1901 / 144 p. 5 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

nis<-westfäl; fis ‘ay E treten soll. Eine Er-

n. 9/6 Sächs. Rente 86 05, tadtanl. v. 93 —,— Dresd. Kre

resden, 19. Kred. 178,50, ner Bank —,—, 138,75, do. Bankverein 112,00, Leipzi

4,75, Deutsche Straßenb. 157,00, f\hifahrts-Ges. ver. Elbe- und Saalesch. fffahrts-Gesf. —,—, Dresdener Bau-

—.

O ig, 19. Juni. (W. T. B.) (S{hluß-Kurse.) Oester- anknoten 85,00, 3 9/9 Sächsishe Rente 86,00, 32 9/9 do. 99,75, Leipziger Kreditanstalt-Aktien 178,00, Kredit- und r Bank-Aktien 146,00, Leipzi Bank-Aktien 135,00, e 5, Casseler Jute-Spinnerei und Weberei rif 210,00, Leipziger Baumwollspinnerei- ammgarnspinnerei-Aktien 150,50, Leipziger j Kammgarnspinnerei

141,00 \.-B e

hekenbank 13 30, Sächfi enban ,50, Sächsi en-Kredit-Anstalt 122,2 ,00, Deutsche Spißen- Aktien 161,00, Leipziger Wollkämmerei —,—, St ; (

Tittel u. Krüger Wollgarnfabrik 127,50, Wernshausener Kammgarn- spinnerei 30,50, Altenburger Aktien- raffinerie 178,00, Leipziger Elektr Musikwerke 145,00,

rauerei 196,00, * Halles izitätswerke Portland-Zementfabrik Halle —,— Gas-Gesellschafts-Aftien 242,00, Mansfelder Kure araffin- und Solaröl-Fabrik 144,5 hrts-Aktien 83,25, Kleinbahn im Mansfelder Ber Große Leipziger Straßenbahn 144,00, Leipziger Elektri

(W. T. B.) Börsen-S<hlußbericht. Wilcox tin Tubs 44 4, Armour shield in Tubs in Doppeleimern 45 „$. 4, Juni-Abladung 44 Z. Kaffee

, Thüringische

eutsche Ebi revier 80,50, e Straßen- bahn 85,50.

Bremen, 19. Juni. Schmalz steigend.

Short clear middl. loko ruhig. Baumwolle stetig. Upland middl. loko 43 . Kurs des Effekten - Makler - Vereins. Dampfschiffahrts-Gesellshaft „Hansa“ 137 Gd, Bremer Vulkan 154 bez, Bremer Wollkämmerei Delmenhorster Linoleumfabrifk Stärkefabriken 1724 Br., Norddeutshe Wollkämmerei garn fvinneréi-Aktien 140 G Hamburg, 19. Juni. Kommerzb. 115,50, Bras. B A.-C. Guano-

Norddeutsche Lloyd-

Hoffmann's und Kamm-

W. T. B.) Schluß-Kur . f. D. 156,05, Lübe>-B . 82 50, Privatdiskont 3!/z, Nordd. Lloyd 116,50, Trust Dynam. 153,50, 3% Hamb. Staats- Anl. 87,00, 34 9% do. Staatsr. 99,20, Vereinsbank 162,50 69/9 Chin —,—, Hamburger 101,00, Breslauer Diskontobank —,—, Gol

üchen —,—, adetf. 122,75

Wechslerbank old in Barren pr. Kilogr 2788 Br., 2784 Gd., Silber in Barren pr. Kilogr. 81,25 Br. Wechselnotierungen: 20,25 bez., London kurz 20,404 Br., London Sicht 20,42 onat 167,75 Br., 167,25 Gd., 167,65 bez., Oesterr. u. Ung. Bkpl. 3 Monat 84,15 Br., 83,65 Gd., 84,00 bez, t 81,10 Br., 80,80 Gd., 80,88 bez., St. Petersburg 13,50 bez., New York Si New York 60 Tage Si

Weizen ruhig, holsteinisher loko 172—-175

Roggen ruhig, mburg 101—107, do. loko 103—108, me>lenburgis<her 138—147. per Juni-Juli 86. Hafer ruhig. Spiritus ruhig, pr. Juni 14—13è, pr. Juni-Juli 14—134, pr. Juli-August 14}—135/z, pr. Kaffee behauptet. Umsay 2000 Sa>

80,75 Gd. 20,27 Bre. 20,36} Gbd., 20,387 bez., Amsterdam 3

20,23 Gd., Br., 20,38 Gd.,

213,50 Br., 213,00 G 416 Gd., 4,15 Br., 4,12 Gd., 4,14 bez. Getreidemarfkt.

La Plata

4,19 Br., 4,164 bez,

südrussischer

Gerste ruhig. Rüböl ruhig, loko 58. August-September l14}—135/s. Petroleúm träge, Standard white lofo 6,30.

Kaffee. (Nahmittagsbericht.) Gd., pr. September 29} Gd., pr. Dezbr. Zu>ermarkt. Rohzu>ker 1. Produkt Basis 88 9/4 Rendeme Bord Hamburg 940, pr. September 9,324, pr. Oktober 8,874, pr. Dezember 885.

Wien, 19. Juni.

97,90, Desterreichi\ 95,75, Ungarishe Goldrente 60er Loose 140,00, Länderbank 408,00, Oesterr. Kredit 661,00, Union bank 556,00, Ungar. Kreditb. 667,00, Wiener Bankverein 476,10, Nordbahn 431,00, Buschtiehrader 1073,00, 490,00, Férd. Nordbahn 5970, Oesterr. Staatsbahn 656,00, Lemb.. Czernowiy 531,00, Lombarden 102,0 biger 378,00, Aly.-Montan 457,00, 117,55, Lond. She> 239,80, Pariser Sche> 95,174, Napoleons 19,06, Marfnoten 117,55, Ruß. Banknoten 253/50, Bulgar. (1892) 95,03 —, Prager Eisenindustrie 1870 Straßzenbahnaktien - Pester Vaterländ. lig. 4% 91,75, do. 44 %/6 99,00, Wechsel auf ondon —,—. Weizen pr. Mai-Juni 8,05 Gd., 8,10 Br., Roggen pr. Mai-Juni 7,97 Gd. Mais pr. Mai-ZIuni

Hood average Santos pr. Juni Schlußbericht.)

nt neue Ufance, frei an pr. Auguft

(Schluß - Kurse.) Oesterreichische e Goldrente 118 00, Oesterret do. Kron.-*

Silberrente ise Kronenrente

Elbethalbahr

estbahn 476,00, Pardu- m 199,15, Berl. Sche?

