1901 / 147 p. 3 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

3 ; or Dr. von Búhka, | London, 23. Juni. (W. T. B.) Nach einer bei i re f vertretenden Vorsipenden des, Ve! E ARA Res der gangenen Meldung sank Gie britishe Bark de cloyds s | | Rechtsanwalt Bauer, und in den Arbeits-Ausf<uß wurden der Re- | Tacoma (Washington) nah Falmouth unterwegs, auf der Höhe po : ung srath, Bee Dr. von Buchka und der Syndikus der | Scilly. Der Kapitän und die 5 Mann starke Besaßung werde! j 2 ; | Veltesten der Berliner Kaufmannschaft, Landgerichtörath- Dr. Dove | vermißt. E E r ft e B eila ge áris, 22. Juni. (W. T. B) Die touristis<e Auto, :

von ihr geshi>t et as spr Magdeburg, 24. Jur. (W. T. B.) Gestern Vormittag Li fee Albre tes Publifunts becet A I i ae heute bei leß, i 4 z tals | 7 ,

: | i f TYT: ; s s L UnDI1 : egonnen. Unter den in den Momenten es Affekti niht immer vòô L e atte, der wurde aus Anlaß ber Fünfhundertjahrfeter r Gutenberg | Braun in einem Wagen deutscher Hertunst von 35 Pferdekcätten 2 zum Deutschen Reichs-Anzeiger und Königlich Preußischen Slaals-Anzeiger. vokdat Berdisson, fandin. Seldene> eine elégante und verständnißvolle | das von der vereinigten Magdeburger Buchdru>erschaft lie in seiner Dee E efinden sich vier Yerlonen. eilnehmer an der / Rene und gus E Dee erneler dor, Deren E Qu bender E Eri Jae E d tlid Ei Lur e. R ) üros Zuien und der Präfident des französischen i 3

rrenGeorg on Glerambois) un elt (Zuaven-Kapitän | nahmen außer den Spißen der on ea. S., utomobilflu rinz Arenberg. M , a. 2 belustigter ie ihrem Talernelea und dabei d (eübaltenden alberstadt, Braunschweig, Berlin, ile: Lübe> und anderen - K E t ; M 147. Berlin, Montag s den 24 Uni Spiel ungemein; ebenfo Fräulein Be>ker als Tante Evangeline. Auch tädten entsandte Buchdru>ker-Deputationen theil. ; Madrid, 23. Junk (W. T. B.) In La Unión (Provinz J die kleineren Rollen waren zufriedenstellend beseßt, desgleichen konnten / Q: Murcia) wurden dur “den Einsturz eines Hauses steh en gott Inscenièrung und Ausstattung durchaus befriedigen. Kiel, 23. Juni. (W. T. B.) Die Binnen - Regatta des | Perfonen getödtet. e Norddeutschen Regatta- Vereins im Kieler Hafen, zu der E

: «27 Yachtén gemeldet waren, begann gestern Vormittag um 9 Uhr. | New York, 23. Juni. (V. T. B.) Eine Depesche aus rve m A L R D e T Es “e g E Va ghenny 111“ dex ibi I: E a in 300 Mes g U A s: E daß in Pocahontas fiber

nd von Y/uchar agner’'s Bühnenfestspiel „Der ng de asse V a „Penny. TIT* den ersten, * den zweiten Preis, in enschen infolge de ruches eines auf einem i ; y .. Nibelungen“, „Siegfried“ L e Be gegeben: Siegfried: Aer „Windspiel 11“ den ersten, „Blitz 1V“ denzweiten, in Klasse VI | legten Dammes ertrunken und durch das niederstür A E Berichte von deutschen Fruchtmärkten.

