die Ergebnisse der Branntweinproduktion Rußland Dollar betheiligt. gten Staaten in Höhe von 30 Millionen | Kaiserlichen General-Konsulats in Yokohama.) : Ber, Dietze, Genenz, Frebe, Ludewigs, aufe, Streffing, Paul bandlung über die Förderung und den A B N Stein oblen in aim 1. März 1901, Die ha ächlichsten Waaren der Einfuhr b tbeten sich En 2E mann. Ostasiatisches Bataillon s<{werer Feldbaubiven : Deutschland enthält das soeben erschienene 2, Nachweise über die Jin europlischen Rußland sind im Februar des laufenden Zahr wie folgt: Mo Wolle 10 460 337 Doll Zuder 8 151 092 Doll, 17460, 1. Batterie : Kan. Haß E yen : örderung von Braunkohlen im Deuts<hen MNeich, den deutschen | 4792 942 Webdro wasserfreien Alkobols gebrannt gegen 4730 l robe Baumwolle 3 934 578 Doll., Baumwollwaaren 1 331 443 Doll. 2. : Kanoniere Wöhrle, Dolze, August Lehmann, | de blerperbrauch und die außerdeutshe Kohlengewinnung während paedro 1899/1900 und gegen 4 062 690 Wedro 1898/1899, d. Hinte und Felle len 3070 gol Häute für Saffianleder 2 925 004 TagliSe Wagcnasstelluna {ür Allen pud Nora , un o mehr. 6 999 L n er esten. Wilken, Brotersen. Die dung der deuts<hen Braunkohle war lange Zeit hin- Seit Anfang der Calcvagne find 23 803 605 Wedro gebra 4326833 Dell Head Flachs, Hanf und Waaren daraus der Ruhr sind am 19. d, M. gestellt 17 012, nidt 8 Wed! Oberlt. Stherlau. hoben, nahdem mit der von Briquets (D oblen)

F C K An

Ostasiatisches Pionier-Bataillon : dur nur beschränkt und hat si erst im leyten Jahrzehnt stark ge- segen 23 083 1596 Wedro 1899/1900 und ge en 20031 Män Doll, Nuß und Bauho 1345 338 Doll, Frádte Fische Ld D reGlzetia gie feine E G n L A San.-Sergt. Noppenz ; Pioniere Brandt, Homey, | eine Form gegeben war, d Grade lager- und versand- | im B re<tzei

79,

s é P he 10, 3. Eéfadron: Reiter Rose, Graf, Riteathaler f A t 5, 1

4. Eskadron: Gefrt. Jobs; Reiter Gambal Frankfurt a. M 4 20: 17, Z Ostasiatisches Feld- Artillerie Regiment : Dreéden ] Assistenz-Arzt Dr. Kallenberger. Leipzig 1 1

j L

p 7

E

1899, d. h. 3,19% und 18,80 h hl der am 1. ang ershlesien 19. . gestellt 5875, etricbe gewesenen rad tim Vercieith zum Vorjahr tig «eftellt feine Wagen. E 2D A

in hohem fähig machte. Denn 1872 betrug die Förderung von Braun- | um 92 höher, sie betrug 2053 gegen 1961, *) Die Additionsdifferenzen sind nit aufzuklären. Tag D