Rima Murany 477,00, Hirtenberger Patronenfabrik 248,00, Litt. B. 245,00, Veit 9 Sparkasse Komm -O Berlin —, idemarkt. 835 Gd., 8 36 8,00 Br., pr. 5,66 Gd., 5,68 Herbst 6,56 Gd, 6 57 Br.

20. Juni, 10 Uhr 50 Minuten Vormittags Unaar. Kreditaktien 666,00, Oesterr. Kreditaktien 664,50, 657 50, Lombarden 102,00, Glbethalbahn 488,00, Oesterr. 98,15, 49/6 ungar. Goldrente —,—, Ungar. Kronen-Anleibe 93,00, Marknoten 117,55, Bankverein 474,00 Länderbank 409,00, Buschtiehrader lätt. ß. Aktien Loose 106,50, Brüxer —,—, do. Ltt. B. —,—,

Budapest,

Herbst 7,30 Gd., 7,31 Br. Hafer pr. Mai-Juni

(W. T. B.)

E 24 R T 1 T H Î T4 f i] E F F 48 F H 18 11 H 7 H Y #1 G F j Et h 1 || 1 Hi 1 i F F H h I 1 - L

Oesterr. Kronen-An

Straßenbahn-Aktien Alpine Montan 458,00.

Weizen loko besser, do. pr. Juni Oktober 8 07 Gd., 8,08 Br. No do. pr. Oktober 6,86 Gd., 6,88

Mais pr. Juni —,— , Gd., 547 Br., do. pr. Mai 5,12 Gd., 5,13 Br. st 13,20 Gd., 13,30 Br.

19. Juni. (W. T. B.) (S 39 Reichs-Anl. 88,

99, 44 9% äuß. Arg.

Getreidemarki. —= Br., do. pr. en pr. Juni —,— Gd.,

Br., do. pr. Juli Koblraps pr.

23 9% Kons. 93.4, 59% Arg. Gold-Anl. s 993, Brasil. 89 er Anl. 69?, 5 9% Chinesen 954, 34 0/6 ( unif. do. 106, 3} 9% Rupees 63? kons. Mex. 98"/,, 49%, 89er f . 244, 49/5 Trib.-

und. Arg. A. gaypter 1004, »% Rente 97'/s, 5% r. 1004, 49%, Spanier 71'/,, Ottomanb. 12, Anaconda 10}, De Beers neue 33, Incandescent (neue) 15, Rio Tinto neue 56/6, Playdiskont 24, Silber 27?/,, 1898er Chinesen 841. die Bank floss

Schi dETELIFMEr es. SLAugutt C th gus

mmen en per Juli-Augu . niedriger gehandelt; s{<wimmende Gerste nominell, Rüben-Rohzu>er =— Chile-Kuvfer 69, pr. 3 Monat 694. ) Der Bericht der indis<henNRegierung den Stand der Oelsamenernte für 1900/1901 d der Saaten ist mit Ausnahme von denen in

ds durchweg A

ser begehrt. Javazu>er loko 11

Pendschab und in n den Provinzen ist die mit Lein- ft worden, und die Saat ha e für Leinsamen und Rapssamen ho<, obwohl sie von der abnormen d, welche fie infolge der Mißernte en. Liverpool, 19. Juni. (W. T. B.) Baumwolle. Umsay

YINe vas

10 000 B., davon für Spekulation und Export 1000 B. Tendenz: Stetig. Middl. amerikanische Lieferungen : Sehr stetig. Juni-Juli 43/5, Käuferpreis, Juli-Auguît 32°/,—42/5, Verkäuferpreis, August- September 44/4, Käuferpreis, September (L. M. ©C.) 44/5, do., Oktober (G. O. C.) 43/4/64 do., Oktober-November 45/6 48/64 do., November-Dezember 43/s,—4#/6, Verkäuferpreis, Dezember-Januar 43/6— 4/64 do., Januar-Februar 4/6, d. do.

Glasgow, 19. Juni. (W. T. B.) Roheisen. Mixed numbers warrants träge, 53 sh. E per Kassa, \h. d. per laufenden Monat. (S{luß.) ixed numbers warrants 53 \h. 2 d. Middlesborough 44 sh. 5 d.

Paris, 19. Juni. (W. T. B.) Anfangs war die Börse matt und rü>gängig unter dem Einfluß der Geschäftslosigkeit und des heutigen L ages später erfolgten jedo< Interventionen, die eine leihte Befe Faun herbeiführten. In Spaniern erfolgten stärkere R bei s{ließli< leihter Erholung. Eastrand 1964, Nand- mines D.

O S 3% Französishe Rente 100,22, 49/9 Jtalien. Rente 98,30, 3 9/0 Portugiesishe Rente 26,20, Portugiesise Tabak- Obligationen 507,00, 49%/ Russen 89 —,—, 4%/ Ruffen 94 —,—, 32 % Russische Anleihe —,—, 3/0 Russen 96 83,95, 49/9 spanische äußere Anleihe 72,30, Konv. Türken 25,123 Türken-Loote 112,70 Meridtonalbahn 692,00, Oesterr. Staatsb. 716,00, Lom- barden —,—, Banque de France —,—, B. de Paris 1093 B. Ottomane 551,00, Cródit Lyonnais 1020, Debeers 833 0 Geduld 142,00, Rio Tinto-A. 1422, Suezkanal-A. 3750, Privat- diskont 2, W<hs. Amst. k. 206,75, Wf. a. dts<. Pl. 1223/8, W<hf. a. Ital. 42/3, W<hs. London k. 25,19, Sche>s a. London 29,21, do. Madrid k. 352,00, do. Wien k. 104,00. Huanchaca 111,00, Harpener —,—, Metropolitain 639,00, New Go< G. M. 66,50

Getreidemarkt. (Schluß.) Weizen fest, pr. Juni 20,35, pr. Juli 20,60, pr. Juli - August 20,80, pr. Septbr.-Dezbr 21,15. Roggen ruhig, pr. Juni 15,50, pr. Septbr.-Dezbr. 14,50. Mehl fest, pr. Juni 25,65, pr. Juli 25,90, pr. Juli-August 26,00, pr. Septbr.-Dezbr. 27,00. Rüböl ruhig, pr. Juni 61, pr. Juli 61}, pr. Juli-August 613}, pr. Septbr. - Dezbr. 621. Spiritus ruhig, pr. Juni 264, pr. Juli 27, pr. Juli-August 274, pr. September-Dezember 2814.

Rohzu>…ker. (Schluß.) Ruhig. 889/69 neue Kondittonen 23.25"

bis 23,50. Weißer Zud>er ruhig, Nr. 3, für 100 kg pr. Junt 283, pr. Juli 28/3, pr. Juli-August 284, pr. Oktober- Januar 2861/4.