rr Grüning; Mime: Herr Lieban; Wanderer: Herr Bachmann; | „Butt Il“ den ersten, „Schelm“ den zweiten; „Bajazzo“ den dritten, A äuser wegges{<wemmt worden dee as Ungli>

rünnhilde : Fräulein Reinl; Erda: Frau Goeße; Alberih: Herr | in Klasse V „Najade" den ersten, „Antonie 11" den zweiten | jei um Mitternacht geschehen; die Mehrzahl der Ertrunkenen seien L erg u L L Nebe; Fafner: Herr Wittekopf; Waldvogel: Frau Herzog. Kapell- | Preis. In Klasse VI_ erhielt „Tilly? den Preis. Um | arbeiter oder Familienangehörige von folhen. Einer Blättermeldung Qualität L meister Strauß dirigiert. 11 Uhr Vormittags fand die zweite Wettfahrt der | zufolge sollen auh die Städte Kaystone, Elkhorn, Vivian ß ; ; Durchschnitts - Am vorigen Außerdem wurden

Im Neuen Königlichen Opern - Theater gelangt morgen | Sonderklasse des Kaiserlihen Vachtklubs statt, an der | andere Orte von Uebers<hwemmungen heimgesucht und die dortige i gering mittel | gut Verkaufte | Herkaufs- preis Markttage am Markttage „Die Fledermaus“ zur Aufführung. 20 Yachten theilnahmen. Eserhielt „Wännsee" den ersten, „Arcahon“ | Bahnlinie auf 25 bis 30 Meilen zerstört worden sein. Na Mende für (Spalte 1)

Thomas Koschat giebt sein erstes Konzert im Garten des | den zweiten, „Nirvana“ den dritten, „Glü>auf“ den vierten, „Samoa“ | einem Telegramm aus Omaha wüthete am Donnerstag Durch- nach überschläglicher

L i: s ER a Z i ¿a i l 4 / th 1 Doppel- ; Schä rf Belle-Alliance-Theaters nicht, wie ursprünglih angekündigt, | den fünften, „Drauf" den se<sten und „Kranich" den siebenten Preis. | Abend längs des Keya Paha-Flusses ein heftiger C N 7 CSN Z i: A Van schnitts äßung verkauft am 5. Juli, sondern erst am Sonnabend, den 6. Juli Det e iber Zur heutigen Wettfahrt des Norddeutshen Negatta- | Neun Pers onen L Sd V obtet oder E s niedrigster | höchster | niedrigster | hödster | niedrigster | höchster [Doppelzentner id preis dem | Doppelzentner dürfte höchstens aht Tage in Berlin verweilen. : Vereins waren 32 Kreuzer-Yachten und 13 Renn-Yachten der Klassen T | leßt; eine große Anzahl erlitt s{<were, aber niht lebens- j Mt. M, M. M, Mi M. M. M. M. (Preis unletami) Am Mittwoch, Mit tas 12 Uhr, veranstaltet der Musik-Direktor | bis TVb gemeldet. Der Start begann bei frishem Südost ‘um | gefährlihe Verleßungen. Alles, was ih auf dem Wege deg Otto Dienel in der Marienkirhe einen Orgelvortrag, bei | 11 Uhr 30-Minuten. Preise erhielten: in der Klasse Ta „Clara“ den Sturines befand, wurde zerstört. Adalbert Hay, ehemaliger wel<hem Frau Gertrud Labauve, Fräulein Luise Gau, der Violinist | Ehrenpreis, „Comet“ den zweiten Preis; in Klasse e amerikanis<her Konsul in Pretoria und Sohn des Staatssekretics W e i Herr Hans Groth und Herr Bruno Geisler mitwirken. Der Eintritt | den ersten Preis; in Klasse Il (Renn - Yachten) „Johanne“ ay, fiel in Newhaven (Connecticut) aus dem Fenster eines E j ist frei. den ersten, „Hertha“ den zweiten Preis; in Klasse IL otels und war sofort todt. Er hatte sih, nahdem er den Abend Ge e 16,40 16,40 ( 3738 16,25 16,16 (Kreuzer - Yachten) „Vesta“ den ersten „Atalanta“ den | mit ehemaligen Schulfreunden verbraht hatte, in bester Stimmung Lud C R 14,75 15,25 Í : 4 i Mannigfaltiges. zweiten Preis; in Klasse IIl (Renn-Yathten) „Polly“ den ersten | nah seinem Zimmer begeben und hat augenscheinlih, als er, um zu De a 17,00 4 Preis; in Klasse ITT (Kreuzer-Yachten) „Valuta“ den Extrapreis und | rauchen, ans Fenster getreten war, das Uebergewicht bekommen. Stettin... N - 17,00 Berlin, den 24. Juni 1901. - n tg l R den ten Sei en E Pdtelon len ——— Greifenhagen A | O reis; in Klasse a (Nenn - Yachten) „Hevella" den ersten, aterson ew Jersey), 22. Juni. (W. T. B. n de Stargard i. Pomm. . nes Dan eaen bung der Vereine vom Rothen Kreuz | „Hanseat“ den ¿weiten Preis; in Refe IV b (Renn-Yachten) „Jenny“ | FeuerwerksMa gau von Abraham Ritterburg, das R g eie Folbava i F e 16,50 17,00 ; ; i; : und der Berliner Feuerwehr fand am gestrigen Sonntag Abends | den ersten Preis; in e IVa S NI ten) „Ziu“ den | vierstö>igen, von zehn Familien bewohnten Gebäude befindet, ereignete O C E —— 17,60 493 17,60 16,50 in der Internationalen Ausstellung für F e Qu, und ersten, „Iris“ den zweiten Preis; in Klasse 1V þ Kreuzer-Yachten) | ih gestern Nachmittag eine heftige Explosion. Der ersten: folgten E E Es 16,50 17,00 650 16,25 16,00 E L L unter großem Andrange des Publikums „Marie 11“ den ersten, „Hans Kurt" den zweiten, „Attila* den dritten | mehrere leichtere und dann noch eine zweite heftige Explosion. Die D t 16,70 17,30 4 ; ¿ : att. Die Leitung des allgemeinen Theils der Veranstaltung inf in is Von den am 18. d. Mts. auf der Elbe nicht ausgesegelten | Flammen brachen in dem Gebäude von allen Seiten aus ; fünfzehn der G E 17,00 17,80 170 17,00 17,60 den Händen des Direktors Max S ehnper von den Berliner Unfall- | Preisen erhielt heute „Jenny“ einen Antheil am Pretoriapreis, „Ziu“ | Hausbewohner, und zwar zwei Männer, sieben Frauen E 17,20 17,40 : ; i: / stationen. Der überaus gut durchgeführten Uebung wohnten als ge- | den von Seiner Königlichen Hoheit dem Prinzen Heinrich ge- | \e<s Kinder, wurden als Leichen unter den Trümmern hervor Polkwiß L 2 18,00 c 486 18,00 18,50 ladene Gäste der Finanz-Minister Freiherr von Rheinbaben, der | stifteten Preis. „Johanne“ hätte den Hamburger Jubiläumöpreis | gezogen. Der dur die Expkosion verursahte Luftdru> war fo tar, Bunzlau . C E, A 18,50 ; ; ; ; R g D initerial ; Dirt den d irrt Es Nati erhalten, wenn sie auf einer deuts<hen Werft gebaut wäre. daß die Fensterscheiben aller benahbarten Häuser zertrümmert wurden. Od C E 5 18,00 18,20 1 800 18,00 18,00 D ' I De t E E 18,40 8,90 j ; : ¿ Dr. Rügler, der General der Infanterie z. D. von Spi als Ver- | Frankfurt a. M,, 24. Juni. (W. T B,) Beim heutigen Hoyerswerda 8 e 67 1675 | 16,75 treter des Nothen Kreuzes u. A. bei. Meistershaftsrudern für Deutschland über 2500 m wurde ; / Nei E 17,40 ; 10 437 17,60 17,70 j T i R. Gadebush vom Berliner Nuderklub Erster, Weber- Nach Schluß der Redaktion eingegangene at a A N 16,30 16,30 ; j y Dem Direktor B. Knoblauh ist anläßlih seines Ausscheidens | Mönhhof vom Mainzer Ruderverein Zweiter und Noa> vom Depeschen. Eilen urg A 17,00 17,50 M tio N E E U éatond T Poli Spindlersfelder Ruderverein von 1878 Dritter. London, 24. Juni. (W. T. B.) Die „Times“ meldet E O C REN 17,00 17,00 Ñ ——— L : Mertzg n Al i af 17,2 So ein Schreiben zugegangen, in welhem demselben unter Ingolstadt, 24. Juni. (W. T. B.) Bei einem von ehe- | us Peking vom 23. Zuni: Der russishe Ge- Goar E E 17,00 17/10 ; : : i nerkfennung der für weite Kreise Berlins segensreichen Einrichtung maligen Pionieren Pet veranstalteten Feste stürzte eine zum sandte E den chinesischen Bevollmächtigten mit, o O 17,75 18,00 ¿ 9 04 17,75 17,75 der Unfallstationen der wärmste Dank für sein thatkräftiges und er- Fesilplaß führende Brücke ein, auf welcher sih gerade eine größere | daß, fsobald das Abkommen, betreffend die Entschädi- e, Ca 17,29 17,43 F 17,22 17,43 folgreihes Wirken um die “f mit dem Wunsche zum Aus- | Anzahl von Soldaten befand. Ein unter der Brü>ke stehender | gungsfrage, unterzeihnet sei, Rußland verlangen werde, E C C a2 A 15,30 | 17,00 i i 15,82 16,00