St. Petersburg, 19. Juni. (W. T. B.) Wesel auf London 93,80, do. Amsterdam —,—, do. Berlin —,—, Sche>s auf Berlin 46,30, Wechsel auf Paris 37,30, 4% Staatsrente von 1894 96/3, 49/6 konf. Eifenbahn-Anl. von 1880 —, do. do. von 1889/90 —, 349/90 Gold-Anl. von 1894 —, 38/16 9% Bodenkredit-

fandbriefe 944, Asow Don Commerzbank 525, Petersburger Dis- onto-Bank —, Petersburger internationale Handelsbank 1. Em. —, NRussishe Bank für auswärtigen Handel —, Warschauer Kommerz-Bank —,

Mailand, 19. Juni. (W. T. B.) Italienis<he 5 9% Rente 102,324, Mittelmeerbahn 540,00, Mösridionaux 728 00, Wechsel auf Paris 104,50, Wechsel auf Berlin 129,05, Banca d’Italia 850,00.

Madrid, 19. Juni. (W. T. B.) Wechsel auf Paris 40,321.

Lissabon, 19 Juni. (W. T. B.) Goldagio 391.

Amsterdam, 19. Juni. (W. T. B.) (Schluß-Kurse.) 40/9 Russen v. 1894 —,—, 39/6 holl. Anl. 935/s, 5 0/9 garant. Mex. Eisen- bahn-Ankl. 40}, 5 0/9 garant. Trans8yaal-Eisenb.-Obl. 92,00, Trans- vaalb.-Akt. —,—, Marknoten 59,10, Russische Zollkupons 191!/,.

Getreidemarkt. Weizen auf Termine geschäftslos, do. pr. Novbr. —,—, do. pr. März ——. Roggen auf Termine fest, do. pr. Oktober 129.00, do. pr. März —,—. Rübsl loko 341, do. pr. September-Dezember 274.

Java-Kaffee good ordinary 31. Bancazinn 77.

Brüssel, 19. Juni. (W. T. B.) (Shluß-Kurse.) Exrterieurs 714. Italiener —,—. Türken Litt. C. 27,50, Türken Litt. D 24,795, Warschau-Wiener —,—, Lux. Prince Henry —,—. «_Autwerpen,: 19. Zuni. .W T. B) Petroleum: (Schlußbericht.) Naffiniertes Type weiß loko 16 bez. u. Br., do. pr. Juli 164 Br., do. pr. August 164 Br., do. pr. Sept.-Dez. 17 Br. Nuhig. Schmalz pr. Funi 108,00.

„New York, 19. Juni. (W. T. B.) Die heutige Fondsbörse verlief zunächst unregelmäßig. Befürchtungen wegen der Geldflüssig- keit bis 1. Juli und Zweifel an den früheren Meldungen über den Umtaus< der Milwaukee-Werthe bei der Veränderung der Kontrole der Bahn führten re<t erhebliche Realisierungen herbei. Jn den Jndustriewerthen, mit denen die Spekulation si kürzli besonders beschäftigt hatte, fanden starke Kursrü>kgänge statt. Der sonstige Markt war träger und s{wa<h. Die Baissespekulanten nabmen De>ungen vor. In der leßten Börsenstunde trat bei einigen der Lauptwerthe Erholung ein. Der Umsaß in Aktien betrug 722 000 Stüd>. ri Morgen werden 1 250 000 Doll. Gold na< Deutschland ver - 1177 t.

Das Geschäft in Weizen nahm, auf ungünstige europäische Miarktberichte, matte Kauflust, günstiges Wetter im Westen, geringen Exportbegehr, sowie auf lokale Verkäufe, Abgaben der Haussiers und auf niedrigere Provinzmärkte, einen dur<weg willigen Verlauf. Der Handel mit Mais eröffnete stetig und nahm, auf bedeutende Abnahme der Vorräthe an den Seepläten, De>kungen der Baissiers, erwartete Abnahme der Ankünfte, sowie im Einklang mit Chicago, auf unbedeutende Ankünfte in den westlihen Zentren und auf Käufe eines Rings, gleichfalls einen durhweg festeren Verlauf.

(Schluß-Notierungen.) Geld auf 24 Stunden Durchschn.-Zinsrate 49/0, do. Zinsrate für leygtes Darlehen des Tages 3499/9 Wechsel auf London (60 Tage) 4,85*/,, Cable Transfers 4>8}, Wechsel auf Paris (60 Tage) 5,174, do. auf Berlin (60 Tage) 95'/s, Atchison Topeka und Santa Altien 88}, do. do. Preferred 105'/), Canadian Pacific Aktien 103}, Chicago Mil- waukee und St. Paul Aktien 178}, Denver u. Nio Grande Preferred 99}, JUinois Zentral Aktien 147}, Louisville u. Nashville Aktien 110, New York Zentralb. 156, North. Pac. Preferred 97/4, Northern Pacific Common Shares —, Northern Pacin 39% Bonds 72/4, Norfolk and Western Preferred 89, Southern Pacific Aktien 594, Union Pacific Aktien 1114, 49/9 Vereinigte Staaten Bonds pr. 1925 138}, Silber, Commercial Bars 594 endenz für Geld: Leichter.

Waarenberi<t. (S{hluß - Notierungen.) Baumwolle - Preis in New York 8/4. do. für Lieferung pr. August 7,67, do. für Lieferung pr. Oktober 7,30 Baumwolle-Preis in New Orleans 8'/4, Petroleum Stand. white in New Vork 6,90, do. do. in Philadelphia 6,85, do. Refined (in Cases) 7,90, do. Credit Balances at Oil City 105,00, Schmalz Western steam 900 do. Rohe & Brothers 9,20. Mais pr. Juli 47?/z. do. pr. August

, do. pr. September 48'/,, Rother Winterweizen loko 77s, Weizen pr. Juli 762/,, do. pr. September 74!/,, do. pr Oltober 74}, do. pr. Dezember 75}, Getreidefraht nah Liverpool 14, Kaffee fair Rio Nr. 7 6, do. Rio Nr. 7 pr. Juli 5,00, do. do. pr. Sept. 6,15, Mebl, Spring-Wheat clears 2,75, Zu>er 3%, Zinn 2825 Kupfer 17,00.

Chicago, 19. Juni. (W. T. B.) Die Weizenpreise gaben, auf ungünstige europäishe Marktberichte, matte Kauflust günsti es Wetter im Westen, geringen Exportbegehr, lokale Verkäufe, Abgaben der Haussiers und niedrigere Provinzmärkte, nah; erholten aber späterhin etwas auf Exportkäufe und ungünstiges Wetter im Süd- westen. Der Schluß war willig. Der Maismarkt verlief auf bedeutende Abnahme der Vorräthe an den SEMOIO, De>ungen der Baissiers, erwartete Abnahme der Ankünfte, unbedeutende Ankünfte in den westlichen Zentren, sowie auf Käufe eines RNinges und große Käufe zur Verschiffung, du fest.