Gezahlter Preis für 1 Doppelzentner

do D

A 85 17,00 17,03 16,70 i: : i ; 17/00 1 275 17,00 16,75

E A E Im t A I I S ind bi B d Leg atr m mk ewa raa i wol rien wie “S Ja

dru> gebra<t wird, daß er ih no<h re<t lange des Blühens dieser | Unteroffizier wurde getödtet, cin Militärtelegraphist {wer daß die Unterhandlungen bezüglich der Bedingungen

Station erfreuen möge.

An den öffentlichen Anschlagsäulen, an wel{en in der Mitte einer jeden Säule ein Raum für wihtige, das Publikum besonders ntéressierende Bekanntmachungen vor ehalten ist, wird gegenwärtig der Hinweis auf die Einrichtungen der Berliner Nettungs- gesells<haft derárt angebracht, daß an jeder der etwa 1000 Säulen

verleßt; außerdem trugen einige Personen leihte Verleßungen davon.

Bremen, 24. Juni. (W. T. B.) Die Seefahrt des Deutschen Flottenvereins, für wel<he dèr Norddeutsche Lloyd den Dampfer „Glü>kauf“ zur Verfügung gestellt hatte, ist vorzügli<h verlaufen. Der Dampfer verließ am Sonnabend Morgen 9 Uhr Bremerhaven und traf gegen 1 Uhr Nachmittags vor

für die Räumung der Mandschurei durh Rußland wieder ns würden. Der russishe Gesandte erklärte, der für den Widerspruh der Mächte gegen die4 Unter- ze'<nung des Mandschurei-Abkommens geltend gemachte Grund, daß China, während es mit allen Mächten gemeinsam in Ver- handlungen stehe, keine gesonderten Verhandlungen mit einer

Gen L E N 18,60 19/80 17,52 19,28

Straubing . Negensburg - Meißen . ia. ¿1 lauen i. V. Mi Offenburg

18,66 18,00

17,70 16,20 18,60

18,75

15,30 17,70 17,00 18,80 18,00

18,52 18,00

18,59 18,00

18,78 17,70

18,81 17,91

D i as vil pa Le eug -=| : J E e c Ge E A E E 47.90 17,20 17,40 E O L S Cie er A 16,90 | ‘17,00 e E e R e 16,40 16,50 R e e ee R 5; 16,90 | 17,60 A R e ee j 17,60 | 18,00 E C A Ss | 16,660 | 17,20