4') Sha de Auli TUN do. ‘pr. Septembec 879, Spe sbont

clear 8,50, Pork pr. Juli 14,50.

Rio de Janeiro, 19. Juni.

London 114. E O auf

Buenos Aires, 19. Juni. (W. T. B.) Goldagio 133,90.

Verkehrs-Anstalten.

amm aus Cöln über Ostende vo luß an Zug 31 na< Berli er See und infolge Zugverspätung

Zweite Beilage zum Deutschen Reichs-Anzeiger und Königlich Preußischen Staats-Anzeiger.

Berlin, Donnerstag, den 20

Oeffentli

Laut Tel (Rhein) hat die zweite m 19. Juni in Cöln den n über Hildesheim wegen

in England nicht

M 144.

uchungs-Sachen, erlust- und Fundsachen, Zustellungen u. dergl, 3. Unfall- und Invaliditäts- 2c. Versicherung, 4. Verkäufe, Verpachtungen, Verdingungen 2. 5, Verloofung 2c. von

<er Anzeiger.

Nach Mittheilung der „Hamburger Beiträge“

nden die nächst Abfahrten der Hamburger Post- Men

und Passagier- Dampfer erthpapieren.

1908.

Aeg i Lten auf Aktien v. Aktien-Gesells{. Erwerbs- und en. Niederlassung 2c. von Rechtsanwälten.

O

Verschiedene

irthshafts-Genofsenschaft

ekanntmachungen.

von Hamburg, wie folgt, statt: a. Hamburg-Amerika-Linie.

New York 23. Juni Postdampfer „Phoenicia“, 27. Juni

<land“, 30. Juni Postdampfer „Patricia“,

j s 11. Juli Schnellpost-

„Columbia“, 14. Juli Postdampfer „Bulgaria“, 18. Juli

Bismar>“,

Oeffentliche Zustellung. | efrau Dorothea Katharina Maria Szy- e verw. Lau, zu Uetersen, rozeßbevollmächtigter Nechtsanwalt Wedekind [ltona, klagt gegen ihren Chemann, Heizer Andreas Szymaúski, früher zu Uetersen, jeßt unbekannten Aufenthalts, wegen böslicher Verlassung, mit dem Antrage, die zwischen den Parteien bestehende Ehe dem Bande nach zu trennen und den Beklagten den schuldigen Theil zu erklären. den Beklagten Rechtsstreits vor die Vierte Z lichen Landgerichts zu Altona auf den 24. Sep- tember 1901, Vormittags 10 Uhr, mit der Aufforderung, einen bei dem gedachten Gerichte zu- gelassenen Anwalt zu bestellen. éffentlihen Zustellung wird dieser Ä bekannt gemacht.

Altona, den 15. Juni 1901.

Y

Gerichts\{hreiber des Königlichen Landgerichts. Z.-K. 4. Oeffentliche Zustellung.

_Die Frau Bertha Marie Emilie Schäling, geb. Kosle>, zu Eberswalde, Brautstr. 16, Prozeßbevoll- Rechtsanwalt Leipzigerstr. 109, klagt gegen ihren Ehemann, den Musiker Otto Karl Wilhelm Schäling, früher zu Pankow wohnhaft gewesen, jeßt unbekannten Auf- enthalts, auf Ehescheidung in den Akten 7 R 211/00 wegen Ehebruchs. Die Klägerin ladet den Beklagten von neuem zur mündlichen Verhandlung des Nechts- streits vor die Siebente Zivilkammer des Königlichen Landgerichts 11 zu Berlin, Hallesches Ufer 29—31, Zimmer 40, 1 Treppe, auf den 29. Oktober 1901, Vormittags 10 Uhr, mit der Aufforderung, einen bei dem gedachten Gerichte zugelassenen Anwalt zu __ Zum Zwe>ke der öffentlichen Zustellung wird diese Ladung bekannt gemacht.

und die Hypothekenscheine vorzulegen, widrigenfalls die Kraftloserklärung derselben erfolgen wird.

Kröpelin i. M., am 15. Juni 1901. Großherzogl. Me>klenburg-Schwerinsches Amtsgericht.

Nufgebot.

Der Hufner Johannes Stegelmann in Westerhorn, vertreten dur<h den Rechtsanwalt Hager in Elms- horn, hat das Aufgebot des Hypothekenbriefs des Amtsgerihts zu Nanßau vom 11. Juni 1891 be- antragt, wona<h auf dem Grundbesiß des Antrag- ( und dessen Ehefrau Westerhorn, Band 11 Blatt 34 in Abtheilung 111 Nr. 8 für den Nentier Johim Bornholdt in Elms- horn eine Kautionshypothek von 3500 4 eingetragen steht, zur Sicherung der Ansprüche aus einem dem Landmann Marx Detlef Stegelmann in Kl. Flintbek, 3 Flottbek, gewährten Darlehn von 3000 M. Der Inhaber dieser Urkunde spätestens in dem auf Montag, den 20. Januar 1902, Vormittags 410 Uhr, vor dem hiesigen Amtsgericht anberaumten Aufgebotstermine seine Nechte anzumelden und die Urkunde vorzulegen, widrigen- falls deren Kraftloserklärung erfolgen wird.

Nantzau, den 10. Juni 1901.

Königliches Amtsgericht.

Nufgebot.

Der Anton Nothhelfer alt in Dietenheim beantragt, den vershollenen Franz Josef Schorver, geboren den 4. März 1854, für todt zu erklären. Der bezeichnete Verschollene wird aufgefordert, sh spätestens in dem auf den 31. Dezember 1901, Vormittags 9 Uhr, vor dem unterzeihneten Ge- Aufgebotstermine widrigenfalls die Todeserklärung erfolgen wird. alle, welche Auskunft über Leben oder Tod des Ver- {ollenen zu ertheilen vermögen, ergeht die Auf- forderung, spätestens im Aufgebotstermin dem Ge- ri<ht Anzeige zu machen.

Laupheim, den 13. Juni 1901.

Gerichtsschreiberei des K. Amtsgerichts. Kirchgraber.

Bekanutmachu

Nachdem der Johann Georg am 10. Juni 1841 zu Schönnen, dur Urtheil des d Dts L. todt erklärt worden ist, werden alle diejenigen, außer den gerichtsbefannten Erbinteressenten, die Ansprüche an den Nachlaß des Vorgenannteu bilden zu können glauben, aufgefordert, folche ebenfalls bis zum Termin von Freitag, 25. Oktober d. J., Vormittags 10 Uhr, anzumelden und zu begründen, widrigen- falls der Erbschein den gerihtsbekannten Erben er- theilt werden wird.

Michelstadt, am 14. Juni 1901.

Großberzogl. Amtsgericht. Bekauntmachung.

7. Juni 1877 ift zu Karsbaum der Knecht geb. zu Noggow am 4. Oktober 1835 besteht aus 251,83 M. Die Erben desselben, inebefondere die als Erbin be- kommende verebheli<hte Arbeiter Schimmelpfenuig, geb. Kammrath, aus Noggow

jeßt unbekannten Aufenthaltes [

“{) Untersuchungs-Sachen.

Verfügung. j; der Unterfuchungs]|ache gegen den Füsilier Eduard Perolla der 11. Kompagnie Füsilier-Negi- ments von Gersdorff (Hess.) Nr. 80, wegen Fahnen- flu<ht, wird die in Nr. 60 von 1901 des Deutschen Reichs-Anzeigers veröffentlihte Beschlagnahme-Ver- fügung wieder aufgehoben. L

Frankfurt a. M., den 18. Juni 1901. Gericht der 21. Division. Der Gerichtsherr: v. Deines.

< . Oelmann, Schnellpostdamvyfer „Deuts 7. Juli Postdampfer „Graf Waldersee“, Schnellpostdampfer „Pennsylvania“, 25. Juli Schnellpostdampfer „Deutschland“. Boston Anfang Juli ein Dampfer. N ostdampfer „Brisgavia“, 12. Juli Postdampfer „Bosnia“. Nach „Artemisia“, Postdampfer „Armenia“. „Westphalia“,

Baltimore 26. Juni Die Klägerin ladet zur mündlichen Verhandlung des

hiladelphia ivilkammer des König-

dampfer , Abessinia”, im Grundbuch von

Bergmann Kriegsgerichtsrath.

9) Ausgebote, Verlust- u. Fund- sachen, Zustellungen u. dergl.

Zwangsversteigerung. Wege der Zwangsvollstre>ung foll das in 2, C>e Schwarßkopffstraße be- Invalidenhaus- arzellen Band 12 Blatt Nr. 415, zur Zeit der Versteigerungsvermerks Namen der offenen Handelsgesellschaft Arndt & Co. zu Berlin eingetragene Grundstück am 12. August 1901, Vormittags 10 Uhr, durch das unter- zeichnete Gericht, Jüdenstraße 60, parterre, Zimmer Nr. 8, versteigert werden. ) ) Artikel Nr. 16 175 der Grundsteuermutterrolle auf Kartenblatt 17 Parzelle 902/99 mit 8 a 38 qm Flächeninhalt ausgewiesen und unter Nr. 33133 der Gebâäudesteuerrolle mit einem jährli<hen Nutzungs- werth von 16850 M. zu 669 6 jährliher Gebäude- Der Versteigerungsvermerk ist am 21. Mai 1901 in das Grundbuch eingetragen. Berlin, den 11. Juni 1901. Königliches Amtsgericht T. Abtheilung 87.

Postdampfer dampfer „Teutonia“, 24. Juli Postdampfer New Orleans 28. Juni Postdampfer „Polynesia®. und Columbien 25. Juni Postdampfer vGrancia". Rico, Cuba und Zentral-Amerika 28. Juni Postdampfer , Nach Mexico und Cuba 21. Juni Postdampfer , Nach Ost-Asien 25. Juni Postdampfer „Elba“, 5. Juli Post- dampfer „Freiburg“.

b. Hamburg-Südamerikanishe Dampfschi Gesellschaft und Hamburg-Amerika -Linie. _Nach Nordbrasilien: 16. Juli Postdampfer „Amazonas“ Postdampfer „Paraguass(“. Mittelbrasilien: 25 Juni Postdampfer „Heimfeld“, 3. Juli Postdampfer „Babitonga“, 9. Juli Postdampfer „Corrientes“, 23. Jult Postdampfer „Petropolis“, 31. Juli Postdampfer „Säo Paulo“. Nach Südbrasilien: 29. Juni Postdampfer „Guahyba“, 15. Juli Postdampfer ,Paranaguá“, 30. Juli Postdampfer „Taquary“. Nach den La Plata - Staaten : 20. Juni Postdampfer „Rosario! 29. Juni Postdampfer „Nio“, 4. Juli Postdampfer „Cap Frio*, 16. Juli Postdampfer „Cap Verde“, 20. Juli Postdampfer „Mendoza!.

c. Deutsche Dampfschiffahrts-Gesellshaft Kosm os.

Nach Ecuador, Zentral-Amerika, Mexico und San Francisco Nach Chile und Peru 13. Juli

Nach Haiti d P Zum Zwecke der uszug der Klage

wird aufgefordert,

, 15. August Berlin, Pflu

mächtigter : intragung des

Das Grundstück is nah

anberaumten

6. Juli Dampfer „Sesostris". Dampfer „Theben“.

d. Nhederei Rob. M. Sloman, Union-Dampfer.

Nac ork und Newport News: 26. Juni Dampfer „Albano“, 10. Juli Dampfer „Milano“, 24. Juli Dampfer „Barcelona“.

o. Deutsche Ost-Afrika-Linie (Reichs-Postdampfer). __Ostlinie bis Delagoabay und Durban und nah den östlichen Häfen dazwischen: 3. Juli Dampfer „Kronprinz“, 31 Juli Dampfer „Oerzog“, 28. August Dampfer „General“. Westlinie nah Kapstadt, ort Elisabeth, East London, Durban ( Ostlinie bis Beira: „Gouverneur“, 14. August Dampfer „Präsident“.

f. Woermann-Linie.

22. Juni Postdampfer „Hans Woermann“ na< Swakopmund, Walfischbay, Lüderißbucht und Port Nolloth; 25. Juni Postdampfer nah Lagos, Bonnîi, Benin, Old Calabar, Malimba, Kl. - Batanga, Gr.-Batanga, Campo, Bata, Eloby, Botica Point, Gabun, Kap Lopez, Sette Cama, Nyanga, Mayumba, Loango; 1. Juli: Post- dampfer „Carl Woermann“ nach Teneriffe, Las Palmas, Conakry, Monrovia, Goldküste, Togo und Französis<h Benin; dampfer „Hedwig Woermann" nach Gibraltar, Tanger, Casablanca, Mazagan, Saffi, Mogador, Gorée, Dakar, Nufisgun, Bissao, Bolama, 10. Juli Postdampfer „L mann“ na< Madeira, Liberia, Arim, Secondee, Cape ( Lome, Kotonou, Lagos, Kamerun, Fernando Po, Nio del Rey, Bibundi, Isongo, Victoria, Kriegs\chiffhafen, Longji, Plantation und Kribi.

g. Deuts<-Australis<he Dampf\<hiffs-Gesellschaft. Townsösville, . Juni Dampfer „Chemniß“. Kapstadt, Melbourne und Sydney 29. Juni Dampfer „Laeisz".

h. Deutsche Levante-Linie. Smyrna, Konstantinopel und Odessa

< Alexandrien, Smyrna Nach Malta, Piräus,

steuer veranlagt.