der Stadt außer der nähsten Wache der Rettungsgesellshaft der Siy | Helgoland ein. Nah einem Frühstü> im Kurhause wurde cine | Macht führen dürfe, falle fort, wenn das Abkommen

der Zentrale, Ziegelstraße 10/11, angegeben wird. Damit kommt die Bootfabet um die Insel unternommen; Abends fand im Gezünlih dee Entsd iguig E EE sei. China müsse

frühere zBekanntmachung, betreffend D Ga net von Krankenwagen Kurhause cin Festmahl statt, an welches si< ein Ball an- | alsdann bereit sein, die Angeleaenheit endgültig in einer für

für aiptende Kranke durch die Polizei-Revier-Bureaux, in Wegfall. [Ploß E E gee VANGS crolate G Sonntag | die zukünftige Verwaltung der Mandschurei vom beiderseitigen

2 B T V IRES p IE Morgen 6 zr. Das Wetter war prächtig, die See leiht bewegt. Zta, ; «j ; Béi dem Freiwilligen Erziehungsbeirath für {Gul - | Um 84 Uhr wurde die Elbe, um 34 Uhr Nachmittags Blenterdse Standpunkt aus vortheilhaften Weise zu regeln.

entlassene Waisen sind zum Herbsttermine von den Schul- | erreiht, woselbst im Fährhause das Mittagsmahl eingenommen wurde;

Vorstehern 1310 Kinder angemeldet, welhe die Schule vertoen die Ankunft in Hamburg erfolgte um 7 Uhr Abends. Während

werden. Die Zahl der Pfle linge in den einzelnen Bezirken ist sehr | der Festtafel, die alsdann dort stattfand, wurde auf Vorschlag des ; ¿ i:

verschieden und s<wankt zwischen 234 und 35. Die meisten zuversorgenden | Regierungsraths de Cuvyry unter allseitiger Zustimmung an den (Fortseßung des Nichtamtlichen in der Erst-n und Roggen,

Kinder sind aus dem Osten. Der am Freitag abgehaltenen Sißzung | General-Direktor Dr. Wiegand cin Dankes-Telegramm für die vom Zweiten Beilage.) y

des Arbeits-Ausshusses wohnte au< der Stadtrath Dr. Münsterberg | Norddeutshen Lloyd erwiesene Gastfreundschaft gerichtet. E Eee aliein ror U O Al I | 12,46 12,45

bei. Bei den vorgenommenen Wahlen wurde zum Vorsitzenden des da nPerburg A l L 6 1e ab O | Miss 13,00 2) E E E V4 12,25 12,75

Beeskow . 13,90 Lu>kenwalde . j 14,25 Brandenburg a. H. . 13,80 Frankfurt a. O. . 14,20 Anklam . G 13,20 Stettin . - Greifenhagen Stargard î. Pomm. . Schivelbein . i Kolberg . Köslin Schlawe . J Lauenburg i. P. Namslau Trebnitz Bréslau ‘. Ohlau C Neusalz a. O. . Sagan e a Bo a e E S e Goldberg. ¿ utt. :¿! Poverdwetta 0 [berstadt . filenburg Erfurt E Goslar Lüneburg. Fulda . Kleve . Neuß . . München. . Straubing . Regensburg . Meißen . E s s lauen i. V. avenóburg .

Em S S

D do S S

I S

Do

wt D N Io O On

—-

ESSD

Wetterberiht vom 24. Juni 1901, Hoher Luftdru> erstre>t si< vom Ozean und Mittwoh: Johannisfecuer. Sonntag, Nachmittags 3 Uhr: Bei bis übe

s Uhr Vormittags. Frankreih bis Finland, Depressionen liegen nördli<h | Donnerstag: Flachsmaun als Etzieher. Hälfte er sigtn Preisen: Fudenb E on Er ore uo, Fer Mde ureva, In iti

Veutschland ist das Wetter im Osten heiter und vei

wärmer, sonst ziemli< trübe und meist kühler. | Berliner Theater. Dienstag: Ueber uufere Ventral-Theater. Dienstagf: Zu ermäßigten

Meist kühleres Wetter, im Norden stellenweise mit | Kraft. (1, Theil.) Preisen: In erster Beseßung: Die Geisha. Operette

Regen, im Osten mit Gewittern, wahrscheinlich. Mittwo<$: Des Meeres und der Liebe | " 3 Akten von Sidney Jones. Anfang 8 Uhr.