10. Juni 1901. Bienot\<, Aktuar, Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts 11. Oeffentliche Zustellung. Die Frau Anna Juliane Dorothee Obloch, geb. Steinmeßzftr. Rechtsanwalt,

Nach New

Nach heute erlaffenem, seinem ganzen Inhalte nah dur Anschlag an die Gerichtstafel und dur<h Ab- dru> in den Amtlichen Me>lenburgischen Anzeigen finden zur Zwangs- Gehöftsbesißer Bauerngehöfts Nr. $8 zu Buchholz mit Zubehör Termine

1) zum Verkaufe nah zuvoriger endlicher Re- der Verkaufsbedingungen am Freitag, Vormittags

ng.

Walther, geboren Gerichts ‘vom Prozeßbevollmächtigter: Neumann zu Berlin, Königgräßerstr. 28, klagt gegen ihren Ehemann, den Zuschneider (Kaufmann) Friedrich Wilhelm Bruno Obloch, früher zu Falkenhagen, Kreis Osthavelland, wohnhaft kannten Aufenthalts, auf Ebescheidung in den Akten 7. R. 121/01 wegen Ehebruchs, mit dem Antrage, die unter den Parteien bestehende Ehe zu trennen und den Beklagten für den allein {huldigen Theil zu erklären. Die Klägerin ladet den Beklagten zur mündlichen Ver- handlung des Rechtsstreits vor die Siebente Zivil- kammer des Königlichen Landgerichts 11 zu Berlin, 31, Zimmer 40, 1 Treppe, auf den 29, Oktober 1901, Vormittags 10 Uhr, mit der Aufforderung, einen bei dem gedachten Ge richte zugelassenen Anwalt zu bestellen. der öffentlichen Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht.

V R unterzeichneten und Delagoabay: 17. J versteigerung des

17. Juli Dampfer

September

2) zum Ueberbot am Freitag, den 11, Oktober 1901, Vormittags 1A Uhr,

im Zimmer Nr. 5 des hiesigen Amtsgerichts8gebäudes statt. Auslage der Verkaufsbedingungen vom 29. August auf der Gerichts\{reiberei und bei dem zum Sequester bestellten Herrn Rechtsanwalt Bürger- meister Warn>ke zu Röbel, na< vorgängiger Anmeldung die Besichtigung des Grundstü>ks mit Zubehör ge|tatten wird.

Nöbel, den 15. Juni 1901.

Großherzogl. Me>klenb.-Schwerinshes Amtsgericht.

„Jeanette Woermann“ Plantation,

: ; - Hallesches Ufer 29 5, Juli Post- (li

wel<er Kaufliebhabern ) ) » Zum Zwette )elene Woer-

oast, Accra,

Sierra Leone und Sherbro;

werden aufge im Termin am 12. November 1901, Vormittags 107 Uhr, vor dem unterzeihneten Gerichte, Zimmer Nr. 2, an- zumelden, widrigenfalls sie mit ihren Erbansprüchen ausges{lossen werden. Schivelbein, den 12. Juni 1901. Königl. Amtsgericht.

Todeserklärung.

Durch Aus\{lußurtbeil der am 24. Marz 1854 in Lünebur Wilhelin Heinrich

2. Jüni 1901.

Bienots<{, Aktuar, Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts I. Oeffentliche Zustellung.

Der Schlächter Alexander Gottlieb Theodor Neu- mann hier, Prozeßbevollmächtigter: Nehtsanwalt Dr. Mar Meyer hier, klagt gegen Louise Charlotte Neumann, geb. Neumann, zuleßt in Berlin, jeßt unbekannten Aufenthalts, wegen Ehe böslicher Verlassung und haltens, auf Grund der $8 1565, 1567, 1568 B. G.-B,, mit dem Antrage auf Ehescheidung : arteien zu scheiden, die Beklagte für den \{uldigen zu erklären Nechtsstreits aufzuerlegen. Beklagte zur mündlichen Verhandlung des Rechts- Zivilkammer des Königlichen auf den 12, Oktober Vormittags 11 Uhr, Neues Gerichts 11. Sto>werk, i

In Unterabtheilung 5 der heutigen Nr. dieses Blattes (Verloosung 2c. von Werthpapieren) befindet \< eine Bekanntmachung der Königlichen Direktion der Nenteubank für die Provinz Westfalen, die Rheinprovinz und die Provinz Hesseu- betreffend Verloosung, an Werthyapier amortisiert angezeigt wird.

Aufgebot. L

Die von uns auf das Leben des Kaufmanns Herrn Paul Herrmanu in Hirschberg in Schlesien unterm 23. Mai 1890 8. Mai 1891

Soerabaya und Padang

Nassau zu Münster, ' seine Ehefrau Anna

Nach Malta, Piräus, 29. Juni Erpreßdampfer ,„ Salonif 20. Juni Dampfer „Atbos“. , Dedeagath, Konstantinopel, Odessa, Novorossisk, Batum, Trapezunt, Samsun 15. Juni Dampfer und Varna 27. Juni

unsittlihen Ver- J geborene Baus- törner für todt der 1. September

as Nach Bourgas tehniker (Seor ampfer „Chios“, 12. Juli Dampfer „Rhodos*“. * Nah Syra und Nifkolajeff 27. Juni Dampfer „Chios". Nach Kustendje, Galaß, Braila 12. Juli Dampfer „Nhodos*". Alexandrien und Syrien 5. Juli Dampfer „Leros*“

ausgefertigte Police Nr. 84 528 über Á 1500,00 ist dem Herrn Versicherten abhanden ge-

U, die Kosten Lüneburg, den 12. Juni 1901. Der Kläger ladet die Königliches Amtsgericht. Bekanutmachung. Durch Vertrag vom 11. Juni Nußnießung Czermafk zu Antoshowiß an dem Vermögen seiner Ehefrau Theresia, geb. Kochanek, ausgeschlossen. Hultschin, den 14. Juni 1901.