Deutsche Seewarte. | Wellen. Mittwoch und folgende Tage: Die Geisha.

Donnerstag: Ueber unsere Kraft. (1: Theil.) A R Belle-Alliance-Theater. (Gastspiel-Theater.)

h ; x | Dienstag: Die Schwäbin. Lustspiel in 1 Akt Theater. Theater des Westens. Ensemble-Gastspiel von Castelli. ujpier in

der Secefsionsbühne. Dienstag : Zum ersten Male: | Herd. Singspiel aus Vas: öftermic en Alpen in

Königliche Schauspiele. Dienstag: Opern--| F'mpacivagabundus. Posse mit Gesang in | 1 Aufzug. von Alexander Baumann.

| | L

>

t

Wind- tärke, ind-

ri<tung

Name der Beobachtungs- station

0%u.Meeres- niveau reduz.

E

J

en =_ “E

Barometerst. Temveratur | in Celfius |

O O O R I

——

D G O e D

o S

—_

2.0%

E T UL-

|

>

e ———__——_————————————————————————— ————

Stornoway . | 760,6 |[NNW ölbede>t Bla>sod. . . | 7664 \NNW 3swolkig Shields . . . | 7629 |[SW Leiter Sci 767,0 |NW 4 wolkig

Pet - i -- liffingen. . | 767,0

ius l OLE ristiansund | 759,8 Slkudesnaes . | 761,7 Skagen …. . | 762,5

Kopenhagen . | 7639 Karlstad. . . | 764,9 olm . f 765,0

ra |- QDAS Haparanda . | 7680 Bortum . . . | 766,3 1 D

_—_— O 2 pud

- -

[SESS

-

s

O ——— —- Co 10> Io n Lo En p p S ERE

ps

| 125

f C0 1 DO fe D

Ae ? 3 Akten. (Im 2. Aft: Original-Ueberbrettl-Ein- I halb ber 75 | baus. 163. Vorstellung. Der Ring des Nibelungen. | lagen.) Anfang 8 Uhr. Í Leiter , ‘a | Bühnenfestspiel von Richard Wagner. Dritter Mittwo<h und folgende Tage: Lumpaci- 4 wolkig "4 | Abend: Siegfried in 3 Akten. Preise der | vagabundus. Gan E 3,1 | glápe: Fremben-Log® 12 6, Ordhester,-Loge 10 4, L Familien-Nachrichten, 1 wolkig 4 6 s C 4 arque t wet er , ang A. ps F

4, Dritter Nang 4 X, Vierter Nang Sitpla j a: : Verlobt: Frl. Julie Seyd mit Hrn. Regierungs- 1 Dunst 5 | 2 M 50 4, Viertèr Rang Stehplaÿß 1 50 2 Cessing-Theater. Dienstag: Gastspiel Hansi Baumeister Ernst Gerhardt (Wilmersdorf-Berlin

2 [wolfenlos 1 | Anfang 7 Uhr. Niese mit dem Ensemble des K. K. pr. Theaters in —Charlottenburg).

2 ; der Josefstadt. Die Kindsfrau. Posse mit Gesang | V belidt: Gerichts-A 4\wolfenlos 2, Neues Opern-Theater. Die Fledermaus. Komische j ereheliht: Hr. Gerichts-Assessor Hans Eggert 2beiter 8 | Operette mit Tanz in 3 Akten von Meilhac und F 2 F “Anfang A Hennequín E. 205 mit Frl. Elisabeth I A. Albrecht

: lévy. Bearbeitet von C. Ha Ri ! ; ¿ M Geboren: Ein Sohn: H wol ì PEREs Musik an Johann Es ans GIGatd ttwoh: Gastspiel Hansi Niese. Die Kinds- | Grafen Fin> von anna (Frankfurt ‘a. O.).

Keitu i e: i : frau. E T h ; r Graeb. Anf ¿E l T s L ine Tochter: Hrn. Major Bierling (Pirna). Mover l ees Len E. E Lans (Mantolas: Gastspiel Hansi Niese. Die Kinds- | Gestorben: Hr. Bruno rhr. von L iéinaeder Rüganwalder- è de>t Täglich zwei Abend-Vorstellungen. Anfang 74 und ; a (Görliy). Hr. Rittmeister a. D. Ernst von E NeE-| 06 woltentos 9 Ühr. Die Billets bere<tigen zum freien Eintritt i Bülow (Stremlow bei Tribsees). Hr. Nitter-

S 12 Ko y ; gutsbesi und Landschaftsrath Richard Grafß- Neufahrwafer 76 20 j wolfig in den Konzertgarten Uenes Theater. Schiffbauerdamm 4a. Di- | mann (Foninko bei G (Mali ith Hr. ie Sb Münster E Tell. Große Oper in 4 Akten von Rossini. Text | Brücke. Schauspiel in 3 Akten von Nichard ostdirektor Paul Rosenstiel (Berlin).

e ae

—————— j D303 3D E DO ' S588

| |

< _ -

.= (7

n n -—

LOTOTO O

@ C

=QQ VO S 5

-

u S M; M

g

A (S VO

228

D t pes pet p R s

. SeS PRRRPRRA

; Mittwoch: Opernhaus. 164. Vorstellung. Wilhelm | rektion: Emil Meßthaler. Dienstag : Die goldene ald Ludwig (Hennersdorf i. Schle}].). g Le | nah dem Französischen von Theodor Haupt. Ballet | Skowronnek. Anfang 8 Uhr. Vorverkauf ohne y f E E 7 700.1 W wolkig von Paul Taglioni (Tell: Herr Hans Mohwinkel, | Aufgeld. (1. Rang - Fauteuil, Orchester - Sessel, R, I R V, is 762 8 |W 3 Sid, vom Großherzoglichen Hof-Theater in Mannheim, Parguet-Sateult 3 M) iy 764 8 |SW hae bed. als Gast.) Anfang -74 Ühr. j ittwo< und folgende Tage: Die goldene s i 7630 wolkenlos Neues Opern-Theater. Mamsell Augot. Komische | Brücke.

Verantwortliher Redakteur : J. V.: von Bojanowski in Berlin.

auses von | Residenz-Theater.(Direktion : SigmundLauten- der i a D 5 | J N. r. 05, ana Das blaue Kabinet. (ls A, E N Ste O it Een München E bed voyaga autour du cods.) Lustspiel in 4 Akten Anstal rdeutsGen itr, erci us Vertagse T E 15S Dentsches Theater, Gaftsviel des Lesfing: | But rg Panl Bog Maurice Hennequin, | Mia Zehn Beil E E e D E on Pau od. e... 0 ¡O ter Theaters. Dienstag: Die Zwillingsschwester. î ; eyn Vellagen Dato bele bed. ag gsf ttwo<h und folgeade Tage: Da8 blaue (einschließli Börsen-Beilage). (1309)

A L Offenburg Bruchsal. . MostoA . . « Maniliocis raun è Altenburg . - Arnstadt i. Th. Breslau . -

Clairville, Siroudin und Koning. t E. Dohm. Anfang 8 Uhr. Billetreservesatz

G4 NO 2lheiter Oper in 3 Akten von Charles Lecocg. is von m

s S P, P A RRAP

-__ E C D

Ss Sao Ss Eee va e Que 2 u n a O8

Anfang 8 Uhr. H ry