Königliches Amtsgericht. Bekanntmachung.

der städti])hen Sparkasse zu

Der gegenwärtige Inhaber gedahter Police wird hiermit aufgefordert, sih innerhalb se<s Monaten bei uns zu melden, widrigenfalls die verlorene Police für fraftlos erklärt und an deren Stelle dem Antrag- steller eine neue Ausfertigung ertheilt werden wird.

Berlin, den 17. Juni 1901.

Victoria zu Berlin Allgemeine Versicherungs-Actien- Gesellschaft.

O. Gerstenberg

ist die Ver- | Landgerichts

Hambura, ls Der Sc<nelldampfer „Deutschland“ der Hamburg-Amerika-Linie hat auf seiner leßten Fahrt von New York na<h Plymouth eine Durchschnitts- ge]<windigkeit von 23,38 Seemeilen pro Stunde erzielt, während die bisher erreihte größte Geschwindigkeit 23,36 Seemeilen betrug.

gebäude, Grunerstraßze, mit der Aufforderung, cinen bei dem gedachten Ge- richte zugelassenen Anwalt zu bestellen. - der öffentlichen Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht.

Berlin, den 12. Juni 1901.

Buchwald, Gerichtsschreiber

des Königlichen Landgerichts 1. Zivilkammer 21. Oeffentliche Zustellung. Die verehelihte Anna Bâumler, geborene Schenk, S., Klägerin, Prozeßbevollmächtigter : in Halle a. S;, klagt gegen ihren Ehemann, den Stu>ateur Hermann Bäumler, früber zu Halle a. S,., jeßt unbekannten Aufenthalts, Beklagten, weoen Ehescheidung, weil der Beklagte ibr na< dem Leben getrachtet, mit dem Antrage, die Ehe der Parteien zu trennen, dem Beklagten die Schuld an der Scheidung beizulegen. ladet den Beklagten

Zum Zwe>e

Das Sparkassenbuch Bremen, 19. Juni. (W. T. B.) Norddeutscher Lloyd. zcllichau Nr. T Dampfer „Prinz Heinrich“, v. Ost-Asien kommend, 17. Juni Gibraltar Í " Gei / 19. Juni v. Singapore n. Bremen weitergeg. „Hannover“ v. Baltimore 19. Juni in Bremerhaven angek. 19. Juni v. Penang n. Ost-Asien, „Kaiserin Maria Theresia* 18. Juni v. Southampton n. Bremen weitergeg. v. Bremen 18. kommend, 18. F Ost-Asien best., 18. Juni in Suez angek. Nagasaki n. Hambur

„Hamburg“ heutigen Tage für erloschen erklärt.

Der verwittweten Kaufmann Lewy und deren Tochter, verehelichten Kaufmann Töplit, Minna, geb. Lewy, beide wohnhaft zu Nawitsh, find ihre Néchte auf das Sparkassenbuch vorbehalten worden.

Züllichau, den 15. I

Königliches Amtsgericht. Oeffentliche Zustellung.

Die Ebefrau Katharina Amalia Falter, geb. Ko>, zu Kleve b. Wilster, Prozeßbevollmächtigter Justizrath Sieveking in Altona, fklag Maurer Johann Ni

Aufgebot. :

In dem Grundbuche von Reddelih Blatt 21, betr. Häuslerei Nr. 1, sind nachstehende in Grund- lage der 8&8 23, 24 der Grundbuchordnung als er den zu eradtende Rechte eingetragen: Fol. 2: 200 Thlr. Kur. für den späterhin am 13. Mai 1888 versiorbenen Häusler Johann Griese zu Neddelich jen hon vor ihm verstorbenen Ehefrau Maria, b. weder, als Unterhaltsultimat, zufolge Ein- agé vom 11. Juni 1861, Fol. 3: 900 Thlr. Kur. k ißer Mane>ke auf Duggenkoppel als ution für re<tzeitige Näumung dieses Orts seitens utspächters, zufolge Nachdem die lber pothekenschcine nah eben und in endmachung Hypothekenscheinen legi- dwig Bull zu Reddelich ntragt, und werden dem- regter Hypotheken- 1008 Z -P.-V. bierdur auf- n dem auf Montag, Dezember d. J., Mittags 12 Uhr, anbe-

zu Halle a.

„Kaiser Wilbelm der Große“ Rechtsanwalt Meyer

„Aachen“, v. d. La Plata „Dresden“, n. „Sachsen“ 18. Juni v.

18. Juni v. New „Kaiserin Maria

Zuni i. New York angek. i uni v. Vigo n. Bremen weitergeg.

weitergegangen.

- fer „Lahn“

York über Southampton n. d.

Theresia“, v. New York komm., 19. Juni Dover passiert.

v. Antwerpen n. Bremen und

Neapel u. Gibraltar n. New York abgegangen. Hamburg, 19. Juni.

Die Klägerin zur mündlichen Verhandlung des Rechtsstreits vor die Zweite Zivilkammer des Königlichen Landgerichts zu Halle a. Saale auf den ormittags 11 Uhr, mit der Aufforderung, einen bei dem gedachten Gerichte elassenen Anwalt zu bestellen. ntlichen Zustellung wird dieser bekannt gemacht.

Halle a. S., den 17. Juni 1901.

f Gerichtsschreiber z Landgericht Oeffentl

t gegen ihren Ehemann, Falter, früher zu Kleve, jetit unbekannten Aufenthalts, unter der Behauptung, daß letzterer sie gegen ihren Willen böslih verlassen habe, zunächst auf Herstellung des ehelichen Lebens. Die Klägerin ladet den Beklagten zur mündlichen Verhandlung des Rechtsstreits vor die Vierte Zivil- fammer des Königlichen Landgerichts zu Altona auf den S. Oktober 1901, mit der Aufforderung, Gerichte zu 1 Zwe>ke der öffentlichen der Klage bekannt gemacht. Altona, den 15. Juni 1901. Brose, Gerichtsschreiber

v. Genua über

(W. T. B.) Hamburg - Amerika- Linie. Dampfer „Deutshland“ 18. Juni v. New York über Plymouth u. Cherbourg n. Hamburg, „Nubia“ v. New Yo ( mburg n. New York, v. Plymouth, „Sicilia“, v. New York n. Genua, v. Neapel und „Patricia“, v. New York n. Ha v. Cherbourgabgeg. „Castilia*, v. Hamburg über 18. Juni Cuxhaven pass.

a, „Valdivia“ i

London, 19. Juni.

Dampfer „Norman“ heute auf Ausreise in Madeira

r den Guts âuslers als 22, Oktober 1901, . Zuli 1866.

e<te ni<ht zurüd>ge hen sind, hat der zur

aus ote E er r. das ufgebot derselben bea

über Kopenhagen n.

n Erlöschen uszug der Klage

vre n. indien best.,

uni in Montreal, „Armenia* in Troja* in Bahia und „Karthago“

Gar Linie. angekommen.

ormittags 10 Uhr, einen bei dem gedachten zu bestellen. Zustellung wird dieser Auszug

„Jthaka® 18.

elassenen Anwalt niglichen Landgerichts.

lung. orcthea Magdalena vertreten durch

Dr. Hinrichsen, klagt gegen ihren Ehemann Otto Zydat, unbekannten Aufenthalts, wegen böslicher Verlassung, mit dem Antrage, die Ehe der Parteien zu scheiden, und ladet den Beklagten zur mündlichen Verhandlung des Rechtsstreits vor die TV. Zivil- kammer des Landgerichts zu Hamburg (Altes Rath- haus, Admiralitätstraße 56), auf den 19. No- vember 1901, Vormittags 92 Uhr, mit der Aufforderung, einen bei dem gedahten Gerichte zu- gelassenen Anwalt zu bestellen. gum Zwecke der öffentlihen Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht. |

Hamburg, den 14. Juni 1901.

Heinr. Hass\e, Gerichtsschreiber des Landgerichts.

[25542]

Nr. 12 783. In Sachen der Ehefrau des Taglöhners Anton Mohn, Crescentia, geb. B in Mannheim, Klägerin S lmächtigter Rechtsanwalt Dr. Wittmer dajelbst —, gegen thren Ebemann, e in Mannheim, jeßt unbekannten Aufenthalts, Be- klagten, wegen Ehescheidung ist (auf Antrag der Klagerin) neuer Termin im Sinne des $ 618 6 2 Z.-P.-O. vor der 1.. Zivilkammer des Landgerichts bestimmt auf Mittwoch, 16, Oktober 1901, Vormittags 9 Uhr, hierzu ladet die Klägerin den Beklagten.

Maunheim, 14. Juni 1901.

Der Gerichtsschreiber Gr. Landgerichts: Schneider. [25457] Oeffentliche Zustellung.

Die Ehefrau Anna Langer, geb. Pôge, zu Lützen, Prozeßbevollmächtigter: MNechtsanwalt Justizrath Werner hier, klagt gegen ihren Ehemann, den Zimmermann Hermann Langer, früher zu Lügen, jeßt unbekannten Aufenthalts, unter der Behauptung, daß der Beklagte am 9. Mai 1900 die Klägerin und Lützen verlassen und nihts mehr von si hat hören lassen, mit dem Antrage, die Ébe der Parteien zu trennen und den Beklagten für den allein \{uldigen Theil zu erklären. Die Klägerin ladet den Beklagten zur mündlichen Verhandlung des Nechts\treits vor die 2. Zivilkammer des Königlichen Landgerichts zu Naum- burg a. S. auf den 28, September 1901, Vor- mittags 92 Uhr, mit der Aufforderung, einen bei dem gedachten Gerichte zugelassenen Anwalt zu be stellen. Zum Zwe>e der öffentlichen Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht.

Naumburg a. S., den 17. Juni 1901.

/ Thurm, Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts. [25458] Oeffentliche Zustellung.

Die Köchin Marie Heindl in Nürnberg, Bader- gasse 12/111, vertreten durh Rechtsanwalt Winkler in Weiden, klagt gegen den Taglöhner Johann Heindl von Pullenreuth, z. Z. unbekannten Auf- enthalts, wegen Ehescheidung, mit dem Antrag, Urtheil zu erlassen:

l. die Ehe der Streitstheile wird dem Bande nah getrennt,

[T, der Beklagte wird für den allein {uldigen Theil erklärt,

[1]. der Beklagte hat“ die Kecsten des Nechtöstreits zu tragen,

und ladet den Beklagten zur mündlichen Ver- handlung des Rechtsstreits vor die Zivilkammer des K. Landgerichts Weiden auf Montag, den D. De- zember 1901, Vormittags 9 Uhr, mit der Auf- forderung, zur Bestellung eines bei diesem Gerichte zugelassenen Nechtêanwalts. Zum Zwe>e der öffent- lichen Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht.

Weiden, den 16. Juni 1901.

Gerichtsschreiberei des K. Landgerichts. (L. S.) Gilli ger, K. Sekretär. [25543] Oeffentliche Zustellung.

Die Elisabetha Pfeifer zu Laudenau, vertreten durh ihren Vormund Johann Peter Pfeifer 11l. von da, klagt gegen den Philipp Weudel, Sohn des Johann Peter Wendel von Laudenau, unbekannten Aufenthalts, wegen Alimentation, mit dem Antrage, den Beklagten zu veructheilen, monatli, und zwar vorauszahlbar, bis zum zurü>gelegtèn 16. Lebensjahr der Klägerin den Betrag von 15 Æ zu zablen, die Kosten des Rechtsstreits zu tragen und das Urtheil für vorläufig vollstre>bar zu erklaren, und ladet den Beklagten zur mündlichen Verhandlung des Rechtsstreits vor das Großberzoglihe Amtsgericht zu Fürth i. O. auf den 27. September 1901, Vormittags 9 Uhr. Zum Zwe>e der öffentlichen Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht.

Fürth, den 17. Juni 1901.

Winkler, als Gerichtsschreiber des Großherzogli Hess. Amtsgerichts. [25465] Landgericht Hamburg. Oeffentliche Zu elnng,

1) F. W. Lehmann, 2) P. H. A. Wolkau, zu Hamburg, vertreten dur<Rechtsanwälte Dros.Samson, Lippmann und Blun>, klagen gegen Otto Albert Wilhelm Beke, unbekannten Aufenthalts, wegen Forderung von Restkaufgeld, mit dem Antrage, den Beklagten zur Zahlung von „K 3000 nebît 49% Zinsen seit dem 1. Januar 1901 persönlih und aus dem Grundstü>ke Grundbuch von Barmbe>, Band X11, Blatt 565 zu verurtheilen, und laden den Beklagten zur mündlichen Verbandlung des Nechtöstreits vor die Erste Zivilkammer des anbgericts zu Hambarg (Altes Rathhaus Admiralitätstraße 56) auf den d, ISteAA, ani ti den t e ite

uffor g, cinen ten zugelassenen Anwalt zu bestellen. Zum Zwe>e der entlichen Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt gema<t. mburg, den 18. Juni 1901. . Claufs, Gerihtds des Landgerichts.

(25466) E da ieine

u burg, i ten Aufgebotstermine ihre Rechte anzumelden des Königli Landgerichts. Z.-K. 4 e<têanwälte Dr. Martin N. Gieschen und

Der Stellmachernicisier - Kial , Sálohstraße, PrortberoiraLütiaie At

*